ambulanz.jpgHeute sind in einem jüdischen Seminar in Jerusalem bis zu 35 junge Menschen einem blutigen Terroranschlag zum Opfer gefallen. Ein weiterer Attentäter könnte sich noch immer im Gebäude befinden. Eine kleinere Explosion ohne Verletzte gab es auch auf dem Times Square in New York. Es geht wieder los mit dem islamischen Terror.

CNN zeigt Bilder vom Schauplatz: eine aufgebrachte Menge von Rettungskräften, die blutüberströmte Opfer in Krankenwagen tragen (Foto). Dutzende Polizisten müssen den Campus und die umliegenden Straßen säubern. Chaos herrscht in Jerusalem.

Polizeisprecher Mickey Rosenfeld sagte:

„Sie eröffneten das Feuer auf unschuldige Jugendliche. Einige sind getötet worden. Wir suchen das Gebäude immer noch nach einem zweiten Terroristen ab, der sich noch im Gebäude aufhalten könnte.“

Wie viele Opfer der Anschlag forderte, ist zur Stunde noch unklar, die Zahlen variieren von 6-35. In Gaza waren nach CNN-Angaben kurz nach dem Anschlag Freudenschüsse zu hören.

Der Tagesspiegel fügt hinzu, die Täter wären als orthodoxe Juden verkleidet gewesen. Bis zu 40 weitere Menschen wurden nach bisherigen Angaben verletzt, 15 von ihnen lebensgefährlich.

Heute war vor dem blutigen Attentat schon eine Person verletzt worden, als wieder einmal eine Kassam-Rakete in Sderot einschlug. Insgesamt flogen nur an diesem Tag zehn Raketen aus dem Gazastreifen in Richtung Israel.

Über die Explosion in einem Rekrutierungszentrum der US-Streitkräfte in New York berichtet die Welt:

Bei der Explosion wurde Polizeiangaben zufolge niemand verletzt. Der Anschlag ereignete sich am frühen Morgen und damit noch vor Öffnung der meisten Geschäfte an dem Platz, der tagsüber einer der belebtesten weltweit ist. Das Gebäude des Rekrutierungsbüros liegt auf der Verkehrsinsel zwischen Broadway und Seventh Avenue. Die Fernsehstation NY1 berichtete, es habe sich um einen kleinen Sprengsatz oder eine Brandbombe gehandelt.

Lange Zeit hatte die Welt jetzt vor blutigen Anschlägen relative Ruhe. Es ist zu fürchten, dass die jetzt zu Ende ist.

(Spürnasen: Nikolaus M. und 16 tons)

image_pdfimage_print

 

78 KOMMENTARE

  1. Nun, zumindest bei der Explosion in New York erkenne ich nun vorerst keinen islamischen Hintergrund. Bei dem Sprengsatz handelte es sich wohl um eine Spielzeugranate, gefüllt mit Schwarzpulver und mit einer Lunte versehen.
    Ähnliche Vorfälle sollen sich bereits vorher ereignet haben.
    Was da nun los war: Keine Ahnung.

    Aber der Terror in Israel: Es war nur eine Frage der Zeit bis zur nächsten Meldung.

  2. Was werden die geschulten PolitikerInnen von Bürgerkrieg90/Grüne in den Talkshows sagen, sollte der erste mohammedanischen Terroranschlag in Deutschland stattgefunden haben?

    Es ist keine Frage des „ob“ sondern nur eine Frage des „wann“ und „wie“!

    Für die Apologeten ungehemmter Massenmigration aus dem mohammedanischen „Kultur“raum wird dann die Luft argumentativ recht dünn werden, wenn sie denn Angehörigen der Opfern in einer Talkshow gegenüber sitzen werden.

    2020 – Claudia-Fatima-Roth wird wegen Landesverrats in den Sudan abgeschoben, die Pensionsansprüche werden beschlagnahmt und den deutschen Angehörigen mohammedanischer Gewalt überwiesen!

  3. ja, die sache in New York ist völlig unklar, dies hier in PI in einen islamischen Zusammenhang zu stellen, ist übereilt und kein guter PI stil.

  4. Was werden die geschulten PolitikerInnen von Bürgerkrieg90/Grüne in den Talkshows sagen, sollte der erste mohammedanischen Terroranschlag in Deutschland stattgefunden haben?

    Da ist vieles möglich:

    – Das müssen wir aushalten!
    – Hat nichts mit dem Islam zu tun!
    – Nur ein Einzelfall!
    – Sind spießige Deutsche nicht vielleicht selber schuld, dass sie in die Luft gejagt werden?

  5. # Eurabier

    Was passiert wenn?

    Gar nichts! Siehe Madrid und London! Es wird nichts passieren…

  6. Widerliches palestinänsisches Gesindel! Wenn Israel nicht den Druck von der UNO hätte, würden die Panzer jetzt Gaza-City in einen Parkplatz verwandeln.

  7. Nur gut das es keine Anschläge in Deutschland geben wird.

    So gesehen kommen wir noch gut weg bei der Islamisierung unseres Landes.

  8. Ich bin sicher, dass der Terrorist die betenden Schüler in reiner Notwehr ershcoßen hat.

  9. Hallo, ihr lieben Linken! Ist das nur ein Kommunikationsversuch? Ist das gerechtfertigt mit Frustrationen?

    Ja? Ach so. Nun: Wo seid ihr?

    Ich bin nämlich auch frustriert.

  10. Bei der Schießerei dafür erstmal abzuwarten, aus zweierlei Gründen:
    bisher bekannte sich niemand zu der Tat und zweitens passt das Verhalten auch nicht ganz zu palästinensischen Terroristen.

  11. @Eurabier

    Die direkte Folge eines gelungenen islamischen Anschlags wäre ein Verbot von Islamkritik zur Verhinderung eines Generalverdachts, die Wahl einer extrem-linken und islamfreundlichen Regierung sowie eine Verstärkung der Integrationsbemühungen, die die Deutschen zu leisten haben- glaubst Du nicht? Schau nach Spanien!!

  12. Erinnert sich noch jemand an die Ereignisse im Sudan 1898, an den Mahdi-Aufstand?

    Mohammed Ahmed, selbsternannter Gotteskrieger der sich als Mahdi (Stellvertreter Allahs auf Erden) bezeichnete eroberte Karthum, errichtet eein Kalifat und massakrierte die Engländer.

    Die Engländer schickten Lord Kitchener, eroberten den Sudan zurück und zerschlugen das Kalifat.

    Wir hingegen lassen uns beschimpfen, durch die Straßen jagen, erschlagen und entschuldigen uns dafür die armen Muslime derartig provoziert zu haben.

    Zeigt ein Blick in die Geschichte nicht, daß jede Kultur die ihren Selbstbehauuptungswillen verliert, untergeht?

  13. Und die Welt-Online schreibt als Header zum Artikel:…Eine aufgebrachte Menge skandierte nach Bekanntwerden der Bluttat vor der Schule: „Tötet die Araber“.

    Das ist doch schon wieder versteckte Meinungsmache… was hat das im ersten Teil eines Artikels zu diesem feigen Attentat verloren.

  14. #13 Roland (06. Mrz 2008 22:21)

    Zapatero hat letztes Jahr 700.000 MarrokanerInnen ein Bleiberecht eingeräumt!

  15. Aargh- wie bei uns. Die neuen Wähler nicht im Inland überzeugen, sondern importieren.
    Hoffentlich wird Zapatero abgewählt, bevor er die alle einbürgern und somit zu Wahlberechtigten machen kann….

    Ist das jetzt die RE-Reconquista?

  16. @Stalker

    Natürlich passt dieser Anschlag in das Muster der palis. Es gibt im Hebräischen sogar ein eigenes Wort für diese Art Anschlag.

  17. #15 Eurabier

    und das ist das fatale prinzip: sie schaffen tatsachen durch ihre anwesenheit und zwingen durch ihre gewaltige masse den staat sie zu legalisieren…

    das war eine schlüssel situation in der geschichte spaniens und europas, und die Erteilung des Bleiberechts wird gewaltige negative Folgen haben…

  18. manchmal wünsche ich europa eine serie von bombenterror mit vielen toten, aber dann denke ich an die opfer die es auch wieder nicht verdient hätten in die luft gesprengt zu werden, weil ihr tot eh in europa nichts bewegen würde und die selbe linke leier gespielt wird: „das alles wäre nicht passiert, wenn usa nicht in irak wäre und israel sich endlich auflösen würde“.dann beugen sich die politiker vor unseren muslimen und nehmen diese dann noch in schutz.

  19. Und die Moslems reagieren wie zu erwarten:

    An mehreren Orten im Gazastreifen kam es nach Bekanntwerden des Attentats zu spontanen Freudenkundgebungen und Hupkonzerten. Im Flüchtlingslager Dschabalija, das kürzlich Ziel israelischer Militärangriffe war, trafen sich die hunderte Menschen auf der Straße, über Lautsprecher wurden die Täter gepriesen. In den Hochburgen der radikalen Schiitenmiliz Hisbollah im Libanon waren Freudenschüsse zu hören.

    Alles ganz normal in Pali-Land:

    Ein Sprecher der radikalislamischen Hamas bezeichnete den Anschlag als „normale Antwort auf die Verbrechen der Besatzungsmacht“ Israel.

    Eine Argumentation, der sich unsere Freunde von der linksfaschistischen Front sicher gern anschließen werden…

  20. traurig…

    naja Islam bedeutet Frieden und die Palis erwehren sich ja nur dem Holocaust der blöden Juden die ihre Brunnen vergiften und Kinderblut trinken.

    Sicher willigt Israel nach diesem erneuten Anschlag nun endlich in Friendensgespräche ein. Ansosten wird die Hamas weiter Bomben und töten. Was meint eigentlich Jens Jessen dazu??

  21. PI sollte nicht zu voreilig auf den musel-Terror pochen, zumindest was NY angeht. Das wäre ähnlich voreilig wie Ludwigshafen, Sebnitz & Co.

    Es ist zwar sicher, aber trotzdem sollte eine gewisse Neutralität erst mal Trumpf sein. Um so eher kann man hinterher sagen: jammer mir nichts vor, DAMIT habe ich gerechnet..

  22. Mittlerweile bekennt sich eine bislang unbekannte Gruppe zum Anschlag:

    Zu der Tat bekannte sich nach Angaben eines Senders der libanesischen Hisbollah-Miliz die bislang unbekannte Gruppe Kataeb Ahrar el Dschalil („Brigaden der freien Männer von Galiläa“). Es handele sich um die Gruppe des im Februar getöteten Hisbollah-Anführers Imad Mugnieh und der „Märtyrer“ des Gazstreifens, hieß es in dem Bericht.

    Quelle:SPON

  23. Soeben in den Tagesthemen: Bilder von den Freudenfeiern in Gaza. Lachende Menschen schreien Allahu Akbar, ballern in die Luft, fallen vor den Kameras demonstrativ auf die Knie und preisen ihren widerlichen „Gott“. Ich hätte eine Granate in den Fernseher schmeissen mögen, wenn sie nur im Gaza-Streifen wieder rausgekommen wäre..

  24. am lustigsten sind unsere medien der anschlag wird nur sicehr als offizielle antwort auf israels angriffe auf die hamas bezeichnet, in wirklichkeit werden täglich hunderter solcher anschläge verhindert egal ob in „friedens“ -oder kriegszeiten, es wird mit solchen menschen kein frieden geben und sobald sie die möglichkeit haben werden sie auch weiter angrifffe in europa verüben das ziel der religion liegt einzig und alleine bei der alleinigen weltherrschaft und christen, buddhisten, juden und alle anderen religionsgruppen werden nicht akzeptiert, die politiker hier zu lande wissen gar nicht wieviel sie israel und anderen freien ländern die für ein freies leben kämpfen zu verdanken haben und was für ein gewaltpotenzial dort in der region gehalten würd ansonsten wäre es hier schon viel schlimmer…. ich hoffe auf eine angemessene antwort, ich sehe auch nicht wo der frieden mit den meisten moslems entstehen soll sie lernen von klein auf nichts anderes, die aufklärung hat im islam noch nicht einamal statt gefunden

    und aus europa wird wieder keine reaktion kommen

  25. #21 16 tons

    ich warte auf den Tag, an dem sich hier in Deutschland, nach einem Anschlag in Isreal, die ersten palästinensischen Autokorsos
    bilden.

    Glaubt mir! Es wird kommen und die Polizei bekommt die Anweisung dies nicht zu unterbinden!

    Toleranz ueber alles!

  26. # 26

    Nicht von den Medien täuschen lassen. Zu damals im Fernsehen gezeigten jubelnden Massen angesichts des 11. Sep sah ich im Netz auch mal ganz andere Darstellungen, wonach die Jubelnden was völlig anderes feierten und die Aufnahmen Jahre alt waren.

    Auch sah ich mal Berichte, wo ein totes jüdisches Kind in Trümmern gezeigt wurde. Ein paar Bilder später (andere Zeitung) – das gleiche Kind, woanders „gestorben“…

    Ich bin eher vorsichtig, bevor ich die musels verurteile, ich will nicht zu denjenigen gezählt werden, die ich selber ablehne.

  27. Gibts irgendwie eine Möglichkeit als Deutscher in die IDF zu kommen? Nächste Woche steht bei mir die Musterung bei der Pfadfinderverein hier in Deutschland an. Werd wohl Zivi machen.

  28. @#28 Salazar

    okay,ich glaub jetzt auch lieber nicht, dass es da überhaupt einen Anschlag gab, ich fahre erst mal selbst runter und sehe persönlich nach…

    mla im ernst, glaubst du wirklich, unsere Dhimmi-Tagesstheme würden das faken? Die haben den Bericht gleich ganz korrekt mit „Im Anschluss an die jüngsten Kämpfe zwischen Israelis und Palästinensern haben heute..“ eingeleitet, so dass gleich wieder die unterschwellige Verbindung hergestellt war „Ach die unterdrückten Palis, jetzt haben sie mal wieder zurückgeschlagen“

    so siehts doch aus!

  29. Ich schlage einen Swap vor: Die Israelis ziehen nach Europa und in die USA zurück (Tempelberg und Klagemauer nehmen sie mit) und alle Muslime werden aus Europa und USA ausgebürgert und ziehen in ihre Herkunftsländer heim.
    1. hätte Europe und USA eine wirkliche Bereicherung /jüdische Gelehrte sind Spitze in der Wissenschaft und Kunst/.
    2. wäre die westliche Welt das Prolem mit der muslimischen Plebs los.
    3. wird die sehen, dass die islamische Welt weiterhin im Terror und Mittelalter versinkt; das wahre Versagen der orientalischen Regime wäre dann für alle sichtbar und und nicht zu leugnen.

  30. Irgendwie greifen unsere aufgeklärten Aufassungen von Humanität und Menschenrechten hier nicht mehr – weder in Israel noch bei uns. Die islamischen Barbaren unterlaufen alle diese Ideen mit ihrer Brutalität.
    Wir können diese Leute nicht nach unseren humanitären Maßstäben behandeln, denn sie haben ganz andere. Die lachen ja nur über unsere Humanität.

    Und wie sieht es bei uns in Europa aus? Unsere Politiker übergeben das Land den islamischen Agressoren freiwillig. Die zahlen denen sogar noch Sozialhilfe, damit sie sich voll ihrer destruktiven Absichten hingeben und vermehren können. Aber das ist ja hier schon alles ausgiebig diskutiert worden.

    Wie war das nochmal mit einem bestimmten Artikel im Grundgesetz? Recht auf Widerstand, wenn die demokratische Grundordnung bedroht ist?
    Ich glaube wir sind sind hier in Deutschland kurz davor. Die Bedrohung der Grundordnung geht aber hauptsächlich von der Politikerkaste und der linken Justiz aus, weil die die Agressoren gewähren lassen. Die müssen das erste Ziel unseres Widerstandes sein.

    Wir wollen keine Scharia in Deutschland!

  31. # 35

    Ich meine ja nur, dass wir uns erst mal zurück halten sollen. Wir kriegen das Kotzen, wenn es nach einem Brand heisst, es seien Deutsche gewesen, oder? Und kotzen, dass die Bude noch brennt, während schon die ersten Feuerwehrleute, ähm, Nazis zusammengeschlagen, ääh, zu recht bestraft werden.

    Darum: lieber erst mal abwarten und nicht mit der gleichen Mentalität der antifa ankommen…

  32. Würden alle an einem Strang ziehen, wären die totalitären Gotteskrieges längst ein versteinerter Popel im Geschichtsbuch. Das Problem ist, dass allen voran die EU zuviel Angst hat, Kämpfe wenn nötig auszufechten. Also das, wozu Israel durch existenzielle Bedrohung seit seiner Gründung gezwungen ist. Uns geht es noch zu gut. Ich hoffe, dass wir rechtzeitig merken, mit welchem zu allem entschlossenen Feind wir es zu tun haben. Je schneller, desto besser. Lang lebe Israel.

  33. #34 Synapse-87

    ich hab vor ca. 20 Jahren auch Zivi gemacht, Heut seh ich das anders.
    Ich würd mich irgendwie nützlich machen mit verantwortungsgefühl und weitblick.

  34. Salazar was gibts da bitte abzuwarten???
    keine sorge die barbaren im gazastreifen freuen sich riesig….bei solchen „netten momemnten“ werden süßigkeiten an die zukünftigen terroristenkinder verteilt,friedliche schüsse hallen durch die gegend und man schwört den todfeind israel zu vernichten…im westjordanland siehts genauso aus…was für barbaren….
    am 15.3 fliege ich übrigens nach israel

  35. @synapse

    Wenn du jüdischen Glaubens bist, gibt es das Machal-Programm:
    http://www.mahal-idf-volunteers.org/

    Ansonsten: gib bei der Musterung doch an, du willst zu einer Kampftruppe- eine gute Ausbildung ist durch nichts zu ersetzen ;)(Zivildienst ist generell natürlich eine gute Sache; ich spürte nur eine gewisse Unschlüssigkeit in Deinen Worten).

  36. Der islamische Terror war ja leider nicht weg, somit kann er auch kaum „wieder“ ausgebrochen sein. Was den Terror der „Palästinenser“ angeht: Allein Israels (übrigens sehr teure) Sicherheitsmaßnahmen inklusive der selbstverständlich völlig richtigen Errichtung eines Schutzzaunes führten dazu, daß die Zahl der („erfolg“reichen) Mordanschläge auf seine Bürger in den letzten Jahren zurückgingen. Unter anderem deshalb setzen die Verbrecher der Hamas, Fatah und anderer Terrorbanden zunehmend auf Angriffe mit Raketen, welchen Israel nun regelmäßig ausgesetzt ist. Leider wird es wohl auf Dauer nicht bei primitiven ungelenkten Raketen bleiben – insbesondere aufgrund der Tatsache, daß andere islami(sti)sche Staaten ihren „palästinensischen“ Brüdern zwar kaum bei der Verbesserung ihrer Lebensqualität, sehr wohl aber beim Krieg gegen Israel beistehen.

    Man kann Israel nur Regierungen wünschen, die wenn nötig rechtzeitig und erfolgreich agieren, anstatt stets nur zu reagieren.

  37. Ich finde, was die Ueberschrift anbelangt, der Islamische Terror hatte nie gestoppt, oder sieht das jemand anders.

  38. Oh Mein Gott das ist so furchtbar. Von jetzt an absolute Solidarität mit Israel. Israel, scher dich einen Dreck um diese Scheißresolutionen und wehr dich das dieses kranke Terroristengesindel nie wieder so eine Tat vollbringen kann.
    Das der Anschlag auf dem Times Square gleichzeitig statt gefunden hat ist in der Tat verdächtig, beweist aber nicht das die „Palästinenser“ dahinter stecken könnten. Lassen wir einfach die Polizei ermitteln.

  39. Ich finde es nicht sehr angebracht, den Timesquare-Vorfall hier mit einzumischen.

    Das kann auch ein Linksextremer, oder vielleicht ein erzürntes Mitglied eines gefallenen Freundes gewesen sein.
    Diese „Code-Pink“ Frauenbewegung hat es vor kurzem ja auch geschafft, in Kalifornien glaube ich war es, ein Rekrutierungscenter zu schließen.

    Naja, man wird es sehen, aber die Vermischung finde ich trotzdem nicht sehr angebracht.

  40. @#10 Norbert Gehrig

    Das glauben Sie doch selber nicht, der Terror kommt früher oder später auch nach Deutschland — wenn ich so an die public viewings denke bei der EM 2008 wird mir ganz bange 🙁

  41. Zu Jerusalem: eine islamische Tat. Der Muslim, der in Israel die Menschen tötete, hat sich dabei desselben Prinzips bedient, welches sich auch Erdogan dienstbar gemacht hat: der Täuschung. In diesen Kontext passt Erdogans Aussage er werde sich zur Not ein Priestergewand überstreifen- mir wird ganz anders. Und wenn Hussein Obama in den USA dasselbe macht?

    Im Gaza, Milliardengarb unserer Steuergelder, jubelt der Mob ob des feigen Anschlags-hoffentlich wird sich Israel zu einer Reaktion durchringen, die den Namen „Gegenwehr“ auch verdient hat- ich würde mich für das israelische Volk freuen.

  42. @ PI: 4-mal einen Text hierzu und er kommt im Gegensatz zu Beiträgen heute abend zu anderen Themen nicht an. Was ist hier los?

  43. Wieder einmal das typische feige täuschende und verschleiernde Verhalten der Islamer, sich bei einem Attentat als rechtgläubige Israeliten zu verkleiden und damit zusätzlich innerhalb Israels auch das Vertrauen in diese Kleidung zu erschüttern, denn es könnte ja auch ein Attentäter sein.

  44. #23 16 tons (06. Mrz 2008 22:33)

    Und die Moslems reagieren wie zu erwarten:

    An mehreren Orten im Gazastreifen kam es nach Bekanntwerden des Attentats zu spontanen Freudenkundgebungen und Hupkonzerten. Im Flüchtlingslager Dschabalija, das kürzlich Ziel israelischer Militärangriffe war, trafen sich die hunderte Menschen auf der Straße, über Lautsprecher wurden die Täter gepriesen. In den Hochburgen der radikalen Schiitenmiliz Hisbollah im Libanon waren Freudenschüsse zu hören.

    Und auch diese kriminellen Dreckskerle unterstützt die EU mit unseren Steuergeldern.

    D.h. die EU und damit wir, finanzieren den Mord an den Israelis.

    Es ist unglaublich.

  45. „Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) verurteilte die Tat. „Der heutige Anschlag in Jerusalem erfüllt mich mit Entsetzen“, sagte er in Berlin. „Ich verurteile diesen verbrecherischen Akt auf das Schärfste. Unser Mitgefühl gilt in dieser schweren Stunde den Familien und Angehörigen der Opfer.“

    Ob dieser Muhabbet-Dingsda ihm jetzt wohl die Freundschaft wegen seiner israelfreundlichen Äußerung kündigt?

    Wenn man weiß, wie sehr „die Roten“ Amerika und Israel hassen, könnte man seinen obigen Spruch glatt als blanken Hohn bezeichnen.

  46. Hm…ich weiß nichts darüber, wie man wen da nennt bei den Moslems oder wer nun von wem Geld bekommt.

    Ich weiß nur Eins.

    Wer den Moslems Geld gibt, welches die dann zum Bombenbasteln und Schußwaffenerwerb benutzen, man das weiß und trotzdem diesen widerlichen kreaturen weiterhin Geld gibt, macht suich mitschuldig an jedem Tropfen Blut von Erwachsenen und Kindern in der Welt, die durch diese Tiere sterben und man kann diese Personen, die Gelder geben, dann Mit-Mörder nennen.

    Das ist eine ganz einfache Rechnung.
    Dazu muß man nicht mehr wissen.
    Dazu muß man nur ein Mensch sein.

  47. Diese „Betroffenheit“ in immer gleichen Worten unseres Frank-Walter geht mir auf den Keks.
    Sorry, ist einfach so.
    Ich glaub ihm das einfach nicht 🙁

  48. „Anschlag kein Terror“ (Meldung: n-tv.de)

    Der UN-Sicherheitsrat hat den blutigen Anschlag mit acht Toten auf eine Talmudschule in Jerusalem nicht als terroristischen Akt verurteilt. Israel reagierte entsetzt und bezeichnete das Gremium als „von Terroristen infiltriert“. Der Direktor der betroffenen Schule macht derweil die verfehlte Politik der israelischen Regierung gegenüber den Palästinensern für die Gewalt verantwortlich.

    Nun weis man endlich wo die größten Antisemiten sitzen!

  49. Gute Nachrichten!
    Hamas reagiert auf die schlechte Presse:
    „Gilad Shalit wird vielleicht bald freigelassen!“

    http://www.infolive.tv/en/infolive.tv-19370-israelnews-gilad-shalit-may-be-released-soon-sources-close-negotiations-hamas-t

    Daran sieht man schön welches Blut an den Händen unserer Medienmachern klebt! Wenn die Medien einmal nur ein wenig negatives über Palästineser berichten, sieht sich die Hamas gezwungen sofort nachzugeben!

    Ich hoffe, dass gibt euch Journalisten dort draussen zu denken! Viele von euch sind die Speerschäfte der Gewalt und des Blutvergießens in Palästina. Es ist wahr, dass Hamas und Co. die Speerspitzen sind, aber dass macht euch nicht unschuldig und all dem Blut!

  50. Es geht wieder los mit dem islamischen Terror.

    Was soll das heissen, „Es geht wieder los…“ ?

    War es denn jemals zuende??

    Wann??

    Seit den Gründertagen des Islam zeigt sich diese agressive, menschenverachtende Religion als Ausgeburt des Teufels.

    Darum begrüße ich den Vorstoß des Papstes, wieder mehr Exorzisten ausbilden zu wollen.

    Benedikt XVI. (80) will mehr Priester zu Exorzisten ausbilden. 3000 neue Teufelsaustreiber werden gesucht.

    Wie erkennt man eigentlich, ob Nachbar, Kollege oder Freundin besessen sind? Exorzismus-Lehrer Don Gabriele Nanni (Universität Regina Apostulorum) nennt sechs Faustregeln:

    1. Besessene hassen alles Religiöse (Kruzifixe, Weihwasser, Bibeln). Die Nennung des Namens Jesu macht sie extrem aggressiv.

    2. In den Kissen ihrer Betten ertastet man Kränze, die sich aus Federn bilden.

    3. Besessene sprechen oft Sprachen, die sie nie gelernt haben.

    4. Besessene sind oft sehr traurig, sehr depressiv, lachen und scherzen selten.

    5. In ihren Zimmern fliegen oft Gegenstände vom Tisch, an den Fenstern erscheinen unerklärliche Schriftzeichen.

    5. Besessene plaudern Bosheiten über andere aus, die sie eigentlich nicht wissen können.

    Und nun wendet die Faustregeln mal auf Mohammed und seine Mohammedaner an.

    Der islamische Terror wird niemals aufhören. Es sei denn, die Mohammedaner schwören ab ihrem Teufel Allah, leugnen den Koran und bekennen, dass Mohammed ein besessener Irrer war, der nur Schlechtes gebracht hat.

  51. Anschlag kein Terror” (Meldung: n-tv.de)

    Der UN-Sicherheitsrat hat den blutigen Anschlag mit acht Toten auf eine Talmudschule in Jerusalem nicht als terroristischen Akt verurteilt. Israel reagierte entsetzt und bezeichnete das Gremium als “von Terroristen infiltriert”. Der Direktor der betroffenen Schule macht derweil die verfehlte Politik der israelischen Regierung gegenüber den Palästinensern für die Gewalt verantwortlich.

    Nun weis man endlich wo die größten Antisemiten sitzen!

    UNGLAUBLICH….aber einfach typisch UN—UNable

  52. Was die Tagesschau verschweigt, und euronews zeigt: Jubelnde „Palästinenser“, die mit €U-finanzierten AK-47 in die Luft ballern.

    Wieviele MILLIONEN von UNSEREN Sterergeldern hat diese Genossin „Wieczorek-Zeul den Terroristen spendiert?
    Gut angelegt …

Comments are closed.