bunny.jpgBugs Bunny, den schlauen „meiner einer“ Hasen, der immer lässig auf einer Karotte kaut, gibt’s jetzt auch auf Palästinensisch. Nur, dass sich diese Bunny-Ausgabe nicht aufs Möhrchen-Essen beschränkt. Der Bugs Bunny Hamas-Version will „Juden vertilgen“.

Das Hamas Fernsehen ist für anti-israelische Propaganda bis hinein ins Kinderprogramm vor allem mit Hamas-Mickey „Farfur“ bekannt geworden, worauf es anscheinend Ärger mit dem Disney-Konzern gab. Bugs Bunny ist ja Warner, also versucht man’s jetzt noch mal mit einem blutrünstigen Doppelgänger dieser Comicfigur. In einer Ansprache erklärte die lebensgroße Hasen-Puppe:

„Ich werde die Juden vertilgen“.

Bugs Hamas Bunny will sich

„vom zionistischen Unrat befreien“.

Israelnetz.de berichtet:

„Assud das Kaninchen“ ist der neueste Star in der TV-Show „Die Pioniere von Morgen“, die speziell auf Kinder unter zwölf Jahren zugeschnitten ist. Auf den ersten Blick sieht die Sendung wie jedes andere Kinder-Programm aus, berichtet das Online-Portal der britischen Zeitung „Daily Mail“. Die Show wird in Gaza von der Hamas-kontrollierten „Al-Aksa TV-Station“ produziert und über Satellit in die ganze arabisch sprechende Welt ausgestrahlt.

Moderiert wird die wöchentliche Sendung von einer jungen Frau namens Saraa, die ein Kopftuch trägt. Bevor „Assud“ in der Sendung auftauchte, wurden die Hasstiraden auf Israel mit Hilfe einer Mickymaus-ähnlichen Figur namens „Farfur“ verbreitet. Die Puppe forderte ihre jungen Zuschauer unter anderem dazu auf, Israelis zu erschießen. In einer Folge wurde die Mickymaus von israelischen Soldaten misshandelt und starb anschließend den „Märtyrertod“.

Wie in Daily Mail zu lesen ist, wird im Hasen-Programm auch zur Befreiung Tel Avivs durch „Widerstand“ aufgerufen. Das Kinderprogramm endet mit dem Ohrwurm „Wir werden Israel niemals anerkennen“.

Die Ironie an der Geschichte: das Programm mit der anti-israelischen Propaganda kann nur mit Hilfe von Strom aus Israel produziert und gesendet werden. Der Direktor der israelischen Organisation „Palestinian Media Watch“ (PMW) sagte dazu:

„Sie beschweren sich, wenn Israel die Stromversorgung unterbricht, doch sie nutzen die Kapazitäten, um Kassam-Raketen zu bauen und Hass-Lektionen im Fernsehen zu verbreiten.“

Fragt sich nur, wie viele EU-Gelder in dieses palästinensische Kulturgut regelmäßig fließen…

Hier eine kleine Kostprobe dessen, was man sich bei der Hamas unter Kinderprogramm vorstellt:

[youtube lZEGsnWZKh8 nolink]

(Spürnase: Lurchi)

%%awsomnews%%

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

48 KOMMENTARE

  1. Also doch versteckter Kannibalismus…

    …na denn @“liebe“ grüne legt euch schon mal selber in Marinade ein damit Ihr besser schmeckt, es ist bald so weit.

    Übrigens könnte man denen durchaus auf dem selben Level antworten, wenn man Schweinchen Dick (Klassiker der 70ger im Zweiten Dhimmi Tv …und auch damals gab es schon Guties denen das zu „Gewalttätig“ war – mit der Folge das das ganze nach bearbeitet wurde und oben links (wo auch sonst har har…) ein Hinweis von Schweinchen Dick erschien, das alles in Wirklichkeit ja so nicht ist-)neu auflegen würde.

  2. Dieser Hamas „Hase“ sollte geschlachtet werden. Aber so sind sie die Palästinenser. Ich fordere von der Bundesregierung diesen barbarischen Halbaffen kein Geld mehr zu geben bis wenigstens diese Hassindokrtrinierung der Kinder aufhört. Is ja kein Wunder das die so fanatisch sind wenn die schon im Kindesalter mit so einem Scheiß infiziert werden!
    Aber wahrscheinlich ist das schon zuviel verlangt.

  3. Tja, Mickey ist ja schon durch. Vielleicht kommt bald die Sesamstraße dran? Oder die Muppetsshow? Popeye wär‘ auch noch da, oder Donald Duck – mit Daniel Düsentrieb als umtirebigen Bomenbastler, z.B.

  4. Tja, für den Endsieg des Islam werden eben auch die Kleinen eingespannt. An dieser Stelle sollte man einmal daran denken, dass auch bei Demonstrationen von Kulturbereicherern hierzulande gerne Frauen mit Kinderwagen in der ersten Reihe marschieren. Das erinnert mich an die Taktik der tapferen Hamas-Kämpfer, ihre Kassam-Stellungen vorzugsweise in der Nähe von Schulen und Kindergärten zu errichten.

  5. Und so werden die Kinder von Kindesbeinen an, von den arabischen Medien, skrupellos indoktriniert, Juden und Christen, die ja wortwörtlich im Koran als Schweine und Affen bezeichnet werden sind das grundübel auf der Welt..

    Das ist einfach nur krank, und es ist einfach unmenschlich, das man den Kindern schon von kleinauf beibringt Juden und Christen zu hassen.

    KRANK KRANK KRANK

  6. Ich würde vorschlagen diese ganzen Videos sollte man an den Bundestag, an die Behörden weiterleiten und Ihnen vor die Nase halten, damit sie sehen, was der Islam will und was das Ziel des radikalen Islam ist.

  7. Schade, dass man die fast schon kriminell zu nennenden EU Bonzen nicht für die Zahlungen an die arabischen Faschisten im Gaza, Westjordanland und Libanon belangen kann.

  8. „For World Leadership under Islamic Leadership (…) started this program to lead this world…“

    Mir wird schon schlecht.

  9. #4 Donaldo

    Das ist einfach nur krank, und es ist einfach unmenschlich, das man den Kindern schon von kleinauf beibringt Juden und Christen zu hassen.

    Aus deren Sicht ist es nur konsequent. Die haben ihre Ziele, denen sie alles unterordnen. Die können auch nicht einsehen, dass sie den Kindern etwas Schlechtes antun. Im Gegenteil, jedes Kind, dass später einmal ein Selbstmordattentäter wird, kommt ja direkt ins Paradies. Aus solchen Gründen werden es zivilisierte Menschen immer sehr schwer haben, gegen solche Gruppierungen vorzugehen. Man selbst hat gewisse Prinzipien, die vom Feind nicht geteilt werden.

  10. Deutschland ist eines der wenigen Länder, die den Empfang/Ausstrahlung über Satelit dieser Hetze noch nicht verboten haben. Die Kinderprogramme haben hierzulande 90% Quote bei den Kleinen. Die Volkstreter fragen sich unterdessen, woher die Gewaltbereitschaft kommt…

  11. #12 Donaldo: Im Krieg zwischen Iran und Irak wurden Jugendliche zum Minenräumen eingesetzt, und zwar, in dem man sie einfach über Minenfelder laufen ließ. Jeder bekam vorher einen Plastikschlüssel ausgehändigt, der symbolische Schlüssel zum Paradies.

  12. Das kann doch alles nicht wahr sein!
    Manchmal denke ich mir, das kenne ich doch
    irgendwo her und muß dabei unweigerlich
    an Morton Rhues „The Wave“ denken.
    Aber da hilft weder betteln noch beten,
    es wird niemand kommen und sagen…“Leute,
    das war alles nur ein Experiment, geht nach Haus, es ist vorbei…
    In diesem Sinne „Es muß erst schlimmer, viel schlimmer werden, bevor es vielleicht eines
    Tages einigermaßen besser werden kann“

  13. Die Wirkung solcher „Kinderprogramme“ dürfe doch einigermaßen begrenzt sein. Auch die Kinder im Gaza-Streifen mögen sich mit solcherlei Einfältigkeiten in ihrer Mehrheit bestimmt nicht beschäftigen. Es ist langweilig und auch nicht kindgerecht. Für Kinder dürfte so ein Programm ziemlich langweilig sein.

    Mir ist nicht bekannt, ob die Israelis da mit eigenen Sendern dagegenhalten. Möglich sein sollte es aber schon, denn ein besseres Programm für palästinensische Kinder kann man allemal machen. Ein offenes und kindgerechtes Programm, frei von solcherlei dummer Propaganda, und schon schauen die Kids das andere Programm.

    Viel schlimmer dürften die Hetzereien durch die Haßprediger in den öffentlichen Moscheen auf die pubertierenden Jungs wirken. Denn die wollen halt mal, ganz hormongeschwängert, eine Waffe in die Hand und dann zu den Großen gehören. And diese jungen Leute dürfte viel schwieriger heranzukommen sein. Doch daraus rekrutiert sich der radikale Nachwuchs, den die Hamas-Führer brauchen.

    Schöne Grüße
    Jochen Trebmann

    jochen.trebmann@yahoo.de

  14. Wenn man diese Bilder sieht, will man nicht glauben, daß Europäer und Palästinenser irgendwann (so vor ein paar Millionen Jahren) einmal gemeinsame Vorfahren besaßen.

  15. was der Islam will und was das Ziel des radikalen Islam ist…..

    Äh Frage wo ist denn der Unterschied dabei, ich meine in diesem Satz an sich.. was so die Ziele angeht ? die Weltherrschaft wollen doch wohl beide (wenn man da jetzt mal eine künstliche Unterscheidung so hinnimmt, also Islam und radikaler Islam)

  16. Das ist eh ein alter Hut, meines Wissens gab es vor diesem Hasen bereits eine palästinensische Micky Maus und eine Riesenhummel, die bei einer Inszenierung einer israelischen Geheimdienstoperation zum Opfer gefallen sind. Kinderfernsehen per excellence 🙂

  17. #3 Fenris

    Tja, für den Endsieg des Islam..

    Diese Metapher ist klug gewählt. Ich hoffe, unsere Islamanhänger, deutscher oder fremdländischer Art, lesen, und verstehen auch dies.

    Dem letzten, der dies propagiert hat, ist für den bisher schlimmsten Krieg der Menschheitsgeschichte verantwortlich, für die größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte, und….HAT ordentlich auf die FRESSE bekommen.

    G´tt sei gedankt!

  18. #20 Eisenbieger: Der letzte, der das versucht hat, hatte aber auch einen Großteil der westlichen Welt gegen sich. Heute scheint es z.B. den Engländern, nachdem sie sich jahrelang tapfer und hartnäckig gegen Hitler verteidigt haben, gar nicht schnell genug zu gehen, alles wegzuwerfen, wofür ihre Großväter gekämpft haben und gestorben sind.

  19. #21 Fenris

    Der letzte, der das versucht hat, hatte aber auch einen Großteil der westlichen Welt gegen sich.
    ———————————
    Zu Unrecht?

  20. Die Sprache der Vernichtung:

    Dokumente Sayyid Qutbs und der Hamas · Von Matthias Küntzel

    „Die Sprache des Islamismus ist klar und deutlich genozidal. Eine Wiederholung des Massenmordes an den Juden wird ansgestebt, das ist schwarz auf weiß nachzulesen.“ (Jehuda Bauer im November 2002 in Berlin)

    Auf diesen Seiten werden auszugsweise zwei grundlegende Dokumente des Islamismus in deutscher Erstveröffentlichung dokumentiert.

    http://www.matthiaskuentzel.de/contents/sprache-der-vernichtung

    Die EU muss noch mehr Geld nach Palästina pumpen, dann wird auch die Hamas weiter bestehen, obwohl sie nur ein Ziel hat, nämlich die Vernichtung Israels.

    Antisemitsche EU Politkommissare.
    Warum bezeichnen die sich eigentlich als „Kommissare“ ?

  21. #24 Eisenbieger: Nur um es noch einmal klar zu stellen: Sie schrieben

    Dem letzten, der dies propagiert hat, ist für den bisher schlimmsten Krieg der Menschheitsgeschichte verantwortlich, für die größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte, und….HAT ordentlich auf die FRESSE bekommen.

    Worauf ich hin schrieb

    Der letzte, der das versucht hat, hatte aber auch einen Großteil der westlichen Welt gegen sich.

    Damit meinte ich, dass Hitler scheiterte, eben weil sich ein Großteil der westlichen Welt ihn bekämpfte. Eben das sehe ich nicht bezüglich Widerstand gegen den Islam.

    Ich hoffe, jetzt sind potentielle Missverständnisse beseitigt.

  22. #27 Fenris

    #24 Eisenbieger: Nur um es noch einmal klar zu stellen: Sie schrieben

    Dem letzten, der dies propagiert hat, ist für den bisher schlimmsten Krieg der Menschheitsgeschichte verantwortlich, für die größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte, und….HAT ordentlich auf die FRESSE bekommen.

    Worauf ich hin schrieb

    Der letzte, der das versucht hat, hatte aber auch einen Großteil der westlichen Welt gegen sich.

    Damit meinte ich, dass Hitler scheiterte, eben weil sich ein Großteil der westlichen Welt ihn bekämpfte. Eben das sehe ich nicht bezüglich Widerstand gegen den Islam.

    Ich hoffe, jetzt sind potentielle Missverständnisse beseitigt.
    ———————————-

    Ok, jetzt ist es verständlicher geschrieben..danke!

  23. Sicherlich noch finanziert aus der deutschen Filmförderung???
    Gestern sagte ein UN-Sprecher, daß im Gaza-Streifen 80% der Menschen auf Hilfe von außen angewiesen sind und Israel wieder den Zaun öffnen sollte, um diese Leute zu versorgen. Gleichzeitig läuft in einem anderen Programm, wie hunderte bis an die Zähne bewaffnete Palästinenser, die wohlgenährt waren, hinter einem Sarg herliefen und in die Luft schossen! Die Hilfen der EU sind also angekommen, aber falsch angelegt! Und da reden die deutschen Politiker von erneuten Hilfen. Wie dumm müßten die Israelis sein, solchem Tun noch Vorschub zu leisten indem sie tatsächlich ihre Sicherheit wieder aufgeben durch ein Öfnnen dieses Zauns oder der Mauer?

  24. Israel sollte alle Palästinenser komplett einmauern und ihnen diese Gebiete schenken, komplett judenfrei. Dann solln sich die muselmanischen Brudervölker um die kümmern, ohne einen Cent von uns. Die stinken doch vor Ölgeld, diese dreckigen Scheichs, sollns doch ihresgleichen durchfüttern. Mir ist das Schicksal der Palästinenser völlig egal.

  25. Genau, eine riesen Schweinerei ist das. Der Sicherheitszaun hat Israel fast zwei Jahre vor Selbstmordattentätern beschützt. Diese Politiker sollte man an einer Ampel in Sderot festbinden. Da können sie dann beim nächsten Kassam-Angriff live miterleben, wofür die Palästinahilfsgelder ausgegeben werden.

  26. Die Kindersendung wurde bestimmt, mit Hilfe, deutscher Filmfördermittel gedreht.
    Schließe mich #32 Nathan an. Den Palästinensern weint keiner eine Träne nach.
    Das sind keine Menschen, sondern programmierte
    Machinen, programmiert zum Töten.

  27. wie wärs mit einem großen millitär action gegen die islamischen länder? falls schwirigkeiten auftretten sollten hätte man die möglichkeit abc-waffen auf ihre wirksammkeit zu überprüfen.

  28. Ich glaube, daß den Kindern dieses Gerede zu langweilig und zu künstlich ist.
    Irgendwann nervt es einfach.
    Mich hat die Künstlichkeit schon sehr bald angeödet.

  29. Sollte man mal den hiesigen Gutmenschen zeigen, bevor sie weitere Immigranten aus solchen Regionen hier reinholt.
    Die kleine Saraa sollte sich zudem mal informieren, wie ihre Zukunft im Islam aussieht, den sie da so predigt. (vgl. Bild-Serie über Zwangsverheiratung).

  30. In seiner Abtrittsendung ist Farfur von einem israelischen Soldaten erschossen worden.
    Dann hat die Hamas eine Biene ins rennen geschickt, die etliche Monate lange die Kinder in Gaza mit ihrer Hamas Propaganda vergiftet hat. Die Biene starb schließlich im Krankenhaus während der (ägyptisch-)israelischen Blockade, weil die notwendige Versorgung nicht geleistet werden konnte – wie einfallsreich.

    Mal sehen wie der Hama diesen Stoff-Hasen „töten“ wird, wenn er den Kindern erstmal ans Herz gewachsen ist. Trennungsangst ist bei Kindern bekanntlich besonders hoch. Was gibt es da besseres, als die kleinen Süßen stehts mit schnuckeligen Plüschtieren zu verwöhnen, um diese dann später scheinbar von Israelis ermorden zu lassen. In der Zwischenzeit taugen die auch noch für eine gehörige Portion Propaganda.

    Wie hat es Golda Meir ausgedrückt:
    „Es wird erst Frieden mit den Palästinensern geben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben als sie uns hassen.“

  31. damit zeigen die Mullahs ihre wahre Fratze. Die schrecken auch nicht davor zurück Kinder zu indoktrinieren und voller Hass aufzuziehen.

    Das einzige was die Hamas Krimminellen kennen ist endloser Hass auf Israel und alles weltoffene.

    Ich finde die westliche Welt fordert von Israel immer noch viel zu viel Zurückhaltung gegenüber den Gewaltbrutstätten der Hamas und wie sie alle heißen. Reden kann man mit denen nicht – da kann Israel nur handeln.

    Ich fange mal ein bishen zu spinnen an: Ich hätte garnichts dagegen, daß Deutschland Israel AKTIV im Kampf gegen diese Gewaltpropheten unterstützt…

  32. Die unkritische, völlig realitätsferne EU-Unterstützung für die Hamas-Palästinenser entspringt dem linken Weltbild:

    Alle „Armen“ sind im Recht, alle Erfolgreichen sind Unterdrücker.

    Mit dieser Alimentierung bekommen all die, die nichts auf die Reihe bekommen, faul, unfähig und gleichzeitig hasserfüllt sind, permanent eine Durchfütterung und einen Persilschein.

    Manchmal fragt man sich, was man zuerst bekämpfen sollte – den Islamismus oder den Sozialismus..

  33. und in Dänemark geht der braune Mob auf die Straße, weil ein paar Karikaturen abgedruckt wurden, interessant!

    Ich möchte mal wissen, wer den hamas-Hasen finanziert hat…

  34. Gefunden auf PMW (http://www.pmw.org.il/Bulletins_may2007.htm), aus einer Farfur-Sendung:

    „The following is some of the dialogue:

    Hazem: „Why did you cheat?“

    Farfur: „It was against my will, uncle Hazem, because the Jews destroyed our home, and when the Jews destroyed our home I couldn’t find my notebooks.“

    Hazem: „By Allah’s will, we will promote through Islam good, love and justice. Ask history, and ask the Jews, did they ever live in a time period better than the one they live under Islam. And ask the Christians how their security was assured in the churches and monasteries…Once we were! Do you remember Andalus [Spain and Portugal]? This dear Andalus will return one day.

    Sara: We remind you dear kids, that the glory and the civilization of the [Islamic] nation, you shall restore!“

    Das Video auf YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=5S995NCeaUg

    Meine Gedanken behalte ich lieber für mich. Sie wären strafrechtlich relevant und ich möchte trotz Generalamnes(t)ie nicht konvertieren…

Comments are closed.