War letztlich mangelnde Kenntnis der deutschen Sprache, somit fehlende Integration, die Ursache dafür, dass der Hausbrand von Ludwigshafen neun Todesopfer forderte? Verbrannten vier Frauen und fünf Kinder (die Männer konnten sich alle retten), weil die Feuerwehr den ersten Notruf nicht verstand? Die Vermutung liegt nahe, wie der Schweizer Blogger FreeSpeech erläutert.

Deutschkenntnisse hätten die Leben gerettet beim Brand in Ludwigshafen

Das lässt sich vermuten, wenn man zwei Aussagen zusammenbringt:

– Der erste Anrufer wurde von der Feuerwehr nicht verstanden, weil er kaum Deutsch sprach und verstand.

– Es fehlten 5 Minuten, und alle hätten gerettet werden können. Es gingen insgesamt nur sieben Anrufe ein, bei jedem Verkehrsunfall sind’s mehr. Der entscheidende Anruf, worauf dann innerhalb von zwei Minuten die Feuerwehr da war, wurde von einem Polizisten abgesetzt (Aussagen des Arztes bei Anne Will).

Daraus lässt sich schliessen: Als einer anrief, der genügend Deutsch konnte, waren die Hilfskräfte blitzartig da. Vorher riefen nur Leute an, die zwar das Inferno kommen sahen, weil sie mitten drin waren – aber eben kein Wort Deutsch sprachen.

Wahrscheinlich wusste Erdogan das bei seiner Rede bereits. Die Forderung nach mehr Türkisch war eine Botschaft: Wenn die Deutschen Türkisch könnten, wären die Menschen nicht umgekommen. Die Deutschen sind für den Tod verantwortlich, weil sie nicht genügend Türkisch
verstehen.

Integration ist bustäblich lebenswichtig, denn diese neun Menschen starben am Mangel an Integration. Und daran sind die Deutschen schuld.

Zur Strafe wurden die Hilfskräfte bespuckt von 10-jährigen, zur Strafe wurde ein Feuerwehrmann zusammengeschlagen. Schuld ist immer der Dhimmi. Der soll sich integrieren in den Islam und endlich Türkisch lernen. So denkt Erdogan, so denkt Mazyek.

Die Ursache des Brandes ist weiterhin unklar. So katastrophal hätte er aber nicht ausgehen müssen. Die Sprache des Gastlandes kann Leben retten, wie man sieht … wenn man sehen will und eins und eins zusammenrechnen kann.

image_pdfimage_print

 

114 KOMMENTARE

  1. blockquote>Deutschkenntnisse hätte die Leben gerettet beim Brand in Ludwigsburg

    Der Brand war in Ludwigshafen.

    Der Notarzt hatte sich ja schon dazu bei Anne will geäußert.
    „Es hätten alle gerettet werden können“!

  2. Wenn es ein Brandanschlag gewesen wäre, wüsste man das seit Tagen. Angeblich laufen die Untersuchungen noch. Ich behaupte, die Ergebnisse werden verschleppt, weil sie politisch nicht opportun sind, sprich nix Brandanschlag. Sollte ich mich täuschen, gebe ich sofort zu, dass ich meiner eigenen paranoiden Verschwörungstheorie zum Opfer gefallen bin.

  3. Es wurde auch kolportiert, dass eine Frau in den Tod sprang, weil sie die Anweisungen der Feuerwehr offenbar nicht verstand.

    Die Angehörigen dürfen sich nun bei den Türkenverbänden bedanken, die bekanntlich weiterhin gegen die Einführung von Mindestsprachkenntnissen sind.

  4. In dem Gebäude waren doch mindestens 30 Handy „anwesend“. Festnetz ist in solchen Kreisen out.

    Allerdings muss man dann auch wissen, WO man in einem solchen Fall anrufen muss.

    Die Kurzwahltaste zum Mullah ist da nicht sehr hilfreich.

  5. „Logische“ schlußfolgerung unserer MUKU-„elite“:

    „wir“(also sie, für ihr krankes Weltbild) brauchen mehr (Turk)-Migranten bei Polizei und Feuerwehr….

    grade vor 2 Wochen lief im SWR(glaube) ein Beitrag wo schönfärberisch drüber berichtet wurde, wie Rheinland- PFalz sich bemüht, die Polizei mit Türken aufzustocken, um in den 2spezialgebieten“ bestimmter Städte noch halbwegs ernst genommen zu werden und verständigung mit deutschunwilligen kulturbereicherern möglich ist.

    das ganze wurde nat. wieder als „gelungene integration“ verkauft.

    Dabei muß man sich mal klarmachen, WIEWENIG Deutsch man braucht, um ein Feuer im Haus zu melden!!!!!

    -man benötig lediglich:

    a: die Tel-nummer der Polizei/ feuerwehr( sollte auf jedem Telefon stehen, wenn man sich die 3 zahlen nicht merken kann)

    b: Die Adressse (soundsostraße nummer soundso).
    selbst touristen, die drei tage im ausland sind, haben meist den Hotelnamen /straßennamen im Kopf)

    c: die Worte „Feuer“ und „Hilfe“….

    -@ Ludwigshafen möchte ich auch nochmal in den Raum werfen, daß es ebenfalls weniger Opfer gegeben hätte, wenn das Haus nicht ganz offensichtlich MEHR Menschen beherbergte als offiziell eigentlich reingehörten.

  6. In Berlin starben letztes Jahr bei einem Wohnhausbrand auch Menschen, weil sie die Anweisungen der Feuerwehr nicht verstanden.

    Wie unterhalten sich eigentlich Piloten von Turkish Airlines mit der Flusicherung außerhalb der Türkei?

    Arabische Flugesellschaften lassen oft durch Dhimmi-Piloten fliegen, aber die Türken würden wohl die Souveränität nicht abgeben!

    Das Birgen Air-Unglück vor Jahren kam zustande, weil der jüngere Kopilot richtig erkannte, dass es beim Start Probleme gab, aber der ältere Pilot liess sich nichts von einem Grünschnabel in Sachen Fliegen erklären.

    Die Folge dieses Türkentums im Cockpit waren hunderte Tote Deutsche.

    Danach war nichts von Pogromen Deutscher gegen Türken in Deutschland bekannt geworden!

  7. Erstaunlich, dass die Türken es schaffen, bei Streiterein in der Disco oder um einen Parkplatz per Handy in Minutenschnelle ganze Rütli-Borat-Regimenter zu mobilisieren, aber bei einem brennenden Haus seelenruhig auf die Feuerwehr warten, nur um sie dann zu verprügeln!

  8. >Die Ursache des Brandes ist weiterhin unklar.

    Behaupten Politik und Medien.

    Ich wette, es geht nur noch darum die Täter zu ermitteln, die das Haus „unsachgemäss verkabelt“ haben.

    Möglicherweise befinden diese sich aber gerade wegen einer Trauerfeier im Ausland.

  9. @ #5 Moggy

    “Logische” schlußfolgerung unserer MUKU-”elite”:

    “wir”(also sie, für ihr krankes Weltbild) brauchen mehr (Turk)-Migranten bei Polizei und Feuerwehr….

    Dieser Schei… regt mich auch je mehr auf, je öfter ich es lesen muss! Anfangs habe ich gedacht, es hätte was für sich, aber nach Erdogans Stadionrede weiß ich ganz sicher: Auch das soll das Einleben hier verhindern und das MuKu für alle Zeiten zementieren.

  10. Nicht nur, dass bei den Türkischen Wanderern ( = Migranten) die deutsche Sprache zu lernen vermieden wird, es herrscht auch Hass und Ablehnung gegen alles deutsche (außer Sozialhilfe, Kindergeld, usw.).

    So überlegt es sich die türkische Mutti, bevor sie Polizei oder Feuerwehr anruft, zwei bis dreimal. Sie glaubt, dass dann böse Menschen angefahren kommen.

    So verkünden es jedenfalls die türkischen Propaganda-Organe, die speziell für die in Deutschland lebenden Türken gemacht werden. Da wird auch gerne die Geschichte verdreht und die Türken zu NS-Opfern stilisiert !!!

  11. Da ein Sonderermittlerteam mit 60 Spezialisten, verstärkt durch türkische Koriphaeen, brutalstmöglich ermittelt, werden sicher alle Fragen zweifelsfrei geklärt werden, auch die nach den Zeitabläufen…

    Glaub ich zwar nicht dran, aber 😉

  12. Die Kurzwahltaste zum Mullah ist da nicht sehr hilfreich.

    Naja, selbst die könnte hilfreich sein, wenn man dem Mullah auf türkisch sagt, dass es brennt und der dann auf deutsch die Feuerwehr benachrichtigt. Falls der Mullah deutsch kann.

    Die haben doch mit 52 Personen eng aufeinander gegluckt. Ich begreifs ehrlichgesagt nicht, wie man da nicht mal einen Konkret-krass-Deutschsprecher finden konnte (die Kinder und Teenies könnens wegen der Schule alle, wenn auch eben mit „Kanak“-Färbung), der „Feuer“ und die Adresse sagen kann.

    Wenn da wirklich Strom geklaut wurde und das Feuer im Keller ausbrach, könnte ich mir aber durchaus denken, dass man nicht unbedingt die Feuerwehr im Haus haben wollte … und vielleicht zunächst mal dachte, man könne den Brand selber in den Griff bekommen.

  13. Damit ist ja wohl klar, daß zukünftig in jedem von Türken bewohnten Haus ein staatl. gepr. und vereidigter Dolmetscher installiert werden muß. Oder auf jeder Feuerwache. Aber der muß dann auch von einem fest angestellten Imam ständig überwacht werden, wegen Allohol und Schwein und so. Oder wir stellen an jede Feuerwache ein Minarett! Jawoll, das isses! Wer dagegen ist, kann nur ein Nazischwein sein!

  14. Es verbrannten 4 Frauen und 5 Kinder, die Männer konnten sich alle retten…
    Um ein solches Verhältnis zu verbessern, braucht man keine Fremdsprachenkenntnisse, sondern persönliche Haltung.

  15. …beim nächsten oder übernächsten mal könnten dann Moslemfrauen zu zehnt oder hundert ertrinken, weil sie hier nicht
    am Schwimmunterricht teilnahmen. Und so kann man die Reihe durch die ganze Kette von Allgemeinwissen und -Ausbildung fotsetzten deren sich die Moslems hier entziehen. Und daran sind wir garantiert auch mal wieder schuld wg. irgendelcher Vakuen, die unsere Politiker um die Kulturbereicherer aufbauten und nur Erdogan, Güll & Co zu füllen vermögen.

  16. Ich frage mich bis heute, wieso nur Frauen und Kinder starben, die Männer aber alle rechtzeitig hinauskamen. Ich vermisse diese Fragestellung auch in den „öffentlichen“ Medien.

  17. Natürlich Dr. No, die Ergebnisse sind längst bekannt, werden aber zurückgehalten, bis die Stimmung sich beruhigt hat.So weit sind wir schon, aber etwas hat sich schon getan. Niemand wagt es, nicht mal unsere gleichgeschltete Presse, Neonazis für den Brand verantwortlich zu machen, so verlockend es für die Canaillie auch ist. Sind schon oft genug damit auf die Fresse gefallen.

  18. Man sollte sich das mal alles ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen:

    Da brennt ein total überbelegtes Haus mit türken darin. 9 Menschen kommen ums Leben, was ich bedauere. Die Pöbel steht draussen und schreit schon: Anschlag !!!

    2.) Die Feuerwehr verstand nichtmal um was es ging als angerufen wurde. Grund? Fehlende Sprachkenntnisse.

    3.) Feuerwehr trifft dennoch nach wenigen Minuten ein und wird zum von türken teils bespuckt und geschlagen.

    4.) In den türkischen Medien wird behauptet, dass Nazis wieder Frauen und Kinder verbrennen.

    5.) Der Türkenführer persönlich kommt nach Deutschland und lässt ganz peinlich zu diesem Thema ein paar Sprüche ab, die wirklich nicht mehr zu überbieten sind. Gleichzeitig erklärt er, dass man sich doch nicht allzusehr anpassen sollte. Zum Rest sage ich besser mal nichts!

    6.) 2 Mädchen behaupten sie hätten einen Man gesehen der das Feuer legte. Der Mann hatte angeblich Sommersprossen. Alsman sie über Sommersprossen ausfragte kam heraus, dass diese nichtmal wussten was Sommersprossen sind.

    7.) Es wurde wahrscheinlich garkein BRand gelegt sondern die Ermittler haben immer mehr den Verdacht auf einen Kabelbrand etc. wahrscheinlich durch Stromdiebstahl.

    Fasst das mal alles zusammen. Fürmich ist das die grösste Schweinerei auf deutschemBoden die man sich von diesen Leuten hat gefallen lassen müssen. Seid Jahren sind die Strassen bei Nacht unsicher und es wird ebenso jetzt von Türken selbst bestätigt dass hier inzwischen eine Paralelgesellschaft existiert, die garnicht einsieht sich zu integrieren und auch weiter am Ausbau arbeitet. Die Politik schweigt !!!

    Das man über so eine Schei**e noch diskutieren muss,ist eine verfluchte unglaubliche Schande.

  19. #13 Eisvogel

    Naja, selbst die könnte hilfreich sein, wenn man dem Mullah auf türkisch sagt, dass es brennt und der dann auf deutsch die Feuerwehr benachrichtigt. Falls der Mullah deutsch kann.

    Der von der Dinayet hierher geschickte Mullah spricht in der Regel nicht ein Wort deutsch. Da sollten sie besser die nächste Dönerbude verständigen.

  20. Gibt es irgendwo einen Stream der Sendung von Anne Will?
    Und Falls Ja, kann mir vielleicht auch einer sagen in welcher Minute in etwa der Arzt das gesagt hat.
    Vielen Dank vorab

  21. Das Birgen Air-Unglück vor Jahren kam zustande, weil der jüngere Kopilot richtig erkannte, dass es beim Start Probleme gab, aber der ältere Pilot liess sich nichts von einem Grünschnabel in Sachen Fliegen erklären.

    Die Folge dieses Türkentums im Cockpit waren hunderte Tote Deutsche.

    Die gleiche Unglücksursache hatte das große Unglück in Teneriffa 1977 (KLM / PanAm), bei dem der niederländische Pilot seinen FO autoritär überstimmte und einige Hundert Leben auslöschte.

    Als Folge wurden bestimmte Procedures beispielsweise bei der Lufthansa geändert. Soweit ist man im Orient natürlich noch nicht.

    Bei den deutschen Opfern handelt es sich nebenbei um Billigurlauber, die ihre Preissensibilität mit dem Leben bezahlt haben. Ich würde mein Leben niemals in die Hände solcher Dilettanten geben.

  22. Die Deutschen sind für den Tod verantwortlich, weil sie nicht genügend Türkisch
    verstehen.

    Gab es daran jemals Zweifel!!!???

  23. „Survival of the Fittest“ at work. Wer nicht anpassungsfähig genug an seine Umgebung ist, muß halt mit evolutionären Nachteilen rechnen.

  24. Wo bleibt der Boulevardtitel:
    „Stromklauer grillten sich selber“
    oder
    „Getürkter Brandanschlag“

  25. Seit Tagen hören und lesen wir das dumme Geschwätz in den Medien, welches ein einziges Ziel zu haben scheint: Vertuschung der Fakten.

    Auch der Staatsanwalt scheint Bedenken zu haben. Er gibt den Aussagen der beiden Mädchen noch immer Gewicht, obwohl

    >das Feuer im Keller ausgebrochen ist, während die Kinder den Brandstifter im Erdgeschoß beobachtet haben wollen.

    >die beiden Mädchen ihren Großvater nichts von dem angeblichen Brandstifter berichtet haben. (Wahrscheinlich wollten sie ihren Großvater nicht anlügen, sondern nur die Polizei.)

    >die Mädchen aussagten, der Brandstifter habe Sommersprossen gehabt, obwohl sich später herausstellte, dass sie gar nicht wussten, was Sommersprossen sind.

    Das scheint den Staatsanwalt nicht zu beeindrucken. Die Aussage der Mädchen hat für ihn immer noch Gewicht.

    Der Verdacht auf Stromdiebstahl wird heruntergespielt. Wäre die Katastrophe in Spanien geschehen, so hätte die hervorragende Zeitung El País schon längst eine Schemazeichnung veröffentlicht, aus der die Lage der Hauptsicherung, der anderen Sicherungen und der Stromzähler hervorgeht. Anhand einer solchen Zeichnung könnte auch der technische Laie erkennen, wie und wo ein eventueller Stromdiebstahl zu realisieren wäre, ohne zu unterstellen, dass er tatsächlich stattgefunden hat.

    Ich gestatte mir, PI auf diesen Umstand aufmerksam zu machen. Vielleicht hat PI Informationsquellen, die Licht in die seither vertuschten Einzelheiten der Elektroinstallation bringen können.

  26. Weil der linke Hoden eines Moslems schon
    wertvoller ist als eine ganze Frau, stellt
    sich für ersteren das Problem nicht mal im Ansatz, wer zuerst gerettet werden muss.
    Denn wenn der ganze Kerl nur noch aus zusatzlich dem rechten Hoden bestünde, wäre er fast soviel wert wie zwei Frauen . Und wenn man dann noch den ganzen unbedeutenden Männerrest eines Moslems nimmt, kommt man bestimmt insgesamt auf den Wert von mindestens 3 Frauen .Also kombiniert sich messerscharf der Patriarchenverstand …? Bahn frei, – Männer zuerst.

  27. @ #19 Karsten

    ….
    4.) In den türkischen Medien wird behauptet, dass Nazis wieder Frauen und Kinder verbrennen.

    Tut mir leid, wenn ich dir das so hart sagen musst, aber du hast es nicht verstanden. Spätestens ab Punkt 4.) hättest du auf der Straße stehen müssen mit einer Kerze in der Hand und Mitgefühl für die Opfer, abgrundtiefe Verachtung für die braune Nazibrühe bekunden müssen. Weiter ermitteln ab diesem Punkt ist NICHT ERWÜNSCHT.

  28. Was mich an der ganzen Sache mittlerweile am meisten ankot**, ist das „Briefing“ der kleinen Kinder bezüglich des „arischen“ Brandstifters mit Sommersprossen.

    Wo bleibt da die öffentliche Empörung seitens der Politik ?

    Was hat Problembär Beck dazu gesagt ?
    Nix ?

    War zu erwarten…

    Die MSM sind doch offensichtlich willens, sich gutmenschlich verarschen zu lassen in einem Dickicht von Manipulation, Lüge und Betrug.

    Es ist echt zum Kotzen 🙁

  29. OT:

    Hier ist noch ein interessanter Artikel in „Die Presse“, der noch mehr verdeutlicht, wessen Geistes Kind Erdogan ist und auf welcher Seite er steht. Das ging zwischen den anderen Meldungen ein wenig unter:

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/361974/index.do?direct=362064&_vl_backlink=/home/politik/aussenpolitik/362064/index.do&selChannel=

    1. Zum Genozid an den Armeniern:

    Doch nicht das, was er über die geostrategische Lage der Türkei und ihren Kampf gegen den PKK-Terrorismus berichtete, sorgte für Aufmerksamkeit: Vielmehr verstörten seine Aussagen zum Genozid an den Armeniern 1915 und zum Iran von heute viele Teilnehmer: Einen Genozid könne es 1915 schon darum nicht gegeben haben, weil dieser Begriff im Türkischen gar nicht existiere. Die Sichtung von über einer Million Dokumenten in türkischen Archiven habe keinerlei Hinweise auf den behaupteten Völkermord erbracht. Wenn andere Länder entsprechende Dokumente hätten, sei die Türkei bereit, über diese Unterlagen zu diskutieren.

    2. Zum Atomprogramm des Iran:

    Amerikanische und europäische Konferenzteilnehmer erstaunte auch Erdogans Verteidigungsrede für Irans Regime und seine umstrittene Atompolitik. Ja, der Iran müsse da transparenter werden, „aber wenn das Nuklearprogramm friedlicher Natur ist, kann es keine Einwände dagegen geben“. Doch wenn das Atomprogramm ausschließlich friedlichen Charakter hat, warum arbeitet Iran dann an atomwaffenfähigen Raketen? „Auch andere Länder entwickeln Raketen“, erklärte Erdogan: „Wir sollten zum Iran fair sein und nicht immer mit dem Finger auf Teheran zeigen. Die Lage im Iran ist nicht so, wie sie international immer dargestellt wird. Wir sollten mit unseren Urteilen vorsichtiger sein.“

    Letztlich hält es Herr Erdogan also lieber mit seinen islamischen Glaubensgenossen in Theheran als zu Europa und zur NATO.
    Nachtigal, ick hör´dir trapsen.

  30. „Integration ist bustäblich lebenswichtig, denn diese neun Menschen starben am Mangel an Integration. Und daran sind die Deutschen schuld.“
    Hm, da sollen doch nu die Importbräute 300 Wörter lernen, bevor sie nach Deutschland kommen. Ich schätze mal, dass da auchn „Feuer!“ und „Hilfe!“dabei sind und den Frauen beigebracht wird, wie man seine Adresse mitteilt. Fatima Roth findet es rassistisch, dass die Frauen dies lernen sollen- böse Rassisten, die anderen Menschen beibringen wollen, wie man um Hilfe ruft, du dud du , wie gut, dass wir die Grünen haben- Grün ist das Leben!

  31. Nach meinen beruflichen Erfahrungen auf Baustellen, sind auch viel schwere oder sogar tödliche Unfälle, die sich jeden Tag in Deutschland ereignen, eine Folge von Verständigungsschwierigkeiten.

    Da kommt es zu den absurdesten Situationen, weil Anweisungen oder Hinweise auf Gefahren nicht verstanden werden.

    Unqualifizierte Ausländer mit mangelden oder keinen Deutschkenntnissen bringen nicht nur sich, sondern auch ihre Deutschen Mitarbeiter immer wieder in gefährliche Situatioen.

    Tragisch für den Einzelnen. teuer für die Gemeinschaft, die letztlich die Folgen der Dumpingpreise auf Deutschlands Baustellen berappen muss.

  32. Auch in Solingen waren ausschliesslich Frauen und Kinder die Opfer.

    Irgend wie ist das doch merkwürdig, oder ist das alles Zufall ???

  33. Ich bin immer noch dafür abzuwarten bis die Ursache bekannt wird. Mit Spekulationen begeben wir uns auf die gleiche Stufe wie unsere Kültürbereicherer, die freudig den Quark mit dem zündelnden Deutschen, der natürlich bei der Tat den Mädchen gleich erklärt das er Deutscher ist, als Tatsache aufnehmen.

  34. Kenntnisse der deutschen Sprache? Wozu denn das, wenn es doch Dolmetscher gibt! Ein kleines (täglich widerkehrendes) Beispiel soll dies verdeutlichen:

    Meine Frau arbeitet als Krankenschwester. In der Klinik haben Ausländer offenbar das Recht, einen Dolmetscher auf Kosten der Klinik, bzw. Krankenkasse hinzuzuziehen. Insbesondere die türkischen Kranken machen davon regen Gebrauch. Rechnet man dazu, dass eine Krankenversicherungskarte meist von mehreren Personen illegal mitgenutzt wird, darf man sich über steigende Gesundheitskosten nicht wundern.

    Aber hey! Das darf aus Sicht der Gutmenschenfraktion doch wirklich kein Grund für die Aneignung von Sprachkenntnissen für Migranten sein.

    Wartet ab, bald gibt’s auch eine steuerfinanzierte türkischsprachige Notrüfnummer.

  35. Diese Leute starben durch deutsche Rassisten!

    Durch die Rassisten, die Einwanderer, und insbesondere türkische, für blöd, minderbemittelt und schlicht schwachsinnig halten und sie deshalb nicht fordern.

    Makarenko hat mal geschrieben, ich fordere Dich, weil ich Dich achte.(Ich weiss, dass Du etwas kannst also fordere ich von Dir, dass Du es zeigst.)

    Diese toten Aleviten gehen auf das Konto der rassistischen Multi-Kultischwätzer, die ihre Verachtung dadurch zeigen, dass sie nichts, aber auch gar nicht von den Eingewanderten verlangen, weil sie sich nicht vorstellen können, dass sie wie Deutsche lernfähig sind und lernen können.

    Diese Toten haben Claudia Fatima Roth, Volker Beck und das andere rot-grüne Rassistengesocks auf dem Gewissen.

  36. @ #34 Kooler

    Nach meinen beruflichen Erfahrungen auf Baustellen, sind auch viel schwere oder sogar tödliche Unfälle, die sich jeden Tag in Deutschland ereignen, eine Folge von Verständigungsschwierigkeiten.

    Das hab ich in einem ganz anderen Bereich selber erleben müssen. Ich frage mich vor allem dabei, wie viel Millionen mal inzwischen ein Chef oder Vorarbeiter zum Karl, Fritz und Gerhard gesagt hat: „Hier, das ist der Ali, kann kein Wort Deutsch, zeig ihm mal, was er zu tun hat.“ Unausgesprochen: Deine eigene Arbeit hast du natürlich genauso zu machen wie bisher, das Einlernen geht nebenbei!

  37. Und wieder einmal wird zur Gewissheit was jeder normale Mensch schon immer wußte.

    Wer „lesen“ kann ist klar im Vorteil.

    Und das unabhängig in welchem Land man sich aufhält es vieles erleichtert wenn man wenigstens die wichtigsten Worte der dort üblichen Landessprache versteht, und noch besser selber spricht.

    Ansonsten ist es leider so das Unwissenheit nicht vor Schaden schützt.

    Leider traf es wieder die falschen…Kinder, Frauen (welche nicht selbstständig genug werden durften sich verständlich zu machen).

    Aber so ist es doch leider immer, es trifft immer zuerst die schwachen und unschuldigeren.

    Fraglich für mich auch wieso dermaßen viele Männer teilweise Unverletzt noch tatkräftig genug waren Polizisten und Feuerwehrleute bei Ihrer Arbeit zu behindern und zu beschimpfen.

    Wo waren diese „groß-Mäuligen“ Helden bevor die Einsatzkräfte angeblich zu spät..nach 2-3 Minuten am Ort des Unglücks eintrafen…nicht im Brandhaus um Ihre Angehörigen zu retten..auch unter einsatz des eigenen Lebens.

    Schon klar wer 3-4 Frauen hält und Dutzende von Kindern sein eigen nennt…muß schon eher auf sich selbst achten..der restlichen Sippe wegen..die Masse machts.

    Dann doch besser im Türk.Teehaus gegenüber auf die dummen Deutschen Feuerwehrleutewarten um sie später beschimpfen und beleidigen zu können.

    Zusammenschlagen hatte ich noch vergessen und das ist ja mittlerweile auch so ein Volksspot der Türkischen Witzfiguren geworden.

    Diesmal war der Auslöser des Unglücks ev. noch… Abduls Neffe der gaaanz billig schwarz nen paar Elektro-Leitungen gepimpt hatte..nach dem Motto, bo eh krass Mann leg isch die Leitung konkret tiefer ..zahlschte nix mehr Strom an Deutsche Schweine.

    Dem oder besser den Türkischen Vermietern haben die Mängel und die resultierenden Beschwerden Ihrer Landsleute in diesem Objekt bissher scheinbar keine schlaflosen Nächte verursacht.

    Wo ist da der zusammenhalt unter den Türken…?? na ..ach ja es waren ja alles Aleviten…und als Minderheit nochdazu andersgläubig hat man es in der Türkei halt schwer…nur hier in Deutschland…Jungs ich bitte euch das wäre so armselig.

    Nicht das da wieder mal die „Grauen Wölfe“ geheult haben und Ihr Bein gehoben zum Revier markieren.

    Ludwigsburg ist zwar nicht Ludwigshafen..aber die Probleme sind die selben…und im Großraum Stuttgart gab es und gibt es immer wieder Rivalitätskämpfe zwischen Türken und Kurden..nicht nur PKK…Aleviten nicht ausgeschlossen.

    Und marode Mietsbruchbuden die Türken gehören die absolut nicht daran instandsetzen gibt es dermaßen viele in den Innestädten der Region das man sich nach Anatolien versetzt fühlt.

    Desshalb haust dann meist auch nur so bedauernswert armseliges Turk-Gesindel in derlei Bruchbuden…die kennen es halt nicht anders.

    Und das Sozialamt zahlt schön fleißig Wohngeld…tja traurig aber es ist leider so.

    Soviel zum Thema wer hat SCHULD.

    Bloggy

  38. Ich denke auch, dass die Beteiligten mit allen Mitteln das Wort Stromdiebstahl aus PC vermeiden wollen. Dafür werden auch die hinzugezogenen bzw. sich aufgedrängten türkischen Beamten sorgen. In den Nachrichten war in den letzten Tagen auch nur von „unsachgemäß verlegten Stromleitungen“, als mögliche Brandursache zu lesen.
    Gut, dass es PI gibt, da sieht man im Gegensatz zu manch öffentlich – rechtlichem Fernsehprogramm mit beiden Augen hin. Wer hinschaut, sieht eben mehr als jemand, der immer ein Auge zudrückt.
    Mit PI sieht man besser!

  39. Diese Leute lernen es erst, wenn sie ordentlich auf die Fresse fallen. In allen Staaten auf der Welt müssen Zuwanderer die Sprache beherrschen, da sie sonst keine Chance haben. Ausser in den Selbstbedienungsläden Österreich, Deutschland, Schweiz usw. Da sind die Gastgeber so verblödet und passen sich den Zuwanderern an. Für die Zukunft ganz einfach, kein Deutsch keine Reaktion. Schauen wir mal wie schnell sie Deutsch lernen wenns um die Gesundheit, ums Kindergeld, um Harz 4 oder Sozialhilfe geht.

  40. Nun, das ist nicht neu. Ich erinnere mich an einen Fall in Graz, vor vielen Jahren. Es begab sich in einem Grazer Krankenhaus, dass eine türkische Frau operiert werden sollte. Türkische Namen haben, für uns Nicht-Türken, die oft unangenehme Eigenschaft sehr oft durchaus sehr ähnlich auszusehen oder zu klingen. Nun, eine türkische Frau wurde operiert, nur war es die falsche. Und, obwohl sie schon seit Jahren in Österreich lebte, konnte sie das Personal nicht auf den Fehler aufmerksam machen, weil sie kein Deutsch sprach. Sicher, das Personal hätte genauer schauen müssen, aber dennoch bleibt der fade Nachgeschmack, dass eine Frau, die seit Jahren bei uns lebt, nicht einmal genügend Deutsch spricht um sagen zu können „Nein, das bin nicht ich.“

  41. #22 xxSaschaxx (12. Feb 2008 11:51)

    Stream: Oben im Text auf Anne Will klicken. Der Arzt hat am Anfang und am Schluss der Sendung etwa drei Minuten geredet. Ich weiss nicht mehr in welchem Teil er das gesagt hat, ob Anfang oder Schluss. Es war eindrücklich.

  42. Notruf vom Handy ist übrigens international ganz einfach:
    112
    Von dort wird dann an die richtige Stelle weitergeleitet.
    Konnte das selber schon brauchen.

  43. Man braucht noch nichtmal deutsch um den Notruf abzusetzen. Selbst bruchstückhaftes englisch hätte wohl ausgereicht.

  44. #49 MisterFisch

    Man braucht noch nichtmal deutsch um den Notruf abzusetzen. Selbst bruchstückhaftes englisch hätte wohl ausgereicht.

    Englisch, wo man nicht mal Deutsch radebrechen kann? Das ist doch dann zuviel des Guten…

    Ich möchte darüber hinaus wetten, dass nicht wenige der dort wohnenden zwangsverheiraten und nach Deutschland verbrachten Frauen noch nicht einmal den Strassennamen kannten, in der sie wohnten.

  45. hoffentlich berichten auch die medien mit ganz großen lettern, dass es Stromklau war, wenn es sich herausstellen sollte.die meldung, dass der brand im Keller ausbrach wird dort nur sehr kurz erwähnt. Ich vermute, dass bald die ganze Geschichte vergessen ist und der gedanke an den nazi-deutschen in erinnerung bleibt.

  46. Zitat (oben):

    „Auch in Solingen waren ausschliesslich Frauen und Kinder die Opfer.
    Irgend wie ist das doch merkwürdig, oder ist das alles Zufall ???“

    War die Verschleierungs-Kollektion verbrannt oder besteht, wie in Ludwigshafen, die Möglichkeit des Stromklaus zuungunsten Ungläubiger (oder) „unsachgamäß verlegter Kabel“, dann dürfte es sich eher nicht um einen Zufall handeln.

    Und noch eines:

    Illegale (ob dies in Ludwigshafen so war, weiß ich nicht, zumindest liest man davon nichts in den Medien, letzteres wäre ein Novum) „sind immer zu Besuch“ und begeben sich danach wieder in ihre Heimat, wer fragt da kleingeistig nach Rückreise-Tickets?
    Illegale sind bei einer Focussierung durch die Öffentlichkeit anlässlich ähnlicher Ereignisse „arg hinderlich“.

  47. Ich begreifs ehrlichgesagt nicht, wie man da nicht mal einen Konkret-krass-Deutschsprecher finden konnte

    Es muss mehrere Hindernisse gegeben haben:
    -Wieviele waren legal anwesend?
    -Wieviele waren legal in D aber konnten sich nicht an den Gedanken gewöhnen, dass die Polizei kommt.
    -Wieviele sprechen deutsch?
    -Wieviele wissen, dass 112 auf dem Handy reicht.
    -Wieviele wussten, wo sie sind?
    -Wieviele merkten, dass es brannte?

    Jetzt kann man die Schnittmenge nehmen.

    Erstaunlich finde ich aber, wenn nur Frauen und Kinder umkamen. Ist das so?
    Das bringe ich nicht zusammen mit meinem Ehrbegriff.

  48. FRAUEN UND KINDER ZUERST

    Diesen Spruch kennen auch unsere muslimischen Mitbürger. Leider haben Zusammenhang nicht verstanden, wie sie so Schwierigkeiten mit der deutschen Kultur haben. Oder war es so ALLAH)gewollt? FRAUEN UND KINDER ZUERST

    „Verbrannten vier Frauen und fünf Kinder (die Männer konnten sich alle retten), weil die Feuerwehr den ersten Notruf nicht verstand?“

    FRAUEN UND KINDER ZUERST

  49. Irgendwann gibt man es auf, in etablierten und scheinbar früher mal an einer objektiven Sicht der Dinge arbeitenden Medienwelt, aktiv mitzuarbeiten. Ob das Spiegel oder WELT ist (Focus sowieso) der Tenor liegt doch auf Kuscheln, Wegducken und Zensieren. Bis heute hatte ich immer wieder versucht besonders im Internetauftritt der Zeitung DIE WELT über Kommentare konstruktiven Dialog anzustoßen, muss jedoch erkennen wie überaus vergebens und wertfrei entsprechendes Unterfangen ist. Unliebsame Kommentare werden gelöscht, die von sozialem linken oder rechtem Rand in Hartz-gebundener Personalunion sind hingegen lieber gesehen. Vielleicht gibt es sogar so etwas wie eine gewünschte virtuelle Gummizelle.
    Personen mit Migrationshintergrund (furchtbares Wort)die optisch beweisen, dass defizitäre Sprach – und Grammatikkenntnisse eben schon mit entsprechendem intellektuellem Hintergrund korrelieren (danke einem der Vorschreiber für den entlarvenden Link:
    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/737686/).

    Wir sollten uns bei den Türken entschuldigen, dass in unserem Land (noch) nicht üblich ist, was in der Türkei usus zu sein scheint:
    – Dass es normal ist seine Nachbarn direkt oder über erhöhte Strompreisumlagen indirekt über den Stromanbieter, zu bestehlen.
    – Dass es keine Behörde gibt, die sicherstellt, dass der Stromklau technisch ohne Gefahr für die Diebe stattfindet.
    – Dass die Feuerwehr keine Türken ans Telefon setzt um sicher zu stellen, dass Leute die seit Jahrzehnten in Deutschland und zu blöde oder zu ignorant, wahrscheinlich aber beides sind, um deutsch zu lernen, einen Ansprechpartner haben.
    ———————————————–
    Eine kleine konstruktive Anmerkung:
    Das Schreibfenster ist zwar für kleinere Kommentare passend, für einen längeren Text jedoch leider überaus lästig „eng“.
    Besteht nach dem Blocksatz der oberen Beistellungen keine Möglichkeiten, das Fenster (auch für die Lesedarstellung) zumindest auf doppelte Breite zu vergrößern?
    Ich weiß, andere Zeitungen machen es genauso, aber das sind eben auch andere…
    Ansonsten finde ich es gut, dass es Euch und damit uns noch gibt. Wir sollen daran arbeiten, die freie, demokratische Welt ist jede Anstrengung und jedes Opfer wert.

  50. Habe gerade im Radio gehört daß bereits 160000 Euro von der deutschen Bevölkerung für die Hinterbliebenen des Brandes in Ludwigshafen gesammelt wurden.Es gibt jetzt noch ein Benefizfussballspiel organisiert von Mario Basler.

    Hat Jemand Infos wie hoch das Spendenaufkommen für die Witwe des in Köln zu Tode gerasten Rentners ist?

  51. Ich behaupte, die Ergebnisse werden verschleppt, weil sie politisch nicht opportun sind, sprich nix Brandanschlag. Sollte ich mich täuschen, gebe ich sofort zu, dass ich meiner eigenen paranoiden Verschwörungstheorie zum Opfer gefallen bin.

    Wie kann es nur sein, dass es mir genau so geht?
    Sachen gibts…

  52. Ist hier eigentlich schon mal jemandem aufgefallen, daß bei solchen Brandkatastrophen fast ausschließlich Frauen und Kinder die Opfer sind? Nach dem Motto:“Fatima, geh du die Kinder holen, ich muß mich retten.“

  53. #12 MatthiasW (12. Feb 2008 11:35)

    ‚Bestimmt wird bei diesem Brand mit Mord auch ein 60 köpfiges Team gebildet.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Pankow-Brand;art126,2474711‚ 🙂

    Das ist ja der Witz des Tages!!!!! Hier in Pankow wird alles gekonnt NICHT aufgeklärt wozu denn? Da steht doch schon immer alles fest: rechtsradikal/rassistische Anschläge (siehe den mörderischen Brandanschlag auf das Haus von Rene Stadtkewitz).
    Selbst bei einem LKW-Brand auf dem unsäglichen Bauplatz der Moschee der Ahmadiyya-Steinzeit-Sekte kannte die Politik sofort die Verursacher. Selbst nach so langer Zeit ist auch hier nichts aufgeklärt.
    Ein Schelm, der sich nichts dabei denkt.

  54. Wer hat die beiden Mädchen zu dieser vermutli
    ch falschen Aussage angestiftet.Es besteht meiner Meinung nach ein großer Unterschied zwischen Keller und Hausflur,als vermutlicher,erster Brandherd?

  55. Ergänzung: Die ‚Deutsch-Polin‘ ist ja nur kath. oder ev., aber auf alle Fälle eine Ungläubige. Sie ist nicht moslemisch. Da würden sich die sg. Behörden eher anstrengen. Sonst gibts Ärger mir Herrn Erdogan…..

  56. #19 Karsten (12. Feb 2008 11:49)

    Als Quelle den Muslimwelt.de anzugeben spricht Bände.
    Das war wohl eine übliche Suggestivfrage, um herauszufinden ob die zu Vernehmenden etwas konstruieren, oder eben nicht. In dem Fall war die Fragestellung erfolgreich.

    #3 von Zitzewitz (12. Feb 2008 11:19)

    Ich habe von drei Frauen Frauen gehört die in nicht gespanntes Tuch gesprungen sein sollten, bzw. daneben, weil sie den Anweisungen nicht folgen konnten.

    Wenn die so wäre, bedeutet dies natürlich, dass hier nicht nur mangelnde Sprachkenntnisse
    eine Rolle spielen, sondern auch mangelnde Allgemeinbildung.

    Allerdings bin ich hier vorsichtig,da es hierzu keine Quellen gibt, und wir, denke ich,werden auch nie etwas darüber erfahren.
    Denn, wenn es so sein sollte, wird das sicher nicht der Öffentlichkeit mitgeteilt.

  57. Warum nur Frauen und Kinder starben?? Das wundert mich nicht, hier wird es ziemlich deutlich beschrieben:

    Der gehbehinderte K. war am Sonntagnachmittag von seiner Frau Hülya aus dem brennenden Haus am Danziger Platz gerettet worden. Die 31-Jährige kehrte daraufhin in die Flammenhölle zurück, um die beiden Kinder des Paares ins Freie zu bringen. Doch alle drei starben in dem Gebäude. Sechs weitere Menschen, ebenfalls ausschließlich Frauen und Kinder, kamen ums Leben. 60 Personen wurden verletzt.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,533644,00.html

    Keine Mutter der Welt würde freiwillig ihre Kinder im brennenden Haus zurücklassen, um ihren Alten rauszuschleifen.

    Der letzte Absatz ist auch nicht übel, wenn auch inzwischen ziemlich bekannt.

  58. Aus dem Handelsblatt:

    „Rund 2 000 Trauernde versammelten sich am Montag in der Stadt Gaziantep im Südosten der Türkei, um den Toten das letzte Geleit zu geben. Die neun Särge, die am Sonntag aus Deutschland ausgeflogen worden waren, waren bei der Zeremonie in die türkische Flagge gehüllt und mit Rosen übersät. Die Mutter eines der Opfer hatte zuvor erklärt, das Feuer sei vermutlich auf Brandstiftung aus fremdenfeindlichen Motiven zurückzuführen. „Es hat Feindseligkeiten gegen uns Türken gegeben, aber die deutschen Behörden haben das nicht ernst genommen“, sagte Karanfil Calar.“

  59. Es sind mindestens verschiedene 100 Sprachen „eingewandert“, eine Extrawurst für eine dieser Sprachen kann es nicht geben. Entweder die lernen Deutsch, oder aber sie gehen zurück in die Türkei, wenn sie Angst haben ihre Kultur zu verlieren.

  60. #63 best

    Wenn die Aussagen der Türkin in ihrer Heimat dazu führen, daß dadurch weniger ihrer Landsleute Lust haben nach Deutschland zu kommen, soll es mir recht sein.

  61. 65 Hardy

    Wenn das so wäre, dann wäre es ja schön. Die Logik der Multikulturalisten ist eine andere.

  62. Das ganze folgt fatal dem Schema „Reichstagsbrand“: keine echten Erkenntnisse, Vorverurteilungen zu politischen Zwecken, Aufhetzen der Massen durch die türkische Presse – wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis die türkischen Opfer des deutschen Rassismus zur Gegenwehr schreiten und den Deutschen die gerechte Strafe angedeihen lassen. Unter dem Jubel der linken GutherrenmenschInnen, versteht sich.

  63. ich sagte es doch schon…ist noch keinem aufgefallen das bei solchen bränden nie männer ums leben kommen.
    das sollte einem doch zu denken geben.

    ein pöser mensch könnte ja sagen es ist einfach nur die feigheit dieser typen…aber wahrscheinlich können sie nur schneller rennen.

    man bedenke auch das in einem zimmer noch eine stunden später zwei lebende kinder gefunden wurden….wo waren da die eltern ?

    ich würde nie mein kind alleine zurücklassen…nie im leben.

  64. Genau diesen Fall gab es doch schon mal. Übrigens auch mit neun Toten und auch mit einem Kinderwagen:

    „In Berlin-Moabit waren bei einem Wohnhausbrand im Sommer 2005 ebenfalls neun Ausländer durch Rauchgasvergiftung umgekommen, unter ihnen vier Kinder. Ein Junge hatte damals im Treppenhaus Kinderwagen angezündet. Nach Überzeugung der Feuerwehr hätte niemand sterben müssen, wenn die Wohnungstüren geschlossen gehalten worden wären.

    Berlins damaliger Feuerwehrchef hatte seinerzeit für Wirbel gesorgt, weil er für die große Verwirrung und deren katastrophale Folgen am Unglücksort Probleme mit der deutschen Sprache bei den zumeist ausländischen Hausbewohnern verantwortlich machte. Nach dem Unglück hatten Senat und Feuerwehr eine mehrsprachige Aufklärungskampagne über richtiges Verhalten im Brandfall gestartet.“

    http://www.main-spitze.de/rhein-main/objekt.php3?artikel_id=3158205

  65. Bin mal in Nordamerika durch die Prärie gefahren und stieß auf ein Schild „German Town“. Neugierig hielt ich an, aber es sah aus wie einen amerikanische Kleinstadt. In einem Restaurant wollte ich den Besitzer mit deutschem Namen auf Deutsch anreden aber er konnte mich nicht verstehen.

    In Amerika gelten Deutsche wie Iren oder Chinesen oder oder oder oder oder (133 mal oder) oder als integriert!

  66. Zitat:

    Die Mutter eines der Opfer hatte zuvor erklärt, das Feuer sei vermutlich auf Brandstiftung aus fremdenfeindlichen Motiven zurückzuführen. „Es hat Feindseligkeiten gegen uns Türken gegeben, aber die deutschen Behörden haben das nicht ernst genommen“, sagte Karanfil Calar.”

    Diese Verleumder sollen gleich in der Türkei bleiben !

    Hetze und Volksverhetzung brauchen wir uns nicht bieten zu lassen. Raus mit dem Pack !

  67. In Berlin-Moabit waren bei einem Wohnhausbrand im Sommer 2005 ebenfalls neun Ausländer durch Rauchgasvergiftung umgekommen, unter ihnen vier Kinder.

    Eigenartigerweise wurde der damalige Fall nicht so hochgepuscht wie der gegenwärtige. Damals eilte jedenfalls kein türkischer MP vorbei und auch die Presse/Medien hielt sich mehr zurück. Es scheint fast, als würde die Sache heute so hochgezogen, um vom Hauptproblem explodierender Migrantengewalt abzulenken.

  68. Sprache ist wichtig, das sage ich auch immer unseren Bewerbern. Schließlich geht es auch um Arbeitsschutz und Sicherheit, wenn z.B. Bedienungsanweisungen von Maschinen weder gelesen noch verstanden werden können, geschweige denn ein Arbeiter überhaupt nicht versteht, was er an Arbeit erledigen soll.

    Ich erlebe es so oft, dass Migranten einer bestimmten Art seit über 30 Jahren in Deutschland leben und nicht ein Wort deutsch verstehen, geschweige denn sprechen oder schreiben können. Für mich völlig unverständlich.

  69. #75 das nächste mla holste mich mit 😀

    Aber ja, meine Vorfahren sind auch nach Ameirka ausgewandert, im frühen 19.JHD. Eben wegen den europäischen Freihetskämpfen und sind vollstens integriert.
    4o% etwa der Emigration waren Deutsche.

  70. #75,

    ich glaube, in Berlin geht so etwas eher unter als im kleineren Ludwigshafen.

    Auch wurde dort nicht gleich von Anschlägen gefaselt, das schien die Empörungsmaschine hochgefahren zu haben.

    Übrigens ist es sehr still um Claudia Fatima Roth, wenn ich noch an die beiden medialen Desaster in Mügeln und Potsdam denke!

  71. In Ludwigshafen trafen türkische Aggressionen zuerst die Helfer. Am Dienstagabend stieß ein 37-jähriger Türke einen Feuerwehrmann in einer Ludwigshafener Kneipe zu Boden. Andere Feuerwehrleute wurden angepöbelt, sodass die Polizei Personenschutz anordnen musste. Die Angriffe zermürbten die Retter: Ludwigshafens oberster Brandschützer, Peter Friedrich, brach am Mittwoch weinend zusammen.
    „Gestern Juden, heute Moslems“, „Gestern Solingen, heute Ludwigshafen, morgen?“ und „Hitler war nicht alleine. Koch auch nicht!“ heißt es auf Plakaten von wütenden Demonstranten. Die Parolen, die geplanten Mord unter Anstiftung deutscher Politiker suggerierten, waren der Höhepunkt einer von türkischen Medien entfachten Hysterie. Als „Nest von Neonazis“ bezeichnete die führende Boulevardzeitung „Hürriyet“ Ludwigshafen. Und „Milliyet“ sah „die Wahrscheinlichkeit, dass Nazis bei dem Brand ihre Finger im Spiel hatten“. Nicht zum ersten Mal betätigen sich türkische Journalisten als Schnellrichter. Als 1997 in Krefeld drei Türken, eine Mutter mit zwei erwachsenen Kindern, bei einem Brand ums Leben kamen, verwiesen türkische Medien sogleich auf Rechtsextremisten als einzig mögliche Täter. Später stellte sich heraus, dass der Vater das Feuer gelegt hatte.

    FOCUS 7/2008, S. 34/35

    Es ist schwierig, dazu einen Kommentar abzugeben …

  72. Ich bin auch bei der Feuerwehr und bei uns gab es sogar mal einen Unterricht wie man im Rettungsdienst einer türkischen Familie gegenübertreten sollte. Erst Schuhe ausziehen, mit freundlichen Worten den Angehörigen erklären welche Krankheit der Patient hat (Herzinfarkt o.ä.)nie jemanden mit der linken Hand heran winken ( ist unsauber ) usw. usw. Alles total weltfremd. Am besten sollen wir noch türkisch lernen. Aber einen Dreck werd ich.

  73. Ich bin auch bei der Feuerwehr und bei uns gab es sogar mal einen Unterricht wie man im Rettungsdienst einer türkischen Familie gegenübertreten sollte. Erst Schuhe ausziehen,

    Auf Socken durchs brennende Haus?

  74. Nee im Rettungsdienst natürlich. Aber auch da ist es völliger Blödsinn, ich will doch nicht in eine Scherbe treten oder in was weiß ich was auf dem Boden so rumliegt. Völlig Weltfremd das ganze.

  75. Tja, da muss man schnell reagieren:
    in den 200 Wörtern, die die rassisiste, imperialistische, zionistische, xenophope BRD doch wirklich vor einer Einheirat nach Deutschland zu verlangen wagt, müssen neben alltagstaugliche Wendungen wie „Gibsdu mir Handi und Geld oder ich kickbox Dich krankenhaus“ oder „ich bin stolzer muslim du scheixx-Deutscher“ nun auch noch „Feuerwehr“ „Feuer“ und der Satz „KommDu schnell, Haus brenne, Frau und Kinder drin, ich warten schon draussen und gucke auf Uhr, du deutscher Schweinefresser“ eingebaut werden.

  76. Als mal ein Brandmeldealarm in einer Moschee bei uns eingelaufen sind, wollte man uns mal den Zutritt verweigern weil wir Ungläubige sind. Wir sind natürlich trotzdem rein.

  77. Es ist zum Teil unglaublich was man auf der Straße mit diesen Völkern erlebt. Bis vor 13 Jahren hab ich auch noch SPD gewählt, war ja alles Friede, Freude, Eierkuchen. Dann bin ich in den öffentlichen Dienst und von da an wähle ich nur noch streng konservativ. Wie dumm und naiv dieses rot grüne Pack ist.

  78. #6Eurabier,

    hat vergessen das beim Birgen-Air Absturz, lt.Blackbox Aufzeichnung,wärend dessen
    Alah-Gebete enthalten waren.
    Ich und für meine Familie würde nie eine arab-airlines benutzen.Wer keine Prinzipien pflegt,begibt sich in Gefahr,worin man bekannlich umkommen kann.
    salud

  79. Erst kam die Feuerwehr viel zu spät (die verstand kein türkisch), dann hupften die Frauen & Kinder (die stolzen Männer waren in Sicherheit) in oder neben die nicht gespannten Sprungtücher (die Retter konnten keine türkischen Kommandos): das Unheil nahm seinen Lauf.

    ‚Nazi-Brandanschlag auf die Türken‘ war der Türken Ruf, die braven Dhimmis spendeten für die armen Opfer. Türkische Kinder hatten ja einen Zündler mit Sommersprossen (was ist das?)gesehen, der sich auf Befragung brav als Deutscher vorgestellt hätte. Und die HaSS-Runen an der Wand sprachen Bände.

    Nein, es waren die Türken, da die Bewohner (auch Türken, aber) Aleviten sind, meinen die Aleviten.

    Da wurden ne Menge ‚Türken‘ aufgebaut.

    Nun stellen die Untersuchungen fest, dass der Brand nicht im Treppenhaus gelegt wurde – Brandbeschleuniger sind nicht zu finden – sondern vom Keller ausging und vermuten als Ursache die alten E-Leitungen. Das Zeugnis der türkischen Mädels wackelt, die Hass-Runen sind definitiv älteren Datums, ein Brandanschlag ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auzuschliessen.

    Meine Prognose: falls illegale Stromabnahme tatächlich die Ursache war, werden politische Kreise dafür sorgen, dass es nicht ans Licht kommt.

    Sollte der Hauseigentümer nicht-türkisch sein, wird man ihn ggfs. wegen Verletzung seiner Eigentümerpflichten wegen fahrlässiger Tötung gerichtlich belangen, die Versicherung wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die Schadensregulierung verweigern.

    Ist er hingegen Türke, was ich glaube irgendwo gelesen zu haben, wird das unter den (türkischen)Teppich gekehrt. Jede Wette.

  80. Habe gerade im Radio gehört daß bereits 160000 Euro von der deutschen Bevölkerung für die Hinterbliebenen des Brandes in Ludwigshafen gesammelt wurden.Es gibt jetzt noch ein Benefizfussballspiel organisiert von Mario Basler.

    Hat Jemand Infos wie hoch das Spendenaufkommen für die Witwe des in Köln zu Tode gerasten Rentners ist?

    … was für ein Szenario!

    au backe, man kann nur hoffen, das sich das nicht als Einnahmequelle rumspricht und man uneinsichtige Aiche, das nächste mal (zum Erhalt der Ehre, versteht sich) nicht islamkomform per 9mm eliminiert, sondern als Spendenopfer in einem, verschlossenen Keller abzufackelt.
    Wobei man den mit dicken Hakenkreuzen verschmierten Benzinkanister natürlich versehentlich am Brandherd zurück lässt.

  81. Was für eine Frage:,,Warum sind nur Frauen und Kinder umgekommen?“
    Das ist doch klar! Die Männer von denen sind feige, egoistische Heulsusen. Sobald es für die richtig heiß wird, rennen sie. Das gleiche ist auch auf der Straße, in der Gruppe ganz groß aber wenn ich einen alleine auf der Straße sehe, dann läuft er schneller wie Ben Johnson gedopt.

  82. was ich schlimm finde: Der türkische Hausbesitzer hat Offenbarungseid geleistet, jedem Deutschen hätten dann die Gläubiger das Haus weggenommen. Offenbarungseid=Pleite, dh. Hartz4. Bei gemeldeten 52 Personen ergibt das ca 25 000 Euro Steuergelder pro Monat. TOLL.

    Und nach Anne Will wurden schon über 100 000 Euro gespendet. Bald ist die Million sicher erreicht.

    Geht das dann ans Sozialamt?

    Hardi

  83. #15 Dragan

    Es verbrannten 4 Frauen und 5 Kinder, die Männer konnten sich alle retten…

    Oh Mann, jetzt realisiere ich diesen Umstand erst einmal. Ich habe mal die Frechheit zu behaupten, dass ich entweder mit meinem Kind dieses Haus verlassen hätte, oder gar nicht.

  84. Ich kann nur jedem empfehlen, mal Rettungsdienstfunk zu hören. Die meisten Sachen gehen über Datenfunk, die bekommt man nicht mit. Aber hin und wieder komnmt der Auftrag doch per Sprachdurchsage. Da heisst es dann des öfteren, daß ein „ausländischer Mitbürger“ angerufen hat, der leider nicht zu verstehen war. Vorsichtshalber geht man dann immer von einem Notfall aus, die RTW-Besatzung riskiert bei der Alarmfahrt Leben und Gesundheid, nur um dann festzustellen, daß mal wieder ein Kind Blähungen hat. Bei sowas könnte man ja eigentlich selbst ins Krankehaus fahren, aber warum? Hinterher spuckt einem das Balg noch in den 3er BMW.

  85. Ich bin verdammt froh das es PI und Leute gibt, die die selbe Linie wie ich vertreten.

    Ich kann es kaum erwarten wenn an die 100000 Besucher täglich hier lesen werden, und noch viel mehr, wenn die MSM sich an dem Brocken PI alle Zähne ausbeißen wird.

    PI wird ihr Grabstein

  86. Da ein Unglück wie dieses die Bundesrepublik Deutschland in innen- und außenpolitische Schwierigkeiten bringen kann, ist es legitim wirksame Gegenmaßnahmen zu ergreifen:

    1) Obligate Feuermelder in allen Migrantenburgen mit wirksamer Strafandrohung bei Missbrauch (z.B. präventives Löschen – „erst löschen, dann schauen wo es gebrannt haben könnte“)

    2) Obligate regelmäßige Begehung der Häuser durch qualifizierte Feuerwehrleute „Brandschutzinspektion“. Sanierungsanordnungen müssen durchgeführt werden sonst werden die Häuser für unbewohnbar erklärt und geräumt.

    3) Vorhersehbares Geschrei gegen diese „Schikanen“ wird ignoriert und für rechtsradikal erklärt.

  87. @#22 best (12. Feb 2008 11:50)

    Vermutlich waren die Frauen nicht vorschriftsmäßig verschleiert:

    …………Ist doch das gleich beim Tsunami auf Sumatra gewesen.
    Die Frauen sind lieber ertrunken, als sich unverschleiert zu zeigen.

    Kann/darf man das Religion nennen?

    Ich glaube, Ideologie ist der bessere Ausdruck.
    Salu
    Cagney

  88. Habe gerade bei ntv abgestimmt.

    92 % sind gegen eine Mitgliedschaft der Tü in der EU.

    Möchte eine Abstimmmung zur Abschiebung krimineller Elemente.

    Aber nieeeeeeeeeeeeeeeemand hööööööööört mich!
    Cagney

  89. #96 Hardi

    wer hat eigentlich den Begräbnis-Heimflug in die Türkei bezahhlt?

    Diese Frage meinst du aber jetzt nicht ernst?

  90. @ D.N.Reb (#40)

    „…Makarenko hat mal geschrieben, ich fordere Dich, weil ich Dich achte.(Ich weiss, dass Du etwas kannst also fordere ich von Dir, dass Du es zeigst.) Diese toten Aleviten gehen auf das Konto der rassistischen Multi-Kultischwätzer, die ihre Verachtung dadurch zeigen, dass sie nichts, aber auch gar nicht von den Eingewanderten verlangen, weil sie sich nicht vorstellen können, dass sie wie Deutsche lernfähig sind und lernen können……“

    Genau so ist es. Viele Politiker verachten die Migranten, die Rußlanddeutschen und sogar uns, das deutsche Volk.

  91. Casting für den Darwin-Award
    Das läuft ja immer mehr in die Richtung einer erfolgreichen Kandidatur für den internationalen Darwin-Preis, den Oscar, für die dümmste Art aus dem Leben zu scheiden.

  92. In Solingen war das übrigens die selbe Nummer. Ich nix kein Wort nicht verstehe.
    Was ich allerdings auch erstaunlich finde.
    Ihre Toten kriegen die gat nicht schnell genug aus unserem Land. Da für ist das nicht gut genug!

  93. Ein besonders anrührendes Schicksal findet seltsamerweise keine Beachtung in den Medien. Eine Frau brachte ihren gehbehinderten Mann(der war dann im Fernsehen an Krücken als Brandopfer)zuerst aus dem brennenden Haus, rannte wieder zurück ,um ihre zwei Kinder zu holen. Dafür wars aber schon zu spät, Frau und Kinder verbrannten.

  94. @90, kurnass

    Der Besitzer der Höhle ist, Allah sei Dank, Türke.

    Wäre es ein Deutscher, die ganze Republik würde sein Bild und die persönlichen Verhältnisse kennen und er wäre zur eigenen Sicherheit emigriert, hätte er noch die Kurve gekriegt.

    Vielleicht in die Türkei, denn dort sind Hauseinstürze mit Todesopfern nichts besonderes.

  95. Hm, ich frage mich statt dessen, ob die Feuerwehr letztlich schneller da war, eben weil jemand, der Deutsch sprach, angerufen hat?

  96. #15 Dragan (12. Feb 2008 11:41)

    Es verbrannten 4 Frauen und 5 Kinder, die Männer konnten sich alle retten…

    ——————————–
    Sind nicht in Mölln und Solingen auch nur Frauen und Kinder umgekommen? Schon sonderbar, dass es nie einem Mann erwischt ;-).
    Vor allem, dass die Männer SICH retten und ………..

  97. #17 KyraS (12. Feb 2008 11:44)

    Ich frage mich bis heute, wieso nur Frauen und Kinder starben, die Männer aber alle rechtzeitig hinauskamen. Ich vermisse diese Fragestellung auch in den “öffentlichen” Medien.
    ———————————-

    Genauuuuuuuuuuuuuu! Hab’s zu spät gesehen.;-) Meine Gedanken!

  98. #106 Unlinks

    „In Solingen war das übrigens die selbe Nummer. Ich nix kein Wort nicht verstehe.
    Was ich allerdings auch erstaunlich finde.
    Ihre Toten kriegen die gat nicht schnell genug aus unserem Land. Da für ist das nicht gut genug!“
    —–

    Nicht nur, dass die Toten aus dem Land mussten. Die Särge – auch die kleinsten – waren alle mit der türkischen Flagge bedeckt.

    Mit der Flagge bedeckten Särge sieht man sonst nur, wenn tote US-Soldaten aus dem Irak nach Hause geflogen werden, oder Deutsche aus Afghanistan.
    Diese toten Türken wurden behandelt wie in einem Krieg Gefallene…

  99. #90 kurnass

    „Ist er hingegen Türke, was ich glaube irgendwo gelesen zu haben, wird das unter den (türkischen)Teppich gekehrt. Jede Wette.“

    —–

    Dr Hausbesitzer ist Türke und man darf wohl davon ausgehen, dass in seinem Haus wie in allen anderen Häusern in D. auch, regelmäßig ein Stromableser für die Zählerstände kommt.
    Die Stadtwerke Ludwigshafen müssten schon längst eine illegale Stromentnahme bemerkt haben, falls diese erfolgte.

    Möglich ist, dass durch irgendeine gutmenschliche Veranlassung entsprechende Konsequenzen unterblieben sind. Wäre nicht das erste Mal.
    Falls es endlich eine offizielle Stellungnahme der Ermittler gibt, müssten sie sich auch hierzu äußern. Man darf gespannt sein.

Comments are closed.