hamas_israel_440.jpg

Nicht nur in Berlin, auch in Düsseldorf kam es am letzten Wochenende zu einer antisemitischen Hassdemo muslimischer Migranten gegen Israel. Anders als in Berlin, wo Politiker der PDS die Hamasterroristen tatkräftig unterstützten, gab es in Düsseldorf – leider nur leichten – Gegenwind für die Terroristen. Einige Mitglieder der kleinen Gruppe der pro-israelischen Antifa, auch so etwas gibt es, erwarteten den Umzug auf der KÖ mit einer israelischen und sogar einer amerikanischen Fahne (Foto oben). Ein Rechtgläubiger verlor die Nerven.

Indymedia berichtet:

„Stoppt den Holocaust in Palästina“ – Mit dieser Geschichtsrevisionistischen Parole zogen am Samstag etwa 120 Personen vorwiegend arabisch/palästinensischer Herkunft durch die Strassen Düsseldorf.

Organisiert hatte diesen Marsch nicht wie man zunächst vermuten konnte der Bund der Vertriebenen, sondern die „ Palästinensische Gemeinde Düsseldorf e.V., das Netzwerk „Palästina Rhein Ruhr“. Als Unterstützer traten u.a. „ISM Germany“, die in letzter Zeit Indymedia Deutschland mit Horrorgeschichten aus Gaza und einer Nacht beglückten.

Auf halber Strecke, etwa in Höhe der Düsseldorfer KÖ. war dann Schluss mit der von den Demonstranten geforderten Idee von Frieden und Völkerfreundschaft.

hamas_schlaeger_200.jpg Als sich nämlich Antifas solidarisch mit Israel zeigten, war dies das Startsignal für einen besonders friedensbewegten Menschen (Foto links). Zunächst entriss er einer jungen Antifaschistin die Fahne Israels, um dann im Anschluss auf sie einzuschlagen. Die Polizei tat sich dabei durch konsequentes Nichtstun besonders hervor und griff erst zu dem Zeitpunkt ein, als der Angriff von den Antifas zurückgeschlagen wurde. Da wunderte es auch nicht mehr, dass der Frauenschläger ohne weiteres wieder zur Demonstration zurück kehren durfte…

Der Abschluss der Demonstration fand in der Düsseldorfer Altstadt statt. Dort im Halbkreis versammelt wurde viel von Opfern, Kinder und Babys, Raketenbeschuss und Holocaust geredet, jedoch ohne einmal das Wort Israel in diesem Zusammenhang zu nennen. Viel mehr wurde der Palästinenser an sich als Opfer per se zelebriert.

hamas_sprecher_200.jpgKein Wort zur Hamas und ihrem Vernichtungswillen gegenüber Israel, kein Wort über die mehr als 500 Kassam und Katjuscha Raketen, die seit Anfang des Jahres auf Israel niedergingen und dabei nicht nur zahlreiche Personen verletzen, sonder auch tötete. Die durch den Dauerbeschuss besonders gefährdeten Städte Sderot und Aschkalon gleichen mittlerweile Geisterstädten, nahezu 90 Prozent der Kinder leiden unter posttraumatischen Störungen. Alte Menschen die dem Holocaust überlebten, müssen damit rechnen den Vernichtungswillen der HAMAS zum Opfer zu fallen. All das spielte in den Redebeiträgen keine Rolle. Statt dessen wird der Holocaust instrumentalisiert bzw. relativiert und aus Opfern Täter konstruiert.

Das ganze wurde dann noch von linker Seite mit „Aufklebern“ geschmückt, auf denen zu lesen war „ Free Palestine- Boykott Israel“. Mit anderen Worten „Deutsche wehrt euch, kauft nicht bei oder von Juden“.

hamas_kinder_440.jpg

Nicht das diese Parolen etwa neu wären, oder gar einen Bruch in der Bundesdeutschen Linken darstellt, schließlich sprach die RAF bereits damals schon von „Israels Nazi Faschismus“, faschistischen Zionismus“, einer Ausrottungsstrategie Israels gegen das palästinensische Volk“ sowie einer „imperialistischen Endlösung“ (RAF, Die Aktion des „schwarzen September“ in München, S. 159, Die Gefangenen aus der RAF, Erklärung zur Sache, S. 258, 259, 258.)

Es kann dann auch nur noch als Hohn aufgefasst werden, wenn gerade jene vermeintlichen Linken aus dem Protest nicht mehr hinaus kommen, wenn die NPD von Bombenholocaust halluziniert, oder sich auf Bundesdeutschen Strassen wiederfindet, weil der „Freie Widerstand Dortmund“ seine Solidarität mit dem mittlerweile verstorbenen HAMAS Führer Ahmed Yassin oder dem Ausrichter der „Holocaust – Konferenz“ Mahmud Ahmadinedschad, auf die Strasse trägt.

Wir gedenken den 8 ermordeten, sowie den zahlreich verletzten SchülernInnen (im Alter von 15 – 26 Jahren der Mercas Harav Schule, die von HAMAS Terroisten niedergemetzelt wurden, weil sie Juden waren.

Gegen jeden Antisemitismus !

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. Meinen aufrichtigen Respekt und Anerkennung. Es gibt tatsächlich noch Linke in Deutschland, die bei Verstand sind. Und Mut haben sie auch noch.
    Niemand fordert Kritiklosigkeit gegenüber Israel, aber diese blinde Gefolgschaft gegenüber palästinensischen Mördern ist doch nicht mehr erklärbar. Zum Glück merkt man das auch bei der Antifa.

    Eine pluralistische Demokratie funktioniert doch nur, wenn es politische Einflüsse von allen Seiten gibt. Es scheint so, als ob die Linken endlich aufwachen und sich gegen den Mainstream aus ihrer Richtung stellen.

    Wollen wir hoffen, das diese Leute sich durchsetzen können.

  2. Bedenklich stimmt mich, das von staatlicher Seite nichts gegen den Antisemitismus in Deutschland unternommen wird.

    Es fällt mir immer mehr auf. Es kommt mir fasst so vor als würde da jemand die Hand drüber halten..

    Aber..der Zentralrat der Juden wird auch dazu schweigen..

    Haben die auch schon kapituliert und packen die Koffer?

  3. Sehr schön PI!

    Es lohnt sich allerdings, die Kommentare bei indymedia durchzusehen, um zu erkennen, dass es noch ein gutes Stück voran gehen muss, bis auch die Masse der Linksguten begriffen hat, dass man Jahrzehnte lang die Religionsfaschisten völlig kritiklos hofiert hat.

    Allein das Zeigen der Fahne der U.S.A. legitimiert für einige Leute bei indymedia den physischen Angriff auf die Gegendemonstrant_Innen. Das lässt tief blicken.

    Respekt den mutigen Antifanten, die sich nicht nur dem Judenhass, sondern auch ihrer eigenen Doktrin entgegenstellten. Sie haben erfahren, wie es ist, wenn man sich den Feinden der Freiheit entgegenstellt: Zum Dank für ihre Courage werden sie von den „eigenen“ Leuten im Kommentarbereich verhöhnt.

    Willkommen im Club.

  4. Hier sieht man’s wieder……Israel hat mehr zu fürchten von der Political Correctness als von den arabischen Terrorgangs.

    Dem Araberterror kann man mit der IDF beikommen, sogar sehr gut beikommen, aber Political Correctness ist ein heimtückisches Gift für das es zur Zeit kein echt wirksames Gegengift gibt.

  5. #2 Norbert Gehrig

    Peinlich ist in diesem Zusammenhang die Rede des Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Düsseldorf.*

    Nur weil die Deutsche Bahn keine Ausstellung über die Naziverbrechen der Reichsbahn auf Bahnhöfen(!) will, ist Mehdorn gleich ein williger Helfer. (Auch unser guter Henryk B. hat sich schon über das völlig bescheuerte Ausstellungskonzept lustig gemacht).

    Über die Demonstration von Judenhassern mitten in Düsseldorf verliert der Vorsitzende der JG-Düsseldorf kein Sterbenswörtchen (habe bei einer Suche im Internet nichts gefunden).

    Der Grund ist einfach. Es ist der selbe Grund, warum Frau Knoblauch vom ZdJ nach dem Mordversuch an dem Rabbi Gurevitch in Frankfurt auch nur von „Ausländerfeindlichkeit“ sprach und kurz danach gegen den „wachsenden Rechtsextremismus“ lamentierte. Die deutschen Juden leiden genau so am linksguten Virus, wie die übrigen Mitglieder der deutschen Gesellschaft.

    Schade, aber nicht verwunderlich. Wer will sich denn auch bei all dem staatstolerierten Antisemitismus (Hisbollah Demo in Berlin, etc., etc.)allzu weit aus dem Fenster lehnen?

    —————
    *
    http://www.dailynet.de/TourismusReisen/13840.php

  6. Das Zeigen einer Israel-Flagge berechtigt meines Wissens nach jeden Bürger, den Flaggenzeiger zu schlagen. Denn dies ist straffrei.

  7. so ein beitrag bei indymedia erstaunt mich!
    ich lese da zwar nur selten, aber ansonsten kenne ich das als eine stramm linke multikultiklitsche.
    aber vielleicht wachen da ja gerade einige leute auf?

  8. Da hätte der ZdJ eindeutig Stellung beziehen können und protestieren müssen!Vertane Gelegenheit,aber es wird ja noch viele in der Zukunft geben.
    Dieser unglaubwürdige Zentralrat der Juden geht immer nur auf die bösen Deutschen los und mahnt die imaginäre rechte Gefahr an,anstatt sich auf die wahren Bedrohungen dieser Gesellschaft zu konzentrieren.
    Knoblochs ZdJ vertreten keine wahren jüdischen Interessen und stecken unter einer Decke mit den Linken und Gutmenschen.
    Wenn der Arabermob randalliert werden es Jüdische Mitbürger sein welche zu den ersten Angegriffen gehören werden.Aber dann werden sie immer noch rufen:Gefahr von Rechts wieder gestiegen.Was für ein falsches Spiel.

  9. Der Zentralrat der Juden in Deutschland kann nichts anderes als den gleichen Populismus loslassen wie alle anderen auch. Er ist damit beschäftigt, sich in Grabenkämpfen in den eigenen Reihen selbst zu zerfleischen.

  10. Ich versteh nicht ganz was die US-amerikanische Flagge da bezwecken soll?
    Israel unterstützen und Bekenntnis zur einzigen Demokratie im nahen Osten zu zeigen sollte Pflicht für jeden Deutschen/Österreicher sein. Alleine für das was wir ihnen angetan haben, haben wir die Verpflichtung wenigstens zu versuchen das wieder gut zu machen. Die Möglichkeiten haben wir dazu allemal: wir könnten sie gegen ca 1 Miliarde Menschen verteidigen, wenn wir wollen.

    Doch die amerikanische Flagge in diesem zusammenhang stößt mir übel auf, sind doch die USA spätestens seit Bush I nicht mehr das, was sie einmal waren. Man kann auch deutlich sehen, dass es mit dieser Nation Jahr für jahr bergabgeht, und das nicht grundlos.

    Ich persönlich unterstütze jede Organisation, die die israelische Flagge zeigt, doch die der Amerikaner darf da nicht dabei sein. Das sind 2 komplett verschiedene Dinger. Wenn man pro Israel ist, muss man nicht auch pro Amerika sein.

    Und wenn schon das Wort Holocaust in diesem Zusammehang gebracht wird: der europäische Holocaust an den Juden hat mit 1945 nicht aufgehört, er geht tag täglich weiter. Indem die GANZE EU Terroristen finanziert und unterstützt, ihnen Unterschlupf und sonstige Hilfsmittel zur verfügung stellt hat sich nichts geändert. Ok, es werden keine Juden mehr auf unserem Boden vergast, aber wo ist der Unterschied, wenn wir der Hamas Raketen finanzieren, die sie ständig auf Israel feuern und somit Menschen töten?

  11. Und noch was, wegen der ewigen Fragerei, der ZDJ hat nichts mit Israel zu tun, der ZDJ hat auch nichts mit Juden zu tun. Der ZDJ besteht aus Deutschen, die irgendwie zum Gott der Juden beten.

    Dass das die Israelis auch tun, schafft noch keinen Zwang, sich zum Beschuss Israels zu äussern.
    Ausserdem hat der ZDJ auch so schon genug Schiss, um Mitternacht von ostdeutschen Kleinbürgern ermordet zu werden. Da muss er die LINKEN nicht auch noch verärgern.

  12. #14 Schwerthelm
    Lieber Freund, Stars & Stribes sind eine untrennbare Einheit. Ohne Amerika gäbe es kein Israel mehr. Deutschland ist keine Schutzmacht von Israel – die USA schon. Viele Juden sind pro-american, da es eine millionenfache Diaspora an der Ostküste gibt. Hier gibt es nur ca. 100.000

  13. ==============================================
    #2 Norbert Gehrig (12. Mrz 2008 06:35) Bedenklich stimmt mich, das von staatlicher Seite nichts gegen den Antisemitismus in Deutschland unternommen wird.

    Es fällt mir immer mehr auf. Es kommt mir fasst so vor als würde da jemand die Hand drüber halten..

    Aber..der Zentralrat der Juden wird auch dazu schweigen..

    Haben die auch schon kapituliert und packen die Koffer?
    ==============================================

    Der Kampf gegen einen Popanz und ein real existierendes Gefahrenpotential sind zwei Paar
    Stiefel.

  14. Eine e-Mail von gestern, weil es gerade so schön „passt“:

    “Tod den Juden”, tönt es wieder in Berlin, “Israel muss vernichtet werden!” und “Gründet den Kalifatstaat!”.

    Frau Knobloch, erheben Sie Ihre Stimme!

    Oder sollten Sie dies nicht wollen?

    Bisher verteidigte ich Ihre Art des Handelns gegenüber abwägender, verbindlicher, opportunistischer als der (subjektiven) Wahrheit dienlicher.

    Mit freundlichen Grüßen

    XXXXXXXXXX

  15. #16 D.N. Reb
    So ähnlich sehe ich das auch.

    Und überhaupt, bevor sich der ZdJ oder irgendeine jüdische Gemeinde zu einer klaren Kampflinie gegenüber dem Muselterror entschließt, müssen erstmal einige andere fette und satte in dieser Republik (jeder 3te lebt vom staat – grad noch bei kewil gesehen) den Arsch hochbekommen. Als da wären: Die Evangelen, die Katholen, die politischen Parteien, usw.

    „Die“ Juden werden eh schon jeden Tag in den MSM und von den Linken verbal verprügelt. Ich würd‘ mir sehr gut überlegen wieso ich als jemand, der eh von allen Seiten angefeindet wird, mir noch einen Satz neue Feinde anschaffe, währen das Establishement im Gutmenschen-Bunker hockt und „Es ist alles in Ordnung, wir brauchen mehr Dialog“ vor sich hinsummt. 🙂

    P.S.:
    Hehe… „Gutmenschen-Bunker“. Gefällt mir!
    SZ, ARD, ZDF –> Gutmenschen-Bunker 🙂

  16. Auf der Kölner Domplatte darf man auch relativ oft anti-israelische „Info“-Stände „bewundern“… Ich hoffe ja nicht, dass die Leute das wirklich so ernst nehmen. Aber wenn ich da mal schwarz-weiß-denke, und sehe wie die Leute sich da so pseudo-intellektuell den Scheiß durchlesen bekomme ich das Kotzen. Vorallem sind diese Stände immer nach dem gleichen Schema. Ein paar Fotos vom Kriegsgräuel, und dann so was wie „Israels wahres Gesicht“ als Unterschrift. Naja, und leider ist es ja engarde sich von sowas um den Finger wickeln zu lassen.

    Hat das auch schonmal jemand hier auf der Domplatte beobachtet? Bin jetzt nie regelmäßig dort, aber ich hatte leider schon eine hoher Trefferquote, solcher anti-israelischen Demos dort.

    Gegendemo? 😉

  17. „Holocaust in Palästina?“ –> DIE kurze, knackige Antwort (für alle PalischalträgerInnen und sonstiges Gezumpel):

    Bewohner Gaza + West-Bank
    1970: 1 Mio.
    2005: 3,8 Mio.

    Wir folgern:
    Palästinenser sind also die Leute, die nicht wissen, dass 1 weniger ist als 3,8. Aufschlussreich. Wahrscheinlich würde man mit solcherlei Rechenkünsten auch sofort von der Hamas wegen Hexerei erschossen. 😉

    Die Quelle:
    http://www.israelipalestinianprocon.org/populationpalestine.html#graph5

  18. Mir kommt die Galle hoch, wenn ich den Hamas-Schläger oben in dem Bild sehe, der die Trägerin einer Israel-Fahne verprügelt hat und den freundlichen Polizist, der ihm scheinbar freundlich den Weg zu seinen Landsleuten zeigt.

    Ich frage die Politik und die Polizei:

    Warum werden solche Gewaltpropheten anderst behandelt wie ich????

    Wenn ich ne Oma überfalle und auf sie einprügele, dann würde der Polizist aber anders zu mir sein. Da würde der deutsche Machtapparat aber zeigen, was Sache ist.

    Ich habe den Eindruck, die Politik und die Polizei weiß ganz genau, warum sie so handelt: Wir hocken auf einem Pulverfaß. Die Politik und Polizei traut sich gar nicht mehr gegen Migranten/Palästinanser und sonstigen organisierten Krimminellen durchzugreifen, weil das in einem Blutbad enden könnte.
    So siehtr mir die Sache aus. Die Politik und Polizei hat die Hosen gestrichen voll geschissen.
    Oder warum verhaltet Ihr Euch so? Hier in Deutschland wird die Gewalt nur noch verwaltet, aber nicht mehr angegangen.
    Es ist wie bei einem Druckkochtopf, wo sich auch niemand traut während des kochens den Deckel abzunehmen.
    Soweit sind wir inzwischen in Deutschland durch unsere verfehlte „Alles-reinhol-und-ertragen“-Politik.

    Ich fordere ein eisernes Durchgreifen gegen dieses gewaltbereite Gesindel. Das wird am Anfang zwar mit Schmerzen verbunden sein. Aber es wird bwie bei einem Eiterzahn sein. Am Ende ist man froh, daß er gezogen wurde.

  19. #4 Linkenscheuche

    Dem Araberterror kann man mit der IDF beikommen, sogar sehr gut beikommen, aber Political Correctness ist ein heimtückisches Gift für das es zur Zeit kein echt wirksames Gegengift gibt.

    Doch es gibt ein Gegenmittel. Dank Internet und vielen Blogs wie PI lässt sich die Wahrheit auf Dauer weder hinbiegen noch unterdrücken. Da mögen sich die MSM so sehr bemühen, wie sie wollen. Es klappt nicht mehr.

  20. „ Free Palestine- Boykott Israel“

    Der Forderung könnte ich glatt etwas abgewinnen. 😉

    Ein Boykott Israels würde den Gaza Strip in 14 Tagen verhungern lassen. Könnte man darüber nachdenken….

  21. OT

    Ich hatte gerade so eine kuschelige Begegnung mit einigen Kulturbereicherern auf Berlins Strassen.

    Als ein deutscher Autofahrer völlig korrekt bei Grün nicht anfuhr, weil er sonst wegen stockendem Verkehr mit seinem Auto die Kreuzung blockiert hätte, erntete er zunächst ein wütendes Hupkonzert des hinter ihm stehenden Fahrzeugs, in dem drei „Südländer“ (ich vermute mal Spanier (Zynismus off)).

    Als er darauf nicht reagierte, stiegen die drei aus, und scharten sich laut schimpfend und gegen die Scheibe schlagend um sein Auto. Der bedrängte Autofahrer sah keine andere Möglichkeit, als sich mit einem beherzten Überfahren der (inzwischen roten) Ampel in Sicherheit zu bringen.

    Ich stand direkt in der Spur daneben, und hatte die Gaswaffe schon in der Hand. Sollte es in meinem Beisein tatsächlich einmal zu einem gewaltsamen Übergriff kommen, werden einige sehr unangenehm feststellen müssen, dass nicht alle Deutschen Beute sind.

  22. Warum hat die Polizei den Schläger nicht festgenommen? Wenn die Polizisten selbst, um nicht zu provozieren, etwas einstecken wollen, ist das OK. Hier geht es aber um eine betroffenen Dritte. Mir ist schon häufig aufgefallen, dass die Polizei einem Muselmop hilflos ausgeliefert ist. Villeicht sollte man die Bundeswehr schon mal auf innerdeutsche Einsätze vorbereiten. Die Musels sind selbsts schuld, wenn bei uns ganz harte, kriegsähnliche Methoden angewendet werden. Die Unterwanderung durch den Islam ist wiedermal gescheitert, weil wir kämpfen werden. Ob Links, Rechts,Mitte oder was auch immer. Den Bürgern wird klar, dass die Bedrohung durch den Islam ernst ist.

  23. Leute ich rase heute auf meinem Bike durch Bangkok, und mitten in eine Jihadi Demo rein!!! 1000 Islamisten kamen von der Daenischen Botschaft und marschierten mit Bannern (in arabischer Schrift) und Megafonen in einem infernalen Allah Ahuakbar Getose richtung Lupini Park, ich konnte es nicht fassen! In Bangkoks modernsten Finanzdistrikt mit seinen glitzernden Wolkenkratzern gab es Verhaeltnisse wie in Pakistan!
    Wo kamen die aller her???

  24. Interessant ist wieder einmal die Rolle der Polizei. Wie eigentlich immer, trauen oder wollen die Uniformierten mal wieder nicht gegen Islamisten vorgehen, obwohl vor deren Augen eine Straftat geschieht. Genau wie bei der letzten Demo, als man nicht einschritt, obwohl da mehrfach strafbewährtes geäussert wurde.

    Für alle die, die immer noch denken, dass die „Polizei dein Freund und Helfer“ sei. Die werden euch auf Befehl von Oben genauso zusammenknüppeln, wie es die uniformierten Büttel in Brüssel getan haben.

    Deutsche Polizisten schützen Islamisten!

  25. „…wenn die NPD von Bombenholocaust halluziniert, oder sich auf Bundesdeutschen Strassen wiederfindet,…“

    Die Formulierung passt mir nicht. Schlecht ist das die NPD versucht die Bombardierung der Zivilbevölkerung zu nutzen um an politischem Einfluß zu gewinnen, obwohl das Verhälntis zwischen NPD und NSDAP wohl das gleiche sein dürfte wie zwischen dieLinke und SED.

    Das die NPD die Opfer ausnutzen will ändert nichts daran das die Bombardierung der Städte ein Kriegsverbrechen war, das auf einer Höhe mit der Grausamkeit der ersten deutschen Sozialisten stand.

    Man sollte bei Hamas und NPD vielmehr darauf pochen das beide versuchen die Opfer, die beim Kampf gegen sie gestorben sind, doppelt zu nutzen. Erst als Schtuzschild und später als „Märtyrer“.

  26. #11 Schwerthelm
    Ersteinmal,sie sind einer der größten
    ANTI-SEMITEN.

    2. Wenn die Muslime kurz davor sind unsere Häuser zu besetzen, dann einfach viele, viele
    Schweineköpfe an die Hauswände malen oder Echte vor die Haustür legen.
    Das hat in Gaza, bei der Räumung auch geklappt,
    da wohnen in den Häusern, bis heute keine Moslem-Fritzen.

  27. #12 int (12. Mrz 2008 08:05)
    gelöscht
    .
    .
    das ist erschreckend was hier zu sehen ist.
    ich bin mir nicht im klaren, ob man solche videos zeigen sollte.
    gibt es keine achtung mehr vor den menschen?
    es tut mir leid.

    Wir möchten solche extrem gewalttätigen Videos hier nicht zeigen. Wer die Religion des Friedens in Aktion sehen möchte, wird keine Schwierigkeiten haben, entsprechendes bei Youtube zu finden. PI

  28. Diese Anständigen Linken nennen sich glaube Ich „anti-Deutsche“ und sind pro Israel, pro Bush anti Islam, aber leider anti-Deutschland.
    Zu empfehlen sind deren Zeitschriften „Bermudas“ und „Jungle World“.

  29. #34 rechtsanvolt

    Die Welt sollte diese Viseos täglich mit dem Kommentar Islam = Frieden zu sehen bekommen und dem Hinweis, dass die unbehelligt mitten unter uns leben und mehr oder weniger geduldig auf ihre Zeit warten.

  30. #35 Reconquista Germanica (12. Mrz 2008 10:54)

    ich verstehe dein anliegen.
    was für eine religion, was für ein fanatismus vor der die politiker die augen schliessen.
    in köln treten einige CDU politiker aus der partei aus um sich der pro-köln bewegung anzuschliesen. ich habe verständnis für deren entscheidung. ich werde der CDU ebenfalls den rücken kehren, weil ich blinde politiker nicht dafür verantwortlich machen kann, dass sie nicht sehen was in unserem land passiert.

  31. Gibt es denn keine gesetzlichen Verbote gegen solche Hamas-Hetzereien?

    Kann man die nicht anzeigen?

  32. #36 rechtsanvolt

    ihr kommentar zu
    #12 int (12. Mrz 2008 08:05)

    da bin ich auch ratlos, grausames video… ob man so was zeigen soll??
    ich weis es auch nicht, es ist zu brutal…
    anderseits ist das die sprache des islams und es ist gut den gesprächspartner kennen zu lernen jenseits von kuschelkonferenzen…

  33. Es scheint so, als ob die Linken endlich aufwachen und sich gegen den Mainstream aus ihrer Richtung stellen.

    Das glaube ich nicht, Markus Oliver.

    Dieses Grüppchen pro-israelischer Demonstranten sind keine „aufgewachten“ Linken, denen der Israelhass zu heftig geworden ist. Das sind höchstwahrscheinlich antideutsche Linke“. Die gibt es schon länger, die liegen schon lange im Krieg mit der Hauptströmung der Linken, den antiimperialistischen Linken.

    Letztere sind zahlenmäßig so überlegen, dass der Normalbürger die antideutsche Linke meist nicht mal wahrnimmt. Ich habe auch erst von ihr erfahren, als ich zusammen mit einem ihrer Mitglieder in einem politischen Forum zu Israel diskutiert habe.

    Sie sind keine Pazifisten, sie sind höchst islamkritisch, sehr pro-israelisch und pro-amerikanisch aber der Name „antideutsch“ ist schon auch Programm. Ich glaube nicht, dass sie mit PI-Kommentatoren klarkämen. Sie sind zum Großteil Kommunisten, wenn sie auch einen gewaltsamen Umsturz ablehnen und die Ansicht vertreten, dass liberale bürgerliche Demokratien stets zu unterstützen sind, weil diese auf der friedlichen und langsamen Entwicklung hin zum Kommunismus notwendig sind .

    Auf der Straße sind sie aber diejenigen, die sich öfter mal von „Anti-Imps“ und Moslems verprügeln lassen, wenn diese ihren Judenhass oder Antiamerikanismus ausleben.

    Auf eine gewisse Weise mag ich sie. Man darf nur beim Gespräch mit ihnen nicht alle Themen anschneiden, dann kommt man gut mit ihnen aus.

  34. ok sorry,… dann bitte mein youtube zitat oben bei 39 wieder löschen… jetzt erst die löschung durch pi gesehen…

  35. Auch in Freiburg gab es diese öffentliche, antidemokratische und antisemitische Kundgebung von Palästinensern, wenn auch im kleinen Kreis (20-30 Leute). Der anwesende Hassprediger machte zu keiner Zeit einen Unterschied zwischen Juden und Israel, und auch er meinte von einem Holocaust berichten zu können. Als ich lautstark darauf aufmerksam machte, dass offener Antisemitismus in Deutschland den Strafbestand der Volksverhetzung erfüllt, wurde ich von der Polizei nachdrücklich gebeten, weiterzugehen und „nicht zu provozieren“. Eine unerhörte Provokation, auf unsere Gesetze hinzuweisen.

  36. #42 bennsenson


    Eine unerhörte Provokation, auf unsere Gesetze hinzuweisen.

    genau das ist der kernpunkt

  37. #43 bennsenson (12. Mrz 2008 11:27) Auch in Freiburg gab es diese öffentliche, antidemokratische und antisemitische Kundgebung von Palästinensern, wenn auch im kleinen Kreis (20-30 Leute). Der anwesende Hassprediger machte zu keiner Zeit einen Unterschied zwischen Juden und Israel, und auch er meinte von einem Holocaust berichten zu können. Als ich lautstark darauf aufmerksam machte, dass offener Antisemitismus in Deutschland den Strafbestand der Volksverhetzung erfüllt, wurde ich von der Polizei nachdrücklich gebeten, weiterzugehen und “nicht zu provozieren”. Eine unerhörte Provokation, auf unsere Gesetze hinzuweisen.
    .
    .
    .
    .
    glaube mir, der polizist hat dich schützen wollen. du wärst verloren, wäre auf grund deines zwischenrufes die situation eskaliert.ich kenne einige beamten.sie verrichten solche aktionen mit „widerwillen“!!! der beamte hat keine meinung zu den vorgängen zu haben.

  38. #11 Schwerthelm (12. Mrz 2008 08:00)

    Ich versteh nicht ganz was die US-amerikanische Flagge da bezwecken soll?
    Israel unterstützen und Bekenntnis zur einzigen Demokratie im nahen Osten zu zeigen sollte Pflicht für jeden Deutschen/Österreicher sein. Alleine für das was wir ihnen angetan haben, haben wir die Verpflichtung wenigstens zu versuchen das wieder gut zu machen. Die Möglichkeiten haben wir dazu allemal: wir könnten sie gegen ca 1 Miliarde Menschen verteidigen, wenn wir wollen.

    Doch die amerikanische Flagge in diesem zusammenhang stößt mir übel auf, sind doch die USA spätestens seit Bush I nicht mehr das, was sie einmal waren. Man kann auch deutlich sehen, dass es mit dieser Nation Jahr für jahr bergabgeht, und das nicht grundlos.

    Sorry… aber… Stop! Und zwar sofort! Wir haben ihnen etwas angetan? Wir? Du? Ich? Ich haben keine Juden ermordet. Mein Vater auch nicht, auch mein Grossvater nicht (der war ein kleiner Gefreiter in der Luftwaffe), mein Urgrossvater schon gar nicht, der war selbst im KZ inhaftiert. „Wir“ haben ihnen gar nichts angetan. Was vor 70 Jahren geschehen ist ist definitiv NICHT meine Schuld. Oder deine. Bitte nicht immer dieser Kultur der kollektiven Schuld aufsitzen. Sippenhaftung ist eine Vorgehensweise der Nazis.

    Ich unterstütze Israel eben NICHT weil vor 70 Jahren 6 Millionen Juden vergast wurden. Das ist ein Teil der Geschichte, ich bin nicht dafür verantwortlich und habe auch kein schlechtes Gewissen (ach, was ich mir doch erlaube!). Ich unterstütze Israel weil es die einzige Demokratie im Nahen Osten ist, weil es von Feinden umzingelt ist, weil Israel das Bollwerk gegen den Islamofaschismus -der auch uns bedroht- ist.

    Und… Bush 1 war bei weitem nicht so schlimm wie Clinton 1. Dank Clinton 1 wird’s am Balkan bald wieder Krieg geben und wir sitzen bald mit 3 Muselstaaten in Europa. Warum’s mit den USA bergab geht liegt nicht an den Bushes sondern an den Linken in den USA, ganz einfach. Was die Linke in den USA abzieht ist nicht mehr lustig. Bombenanschläge auf Rekrutierungsstellen der Streitkräfte (erst kürzlich geschehen in NYC), Homo Pornos an Universitäten, dann die ganze „Campus rape“ Industrie, Lehrer die ihre Schüler zu Demos gegen Bush schleppen (anstatt sie in der Schule zu unterrichten), usw. Die Linken dort schreien selbst immer nach Rede- und Meinugsfreiheit, sie gewähren diese aber nicht ihren Gegnern, die greifen sie an, und das nicht nur verbal.

  39. #47
    Ich unterstütze Israel eben NICHT weil vor 70 Jahren 6 Millionen Juden vergast wurden. Das ist ein Teil der Geschichte, ich bin nicht dafür verantwortlich und habe auch kein schlechtes Gewissen (ach, was ich mir doch erlaube!). Ich unterstütze Israel weil es die einzige Demokratie im Nahen Osten ist, weil es von Feinden umzingelt ist, weil Israel das Bollwerk gegen den Islamofaschismus -der auch uns bedroht- ist.

    wie schön, das mal zu hören.
    Wenn sich das doch nur mal in Deutschland rumsprechen würde !

  40. „Boykottiert Israel“ –

    ist doch echt interessant, wie nahe sich Links- und Rechtsradikale beim Antisemitismus sind..

  41. #46 rechtsanvolt

    glaube mir, der polizist hat dich schützen wollen. du wärst verloren, wäre auf grund deines zwischenrufes die situation eskaliert.ich kenne einige beamten.sie verrichten solche aktionen mit “widerwillen”!!! der beamte hat keine meinung zu den vorgängen zu haben.

    Solche Beamte kenne ich auch. Unter 4 Augen sind sie auf meiner Seite, aber dienstlich wird stets gebuckelt. Das kann es doch nicht sein? So funktionieren eigentlich nur Unrechtssysteme, wenn die Beamten zwar von ihrem Unrecht wissen, es aus Angst vor Repressalien aber nicht offen aussprechen.

  42. #46 rechtsanvolt

    glaube mir, der polizist hat dich schützen wollen. du wärst verloren, wäre auf grund deines zwischenrufes die situation eskaliert.

    Das glaube ich auch. Aber das zeigt genau schon unsere fatale Situation in Deutschland: Man weiß schon, daß diese Demonstranten wie ein Pulverfaß sind. Da darf man kaum noch „schnaufen“ – alles vermeiden, was die Demonstranten als Widerspruch interpretieren könnten.

    Das zeigt mir: Wir haben hier Pulverfaß-Verhältnisse.
    Der Staat muß die volle Stärke zeigen, daß jedem Demonstrant klar ist, daß hier auch nicht mal der Ansatz von Gewalt toleriert wird.

    Die werden doch sonst immer selbstbewußter. Denen ist doch inzwischen schon klar, daß die Politik und Polizei Angst vor ihnen hat. Das nutzen die doch gnadenlos aus!

  43. Respekt für die Handvoll Aufrechten in Düsseldorf!

    Hoffe, beim nächsten Mal sind es mehr. Und daß paar kräftige Burschen diese „Frauenhelden“ ganz fix zur Raison bringen.
    Notfalls kann man die ja für 10 EUR die Stunde mieten.

  44. Hm… wenn ich das letzte Foto sehe, scheinen die „gevölkermordeten“ ja recht vermehrungsfreudig zu sein…

  45. #48

    Seh ich genauso!
    *applaus*

    Ist es ein Zufall, daß bei mir gestern NPD-Werbung im Briefkasten lag.
    Ich dachte erstmal, die wär wieder von Mediamarkt. Sogar der Text war inhaltlich genauso billig…und nichtssagend. 😉

  46. @#47 Godzilla
    Mit „wir“ meine ich alle Deutschen, Österreicher, Schweizer,… wer auch immer vor 70 Jahren am Holocuast aktiv mitgemacht hat. Unsere Eltern/Großeltern oder Urgroßeltern sind an den Juden schuldig geworden. „WIR“ als VOLK haben somit Schuld auf uns geladen. Natürlich ist es nicht DEINE Schuld, oder meine, trotzdem können wir beide nicht behaupten, wir haben damit nix zu tun.

    Ich unterstütze Israel aber auch aus dem anderen Grund, weil es im Recht ist. Auch ohne Holocaust werde ich zu Israel helfen, da es wie ich schon vorher geschrieben habe, die einzige Demokratie im Nahen Osten ist und ständig von der ganzen ismalischen Welt bedroht wird und der andere Rest der Welt dies finanziert. Keine Frage.

    Das mit den LINKEN in den USA mag alles stimmen. Trotzdem, es sind die Bushes die das LAnd die letzten 8 Jahre regiert haben, nicht die LINKEN. Bush ist für mich der weltweit größte und gefährlichste Terrorist. Er ist in erster Linie Politiker mit (wahrscheinlich) no mächtigeren Hintermänn die seine Fähden ziehen auf die er zu höhren hat. Weder menschlich, noch politisch kann ich in dieser Person etwas Gutes erkennen. Es war ausserdem nicht NUR Clinton, der uns den ismalischen Staat vor die Türe gesetzt hat, es war in erster Linie die jetzige Faschistenregierung, welche den Kosovo als unabhängiges Land anerkannt hat. Der rote Faden des Verbrechertums zieht sich durch die ganze Bush Familie von seinem Großvater angefangen bis hin zu ihm. Ich möchte über diesen Menschen nicht weiter reden weil er mich an allen Ecken und Enden anekelt.

    LG

  47. Auch in der Türkei hat es in letzter Zeit mehrmals Hassdemomonstrationen gegen Israel gegeben – diese hatten jedoch wesentlich mehr Teilnehmer als die entsprechenden Veranstaltungen in Deutschland.

    So haben islamistische Organisationen unter Führung der zu Milli Görus gehörenden Anatolischen Jugend Vereinigung eine Massenversammlung organisiert, die nach dem Freitagsgebet in der Beyazid Moschee in Istanbul stattgefunden hat. Tausende von Islamisten haben hier Hamas- und Hisbollah-Fahnen getragen, sowie Plakate von ihren Anführern und Märtyrern. Zwischen lauten „Allahu Akbar“ Rufen wurden unter anderem folgende Slogans geschrien: „Nieder mit Israel“, „Nieder mit Amerika“, „Wir folgen dem Pfad der Märtyrer“, „Wir werden dafür sorgen, daß Baby-Mörder bezahlen“ und „Israel muß zerstört werden“. Der „MEMRI TURKISH MEDIA BLOG“ zeigt viele Fotos von dieser Demonstration.
    http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/6102.htm

    Schon einige Tage vorher hat es in der Türkei mehrere anti-Israel Demonstrationen gegeben.

    Auf einer Veranstaltung vor der israelischen Botschaft in Ankara haben die Teilnehmer gefordert, daß die Türkei alle Verbindungen mit Israel durchtrennt und, daß die „Krebsgeschwür-Botschaft“ geschlossen wird. Vor der israelischen Vertretung wurde eine blutverschmierte Baby-Puppe zurückgelassen – der „MEMRI TURKISH MEDIA BLOG“ zeigt ein Foto von dieser Puppe.

    Auf einer größeren Demonstration in Istanbul schrie die Menge zwischen lauten „Allahu Akbar“ Rufen unter anderem folgende Slogans: „Mörder Israel, verlasse Palästina“ und „Mörder Amerika, verlasse den mittleren Ostaen“. Die Demonstranten verlangten alle mit Israel getroffenen Abkommen zu kündigen und riefen hierbei: „Verträge mit Israel zu unterzeichnen ist Verrat am Islam“. Auf dieser Veranstaltung wurde auch die israelische Flagge verbrannt.
    http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/5974.htm

  48. Düsseldorf: Hamas mit Gegenwind
    (…) in Düsseldorf kam es am letzten Wochenende zu einer antisemitischen Hassdemo muslimischer Migranten gegen Israel (…)

    Ich muß zugeben: Wir Islamkritiker stehen -trotz einiger Erfolge- immer noch am Anfang einer Gegenbewegung gegen die Islamisierung.

    Zwar ist es so, daß in der Bevölkerung auf Grund des Terrorismus eine negative Grundstimmung gegenüber dem Islam besteht.

    Aber diese negative Grundstimmung ist nichts Statisch-Zementiertes. D.h. durch die Mainstream-Massenmedien kann und wird diese Stimmung kontinuierlich beeinflußt, d.h. in Richtung Pro-Islam verändert.

    Man braucht nur mal Tageszeitungen in die Hand zu nehmen.
    Entweder man findet zum Thema Islam einfach nichts. Und wenn Beiträge dazu veröffentlicht werden, dann bekommt man Multi-Kulti-Dialüg-Gelaber vom Feinsten.

    Das ist das Problem: Wir PI-Leser dürfen uns nicht als repräsentativ für die Gesamtbevölkerung sehen. Denn die meisten Bürger funktionieren doch sehr berechenbar und manipulierbar bzw. durch die Mittel der Massensuggestion der MSM sehr beeinflußbar.

    Da haben wir noch einen gewaltigen Weg vor uns, um das zu ändern.

    So lange die Mainstream-Massenmedien noch eine so hohe Bedeutung für die öffentliche Wahrnehmung und die Debatte von Ereignissen haben und freie Blogs nur von wenigen Freidenkern gelesen werden, kann ich mir einen Durchbruch nur schwer vorstellen.

    Man müßte die MSM dazu bringen, in unserem Sinne zu berichten.
    Ich sehe da nur die Möglichkeit, durch spektakuläre Aktionen öffentliche Aufmerksamkeit zu erzwingen (wie es z.B. Greenpeace im Bereich Umwelt/Natur gemacht hat).
    Es müssen Situationen erzeugt werden, die es den MSM unmöglich machen, ihr Schweigen bzw. ihre verlogene Volksverdummung fortzusetzen.

    Vorschlag: Wie wäre es, wenn wir z.B. riesige Banner mit unseren Forderungen an große Gebäude oder Industrieanlagen hängen würden. So, wie das Greenpeace früher oft gemacht hat.

    Wir brauchen endlich Aktionen, die ins Bewußtsein der Öffentlichkeit dringen. Dann ist ein Aufwachen auch der bisher schlafenden Mehrheit möglich.

  49. Hääh, einer der Veranstalter ist also das Netzwerk „Palästina Rhein Ruhr“ !?

    Liegt Palästina jetzt an Rhein und Ruhr? Okay, das hiess früher mal Duisburg-Marxloh … bin mal gespannt, wann die ersten Kassam-Raketen im NRW-Landtag in Düsseldorf einschlagen.

  50. Unter den Augen der Polizei auf jemanden einschlagen und keine Sanktionen bekommen.
    LOL@Deutschland und die Deutsche Polizei.

    In Amerika waere der Kerl sofort in Handschaellen abgefuehrt worden.

  51. WER VON EUCH HIER IST POLIZIST ODER HAT EINEN IM FREUNDESKREIS. wenn man das liest von oben:::
    Menschen (Foto links). Zunächst entriss er einer jungen Antifaschistin die Fahne Israels, um dann im Anschluss auf sie einzuschlagen. Die Polizei tat sich dabei durch konsequentes Nichtstun besonders hervor und griff erst zu dem Zeitpunkt ein, als der Angriff von den Antifas zurückgeschlagen wurde. Da wunderte es auch nicht mehr, dass der Frauenschläger ohne weiteres wieder zur Demonstration zurück kehren durfte…

    ich hab den Eindruck, die Vermutung, das die Polizei von oben BEFOLEN BEKOMMT (Politnir-apperatscheck)WENN MUSELS IM SPIEL SIND ,DIE FÜSSE STILL ZU HALTEN HABEN:!!!!!

    die polizei wird mit der MAFIA Camorra der RAF usw fertig/fertig geworden. dur Die Türken Libanesen Clans machen unbehelligt weiter. Deutsch Gang giebts nicht mehr ( SIND IN JUSTICE HILTON )ODER BRAV GEWORDEN.

    Bei den Montagsdemos 2004/2005 gegen der ARMUT PER GESETZ genannt HARZ 4. oder die Hamburgen Wanderkessel, da giebts mit dem MIGRÄNESTAB oder die H2O+CS mixture dusche . Wenn Muselz demonstrieren auch 1999 kurden(otcalan festnahme) da ist die Polizei ganz ganz im hintergrund !!!!!!!!!!!!!!!NIX MACHEN……..
    LIEG ICH DA MIT MEINER VERMUTUNG RICHTIG; FÜR NE EHRLICHE ANWORT WÄRE ICH DANKBAR nicht nur ich

  52. Super, die Arbeit hier und andernorts trägt Früchte.
    Sobald irgendwo wieder mal solche Hetzer demonstrieren, muss sofort eine doppelt so grosse Gegendemo auf die Beine gestellt werden.

  53. #57 mastro cecco

    Sicherlich gibt es Möglichkeiten der öffentlichkeitswirksamen Aktion.

    Die von Dir vorgeschlagenenen Banner an Industriebauten mögen ein Anfang sein -aber das ist ja – die Holzklasse.

    Es ist immer eine Frage des Ziels, der Zielgruppe.

    Es wäre sehr wichtig, die Zielgruppe der Entscheider anzusprechen. Und die kann man nur
    „überraschen“.
    Was wäre, wenn zur besten Sendezeit ein graphisch künstlerisch auf höchstem Niveau inszenierter Werbespot auftauchen würde.
    Ein Werbefilm, der so in etwa den blutigen Style der umstrittenen benetton Werbung fortsetzt.
    Oder jene Idee, die unlängst eine Künstlergruppe umgesetzt hat :
    Skulpturen, bekannte Skulpturen alter Meister, aus weißem Gips und Marmor – aber von
    Michelangelos grandioser Ausdrucksdarstellung
    ist nichts mehr zu sehen – denn :
    Sie alle sind schwarz verhüllt, von oben bis unten –
    dazu ein Text….

    DER ISLAM FINDET EUCH ALLE

  54. Die hier porträtierten „Antideutschen Kommunisten“ mögen außenpolitisch mit PI auf einer Linie liegen. Ideologisch stehen sie ihren „antiimperialistischen“ feindlichen Brüdern jedoch in Nichts nach, was den Hass auf’s deutsche Volk und die totalitäre Durchsetzung ihrer kommunistischen Phantastereien anbelangt.

    Verdammt schlechte Bündnispartner, da sollte sich besser keiner was einbilden.

Comments are closed.