bunny.jpgPI-Lesern ist der berüchtigte Hamas-Hase, der auch muslimischen Kindern in Deutschland via TV die Seelen vergiftet, seit langem bekannt. Rechtzeitig vor Ostern hat auch Die Welt das fiese Viech entdeckt. Seltsam, wie gelassen die übergroße Mehrheit der friedliebenden Muslime in Deutschland die antisemitische Hasspropaganda im Kinderzimmer erträgt. Im Kommentarbereich der Zeitung sind die Siele (Qualitätsjournalist Jörges) noch nicht geschlossen, so daß noch Aussicht besteht, zum Schuss zu kommen.

(Spürnasen: Dominik, Skeptiker, Puseratze)

image_pdfimage_print

 

22 KOMMENTARE

  1. Immerhin ist die „Welt“ auf dem richtigen Weg, da sollte man froh drüber sein.

    Übrigens gibt es das auch für Christen. Es nennt sich hier Kinderbibel und handelt vom frohen Miteinander aller Menschen und Völker. Die Inhalte sind halt anders, aber die Vorbilder (Koran, Bibel) sind ja auch verschieden.

  2. Gutmenschen brauche ja immer dicke Studien, die mit unseren Steuergeldern erstellt werden.

    Das wäre doch mal ein Betätigungsfeld für diesen „Wissenschaftler“ Heitmeyer von der Uni Bielefeld.

    Er könnte doch mal eine vergleichende Studie zur Propaganda der Kindererziehung im Nationalsozialismus, der DDR und solchen Hamas Sendern durchführen.

    Ansonsten frage ich mich, warum der Empfang in Deutschland nicht technisch gestört wird.

    Die Kosten dafür würde ich von den EU-Hilfsgeldern für die pälestinensischen Nazis abziehen.

  3. Der Weltbericht ist sehr gut, praktisch ein Aufruf an die Bürger, mehr Druck auf die Politik auszuüben.

    Unsere tollen Politiker sollen ihre lieben Kollegen von der arabische Liga endlich mal konkret auf diese Hetze ansprechen.

  4. „Der Sender ist auch in Deutschland zu empfangen.“

    Das halte ich für den wahren Skandal.
    wir sollten in einer Petition den Verbot fordern.

  5. Dr. Walid Al-Rashudi machts……..

    Der Leiter des Fachbereichs Islamische Studien an der King Saud University in Saudi-Arabien belehrte die Zuschauer zudem, dass „ein Holocaust nicht das Verbrennen von 50 bis 60 Juden in Deutschland oder der Schweiz“ sei, obwohl „die Juden dies weiterhin Holocaust nennen“.

    Und er fügt hinzu: „Bei Allah, wir werden nicht einmal zufrieden sein, wenn alle Juden getötet worden sind.“

    Ein interessantes und selbstverständlich dargebrachtes Zitat eines der größten „Gelehrten“ des Fellachenkultes.

    Moscheeneubauten müssen forciert werden, damit in Deutschland noch viel mehr Menschen diese Erkenntnis in würdigen Gebäuden ausleben können. Religionsfreiheit darf keine Grenzen kennen.

  6. #2 almighurt Das wäre doch mal ein Betätigungsfeld für diesen “Wissenschaftler” Heitmeyer von der Uni Bielefeld.

    gute Idee!

    Hat jemand die Kontaktdaten Heitmeyers zufällig griffbereit?

  7. Vor allem der Schlußsatz im Welt-Artikel gefällt mir.

    Es wird höchste Zeit, dass die Welt diese Brücke abbricht.

    Dem ist nichts hinzuzufügen. Dreht sich der Wind doch langsam aber allmählich? Das wäre begrüßenswert.

  8. Sehr guter Artikel in der Welt – umbedingt lesen!

    Jo, und mit solch erzogenen Kindileins verhandeln wir dann später um Frieden… 😛

    Aber wir müssen ja die kulturellen eigenheiten des islams achten!

    schön auch: wir sind gegen Kinderattentäter (Kinder – da meien wir aber etwas anders, als ihr bei den wort glaubt, das wir meinen würden – und für das, was ihr glaubt, dafür können wir nix :PPPPP)

  9. #5 Inga:

    Der Betreiber der Satellitenflotte Arabsat ist in Saudi-Arabien beheimatet; diese netten Leute würde eune Petition wohl nicht wirklich interessieren…

    Arab Satellite Communications Organization
    e-Mail: info@arabsat.com
    Fax: +966 1 483 0940
    P.O. Box: 1038, Diplomatic Quarter, Riyadh 11431, KSA

    „Diplomatic Quarter“ – im Diplomatenviertel, also wahrscheinlich im Besitz der kön. Familie. Unantastbar also.

  10. Auf die Mickey-Mouse will Hamas aus Angst vor Disney jetzt verzichten.

    Ich wundere mich aber warum man die Schlümpfe nicht ausstrahlt. Die israelischen Namen der Bösewichte Asrael und Gargamel müßte man noch nichtmal verändern.

  11. Gerade stand im WELT-Forum was von Killersatelliten. Die gab es ja immerhin schon in den 80er Jahren. Nur: woher eine Trägerrakete nehmen? Die USA sind ja mit Saudi-Arabien verbündet. Vielleicht könnte Frankreich da helfen…?

  12. #Ossi:

    Es wäre wohl leichter, Satellitenspiegel über 60 cm Durchmesser zu verbieten, für den Empfang von Arabsat reicht das nicht aus, wohl aber für alle europäischen Satelliten… 😉

  13. Ich war auch eine Spürnase dieses Artikels. Warum taucht mein Name nicht oben auf? Sorry, aber die Eitelkeit muss sein;-)

  14. Dat isse nit dä Islam !!

    Denn Islam ist Friede,basta
    und überhaupt ,wenn, ist das alles nur ein Einzelfall.

  15. Mein Kommentar bei der Welt. Mal sehen ob er erscheint.

    „O die ihr glaubt. Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie dennoch zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen. Wahrlich! Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg!“ (Sure 5 Vers 51)

    Sure 8, Vers 55:
    „Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben!“

    „Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande.“ (Sure 47, Vers 4-5).

    Allahs Weg wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Beschützer oder zum Helfer,sure 4/89

    Noch fragen? Der Islam strebt die Weltherrschaft an. Da Herr Erdogan uns ja in Köln erklärte, das es nur einen Islam gibt, keinen moderaten, keinen Radikalen, wissen wir was uns „Ungläubigen, Christen und Juden“ erwartet. Sogar Alice Schwarzer hat das erkannt : „Unser Rechtssystem wird von islamistischen Kräften unterwandert“

    Warum wundert sich jemand über die Agressivität der moslemischen Jugendlichen, die nichts anderes machen als das was ihnen Ihr Glaube gebietet, sie in den Koranschulen (in kürze dann auch an den öffentlichen Schulen) und in Ihren Kindersendungen gelehrt bekommen. Meine Lebensgefährtin ist Jüdin. Ihre Tochter bekommt täglich die “ Liebe und Freundschaft“ ihrer Mitschüler, die der Religion des Friedens angehören, zu spüren. Bereits einmal musste sie die Schule wechseln.

  16. Während auf der Islamkonferenz immer wieder darüber diskutiert wird, ob Muslime sich nur zum Grundgesetz oder auch zur deutschen Werteordnung bekennen sollen, radikalisiert die Hamas mit ihrem Fernsehsender ungestört Kinder und Jugendliche in Deutschland.

    Verantwortlich für die Übertragung ist der Satellitenbetreiber Arabsat, der der Arabischen Liga gehört. Dringend notwendige diplomatische Initiativen der Bundesregierung gegen die Übertragung nach Deutschland stehen, genauso wie beim Fall al-Manar TV, bis heute aus. Al-Aksa TV soll laut Eigendarstellung eine Brücke in die Welt sein, damit die Hamas ihre islamische Kultur verbreiten kann. Es wird höchste Zeit, dass die Welt diese Brücke abbricht.

    STEHT DAS DA WIRKLICH IN DER WELT?
    ICH GLAUBS NICHT!!!

  17. Dem durchschnittlichen Mohammedaner ist es ganz ofensichtlich völlig egal, wenn kleine Kinder dazu verhetzt werden, Juden die Kehle aufzuschlitzen.

    Der läuft allenfalls zur mordbrennenden Höchstform auf, wenn der pädophile Erfinder seines Wüstendämons in einer Karikatur verarscht wird. Das ist ja auch viel schlimmer.

    Ich habe nur noch Verachtung übrig. Ekel und Verachtung.

  18. klaus-dieter özdemir meint:
    19.03.2008, 20:40 Uhr
    Die Umerziehung und Entnazifizierung der unverbesserlichen Deutschen ist jetzt nach Abzug der Allierten Streitkräfte aus Deutschland Aufgabe junger Ausländer!

    Die stellenweise von den Deutschen als Gewalt angesehenen Erziehungsmassnahmen sind pädagogisch besonders wertvoll.

    Nur in Ostdeutschland schreitet die Volks-Voll-Verhorstung unaufhaltsam voran, weil es dort an ausländischen Jugendlichen als Erzieher mangelt und die Enthirnung der Zonies durch zuviel NPD oder DVU voranschreitet.

    http://www.welt.de/dossiers/dschihadaufdeutsch/article1815142/Hamas_radikalisiert_Kinder_mit_Hass-Hasen.html

    🙂

  19. @norbert gehring
    STEHT DAS DA WIRKLICH IN DER WELT?
    ICH GLAUBS NICHT!!!

    doch. und Ihr kommentar ebenso. zusammen mit den meisten anderen kommentaren zur abwechslung sehr erfrischend, weil sich (zumindest bisher) in dem kommentarbereich der großteil an der bigotterie stört, die von den islamischen schreihälsen ausgeht. es gibt natürlich auch ein paar unverbesserliche oder chronisch verblendete, die auf die tapferen hamaskämpfer hinweisen wollen, welche ja nur aus gerechtigkeit kassamraketen auf israelische zivilisten abfeuern. aber wie gesagt, aus den meisten kommentaren kann man den frust über das ständige moslemgeschwafel ableiten. und nur das zählt.

  20. Im TRT kam die Serie „Kücük Mujahedin“
    ist wie ein Kindercomic aufgemacht, die Kinder laufen mit Kalaschnikow und Sprengstoffgürtel mit Handgranaten rum.
    Ich verstehe kein Wort aber die Bilder
    sprechen ja für sich.

Comments are closed.