stoning.jpgIm “fortschrittlichen” Iran darf man schon vieles, was hier noch unter Strafe steht, zum Beispiel seine Teenager-Tochter steinigen, wenn sie einem zu aufsässig wird. So hat ein Mann im südöstlichen Iran sich seiner Tochter entledigt, weil sie angeblich eine Beziehung zu einem Mann gehabt haben soll. Natürlich „konnte er nicht anders“ – eine Frage der Ehre.

Oder geht das mit dem Steinigen vielleicht doch nicht einfach mir nichts dir nichts? Nein, fand die Mutter des Mädchens. Sie hat nach Angaben von adnkronos international ihren Mann und einen Freund, der ihm bei der Tat geholfen haben soll, angezeigt.

Der Vater selbst fühlte sich jedoch keinerlei Schuld bewusst. Als die Polizei ihn befragte, sagte er:

„Ich hatte den Verdacht, dass meine Tochter eine Beziehung zu einem Mann hatte und ich musste sie steinigen, weil sie meine Ehre besudelt hat. Ich hatte keine andere Wahl.“

So geht das.

Zwei andere Frauen, Schwestern im Alter von 27 und 28 Jahren, sind diesen Monat ebenfalls offiziell zur Steinigung wegen angeblichem Ehebruch verurteilt worden. Beide Frauen haben ein Kind und wurden bereits je mit 99 Peitschenhieben geschlagen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

105 KOMMENTARE

  1. “Ich hatte den Verdacht, dass meine Tochter eine Beziehung zu einem Mann hatte und ich musste sie steinigen, weil sie meine Ehre besudelt hat. Ich hatte keine andere Wahl.”

    Klarer Fall von Selbstverteidigung.

  2. Immerhin hat die Mutter den Mut zu einer Anzeige gehabt. ‚bin gespannt, ob / wie das Verfahren weitergeht.

  3. Wie krank muß ein Mensch sein um sein eigenes Kind zu steinigen. Und solche Geisteskranken holt man sich zu Hauf nach Europa.

  4. Ein wahrhaft treusorgender Vater. Mama wird ganz stolz auf ihren Göttergatten sein…

    … sie will schliesslich nicht auch noch gesteinigt werden.

  5. Welche Ehre muß es sein, seine eigene Tochter, einen Menschen, grausam getötet zu haben oder dabei mitgeholfen zu haben?
    Aber: ISLAM IST FRIEDEN

  6. Da freuen wir uns doch hier alle ganz besonders auf die Einführung der Scharia in Deutschland 2012!

  7. Wie krank das alles ist. Welch arme Schweine die Islamer, wenn sie sich nur an der „Ehre“ hochziehen können. Und Mut der Frau, diesen Psychopaten anzuzeigen. Hoffen wir, dass sogar der Staat Iran keine Selbstjustiz duldet – und sie nicht auch noch wegen ihrer Anzeige bestraft wird.

  8. Genau. Hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Wie war das doch gleich mit der Frau, die zu Mohammed ging und ihm Ehebruch beichtete?

    Als Zeichen seiner übergroßen Barmherzigkeit ließ er sie bis zur Hüfte eingraben und steinigen.

    Jedes Land, das diese Steinzeit-Moslems in großer Zahl reinlässt, wird sich früher oder später mit der Wahl zwischen Kapitulation oder Bürgerkrieg beschäftigen müssen.

  9. Diese und jede Steinigung und Tötung eines Menschen und gar Familienangehörigen ist ein schlimmer Skandal. Eine schlimme Verblendung, wenn man sein eigenes „Blut“ umbringt.
    Ich möchte dennoch vor allzu selbstgerechter Empörung warnen.
    uch im „zivilisierten“ Deutschland lassen jährlich mehr als 100 000 Eltern ihre eigenen Kinder töten, bevor sie das Licht der Welt erblicken durften. Vielleicht geht das etwas „zivilisierter“ zu, aber ist es nicht ein ähnlicher Wahn, wenn man diese Tötung mit allerlei „guten“ Gründen rechtfertigt??

  10. Sobald wir in Europa Sharia-Gerichte haben werden (und das wird nicht mehr lange gehen), dürfen wir sowas hier auch erleben.
    @ # 9 byzanz:
    „Kapitulation oder Bürgerkrieg“?
    Ich tippe auf Kapitulation. 9:1; wer hält dagegen?

  11. Wenn ich das Wort „Ehre“ als Rechtfertigung höre/lese, wird mir immer richtig schlecht. Und ich könnte wetten, dass die Mutter der Getöten auch noch zum Tod durch Steinigung verurteilt wird, wenn das ihr „ehrbewußter“ Ehemann nicht schon vorher erledigt. 🙁

    Abartig und krank.

  12. #11 Uschi
    Immer wieder den Zeigefinger erheben.Oh, die einen treiben ab also schön ruhig wenn woanders Menschen zu TODE GEFOLTERT werden.Oder was?

  13. Der Islam ist eine Rudelreligion für Killer-und Prügelprimaten.

    Diese Unmenschen machen das Wort Mensch zum Unwort.
    Die Macht der vom Koran und „Propheten“ zum Frauentöten nach Belieben ermächtigten stets beleidigten puerilen (in der Pubertät steckengebliebenen) Moslemmänner beruht auf ihrer Hordenmacht, die als islamisches *Recht“ festgschrieben ist oder auch „Allah“ genannt wird, wie der blutrünstige Hordenschlachtruf der religiös verbrämten islamischen Menschenrschlächterhorden heisst.

    Für diese mörderischen Einzelexemplre dieser Mordhorden sind die Frauen nichts als Kollektivelemente, keine Personen eigenen Rechts. Einen Wert des Individuums wie das Christentum ihn lehrt, kennt der Islam nicht.

    Er ist ein Gewalthordenunwesen, gegründet von einem Gewaltunhold, nach dem DAS RECHT DES STÄRKEREN Gesetz ist.

    Es bricht jedes humane Recht, kennt kein individuelles Gewissen und setzt sich dank der ihm innewohnenden Gewalt gegen höher entwickelte Kulturen durch, die dem nackten Recht des Stärkeren (das sich den sog. Gutmenschen als „diskriminierte Minderheit“ darstellt, die aber Mehrheitsmacht beansprucht) nicht gewachsen sind, wenn sie mehr moralische und kulturelle demokratische Hemmungen haben als diese religiös angereicherten Killerprimaten.

  14. @9 Byzanz
    Die besagte Frau durfte darüber hinaus sogar ihr Kind zur Welt bringen und wurde erst nach dem Abstillen gesteinigt. Jaaaaa…..

  15. @ zylix, ich weiss ja nicht wie es in DE oder AU aussieht, aber in der Schweiz heisst es: Wir werden von der schweizer Armee ausgebildet unser Land gegen innere und äussere Feinde zu verteidigen und sind mit unserem Stgw. in der Lage ein Ziel auf 100 – 300m Distanz zu treffen und zu eliminieren! Bürgerkrieg!

    zum Thema, hoffentlich werden diese armen Frauen in solchen Ländern endlich merken, dass sie sich gegen solche Taten erheben können und vor allem müssen (und von einigen Männern unterstützt werden, welche den Bezug zur Realität noch nicht ganz verloren haben) dann könnte man solchen Taten einen Riegel vorschieben, aber bis dahin wird sich wohl leider nicht viel ändern 🙁

  16. @ 16 Glaube 74
    Uschi sprach von selbstgerechter Empörung, nicht von Schweigen angesichts eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit, welcher Art auch immer…

    Ich finde ihren Einwand alles andere als peinlich.

  17. #2 Weiterdenker (21. Feb 2008 10:29)

    Immerhin hat die Mutter den Mut zu einer Anzeige gehabt.
    ‘bin gespannt, ob / wie das Verfahren weitergeht.

    ich seh da schwarz.

    der Vater wird ziemlich sicher freigesprochen und von nicht wenigen dorfbewohnern im nachhinein zum Helden ernannt, weil er die ach so wichtige ehre verteidigt hat.

    Wie KRANK muß man sein, daß das Leben der EIGENEN tochter, de man 14 jahre großgezogen hat WENIGER wert ist als der bloße VERDACHT sie hätte „rumgeschäkert“ und die damit gefühlte schädigung der „EHRE“??

    Die mutter wird nicht mehr viel zu lachen haben.
    Mit etwas Pech wird die anzeige auch als „beleidigung“ gewertet und wenn sie Glück hat, verstößt ihr Mann sie (geht in diesen „kulturen“ ja sehr einfach).

    Wenn sie PECH hat, muß sie für den rest ihres Lebens mit dem Mörder ihrer Tochter zusammenleben, immer mit der Angst, daß sie als nächstes wegen „ehebruch“ oder ähnlichem an den haaren herbeigezogenem Senf am Baukran landet oder ebenso endet wie das Kind.

  18. #4 Fentanyl Und was würde unser lieber Freund Mazyek sagen? “Hat nichts mit dem Islam zu tun”.

    das ist auch egal, denn wir haben es nicht mit der nur im Vakuum existierenden reinen Lehre, sondern empirisch erfahrbaren islamischen Tatsachen zu tun und einzig die zählen. Zu dieser gehören auch solche Fakten, wie wir sie hier besprechen.

  19. O-Ton Fathima Roth:

    „Das muss die Tochter aushalten.“

    -.-

    @9 Byzanz

    Die besagte Frau durfte darüber hinaus sogar ihr Kind zur Welt bringen und wurde erst nach dem Abstillen gesteinigt. Jaaaaa…..

    Na also, wenn man daran nicht erkennt, wie gütig und barmherzig diese friedliche Religion doch ist, dann weiß ich auch nicht…

    Man kotzen mich solche News-Meldungen an. Im zivilisierten Europa darf es nur eine Religion geben, das Christentum. Steinzeitgebräuche haben hier nichts verloren, aus dem Zeitalter sind wir zum Glück schon lange raus!

  20. „Zwei andere Frauen, Schwestern im Alter von 27 und 28 Jahren, sind diesen Monat ebenfalls offiziell zur Steinigung wegen angeblichem Ehebruch verurteilt worden. Beide Frauen haben ein Kind und wurden bereits je mit 99 Peitschenhieben geschlagen.“

    Pure Nazi-Justiz!!!

  21. * zynismus ein *
    Stellt Euch doch nicht so an, was ist das im Angesicht der durch die USA durchgeführten Folterung in der USA-Enklave auf KUBA.
    Wir wollen hier doch nicht in islamophoben Kulturrelativismus verfallen.
    * zynismus aus *

    Wo sind Herren und Damen von der Infotainmentfront die solche Dinge zu den besten Nachrichtenzeiten publik machen ?
    Die unglaublichen Folterszenen in der US-Enklave werden en detail seziert, für´s Wesentliche fehlt allerdings sowohl der Mum, die dem Fach notwendige ethische Einstellung und wahrscheinlich auch der Verstand um Dinge in Relation stellen zu können.

  22. Ich hatte den Verdacht…

    Würden meine Verdächtigungen gegenüber den Islamanhängern für einen Mord ausreichen…
    meine Fresse, dann hätte ich einen eigenen Steinbruch.

  23. @11 Uschi
    @16 glaube74
    Uschi hat recht und meint damit bestimmt nicht, dass wir nichts gegen Steinigungen sagen dürfen. Aber Fakt ist doch tatsächlich, dass auch wir nicht vor Reinheit und Unschuld glänzen. Und Abtreibung ist nebenbei bemerkt ein Tabuthema – in weit größerem Maß als derzeit der Islam. Oder hat von euch schon jemand ausgiebige Berichte über den Verlauf einer ABtreibung, die vorgeburtliche ENtwicklung des Kindes und die gesundheitlichen und psychischen Schäden der Frauen gehört, die abgetrieben haben? Und die Abtreibungsregelung bei uns ist wirklich die Katastrophe. Also, warum kann man nicht darauf hinweisen, dass auch in Deutschland genug Menschen sind, die ihr eigen Fleisch und Blut nicht schützen sondern umbringen? Selbstkritik muss erlaubt sein udn mit purer Überheblichkeit erreichen wir nix!

  24. #24 Azazilius „Stellt Euch doch nicht so an, was ist das im Angesicht der durch die USA durchgeführten Folterung in der USA-Enklave auf KUBA.“

    Ja aber 1.haben die USA ein obersten Gerichtshof, der Iran nicht.
    2. Diese angeblichen exikutiv Maßnahmen haben nachweißlich auch schon europäische Leben gerettet.
    3.Exikutiv Maßnahmen wurden nur an den Jenigen verübt wo man genau weiß das diese in paramilitärischen Org.waren,sie wurden lediglich noch nicht verurteilt. Bedeutet sie haben auch keine Rechte auf die Genver Konvention, da diese nur für Kriegsgefangene gilt, also Soldaten eines Staats und nicht für Terroristen.
    Fazit: Die Maßnahmen sind diskutabel aber nicht illigal.

  25. @29,30
    Und hoffentlich in #29 auch „Zynismus ein“ / „Zynismus aus“ vergessen… *kopfschüttel*

  26. Mohammed und die Steinigung:

    Hadith nach Bukhari, dessen Sammlung weithin als „gesund“, also wahr, gilt:

    Im Namen Allahs, des Allmächtigen und Allbarmherzigen, und Mohammeds, seines Propheten? Aber ja:

    Volume 6, Book 60, Number 79:

    Narrated ‚Abdullah bin Umar:

    The Jews brought to the Prophet a man and a woman from among them who had committed illegal sexual intercourse. The Prophet said to them, „How do you usually punish the one amongst you who has committed illegal sexual intercourse?“ They replied, „We blacken their faces with coal and beat them,“ He said, „Don’t you find the order of Ar-Rajm (i.e. stoning to death) in the Torah?“ They replied, „We do not find anything in it.“ ‚Abdullah bin Salam (after hearing this conversation) said to them. „You have told a lie! Bring here the Torah and recite it if you are truthful.“ (So the Jews brought the Torah). And the religious teacher who was teaching it to them, put his hand over the Verse of Ar-Rajm and started reading what was written above and below the place hidden with his hand, but he did not read the Verse of Ar-Rajm. ‚Abdullah bin Salam removed his (i.e. the teacher’s) hand from the Verse of Ar-Rajm and said, „What is this?“ So when the Jews saw that Verse, they said, „This is the Verse of Ar-Rajm.“ So the Prophet ordered the two adulterers to be stoned to death, and they were stoned to death near the place where biers used to be placed near the Mosque. I saw her companion (i.e. the adulterer) bowing over her so as to protect her from the stones. (Quelle: Bukhari – http://www.usc.edu/dept/MSA/fundamentals/hadithsunnah/bukhari/060.sbt.html )

    Hier ist die abrahamitische Einheitsreligion im Einsatz.
    Mohammed ist ein gefährliches Vorbild.

    http://maethor.blogg.de/eintrag.php?id=64

  27. @28 mamalu
    Yep. Anbei noch so’n paar wissenswerte Details, hört man seltsamerweise auch nichts von…

    in Deutschland werden jährlich 130000 Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt und von den Krankenkassen bezahlt.

    Ärzte erhalten für einen Schwangerschaftsabbruch viermal mehr Geld von den Krankenkassen, als für die Betreuung einer Schwangeren für ein Vierteljahr.

    Ärzte erhalten fünfmal mehr Geld für die tägliche Verabreichung von Methadontropfen, als für die Betreuung einer Schwangeren für ein Vierteljahr.

  28. @ #32 Polytheist
    Na siehst du, das haben die Dänen jetzt davon. Hätten die ihre Mohammed-Zeichner an ein anständiges Sharia-Gericht ausgeliefert, wie sich das gehört, dann wären ihnen die Mohammendaner-Bomber auch nicht böse.
    Dann hätten die allenfalls einen Döner zur Explosion gebracht…

  29. Ich weiß nicht was diese unseligen Beiträge zum Thema Abtreibung hier sollen. Selbstverständlich ist Abtreibung kein Mord. Jetzt fehlen nur noch Sprüche „Abtreibung = Auschwitz“, den ein katholischer Würdenträger mal von sich gegeben hat.

  30. Man sollte mal eine Reform in Iran einleiten. Wenn ich höre das der Islam Frieden könnte ich kotzen. Wenn das Frieden ist möchte ich keinen Krieg erleben….Auch ja Islam heißt Unterwerfung…

  31. Von 100 jungen Ärzten, Staatsexamen und Approbation, üben 48 ihre ärztliche Tätigkeit in Deutschland nicht aus oder gehen in´s Ausland.

  32. ein Moslem hat keine Ehre, er hat nur die Haßpostille Koran.
    Es ist faszinierend zu sehen, wie sich unsere linken Bazillen an die Moslems ranschmeißen, Totalitäre erkennen sich am Geruch der Jauche.

  33. #24 die msm haben große Angst vor dem Islam, genau wie die Politik.
    Mir geht es nicht in den Kopf hinein. Das zusammenleben zwischen Moslems und Christen ist gescheitert, war schon immer gescheitert, warum sollte es jetzt funktionieren?
    Warum wird mit allen Mitteln versucht , sich denen zu unterwerfen?

  34. #37 KDL (21. Feb 2008 12:13)

    Ein kath. Geistlicher war vor Jahren sogar einmal so weit gegangen zu sagen, Daß Empfängnisverhütung an sich Mord sei !

  35. @Topic

    War ja ne Mordsehre von dem Mordsdaddy. Jetzt geht er zu seinen Freunden ins Frauenfreie Teehaus und feierte seinen Mordsplan.
    Und um seine weitere Ehre z uschützen, betet er stolz zu Mekka, und denkt das richtige getan zu haben und schlägt seine Frau, weil sie ein missratenes Kind zur Welt gebracht hat. Wahrlich, welche EHRE und welch STOLZ.

  36. Hm, schlecht formatiert. Manchmal ist es schon ärgerlich, daß man hier keine Vorschau-Funktion hat :-/

  37. „….weil sie meine Ehre besudelt hat.“

    Wie diese total hirnkranken Typen überhaupt noch die Frechheit besitzen können, zu behaupten, sie hätten so etwas wie Ehre. Die eigene Tochter wegen eines vagen Verdachts zu steinigen, mannomann, wann gibt´s das bei uns? Übermorgen? Ich könnte kotzen. Ehre. Wenn´s nicht so traurig wäre, würde ich lachen. Islam ist Gewalt.

  38. Die Uschi hat recht: Auch die Rechtfertigung der Abtreibung hierzulande ist eine kollektive Wahnvorstellung die aus der Vermeidung der „kognitiven Dissonanz“ folgert (ist hier schon gepostet worden, s.Wikipedia),Überschrift:Von der Vermeidung kognitiver Dissonanz zum kollektiven Wahn, es allen Recht machen zu müssen.Ein Fall für den Psychiater!

  39. Vor nem deutschen Linksgrünenalt68erRichter wäre er wie folgt verurteilt worden:

    „Nun, das Mädchen musste doch wissen, dass der Vater streng gläubig ist und das solche Strafen ihr drohen könnten. Also gilt hier das Gewohnheitsrecht der Muslime , weil wir Richter ja so mordsmäßig tolerant sind gegenüber den fortschrittlichen und schlauen und nicht primitiven affen… menschen. Also ergeht das folgende Urteil Freispruch, die Kosten trägt der Staat..ää Steuerzahler Und wer anderer Meinung ist, liebe deutsche Minderheit ist ein rassist „Die Verhandlung ist geschlossen, ich muss noch mein Lenin-Bild gerade rücken.2

  40. Hier eine erste Übersetzung zu den Links weiter oben, ohne allzusehr auf Formales zu achten.

    Bombenanschlag in Kopenhagen, gefolgt von Straßen-Krawallen infolge der Veröffentlichung von Mohammed-Kariakturen

    (Jakob Illeborg)

    Gegen 11 Uhr explodierte eine Bombe in einem Solarium in Kopenhagen. Das Geschäft befindet sich gerade in der Nähe des nationalen Fußball-Stadions in Oesterbro, einem friedlichen und wohlhabenden Teil der dänischen Hauptstadt. Die Explosion zerstörte das Geschäft völlig, die umliegenden Wohnungen wurden ebenfalls beschädigt. Die Polizei bezeichnete den Umstand dass niemand verletzt als schieres Glück. Es wurden zwei junge Männer im Alter zwischen ca. 15 und 25 Jahren beobachtet, sie wurden als „ausländisch aussehendend“ beschrieben, die Fahndung nach ihnen ist angelaufen.

    Die Explosion stellt eine drastische Eskalation der seit Wochen andauernden Unruhen auf den Straßen Dänemarks dar, begleitet von brennenden Autos und sosntiger Brandstiftungen. Die Randalierer bezeichnen ihre Aktion als Ausdruck des Protestes gegen den Neudruck von Karikaturen des Propheten von vergangenem Mittwoch, wenn eine einheitliche dänischen Presse beschlossen, print / Abdruck der Karikatur Darstellung des Propheten Mohammed mit einer Bombe im Turban. Der Entscheidung über eine Neuauflage ging die Verhaftung dreier Männer wegen des Verdachts der Verschwörung zur Ermordung der Karikaturisten Kurt Westergaard.

    Allerdings ist es fraglich, ob der Neudruck der Karikaturen der eigentliche Grund für die Ausschreitungen war. In der Nacht vor der Veröffentlichung war die Luft in Oesterbro erfüllt von Feuer und Rauch brennenden Gummis, die durch den Wind aus dem benachbarten Stadtteilen Noerrebro, wo ein Großteil der Ausschreitungen stattgefunden hat, herübergeweht wurde. Die Karikaturen hatten ohne Zweifel eine explosive Wirkung, aber die Unruhen und die Brandstiftungen begannen vorher.

    Dänemark, bekannt für und sich bekennend zu einer liberalen Haltung und sozialer Gleichheit und Gerechtigkeit, sieht sich in den letzten Jahren zunehmend einer polarisierten Gesellschaft gegenüber, die geprägt ist von den Unterschieden zwischen der dänischen Mehrheit und muslimischen Migranten.

    Es folgen einige Hinweise auf die „Sonderrolle“ m u s l i m i s c h e r Migranten, (Schlägertypen, Vandalismus gegen ihre Quartiere, unhaltbare zustände), Hinweise auf Diffamierungen gegnüber freier Meinungsäußerung,
    („Rechtsradikal“) , die Notwendigkeit der Verteidigung der freien Meinungsäußerung, das angehen gegen Meinungsunterdrückung.

    (aus Zeitgründen breche ich hier ab)

  41. Wieviel bornierte Gutmenschlichkeit ist eigentlich immer noch in den Köpfen mancher vorhanden um soviel konsequenzlose Unmenschlichkeit zu rechtfertigen?
    Wie bitte wollen unsere Politiker weiterhin so etwas verargumentieren, vor allem wissentlich der hier beschriebenen Vorgänge
    http://www.buergerbewegungen.de/ditib.html
    dies weiter guten Gewissens unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit, nicht nur zu tolerieren sondern aktiv zu fördern?
    Wer sind die Nutzniesser und Wertschöpfer der wissentlichen Unterwanderung unserer Verfassung sowie der Interessen der hier lebenden Staatsbürger? Glauben die, die diesen Fanatikern von unserer Seite her in die Hände spielen, sich damit Ablass erkaufen zu können? Oder sind sie wirklich so verblendet hier im Dienste einer demokratischen und somit der Verfassung verbundenen Staatsordnung im Sinne der Menschenrechte zu dienen? Ist reiner Opportunismus der Antrieb oder der Hass auf ein Volk in dessen Interesse zu handeln sie vermeintlich per Staatseid geschworen haben?
    Morgen jährt sich zum 65igsten male der Hinrichtungstag der Geschwister Scholl sowie anderer Initiatoren der „weißen Rose“. Das sollte unserer „Führungs-Elite“ zu denken geben, warum diese Leute für ihren friedlichen Widerstand und aus Liebe zu ihrem Land ihr Leben lassen mußten! Und vor allem welche „Freisler´s“ schon in Lauerstellung sind um die nächsten Feinde der „guten Sache“ demagogisch niederzubrüllen und abzuurteilen, zu was auch immer die Sharia vorsieht!

  42. Korrektur:

    Hier eine erste Übersetzung zu den Links weiter oben, ohne allzusehr auf Formales zu achten.

    Bombenanschlag in Kopenhagen, gefolgt von Straßen-Krawallen infolge der Veröffentlichung von Mohammed-Kariakturen

    (Jakob Illeborg)

    Gegen 11 Uhr explodierte eine Bombe in einem Solarium in Kopenhagen. Das Geschäft befindet sich gerade in der Nähe des nationalen Fußball-Stadions in Oesterbro, einem friedlichen und wohlhabenden Teil der dänischen Hauptstadt. Die Explosion zerstörte das Geschäft völlig, die umliegenden Wohnungen wurden ebenfalls beschädigt. Die Polizei bezeichnete den Umstand dass niemand verletzt als schieres Glück. Es wurden zwei junge Männer im Alter zwischen ca. 15 und 25 Jahren beobachtet, sie wurden als “ausländisch aussehendend” beschrieben, die Fahndung nach ihnen ist angelaufen.

    Die Explosion stellt eine drastische Eskalation der seit Wochen andauernden Unruhen auf den Straßen Dänemarks dar, begleitet von brennenden Autos und sosntiger Brandstiftungen. Die Randalierer bezeichnen ihre Aktion als Ausdruck des Protestes gegen den Neudruck von Karikaturen des Propheten von vergangenem Mittwoch. Der Entscheidung über eine Neuauflage ging die Verhaftung dreier Männer wegen des Verdachts der Verschwörung zur Ermordung der Karikaturisten Kurt Westergaard voraus.

    Allerdings ist es fraglich, ob der Neudruck der Karikaturen der eigentliche Grund für die Ausschreitungen war. In der Nacht vor der Veröffentlichung war die Luft in Oesterbro erfüllt von Feuer und Rauch brennenden Gummis, die durch den Wind aus dem benachbarten Stadtteilen Noerrebro, wo ein Großteil der Ausschreitungen stattgefunden hat, herübergeweht wurde. Die Karikaturen hatten ohne Zweifel eine explosive Wirkung, aber die Unruhen und die Brandstiftungen begannen vorher.

    Dänemark, bekannt für und sich bekennend zu eine(r) liberalen Haltung und sozialer Gleichheit und Gerechtigkeit, sieht sich in den letzten Jahren zunehmend einer polarisierten Gesellschaft gegenüber, die geprägt ist von den Unterschieden zwischen der dänischen Mehrheit und muslimischen Migranten.

    ==============================================

    Es folgen einige Hinweise auf die „Sonderrolle“ m u s l i m i s c h e r Migranten, (Schlägertypen, Vandalismus gegen ihre Quartiere, unhaltbare Zustände), Hinweise auf Diffamierungen gegenüber freier Meinungsäußerung,(„Rechtsradikal“), die Notwendigkeit der Verteidigung der freien Meinungsäußerung, das Angehen gegen Meinungsunterdrückung.

    (aus Zeitgründen breche ich hier ab)

  43. #49 proEuropa

    Vor nem deutschen Linksgrünenalt68erRichter wäre er wie folgt verurteilt worden: […]

    Genau so ist es! Mir dreht sich der Magen um, wenn ich daran denke, wie in Deutschland Unrecht gesprochen und Mädchen zum Tode verurteilt werden. Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen?

  44. @ #11 Uschi, @28 mamalu,

    Interssant ist auch noch der Fakt, das wenn wir die ganzen abgetriebenen Kinder der letzten Jahrzehnte hätten sähe Deutschland heute anderes aus:
    1 kein Rentendefizit (es wären genung Kinder da)
    2 keine Einwanderung nötig -> keine Islamisierung Deutschlands

    Wir wären ein glückliches Volk.

    Aber wie fängt unser GG nochmal an? Die Würde des Menschen ist unantastber. Wenn sich ein Staat daran hält, dann wird dieser nie Probleme bekommen. Den Beweis für diese These siehe die zwei Punkte oben

  45. nochmal #49 proEuropa

    So ein hirnverbrannter Text wie der Ihre zieht das Ganze nur ins Lächerliche und lenkt von sinnvollen Diskussionen, die die Eindämmung des islamistischen Einflusses zum Gegenstand haben könnten, ab. Witzig ist er, nebenbei bemerkt, auch nicht.

  46. Er soll nicht witzig sein, er SOLL lächerlich sein.
    Erinnern sie sich an das aufgehobene Urteil gegenüber dem Schläger , der seine Frau geschlagen hat in Deutschland?

  47. #45 Astral Joe
    Wenn man so denkt, dann sollte man auch weiterdenken und konsequenterweise sagen, dass schon sexuelle Enthaltsamkeit Mord ist. Wenn man dann berücksichtigt, dass kath. Geistliche im Zölibat leben, dann … (nee, mehr sage ich zu diesem Thema nicht).

  48. Zu #11 Uschi
    diesem Argument stehe ich persönlich ambivalent gegenüber, zumal bei den angesprochenen Abtreibungen zwischen den medizinisch notwendigen und den vermeidbaren zu unterscheiden ist.
    Man kann eine Abtreibung nicht mit einer grausamen und mittelalterlichen Hinrichtungsmethode wie einer Steinigung vergleichen die an einem bereits bewußt erlebenden Menschen vollstreckt wird. Normalerweise wird so eine sadistisch motivierte Exekution i.d.R. auch von mehr als 20 „Vollstreckern“ ausgeführt. Die Verlängerung des Opfer-Leidens wenn die Anzahl der „Ausübenden“ wie in vorliegendem Fall nur bei 2 liegt, überlasse ich lieber der Fantasie.
    Andererseits kann man sich nicht kritisch über das Mißverhältnis der Geburtenraten hinsichtlich der demographischen Entwicklung äußern, insbesondere in diesem Lande hier, aber das „begünstigende“ Moment der Abtreibung dabei außen vor lassen.

  49. #59 pE

    Ja, natürlich. Das ist ja gerade der Punkt. Natürlich ist die Rechtsprechung häufig zu lasch und man sollte Wege finden um das zu ändern (nicht daß mir auf die Schnelle eine gute Lösung einfiele).
    Aber trotzdem: in diesem Land wird, auch von Linken und Alt-68er-Richtern niemand zum Tod verurteilt und ganz gewiß wird niemand eine Steinigung gutheißen. Und das wird sich auch auf absehbare Zeit nicht ändern.

  50. #62 Zum Glück, denn ich bin Stolz darauf in einem säkulären Staat zu leben.

    Und ja, ich habe mal wieder übertrieben und ein Eimer voll POlemik dazu gegeben.

  51. #63 pE

    Schon ok, ohne Polemik kommt ja oft auch kein Schwung in Diskussionen, ich habe da jetzt auch überreagiert. Ich wundere mich eben manchmal drüber, ob nicht die wirklichen Probleme übersehen werden, wenn man ständig (-> und hier passiert das wirklich ständig die realen Probleme zu 10mal größeren Gespenstern aufbläst, als sie in Wirklichkeit sind.
    Jedenfalls entschuldige ich mich für’s „hirnverbrannt“ – letztlich sollte man nicht hier auch noch anfangen, sich zu streiten.
    In diesem Sinne,

  52. Ich bin erstaunt, dass hier einige wenige ähnlich argumentieren wie einige fundamentalistischen Moslems, sobald sie ihr Weltbild in Frage stellen sollen.
    Als aufgeklärte Liberale und Verfechterin unserer liberalen bürgerlichen Gesellschaft nehme ich in Anspruch, auf Missstände jeder Art hinweisen zu dürfen, ohne „politisch korrekte“ Denkverbote.
    In diesem meinen Anliegen sehe ich mich ganz auf der Seite von PI.
    Übrigens denke ich, dass die gesamte Presse- und Medienlandschaft von PI beeinflusst wird, viele Redakteure scheinen hier ihre Infos zu holen. Daher ist es um so wichtiger, dass der liberale Geist („Geist der Freiheit“) sichtbar ist.
    Das heißt, es reicht nicht, gegen einen „Feind“ wachsam zu sein, sondern gegen alle.
    Und der „Feind“ ist oft in uns selber!

  53. #37 KDL

    Ich weiß nicht was diese unseligen Beiträge zum Thema Abtreibung hier sollen. Selbstverständlich ist Abtreibung kein Mord. Jetzt fehlen nur noch Sprüche “Abtreibung = Auschwitz”, den ein katholischer Würdenträger mal von sich gegeben hat.

    Ich glaub ich weiss es. Der Islam als die ultimative Frauenentrechtung ist die Konkurrenzreligion zu allen anderen voraufklärerischen Fruchtbarkeitskulten, die den Geburtendjihad des Islam im „Kampf der Wiegen“ besiegen wollen. Die konservative moralische Aufrüstzung gegen Frauen steht den islamischen Frauenfeinden in ihren Frauenbevormundungsgelüsten viel näher als den verteufelten einheimischen Frauen,

    Unter den Scharfmachern gegen das Abtreibungsrecht, die sich mit dem Islam im „kritischen Dialog“ verbrüdern, redet kein Kirchenmann mit auch nur vergleichbarer Verteufelungsrhetorik gegen den Islam wie Meisner gegen das in den westlichen Demokratien noch geltende Recht der Frauen! Oder hat schon mal ein Kardinal oder sein Dienstherr die Verbrechen des Islam gegen Frauen „abscheuliche Verbrechen“ genannt „wie Holocaust“(!)?? Der Feind ist weiblich. Wie im Islam. Frauenrecht ist des Teufels. (obwohl der christliche Religionsstifter keineswegs mit Strafrecht gegen Abtreibung drohte…) Ich möchte die Grosskirche nicht mit der christlichen Botschaft gleichsetzen.

    Der Islam ist eine willkommene Gelegenheit, nicht nur für die EU-„Eliten“ zur Beseitigung demokratischer Rechte, sondern auch für Obskurantisten aller Länder, mit den Errungenschaften der Aufklärung aufzuräumen. Dass andere, auch antireligiöse Glaubenssysteme wie die bekannten totalitären Ideologien nicht gerade der Hort der individuellen Freiheit sind, die sie liquidiert haben, ist bekannt. Ketzer sind eher vereinzelt.
    Es war die Bevölkerungskonferenz von Kairo, wo die unheilige Allianz von Islam, Vatikan und Linken gegen die Frauen sich laut zu Wort meldete. Die totalitären Bevormundungsgelüste contra invidivuelle Rechte sind in Form von Gesetz gewordenen Frauenbevormundungsgelüsten traditionell fest verankert im „Werte“system. Wer definiert die Werte?! Hier ein wenig abendländische Werte mit Tradition: http://www.unmoralische.de/christlich.htm
    Viel Vergnügen beim Lesen.

  54. Schlage wie vor, wir geben in Zukunft kriminelle Migrantenkids zur Adoption gen Iran frei.

  55. Zu:#31 mamalu
    Selbstverständlich.Jeder kennt irgendwelche Probleme hier und für alles gibt es immer wieder Gegenaufzeichnungen. Wenn wir das nicht mal langsam lassen, werden DIE uns auch immer mit den Kreuzzügen, Hexenverbrennungen und Nazi-Deutschland in den Ohren liegen.
    Steinigung dort und Abtreibungen hier.
    Armenier dort und Juden hier (damals).
    Wo hört das denn mal auf???Wann hört das mal auf?
    Jetzt sind wir es die auf der Straße verfolgt und überfallen werden.Davon steht sehr wenig in der dt. Presse aber über Weimar ect. ist jedesmal zu lesen.
    Und ständig wird das eine mit dem anderen verglichen.
    Ich gehen davon aus, dass jeder weiß was hier in Europa los ist und derzeit ist der ISLAM ein sehr großes Problem mit dem wir alle gezwungen sind zu leben.

  56. Das heißt, es reicht nicht, gegen einen “Feind” wachsam zu sein, sondern gegen alle.
    Und der “Feind” ist oft in uns selber!

    Im Grunde hat sich Paranoia, nicht zuletzt gegenüber sich selbst, schon oft bewährt.
    Ein Leben in Angst ist nach einer noch zu veröffentlichenden Studie im Schnitt ca. 3,1 Jahre länger als ein unbekümmertes.

  57. Durch eine aberwitzige Begründung möchte ein Vater den Mord an seiner 14-jährigen Tochter rechtfertigen?
    Ein Einzelfall?
    Ich erspare mir Spekulationen über die Dunkelziffer der sogenannten Ehrenmorde, wage aber die kühne These, dass nicht jedes derartige Verbrechen, aufgrund begründeter Todesangst, zur Anzeige führt. Genaue Zahlen spielen für mich auch keine entscheidene Rolle. Anstatt in einem primitiven Ablenkungsmanöver über Abtreibung Äpfel mit Birnen zu vergleichen, fände ich einen Blick in unseren Kulturkreis viel aufschlussreicher.
    Gibt es Ehrenmorde unter uns (Christen)? Gibt es Selbstmordattentäter unter uns (Christen)?…

    Angst vor dem Islam ist offensichtlich begründet. Indoktrinierte Gutmenschen sind leider nicht zu kritischer Reflexion fähig.

  58. Das die Mohammedaner ständig für die/ihre Ehre kämpfen ist doch der beste Beweis dafür, daß sie keine haben.

  59. Uschi, Abtreibung mit Steinigung zu vergleichen ist aber schon ziemlich doof. Es gibt nämlich durchaus schlagkräftige Gründe für eine Abtreibung. Zum Beispiel echte medizinische Indikationen. Oder, was macht man, wenn die eigene, sagen wir 12-jährige, Tochter vergewaltigt wird und danach schwanger ist? Hmm? Ach ja, sie soll’s austragen, oder wie? Und neun Monate an die Hölle erinnert werden? Diese Entscheidung würde ich, als Vater, mir von NIEMANDEN aufzwingen lassen, denn als Vater ist es meine Pflicht meine Tochter zu schützen.

    Es gibt, leider, genügend dumme Mädchen die nicht in diese Kategorie fallen und stattdessen auf ihren „Freund“ hören, der ja, nach eigenen Angaben nicht mit Kondom kann, und es, sollte sie schwanger werden, „wegmachen“ lassen. Da sollten sich doch eher die Männer an der Nasen nehmen. Mit Kondom kann man(n) nicht? Bullshit. Es funktioniert hervorragend, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

    Abtreibung, ja. Aber als Methode zur „Geburtenkontrolle“, nein. Die Geburtenkontrolle, die Familienplanung fängt im Kopf an und zwar damit, dass man das Hirn einschaltet und als Frau/Mädchen nicht jeden Arsch ohne Kondom ins Höschen lässt. Und etwas mehr Verantwortungsbewusstsein seitens meiner Geschlechtsgenossen wäre auch wünschenswert. Nicht immer alles auf die Frau abschieben, gelle? Auch mal seinen Mann stehen und Verantwortung übernehmen.

    Ich behaupte mal dass deshalb so viel abgetrieben wird weil die Jungs einfach Schlappschwänze sind. „Oh ich kann nicht mit Kondom“ Ja, genau, wer’s glaubt.

  60. Der pervertierte Ehrbegriff mancher Muslime ist erschreckend. Man sieht es ja auch immer wieder hierzulande. Ehrenmorde. Widerlich, diese Barbaren.

  61. Nachtrag: Zum Beitrag sage ich nichts weiter als: wen überrascht das wirklich? Es sind eben Barbaren die keine Ahnung von Ehre haben. Ein ehrloses, feiges, hinterhältiges Gesocks, dank dem Massenmörder und Kinderschänder Mohammed.

    Obwohl… man sollte die eigenlich gar nicht als „Barabaren“ bezeichnen. Damit beliedigt man nämlich echte Barbarii. So wie mich. Wir erinnern uns an Latein und was „Barbar“ eigentlich bedeutet? Gut.

  62. #74 Godzilla
    definitiv richtig, aber allein die Sichtweise, dass „Vergewaltigung“ bei der Begründung mit in die Waagschale geworfen werden muß, zeigt in wie weit unsere Gesellschaft mental verbogen wurde. Würde unser Reschtsstaat nämlich „die bestehenden Gesetze anwenden“ und bei der Prävention nicht immer den Täter zu einem Opfer der Gesellschaft pervertieren, müßten solche Überlegungen nicht anheim fallen. Bestes Beispiel: Pflichtverteidigung und psychologische Betreuung der Täter auf Staatskosten. Anwalt und psychologische Betreuung der Opfer in Eigenregie! Allein das ist schon eine Verhöhnung der Opfer und kommt letztlich der Forderung J.Fischers nach einer „Ausdünnung des Nationalstaates (Deutschland)“ in besonderer Form nach. Wer will noch guten Gewissens in so ein deformiertes Staatsgebilde Kinder einbringen nur um an der täglichen Sorge um diese zu scheitern? Um ein weiteres trägt dazu die mangelnde Erziehung zu konsequenten und verantwortungsvollen Staatsbürgern bei. Das beginnt bereits im Elternhaus wo die erziehen die selbst nicht erzogen wurden und wird von einer verfehlten Bildungs- und Informationspolitik (Medien) zur Vollendung gebracht. Die mangelnde Unterstützung der in diesem Zuge geschaffenen, alleinerziehenden Mütter, trägt dem ergänzend bei und führt den Teufelskreis in einer Abwärtsspirale fort.
    Alles Symptome deren Ursache bzw. Verursacher es zu finden gilt! Einen davon habe ich bereits namentlich genannt.

  63. @ #72 ProRatio81

    Ablenkung? Äpfel mit Birnen vergleichen?

    Abtreibung wurde vom Verfassungsgericht als rechtswidrig aber straffrei beurteilt (wenn man sich vorher beraten läßt). Die Tötung eines Kindes nach der Geburt gilt sinngemäß als rechtswidrig und strafbar.

    Bei uns kommt beides vor. Wie kann ich mich über den iranischen Vater aufregen wenn ich sehr gut vergleichbare Tötungen bei uns rechtfertige??

  64. @ #80

    Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.

    Übrigens: rechtswidrig ist das Gegenteil von rechtmäßig.
    Daraus folgt: nach unserem Recht ist Tötung immer rechtswidrig, nach der Sharia oft nicht. Genau hier liegt der Aufreger!

  65. @Fazit: Die Maßnahmen sind diskutabel aber nicht illigal.

    So ist es …
    Welchen Grund mag es aber geben, daß „USA-Folter “ incl. Bildmaterial sehr breit gestreut in den Nachrichten erscheint aber ein Äquivalent das islam-legalistische Folter (Auspeitschung mit nachfolgender Hinrichtung durch Steinigung…z.B.) nicht „bringt“.

  66. was seid ihr so verwundert darüber???? ist doch alles normal bei den muslimischen freunden und guten nachbarn – wohlgemerkt auch hier in deutschland.
    die frage ist nur wann es unsere politik und staatsführung auch erlauben wird. lange kanns ja nicht mehr dauern bei der muslimischen überfremdung…“allah sei mit uns“..ääh.. ich meinte „gott sei mit uns“ ;-))

  67. #12 Uschi

    Ich schließe mich #13 an:

    Sehr peinliche Argumentation! Ich glaube dir ist nicht die Tragweite deiner Worte bewußt. Wir reden hier von voll entwickelten Menschen, die bewußt Schmerzen und ihren nahenden Tod wahrnehmen, und das unter schlimmster Folter. Deinen Kommentar finde ich wirklich dumm, Sorry.

  68. öffnet den Steinigern Europas die Tore und wir wählen aus wer gesteinigt wird 🙂
    Da käme aber Action in die Bude.

    Ich finde der Iran sollte in die EU aufgenommen und notfalls gezwungen werden.

  69. Wahnsinn,und dieses Verbrecherpack läßt man bei uns zu Tausenden rein!

    So sollte man mit unseren Politikern verfahren
    ich glaube dann würde Ich auch einen Ziegel nehmen!

  70. Hand aufs Herz, das Muslimpack hat doch wohl die Ehre unseres Vaterlandes besudelt!!! Was sollten wir nun tun? Sollten wir warten, bis wir die Sharia haben oder vorher losschlagen? Oder dürfen wir Christen (und wohl auch Juden)nicht unsere Ehre verteidigen, wenn schon unsere Regierung längst keine Ehre mehr hat, sie vielmehr verkauft hat?

  71. # 32 Pro West

    Der Iran hat sehr wohl einen obersten Gerichtshof. Nur urteilt der etwas anders als der US Supreme Court. Vor allem urteilt der iranische „islamisch“: 16jährige Mörder müssen hängen, 15jährige Ehebrecherinnen (weil sie wieder und wieder von ihrem Mann mißhandelt wurden) müssen gesteinigt werden. Eine friedlichere Religion als den Islam gibt’s nimmer ….

  72. selam aleykum ve rahmetullahi ve barakathu.

    Frage: Wann ist es erlaubt, eine Abtreibung vornehmen zu lassen?

    Beantwortet von Scheich Muhammed ibn Adam al-Kawthari

    Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Allbarmherzigen.

    Abtreibung und die Beendigung einer Schwangerschaft ist die Verteibung eines Foetus aus der Gebärmutter einer Frau. Dies kann
    geschehen durch die Einnahme bestimmter Medikamente oder durch die Entleerung der Gebärmutter durch den Prozess des Absaugens.

    Leben ist heilig:

    Der Islam betrachtet das menschliche Leben als heilig Allah, der Allmächtige sagt:

    „Und wahrlich, Wir haben die Kinder von Adam ausgezeichnet/geehrt.“ (Surah al-Isra, V.70).“
    _______________

    Hier dürft Ihr weiterlesen, liebe Kinder des Allmächtigen und Barmherzigen und
    weichet nicht ab vom Wege des Propheten und unserer allergnädistebn Verfassungrkichter pbuuuuuuuuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

    http://www.ahlu-sunnah.de/forum/showthread.php?t=371

  73. Uschi hat recht und meint damit bestimmt nicht, dass wir nichts gegen Steinigungen sagen dürfen. Aber Fakt ist doch tatsächlich, dass auch wir nicht vor Reinheit und Unschuld glänzen. Und Abtreibung ist nebenbei bemerkt ein Tabuthema – in weit größerem Maß als derzeit der Islam.

    Exakt! Zum Glueck merkt man allmaehlich ein Aufwachen, zumindest in den USA. Die Jugend steht dieser Holocaust-aehnlichen Abtreibunspraxis trotz linker MSM mittlerweile sehr sehr kritisch gegenueber, was einige Umfragen hier in den USA zuletzt bewiesen haben.

    Wie sagte Mitt Romney so schoen ueber Europa:

    Europe is facing a demographic disaster. That is the inevitable product of weakened faith in the Creator, failed families, disrespect for the sanctity of human life and eroded morality.

    Recht hat er! Da koennte man ja fast schon so weit gehen und sagen: Der durch die Abtreibung mit verschuldete demographische Kollaps foerdert die Ausbreitung der brutalen islamischen Gesellschaftsform. Klingt fast wie Karma.

    http://thepage.time.com/transcript-of-romneys-speech-withdrawing-from-the-race/

  74. Uschi, Abtreibung mit Steinigung zu vergleichen ist aber schon ziemlich doof. Es gibt nämlich durchaus schlagkräftige Gründe für eine Abtreibung. Zum Beispiel echte medizinische Indikationen. Oder, was macht man, wenn die eigene, sagen wir 12-jährige, Tochter vergewaltigt wird und danach schwanger ist? Hmm? Ach ja, sie soll’s austragen, oder wie? Und neun Monate an die Hölle erinnert werden?

    Hm…die Argumentationsweise ist ja hinlaenglich bekannt. Wusste gar nicht, dass wir im Jahr 300.000 Vergewaltigungen haben.

    Fakt ist doch, dass diese Gruende (medizinisch, Vergewaltigung) wohl eher nur einen Bruchteil der Faelle ausmachen. Das ist Bequemlichkeit, Unwissen, Apathie, Ignoranz…oder, wie oben zitiert „disrespect for the sanctity of human life“, genau das, was man dem Islam ebenfalls sehr schoen vorhalten kann.

  75. # 12

    Bin zwar grundsätzlich auch gegen Abtreibund, aber eine Abtreibung mit einer Steinigung einer jungen Frau zu vergleich finde ich falsch, da ist die Steinigung tausendmal schlimmer.

  76. Es ist einfach unfassbar, das die EHRE über dem Recht auf Leben steht!
    Nur, wie wird diese EHRE definiert?

    Sie muß doch irgendwo definiert worden sein, denn sonst könnte man sich doch nicht auf sie berufen!

    Gibt es irgendwo in diesem Koran eine oder mehrere Suren, die diese EHRE beinhalten, oder sie sogar verifizieren, aufgrund ihrer Bedeutsamkeit?

    Wenn nicht, ja dann ist die EHRE nichts anderes als ein Konstukt, hervorgegangen durch Nichtwissen, Nichtkönnen, Nichtglauben!

    Ehre, wem Ehre gebürt!
    Denen ganz bestimmt nicht!

    findet
    rs

  77. Ach ja!
    Danke an Weiterdenker für die Info zu Hans Ulrich Wehler.

    Forsche grad ein wenig herum.

    Und: Ja, wir haben ein Türkenproblem!
    Und was für eins!

    Nochmals danke
    rs

  78. o tut mir wirklich leid – es muss natürlich heissen „Allergnädigsten Verfassungrichter“, nicht rkichter, das kommt davon dass ich immer so schecklich kichern muss wenn ich mir diese Böckenförden* und wie die alle heissen vorstelle, Respekt Respekt, pbuuuuuhhh, wie das böckelt im Senat, der die Frauen die Muselmores lehrt…

    *Der Prototyp Böckenförde ist auch unser Mann fürs Kopftuch in der Schule. Wenn die Obskurantisten liberal sagen, meinen sie liberallah. Den Schülerinnen muss ja schwarz vor Augen werden. Dieser Böckelmist dringt jetzt von allen Seiten in die Schulen ein.
    http://www.presseportal.de/pm/2790/1016707/der_tagesspiegel/

    Und passt schön auf, dass ihr vernünftig moderat und hübsch sachlich mit den Böcken diskutiert, liebe Lämmlein, immer schön respektvoll, gell. Der Würde der Würdenträger angemessen. Und bitte nicht grinsen, wenn wieder ein Gockel feierlich wird und den Hahnenkragen bläht und euch erklärt, wo Gott hockt. Respekt!!!

  79. Ob man eine Abtreibung vornehmen lassen möchte, kann doch jeder für sich selbst entscheiden, aus welchem Grund auch immer, ich glaube nicht, daß dies auch für die Steinigung zutrifft……….Aber diese beiden Dinge in einem Atemzug zu nennen ist ziemlich schwachsinnig……….

  80. warum öffen die regierungen der westlichen welt nicht die augen und sehen was die ja so „friedliche religion“ der islam alles veranstallten. nur moslems können ihre 14 jährige tochter steinigen um die ehre der familie zu retten. ich versteh einfach nicht die logik die dahinter steckt. warum werden die moslems zb gleich unter generall-verdacht gestellt wenn irgendwo was passiert, den meistens sind sie halt schuld. schickt dieses asoziale pack zurück in die heimatländer.

  81. Was mag sich denn Gott damals wohl gedacht haben als er solch ein verkommenes Pack geschaffen hat?Er stand vielleicht unter Drogen oder hat einen zuviel getrunken,anders kann Ich mir das nicht erklären!

  82. da ist die Steinigung tausendmal schlimmer.

    Denkste:

    The Partial Birth Abortion Procedure

    Guided by ultrasound, the abortionist grabs the baby’s leg with forceps.

    The baby’s leg is pulled out into the birth canal.

    The abortionist delivers the baby’s entire body, except for the head.

    The abortionist jams scissors into the baby’s skull. The scissors are then opened to enlarge the hole…

    The scissors are removed and a suction catheter is inserted. The child’s brains are sucked out, causing the skull to collapse. The dead baby is then removed.

    Viel Spass beim Vergleichen (zynisch).

  83. Verstehe ich prinzipiell nicht. Das Mädchen ist ja nach islamischen Verhältnissen eine alte Schachtel. 14 Jahre. Körperlich halbwegs vollständig entwickelt. Sie sollte zum dritten Mal schwanger oder tot sein. Ist der liebe Papa sie nicht losgeworden? Gab es ein finanzielles Problem? Wir können ja für den armen Kerl mal sammeln. Wie ist sie aus dem Haus gekommen um die Gesetze Gottes so zu beschmutzen?

    Gott sein Dank ist das alles aufgeflogen und ihre 9jährige Schwester weiß Bescheid und bereitet sich auf ihre Hochzeit nächste Woche angemessen vor. Die Grünen stellen eine TrauzeugIN. Und wir amüsieren uns mit toten Kindern, nicht deutsch, nicht spanisch, nicht russisch, aber pssshhhhht….

  84. Na #103, da gibts anscheinend mal wieder Propaganda vom „feinsten“, diesen Schwachsinn haben sie woher? Quelle? Ultrakatholiken? Und bitte keine hochkatholischen Ärzte aufzählen, wir Leser bei PI wissen wie die Propagandamaschinerie funktioniert.

    So und für die Schlaumeier wie Uschi & Co., die mal wieder behaupten Abtreibung wäre Mord.
    Gut.
    Sagen wir ALLE Kinder müßten geboren werden.
    Glauben sie ja wohl selber nicht, daß die ganzen jungen Dinger die behalten?
    Da wird dann eben ausgewichen und der nächste Schritt nach der Geburt ist die Freigabe zur Adoption.
    Nein, bitte nicht die UNMENGEN von kinderlosen Paaren aufzählen, die es anscheinend in Deutschland geben soll, die gerne ein Kind adoptieren würden – die gibt es nicht in diesen Massen.
    Wohin also mit den hunderttausenden Kindern jedes Jahr?
    In staatliche Obhut oder wie?
    Aber natürlich nicht von ihren Steuern!
    Wo kommen wir dahin!
    Also alle Möglichkeiten der Adoption abschaffen, sollen die Weiber sich doch um ihre nichtgewollten Kinder kümmern.
    Ich will aber nicht diesem ungeliebten Heer von perspektivlosen Jugendlichen später begegnen, wo schon die „normalen“ Jugendlichen teilweise unser Leben „bereichern“.

    Hatte auch jemand anderes schon daß Gefühl, daß manche dieser Abtreibung-ist-Mord Schreier wahrscheinlich einen geistigen Orgasmus bekommen von dem Gedanken, das es vielleicht ein Land gibt wo Vergewaltigungsopfer ihre aufgezwungene Frucht austragen müssen?

    Einfach nur bäh.

  85. Uschi, das ist richtig: Wir sind alle krank: Wir leiden unter dem Vermeidungswahn der kognitiven Dissonanz.Das ist (s.Wikipedia) in der Sozialpsychologie eine Theorie, die erklärt, wie durch miteinander unvereinbare Kognitionen – Wahrnehmungen, Gedanken, Meinungen, Einstellungen, Wünsche oder Absichten – innere Konflikte entstehen, die Vermeidungsreaktionen oder andere zur Verminderung dieser Konflikte geeignete Handlungen hervorrufen.
    Sie gilt in der Psychologie als psychischer Defekt und ist dann Teil der Psychopatie und sollte vom Psychiater behandelt werden!

Comments are closed.