Türkei: Einzug der Zwangsverschleierung

Kopfbedeckung sei ohne Zweifel Pflicht für jede Frau, die sich zum islamischen Glauben bekenne, belehrte jüngst Professor Ali Bardakolu, Präsident des staatlichen türkischen Amtes für religiöse Angelegenheiten all jene, die den immer wiederholten Beteuerungen von Moslemorganisationen Glauben schenken, dass das Tragen des Kopftuches eine freie Entscheidung der Frauen sei.

Selbstverständlich betont Bardakoglu in gekonnter Orwell’scher Pirouette gleichzeitig mit der Verpflichtung auch die freie Entscheidung der Frauen. Das Kopftuchverbot an türkischen Universitäten wurde bekanntlich inzwischen aufgehoben.

Kurse in Islamkunde sollen nach dem Willen Bardakoglus an Oberschulen verpflichtend bleiben, damit die jungen Menschen keinen Fehlinformationen über die Religion des Propheten erliegen. Wäre man böswillig, würde man glatt sagen, damit der Islam gründlich in die Gehirne eingetrichtert werden kann und die jungen Frauen sich freiwillige für die Pflicht des Kopftuchtragens entscheiden.

In der türkischen Stadt Mersin wurden inzwischen junge Frauen von „tugendhaften“ islamischen Männern mit Säure attackiert, weil die Röcke zu kurz waren oder das Haar unbedeckt getragen wurde. So viel zum Thema Freiwilligkeit.

In der nächsten Zeit werden wir erleben, wie der Druck auf die Frauen ohne Kopftuch in der Türkei wachsen wird. Ein beliebtes Druckmittel neben dem Säureattentat ist das „Zuchtmittel“ Gruppenvergewaltigung, das in den französischen Vorstädten gang und gebe ist.

Der Entwicklung zur Verschleierung aller Frauen können wir jetzt zusehen. Unsere Linken und Grünen, die sich selbst jahrzehntelang die sexuelle Befreiung der Frau auf die Fahnen geschrieben, die eigenen Freiheiten nicht mehr missen möchten, das „Heimchen am Herd“ ebenso aggressiv bekämpft haben wie die „verstaubte“ Sexualmoral der Kirche, werden der Entrechtung der türkischen Frau „tolerant“ zusehen. Wenn die Frau am Herd das islamische Kopftuch tägt, ist alles in Ordnung. Man darf gespannt sein, wie lange die letzten Frauen „oben ohne“ noch durchhalten.

Hat das Kopftuch jetzt oder hat es jetzt nichts mit dem Islam zu tun?

(Spürnase: BDB)

%%awsomnews%%