Nun haben sie, was sie wollten: Ein unabhängiges, islamisches, von Saudi Arabien finanziertes Kosovo. Selten waren sich die Europäer und die Amerikaner – die Bushis und die Demokraten – so einig. Das Parlament des Kosovo hat heute in einer Sondersitzung die Unabhängigkeit der serbischen Provinz ausgerufen. Dass der Kosovo noch vor wenigen Jahrzehnten eine serbische Bevölkerungsmehrheit aufwies, zeigt, wie sehr die Demografie als neue Strategie islamischer Eroberungen Erfolg hat.

Wir sind sicher, die Mehrheit der EU-Staaaten wird sich mit der Anerkennung überschlagen. Klar bei Verstand scheinen in diesem Fall nur noch die betroffenen Serben, die im Kosovo selbst nur noch in bewachten Enklaven ständiger massivster Bedrohung ausgesetzt sind, angesichts islamisch motivierter Übergriffe. Nur die mit den Serben verbündeten Russen haben die Unabhängigkeitserklärung verurteilt und eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats gefordert.

Gut recherchiertes Hintergrundwissen gibt es bei Gudrun Eussner, über die „kulturellen Säuberungen“, sprich systematische und umfassende Vernichtung christlicher Kulturgüter und Kultursymbole, sowie die geostrategischen Interessen Europas und der USA.

Kosovo – ein demografischer Präzedenzfall

Was die Entwicklung im Kosovo für Europa so brisant macht, ist wie ein Land „friedlich“ erobert werden kann über Zuwanderung.

Man bedenke zunächst, dass das Kosovo das historische Herz und die religiöse Seele Serbiens darstellt. Hunderte von serbisch-orthodoxen Kirchen, Klöstern und Heiligtümern im Kosovo bezeugen dies.

Zudem spiegelt der demografische Wandel des Kosovo in den letzten 100 Jahren, in denen die Albaner die dort ansässige serbische Bevölkerung zahlenmäßig überholten, zum Teil einen Zustrom von Albanern aus Albanien wider, das aufgrund von Enver Hoxhas hermetischem Kommunismus jahrzehntelang ein politisches und wirtschaftliches Wrack war. Gleichzeitig verließen viele Serben vor und nach der NATO-Intervention 1999 das Kosovo, entweder auf der Flucht vor Gewalttaten der Albaner oder einfach angelockt durch bessere Chancen in Serbien selbst.

Am Bevölkerungsaustausch des Kosovo sieht man exemplarisch, dass islamische Zuwanderung nicht zu Integration mit der zuvor vorhandenen Kultur der ursprünglichen Bevölkerung führt, sondern dass sich eine Parallelgesellschaft bildet, die letztlich nach ihren eigenen ethisch-moralischen und juristisch-staatlichen Vorstellungen leben möchte.

Europa ist voller islamischer Miniaturenklaven. In denen inoffiziell nach islamischen Rechtsvorstellungen gelebt wird. Wo Zwangsehen normal sind, obwohl illegal, wo Geschlechterapartheid allgegenwärtig ist – obwohl klar mit jeder westlichen Verfassung unvereinbar. Wo islamische Geistliche, die zugleich als Juristen fungieren, islamisches (Un)Recht sprechen als „Streitschlichter“, und wo westliche, ungläubige Polizisten schon mit Imamen Streife fahren müssen in islamisierten Stadtvierteln, weil Moslems ungläubige staatliche Repräsentanten immer weniger als Autorität anerkennen.

In all diesen islamischen Siedlungsgebieten breitet sich mit der islamischen Indoktrination auch islamisches Moralverständnis aus, welches widerum die Grundlage für die Akzeptanz und Forderung nach islamischer Rechtsordnung darstellt. Islamische Siedlungsgebiete werden faktisch immer deutlicher zu exterritorialen Gebieten, in denen das Recht des ursprünglichen, umgebenden Staates keine Wirkung mehr hat. D.h. hier entstehen islamische Staaten im Staat.

Mit rasch anwachsenden islamisch-indoktrinierten und islamisch traditionellen Bevölkerungen (die säkular-islamische, pro-westliche Bevölkerung bereitet keine Integrationsprobleme und zeigt keine fremdenfeindliche Ablehnungshaltung) entstehen auch in Europa islamische Enklaven, mit immer grösseren Autonomieansprüchen. Alle Forderungen nach „Akzeptanz“ islamischer Gesellschaftsordung laufen auf die Etablierung von den europäischen Verfassungen zuwider laufenden Normen hinaus, die im Rahmen des „friedlichen“ Djihad die Etablierung islamischer Rechtsordnungen bedeuten.

Wo also beispielsweise die deutsche Rechtsordnung nur noch eingeschränkt gilt, hat sich eine parallele Staatsform entwickelt. So geht den europäischen Ländern schon jetzt in ähnlicher Weise Hoheitsgebiet verloren, wie es Serbien mit dem Kosovo erging, der heute seine Unabhängigkeit ausgerufen hat.

Diese Entwicklung muss uns allen eine Warnung sein. Wie üblich zeigt der Islam sein wahres Gesicht, wenn es um die Durchsetzung islamischer Interessen geht, so bald eine Position der Stärke erlangt ist. Die Schändung und Vernichtung christlicher Kulturgüter im Kosovo zeigt die Verachtung und den leider stark verbreiteten Hass innerhalb der islamischen Kultur für alle anderen Kulturen. Nichts soll mehr an die einstigen Besitzer dieses Landes erinnern. Hinzu kommt ein ausgesprochen destruktives Triumphgebaren, das als Demütigung der Besiegten und Vertriebenen verstanden werden soll.

Ein weiterer Aspekt:

Russland lehnt die Unabhängigkeit des Kosovo auch aus strategischen Gründen ab. Hier könnte ein Präzedenzfall geschaffen werden, den die islamischen Provinzen in Russland eventuell aufgreifen könnten. Es ist äusserst bedauerlich, dass sowohl Russland als auch der Westen, beide um islamische Mächte konkurrieren als Verbündete, um sich gegen die andere Seite zu positionieren. Anstatt die Gemeinsamkeiten zu erkennen, und gemeinsam die absehbare Entwicklung des demografisch-kulturellen Niederganges westlich-christlicher Kultur aufzuhalten.

Dennoch wäre eine Verhinderung der Kosovo-Separation kaum zu verhindern gewesen, ausser mit brachialer, militärischer Gewalt. Die nicht-islamische Welt wird bald zunehmend vor die Wahl gestellt sein, Territorium an den Islam aufzugeben, oder sich in welcher Form auch immer dieser Entwicklung entgegen zu stellen.

Einzig sinnvoller Weg hierzu wäre der der Aufklärung: Den Islam als das darstellen, was er ist. Eine überaus menschenrechtsfeindliche Gesellschaftsform, die es gilt zu überwinden, und die Freiheiten und den Fortschritt der nicht-islamischen Kulturen als Alternative anzubieten. Moslems für Freiheit und Frieden zu gewinnen, anstatt sie an die ethische Unterdrückungs- und Indoktrinationsinstanzen der Moscheen auszuliefern im Namen falscher Toleranz. Moslems muss offensiv vermittelt werden, dass der Islam aufgrund seiner Menschenrechtsfeindlichkeit sie ihrer Rechte beraubt, und Unterdrückung und sinnlose Konflikte in die Welt bringt. So dass sie aus Überzeugung diesen schrecklichen Kult ablegen und sich für die übrige Welt- und Wertegemeinschaft öffnen und auf diese zugehen.

Sonst wiederholt sich der Fall Kosovo so lange, bis Europa und andere Teile der Welt islamisch geworden sind.

Einen Eindruck von der Vertreibung der serbischen Einwohner des Kosovo biete das folgende Video (Ausschnitt einer längeren Dokumentation):

(Spürnasen: Nico, Jutta)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

221 KOMMENTARE

  1. Weiter Sezessionen werden folgen:
    Basken, Kurden, Albaner in Mazedonien, Osseten, Abchasen, … Die Liste ist mindestens 50 Namen lang. Hier wurde die Büchse der Sezessionskriege geöffnet. Dies wird ein Dauerbrenner mit gelegentlich zugeschaltetem Nachbrenner und Durchbrenner.

  2. Das gibt uns doch schon einmal einen Vorgeschmack darauf, was uns in Deutschland in ein paar Jahrzehnten bevorsteht.

  3. Ich erhoffe mir auch von einem Aufwachen von Mohammedanern, daß sie freiwillig unser Land verlassen, weil sie anerkennen, daß die von ihnen betriebene Kolonisierung und Bevölkerungsaustausch Unrecht ist.
    Aus Einsicht mögen sie unser Land verlassen.

  4. 2009 – rot-stasirot-islamgrün gewinnen die Wahlen

    2010 – Zuwanderungserleichterungen nach dem Vorblid Norwegens

    2013 – Nach der Wiederwahl erhöht rot-stasirot-islamgrün das Kindergeld, die Steuern steigen auf 65 % für Einkommen über 45.000 Euro, ausgenommen Diäten

    2015 – Gründung der Grauen Wölfe Almanya (GWA)

    2017 – GWA schaffen Einzug in den Bundestag

    2020 – Massenexodus qualifizierter Leistungsträger

    2025 – In NRW erstmals mehr Migrationshintergründler als Autochthone

    2030 – Unruhen in NRW

    2035 – Die ersten Demonstrationen für die Unabhängigkeit NRWs finden vor der Claudia-Roth-Moschee (dem früheren Kölner Dom) statt.

    Die USA und die Türkei werden die Bundesregierung vor militärischen Aktionen warnen, die UN wird die Entsendung von GFOR-Truppen entscheiden.

    Der britische Premier Muhammad Al-Zaquawi wird sich mit dem französischen Präsidente Oussam Abdul Ghadaffi beraten, evtl. einen Atomschlag in der Mark Brandenburg auszuführen, um die Regierung in Berlin zu warnen.

    Deutschland ist international isoliert und NRW wird der westlichste Teil des Paturanischen Reiches von Uighuristan (Abspaltung von China 2035) bis Al-Aachen.

    Ja, noch ist es Science Fiction, noch!

  5. Na bravo.
    Die Flagge erinnert irgend wie an Star Wreck in the Pirkinning. Soll das ein dunkles Omen sein.

  6. #3 Pit

    Mohammedaner und kritische Selbstreflexion? Für einen Augenblick habe ich gedacht, du meinst das wirklich ernst.

  7. Einzig sinnvoller Weg hierzu wäre der der Aufklärung: Den Islam als das darstellen, was er ist. Eine überaus menschenrechtsfeindliche Gesellschaftsform, die es gilt zu überwinden, und die Freiheiten und den Fortschritt der nicht-islamischen Kulturen als Alternative anzubieten.

    Ich glaube mittlerweile nicht mehr daran, dass die Mehrzahl der Moslems an einer Reform und an Aufklärung im westlichen Sinne interessiert ist. Sie werden sich durch die Unabhängigkeit des Kosovo bestätigt fühlen und den Einwanderungs- und Geburten-Djihad weiterführen. Warum sollten sie ihre Strategie ändern? Warum sollten sie sich reformieren?
    Ich verstehe offen gesagt nicht, warum die EU und die USA so kurzsichtig sind. Man kann sich doch an den Fingern abzählen, dass hier in der Tat ein Präzedenzfall geschaffen wurde.
    Es muss klar sein: Jeder Moment, der verstreicht, ohne dass etwas unternommen wird, erschwert eine Lösung der sicher kommenden Konflikte zu unserem Vorteil.

  8. Ein weiterer, gezielter Hieb gegen die Säulen des Abendlandes.

    Zum Zeitpunkt des Kosovo Krieges war ich noch ein „glühender“ Verehrer des
    Freiheitsk(r)ampfes der Albaner.
    Das hat sich seit geraumer Zeit geändert
    ( Mein Gott, wie blind war ich!)

    Nachdem nun die Ergebnisse offen sichtbar sind schließe ich mit den Worten Winston Churchills: „Wir haben das falsche Schwein geschlachtet!“

  9. Ich sehe den nun unabhaengigen Staat Kosove als eine Chance.
    Eine Chance fuer die Moslems zu zeigen, wie ein islamischer Staat von nun an wirtschaftlich aufblueht und den westlichen Laendern somit starke Konkurrenz bereitet, sei es in Sachen Innovation oder Technologie…

    Ich gebe dem Land keine vier Jahre, dann ist es wirtschaftlich ruiniert!

  10. Und Muhabbet Steinmeier freut sich- das ist kein gutes Zeichen. Ich will gar nicht wissn mit wie vielen Milliarden die EU diesen klar völkerrechtswidrigen Akt samt seiner Konsequenzen unterstützt.

    Deutschlands Gesellschaft wird bald den letzten Zusammenhalt verlieren- wer wie der Rentner aus München auf die Einhaltung von Regeln besteht, wird als Spießer diffamiert, Recht haben die kulturbereichernden Schläger.
    Deutschland als Vielvölkerstaat mit den unterschiedlichsten Stämmen-Türken, Araber, Albaner, Bosniere etc.
    Fatima Roth möchte islamistische Feiertage offiziel feiern, Ströbele die Nationalhymne auf Türkisch, Schäuble biedert sich auf der Islamkonferenz an- wie denn dann in 30 Jahren wohl die so genannte „deutsche Politik“ wohl aussehen mag?

  11. wie christlich die serben sind, haben sie im krieg gegen kroatien eindrucksvoll bewiesen, als sie ca. 600-700 katholische kirchen zerstörten, auf jesus und marienstatuen schossen und offen im tv den papst mehrfach verunglimpften.

    toll so ein christliches serbien *mitdenaugenrollen*
    da sind mir die albaner viel lieber, da gut 20% von ihnen katholiken sind

  12. Leute, in Mannheim hab ich heute mittag so einiges geboten bekommen. Da fuhren nicht wenige Fahrzeuge im Konvoi unter lautstarkem gehupe und Fahnengeschwinge durch die Innenstadt. Zunächst ging ich mal von einem Fußballspiel aus, bis ich die Flaggen sah. Der islamische Mob ist stark in Mannheim und auch noch sehr stolz auf seine Siege. Mir blieb nicht viel mehr als die Scheibe runter zu drehen und denen mal ein herzhaftes: „Verpisst Euch doch Kosovo“ zuzurufen. Es war schon eine ekelhaft schaudrige Szene die sich da bot. Wie wird das wohl erst bei der EM, wenn die Türks mal ein Spiel gewinnen. Dann brennt die Stadt…

  13. Ich erhebe Einspruch. Die Abspaltung des Kosovo hat nicht nur kulturell, religiöse Gründe sondern ist auch unter dem Hintergrund des Kosovo-Krieges von 1999 zu verstehen. Im Zuge von Vertreibung und drohendem Völkermord seitens Milosovic und seiner Schergen ( ich warten ja noch darauf, dass er hier als Vorkämpfer gegen den Islam gefeiert wird )haben sich bestehende Abspaltungstendenzen nur verstärkt.

  14. #11 Jo K.

    Ich gebe dem Land keine vier Jahre, dann ist es wirtschaftlich ruiniert!

    Glaube ich nicht, es gibt bestimmt Aufbauhilfe aus EU-Mitteln.

  15. #11 Jo K.

    Ich gebe dem Land [Kosovo] keine vier Jahre, dann ist es wirtschaftlich ruiniert!

    Kosovo wird genau wie die Autonomiegebiete der Palästinenser am Tropf der EU hängen – und die leben sehr gut davon.

  16. Glückwunsch, ein weiterer islamischer Staat in Europa!

    Europa wird nun einen Staat mit mehreren Milliarden belohnen, in dem die mittlerweile stärkste europäische Mafia ihre Wurzeln hat. Ob nun Drogenhandel, Schutzgelderpressung Zwangsprostitution oder Menschenhandel, längst haben die Kosovo-Albaner die italienische Mafia in Nord- und Westeuropa abgelöst.
    Viele kosovo-albanische Politiker, die dafür gesorgt haben, dass knapp 90% der nicht-albanischen Bevölkerung aus Kosovo- Metochien bertrieben wurden, waren ebenfalls in solche Geschäfte verwickelt. Einer von ihnen ist Hasim Taci der wohl die nächsten Tage von Merkel, Sarkozy & co. empfanhen wird und Milliarden an Gelden angeblich für den Aufbau kassieren wird.

    Es ist traurig, dass die Politik das heutige Serbien mit dem unter Milosevic gleichsetzt und den Serben ihre Wiege, aber auch die Souverenität genommen hat. Befriedet wird der Balkan keinesweg, der islamische Mob ist am feiern… im Sandzak (liegt sowohl in Serbien als auch Montenegro) wurden schon die ersten Stimmen Laut, dass man sich mehr Autonomie wünscht. Heute Autonomie, morgen unabhängiger Staat.

  17. #18 Fenris,

    dann kommt eine Geberkonferenz, Deutschland fährt den Forschungsetat zurück, um 5 Mrd zu überweisen, wie in Palästina.

    Die Länder müssen die Studiengebühren erhöhen zur Gegenfinanzierung!

    Heute schon sind 50 % aller Kosovaren arbeitslos, wie bei uns.

    Gibt es eigentlich ein Asylrecht, wenn man aus einem Land kommt, das gerade unabhängig wurde?

  18. Hashim Thaçi
    Er ist der erste Premierminister der unabhängigen Republik Kosovo.

    Thaçi war Mitbegründer und Führer der Guerillabewegung UÇK.

    Erste Anschläge und öffentliche Auftritte

    Von 1996 bis Anfang 1998 hat sich die UÇK zu 21 Mordanschlägen bekannt: fünf (serbische) Polizisten, fünf serbische Zivilisten und elf Albaner, die als Kollaborateure bezeichnet wurden. Nach Angaben des serbischen Innenministeriums war sie in dieser Zeit verantwortlich für den Mord von 10 serbischen Polizisten und 24 Zivilisten.

    Zum ersten Mal wurde sie im Mai 1997 in der internationalen Presse erwähnt. Erstmals traten UÇK-Mitglieder öffentlich in Uniform am 28. November 1997 auf beim Begräbnis des Kosovaren Halit Gecaj. Er war bei einem UÇK-Angriff auf eine serbische Polizeistation im Kreuzfeuer ums Leben gekommen. Das Begräbnis fand statt in der Ortschaft Laus/Llaushe in der Großgemeinde Srbica/Skenderaj und wurde von 20.000 Kosovo-Albanern besucht. In dieser Phase ihrer Tätigkeit wurde die UÇK von den Kosovo-Albanern weniger als nationale Armee wahrgenommen, vielmehr als Organisation in der Tradition der baskischen ETA oder der irischen IRA.

    Toll, ein Verbrecher als geachteter Politiker. Die Ernennung von Joschka „Steinewerfer“ Fischer zum Aussenminister hat vorgezeigt wie es geht …

  19. aber wo die jetzt ihre eigene mafiarepublik haben gibt es doch keine abschiebe hindernissse mehr,oder doch?

  20. #18 Fenris && #19 Plondfair

    Diesen Gedanken hatte ich schon mit einkalkuliert.
    Im Falle Palaestina ist die Armut des Volkes von den fuehrenden Papalestinernrigen selbst aus gesteuert…

    Oder kurz mit anderen Worten:
    ,,Animal Farm“!

  21. Der Doppeladler steht glaube ich für die beiden Proffesionen des Landes. Drogen und Menschenhandel.
    Können wir dann jetzt eigentlich das Gesindel das sich bei uns rumtreibt endlich da hin abschieben ? Hätte wenigstens einen kleinen positiven Aspekt !

  22. Mittlerweile kann man als Faustregel sagen, daß bei allem, was die EU verzapft, das Gegenteil das Richtige wäre.

    Dieses ist zwar ein proamerikanischer Blog, aber manchmal bekommt man schon den Eindruck, daß unsere Partner nicht gegen eine gelegentliche Schwächung Europas haben.

  23. #21 Eurabier

    Gibt es eigentlich ein Asylrecht, wenn man aus einem Land kommt, das gerade unabhängig wurde?

    Sollte es das nicht geben schreibt Rot-Grün bestimmt schon an einem Gsetzesentwurf. Jeder eingebürgerter Kosovo-Albaner ist doch ein potentieller Wähler für Rot-Grün.

  24. Hört mal Ihr OPTIMISTEN, meint Ihr wirklich das ganze Desaster wird sich erst ab 2025 oder so abspielen ???

    Seht euch noch mal das Video aus Dänemark an, dann schaut euch mal die aktuelle Verteilung der M´s in Europa an und dankt neu nach 2025 LOL wohl eher 2015 2014 2013….

  25. #21 Eurabier

    Gibt es eigentlich ein Asylrecht, wenn man aus einem Land kommt, das gerade unabhängig wurde?

    Kein Problem, wir nehmen alles. Wenn schon alle Hochqualifizierten (aus verständlichen Gründen) einen großen Bogen um Deutschland machen, müssen wir eben entsprechend mehr muselmanische Subproletarier bei uns aufnehmen (frei nach der Devise: 10 Mohammedaner haben zusammen auch den IQ eines Kernphysikers).

  26. Aber irgendwie gehört alle zum Wirtschaftskreislauf!

    Zwar spart der SPIEGEL die Kosovaren im folgenden Link aus, aber er bennent erstaunlich politisch-inkorrekt die Fakten, guckst Du hier:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,531487,00.html

    KRIMINALITÄT
    Der Stoff, aus dem die Alpträume sind

    Von Ulrike Heitmüller, Berlin

    Drogenhandel in Berlin: Palästinenser, Libanesen und Nordafrikaner sind laut Kriminalstatistik überproportional stark vertreten

    Wer weiterlesen möchte, lasse vorher seinen Blutdruck überprüfen!

  27. Das Land wird sich wirtschaftlich in den nächsten Jahren ruinieren, aber das wird kein Problem sein, da die Saudis und andere islamische Staaten den Kosovo wohl als lieblings-Ziehkind aufnehmen werden und auch die Grünen und Co. werden nach mehr Geld für den armen Kosovo schreien…..

  28. @krishna: sehe ich ganz genauso. jetzt haben die benachteiligten kosovo-albaner endlich ihren staat. fein.
    wir werden noch viel freude haben im kosovo, und viele millionen steuergelder verschicken dorthin.

  29. #30 Idealist

    Seien wir tolerant und helfen wir den europäischen Moslems im Kosovo ihre haßererfüllten Glaubensbrüder zu vertreiben.

    Dann würde ich vorschlagen, daß du mit gutem Beispiel vorangehst und ein paar notleidende Kosovokriminelle bei dir zu Hause aufnimmst.

  30. @comeback: nein, das meine ich nicht. ich bin der meinung, dass es immer schneller und flüssiger abläuft, wie in einer exponentialfunktion. so ist das leben.

  31. #10 Thorkell

    Dein Beitrag könnte von mir sein !!
    Gratulation mein Freund !

    Mir gehts genauso und ich bin entsetzt wie weit die Zerstöung der Serbischen Kulturgüter geht.
    Die schlimmsten Befürchtungen scheinen Wirklichkeit zu werden und wir sollten begreifen, dass WIR es sind die sich dieser Herausforderung stellen müssen, denn in Europa drohen weitere Kosovo’s. Im Sinne unserer Kinder ! Wenn diese Entwicklung Schule macht sieht es nicht gut aus. Ich bete das in nächster Zukunft die ganze Sippe von 68ern aus Medien, Justiz sowie Polik verschwindet damit wir und damit meine ich unsere Lebensart und all die Einwanderer die WIRKLICH eine Bereicherung für uns sind eine Zukunft haben.

    Unsere Medien machen sich so schuldig und merken es nicht einmal. Wo sind denn die Medungen über brennende Klöster ?

    Bin mal gespannt wie es weitergheht.

  32. #29 Plondfair,

    Norwegen will gerade 100.000 Türken einladen.

    Oslo hat 6 mal so viele Vergewaltigungen als New York, obwohl New York 18 mal mehr Einwohner hat.

    Während es bei den New Yorker Opfern keine ethnische Präferenz gibt, sind die Osloerinnen in der Regel autochthon, die Täter Mihigrus, stand mal bei Kewill!

  33. #4 Eurabier schrieb:

    2035 – Die ersten Demonstrationen für die Unabhängigkeit NRWs finden vor der Claudia-Roth-Moschee (dem früheren Kölner Dom) statt.

    Nie im Leben würden die Muselmanen eine Moschee nach einem Ungläubigen nennen. NIE. Noch dazu eine Frau. NIEMALS.
    Wenigstens DER Schmach wird den Deutschen erspart bleiben. Falls das ein Trost ist….

  34. genau sowas steht uns auch bevor
    wir müssen uns jetz dagegen wehren , auf die strassen protestieren und uns mit alle kraft dagen wehren wir können unseren nachfahren doch nicht so eine welt überlassen !!

    wir sind das volk !!!

  35. #11 Jo K.

    Ich gebe dem Land keine vier Jahre, dann ist es wirtschaftlich ruiniert!

    Wenn Du da mal nicht die rechnung ohne die fetten EU-Bonzen und Zuschüsse aus Saudi Arabien machst.

  36. #35 Plondfair

    1. Ich denke, Idealist hat da gewiss ein wenig Ironie mit im Spiel gehabt!

    2. Es heisst nicht ,,Kosovokriminelle“, weil das impliziert, dass jeder Kosovo-Albaner kriminell sei.
    Ich wuerde Dich dringend bitten etwas sachlicher zu schreiben, in etwa so:
    ,,Kosovosozialgeselschaftlichherausgefordete“

    😀

  37. Teile und herrsche … Europa soll geschwächt werden. Die Amis wünschen kein starkes Europa. Dieses Kosovo als unabhängiger Staat ist ein Witz, ein Rückfall in die Kleinstaaterei.
    Das hat mit einer souveränen Nation nichts zu tun.
    Die Fahne ist seltsam. Schwarz auf rot ist nicht nach den Regeln der europäischen Heraldik. Außerdem dachte ich bisher, diese Flagge gehöre zu Serbien.

  38. #38 Eumel (17. Feb 2008 21:42)

    Es gibt Fatima-Moscheen!

    Und bei Claudia Fatima Roth machen die MohammedanerInnen eine Ausnahme! Sie hat zwar KartoffelInnenhintergrund, hat den MohammedanerInnen allerdings viele Opfer bei der Eroberung Europas erspart!

    2050 – Kölner Dom wird Volkan-Beck-Moschee

    Das jedoch wird wohl nicht eintreten, der Imam von Rotterdam sagte 2002, dass Pym Fotruin als Homosexueller weniger wert sei als ein Schwein.

    Volkan Beck in seiner Todessehnsucht beschimpft besorgte Bürger als „islamophobe Wirrköpfe“!

  39. 2.126.708 Einwohner laut Wicki

    naja geht ja so mit 15.000€ pro Jahr und Nase wird es schon gehen….

    In der Summe läppische: 31.900.620.000€
    obwohl
    Bruttoinlandsprodukt: 930 Euro pro Kopf (2003, Angaben der UNMIK), 964 Euro pro Kopf (2004, Angaben der Weltbank), 1.275 Euro pro Kopf (2004, Angaben der EU-Kommission

    naja dann reichen vielleicht auch 2550€ im Jahr Summe 5.316.770.000€.

    Interessant sind auch die klitzekleinen Abweichungen zwischen Weltbank und EU 2004 gerade mal 25%

  40. Und jetzt aber gaanz schnell in die EU !

    Mit diesen Berufskriminellen wird die Aufnahme der Türkei erprobt. Widerstand wird es kaum geben, sind ja nur eine Handvoll…

    Aber was für welche!

  41. In Südafrika war es genauso.
    Die Buren haben das Land aufgebaut.
    Hatten Arbeitsplätze für Mio. aus den umliegenden Ländern.

    Irgenwann bildeten diese Bevölkerungsmäßig die Mehrheit.

    Dann kommt das übliche Gezeter von Unterdrückung und Ausbeutung.

    Interessierte Mächte finanzieren eine revulotionäre Bewegung. Meisten sozialistisch(zu mindestens dem Namen nach, um sich der Hilfe der Linken zu versichern).

    Dann kommen die Gutmenschen aus dem Westen und erzwingen „die Demokratie“.
    Der Führer der „sozialistischen“ Verbrecher wird dann auch noch mit dem Friedensnobelpreis belohnt.

  42. Wenn mich vor zehn Jahren jemand gefragt hat, wer das Gewalt- und Brutalitätsmonopol auf Deutschlands Straßen hat, (die Zeiten ändern sich, insbesondere hinsichtlich der Quantität der Bevölkerungsgruppen), so sagte ich ihm ohne zu zögern:

    Die Kosovo-Albaner.

  43. So zutreffend ich die Deutung der Ereignisse in dem Artikel auch finde, halte ich die vorgeschlagene Strategie „Aufklärung“ für Augenwischerei: Ich glaube nicht, dass eine kritische Masse der Moslems per Aufklärung von Ihrer totalitären Ideologie abzubringen ist.

    Die Feindschaft zum Westen hat etwas mit der eigenen tief verwurzelten kulturellen und ethnischen Identität zu tun und nicht mit Vernunft. Wenn die überwältigend überzeugenden Argumente, die für die westliche Kultur und gegen den Islam sprechen, in der Vergangenheit keine Annäherung bewirkt haben, warum sollten sie es in der Zukunft tun, wo der Westen immer offensichtlicher als der klare Verlierer des Kulturkampfes erscheint ?

    Geschätzte Wahrscheinlichkeit, dass sich – per Aufklärung – der reale Kampf der Kulturen um unser Territorium wie ein böser Traum in Wohlgefallen auflöst: 0%.

    Die haben sich nicht einfach geirrt. Die wissen im Gegensatz zu uns sehr genau, was sie erreichen wollen und heute haben sie einen großen Sieg erlebt. Für den Islam sieht die begonnene Eroberung Europas mehr und mehr wie ein unerwartet glatter Durchmarsch zum Ziel aus. Die wittern Morgenluft und gewinnen immer mehr Anhänger.

    Entweder Europa erkennt die tödliche Bedrohung durch den eingesickerten Feind bald in ihrem ganzen Ausmaß und kämpft mit aller Entschlossenheit und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln um seine Existenz oder wir haben bald keine Chance mehr, uns zu behaupten und unsere Kultur erlebt nach 500 Jahren Blüte ihren überraschenden Totalabsturz in Rekordzeit.

  44. Sensation:

    Ströbele für massenhafte Ausweisung von Kosovo-Albanern:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/hans_christian_stroebele-650-5853.html

    Sehr geehrter Herr .

    Zu konkreten Fällen kann ich nur Stellung nehmen, wenn ich sie genau kenne.

    Aber grundsätzlich gilt, daß ein Recht auf Asyl in Deutschland nur und nur solange besteht, wie Asylgründe der Verfolgung im Herkunftsland vorliegen. Wenn also keine politische Verfolgung mehr zu befürchten ist, ist ein Asylgrund nicht mehr gegeben.

    Es kommt aber jeweils entscheidend auf die Umstände des Einzelfalles an, die Außenstehende meist nicht ausreichend beurteilen können.

    Mit freundlichem Gruß
    Ströbele

    Und die Palästinenser?

  45. #47 Eurabier (17. Feb 2008 21:49)

    KartoffelInnenhintergrund

    Ich liebe die Eurabier’schen Wortkreationen !

    :-))

  46. Sehr guter und informativer Artikel über den aktuellen Eroberungsfeldzug-
    Es muss, wie schon angedeutet eine Geberkonferenz eiberufen werden….

    Zitat: Nach Angaben der Weltbank leben 37 % der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze (Einkommen unter 1,37 Euro pro Tag und Erwachsener) 15 % unterhalb der Grenze extremer Armut (Einkommen unter 0,93 Euro pro Tag und Erwachsener).

    Das sind schon mal über die Hälfte der Einwohner. Wundert einen ja nicht mehr.

  47. #55 Astral Joe (17. Feb 2008 21:58)

    Besonders gut gefällt es mir, wenn ich den einen oder anderen Begriff später in einem MSM-Artikel finde, dann ist der Begriff etabliert und ein Beweis, dass die MSM PI lesen!

  48. Ein trauriger Tage für Europa und gewiss eine Keimzelle künftiger Konflike, nicht nur für die Region.

  49. #44 Jo K.

    Ich wuerde Dich dringend bitten etwas sachlicher zu schreiben, in etwa so:
    ,,Kosovosozialgeselschaftlichherausgefordete”

    Das kann ich nicht einmal schreiben, geschweige denn aussprechen. 😉

  50. Luke hat Recht. Bei der Abspaltung des Kosovo hat geht es weniger bis gar nicht um religiöse Gründe, sondern um Nationalismus unvorstellbar übler Art. Gut recherchieren tut die Eussner nicht. Es sei denn man versteht darunter einseitiges recherchieren, mit der 100%tigen Reproduktion serbischer Propaganda als Resultat. Das kann ja jeder. Den serbischen Schuh würde ich mir jedenfalls nicht anziehen.

    Leute passt auf, dass ihr nicht Opfer eines grob vereinfachten Weltbildes werdet. Die Probleme der Welt reduzieren sich nicht auf Islam und Nicht-Islam. Da ist noch weitaus mehr. So auch die serbischen Kriegsverbrechen.

  51. @17 luke, du hast recht. initiatoren diverser verbrechen gegen die menschlichkeit sind die serben und ihr führer milosovice gewesen. allerdings ist er in den haag vergammelt, weil die un eingeschritten ist. ob das im momentanen fallbsp kosovo passiert, ist allerdings mehr als fragwürdig. es ist ganz klar zu sehen, dass der islam von westlichen politheinis bevorzugt wird, aus welchen krankhaften gründen auch immer.

  52. ps: ich finde es einfach traurig und niveaulos, dass man den serben nun, da sich die verhältnisse um 180 grad gedreht haben, nicht denselben schutz zukommen lässt, den man seinerzeit den albanern gegeben hat. denkt was ihr wollt, aber diese entwicklung ist gelinde ausgedrückt sch**** für uns.

  53. Man kann davon ausgehen, dass ohne UNabhängigkeit noch mehr Kosovaren nach Mitteleuropa wollen. Das kann man doch nicht wollen.
    Wieweit ist eigentlich Albanien mit der Einführung der Scharia? Nicht sehr weit, so weit ich weiß, die haben andere Probleme. Auch eher moslemischer Hintergrund.
    Also keine Zwangsläufigkeit an die Wand malen.
    Off topic: Sozialismus hatte doch was Gutes, dort, wo er geherrscht hat, sind die Leute für religiöse Wahnvorstellungen weniger empfänglich, oder?
    #61, so isset. Auch wenn der Islam eine sehr unerfreuliche Erscheinung ist, ist die Welt doch noch einen recht deutlichen Ticker komplexer.

  54. @rebaseissue
    Nun, konkrete Machtansprüche und Religion schließen sich ja wirklich nicht aus.
    Aber Religion im Balkankonflikt als wichtigen/ evtl. DEN wichtigsten Faktor auszuschließen ist doch völlig falsch.
    Warum werden denn gezielt Kirchen/Klöster angesteckt ?
    Wenige Kilometer weiter ist es natürlich noch deutlicher: denn was bitte definiert einen Bosnier, wenn nicht der muslimische Glaube?? Keine eigene Sprache, keine eigene Ethnie- allein der muslimische Glaube ist DAS Merkmal.
    Musst Du mir übrigens nicht glauben, lies einfach Peter Scholl-Latour…

    Ungeachtet aller moralischen oder sonstigen Bedenken ist übrigens realpolitisch die Entstehung eines muslimischen Staates eine Katastrophe. Man darf gespannt sein, wann die Albaner in Mazedonien ihr „Selbstbestimmungsrecht“ wahrnehmen…

  55. #62 rebaseissue
    Wenn die KFOR nicht da wäre, hätten die Albaner mit den Restserben inzwischen kurzen Prozess gemacht. Keiner bestreitet, dass die Serben in den 90er Jahren übelste Kriegverbrechen begangen haben, vor allem in Bosnien (die Kroaten und die Moslems allerdings auch). Aber da können die zivilen Serben im Kosovo herzlich wenig für. Ansonsten ist die formale Anerkennung der demographischen Eroberung im Kosovo eine Einladung und zukünftige Legitimation für die westeuropäischen Moslems, jetzt noch entschlossener diesem Vorbild nachzueifern.

  56. Heftig.

    Was hat die NATO bloß angerichtet?

    Die UNO lacht sich tot, da sie es genauso vorhatte, aber die NATO jetzt den schwarzen Peter hat.

    Es ist schon recht verwirrend, warum wir uns dem Islam anbiedern, ich sehe darin keinen Sinn.

    Ich glaube sogar, dass die Moslems selber verwirrt sind, warum wir uns so demuetig verhalten, aber sie nehmen diese Demutsgesten natürlich gerne mit, ist ja fuer Lau.

  57. Wäre ja schon eher erträglich, wenn wenigstens das „von Saudi Arabien finanziert“ stimmen würde. Leider bezahlen die Saudis nur Moscheen und Extremisten, für den „Rest“ kommen wir bzw. die EU doch gerne auf.

    Großzügige Waffenhilfe an Serbien und ansonsten raushalten wäre die für Europa günstigere Lösung gewesen.

  58. Der Ursprung des Balkankonflikts liegt im frühen 19. Jahrhundert, als Russland mit „jugoslawien“ (Serbien/Montenegro und Rumänien) gegen die Türken kämpften. Damals besetzte das Osmanische Reich den Balkan und zwang die dortige Bevölkerung den Islamischen Glaube auf. Dann gingen die Konflikte weiter und weiter. Moslems bringen Christen um, Christen Moslems etc….
    Wir müssen aus dem ganzen etwas positives ziehen und ich hoffe dass wir endlich viele Kosovo Flüchtlinge in Ihr eigenes neues Land, den Kosovo abschieben können. Das wäre fantastisch…

  59. AAAARRRRGGGGHHH!!
    @PI
    Wie ich sehe, sind bei dem alten Artikel SÄMTLICHE Kommentare verschwunden!!!!!!!!!!

    Passiert das bei ALLEN Artikeln nach einer gewissen Zeit???

  60. Gut, und was machen wir? Wir schreiben uns die Finger wund. Wann organisieren wir über/mit PI denn Protestveranstaltungen? Ich sehe das noch nicht.

    Gegenüber den gut organisierten islamischen Gruppen sind wir ein zahnloser Tiger.

    Schade!!!!!

  61. OT: Wenn es um Bildung geht, sind die Kulturbereicherer mit Feuereifer bei der Sache:

    Die dänische Polizei hat wegen der anhaltenden Krawalle am Wochenende mehr als 60 Personen zeitweise festgenommen. In der Nacht zum Sonntag gingen in vor allem von Einwanderern bewohnten Stadtteilen erneut Mülleimer, Autos, aber auch zehn Gebäude, in Flammen auf. Fünf Schulen brannten, landesweit meldeten die Behörden 93 kleinere Feuer. Die von Jugendlichen angezettelten Ausschreitungen dauerten damit bereits die siebte Nacht in Folge an.

    http://fact-fiction.net/

  62. Mussten die Präsidentschaftswahlen in Serbien ausgerechnet vor der Unabhängigkeitserklärung erfolgen?

    Was will jetzt Tadic machen? Den Pro Europa Kurs weiterverfolgen obwohl gerade diese EU hinter den Kosovo-Albanern steht?

    Wie sollen Mladic und Karadzic unter diesen Umständen noch ausgewiesen werden?

    Was wird das für Mazedonien und Bosnien-Herzegowina konkret bedeuten?

    Wird die NATO wieder Belgrad bombardieren wenn die Serben militärisch ihre serbischen Enklaven schützen werden im Kosovo?

    Stehen wir vor einem Domino Effekt wegen den Kurden, Basken, Nordiren und den ungarischen Minderheiten?

    Heute war ein schwarzer Tag für den Frieden im Balkan!!

  63. @#13Lican: Sicher haben die Serben zwischen 1991-1995 sehr viele Verbrechen unter Slobo begangen, das streitet keiner ab. Ob es nun die Vertreibung der Krajina- Kroaten, die Massaker in Vukovar oder das Massaker in Srebrenica war, das wird nie vergessen werden. Aber Serbien hat sich politisch gewandelt und dass man diesem Serbien nicht die Chance gegegeben hat (das KosMet ist ja seit 1999 unter UN Verwaltung) sein eigenes Gebiet zu verwalten ist meiner Meinung nach nicht rechtens. Und wenn Du siehst, wer dort an der Macht ist, wie der Staat funktioniert. Sollte so etwas mit der Unabhängigkeit belohnt werden?
    Man darf die Situation im KosMet nicht mit der in Kroatien oder Slowenien gleichsetzen, was die europäischen Politiker tun, denn die Umstände, sowohl geschichtlich als auch politisch sind vollkommen anders.

    Serbien wurde die Souveränität über sein EIGENES Gebiet genommen und die Folgen dessen sind noch nicht abzusehen.

    Was die Islamisierung angeht, hier ein kleiner Vorgeschmack über die Wahhabiten, die sich im Süden Serbiens aber auch im KosMet schon sehr wohl fühlen

    http://religion.orf.at/projekt03/news/0702/ne070221_kosovo.htm

    http://balkanblog.org/2007/03/18/serbien-sichergestelltes-waffenarsenal-gehorte-wahhabiten/

  64. OT
    Entschuldigt wenn ich mal für ein privates Problem mich melde.
    Ich hatte letzte Woche Probleme PI zu erreichen.
    Mo,Di,Mi Pi nicht erreicht.Donnerstag ging es wieder.Seit Freitag nicht mehr.Ich muss dazu sagen,dass meine Lebenssituation mich zwingt UMTS zu verwenden.Habe als Anbieter E-Plus.
    Den Ausfall Mo-Mi hatte ich auf den Serverumbau bei PI geschoben.Ich war dann sauer weil es Freitag wieder nicht funktionierte,mir fiel aber auf ,dass ich am Do Kommentare gelesen hatte die zu einer Zeit abgegeben wurden in der ich PI nicht erreichte.Also Freitag dann jemanden angerufen und gebeten mal auf die Seite zu gehen.War Festnetz und funktionierte.Wieso bei mir nicht?Dann alle Sicherungseinstellungen heruntergefahren,Ergebniss geht nicht.Krempel zusammengepackt und zu einem Computerguru gefahren.Da kam ich mit meinen Einstellungen über sein Lan ohne Probleme auf PI.Also direkt in die Nähe eines Sendemastes gefahren,ausreichende Feldstärke wurde angezeigt.Es geht nicht.Nach einer Stunde mit testen verschiedenster Einstellungen abgebrochen.Zu Hause dann (Anbieterwechsel war sowieso geplant) das neue Zeug installiert vom neuen Anbieter,PI sofort erreicht.Das war Freitag.Letzter Versuch PI über E-Plus zu erreichen war heute gegen 22.12 Uhr-geht nicht.Kann mir das jemand erklären?????
    Über Hinweise warum man PI nicht über E-Plus erreichen kann aber über andere UMTS-Anbieter.
    PI-news.de und Acht Schwerter sind erreichbar aber beim klicken auf die Links von PI kommt nur die Fehlermeldung.

  65. Erlebnisbericht aus Basel.

    Nähere mich gegen 16,50 dem Aeschenplatz. Lautes Gehupe. Schon wieder eine große Hochzeit, denke ich.

    17,10 überquere ich den Rhein (Wettsteinbrücke). Sie ist voll von Autos, völlig unnormal für die Zeit. Lauter rote Fahnen aus Autos. Bange Frage: Kommunistengesindel? Näheres Hinsehen zeigt schwarzen Adler vor rotem Hintergrund. In den Autos die Gesichter von Qualitäts-Neuschweizern. Nicht zehn, hunderte! Der Verkehr stockt.

    18,30 ein Gang durch die Altstadt. Reste der Basler Fasnacht verlieren sich in den Gassen. Viel mächtiger die Gruppen rot-fahnen-schwenkender Albaner. Sie versammeln sich auf dem Marktplatz und wiegen die Hüften zu balkanischen Melodien.

    Das war wieder ein schöner Besuch in der Schweiz. Dort kann man nur SP wählen!

  66. #81 Smakager

    Serbien wird militärisch kaum etwas machen können, das Waffemarsenal ist nicht mehr so vollgestopft, wie es unter Milosevic der Fall war. Und schau Dir mal an, wer da auf die Straßen geht: wildgewordene Hooligans, die ein Frustventil suchen, sonst niemand. In den 1990er Jahren sah das noch alles anders aus…
    http://www.youtube.com/watch?v=b9jZ01GUD

    Die Zeiten, in der die Massen für den Krieg mobilisiert werden konnten sind auch in Serbien vorbei. Man ist lethargisch geworden und fühlt sich ohnmächtig, man weiß um die Unfähigkeit Tadics und Kostunicas und hofft auf Russland. Aber was können die machen?

  67. Ist doch toll, dass der Kosovo jetzt unabhängig ist. Dann können ja endlich alle Albaner ausgewiesen werden.

  68. 84#

    Ja wie isch das gange, in Basel isch d Fasnacht durch das Gehupe vo de Kosovo-Albaner durenand bracht worde!?

    83#

    Das wird kaum an PI News liegen, bei mir streikt Mozilla auch ab und zu…

    Nur ein Neustart des Computers bringt Besserung.

  69. Die Bericherstattung in diesem Beitrag ist mir zu einseitig.
    Schließlich waren die Serben die größten
    Schlächter und ethnischen Säuberer nach dem Zusammenbruch von Ex- Jugoslawien.
    In der Reihenfolge Kroatien,(slowenien,schnell vorbei)Bosnien-Herzegowina und Kosowo haben sie gewütet und gemordet.Und sie hatten das Militär hinter sich.Gangster wie Milosovic.
    Und schon 1992 hatte ich mir gewünscht, dass
    EU oder Nato hier eingreift.
    Aber sie konnten 9 Jahre weiter wüten.
    Und jetzt sollen sie die Guten sein? nur weil
    Moslems im Kosowo leben?
    Ich hab ein gutes Gedächtniss.

  70. 85#

    Im Moment stehen die Serben noch zu sehr unter Schock und haben das Gefühl das sei wohl nur ein schlechter Scherz.

    Nach und nach wird das Land von den EU Ländern offiziell anerkannt werden.

    Boris Tadic ist politisch liquidiert bzw. man könnte sagen dass die EU ihn ins Gesicht gespuckt hat. Kein Zufall, dass Kostunica das heutige Statement abgeliefert hat.

    Bald sind Parlamentswahlen wo Nikolic haushoch gewinnen wird.

    Bald könnte es erste Massaker gegen die Serben geben im Norden des Landes und die NATO wird ihre Abwehrraketen in Polen aufstellen.

    Was können die Russen schon machen? Naja, wenn dort ein Verrückter an der Macht wäre könnte er sein atomares Potenzial in die Waagschale werfen.

    In Russland und Serbien sind zum guten Glück besonnene Politiker an die Macht doch man sollte sie nicht weiter unnötig demütigen denn sonst könnte es wirklich mal knallen!

  71. Tja, und die Bundesregierung und die US-Regierung haben Serbien bombadiert.

    Wir müssen auch damit rechnen, dass die Türken bald damit beginnen werden Teile von Deutschland für unabhängig zu erklären. Die Bundesregierung wird dann auch nicht groß was sagen können, denn im Kosovo waren sie ja auch auf der Seite der demografschen Eroberer.

    Und falls wir uns wehren würden, würden mit Sicherheit die Türkei und ihr Verbündeter die USA etwas dagegen haben!

  72. @survivor
    Relativiert / rechtfertigt das die albanischen Gräueltaten??

    Moralisch kommt man auf dem Balkan wohl nicht weit.
    Und der sog. Hufeisenplan und Fischers „Auschwitz“-Vergleich waren solch dummdreiste Lügen, dass ich mich heute noch schäme, drauf reingefallen zu sein 🙁

  73. Vielleicht denken mal so langsam manche über ihren bedingungslosen Pro-Amerikanismus (=Pro Bush) nach.

  74. #95 D Mark

    Wir müssen auch damit rechnen, dass die Türken bald damit beginnen werden Teile von Deutschland für unabhängig zu erklären.

    Bedeutet „unabhängig“ auch, daß die Türkei für ihre dort lebenden Landsleute finanziell aufkommt?

  75. Meyers Konversations-Lexikon von 1909(!):

    Kosovo (Kossovo,)seit 1878 bestehendes türk. Wilajet, das nördlich an Bulgarien, Serbien, Bosnien und Montenegro grenzt [Anm.: entspricht nicht den heutigen Grenzen] und die Sanschals (Liwas) Üsküb, Prizren, Prischtina, Ipek und das von Österreich okkupierte Sandschak Plevlje umfaßt, d.h. Teile der früheren Provinz Bosnien, Donau-Wilajet, Skutari und Saloniki. Hauptstadt ist Üsküb oder Skoplje. K. hat 32,000 qkm (597,5 QM) Fläche, wovon 7350 qkm auf das Okkupationsgebiet entfallen und 1,038,100 Einw. (31 auf 1 qkm), darunter 89,350 Türken, 265,000 christliche und mohammedanische Bulgaren, 113,000 Serben, 428,000 überwiegend mohammedanische Albanesen, 10,000 Zigeuner, mehrere hundert Tscherkessenfamilien und Juden (Spaniolen). Vgl. Ippen, Novibazar und Kossovo (Wien 1892); Östreich [sic], Reiseeindrücke aus dem Vilajet K. (das. 1899).

    Vielleicht kann das jemand brauchen zur historischen Einordnung.

  76. # 4

    Vielleicht noch übertrieben, was Du aber angesprochen hast, dass fiel mir vor einiger Zeit selbst auf, F,GB sind Atommächte, und gerade diese beiden Länder werden wohl in den nächsten 10, 20 Jahren eine moslemische Mehrheit haben, dass heisst, es ist sehr wahrscheinlich, dass dann der jeweilige Staatspräsident, Minister usw. auch moslmime seien werden, d.h. sie haben dann, neben Pakistan und vielleicht Iran auch Atomwaffen in Europa, der grösste Alptraum, den man sich denken kann.

  77. #99 Plondfair

    Bedeutet “unabhängig” auch, daß die Türkei für ihre dort lebenden Landsleute finanziell aufkommt?

    Mit Sicherheit nicht. Die Palästinenser wollen ja auch einen unabhängigen Staat, aber so stolz und unabhängig, dass man auf Zahlungen der EU verzichtet, will man dann doch nicht sein.
    Mit dem Kosovo wird es vermutlich ähnlich laufen.

  78. #9

    Ganz genau, die Moslems haben doch Oberwasser, warum sollen sie sich ändern, sie wähnen sich doch auf der Seite der Sieger.

    Und die EU ist keineswegs kurzsichtig oder überrascht, die islamisierung Europas ist doch gerade das, was sie wollen.

  79. Kosovo – Der neue Tummelplatz für Islamisten

    Fast 95% der Kosovo-Albaner sind Moslems. Circa 50% der Bevölkerung sind arbeitslos, davon der größte Teil junge Leute. Also, der ideale Tummelplatz für Islamisten. Wenn die ersten Bomben hochgehen in Form von Selbstmord-Attentäter, ja dann werden sich die Eurpäer und Amerikaner noch fragen lassen müssen, ob der Schritt zu Unabhängigkeit des Kosovo, eine richtige Entscheidung gewesen ist. Serbien und Russland werden dabei helfen. Afghanistan – läßt da ganz schön grüßen.

  80. Nicht jammern Leute.

    Kosovo ist unser Präzedensfall.
    Dort ist es zu spät.

    Seien wir gewarnt auf das es uns nicht genauso ergehe.

  81. #88 Smakager
    Ich weiß nicht wieviel Neustarts ich gemacht habe,aber daran liegt es ganz bestimmt nicht.
    Ich würde bloß gerne jemanden finden der mal über Eplus PI aufruft und mir sagt ob es geht.

  82. #103 Smakager
    Mit Sicherheit nicht, und Hillary und Barack wohl auch nicht!

    Das Pro-Amerika = Pro-Bush war darauf bezogen, dass dies viele hier gleich setzen. In dieser Frage würde es aber keine Rolle spielen ob Reps oder Demokraten. Da wäre den USA die türkische Mehrheit wichtiger als die deutsche. Es gibt vermutlich jetzt schon mehr Türken als Deutsche!

  83. #106 kulturelle eiszeit
    Wir werden da genauso wenig eine Chance haben, wie die Serben im Kosovo. Notfalls wird die Nato noch ein paar Bomben (oder Truppen) auf (zu) uns schicken.

  84. @3
    Ein Eroberer, der sich in Erkenntnis des von ihm verursachten Unrechts zurückzieht wäre das gleiche, wie der zum Vegetarier umerzogene Hai aus „Findet Nemo“.

  85. Den Kosovo als Maßstab für die Islamisierung Europas heranzuziehen ist unbestritten möglich aber unscharf, die Islamisierung im Kosovo oder Albanien war und ist Thema seit der Islamisierung des Balkans durch die Osmanen und deren Unkulturfolger.

    Das dies nun in eine staatliche Form gegossen scheint ist mal wieder ein Beispiel für die Affinität von krimineller Energie und der Ideologie der Unterwerfung, die nun wahabitisch finanziert ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht zu haben scheint.
    Außerdem waren und sind noch viele Landstriche des ehemaligen Jugoslawiens ebenfalls islamisch geprägt, und dies schon seit Jahrhunderten. Die Gründe hierfür sind osmanischen Ursprungs, deren Einzugsgebiet ging noch weiter in Richtung Westen und wurde in Polen und Österreich gestoppt.

    Problem heute ist die nicht mehr zu differenzierende Vielstaaterei des ehemaligen Jugoslawiens, aus dem sich die EU bis zum Eintritt der Nato weitestgehend herausgehalten hatte.

    Die serbischen und bosnischen Gräueltaten des Jugoslawienkrieges sind eine Folge von jahrhundertelangen Auseinandersetzungen auf dem Balkan, die schließlich nach dem Zerfall der jugoslawischen Republik ihren bedauerlichen Höhepunkt erreichten.

    Die Abspaltung des Kosovo ist eine zwangsläufige Folge der Appeasementpolitik der Europäer gegenüber allen islamischen Bestrebungen in Europa Brückenköpfe zu bilden, sie hatten es mehrfach in der Hand diesem Islamisierungprojekt entgegen zu wirken, das Ergebnis ist seit heute bekannt.

    Die zusätzlichen höchstkriminellen Energien der jetzigen Machthaber des vermeintlich befreiten Kosovo, werden der dortigen Bevölkerung noch sehr bittere Stunden bescheren.

    Diese dann zu finanzieren kann Aufgabe der Europäer werden, allerdings wird die Halbwertzeit des Staates Kosovo unter 10 Jahren liegen, weiter viele Menschenleben kosten und uns wiederum eine Welle von Drittweltkriminellen offerieren, die weiter das Staatengebilde Europas destabilisieren werden.
    Dem zurzeit etwas entgegen zu setzen sind wir nicht in der Lage…..

  86. @ #97

    ich bin zwar nicht survivor, aber ich antworte einfach mal. Es geht hier nicht um die Relatvierung von Greultaten, sondern um die Erklärung der Gründe für die Abspaltung.
    wie schon ein vorredner bemerkt hat, tritt die Rolle der Serben unter Milosovic in der Diskussion hier in den Hintergrund…da hätte ich auch keine Lust in diesem Staat zu bleiben, gleich ob sich die Zustände geändert haben, geschweige denn, dass ich mich damit identifizieren könnte ( zumal erst 9 Jahre danach). Dass damit auch ein schwieriger Präzedenzfall geschaffen wird steht außer Frage.
    Aber nicht alle Problem dieser Welt lassen sich auf den Kampf „Islam gegen die westliche Welt“ herunterbrechen.

  87. Ich hoffe, dass die Russen eine 100 MT H-Bombe auf dem Amselfeld züenden werden.

    Ich verstehe es einfach nicht, warum wir uns so demuetig dem Islam ggüber verhalten.

    Warum?

    Verwirrend.

  88. Jahr 2017

    Die parlamentarische Monarchie Königreich Bayern gibt in einer Regierungserklärung, die vom Monarch und vom Regierungschef unterzeichnet worden sind, bekannt, dass sie sich aus dem Staatsgebilde der IDR (Islamische Republik Deutschland) abspalten wird.

    Das KB appeliert an die USEU,USA sowie die UN, diese
    Entscheidung, die das Ergebnis eines vorangegangen Memorendums ist zu aktzeptieren.

    Um 00:00 h werden die Grenzen geschlossen und die Visa-Pflicht für alle Staatsangehörigen umliegender Staaten in Kraft gesetzt.

    Damit hat ein sich über längere Zeit abzeichender Prozeß seinen Abschluß gefunden………..

    Ich wäre bei der Grenzverteidung dabei, damit habe ich Erfahrung…

  89. Moment, Moment. Ich erinnere mich, daß die Serben da allerhand Verbrechen begangen haben und die Nato einschreiten mußte, um die Nicht-Serben vor den Serben zu schützen.
    Das hier halte ich für geschichtsverfälschend.
    Sind jetzt plötzlich die Kriegsverbrecher, nämlich die Serben, die armen Opfer?
    Man kann nicht immer alles in den einen anti-islamischen Topf schmeißen, wie es einem paßt.

  90. Wenn man sich einmal diese Fakten sachlich überlegt, dann müßte man sofort sofort heute alle erdenkliche Maßnahmen gegen die demographische Eroberung ergreifen.

  91. #106 kulturelle eiszeit

    da kannst du deinen hintern drauf verwetten.
    das dumme ist nur das die musels alle schon bewaffnet sind und ich mein damit keine messerchen.
    der durchschnittsdeutsche dürfte da weniger gut gerüstet sein.

  92. An diesem Punkt sollte PI die Notbremse ziehen. Der Kososvo ist ein ganz anderer Fall. Das hat nichts mit Islam zu tun.
    Mit so einem Beitrag verläßt PI seine Mission und wird zu einer anti-islamischen Propaganda-Maschine, der alles in den Kram paßt, das irgendwie nach bösem Islam aussieht oder so geschminkt werden kann.

  93. #100 D Mark

    Von was träumst Du nachts?

    Das verrate ich dir bestimmt nicht. Aber ich gebe dir einen Tip: von Moslems bestimmt nicht. 😉

  94. #120 Julkorn (17. Feb 2008 23:52)

    was redest du da?
    keiner hat vergessen was die serben damals verbrochen haben.
    nicht nur das lesen was dir ins konzept passt,auch den rest der beiträge.

  95. @#117 Julkorn

    Was denn, serbische Verbrechen? Ach, das waren doch alles nur Lügen der Mainstream-Medien. Außerdem hatten die Serben ja wohl jedes Recht der Welt, die „demografischen Eroberer“ wieder zu vertreiben…
    /Sarkasmus

  96. #120 Julkorn

    An diesem Punkt sollte PI die Notbremse ziehen. Der Kososvo ist ein ganz anderer Fall. Das hat nichts mit Islam zu tun.

    Wie kommst du denn auf das schmale Brett? Das Amselfeld (= Kosovo) war serbisches Kernland, bis die muselmanischen Albaner sich dort eingenistet und durch ihre extrem hohe Vermehrungsrate die Serben aus ihrem eigenen Land verdrängt haben.

    Etwaige Ähnlichkeiten mit dem Vorgehen der Muselmanen in anderen europäischen Ländern sind natürlich rein zufällig und haben überhauptnichts mit dem Islam zu tun.

  97. #120

    Die Zeiten haben sich gewandelt, ich habe schon etliche Zeitungsartikel im Net gelesen, dass man damit den Versöhnungskurs der Serben nicht würdigt.

    Bald wird Mazedonien unter Druck kommen obwohl die Mazedonier den Albanern nie etwas angetan haben.

    Wieso dieses Kosovo regelrecht gehätschelt wird ist ein Rätsel. In der Schweiz zum Beispiel sind es meistens Kosovo-Albaner die Drogen importieren, in den Schulen fallen sie mit Gewalttaten auf.

    Den Serben bleibt noch die Hoffnung den Norden des Kosovo militärisch zu erobern dort wo die serbischen Minderheiten leben.

    Die NATO würde kaum nochmals Belgrad bombardieren sonst stehen wir unverhofft vor einer zweiten Kuba Krise!!

  98. #117 Julkorn
    (Alles in den anti-islamischen Topf) Tut auch keiner. Der Kosovo ist allerdings genau wie der Libanon ein Paradebeispiel dafür, wie islamische Minderheiten sich als abgetrennte Parallelgesellchaften in fremder Umgebung behaupten, bis sie durch hohe Geburtenraten die nötige Stärke haben, um den Laden ganz zu übernehmen.
    Völlig unabhängig von den Verbrechen der Serben in den 90er Jahren: Ich will nicht wissen, was die Minderheits-Serben vor 1999 im Kosovo alles „aushalten mussten“. Was sie danach erdulden mussten, sah man ja ab und zu in den Medien (über 100 Kirchen/Klöster vernichtet, eine albanische „Kristallnacht“ mit 19 Toten usw.).

  99. #117 Mistkerl

    Ich hoffe, dass die Russen eine 100 MT H-Bombe auf dem Amselfeld züenden werden.

    Ich verstehe es einfach nicht, warum wir uns so demuetig dem Islam ggüber verhalten.

    Weil die Speichellecker in Brüssel es gar nicht abwarten können, Europa in „Eurabien“ umzuwandeln? Aber 100 MT ist vielleicht doch etwas viel, da würden wahrscheinlich noch bei dir zu Hause die Bilder von der Wand fallen.

  100. @Julkorn

    Der Kososvo ist ein ganz anderer Fall.Das hat nichts mit Islam zu tun .

    Hmmm- ich kann mir nicht helfen- aber das habe ich irgendwie schon mal gehört…..

  101. @Julkorn
    Ich glaube, da liegst Du ganz falsch und liegst der Prokriegspropaganda von damals auf. Serbien hat nie ganz so schlimme Dinge angestellt, wie das teils in den Medien dargestellt war, z.B. das berühmte Lagerbild ist als Fake entlarvt, wo der Zaun gar nicht rumgeht und so weiter (ein Krieg vorher aber immer noch passend). Letztlich haben sich Fischer, Clinton und Co auf die Seite von Freiheitskämpfern gestellt, die eher den Begriff Terroristen verdient haben, da sie gezielt gegen alle andere Bevölkerungsminderheiten vorgegangen sind. Ergebnis, die Terroristen haben dann gewonnen. Möglicherweise hat man das gemacht, um Russland eines auszuwischen, wer weiss…

    Kurz, es hat nicht eine Seite einseitig Dreck am stecken und wer das glaubt, der ist naiv, v.a. wenn er übersieht, wer die andere angeblich gute ist…. ja, ich war damals auch naiv und bin auf Fischer und Co reingefallen… Schande über mich…

  102. Die Serben wurden also nach allen Regeln der Kunst über den Tisch gezogen.

    Putin sollte dies eigentlich Angst machen, der ukrainische Präsident wird also auch auf die amerikanische und europäische Stärke aufbauen können.

    Der Affront geht immer weiter, Putin wird jetzt bedingungslos den Iran unterstützen (ja die Weltpolitik ist der reinste Intrigantenstadel) mit Waffen und zuerst seine wirtschaftliche Waffe einsetzen (Erdgas).

    Niemand hat erwartet, dass die serbischen Truppen militärisch eingreifen würden, denn sie können ja auch auf Zeit spielen.

    Sie müssen den Norden des Landes in ihrem Staatsgebiet einverleiben und zwar mit einem Paukenschlag…

  103. #46
    Zigarrenraucher

    Die „offizielle“ Kosovo-fahne ist blau mit einem gelben Stück Kosovo drin und 6 Sternen rechts oben.

    Die Verfassung des Kosovo wurde im US-State Departement ausgearbeitet. Bei den Feierlichkeiten heute Abend waren auffallend viele US-Fahnen dabei und gut die Hälfte der Plakate auf Englisch. Wahrscheinlich haben die die Kulisse gleich von der letzten PR-Aktion aus Tiflis mitgebracht. Da herrscht ja auch ein US-gedopter „Demokrat“.

    Die US-Politik ist heute weiter als je zuvor von den amerikanischen Freiheitsidealen entfernt.
    Es ist eine Schande. Washington und Lincoln dürften im Grabe rotieren.

    Wir können unserer Regierung zu einem neuen Pulverfaß in Europa gratulieren.
    Ich bekunde hiermit als einzigem EU-Politiker Vaclav Klaus den Respekt, die Lage richtig einzuschätzen.

  104. #138 Smakager

    Der Affront geht immer weiter, Putin wird jetzt bedingungslos den Iran unterstützen (ja die Weltpolitik ist der reinste Intrigantenstadel) mit Waffen und zuerst seine wirtschaftliche Waffe einsetzen (Erdgas).

    Das könnte auch andersherum laufen: Serbien (unterstützt durch Rußland) darf mit stillschweigender Billigung der USA im Kosovo aufräumen, dafür steht Rußland einer Aktion der USA und Israels gegen den Iran nicht im Weg. Reine Verhandlungssache.

  105. #140

    An Plondfair@

    Das scheint mir sehr unrealistisch selbst wenn Taiwan sich unabhängig erklären würde würde keine chinesische Armee am nächsten Tag eingreifen.

    Es wird jetzt hinter den Kulissen gemauschelt und mit den Muskeln gespielt.

    Das wahrscheinlichste Szenario wird die Vertreibung der Serben aus dem Norden des Landes sein und die iranische Atombombe…

    Entschuldige meinen realistischen Pessimismus!! 🙁

  106. #137 nachtmensch

    „Ich glaube, da liegst Du ganz falsch und liegst der Prokriegspropaganda von damals auf. Serbien hat nie ganz so schlimme Dinge angestellt, wie das teils in den Medien dargestellt war,…

    Das ist pure Geschichtsverfälschung.
    Laßt das Thema endlich fallen.!!

  107. Wenn Deutschland die ca. 100Mrd.€(gehe von viel mehr aus) pro Jahr, die uns die ausländischen Sozialschmarotzer, die Sozio-Therapeuthische und Resozialisierungsindustrie kosten in Infrastruktur, Bildung, Wissenschaft, Polizei und Bundeswehr investieren würde, wären wir der erfolgreichste Staat dieser Erde.

    Es müßte dann auch nicht verfassungswidrig der Geheimdienst zur Jagd auf Steuersünder eingesetzt werden, da man da die Steuern senken könnte.

  108. #142 survivor

    Das ist pure Geschichtsverfälschung.
    Laßt das Thema endlich fallen.!!

    Ob es dir gefällt oder nicht: die Mohammedaner sind nur in den seltensten Fällen die armen Opfer, als die sie sich selbst immer darstellen.

  109. Im Bürgerkrieg wurden schreckliche Verbrechen verübt.
    Nun sitzen die Albaner in einem eigenen Staat, der ethnisch größtenteils von den Serben gesäubert wurde (unter Massakern und dank der Nato, soviel zur Moral), daher zu fast 100% muslimisch ist und – wenn man die Entwicklung in Bosnien sieht- bald ein weiterer Hort der islamischen Intoleranz und des Fanatismus werden wird.
    Wie dieses Ergebnis „nichts mit dem Islam“ zu tun haben soll, weiß ich nicht, habe wahrscheinlich zu wenig Julkorn gekippt (man verzeihe mir das Wortspiel).

    Parallelen zu Deutschland angesichts einer muslimischen Zuwanderung, die schließlich zur Vernichtung/Verdrängung der ursprünglichen Mehrheit führte, drängen sich mir auf- und das hat jede Menge mit dem Islam zu tun…

  110. #141 Smakager

    Das wahrscheinlichste Szenario wird die Vertreibung der Serben aus dem Norden des Landes sein und die iranische Atombombe…

    Für die Möglichkeit, eine iranische Atombombe zu verhindern, wäre ein amerikanischer Präsident (OK, natürlich nicht Hussein Obama) zu ziemlichen Zugeständnissen bereit.

  111. @ 119 Julkorn

    schau dir mal diese reportage an
    es ist nicht immer alles os wie es in den medien (zu diese Zeit)dargestellt wird

  112. Bezeichnend ist ja auch, daß Steuersünder ( Vater von Steffi Graf) in Hand- und Fußfesseln vorgeführt werden, während moslemische Gewalttäter nach ihrer Verhaftung vom Haftrichter auf freien Fuß gesetzt werden.

    Der Schutz der Bürger interessiert unsere Politiker nicht , sondern nur das Geld, daß sie der Bevölkerung abzocken können um obig (#143 Steppenwolf ) genanntes Klientel finanzieren zu können.

  113. #146

    An Plondfair@

    Aber genau dieser Barak Obama wird es schaffen.

    Wenn Du die Wahl hast zwischen einer Clinton Ehefrau und einem alten Mann dann werden die Amerikaner Barak Obama noch als das kleinste Übel betrachten vor allem deswegen, weil er ja kein richtiger Schwatzer ist (Vater aus Kenia, Mutter weisse Amerikanerin).

  114. #150 Multi Kuschi

    Vielleicht nicht Claudia-Roth-Moschee, aber wie wärs denn vielleicht mit der Hans-Mohammed Ströbele-Moschee? 😉

    Würdest du als Mohammedaner wirklich eine Moschee nach Hans-Christian „Gebt das Hanf frei“ Ströbele benennen?

  115. Tja, kein ganz so einfaches Thema. Ob man das Thema deshalb fallen lassen muss??? Meinerseits finde ich die Problematik gerade hier anzuschneiden und damit tatsächlich „PI“ zu agieren, gerade auch im Widerspruch zur zweifelhaften US-Außenpolitik in dieser Sache, höchst respektabel.

    Zur Sache: wir konnten gestern live beobachten, wie ein Teil eines souveränen christlich-westlichen Staates mutwillig zerstört wurde. Gerade im Hinblick auf die Geschichte Serbiens, welches seine und damit nicht zuletzt auch die abendländischen kulturelle Identität insgesamt seit 1389 auf dem Amselfeld definiert, ist der Übergang dieses Gebiets in saudiarabisch-moslemische Herrschaft ein fatales Signal und wird uns alle noch teuer zu stehen kommen. Sowohl was Menschenleben als auch Finanzen angeht.

    Eingeleitet mit dem Scharping’schen Hufeisenplan und den Fischer’schen Auschwitz-Vergleichen, über die völkerrechtswidrige Bombardierung Belgrads und die anschliessende Haftbarmachung Serbiens für den gesamten Balkankrieg, bis heute, der illegalen Heraustrennung des serbischen Kernlands aus dem Staatsverband, ist diese Tragödie ein Trauerspiel nicht zuletzt der unfähigen deutschen Außenpolitik der letzen 20 Jahre.

    Man hat Tadic und Serbiens EU-Annäherungspolitk heute ins Gesicht gespuckt und die Separationsbestrebungen moslemischer UCK-Extremisten, finanziert aus Saudi-Arabien, belohnt. Gnade uns Gott für dieses Sarajevo des 21.Jahrhunderts…

  116. #151 Smakager

    Aber genau dieser Barak Obama wird es schaffen.

    Da sei Gott davor. Ich glaube, John McCain hat gute Chancen, denn im Gegensatz zu diesem John F. Kennedy für Arme wirkt er wirklich integer.

  117. Ich plädiere für den weltweiten „Rückbau“ sämtlicher Moscheen inklusiv aller „islamischen heiligen Stätten“ mit geeigneten Mitteln.

    Warnung an die Bevölkerung zwei Tage im voraus.

    Aus „Allah ist groß“ wird umgehend
    „Allah ist klitzeklein“

    Saubere Lösung? geringe Kosten?

  118. #37 Isabella1166 (17. Feb 2008 21:41)

    @comeback: nein, das meine ich nicht. ich bin der meinung, dass es immer schneller und flüssiger abläuft, wie in einer exponentialfunktion. so ist das leben.

    agree bis auf zwei Worte, die meiner Meinung nach fehlen und eines was geändert werden könnte.

    also: „so ist das leben.“

    meine Version „so wird das Leben zur Hölle.“

  119. Liebes PI-Team, ich bin natürlich ganz auf eurer Seite, aber es darf nicht verschwiegen werden, dass die USA voll und ganz hinter der Unabhängigkeit der moslemischen Albaner im Kosovo stehen (ebenso wie die USA ihren radikalislamischen Verbündeten Saudi-Arabien mit Petro-Dollars vollpumpen, ebenso, wie die USA regelmäßig Druck auf die EU auszuüben versuchen, die Türkei doch endlich als Vollmitglied aufzunehmen).
    Es ist mit „pro-amerikanisch“ eben leider, leider, nicht immer so einfach getan.

  120. Mal unter uns: ich bin ja gespannt wie lange es dauern wird, bis da unten wieder Krieg ist. Pulverfass Balkan… das war schon 1914 richtig.

  121. @Luke: Ich persönlich habe große Sympathien für die Serben und Milosevic. Und Bill Clinton ist der Kriegsverbrecher, nicht G.W. Bush.

  122. Es gibt viele Muslime die sich vom Islam lossagen wollen, aber! Der soziale Druck, die Veraechtung und Ausschluss aus der Familie ist ein zu grosses Opfer fuer die Muslime. Der Islam hat seine Mittel seine Anhaenger wie im Kaefig zu halten, entweder sozialer und familiaerer Druck oder wenn dies nicht reicht, die Todesstrafe. Der Islam mit all seinen dunklen Seiten muss ins Bewusstsein der Masse dringen und wir muessen aus Kosovo lernen!

  123. 17Luke:
    Zur Erinnerung: Milosevich hat die Albaner erst aus dem Kosovo vertrieben, NACHDEM die Nato mit der Bombardierung begonnen hat.

    Die Bilder mit den Flüchtlingstrecks zeigen nicht die Ursache sondern die *Wirkung* des Nato-Angriffs.

    Dass die serbische sich politisch überaus tolpatischig verhalten hat, stimmt.

  124. Defective Dhimmi:
    Im Fall Kosovo mischt sich aber albanischer Nationalismus mit muslimischen Interessen. Albanien ist kein Schariah-Staat, der albanische Islam ist sehr weltlich. Schau dir mal albanische Familien an… Burkas und Mohammed-Imitationen gibt da nicht.

    Allerdings wird sich das mit zunehmendem Bau von saudiarabisch finanzierten Moscheen leider ändern.

  125. #10 Thorkell

    Zum Zeitpunkt des Kosovo Krieges war ich noch ein “glühender” Verehrer des
    Freiheitsk(r)ampfes der Albaner.

    Damals war meine ganze Umgebung gegen die Serben. Ich hab mich damals bös in die Nesseln gesetzt, als ich erwähnte,wir müssten den Serben eigentlich dankbar sein, weil sie uns die Muslime vom Hals hielten. Von denen, die mich damals anbellten, ist noch keiner zur Vernunft gekommen.

  126. @#133 phpeter (18. Feb 2008 00:07)

    #117 Julkorn
    (Alles in den anti-islamischen Topf) Tut auch keiner. Der Kosovo ist allerdings genau wie der Libanon ein Paradebeispiel dafür, wie islamische Minderheiten sich als abgetrennte Parallelgesellchaften in fremder Umgebung behaupten, bis sie durch hohe Geburtenraten die nötige Stärke haben, um den Laden ganz zu übernehmen.
    Völlig unabhängig von den Verbrechen der Serben in den 90er Jahren: Ich will nicht wissen, was die Minderheits-Serben vor 1999 im Kosovo alles “aushalten mussten”. Was sie danach erdulden mussten, sah man ja ab und zu in den Medien (über 100 Kirchen/Klöster vernichtet, eine albanische “Kristallnacht” mit 19 Toten usw.).

    DANKE! Endlich jemand, der es anspricht. Denn nichts anderes passiert im Kosovo. Glücklicherweise besteht im Libanon noch ein gewisser Zusammenhalt unter den konfessionen. pardon, muss mich korrigieren – da ich die aktuellen ereignisse eher pessimistisch betrachte und auch eine Spaltung des Zedernstaates kommen sehe. . .

  127. #151 Smakager

    aber nicht wenn er „Hussein“ heisst, und seine Anhaenger mit Che-Fahnen rumlaufen…

    Dann waehlen die stolzen Amerikaner wesentlich lieber einen Kriegshelden…

  128. Wieder ein EU-Protektorat mehr, das die Steuerzahler durchfüttern müssen. Deswegen auch die Suche nach Steuerflüchtlingen. Erst die Palis und nun auch die Kosovoterroristen.

  129. #168 D.N. Reb

    Wieder ein EU-Protektorat mehr, das die Steuerzahler durchfüttern müssen. Deswegen auch die Suche nach Steuerflüchtlingen. Erst die Palis und nun auch die Kosovoterroristen.

    Muselmanische Terroristen durchschleppen – da weiß man doch, für was man jeden Tag in die Arbeit geht.

  130. „Gut recherchieren tut die Eussner nicht. Es sei denn man versteht darunter einseitiges recherchieren, mit der 100%tigen Reproduktion serbischer Propaganda als Resultat.“

    Einmal abgesehen von der grenzdebilen Satzkonstruktion obigen Beitrags: Haben Sie denn den Artikel „der Eussner“ überhaupt gelesen oder – sollten Sie das getan haben – verstanden? Sie spricht sehr viel von westlich-amerikanischer Schuld und sehr wenig vom Islam.

  131. Für alle, die meinen über den Kosovo-Krieg Bescheid zu wissen:

    http://tinyurl.com/2mcbrh

    Ist eine Doku aus Deutschland – und sollte einigen hier zum Nachdenken verhelfen!

    Übrigens, habe irgendwo mal aufgeschnappt, daß Clinton sich darüber ärgerte, von den Hühnern (= Europäern) in den Krieg gedrängt worden zu sein! Auch darüber würd‘ ich mal nachdenken…

  132. und österreich wieder einmal voll vorne dabei mit der anerkennung des kosovo. ich schäme mich für diese politiker.

    mfg
    wien 1529

  133. ich wiederhole mich…
    aber

    heute das Kosovo, morgen Köln (Erdogan hat ja schon mal vorgesprochen) übermorgen Berlin (Kreuzberg, Wedding und Tiergarten).

    Ganz Nebenbei dann auch noch Nord-Zypern, Süd-Spanien und alles was die Umma begehrt.

    Wir rennen mit offenen Armen in unser Verderben.

  134. Ich habe vor einiger Zeit eine Auswerteinformation der Bundeswehr zu dem Thema gelesen. Der Konflikt läßt sich wirklich nicht auf die islamisch/christliche Schiene legen.
    Gibts die Möglichkeit, dieses Dossier hier hochzuladen?
    Ich stimme aber zu, daß die Angelegenheit als Fanal für die Islamisierung Europas eine Katastrophe zu nennen ist.

  135. #11 Jo K. (17. Feb 2008 21:26)

    Ich sehe den nun unabhaengigen Staat Kosove als eine Chance.
    Eine Chance fuer die Moslems zu zeigen, wie ein islamischer Staat von nun an wirtschaftlich aufblueht und den westlichen Laendern somit starke Konkurrenz bereitet, sei es in Sachen Innovation oder Technologie…

    Ich gebe dem Land keine vier Jahre, dann ist es wirtschaftlich ruiniert!

    So lange wird das wohl nicht dauern: Bei 72% Arbeitslosigkeit (Tendenz steigend), und der bereits jetzt bestehenden Abhängigkeit von monetären und z.B. Energietransfers, ist das Land bei seiner Unabhängigkeitserklärung de facto schon bankrott. Ein neues Gaza wird dort entstehen.

  136. #30
    hier ist der Name eindeutig Programm. Islam und Kommunismus sind schließlich noch nicht oft genug an der Errichtung von humanen Staaten gescheitert, lassen wir ihnen doch noch ein paar Versuche.
    Ab 2010 seh ich mich in den USA, bevor hier die große Auswanderungswelle anbricht und die Greencards auch für Akademiker knapp werden.

  137. Es ist nicht immer schön, älter zu werden (Jg 48), aber manchmal bin ich froh über die „Gnade der frühen Geburt“
    Wenn da nicht Kinder und Enkel wären…..

  138. Begreifen wir den vollzogenen Schwachsinn doch als Chance. Bitte, alle Kosovaren Abmarsch in die befreite Heimat. Dann brauchen wir uns ihr Gebrülle und Geheule hier nicht mehr anzuhören.

  139. Eigentlich sollten die Serben sich doch freuen: das sind sichere 12 Punkte von den Kosovaren für sie beim European Song Contest 😉

  140. Rußland und Putin sind heute die nahezu alleinigen Beschützer christlich-europäischer Werte. Vor wenigen Jahren noch ein unvollstellbarer Gedanke.

    Der ganze Westen funktioniert nur noch wie eine Marionette. Egal was passiert in der Welt, man kennt die Reaktionen der Politiker schon im voraus. Diese Betroffenheit, diese betretenen Mienen, dieses gemeinsame Lächeln mit Mördern, dieses Händeschütteln beim Demokratieabbau – ich kann diese dummen Fressen nicht mehr sehen.

  141. #109 Fasto46 (17. Feb 2008 23:30)

    #88 Smakager
    Ich weiß nicht wieviel Neustarts ich gemacht habe,aber daran liegt es ganz bestimmt nicht.
    Ich würde bloß gerne jemanden finden der mal über Eplus PI aufruft und mir sagt ob es geht.

    Also ich bin bei Vodafone (UMTS) und hatte auch, vor allem im Januar große Probleme (sporadisch, vor allem abends). Im Moment geht es besser, wills nicht „beschreien“.

  142. Dann wird es wohl bald (bei uns in Deutschland) soweit sein das die Türkische „Community“ ihre Ansprüche anmelden wird:

    Türkische Parteien, Selbstautonomie ala Sorben und Dänische Minderheit in Schleswig Holstein, notfalls mit Hilfe der Türkischen Regierung und der EU.

    Aber man siehe auch nach GB, NL und DK, die werden wohl schneller mit Enklaven rechnen müssen, bis zu vollständigen Erboerung des Okzidents.

  143. #180 kollege (18. Feb 2008 09:50)
    Wir haben ja auch schon „über Kreutz“ gelegen, aber hier kann ich Ihnen nur zustimmen.
    Wie „weitsichtig“ die US-Politik mitunter ist, kann man übrigens (auch) in Afghanistan studieren.
    Die ich rief, die Geister……(Goethe)

  144. @ Fasto46

    Ich glaube nicht, dass das was mit e+ etc. zu tun hat.

    Z. Zt komme ich bei PI nur vormittags auf die Seiten – komischerweise ist ab mittag bis in die Nacht kein Zugriff möglich (mit normalem Internet). Zuerst dachte ich auch, dass es was mit dem Serverumzug zu tun hat – bei anderen I-Seiten habe ich keine Probleme.

    Vielleicht kann PI hierzu mal was sagen. Ich bin auch sicher, dass die Zugriffszahlen hier bedeutend höher wären, wenn die Seiten hier besser und v. a. regelmäßig erreichbar wäre und nicht nur zu bestimmten Uhrzeiten.

  145. Wer etwas mehr über das Thema wissen möchte, sollte in der Wikipedia mal nach der ‚Waffendivision der SS Skanderbeg‘ suchen.

  146. Eines will ich mal ganz klar herausstellen, die Serben haben versagt was ihr Umgang mit Minderheiten angeht, sie waren Verbrecher, ob sie es noch sind weiß ich nicht. Es ist mir recht wenn Serbien so lange wie möglich von der EU ausgeschlossen wird.

    Ich finde es gut, dass es einen Staat Kosovo gibt, jetzt hat Europa eine feste Adresse wohin man straffällige Kosovo-Albaner abschieben kann.

  147. #183 Molot

    Aber Sie sehen, wie die Dinge zusammengehören. Millionen Kurden, die seit Jahrhunderten in ihrer Heimat verwurzelt sind, wird das Recht bestritten, sich selbst zu regieren. Dieses Kurdistan, das eine historische Berechtigung hat, wäre wirtschaftlich aufgrund seiner Ölvorkommen und seinem 20 Millionen-Volk durchaus überlebensfähig. Wo bleiben denn hier die Proteste unserer Politiker, die EU-(dEUtschen) Milliarden? Was unterscheidet Öcalan von Thaci?

    Die Politiker sollen bloß nicht mit Moral, Menschenrechtem und Selbstbestimmungsrecht der Völker kommen. Diese sind ihnen nämlich scheißegal, wenn es um Geld und Macht geht.

    Goethe wäre für die heutigen Machthaber natürlich eine große Gefahr, aber einem Mann von seinem Statur gibt es ja nicht mehr und seine Bücher wurden durch Telenovelas ersetzt.

    Schönen Gruß
    kollege

  148. Für alle, die meinen, dass die Serben das ob ihrer umfangreichen „Kriegsverbrechen“ selber zu verantworten hätten, empfehle ich die Seite

    http://www.tenc.net

    The emperor’s new clothes, ausgesprochen. Des Kaisers neue Kleider. Dort könnt ihr euch ein bisschen informieren, was wirklich während der Balkankriege abgelaufen.

    Es gibt auch ein bisserl Munition für uns Unterstützer Israel’s. Gehört ja auch ein bisschen zusammen, die teilweise Verlogenheit der US-Eliten im Bezug auf Israel und Jugoslawien. Auch vom anderen Ende her passt es, nämlich dem islamisch induzierten Konflikten in Bosnien und im Kosovo. Erstens Produkte der osmanischen Invasionen und zweitens logische Folgerungen aus dem Regelwerk für Musels, dem Koran.

    Also nicht vom Medienschleier der 90er bezüglich Yugoslawien täuschen lassen, sondern richtigen Journalismus zu Rate ziehen!

    Es ist richtig, dass der Islam nicht die direkte Ursache für den Kosovo-Konflikt ist, sondern die kriminellen Klanstrukturen der Albaner, welche organisiertes Verbrechen so stark begünstigen. Aber die Motivation für die demographische und physische Landnahme ist der Islam.

  149. Ein absolut völkerrechtswidriger Akt unserer EU-Nomenklatura. Diese Herrschaften
    in Brüssel spielen sich hier als Schutzmacht einer Islamisierung Europas auf, die offensichtlich noch immer nicht schnell genug vonstatten geht.
    Während innerhalb der EU versucht wird alle nationalen Identitäten auszulöschen und über die Hintertür einen europäischen Bundesstaat mit Einheitsbevölkerung einzuführen, wird hier radikalen nationalistischen Bestrebungen der Albaner, Vorschub geleistet.

    Um die angestrebte Durchmischung der autochthonen europäischen Bevölkerung auch zeitnah und nachhaltig umsetzen zu können, wird von der EU alles nur Erdenkliche unternommen, den weiteren Zuzug von Muslimen voranzutreiben. – EU Beitritt der Türkei – um nur ein Beispiel zu nennen.

    Zurück zum Kosovo: Um zu wissen, welch riskantes und absolut überflüssiges Spiel die EU hier treibt, ein link:
    http://mitglied.lycos.de/Janjan/UCKSeite.htm

    Wer nun glaubt, dass Serbien diese höchst fragwürdige und vor allem völkerrechtswidrige Unabhängigkeitserklärung des Kosovo tatenlos zur Kenntnis nimmt, unterliegt meiner Einschätzung nach einem schwerem Irrtum, zumal sich Serbien dadurch, und das zu Recht, in seiner Existenz bedroht fühlt, ja fühlen muss.
    Außerdem hat Serbien eine nicht zu unterschätzende und wiedererstarkte Schutzmacht hinter sich, nämlich Russland.
    Man darf auf die künftige Entwicklung des Kosovo gespannt sein. Ohne massive finanzielle Unterstützung der EU wird dieser Staat auch auf längere Sicht hin wirtschaftlich nicht lebensfähig sein.
    Konflikte am Balkan sind vorprogrammiert !!!

  150. #188 kollege (18. Feb 2008 10:43)

    Was unterscheidet Öcalan von Thaci?

    Im Prinzip, gar nichts. Beide sind kriminelle Separatisten (um es mal Vorsichtig auszudrücken), welche aus dem Verkehr gezogen gehören. Und Serbien hat genau wie die Türkei das Recht, auf territoriale Integrität.
    Das selbe Recht, wie Spanien, Italien, Großbritannien, Polen, Deutschland oder Russland.

  151. #150 Multi Kuschi (18. Feb 2008 00:51)

    @ Eurabier

    Vielleicht nicht Claudia-Roth-Moschee, aber wie wärs denn vielleicht mit der Hans-Mohammed Ströbele-Moschee?

    Mein Tip (auf grund der örtlichkeit)

    -Erdogan-Moschee (immerhin ist Köln die „hauptstadt der bewegung und nichtassimilation“

    -Abu Schramma -Moschee, aufgrundder „bes. Dienste“ dieses Herrns an der „sache“ und nach seinem offiziellen islam-übertritt 2011

    @ Kosovo:

    ja , ist schon interessant, wie schnell ein Staat faktisch aus dem nichts heraus entstehen kann.

    Bei den Korsen, Schotten, Basken, Flamen /Wallonen wird immer das hohe Lieb vom “ gemeinsamen Haus Europa“ angestimmt und jeder separatismus im Keim erstickt oder allenfalls ne gewisse „lokalkolorit-selbstverwaltung“ geduldet.

    aber wenn man mit dem KREISSAAL und genügend GEwalt/ Vertreibung binnen rekordzeit tatsachens chafft, bekommt man von der EUDSSR die Belohnung, nen eigenen Staat.
    vermutlich laufen schon Beitrittsverhandlungen mit der neuen regierung

    aber wehe-wehe, ein Bundesland von uns würde per volksentscheid beschließen, seinen eigenen Weg gehen zu wollen….

    da wäre die Kacke aber am Dampfen!

  152. Wer hat die Politiker gewählt, die das am Volk vorbei entschieden haben, das da jetzt Millionen an Steuergeldern fließen???
    Wie wäre das Ergebnis einer Volksabstimmmung ausgefallen?
    ich brauche in Deutschland Arbeit, gut bezahlte Arbeit, Rede- u. Meinungsfreiheit, Sicherheit auf den Straßen, Demokratie, Religionsfreiheit, Frieden.usw..lieber politiker kümmert Euch doch bitte ersteinmal darum. Danke

  153. Jetzt die EU-Millionen ins Kosovo! Unsere Soldaten sind schon da! Dann die vermehrte Einreise aus dem Kosovo nach Westeuropa, um die schon anwesende Gruppe zu verstärken! Die EU liegt permanent falsch mit ihren Entscheidungen. Nicht die Glaubensbrüder mit den Petro-Dollars zahlen und nehmen die Wirtschaftsflüchtlinge auf und finanzieren die – nein, das übernehmen die Ungläubigen doch gern!

  154. wer einen Rest von Verstand hat, hält sich aus Balkanhändeln raus. Mal von den Muhammedanern abgesehen, liegen die Völker sprachlich und kulturell fast ununterscheidbar nebeneinander, und doch ist der Haß groß und geschichtlich begründet. Ein Lehrstück für alle multikultidummlaller.
    Mit einer vorübergehenden Unabhängigkeit des Kosovo (wovon wollen die leben?) ist die Geschichte nicht zu Ende. Der vermeintliche Siegeszug des Islam hängt am Ölgeld, wer weiß schon wie lange das noch unter moslemischer Herrschaft sprudelt. Wenn wir durchhalten bis der Sand die potemkinschen Dörfer der arabischen Halbinsel wieder verschlungen hat wird der Spuk schnell vorbei sein. Was haben die Muhammedaner außer dem schwachsinnigen Quran und dem Bürzelliften schon zu bieten.

  155. Über manche antiamerikanische Kommentare hier kann ich wirklich nur den Kopf schütteln.
    Wer hat denn dafür gesorgt, daß das Schlachten auf dem Balkan ein Ende gefunden hat? Die EU oder die Russen?
    Ich kann die Entstehung eines demokratischen Leuchtturms auf dem Balkan nur begrüßen, so wie übrigens über 90% der Kosovaren auch.
    Ein Land, in dem am Tag der Unabhängigkeit fast genausoviele US- wie albanische Flaggen zu sehen sind, kann man nicht als den nächsten islamistischen Terrorstaat betrachten. Zumal diese Betrachtung auch im geschichtlichen Kontext daneben geht.
    Also Ruhe bewahren, ein amerikanisch geprägtes Kosovo könnte in Zukunft eher als Bollwerk gegen den aggresiven Islam aus dem nahen Osten dienen.

  156. #197 schnuffelchen (18. Feb 2008 13:41)

    ein amerikanisch geprägtes Kosovo könnte in Zukunft eher als Bollwerk gegen den aggresiven Islam aus dem nahen Osten dienen.

    Na aber sicher doch, genau so ein Bollwerk wie Afghanistan z.B.

    Das, mit dem Leuchtturm kommentiere ich mal lieber nicht.

  157. #197 schnuffelchen

    anscheinend hast Du zu viel geschnüffelt !

    So ein Schwachsinn kann nur im Drogenrausch enstehen.

  158. #176 Vintersorg

    Ab 2010 seh ich mich in den USA, bevor hier die große Auswanderungswelle anbricht und die Greencards auch für Akademiker knapp werden.

    ..gut fuer Airbus, die kriegen Ihren Airliner ja dann doch noch voll, auch wenn es nur one-way ist…Falls Sie ihn bis dahin ueberhaupt verkauft kriegen LOL.

  159. Das Kosovo mag Serbiens Wiege sein, das Kind darin ist jedoch albanisch.

    Mein Geschichtslehrer auf dem Gynmansium sagte zudem, dass die Albaner das autochthone Volk seien, die Serben hingegen eingewanderte Slawen aus Sibirien.

  160. #202 Alfred K. (18. Feb 2008 15:00)

    eingewanderte Slawen aus Sibirien

    Scheint nicht weit her zu sein mit Ihrem Geschichtslehrer.
    Ist aber warscheinlich ne Berufskrankheit bei denen.

  161. #176 Vintersorg

    Ab 2010 seh ich mich in den USA, bevor hier die große Auswanderungswelle anbricht und die Greencards auch für Akademiker knapp werden.

    Das „land of the free and home of the brave“ wird auch jeden Tag reizvoller für mich. Wenn die EU-Politiker gerne einen ganzen Kontinent an die Antichristen verschachern wollen, dann sollen sie das bitte ohne mich machen.

  162. Wenn 2 Mio. Kosovo-Albaner sich EU-gefördert selbständig machen dürfen, warum dann nicht auch die 20 Mio. Kurden in der Türkei????

  163. Nach der Anerkennung des Kosovo könnten die Kurden, die Basken, teile Russland, Chinas, türkisch-Neukölln usw. das Gleiche verlangen

  164. Friedlich? FRIEDLICH??? Ich kann nicht glauben, dass selbst hier behauptet wird, die Albaner hätten den Kosovo „friedlich“ übernommen. Was die Albaner da gemacht haben, war alles andere als friedlich! UÇK, Naser Ori?… klingelt’s?

  165. #208 Biberbirne
    google doch einfach nach Kosovo oder Geschichte des Kosovo

    Habe ich bereits gemacht, du Schlaumeier. Wenn ich eine belastbare Quelle zu der Behauptung gefunden hätte, würde ich nicht fragen.

    Alle Artikel dazu berichten von einer Bevölkerungsmehrheit der Albaner im 20. Jahrhundert.

    In diesem Artikel wird gegenteiliges behauptet, aber nicht belegt.

  166. http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/1/mehr-migration-statt-abschottung/?src=TE&cHash=5d905a7b9b

    susanne gannott von der taz verlangt nach noch mehr zuwanderung von schlecht ausgebildeten, hoffnungslosen, nicht-westlich und auf keinen fall deutsch sozialisierten millionen.

    Wir schielen immer nur nach den gut ausgebildeten, zu allen Hoffnungen berechtigenden jungen Menschen – die am besten deutsch, zumindest aber westlich sozialisiert sein sollten. Von den Millionen Menschen, die nicht dazu zählen, wollen wird dagegen nichts wissen.

    Das ist in vielerlei Hinsicht unmoralisch.

    kosovo ahoi…bald auch in deutschland

  167. Seht mal, warum unsere feinen roten Politiker die Unabhängigkeit Kosovos fördern. Speziell der letzte Absatz dient der Aufklärung:

    http://balkanblog.org/2008/01/18/1788/

    1,3 Mio. Kosovaren – ein Land ca.70 %Arbeitslosigkeit. Von ehemals 370.000 Serben wurden Teile vertrieben oder getötet. Jetzt müssen dort noch ca. 120.000 Serben leben.

  168. Diesen Artikel nenen ich scheinheilig.

    Die Serben sind keine Unschuldslämmer. Vor ein paar Monaten habt ihr euch noch über Putins „Demokratie“ ausgelassen, setzt ihn heute aber als einzig Vernünftigen ein.

    Ich mag weder Putins Politik, noch sein Demokratieverständnis. Jugoslawien war nur ein weiteres Beispiel dafür, das Multikulturelle Strukturen nicht funktionieren. Sie war ein Eingständnis des Unvermögens und der Rassenunruhen. Tschechen und Slowaken trennten sich relativ ruhig von ihrer „Zwangsverbündung“ nach 1918 und 1945.

    Serbien ist nicht lebensfähig. Mit oder ohne dem Kosovo. Beides sind schwarze Löcher in welche unsere Steuern, also die EU Gelder fliessen. Der Kosovo wird in 50 Jahren nicht leben könen, ohne von der EU fett gefüttert zu werden.

    Ich wette wieder einmal meine beste Legehenne. Noch vor 2010 wird der Kosovo Mitglied der EU, bzw. vollen Zugang zu allen Geldern bekommen.

  169. Achj… nachdem der Kosovo ja nun unabhängig ist und die EU ihn so unterstützt, können ja nun alle Kosovaren aus Deutschland, Schweiz und Österreich in ihre Heimat ausreisen. Der neue Staat braucht sie zum Aufbau… also zum arbeiten… schnell.. husch husch…

  170. #39 Eurabier (17. Feb 2008 21:42)

    #29 Plondfair,

    Norwegen will gerade 100.000 Türken einladen.

    hallo eurabier – kannst du bitte eine quelle angeben – hab ich was verpaßt?

    danke im voraus

  171. #194 momo

    Heute der KOSOVO
    Morgen
    Berlin-Kreuzberg und Köln-Mülheim

    Das kommt erst übermorgen.

    Im Ernst jetzt: gestern Bosnien und morgen Mazedonien.

  172. Aus FOCUS:

    CSU will schnelle Anerkennung

    Unterstützung erhielt Thaci vom außenpolitischen Sprecher der CSU, dem Europaabgeordneten Bernd Posselt. Er rief alle EU-Mitgliedsstaaten dazu auf, den Kosovo unverzüglich und ohne Einschränkung als souveränen Staat mit EU-Perspektive anzuerkennen. Der Kosovo-Berichterstatter der Europäischen Volkspartei im Europäischen Parlament verlangte, die Außenminister der EU müssten am Montag eindeutig Flagge zeigen und den Kosovaren aller Volksgruppen eine europäische Zukunft in einem freien Kosovo ermöglichen.

    Als absurd bezeichnete Posselt Ängste, der Sonderfall Kosovo werde separatistischen Bewegungen in Europa als Vorbild dienen. „Anderswo gab es nicht diesen Genozid-Versuch durch Massenvertreibung und vorherige brutale Entrechtung praktisch der gesamten Zivilbevölkerung und ein anschließendes Eingreifen von Nato und Uno.“ Außerdem bleibe die territoriale Integrität sowohl Serbiens als auch des Kosovos entlang der alten innerjugoslawischen Grenzen erhalten. Jedoch müssten die albanische Minderheit in Serbien sowie die serbische im Kosovo gleichermaßen geschützt werden.

    Was soll das?

  173. #218 Almbauer

    Die Hütchenspieler bleiben im „Paradies“!

    Sie glauben an den Weihnachtsmann. Außer OK gedeiht im Kosovo nur der „radikale Islam“!

  174. Ein Autokorso fuhr gestern durch meine Stadt.
    Mit Fahnen auf der Motorhaube.
    Ich: eine polnische Hochzeit. Da ich einen Adler sah.
    Meine Freundin: Michael Schuhmacher hat gewonnen. Da sie etwas rotes und schwarzes sah.
    Nun ja. In den Nachrichten wurden wir alle beide aufgeklärt.
    Aber, bitte, wo waren die Koffer, um in das freudigstgefeierte neue Land, extra spendiert von der EU, zurückzukehren? Auf dem Dach waren sie nicht festgeschnallt, das kann ich bezeugen.
    Wahrscheinlich im Kofferraum der Mercedesse und BMWs.
    Isabella, gestern erlebt.

Comments are closed.