ludwigshafen-2_200.jpgDie Brandkatastrophe von Ludwigshafen gerät allmählich aus dem Fokus des öffentlichen Interesses. Eine gute Zeit, um an unauffälliger Stelle Informationen herauszulassen, die vermutlich lange bekannt sind, aber den Sturm der deutschfeindlichen Empörung empfindlich gebremst hätten. Betroffene Mieter des Unglückshauses erheben schwere Vorwürfe gegen den türkischen Hausbesitzer und machen ihn indirekt für zahlreiche Todesopfer verantwortlich.

Der Stern meldet:

Mitglieder der Familie der Hausbesitzer hätten nach der Renovierung ihrer eige-nen Wohnung zentnerschweres Baumaterial auf dem Dachboden gelagert. Aufgrund des Gewichts hätten sich die Decken der Zimmer darunter über Monate hinweg mehrere Zentimeter abgesenkt. Während des Feuers waren diese Decken eingebrochen: Zementsäcke, Ziegelsteine und mehrere alte Türen stürzten hinab. Für die Familie Kaplan, die in der Wohnung darunter wohnte, war somit der Fluchtweg abgeschnitten.

Der ehemalige Eingang zur Kaplan-Wohnung war verlegt und durch eine brüchige Gipswand ersetzt worden. Rauch und Feuer konnten so schnell in das Zimmer eindringen, in dem die Familie Schutz gesucht hatte.

Die Familie hatte sich bei den Hausbesitzern mehrfach über den Zustand der Wohnung beschwert, eine Reaktion sei je-doch ausgeblieben. Immer wieder soll es Streit zwischen den Be-wohnern auch wegen erhöhter Stromrechnungen gegeben haben. Man habe sich gegenseitig beschuldigt, vom Nachbarn Strom abgezapft zu haben, sagt eines der Brandopfer. In der linken Haushälfte sollen drei Wohnungen an nur einem Stromzähler angeschlossen gewesen sein.

Am Tag des Brandes hätten aufgrund der vielen Besucher bis zu sieben Kinderwagen im Treppenhaus gleich neben der Kellertür ge-standen – unweit des vermuteten Brandherdes im Keller. Dort sollen vor einiger Zeit noch Verwandte der Hausbewohner gehaust und bis zuletzt Möbel gelagert haben.

(Spürnase: Andi Front)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

123 KOMMENTARE

  1. War doch klar sowas. Ich will jetzt endlich mal den offiziellen Bericht über die Brandursache haben und eine Zeichnung der Stromverdrahtung in diesem Haus. Es wird Zeit, mal Klartext zu reden. Groß und auf Seite 1 der BILDZeitung:
    „Brandursache Stromklau!“

  2. *wonderful*

    Langsam warte ich gespannt, dass endlich alle um mich herum sich eine rote Nase aufsetzen, auf- und ab hüpfen und in die kleinen Papiertröten tuten, um mir „WAR NUR EIN WIHIIIITZ“ zurufen. Damit ich endlich aus diese Schmierkomödie aufwachen darf.

    Und wenn ich dann die Augen aufmache, dann sehe ich, nein das ist kein Kasperltheater, das ist Deutschland…

    „Du bist Deutschland“, ja das können wir alle dem wahrhaftigen Schalk sagen…

  3. Immerhin ist das (noch) die 1. Meldung auf stern.de

    Fast vom Stuhl gefallen eben vor solcher Offenheit bei diesem „Anschlag“.

  4. Und eine Entschuldigung von Hürriyet und Erdogan. Aber darauf wird man ja vergeblich warten. Und natürlich von der Berufsbetroffenen Roth, auf Knien und in der Burka.

  5. Das war aber nicht die angekündigte offizielle Stellungnahme der Polizei? Auf die wir gewartet haben? – Oder doch?

  6. Die Polizei hat sich noch nicht geäußert. Die sichern erstmal ihr Gebäude gegen den Ansturm wütender Türken.

  7. Wieso nur die BILD, alle großen Zeitungen sollten das endlich mal berichten. Mich interessiert auch die Reaktion von Fr. XY.
    Und der Obertürke, erst hier auf die K….
    hauen und dann zu Hause die Panzer laufen lassen … Gott beschütze uns vor diesem Pack.

  8. Warum kamen diese Vorwuerfe denn nicht direkt nach dem Brand?
    Normalerweise wuerde man doch sofort dem Vermieter an die Gurgel springen, nach so einer Katastrophe. Vor allen Dingen wenn diese Missstände vorher angesprochen worden sind.

    Anscheinend ein weitere Versuch die Schuld weiter zu schieben. Zuerst der Deutsche nun der Vermieter, alle haben Schuld nur wir nicht!

    Nicht Ludwigshafen ist ein Nest voller Nazis, sondern die Ruine ein Haus voller Luegner!

  9. Man versucht die Wogen etwas zu glätten damit die Empörung in der Gesellschaft nicht allzu hohe peaks schlägt. Zurecht wie ich finde sonst kann die Hürriyet demnächt bald gerechtfertigt hoche Auflagen erzielen.

  10. “ … Das berichten Zeugen, die bei dem Feuer verletzt wurden ….“

    Waren die so schwer verletzt, dass sie erst jetzt darüber berichten können?!?

  11. Man wird schweigen. Man wird lügen. Man wird verschleiern.

    Schweinemedien haben vorverurteilt. Die gesamte Staatshysteriemaschinerie war doch schon angelaufen, Beck und Konsorten erschienen, sogar der Obertürkenführer reiste an.

    Und nun?

    Nix mehr!

    Sonst muss die gesamte Politikernieterie demnächst bei jedem Pfusch am Bau anreisen.

    Die Bürger der Stadt haben Hunderttausende gesammelt, die Stadt hat gestiftet, müssen jetzt alle Bürger ständig spenden, wenn an Bauten gepfuscht wird.

    Das wollen sie, die Ermittler und Siebengescheiten doch lieber unter den Tisch kehren. Haben sie sich doch nicht mit Ruhm bekleckert.

    Auf der Strecke blieben die getöteten Frauen und Kinder, die kein Türkenmann zu retten in der Lage war. Unschuldige Opfer für gierigen unqualifizierten Pfusch am Bau.

  12. Im Grunde genommen muss sich doch jeder normale Bürger aufregen wie nur sonst etwas – warum macht das aber keiner?
    Weil das Verhalten der Leute in dem Haus in Ludwigshafen von Anfang bis Ende so amoralisch ist, dass es keiner überhaupt auch nur nachvollziehen kann.

    Die dort gezeigte kriminelle Energie übersteigt unsere Vorstellung. So wie deren kriminelle Energie die Vorstellung unserer Richter übersteigt.
    Kein Zweifel, es wird ein interessantes Jahr 2008.

  13. Das Ergebnis der Untersuchungen steht doch schon lange fest. Da aber nicht sein kann, was nicht sein darf, gibt es die Wahrheit Häppchenweise oder gar nicht.

  14. „Doch wo Herr Beck Recht hat, hat er Recht. Er hat sofort einen fremdenfeindlichen Anschlag ausgeschlossen.“

    Wer hat dies nicht? Ich will mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber das hat doch fast jeder ausgeschlossen. Na ja fast, ausser die Tueken, die haben gehofft und gebetet bzw. gewusst, dass es ein deutscher war, gewesen sein muss.
    Deren Maske ist wiedereinmal gefallen, ein weiterer Dolchstoss in unseren Ruecken.

    Eine riesen Sauerrei!

  15. Das Ganze ist eine unglaubliche Dreistigkeit! Die Hauptakteure in diesem Schmierenstück wussten von Anfang an ganz genau was Sache war. Dennoch: Diffamierungen, falsche Aussagen, Beleidigungen, tätliche Angriffe gegen Rettungskräfte, Einmischung in innere Angelegenheiten, übelste Nazihetze, böswillige Unterstellungen usw. Eine Entschuldigung in irgendeiner Form wäre mehr als überfällig! Es kann jedenfalls nicht einfach zur Tagesordnung übergegangen werden.

  16. @ #11 paul[us]

    der dicke peinliche elektriker aus rheinland-pfalz ist schliesslich vom fach – da wusste er sofort, wo der hase im pfeffer liegt.

  17. # 12 Isabella1166
    Ja, ich reg mich auf. Wenn das Deutsche gemacht hätten, wären schon längst 10 Mann verhaftet.
    Erst die berufsmäßige Nazi-Hysterie und dann Pfusch und und schlimmeres von Leuten, die bisher nicht belangt werden, weil sie ja was besseres sind. Gerade weil Frauen und Kinder elendig zu Tode gekommen sind, muss man die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen – und wenn es auch Türken sind oder auch Alewiten, die leider auch von den Türken verfolgt werden. Völlig egal.

  18. Marantha: wird es aber offensichtlich.

    Die geifernde rechte Brut, der pi-Mob, das sind wir nun mal. Apeasement auf der anderen Seite. Überleg mal.
    Ich weiß nicht, wie andere das mit sich selbst ausmachen, aber wenn, dann sehr unauffällig.
    Aber, mal wieder: Christus vincit.

  19. Is doch egal, wie die Fakten sind, um so schlimmer für die Fakten.
    Es geht mit den armen gehetzten Mohammedanern wie mit dem EU-Vertrag: hunderte Ereignisse, die nicht ins Bild passen, verschwinden im Nirwana.
    EIN Ereignis, das paßt,und es wird zum Staatsereignis erklärt.

    Gegen Dumheit und Lügner kannste nix machen.
    D.h. das einzige was man machen kann, ist immer wieder und unermüdlich auf ihre Fehler und auf ihre Dummheit hinweisen. Ich glaube daran, daß das Wirkung hat.

  20. Immer das Elend mit den Turkvölkern. In den ehemaligen sowjetischen Teilrepubliken sieht es auch nicht viel besser aus.

  21. Es soll ja heute ein Gutachten, (diesmal sogar mit Inhalt !) veröffentlicht werden ….

    Und ob es nur Strom klau gewesen ist und nicht etwa (ja ich sage es nochmal) eben doch eine warme Sanierung , bleibt zur Stunde offen.

    Vielleicht wollen gewisse Kreise, jetzt noch auf die schnelle, einen „holländischen Bauarbeiter“ aus dem Hut zaubern, (geht eindeutig NICHT gegen Niederländer/Holländer) sondern ist ein klare Anspielung auf die Lügen/Takiyas der Medien hetzerei ala Hürriyet.

  22. Irgend ein bildungsferner Politiker wird vorschlagen, die Elektrizitätsversorgung künftig kostenlos zu gestalten, um Manipulationen daran zu vermeiden.
    Anträge auf Änderung der Ohmschen Gesetze zu Gunsten von Migranten mit bildungsfernem Hintergrund blieben bisher ohne Erfolg.

    Vielleicht auch noch gerade die Gravitationsgesetze ändern …

  23. #ilex:
    es ist ein Skandal ohne Ende, der außer uns hier niemanden mehr touchiert.

    Ludwigshafen hat immerhin bewirkt, dass unsereiner die msm genau geprüft hat.
    Dass vor uns noch ein langer Weg liegt – schon allein deshalb, weil es in D keinerlei Kultur, sondern nur noch Meinungen gibt – ist offensichtlich.

    Ich habe eben meine Erfahrungen mit der bundesdeutschen Realität. Selber denken ist aber nocht nicht verboten.
    p.s. man kann schon von Glück sagen, wenn jemand überhaupt noch weiß, was sich in LU zugetragen hat.

  24. Ich denke in diesem Zusammenhang an das nette Schildchen mit der Aufschrift:
    „Gestern Juden, heute Moslems“
    Abgesehen von dem Gebrauch der Moralischen Keule, (das Spielen auf dieser Klaviatur und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten hatte man sehr schnell begriffen), abgesehen davon, dass sie sich „wieder einmal“ als die Opfer darstellen wollten, wo blieb der Aufschrei der Entrüstung über die Verunglimpfung und Verharmlosung der Holocaustopfer durch diesen „Vergleich“?

    Stattdessen lau(t)es Schweigen.

  25. Wichtig ist in diesem Zusammenhang eigentlich nur ob letztendlich von Seiten der Politik und/oder der Justiz in Namen einer obskuren Staatsräson der Versuch unternommen worden ist das Recht zu beugen, sei es durch Hinhaltetaktik oder durch Faktenverschleierung.

    Sollte das Wirklichkeit werden, dann befinden wir uns auf einer schiefen Ebene in den Unrechtsstaat in der Undenkbares möglich erscheint.

  26. Der Schaden, der durch die Berichterstattung, auch in den türkische Medien angerichtet worden ist, kann uns zum Schluss nur nutzen. – aber gell, wie grauslich war die Diskussion von dort bis jetzt? – Gute Nacht.

  27. ich habe in dem thread „Türkei, massive Behinderung von Minderheiten“ einen Gedanken entwickelt, den ich für durchschlagend halte
    und der auch so ein Verhalten wie das der deutschen Politik und der Behörden rund um
    den Ludwigshafen burnout erklärt :

    die führenden Länder des Westens sind an dem
    von Amerika erzwungenen Rückzug aus ihren Kolonialinteressen dauerhaft erkrankt.
    Sie dürfen keine militärische Macht mehr einsetzen, um eigene Interessen durchzusetzen.
    Sie dürfen niemand mehr etwas diktieren,ohne die Amerika zu fragen.
    Diese Kastration des natürlichen Machtstrebens
    kehrt sich neurotisch um :
    Europa muß jetzt alles, was es hat, als Kolonialschuld verbuchen und der ganzen Welt Buße leisten.
    Wir haben eine Zivilisation, Reichtum, die philosophische Aufklärung, eine kulturelle Vielfalt einstmals stolzer Nationen ?
    Dürfen wir nicht für uns behalten, es war alles ein Aneignungsverbrechen !
    Muß in die Welt verteilt werden, arme Welt komme zu uns, alles muß jetzt verschenkt werden und das ist noch zu spät, denkt doch :
    1900, 1800, 1700, 1600 – alles Schuldjahre
    imperialer Ausbeutung !
    Arme Türken, wohnen in einem Bruchhaus, von ihren eigenen Landsleuten ausgebeutet, die sie
    undemokratisch behandeln – sind wir schuld,
    da nicht früher Demokratie und Reichtum mit der Türkei geteilt !
    Deutsche Bauordnung und Überwachung nicht angewendet in diesem Haus ?
    War ja nicht ohne Gefühlsverletzung möglich,
    die armen Menschen waren ja hier, um in 100 Jahren das zu lernen, was wir ihnen 300 Jahre vorenthalten haben. Und sie waren erst 20 Jahre hier !
    Da wäre dann das deutsche Bauüberwachungswesen
    doch als faschistisch empfunden worden.

    Deutschland, EU – in der Vollneurose !
    Wir siegen durch Antidiskriminierung, Klimaschutz und Bananenverordnung ! Und Menschenrechte !
    Da könnt ihr noch was lernen von uns.
    Am deutschen Wesen soll tatsächlich die Welt
    genesen, dafür gehen wir singend unter.

  28. Das Gutachten ist fuer die Ablage P, solange zwei Zeugen darauf bestehen einen Deutschen beim Brandstiften gesehen zu haben.

    Da könnt ihr sicher sein, selbst wenn das Gutachten von Fritze Feuerzahn persönlich erstellt wird, das interresiert nicht, solange zwei, oder waren es doch fuenf, Personen gesehen haben was „wirklich“ passierte.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Behörden den „Zeuginnen“ eine Chance geben wollten, sich aus der Affäre zu ziehen, bevor es zu spät ist, aber Pappi ist ja nicht blöd, wurde sicherlich in Absprache mit dem PR-Manager geraten, bloss nicht die JokerKarte zurueck zu ziehen!
    Es bleibt dabei, der Deutsche wars! Die Deutschen Luegen!

  29. #30 Isabella1166 (27. Feb 2008 00:39)

    #Comeback: auf pi oder der Grünen Pest war ohnehin kein Zweifel.

    @# 30 Isabella1166

    Ja, nur leider sind selbst beide zusammengerechnet, kleine leuchtende Lichter der Wahrheit, die es gegen das alles absorbierende „Schwarzlicht“ der MSM und Brainwash Medien schwer haben.

    Und wenn man sich jetzt noch einmal die Taktik der Eroberung Germanistans vor Augen führt, könnte ich mir eine Schlagzeile der TR-MSM als Reaktion auf ein solches wie von mir genanntes Szenario, in etwas so vorstellen.

    Sie verbrennen uns, Sie belügen uns Sie vernichten uns.

    …oder um es auf youtube „Niveau“ zu sagen:

    „Ey ihr schaissendreck Nazikartoffeln isch doch egal was war wir maschen euch fertisch.

    Deswegen auch meine Anspielung auf van der Lubbe und das TR-MSM rumgelüge, denn in dem steht der Islam (also treibende Kraft dahinter) dem Nationalsozialismus in nichts nach.

    Gute Nacht.

  30. zu #35, phoenix:
    bei eisvogel gibt´s nen Strang, der sich mit Ursachenüberlegungen befaßt.
    Ich hab da auf irgendne Art magische Anziehung getippt.
    Auch im Sinne deines Schlechte-Gewissen-Ansatzes, aber ein bißchen anders. Wir haben keine innere Kraft, uns zu wehren, empfinden die Schädigung und Vernichtung unserer Kultur, die Gewalt, die man uns antut, offenbar im Inneren als gerechtfertigt.
    Könnte das etwas mit simplen Handelsbilanzen zu tun haben? Könnte es sein, daß Europa, ungeachtet Inteligenz und können, doch unverhältnismäßig von den anderen profitiert hat? Daß dies unbewußt gespürt wird und man dafür Ausgleich schafft?
    Denn das würde erklären, warum gerade auch die Kolonialmächte GB und Frankreich so außerordentlich um die Zerstörung ihrer Kultur bemüht sind.

    Nur ein Überlegungsansatz, wie es zu verstehen ist, daß sich eine Kultur und ganze Völker masochistisch der eigenen Schädigung und Vernichtung hingeben.

    Es mag auch ein Instinkt ganz grundsätzlicher Natur sein: jemand kann nicht florieren, wenn sein Handelspartner nicht floriert. Wenn also die Handelsbilanzen ausgeglichen sind.
    Ist unser Masochismus wirtschaftliche Vernunft? Das intuitive Handeln dahingehend, den counterpart zu stärken, weil wir unbewußt spüren, daß wir das für unsere eigene Stärke brauchen?
    Denn wir sind ja nicht schwach. Die Zugeständnisse an die armen Mohammedaner sind ja nicht Unterwerfung, sondern, wie Eisvogel richtig sagt, die hingeworfenen Bröckchen des Überlegenen an den Unterlegenen. Wir sind ja unendlich überlegen und streicheln dem armen behinderten Bub nur ein bißchen den Kopf, daß er auch seine doofe Moschee haben darf, wenn er schon sonst so furchtbar zurückgeblieben ist.
    Hier könnte aber die instinktive Einschätzung fehlgehen, daß wir immer ohne weiteres stärker sind. Insofern, ich gebe es zu, ist die Unterstellung stets richtigen instinktiven Handelns hier widersprüchlich.

  31. Der Beweis, mangelnde Assimilation führte zum Tode.

    Wir werden die Hetze der türkischen Medien nicht vergessen!

    IMHO wurde die Aufklärung wurde hier ganz klar verschleppt (durch politischen Druck), PI sollte an dem Fall dranbleiben und evtl. noch mal alle Vorgänge komprimiert Dokumentieren.

    Wir müssen der Bevölkerung klar machen, sie werden von Medien und Politik täglich hinters Licht geführt.

  32. genau das was der stern hier bringt haben leute schon am ersten tag direkt am brandhaus erzählt, es wollte ihnen aber keiner zuhören, zusehr waren die medien hinter dem vermeindlichen “ brandstifter “ her.
    die waren brandstifter waren die redakteure der hürriyet.

  33. Zitat #38 Pit (27. Feb 2008 01:20)

    […]könnte das etwas mit simplen Handelsbilanzen zu tun haben? Könnte es sein, daß Europa, ungeachtet Intelligenz und können, doch unverhältnismäßig von den anderen profitiert hat? Daß dies unbewußt gespürt wird und man dafür Ausgleich schafft?[…]

    Nur von den Türken haben wir bisher überhaupt noch nie etwas gehabt, die haben uns unterm Strich bisher immer nur Kosten verursacht, das was an Leistung von diesem Volk in Deutschland erwirtschaftet wurde, das und noch mehr musste wieder aufgewendet werden um die türkische Massen hier durchzufuttern und sie an unserer sozialen Absicherung teilhaben zu lassen.

  34. Zitat #42 carlos26 (27. Feb 2008 02:08)

    sind überhaupt die beiden “mittellosen Hausbesitzer” schon wieder aus der Türkei zurück?

    Dass die überhaupt bei der Schwere des Unglücks und bei den Unklarheiten über die Ursache (auch sie kann man zum Kreis der Verdächtigen zählen) ausreisen durften, ist doch auch wieder so ein „Scheiß Entgegenkommen“ gegenüber einem der problematischsten Migrantenkreise in diesem Land. Die Typen werden vermutlich nie mehr in Deutschland auftauchen.

  35. Noch ein paar kleine Infos…
    Die Vermutung eines rechtsextremen Anschlags stützte sich unter anderem auf ein Graffito „Hass“ (mit den Nazi-Sig-Runen). Wer jedoch die Umgebung kennt, entdeckt schnell, daß es sich dabei nicht um 3.Reichs-Zeug, sondern um das „Tag“ (Unterschrift eines Sprayers) handelt, der in bornierter Provokation diese Schreibung verwendet. Wer vom Ludwigshafener Bahnhof zum Klinikum fährt, findet rechts an der Eisenbahnbrücke das Graffito „Hass ist kein Nazi!“ – wohl eine nachträgliche Erklärung.
    Aus einer Quelle wurde mir zugetragen, daß die Verkabelung im Keller in mangelhaftem Zustand gewesen sein soll. O-Ton: „Da hingen überall Drähte heraus“.
    Eine weitere Quelle werde ich nicht durch Weitergabe der Informationen kompromittieren. Nur so viel: „Banken“.

  36. Ich glaub S.Oliver lässt in der Türkei und Griechenland produzieren ? Vielleicht bald nur noch in Griechenland…

    …nur mal so.. wegen DEM BOYKOTT !!

    Lustig, wie oft die Türkei-Urlaubswerbung im TV läuft…und trotzdem fährt Keiner hin 🙂

    Vergesst bitte nicht:

    Die haben
    DEUTSCHLAND WELTWEIT IN DEN DRECK GEZOGEN !

  37. „Gegen Dummheit und Lügner kannste nix machen.
    D.h. das einzige was man machen kann, ist immer wieder und unermüdlich auf ihre Fehler und auf ihre Dummheit hinweisen. Ich glaube daran, dass das Wirkung hat.“

    In dieser Hinsicht bin ich wesentlich weniger optimistisch als Sie, Pit. In Schillers Drama „Die Jungfrau von Orleans“ heißt es: „Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens“; wesentlich drastischer, aber ebenfalls überzeugend, hat es Dieter Bohlen formuliert: „Das Problem ist: Mach einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist!“. Es ist ja gerade die Crux mit den „Bekloppten“, dass sie völlig davon überzeugt sind, die Weisheit schockweise von den Bäumen geschüttelt zu haben und dass sämtliche Leute mit anderen Aufffassungen als sie selbst bekloppt seien. Die Aussage: „Mann, was bin ich blöd gewesen!“ habe ich bislang nur von Leuten vernommen, die ich als besonders intelligent einschätze. Die Ignoranten (das sind diejenigen, die dummes Zeug daherreden, obgleich sie es besser wissen müssten) sind unsere gefährlichsten Gegner, zumal niemand so kreativ ist wie sie, wenn es darum geht, immer wieder neue Dummheiten auszubrüten.

    Zum Thema: ich habe ebenfalls Angst davor, dass wir auf eine umfassende, nüchterne und wahrheitsgetreue Aufklärung von offizieller Seite über die Ursachen der schrecklichen Ereignisse in Ludwigshafen möglicherweise vergebens warten müssen. Deshalb kann ich mich der Bitte ProErwins (und wahrscheinlich vieler anderer) an PI nur anschließen: Bitte sucht auch dann unverdrossen nach der Wahrheit, wenn das öffentliche Interesse an den Geschehnissen in LU weiter nachlässt (oder, wie einige mit plausiblen Argumenten vermuten, durch Aufbauschen beispielsweise der Liechtenstein-Affäre auf andere Dinge gelenkt wird).

  38. #25 Isabella1166 (27. Feb 2008 00:25)

    Marantha:
    Aber, mal wieder: Christus vincit.

    Ach, da outen sich welche! Von Maranatha wusste ich, dass er „vergangene“ Meßriten mag; jetzt schreibt Isabella1166 auch noch in Latein.

    Jetzt bin ich dran: Christus regnat, Christus imperat!

  39. #28 ComebAck (27. Feb 2008 00:28)

    Es soll ja heute ein Gutachten, (diesmal sogar mit Inhalt !) veröffentlicht werden ….

    Das gehört zu jeder Brandermittlung. Ich denke nicht, dass im Falle Ludwigshafen irgendwas vertuscht werden wird. Dies würde sonst für die zuständigen Ermittlungsbehörden und Gerichte heißen:
    – Strafvereitelung im Amt (6 Monate bis 5 Jahre Knast, Entfernung aus dem öffentlichen Dienst);
    – und eventuell auch Verfolgung Unschuldiger (Verbrechen, bis zu 10 Jahre Knast) und Rechtsbeugung (Verbrechen, bis zu 5 Jahre Knast)
    heißen.

    So etwas kann man sich leisten, wenn man im stillen Kämmerlein einen Kumpel deckt, der den goldenen Löffel geklaut hat. Bei dem Ludwigshafener Brand würde es heißen, dass die 80 Mitglieder der SoKo, die zuständige Staatsanwaltschaft und die externen Akteure (Stromlieferant, Versicherung pp.) mit drin hängen würden.

    Das wiederum wäre eine riesige Verschwörung, ein Skandal ersten Ausmasses. Und bei jeder Verschwörung heißt es: je mehr Eingeweihte, desto mehr Sicherheitslücken. Die Ermittler werden bestimmt ständig von der Presse belästigt, eine undichte Quelle würde sich schnell finden.

    Nein, ich glaube aus diesen und aus anderen grundsätzlichen Erwägungen, dass man hier wie sonst der Professionalität und Integrität der deutschen Ermittlungsbehörden vertrauen kann.

    Nun, deren Arbeit ist gar nicht leicht. Bei dem Ausmass der Katastrophe, dem Volumen des Brandortes, der Anzahl der Opfer und der Zeugen, bei den vielen ungewöhnlichen Faktoren (Stromklau, Baupfusch, merkwürdige Aussagen) gibt es bestimmt einige hundert oder tausende von Spuren und Hinweisen, die ausgewertert und miteinander kombiniert oder auch ausgeschlossen und verworfen werden müssen. Das ist eine Schweinsarbeit, die bestimmt noch andauern wird, bis man den oder die Verursacher haben wird.

    Und schließlich muss aus vielerlei straf- und zivilrechtlichen Gründen genau herausbekommen, ob es hier einen Unfall, eine Fahrlässigkeit oder eine Vorsatztat gegeben hat.

    Denn (vollkommen hypothetisch gesehen)
    der Stromklau als Brandursache wäre Fahrlässigkeit, würde an sich jedoch nicht ausschließen, dass eine weitere Fahrlässigkeit (z.B. Heizsonne im Waschkeller) begangen worden wäre; Und wenn dies wiederum nicht ursächlich gewesen wäre, würden noch viele, viele andere Möglichkeiten bleiben (nicht abschließend):
    – Kokeln durch Kinder
    – Rivalitäten aller Art (Ehestreitigkeiten, politisch-religiöse Ärgernisse pp.)
    – Unfall (irgendwer mit Öl über den Herd gestolpert)
    u.v.m.

    Also Geduld!

    #44 liberaledrecksau (27. Feb 2008 03:18)

    Noch ein paar kleine Infos…
    Die Vermutung eines rechtsextremen Anschlags stützte sich unter anderem auf ein Graffito “Hass” (mit den Nazi-Sig-Runen).

    Es wurde bereits vor Tagen in der Presse breitgetreten, dass diese Schmiererei jahrealt war und daher keinen Zusammenhang mit dem Brand hatte.

  40. Nicht nur die Hetze in den türkischen Medien werden wir nicht vergessen. Daß uns die Politik und unsere System-Medien täglich hinters Licht führen, merkt man auch daran, daß sie uns etwas Wichtiges nicht übersetzt, sondern schlichtweg verschwiegen haben: Worte, die in der Köln-Arena gebrüllt wurden und für die es offenbar Zeugen gibt:
    http://www.preussische-allgemeine.de/
    >“Krieg den Deutschen!“ skandierten türkische Jugendliche in Köln in der Arena, und die türkischen Medien, überall in den türkischen Haushalten in Deutschland zu empfangen, verstärkten den Schrei ins Millionenfache.
    Krieg gegen die Deutschen! Ziehen wir nun wieder den Kopf ein? Brauchen wir nur noch mehr Geld für Integrationskurse?<
    Kopf einziehen sowieso, und Letzteres ist zu befürchten, und natürlich noch mehr Geld „gegen Rechts“.
    Gestern abend (ZDF Info) war Django Asül witzisch unterwegs in Kreuzberg u.ä. Stadtteilen. Fazit: die türkischen Parallelgesellschaften gibt es eigentlich gar nicht, die Jugendlichen treiben Sport oder machen nach dem Abitur eine schöne Ausbildung, die türkischen und deutschen Büblein kicken miteinander, auf dem Bau und anderswo arbeiten alle harmonisch zusammen, piep, piep, piep, alle ham sich lieb.
    Abzockende, prügelnde türkische Jugendliche? „Wir schlitzen euch auf, ihr deutschen Schweine“? Deutsche Rentner mit eingetretenen Schädelknochen?
    Alles Märchen und Sagen aus einer fremden Welt! Das mußten unsere Öffentlich-Rechtlichen doch mal klarstellen, nachdem die Berichterstattung sich an der Realität orientiert und somit scheußlich aus dem Ruder gelaufen war.
    – Hatte nicht neulich so ein Hirnverdunkler wie Alboga gesagt, die prügelnen und tretenden Moslems seien für die Deutschen nur eine „gefühlte“ Bedrohung?

  41. Meine Wette:
    Eine Kontrolle der Strominstallationen in allen ausschliesslich von Türken bewohnten Häusern. Stromklau in 4 von 5 Fällen. Wetten?

    Ich will nicht sagen, dass dies nicht auch in vielen anderen heruntergekommenen Mehrfamilienhäuser in Deutschland vorkommt. Eine Kollege von mir hat zwei Jahre in Berlin verbracht. Stromklau ist da je nach Quartier gang und gäbe.

  42. #9 Andi Front Warum kamen diese Vorwuerfe denn nicht direkt nach dem Brand?
    ——————-

    dann hätte es keine Spendengelder gegeben

  43. Assoziale, kriminelle Türkenclans bringen deutsche Feuerwehrleute und Helfer in Lebensgefahr (türkische Herrenmenschen gibt es in den Feuerwehren ja fast nie)

    Die bösen Nazideutschen machen deswegen natürlich kein Krawall, sie protestieren nicht mal laut, nein, sie geben sich selber die schuld oder zeigen mit dem Finger auf die „Steuersünder“ aus Liechtenstein.

  44. Die Lügerei um Ludwugshafen habe die Türken in Deutschland nicht beliebter gemacht. Ganz im Gegenteil, immer mehr Menschen machen sich gedanken wie es in Zukunft mit diesen Türken in Deutschland weiter gehen wird. Multikulti ist gestorben und Intergration wird es nie geben. Die Türken verachten uns und wir wollen diese Leute nicht. Wir müssen jetzt die konsequenzen ziehen. Nur bei PI lesen und schreiben alleine reicht nicht wir müssen uns besser organisieren. Denn wir haben Einiges zutuen:

    5 000 000 Mohamedaner warten auf ihre Heimreise, unterstützen wir sie dabei.

    Packen wir es an und suchen nach möglichen Konzepten nach folgende Generationen werden es uns danken

  45. Unsere Zentralorgane der Presse werden das vielleicht klarstellen – im Kleingedruckten.
    Es macht mich krank. Ja, auch ich bin Ossi. Aber ich jammere nicht, hab das auch nicht nötig.
    Aber die Geschwindigkeit, in der sich die Bundesrepublik an sowas wie ein sozialistisches System annähert, beängstigt mich ungemein.
    Die SPD wird mit der Linken koalieren, die Steuerbehörden tun alles, um an unser Geld zu kommen, die EU unterwandert die demokratischen Strukturen der EU-Länder, immer mehr wird mt Zwang, mit Umverteilung und mit Demagogie regiert.
    Der Zweck heiligt wohl die Mittel…oder?
    Der Staat kümmert sich um Dinge, die ihn nichts angehen…und die Straßen, die Schulen verrotten.
    Ja, ich bin beunruhigt, deswegen bin ich hier. Sollte rot-rot auf Bundesebene sprcuhreif werden – und das wird es – dann will ich weg. Einmal DDR war mehr als genug.

  46. Eines muss man den Türken in dem Haus lassen:
    Erst wenn die Lage zu aussichtslos ist, die Deutschen als Brandstifter zu beschuldigen, erst wenn das Spendengeld der doofen Gutmenschen eingesackt ist, erst dann beginnen sie sich gegenseitig zu zerfleischen.

    Bis dahin halten sie aber zusammen und tricksen den doofen Deutschen richtig schön aus.
    Insofern bin ich immer hin und hergerissen was ich verachtenswerter finde: die türkischen Jammerlappen die immer die Schuld bei anderen suchen, oder die deutsche Gutmenschenfraktion die sich grundsätzlich für alles und jeden entschuldigt, sobald assoziales Ausländerpack vermeintliches „Opfer“ wird.

    Viele Türken sind ungebildet und unzivilisiert, aber sie halten wenigstens zusammen und haben einen gewissen, wenn auch fragwürdigen „Stolz“. Den haben die meisten Deutschen nicht, ihre ehemaligen kulturellen Werte haben sie abgeschafft, ersetzt durch Multikulturalismus und Schwulenverherlichung.

  47. Zitat: “
    Am Tag des Brandes hätten aufgrund der vielen Besucher bis zu sieben Kinderwagen im Treppenhaus gleich neben der Kellertür ge-standen – unweit des vermuteten Brandherdes im Keller. Dort sollen vor einiger Zeit noch Verwandte der Hausbewohner gehaust und bis zuletzt Möbel gelagert haben.“

    Typisch, absolut typisch. Kinderwagen überall abgestellt, wo sie eigentlich nicht hingehören und Schüsseln, die uns deutschen Mietern früher in der „guten, alten Zeit“ niemals erlaubt worden wären.

    Dazu noch ein Ladung Schuhe vor der Wohnungstür.

    Mag sein, daß ich für manchen nicht tolerant genug bin – na und wenn schon.
    Für mich ist das nicht Toleranz, sondern Unterwerfung unter eine fremde (Un)Kultur.

  48. p.s. und wenn, wie bei der sog. „Steueraffäre“, anderen staaten beschuldigt und denunziert werden.
    wenn die eigenen illegalen Mittel über anderer Staaten Souveränität stehen, wenn das dann noch als höhere Moral und als Dienst an der Gemeinschaft verkauft wird…dann isses ja fast schon DDR.

  49. OT:

    http://www.bild.de/BILD/news/wirtschaft/2008/02/25/steuer-affaere/bnd-soll-paedophilen-banker-erpresst-haben,geo=3850644.html

    Sollte da echt etwas dran sein, find ich das mal wieder bezeichnend für unsere Regierung:

    Lieber einen Pädophilen unbestraft frei herumlaufen lassen, um ihn erpressen zu können, anstatt diesen Mann zur Rechenschaft zu ziehen.

    Was sind schon sexuelle Misshandlungen gegenüber Kindern wenn es doch darum geht Menschen ihr hartverdientes Geld (was eh schon versteuert wurde) wieder abzujagen.

    Ekelhaft, diese Doppelmoral.
    Der Finanzminister gehört in den Knast: Unterstützung von Kindesmisshandlung.

  50. #52 Civis

    dann hätte es keine Spendengelder gegeben

    Die geleimten Spender dürften sich allerdings weitere Spenden an Kulturbereicherer gründlich überlegen. Insofern würde ich diese Spenden als Lehrgeld betrachten.

  51. Das Haus wurde nach Polizeiangaben von
    52 (!) Menschen bewohnt.

    Polizeilich gemeldet waren aber nur 24(!), die sich auf drei Familien aufteilen.

    Zur Zeit des Feuerausbruchs befanden sich 60 (!) Personen im Haus.

    Diese drei Familien gehören alle zur Kaplan (oder Karakaplan?)-Sippe.

    Es gibt nicht EINEN Hausbesitzer, sondern mindestens drei: Hüseyin Karakaplan, Dira (Kara)kaplan und Zeki (Kara)kaplan (der Großvater).

  52. Die Türken kapieren – Gott sei Dank – nicht, dass sie sich mit der Hetzkampagne keinen Gefallen getan haben. Was hier gespielt wird, blicken hoffentlich die 18-30jährigen (Hauptgruppe der LINKEN-Wähler) auch irgendwann mal. Genau diese Generation ist von den MSM wohl am übelsten verführt worden.

  53. Es ist eine Unverschämtheit, dass jetzt die türkischen Hausbesitzer Schuld sein sollten.

    Oder sind die Hausbesitzer vielleicht heimliche Nazis? Vielleicht findet man ja die türkische Ausgabe von „Mein Kampf“ oder dem „Quran“ bei einer Hausdurchsuchung. Dann wäre allerdings der Verdacht auf eine rechtsradikale Straftat deutlich erhärtet.

    Ist eigentlich der gute Opa mit dem einzigen Schlüssel zum Keller wieder im gelobten Land, in dem für Migranten Milch und Honig fliesst?

  54. ich weiß nicht, was Ihr habt: die Hetze der türkischen Medien kann man auch positiv sehen!

    Vielleicht wieder ein paar Anatolier mehr, die Deutschland als ein garstiges Land voller Nazis ansehen, in das man keinesfalls auswandern sollte.

  55. Was ist also passiert:

    Ein Haus brennt.

    Männer rennen auf die Strasse, Frauen und Kinder sterben.

    Es gehen Notrufe bei der Feuerwehr ein. Die Ludwigshafener Feuerwehr kann aber kein Türkisch und kann daher auch nicht reagieren.

    Erst als ein betrunkener Türke einem (noch deutschen) Polizisten das handy reicht, können Rettungskräfte alarmiert werden.

    Die Feuerwehr trifft 2 Minuten nach „qualifiziertem“ Notruf ein, 8 Minuten sind maximal zulässig

    Später sagte ein Notarzt bei Anne-Sabine Kerner-Illner, wäre ein Notruf in deutscher Sprache (noch Landessprache) eingegangen, alle Personen hätten gerettet werden können.

    Die Presse berichtet weltweit.

    Alle Faschingsfeste werden abgesagt.

    Die Turk-Medien berichten von verspätetem Eintreffen der Rettungskräfte.

    Deutsche ehrenamtliche Feuerwehrleute werden beschimpft und zusammengeschlagen.

    Ein alter Edding-Spruch (Hass) wird entdeckt.

    Vor 15 Jahren gab es im Hause einen Nazi-Treff.

    Zwei gebriefte Mädchen wollen einen Deutschen mit Sommersprossen (was immer das sein mag) beim Zündeln mit einem Stock gesehen haben.

    Später widerrufen sie ihre Falschaussage, dann widerruft der Vater den Widerruf der Falschaussage.

    Damit waren es eindeutig Nazis, wie in Potsdam, Mügeln, Mittweida und Sebnitz!!!

    Kurt Beck („mit moderaten Taliban verhandeln“) sagt eine Tatort-Sendung ab.

    Turk-Führer Erdogan besucht seine westliche Kolonie Germanatolien, um den Ureinwohnern mit Kartoffel-Hintergrund die Aleviten zu lesen!

    Erdogan schickt eigene „Ermittler“!

    EIne Lichterkette für die Rettungskräfte wird organisiert, auschließlich Ureinwohner nehmen daran teil, Kolonisatoren sieht man kaum.

    Und nun?

    Stromklau!

  56. Ein alter Edding-Spruch (Hass) wird entdeckt.

    Nachdem bereits klar war, daß es kein Anschlag war, taucht ein „Bekennerschreiben“ auf, das von den Ermittlern aber als „von Trittbrettfahrern verfasst“ identifiziert wird…

    Kurze Zeit später taucht das Wort „Hass“ an einem von Türken bewohnten Haus in Dautphetal bei Marburg auf und es brennt…

    Wird hier von interessierter (türkischer) Seite versucht, falsche Spuren zu legen?

    Neu ist die Methode jedenfalls nicht:

    a href=“http://212.227.167.163/archiv98/188aa10.htm“>Durchsichtiges Manöver

  57. #57 CH4200

    die kann´ste getrost in einen sack stecken, wenn man drauf haut trifft man immer den richtigen.

  58. Vielleicht sollten die Ermittler mal ein paar türkische „Verhöhrspezialisten“, einfliegen lassen! Die soll´s ja in der Türkei angeblich geben!!

  59. # 42 carlos26
    # 43 laurel
    Wäre ja nicht schlecht, wenn wir schon mal zwei von denen los wären. Es ist eben nichts so negativ, daß es nicht auch einen Vorteil in sich birgt.
    Nur müßte jetzt verhindert werden, daß für die zwei wieder massenweise Andere nachkommen.
    Wir haben immer noch viel zu viele davon hier.
    Und die Beträge, mit denen diese Aasgeier Monatlich unsere sozialen Kassen plündern, kann man denen doch auch nachschicken.

  60. Wenn die Elektroinstalation vor dem Jahre 1945 stammt, kann durchaus ein Nazi-Elektriker am Brand schuld sein.

  61. #69 byzanz
    Kommunisten und Faschisten haben die weimarer Republik gemeinsam zerstört, seit Mitte der zwanziger Jahre. Durch ausufernde Staßenkämpfe von beiden (extremen) Seiten wurde der demokratischer Staat mehr und mehr asugehöhlt und entkräftet. Bis heute sagen die Kommunisten allerdings, sie hätten gegen die Nazis gekämpft. Das ist falsch. Sie haben mit den Nazis gegen die Demokratie gekämpft.

  62. #63 Eisfee

    Von Andreas Klamm

    Ludwigshafen/Gaziantep/Ankara/New York/London.

    Wohl etwas übermütig der Gute. Hehe.

  63. @ 78, Rucki

    Dem Baustil des Hauses nach war es eher
    später Willem II.

    Da hat man Alu-Leitungen mit Papierisolation in blechumantelten Papprohren verlegt.

    Es waren eben nur LICHTleitungen…

  64. Von dem Vorfall, wo der Feuerwehrmann kurze Zeit nach dem Brand, von einem dieser Stinktiere, als Dank fuer seinen Einsatz, zusammengeschlagen wurde, hat man auch nie mehr was gehoert. Das wird auch wieder von den Medien totgeschwiegen.
    Umgekehrt waere der Feuerwehrmann jetzt in U Haft.

  65. @13 Karl Martell

    Die Bürger der Stadt haben Hunderttausende gesammelt, die Stadt hat gestiftet, müssen jetzt alle Bürger ständig spenden, wenn an Bauten gepfuscht wird.

    Wie gerne würde ich mir nun die Gesichter jener Personen anschauen, die in diesem Fall noch gespendet haben! Werden durch Stromklau beklaut (und die Stromfirma holt sich diesen Verlust beim ehrlich zahlenden Bürger ganz bestimmt zurück) und ziehen dann gleich noch einmal die Geldbörse. Was sind die Gründe? Versucht man so, sich einzureden, etwas Gutes getan zu haben? Es hätte ja ein rechtsextremer Angriff sein können…

    Und wie reagieren diese Spender im nächsten Fall? Wachen sie nun auf oder sind sie von den „Qualitätsmedien“ bereits so abgestumpft, dass nur das Wort „rechts“ in einer Zeitung erscheinen muss, dass man fröhlich und guten Gewissens auf das nächste Spendenkonto einbezahlt…

  66. Die Brandursache ist doch schon längst ermittelt,
    mit den modernen Analysemethoden geht so was schnell. Jetzt rattern nur noch die Mauschelmühlen und die Zensursägen ,um einen correcten Text zu collagieren, der die Emotionen der Deutschen nicht „aufschaukelt“. Dafür empfehle ich nun chinesische Zensur-Experten aus dem Zentralkomitee.

  67. Was ist eigendlich aus den Drohanrufen geworden, die die Hausbewohner angeblich bekommen haben sollen?

    Tja Brandstiftung passt wohl nicht mehr, also schnell die Taktik ändern und dem Vermieter beschuldigen.
    Hätten sie diese vorwürfe von Anfang an ausgesprochen, statt auf Bedrohungen und die Falschaussagen der Mädchen zu bestehen, dann hätten sie sicherlich weniger Spenden usw bekommen.

  68. …naja, da in Ludwigshafen nur Frauen und Kinder umgekommen sind, habe ich so den leisen Verdacht , dass die Muselmänner dort ebenfalls eine etwas holzschnitzartige Methode der Familienplanung betrieben. …und zwar als absolute Kulturbereicherung mal aus den gemässigten Talibanproveniezen , vielleicht denen des aufgeklärten orientalischen Ostens ? , – die postnatale Familienplanung. Oder auch fortgeschrittene Familienplanung…
    …und wie man in Saarbrücken sieht, beherrschen sie die die klassische Form immer noch und ebenfalls auf ihre unnachahmliche Weise. Diese Technik steht sicher auch im Koran drin, weil da doch bereits alles Fortschrittliche darin steht.

  69. …währenddessen vollführt die Stadt Ludwigshafen Schuldgesten in Serie:

    Stadtrat verabschiedet Antrag zu Integration
    Gut drei Wochen nach der Brandkatastrophe in Ludwigshafen hat der Stadtrat mit einer Gedenkminute der neun Todesopfer gedacht. Zudem verabschiedete das Gremium einen gemeinsamen Antrag von CDU und SPD zum Thema Integration einstimmig.
    Quelle: SWR.de

    Die Stadt Ludwigshafen sorgt sich um ihren Ruf
    Mit einer Gedenkminute hat der Ludwigshafener Stadtrat gestern den neun Todesopfern der Brandkatastrophe vom 3. Februar gedacht. Anschließend lobten Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse und Sprecher der Fraktionen nochmals den Einsatz der Rettungskräfte. In der Sitzung wurde aber auch mehrfach deutlich, dass sich die Stadt um ihren Ruf sorgt.
    Quelle, nur temporär: Rhein-Neckar-Zeitung

  70. # 13 karlmartell

    Du hast recht. Die Deutschen wollen doch immer so schlau sein und werden trotzdem von einer primitiven Horde von Ziegenmelkern und Kamelstreibern so verarscht, daß die Heide wackelt.
    Die, sonst doch alles wissenden Sesselfurzer, Zeitungsschmierer und Taschenfüller verschleiern dies bewußt und schießen alle Warnungen in den Wind. Wenn ein Deutscher Hausbesitzer einen solchen Müllhaufen als Wohnhaus vermieten würde, hätten die Behörden
    sofort alles dicht genagelt, die Bewohner natürlich im Hotel untergebracht,um dann alles unter seinem Hintern kostenpflichtig abzureißen.

  71. Was mich nun sehr interessieren würde, ob es sich vielleicht bei diesem verantwortungslosen Hausbesitzer selbst um ein Mitglied der Empörungskaste handelt, oder ob dieser ein Deutscher ist?

  72. Es wundert mich schon, dass der Artikel im Stern zu finden ist, denn der Stern hat doch erst vor kurzem die Geschichte vom Brandstifter wieder hochgekocht.

    Kann sich nun so langsam auch der Stern der Wahrheit nicht mehr verschließen?

    http://www.stern.de/politik/panorama/:Br…gin/612079.html

  73. #92 Capetonian

    Türkische Medien berichten von ausländerfeindlichen Drohungen gegen die Hausbesitzer.
    (…)
    Vor dem verheerenden Wohnhausbrand soll es türkischen Presseberichten zufolge rechtsradikale Drohungen gegen die türkischen Hausbesitzer gegeben haben.“
    Spiegel Online am 6.02.08, zwei Tage nach dem Brand, hier.

  74. #Pit
    „Strang bei Eisvogel, europäischer Masochismus
    eine frage der Handelsnilanzen…?“

    Gegrüßest seist du, Pit, Gedankenfinder !

    Ich habe gestern nacht einen Gedanken zum geistigen Zustand Europas entwickelt, von dem
    ich selbst ziemlich ergriffen bin.
    Für so etwas ist PI ja phantastisch.
    Es ist der Gedanke von einer

    NACHKOLONIALEN KOLLEKTIVERKRANKUNG DER FÜHRUNGSMÄCHTE EUROPAS

    Das Krankheitsbild entspricht dem einer NEUROSE.
    Die Tiefenpsychologie erklärt eine Neurose so : Wenn wesentliche Bewältigungskräfte auf einen extrem angstbesetzten oder verbotsbelegten Konflikt treffen – eine Entscheidung, Tat, Bewältigung, die das Individuum um jeden Preis vermeiden will –
    dann werden diese Bewältigungskräfte
    aus ihrer eigentich Bahn nach innen umorientiert und erzeugen mit ihrer Energie
    eine weitverzweigte Ersatzwelt, in der das Individuum einen völlig anderen Konflikt
    stellvertretend für den eigentlichen, vermiedenen Konflikt und sich dabei die Sicherheit erhofft, nicht die gleichen „fürchterlichen“ Straffolgen zu kassieren, die bei Beschäftigung mit dem eigentlichen zu erwarten wären.
    Im Unterbewußten hält das Individuum am eigentlichen Konflikt fest, da es diesen aber mit aller Macht verdrängen will, lebt es
    nach außen eine „richtige (=korrekte !!) Beschäftigung mit den falschen Objekten vor –
    das aber vor der Außenwelt umso beflissener.
    Da unbewußt ein innerer Schulddruck aus der Vermeidung des angstbesetzten Konfliktes wirkt, ist das Individuum „geradezu krankhaft“
    bemüht, sich selbst ein gleichgroßes Quantum Schlechtes zu verpassen,
    das es doch“wegen seiner Verdrängung verdient hat“
    Hauptsache es kann sich die Strafe selbst aussuchen
    Hauptsache es bekommt nicht die wahre Strafe

    Das Individuum stürzt zurück auf die Stufe eines Kindes, das glaubt, es könne die Konsequenzen einer nötigen Tat vermeiden,
    indem es SIE UNTERLÄSST.
    Anstatt die Tat auszuführen, verschiebt es die unbewußt noch vorhandenen Absichten zu dieser Tat in seine ÜberIchBehörde und konvertiert diese Energie in ein inneres Strafgericht.
    Jetzt ist Aufgabe des Kindes nicht mehr,
    das Problem zu lösen (=die Tat zu begehen),
    sondern die Strafe durch Gutheit abzuarbeiten, bis der Gerichtshof wieder milde gestimmt ist.
    Da das Problem aber bleibt, und die Unterlassungssperre vom Kranken systematisch ausgebaut wird, stauen sich die verdrängten Energien exponentiell wachsend immer weiter auf und erzwingen einen immer groteskeren Ausbau des Strafgerichtsgartens, in den das
    Individuum im Büßerhemd sich verfangen hat.

    Das ist das Krankheitsbild der neurotischen Gefangenschaft, aus der es kein einfaches Entrinnen gibt.
    Wenn eine solche Verdrängungs – und Umorientierungsoperation über Jahrzehnte
    fortgesetzt und gepflegt wird
    (Fachbegriff : Introsion eines Konflikts) wird daraus eine installiertes Programm, das sich von selbst fortpflanzt, Informationsspuren der wahren Gründe als feindlich für seinen Fortbestand erkennt und auffrißt.

    Das ist das Krankheitsbild Europas.

    Europa hat die entscheidenden Kriege des letzten Jahrhunderts verloren
    Alle Expansionskriege.
    Alle Besitzstandswahrungskriege.
    Die totale Niederlage hat Deutschland, die Mittelmacht erlitten.
    Deutschland geht der europäischen Neurose mit
    einer XXL-Neurose voran, das Holocaust-Buß-Projekt ist sozusagen die Pilotanlage des
    europäischen Büßertums.
    Denn die meisten europäschen Kernländer haben
    ebenfalls ihre Kriege und Besitzungen verloren :
    England, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Holland, Belgien…
    Sie haben aber nicht nur die materiellen und
    militärischen Besitzungen verloren oder aufgegeben.
    Sie haben eine sehr entscheidende Kehrtwendung
    vollzogen, sie das weltpolitsche Managment ihrer Gesamtinteressen dem Glauben
    an die Regelungskraft eines theoretischen
    Konstrukts übergeben :
    Menschenrechte
    Demokratisierung weltweit
    Entwicklungshilfe
    UNO
    Asylwesen
    Abrüstung
    Kriegsverbot

    An dieser Stelle setzt der Prozess der Neurose
    ein.
    Eine vernünftige Überlebenspolitik zwischen Nationen ist ohne militärische Kompetenz nicht möglich.

    Eine Behauptung der Errungenschaften Europas :

    Industrielle Hochentwicklung
    Wohlstand
    Zivilisation
    Gesundheit
    Beispiellose gesellschaftliche Regelungssysteme
    der Gewaltenteilung und Herrschaftsverteilung

    ist nicht möglich ohne ein aggressives Verteidigen der „ideologischen Grundlagen“
    die zu diesen Errungenschaften geführt haben.

    Es gibt aber einen Zusammenhang zwischen kultureller Selbstbewußtheit und militärischer
    Selbstbewußtheit.
    Außerhalb des Friedenswundertreibhauses Europa
    dreht sich die Welt so, wie die Welt nun mal wirklich ist !
    Und wenn Europa tausend gläserne Opferurnen baut – man wird außerhalb sagen :
    Aha, so schlimm wart ihr also ! Nazis allesamt ! Jetzt geht die Runde erstmal an uns !

    Und jetzt kommen wir an eine Linie, die an die PI Basics rührt….
    Amerika !
    PI hat ja sozusagen die Amerikafreundlichkeit
    in die Gründungscharta aufgenommen.
    Meine Gedanken kommen aber nicht aus der bekannten Richtung des pazifistischen, linken Antiamerikanismus. Das sage ich mal besser vorher, sonst fühlt sich Transatlantic Conservative zu vorschneller Intervention aufgerufen !

    Die europäische Neurose ist nicht von allein entstanden.
    Die USA haben sowohl in den beiden Weltkriegen
    als auch danach eine sehr weitsichtig angelegte Politik der Domestikation Europas betrieben.
    Der Hyperkult um Holocaust und Nationalsozialismus ist ein absolutes Werkzeug
    zur Befeuerung der europäischen Neurose.
    Das liegt sich schrill vor all die anderen Maßnahmen Amerikas, mit denen die „Zweitmächte“ Europas – England, Frankreich – davon abgebracht wurden, ein bischen eigene Machtpolitk vor der eigenen
    Haustür zu betreiben.
    Suezkrise.
    Indochina.
    Algerien.

    Europa driftet auf falscher Fährte.
    Es kann seine Interessen niemals gesund organisieren, wenn es sich weiter intellektuell und politisch auf kastrationskurs begibt.
    Es ist einfach keine zielführende Grundlage für Politik, die absolute Weltgeltung von Menschenrechten, Demokratie und Selbstbestimmungsrecht der Völker zu behaupten, und sich auf den“friedlichen“ Welthandel zu beschränken.
    Europa im Treibhaus unter dem Waffenschirm
    der USA – das sind die Bedingungen, unter denen Eichen, Erlen, Ulmen – zu Ginster, Rhododendron und Vorgartenkräutern mutieren !
    Die hohen, kraftvollen Stämme würden das Glasdach sprengen.
    Und an die Früchte der Bodensträucher kommt
    das Importvieh besser ran.
    In einer Plantage braucht man Ruhe und Frieden!
    An dem Verzicht, einen eigenen großen Krieg
    glaubwürdig androhen zu können, siecht Europa
    dahin.
    Sorry, aber Afghanistan, Irakbeteiligung,
    Unscor – das sind Spielzeugkriege, von
    Ansatz, Umfang und Durchführung her zum
    Himmel schreiend lächerlich, Teil der Neurose,
    so tun als ob – und wenn`s knallt nach Hause.
    Unter der Neurose, Weltpolitik nicht als das zu sehen, was ist : Nämlich das den Eigeninteressen dienende Managment von Machtkonflikten – wächst Europa der Tumor
    schon über beide Augen :
    Kosovo, Türkei – das sind alles keine Islam – Fragen !!!! Das sind Ergebnisse des weltpolitischen Managments der USA, die Staaten wie Polen, Rumänien, Ungarn, Türkei
    nur deswegen in die EU treiben will, damit sie
    dann ohne Geschrei NATO Mitglieder werden können und Teil der US – Strategie werden, den Altgegner Rußland an seiner Westflanke zu bedrohen.
    Türkei paßt nicht nach Europa ?
    Rumänen, Bulgaren, Magyaren, Skipetaren, die
    Völker des Balkan – passen zu Europa ????
    Und sind in der EU !!!
    Halloho ! Aufwachen !

    Europa ist so tief in die Büßerneurose eingewachsen, daß es die Realität einfach nicht mehr erkennt – und wenn es über eine Hälfte der Realität (Einmarsch des Islam)stolpert, sich auf den Boden legt und diese Hälfte frißt, während der andere Teil der Realität umso leichter über es hinwegschreitet.

  75. @ #9 Andi Front: Warum kamen diese Vorwuerfe denn nicht direkt nach dem Brand?
    Normalerweise wuerde man doch sofort dem Vermieter an die Gurgel springen, nach so einer Katastrophe.

    Der Vermieter ist ein frommer Muslim! Also ich wäre im Leben nicht darauf gekommen, dass er schuld sein könnte. 😉

  76. @ #94 medusa-undici

    Leider gehen diese NAchrichten völlig unter!
    Der Schaden am deutschen Volk ist längst entstanden und die breite Öffentlichkeit wird niemals erfahren, was dort tatsächlic zur Katastrophe geführt hat.
    Die türkischen Medien wedren ebenfalls niemals ihre schweren Vorwürfe korrigieren.
    Beim nächsten Brand wird man wieder einen Anschlag vermuten und dabei auch noch an „den Letzen“ in Ludwigshafen denken.
    Es ist eine Schande, daß es kein Massenmedium schafft, diese neuen Erkenntnisse auf die Titelseite zu bringen.
    Nach dem Brand war das Ereignis überall present, aber die neuen Erkenntnisse werden nirgends diskutiert. Solange das so ist, werden nur diejenigen darüber reden, die von Anfang an skeptisch waren.
    Pi ist super, aber Pi erreicht leider vorrangig die Menschen, die zu Überzeuegen es nicht bedarf!

  77. Wann hört dieses Schmierntheater endlich auf?

    Und warum bekommen die Türken keine Strafe für Falschaussage, beleidigen und bespucken von Feuerwehrleuten und Polizisten, fahrlässige Tötung durch Stromklau etc…
    Schon Wahnsinn was man als Moslem hier in Deutschland für Sonderrechte bekommmt, echt zum kotzen.

  78. Aufgrund des Gewichts hätten sich die Decken der Zimmer darunter über Monate hinweg mehrere Zentimeter abgesenkt.

    Alter Besen!!! Sind die des total doof?

  79. @85 fracas

    Und wie reagieren diese Spender im nächsten Fall? Wachen sie nun auf oder sind sie von den “Qualitätsmedien” bereits so abgestumpft, dass nur das Wort “rechts” in einer Zeitung erscheinen muss, dass man fröhlich und guten Gewissens auf das nächste Spendenkonto einbezahlt…

    Das sind wahrscheinlich die gleichen Spender wie beim besoffenem Afrikaner Ermyas M.

    http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10691248/60709/

    das ist aus den „Spenden“ dann geworden:

    http://www.pnn.de/Pubs/potsdam/pageviewer.asp?TextID=15289

    Dass seine früheren Mitstreiter nun nach dem Verbleib des Geldes fragen, Vorwürfe erheben, scheint für Ermyas Mulugeta nicht nachvollziehbar. Das sei ein „Spielchen“, das er nicht mitmachen werde, die Vorwürfe seien „so lächerlich“. Das Geld sei ihm „liebevoll gespendet“ worden, was damit geschehe, sagt Ermyas Mulugeta, „entscheide ich“. Es sei nicht für den Verein gespendet worden, sondern für ihn – dies müsse unterschieden werden. Denn „das Schicksal sucht man sich nicht“.

    Diese Trottel.

    Was geschieht wohl mit den Spenden an die Türken? Gehen die jetzt an die Gläubiger der untergetauchten Türken?
    Oder gibt es „Schmerzensgeld“ für die männlichen Familienchefs, die sich erstmal selbst gerettet haben un dann ihre Kinder und Frauen verbrennen lassen haben?

  80. Und wie reagieren diese Spender im nächsten Fall? Wachen sie nun auf oder sind sie von den “Qualitätsmedien” bereits so abgestumpft, dass nur das Wort “rechts” in einer Zeitung erscheinen muss, dass man fröhlich und guten Gewissens auf das nächste Spendenkonto einbezahlt…

    Richtig erkannt. In diesem Fall ist die pawlowsche Klingel zur Speichelsekretion (Geifer) das Wort „rechts“. Manchmal funktioniert auch das Wort „fremdenfeindlich“.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Iwan_Petrowitsch_Pawlow

  81. Bin mal gespannt, ob dieser Hausbesitzer in Deutschland bleibt oder ob er es vorzieht, sich in die Türkei abzusetzen wenn die Nachfragen allzu kritisch werden.
    Wenn er tatsächlich verantwortlich sein sollte, wird man hoffentlich nicht aus falscher Rücksichtnahme auf eine Anzeige verzichten.

  82. Man kann es auch so formulieren. Es war die typische orientalische Schlampigkeit, die aus dem brennenden haus eine Todesfalle gemacht hat.
    Unsachgemäßes Handeln, Dummheit und Rücksichtslosigkeit hat zu den Todesopfern geführt. Das sind die Fachleute, die die deutsche Bevölkerung ersetzen sollen. Na, denn viel Spaß ihr lieben etablierten Volkszertreter mit euren „neuen“ Bürgern!

  83. @13 Karl Martell

    Die Bürger der Stadt haben Hunderttausende gesammelt, die Stadt hat gestiftet, müssen jetzt alle Bürger ständig spenden, wenn an Bauten gepfuscht wird.

    ——-

    Wer hat eigentlich die Sonderflugmaschine bezahlt? Wir Steuerzahler oder wer?

  84. Und nun soll am Donnerstag tabula rasa gemacht werden, ich kann es kaum noch aushalten:
    Ludwigshafen: Gutachten zu Großbrand am Donnerstag

    Ludwigshafen. Ein Gutachten zur tödlichen Feuerkatastrophe von Ludwigshafen erwartet die Staatsanwaltschaft Frankenthal an diesem Donnerstag. Nach Prüfung dieses Berichts von Brandsachverständigen werde entschieden, ob weitere Nachforschungen zu dem Feuer mit neun Toten vor dreieinhalb Wochen nötig seien, sagte Behördenleiter Lothar Liebig am Mittwoch. Noch keinen Termin gebe es für die Vorlage eines psychologischen Gutachtens zu den Aussagen zweier Kinder, die einen Mann beim Zündeln gesehen haben wollen. Keine konkrete Spur ergab laut Liebig die Auswertung von über 100 Fotos und Videos des Brandhauses. (dpa)

  85. Ich befürchte, die türkischen Sonderermittler werden schon dafür sorgen, dass man sich ein Hintertürchen offen lässt von wegen „blonder Deutscher mit Sommersprossen kann als Täter nicht sicher ausgeschlossen werden“.

  86. #110 harhar234 (27. Feb 2008 14:32) Und nun soll am Donnerstag tabula rasa gemacht werden, ich kann es kaum noch aushalten:
    Ludwigshafen: Gutachten zu Großbrand am Donnerstag

    —–

    Nur, das wievielte Ende der Woche ist das bereits, an dem die Ergebnisse veröffentlicht werden sollten? Bisher wurde es immer von einer Woche auf die nächste verschoben, und dass es diesen Donnerstag endlich soweit sein sollte, glaube ich noch nicht.

  87. @ #114 medusa-undici
    Nur, das wievielte Ende der Woche ist das bereits, an dem die Ergebnisse veröffentlicht werden sollten? Bisher wurde es immer von einer Woche auf die nächste verschoben, und dass es diesen Donnerstag endlich soweit sein sollte, glaube ich noch nicht.

    Nur Geduld, dass handelt sich um eine Muselwoche. Die geht immer von Ramadam bis Ramadam. Die DPA Meldung ist ja auch schon wieder so formuliert, dass man am Donnerstag erstmal den Bericht entgegen nimmt und ihn liest. Das kann ja dauern, siehe deutsches Abschneiden bei Pisa Tests…..

  88. Wer glaubt den wirklich noch an Brandstiftung ?
    Wenn keine Brandbeschleuniger gefunden wurden, kann sich ein solches Feuer am helligten Tag doch gar nicht so schnell ausbreiten, dass ein Entkommen nicht möglich gewesen wäre, zumal es ja gleich entdeckt wurde (ob nun ein angeblicher Brandstifter von den kleinen Mädchen oder die brennende Kellertür von dem Opa). Warum haben die dann nicht SOFORT die Feuerwehr gerufen bzw. alle aus dem Haus geschafft? Wahrscheinlich wollten sie erstmal selber versuchen, zu löschen, damit keiner hinter die Stromklau-Elektrik kommt; dazu waren sie aber zu dumm und plötzlich war alles zu spät und MANN konnte nur noch die eigene Haut retten und der blöden, deutschen Feuerwehr die Schuld geben und die Idee vom deutschen Nazi-Brandstifter kam dann zur Rettung der Familienehre gerade recht ! – und diese dummen Gutmenschen reissen sofort ihr Portemonaies auf und spenden wie verrückt: das ist ja glatt Anstiftung zur Nachahmung, wenn´s so gut „bezahlt“ wird !!!

    und nach all dem Lug und Trug können sich die Türken vom Spendengeld wahrscheinlich ein neues Haus bauen und sich bis an ihr Lebensende über die dummen Deutschen amüsieren

    wenn sich die Masche rumspricht, wird das wohl nicht der letzte Hausbrand mit sommersprossigem Brandstifter gewesen sein !

  89. Bei aller Schande und den unschuldigen Toten hat die Sache ein Gutes:
    Wenn(!!) alle Fakten(!!) veröffentlicht(!!) werden, dann(!!!) zeichnet das ein recht präzises Bild des Binnenverhältnisses Türkei-Deutschland bzw. integrationsgescheiterter Türken in D- deutsche Wohlfahrt.

    Toll in dem Zusammenhang auch die Meldung in einem Kommentar weiter oben (#50 Pythagoras) zu dem türkischen Wortlaut aus der Köln-Arena (sinngemäß: „Krieg den Deutschen!“ via TV, falls sich das als wahr herausstellen sollte! Wird sicher nur die Meinung einiger armer (weil schlecht integrierter) „Jugendlicher“ gewesen sein! 😉

    Die Massenmedien werden uns weiter und noch viel schlimmer belügen und Fakten verfälschen und verheimlichen!
    Bloß weil sie ein bisschen damit scheitern, verändert sich ihre Ideologie nicht!

  90. weitere Nachforschungen werden bestimmt nötig sein. Ich bin überzeugt,dass die Tatsache,dass „nur“ Frauen und Kinder bei der Brandkatastrophe in Ludwigshafen umkamen, mit keinem Wort in dem Gutachten erwähnt werden wird. Die gleichen Tatsachen sind auch bei den Bränden in Mölln und Solingen zu verzeichnen. Eigenartig ???
    Ich möchte eine Antwort auf die Frage, warum immer „nur“ Frauen und Kinder bei solchen Bränden ihr Leben lassen müssen?

    aus einem Artikel der Zeitschrift EMMA März/April von Necla Kelek

    Frauen und Kinder zuerst…. …aber nicht ins rettende Boot, sondern in den Tod. Ist es ein Zufall,dass in Ludwigshafen, Solingen und Mölln immer nur Frauen und Kinder verbrannten? Eine schwangere Frau rettete ihren behinderten Mann. Sie hilft ihm aus dem Fenster. Sie selbst bleibt mit den Kindern in den Flammen zurück und verbrennt. Wo waren die Ehemänner,Väter, Onkel, Brüder der Frauen, als der Brand ausbrach? (……….)
    Hat das vielleicht damit zu tun, dass in solchen Großfamilien Männer, Frauen und Kinder getrennt leben? Die Frauen im „haremlik“, dem Frauenbereich, und die Männer im „selamlik“ dem Männerbereich. Lebte die Großfamilie im patriarchalen System, wo die Frauen oben leben, abgeschirmt von den Männern, und die Männer unten in der Nähe zur Strasse? Und wurde das den Frauen und Kindern zum Verhängnis?
    Auf diese Fragen werden wir keine Antworten bekommen. Weil es Fragen sind, die das Selbstverständnis des Miteinander der Türken und unserer Gesellschaft und der persönlichen Verantwortung berühren. Was in türkischen Familien passiert ist Privatsache. Auch wenn diese Privatsache tödlich ist. (……….) Was auch immer die Ermittler bei der Brandursache herausbekommen werden, für die türkischen Nationalisten steht fest, dass sie Opfer sind. Opfer der Deutschen. Einen Tag nach Erdogans Auftritt in der Kölnarena titelte die Hürriyet: „1Brandstifter. 5 Zeugen“. Für das Boulevardblatt scheint festzustehen, dass die deutschen Behörden etwas zu verbergen haben. Doch was verbergen die Türken? Was verheimlichen diese türkischen Männer in ihren „selamliks? (…….)
    Necla Kelek

  91. der Koran wurde auf Arabisch geschrieben.

    aus dem Buch von Fatima Mernissi „Islam und Demokratie“ Fatima Mernissi wurde in Marokko geboren, studierte Poltik und Soziologie in Marokko, Frankreich und den USA. Sie ist Professorin für Soziologie an der Universität in Rabat.

    Wir haben keine arabischen Worte für Demokratie, wir sagen „dimuqratiya“,d.h. wir benutzen das griechische Wort.Zwei Araber, die über Demokratie sprechen, sind gezwungen,sich auf griechisch zu verständigen, wobei sie sich gleichzeitig in Erinnerung rufen müssen, dass das griechische Erbe uns verboten ist, unter dem Vorwand, dass es uns fremd ist.(….) Aber mit der Demokratie ist das so: Die Gemüter erhitzen sich darüber, dass man nicht Muslim sein und gleichzeitig die dimuqratiya haben kann, denn diese sei unserer Kultur fremd. Das ist das Argument der Regime, die ihre Legitimation aus dem Islam beziehen und sie bewerten jene, die sie fordern, als kafir (ungläubig).

    was macht jetzt so ein Muslim der sich integrieren möchte,einschließlich der vollen Akzeptanz unserer freiheitlich, demokratischen Grundordnung?
    Als Ungläubiger möchte er auf keinen Fall dastehen. Er ist vor ein unlösbares Problem gestellt. Das macht sie so sauer, die Muslime.
    Schuld daran sind wir, die Deutschen, mit unserer Demokratie,Freiheit, selber denken, Eigenverantwortung und Emanzipation der Frauen,brrr Shaitan. Auch die Religion kann man an den ihr gebührenden Platz stellen und deren Vertreter (meist Nutznießer) in ihre Schranken verweisen. Wir haben es vorgemacht.

  92. Für mich steht fest, daß die hohen Energiekosten bei dem Brand eine Rolle spielen! Migranten, die durch unsere Schuld in dieser Gesellschaft isoliert leben und Sozialleistungen beziehen, müssen Manipulationen am Stromnetz vornehmen um eine Stromversorgung zu haben! Energieunternehmen, die hohe Preise fordern und diese ständig erhöhen, diskriminieren eindeutig solche Bürger. Die GRÜNEN sollten mal dagegen vorgehen! Auch Claudia Koth muß diesen Energie-Raffkes mal richtig den Marsch blasen, äh die Meinung sagen!

  93. was macht jetzt so ein Muslim der sich integrieren möchte,einschließlich der vollen Akzeptanz unserer freiheitlich, demokratischen Grundordnung?
    Als Ungläubiger möchte er auf keinen Fall dastehen. Er ist vor ein unlösbares Problem gestellt.

    Er soll einen persönlichen Termin mit Volker Beck vereinbaren. Der hilft ihm weiter.

  94. Schwelbrand unter der Klellertreppe ohne Ursache,solls laut Vorabbericht der Bild gewesen sein.Das trifft ja haargenau meine Erwartungen an einen correcten, politisch gemauschelten Untersuchungsbericht, der die Emotionen der Deutschen nicht aufschaukeln darf. Wahrscheinlich unterliegen die beteiligten Experten auch einem strengen Schweigegebot.

Comments are closed.