Ypsilanti lügtFrau Ypsilanti, in einem Interview mit HNA vom 15. Januar antworteten Sie auf die Frage: „Stimmt es, dass Ihr 12-jähriger Sohn eine Privatschule besucht?“ „(…) Ich hätte meinen Sohn gerne auf eine öffentliche Ganztagsschule geschickt, die vernünftig zu erreichen ist, aber es gibt keine in erreichbarer Lage.“

Wieso erzählen Sie den hessischen Wählern Märchen, Frau Ypsilanti? Die Friedrich Ebert-Schule in Frankfurt-Seckbach (Arolser Str. 11) ist – wie diese GoogleEarth-Aufnahme zeigt – nur 6,76 km von Ihrem Wohnort Nieder-Erlenbach entfernt. Trotzdem schicken Sie Ihren Sohn auf eine teure Privatschule. Ist Ihnen die Integrierte Gesamtschule und Ganztagsschule in Frankfurt-Seckbach, bei der es sich übrigens um die erste Ganztagsschule der Bundesrepublik Deutschland handelt, nicht gut genug für Ihren Sohn?

» Frage dazu an Andrea Ypsilanti auf Kandidatenwatch.de

(Spürnase: Zvi Greenhold)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

Comments are closed.