Endlich Klartext von der Union. Kristina Köhler (Foto), innenpolitische Extremismus- Expertin der CDU/CSU im Deutschen Bundestag, greift mit scharfen Worten die Türkische Gemeinde Deutschland (TGD), insbesondere deren Vorsitzenden Kenan Kolat, Liebling von Linken und SpOn, an. Die TGD „füttere schon seit Jahren gemeinsam mit islamistischen Verbänden den wachsenden deutschenfeindlichen Rassismus.“ Die ganze Pressemitteilung von Frau Köhler gibts hier.

(Spürnasen: Peter Pan und Sucher)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

119 KOMMENTARE

  1. Das stimmt schon alles. Nur snd jetzt die Reisekanzlerin und de rBundespräsident gefragt.
    Wir brauchen die höchsten Stellen.

  2. Alle Achtung, Frau Köhler, für diese klaren und deutlichen Worte. Vor allem auch die benannten 24 Mio. Euro vom Bund für „Programme gegen Rechtsextremismus“ sind eine interessante Zahl.

    Der Stein, der jetzt ins Rollen gekommen ist, muß jetzt nur noch den richtigen Weg finden, dann ist die Hoffnung auf Besserung noch nicht verloren.

  3. Man muß Koch nicht mögen, aber er hat etwas ausgelöst, was nun die verschreckten Mohammedaner aus ihrer Parallelwelt gelockt hat die nichts eiligeres zu tun haben , als uns ihre antideutsche Seite demonstrativ um die Ohren zu hauen.

    Es ist schön, daß es noch Politiker gibt, die daraud angemessen reagieren.

  4. Ein Großteil der CDU kuschen immer noch mit den Türkenverbänden. Da muss noch viel passieren das die gesamte CDU suverän den Verbänden entgegensteht wenn sie sich weiter so verhalten.

  5. Yep, der Text haut saftig rein! Saftig.
    Sehr wohltuend die Differenzierung zwischen Jugendgewalt und rassistischer Gewalt. Erst heute meinte ein kroatisch-stämmiger Kollege zu mir: ach, Scheiße ham wir alle immer schon gemacht. Ja, genau das trifft es eben nicht.

    Und daß Köhler einen unangreifbaren Guten, nämlich einen Ausländer, Mohammedaner und SPD-Mitglied, dermassen als Täter entlarvt, ist sehr sehr gut.

  6. Allmählich scheint der Stein immer schneller zu rollen. Es wurde auch langsam Zeit, dass die TGD in die Schranken gewiesen wird.
    Hoffentlich behält die Union ihren Kurs bei.

  7. endlich mal jemand aus dem bundestag, der bzw. die sagt, wie es ist. bravo!
    den tdg wird es schaudern, so etwas gerade aus der feder einer frau zu lesen – haha – sie haben es nicht anders verdient!

  8. @nordlaender: Glaube ich nicht. Frau Köhler und Herr Koch sowie alle anderen die sich jetzt stark machen gegen antideutschen Rassismus werden ihre Ämter verlieren.
    Warten wir es ab. Die Rücktrittsforderungen sind sicher schon geschrieben.

    Honi soit qui mal y pense 😉

  9. Und was soll die TGD machen? Als die Menschen im nahen Osten gegen die Mohammed Karikaturen demonstriert haben, haben sich Imame vor diese gestellt und haben versucht Gewalt zu verhindern. Aber auch diese haben es nicht geschafft. Das ist ein Indiz dafür, dass es nichts mit Religion zu tun hat, wenn der Mob sogar auf die Geistlichen nicht hört.

    Und ich höre auch immer öfters von Leuten, die sich selbst nicht als „rechts“ bezeichnen, Worte wie „scheiß Türke“ oder „Nigger“, das ist schon zur Mode geworden.

    Diese Köhler beweist nur mal wieder, dass niemand von der CDU verstanden hat, dass es darum geht den Leuten eine gesicherte Zukunft zu geben. Stattdessen haben sie mal wieder ein Thema gefunden, mit dem sie von eigenen Fehlern ablenken können.

  10. Erstaunlich deutliche Worte für eine Politikerin…
    Interessant auch, dass gegen Ende auch der Hinweise auf die Religion als verursachenden Faktor gebracht wird, wenn auch nur am Rande… Nur die Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus ist unnötig 😉

    Insgesamt aber ein sehr erfreulicher Artikel!

  11. Wenn die neue Hamburger Studie zu „Muslimen in Deutschland“ etwa zu dem Ergebnis kommt, dass 24 Prozent der muslimischen Schüler körperliche Gewalt gegen Ungläubige befürworten „wenn es der islamischen Gemeinschaft dient“, dann haben die islamischen Organisationen bei ihrem Teil der Integrationsarbeit schlichtweg versagt.

    Aus Sicht einer Demokratin.

    Aber aus Sicht eines Islam-Vertreters streben diese Jungen auf dem Wege Allahs.

  12. @ #7 nordlaender

    Hoffentlich behält die Union ihren Kurs bei.

    Bestimmt, wenn sie in Hessen substantiell punktet. Dann hat die Union ein dankbares Alleinstellungsmerkmal gefunden, denn Rotgrün ist an die türkischen Wählerstimmen gebunden.

  13. Es wird alles so kommen, wie all die Warner hier voraus sagen!
    Und unsere Politiker werden schuldig sein!
    Und sie werden versuchen, sich den „Schwarzen Peter“ zuzuschieben, aus sicherer Distanz, natürlich!

    Oder aber, jagt diese Rot-Grünen Deutschlandvernichter in die „Wüste“.
    Allen voran diese unertzräglichen Personen Claudia Fatima Roth (PKK-Claudi) und diesen oberarroganten Kifferfürsten Hans Mohammed Stroebele!

    Nur so ist Deutschland noch zu retten!

  14. Sehr gut Frau Köhler!
    Ich wünsche Ihnen einen stark wachsenden Einfluß im Bundestag und der CDU. Viele Grüße aus dem christlich-sozialen Süden.

  15. Die TGD (Türkischen Gebieter Deutschlands)werden hocherfreut sein.
    Eine solche Zurechtweisung von einer „Kartoffel“ – und dann noch einer weiblichen (und hübschen(!)), wenn da mal nicht der geschäftigen türkischen Männerschaft im Teehaus das Süßgebäck aus der Hand fällt und der männliche Nachwuchs für die Nachtschicht auf dem Trottoir ein Extra-Butterfly in die Alpha-Bomberjacke steckt.
    Und abends muss sich Aishe wieder, stellvertretend für das sich immer öfter erhebende Weib, unter der der Zahnbürste ducken.
    (Zur Info für Nichteingeweihte hier der Blogeintrag einer jungen Muslimin zum Thema: „Wenn das alles nicht fruchtet und die frau laut wird (wir sind nunmal emotional), darf der mann sie leicht antippen. in den hadith, den überlieferungen unseres propheten mohammed (für uns zweitwichtigste quelle nach dem koran) ist beschrieben wie das aussehen soll. dieses antippen soll einem antippen gleich kommen, wie wenn man von jemandem mit dem stiel seiner zahnbürste (arabisch miswaak) angetippt wird. das ist nich schmerzhaft und kann keine verletzungen herbeiführen. dies dient einfach nur dazu, derjenigen partei zu sagen: ok, komm mal wieder runter, es reicht jetzt.

  16. Schlimmer noch, besorgter Bürger. Es kommt aus den Hände einer Frau, die nochdazu studiert hat, und somit dem Großteil der Anhänger Mohammeds intellektuell haushoch überlegen ist.

    Wann werden die ersten „Steinigt sie!“ rufen?

  17. Herrschaften, ich schöpfe wieder langsam Hoffnung. Sorgen wir dafür, dass diese Debatte kein Strohfeuer bleibt. PI hat viele neue Leser gewonnen. Die Migranten mitsamt ihrer linken Lobby gehen offen auf Konfrontationskurs. Die Mitbürger, die noch mit offenen Augen durch die Welt gehen, erkennen vielleicht sehr bald, was gespielt wird.

  18. Langsam aber sicher bewegt sich etwas in Deutschland.
    Ich finde es auch sehr erfreulich, dass PI diese Lichtblicke honoriert und nicht die „Bäh, sagen wir doch schon lange, warum erst jetzt so spät“ Schiene fährt, wie von manchen Kommentatoren schon angedeutet wurde.

    Es geht um unserer Land, jeder verdient unterstützt der seinen gesunden Menschenverstand benutzt und es auch ausspricht.

  19. Wow, klare Worte. Vielleicht ist die CDU mit
    der nächsten Politikergeneration doch noch zu
    retten.

  20. Das ist hoffentlich nicht das letzte Mal, das wir so eine Einschätzung zu hören bekommen.
    Den Kritiker am System werden doch immer mundtot gemacht.

  21. Hübsche Dame, dazu noch sehr richtige Worte!

    Was muss in einem Moslem vorgehen, von einer unverschleierten Frau kritisiert zu werden?

  22. Frau Köhler:

    Genauso wie bei den Rechtsextremisten ist aber auch bei den Migranten der Rassismus keine Frage der Gene und auch keine Frage der Nationalität. Sondern sie hat ihre Gründe sowohl in sozialen als auch in kulturellen Ursachen.

    Die Gründe für die Gewalt liegen an der Prägung im Elternhaus, an der Prägung durch die Koranschulen.

    Welche positive Einstellung zu Christen können Kinder und Jugendliche haben, wenn der Koran Christen und Juden in schlimmster menschenverachtender Weise diffamiert?

    Man erzählt den Kindern und Jugendlichen, dass der Islam die Beste, Schönste, Reinste und endgültige Lehre ist. Alles Superlative.

    Spätestens der Jugendliche realisiert die Diskrepanz zwischen dem was der Koran sagt und der täglich erlebten Realität, die, dass es denen, die der Koran verachtet, wesentlich besser geht als ihnen, den Schönsten, Reinsten usw. usw.

    Das schührt den Zorn der jungen Leute, der sich in brutaler Gewalt gegen Christen und Juden äussert.

    Und solange dieses Problem nicht diskutiert werden darf, redet man sich den Islam schön, nur leider am eigentlichen Problem vorbei.

  23. Hat vollkommen recht, die Dame.
    Ausser Gemecker ist von den türkischen Verbänden bisher noch nichts gekommen. Dabei müssten gerade DIE doch am besten wissen, wie sie ihre missratenen Sprösslinge auf die richtige Spur zurück bringen. Aber nein, anstatt konstruktiv auf die Situation einzuwirken, wird nur gemault. Das ganze gipfelt dann noch in dem Vorschalg zu einem Verhaltenskodex „Wie belüge ich das Volk am wirksamsten“. Mal sehen, ob sich die CDU vom TGD ‚briefen‘ lässt..

  24. Bravo, Frau Köhler!

    Aber Frau Köhler und Herr Schramma sind BEIDE verantwortliche Politiker in der CDU? Wie hält diese Partei das aus? Oder wer von beiden ist in der falschen Partei?

    Egal, ich wünsche ihr alles Gute und die Durchsetzungskraft auf dem Weg nach oben, die unserer derzeitige Kanzlerin mal hatte…

  25. das ist etwas vom besten, was ich in letzter zeit gelesen habe. ich wünsche frau köhler ausdauer und dass sich die ganze cdu hinter sie stellt. dann könnte es gut kommen.

  26. #27 besorgter Bürger (11. Jan 2008 17:08)

    Dabei las ich vor einigen Tagen, dass der Bürgermeister von Rendsburg so stolz darauf ist, dass kein Bürger gegen die Moschee sei.

  27. Horsti Köhler ist ein Angsthase und ein Paradegutmensch der immer süß lächelt während Angela immer auf Reisen ist und gar nicht richtig regiert. Sie hat bezüglich Immi-Gewaltanwendung keine so richtig offizielle Meinung. Hoffe, dass Frau Kristina Köhler von der CDU/CSU auch gebührend unterstützt wird. Eines steht für mich fest: Wer sich das Wahlthema „Jugend-Gewaltanwendung“ im Wahljahr 2009 auf die Fahne schreibt, wird belohnt werden. Die Bürger werden seit Jahren belogen, das werden sich diese aber nicht mehr lange gefallen lassen. Es stinkt schon lange zum Himmel und die Zypries hat sich selber verraten und ist somit zur persona nongrata mutiert.

  28. Eigentlich sollte dies hier nicht stehen.
    Wieso über sowas überhaupt erwähnen?

    Aso, stimmt ja, wir leben hier in Deutschland.
    Da ist es die Wahrheit wenn es um sowas geht ja etwas sehr neues.

    Finde ich aber klasse Frau Köhler.
    Habe Ihnen auch ein Kommentar hinterlassen! 🙂

    Macht das auch Leute.

  29. Zwischen Islam und Islamismus kann man unterscheiden. Genau so wie „Nazis“ in ihrer Freizeit keine Konzentrationslager bauen und Kommunisten nicht gleich jeden Mercedes-Fahrer überfallen. Islamismus ist der Wind einer fürchterlichen Sonne, die schön und exotisch aus der Ferne erscheinen kann, aber in der Nähe die pure Hölle ist.

  30. #35 Fenris (11. Jan 2008 17:19)

    Wir dürfen den Ausdruck, den Sie erwähnen 😉
    nicht anwenden, sonst kopiert hier wieder ein SCHMIERBLOGGER und kommentiert gegen PI, selbst wenn feststeht, dass die Moslems sich selbst in dem Film so bezeichnen.

  31. Anmaßende türkische Einmischungen in deutsche Angelegenheiten a la Kenan Kolat (Türkische Gemeinde Deutschland) verlangen geradezu nach Kontra.
    Seltsam, warum es immer häufiger junge Frauen sind, die dazu in der Lage sind und den Mut dafür aufbringen.

    Alle Achtung, Frau Köhler! 🙂

  32. #31 karlmartell

    gelächter! das behauptet aber auch nur unser verweichlichter sozi-bürgermeister. der traut sich nachts hier garantiert nicht allein auf die strasse.
    um die moschee herum wohnen ja nur noch museln, weil die alles dort aufgekauft haben. die moschee wird durch „spenden“ finaziert, deshalb dauert der bau solange. fällt mir eine anekdote ein: eines tages standen in der lokalpresse zwei schlagzeilen. 1. „moschee: baustopp wegen mangelnder spendengelder“, 2. „heroindealer-ring zerschlagen, mehrere kilo gefunden“. ich kenne keinen deutschen hier, der den bau befürwortet, allenfalls die arschkriecher-politiker.

  33. Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, daß die Union kurzfristig jedenfalls das geringere Übel ist und längerfristig vermutlich die beste Chance ist, dringend notwendige Änderungen zu erzielen (alle Pläne zur Gründung neuer Parteien haben bisher wenig Chancen). Das wird sich aber nur bewahrheiten können, wenn man:

    a) Mit dem endlich aufgegriffenen Thema nicht eine glatte Niederlage einfährt (vor allem in Hessen) – denn dann werden viele Leute den Mut für einen Fehler halten und wieder auf blinde Multikulti-Linie einschwenken.

    b) Zustimmung nicht nur in Foren wie diesem, sondern auch in Leserbriefen und Mitteilungen an die Politiker selbst erhält.

  34. c) Nicht mehr auf eine große Koalition angewiesen ist und am besten auch nicht auf eine mit den Grünen, wobei letzteres (sofern es überhaupt einmal dazu kommt) noch besser wäre als (Rot-)Rot-Grün.

  35. Jeder sollte sich bei Frau Köhler für das offene und richtige Wort bedanken! Auf der Seite kann man das tun.

  36. #39 besorgter Bürger (11. Jan 2008 17:30)

    Hier bei PI habe ich ein Bild von der Moschee gesehen. Dieses Gebäude, das absolut ein Fremdkörper in der Stadt ist, sieht zu den norddeutschen Häusern aus architektonischer Sicht grauenvoll aus.

    Und, haben die Bürger nichts gesagt, als noch Zeit war? Es stand glaube ich zu lesen, dass die Moschee für 100 MohammedanerInnen gebaut wurde. Wo kam das Geld her.

  37. Sehr guter Artikel. Allerdings:
    http://www.idea.de/index.php?id=917&tx_ttnews%5Btt_news%5D=60306&tx_ttnews%5BbackPid%5D=18&cHash=0367746611
    Die Union muss sich nach Ansicht der CDU-Islam-Expertin Kristina Köhler stärker für verfassungstreue Muslime öffnen.

    „Muslime leben unter uns und sie werden auch bleiben“, sagte Frau Köhler. Dieser Gedanke müsse sich in ihrer Partei verankern. Eine Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen islamischen Strömungen in Deutschland sei im Kampf gegen Extremisten wichtig. „Die Trennlinie verläuft nicht zwischen Islam und Christentum“, so die Politikerin. Sie verlaufe vielmehr zwischen den Verfassungstreuen und den Nicht-Verfassungstreuen.

    Es gibt keine verfassungstreuen Muslime. Es gibt nur Muslime, die den Islam (noch) nicht sehr ernst nehmen.

    Der Islam per se ist eine totalitäre politische Ideologie, und gehört mittelfristig verboten. Je früher man das einsieht, desto besser.

    Die Probleme die wir jetzt haben, sind in der Nachgiebigkeit begründet. Im Kern, in der Nachgiebigkeit gegenüber dem Islam.

  38. #33 kreuz (11. Jan 2008 17:18)

    In einer Fernseh Talkshow hat der deutsche Bundespräsident zu einer Moslemfrau gesagt:“ Ihr seid unsere Schätze.“ Das habe ich gehört mit meinen eigenen Ohren.

    Erstaunlich, dieser deutsche Bundespräsident.
    Sehr erstaunlich.

  39. #41 Mir (11. Jan 2008 17:36)

    Cholera oder Pest, habe ich hier schon mehrfach geschrieben. Für mich ist weder das eine noch das andere wählbar.

    Eher gebe ich meine Stimme der Tierschutz- oder sonst einer unwesentlichen Partei.

  40. Je mehr positive Reaktionen Frau Köhler erhält, desto mehr Rückhalt erfährt sie.

    Also schreibt ihr bitte. Habe schon einige PI-Nicks auf ihrer Seite entdeckt und das ist prima…

    Sehr geehrte Frau Köhler,

    ich möchte Ihnen für Ihre realistische Sicht bezüglich der lange verschwiegenen Fakten in Punkto Ausländerkriminalität, respektive Jugendgewallt in unserem Lande danken.
    Ihre Stellungnahme, auch in Punkto islamische Kulturvereine und deren Versäumnisse trifft genau den Nerv der negativen Entwicklung der vergangenen Jahre.
    Ich finde, es ist allerhöchste Zeit, dass die Politik eindeutig Stellung zu diesen katastrophalen Fehlentwicklungen in Deutschland bezieht. Die Bürger unseres wunderbaren Landes sind es überdrüssig, weiterhin mit Sonntagsreden ruhig gestellt zu werden. Mittlerweile hat sich in Deutschland ein Gemisch aus Wut und Ohnmacht breit gemacht, welches so langsam aber sicher den Kessel zur Explosion bringt.
    Sie gehören zu den Vollblutpolitikern, die genug Rückgrad besitzen, die unverblümte Wahrheit zu sagen. Leider ist in der Vergangenheit so viel versäumt worden, dass die islamischen Gemeinden nun auf sachliche Kritik mit einem großen Geschrei antworten. Aber das gehört zu dem Gesamtkonzept der islamischen Herrschaften.

    Es ist unumgänglich, dass wir die Spreu vom Weizen trennen, denn ich finde es unerträglich, dass „unsere“ jungen Leute mit den in der Hauptsache Muslimen in einen Topf geworfen werden.
    Insofern gilt mein Dank jedem Politiker, der eindeutig Stellung bezieht.
    Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Jetzt gilt es zu handeln.

    Ihnen alles Gute und allzeit einen klaren Blick

    Danke

    Antonio

  41. @ PI

    Jeden Tag eine schöne Frau auf „unserer“ Seite und die Besucherzahl steigt weiter.

    🙂

  42. #45 karlmartell

    wie gesagt, die moschee wird aus ganz offiziell aus „spenden“ finanziert. wo die paar hundert das geld herhaben, will ich lieber garnicht wissen. aber die spenden kommen wohl aus dem ganzen land.
    normalerweise muss auch laut bauordnung ein bau drei jahre nach erteilung der genehmigung fertiggestellt sein. nichts ist hier der fall. seit acht jahren sind die dabei, diesen pickel in das gesicht der stadt zu pflanzen. desweiteren habe ich von einem namhaften architekten der stadt folgendes gehört (so gut wie möglch zitiert): „die moschee steht ca. 15 m von einem bahnübergang entfernt. kein deutscher bekommt eine baugenehmigung so dicht an den bahnschienen!“. daraufhin fragte ich, wie die das hinbeommen haben. er sagte: „naja, die haben die familie vom leiter des bauamtes bedroht und er hat gekuscht.“ der besagte leiter ist mittlerweile nicht mehr im dienst.

  43. Vielen Dank Frau Köhler,
    es gäbe für die Zukunft vielleicht noch eine
    Ergänzung:
    Es gibt nicht nur Rechtsfaschisten, sondern auch Linksfaschisten in diesem so toleranten
    Land. Für deren Überwachung werden keine 24 Mio ausgegeben, sie zerstören nur, vielleicht in der gleichen Mio-Höhe (Schwarzer Block, s.g. Antifa…und sie bedrohen(??) ja nur die Bürger.

  44. Endlich wurde richtig reagiert auf das Gekreische der Islamisten.
    Alle anderen sind schuld nur sie nicht, deshalb soll auch nicht diskutiert darüber werden.
    Endlich Zeit dieses Problem richtig anzusprechen.

  45. @#53 karlmartell

    Ja, was macht man wohl mit Schätzen? Man schliesst sie weg oder verbuddelt sie. Also, was willst Du, das ist doch ein Lösungsansatz.

  46. Gute Sache, nur leider wird on der PC- Presse sich kaum jemand dafür interessieren. Gründe: passt nicht ins Weltbild, was die Dame da sagt, außerdem ist es ja wichtiger, dass Klinsi neuer Bayern-Trainer wird.

  47. Kreative Vorschläge zum Umgang mit Mirgantengewalt von Herrn Kolat:

    Vorstoß aus der Türkischen Gemeinde in Deutschland: Der Vorsitzende Kenan Kolat will einen Verhaltenskodex für die Debatte um Jugendgewalt entwickeln. Politiker und Verbandsvertreter sollten sich damit verpflichten, sich nicht mehr diskriminierend zu äußern.

    Deckel drauf und gut is…

  48. Ist Frau Köhler noch zu haben? Ich mag Frauen, welche Mut, Intelligenz und Schönheit in sich vereinigen.

  49. Schaut euch bitte mal die Postings auf Kristina Köhler’s Website an.
    Ich hatte dort um 17:05 ein Posting hinterlassen (unter meinem Klarnamen incl. meinem Weblink), das nach einer guten halben Stunde gelöscht wurde, obwohl es sehr sachlich war.
    Allerdings hatte ich es vermieden, Frau Köhler zu beweihräuchern, wie es in dem Thread auf ihrer Website sonst fast durchgängig üblich ist.

    Solche Politiker/Innen und ihre Websites / Weblogs kann man sich sparen.

    Echnaton

  50. Oh, Entschuldigung, sehe gerade, daß das ja eh schon in einem Artikel verwertet wurde.
    Man ignoriere meinen Post. 🙂

  51. „Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird,
    dann verkommt alles Bestehende auf der Erde,
    denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!“

    Friedrich von Schiller 1759 – 1805

  52. @ #55 karlmartell

    Eher gebe ich meine Stimme der Tierschutz- oder sonst einer unwesentlichen Partei.

    Mir haben zwar Alois Glück und Martin Neumeyer, beide CSU, die CSU vorerst unwählbar gemacht, aber man könnte doch die CDU in Hessen richtig punkten lassen und schauen, was passiert. Vielleicht ist die Union ja lernfähig. Man darf auch nicht vergessen, daß die Nazikeule vor nicht allzu langer Zeit noch richtig wirksam war und Köchs Äußerungen ihm das politische Genick gebrochen hätten.

  53. #65 Trudchen irrt schwer:

    „Gute Sache, nur leider wird on der PC- Presse sich kaum jemand dafür interessieren. Gründe: passt nicht ins Weltbild, was die Dame da sagt, außerdem ist es ja wichtiger, dass Klinsi neuer Bayern-Trainer wird.“

    Ich erkenne eine sog. Initialzündung. Kritische Masse und so,
    „Wir sind das Volk!“
    Wetten?

    Wieviele Deutsche Schüler und Schülerinnen wurden schon rassistisch als „Deutsche Hure, Scheiß-Deutscher, Schweinefleischfresser, oder, der Favorit, „Scheiß-Jude“*, beleidigt?
    Hat wer Zahlen? WILL wer Zahlen?

    * Was macht der Frankfurter Rabbi? („Scheißjude, ich stech dich ab!“)
    Stichwunde gut verheilt?

  54. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,528129,00.html
    „Ich glaube, dass Roland Koch ja eigentlich von Herzen froh war, dass dieser schreckliche Vorfall in München in der U-Bahn passiert ist.“ Der CDU-Politiker wolle erneut mit dem Thema Ausländerfeindlichkeit eine Wahl gewinnen. Der SPD-Fraktionschef sagte: „Ich frage mich, ob Herr Koch zum Beispiel das Thema auch so hochgezogen hätte, wenn es zwei deutsche Jugendliche gewesen wären, die diesen Rentner da malträtiert haben.“

    Ja, hätte er. Wenn deutsche Jugendliche im Vergleich zu ausländischen, Jugendlichen im Ausland, oder in letzter Zeit in stark steigendem Ausmaß kriminell geworden wären. Struck kapiert es nicht oder polemisiert nur.

    Nach den Ereignissen der letzten Tage sieht es so aus, als ob gewisse Dinge langsam einer Klärung zugeführt werden würden. Es eskaliert. Ich finde das ist gut so. Je mehr Zeit vergeht, desto schlechter unsere Chancen, gegenüber linken und orientalischen Rassisten und Faschisten.

  55. #72 Philipp

    „Gefühlchen verletzt?“

    Hi Philipp,

    Oh nein, wirklich nicht, denn Eitelkeit ist meine Sache NICHT !
    Ich weiß meinen Verstand zu gebrauchen, statt mich von Gefühlen leiten zu lassen.

    Wollte nur mal zum Ausdruck bringen und darauf hinweisen, daß in den Threads auf Kristina Köhler’s Website vermutlich so manches gelöscht wird, was nicht zur Beweihräucherung beiträgt.

    Vermute mal, daß Politiker/Innen solche Beweihräucherungen dringend brauchen 🙁

    Echnaton

  56. Ist Claudia Fatima schon geplatzt vor Wut? Was sagt die Justizministerin? Wurde Kristina(!) Köhler von der ARD schon mit lebenslänglichem Auftrittverbot belegt?

  57. “Ich frage mich, ob Herr Koch zum Beispiel das Thema auch so hochgezogen hätte, wenn es zwei deutsche Jugendliche gewesen wären, die diesen Rentner da malträtiert haben.”

    Ich frage mich, ob auch ‚Südländische Jugendliche‘ nach Ihrer Straftat mit dem Hubschrauber abgeholt werden, und ob jemand Lichterketten organisiert, wenn deutsche Renter gegankt werden.

    Struck, der war echt gut. Wer so aus sich rausgeht, zeigt genau, was er von seinem Volk hält und

    kann mich mal

    und .

  58. #12 radikalinsky
    „Als die Menschen im nahen Osten gegen die Mohammed Karikaturen demonstriert haben, haben sich Imame vor diese gestellt und haben versucht Gewalt zu verhindern. Aber auch diese haben es nicht geschafft.“

    Als Sicherheitskräfte 2x in die Luft geschossen haben,war die Straße frei.*
    Es ist tatsächlich so einfach.
    Wie bei der Mafia: Die Drohung / Angst ist der Terror, nicht die Gewalt.

    „Mit dem Kommunismus ist es nicht viel anders als mit dem Bandenmilieu:
    Zeigst du Härte, gibst nicht nach- werden sie selbst zurückweichen, vor der Härte haben sie Respekt.

    (Alexander Solschenizyn, aus “Zwischen den Mühlsteinen”, 2005, S. 209)

    Das war’s schon. Ich sage: Solschenizyn weiß, wovon er spricht.

  59. Satire lebt:

    „Der aus Kreuzberg stammende Landespolitiker Özcan Mutlu, bildungspolitischer Sprecher der Grünen im Abgeordnetenhaus, spekuliert auf einen Verzicht des Veterans, um Ströbeles Wahlkreis zu erben. Mutlu ist aber in den eigenen Reihen nicht unumstritten. Dass der 40-Jährige aber auch bundesweit auftreten kann, hat er vergangene Woche in der Sendung „Hart aber fair“ bewiesen. Er habe sich im Streit um Jugendgewalt gegen Hessens CDU-Ministerpräsidenten Roland Koch gut geschlagen, fanden Parteifreunde.

    Stand: Freitag, 11. Januar 2008, 17:51 Uhr

    „¸Ihr könnt unseren Einzug in die Parlamente und die Polizei nicht verhindern! Es wird Zeit, dass solche Leute wie ich rankommen! Wir Schwarzköpfe werden die Parlamente erobern! Dann habt ihr hier nichts mehr zu melden!»

    Was macht mutlus Anzeige?
    Das war doch nicht die Erste?!?

    Dürfte man sein Vorstrafenregister erfahren?

    Da kommt doch jetzt wohl noch Volksverhetzung dazu?

  60. Freunde, schreibt der unter ihren Text. Sie muss wissen, dass sie auf dem richtigen Weg ist. Sie braucht unser Feedback. So stärken wir der Frau den Rücken.

  61. Wann haben wir das letzte mal einen / eine Politiker/in so Tacheless gehört?

    DEUTSCHFEINDLICHER EXTREMISMUS?

    Genial! Erkläre ich sofort zum Wort des Jahres!

    Und die türkischen Verbände und Verbündete incl. Claudia Fatima sollen ‚KOCHen‘ vor Wut.

  62. Passt vielleich nicht ganz zum Thema aber trotzdem, Migrantengewalt mal anders!
    Ich lese PI jetzt seit einem halben Jahr, mein erster Beitrag, wegen einem Erlebnis von vorgestern, früher Abend in Kaiserslautern:
    Ich gehe mit meiner behinderten Tochter bummeln, ich interessiere für eine andere Auslage als sie, bin kurz auf der anderen Straßenseite. Als ich sehe, wie meine Tochter von 2 Muselmanen angemacht wird, bin ich sehr schnell bei ihr und weise die beiden Rotzlöffel barsch und bestimmt in die Schranken. Problem erledigt für mich, nicht aber für die Muselmanen! Höchstens 2 Minuten später waren sie wieder da, allerdings mit 5 Kerlen, bestimmt Väter oder Onkels der Jungs, so um die 40. Es entbrennt eine lautstarke Debatte, voll beleidigender Worte, auch meinerseits, und ersten körperlichen Berührungen, die ich in Boxerhaltung abwehren konnte, meine Tochter hinter mir, inzwischen laut weinend.
    Einer der Angreifer, ich nenne ihn den Clanchef, ist besonders agressiv.
    In diesem Moment kommt ein schwarzer US-Soldat, ein Major der Airforce zu Hilfe, bestimmt 100 Kilo schwer, ebenso wie ich selbst. 5 gegen 2, das war den Feiglingen zu ungleich, sie rannten weg. Aber den Clanchef schnappten wir uns und hielten ihn fest. Ich war fest entschlossen, ihn der Polizei zu übergeben aber der US-Major reagierte unglaublich schnell! Handy ans Ohr, ich konnte deutlich verstehen, was er sagte: Er sei überfallen worden und ich sei ihm zu Hilfe geeilt! Am anderen Ende der Leitung war die amerikanische Militärpolizei. Nach wenigen Minuten waren sie vor Ort, 6 Mann hoch, sie nahmen den Clanchef in Gewahrsam, in Hand-und Fußschellen, der nun kreidebleiche Muselmane schlotterte vor Angst als sie ihn ins Fahrzeug luden und wegbrachten! Der Major klärte mich auf, die MP musste den Kerl der deutschen Polizei übergeben aber – ZUERST WÜRDE ER LERNEN WELCHES RISIKO ER EINGEHT, WENN ER SICH MIT DER US-ARMY ANLEGT-!

  63. „Wir
    müssen
    der
    Machokultur
    den
    Zahn
    ziehen
    und
    diese
    Möchtegern-Kultur
    der
    Ehre
    zurechtstutzen.“

    Sagt sie.
    Und vergißt, daß Deutschland auf diese Weise seine Männlichkeit verlor – und seine Ehre.

  64. Danke sehr geehrte Frau Köhler !

    Wenn Sie sich jetzt noch mit Ihrer Fachkompetenz ,gemeinsam mit dem Machtinstinkt von Frau Dr.Angela Merkel ,mit dieser gemeinsam schleunigst die Damen und Herren : Petra Roth ,Armin Laschet ,Fritz Schramma ,Ruprecht Polenz u.a. CDU/CSU-Underdogs ,die durch werteverräterisches Einschleimen beim Islam gutmenschliche ,68-opportune Karriere auf Kosten der freien und demokratischen Zukunft Europas machen wollen ,zur Brust nähmen und zur Ordnung und UNIONS-programatischer Parteiraison verdonnern könnten ,würde vielleicht noch ein wenig der
    Glaubwürdigkeit der CDU/CSU vor den Hessenwahlen und in Zukunft zu retten sein ,
    und nicht alles politische Terrain an irgendwelche rechten Chaoten verloren !

    Von den 85% demokratischen Bürgern ,die nichts von einer Islamisierung Europas halten ,würden ,wenn sie denn eine klassische Demokratische Partei ,die in diesem Sinne handelt ,finden würden ,sicher nur maximal 5 % Rechtsaußen wählen .
    Wenn aber die sogenannten etablierten ,demokratischen Parteien die Interessen der Europäer in diesem Sinne nicht mehr glaubhaft vertreten ,muß man halt der Not gehorchend ,auch mal was anderes wählen ,so weh das einem auch als aufrechter Demokrat tut !
    Die Interessen Europas und der Enkel ohne Burka gehen hier vor !

    http://islam.de/9529.php
    http://www.cm-fi.de/
    http://www.cm-fi.de/partner.html
    http://www.cm-fi.de/prominente-unterstuetzer.html
    http://www.cm-fi.de/initiatoren.html
    http://www.pi-news.net/2007/12/kuckucksei-fuer-friedensinitiative/
    http://www.pi-news.net/2007/07/ruprecht-polenz-kriechen-vor-erdogan/
    http://www.pi-news.net/2007/12/die-koelner-cdu-und-das-deutsch-tuerkische-forum/
    http://www.pi-news.net/2007/12/geruechte-um-ehrenfelder-cdu/
    http://www.pi-news.net/2007/11/wir-sind-nicht-bereit-zugestaendnisse-zu-machen/
    http://www.pi-news.net/2007/10/schramma-zu-moscheegegnern-geisteskranke/
    http://www.pi-news.net/2007/07/koelner-buergerprotest-in-der-new-york-times/
    http://www.pi-news.net/2007/06/koelns-ob-verstaendnis-fuer-palaestinensische-gewalt/
    http://www.pi-news.net/2007/04/koeln-kuenstliche-aufregung-um-ditib-fibel/
    http://www.pi-news.net/2007/04/laschet-cdu-tuerken-gluecksfall-fuer-deutschland/
    http://www.kath.net/detail.php?id=16601
    http://www.pi-news.net/2008/01/hessenwahl-laschet-faellt-koch-in-den-ruecken/
    http://212.227.167.163/online-archiv/file.asp?Folder=06&File=200617042111.htm&STR1=laschet&STR2=&STR3=&STR4=
    http://212.227.167.163/online-archiv/file.asp?Folder=07&File=200738091420.htm&STR1=laschet&STR2=&STR3=&STR4=
    http://www.pi-news.net/2007/08/radio-tipp-podiumsdiskussion-mit-raddatz/
    http://www.pi-news.net/2007/08/koeln-ditib-beleidigt/
    http://www.pi-news.net/2007/05/islamisch-dominiertes-europa-scheint-unvermeidbar/
    http://www.merkur-online.de/mm_alt/nachrichten/vermischtes/blickpkt/art281,790281?fCMS=1c56fcc0bbc5a6882c961dfd5a1673d0
    http://www.pi-news.net/2007/10/ffm-hausen-impressionen-vom-20102007/
    http://www.pi-news.net/2007/10/petra-roth-demonstriert-fuer-moscheebau-hausen/
    http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/dossiers/moschee_spezial/?em_cnt=1220276

  65. Ich kenne Frau Kähler aus Jugendtagen.

    Sie ist definitiv *nicht* intelligent. Ich habe sie als opportunistisches Wendehälschen erlebt, die mit knappen Röcken ihr knappes Wissen überdeckte (und sonst recht wenig). Sie hat keine eigene Meinung, sondern plappert alles mögliche nach. Ich würde keine allzu große Hoffnung auf sie setzen.

  66. Die würd ich gern mal mit Claudi im Ring sehen, und sehen wie sie Claudi zu Börek macht…

    klasse Frau…I love you, baby…

  67. Habe versucht, im WELT-Blog klare Kante zu verteten in der Debatte zur Behauptung von Söder/CSU, die Türkei gehöre nicht in die EU. Nach knapp fünfzehn Sekunden war mein Betrag Opfer der Nettiquette bzw. des Blogwarts. Vielleicht interessiert sich der eine oder andere PI’ler dafür … ok? Also los: „Natürlich hat Söder recht, allerdings ist die Begründung, die EU sei überfordert so ein typisches Politikersprech, weil man die klare Kante scheut. Wie die aussieht? Ganz einfach: Die Türkei darf nicht in die EU aufgenommen werden, weil der Islam unserer westlich-freiheitlichen Kultur und Gesellschaft nicht kompatibel ist oder mit den Worten von Ralph Giordano „der Islam ist das Problem!“. Die Aufnahme wäre eine politische Torheit und der erste Schritt, die europäische Identität endgültig zu gefährden, weil die Türkei mehr und mehr ihren Laizismus aufgibt und zu einem islamischen Land wird, das im Hinterkopf ein Kalifat neuen Typs hat, einem Kalifat, das sich die Chancen der virtuellen Internetwelt und der ökonomischen und ideologischen Globalisierung zunutze macht. Es wird allerhöchste Zeit, die Aufnahmeverhandlungen unwiderruflich und mit der ehrlichen Begründung abzubrechen, daß wir ein islamisches Land nicht aufnehmen wollen (nicht nicht aufnehmen können,
    sondern wollen!!!), weil der Islam unserem Lebensentwurf und unserer Kultur gegenüber unversöhnlich feindlich gegenüber eingestellt ist und wir – i.e. die Europäer – das endlich gemerkt haben. Daraus folgt übrigens, daß die Ditib als staatliche Agentur türkischer Interessen in Deutschland – nennen wir es ruhig laut und deutlich die fünfte Kolonne der Türkei, denn das ist die Ditib – zu verbieten, ihre Aktivitäten als feindlicher Akt anzusehen, ihre Funktionäre als unerwünschte Personen auszuweisen und ihr Eigentum zu beschlagnahmen sind. Das alles folgt nicht den Regeln des Blabla-Diskurses, der zwischenzeitig politisch korrekt zum allgemeinen Standard geworden ist und vielleicht auch nicht den Regeln der Nettiquette dieser Debatte, aber erstens hält sich die Geschichte auch nicht an solchen Schnickschnack und, was viel wichtiger ist, diese klare Kante entspricht dem Willen des Volkes und das sollte in einer Demokratie doch bitte von grundlegender Bedeutung
    sein und auf jeden Fall wieder werden!!! Wenn es zu einer Volksabstimmung käme, dann würde sich dieser demokratische Volkswillen deutlichst manifestieren, dessen bin ich mir sicher. Der Türkeibeitritt wäre ein für alle mal vom Tisch, die DITIB würde verboten – und damit auch ihre Moscheebauten – und man könnte, was in Deutschland nicht immer Standard war, davon reden, daß conventional wisdom regiert. Aber das bleibt ein Traum und man muß hoffen, daß, egal wie windelweich die Begründung ist, am Ende der Türkeibeitritt doch keine Chance hat und sich auch nach und nach genügend Politiker finden, die die Einmischungen von DTIB und solchen unverschämten Gesellen wie Kolat et al. klar zurückweisen. Sarkozy und Söder sind mir persönlich zu postmodern als Retter des Abendlandes, ich habe es lieber archaisch-kreuzzüglerisch, aber sei’s drum: Wenn der Türkeibeitritt erstmal abgeschmettert ist, dann kann der Kampf gegen die Islamisierung im eigenen Land und in der EU richtig losgehen.“

  68. #88 Kynos (11. Jan 2008 19:44) Ich kenne Frau Kähler aus Jugendtagen.

    ‚Sie ist definitiv *nicht* intelligent. Ich habe sie als opportunistisches Wendehälschen erlebt, die mit knappen Röcken ihr knappes Wissen überdeckte (und sonst recht wenig). Sie hat keine eigene Meinung, sondern plappert alles mögliche nach. Ich würde keine allzu große Hoffnung auf sie setzen.‘

    Dann sind Sie ganz bestimmt ganz intelligent. Schlage vor, dass wir dann den Namen Frau Kähler durch Herrn (Klarnamen von ‚Kynos‘) ersetzen, weil der sicher diese Meinung, als seine eigene vertreten wird, insbesondere vor der Öffentlichkeit.
    Alter feiger Anschwärzer.

  69. Lol. PI ist ein einziges Anschwärzer-Forum und Sie beschweren sich darüber. Ich bin ungefähr so alt wie Frau Köhler und daher nicht gerade alt.

    Ich kann nicht ändern, daß frau Köhler damals diesen Eindruck auf mich gemacht hat. So wie ich sie in Talkshows erlebt habe, hat sie auch später nicht unbedingt zugelegt. Wenn sie sich noch an [URL=http://www.pi-news.net/2007/12/koehler-cdu-sollte-aktiv-um-muslime-werben/]das hier erinnern:[/URL]

  70. Im Dezember 2004 hatte die türkische Zeitung Vatik gegen Kristina Köhler einen Artikel geschrieben in dem sie offen bei Leib und Leben bedroht wurde. Damals begann sich dieses lebensgefährliche Klima zu entwickeln, das man bei Kritik an Kulturbereicherern plötzlich vogelfrei dastand weil keiner da war, der einen hätte beschützen könnte oder wollte vor einer Meute von Messermusels . Die zogen damals gegen Kritiker blank. Komisch, dass diese dunkle Zeit so wenig Beachtung findet. Selber fühlte ich mich auch bedroht und zwar von der gewollten Wurstigkeit damaliger Bekannter, (zu denen ich dann den Kontakt abbrach. Schlimmes politisches Klima)

  71. #87 kurnass

    Nenee, das stimmt nicht ganz.

    RASSISTISCH-krimineller Deutschenhass.
    Nicht extremistisch, sondern RASSISTISCH.

    Die Rassismuskeule gg. Islamfaschismuskritik ist ‚putt.

    Unsere Kinder werden es uns danken.

    „Opfa“, geläufige rassistische Schmähung für Deutsche Kids.

    Wowereit: „Arm aber sexy.“

  72. Scheiße, ich bin verliebt;-)

    Im ernst: Die Köhler war die erste, die kurz nach dem Münchner U-Bahn-„Vorfall“ öffendlich gesagt hat: Rassismus gegen Deutsche muß genauso behandelt werden wie Rassismus gegen Ausländer.

    Die plappert nicht nur nach.

  73. Satire lebt:

    “ Die Initiatoren des Bündnisses verweisen auf das Ausmaß rechtsextremistischer und rassistischer Gewalt in Berlin.

    Zwar liegen erst Mitte März Angaben vor, wie viele rechtsextreme Straftaten es 2007 in Berlin gab, aber bundesweit blieb die Zahl hoch. … „

    Das überzeugt.

    KämpferInnen gegen’s Recht:

    “ … im Roten Rathaus gegründet. Die Initiatoren des Gremiums, das sich dreimal im Jahr treffen soll, sind Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (Linke), RBB-Intendantin Dagmar Reim, der Präsident der Akademie der Künste, Klaus Staeck, sowie der Geschäftsführer von „Berlin-Partner“, René Gurka. Für den „Ratschlag“ sollen Künstler, Politiker und Journalisten sowie Vertreter der Kirchen, der Wirtschaft, der Gewerkschaften und bekannte Sportler gewonnen werden. … «

    Wovon leben die Rechtskämpfer eigentlich?
    Ich vermute: Von unseren Steuergeldern.

    Wie war das? 24.000.000€ „gegen rechts“ …

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/;art270,2454707

  74. Die Geschichte 2004 mit Schily , Kristina Köhler und Vakit konnte einen fast verrückt machen, weil sich irgendwie kein Schwein dafür interessierte. Die Dimension , was da passierte ging irgendwie unter. Da konnte man von türkischen Zeitungen hier zum Abschuss freigegeben werden , ohne dass sich ein Politiker dafür interessierte oder einsetzte.

  75. #100 Freesbee schreibt:

    „Scheiße, ich bin verliebt;-)

    Im ernst: Die Köhler war die erste, die kurz nach dem Münchner U-Bahn-”Vorfall” öffendlich gesagt hat: Rassismus gegen Deutsche muß genauso behandelt werden wie Rassismus gegen Ausländer.

    Die plappert nicht nur nach.“

    Seh‘ ich auch so. Sie hat das schon deutlich VOR dem sadistischen, zivilisationsfremden Mordversuch am Ex-Realschuldirektor gesagt.

    Ich habe mir die Zuschriften auf ihrer Site angeschaut.
    Sollte man mal machen.

    Die Kürzesten:

    Ingo / 11.01.08 16:35

    Wo muss ich ankreuzen um Sie zur Bundeskanzler zu bekommen ?

    Alessandro Marzico / 11.01.08 17:18

    ENDLICH!
    Endlich sind die Deutschen aufgewacht.
    Endlich spricht jemand der Politiker das aus, was wir schon immer gewusst und beobachtet haben.
    Sehr gut Frau Köhler! Ich danke Ihnen für diesen Text. Wenn ich könnte, würde ich Sie umarmen.

    Jetzt kommen Dinge ins Rollen, die nicht mehr aufzuhalten sind.
    Sie haben meine volle Unterstützung!

    http://www.kristina-koehler.de

  76. Man achte auf den perfiden rhetorischen Kunstgriff: Erst rechte GEWALT, und dann plötzlich „Straftaten“. Da sind dann alle Antifa-Hakenkreuzschmierereien dabei, die die Statistik braucht, und der Getäuschte sieht Tausende von massakrierten „Südländern“ (oder Potsdamer 2-Promille-Männer) vor sich.

    ” Die Initiatoren des Bündnisses verweisen auf das Ausmaß rechtsextremistischer und rassistischer Gewalt in Berlin.

    Zwar liegen erst Mitte März Angaben vor, wie viele rechtsextreme Straftaten es 2007 in Berlin gab, aber bundesweit blieb die Zahl hoch. … “

    Rechtsextemistisch motivierte Gewalt: 0,34%.
    http://www.bka.de

  77. Kristina Köhler – den Namen werde ich mir mal merken. Scheint eine Frau mit Rückgrat zu sein.

    Hoffentlich ist das nicht nur ein PR Manöver…

  78. …hmmm, ich weiss nicht was du hast, Echnaton.
    Hast du dir eventuell den Text vorher durchhgelesen ? oder auch nicht ? Der klingt doch recht vernünftig. Ausserdem ist Kristina Köhler wohl die einzige Politkerin die eine wirklich Bedrohung von Museln bekommen hat und in ihr steckt vermutlich mehr Einsicht in den Problemkreis der kulturbereichernden Gewalt , als in sonst noch einem anderen Politiker.

    Nebenbei wäre es auch mal ganz interessant zu erfahren, was denn aus dem deutschen Staatsanwalt geworden ist , der durch die Polizei nicht zu schützen war, und der sich dann alleine auf die Flucht vor dem Moslemmob machte.

  79. DEUTSCHENFEINDLICHER RASSISMUS,
    welch garstig Wort.

    Das geht auch netter.

    Original oder Fäälschung?

    Nationalsozialismus ist ein Schichtproblem, das dürfen „wir“ gefälligst nicht vergessen, trotz gelegentlicher Ausbrüche von Judenhaß. – » Dass es vorwiegend ein Problem der Schicht, nicht der Nationalität ist, darf trotz gelegentlicher Ausbrüche von Deutschenhass in diesem Milieu nicht vergessen werden. «

    “ gelegentliche Ausbrüche von Deutschenhass „, verstehe, kommt Sonne, kommt Regen.
    Klimaproblem.

    http://www.echo-online.de/unsere_meinung/template_detail.php3?id=556609

  80. OT: Bekennende Berliner U-Bahnfahrer kämpfen für’s Klima.

    “ … Gabriel habe seinen Fahrer «entsprechend der Forderung des SPD-Parteitags gebeten, Tempo 130 nicht zu überschreiten». Entwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul fahre «seit jeher grundsätzlich nicht schneller als 130 Stundenkilometer».

    Die Bundesminister Olaf Scholz (Arbeit), Wolfgang Tiefensee (Verkehr), Ulla Schmidt (Gesundheit) und Finanzminister Peer Steinbrück (Finanzen) halten die Verkehrsvorschriften ein.

    Justizministerin Brigitte Zypries legt Wert auf «einen sehr gemäßigten Fahrstil».

    Für Fahrten mit Dienstwagen des Auswärtigen Amts von Vizekanzler Walter Steinmeier gilt: «Die Straßenverkehrsordnung ist einzuhalten und es soll möglichst umweltschonend gefahren werden.“

    ___

    Andere Welten: Der Meineidschwörer Gabriel GLAUBT WIRKLICH, er kämpft für’s Klima, wenn er seinem (unserem) Fahrer befiehlt, (unser) Gas wegzunehmen.

    «Die Straßenverkehrsordnung ist einzuhalten!“

    Klasse. Aufrechte, klare Worte. Für’s Klima.

  81. Nochmal zu unserer hchsten Hütrein des Rechtes

    Zypries, Fakten:

    Brigitte Zypries ist als eine von drei Vertreter(inne)n des Bundes Mitglied des ZDF-Fernsehrates.

    Brigitte Zypries am 11.05.2007 bei Abgeordnetenwatch [1]:

    „Schließlich verfügt unser Land über eine freie Presse, die staatliches Handeln kritisch begleitet.“

    Brigitte Zypries zählt zu den Friends of Gerd (FROGS). Dementsprechend sind auch ihre Leistungen.

    Brigitte Zypries ist ledig und hat keine Kinder.

    Schrottimmobilien, das heißt Reinfried Pohl (Bohl Kohl Pohl).

    Schrottimmobilien

    Brigitte Zypries findet es richtig, wenn Opfern mit Schrottimmobilien das Fell richtig über die Ohre gezogen wird. Nach einem Gespräch im BMJ 2002 kamen die Opfer von Schrottimmobilien sich verschaukelt vor. In der Welt sagte sie 2004: „Das Gesetz kann blauäugige Anleger nicht vor unüberlegten Entscheidungen schützen.“ Schrottimmobilienopfer Anja Schüller kann Brigitte Zypries nicht mehr hören. Sie hat sich am 17.09.2004 das Leben genommen. *

    * vgl. Reinfried Pohl

    http://www.mein-parteibuch.com/wiki/Brigitte_Zypries

    Kollateralschaden:

    http://www.anja-schueller.de/

    (Es sind m.W. bisher 5 oder 6 Menschen durch diese kriminellen Mchenschaften in den Tod getrieben worden. „Blauäugige.“)

  82. Erst hat die Union jede Kritik an den Zuständen als „rechtsextrem“ verfolgen lassen, die Kritiker in die extremistische Ecke gerückt, und jetzt stempelt sie Deutsche mit einem nichtgebürtigen Deutschen Elternteil, z.B. Halb-Franzosen und Halb-Amerikaner usw., zu Deutschen bzw. Bürger zweiter Klasse („Migrationshintergrund“), die man in Sonderkarteien erfassen soll. Das ist kein Lerneffekt, das ist eine doppelte Sauerei der Union. Dass die Roten und Grünen noch schlimmer sind, ändert daran nix.
    Natürlich liegt ein Großteil der „Schuld“ an der heutigen Problematik bei den Moslems. Es ist aber all zu billig zu glauben, die Schuld läge allein bei ihnen. Deutsche Linke, und auch die Union, haben ihren Teil dazu beigetragen, als sich gottgleich wähnende „Gesetzgeber“, als Parteien mit Auftrag zur „Meinungsbildung“ des Volkes (= Propaganda, Political Correctness, „Matrix“, wie auch immer mans nennen will).
    Was das verlinkte Pamphlet anbelangt: Moslemgewalt hat seine Ursache nicht in „Männlichkeit“, wie uns die Feministin Gender-Mainstreamerin (und damit tendenziell Linke) Frau Köhler einreden will, sondern auch im moralischen Niedergang und der Verweichlichung der Deutschen, wofür die linken Medien und die Etablierten von Linkspartei und Grünen bis zur CSU hauptverantwortlich sind. Gerade auch solche wie Frau Köhler.

    Multikulturalismus, Feminismus, Poststrukturalismus, Postmodernismus und wie die Ideologien der 80er-Jahre so heißen, haben ideengeschichtlich alle sie selbe kulturrelativistische Wurzel, das sollte man bedenken, wenn man den Teufel mit dem Belzebub austreiben will. Denn aus genau dem Lager scheint Frau Köhler zu stammen. Postmodernisten und Kultur-„Konstruktivisten“ gibts eben nicht nur bei den Grünen… An der Uni saß Frau Köhler bestimmt in der selben Emanzipations- und Gesellschaftsumstülpungsgruppe wie ihre heute in Hosenanzug gekleideten KollegInnen aus Bündnis90/Grüne. Schockiert über die perversen Auswächse und das (abermalige) Scheitern ihrer Politik des permanenten „soziokulturellen Wandelns“ und „Fortschritts“ (immer nur in die linke Richtung) versuchen sie jetzt ihre übriggebliebenen Schäfchen ins Trockene zu bringen, indem sie linken Gender-Mainstreaming gegen linsken Multikulturalismus ausspielen.

  83. …nach der Uni hatte sie dann allerdings, ganz
    aus der üblichen Politikerreihe ausscherend , eine Begegnung der 3. Art mit der besagten türkischen Zeitung Vakit, die ihre Musels dazu aufrief : „Ihr werdet den Nerven dieser Frau schaden, dass sie karank wird“.
    Vermutlich sind Frau Köhlers Einsichten, türkische Kulturbereicherer betreffend, wesentlich tiefer und fundierter als die von Koch oder sonst irgendeinem Politiker in Deutschland. Ihr traue ich dahingehend, Gefahren zu erkennen und zu beurteilen , wesentlich mehr über den Weg, als diesen ganzen Opportunisten-Kochs, und linksgrünen Blindfischen.

  84. #12 radikalinsky (11. Jan 2008 16:31)
    Diese Köhler beweist nur mal wieder, dass niemand von der CDU verstanden hat, dass es darum geht den Leuten eine gesicherte Zukunft zu geben.

    wer regiert eigentlich in berlin?

    jeder hat in diesem land die möglichkeit sich zu bilden und zu entwickeln. dafür gibt es in meinem „umfeld“ viele positive beispiele von Migranten.
    ich würde dir empfehlen in die schulen zu gehen und dir das verhalten der jugendlichen während des unterrichts anzusehen.(null bock)
    in meiner familie ist jemand lehrer. die erlebnisberichte sind erschreckend. ich kann mir die polemischen standardsätze einiger politiker nicht mehr anhören. die realität will niemand zur kenntnis nehmen. es sind die gleichen,die die brutalität auf den strassen
    verharmlosen.

  85. anmerkung:

    die türken, die sich assimiliert haben, deren frauen tragen keine kopftücher!

  86. @“#89 kochbuch (11. Jan 2008 19:36)

    “Wir
    müssen
    der
    Machokultur
    den
    Zahn
    ziehen
    und
    diese
    Möchtegern-Kultur
    der
    Ehre
    zurechtstutzen.”

    Sagt sie.
    Und vergißt, daß Deutschland auf diese Weise seine Männlichkeit verlor – und seine Ehre.“

    Deutschland verlor seine Ehre durch Männlichkeitsgebaren und Herrenmenschentum – nicht durch die Abkehr davon.

  87. Interessanterweise, um mal Herrn Strucks Ausführungen, ob sich Herr Koch bei deutschen Gewalttätern genauso aufgeregt hätte, weiterzuführen: Wären die letzten Gewaltakte von kurzgeschorenen Deutschen begangen worden, wäre es der definitive Startschuß für diverse Parteiverbotsverfahren sowie bodennaher Bücklinge der deutschen Politik. Und wir alle müßten uns wieder unserer Herkunft schämen…
    Aber was passiert in den aktuellen Fällen?
    Eine Justizministerin, ein türkischstämmiger Abgeordneter und der Vorsitzende der türkischen Gemeinde in Deutschland fordern, nicht etwa wie es unsererseits Pflicht wäre zur Solidalisierung mit den Opfern auf oder zum Hinsehen und zur Zivilcourage gegenüber den rassistisch motivierten Tätern („Aufstand der Anständigen“); Sie verharmlosen lieber die Taten und beschimpfen obendrein die Fürsprecher der Opfer als rechtspopulistische Rassisten!
    Auch werden keine Forderungen laut endlich mal die Moscheen näher zu observieren, geschweige denn dicht zu machen die bereits mehr als einmal wegen ihrer verhetzenden Predigten und eindeutig fundamentalistischen Hetzblätter aufgefallen sind. Hier wird das Recht auf Religionsfreiheit über den Tatbestand der Volksverhetzung erhoben.
    Dieses Vorgehen kann ich persönlich nur als eindeutige Solidalisierung mit den Straftätern interpretiern.
    Vor allem wenn, wie diese „Volksvertreter“ behaupten, die deutsche Gesllschaft mit ihrer Ausgrenzungstaktik und verfehlten Integrationspolitik schuld daran ist, und es sich hierbei um den Hilfeschrei der unterdrückten „Minderheiten“ handelt, frage ich mich doch berechtigterweise warum immer mehr unegefragt in dieses Land der Intoleranz und Diskriminierung kommen anstatt daraus zu fliehen?
    Auch die Geburtenraten zeigen keinerlei Indiz für mangelnde soziale Kompetenz des Gastlandes oder gar der Vorenthaltung von Möglichkeiten. Definitiv aber sind diese Landsleute von ihrer Heimat her andere juristische Restriktionen und Mentalitäten gewohnt die sie hier nicht zu befürchten haben.

    Denn wie wir ja klar gesehen haben können wir weder von unserer Politik (allen voran Claudia Roth die sich in polemischen Euphemismus hüllt und offenbar nur die Gewalt von einer Seite wahrnimmt), geschweige denn von den an erster Stelle stehenden verantwortlichen und meinungsverbildenden Medien Hilfe erwarten. Grade im ÖRF wird Pressefreiheit zum Freibrief für Verleumdung um eine Meinung als allgemeingültig zu ditkieren und jede Gegenrede öffentlichkeitswirksam exemplarisch mit populistischen Schlagworten zu unterbinden. Aber wie es auch ein geopraphisches Phänomen ist, bewegt man sich von einem Punkt so lange weg bis man sich wieder darauf zu bewegt, nur eben von der anderen Seite nur um nachher wieder nach Gründen zu suchen wie man es so weit kommen lassen konnte bzw. warum sich denn keiner dagegen gewehrt hat…
    Aber wer u.a. hier liest:
    http://www.gruene-jugend.de/reden/318830.html
    findet mehr als eine Wurzel für die gegenwärtigen Auswüchse der inkonsequenten
    „multikulturellen Bereicherung“…

  88. @PI

    Was fürchten die Lügner und Täuscher am meisten, neben der Wahrheit?
    Gesunden, gutgelaunten Patriotismus! (Remember WM!)
    Die Liebe zum Land und den Leuten, der Sprache, der Kultur …
    „Deutschenfeindlicher Rassismus“ ist das Wort des Jahres,
    mit „Wahrheitsliebe“.

    Als „schönes Zeichen“ gegen WACHSENDEN Deutschenfeindlichen Rassismus wird es allmählich wirklich Zeit, daß das PI-Logo entsprechend bereichert wird, verdammt.

    Mir ist unverständlich,warum dies trotz mehrmaliger (bislang freundlicher) unmißverständlicher Bitte nicht geschehen ist.
    Ich erlaube mir, angesichts der ESKALIERENDEN deutschenfeindlichen Gewaltkriminalität, des wachsenden HAsses, der täglich in den Polizeiberichten steht, nochmals eindringlich darauf hinzuweisen, daß das PI-Logo immer schwerer nachvollziehbar ist. OK, Stars ’n Stripes, nett, aber 1.) U.S.A. ist nicht das Hauptthema es Blogs, und 2.) selbst wenn’s der Blog für Deutsch-Amerikanische Freundschaft wäre, würde SELBSTVERSTÄNDLICH auch unsere honorige Trikolore komplementieren. Stimmt doch, oder wie?

    Wie bekannt, ist rassistisch-deutschenfeindliches Gedankengut nicht nur in der Umma (islamische Gemeinschaft / „Nation“ !! ) , sondern auch in weiten Kreisen von Rotzgrün verbreitet, bis in die Mitte der SPD und Teile der CDU! Was geht? „Angst“, in die unkorrekte „nationalistische Ecke“ gestellt zu werden? Hier bin ich bereit, Texte von qualifizierten Verfassern zu freiheitlichem (was sonst) Patriotismus vorzulegen. Sollte es auch bei PI Spuren dieses deutschenfeindlich-rassistischen Gedankengutes geben?!

    Wenn’s denn nicht anders geht:
    Ggf. taucht demnächst ein schickes metallicrotes Mountainbike in der Nähe Eurer Redaktionsräume auf …
    War das deutlich?
    Von Mohammedanern lernen! Jammern und drohen! 🙂

  89. OT, Fundstück:

    Grüne CO2-Lüge-Debatte, in Kürze:

    „Heute geht es in der Klima-Debatte nicht darum, ob es überhaupt eine Gefahr gibt,
    die Diskussion ist viel weiter. …
    Ohne drastische Maßnahmen zum Klimaschutz könnten 200 Millionen Menschen zu Flüchtlingen werden, wenn ihre Heimat von Überflutungen oder Trockenheit betroffen ist. …
    Die mit Abstand größten Verursacher von Treibhausgasen sind nach wie vor die Vereinigen Staaten … „

    Mehr gibt’s nicht zu wissen, weil:

    “ … geht es in der Klima-Debatte nicht darum, ob es überhaupt eine Gefahr gibt,
    die Diskussion ist viel weiter.“

    (gruenejugend.de)

Comments are closed.