hamas-krawall1.gif

„Tod den Juden“, tönt es wieder in Berlin, „Israel muss vernichtet werden!“ und „Gründet den Kalifatstaat!“. Am Samstag demonstrierten Hamas-Terroristen in der Bundeshauptstadt und beschimpften Israel. Mit Mühe konnte die Erstürmung eines jüdischen Gemeindezentrums verhindert werden. Gemeinsam mit seinen arabischen Spießgesellen zog auch der Neuköllner Politiker Nabil Rachid von der Partei der Mauermörder durch die Straßen.

nabil-rachid0808061.jpgRachid (Foto links, 1.v.r.) hatte bereits 2006, wie andere Genossen der PDS, an einer Demonstration zur Vernichtung Israels teilgenommen. Damals hörte man Sprechchöre wie: „Tod, Tod Israel!“ und „Wir wollen keine Judenschweine!“. Über den neuerlichen antisemitischen Aufmarsch berichtet Hagalil:

Plakate und Transparente machten dem Anspruch, bei der Zusammenrottung würde es sich um eine „Friedensdemonstration“ handeln, alle „Ehre“: „Blutsauger Israel“ oder „Israel’s Holocaust in Palästina“ war ebenso zu lesen, wie die Forderung, unsere demokratische Gesellschaft zu zerschlagen und an ihrer Stelle eine islamistische Diktatur zu errichten: „Gründet das Kalifat!“ gehörte auch zu den marktschreierisch dargebotenen Parolen. Etwa 1.500 Anhänger der islamo-faschistischen Hamas waren am Samstag dem Aufruf der rabiat anti-israelischen „Palästinensischen Gemeinde Berlin“ und einem obskuren „Verband arabischer Vereine“ gefolgt und hatten sich am Konrad-Adenauer-Platz zusammen gefunden, um dann über den Kurfürstendamm zum Breitscheidplatz (Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche) zu ziehen. Unter den Demonstrationsteilnehmern waren neben vereinzelten Linksextremisten auch Nabil Rachid, Neuköllner Bezirkspolitiker der in „Linkspartei“ umbenannten SED-Nachfolgeorganisation PDS.

hamas-ummah.gif Immer wieder ließen die Hamas-Verehrer nicht nur ihren antiisraelischen Wahnvorstellungen freien Lauf, sondern bemühten sich um eine systematische Verharmlosung der Shoah und eine völlige Verdrehung der Realitäten. So wurde Israel immer wieder als „Aggressor“ beschimpft und vorgeworfen „in Palästina einen Holocaust zu begehen“. Die Abriegelung des Gazastreifens als Reaktion auf den Abschuss von hunderten Raketen auf israelische Ortschaften würde bewirken, so die Agit-Prop-Aktivisten auf den Lautsprecherwagen der Demonstrations-Organisationen, dass der Gazastreifen zum „größten Guantanamo der Welt“ wird.

Beim Erreichen der Fasanenstraße drohte die Situation zu eskalieren, als aufgeputschte Teilnehmer versuchten, aus der Demonstration auszuscheren und in Richtung des jüdischen Gemeindezentrums in der Fasanenstraße zu stürmen. Nur mit großer Mühe konnten Ordner die Gruppe von ihrem Vorhaben abhalten, auch die Polizei stand bereit, einen etwaigen gewalttätigen Angriff auf das Gemeindezentrum schon im Ansatz zu unterbinden. Allerdings schritten die Polizeikräfte nicht ein, als während der Demonstration mehrfach „Tod den Juden!“ gerufen wurde.

(Spürnase: Antifaschist)

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Allerdings schritten die Polizeikräfte nicht ein, als während der Demonstration mehrfach “Tod den Juden!” gerufen wurde.

    Wieso sollten sie auch? Erstens waren es zú viele und zweitens keine 10 Glatzköpfigen Neonazis. Dort hätte man mit massivem Polizeieinsatz und Hubschrauberfreiflügen überzeugend demonstriert, dass der Kampf gegen das vemeintlich Rechte unser aller Hauptanliegen ist.

  2. Wie kann es sein, dass ein derartiges kriminelles Pak auf deutschen Strassen für den Terror demonstriert? Es ist unerträglich, wie sich unsere Bundesregierung vorführen lässt. Nennt sich wohl Pressefreiheit!

    Wundert mich übrigends, dass bei Hamas-Heide nur 14 Leute auf Antwort warten?

    http://www.abgeordnetenwatch.de/heidemarie_wieczorek_zeul-650-5537.html

    Trägt die deutsche Polizei ab sofort aus Gründen der Deeskalation dieses Emblem?

    Unglaublich, dass deutsche Beamte das Hamas Abzeichen neben einer deutschen Flagge tragen!

  3. @DarkRonin

    Also, die LINKE (und die beginnt nach traditioneller Zählung bei der SPD) ist nicht antisemitisch, aber was sich heutzutage als „Die Linke“ verkauft ist die SED, ein stalinistischer Verein von bewiesenermassen inkompetenten Dummlallern.

    Ob die SED antisemitisch oder nur israelkritisch ist, weiss ich nicht zu sagen. Freiheitsfeindlich sind sie allemal.

  4. aber was regen wir uns denn über diese „nette“demo so auf? es ist ja nichts passiert und die „friedlichen“teilnehmer haben nur ihr recht der meinungsfreiheit wahrgenommen.

  5. „one state
    one ummah“

    es gibt keinen Euro Islam. Keinen terroristischen Islam. Keinen politischen Islam. Es gibt nur den ISLAM – und er ist gefährlich.

    BASTA Pasta

  6. Irre ich mich, oder hat Deutschland die Hamas noch immer nicht als TERRORORGANISATION anerkannt?
    Falls dem so ist, dann müssten doch alle Anhänger einer (verbotenen) terroristischen Organisation bestraft werden. Also in Wien müssen sich 2 Moslems (ein Männchen und ein Weibchen) wegen Mitgliedschaft zur AlKaida in Österreich verteidigen, werden aber höchstwahrscheinlich nicht ungestraft davonkommen. Zwischen Hamas und Al-Kaida gibt es in meinen Augen genau KEINEN Unterschied. Das Zeil idt das gleiche, nur der Weg vielleicht ein bisschen anders. Aber dass so eine Terroristendemo in Berlin erlaubt ist erschüttert mich.

  7. Und warum um alles in der Welt kann man die ganzen Typen nicht einfach dorthin bringen wo Sie sich ja anscheinend am wohlsten und zu Hause fühlen ??

    In die Wüste irgendwo nach Palästina.

    Hier haben diese Ä***** keine Berechtigung mehr wenn SIE unseren Rechtsstaat nicht anerkennen wollen.

    Sind die Politiker wirklich SO behämmert und tolerieren solche Sachen ?????

  8. #1 DarkRonin (10. Mrz 2008 07:38)

    Mauermörder, Linke und Moslems. Es wächst zusammen, was zusammengehört.

    Fehlt theoretisch nur noch die NPD.
    Da diese aber ein staatliches Organ zur Diskreditierung von Islamisierungsgegnern ist, wird man sie bei solchen Anlässen nicht zu Gesicht bekommen.

  9. das mit dem PDS Politiker ist ein Skandal. Das muss in die Massenmedien —> aahhh Mist, sorry, vergessen, geht ja nicht. Maulkorb und so.

    Heil Demokratie

  10. Leute,

    macht in eurem Umfeld klar, daß die Leute wählen gehen!
    Sonst geben wieder nur die ihre Stimmen ab, denen weiteres und noch bequemeres Schmarotzen versprochen wird.

    Die verräterische Nomenklatura muß aus den jetzigen fetten Positionen hinausgefegt werden!
    Wie lange müssen wir denn noch tatenlos zusehen, wie der Staat, für den sich Eltern und Großeltern den Buckel krumm gemacht haben, von skrupellosen Parasiten vernichtet wird?

    Woanders werden in das Lumpengesindel, daß sich hier austoben darf, zurecht ganze Magazine geleert.
    Sorry, aber daß musste ich mal loswerden. Es reicht.

  11. Umstellen und einkesseln, wenn nötig von der Schußwaffe Gebrauch machen.
    Das sind Mitläufer der Hamas, einer Terrorbewegung.

    Nur bei den deutschen Behörden, da herrscht mal wieder keine Bewegung.

    Wer in einem Land, das sich Freiheit, Recht, Ordnung und Gleichheit auf die Fahnen geschrieben hat, öffentlich mit Terrorsymphatisanten einer Meinung zeigt, muß unverzüglich als Solcher gesehen und entsprechend behandelt werden.

    Deutschland ist bewegungsunfähig und nunmehr auch unfähig, von Gut und Böse zu unterscheiden. Demokratie heißt nicht, sich schweigend zu Allem zu stellen, sondern die oben genannten Werte zu schützen sowie Frieden zu verlangen, und Gegner des Friedens und der Demokratie und der Menschenrechte zu bekämpfen, egal zu welcher Zeit und egal mit welchen Mitteln.

    Notfalls auch mit Waffengewalt.
    Anders verstehen es diese primitiven und unzivilisierten Aufständler nicht.

    Wenn es so weitergehen wird in Eurem Land, werdet IHR eines Tages die Verfolgten sein und man word EUREN Untergang einfordern.
    In Eurem eigenen Land.

  12. “Tod den Juden”, tönt es wieder in Berlin, “Israel muss vernichtet werden!” und “Gründet den Kalifatstaat!”.

    Rassistische Volksverhetzung, Aufruf zu einem Angriffskrieg und Aufforderung zur Abschaffung der Verfassung.
    Genau genommen wurden hier mehr als genug Gründe geliefert, den ganzen Seuchhaufen einzukassieren, für mehrere Jahre in den Knast zu stecken und dann auszuweisen. Wegen mir auch gerne direkt ausweisen. Und zwar nach Gaza.

  13. Nachtrag:

    Eine Regierung, die zuläßt, daß die vorfolgten Juden in der Welt öffentlich in diesem Land angeprangert, verfolgt und deren Tod gewünscht werden darf von islamistischen Aggressoren, hat es nicht verdient, weiterhin zu existieren.

    Deutschland – Schande der Welt.

  14. Was würde passieren, wenn Neonazis auf einer Demo in Berlin „Tod den Juden“ skandieren ?

    Das wäre das Hauptthema in allen News, das Merkel würde „betroffen und erschüttert“ den Staatsnotstand ausrufen, und und und…

    Was passiert, wenn Palis dasselbe skandieren ?

    Nix. Absolut nix.

    Ist das nicht komisch ? 😉

  15. Ich muß ehrlich sagen, mich widern diese gewalt und terrorsüchtigen Palästinänser unendlich an.

    Man besinne sich ein paar Jahre zurück: Damals wurde in Israel Nethanjahu abgewählt und es kam eine defensivere Regierung an die Macht – Die Palästinänser machten aber weiter wie bisher.

    Eine große Anzahl der Palästinänser ist

    – total unzivilisiert
    – unfähig notwendige Kompromisse für den Frieden einzugehen
    – mit blindem Hass erfüllt

    Mit solchen Subjekten kann kein Frieden zustandekommen.

    Mich regt es unendlich auf, daß diese Schwachköpfe hier in Deutschland ihren Gedankenmüll verbreiten können. Die gehören mit dem Fallschirm in die nächste Maschine und über Gaza abgeworfen. Beim Einladen der „roten Heidi“ würde ich selbst noch Hand anlegen.

    Deutschland täte gut daran bei der nächsten Palästinänser-Demo mit eisernem Besen dieses Gewaltgeschwür zu behandeln.

    Lang lebe Israel

  16. Von dieser Demonstration habe ich in den offiziellen Massenmedien kein Sterbenswörtchen gehört, gesehen oder gelesen.
    Warum wohl? Deutschland ist verloren!

  17. Was für eine widerwärtige Zusammenrottung. Man sehe sich nur einmal diese Gesichter an. Pfui! Ich schließe mich meinem Vorkommentator „cgs“ an: Deutschland ist verloren!

  18. Von dieser Demonstration habe ich in den offiziellen Massenmedien kein Sterbenswörtchen gehört, gesehen oder gelesen.
    Warum wohl? Deutschland ist verloren!

    Es ist einfach nur noch unerträglich, wie hier von verantwortlicher Seite – sprich: Stadtregierung – Kompilzenschaft mit dem anti-semitischen Mob praktiziert wird, der sein vermeintliches Deckmäntelchen Anti-Zionismus fallen läßt, wenn er ein Gemeindezentrum genuin deutscher Staatsbürger stürmen will. Sind Juden bereits wieder Staatsbürger letzter Klasse, die einem Lynchmob als Progromventil überlassen werden? Es sollte Anzeige gegen die verantwortlichen Behörden gestellt werden! Die ganze Diskussion um Spendengelder auf PI würde am sinnvollsten in einem Rechtsfond angelegt (‚Bürgerliche Hilfe‘), um solchen Fälle von Unterlassung anwaltlich auf dem Klageweg nachzugehen.
    Den widerlichen Demonstranten wünsche ich ebenfalls einen Freiflug in den’Kalifatstaat‘ Gaza/Hamastan – die Hamas-Fraktion der PDS kann sich ja dort die Mauer von ihrer Lieblingsseite angucken.

  19. Was ist mit dem Zentralrat der Juden? Die kommentieren doch sonst jede Kleinigkeit in Deutschland.

  20. Das ARD/ZDF Morgenmagazin kam heute aus Berlin. Auch hier keine Silbe über diesen Vorfall. Stattdessen entblödet sich ein Ben Wettervogel (sic!), der das Wetter präsentiert, zu der Aussage, daß er es überhaupt nicht verstehen kann, wenn eine demokratisch legitimierte Partei (gemeint die Linken), nicht als Koalitionspartner in Frage kommen kann. Zwischen den Zeilen hat er sich dann noch als Grüner geoutet. Dieser Typ hat seine „Emmas“ und „Kirylls“ und „Michaels“ zu kommentieren und ansonsten seine Klappe zu halten.

  21. „warum dürfen extremistische Organisationen aus zurückgebliebenen Ländern hier demonstrieren…?“

    Dies ist inhaltlich verknüpft mit dem Geist, aus dem Eurabia, Mittelmeerunion und das Konzept, demnächst mal 20 Millionen Moslems,
    Afrikaner und Araber zu uns zu holen, kommen.

    Europas Eliten sind neurotisch konvertiert.
    Sie kneifen vor der Notwendigkeit einer brutalen Politik der direkten Dominanz, mit der das Bevölkerungspotential der Drittweltländer „auf sich selbst zurückgeworfen würde“.
    Herrschen wollen europas Eliten aber trotzdem – nur mit dem umgekehrten System :
    Abbau der Unterschiede durch Geldleistungen
    Abbau der ideologischen Grenzen durch Abwertung der eigenen Zivilisation und ihrer
    Behauptungsnotwendigkeit
    Öffnung der Grenzen
    Zur Verfügungstellung eigenen Gebietes
    zur Einwanderung/Besiedlung
    Zur Verfügungstellung eigenen Gebietes für Demonstrationen, Aufmärsche und Vorbereitung
    terroritischer Aktivitäten und Kriegsvorbereitungen.

    Mir dieser „Strategie“ wollen die europäischen Eliten den Regimes armer oder auch nur undemokratischer Länder den Druck
    ihrer aufständischen, jungen, zum Extremismus neigenden Populationen abnehmen, damit sich diese Regimes dann entspannter der demokratischen und wirtschaftlichen Entwicklung ihrer Länder widmen können.

    Die europäischen Eliten glauben tatsächlich
    allen Ernstes, daß sie in den dazu anberaumten
    Dialogen, Konferenzen und Unionen als die fortschrittlichen Geber anerkannt werden und
    tonangebend – also dominant bleiben können.

    Das ist der Grund, warum Demonstrationen mit
    offensichtlich grundrechtswidrigen, völkerrechtswidrigen, rassistischen Inhalten
    aus Drittwelt- oder sonstwie zurückgebliebenen Ländern hier – am geltenden
    Recht vorbei – aus höherem politischen Interesse geduldet werden, da diese armen Menschen in ihren Heimländern zusammengeschossen würden, wenn sie solches
    verkünden.

    So fördert die EU die freie Meinungsbildung in
    fernen Ländern, eine Kunst, die nicht jedes Land in dieser Perfektion beherrscht.

  22. Gruselkabinett — Fangnetz rüber und abschieben — die Bundesregierung unterstützt Demonstration für den Terror und den Tod Israels — wir haben aus der GEschichte NICHTS GELERNT ! Die von der Linken immer wieder eingehämmerte Kollektivschuld des deutschen Volkes nach WK2 ist blanker Hohn, wenn die sich noch mit diesen menschenverachtenden Terrorpakt zusammenrotten !

  23. Immer wieder schön zu sehen, wie der Rechsstaat sich auflöst. Wenn ich als „Germane“ (und sogar nachweislicher „Arier“ -meine Grosseltern haben noch ihre Ariernachweise) das Gleiche tun würde, dann würden schon nach 10 Minuten alle Medien „deutsche Nazis!“ schreien, man würde mich sofort verhaften und vor Gericht stellen und ich würde garantiert verurteilt werden. Aber 1500 Terroristen lässt man gewähren? Jo do schau her…

  24. #26 rete (10. Mrz 2008 09:47)
    Was ist mit dem Zentralrat der Juden? Die kommentieren doch sonst jede Kleinigkeit in Deutschland.

    Laut dpa kritisiert der Generalsekretät Stephan Kramer des ZdJ den Verteidigungsminister Deutschlands für einen Tapferkeitsorden, den der für die Bundeswehr einführen will. Das könne verstanden werden als Anknüpfung an die „unselige“ Erinnerung an das Eiserne Kreuz. Dabei ist das keine Nazi-Erfindung, sondern es gab es bereits im Kaiserreich.

    Ja – wenn man sich mit derartig rückwärts gewandten Nichtigkeiten aufhält, dann vergisst man wohl etwas, sich auf die weitaus gefährlicheren Entwicklungen der Gegenwart einzustellen. Statt die anständigen Deutschen immer noch als Gegner zu sehen, sollte sich der ZdJ mal dazu entschliessen, sie als Verbündete gegen weitaus gefährlichere Gegner zu sehen. Hier handelt man taktisch unklug.

  25. Die hatten eine schwere Kindheit, wie intolerant muss man denn sein um, das nicht zu verstehen.

  26. Die Musels verlegen ihren Nahostkonflikt genüsslich unter den Augen unserer Herrschaftskaste nach Europa, Frau Knobloch schweigt. Wie würde sie kreischen, wenn da Neonazis demonstriert hätten?
    Wollen die Juden am Ende selber, dass wir für sie einen Stellvertreterkrieg gegen die Araber führen? So langsam wir mir schlecht.

  27. #28 Phoenix21 (10. Mrz 2008 09:53)

    Finde Deine Analysen oft sehr zielführend. Wir nehmen also großzügigerweise auf uns, dass Demos, die zuhause zu gefährlich sind, bei uns gemacht werden können. Denn Europa ist ja Schuld am Kolonialismus und sonstigen Übeln der 3. Welt.

    Das viele Länder dort und so auch die Palästinenser einfach nicht fähig sind, ihre Gesellschaft selbst vernünftig zu regeln, dafür übernehmen wir dann auch noch die Verantwortung. Kommt mir vor, als ob Europa sich selbst kastriert.

  28. Solche Demos sind das beste Beispiel, wie feige unsere Uniformierten „Freunde und Helfer“ sind. Eine NPD-Demo mit ähnlichem Inhalt und Parolen hätte man zurecht aufgelöst, personalien festgestellt und einen Grossteil der Teilnehmer verhatet, wenn nicht gar den Schlagstock schmecken lassen.

    Hier mal wieder nichts!

  29. Regen Sie sich nicht auf!

    Es ist nur ein kleines Missgeschick, welches uns die Multi-Kulti-Betreiber beschert haben.
    Die Moralische Keule, der unmündige, mundtote, rückgratlose, re- und aktionslose Bürger wird auf furchtbare Weise zum Bumerang.

  30. „Tod den Juden“ ist nur ein codiertes Dialogangebot, daß es zu entziffern gilt. War eigentlich die rote Heidi verhindert? Sie hätte doch noch eine Rede halten können, oder aus irgendeinem Topf ein paar Euro locker machen können für ein interkulturelles Interaktionsprojekt, bei dem sich ihre Pallyfreunde mal so richtig dialogisieren können.

    ———————————————

    Arbeitskreis kritischer Dialogbegleiter innerhalb der Projektleitung Dechiffrierung und Aufklärung

  31. #21 Emil Ule

    Jede .DE Seite ohne Impressum kann zum Abmahner Anwalt gehen !!
    ( mit Gruss von PI ?? )

    Bei der Demo erkannte “ PDS “ Schergen sollten ebenfalls wegen Volksverhetzung und Rassismus angezeigt werden.
    Eine Möglichkeit mit diesen Schmarotzern fertig zu werden.
    Es muss ALLES genutzt werden, was hilft !
    Jede noch so kleine Straftat ! ? ! ANZEIGEN

    Ciao Leonardo

  32. Möchte mir jemand erzählen, die finanzielle
    Unterstützung der Palästinenser, die einige als „völlig unverständlich“ bezeichnen, sei politisch nicht gewollt?
    Ausgerechnet von jenen nicht politisch gewollt, die alles durchsetz(t)en, auch und gerade die „Meinungsbildung“?

  33. Soviel ich weiss, muss bei einer Anmeldung einer Demo ein Thema/Motto angegeben werden. Deshalb verstehe ich nicht, dass diese abscheuliche Demo überhaupt genehmigt wurde.

    Stellt euch nur mal vor, wir würden gegen den Islam demonstrieren und rufen „Tod den Moslems“ – der Aufschrei von Politik und Medien wäre enorm. So hört, sieht und liest man nichts – aber auch gar nichts darüber. Das kann ja nur bedeuten, dass sich unsere Linken damit identifizieren – wie abartig.

  34. wer ist für die Genehmigung dieser Demonstration
    der Hamas – Terroristen verantwortlich?
    Warum erhebt nicht der Zentralrat der Juden seine Stimme?
    Wo ist der Aufschrei der CDU mit der berechtigten Forderung zum Rücktritt einiger Herren der SED – Fortsetzungspartei PDS/Die Linke?
    Die Teilnahme von Nabil Rashid an dieser Terrorveranstaltung rechtfertigt sogar ein Parteienverbot.

  35. Mit einer schlechten Sicherheitslage in einem Land kann ich leben, wenn Ansätze und Perspektive für Gemeinwohl und Zivilgesellschaft vorhanden sind. Dieses Land wird politsch auf einen Bürgerkrieg zusteuert, indem weite Teile der sich hier Aufhaltenden aufgegeben und unbeachtet einen Mob mit Eigengesetzen bilden können. Partiell befriedet durch Alimentierung, die so perspektivisch nicht weitergezahlt werden kann – und auch diese ist oftmals nur Sockelbetrag für kriminellen Mehrerwerb. Auf Sanktionen wird unbegreiflicherweise verzichtet (wie kann ‚Tod den Juden‘ in den MSM völlig verschwiegen werden?), stattdessen werden die Opfer schlicht ignoriert und wortwörtlich totgeschwiegen (siehe den jungen Spätaussiedler, der als Teil eines geziehlten Einschüchterungsplans ermordet wurde – die Polizei ermittlet wieder allenfalls auf situative Tötung. Zwei aus der Tätergang werden am nächsten Tag bei erneuten Übergriffen verhaftet, aber Laufengelassen?)
    Ich bin entschieden, dieses Land zu verlassen in Richtung Kanada oder USA (wo es wenigstens den Willen zur öffentlichen Sicherheit gibt), meine technische Fachqualifikation muss ich leider mitnehmen.
    Pech gehabt, Deutschland!

  36. Der ZdJ schauffelt sich sein Grab auch selbst. Einerseits schwingt Knobloch bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Nazikeule. Andererseits ist der Zuspruch der Juden in islamischen Kreisen nicht besonders hoch. Wird sich zeigen, ob es so gut geschickt ist, alles auf die Gutmenschenkarte zu setzen.

  37. Gummischrot und Wasserwerfer, die Schweineblut mit 60 Atü verspritzen, würden helfen.

    Islam = Shit happens

  38. Was machen bitte Hamas-Terroristen in Berlin?
    Ich hätte die Veranstaltung dazu genutzt, die Teroristen alle zusammenzurotten, in ein Flugzeug zu stecken und dann: raus! Wenn Palästina sie nicht zurücknimmt, hätte ich sie einfach über Palästina abgeworfen, wer einen Fallschirm will, kann sich ja einen kaufen.
    Was soll Nabil Rachid sein? Ein Deutscher? Ich kotze gleich.
    Warum schritten die Polizisten nicht ein, als Tod den Juden gebrüllt wurde? Sind Palästinenser die besseren Skinheads?

  39. Wollen die Juden am Ende selber, dass wir für sie einen Stellvertreterkrieg gegen die Araber führen?

    Nein, das ist eher andersrum.

    Es gibt keinen gesonderten Krieg Juden vs. Araber. Es gibt den Djihad Islam vs. aufmüpfige Dhimmis, die sich ihm nicht unterwerfen wollen – und der Staat Israel befindet sich an der Frontlinie im Djihad und verteidigt diese sehr tapfer und bisher erfolgreich.

    Im Grunde führt Israel zur Zeit stellvertretend für den Westen den Antidjihad noch ziemlich alleine und zieht sich daher auch den größten Hass der Moslems zu.

    Ganz davon abgesehen, dass es menschlich eine Schweinerei ist, Israel im Regen stehen zu lassen und zu denken „der Nahostkonflikt ist das Problem der Juden, das geht uns nichts an“, ist das auch taktisch-strategisch eine Riesendummheit.

    Sollte Israel fallen (was hoffentlich niemals passiert), wird der Djihad nicht aufhören, wird das nicht dazu führen, dass die islamische Welt Ruhe gibt. Im Gegenteil: Das würde wie Speed auf die Djihadisten wirken.

  40. Was ist mit dem stark subventionierten „Kampf gegen Rechts“? Ein 16-jähriger Dummerchen mit einer Spraydose, der irgendein Dreck an die Wand schmiert ist wahrscheinlich gefährlicher, als eine Islamistische Terroristengruppe samt Raketen und Bomben.

    Frau Wieczorek-Zeul, Sie tragen die Verantwortung. Sie, deutsche Politikerin unterstützen finanziell den Krieg gegen Israel. Ttreten Sie zurück!

  41. # Eisvogel
    willst Du unsere Soldaten auch noch nach Israel schicken lassen? Und nochmal: Warum schweigt Frau Knobloch immer noch? Ich erwarte eine deutschlandweite und medienwirksame Reaktion vom ZdJ. Ansonsten halte ich das mit Trudchen, ab ins Flugzeug und irgendwo in Arabien abgesetzt, das Problem randalierender Moslems hätte sich von allein erledigt, denn alle Nachfolger wären vorgewarnt. Was hier abläuft, ist eine Schmierenkomödie unterster Schublade.

  42. Ich möchte wissen was passiert wenn ein Deutscher „Tod den Juden“ schreien würde. Dieses undankbare Pack darf sich in einem fremdem Land wohl alles erlauben und es wird höchste Zeit ihnen die Stirn zu bieten.

  43. falls es eskalieren sollte, wird die Partei ganz einfach Nabil Rachid entfernen, ähnlich also wie im Fall Wegner. Schliesslich macht die vom Willen zur totalen Macht beseelte Partei einiges dafür, um für mögliche Koalitionspartner attraktiv zu wirken. Auch as eben diesen Gründen wird man jedoch mitnichten thematisieren die Verwurzlung des Antisemitismus der Stasipartei in der spezifischen antisemitischen Politik des SED Staates, der Judenmordenden Sowjetunion und letztendlich dem linken Antisemitismus, auch und gerade formuliert im Werk des Rassisten und Antisemiten Karl Marx.

    Die möglichen Koalitionspartner des neuen linken Mehrheitsbeschaffers werden aus Gründen brutalstmöglicher sozialdemokratischer und grüner Machtgier ebenfalls den Mantel des Schweigens über den Antisemitismus der Stasipartei hüllen. Das die BRD insgesamt mehr und mehr in den Antisemitismus abdriftet, wofür nicht allein die rote Heidie, sondern ganz wesentlich das Erbe des antisemitischen SED Staats verantwortlich zeichnet, welches dem islamischen und auch rechten Antisemitismus genauso das Bett bereitet, wie der traditionelle linke Antisemitismus zum zweiten Pfeiler des Nazismus wurde, will man selbstverständlich allein schon aus Gründen der Wahltaktik gar nicht sehen.

    Angesichts der Entwicklung der politischen Kultur der BRD kann man sich nur noch ekelerregt abwenden.

  44. Das laute Schweigen jener gegenüber den Vorkommnissen (hier: Berlin) demaskiert diese selbst.

    Es ist „halt“ einfacher,
    im Kampf gegen einen aufgebau(sch)ten Popanz „gegen Adolf Hitler und die Seinen“, der mit der zeitlichen Distanz zu den Geschehnissen stetig zunimmt, zu tönen in der Gewissheit „allgemeiner Zustimmung“ innerhalb des Mainstreams als gegenüber als tatsächliche Gefahr angesehener Fakten.

    …Lautes Schweigen…

    Darf man dieses Schweigen, darf man Reaktionen allgemein, den „Lautstärkepegel“ gegenüber „Gefahren“ als Maßstab für tatsächliche, real existierende Gefahrenpotentiale ansehen?

    Ich fürchte, man muss.

  45. “Kampf gegen Rechts” – ist nichts anderes als eine indirekte Finanzierung kommunistischer Organisationen.

    HWZ ist über die Fianzierung der HAMAS direkt am Terror gegen Israel beteiligt. Vieeleicht sollte sich den Den Haag einmal darum kümmeren. Es ist doch vollkommen gleichgültig, ob nun durch direkte Beteiligung oder durch Finanzierung Völkermord verübt wird.

    Unsere Sozis waren schon immer eine besondere „Klasse“.

    Schlimm, dass diese „Bande“ nicht nur die Wähler betrügt sondern im nachhinein mit den Mauermördern solidarisiert. Wollen wir tatsächlich von solchen amoralischen Pseudodemokraten regiert werden?

  46. Es gibt keinen gesonderten Krieg Juden vs. Araber. Es gibt den Djihad Islam vs. aufmüpfige Dhimmis, die sich ihm nicht unterwerfen wollen – und der Staat Israel befindet sich an der Frontlinie im Djihad und verteidigt diese sehr tapfer und bisher erfolgreich.

    Eisvogel- mal wieder treffend auf den Punkt gebracht!

    Und das hier

    Sollte Israel fallen (was hoffentlich niemals passiert), wird der Djihad nicht aufhören, wird das nicht dazu führen, dass die islamische Welt Ruhe gibt. Im Gegenteil: Das würde wie Speed auf die Djihadisten wirken.

    sollten mal ganz schnell alle kapieren, die darauf hoffen, mit Israels Auslöschung hätte sich der Nah-Ost-Konflikt erledigt und es gäbe nur noch Friede, Freude, Eierkuchen…
    Dann wird nämlich im weltweiten Djihad ein neuer Schwerpunkt gesucht- wie wäre es mit Thailand – oder Spanien???

  47. Wurde diese „Demonstration“ eigentlich angefragt und genehmigt? Wenn nicht, wieso darf sie dann stattfinden? Halten sich die Dummen and die Gesetze, und die Islamofaschisten zusammen mit dem linken Mob, tun was sie wollen? Wenn sie nicht genehmigt war wieso wurde sie dann doch toleriert?

    War sie genehmigt, darf man getrost fragen wieso ein solches menschverachtendes Spektakel genehmigt wurde!?

    Es klingt wahrlich nicht schön wenn in Deutschland gellende Schreie „Tod den Juden“ über den Asphalt dröhnen.top

  48. Diese Hetze gegen Juden gab`s doch schon mal. Was lernen die deutschen Politiker eigentlich daraus? „Nie wieder Krieg von deutschem Boden aus!“ heißt es doch immer so schön.
    …und was ist das hier?

  49. willst Du unsere Soldaten auch noch nach Israel schicken lassen?

    Nein. Das steht überhaupt nicht zur Debatte. Das israelische Militär wird locker mit den Djihadis fertig, die brauchen keine Soldaten von uns. Sie brauchen moralische Unterstützung für ihren Kampf und das meine ich nicht kitschig, sondern ganz konkret: Sie brauchen, dass Europa (und die USA) endlich aufhören, jede Verteidigungsmaßnahme Israels mit „völkerrechtswidrig“ und „menschenverachtend“ Geschrei zu quittieren.

    Warum schweigt Frau Knobloch immer noch?

    Der ganze ZdJ ist ein verbohrter Gutmenschenverein. Vermutlich könnte er sich sonst gar nicht halten. Die Kirchen bringen ähnliche Gutmenschenvereine hervor und der Staat auch.

    Mir ist es auch egal, was Frau Knobloch sagt oder nicht sagt. Wir müssen davon runterkommen, auf die Juden zu starren und zu hoffen, dass sie „was machen“ und dann ärgerlich zu werden, wenn sie nichts machen. Wir können all das, was Frau Knobloch eventuell sagen könnte oder sollte, auch selber sagen. Sie ist doch nicht unsere Gouvernante.

  50. „Tod den Juden“-Sprechchöre in den Strassen Berlins, und die Polizei schaut zu.

    Ich schäme mich.

  51. #3 Carolina

    (10. Mrz 2008 07:51)

    Was sagt Frau Knobloch dazu?

    Erstmal nichts, sie schaut wohl auch kein Al-Aqsa TV im Gegensatz zu den Palästinensern in Deutschland:

    http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~EFE3BD71826664703A92594F0D86D1C1D~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Al-Aqsa-TV schürt Hass

    „Wir werden alle töten“

    „Die Soldaten der ,Pioniere von morgen‘ werden den Propheten Mohammed mit allem, was sie besitzen, erlösen, sogar mit ihrem Blut. Sie werden ihnen nicht erlauben, das noch einmal zu tun.“ „Wenn sie es noch einmal tun“, sagt Assud und trommelt sich mit geballten Fäusten auf die Brust, „dann werden wir sie töten, richtig?“ W

    ie nicht anders zu erwarten, bejaht Saraa. „Ich werde sie beißen und auffressen“, sagt Assud.

    Dieser Satz scheint sein Markenzeichen zu sein, Assud ist der neue Star der Sendung „Pioniere von morgen“; schon bei seinem ersten Auftritt hat er angekündigt, „alle Juden aufzufressen“.

  52. # Eisvogel
    Klar ist die Knobloch nicht unsere Gouvernante, aber sie schreit und nervt, wenn es um irgendwelchen Nazikrimskrams geht und erhält auch den Beifall der Medien. Und jetzt nach dieser Ungeheuerlichkeit in Berlin: Lautes Schweigen, schrieb hier einer. Unfassbar, aber durch die Gutmenschenideologie, die sich in Medien und Politik breitmacht, erklärbar.
    Dass Israel nicht immer die nötige moralische Unterstützung bekommt, hat mit dem vorigen Satz zu tun.

  53. Liebe Israelis!
    Wie lange soll denn der Affenzirkus noch weiter gehen? Wie lange wollt ihr noch um eure Frauen und Kinder bangen müssen? Bitte erweist der zivilisierten Menschheit doch einen Dienst und liquidiert diese Mißgeburt eines „Gaza-Streifens“. Aber bitte schneller, als die Terroristen dort das Wort „Asyl“ stammeln können! (Sonst haben wir die alle da und werden ein zweiter Libanon.)
    Und bitte noch vor den US-Präsidentenwahlen, denn mit dem Hussein Obama verliert ihr – wenn’s blöd hergeht – jeden Spielraum!
    Die Welt wird durch Erledigen des leidigen Gaza-Problems freier und ihr lebt ruhiger und ohne Bedrohung.
    Das bisschen Geschrei der Gutmenschen und das Gejaule der antisemitischen Journaille halten wir locker aus! (Paris ist eine Messe wert, sagte mal Einer…)Und in zwei, drei Jahren fragt ohnehin niemand mehr. Es reicht dann, den Hamas-Mördern ein Reservat irgendwo einzurichten. (In der Saudischen Wüste soll’s ja recht schön sein, Platz genug und viel frische Luft. Die Saudis sollen was für ihre Brüder tun und sie dort durchfüttern…)
    Und bitte fragt einmal offiziell an, warum sich diese Mörderbanden in Deutschland unbehelligt tummeln und demonstrieren dürfen.
    Auf das Volk hört die Junta in Deutschland ja nicht, vielleicht aber auf eine „offizielle“ Anfrage?

  54. Klar ist die Knobloch nicht unsere Gouvernante, aber sie schreit und nervt, wenn es um irgendwelchen Nazikrimskrams geht

    Ja, das ist richtig. Ein bisschen ist es sogar verständlich, sie ist europäische Jüdin und daher sitzt der Feind natürlich traditionell in Europa. Man darf nicht vergessen, was der Holocaust für ein Trauma war, das in Juden auch heute noch lebt. Er kam nämlich aus einer nichtjüdischen Bevölkerung, die kultiviert war (vor der Nazizeit) und innerhalb der sich die Juden sicher fühlten. Antisemitismus war vorhanden, aber vor der Nazizeit war er nicht gewalttätig und auch nicht übermäßig diskriminierend.

    Europäische Juden haben mehr Angst davor, dass wir uns in einen wüsten Antisemitismus reinsteigern könnten, weil sie wissen, dass wir das effizienter machen könnten als die Moslems, die durchaus nicht ganz unberechtigt das Idioten-Image haben. Und vor allem eben auch, weil das schon einmal zu einem Zeitpunkt passiert ist, als es nicht danach aussah. Ich fürchte, wir wirken auf Juden unberechenbarer als Moslems.

    Ich weiß es auch nicht so genau… aber Lawrence Auster befasst sich viel damit, warum Juden in Amerika und Europa höchst selbstschädigend-blind gegenüber der islamischen Bedrohung sind. Falls es Dich interessiert, das ist hochinteressant:

    Why Jews welcome Muslims und der im ersten Absatz darin verlinkte Artikel von Stephen Steinlight hat es auch in sich.

  55. (info@zentralratdjuden.de)

    “Tod den Juden”, tönt es wieder in Berlin, “Israel muss vernichtet werden!” und “Gründet den Kalifatstaat!”.

    Frau Knobloch, erheben Sie Ihre Stimme!

    Oder sollten Sie dies nicht wollen?

    Bisher verteidigte ich Ihre Art des Handelns gegenüber abwägender, verbindlicher, opportunistischer als der (subjektiven) Wahrheit dienlicher.

    Mit freundlichen Grüßen
    XXXXXXXXXX

  56. (FAZ)Frau Kraft findet, die SPD hat alles richtig gemacht. Frau Kraft findet, es gibt keine Glaubwürdigkeitskrise. Die SPD hat eine klare Linie, die Beschlüsse des Parteivorstands waren eindeutig, es sind die Beschlüsse, die auch jetzt noch gelten, wer etwas anderes sagt, hat sie nicht gelesen.

    Ihre Themen im hessischen Wahlkampf waren die richtigen. Nein, keine Glaubwürdigkeitskrise. Was über Kurt Beck, einen „kranken Politiker“, in den vergangenen Tagen gesagt worden ist, war nicht in Ordnung. Das Demokratieverständnis der hessischen FDP ist es auch nicht. Frau Ypsilanti hingegen hat sich nichts zuschulden kommen lassen. „Es ist ja gar nicht zum Wortbruch gekommen.“ Gar nicht? Na, dann muß man ja wohl sagen: keine Glaubwürdigkeitskrise.

    So ungefähr, zusammengefasst, Hannelore Kraft (SPD), die Fraktionsvorsitzende der nordrhein-westfälischen Sozialdemokraten, bei Anne Will. Unfug natürlich, nicht einmal rhetorisch geschickt. „Im Nachhinein ist man immer schlauer“, sagte Frau Kraft noch, was nicht einmal in ihrem Fall stimmt.

    Mir scheint, die SPD hat nicht nur ein Riesenglaubwürdigkeitsproblem, sondern das diese Partei auch ein Problem mit der Frauenquote hat.

    Offenbar, Siminis, Drohsel, Zypries, Kraft Ypsilanti, Däubler-Gmelin, HZW stellvertretend genannt, wurden die Damen von den Sozialisten in der Vordergrund gepusht, dabei stellt sich heraus, dass denen wohl intellektuelle und moralische Qualitäten zur Ausübung der Tätigkeiten fehlen. Von der Verantwortung ganz zu schweigen.

    Viel seichtes Geplapper, auch in den Medien, reichen halt nicht aus, um nicht vorhandene Substanz zu ersetzen.

  57. „“Besondere Bitte an PI oder an die Leser:
    Wer hat die Adressen vom Zentralrat oder kann Sie raussuchen?““

    Wir sollten alle dem Zentralrat der Juden besonders Frau Knoblauch eine E-Mail schicken von diesem Bericht???

    Wir müssen Druck machen und es Publik machen..

    Also Mails an Frau Knoblauch usw.

  58. ihr seid doch islamophob 🙂
    das sind halt nur 1500 einzelfälle 🙂
    ihr ungläubiges Gesindel:
    bitte mehr Respekt vor den Herrenmenschen! Blick senken, nicht ansprechen mit eurem Atem voller Reste von Schweinbraten, und demütig auf die andere Strassenseite wechseln.

    Und an die ungläubigen Frauen:
    wenn sich auf der Strasse ein Moslem nähert, immer schön angemessen den obligaten Schleier über euer provokatives Äusseres ziehen… sonst ist euer Anwesenheit nähmlich eine absichtliche rassistische Provokation. Die Moslems sind sonst aus Notwehr gezwungen euch zu vergewaltigen.

  59. Die Neonazis bezeichnen unsere Regierung als ZOG (zionist occupied government) und drücken damit aus, dass wir nicht souverän sind sondern von Juden dominiert werden.

    Das Geschwätz stößt mit Recht auf Widerstand.

    Allerdings ist der Widerstand ein bisschen unglaubwürdig, wenn man allzu sehr darauf hofft und wartet, dass die gute Frau Knobloch doch bitte was gegen die judenhassenden Moslemdemonstranten sagen solle. Man schreibt ihr damit eine Macht zu, die fast in die Nähe dessen kommt, was die Neonazis behaupten.

    Natürlich haben die Neonazis Unrecht. Aber ganz viele Menschen benehmen sich unterschwellig so, als ob der ZdJ wirklich unsere Regierung wäre … was er nicht ist.

  60. ==============================================
    #65 GottesRechterArm (10. Mrz 2008 12:31) “”Besondere Bitte an PI oder an die Leser:
    Wer hat die Adressen vom Zentralrat oder kann Sie raussuchen?”“

    Wir sollten alle dem Zentralrat der Juden besonders Frau Knoblauch eine E-Mail schicken von diesem Bericht???

    Wir müssen Druck machen und es Publik machen..

    Also Mails an Frau Knoblauch usw.
    ==============================================

    Das sollten wir nicht tun,
    eine genügt.
    (Meine Meinung)

    ==============================================
    #63 int (10. Mrz 2008 12:16) (info@zentralratdjuden.de)

    “Tod den Juden”, tönt es wieder in Berlin, “Israel muss vernichtet werden!” und “Gründet den Kalifatstaat!”.

    Frau Knobloch, erheben Sie Ihre Stimme!

    Oder sollten Sie dies nicht wollen?

    Bisher verteidigte ich Ihre Art des Handelns gegenüber abwägender, verbindlicher, opportunistischer als der (subjektiven) Wahrheit dienlicher.

    Mit freundlichen Grüßen
    XXXXXXXXXX
    ==============================================

    Dies ist eine (abgesendete) e-Mail, kein Fake.

    Hexenverfolgungen hatten wir im Mittelalter,
    Es genügt, wenn sich
    die „Religion“, „die Frieden bedeutet“,
    im Mittelalter befindet.

  61. @ 31, ilex

    Das Eiserne Kreuz ist viel älter als das Kaiserreich.

    Es wurde !813 vom preußischen König als Auszeichnung in den Kriegen gegen Napoleon gestiftet.

    Neustiftungen erfolgten 1870, 1914 und 1939.

  62. das problem ist das es nicht nur 1500 araber sind,sondern meiner meinung nach 99% aller araber in deutschland,gegen die westliche lebensweise sind.erstens versth ich die deustchen frauen nicht die sich mit freuden einem araber an den hals schmeißen und deren armee mit dutzenden schwangerschafften vergrößern und zweitesn die politik nicht die sich von arbern infiltrieren lässt und araber/moslems im budentag/rat sitzen.also mein vorschlag alle moslems,ob geborene oder in den glauben des teufels freiwillig eingetrettene,ab in euer land.einfach nach saudi-arabien und sie dort verrotten lasse. und wenn sich gutmenschen einmischen,in den selben flieger mit dem pack.dann alle hilfsorganisationen aus den islamischen ländern abziehen,außer natürlich die armeen der westlichen länder um „aufbauhilfe“zu leisten. danke für die aufmerksammkeit

  63. 69 int (10. Mrz 2008 12:44)

    Ok, wie ich sehe haben sie schon eine geschrieben…Vielen Dank..

    Hoffe die Mail bewirkt was 😉

  64. „Hoffe die Mail bewirkt was“

    „was“, „etwas“ bedeutet ungleich „nichts“.
    Jedes Individuum bewirkt „etwas“. ;-P 😉

  65. Unternehmt endlich alle etwas gegen diesen Wahnsinn.

    Verteilt Flugblätter auf Unis, in Schulen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln.

    Tut dies auf den Universitäten aber nur im geheimen, wenn ihr erwischt werdet seit ihr sozial schnell auf dem „absteigenden Ast“.

  66. @3 carolina

    Frau Knobloch wird sich sicher melden. Hoffentlich in der Schärfe, die sie auch nutzt, um z.B. den neu zu schaffenden Tapferkeitsorden der Bundeswehr zu kritisieren!
    Allerdings frage ich mich, wie die Musels unter Teilnahme des PDS-ler, es fertigbringen, so eine Demo gegen die Juden in Deutschland durchzuführen?
    Wären es sogenannte „Glatzen“ gewesen, wäre der Staat doch sicher anders eingeschritten?
    Die demonstrierenden Musels sollten eingefangen werden und ihnen anhand jüdischer Gemeindearbeit vorgeführt werden, wie man sich in diese Gesellschaft einfügt, sich integriert, die Sprache lernt, nicht Haß predigt und fleißig seinem Tagwerk nachgeht! Mit der Aufnahme vieler osteuropäischer Juden leisten die Gemeinden nämlich vorbildliche Arbeit. Die Frage ist allerdings, ob die Muselmanen das verstehen?

  67. #6 Unbekannter (10. Mrz 2008 08:00)

    Auf welchem Stern leben Sie?

    Die internationale Menschenrechts Organisation Human Rights Watch hat am 29.08.2007 ihren Bericht über die Kriegsverbrechen der Hisbollah im letztjährigen Libanonkrieg veröffentlicht. Die für den folgenden Tag geplante Pressekonferenz in Beirut, auf der der Bericht der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollte, musste allerdings abgesagt werden. Nach Drohungen der Terrororganisation hat das Crowne Plaza Hotel die Nutzung der für die Veranstaltung gebuchten Räumlichkeiten verweigert. (Unser Bild zeigt MdB Ulla Jelke (Linkspartei) mit Genossin bei einer antiisraelischen Demonstration unter dem Bild von Kriegsverbrecher Nasrallah (Hisbollah) in Berlin im Sommer 2006.)

    http://www.pi-news.net/2007/09/Kriegsverbrecher-hisbollah/#comment-99101

    Und Sie wollen uns hier erzählen, dass die LINKEN nicht antisemitisch sind?

    Was soll das?

    Nicht nur die Linken SED-ler sind antisemitisch, auch Teile der SPD -allen voran
    Wiezorek Zeul- sind zutiefst antisemetisch.

  68. Das wäre doch alles so einfach, 3 Hubschrauber rüber mit nen paar m³ Wasser auf die Meute … und dann sehen wir mal wie sie reagieren …. Gewalttätige sofort verhaften und ausweisen — es hilft doch so nix mit Zuschauen, die bekommen nur immer mehr Sympathisanten und wird bei weiterer Passivität der deutschen Staatsorgane nur noch schlimmer und knallt dann eines Tages dermassen, da war der Bürgerkrieg in Jugoslawien eine Schneeballschlacht dagegen !!

  69. ==============================================
    #75 Gilgenbach (10. Mrz 2008 13:15)

    „…)Die demonstrierenden Musels sollten eingefangen werden…“
    ==============================================

    Setzte dies nicht ein Vorhandensein des staatlichen Gewaltmonopols voraus?

  70. Wenn man die Wahlergebnisse der letzten Kommunal – und Landtagswahlen zusammen zählt, kommt der linksliberale/radikale Block von SPD, Grünen und Linke auf eine satte absolute Mehrheit. Worüber wundert Ihr Euch denn?
    In diesem Land bekommt man leichter 10 000 Leute auf die Straße, die für drei Prozent mehr Lohn streiken, als dass zehn für ihre eigene Freiheit aufstehen.
    Unsere Polizei betreibt Straf-Vereitelung im Amt, wie viele Vorredner würde ich mir hier eine konsequente Durchsetzung der geltenden Gesetze wünschen.
    Das Deutsche Volk ist feige und ohne Rückrat. Es hat seinen Nationalstolz, seine Ehre und seinen Selbstbehauptungswillen verloren.

    Oder ist es nicht das Volk, sondern die herrschende Klasse, welche im Kanon mit den linksliberalen Medien eine Diktatur der Gutmenschen errichten will. Die den Solipsismus und die Realitätsverleugnung zum Dreh- und Angelpunkt ihrer Sicherheitspolitik, innen wie außen gemacht hat.

    Solange bis diese von einer muslimischen Theokratie abgelöst wird. 🙁

  71. wollen wir wetten abschließen wann in deutschland bzw europa wieder bücher verbrannt werden? 🙁

  72. Was sagt eigentlich Gregor Gysi, m.W. selbst jüdischer Abstammung, zu seinem sauberen Parteigenossen?

    Webseite: http://www.nabil-rachid.de/

    Mit seinem Parteiprogrammm wäre dieser Kültürbereicherer in der NPD bestens aufgehoben.

  73. #80stinker

    „ist es nicht das Volk, das ..die Diktatur der
    Gutmenschen errichten will…“

    1.
    Nein, es sind die Eliten, die im verdrehten System der politischen Korrektheit eine Herrschaft ohne Kampf antreten zu können glauben.

    2.
    Doch, es ist das Volk, das dem herrschenden
    System Vorteile für seine Psychobilanz zieht :
    Mitglied einer besseren Menschheit sein dürfen
    Getröstet werden, daß alles Schlimme nur Einzelfälle sind und man sich auf das heilsame Wirken der „Intergration“ verlassen kann
    Gelobt werden, daß man sich trotz Prügel nicht zu Rückfall in den Faschismus hinreißen läßt.
    Aufrechte Freude, armen Menschen brüderlich
    die helfende Hand über 2-500 Jahre Geschichtsunterschied reichen zu können
    Abenteuer wilde Exotik und experimentale Erziehungslehre
    Frieden vor der Wahrheit

  74. eigentlich sollten wir den demonstranten freien lauf lassen…
    damit können wir sehen, welche intention wahrhaftig hinter der demo steckt…

    2008: es ich wieder cool gegen juden zu sein.

    geschichte? welche geschichte?!

  75. da greift man sich an die brine!
    die deutsche polizei sind woll auch schon nazis und die
    paar Arschlöcher fangen bald noch an H*** Hitler zu sagen sonst noch wünsche?!!

  76. Ich habe mal die HP der Parteien in Berlin mir angeschaut, nix, kein Kommentar!
    Von der Bundesgewissenbeauftragte C.F.R. auch kein Wort!
    Als habe es das nicht gegeben!!
    Nix!
    Das gibt es doch nicht!!

  77. Berlin: “Tod den Juden!” – PDS ist dabei

    Da werden Erinnerungen wach …

    [Satire]
    Erstaunlich wie erfolgreich die Antifa das Wiedererwachen des Faschismus in Deutschland bekämpft. Gute Arbeit Jungs! Ohne euch wären wir verloren!

    Psst: Ich weiß wo ihr ein Paar Moscheebaugegner als Nazis beschimpfen könnt.
    [/Satire]

  78. Im Grunde führt Israel zur Zeit stellvertretend für den Westen den Antidjihad noch ziemlich alleine und zieht sich daher auch den größten Hass der Moslems zu.

    …und der Westen schämt sich nicht.

    Nein, er holt sich den Djihad ohne Grund in die eigenen Länder, in die europäischen Länder und toleriert damit den Antisemitismus in Europa und wie diese unerträgliche Veranstaltung in Berlin zeigt, direkt nach Deutschland. Die deutsche Regierung lässt diesen Antisemitismus zu, nimmt es billigend in Kauf, dass deutsche Bürger jüdischen Glaubens und darüber hinaus Israel mit dem Tod bedroht werden.

    Frau Merkel, handeln Sie endlich. Sagen Sie den Mohammedanern und den sie flankierenden islamophilen Politikern, dass Sie in Deutschland keine Personen dulden werden, die Juden und Christen mit dem Tod bedrohen.

    Sprechen Sie endlich Klartext!

  79. es fäält mir schwer-hier zu schreiben-denn es ist schwer-sich kurz zu fassen-bei diesem thema-ich schreibe hier als tief betroffener und schwerts enttäuschter-als ehemal.polizeivollzugsbeamter des bgs war ich 1972 im olymp. dorf als „ordner“ für die spiele eingesteilt.am 5.9.72 um8.00 hatte ich dienstbeginn-um ca.9.00 stand ich allein einem bewaffneten terroristen gegenüber-connollystr.31 in der tiefgarage-auf dem link olymp.spiele72 habe ich 35 jahre später zufällig mein foto entdeckt-ungefährlich für mich-da erkennt mich niemand mehr–also–um es irgenwie kurz zu fassen–tagsüber habe ich das geschehen vom gegenüberliegenden balkon der ddr-mannschaft live verfolgt-mit direkteinblick in das haus der israel.sportler–ich war informiert-dort gab es schon zwei tote-ich sah die armen seelen-die dort gefangen gehalten wurden–ich verliess das dorf abends nach dem abflug der hubschrauber-wir dachten-damit wäre es vorbei-am nächsten morgen-dem neuen diensttag-erfuhren wir alle das ausmass-der katastrofe-ich wurde mit ein oder zwei kollegen beauftragt-mit angehörigen in das haus zu gehen und die verbleibenden wertsachen der ermordeten einzusammeln-wer soetwas noch nie erlebt hat-von fröhlichen spielen mit weinenden menschen vor blutlachen zu stehen-der kapiert auch nicht-das ich mich schäme-noch einen deutschen pass zu besitzen-ich hatte mich damals direkt zur gsg9 beworben-gott sei dank wegen sportlicher defizite abgelehnt–ICH HABE DIESEM LAND NUR “ JAHRE ALS BEAMTER GEDIENT–heute würde ich mich schämen–für dieses polit-klicke eine uniform anzuziehen–wir haben schon verloren–ich habe EUER land bereits verlassen-und sehe auch keine lösung für die probleme-die dieses pack uns einbrockt–ich habe tiefen einblick in alle zusammenhänge bekommen–weltweit–dashalb–weil ich drei söhne habe–und einer geht noch zur schule–gott sei dank nicht da bei EUCH–weil ich sehr viel gesehen und gehört(an den quellen)sage ich hier und heute-DIESEN KRIEG HABEN WIR SCHON VERLOREN–WER SCHLAU IST-GEHT-
    LEIDER KANN ICH NOCH NICHT EINMAL SAGEN-WOHIN-DENN DAS GEEIGNETE ZIEL HABE ICH AUCH NCOH NICHT GEFUNDEN–ich melde mich wieder-denn seit einigen tagen bin ich hier im net auf den interessanten seiten zum thema islamisierung europas und der ganzen welt unterwegs–ich hätte viel persönliches zu berichten-aber ich habe auch angst–denn dieses medieum ist absolut unsicher-wie alles-
    ich gebe hier also meine eigene meinung wieder-basierend auf persönlichen erfahrungen-
    sonst nichts–m

  80. #78 True7 (10. Mrz 2008 13:30)
    Das wäre doch alles so einfach, 3 Hubschrauber rüber mit nen paar m³ Wasser auf die Meute

    Trinkwasser kubikmeterweise wäre doch Verschwendung. Jeder Landwirt hat doch eine Grube mit Schweinegülle, die er preiswert an die Polizei verkaufen würde.…

  81. @ #8 MozartKugel (10. Mrz 2008 08:12)

    Genau so ist es!
    Im Islam gibt es das Konzept eines Staates oder einer Nation nicht. Es gibt die Ummah (die Gemeinschaft der Muslime) und die Shariah (das islamische Gesetz).

    Wenn deutsche Antisemiten glauben, die Muslime wären ihre beste Waffe, dann werden diese noch feststellen müssen, dass der Lauf auch auf sie gerichtet ist.

    Wenn deutsche Gutmenschen glauben, es ginge den Muslimen um Unterdrückung durch Israel, dann werden sie noch feststellen müssen, dass Nichtmuslime nur zu gerne unterdrückt werden.

    In jedem islamischen Land werden Christen und Atheisten verfolgt – und dazu gibt es keine Proteste. Weder von Muslimen noch von Nichtmuslimen.
    Und wenn ich hier verfolgt schreibe, dann heißt dass auch verfolgt!
    In Israel bekommen Palästineser einfach nur weniger Geschenke.

  82. @ #33 RedBull (10. Mrz 2008 10:16)

    Die Musels verlegen ihren Nahostkonflikt genüsslich unter den Augen unserer Herrschaftskaste nach Europa

    Der Nahostkonflikt ist nur ein Teil der islamischen
    Herrschaftsausweitung, der in unseren Medien überproportional und einseitig Beachtung findet.
    Wenn du den Blick einmal auf die Ganze Welt richtest, siehst du, wie Muslime überall gegen Andersgläubige kämpfen. Und dort wo sie keine Andersgläubigen finden, kämpft man gegen die, die den Koran einen Hauch anders interpretieren als man selbst.

    Wollen die Juden am Ende selber, dass wir für sie einen Stellvertreterkrieg gegen die Araber führen?

    Ganz gravierender Denkfehler!
    Die Juden kämpfen unseren Stellvertreterkrieg und bekommen dafür auch noch Prügel von unseren Medien.

    So langsam wir mir schlecht.

    Spar dir das k*tzen! Du hast noch gar nichts begriffen.

    Lies Koran und Sunnah, sieh dir die islamischen Staaten und deren Geschichte an, und dann wirf einen Blick darauf, wie unsere Nazis, Linken und Gutmenschen den islamischen Schlächtern unter die Arme greifen.

    ps: Der wichtigste Kampf läuft gerade unblutig und nahezu aussichtslos in der Türkei. Und Deutschland hat(te) eine Schlüsselrolle.

  83. Mich lässt das gefühl nicht los, das unsere Politiker in Europa auch Antisemiten sind also antijudäisch in wahrheit, denn wie sonst könnte man es sich erklärenn, das so eine Demo genehmigt wird????

    Remember Kurosh the Great!

    http://www.wzconline.com

  84. -alle regierungen-die das-was offensichtlich-und nicht im verborgenen passiert-geschehen lassen,werden inzwischen erpresst-sind finanziell abhängig-rohstoff abhängig-und jeder von denen hofft, persönlich für sich und seine angehörigen -wenn der tag X dann da ist(die endgültige übernahme durch die mehrheit der muslime in europa und anderswo-) das die klicke belohnt-verschont und in gute ämter übernommen wird–falsch–lediglich einen guten effekt werden wir erleben–die hässlichen-dummen politweiber-die dann noch leben-werden endlich verhüllt-und verstummen—

  85. @Donaldo
    Aus dem Buch von Bat Ye`or „Eurabia“ S.89:…In clear words, „the common political will“ represents the common Euro-Arab anti-Israeli policy as proven by Genscher`s(dtsch. Außenminister zu der Zeit)reference to the Venice declaration, one of the harshest against Israel.Five Years later, in 1988 the European Parliament again put pressure on Israel….This pattern has continued in Europa….Since the 1980s, the EC/EU has engaged in a policy of political discrimination against Israel…
    Diese verheimlichte pro-arabische/anti-israelische Politik der EU hat nicht nur dazu geführt, dass diese Demonstrationen unwidersprochen hier stattfinden können;sie hat auch gesamtgesellschaftlich die anti-israelische/anti-amerikanische Stimmung herbeigeführt. Gerade hat die EU wieder Israel für die Gewalt in Gaza verantwortlich gemacht. Kein Wort über Hamas.
    http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Deklaration-Euro-Mediterranien-Deutsch.php

    Die Steigerung kommt dann mit der „Mittelmeerunion“

  86. Es ist (fast) wie vor 70 Jahren: Sozialisten skandieren mit:…Tod den Juden…Nur mit dem Unterschied, dass sie das gemeinsam mit Ballastinensern tun.

    Es ist was faul im Staate…das stinkt zum Himmel.

    Wie lange lassen (wir) deutsche Michel uns noch veräppeln? Wie lange wollen wir noch wegsehen? Was muss denn passieren, bis wir aufwachen und aufstehen?

    Judenprogrome vom ballastinensischen Mob? Erste gelynchte / ermordete Juden?

    Die Zukunft wird zeigen, ob wir im Stande sind, unsere Werte zu verteidigen oder konvertierend dem Halbmond unterwürfig entgegenkkriechen.

  87. ich sage doch schon lange:Adolf H. war ein Linker…übrigens war er auch auf deokratische weise an die macht gekommen…

  88. #55 topcruiser (10. Mrz 2008 11:31)

    Wurde diese “Demonstration” eigentlich angefragt und genehmigt? Wenn nicht, wieso darf sie dann stattfinden? Halten sich die Dummen and die Gesetze, und die Islamofaschisten zusammen mit dem linken Mob, tun was sie wollen? Wenn sie nicht genehmigt war wieso wurde sie dann doch toleriert?

    Klar war die genehmigt.in berlin regiert doch rot-rot

  89. 1000 Teilnehmer bei Demonstration für ein freies Palästina

    Berlin (dpa/bb) – Rund 1000 Menschen haben am Samstag in Berlin- Charlottenburg friedlich für ein freies Palästina demonstriert. Unter dem Motto «Freiheit für Palästina» waren die Teilnehmer vom Kurfürstendamm über die Joachimstaler Straße Richtung Breitscheidplatz gezogen. Die Kundgebung sollte gegen 18.00 Uhr beendet sein. Hintergrund der Demo sind die Anfang März entbrannten Kämpfe im Gazastreifen zwischen militanten Palästinensern und der israelischen Armee.

    so meldet es die welt.einfach nur zum kotzen…

  90. Stattdessen entblödet sich ein Ben Wettervogel (sic!), der das Wetter präsentiert, zu der Aussage, daß er es überhaupt nicht verstehen kann, wenn eine demokratisch legitimierte Partei (gemeint die Linken), nicht als Koalitionspartner in Frage kommen kann.

    Das hab ich auch mitgekriegt, keine Frage, dass ich für den Tag von den ÖR bedient war. Andererseits, wer nimmt so jemand der seinen Namen in Wettervogel ändern lässt überhaupt ernst. Wenn schon dann lieber BBC, wenns was wichtiges ist, kommt das dort auch, aber lange nicht so links kommentiert wie hierzulande.

  91. #45 Trudchen (10. Mrz 2008 10:58)

    Was soll Nabil Rachid sein? Ein Deutscher? Ich kotze gleich.

    Nana, irgendwo müssen die ja hin. Beim Pöbelverein DIE LINKE ist der linke Nazi-Unrat bestens aufgehoben.

  92. unglaublich, ich lese hier bei PI das erste Mal über die Ereignisse in Berlin.
    Den ganzen Tag wurde bei den MSM nix, garnix, berichtet.

    Zum Glück gibts PI …

  93. [….] Lang lebe Israel

    @ (#20) wolfii (10. Mrz 2008 08:55)

    Ja (Amen), in dem Land, das Gott Israel zu ewigem Besitz (1.Mose 13, Vers 15; Hesekiel 37, Vers 25; usw.) gegeben hatte.

    Paulchen

  94. “Tod den Juden”, tönt es wieder in Berlin, “Israel muss vernichtet werden!” und “Gründet den Kalifatstaat!”. Am Samstag demonstrierten Hamas-Terroristen in der Bundeshauptstadt und beschimpften Israel. [….]

    @

    Die Feinde (Hamas) Israels entblößen (outen) sich auch als Feinde des biblischen Gottes, denn sie versuchen den Zeugen Gottes (Jesaja 43, Verse 10 und 12; Jesaja 44, Vers 8) zu vernichten.

    43,10 Ihr seid meine Zeugen, spricht der HERR, und mein Knecht, den ich erwählt habe, damit ihr erkennt und mir glaubt und einseht, daß ich derselbe bin. Vor mir wurde kein Gott gebildet, und nach mir wird keiner sein.
    43,12 Ich habe verkündigt und gerettet und hören lassen, und kein fremder [Gott] war unter euch. Und ihr seid meine Zeugen, spricht der HERR, und ich bin Gott.

    44,8 Erschreckt nicht und zittert nicht! Habe ich es dich nicht schon längst hören lassen und [es dir] verkündet? Und ihr seid meine Zeugen: Gibt es einen Gott außer mir? Es gibt keinen Fels, ich kenne keinen.

  95. Sorry Korrektur, die „8“ war zu nah an der Klammer!

    Die Feinde (Hamas) Israels entblößen (outen) sich als Feinde des biblischen Gottes, denn sie versuchen den Zeugen Gottes (Jesaja 43, Verse 10 und 12; Jesaja 44, Vers 8 ) zu vernichten.

    Paulchen

  96. Berlin: “Tod den Juden!” – PDS ist dabei
    Am Samstag demonstrierten Hamas-Terroristen in der Bundeshauptstadt und beschimpften Israel.

    Ich bin schockiert. Es ist unfaßbar, daß solches Drecksgesindel in unserem Land hockt.

    Ich fordere daher:

    -die sofortige Abschiebung ausländischer Staatsangehöriger, die an israelfeindlichen Demonstrationen teilnehmen und/oder israelfeindliche Propaganda betreiben. Was wir in diesem Zusammenhang brauchen, ist ein scharfes Sondergesetz zur Abwehr derartiger staatsfeindlicher Aktivitäten. Der normale Rechtsweg muß für diese Täter ausgeschlossen werden.
    Hier gilt der Satz: „Wer das Gastrecht mißbraucht, muß raus, und zwar schnell!“

  97. Am Samstag demonstrierten Hamas-Terroristen in der Bundeshauptstadt und beschimpften Israel.

    Und wer hat sich geziert, da mal (blind?!?) in die Menge zu schiessen?

    Ich lehne es ab, dass ausländische Organisationen hier in meinem Land für ihren innerpolitischen Mist demonstrieren dürfen. Die sollen Ihren Scheiss zuhause regeln.

  98. Der Zentralrat der Juden schweigt..auch zu der islamfaschistischen Demo in Hamburg.

    Seltsamerweise stehen in jüdischen Zeitungen aber oft seitenlange Artikel über Rechtsextremismus in Deutschland.

    Ab und an stehen auch kleine Artikel in der jüdischen Presse die mitteilen, das gegen den Willen des Zentralrates die isralische Geheimdienstsektion „Native“ in Deutschland aktiv wurde.

    Native ist eine Organisation die beauftragt ist, Juden aus Ländern in denen Sie gefährdet sind, nach Israel zu evakuieren..

    Hat die israelische Regierung eine bessere Übersicht über die Lage in Deutschland?

    Seltsamerweise stehen in jüdischen Zeitungen aber oft seitenlange Artikel über Rechtsextremismus in Deutschland.

    Auf die Angriffe und permanenten Beleidigungen durch Moslems reagiert da keiner.

    Ist der Zentralrat schwach geworden? In Frankfurt müssen jüdische Einrichtungen wie Kindergarten und Schule, jüdisches Museum schon von der Polizei überwacht werden..laut Presse wegen der Gefahr moslemischer Anschläge..und die jüdische Führung hängt noch nostalgisch den Jahren nach, wo eine Handvoll ewiggestriger antisemitische Flugblätter verteilte..10 Tausend Neonazis in einem 80 Millionen Volk bedrohen die Juden.

    Vor 5 Millionen Moslems die nicht zögern werden ihre Ideologie umzusetzen, wenn sie stark genug sind,vor denen fürchten sie sich nicht..

    Verkehrte Welt

  99. #88 Opferlamm

    Erstaunlich wie erfolgreich die Antifa das Wiedererwachen des Faschismus in Deutschland bekämpft.

    IDF in Ramallah –
    dass ist wahre Antifa!

    Am längsten lebe Israel!

  100. [….] Am längsten lebe Israel!

    @ (#112) dayan (11. Mrz 2008 11:41)

    Jesus (Yeshua) Christus (Matthäus 24, Vers 34) unterstrich mit Seinem Wort die besonderen Hintergründe der Existenz des jüdischen Volkes über unsere Tage hinaus:

    34. Wahrlich, ich sage euch: Dieses [das jüdische] Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles [aus der Prophetie] geschieht.

    Paulchen

Comments are closed.