Franz-Josef WagnerPI machts möglich… Ausgerechnet der gutmenschlich angehauchte BILD-Kolumnist Franz-Josef Wagner verteidigt den in die Schusslinie der Linken und Islam-Vertreter geratenen hessischen Ministerpräsidenten: „Lieber Roland Koch, man wirft Ihnen vor, Jugendgewalt, Ausländer-Kriminalität für Ihren Wahlkampf zu missbrauchen – mit verprügelten Opfern auf Stimmenfang zu gehen. Als hätten Sie alles angezettelt.“ Weiter…

» fjwagner@bild.de

image_pdfimage_print

 

85 KOMMENTARE

  1. Es gibt also noch Hoffnung auf Besserung bei manch einem als unverbesserlich eingeschätztem Journalisten.

    Oder hat Wagner oder einer in seinem Bekanntenkreis selbst Bekanntschaft mit der kulturellen Bereicherung gemacht?

  2. Die BLÖD merkt halt, dass man mit diesem (in der PC-Presse) neuen Thema neue Leser gewinnen kann; dass Rechts Auftrieb hat.

    Mal gespannt, wann der nächste „Neonazi“-Überfall wieder die Titelseite ziert…

  3. Wagner? das ist doch der Vollpfosten, der vor wenigen Wochen Kerner empfahl, sich mit Eva Herman besser über weibliche Orgasmen zu unterhalten, als über Politik.
    Dieses Wetterfähnchen spricht doch auch nur nach dem Motto: „Ich bin ihr Führer, ich muß ihnen folgen.“

  4. @An :
    Ja warten wir ab bis der nächste VORGETÄUSCHTE „Neonazi“ „Überfall“ die Titelseite ziert.
    Ich bin da von überzeugt das die Linken auf Knien drum beten doch endlich erlöst werden und wieder was zum angreifen haben. Egal wie lächerlich auch immer der nächste Vorfall wird.

  5. Danke Schön Herr Wagner für ihre echte Zivilcourage. Zivilcourage erfordert Mut zur Wahrheit.

  6. O-Ton F. J. Wagner :

    „Ein Bosnier, ein Deutscher und ein Türke traten einen Rentner ins Krankenhaus, weil er sie hindern wollte, die Gedenktafel einer ermordeten Polizistin zu schänden.“

    Good to know !
    „Ein Bosnier, ein Deutscher und ein Türke …“

    … lassen Kenan Kolat und die ganze Gutmenschen-Sippe wohl ziemlich im Regen stehen !

    Echnaton

  7. Leute, überlegt mal, wäre so ein Kommentar vor wenigen Monaten möglich gewesen?

    Deswegen ist die Entwicklung, die das hier alles nimmt, nur zu begrüssen, auch wenn dafür Menschen massivste Verletzungen davon getragen haben.

    Mein Mitgefühl an die Opfer!

    Nichtsdestotrotz: Sehr guter Kommentar

  8. Der nächste „Naziüberfall“ vermutlich im Osten wird bald kommen, Sebnitz, Potsdam, Mügeln, Mittweida, etc. lassen grüßen.

  9. #4 Unlinks (11
    Da wird sich vermutlich schon wieder eine Linke finden lassen, die Spaß an Selbstverstümmelung hat!

  10. @ #4, Unlinks

    Ich wette, dass hunderte linker Bazillen im Net surfen, um DEN Beweis für neonazistische ausländerfeindliche Aktivitäten noch vor den nächsten Länderwahlen zu erbringen.

    Falls das nicht klappen sollte, könnte man auch etwas….na ja, nix für ungut, alles klar?

  11. Der Wagner ist ein bekennender Opportunist.
    Gäbs heute Schlagzeilen wegen Jessens pöbelnder Rentner, würde er morgen über die versteckten Messer in AOK-Gehhilfen wettern.

    Aber wenn sogar der erkennt, dass wir uns nicht mehr alles gefallen lassen, muss was dran sein an der Morgenluft.

  12. Schon oft fiel „uns“ Wagner doch mit seinen teilweisen pc-Kommenatren in den Rücken. Es ist wirklich so, wie hier einige geschrieben haben: Er ist ein Opportunist!

  13. @ #11 Idealist

    Du bist wohl kein Diplomat, oder?

    Immer cool bleiben, Chancen suchen und nutzen; Journalisten sind leider DIE Schlüsselposition einer Demokratie – sie bestimmen, wer gewählt wird und wer Mundverbot bekommt;

    Das sind leider die Spielregeln

  14. kurzer Themawechsel:

    im PI-Shop gibts keine Aufkleber mehr!

    Wo kriegt man noch PI-Aufkleber her?

  15. @ #4, Unlinks

    Ich wette, dass hunderte linker Bazillen im Net surfen, um DEN Beweis für neonazistische ausländerfeindliche Aktivitäten noch vor den nächsten Länderwahlen zu erbringen.

    Ich wette dageegen den ich bin ein Linker.

    Ich beweise das NPD (Horst M.)in der Musel Gilde mehr zu Hause ist als meiner einer.
    ICH STEH ZU PI und ich steh zur Freiheit.

  16. #10 baden44 / @ #4, Unlinks

    „Ich wette, dass hunderte linker Bazillen im Net surfen, um DEN Beweis für neonazistische ausländerfeindliche Aktivitäten noch vor den nächsten Länderwahlen zu erbringen.“

    Na klar, denn DER Bosnier, DER Deutsche und DER Türke – das sind allesamt „Neonazis“ 😛
    im Sinne der Links-Grünen Gutmenschen-Sippe.

    Echnaton

    http://islamprinzip.wordpress.com/about

  17. #16 Ethan Caspar

    Das würde ich mir noch mal überlegen. Die LINKEN sind für die Situation, die wir heute haben, verantwortlich!

  18. @ #13 KreuzfahrerII

    Du solltest einen Opportunist nicht als Hindernis betrachten sondern als Chance!!

    Opportunisten sind Söldner im Meinungskampf!!
    Gib ihm genug Futter/Info und er wird für dich kämpfen!!

    Damit ist ein Opportunist käuflich –

  19. Wagner ein Gutmensch? Der war doch schon immer ein verkappter Mensch, der in seiner eigenen Welt lebt.

  20. #19 AN (11. Jan 2008 21:14) #16 Ethan Caspar

    Das würde ich mir noch mal überlegen. Die LINKEN sind für die Situation, die wir heute haben, verantwortlich!

    Stimmt so ncht…denn ich nicht. Aber ich weiß was Du meinst. Ich bin Links aber politisch Heimatlos.

  21. #15 Denker

    Wenn keine Aufkleber mehr da sind, dann mach dir doch selber Flugblätter mit ein paar aufweckenden Worten und Hinweis auf PI und stopf sie in die Briefkästen…mach ich auch…

  22. das allerwichtigste ist doch, das das Schweigen gebrochen ist, dass die unbequeme Wahrheit ans Licht kommt. Dies darf nicht mehr umkehrbar sein, alle Verbündeten dafür sind willkommen. Es muß im Gespräch bleiben, Politiker können nur auf Wiederwahl hoffen, wenn sie diesem vitalen Anliegen des Volkes entsprechen, schließlich geht es im Einzelfall um nichts anderes als ums nackte Leben und nicht zuletzt um unser Vaterland

  23. #24 Ethan Caspar

    Bist du das, was man manchmal als Linksnationlist bezeichnet, was sich aber auf den ersten Blick wie ein Paradoxon anhört?

    Denn „nur“ Links UND gegen Islamisierung will mir nicht so einleuchten…

  24. #14 Denker

    „Journalisten sind leider DIE Schlüsselposition einer Demokratie“

    „Alle Macht / „STAATSGEWALT“ geht vom Volke aus“
    hießt es in Sure 20 Vers 2 (sorry 😉 , in Artikel 20 Satz 2 !) unseres GG !

    Ist mglw. ein Irrtum 🙁

    Echnaton

  25. Wenn es gelänge, den Opportunisten F.J.Wagner auf unsere Seite zu ziehen, wäre das durchaus klug… hab ich so, ehrlich gesagt, noch gar nicht gesehen. Man lernt nie aus…

  26. #26 AN (11. Jan 2008 21:24) #24 Ethan Caspar

    Bist du das, was man manchmal als Linksnationlist bezeichnet, was sich aber auf den ersten Blick wie ein Paradoxon anhört?

    Denn “nur” Links UND gegen Islamisierung will mir nicht so einleuchten…

    Cool, ich bin das der vor Jahren als Pinbooard Nazi usw, bezeichnet wurde. Als ich einfach nur sagte das der Islam von einen GEISTESKRANKEN erfunden wurde.

    mfg.

  27. #14 Denker – 2

    Richtigerweise sollte es in Artikel 20 Satz 2 GG heißen :

    Alle Staatsgewalt geht von den Journalisten von Presse, Rundfunk, Fernsehen und Internet aus.

    Echnaton

  28. #34 AN (11. Jan 2008 21:39) #30 Ethan Caspar

    Aha…

    Siehst, wahrscheinlich sind wir uns näher als Du denkst,,,,,den über PI müssen wir uns nicht streiten…eine GEMEINSAMKEIT!

  29. REICHSBANNER waren die, die stehts gegen Nazis und Commies unterlegen waren…..und für FREIHEIT GLEICHHEIT BRÜDERLICHKEIT gekämpft haben.

  30. #33 Ethan Caspar

    SORRY, „Reichs„banner

    Hallo #33 Caspar – Kasperl,

    das „Reich“ ist Anno 1945 mit Mann und Maus & Kegel untergegangen – im Orkus verschwunden und auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgt worden 😛

    Ist Dir das entgangen ?

    Echnaton

  31. #2 AN
    Führst du Selbstgespräche?

    Leute,
    denkt an den Troll-Aufruf…

    Zum Thema:
    Ich finde es gut, dass manche Journalisten auf den Weg der Tugend zurückfinden.

  32. @ Ethan Caspar: Klasse! Bist du Kamerad? Ich bin auch Mitglied im Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold!!!

    Frei Heil!

  33. @ Echn Aton: Also sowas von Geschichtsblind…Das Reichsbanner war die paramilitärische Schutztruppe der demokratischen Parteien der Weimarer Republik!
    Von Goebbels wurde es sogar als „Judenschutztruppe“ diskreditiert, was heute allerdings ein Ehrenbegriff für uns ist und schon damals war.
    Das Reichsbanner war die einzige Kraft, die sich für die Weimarer Republik einsetzte. !924 gegründet als Bund republikanischer Frontsoldaten existiert es nach Verbot und Auflösung seit 1950 wieder und ist gerade dabei sich erneut zu organisieren. Wieder als Schutztruppe der Demokratie. Und diesmal wird das Reichsbanner nicht versagen.

  34. #45: Natürlich habe ich recht. 1933 hatte das Reichsbanner nicht genug Waffen und man dachte, daß der Spuk bald vorbei sei.
    Heute sind wir unbewaffnet aber unsere Kraft liegt in unserer Überzeugungsarbeit in Schulen, bei Seminaren und Ausstellungen.

    Ein 1933 wird es in Deutschland niemals mehr geben.

  35. Heute sind wir unbewaffnet aber unsere Kraft liegt in unserer Überzeugungsarbeit in Schulen, bei Seminaren und Ausstellungen.

    mmh….stimmt und schade

  36. Habe gelesen das die Springer (witwe) im Springer-Konzern entmachtet worden ist bzw das ihr Einfluss zurückgedrängt wurde.

    Wer weiß ? Vielleicht erklärt dies den Richtungswechsel bei BILD.

    Könnte natürlich auch sein das die alte Springer ihre Duzfreundin Angelika in Hessen unterstützen will.

  37. @erwin vom JU-Verband

    tja, das war Widersprüchlich… aber die BLÖD ist eben auch eine widersprüchliche Zeitung! Erinnern Sie sich an den Skandal um Sibel Kekilli?

    Die hat damals den Bambi oder so was gekriegt, und die BLÖD hat aufgedeckt, dass sie mal ein Pornostar war.

    Und diese Zeitung hat jeden Tag ein Naktmodell auf der Titelseite!

    Also durchaus ein widersprüchliches Blatt, zu dem man dann auch (anscheinend) widersprüchliche Aussagen machen darf.

    BLÖD ist opportunistisch und versucht, alle gesellschaftlichen Gruppen zu erreichen. Die Linken mit „Nazi-Überfällen“ (siehe Sebnitz) und die Rechten mit der aktuellen Kampagne.

    Denn die Absatzzahlen sehen schlecht aus.

  38. Das nächste „Naziüberfall-Opfer“ wird gerade gebrieft – nur keine Panik, rechtzeitig in der Woche vor den LT-Wahlen werden Schlagzeilen generiert.

  39. Man sollte doch endlich aufhören die Bild fertigzumachen. Diese Zeitung ist Konservativ und das ist auch gut so. Klar kritisiere auch ich manchmal die Bild. Wir sollten aber froh sein, das es den A.S Verlag gibt.

  40. Die BILD reitet auf jeder Welle die sie bekommen kann um ihre Auflage zu steigern. Das war schon immer so und wird immer so bleiben. Auch wenn es momentan unserer Sache dienlich ist kann es in einigen Tagen schon wieder ganz anders aussehen. Diesen Linksverseuchten Medien kann mann nicht trauren, es sei denn die BILD profiliert sich mit diesem Thema als „kritische“ Zeitung, aber das bezweifle ich doch sehr.

  41. Liebe Leserinnen und Leser.

    Die linke Mischpoke schlägt also jetzt zurück. Zu Wort meldet sich SS-Panzermann und HJ-Musterschüler Günter Graß (heute Grass). Dieser hinterhältige und verlogene Hund erklärt also, der hessische Ministerpräsident Koch wäre ein ebensolcher Demagoge wie der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Politbüros, dieser O.Lafontaine. Das meldet das Nachrichtenmagazin FOCUS in seiner Online-Ausabe.

    Der Schriftsteller forderte die SPD auf, weiterhin zu ihrem Leitbild des „demokratischen Sozialismus“ zu stehen.

    ,

    schreibt Focus über diesen lausigen, hinterhältigen und verlogenen, selbsternannten Gutmenschen. Die Ansprüche, die er an andere stellt, konnte er selbst ja nicht erfüllen, wie bekannt wurde.

    Irgendwann segnet diese ganze Mischpoke irgendwann das Zeitliche. Hoffentlich früh genug, kann man in diesen Tagen nur noch sagen. Diese alten Säcken machen unserer Generation unser Land kaputt. Ist denen ja egal, denn nach ihnen die Sintflut.

    Wenn irgendjemand auf die Idee kommen sollte, diesen verfluchten linken Hunden die Rechnungen aufzumachen, dann bin ich mit dabei!

    Schöne Grüße
    Jochen Trebmann

  42. Es gibt sehr viel interressantere Artikel, die schon lange vor den Vorfällen in der U-Bahn einen mutigen Zustandsbericht abgegeben haben.
    Hier ein Beispiel, aus dem Oktober ´07 von Olaf Henkel:

    http://www.cicero.de/97.php?ress_id=6&item=2117

    Zitate:

    „Achtzehn Monate lang war ich Mitglied der Zuwanderungskommission der Bundesregierung. (…) Am Ende wurden unsere Vorschläge verwässert und an vielen Stellen abgeschwächt. Schuld daran waren vor allem die Grünen, die dem Innenminister insgesamt weit mehr Probleme bereiteten als Roland Koch. Faustregel der Grünen schien zu sein, das Richtige zu verhindern, weil das Falsche bei ihrer Klientel besser ankam.

    „Nicht verschweigen möchte ich, dass der von den Grünen so leidenschaftlich geforderte Nachzug halbwüchsiger Türken sowohl für diese selbst als auch für die Gesellschaft unangenehme Folgen zeitigt. Aus politischer Korrektheit wird darüber nicht geredet, und auch die Kriminalstatistiken, denen mehr an der „Nichtdiskriminierung“ als an der Wahrheit gelegen ist, verschleiern mehr als sie offenlegen.“

    Im Weiteren wird beschrieben, wie man die Zahl „rechtsextremer Gewalttaten“ künstlich erhöht, man sollte es im Orginaltext mal nachlesen.

    Das Folgende war schon lange vor der Tat in der U-Bahn bekannt:

    „Jeder dritte Türke zwischen vierzehn und achtzehn Jahren, so entnehme ich dem Bericht, hat bereits Straftaten begangen, von Raub über Erpressung bis zum Einsatz von Waffen. Türkische Jugendliche begehen dreimal mehr Straftaten als deutsche Jugendliche. Ich kann mir vorstellen, dass es bei vielen dieser Straftaten um pubertäre Kraftproben gegangen ist, wie sie für Macho-Verhalten typisch sind. Korrekt: Die jungen Türken sind die neuen Machos. Während sich einige Politiker abmühen, den deutschen Jungen ihre Männlichkeit auszutreiben, um sie mittels „Gender Mainstreaming“ zum neutralen Menschentum zu bekehren, stellen die Türken ihre streitbare Männlichkeit zur Schau, die sich mit Faust und Messer Geltung verschafft.“

    Henkel schildert einen Fall aus seinem engeren Familienkreis:

    „Ein Erlebnis aus meiner Familie: Mein Sohn Hans, Jahrgang 1979, ist vor einigen Jahren mit einem Freund durch Stuttgart gegangen. In der Nähe einer Diskothek wurden sie von zwei Türken überfallen, mein Sohn brutal zusammengeschlagen. Ich betone das Wort „brutal“, da er einen Nasenbeinbruch davontrug, der einen Krankenhausaufenthalt nach sich zog. Die Nase musste unter Narkose neu gebrochen und gerichtet werden, längere Zeit trug er einen dicken Verband im Gesicht. Obwohl die Freunde den Überfall anzeigten, wurden die Täter nicht gefunden. Ich nehme an, dass dieser Ablauf in unserem Land alltäglich ist, nur redet keiner darüber. Man sieht die Jugendgangs in ihren gestylten Klamotten, aber daran, dass sie sich im nächsten Augenblick in Schläger verwandeln, möchte keiner denken. Man sieht weg, man geht weg. Man hält sich heraus. Und genau diese Feigheit der Deutschen ist es, die das aggressive Verhalten der Jungtürken geradezu provoziert.“

    Dieser Text ist absolut lesenswert für alle, die heute von „populistischer Hysterie“ wegen dem „Einzelfall in der U-Bahn“ reden.

    http://www.cicero.de/97.php?ress_id=6&item=2117
    (lesen!)

    sapere aude

  43. #33 Ethan Caspar – 2

    „Reichs“banner

    Sorry Ethan, habe Dir wohl unrecht getan :

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reichsbanner_Schwarz-Rot-Gold

    „Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund deutscher Kriegsteilnehmer und Republikaner (Reichsbanner) war ein überparteiliches, in der Praxis von Sozialdemokraten dominiertes Bündnis in der Weimarer Zeit zum Schutz der Republik gegen ihre Feinde an den politischen Rändern.“

    Echnaton

  44. #57 Selberdenker

    Das geschah dem Herrn Hans-Olaf Henkel doch ganz recht! Schließlich waren/sind er und sein Verband mit dem ständigen Ruf nach „ausländischen Fachkräften“ mitverantwortlich für die Misere heute!

  45. Nur mal angemerkt:

    Recht viele Beiträge hier im Forum sind treffender formuliert, der Sache gerecht und oft auch besser, selbst mit spitzer, schneller Feder geschrieben, als die täglichen Ergebnisse irgendwelcher Verstimmungen oller Därme, die verbalen Rülpser, dieses vom Eschtäbliment schon vorzeitig gekaperten Bohemians.

  46. @………… Während sich einige Politiker abmühen, den deutschen Jungen ihre Männlichkeit auszutreiben, um sie mittels „Gender Mainstreaming“ zum neutralen Menschentum zu bekehren……..das waren aber nicht die politiker, das waren in erster linie die grundschullehrerinnen, ich als vater von mehreren söhnen habe das mit jedem meiner jungs erlebt.
    der junge ( das männliche ) ist immer ( immer ) der böße, das mädchen ist die gute.
    wollte ich nur am rande mal bermerken !!

  47. #62 Wotan (11. Jan 2008 23:25)

    Jo, jo, das ES -Neutrum- ersetzt masculin/feminin. Traurige Zeiten.
    Und was machen die gendergemainstreamten Weibsen, sie himmeln die „MohammedanerMachos“ an.

    Verkehrte Welt. 😉

  48. @AN 59:

    Du schreibst hier einen unsäglichen linken / sozialistischen Blödsinn zusammen.

    Schuld an der massiven Einwanderung von Unterschichten tragen einzig und allein die Sozialisten, die uns seit Jahrzehnten einreden, Deutschland müsse die Welt sanieren und insbesondere Verbrecher, Arbeitsunwillige und religiöse Fanatiker auf Kosten fleißiger Bürger alimentieren.

    Eine Zuwanderung von leistungswilligen und leistungsfähigen Fachkräften hingegen wäre eine Bereicherung für unser Land – die klassischen Einwandererländer haben durch die gezielte Anwerbung einwanderungswilliger Leistungskräfte ihre Wirtschaft und Wissenschaft massiv voranbringen können.

    Niemand, der bei Verstand ist, beklagt sich in Deutschland über gebildete Kanadier, US-Amerikaner, Dänen, Finnen, Norweger, Briten, Holländer, die nach Deutschland kommen, um hier einen produktiven Beitrag zu leisten.

    Nur leider zieht ein sozialistisches Umverteilungsparadies wie Deutschland nicht unbedingt die Leistungswilligen und Leistungsfähigen heran:

    Diejenigen, die leisten können und leisten wollen, gehen in die USA – und diejenigen, die nicht leisten können und die auch nicht leisten wollen, kommen lieber in das Schlaraffenland Deutschland, in dem selbst der dümmste primitive Schläger aus der Dritten Welt massive staatliche Förderung erwarten kann.

  49. #65 Moderater Taliban
    -N-
    dieser hofierte Schmalspurdemagoge gibt sich noch immer Mühe.
    Mal was zum ablachen.

  50. Jetzt redet Frau Koch :
    Man kann aus meinem Mann keinen Verbrecher machen

    Sie fühle sich an die schlimme Zeit des RAF-Terrors erinnert, wenn Herr Struck behaupte, ihr Mann sei froh, dass so etwas Schreckliches passiert ist. Anke Koch: „Damals war davon die Rede, dass RAF-Sympathisanten angesichts der Attentate klammheimliche Freude empfänden.“

    http://www.bild.t-online.de/BILD/news/politik/2008/01/12/koch/frau-koch,geo=3463032.html

    Struck, der mir immer schon unsympathisch war, outet sich hier als „Charakterschwein“.
    Ekelhaft!

  51. An 59: Die ausländischen Fachkräfte dürften wohl kaum das Problem sein. Die haben Arbeit, gehen dieser nach, verdienen Geld und machen in der Regel auch keine Probleme.

    Es geht doch hier um jugendliche Gewalttäter, die – wie der Berliner Oberstaatsanwalt Roman Reusch zutreffend verdeutlichte – zu einem auffällig hohen Anteil aus islamischen Staaten kommen. Die sind zumeist noch Schüler, sofern sie diese überhaupt besuchen. Also nix von wegen Facharbeiter.

  52. Gehen wir mal vom Optimum aus. Nehmen wir an, die Rechten halten bis zur Wahl die Füsse still. Damit wäre allen gedient. Nichts wo man mehr von linksfaschistischer Seite aus einprügeln kann. Dann bin ich auf das Ergebnis sehr gespannt.

    Spider

  53. #27 AN

    Mein GOtt, was soll daran kompliziert sein.
    Ich denke, du bist Freund simpler, kurzer Sätze.

    Das versteht jeder:

    » In Dresden wurde eine Mullah-Schule der SS eingerichtet.

    Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. «

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

    Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam.

    Kam ‚rüber? Schau dir den Link mal an, dann lernst du was.

  54. #71 spiderberlin

    Mit einem großen Unterschied.

    WEnn jetzt eine(r) „Rassismus!!!“ keift, MUSS man jetzt fragen: WELCHER Rassismus.

    Die Zäsur: Rassismus als MuKu-Kritikverbot ist gestorben.

    Unser Kardinalproblem:

    Deutschenfeindlicher RASSISMUS

    rassistisch-krimineller DEUTSCHENHASS !

    Kristina Köhler hat heute die geliebte giftgrüne deutschenfeindliche Rassismuskeule pulverisiert. Kolat ist vom CDU-Fraktionschef abgewatscht worden, WEIL er „Rassismus“ gekeift hat. Früher zuckte man zusammen, wenn wer „rassismus“ flüsterte, heute sagt man „Halt’s Maul!“ (vgl. K. Kinski)

    however, WAHRHEIT, Zahlen, Fakten, das tötet Totalitarismen. Wie erbärmlich und kläglich Zypries und ihr mutlu glotzten,als es an die Fakten ging. Poff. Wie ein schlapper Luftballon.

    Krass: Wir haben deutschenhassende Rassisten in der Regierung.

    btw, Zypries:

    379 Interessierte warten auf diese Antwort

  55. Betreff: Aufkleber
    In jedem guten Copyshop kann man (auch farbige) Selbstklebefolie (A4) kaufen, die man entweder selber bedrucken oder auf die man (im Shop) eine Vorlage draufkopieren kann.

    Nur mal so als Tip.

  56. Ich habe was Asländerkriminalität betrifft gewisse Ansichten, doch Koch und jetzt auch Wagner sind mir einfach zu plump.

    Das traurige dabei ist, das die Bild wieder einmal beweisst wie unabhängig sie wirklich ist.

    Die hessische CDU müsste eigentlich jeden Tag jede Menge Geld an den Axel Springer Verlag überweisen.Solch einen agressiven Wahlkampf muss man normalerweise gut bezahlen.

  57. Was die weniger Plumpen geschafft haben, um den Opfern eine Stimme zu geben, das kannst Du an einem kleinen Finger abzählen. Nichts. Die weniger Plumpen haben bisher immer von Asiaten, Südländern, südländischen Aussehens, Deutschen mit afghanischem Hintergrund oder neuerdings von Landsmannschaften oder Rauchern gesprochen. Die weniger Plumpen stehen in der Front der Bevölkerungsverarscher, wo Du Dich auch wohl fühlst, wie es scheint. Auf grobe Klötze gehören grobe Keile. Das Multikuscheln und Dutzidutzidu, wie das von den weniger Plumpen praktiziert wurde, hat die Verbrechen noch befördert. Dann geh doch zu Deinen weniger Plumpen und denk Dir was Raffiniertes, Subtiles und Intellektuelles aus. Was die Intensivtäterfördererparteien mächtig beeindrucken wird. Worauf der Struck antworten wird: „Sage er seinem Kaiser, er kann mich im Arsch lecken.“

  58. Bei der CDU weiß man nie was ende Januar übrig bleibt von den Versprechungen.

    Ich bleibe weiterhin bei den REP´s
    (für „nichtwissende“ Gutmenschen: Bitte die REP nicht auf die Stufe der NPD stellen.)

  59. @#77 :

    Sehr aggressiv und trotzdem nichts verstanden.

    Wagner ist,nun ja, er ist nicht ernst zu nehmen.

    Koch schafft es nicht in seinem eigenen Bundesland die Ausländerkriminalität einzudämmen.
    Da stehen z.T. SPD geführte Länder besser da (klasse Prädikat für seine Arbeit).
    Nun versucht er es auf diese Art.

    Ein besserer Weg wäre die Ausländer zur Bildung zu zwingen.Was bringt denn weggsperren?Ali ist dann 5 Jahre im Knast, kommt raus und begeht weiterhin Verbrechen (der ungebildete deutsche Michel aus den Ghettos übrigens auch).
    Der Hebel ist Bildung.

  60. Was meistens auch noch vergessen wird: Von den ungefähr sechs Millionen Ausländern hierzulande sind ein Virtel (!!!!!!!!!!!!!!) … (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)… arbeitslos.

  61. @#79 Quotendeutscher

    Dass der Roland Koch schlechte Justizpolitik gemacht hat, lässt das das Problem verschwinden? Hört sich bei Dir so an, als würde es das. Wann darf denn ein Politiker auf Probleme hinweisen, die den Menschen unter den Nägeln brennen? Sag es!

    Im Übrigen geht es nicht um Ausländer. Es geht um Intensivkriminelle ohne deutsche Staatsbürgerschaft.

    Dein Gewinsel nach besserer Bildung ist nur das Übliche Herbeiflehen von Geldern für die Intensivtäterindustrie. Bessere Bildung? Diese Leute haben gar kein Interesse an besserer Bildung. Sie kommen mit kriminellen Karrieren günstiger weg. Sie wissen Dank des Beistands solcher Quotendeutscher, wie Du es bist, dass es ihnen hier immer gut gehen wird, weil der deutsche Staat für sie sorgt, egal, wieviele Verbrechen sie auf dem Kerbholz haben. Dank faulen Juristen und Täterverstehern, die vom Täterverstehen leben.

    Und was heisst Ausländer! Es betrifft immer nur einen bestimmten Personenkreis. Nämlich dem aus islamisch dominierten Ländern.

  62. Noch etwas zur AGGRESSIVITÄT. Es kotzt mich schlichtweg unsagbar an zu hören, „bessere Bildung, bessere Bildung“.
    Wer hindert diese Leute denn daran, die deutsche Sprache zu erlernen, in der Schule zu lernen und eine gute Ausbildung zu absolvieren? NIEMAND! Nur diese Leute selbst. Wer hat uns denn gebildet? WIR! Wir haben den Lehrern zugehört. Wir haben gelernt. Wir wussten, wir können nur einen guten Job bekommen, wenn wir selber gut sind. DIESE LEUTE wissen, sie müssen sich nicht anstrengen. Kriminalität ist für sie lukrativer. Unsere Gesellschaft tut alles, diese Leute darin zu bestärken. Arbeit lohnt sich in dieser Gesellschaft einfach nicht. Wer nicht arbeitet bekommt soviel Geld oder mehr, wie der, der nicht arbeitet. Kriminalität lohnt sich. Der Ehrliche ist der Dumme. Wer seine Steuern dem Staat gibt, finanziert die Förderung von Faulheit, Verbrechen und Desinformation. So sieht es leider aus. Wer hart arbeitet, bezahlt die FAULEN. Sicher, Viele gibt es, die unverschuldet ihre Arbeit verlieren und sich bemühen, neue Arbeit zu bekommen aber Viele gibt es eben auch, die haben Sozialhilfekarrieren hinter sich, ererbt von den Grosseltern über die Eltern und in diesen Familien wird Sozialhilfe das einzige Einkommen bleiben. Dieser Staat belohnt die Faulen und bestraft die Fleissigen. Er belohnt die Kriminellen mit Streicheleinheiten und prügelt die Ehrlichen. So sieht es aus und es kotzt mich masslos an, hier immer neue Leute auftauchen zu sehen, die von besserer Bildung und Verständnis faseln.

    Das ist unbeherrscht von mir und ich entschuldige mich. Ich war ja auch mal so ein Volltrottel. Vollgestopft mit den Erkenntnissen und Lügen des Staatsfernsehens. Und auch bei mir hat es lange gedauert, bis der Groschen gefallen ist.

    Also, Tschuldigung. 🙂

  63. #84 D.N. Reb: Ich gebe Ihnen Recht. Allerdings möchte ich noch ergänzen, dass es neben den ungebildeten Schlägern auch noch die „gebildeten“ Moslems gibt, die aber (s. Mutlu) trotzdem mehr oder weniger offen planen, die Gesellschaft zu übernehmen. Sowohl die einen wie auch die anderen sind eine Gefahr.

  64. #85,

    ich glaube bei Kewil gab es mal einen Bericht, wonach bei MohammedanerInnen die Gewalt unabhaengig vom sozialen Status sein soll, wie Ihre britischen Kollegen vor ein paar Monaten so schoen demonstriert hatten.

    Daher ist auch das ganze Geschwafel von „mehr Bildung“ voelliger Topfen, wie der Oesterreicher sagen wurde!

  65. # 84,

    Ein Hartz-IV-MohammedanerIn kann hierzulande mit 5 Kindern auf ein hoeheres Netto-Einkommen kommen als eine berufstaetige Kartoffel mit 2 Kindern, zumal die Kartoffel auch noch neben den Steuern fuer den Hartz-IV-MohammedanerIn (quasi das Jizya-Schutzgeld) auch noch fuer die eigenen Kinder Studiengebuehren bezahlen muss!

Comments are closed.