bildschirmphoto1.jpg
Wenn jüdische Schüler angegriffen werden, müssen die Täter wohl „Rechte“ sein, dachte sich die Netzeitung und titelte gestern dementsprechend (siehe Screenshop oben) zu einem Überfall in Berlin. PI-Leser Scotti machte die Redaktion auf den Denkfehler aufmerksam, und die Netzeitung zeigte sich einsichtig.

Scotti schrieb:

—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: scotti
Gesendet: Freitag, 18. Januar 2008 00:10
An: NZ-Leserbriefe
Betreff: Punks hetzen Hund auf jüdische Schüler

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Ihrem Artikel „Rechte Punks hetzen Hund auf jüdische Schüler“ titeln Sie in der Überschrift „Rechte Punks“. Ihr Artikel deckt sich jedoch nicht mit Ihrer Überschrift. Auch in anderen Internet-Quellen kann kein „rechter“ Hintergrund festgestellt werden.

Punks sind in der Regel der linken Szene zuzuordnen. Es ist bekannt, dass es auch wenige „rechte“ Punks gibt. Haben Sie nähere Informationen zur politischen Ausrichtung dieser Punks, oder ist Ihrer/Ihrem Redakteur/in bei der Formulierung ein Fehler unterlaufen?

Es gibt auch einen linken Antisemitismus, der von fast allen Medien totgeschwiegen wird.

Für nähere Informationen wäre ich Ihnen dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

scotti

Daraufhin änderte die Netzeitung die Überschrift wie folgt:

bildschirmphoto4.jpg

Und Scotti erhielt von der Redaktion folgende Antwort:

Hallo,

Sie haben recht, wir haben den Fehler korrigiert.

Vielen Dank und bleiben Sie uns als kritischer Leser erhalten!

Tilman Steffen

______________________

NZ Netzeitung GmbH | Redaktion Politik
Karl-Liebknecht-Straße 29
10178 Berlin

Tel.: (030) 2327 6851
Fax: (030) 2327 6874
Mail: tilman.steffen@netzeitung.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

Comments are closed.