Friedbert PflügerDer Führer kam, sprach und bekam Applaus – und zwar von einem einzigen deutschen Politiker. Der ist offiziell weder rot noch grün, sondern heißt Friedbert Pflüger (Foto) und ist Fraktionschef der CDU in Berlin, dortiger Oppositionsführer und CDU-Präsidiumsmitglied. Er allein klatscht Beifall zu Erdogans Vorschlag von türkischen Bildungseinrichtungen in Deutschland.

Erdogans Vorstoß war ansonsten bei Politikern in Deutschland auf einhellige Ablehnung gestoßen. Der CSU-Vorsitzende Erwin Huber bezeichnete die Idee als „Gift für die Integration“. Dies führe „zu Ghettos und zu einer Klein-Türkei in Deutschland“, sagte Huber der „Bild am Sonntag“.

Auch die aus der Türkei stammende SPD-Bundestagsabgeordnete Lale Akgün lehnt ihn ab. „Eine eigene Schule nach ethnischer Herkunft, das ist Segregation. Das ist nicht Integration“, sagte sie. Auch Erdogans Vorschlag, Lehrer aus der Türkei zu schicken, hält Akgün für fragwürdig. Denn Lehrer, die die hiesigen Verhältnisse nicht kennen, lehne sie ab. „Ich will nicht, dass die Kinder körperlich hier sind, und geistig und seelisch in der Türkei.

Spürnase Freiheit meint: Friedbert Pflüger ist sich für nichts zu schade. Kaum fordert der „Führer“ der Türkei türkische Gymnasien und Universitäten in Deutschland, schließt sich Friedbert Pflüger dem an. Damit fällt er all jenen Parteifreunden in den Rücken, die Erdogans Idee als das kritisieren, was sie ist: Ein Weg zu mehr Parallelgesellschaft und weniger Integration.

Als der arme Friedbert dann merkt, dass er plötzlich in der Union isoliert dasteht, rudert er wieder ein wenig zurück. Ihm ginge es ja nicht um rein türkische Bildungseinrichtungen, sondern um zweisprachige Angebote.

Das erinnert irgendwie fatal an den „Brief der 17 Verräter“, den Friedbert Pflüger gemeinsam mit seinem CDU-Freund Armin Laschet unterzeichnet hatte. Erst schrieben sie Integration dürfe nicht als Wahlkampfthema degradiert werden und fielen damit Roland Koch voll in den Rücken. Tags darauf behaupten sie dann, mit Roland Koch habe das gar nichts zu tun.

Wer rettet die CDU und Deutschland vor Dhimmi-Politikern wie Friedbert Pflüger und Armin Laschet?

» Spiegel: Intrigieren gegen die Integration – von Necla Kelek

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. als leuchtendes vorbild für die türkischen gymnasien gelten bestimmt die vielen kurdischen und armenischen gymnasien in der türkei, die von der türkei gegründet wurden, damit sich armenier und kurden durch erlernung der armenischen bzw. kurdischen sprache besser in der türkei integrieren können.

  2. „Wer rettet die CDU und Deutschland vor Dhimmi-Politikern wie Friedbert Pflüger und Armin Laschet?“

    Die CDU schaufelt sich ihr Grab doch bereits selber, die wollen sich nicht helfen lassen!

  3. Es gibt doch schon türkische Schulen in Deutschland.
    Der Anteil der türkischstämmigen Schüler geht doch teilweise gegen 100%.

    Was will dieser Idiot?
    (türkische Wählerstimmen)

  4. #5 Zweibel
    Nichts anderes will der, und wer weiter CDU (oder gar nicht) wählt, kann sein Kreuz auch gleich bei den Grünen machen!

  5. Schön das PI wieder funktioniert. 😉

    Die CDU ist mit jetzigen Führungsriege unrettbar der Bedeutungslosigkeit verfallen!

    Die Partei steht derzeit für nichts mehr, nicht einmal mehr für das „C“.

    Vielleicht haben sie eine Chance als Islampartei wenn sie umfirmieren auf Islam Union.

    Wenige Leute in der CDU sollten einen konservativen Weg mit einer neuen Partei gehen.

  6. Oh ja, der verhinderte Bürgermeister von Berlin, der seine Ex Frau auf Unterhalt verklagt hat, nachdem die Ehe scheiterte, weil Pflüger ein Verhältnis mit einer anderen hatte.

    Das erste mal ist mir Pflüger aufgefallen, als er 2002 den Wahlkampf von Stoiber torpediert hat. Während Schröder seinen populistischen Anti-Amerika Wahlkampf geführt hat, würde Pflüger nicht Müde in allen möglichen Talshows aufzutreten und für eine deutsche Beteilgung am Irakkrieg zu werben.
    Es hat sich damit zu Schröders bestem Wahlkampfhelfer gemacht, als er den Eindruck erweckte eine Stimme für die CDU wäre eine Stimme für den Krieg.
    Mit der Niederlage von Stoiber wurde die letzte Chance auf einen konservativen Richtungswechsel vertan.

    Wenn ich Pflüger sehe wird mir schlecht. Jetzt biedert er sich den Grünen und den Türken an. Wahrscheinlich ist das für ihn die einzige Möglichkeit doch noch Bürgermeister von Berlin zu werden. Wird er aber nicht, weil selbst Wowereit noch mehr Verstand hat als Pflüger. Unfassbar was aus der Union geworden ist.

  7. #9 Carl Artmann
    Je deutlicher es wird, dass es kein rechter Anschlag war, desto weniger wirst Du in den Medien hören. Man kann es auch anders rum sagen, wenn Du nichts mehr hörst, war es kein Neonazianschlag.

    In den Köpfen der Menschen wird jedoch drinbleiben, dass Nazis 11 unschuldige türkische Frauen und Kinder verbrannt haben. Ludwigshafen fügt sich also in die Kette: Sebnitz, Potsdam, Mügeln, Mittweida nahtlos ein.

  8. Friedbert Pflüger schrieb im Jahr 1994 ein Buch namens „Deutschland driftet. Die Konservative Revolution entdeckt ihre Kinder“. Darin informierte er über „die neonationalistischen Gefahren für unsere freiheitliche Demokratie“. Das sagt doch alles.

    Zum Glück gibt es noch die CSU. Erwin Huber sagt in der „Bild am Sonntag“, was die Mehrheit der Deutschen von Erdogans Ideen hält.

    Bei der gegenwärtigen Spitze der Union und Dhimmi-Unionisten wie Pflüger, Altmaier und Laschet, ist es um so trauriger, dass es keine bundesweite CSU gibt.

    Man kann nur hoffen, dass demnächst wieder andere in der CDU Berlin und CDU Deutschlands das Ruder übernehmen – und mit den Pflügers und Laschets in der Union aufräumen!

  9. Leistet zivilen Widerstand! Immer und überall.
    Isoliert sie, bis sie sich freiwillig vom Acker machen!

  10. #9 Carl Artmann (09. Feb 2008 20:45)
    Merkwürdig ruhig an der Ludwigshaferner Medienfront.

    at #9 Carl Artmann

    Und das wird es auch bleiben, denn MSM unangenehme Wahrheiten werden auf 20 Sekunden begrenzt es gilt: KEINE Nazis = KEINE Quote

    mehr dazu hier: (20 Sekunden reichen)

    http://www.youtube.com/watch?v=ZOdIeI2C66Y

    Ludwigshafen eine Wahrheit in 20 Sekunden

    Kurzvideo zum Thema der Woche.

    (mehr als 20 Sekunden sind jetzt wohl nicht mehr drin denn „Nazis“ als Täter fallen ja wohl heraus.)

    Eines vorab: Brandopfer sind immer grausam gestorben, darum geht es mir nicht, es geht mir um die aus meiner Sicht vorbereitete Manipulation durch türkische MSM wie Hürriyet** u.a.
    Ohne die wirklichen Gründe zu kennen (und die sind ja jetzt sogar im „Spiegel“ genannt worden),wurde eine Hetzkampagne ohnegleichen gestartet.

    Die TR-MSM** haben mit etwas zu schnell reagiert, für „spontan“ das gilt auch und im besonderen auch für türkische „Hacker“
    siehe: 20min ch / story /24528536

    Türkische Hacker legen deutsche Websites lahm
    Beim Brand in Ludwigshafen verloren am letzten Montag neun Türken ihr Leben. Aus Rache haben es türkische Hacker nun auf deutsche Internetportale abgesehen.

    Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur «Ilhan» stehen hinter den Cyberangriffen eine Hackergruppe namens «AyYildiz Team». Mindestens hundert Webseiten sollen angegriffen worden sein. Der Inhalt der gehackten Seiten ist durch den Spruch «Nusret and Kayahan. Turkish and Muslim hackers» und ein Bild des Gründungsvaters der Türkei, Mustafa Kemal Atatürk, ersetzt worden.

    Seit einigen Tagen treiben die Hacker auch auf österreichischen Seiten ihr Unwesen und überschreiben den ursprünglichen Inhalt mit: «Österreich wir werden euch jetzt mal zeigen wie so ein türkischer Honig schmeckt. Es ist Zeit euch die Gerechtigkeit zu zeigen und gegen eure antisemitische Angriffe, an unsere Sitten und Kultur,wird jetzt für eine kleine Entschädigung gesorgt, mit Laufe der Zeit werden wir eure Webseiten übernehmen.»

    Mehr noch, dieser „Unfall“ der offenbar nur auf schlampige Haus-Elektrik und dort im Detail auf ILLEGALE STROMENTNAHME sprich Stromklau zurückzuführen ist, wurde als eine Art Sender Gleiwitz benutzt um den Machtansprüchen bestimmter Kreise zu dienen.

    Es dürfte einiges in Zukunft zu erwarten sein denn wie sagte Erdogan ???

    Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme, Gläubigen unsere Soldaten und Alemannia unser Acker.“

    Man fühlt sich indirekt an die Mohammed Karikaturen erinnert.
    Und was wollen die beiden Kinder (Zeuginnen) erkannt haben ??
    Einen blonden Nazi mit schwarzen Haaren und Sommer sprossen ??

    WACHSAM BLEIBEN ALLE SONST IST ES BALD AUS UND VORBEI UND DIE SHARIA KOMMT.

  11. Friedbert Pflüger ist doch jener Hannoveraner, der sich mit den Österreichern nur in Englisch unterhält.
    Von Geographie und Geschichte nicht eine Fingernagelkuppe Ahnung. Soviel habe ich bis jetzt festgestellt.
    Wie das mit Mathematik und Naturwissenschaften bei ihm steht? Ich befürchte noch schlimmer.
    Kein Wunder, daß die CDU in Hannover nie auf einen grünen Zweig kam.

  12. Nichts anderes will der, und wer weiter CDU (oder gar nicht) wählt, kann sein Kreuz auch gleich bei den Grünen machen!

    Der Vorschlag von Erdogan ist doch eigentlich nicht schlecht, auch wenn er wahrscheinlich so nicht gemeint ist:

    Wir haben ja bereits türkische Schulen die den deutschen Steuerzahler Unsummen von Geld kosten. Sollen die Türken hier ihre eigenen Schulen errichten, selber finanzieren, und danach geht es dann wieder ab in die Türkei und wir sind sie los.

    Viel blöder noch als diesen Vorschlag finde ich dieses dumme Geschwätz von „Integration“
    Das funktioniert nicht, kostet nur und macht unseren Staat lächerlich.

    Dewegen mein Vorschlag:
    Jedem Türken eine Prämie zahlen dafür dass er unser Land wieder verlässt, diejenigen die nicht wollen gehen dann in die von Erdogan finanzierten Türkenschulen und lassen unsere deutschen Schüler in Ruhe.

  13. #14 freiheit
    Die CDU wird erst wieder konservativer werden, wenn sie merkt dass ihre Wähler reagieren und eine rechte Protestpartei wählen. Also, hilft es nichts darauf zu hoffen, dass bei der CDU einfach so wieder fähige Leute das Ruder unternehmen, sondern bei der nächsten Wahl das Kreuz woanders setzen. Ansonsten sind sie nur billiges Stimmvieh und man wird sich eher um die Musels als neue Wähler bemühen.

  14. Anscheinend reicht es noch nicht, daß wir den sozialen Bodensatz der Türkei mit durchschleppen dürfen. Nein, jetzt sollen wir auch noch die Ausbildung der zukünftigen Elite der Türkei finanzieren (oder glaubt irgendwer, daß ein Türke, der in Deutschland eine rein türkische Schul- und Hochschulausbildung gemacht hat, in Deutschland bleibt?). Anscheinend glaubt der „Föhrer vom Bosporus“, daß wir ihm seinen ganzen heruntergekommenen Staat finanzieren. Danke, kein Bedarf.

  15. Es scheint in Deutschland offenbar staatlich alimentierte Schulen nur für Türken zu geben. Warum gibt es nicht auch Schulen nur für Deutsche ?

  16. #20 D Mark

    Ansonsten sind sie nur billiges Stimmvieh und man wird sich eher um die Musels als neue Wähler bemühen.

    Du siehst das einfach viel zu negativ. Wir werden noch benötigt, um mit unseren Steuern und Sozialabgaben die neuen Herrenmenschen zu finanzieren. Ist das vielleicht nichts?

  17. #22 best

    Es scheint in Deutschland offenbar staatlich alimentierte Schulen nur für Türken zu geben. Warum gibt es nicht auch Schulen nur für Deutsche ?

    Rassist.

  18. # 23 Plondfair
    Da hast Du natürlich vollkommen recht:-)

    Allerdings muss man sich um uns als Wähler solange nicht bemühen, solange wir entweder weiter CDU/CSU/SPD… oder eben gar nicht wählen gehen.

    Ich hoffe auf die Wähler in Hamburg und München!

  19. Pflüger ist ein Nischengewächs aus dem Büro von Ex-Bundespräsident v. Weizsäcker, dem Nischen-Blickwinkel ist er treu geblieben: Er glaubt allen Ernstes, mit solchen Anbiederungen bei Berliner Türken zu punkten damit sie ihn zum Bürgermeister wählen…
    Auch bei einer Wahlbeteiligung von 20% kann das nicht klappen.

  20. #26 D Mark

    # 23 Plondfair
    Da hast Du natürlich vollkommen recht:-)

    Ich bin auch Rassist (jedenfalls wenn es nach unseren linksalternativen Dumpfbacken geht). Und soll ich dir etwas sagen? Ich fühle mich richtig gut dabei. 😉

  21. @Plondfair

    Nein, nein, nein …
    Es geht darum ein türkische Elite für die türkische Minderheit in Deutschland auszubilden.
    Hohe BIldung erleichtert den Zugang zu Entscheiderpositionen in der deutschen Wirtschaft und Politik.

    Selbst wenn die Türken in Deutschland noch so zahlreich sein sollten, ihr Problem wird immer sein, daß sie aufgrund ihrer Unbildung nie relevante Positionen erreichen werden.
    Sie sind immer abhängig von deutschen Multi-Kultifanatikern. Diesen Zustand gilt es für Erdogan zu ändern. Denn so werden er und nachfolgende türkische Staatschef größeren Einfluß in Deutschland haben.

  22. #19 CH4200

    Wir haben ja bereits türkische Schulen die den deutschen Steuerzahler Unsummen von Geld kosten. Sollen die Türken hier ihre eigenen Schulen errichten, selber finanzieren, und danach geht es dann wieder ab in die Türkei und wir sind sie los.

    Hat hier irgendwer gesagt, daß die Türken für diese Gymnasien und Universitäten bezahlen?

  23. Ich bin für türkische Schulen für Türken in Deutschland.

    Aus Kostengründen sollten sie aber in die Türkei ausgelagert werden. Die Rückkehr der Absolventen nach Deutschland müsste abhängig sein von Deutschkenntnissen auf Universitätsniveau und nachgewiesenem Arbeitsvertrag..

  24. Vergesst doch die CDU.

    Nach der Vorstellung welche uns diese Partei gerade abliefert ist es nicht mehr so, daß wir versuchen müssen diese zu ändern – nein, das ist bereits mehr als fehlgeschlagen. Wenn die CDU von echten Konservativen gewählt werden will, ist sie in der Bringschuld.

    Ich werde der CDU nicht hinterrennen, in der vagen Hoffnung auf einen wenigstens ansatzweise vernüftige Ausländerpolitik, sondern die CDU wird mir hinterherrennen müssen.

    Nein, ich leide nicht an Allmachtsphantasien, die Erkenntnis ist aber nicht neu daß jeder Millimeter den die CDU in die Mitte (=Links) rückt einen Kilometer mehr Raum für die „Rechten“ ergibt.

    Angela M. wird es nicht richten können, vielleicht auch gar nicht wollen. Sie sagt ja nichts, legt sich nicht fest und ist windelweich. Sie mag eine gute Verwalterin sein, aber sie ist eben leider keine ideologische Größe in der CDU. Mal überspitzt gesagt: Merkel ist die Insolvenzverwalterin der CDU.

    Ich denke die rechten Parteien werden so einiges aus der Konkursmasse herauskaufen, ganz einfach und ganz billig sind die Ex-CDU-Wähler zu haben. Ein paar wird die FDP abstauben, es sei ihr gegönnt, und es wird eine hohler, von innen zerfressener Körper übrigbleiben mit Personen wie eben jenem Hr. Pflüger.

    Armes Deutschland.

  25. Dem „Fried“-Bert sollte auch mal ein Auge ausgeschlagen werden, damit er aufwacht aus seinem Multi-Kulti-Traum. 🙂

    Leute wie er dürfen bei uns nie wieder etwas zu melden haben. Wir brauchen Menschen mit Rückrat!

  26. Und wo sollen die Türken dann arbeiten wenn sie kein Deutsch können und von mir aus dieses Türknabi haben?
    Die Realität sieht doch so aus:
    1. Türke lernt und studiert auf Kosten der Steuerzahler und wandert aus. Was bestimmt nicht das schlimmste wäre 🙂
    2. oder es werden in Deutschland reine Türkischsprachigen Arbeitsstellen eingeführt, denn wenn jemand auf türkisch lernt, zuhause türkisch redet und auf türkisch studiert wird sicher keine Chance haben sich mit deutschen Kollegen zu verständigen. Also wird er entweder arbeitslos oder Deutschland gibt sich auf und es werden türkischsprachige Unternehmen gegründet die nur Türken einstellen.

    So viel zur Integration.

  27. advent, advent, ne bude brennt,
    erst im keller, dann im dach,
    die ganze welt schreit weh und ach.

    der nazi wars, das miese schwein,
    niemand sonst kanns gewesen sein,
    da wird gedroht, gerotzt und getreten,
    es geht nur um macht, um geld und türkische helden.

    gelogen, betrogen, beklaut und beschmutzt,
    weil keiner sich traut und den saustall mal putzt,
    der deutsche wars, die elende sau,
    wer denn auch sonst, die türken sind schlau.

    sie drohen und rotzen, sie prügeln und motzen,
    die rotzfahne hoch, den blutroten lappen,
    heut abend werden sie die nächsten wohl schnappen,
    zertreten die nazis, so wie’s sich gehört,
    weils in nazi-land ja eh niemand stört,

    ein rentner, ein schüler,
    ne schlampe mit augen so blau
    ein nazi muss her, die dreckige sau,

    mit krieg wird gedroht,
    auf offener straße
    und angela kriegt druck auf die blase

    sie muss mal schnell weg,
    sich ganz schnell verstecken,
    das volk ist egal,
    solls doch verrecken.

    ob schwarz oder gelb,
    ob grün oder rot,
    sie wünschen sich eins,
    des volkes endgültger tot

    so muss es sein, so stimmen sie ein
    hinweg mit dem volk, so wird es wohl sein
    hinweg mit diesem nazi-schwein

  28. Die türkische Landnahme in Europa ist nun also auch die offizielle Politik von Erdogan und seinen Chaoten. Das diese Landnahme seit Jahren von Leuten aus dem linken Lager unterstützt wird war mir klar. Aber jetzt bin ich verwirrt.

  29. Der türkische Medienkrieg bereitet die feindliche Übernahme vor.

    Techniken:
    (Kleine Auswahl)

    Generalverdacht gegen alle Deutschen

    Generalunschuld für alle „Südländer“

    Opferrolle, wenn man Forderungen eintreiben will, oder jemand Forderungen stellt.

    Dazu: Tränenreiche Hysterie

    Wenn erwischt, sind Täter herkunftsneutral allenfalls:

    Jugendliche, junge Männer, geistig verwirrte Einzeltäter

    Morde an Deutschen sind:

    Beziehungsdramen, Beziehungstaten

    Weiter wichtig:
    Verleumdung, Demütigung, Kriminalisierung aller Deutschen aus der gespielten Opferrolle, schließlich ist der verdorbene Westen reines Gift für die zarte islamsiche Seele. Nur aus Masochismus leben sie schließlich hier vom Geld der Ungläubigen.

    Wichtige Gehirnwäschetechniken:
    Wiederholungen und Forderungen

    Unablässig: Islam ist Frieden

    Derzeit:

    Beliebige „südländische“ Todesfälle Deutschen in die Schuhe schieben und dann lauthals Forderungen stellen, dabei kräftig die Nazisichel schwingen.
    Klappt fast immer.

    Dauerbrenner:
    Immer wieder auf die Millionen friedlicher Türken verweisen, die hier von der Last ihres Schicksals gebeutelt, Deutschland aufgebaut haben und hier Steuern für deutsche provozierende Rentner zahlen. Ist zwar Quatsch, funktioniert aber immer.

    Dann:
    An die Türkei gestellte Forderungen müssen konsequent ignoriert werden, einen

    wichtigen innerpolitischen Anlass gibt es immer.

    Europäischen oder sonstvonwem gestellten Forderungen weiter ignorieren.

    Wenn es brenzlig wird: Abwarten!

    Dann erstmal Delegation schicken und ordentlich Rabatz machen und Forderungen stellen.

    Dann ein ganz kleines bißchen Nachgeben. Z.B. einen unbedeutenden Provinzhafen ein bißchen öffnen und dies als politische Großtat feiern,

    Dann:
    Immer darauf verweisen, daß es man die Türkei nicht überfordern darf.

  30. C hristlich? : M uslimisch
    D ekokratisch? : O pportunistisch
    U nion? : Z errüttet

    Ob schwarz ob rot ob gelb ob grün,
    in jeder Kiste das selbe drin,
    Ob schwarz ob gelb ob grün ob rot,
    keine Sonne, keine Hoffnung, Tod,
    Ob gelb ob grün ob rot ob schwarz,
    alle Kisten verklebt mit Hartz,
    Ob schwarz ob rot ob gelb ob grün,
    UNTERGANG! DEUTSCHLANDS RUIN!

    _____________________________
    Live and let die!

  31. #38 1Eternia: Einige Politiker der CDU haben eben auch die Moslems als Wähler erkannt. Die demographische Entwicklung ist ja offensichtlich. Daher wird es immer schwieriger für eine Partei, die die Interessen der autochthon Deutschen vertritt.

  32. #36 D Mark

    Bravo – wer immer noch seine Stimme an CDU/CSU verschenkt ist ein Narr!

    Die Alternativen sind aber mit Magenschmerzen verbunden. Hier in München wähle ich zwischen Skylla und Charybdis, sprich zwischen CSU und „Bombenleger Georg Elser“-ProMünchen. Den Georg Elser verehre ich zutiefst. Oh Mann, vor ein paar Tagen noch hat mir an ProMünchen nur das Webdesign nicht gefallen.

  33. „Deutschland ist das einzige Land, wo Mangel an politischer Befähigung den Weg zu den höchsten Ehrenämtern sichert.“ (Carl von Ossietzky)

  34. @ #44 McMurphy

    die Muppetshow platzt doch aus allen Nähten.


    #21 Patriot100 (08. Feb 2008 13:35)

    Macht euch Luft…..
    a.mazyek@zentralrat.de, claudia.roth@bundestag.de, ernst.hinsken@bundestag.de, info @ dmlbonn.de, leser@welt.de, markus.meckel@bundestag.de, monika.griefahn@bundestag.de, oezcan.mutlu@gruene-fraktion-berlin.de, peter.altmaier@bundestag.de, sebastian.edathy@bundestag.de, andrea.nahles@bundestag.de, astrid.klug@bundestag.de, atib@atib.org, Back to Nation, baerbel.hoehn@bundestag.de, brigitte.zypries@bundestag.de, christine.scheel@bundestag.de, cornelia.pieper@bundestag.de, dagmar.enkelmann@bundestag.de, dietmar.bartsch@bundestag.de, ekin.deligoez@bundestag.de, frabuero@spdfraktion.de, fraktion@cducsu.de, fraktion@linksfraktion.de, fritz.kuhn@bundestag.de, Georg.Schirmbeck@bundestag.de, gernot.erler@bundestag.de, gregor.gysi@bundestag.de, hans-josef.fell@bundestag.de, hubertus.heil@bundestag.de, hueseyin.aydin@bundestag.de, info@DasErste.de, info@deutsche-muslim-liga.de, info@ditib.de, info@gruene-bundestag.de, info@islamrat.de, Info@IZHamburg.com, info@zdf.de, jerzy.montag@bundestag.de, joerg.essen@bundestag.de, josef.winkler@bundestag.de, juergen.koppelin@bundestag.de, juergen.trittin@bundestag.de, kai.gehring@bundestag.de, karl.lauterbach@bundestag.de, kerstin.mueller@bundestag.de, klaus.ernst@bundestag.de, krista.sager@bundestag.de, lale.akguen@bundestag.de, lothar.bisky@wk.bundestag.de, ludwig.stiegler@bundestag.de, m.herzog@igdmb.de, mail@bundestag.de, marieluise.beck@bundestag.de, michael.brand@bundestag.de, monika.lazar@bundestag.de, Niels.Annen@bundestag.de, norbert.geis@bundestag.de, oskar.lafontaine@bundestag.de, peter.albach@bundestag.de, peter.bleser@bundestag.de, Peter.Struck@bundestag.de, presse@spdfraktion.de, pressestelle@fdp-bundestag.de, rainer.bruederle@bundestag.de, renate.kuenast@bundestag.de, roland.claus@bundestag.de, sekretariat@zentralrat.de, Sigmar.Gabriel@bundestag.de, thilo.hoppe@bundestag.de, ulrich.maurer@bundestag.de, volker.beck@bundestag.de, Wilh.Hoffmann@t-online.de, winfried.nachtwei@bundestag.de, wolfgang.thierse@bundestag.de
    oezcan.mutlu@gruene-fraktion-berlin.de, achim.grossmann@bundestag.de, alice.schwarzer@emma.de, andrea.nahles@bundestag.de, annette.schavan@bundestag.de, armin.laschet@landtag.nrw.de, axel.goldmann@linksfraktion.de, baerbel.hoehn@bundestag.de, barbara.hendricks@bundestag.de, barbara.hoell@bundestag.de, bernd.schmidbauer@bundestag.de, bodo.ramelow@bundestag.de, brigitte.zypries@bundestag.de, buero.roth@gruene.de, carola.reimann@bundestag.de, carsten.schneider@bundestag.de, claudia.roth@bundestag.de, dagmar.enkelmann@bundestag.de, daniel.bahr@bundestag.de, dietmar.bartsch@bundestag.de, dirk.niebel@bundestag.de, domenika.ahlrichs@netzeitung.de, eckart.klaeden@bundestag.de, eike.hovermann@bundestag.de, rv@ekd.de, f.schalt@cdu-nrw.de, fdp@slt.sachsen.de, fraktion@linksfraktion.de, franz.obermeier@bundestag.de, franz-josef.jung@bundestag.de, friedrich.merz.ma03@bundestag, friedrich.merz.ma03@bundestag., friedrich.merz@bundestag.de, Fritz.Haehle@t-online.de, fritz.kuhn@bundestag.de, gernot.erler@bundestag.de, gert.winkelmeier@bundestag.de, gesine.loetzsch@bundestag.de, gitta.connemann@bundestag.de, gregor.gysi@bundestag.de, gruene-fraktion@slt.sachsen.de, gudrun.kopp@bundestag.de, guido.westerwelle@bundestag.de, hans-peter.bartels@bundestag.de, hans-peter.uhl@bundestag.de, hans-peter.uhl@wk.bundestag.de, helmut.linssen@cdu-nrw-fraktion.de, hendrik.wuest@landtag.nrw.de, hermann.solms@bundestag.de, holger.ortel@bundestag.de, horst.seehofer@bundestag.de, info@bpb.de, info@daserste.de, info@dkp-darmstadt.de, info@jungdemokraten.de, info@junge-linke-wittenberg.de, info@mut-gegen-rechte-gewalt.de, info@sk.sachsen.de, info@spd-hamburg.de, info@zdf.de, infos@jdjl.org, inge.hoeger@bundestag.de, jeanette.hedrich@bundestag.de, jerzy.montag@bundestag.de, joachim.poss@bundestag.de, joern.wunderlich@bundestag.de, johannes.jung@bundestag.de, juergen.koppelin@bundestag.de, juergen.ruettgers@cdu-nrw-fraktion.de, karl.lauterbach@bundestag.de, kontakt@gesichtzeigen.de, krista.sager@bundestag.de, leserbriefe@bild.de, linksfraktion@slt.sachsen.de, Loewental100, lothar.bisky@bundestag.de, lothar.hegemann@cdu-nrw-fraktion.de, lothar.ibruegger@bundestag.de, lotse@leipzig.de, ludwig.stiegler@bundestag.de, lutz.heilmann@bundestag.de, lv-sachsen@spd.de, lv-thueringen@spd.de, maik.reichel@bundestag.de, mail@antifa.de, mail@antifainfo.de, mail@bundestag.de, marco.buelow@bundestag.de, martin.burkert@bundestag.de, max.stadler@bundestag.de, max.straubinger@bundestag.de, michael.glos@bundestag.de, michael.link@bundestag.de, michaela.noll@bundestag.de, ministerium@bmbwk.gv.at, Monika.Lazar@Bundestag.de, Niels.Annen@bundestag.de, norbert.lammert@bundestag.de, norbert.roettgen@bundestag.de, nrw-lg.spd@bundestag.de, olaf.scholz@bundestag.de, online@daserste.de, oskar.lafontaine@bundestag.de, ottmar.schreiner@bundestag.de, otto.schily@bundestag.de, paul.schaefer@bundestag.de, peter.gauweiler@bundestag.de, peter.hintze@ bundestag.de, peter.ramsauer@bundestag.de, peter.struck@bundestag.de, petra.pau@bundestag.de, poststelle@bmfsfj.bund.de, poststelle@bmi.bund.de, poststelle@bmj.bund.de, poststelle@bpra.bund.de, poststelle@im.nrw.de, poststelle@stm.bwl.de, praesident@bundestag.de, pressedienst@daserste.de, pressereferat@bundestag.de, rainder.steenblock@bundestag.de, rainer.bruederle@bundestag.de, redaktion@focus.de, redaktion@liberale.de, renaissance_wd@yahoo.de, ronald.pofalla@bundestag.de, Sebastian.Edathy@bundestag.de, sevim.dagdelen@bundestag.de, sigmar.gabriel@bundestag.de, simone.violka@bundestag.de, spd-niedersachsen@spd.de, Stephan.Braun.MdL@t-online.de, susanne.kastner@bundestag.de, thilo.hoppe@bundestag.de, ulla.burchardt@bundestag.de, ulla.jelpke@bundestag.de, ulrich.adam@bundestag.de, ursula.schmidt@bundestag.de, uwe.kuester@bundestag.de, volker.beck@bundestag.de, webmaster@daserste.de, wolfgang.Bosbach@bundestag.de, wolfgang.gerhardt@bundestag.de, wolfgang.schaeuble@bundestag.de, wolfgang.thierse@bundestag.de, wolfgang.zoeller@bundestag.de, zured@daserste.de

    _________________________________
    Choose your destiny!

  35. ….soviel Sinnfreiheit ist kaum noch zu ertragen, Herr lass Hirn regnen, oder implantiere zumindest Teile davon in den Hohlkopf Pflüger.

  36. Der kleine Friedbert ist bestimmt ein sehr devotes Bürschlein, das gerne mal von einem dominaten Erdogan eins auf den Pops bekommen würde… Stimmts – Friedbert ?

  37. Jedes Ding hat auch eine positive Seite.

    Die Ausbreitung des Islam scheint die einzige Möglichkeit zu sein, in Deutschland die verkrusteten Strukturen, (Lobbyismus, Korruption), innerhalb derer das Volk verraten wird, zu zerbrechen, indem man sich vorhandener Werkzeuge bedient.
    Es wäre zuviel verlangt vom Leser, den Kern dieser Aussage zu erfassen.
    Er sei beispielsweise an die Kölner CDU erinnert.
    Gewaltsysteme, Brutalität, Hass, Menschenverachtung sind dazu angetan, sich notwendigerweise letztendlich selbst zu zerstören, besonders deutlich wird dies am Beispiel der Hamas im Gaza-Streifen, dort „frisst man sich gegenseitig auf“, insbesondere immer dann, wenn der Selbstschutz der Israelis nicht zu überwinden ist.
    „Politiker“, die sich mit Verrat, Appeasement und Verharmlosung mit einem Schmusekurs über die Zeit, i h r e Zeit, retten wollen, beschleunigen diese Entwicklung, ebenso notwendigerweise.
    Wahrheit existiert nicht im Plural.

  38. Was müssen wir noch alles ertragen? Unsere Volksvertreter sind alle ein Witz, nicht nur dieser Typ.
    Schätze bald wird Englisch in den Schulen abgeschafft, dann lernen unsere Kinder die
    toll klingende Türkensprache. Mein Gott, ich bekomme Sodbrennen.

  39. @#8 „Die Partei steht derzeit für nichts mehr, nicht einmal mehr für das “C”.“
    Das Problem mit dem C ist ja die Einstellung: “Wenn dich jemand auf die rechte Backe schlägt,
    dann halte ihm auch deine andere Backe hin!”

  40. #14 freiheit (09. Feb 2008 21:00)

    Friedbert muss Geld verdienen, seine neue Frau will die neuen Kinder sicher nicht in eine staatliche Schule schicken und in einem „bereicherten“ Viertel will sie sicher auch nicht wohnen.

  41. #42 Max Emanuel

    Du wirst sicherlich deine Gründe haben D Mark anzusprechen anstatt mich, dennoch ein paar kleine Einwürfe dazu.

    Alles links der FDP meint das Gute™ gepachtet und die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Die stellen sich solche moralischen Fragen wie Du überhaupt nicht, die blenden die SED-Dikatur aus uns wählen in vollem Bewußtsein Sozialismus.

    Wenn Du von allem was sich rechts der CDU befindet Bauchschmerzen bekommst solltest Du vielleicht mal die Vergangenheit verdauen, dann wird es auch mit dem Magen besser.

    PI tut viel dafür, daß wir die unrühmlichen 12 dunklen Jahre verdauen können.

    Eines fällt mir hier immer wieder auf: In den Israel-Artikeln ist die Anzahl der Kommentare meist nur 2-stellige, in den meisten anderen 3-stellig. Mit anderen Worten: Von den Schlagworten oben im PI-Banner ist das Pro-Israelisch das am wenigsten von der Leserschaft (oder: „Kommentarschaft“) mitgetragegenste Gut.

    Ich kann als „100% Kartoffel“ einem Juden in die Augen schauen, ich stehe dafür ein daß soetwas nicht wieder passiert, weder hier noch sonst irgendwo auf der Welt. Nicht jeder Jude wird das würdigen, dann ist das aber sein Problem, nicht meines.

    Emanzipation muß man sich nehmen, die schmeisst einem keiner hinterher. Doch unsere derzeitige Regierung ist zu blöd dies zu tun, siehe den Afgahnistan-Eiertanz. „Oooch nöh, wir trauen uns nicht scharf zu schiessen, wir verteilen lieber Bonbons“ – Moppelkotze!

    Ran an die Buletten oder raus aus Afgahnistan. Unsere NATO-Partner werden Deutschland diese Entscheidung, mit Recht, abnötigen.

    Ich bin gespannt auf die Diskussion.

  42. #52 Stolze Kartoffel

    Das Problem mit dem C ist ja die Einstellung: “Wenn dich jemand auf die rechte Backe schlägt,
    dann halte ihm auch deine andere Backe hin!”

    Falsch. Wenn man als Rechtshänder jemandem auf die rechte Wange schlagen will, geht das nur mit dem Handrücken (= demütigende Strafe für Sklaven). Die andere (linke) Wange hinzuhalten, bedeutet, daß man sich nicht als Sklave sondern als Gleichgestellter betrachtet (für damalige Verhältnisse eine unerhörte Provokation).

  43. #49 Espada (09. Feb 2008 22:16)

    Dhimmis kriegen doch immer nur einen Schlag auf den Kopf….beim Steuerzahlen! Der Friedbert hat ein paar Schläge zuviel bekommen. 😉

  44. #55 Phoenix

    Gute™

    Allein das Trademark-Zeichen ist zu geil
    und hat auch sehr viel Aussagekraft.
    Mit deiner erlaubnis werde ich das ggf.
    weiterverwenden.

    ______________________________
    Live and let die!

  45. Hey, Leute was ist demokratischer Sozialismus ?
    Das hat Kurt Beck gebrüllt. War das nicht die Staatsform der DDR??
    Erbitte hier mal Aufklärung?

  46. In Deutschland wird unbedingt das Prinzip der Laizität und damit Kopftuchverbot in den Schulen gebraucht.
    Meiner Meinung nach ist es die einzige Chance für Deutschland. Die Trennung von Staat und Kirche muss endgültig vollzogen werden.
    In Frankreich zb klappt es gut.
    Alle Schüler sind gleich. Klar bietet die Kantine täglich Fisch an und einige Schüler versuchen immer wieder, mit kopftuch hineinzukommen. Aber die Schulleitung bezieht sich auf’s Gesetz und Schluss. Im GroBen und Ganzen hat da niemand (abgesehen von ein paar Extremisten) Lust auf Stress und Unfrieden.
    Eine Einigung auf Laizität waere europaweit wichtig.

  47. Hat nicht Pflüger bereits die Reden geschrieben, die uns den Weizsäcker schon in den achziger Jahren so unerträglich machten?

  48. Eines fällt mir hier immer wieder auf: In den Israel-Artikeln ist die Anzahl der Kommentare meist nur 2-stellige, in den meisten anderen 3-stellig. Mit anderen Worten: Von den Schlagworten oben im PI-Banner ist das Pro-Israelisch das am wenigsten von der Leserschaft (oder: “Kommentarschaft”) mitgetragegenste Gut.

    Hühnerkacke!

    Auch wenn der Leitartikel von der Schweiz oder Frankreich usw. handelt, sind es nicht so viele Kommentare! Das ist doch naheliegend und wer da etwas hinein interpretiert ist boshaft.

  49. #55 Phoenix

    Wenn Du von allem was sich rechts der CDU befindet Bauchschmerzen bekommst solltest Du vielleicht mal die Vergangenheit verdauen, dann wird es auch mit dem Magen besser.

    Ich habe als Konservativer kein Problem mit „rechts“, wohl aber mit der Formulierung „Bombenleger Georg Elser“ nebst der Absicht, ein Denkmal für ihn zu verhindern. Was soll der Krampf?

  50. #56 Plondfair (09. Feb 2008 22:27)

    Darum schlagen speziell die „Bereicherer“ immer mit der Faust in die Gesichter oder treten gegen den Kopf ihrer Opfer.

    Die Politsozen müssen denen mehr Freizeitangebote machen, in denen sie kickboxen und boxen lernen.

  51. #58 Fingerzeig

    😉

    Freut mich, wenn es gefällt. Die Idee ist allerings nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern dort wo „ich groß geworden“ bin – hauptsächlich heise und golem.

    Insofern kann ich dir den Segen nicht erteilen, aber ich denke es wird sich keiner beschweren wenn du es einfach übernimmst.

    Bloß sollte man dieses ™ nicht inflationär verwenden, auch wenn es sich anbietet. Es nutzt sich leider schnell ab.

  52. Friedbert Pflüger? Ich wette er ist noch tätig unter dem Künstlernamen Hartwig Pruske.
    „Hallo Du ich bin der Friedbert“ klingt ähnlich gut!
    Noch besser wäre „Grinsebert“.
    Was´n Vollhorst!

  53. @ 42 Max Emanuel

    „Pro München“ sagt was gegen Georg Elser? Auch für mich ist dieser Mann von allen Hitlergegnern der beeindruckendste und faszinierendste.

    DAs sollte man Pro München nicht durchgehen lassen!!

  54. Solange multikulturelle Opportunisten und Dhimmi-Politiker wie Friedbert Pflüger und Armin Laschet in der CDU eine Heimat haben und behalten ,ist und bleibt diese Partei bezüglich ihres C und D für mündige Bürger völlig unglaubwürdig !
    Wann endlich kommt die bundesweite CSU für die Menschen ,die am C und am D hängen ,folglich nicht mehr CDU wählen können und irgendwelcheRechtsaußen-Idioten auch nicht wählen wollen oder können ! ? !
    Aber vielleicht müssen erst die Mehrzahl der christlichen ,konservativen ,demokratischen und den freiheitlich und aufklärerischen Ideen Europas anhängenden CDU Mitglieder und Wähler in Berlin erst mal mit Tränen in den Augen und mit der Faust in der Tasche erstmal irgendwelche rechtsaußen und nationalistischen Chaoten in Berlin ,-Berlin ist mit seinen 4 Stimmen im Bundesrat für Deutschland nicht ganz so wichtig-,wählen ,und sei es unter Führung und nach Aufruf z.B.von Heinrich Lummer und den Deutschen Konservativen e.V ,um die CDU und CSU Deutschlands zu retten und zur Vernunft zu bringen ! Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende !
    Auch die Wähler der Linken sind ja nicht alle Stasis und an der Protestwahl für die Linken und deren Bundestags-und Landtagsmandaten ist Deutschland auch noch nicht ganz zu Grunde gegangen !
    Ebenso wären die braven Demokraten ,die die CDU durch so eine einmalige Protestwahl in Berlin zur Vernunft prügeln würden ,nicht gleich Nazis und Faschisten und auch Berlin und Deutschland würden dadurch nicht wieder gleich dem Faschismus und Nationalismus anheim fallen .
    Besser wäre es natürlich sicherlich ,wenn die CDU auch so endlich die Notwendigkeit begreifen würde , sich entweder von diesen Dhimmis zu trennen oder aber mit einer gewerkschaftlich ,linkskonservativen und Dhimmi-gutmenschlichen,minimal-multikulturellen CDU auf der einen Seite und einer wertekonservativ ,christlich ,liberalen ,auf europäischen ,demokratischen Werten fußenden und bürgerlichen CSU auf der anderen Seite getrennt zu marschieren und als Union weiterhin gemeinsam zu schlagen !

    Kölschdoc (22Jahre CDU MItglied)

  55. Wann und von wem ist eigentlich dieser Maulwurf Pflüger in die CDU eingeschleust worden? Der hat doch mindestens drei Konten in der Türkei. Die christlichen Werte dieser Partei existieren nicht mehr lange, wenn solche Verräter in ihr schlummern.

  56. BILD berichtet über neue Details in LU:

    http://short4u.de/47af042f3a46f

    Dieser mangelhafte Zustand der Elektrik soll schon Anfang der 90er-Jahre bestanden haben. Für Sanierungen hatten die beiden Hausbesitzer Hüseyin K. (41) und Dira K. (36) offenbar kein Geld – nach BamS-Informationen sind beide Männer bereits seit 2005 und 2006 mittellos, gaben darüber eine Eidesstattliche Versicherung beim Amtsgericht Ludwigshafen ab.

    Wundert mich, daß man nach nem doppelten „Offenbacher“ noch Hausbesitzer sein kann (?)
    Oder gab es da vll. nur Lohnpfändung?

  57. bin auch befürworter von eigenständigen türkischen schulen und unis. segregation ist doch ne tolle sache! dann fällt wenigstens nach der revolution die trennung leichter….

    Siehst du dort die Sonne
    Am Himmel niedergehen–So gewiß
    Sie morgen wiederkehrt in ihrer Klarheit,
    So unausbleiblich kommt der Tag der Wahrheit!
    –Schiller–

  58. Wird die Sendung von Anne Will von jemanden aufgenommen? Ich habe meinen Fernseher bereits entsorgt, da mir die dsds kültür und die Lügen nicht gefallen und ich dafür nicht bereit bin auch noch zu zahlen.

  59. #67 Max Emanuel
    Wenn die Frage, „wie sich Parteien zu Georg Elser verhalten“ momentan für uns wahlentscheidend ist, dann geht es uns noch viel zu gut!

    Unsere Kinder werden uns fragen, was wir gegen Migrantengewalt und Islamisierung gemacht haben!

    Es geht darum, dass wir nur durch Protestwahlen hier in dem Land noch etwas bewegen können. Nur so können wir noch Druck ausüben!

  60. Pflüger macht sich total lächerlich, wenn er als einziger die Forderung(en) von Erdogan was abgewinnen kann. Und er hat sich schon lächerlich gemacht, den offenen Brief gegen Koch mit zu unterzeichnen.

  61. Streicht den ganzen Türken und co.jegliche Sozialhilfe und ihr werdet sehen, dass bald Ruhe im Karton ist, denn deshalb kommen die in die Schweiz,Österreich und VORALLEM nach Deutschland. Hier liegen die Anträge ja sogar schon in Türkisch bereit (nein das ist kein Witz).
    Diese ganze Verwarlosung von Stadtteilen und der Terror der von diesen Leuten ausgeht ist inzwischen nicht mehr zu akzeptieren. Sozialhilfe für Ausländer streichen und jeden Kriminellen sofort wieder ausweisen. Wer die Deutsche Staatsbürgerschaft hat, ebenso nach einer ersten schweren Straftat nach 5-7 Jahren sofort den Pass abnehmen und raus.

  62. Sollte dieses Packin die EU kommen, dann wird man zur Ausrottung von Europa keinen Krieg mehr brauchen. Ein Beitritt der Türkei ist wie eine Vireninfektion die sich schleichend ausbreitet und am Ende einen kompletten Organismus umkippen lässt.

  63. Friedbert Pflueger kann sich in die erbaermliche Liste einiger CDU Politker einreihen, von Oberbuergermeistern bis zu Sprechern der CDU (von Kladen) die nichts falsches an Islamisierung und Tuerkeivollmitgliedschaft sehen, sich dabei ihr Grab selbst schaufeln, dabei ihre Partei unwaehlbar machen.

  64. Entgegen Aussagen eines Hüyriet Schreibers
    (Caslikan im SPIEGEL-Online-Interview) haben die Türken weder beim Wiederaufbau noch bei der Wiedervereinigung dieses Landes mitgewirkt.
    Diese Behauptung ist eine Frechheit.

    Als die meisten Türken ins Land kamen (nämlich in den 70er und 80er) Jahren war der der Wiederaubau längst abgescloßen,
    seitdem gings nur noch bergab.
    Was die Wiedervereinigung anbetrifft, so ist wohl kaum ein Türke im Ossi-land gesichtet
    worden, außer in einer Dönerbude.
    Da waren andere beteiligt, die heute nicht den Mund aufreißen.

  65. #91 survivor
    Habe neulich einen Bericht aus den 70er Jahren gesehen, dort wurde auch eine Schulklasse gezeigt. Es waren keine verschleierten Mädchen zu sehen, auch auf Bilder aus den Städten waren keine verschleierten Frauen zu erkennen. Schön war die Zeit!

    Danke CDU und SPD!

  66. Man kennt ihn kaum! Er muss sich ja ins Gespräch bringen.

    Was kann man zu solch einem Menschen sagen?

    Karriere und Eitelkeit, manchem Menschen zur Dummheit verleit! Eisenbieger 2008

  67. Und wer ist der stärkste Befürworter für einen EU Beitritt der Türkei? Deutschland!

    Nur dank den Deutschen ist die Beitrittsfrage schon so weit gediehen.

    Türkische Schulen werden kommen, ob wir das wollen oder nicht. Mit den Moscheen hat es bereits angefangen. Der einfache Grund dafür ist die Demografie und die Masseneinwanderung. Das hat nichts mit SPD oder CDU oder wie die auch immer heissen mögen zu tun.

    Hätte man die Sozialleistungen und die Arbeitslosengelder nicht dermassen absurd in die Höhe getrieben, gäbe es heute nicht 10% arbeitslose Deutsche. Und nicht einen Ausländeranteil von 10%. Dann würden nämlich die 10% faulen Säcke von Deutschen arbeiten und wir bräuchten dafür nicht die Ausländer, die sich wie die Karnikel vermehren.

  68. #95 pacito
    Natürlich hat dies mit CDU/CSU und SPD zu tun. Wer hat sie denn zu uns geholt und die sozialen Anreize geschaffen?

  69. Pflüger ist Realist und hat erkannt das eine Integration nicht stattfinden wird. Sein Beifall steht nicht im Widerspruch zu einer konservativen Politik.

  70. 96 pacito
    “ Und wer ist der stärkste Befürworter für einen EU Beitritt der Türkei? Deutschland!

    Nur dank den Deutschen ist die Beitrittsfrage schon so weit gediehen.“


    Der stärkste Befürworter, den die Türkei auf ihrer Seite hat, sind die USA. Aufgrund der „Anweisungen“ der USA an die EU-Kommission ist die Türkei heute Beitrittskandidat.
    Sobald wieder „Sand ins Getriebe“ kommt beim Fortschritt der Verhandlungen, telefoniert Erdogan mit Condoleeza Rice.
    Das hat bisher funktioniert, und es wird weiter funktionieren. Deutsche Politiker haben da wenig bis gar nichts zu sagen. Auch wenn Angela Merkel so tut, als könne sie da was aufhalten.

  71. #9 Carl ArtmannMerkwürdig ruhig an der Ludwigshaferner Medienfront

    ist mir auch schon aufgefallen. Vielleicht hängt es mit dem Oberhäuptling der von den türkischen Zuwanderern gerne gewählten SPD zusammen.

  72. #46 Max Emanuel (09. Feb 2008 22:01)

    Die Alternativen sind aber mit Magenschmerzen verbunden. Hier in München wähle ich zwischen Skylla und Charybdis, sprich zwischen CSU und “Bombenleger Georg Elser”-ProMünchen. Den Georg Elser verehre ich zutiefst. Oh Mann, vor ein paar Tagen noch hat mir an ProMünchen nur das Webdesign nicht gefallen.

    Mach die Augen zu und stell Dir einfach die beiden Varianten vor.

    Was ist für dich bedeutender und wichtiger?

    -ein SICHERERES und LEBENSWERTES München, OHNE Großmoschee, wo zumindest ein teil der Bewohner noch DEUTSCH spricht?

    -oder eine weitergreifende islamisierung und ethnisierung, verbunden mit steigender Gewalt/übergriffen/ verslumung.
    und dem offiziellen, dreistem LEUGNEN dieser mißstände, verbunden mit
    Einer 50×50 cm große metallplatte zu Ehren von Elser an einer Hauswand?

    also ICH würde da lieber auf die Platte verzichten wollen, als auf den erhalt meiner HEIMATUMGEBUNG.

    mal abgesehen davon, daß es keine Garantie dafür gibt, daß besagte Platte- so sie überhaupt kommt- nicht doch in den nächsten Jahren folgenlos geklaut/ geschändet wird von „sich dadurch beleidigt gefühlten Kulturbereicherern“ (siehe die in den Fluß geworfene Gedenktafel für die erschossene Polizistin vor wenigen tagen)

  73. Pflüger ist ein Auslaufmodell. Die CDU weiß auch nicht, wie sie ihn wieder los wird. So wird er halt ignoriert. Das sollte PI auch tun.

Comments are closed.