palipin.jpgFoto-Credit: Uli Sahm
Heidi Wieczorek-Zeul war mit persönlichen Wachen – drei deutschen Polizisten in voller Montur, inklusive schusssicheren Jacken und Pistolen – im gefährlichen Israel. Ebenfalls mit dabei hatte sie einen Herrn vom BKA. Der Grund des Besuches: Die „Befreiung“ Palästinas.

Ulrich W. Sahm berichtet auf n-tv über die „rote Heidi“ – Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Heidi Wieczorek-Zeul – im Heiligen Land. Ebenfalls aufgegriffen wird der Besuch in einem Bericht von Transatlantic Conservative. Die Polizisten, zwei Männer mit und eine junge Frau, fielen mit ihrer Montur doch sehr auf:

Die Polizistin trug zudem an ihrer grünen Jacke einen Metallabzeichen, das nicht zum Standard deutscher Uniformen zählt: überkreuzte Flaggen Deutschlands und Palästinas. „Bei unserem ersten Termin in Israel hatten wir vergessen, die Polizeischilder vom Rücken und der Brust abzunehmen. Danach hatten wir sie einfach drauf gelassen“, erzählt sie. Das offene Tragen der Dienstwaffe sei „abgesprochen“. Doch bei einem Besuch in Pakistan seien sie und ihre Kollegen in ernsthafte Schwierigkeiten geraten. „Dort mussten wir die Waffe versteckt unter der Jacke tragen.“

Das Ziel des Besuchs: Heidi Wieczorek-Zeul will Palästina retten. Sie verkündete die Finanzierung palästinensischer „Reformprogramme“ mit 200 Millionen Euro und hatte 200.000 Euro „Nahrungsmittelhilfe“, der Flüchtlingshilfeorganisation UNWRA übergeben:

Ein Teil der neuen deutschen Hilfsgelder solle auch „zu den Menschen“ in dem von der Hamas beherrschten Gazastreifen fließen. Der vermittelnde Partner sei die UNO-Organisation UNDP.

Und was wird aus Israel, Frau Wieczorek-Zeul?

Zwar sagte sie, dass die Palästinenser die „Sicherheit Israels“ respektieren müssten, aber die Ursachen für die Errichtung der Straßensperren wie des Sperrwalls mitsamt Zaun und Mauer, ließ die Ministerin unerwähnt. Vielmehr stellte sie eine bislang nicht gehörte Forderung in den Raum: Israel sollte heute schon den Palästinensern die „Sicherung der Grenzen Palästinas“ überlassen.

Mit anderen Worten könnte das auch in etwa heißen: Israel soll doch heute schon seine Existenz aufgeben, damit die armen Palästinenser mehr Platz haben.

» Honestly Concerned: Bundesministerin erklärt Jerusalem zur Hauptstadt Palästinas
» Hagalil: Die Bullen der „roten Heidi“

(Spürnase: Thatcher)

image_pdfimage_print

 

124 KOMMENTARE

  1. Typisch Sozi halt- verschenkt wieder Geld, das ihr nicht gehört, Ekel Alfred hat die Bande am besten durchschaut;-)
    Ich finde das gemäßigte israelische Vorgehen echt bemerkenswert. Das feige Pack, das seine fliegenden Mülltonen so unkoordiniert auf Sderot und andere Städte feuert würde ich mit ganz anderen Mitteln bekämpfen- Israel hat andere Mittel, versucht jedoch, so viele Menschenleben zu schützen wie möglich. Mit feigen Anschlägen auch unschuldige Kinder töten, das sehen wir ja häufig auf islamischer Seite…

  2. Warum sollen wir für die Hamas und Co. bezahlen? Damit die ihre Kinder schon mal zu Suizidattentätern erziehen können und mehr Fernsehprogramme dafür produzieren? Für eine bessere Kindergartenerziehung dort, daß die Kleinen schon lernen, stramm zu marschieren?

  3. Ich hab da nur eine Anmerkung.

    Die Frage sollte wohl lauten . Wie viele hart von kleinen Leuten verdiente Euro hat die rote Heidi den Musels wieder in den Hals geworfen ?????.

  4. Ja super, buttert nur weitere 200 Millionen Euro für “Reformprogramme” rein, damit sich die Palis noch besser mit Waffen eindecken und die Vernichtung Israels forcieren können.

    Und das mit unseren Steuergeldern obwohl es bei uns im Land an Geld für wirklich sinnvolle soziale Projekete mangelt. Manchmal denke ich, M. Schumacher, Zumwinkel und Co. haben Recht, wenn sie ihr Geld lieber im Ausland anlegen.

    Ganz provokant ausgedrückt: Nicht Steuern hinterziehen ist unmoralisch, sondern Steuern zahlen!

  5. ha,ha,ha . . . vergessen!

    wo bleibt das diziplinarverfahren gegen die polizistin?

    meines wissen nach ist es deutschen beamten verboten private insbesondere merkmale politischer gesinnung an der uniform (uni = einheitlich)zu tragen.

    ja, ja die rote heide!

  6. schickt sie doch mal ohne begleitschutz in die pali-gebiete. ist doch alles so schön friedlich dort …..

  7. #7 abendland-1

    200.000 Euro “Nahrungsmittelhilfe”

    so nennt sich unter den konsorten die profilierungsgebühr

    lol

  8. Heidi ist ein Paradebeispiel erfolgreich indoktrinierter Gutmenschlichkeit. Wird irgendwo in Deutschland einem Ausländer ein Lutscher geklaut, wird der Anschein erweckt, dass uns die nächste Reichskristallnacht unmittelbar bevorsteht. Auf der anderen Seite symphatisiert man offen mit Gruppierungen, deren Lebensaufgabe die totale Zerstörung Israels ist. Schizophrenie im Endstadium.

  9. ein seltsames politisches System, das solche Hohlroller und Nichtsnutze nach oben spült. In einem anständigen Staat kann die, mangels Eignung, nicht mal Klofrau werden. Die Palästinenser könnten uns endlich auch mal einen Gefallen tun, und dieses unsägliche Subjekt behalten.

  10. Typisch, solange es gegen Israel geht, ist unsere Heidi immer ganz vorn dabei. Raketen auf die bösen Zionisten zu schießen ist ja auch legitimer Widerstand gegen das faschistoide zionistische Krebsgeschwür. Schießen die mal zurück und treffen die arabischen Wernher von Brauns, sind sie Völkermörder und derlei Aktionen sind der Sache des Friedens wenig dienlich. Orvell läßt grüßen!!

  11. die rote knallcharge ist doch nichts anderes gewöhnt als fremdes geld zu vernichten. das war und ist ihr beruf. neu war mir wie offen die auflösung des staates israel gefordert wird.

    wann wird die spd verboten?

  12. Von wem glaubt die Frau eigentlich ein Mandat für diese Unverschämtheit erhalten zu haben ?
    Kann es eine größere Verkommenheit geben derartige Vorderungen zu stellen und gleichzeitig sich derart anzubiedern ?
    Das Ganze erinnert mich an Kindergartenpsychologie:
    Sag´dem verkommenen Schlägertypen wie toll Du sie findest damit du keine auf Fressbrett bekommst. Hier scheint es bereits so ideologisiert und verinnerlicht zu sein, daß an daß eigene Schwadronieren geglaubt wird.
    Ich persönlich habe keinen Bock weder hier noch im nahen Osten für die sogenannten Palestinenser eine Art Sozialhilfe (oder sollte mann es Schutzgeld nennen) zu bezahlen.
    200Milliionen ?

  13. #1 Trudchen (28. Feb 2008 09:00) Typisch Sozi halt- verschenkt wieder Geld, das ihr nicht gehört, Ekel Alfred hat die Bande am besten durchschaut;-)

    Es ist viel schlimmer als nur das „Verschenken“ gestohlenen Geldes. Es ist direkte Terrorhilfe.

  14. 200 Millionen Euro…

    Ich stelle mir gerade vor, was man in Deutschland (oder auch hier in Ösiland) mit 200 Mio für Einheimische tun könnte. Ja, liebe Sozis, erklärt mir mal warum wir den Massenmördern und Terroristen so viel Geld in den Rachen stopfen, wenn es in unseren eigenen Ländern Staatsbürger gibt, die im Winter kein dach über dem Kopf haben? Wenn schon Sozi, dann zuerst doch bitte für’s eigene Volk!

  15. Ahhh,

    das mit der Deutsch-„Palästinensischen“ Flagge ist ein Ding. Kippte mir tatsächlich die Kinnlade herunter.

    Dass sie mit Begleitschutz am Sperrzaun unterwegs war, ist sicher ganz gut, ob der Begleitschutz sie allerdings vor den palästinensischen Heckenschützen beschützt ist eine andere Frage.

    Oder war sie mit Begleitschutz im Kernland Israels? Da, wo täglich die Quassams einschlagen? Vor wem hatte die rote Heidi da Angst gehabt? Oder war der Begleitschutz eher das unverzichtbare Statussymbol, um auf die Wichtigkeit dieser unwichtigen Person hinzuweisen?

    Die einzige Frage, die ich habe, wieso sie niemand hochkant aus Israel hinausgeschmissen hat.

  16. 200 Millionen für „palästinensische Reformprogramme“. Was soll bei denen denn reformiert werden, die Bewaffnung?

  17. Einfach unglaublich.
    Soll die Dame doch ohne Polizeischutz im Gazastreifen ihre Frohbotschaften verkünden, mal sehen wie es ihr ergeht.

    Es ist ja unbestritten, dass sich die EU durch Gelder absichern möchte, erstens nicht direkt in den Konflikt hineingezogen zu werden und zweitens, sich vor der Hamas und deren Untriebigkeiten auch in Europa abzusichern.

    Somit ist es ein Leichtes für viele europäische Staaten, keine Verantwortung übernehmnen zu müssen, beiden Seiten genau das vorzugaukeln, was sie hören möchten aber dennoch in der Lage zu sein, Israel zu schelten oder aber Beistand zu bekunden, sofern es opportun erscheint. Aber ja nicht einer Seite die Solidarität aussprechen, und der anderen nicht.
    Natürlich ist es gerade im linken Milieu angebracht, das Opfer-Täter-Denken, also Palis als Opfer, Isrealis als Täter, zu verfestigen.
    Dann aber bei irgendeiner Holocaust Feier in Isreal Unterstützung vorheucheln. Das ist europäische Politik des ja nirgends Anecken zu wollen.

    Ich muß immer wieder lächeln, wenn sogenannte Experten für Alles im gemütlichen Kaffee um die Ecke, wo die größte Gefahr ist, sich mit heißem Kaffee zu verbrühen, den Streitparteien gute Ratschläge geben wollen und vorallem Isreal zur Zurückhaltung mahnen.

    Wär mal interessant wie die Reaktionen wären, wenn sich der Sitznachbar im Kaffeehaus in die Luft sprengen würde oder im Vorgarten eine Quassam einschlägt.

    Das ist politische Realität Europas, erstens keinerlei gemeinsame Linie haben, zweitens sich überall aufspielen mit Ratschlägen, aber sobald Verantwortung und klare Ansagen gefragt sind, sich schnell zu verdrücken und den mehr zu kritisieren, der sich wohl nicht im Kaffeehaus um die Ecke in die Luft sprengt.

    Deine Anfrage hat sich erledigt. Sollte es noch Probleme geben, bitte Mail! PI

  18. Arafats Witwe lebt mit 300 Millionen Euro in Paris, die der treusorgende Jassir wohl zumeist aus EU-Geldern abgezweigt hat. Warum zahlt die EU überhaupt für Palästina? Sollen das doch ihre arabischen Glaubensbrüder tun. Dann könnten die weniger Geld für Terror ausgeben und weniger für den Aufkauf europäischer Unternehmensaktien. Sollen doch sonst so solidarisch untereinander sein, die Islamer.

  19. Israel hat andere Mittel, versucht jedoch, so viele Menschenleben zu schützen wie möglich.

    genau, wenn Israel wollte, wär schon längst ruhe. Sie wissen das es eine Errungenschaft der Zivilisation ist, das zivile Ziele so weit wie irgend möglich umgangen werden müssen. Früher war das anders in den Kriegen.

    Die einzige Frage, die ich habe, wieso sie niemand hochkant aus Israel hinausgeschmissen hat.

    ja, das frag ich mich auch.
    es ist einfach unfassbar wie sehr Israel sich beleidigen lässt. Wie sie das ertragen können ist mir ein Rätsel…

  20. Unglaublich, die „Dame“. Wir, das Deutsche Volk, sollten unseren Politikern die Panzerlimousienen gegen VW-Polo tauschen, das käme ihren Qualifikationen gleich. Die Personenschützer könnten richtige Polizeiarbeit leisten, da gibt es genug zu tun. Wenn sie dann in ihrem Sparpolo durch Deutschland fahren, statt mit der Luftwaffe mit Birgen-Air reisen und nicht in Luxushotel nächtigen, sondern in einer billigen Pension übernachten um abends in einem kleinen Lokal essen zu gehen, dann lernen sie evtl. mal „ihr“ Volk kennen.

  21. Der Deutsche Staat steht jetzt schon mit
    1.561.170.638.712,- Euro in der Schuld . D.h. wir Deutschen machen Schulden damit die Palis neue Waffen kaufen können !
    Ist doch Klasse immer ehrlich seine Steuern zu zahlen damit sollche roten Socken es dann auf der Welt verteilen können ! Welches Volk hat sie eigentlich dazu ermächtigt ?

  22. #22 ilex (28. Feb 2008 09:45)

    Das Geld für die geliebte Frau Arafats ist bestens angelegt. So hält sie den Mund über die sexuellen Vorlieben des grossen Führers des „Palästinensischen Volkes“.

    Er, der immer den Märtyrertod sterben wollte, hat sich aber sein Leben lang peinlich daran gehalten nur ja nicht in den Hauch einer eventuellen Möglichkeit einer Gefahr zu kommen.

  23. Es wurden schon Universitätsinstitute mit hochqualifiziertem Personal geschlossen, weil eine Deckung von wenigen 100.000 Euro fehlte!

    Aber 200 Mio. mal eben für die Palis, da ist das Geld gut angelegt!

    Das sind Studiengebühren von 10 deutschen Universitäten!

  24. #18 Godzilla (28. Feb 2008 09:36) 200 Millionen Euro…

    Ja, liebe Sozis, erklärt mir mal warum wir den Massenmördern und Terroristen so viel Geld in den Rachen stopfen, wenn es in unseren eigenen Ländern Staatsbürger gibt, die im Winter kein dach über dem Kopf haben? Wenn schon Sozi, dann zuerst doch bitte für’s eigene Volk!

    Stigmatisierung zum Rechtspopulisten ist die Konsequenz, wenn man Tacheles redet.
    http://www.youtube.com/watch?v=PCQfu_5SVJg

  25. #27 alberner zweibein

    in der freien wirtschaft wäre das eine strafbewehrte konkursverschleppung!

  26. . . . wer lange genug sucht wird fündig, auch wenn er verzweifelt nach einem nichts sucht.
    das war nicht anders zu erwarten und die ca. 150.000 euro „prämie“ äh meine spendengelder können ausgezahlt werden

  27. Solange so mit unseren Steuergeldern verfahren wird, kann ich jedem nur raten, sich nach besseren Optionen als Stiftungen in Lichtenstein zu kümmern….

  28. Vielleicht findet Heidi Wieczorek-Zeul noch eine gute Werbeagentur die ein flottes SPD Logo auf die Raketen macht die auf Israel geschossen werden. Ich denke da an: Sponsored bei German SPD

  29. Die deutschen Sozialisten werden Israel und die Juden einmal mehr ans Messer liefern.
    In den dreissigern waren es die Nationalsozialisten, heute sind es die Internationalsozialisten.

  30. Auch mir fallen da ein paar Sachen auf :
    Die Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit im Auslandseinsatz – eskortiert
    von solchen Polizisten ?

    Camelbeige Höschen, dunkelgrüner Janker, Schutzweste mit Aufschrift „Polizei“ –
    das sieht ja aus wie ein Einsatz gegen Ruhestörer auf einem deutschen Straßenfest !?

    Ich verstehe da was nicht – es gab eine intensive Debatte,was für ein diktatorisches Ansinnen es wäre, die Außenverteidigungs-streitkräfte (Bundeswehr) im Inneren einzusetzen.
    Wenn diese Einsatztrennung so wichtig ist, wie kann dann jetzt die Polizei des Inneren
    in Israel herumspazieren ??
    Welches Land auf der Welt schleppt denn etwas
    auf diplomatische Mission mit sich herum, das nach stinknormaler Straßenpolizei aussieht ??
    So als ob Israel gar kein Staat wäre ?
    Wo sind denn die professionellen mit Auslandseinsätzen und den entsprechenden Gepflogenheiten vertrauten Spezialkräfte, die
    man aus Fernsehaufnahmen von Diplomatenbesuchen kennt : Viereckig gebaute Herren mit ernsten Blicken über die Schulter,
    die Hand am Jackett ????
    „Polizei“ – tatü – tata – schickste mal n Wagen zum Ben Gurion Flughafen ?

    Und vergessen, die gekreuzte Flagge „Deutschland/Palestina“ abzunehmen ???
    Ja, Herrgott nochmal, was ist das denn für eine Folkloretruppe ???
    Da flüchtet sich Europa in ein System hyperneurotischer Ersatzkorrektheiten (Peking
    sucht man vergebens, es muß jetzt“beijing“ geschrieben werden) – und dann sowas !

    Man stelle sich so einen Besuch in der Türkei
    vor. Mit 2 Geschenkpaletten Schulbüchern auf Kurdisch für Djabarkir – und einem Button
    „Städtefreundschaft Berlin – Kirkuk“ an der
    Schutzweste – vergessen, vom letzten Sommer !

    Man soll den Palästinensern die Grenzsicherung überlassen ?
    Komm zurück, Leila.

  31. Was sagt eigentlich die PDV 350 (Polizeidienstvorschrift) zu dem Thema?

    Polizisten hier, die das mal erläutern könnten?

    Kann man das tragen der Palliflagge auf einer !UNIFORM! nicht irgendiwe disziplinar ahnden?

    Und ich meine hier kein DuDu oder sowasm, nein, ich meine KUTTE AUS!

  32. Das Problem ist:

    Die Palästinenser leben vom Krieg.
    Was schaffen sie an Mehrwert?
    Israel hinterließ ihnen Gewächshäuser in fünfstelliger Anzahl.
    Die Hamas hat sie zerstört.
    Warum?

  33. Die Polizistin trug zudem an ihrer grünen Jacke einen Metallabzeichen, das nicht zum Standard deutscher Uniformen zählt: überkreuzte Flaggen Deutschlands und Palästinas.

    es ist wirklich erschreckend mit ansehen zu müssen, wie linke Wirrköpfe dem palästinensischen Agressor und europäischen Antisemiten das Bett bereiten.

  34. Mir sind hier zwei Zitate aufgefallen, die den Zustand ‚dieses unseres Landes‘ kurz und knapp beschreiben:

    #11 ProRatio81

    Wird irgendwo in Deutschland einem Ausländer ein Lutscher geklaut, wird der Anschein erweckt, dass uns die nächste Reichskristallnacht unmittelbar bevorsteht.

    #13 luther

    In einem anständigen Staat kann die, mangels Eignung, nicht mal Klofrau werden.

  35. #38 int (28. Feb 2008 10:19)

    Israel hinterließ ihnen Gewächshäuser in fünfstelliger Anzahl.
    Die Hamas hat sie zerstört.
    Warum?

    Waren vieleicht nicht halal genug? Oder der einzige Mann, der im Gaza Refugium etwas von Gewächshauskultur verstand, war gerade 90jährig verschieden. Oder der Iman suchte in den Hadithen, was Der Grosse Pädophile Prophet über Gewächshäuser gedacht hat und fand nur Wüstensand? Oder aber vieleicht war das Klirr-Klirr ein einfach zu verlockender Ton…

  36. …“Zwar sagte sie, dass die Palästinenser die “Sicherheit Israels” respektieren müssten,“…

    Vielleicht sollte sie einige Sozialarbeiter
    nach Gaza schicken?

  37. Einen Schwelbrand kann man auch durch Müll-Lagerung auslösen;

    Unter viel Müll auf einem Haufen gibt es auch gärfähigen Müll, der durch seine natürliche Zersetzung für Wärme und Methan sorgt.

    Dann kokelt der Müll eben leise vor sich hin, bis der Schwelbrand irgendwo durchbricht und genügend Sauerstoff rankommt – dann gibts eine offene Flamme
    Schwelbrände auf Mülldeponien sind immer sehr unangenehm.

    Ich tippe auf: Schwelbrand durch Dreck und Müll-Lagerung, falls ein Stromklau ausgeschlossen wird

  38. #44 int

    „Vielleicht sollte sie einige Sozialarbeiter
    nach Gaza schicken?“

    Nö. Die rote Heidi kommt aus der Süd-Hessen-SPD, wie Frau Tricksilanti (haben auch ungefähr den selben IQ).
    Die Süd-Hessen-SPD war das Sammelbecken für all die, denen die Mätzchen von Fischer und Co damals zu gefährlich waren, die aber auf einen weltrevolutionären Anspruch nicht verzichten wollten

    Die Linke sieht es bezogen auf Israel so, wie es Fischer bezogen auf Deutschland sah. Er sah die Notwendigkeit, das deutsche Volk zu „verdünnen“ – durch Immigranten – um dem deutschen Volk das diabolische Potential zu nehmen.

    So wollen die Linken auch Israel „verdünnen“…mit Palästinensern. Dann brauchts auch keine iranische Atombombe, um das „Problem“ Israel ein für alle Mal zu lösen…

  39. Diese 200Mil sind direkte Anstiftung zum Völkermord. So eine gefährliche Person wie diese Terroristin Wieczorek-Zeul muss verhaftet und von der Menschheit ferngehalten werden.

  40. #38 int

    Israel hinterließ ihnen [den Palästinensern] Gewächshäuser in fünfstelliger Anzahl.
    Die Hamas hat sie zerstört.
    Warum?

    Die muselmanische Herrenmenschen müssen doch den ganzen Tag mit ihren Kalaschnikows herumspielen. Wann sollen sie denn da Zeit für die Feldarbeit haben? Abgesehen davon: Arbeiten ist sowieso haram.

  41. Wofür brauchte sie überhaupt Polizeischutz?
    Hatte sie etwa Angst vor israelischen Selbstmordattentätern??
    Wenn sie der Terrororganisation die Sicherung der Grenzen anvertrauen möchte, wieso nicht ihr eigenes Leben?
    Oder ist das Leben einer Deutschen soviel mehr wert, als das Leben des Volkes Israel?

    Ist man gänzlich frei von jedem Geschick, geht man hierzulande in die Politik!

  42. Ich werd einfachmal ein wenig kreativ und stelle Alternativen zur Verfügung:

    Heidi Wieczorek-Zeul
    _____________________

    Heidi Islam-ist-Greuel
    Heidi Schickmichweg-Zeul
    Heidi Kopf-in-dreck-Zeul
    Beleidi Kopf-ist-weg-Zeul
    Geschmeidi Geld-ist-weg-Zeul
    Heidhimmi Bodycheck-Beul
    Heidi Blöde-Zeck-Heul
    Heidi Pally-Dreck-Zeul

  43. Oh je, die armen Polizisten. Wenn die sich mal nicht in Grund und Boden geschämt haben.
    Immerhin, die Israelis werden schon verstanden haben, daß Uniform und Fähnchen auf Anweisung von oben kamen. Dreckspolitik.
    Aber wenn die Kooperation und das Verständnis zwischen deutscher und israelischer Polizei so gut funktioniert wie zwischen (dem militärischen, nicht dem politischen Teil der) Bundeswehr und IDF, werden die Israelis ihren deutschen Kollegen das wahrscheinlich auch bei ein paar Bierchen gesagt haben…

  44. Diese 200Mil sind direkte Anstiftung zum Völkermord.

    Ja. Und zwar vorsätzlich und nicht aus Naivität.

    Die Palästinenser sind bezahlte Killer und sie werden sehr gut bezahlt.

    Allerdings sind die 200 Millionen nicht das einzige.

    Die Europäische Union gab den Palästinensern im Jahr 2005 Hilfszahlungen in Höhe von 342,8 Millionen Dollar – oder um genauer zu sein: 612,15 Millionen Dollar, wenn man die Unterstützung, die von den 25 EU-Regierungen separat gezahlt wurde, mitrechnet. Aber auch die Vereinigten Staaten haben wiederholt Millionen amerikanischer Steuergelder an die palästinensische Autonomiebehörde bezahlt, wenn auch nicht in dem Umfang wie die EU. Im Juli 2005 boten die G8-Staaten, die Gruppe der einflussreichsten Industrienationen, als Antwort auf die einige Tage zuvor erfolgten islamischen Terrorattacken in London der PA rund 9 Milliarden Dollar , die sie als „Alternative zum Hass“ bezeichneten.

    <a href=“http://acht-der-schwerter.freehostia.com/2006/10/24/der-euzrabia-code-teil-4/“Q<uelle

    Die arabischen Staaten zahlen übrigens durchaus auch, wenn auch weniger als wir. Auch reiche islamische Privatpersonen leisten ihren Zakat (das verpflichtende Almosen im Islam) gerne an Palästina. Der verblichene Saddam Hussein belohnte Familien von Selbstmordattentätern als unbürokratische humanitäre Soforthilfe mit 25.000 Dollar.

    Die UNO unterhält zwei Flüchtlingsorganisationen. Die UNWRA, bei der sich 23.000 Mitarbeiter um 3,9 Millionen palästinensische „Flüchtlinge“ kümmert, von denen die meisten keine sind – und die UNHCR, die sich mit 5.000 Mitarbeitern um die restlichen 19,9 Millionen restlichen wirklichen Flüchtlinge kümmert.

  45. Bei den Palästinensern dürfte es sich um das einzige Volk der Erde handeln, dass zu seiner Existenz keinen einzigen Cent selber beitragen muss. Würde man die palästinensischen Ausgaben für Korruption und Waffenkäufe nur um 50% reduzieren, dürften die Alimente jedem palästinensischen Bürger ein komfortables Auskommen sichern.

    Die Palästinenser sind in gesellschaftlicher Dimension fast ein klassisches Beispiel für die regredierende Wirkung von Sozialpamperung.

  46. Auszug Wikipedia:

    „Wieczorek-Zeul nannte den israelischen Angriff auf Libanon im Juli 2006 „völkerrechtlich völlig inakzeptabel“ und erntete dafür harte öffentliche Kritik, unter anderem von der Jungen Union, der FDP und den Grünen. Seitens des Zentralrates der Juden in Deutschland wurde daraufhin die Frage gestellt, „ob eine solche Entwicklungshilfeministerin im Namen der Sozialdemokraten noch tragbar“ sei.

    Im Rahmen der deutschen Beziehungen mit der Palästinensischen Autonomiebehörde bemüht sich Wieczorek-Zeul um eine Anerkennung der Anfang 2007 gewählten Einheitsregierung aus Hamas und Al-Fatah. Darüberhinaus dürften nach ihrer Ansicht Gewaltverzicht und Anerkennung des Existenzrecht Israels (…) nicht Vorbedingungen für Gespräche sein.“

    DIE ANERNKENNUNG DES EXISTENZRECHT ISRAELS KANN NICHT VORBEDINGUNG FÜR GESPRÄCHE SEIN!!!

    Ich hoffe, das Gleiche gilt für die Anerkennung des Existenzrecht dieser „Dame“

  47. ich betrachte die „rote Heidi“ schon seit mehreren Jahren als eine Witzfigur: Damals lief sie sehr verschwitzt zum „duty free shop“ des Frankfurter Flughafens, um Zigaretten zu kaufen. Als Orthopaede fielen mir ihre aussergewöhnlich krummen Beine (X-Beine)auf. Das hat natürlich nichts mit ihre Tätigkeit zu tun, schon eher ihr Ausflug in die Südsee, um dort einen französischen Atomversuch mit einem Bootchen zu verhindern: Leider viel der Motor aus, Heidi und ihre Spielkameraden trieben umher und verhinderten den Versuch folgerichtig nicht. Auf die Palestinenser ist Verlass: Sie lieben die Deutschen, sie lieben deutsche Uniformen und als das am meiste alimentierte Volk der Welt, werden sie sich über diese Gaben freuen. Immerhin ist eine Kassam-Rakete nicht zum Nulltarif zu haben!

  48. #54 Eisvogel (28. Feb 2008 10:59)

    Die UNO unterhält zwei Flüchtlingsorganisationen. Die UNWRA, bei der sich 23.000 Mitarbeiter um 3,9 Millionen palästinensische “Flüchtlinge” kümmert, von denen die meisten keine sind – und die UNHCR, die sich mit 5.000 Mitarbeitern um die restlichen 19,9 Millionen restlichen wirklichen Flüchtlinge kümmert.

    Man könnte noch erwähnen, dass die palästinensischen „Flüchtlinge“ „Gesetzflüchtlinge“ sind, denen ein völlig absurdes Gesetz ein in alle Ewigkeit erblichen Flüchtlingsstatus auch für nie Geflüchtete verleiht.

  49. #50 Capetonian

    Ist man gänzlich frei von jedem Geschick, geht man hierzulande in die Politik!

    wie wahr, wie wahr!

    lol, pi bildet. wuste bis heute nicht das es für den wirte-/versicherungenspruch eine steigerung gibt.

  50. War der Kassamregen über dem westlichen Negev und Sderot gestern der Willkommensgruß für HWZ? Zum Glück hatten die israelischen Medien keine Notiz vom Besuch der Dame genommen, nicht mal die Provokation, einen Auftritt an der Terroruni Birzeit hinzulegen, nimmt dort jemand zur Kenntnis, offenbar ist sie einfach nicht wichtig.

    http://www.eussner.net/artikel_2007-07-12_19-59-34.html

  51. #57 Prosemit

    es wurden schon öfters landkarten mit dem lineal geändert.

    also,

    an geeigneter stelle striche ziehen

    palestina reinschreiben

    zaun drumrum

    ganz schnell anerkennen (kosovo)

    automatisch entfallen alle
    privilegien

    und ausschaffen.

  52. Das sind doch wohl nicht etwa die 200 Mio. Überschuss aus dem Bundeshaushalt?
    Der erst Überschuss seit 1990?! Und das wo die BRD mit ihrer Neuverschuldung nicht mal mehr die Zinsen aus den „Alt“Schulden bezahlen kann?

    Ich kann gar nicht genug essen, um so viel zu kotzen wie ich möchte!

  53. Ist nun klar, warum Tomanien Liechtenstein und der Schweiz droht?

    Weil sonst das Geld fehlt, um es denen zu geben, die den Kampf Tomaniens gegen die Juden unterstützen und aktiv führen.

    Die Raketen, die auf Sderot abgefeuert werden werden auch mit unseren Steuergeldern finanziert.

    Da kann sich die Kanzlerin und Führerin des tomanischen Reiches noch so freuen, dass sie in der Knesset eine Rede auf tomanisch sprechen darf, wenn gleichzeitig ihre Terrorentwicklungsministerin den Terroristen die Millionen Euronen in den Rachen stopft.

    Eine verlogene Bande.

  54. Ach ja die armen Palästinenser …

    Übrigens: Palästina hat die niedrigste Kindersterblichkeit der arabischen Staaten.

    http://littlegreenfootballs.com/weblog/?entry=29067_Palestinian_Infant_Mortality_Rate_Lowest_in_Arab_Countries&only

    So schlimm scheinen sich die israelischen „Sanktionen“ nicht auf das palästinensische Gesundheitssystem ausgewirkt zu haben. Mach auch Sinn, wenn man daran denkt, dass die Israelis in Wirklichkeit gar nicht sanktioniert haben, sondern lediglich weniger subventionierten.

    Wenn islamische Raketen in Israel explodieren, gibt es weniger Geschenke an die Angreifer als sonst – was für eine grausame Einstellung! Das ist genau entgegengesetzt der (ach so erfolgreichen) europäischen Vorgehensweise.

  55. Im Paragraph 129a des Strafgesetzbuches heißt es:
    „Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Mord, Totschlag oder Völkermord, Straftaten gegen die persönliche Freiheit oder gemeingefährliche Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen vereinigung als Mitglied beteiligt, wird bestraft. Wer eine derartige Vereinigung unterstützt oder für sie wirbt, wird bestraft.“

    …noch Fragen?

  56. -+-+-+-

    Man soll ja niemandem was Schlechtes wünschen… Seit Jahren schon verfolge ich das schwachsinnige Treiben dieser völlig degenerierten Planschkuh…Aber, kann die nicht mal ´nen „Unfall mit …esfolge haben??? Anders wird sie die Gießkanne nicht aus der Hand legen, mit der sie ganze Länder dazu animiert, weiterhin asozial, verbrecherisch und gegen die Menschenrechte zu agieren. Ich fasse es nicht, wie wenig peinlich dieser dummen Person ihre Existenz sein muss.

    Hiermit versichere ich, ich kenne niemanden persönlich, der nicht genau so wie ich denkt.

  57. #66 DerBlaueKlaus

    Wir haben ja auch kein Problem mit den Gesetzen, sondern ein Problem mit deren Durchsetzung!

  58. Warum gibt’s in DEutschland nicht mal ne Demo nach dem Motto „No Money for Hamas!“ oder „Und wieder 200 Millionen Hamasbald?“
    Die Scheiss Sozi soll mal lieber die Kohle in Deutschland investieren!

  59. unsere politikerkaste ist durch die bank der allerletzte dreck. und dabei ist es völlig egal ob es sich um rote, grüne, schwarze, gelbe oder braune handelt.

  60. #2 Parsifal (28. Feb 2008 09:03)

    Warum sollen wir für die Hamas und Co. bezahlen? Damit die ihre Kinder schon mal zu Suizidattentätern erziehen können und mehr Fernsehprogramme dafür produzieren?

    Vielleicht „profitieren“ wir hier in Deutschland über kurz oder lang auch bald mal wieder vom Einsatz der palästinensischen Terroristen.
    Wenn sie wieder finanziell gestärkt sind, dann werden sie auch wieder in Deutschland ihre Bomben detonieren lassen, wir müssen durch reichliche Spenden nur die Basis dazu schaffen.

  61. #69 defective.dhimmi

    Ursache und Wirkung!
    Der Sozi lebt von den Stimmen derer, denen es nicht gut geht!
    Geht es den Menschen gut, wählen sie nicht links!
    Ein Schelm, der böses dabei denkt….

  62. Welche deutsche Staatsanwaltschaft ist für die knallrotbraune Nazi-Heidi zuständig? Wo kann man sie wegen Beihilfe und Finanzierung von Terrorakten anzeigen?

    Ach so…sie ist ja immun. (Auch gegen die Vernunft!)

  63. Zum Thema: Steinshleimeer wandelt auf Joseph „Joschkas“ Spuren, und spricht den Islamisten seinen unterwürfigsten „Respekt“ aus.

    “ Das lächelnde Gesicht des Islam

    Außenminister Frank-Walter Steinmeier zu Besuch in Indonesien

    Von einer islamistischen Radikalisierung in Indonesien könne keine Rede sein, resümierte Steinmeier das Fazit des Treffens.

    Dennoch scheint es eine ausgeprägte Tendenz der Islamisierung zu geben. Adolf Heuken lebt seit 45 Jahren in Indonesien und ist einer von 400 Jesuiten, die zumeist auf der Hauptinsel Java wirken. Im Vergleich zu den 1960er Jahren spiele heute in Indonesien der von den Muslimen gefeierte Freitag eine wesentlich stärkere Rolle.

    Vertreter der deutschen Parteistiftungen sprechen von einer schleichenden Islamisierung und durchaus auch von einer Radikalisierung im Sinne einer Hinwendung zu den konservativen Wurzeln des Islams.

    „Bei Parlamentswahlen wählen mehr als 40 Prozent islamische Parteien. Zu einer absoluten Mehrheit ist es da nicht mehr wirklich weit“, sagte etwa der Leiter der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Jakarta, der Islamwissenschaftler Winfried Weck. … «

    http://www.wiesbadener-kurier.de/politik/objekt.php3?artikel_id=3181133

  64. Auf Indymedia wird weniger zensiert als hier! Politically incorrect ! Das ich nicht lache. Sich schon der Sprache der Besatzer zu bedienen zeugt von eurer verlogenheit. In wirklich ernstzunehmenden Kreisen ist diese Seite als verachtenswert eingestuft. Pfui was für ein ekelhafter Mob.

    Dann empfehlen wir Ihnen, sich in Zukunft für Ihre antisemitischen Ausfälle in Ihre wirklich ernstzunehmenden Kreise zu begeben, auf deren Hochachtung wir auch keinen Wert legen. Dass Ihre braune Propaganda bei Indymedia mehr Beifall findet als bei PI, ehrt uns. PI

  65. Leute, macht bitte mehr Witze!

    Sosnt hält man diese Klappsmühle, genannt Deutschland, nicht mehr aus.

  66. korrigiere:

    Sonst hält man diese real existierende Klappsmühle, genannt Deutschland, nicht mehr aus.

    🙂

  67. #73 Tabro

    „Warum sollen wir für die Hamas und Co. bezahlen?“

    Dass es in deutschland noch zu keinem gelungenen größeren terroristischen Anschlag durch Muslime gekommen ist….

    – liegt daran, dass die MUslime hier einfach zu blöd sind?

    – unsere Verfassungs- und Polizeiorgane hier so tough sind?

    Ich nenn sowas „Schutzgeld“….

  68. Es ist schon eine Unverschämtheit gegenüber den Israelis!
    Wer kann besser Schutz gewähren, als die, welche sich tagtäglich damit auseinandersetzen müssen? Die Israelis sind doch wohl gestählt und erfahren genug, sowas allein zu bewältigen!
    Heute lese ich von einem erneuten Raketenüberfall der Musels auf Israel; eine Frau kam ums Leben.
    Hat sich die deutsche Ministerin nicht an den Ort des Abschusses begeben und denen mal erklärt, was Frieden bedeutet? Wohl nicht! Die wollen nur Bares und dieses gegen Israel einsetzen indem dafür Waffen und Munition beschafft werden.
    Noch besser allerdings finden sie Ausreisegenehmigungen nach Europa. Und wie sowas endet, können sicher Berliner berichten!

  69. #82 Gilgenbach

    Hallo, für die Linksfaschisten sind die Israelis Schuld an den Raketenangriffen, genau wie hier die Gesellschaft schuldig für die Intensivtäter ist…

  70. ratloser,
    ich denke, die Schutzgeld-Theorie ist schon etwas weit hergeholt. Die meisten palestinensischen Terrororganisationen stehen doch nach den bitteren Erfahrungen des Deutschen Herbstes soweiso schon auf der Liste der beobachteten Verbindungen. Und auch der Verfassungsschutzbericht geht darauf lang und breit im Kapitel zu „regional agierenden, islamistischen Organisationen“ ein.
    Was wir hier sehen, ist der erbaermliche Versuch irgendeiner verstaubten Ministerin, auf dem internationalen Parkett so etwas wie Einfluss geltend zu machen – und sowas lässt man sich halt was kosten. Den rapide schwindenen Einfluss Europas in Nahost wird das trotzdem nicht mehr aufmöbeln.

  71. Die rote Heidi verschenkt Geld an die Palästinenser, und (kam gerade in den Nachrichten)in den letzten 24 Stunden sind 70 Kassam-Raketen aus Gaza nach Israel abgefeuert worden. Ein Familienvater starb.

    Gibt es da einen Zusammenhang?

    @nonconformicus
    Könnte nicht #71 defective.dhimmi Dir ein wenig helfen?:
    „Und wieder 200 Millionen Hamasbald?“
    Als Nordlicht finde ich das bayrisch witzig.

  72. Stimmt, die rote Heidi gibt’s ja auch noch. Wie heisst der Vorruhestandsposten noch gleich, den ihre Genossen ihr zugeschoben haben? Ministerin für Spendentourismus, oder so ähnlich …

  73. #83 Die meisten palestinensischen Terrororganisationen stehen doch nach den bitteren Erfahrungen des Deutschen Herbstes soweiso schon auf der Liste der beobachteten Verbindungen.

    Die Hisballah steht nach wie vor nicht auf der EU Terrorliste, und Mitglieder leben in Europa wie „Fische im Wasser“

  74. Irgendiwe müssen doch diese Links-Faschisten ihr mit den Mohammedanern gemeinsames Ziel erreichen:
    Den Holocaust nachträglich zu vollenden!

    Widerliches Gesindel…

  75. #84 Jutta (28. Feb 2008 13:30)

    Die rote Heidi verschenkt Geld an die Palästinenser, und (kam gerade in den Nachrichten)in den letzten 24 Stunden sind 70 Kassam-Raketen aus Gaza nach Israel abgefeuert worden. Ein Familienvater starb.

    Gibt es da einen Zusammenhang?

    Gibt es. Das ist genau die Art und Weise für einen aufrechten Muselmanen den Sieg über die Kartoffeln zu feiern. Feuerwerk frei nach dem Motto: Und wieder haben wir den Dhimmis ein paar Millionen aus dem Sack geleiert.

    Deutschland zahlt also schon Dhimmisteuer. Nett.

  76. Es ist so wie ich sage :

    Europa ist der kranke Mann !

    Europa hat seine Kriege des 20. Jahrhunderts
    verloren – seine Stärke, Kolonien, Dominions,
    betreuten Gebiete.

    Die von allen Seiten heftig betriebene Fixierung auf die deutsche „Weltkriegsschuld“ ist eine Ablenkungsoperation.
    Weltweit spielt die“europäische Kolonialschuld“ eine viel größere Rolle.

    Europa hat seine Kompetenz, weltweit militärisch zu intervenieren und Interessenpolitik zu seinem Vorteil zu betreiben überwiegend schon im II.ten Weltkrieg an Amerika verloren.

    Der herrschenden Meinung nach soll es dabei nur um die Niederwerfung Deutschlands gegangen sein.
    Deswegen arbeiten die Holocaust -Schuldaufbereitungsanlagen gegen Deutschland weiterhin auf Hochtouren.
    Es hat aber vor – und vor allem nach dem II.ten Weltkrieg zahlreiche weiter Kriege gegeben, in denen sämtlichen weiteren europäischen Kernländern ihre weltweiten Einflußgebiete abhandenkamen.
    Und es war Amerika, das in dieser Zeit
    das“Selbstbestimmungsrecht der Völker“ zum Dogma erhoben hat und die europäischen Mächte
    zum Teil mit androhung bewaffneter Gewalt
    zur Aufgabe gebracht hat.
    Unter der Wahrnehmung Europas, nach einem so
    verlustreich zu Ende gebrachten Weltkrieg in einer anderen Welt angekommen zu sein, die man
    nun nie wieder mit EIGENER ÜBERWÄLTIGENDER MACHT WÜRDE GESTALTEN KÖNNEN begann sich zu
    entwickeln, was ich die „europäische Kolonialschuldneurose“nenne.
    Der europäische Imperialismus entsprach den
    Machtverhältnissen. Er war „normal“.
    Und brachte den betroffenen Staaten zahlreiche Vorteile.
    Aber nach dem erzwungenen Rückzug von sämtlichen Positionen und unter der Wahrnehmung, daß man sie nie wieder würde erobern oder halten können, begann das gesunde
    Machtstreben Europas nach machtvoller, selbstbewußter Erhaltung zu konvertieren –
    in etwas Krankes.
    Die europäischen Eliten, begannen sich ein
    Ersatzsystem zu erbauen, in dem sie weiter
    „etwas“ beherrschen konnten, ohne aber einen
    wirkliche Konflikt bestehen zu müssen.

    Das war die Geburt der Political Correctness.

    Sie übernahmen von Amerika die von diesem Land pragmatisch verstandene Devise vom
    Selbstbestimmungsrecht der Völker – und erhoben sie zum Dogma.
    Sie investierten ihre europäische (deutsche)
    Kraft zur Perfektion, indem sie ein System
    entwickelten, das immer genau das Gegenteil
    von vorteilhaftem Konfliktmanagment vorschrieb :
    Menschenrechte, Demokratie und Wohlstand für alle, Umwertung aller vorhandenn weltweiten Potentialunterschiede als „Kolonialfolge“
    Konfliktmanagment durch Diskurs und – Geld.
    Dieses System – europäisch durchdachte Entwicklung – wenigstens ließ sich gegen die
    amerikanische Übermacht verwenden.
    Moralische Überlegenheit erfolgreich erkämpft
    gegen die amerikanischen Barbaren.

    Es war ein schales Glück,
    das Europas neurotische Ideologie wenigstens von einer expandierenden Nachkriegswirtschaft
    unterfüttert war, sonst hätte sich Europa
    nicht so lange ungestraft mit diesen Adrettheiten schmücken können.

    Die ganze Zeit aber lebte – und lebt –
    die europäische Friedenswohlstandssphäre unter
    dem übermächtigen Waffenschirm der USA,
    die damit als der eigentlich Nettozahler der EU gelten können.

    Wie lange noch wird Europa glauben dürfen,
    daß Wölfe sich füttern lassen ?

  77. Israel ist gerade mal so groß wie Hessen! 17-18 Prozent der Bevölkerung ist muslimisch. Die israelische Regierung lässt Muslime friedlich im Land leben und garantiert ihre Religionsfreiheit. Palästina bekommt Hilfsgüter aus Israel, beispielsweise auch kostenlosen Strom. Schön dass man so ein demokratisches Land nun für die Religion des Friedens freigegeben will. Dann können dort auch bald paradiesische Verhältnisse wie in Afghanistan und Pakistan herrschen. Warum können die muslimischen Brüder und Schwester, die ein Fünftel des Landes auf der Weltkarte besitzen, die Palästinenser nicht einfach aufnehmen? Dann wäre sofort Frieden in der Region!

  78. #83 rashaba

    sehe ich komplett anders…auch die Faktenlage sieht anders aus…

    Die guten zunächst informellen und dann formellen KOntakte aller (!) deutscher Regierungen zu den Palästinensern, insbesondere der Arafat-Clique nahm zu Zeiten des deutschen Herbstes so richtig Fahrt auf.
    Und es waren keineswegs nur die Palästinenser-Ikonographen und subtilen Antisemiten der Neuen deutschen Linken, die da vorarbeiteten.

    Die Alimentierung und Protegierung der Palästinenser steht seit langer Zeit auf der Agenda der offiziellen deutschen Politik. Dies ist auch (nicht nur!) realpolitischen Interessen geschuldet.

    Die Idee der ökonomischen Pamperung der Palästinenser als Schutzgeld ist weder orginell noch gar von mir.

    Das im Falle der roten Heidi auch verquehre befreiuungsrevolutionäre Romantisierungen eines notorisch unfriedlichen und organisationsunfähigen Volksstammes eine Rolle spielen, ist lediglich eine folkloristische Fußnote.

  79. Nonconformicus,

    macht bitte mehr Witze!

    hast Recht, Humor ist auch wichtig. Wie wär’s mit: „Deutsche Arsch-Kanten sind die, die am weitesten in aller Richtungen offen zur Verfügung stehen“.

    Das hilft zB Heidi-Z’s berühmt berüchtigtes „Entwicklungshilfe ist kostengünstigste Sicherheitspolitik“ besser zu verstehen.

    Schön, dass Israel auch humorvoll mit derart fatalen ‚Paradigmen‘ umgehen kann.

    Jüdischer Humor ist auch nicht schlecht. Sonst könnte man keinen genuflexen, ständig blöd-lächelnden Olmert verstehen.

    Man munkelt sogar, er würde bei jeder möglichen Gelegenheit den ‚ewigen Freund‘ beim Händeschütteln den refrain von „don’t worry, be happy“ ins Gehör flüstern.

  80. #88 Moderater Taliban

    Der VS ist durchaus engagiert, was die Beobachtung dieser Gruppen angeht. Dort ist man insgesamt auch deutlicher, als das was einige Politiker in Deutschland zu diesen Terrororganisationen mit ihren blumigen Worten zu sagen haben. Dass trotzdem auf internationaler Buehne viele Gelegenheiten ungenutzt bleiben, eine eindeutigere Position zu beziehen, das ist natuerlich bedauerlich. Aber wie gesagt, ich bin da kein Anhänger einer Schutzgeld-Theorie. Eher steckt biedere politische Verwahrlosung mit etwas Grössenwahn dahinter, wie im Fall der genannten Deutschen Ministerin (hab den namen schon wieder vergessen).

  81. Das ist ein Skandal und unentschuldbar. Jetzt werden schon irgendwelche unbedeutenden Pseudo-Politiker mit Personenschutz ausgestattet, der in diesem Fall eine extreme Verfehlung begangen hat. Die Leute haben die Ehre ihres Berufes beschmutzt. Politische Statements haben auf einer Uniform nichts zu suchen. Es gibt einfach in diesem Fall keine Ausrede als pure Dummheit.

  82. #96 rashaba

    Ich glaube unverändert, es steckt System und Überzeugung dahinter. Der VS gilt international übrigens als Karnevalsverein. Er profiliert sich ja auch mehr mit dem illegalen Ankauf von Informationen über Steuersünder.

    Dass auf „internationaler Bühne“ (ists zu Huase etwa anders?) „viele Gelegenheiten ungenutzt blieben“ (man wollte, aber konnte nicht??), sich in Sachen islamischen Terror ink. Hisbollah und Hamas eindeutig zu äußern, ist eine allzu euphemistische UMschreibung für den schäbigen Versuch, sich durch Klarheiten keinen Ärger einzufangen.

    Dass Deutschland zumindest bis 2001 das bevorzugte Rückzugsgebiet islamischer Extremisten (neben Großbritannien) sein konnte, hat den selben Hintergrund.

    „Schutzgeld“ triffts wohl ausgezeichnet…

  83. Vorschlag für Frau W-Z:

    Die Kassam-Raketen sollten ab sofort Aufkleber mit einer deutschen, oder einer EU-Fahne bekommen.

    Text darunter: „Sponsored by German Tax-Payer Money!“ oder eben „Sponsored by EU-Tax-Payer Money!“ Wir zahlen ja schließlich für die Raketen mit unseren Steuergeldern.

  84. „Ich glaube nicht, daß die Hamas Israel zerstören will, ich glaube, daß die Hamas ihr Volk befreien will.“

    Javier Solana

  85. #91 Phoenix21
    > Es ist so wie ich sage :

    Schon mal ein überzeugendes Argument.

    > Weltweit spielt die”europäische
    > Kolonialschuld” eine viel größere Rolle.
    [anderen Unfug gelöscht]

    Ich verstehe. Du willst uns hier weismachen, dass der 2te Weltkrieg mit rund 55.1 Millionen Toten und dem ziemlichen Erliegen europäischer Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft zu vernachlässigen ist, während der meist konsens-orientierte Rückzug der Kollonialmächte wie UK und Frankreich der eigentliche Sargnagel ist.

    > Europa ist der kranke Mann !

    Wirkst auf mich wirklich nicht ganz gesund, da könnte was dran sein.

  86. @ rashaba, es ist doch nicht zu übersehen, daß die „desaströsen Auswirkungen des Multikulturalismus“ (David Cameron gestern)
    in div. europäischen Ländern aus dem schlechten Gewissen des ehemaligen Kolonialismus gespeist wird. Massenhafte muslemische Einwanderung mit großzüger Alimentierung und grenzenloser Toleranz gegenüber einer totalitären ideologie haben ihren ideologischen Ursprung in einer Schuldkultur, die es verhindert, daß Gesellschaften heute, ihre ureigensten Interessen wahrzunehmen erlauben.
    Und vielleicht hängt ja auch beides miteinander zusammen, WWII und Rückzug der Europäer. Ein weiterer Grund lässt sich bei Gunnar Heinsohn finden, der meint, daß Europa nach 45 alle Kriege verliert, weil es schlicht das Personal nicht mehr hat. Im 1. Weltkrieg hat Europa 10 Mio Tote „aus der Portokasse“ bezahlt, heute hält Deutschland keine 1000 Tote in Afghnistan aus, usw.

  87. #102 Moderater Taliban

    Da mag ich widersprechen. Das halte ich für historische eher haltlos, die gescheiterte Einwanderungspolitik und die schnoede Illusion des Multikulturalismus mit den Auswirkungen von WWII gleichzusetzen.
    Danke aber immerhin fuer den Hinweis auf David Cameron. Gut zu sehen, dass es doch noch vernünftige MPs in Grossbritannien zu geben. VIel zu oft hatte ich das Gefuehl, dass sich da allzu viele auf dem Niveau von George Galloway bewegen.

  88. Die rote Heidi war und ist für mich schon immer ein rotes Tuch und ich habe sie (und unter anderem Lafontaine) zeitlebens als Linksfaschistin eingestuft. Und habe mich nie geirrt.

  89. Mich wundert, daß Heidi Wieczorek-Zeul in Israel überhaupt Landeerlaubnis bekommen hat. Es ist auch verwunderlich, daß die sonst sehr empfindlichen Herren vom Sicherheitsdienst nicht darauf bestanden haben die gekreuzten Fahnen von der Uniform abzunehmen, oder wurden die erst in Gaza angeheftet? Außerdem sollte Frau Wieczorek-Zeul wissen, daß Jerusalem bereits die Hauptstadt Israels ist, und eine wiederholte Teilung der Stadt für Israel nicht in Frage kommt.
    Was die millionenschwere Zuwendung aus EU – Töpfen und Deutschland für die „Palästinenser“
    betrifft, muß man sich fragen ob Frau Wieczorek-Zeul aus dem Beispiel Jassir Arafat’s nichts gelernt hat, der seinerzeit die EU – Millionen auf das Pariser Konto seiner Ehefrau umgeleitet hat.

  90. Mannnnnnn, PI ist nicht gut für meinen Blutdruck!!
    Aber wahrscheinlich rege ich mich nur über diese widerliche Person nebst ihrer Finanzierung der „Palästinenser“
    (seit wann gibts diesen Ausdruck eigentlich?http://www.terrorismawareness.org/what-really-happened/ )
    nur auf, damit ich mich nicht so für diese Vertreterin der gewählten deutschen Regierung und damit des deutschen Volkes schämen muss…..

  91. #102rashaba

    jetzt stoß Dich doch nicht so daran, daß ich sage, es ist so wie ich sage !

    Europa ist ein kranker Mann.

    Das zu verstehen, braucht es eigentlich nur
    GSD = gesundes Denken.

    Sorry, aber auf PI kommt man doch nur zur Aufdeckung vertuschter Sachverhalte, indem man
    mit altvertrauten Sichtweisen bricht und
    sich nicht mehr auf gravitätische, professorale Vorbeter verläßt.
    Es braucht keinen Cameron und keinen Heinssohn, um zu etwas zu kommen.

    Sondern nur GSD…
    Jetzt beleidigt ? Ich hoffe nicht!

    Der II.Weltkrieg war ein Großereignis, das zum
    Absturz Europas aus seinen Machtpositionen geführt hat.
    Und zum – endgültigen – Aufstieg Amerikas.
    Right ?

    Bis dahin liefen Kriege so :
    Eine Mittelmacht betreibt Landerwerb mit
    Truppenunterstützung
    und drei andere Mittelmächte schmieden eine
    Koalition, um das zu verhindern.
    Die Sache wird ausgetragen, Ende, Pause, neues Spiel. Mit wechselnder Besetzung.

    II.ter Weltkrieg :
    Mehrere Mittelmächte betreiben Landerwerb mit Truppenunterstützung
    Italien, Deutschland, Japan –
    und ziemlich viele andere Mächte schmieden eine Koalition, um das zu verhindern.
    Die Sache wird ausgetragen, und am Ende sagt
    nur noch eine Großmacht – auch den verbündeten
    Mittelmächten – die Meinung.

    Die USA. In der Westhälfte.
    (Die UdSSR – in der Osthälfte.)

    Und diese eine Macht, die aus dem Krieg wirtschaftlich gestärkt und politisch expandierend hervorgeht, läßt ein neues Weltgesetz verabschieden :
    Ab sofort ist Landerwerb mit Truppenunterstützung verboten – den Verlierern – und den Siegermächten !
    Es sei denn, die USA erlauben es.
    Einige der mittelgroßen Siegermächte haben das
    noch nicht so ganz verstanden.
    Da helfen die USA – zusammen mit der östlichen Gewinnermacht – etwas nach – und lassen den letzten Versuch, der europäischen
    Hauptalliierten, Frankreich und England ,
    Interessenpolitik in ihrer ureigenen Sphäre zu
    betreiben – Luftlandeinvasion/Suezkrise – in
    einem peinlichen Desaster enden.
    Und stellen klar, daß ab jetzt das unbedingte
    Selbstbestimmungsrecht der Völker gelten soll –
    also wirklich keine bewaffnete Aktion
    erlaubt ist, ohne die USA zu fragen –
    und keine Besetzung eines Landes mehr erlaubt ist, die irgendwann früher einmal geschah – ohne die USA zu fragen.
    Gleichzeitig schiebt sich ein schwarzer Schatten über den Himmel – der Atomwaffenschirm, mit dem die beiden Siegermächte das Gleichgewicht des Schreckens
    errichten.
    Durch Kubakrise, Koreakrise, Aufstellung der Pershing Raketen in der Türkei wird den Europäern klar, daß sie nichts mehr tun können – aber auch nichts mehr tun müssen.
    Da beginnt die europäische Konversion,
    der Zerfall der Wehrhaftigkeit, die Umorientierung des Aggressionstriebs in eine
    um 180° verdrehte Ideologie, die nun jede
    machtvolle und gesunde Konfliktregelung im
    eigenen Vorteilsinteresse vermeidet, verbietet und brandmarkt bis ans Ende
    aller Tage.
    Europa in der Kolonialschuldneurose, aus der die Political Correctness hervorgeht, die es mit mehr Energie betreibt als der ursprüngliche Konzeptgeber, um ihn wenigstens auf diesem Gebiet einmal zu übertreffen.
    Deutschland vorneweg, nach geheimen Unterlagen Kriegstreiber im Jugoslawienkrieg, im Kosovo (Schröder, Scharping, Fischer)
    – hier offenbart sich die neurotische Natur der deutschen, der europäischen Piccolo – Kriegführung – es darf ja kein Krieg zur Erzielung eigener Vorteile sein, kein kraftvolles Managment zur Erreichung eines
    stabilen Zustandes, nein, es muß eine Maßnahme erkennbar „politisch korrekter“
    Ziele sein – und es darf keine souveräne
    Abwägung der Schäden, Toten und Folgekatastrophen für das eigene Land sein
    (Kosovo)nein, es muß ein absolutes Menschenrechtsziel vollstreckt werden !
    Auch wenn das gar nicht geht.
    Deutschlands Ursprungsstärke – total aufs Ganze gehen – offenbart sich hier in der neurotischen Verdrehung – totalen Irrsinn
    begehen, gegen alle Warnungen, Gutachten,
    trotz aller Eigenschäden.
    Amerika schaut sich das an, seufzt – und schmunzelt!
    Läßt dabei seine Flugzeuge über Jugoslawien
    rauschen…bombt Rußland seinen letzten Verbündeten weg – alles unter dem Mantel der
    Menschenrechte – man kann ja sogar mit irren
    Verbündeten arbeiten ! – baut eine riesige
    Miltärbasis im Kosovo. Es geht voran.

    Noch schriller – der Afghanistan – Einsatz.
    Da will Deutschland das Masterpiece an
    Political Correctness vorführen –
    Frieden schaffen – ohne Waffen ! Ganz neues Modell. Soldaten bohren nach Wasser, geben Nachhilfe, und – schießen nicht !
    Denn das schafft Feinde.
    Die Grünen lästern – von der Kriegführung
    Amerikas muß man sich fernhalten – sie jagen den Feind ! Wie soll man da Vertrauen schaffen !
    250 Soldaten werden entsandt – sie sollen die
    ISAF – schützen ! Also auch nicht den Feind jagen.
    Amerika legt den Kopf auf den Tisch.
    Lacht und weint zugleich !
    Look ! Are this the Germans from Normandie ?
    Lost all their brain in Frieden ,din`t they ?
    Oh good, they`re so funny – huaahuahuahua !!!

  92. warum stecken wir musels so hohe beträge ins maul, damit sie sich waffen kaufen können um anschläge in der westlichen welt zu organisieren.undankbar sind sie auch noch, wenn ich so stolz seid,dann nehmt nicht unser geld und sagt im nächsten moment das ihr uns verachtet.kein geld an das undankbare und hinterlisstige pack. danke für die aufmerksammkeit

  93. Einfach ekelhaft, wie selbstverständlich diese selbstherrliche Politikerkaste unser sauer verdientes Geld an diesen muselmanischen Terroristen-Abschaum verschenkt…

  94. Wiezcorek-Zeul ist die schlechteste Politikerin des Bundestages. Sie fördert Diktatoren und Terroristen mit Steuermilliarden und lächelt dabei dämlich in die Kameras.

  95. Sind das Heidis Millionen, die sie da wieder mal an Terroristen verteilt, oder unsere Steuergelder, die hart erarbeitet wurden? Die Dreistigkeit, mit der deutsche Politiker u n s e r e Gelder verschwenden, ist ungeheuerlich!!! Habe mal die linke Heidi gefragt, warum wir der boomenden chinesischen Wirtschaft (das sind keine Muslims, wohlgemerkt) noch fast 70 Millionen Euro Steuergelder hineinstecken. Antwort: es gäbe da ja noch Armut …. Nun. Armut in China ist wohl Sache des deutschen Sozialamts, das ja schon seit geraumer Zeit einen großen Teil des Rests der Welt alimentiert. Verstehe ich durchaus.

    Heidi, ich verachte dich. Und du weißt es!

  96. # 22 Ilex:
    Arafat-Witwe in Paris mit 300 Millionen.

    Kann man da nicht den Mossad ansetzen? Der ist bestimmt lange nicht mehr in Paris gewesen. Da kann man doch das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

    Wenn Doofheit schmerzen würde, müßte unsere Regierung täglich laut aufheulen.

  97. Na Mahlzeit
    hab diese Seite vor kurzem entdeckt und war begeistert. Bis jetzt höre ich etwa aus dem Kontext des Artikels das man hier israelfeundlich ist?

  98. Nicht neues. Rote und andere Gutmenschen fühlen sich pudelwohl, wenn sie zu Gast bei ausländischen Kriminellen sind. Heidi hat eine Vorliebe für Paliland. Andere mögen Kuba

  99. Trotz Unverständnis über die reichliche Beschenkung der Palis sollte man differenzieren. Hat der brave deutsche Steuerzahler nicht auch Jahrzehnte Reparationszahlungen an Israel geleistet, bzw. tut dies immer noch? Was wurde/wird damit wohl finanziert? Die Angelegenheit ist wohl zu komplex, um sie hier einer Klärung zuzuführen…

Comments are closed.