ypsilanti_pgeknickt.jpgEin Debakel für Andrea Ypsilanti und Kurt Beck: Die hessische SPD-Chefin verzichtet auf die Wahl zur Ministerpräsidentin und gibt ihre Pläne zur Bildung einer rot-grünen Minderheitsregierung mit Hilfe der Linken auf. Sie scheiterte wegen der Parteirebellin Dagmar Metzger – PI berichtete.

„Diesen Weg können wir so nicht gehen“, sagte Andrea Ypsilanti nach aktuellem SpOn-Bericht heute in Wiesbaden.

Zuvor war es ihr nicht gelungen, die Landtagsabgeordnete Dagmar Metzger davon zu überzeugen, sie zusammen mit der Linkspartei zu wählen. „Deshalb werde ich mich am 5. April nicht zur Wahl stellen, denn ich kann für eine Mehrheit nicht garantieren.“

„Das ist jetzt keine schöne Situation“, sagte Ypsilanti. „Aber nur weil ein Weg verbaut ist, muss man nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.“

Die SPD-Landeschefin verwies darauf, dass es nach der Wahl für eine Regierungsbildung unter SPD-Führung nur zwei Möglichkeiten gegeben habe. Die eine wäre eine Ampel- Koalition aus SPD, FDP und Grünen gewesen. Dieser habe sich die FDP aber verweigert. Die andere Möglichkeit wäre eine Minderheitsregierung aus SPD und Grünen gewesen. Dabei hätte sich die Koalition von der Fraktion der Linken tolerieren lassen müssen. Dies sei dadurch unmöglich geworden, dass eine Abgeordnete der SPD- Fraktion nicht für sie stimmen wollte.

Der Plan, mit Hilfe der Linken die Ypsilanti-Wahl zu sichern, hatte in der SPD heftigen Streit bis in die Führung um Parteichef Kurt Beck ausgelöst.

Danke an Frau Metzger, dass Sie Standhaft geblieben sind!

image_pdfimage_print

 

185 KOMMENTARE

  1. Das Theater hätte sie sich sparen können.
    Sie hat nicht nur sich selbst geschadet, sondern den ganzen Saftladen SPD!!!
    Bravo Frau Yps

  2. Wie kann man sich nur so dämlich selber ins Knie schiessen? Mit Ansage. Danke schön Frau Metzger.

  3. Meinen Dank an Frau Dagmar Metzger für Ihre konsequente Haltung, sich nicht an dieser Schmierenkomödie zu beteiligen. Und: Hoch die Tassen!

  4. Koch´s Aktien steigen wieder deutlich 🙂

    Neuwahlen werden es schon richten, dann reicht es auch für schwarz-gelb !

  5. Walker dankt der mutigen Frau Metzger, die sich trotz sicher vorhandenem unter Druck setzen, bei ihrem Standpunkt blieb. Das ist eine schallende Ohrfeige für die Lügen-SPD und ihren LINKEN Steigbügelhaltern. Auch ist es eine Ohrfeige für die Politiklügenerei, die ja permanent an der Tagesordnung sind.
    Metzger wusste wohl aus eigener Berliner Erfahrung: wenn Du mit dem Links-Teufel einen Pakt eingehst, dann frist er Dich.
    Die schönste Lüge der letzten 50 Jahre war:

    Niemend hat die Absicht eine Mauer zu bauen

    Mit solchen Nachfolgern kumpaniert man und auch frau nicht.

  6. Eigentlich muss Kurt Beck jetzt auch aufgeben, aber trotzdem weiß ich nicht ob es gut ist wenn er geht, denn einen besseren Blödmannsgehilfen kann sich der politische Gegner gar nicht wünschen.

  7. Schön, daß sie mit der Nummer nicht durchkamen, nur dürfte der längerfristige Schaden in der weiteren Erosion des Vertrauens und der Legitimität der Parteien liegen. Neue Parteien wären endlich angesagt.

  8. Jetzt muss endlich mal wieder ein konservativer Ruck durch die Gesellschaft kommen … SPD gleicht einer Landesverräterpartei !
    CDU/CSU sollen sich auf ihre URSPRÜNGLICHEN Werte konzentrieren, Basis einer christlich freiheitlichen Grundordnung ! Los gehts !

  9. Der Fettsack aus der Pfalz hat jetzt nicht nur eine Grippe, sondern auch noch `nen Herzinfarkt!

  10. Die GRÜNEN haben oder hatten doch auch METZGERgesellen, der ihnen die Wurst versalzen hat. Oder verwechsele ich da was. Egal, Metzger ist ein Traumberuf.

  11. Gratuliere Frau Metzger! Ihre Zivilcourage ist bewundernswert. Ich habe sie in meine Liste der mutigen Politiker aufgenommen. Mal sehen wie lange Sie noch Abgeordnete sein dürfen.
    Was mir auffältt! Vor der HamburgWahl verkündete Frau Lügylanti, daß sie sich zum MP wählen lassen wolle und dann nach etwa einem halben Jahr Neuwahlen veranlassen wolle.
    Und jetzt kommt dieser Aspekt in ihrem vorgefassten Plan gar nicht vor. Sie wollte die Wähler auch hier beschwindeln.
    Naja! Wer einmal gelogen hat, dem kommt es auf eine weitere Lüge auch nicht mehr an.
    Ist der Ruf ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!

  12. #19 Jeremias (07. Mrz 2008 14:10)

    ‚Was mir auffältt! Vor der HamburgWahl verkündete Frau Lügylanti, daß sie sich zum MP wählen lassen wolle und dann nach etwa einem halben Jahr Neuwahlen veranlassen wolle.‘

    HA, HA, HA 🙂

  13. Jetzt muss die CDU auf Neuwahlen gehen!

    Koch oder nichts muss die Devise sein!!

    Und dann muss der Wahlkampf neu aufgelegt werden nach dem Motto: Alles oder nichts!

  14. Geiler Tag heute! Zuerst Zensurbestrebungen ausgehebelt und dann noch diese Meldung!
    Die Hoffnung stirbt zuletzt! 🙂

  15. Sehr uncool, liebe Yps!
    Des Betrugs am Wähler überführt, sich als Lügnerin und Steigbügelhalterin der Mauermörderpartei lächerlich gemacht und doch noch sbgeschmiert- Yps. kann sich bei Frau Metzger für deren Anstand bedanken, dass sie schon vorher mit ihr gesprochen hat- und ihr einen Spießroutenlauf nach Simonisschem Vorbild erspart hat.
    Tja, Scherbenhaufen
    SPD-Machtgier und sonst nix-eine einzige Chaostruppe, vier Parteivorsitzende in 5 jahren sprechen eine klare Sprache- und Beck ist ja jetzt am Boden…
    Die Situation in Hessen jedoch ist äußerst schizophren- die Union stellt die Übergangsregierung, die Linken haben die Mehrheit- man muss es erst mal so hinnehmen, der Wähler hat genau das gewollt…
    Mein Wunsch: Neuwahlen in Hessen zeitgleich zur Bundestagswahl- Herr Koch jedoch ist dort unterfordert- er gehört ins Innenministerium, Herr Schäuble sollte in Rente gehen. RoKo würde wenigstens beherzter gegen die Kulturbereicherer vorgehen, als das der ewig zaudernde Schäuble tut…

  16. Es gibt sie also doch noch, die guten Nachrichten.Ganz gleich wohin man tendiert, ob in grober Richtung CDU/CSU oder SPD, es ist erschreckend mitanzusehen, wie diese großen „Volksparteien“ sich mit zunehmender Geschwindigkeit selbst demontieren.
    Was kommt danach??

  17. #23 erwin r analyst (07. Mrz 2008 14:13)

    ‚Jetzt muss die CDU auf Neuwahlen gehen! ‚

    Du hast völlig recht, aber Koch ist doch unter großer Mithilfe der kontrollierten Medien ins Abseits gestellt worden, ja regelrecht diffamiert. Wie will man das mit/(oder besser ohne Koch?) nun umgehen?

  18. Koch sagt, dass die Regierung, die er nun führt so kurz wie möglich sein solle.

    Sprich: Entweder er bildet jetzt eine Regierung oder Neuwahlen.

  19. #29 walkerXP3

    Ja. Das ist vollkommen richtig. Aber: Ich denke durchaus, dass 2% der SPD-Wähler bereit wären schwarz-gelb rot-rot-grün vorzuziehen.

  20. Wird Frau Metzger bereits Mundtot gemacht?

    Es koennte auch aufgrund der sicher jetzt erfolgenden vielen Zugriffe durch den Provider – Traffic fuer den laufenden Monat ausgenutzt – gesperrt worden sein.

    Hoffen wir das Beste – nicht das die standhafte Frau jetzt schon „plattgemacht“ wird.

    http://www.dagmar-metzger.de

  21. Heureka!

    Auch wenn das Verhalten von Frau Ypsilanti vermutlich von der Angst geprägt wurde, so zu enden wie seinerzeit Frau Simonis in Niedersachsen (bei insgesamt 4 Wahlgängen zur Schleswig-Holsteinischen Ministerpräsidentin fehlte ihr jedes Mal 1 Stimme zur Mehrheit), beweist sie jetzt eine gewisse Konsequenz. Damit ist Hessen nach mehreren Rot-Grünen Experimentalperioden das Projekt der „ökosozialistischen Rotfront“ erspart geblieben.
    Jetzt ist am geschäftsführenden Hessischen Ministerpräsidenten Koch, endlich seinen Worten Taten folgen zu lassen und die von ihm seit Jahren angekündigten Maßnahmen gegen Ausländerkriminalität, Islamisierung und unerwünschte Zuwanderung auch umzusetzen.

    Ansonsten ist es nun an der SPD den Scharping-Verschnitt mit Perücke und Bart (auch Beck genannt) 2009 als Kanzlerkandidat aufzustellen, um damit einen Wahlerfolg zuverlässig zu verhindern. 1994 hat dies mit der Witzfigur Scharping als Kanzlerkandidat hervorragend funktioniert, der damals schon arg angeschlagene Kanzler Kohl hätte sonst ernsthaft um Wiederwahl fürchten müssen.

    Als Nächstes sollte nun dafür gesorgt werden, daß CDU/CSU wieder konservative Werte vertreten, anstelle sich bei den Mihigrus der bekannten Zielgruppe anzubiedern. Notfalls müßte dies mit Protestwahlen zugunsten der Pro-Gruppen erfolgen, unter Ausschluß rechtsextremer Parteien wie der NPD.

    Zur Verhinderung einer sonst immer schneller galloppierender Islamisierung mit der begleitenden Erosion unserer kulturellen und gesellschaftlichen Werte verbleiben uns nur SEHR wenige Wahlperioden.

  22. Na, ich bin vielleicht froh, dass der kleine Rotlichttrommler Oskar (frei nach der Blechtrommel) und der SED Rinderzüchter Gregor sich zu früh gefreut haben. Die haben sich ja schon die Bäuche gehalten.
    Wir brauchen keine Berliner Verhältnisse in Hessen. Ein Wowereit reicht.

  23. Frau Metzger hat sich laut BILD auch nicht davon einschuechtern lassen, dass Yps & Co ihr nahegelegt haben, ihr Mandat aufzugeben.
    Hochachtung vor dieser Frau.

  24. Das versüßt mir den Tag. Ein Hoch auf Fr. Metzger. Ihre Zukunft in der SPD dürfte jetzt allerdings vorbei sein. Aber als Wirtschaftsjuristin ist sie auch nicht auf die Politik als Beruf angewiesen.

  25. Eventuell auch eine Idee fuer die anderen Teilnehmer hier auf der Seite:

    Ich habe eben eine Dankes-EMail an Frau Metzger geschrieben. Sie hat Gewissen gezeigt und einen „Arsch in der Hose“. Ihr steht jetzt das Wuzzetreiben (Sautreiben) als Kaisermörder bevor. Schreibt ihr und bestaerkt sie in ihrer Entscheidung. Sie kann jetzt Zuspruch gebrauchen!

    In diesem Sinne, Brutus nimm den Arm nach vorne,
    Tolkien

  26. 49% CDU/CSU
    2% SPD
    2% Grüne
    23% FDP
    7% Linke
    10% Einer anderen Partei
    7% Ich würde nicht wählen gehen

    Zwischenstand Welt Sonntagsfrage. Das wäre ja mal ein lustiges Ergebnis.

  27. Hessen-SPD:

    Momentan werden Wartungsarbeiten durchgeführt. Der Auftritt steht in einigen Minuten wieder zur Verfügung

    LOL! Der Server ist so platt wie die Partei!

  28. hihi..telefonische Umfrage auf N-TV:

    91% der anrufenden Zuschauer wollen, dass Beck jetzt zurücktritt.

    😀

  29. Die SPD hat sich nun selbst demontiert und geht mit einer ziemlichen Hypothek in event. Neuwahlen – es ist doch ziemlich diletantisch, nicht vor der Entscheidung für eine Regierung durch LINKE-Tolerierung einfach mal bei allen eigenen Abgeordneten nachzufragen, ob die eigene Mehrheit steht.
    Wenig nachvollziehbar finde ich das innerhalb der eigenen Partei, solche Dinge passieren doch üblicherweise mit eventuellen Koalitionspartnern. Ich hoffe trotzdem, dass Roland ‚Pinocchio‘ Koch als Ministerpräsident gehen muss, schon wegen der bildungspolitischen Katastrophen g8 + Studiengebühren bis zu 950€.

  30. Ohja Neuwahlen! Wenn man sich mal die momentanen Umfrageergebnisse für die SPD anguckt, wird der Wahltag dann wirklich zum Zahltag!

  31. Lügitanti gibt auf. Die beste Nachricht seit langem.

    Ja Machtgeilheit ist ein Luder.

  32. OffTopic:

    Verschleierung öffentlicher Skulpturen in mehreren europäischen Ländern

    Diese islamkritische Aktion geht aus von der „Anonymen Gruppe für demokratisches und freiheitliches Denken“

    in der aktuellen Pressemitteilung >>
    http://www.veiledstatues.blog.de/2008/03/07/verschleierung-offentlicher-skulpturen-i-3828552
    heißt es:

    „Mit dieser Aktion soll deutlich gemacht werden, dass sich in unseren freien Ländern eine schleichende Islamisierung ausbreitet, die die europäische Idee von EINHEIT IN VIELFALT unterwandert. Gerade die Tatsache, dass muslimische Frauen zunehmend Kopftuch oder Burka tragen, ist sichtbarer Ausdruck dessen, dass unsere freiheitlichen Werte – die Rechte der Frau, Demokratie sowie freiheitliches und säkulares Denken – in unseren Ländern unterwandert werden und auf Dauer bedroht sind.“

    In Deutschlnad wurden folgende Skulpturen mit dem islamischen Schleier verhüllt:

    • Berlin
    —————
    Ort: Kollwitzplatz, Berlin
    Denkmal: Käthe Kollwitz
    Künstler: Gustav Seitz
    Material: Bronze, 210 cm hoch
    Das Denkmal von Gustav Seitz erinnert an die Künstlerin Käthe Kollwitz. Käthe Kollwitz zählt zu den bekanntesten deutschen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie entwickelte trotz schwieriger Lebensumstände mit ihren ernsten Lithografien, Radierungen, Kupferstichen und Holzschnitten einen zeitlosen Kunststil und war zeitweilig auch als Bildhauerin tätig.

    • Braunschweig
    ———————
    Denkmal „Braunschweiger Venus“
    Errichtet: 1998
    Entwurf: Prof. Jürgen Weber
    Ausführung: Prof. Jürgen Weber
    Material: Bronze
    Ort: Am Wendentor, neben Torhaus Wendentor

    • Dortmund
    —————
    Symbolische Männer- und Frauengestalt (Mann und Frau lehnen an Pfeiler) Dortmund-Mitte Hansastr, vor dem Musem Kunst und Kulturgeschichte ca. 2m hoch. Symbolisiert das Notleidende Volk bezüglich der Inflationsnotlage in den 1922/23 Jahren.

    • Düsseldorf
    ——————-
    Skulpturengarten Schloss Benrath, 6 Skulpturen insgesamt (3 männliche, 3 weibliche, abwechselnd angeordnet). Figuren aus der Werkstatt des Peter Anton von Verschaffelt, Spätbarock. Die Skulpturen zeigen Demeter, Flora, Atalante, Meleager, Pan und Bacchus.

    Bilder: http://www.flickr.com/photos/veiled_statues

    allgemeine Infos: http://www.veiledstatues.blog.de

    entdeckt bei http://europenews.dk/de

  33. Dieses ganze Schmierentheater um die Zusammenarbeit der SPD mit den LINKEN hat folgendes gezeigt:
    1. Dilettantismus und Prinzipienlosigkeit in Reinkultur qualifizieren nicht unbedingt für höhere Staatsämter. Vielleicht bleiben Deutschland und Hessen nun Beck und Ypsilanti erspart.
    2. Werteverfall hin oder her: Die Bürger mögen halt nicht belogen werden. So eine Überraschung, Frau Ypsilanti, Herr Beck!
    3. Es gibt tatsächlich Abgeordnete, denen ihr Gewissen mehr bedeutet als eine Polit-Karriere. Unsere parlamentarische Demokratie hat Dank Frau Metzger, die, wohl kein Zufall, außer Politik auch noch etwas anderes kann, mal wieder einen dringend benötigten Punkt gemacht.

  34. das arme yps … nicht mal mehr als saftschubse kann es arbeiten, da es die altersgrenze ueberschritten hat. naja, vielleicht kann das yps ab und zu bei den rundfluegen mit der alten tante ju noch die ansagen machen … oder irgendeine hintertuerkische billig-airline sucht noch eine schubse

  35. Endlich mal ne gute Nachricht! Das hat sicher auch Auswirkungen auf die längerfristige Glaubwürdigkeit der SPD und ihrer Schergen.
    Jetzt hat die Eule ja mal Zeit für nen Sprachkurs! 🙂

  36. #23 erwin r analyst (07. Mrz 2008 14:13) Jetzt muss die CDU auf Neuwahlen gehen!

    Koch oder nichts muss die Devise sein!!

    Und dann muss der Wahlkampf neu aufgelegt werden nach dem Motto: Alles oder nichts!

    Schwarz-Gelb würde bei Neuwahlen wohl dazu gewinnen. Normalerweise bin ich zwar gegen Neuwahlen, aber in diesem Fall könnte ich noch mal ein Auge zudrücken.

  37. Wenn Beck nun von seinen eigenen GenossInnen abgeschossen wird, dann wird Steinmeier Kandidat.

    Gestern hat er die Aufnahme Albaniens in die Nato befürwortet (!!!!!!!!!!!!!!)

  38. #46 toolkien (07. Mrz 2008 14:35)
    ‚Sie hat Gewissen gezeigt und einen “Arsch in der Hose”. Ihr steht jetzt das Wuzzetreiben (Sautreiben) als Kaisermörder bevor.‘

    Vielleicht sollten die Herren mal lernen, dass auch ihr Arsch gerettet wurde. Lieber eine Kaisermörderin, die offen ist, als ein heimlicher, wie bei Simonis.
    Das sollte der Frau Metzger hoch angerechnet werden.

  39. ediglich weil sie für eine Mehrheit nicht garantieren kann – so lautet die äusserst unbefriedigende Erklärung Ypsilantis. Erwartet hat der freiheitliche Demokrat dagegen eine keinerlei Wünsche übriglassende schonungslose Selbskritik, verbunden mit deutlicher Distanzierung von der Stasipartei, Becks und dem von ihm eingeleiteten Linkskurs der SPD.

    Derart, wie geschehen, hat Ypsilanti allerdings keinerlei Zweifel übrig gelassen, dass es ihr und mit ihr Beck und allen dem Linkskurs der SPD aufgeschlossenen Genossen nur um die Macht geht. Solange keine Kurskorrektur erfolgt, muss sich jeder Sozialdemokrat die Kritik gefallen lassen, dass seine Partei ein Haufen prinzipienloser Gesellen mit deutlicher Blindheit auf dem linken Auge ist.

  40. #61 Eurabier

    Wenn Beck nun von seinen eigenen GenossInnen abgeschossen wird, dann wird Steinmeier Kandidat.

    Gestern hat er die Aufnahme Albaniens in die Nato befürwortet (!!!!!!!!!!!!!!)

    Frank-Walter Steinmarder hat anscheinend komplett den Verstand verloren (paßt aber irgendwie zum augenblicklichen Zustand der SPD).

  41. Haha, hab’s grade im Fernsehen gehört!
    „Isch stelle misch nischt zur Wahl.“
    Und die böse FDP ist an allem schuld, wie sie ja nicht müde wird zu betonen…
    Mir kommen die Tränen!

    Aber man sollte sich vielleicht doch nicht zu früh freuen…
    Bei Neuwahlen kann alles rauskommen, da traue ich den hessischen Wählern nicht so ganz über den Weg.
    Man sollte nicht vergessen, daß Koch von der Presse -leider recht erfolgreich- zum ultimativen Antichristen und Nazi erklärt wurde…

  42. #62:

    Druchaus, aber das wird ihr niemand danken. Weil:“Hättest du mal deine Klappe gehalten – wir haetten es schon hinbekommen. Verpiss dich jetzt“.

    Frau Metzger muss jetzt durchhalten koennen. Dafuer wuensche ich ihr viel Glueck.

  43. #12 Nordisches_Licht

    Ich schließe mich an !

    Soll ich Knabberkram mitbringen.

    Bier wäre mir eigentlich lieber… 😉

  44. @#61 Eurabier

    Jaja, der Steini. Wisst ihr noch, wie der mit dem Rütli Borat Muhabet vorm Mikro stand: Deutschelaaaaaaaaaaaaand, oh Deutschelaaaaaaaaaand.

    Die Muppetshow ist inzwischen ein Dreck gegen das, was die Politiker so darbieten…

  45. #68 Managarm

    Man sollte nicht vergessen, daß Koch von der Presse -leider recht erfolgreich- zum ultimativen Antichristen und Nazi erklärt wurde…

    Dann sollte Roland Koch die Zeit bis zu den Neuwahlen nutzen, seinen Forderungen vor der Wahl auch einmal Taten folgen zu lassen. Wenn die Hessen sehen, daß er nicht nur heiße Luft verbreitet, wird das schon mit Schwarz-Gelb. Und wenn die Hessen nochmal Rot-Dunkelrot-Grün wählen, dann haben sie es nicht besser verdient.

  46. #40 toolkien (07. Mrz 2008 14:28)

    „Wird Frau Metzger bereits Mundtot gemacht?

    JAA!!! Das ist ein von der SED uppsss SPD gehostete Seite. Die haben Frau Metzger kalt gestellt!

    Wie ist ihre Emailadresse?

    Damit ich ihr auch ein Dankesschreiben schicken kann.

  47. @55 residentalien
    „das arme yps … nicht mal mehr als saftschubse kann es arbeiten, da es die altersgrenze ueberschritten hat. naja, vielleicht kann das yps ab und zu bei den rundfluegen mit der alten tante ju noch die ansagen machen … oder irgendeine hintertuerkische billig-airline sucht noch eine schubse“

    Ach Du meine Güte, ob sie sich jetzt noch die Privatschule für ihren Zeckenbengel leisten kann?!

  48. Ich hoffe, daß dem Weinfaß das Mittagessen wieder aus dem Gesicht gefallen ist. Meine Hochachtung, liebe Frau Metzger! Michael

  49. Als Hesse gibt für mich nur eins:
    NEUWAHLEN!
    ….mal seh’n, wer dann was zu feiern hat!

  50. @ 75

    ui … fuer die arme familie kann’s ja jetzt knueppeldick kommen (wobei das mit dem knueppel am ende sogar noch woertlich umgesetzt werden koennte, wenn der arme kleine klaus-ruediger oder bjoern-helge oder wie immer er heissen mag in die harte welt der ruetli-borat-schule gestossen wird … obwohl, mit knueppeln haben die es ja weniger, mehr mit treten und stechen …)

    nur gut, dass er da in einer grossen wohngemeinschaft mit lieben menschen zusammen ist. da muss halt jeden abend gemeinschafts-kuscheln stattfinden und gegenseitiges troesten …

  51. Der Focus nimmt nur linke Kommentare!
    Ihr Beitrag:

    Ich ziehe meinen Hut vor Frau Metzger!
    Jetzt werden natürlich die linksgestrickten Medien über Sie herfallen,genau wie über Hr.Clemens,welcher von einer Wahl der SPD abgeraten hatte. Ein deutliches Signal das man mit Wortbruch nicht durchkommt.Diese Überraschung wird nun vielen wieder Gute Laune bescheren,anderen Frust und Kopfzerbrechen.

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

  52. Ob der Schweinerüsselfresser nun als KK antritt? Ich denke schon. Echte Führungspersonen gibts bei der SPD ja nicht mehr. Steinmeier? Das bleibt unter 20%

    Oder SPD und Linke einigen sich auf einen gemeinsamen Spitzenkandidaten Oscar L.

    Dann kann die SPD sich nach der Wahl der Linken anschließen und sie haben endlich die gewünschte Zusammenarbeit *lol*

  53. Werte Mitbürger, die Zeit Sektkorken knallen zu lassen ist meines Erachtens nach völlig verfrüht. Bei einer Neuwahl wird die SPD als stärkste Kraft hervorgehen, da sie dem Volk das verspricht was es hören will, mithin die BRD der 60-80er Jahre. Dazu müsste Deutschland jedoch entweder aus der EU austreten, die Kapitalverkehrsfreiheit einschränken oder Neuschulden aufnehmen, was nur kurzfristig eine spürbare Verbesserung hervorufen würde.Ich möchte noch einige Worte über den Kapitalabfluss verlieren, welcher einer der Hauptgründe dafür ist, das jedweder wirtschaftliche Aufschwung nicht mehr beim Volk ankommt, da die erwitschafteten Gewinne an Fonds in Übersee gehen. Bestes Beispiel dafür ist Bayer mit derzeit 70% Aktienmehrheit in ausl. Hand und diesen Anlegern ist es schlichtweg egal ob in Leverkusen o. Nowosibirsk produziert wird, hauptsache die Rendite stimmt. „Wahlen gewinnt derzeit nur, wer sich der Lösung dieser Probleme annimmt.“ Und an der Entstehung dieser Probleme trägt die CDU in nicht nur unerheblicher Weise(dank Helmut Kohl) eine Mitschuld, da jegliche europ. Richtlinien blind durchgewunken wurden. Dies hat dazu geführt, das die BRD eigenständig keine Außenhandelsabkommen mehr schließen darf(sondern nur die EU!), wir als größte Volkswirtschaft die Inflation der schwächeren Wirtschaften über den Euro mittragen etc. etc.

    Diesbezüglich könnte ich noch dutzende Seiten füllen, erspare ihnen dies aber. Fazit ist, der Kölner Dom könnte durch El-Kaida weggesprengt werden und das ist dem Dortmunder scheißegal, da dieser seine Wahlentscheidung nach dem Kontostand fällt.

  54. #68 Managarm (07. Mrz 2008 14:46) Haha, hab’s grade im Fernsehen gehört!
    “Isch stelle misch nischt zur Wahl.”
    Und die böse FDP ist an allem schuld, wie sie ja nicht müde wird zu betonen…
    Mir kommen die Tränen!

    SPD ist schon geil. Hubsi Heil fordert auch heute noch die FDP zur Ampel auf. Aber ich weiß jetzt wenigstens wofür SPD steht. SchizophrenePappnasenDeutschlands 😉

  55. @#77 toolkien

    Uuups. Wollte Frau Metzger gerade einen Dreizeiler senden – ging aber nicht durch…
    Fehlermeldung 550-We do not accept mails from ‚gmx.de‘ over foreign mailservers.

    Haben die der das E-mail account auch gleich abgedreht?? :-/

  56. #83

    der heil (wieso ist dieser name nicht ebenso geaechtet wie „autobahn“, „mutter“, etc.?) sollte sich einmal ueberlegen, weshalb sich die fdp verweigert. wieso sollte die fdp all ihre vorstellungen und ziele ueber bord werfen, nur um das yps auf den thron zu hieven? die fdp KANN gar nicht auf dieses spiel eingehen, da sie definitiv als grosser verlierer aus der koalition raus geht und bei den naechsten wahlen irgendwo unter ferner liefen zu finden waeren.

  57. @#85

    Ist es moeglich das du es mit Outlook, Evolution oder sonst einem externen Mailprogramm versucht hast?
    Wenn ja, wuerde ich es mal mit dem GMX-Webinterface
    testen.

    ~~Toolkien

  58. Koch will eine Jamaika Koalition?!? Gegensätzlicher können die Positionen der Hessen CDU und der Grünen doch garnicht sein. Es gibt doch eigentlich nur zwei Optionen: Große Koalition unter Koch oder Neuwahlen.

    Ob Beck jetzt zurücktritt oder nicht ist relativ bedeutungslos, Kanzlerkandidat 2009 der SPD wird eh Steinmeier und der ist meiner Meinung keinen Deut besser als Beck (siehe Zusammenarbeit mit dem Extremisten Muhabbet, angeblicher Herzinfarkt bei ermordeter deutscher Geisel in Afghanistan usw). Es gibt einfach keine Persönlichkeiten mehr in der Politik wie z.B. Helmut Schmidt.

  59. @79

    Ein Desaster! Und dann hat Björn-Helge noch sooooo einen langen Schulweg, weil doch weit und breit keine staatliche Schule in der Nähe ist.
    Und die arme Ypsi muß sich dann am Ende noch um ihn kümmern (Stichwort „Gemeinschaftskuscheln in der fröhlichen WG“).
    Wie sagte sie doch sinngemäß in diesem Duell mit Koch:
    Wenn die Eltern abends nach Hause kommen wollen sie nicht mehr von ihren Kindern belästigt werden…
    Es kommt wirklich knüppeldick für sie…

  60. #65 Plondfair (07. Mrz 2008 14:45)

    #61 Eurabier

    Wenn Beck nun von seinen eigenen GenossInnen abgeschossen wird, dann wird Steinmeier Kandidat.

    Gestern hat er die Aufnahme Albaniens in die Nato befürwortet (!!!!!!!!!!!!!!)

    Das wäre nur gut für die NATO, endlich mal Männer mit Eiern in der NATO!

    „Leg Dich niemals mit einem Albaner an!“

  61. #77 toolkien (07. Mrz 2008 14:57)

    @#74:

    dagmar.metzger@spd-darmstadt.de

    Dann hoffe ich doch, dass diese Emailadresse nicht auch von den Genossen/INNEN STASIüberwacht und abgeschaltet wird. Ich habe meine Zweifel, ob man etwas an diese Adresse schicken.

    Wo spd drauf steht, ist nicht mehr spd drin.

  62. #80 Douglas (07. Mrz 2008 14:59)

    Unfassbar was die alles zensieren.

    Die Schweinemedien wollen nur ihre eigenen Ideologien durchsetzen, und das diese überwiegend links sind, wissen wir ja.

    Ist der Fokus nicht mal als konservative Alternative angetreten?

    Oder täusche ich mich da?

  63. #87 kritischer Blog-Betrachter (07. Mrz 2008 15:10)

    Schon passiert, die Mail ging auch einwandfrei durch.
    Ich habe zumindest keine andere Rückmeldung.

  64. Hm! Wir Frau Ypsilanti jetzt wieder in ihren alten Beruf zurückgehen?
    Denn das war es wohl mit der Politik, oder?
    Und was hat ihr Mann wohl gesäuselt?

  65. IT’S NOW OR NEVER

    Wenn Angela Merkel einen Funken Verstand im Hirn hat, dann läßt sie jetzt die Große Koalition platzen und führt auch für den Bund Neuwahlen herbei – so schnell wie möglich.

    Um mit Elvis zu sprechen: It’s now or never!

  66. Wie die Meisten hier vermutlich schon mitgekriegt haben werden, bin ich zwar kein Deutscher.

    Aber ich ich freue aufrichtig für Euch, denn dies ist ein guter Tag für Hessen und für Deutschland!

  67. @#83 ProRatio81

    Oh ja, Hubsi Heils Geseiere habe ich auch gehört… Hauptsache hundert Mal beteuert, wie viel Rrrespekt (Alder!) er vor der Ypsilanti hat und dann noch diese lachhafte Sache mit dem Sieg und dem Regierungsauftrag der SPD in Hessen.

    Aber klar, einen Deppen müssen sie ja haben, der (kläglich) versucht, um gut Wetter anzuhalten, denn wer weiß wie lange es noch dauert, bis der dicke Festzeltschunkler mal wieder „gesund“ ist.

  68. @ #1

    Hurra, sie zeigt endlich wahre Größe und steht zu ihere Lüge.

    LOL

    😉

    Warum ziert sich die Hessen-SPD nur so sehr, in Hessen zusammen mit der CDU zu regieren?

    Schliesslich ist das der tatsächliche Wählerwille, das Resultat der Wahlergebnisse.

    Die Hessen wünschen sich Berliner Verhältnisse in ihrem Bundesland. Sonst hätten sie Koch nicht abgestraft und das Thema „Jugendliche Intensivtäter mit Migrationshintergrund“ nicht als Hackebeil benutzt.
    Vielleicht haben sie (die Wähler) es auch nur nicht verstanden, weil Koch den Begriff „Südländer“ ausgespart hat?

    Das muss sich ja jetzt sowieso ändern. Dafür hat der Presserat endlich gesorgt! 😀
    http://www.wiedenroth-karikatur.de/02_PolitKari080306.html

    Und wie durch ein Wunder hier gleich mal eine passende Nachricht:

    Rollstuhlfahrer bestohlen: Suche nach Jugendlichen
    Heimfeld (jhf)

    Einen vierstelligen Geldbetrag in bar haben Unbekannte am Dienstag einem Heimfelder aus dem Rollstuhl gestohlen. Das teilte die Polizei mit. Bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen ist damit ein gehbehinderter Heimfelder überfallen worden.
    Der Rollstuhlfahrer und seine 76 Jahre alte Ehefrau hatten sich am Nachmittag bei der Haspa einen vierstelligen Geldbetrag auszahlen lassen. Die Scheine steckten sie in eine Tasche, die sie an der Rückenlehne des Rollstuhls verstauten. Dort wähnten sie ihr Geld in Sicherheit. Doch offenbar wurden sie von zwei 15- bis 17-jährigen Südländern beobachtet, die ihnen eine Zeitlang folgten.
    Das Ehepaar kaufte zunächst in einer Apotheke und einem Supermarkt an der Heimfelder Straße ein. Die 76-Jährige schob dabei ihren Mann im Rollstuhl vor sich her. Als sie durch den Hans-Dewitz-Ring gingen, wollte sie etwas in einen Mülleimer werfen und entfernte sich ein paar Schritte von ihrem Mann. In dem Moment trat ein junger Südländer an sie heran und lenkte sie ab. Sein Komplize schlich sich derweil an den Rollstuhl heran und zog die Geldtasche aus dem Beutel an der Rückenlehne. Beide rannten weg. Sie sollen etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß sein.
    Wie berichtet, hatte ein dunkelhaariger Mann mit Trenchcoat am 19. Februar den gehbehinderten Polizeibeamten Carsten Ebel an der Konsul-Francke-Straße überfallen. Der Polizist hatte ebenso wie das Ehepaar zuvor in dem Supermarkt an der Heimfelder Straße eingekauft. Er wurde zu Boden gestoßen. Der Unbekannte lief mit Ebels leerem Rucksack weg.

  69. Dagmar Metzgers konsequente Gewissensentscheidung hat Respekt verdient.
    Es gibt scheinbar doch noch einzelne echte Persönlichkeiten in der SPD.

    Einen Charakterpunkt haben die Sozialdemokraten
    durch Frau Metzgers wiedergewonnen.

    …viele Glaubwürdigkeitspunkte hat die SPD durch Herrn Beck und Co. jedoch nachhaltig verloren… da ändert auch eine einzelne Frau mit Charakter nichts dran.

  70. Wer mit sich Hunden/Kommunisten ins Bett legt, sollte sich nicht wundern wenn er mit Flöhen/Stasi aufwacht.

  71. Schon alleine diese Reaktion beweist, dass die Frau weder Rückgrat noch Mut hat. Sie ist also nicht bereit ein wenig Risiko einzugehen. Gut, damit beweist sie auch, dass sie es gar nicht verdient hat, Ministerpräsidentin zu werden. Wer nicht wagt…

    Die Begründung ist lachhaft. Keine garantierte Mehrheit, und somit Rückzug? Chicken! Chicken! Chicken!

    Immerhin zeigt Ypsi ihr wahres Gesicht, und das ist das Gesicht eines Feiglings!

  72. Ich schlage Frau Metzger für das Bundesverdienstkreuz vor.
    Diese Frau gibt mir fast den Glauben in die Politiker wieder.

  73. Das gibt sicher eine schöne Schlagzeile in der Bildzeitung „Metzger schlachtet Ypsilanti“ 😉
    Mein großer Respekt gilt Frau Metzger für diese Zivilcourage, auch wenn das sicher das Ende ihrer Karriere sein wird.

    Jetzt sollte aber Beck freiwillig zurücktreten bevor er zurückgetreten wird. Der alte Witz „Wie steigert man Feind? Antwort: Feind, Todfeind, Parteifreund“ gilt nach wie vor. Vor ein paar Tagen stellten sich noch alle hinter ihn, außer Steinbrück. Und dafür wurde er von allen in der Partei als illoyal angegriffen. Mal gespannt wer zum Königsmörder wird. Ich tippe auf unseren Freund Steinmeier.

  74. Sehr geehrte Frau Metzger!

    Ich freue mich über Ihre Entscheidung, die Tolerierung der Linken für die Ministerpräsidentenwahl nicht gut zu heißen. Mit allen Mitteln an die Macht zu kommen ist für eine Regierungsarbeit ganz sicher nicht förderlich.

    Und – was ich noch viel wichtiger finde: Ich kann meinen Kindern erzählen, dass noch nicht alle Politiker gekauft und korrupt sind.

    Ein dickes DANKESCHÖN! für dieses ehrliche Beispiel!

  75. @ 4 und 11

    Die hessische Verfassung lässt es zu, dass wenn keine neue Mehrheit nach einer Wahl zustande kommt, die alte kommisarisch bis zur nächsten Wahl regieren kann. War in den 80igern für 2 Jahre mal der Fall. Das heißt, das Herr Koch bis zur nächsten Wahl komisarischer Ministerpresident bleibt. Neuwahlen sind wegen dieser Regelung nahezu immer ausgeschlossen!

  76. Was füpr eine Freude, Frau Lügenbaronin gibt auf!
    Ich konnte diese verlogene, ewig grinsende Visage in den medien schon nicht mehr ertragen!

  77. Der Niedergang der SPD. Dabei hatten die doch mal mutige und nationalbewußte Männer.

    Reichspräsident Ebert, von dem das Zitat stammt, wenn es um Deutschlands Existenz ginge, würde die SPD sich nicht an die Verfassung klammern.

    Otto Wels, der im März 1933 im Reichstag standhaft Hitlers Ermächtigungsgesetz ablehnte

    Kurt Schuhmacher, der für seine Überzeugungen im KZ saß und die SPD 1945 neu begründete und der den Mut hatte, Adenauer als Kanzler der Allierten zu bezeichnen.

    Aber das war auch eine SPD die in 50er Jahren die Aufgabe unserer Ostgebiete ablehnte und keine gemeinsame Sache mit den Kommunisten machte.

    Willy Brandt, Kognac Willy, ein Visionär und Frauenschwarm, dessen Kniefall vor dem Denkmal in Warschau richtig war.

    Der legendäre Helmut Schmidt, aufrecht, anständig mit festen Überzeugungen, verraten durch die eigene Partei auf dem Parteitag in Münster 1980.

    Was kam danach?

    Karrieristen, Sozialarbeiter, Politologen, Badenixen wie Scharping, Kommunisten wie Lafontaine und der Genosse der Bosse, dem die SPD nur als Steigbügelhalter für den eigenen Aufstieg diente.

    Überhaupt. Die SPD hat kaum noch Arbeiter in den eigenen Reihen, geschweige denn in Amt und Würden. Die meisten Mandatsträger sind Lehrer, Beamte, „Geisteswissenschaftler“, sprich Politologen, Pädagogen, Sozialarbeiter, Juristen und Angehörige der Betreuungs- und Migrantenindustrie.

    Wie wollen die eigentlich noch wissen, was den Handwerker, den Busfahrer, die Krankenschwester, sprich den normalen Durchschnittsverdiener umtreibt.

    Nein diese SPD findet in Wirklichkeit, nach den 16 Jahren Opposition als das einigende Band der Wunsch war wieder an die Macht zu kommen, in den Koalitionen mit den Kommunisten nur zu sich selbst zurück.

    Das Geld anderer Leute verteilen, täglich neue Gerechtigkeitslücken erfinden, Millionen Ausländer muslimischen Glaubens in die Sozialsysteme einladen, dabei die eigene Kultur verachten, das können sie.

    Das Geld für die Spielereien dürfen andere verdienen.

    Und merke: Je mehr Gerechtigkeitslücken es gibt, desto mehr Betreuung brauchen große Teile der Bevölkerung. Und das bedeutet Planstellen, zehntausende von Planstellen, die alle bezahlt werden wollen.

    Viele dieser Leute haben niemals im Leben erfahren, daß der eigene Job und die eigene Lebensplanung auch von Angebot und Nachfrage auf freien Märkten abhängen.

    Nein ihre Arbeitsplätze waren ja moralisch höherwertig und notfalls durch Staatsverschuldung zu finanzieren.

    Habt ihr euch schon mal gefragt, ob die SPD die von ihnen selbst entdeckten Gerechtigkeitslücken geschlossen sehen will?

    Ich glaube das nicht, denn dann würden alle diese schönen dank Staatsknete von der Konunktur abgekoppelten Planstellen überflüssig.

  78. Die Ypsilanti ist für mich als Mensch ohnehin das Letzte. Sie hatte ein Ziel, sie wollte an die Macht. Ob sie dafür mit der Linken, oder mit einer NPD (wenn möglich) zusammen gegangen wäre, ist dieser Frau vollkommen egal.
    So schätze ich persönlich Frau Ypsilanti ein.

  79. Bravo Frau Metzger. Als Begründung verwies sie – und auch das verdient allerhöchsten Respekt – auf ihre Berliner Zeit, als sie unter dem Mauermörderregime zu leiden hatte. Dank aufrichtiger Politiker wie Frau Metzger wird den Leuten in Erinnerung gerufen, dass es sich bei der LINKEN um die umbenannte SED handelt – das gerät bei vielen tumben Bundesbürgern viel zu oft in Vergessenheit. Umso besser, dass dies aus dem Munde von Frau Metzger kam, deren Name künftig für Aufrichtigkeit und Ehre stehen wird – wie der von Ypsilanti für Wortbruch.

  80. #82 Rostock
    Leider ist es genau so.

    Mein Vorschlag wäre:
    Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen aus der Bundesrepublik und vor allem aus der EU austreten und eine Süddeutsche, freie, konservative Union bilden. Mit eigenen Steuergesetzen, Volksabstimmungen nach der schweizer Vorbild und eigener Einwanderungspolitik. Und die gute D-Mark wieder einführen. Da würde mitten in Europa ein Wirtschaftsgigant ohne Vergleich entstehen. Das müßte doch möglich sein, oder?

  81. #111 Multi Kuschi

    Trotzdem sollte Koch daran gelegen sein, möglichst schnell aus dieser Geschäftsführungsnummer rauszukommen. Spätestens wenn der Haushalt scheitert, sollte Koch Neuwahlen anstreben und nach Berlin wechseln – als Innen- oder Wirtschaftsminister. Vor allen Dingen könnte er so gesichtswahrend in der Politik bleiben und hätte nicht das Verliererimage. In Hessen sollte es ein anderer machen, notfalls Frau Roth aus Frankfurt.

    Koch kann sich so als Wegbereiter profilieren und dann einen ehrenvollen Abgang machen.

    Ich habe heute alle hessischen Akteure bei Phoenix gesehen – Koch machte rhetorisch und intellektuell die weitaus beste Figur. Ist mir ein Rätsel, dass er diese Wahlen nicht mit Abstand gewonnen hat. Aber gegen die Medien hatte auch ein so versierter Politiker wie Koch leider keine Chance.

  82. Eine Jamaika Koalition wäre momentan das einzig richtige in Hessen – geht natürlich erst wenn dieser jemenitischer Terrorsprössling Al Wazir in Guantanamo weilt! (Ist von da ja auch nicht so weit bis nach Jamaika)
    Ich glaube nämlich auch Neuwahlen werden nicht viel bringen, meiner Meinung nach liegt das reale Wählerpotenzial der bürgerlichen Parteien bisher leider nur bei 47-49 Prozent – das kann manchmal ausreichen – manchmal eben auch nicht!
    Daher mein Motto für Hessen: Cool Runnings!

  83. #108 Bluecher (07. Mrz 2008 15:39) Ich schlage Frau Metzger für das Bundesverdienstkreuz vor.
    Diese Frau gibt mir fast den Glauben in die Politiker wieder.

    Noch eine kleine Anmerkung, bevor Metzger heilig gesprochen wird. Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, dass man sein Wort nicht bricht.

  84. Ihren Namen sollte man sich ruhig merken (und vor allem die Namen der anderen Mitläufer).

  85. @Urban

    Sehe ich anders. Ohne die Reizfigur Koch fehlt den Medien ein Angriffspunkt. Wenn beispielsweise die Frankfurter OB Roth antritt, haben die linken Medien ein Problem: sie wissen nicht, wie sie hetzen können.

    Nach diesem Theater wird Y bei Neuwahlen abschmieren. Zwar wird die Linke leicht dazugewinnen, aber ich sehe gute Chancen für eine bürgerliche Mehrheit.

    Und ein Spitzenpolitiker wie Koch sollte sich nicht mehr in Hessen aufreiben. Sein Platz ist Berlin, dort werden kompetente Leute wie er dringend gebraucht.

  86. #124 Orianus
    Absolut richtig. OB Roth wäre schon resistent gegen Angriffe des linken Mainstream und ich würde mir wünschen das sie eine bürgerliche Mehrheit hinbekommt.

  87. Dann wird „Vorwärts“ wohl doch nicht umbenannt in „YPS-Heft“ …

  88. Schade…
    Es hätte wie eine Bombe eingeschlagen, wenn sie sich zur Wahl gestellt hätte und verloren hätte, so ist ihr Wortbruch viel zu lautlos von der Bühne gegangen, bald hat das der SPD-Michel vergessen und wählt die SPDGrünLinks weiterhin.

  89. Meine Erwartungen sind übertroffen worden.

    Wie kann man nur so blöd sein?

    Den vollen Linke-Malus einfahren und dann noch nichtmal regieren. Und der Kurti hat heftig Matsch am Paddel, Kanzlerkanidat kann er sich abschminken und alles hat nichts gebracht. *ROFL*

  90. sehr schön! dachte frau metzger knickt ein, aber dass sie so standhaft ist, lässt einen kleinen funken hoffnung in mir keimen.
    *bier zur feier auf macht*

  91. @ #111 KDL

    Das gibt sicher eine schöne Schlagzeile in der Bildzeitung “Metzger schlachtet Ypsilanti”

    Mann, lassen Sie den Spruch schleunigst schützen, er ist Gold wert!!! 😉

  92. Frau Metzger gebührt Respekt, Dank und Anerkennung für
    * ihre Zvilcourage
    * ihren Mut
    * ihre Standhaftigkeit
    * den Ernst, den sie Versprechen und Zusicherungen beimisst
    * ihren klaren Verstand, der nicht vergessen hat, um wen es sich bei den umlackierten und umgespritzten Soziokommunisten mit den blutigen Händen und den Milliarden in Liechtenstein handelt.

    Ich war mal 20 Jahre in der SPD. Daher weiß ich, wie viel Charakter und Mobbingresistenz dazu gehört.
    In jeder Partei gibt es zweifelhafte Gestalten oder Schlimmeres: Beck, Nahles, Wowereit, Ypsilanti, Stiegler, Gysi, Laffo, Bsirske, Roth, Trittin, Vogt, Roth, Pau, Fischer, Strauß selig, Kanther usw. usw. Schauen Sie in ihren Stadtrat – Köln lässt grüßen-, Ihr Landesparlament, Sie werden nach kurzer Zeit fündig. Leider.
    Suchen Sie hingegen nach Personen wie Frau Metzger, dann geht es Ihnen wie mit dem berühmten Heuhaufen.

    In jeder Partei aber, und darauf habe ich verzweifelt gehofft, auch in der SPD, gibt es noch im Heuhaufen versteckte Heldinnen und Helden.

    Ich habe von Anfang an von Ypsilanti nichts anderes erwartet. Insofern war ich nicht enttäuscht. Ich habe aber auch Wetten angeboten, dass es wie in Schleswig-Holstein zum Simonis-Effekt kommen wird.
    Meiner Einschätzung nach hätten mehrere SPD-ler der ziemlich überforderten Parteivorsitzenden ihre Stimme letztlich verweigert.
    Sie zählt zu den Wollern (Gegenteil: Könner).

  93. walker hat da eine Frage, die er aus der Entfernung vielleicht nicht so versteht:

    Frau Ypsilanti heißt auch im Nachsatz immer ‚ Al-Wazir ‚. Der Grüne Vositzende heißt ‚Tarek Al-Wazir ‚ Ist das eine hessische Großfamilie??? Bitte um Aufklärung, da ich selbst aus dem Internet nicht so ganz schlau werde.

  94. „Ich bleibe bei meiner Entscheidung. Und die ist aus GEWISSENSGRÜNDEN nicht mit den Linken zusammen zu arbeiten.“

    O-Ton, das Yps, 17:02 NDR II.

    Endlich eine Politikerin die Wahrheit, Klarheit, Ehrlichkeit in den Mittelpunkt ihrer Politik stellt und nicht den persönlichen Anspruch.

    Wir brauchen mehr Ypsilantis!

  95. @ #138 Koltschak (07. Mrz 2008 17:05)

    “Ich bleibe bei meiner Entscheidung. Und die ist aus GEWISSENSGRÜNDEN nicht mit den Linken zusammen zu arbeiten.”

    O-Ton, das Yps, 17:02 NDR II.

    Endlich eine Politikerin die Wahrheit, Klarheit, Ehrlichkeit in den Mittelpunkt ihrer Politik stellt und nicht den persönlichen Anspruch.

    Wir brauchen mehr Ypsilantis!

    ????????????????????????????????????????

  96. Bin mal gespannt wie lange und wie oft die lieben Genossen nun Frau Metzger an ihre Brust drücken!
    Frau Yps wird es umdrehen und dann sagen: Dank Frau Metzger konnten wir unsere Politik nicht durch führen!
    Daß aber eben jene Frau Metzger aus Gewissensgründen und Abgeordnete sind nur diesem verpflichtet handelte, wird dabei wohl keine Rolle spielen!
    Ich befürchte Frau Metzger wird zum Buhmann, äh Buhfrau abgestempelt!

  97. Habe gerade den Heil in der Tagesschau gesehen.Ich glaube nicht nur, sondern ich weiß jetzt, daß unsere Politiker (insbesondere linke Politiker, Frau Merkel eingeschlossen), sowas von ralitätsfern sind, daß einem nur noch das große Kotzen kommen könnte.

  98. #141 Gabelzinken

    „Don’t judge a book by looking at it’s cover“

    Oder was war das mit dem Heil!

    Vom Äußeren auf Realität, bzw. Ferne zu schließen, ist sehr fragwürdig.

    Gibt’s irgendwo eine Sondersendung?

    Unter dem Motto:

    Wahrhafte Politikerin lässt sich nicht von Links wählen!

    “Ich bleibe bei meiner Entscheidung. Und die ist aus GEWISSENSGRÜNDEN nicht mit den Linken zusammen zu arbeiten.”

    TOLLE ENTSCHEIDUNG!

  99. Na super.
    Freut euch mal nicht zu früh. Falls es jetzt Neuwahlen geben sollte und die Linken Ex-SEDler und Mauerschützen nur einen Hauch mehr Stimmen als in der letzten Wahl kriegen, ist die Chose trotzdem durch. -.-

  100. Neuwahlen werden es schon richten, dann reicht es auch für schwarz-gelb !

    Und dann? (… geht alles so weiter wie vorher! *gähn)

  101. Natürlich werden sie jetzt versuchen, Frau Metzger fertig zu machen, die s.g. ‚Königinnenmörderin‘. Es beginnt ja schon. Ich befürchte, das die links kontrollierten Medien – fast alle Medien , die aufrechte Frau verleumden werden.

  102. @ #147 Koltschak (07. Mrz 2008 17:38)

    bitte erklaere mir mal,

    1.) was hat schill mit dem roten yps zu tun
    und
    2.) was der spruch von yps um 17:02 (den du zitiert hast) mit ehrlichkeit zu tun. verlogener geht’s doch nicht mehr. oder hast du vergessen, dies als satire zu kennzeichnen?

  103. Ja, Frau Y, Hochmut kommt vor den Fall. Wer so unvorsichtig und realitätsfern nur aus Machtgeilheit agiert hat es nicht besser verdient. Und noch nichtmal bis Montag gewartet, sondern schon vor der Hamburg-Wahl rumposaunt. Der Parteigenosse Naumann verweigerte mit Recht Handschlag und Blumenstrauss bei seinem zu wendigen Parteivorsitzenden Beck. Schön, dass die ganzen Manöver Frau „Y“ nichts genutzt gaben, weil noch Leute an ihr Gewissen denken. Alles so amateurhaft bei der SPD.

  104. Neuwahlen wird alle CDUler mobilisieren, weil sie wissen, um was es geht und FDPler dann wohl auch die CDU wählen. SPDler werden hingegen von Frau Yps enttäuscht sein und der Wahl fern bleiben. Koch hat die Chance es seinen Kritikern zu zeigen und alles in den nächsten Jahren besser zu machen.

  105. #153 Koltschak
    auch wenn ich den Inhalt befürwortet habe, hab ich mich damals als Hamburger schon etwas fremdgeschämt. Ebenso bei Schills Schwulitätenaussagen zum ersten Bürgermeister.

  106. #66 erwin r analyst
    beck muss weg

    Richtig, allerdings nur die halbe Miete:

    Mit dem Linkskurs hat die SPD nur Öl ins Feuer der Kollektivisten geschüttet und diesen zugleich eine zuvor nicht vorhandene Perspektive eröffnet. Damit hat der Linkskurs noch gefördert, dass die Stasispartei in den Umfragen im Osten zwischenzeitlich CDU und SPD überholen konnte und im Westen mittlerweile einige Parlamente mit ihrem Einzug besudelt.

    Der Linkskurs ist gescheitert – der Linkskurs muss sofort ein Ende nehmen!

    Die SPD muss -wirtschaftspolitisch sofort zurück zur vormaligen vernünftigen angebotsorientierten Wirtschaftspolitik und -aussenspolitisch muss dem Treiben der roten Heidi und anderer Gönner des palästinensischen Agressors ein abrubtes Ende bereitet werden. Tut die SPD dies nicht, wird die SPD selbst zur Schmuddelpartei werden.

  107. Gerade auf RTL REGIONAL / Hessen:

    !!!Der gesamte SPD-Unterbezirk Main-Kinzig stellt sich hinter Frau Metzger!!!

  108. Jetzt muss Koch zur Offensive übergehen und der SPD ein Angebot machen:

    Große Koalition mit Koch und ohne Ypsilon

    Dann liegt Frau Ypsilon im Kreuzfeuer

  109. Allergrößte Hochachtung vor Frau Metzger ! Die Frau weiß als Westberlinerin noch, was die SED-Figuren angerichtet haben..

  110. #118 enwet

    Möglich ist alles, aber ob sich dafür die erforderlichen Merheiten bilden lassen und sich Politiker dafür einsetzen kann ich ihnen nicht sagen.

  111. Freut euch mal nicht allzu früh, am Ende wird das „Ding“ von Hamburg also schwarz/grün noch sowas wie ein „bundesweites Model“l und mit solchen OberDhimmies wie Schremma etc. dann sicherlich kein Spass.

    Gleichwohl freue ich mich ebenfalls, daß das „Gimmick“ im YPS-ilantie {Heft} (also die linke) keinen Anklang gefunden hat.

  112. Gott… solltest du PI lesen… Gibt der CDU und der FDP in Hessen, Hirn und Verstand jetzt auf Neuwahlen zu gehen….

  113. Tja, da musste mal wieder jemand lernen, dass man sich an Wahlabenden nie zu früh mit Triumphgegrinse dem Siegestaumel hingeben sollte, oder – um mit Stoiber zu reden – nie zu früh ein Glas Champagner öffnen sollte.

  114. Hallo 1 pro europa

    Sie zeigt keine Größe! Sie wird gezwungen, das zu tun, was sie angekündigt hat!

    Das hat nichts mit Größe zu tun! Andere, vernünftige Menschen bringen sie dazu!

    Ihr inszeniertes Theater wird zu Neuwahlen führen und die werden verloren, weil die Dame nicht ganz gescheit ist!

  115. Einfach nur DANKE Frau Metzger, für das Ankreiden einer „Ist-doch-nicht-so-schlimm“ – Wahllüge und die absolute Bloßstellung einer der dreistesten Lügnerinnen aller Zeiten. Schön, dass es aus den eigenen Reihen kam! Welche Chance hätten wir gehabt?

  116. Wir wählen die Freiheit…

    Wäre ja noch schöner, wenn die Mauermörder-Partei jetzt auch noch in Hessen ihr Spiel treiben würde.

    Ich bin erleichtert, dass es doch noch vernünftige Leute in der Partei gibt (ansonsten fällt mir nur Helmut Schmidt ein)

  117. #137 walkerXP3 (07. Mrz 2008 17:03)
    „walker hat da eine Frage, die er aus der Entfernung vielleicht nicht so versteht:

    Frau Ypsilanti heißt auch im Nachsatz immer ‘ Al-Wazir ‘. Der Grüne Vositzende heißt ‘Tarek Al-Wazir ‘ Ist das eine hessische Großfamilie??? Bitte um Aufklärung, da ich selbst aus dem Internet nicht so ganz schlau werde“

    —–

    Wahrscheinlich hat das Yps ihren verhinderten grünen Innenminister inzwischen geheiratet, damit er nicht abgeschoben wird.

    Klingt doch hübsch, Yps-al-Wazir 🙂

  118. Zitat #125 UrbanDerZweite (07. Mrz 2008 16:18)

    #124 Orianus
    Absolut richtig. OB Roth wäre schon resistent gegen Angriffe des linken Mainstream und ich würde mir wünschen das sie eine bürgerliche Mehrheit hinbekommt.

    Die Roth?
    Ist das nicht die Moschee-Befürworter-Kuh von Frankfurt-Hausen?
    Schon vergessen?

  119. 58 Aktions-Forum (07. Mrz 2008 14:39)

    Ergänzung: Anlass der Verschleierungs-Aktion ist der Weltfrauentag am 08.03.2008
    —————————-

    Und was will man damit sagen???
    Tut mir Leid, aber ich stehe auf meiner Leitung! 😉

  120. Neuwahlen -und Mrs Y warum nicht einfach mal ein anderer Job zB. Praktikum im Schweigekloster

  121. Da hat sich Yps ja brutalsmöglichst zum Voigt gemacht. Lustig. Hihihi. Wer zuletzt lacht, der lacht eben doch am besten. Danke an Frau Metzger!

  122. „Tricksilanti“ und „Lügilanti“ – solche Spitznamen kursieren für die hessische SPD-Chefin Andrea Ypsilanti. … die sind
    aber sehr kreativ wie heisst den Beck bei
    der Spd ?Wildschweinbeck ? also keine Ahnung aber ich seh schwarz für die Spd ohne Clement…

  123. Manchmal liegt es an einer Person, die Richtung der Politik zu aendern.

    Frau Metzger aus Darmstadt hat sich die Bundesverdienstmedaille verdient, indem sie Wahrheit vor Machtgeilheit setzte.
    Den Politikern ins Stammbuch geschrieben, luegen vor oder nach Wahlen, lohnt sich nicht.

  124. Wenn es nun, was auch nach meiner Meinung die beste Lösung wäre, zu Neuwahlen kommt, hoffe ich nur, die SPD kommt nicht auf die teuflische Idee, als Spitzenkandidaten Frau Metzger zu nominieren.

  125. Tatsächlich – ein Knaller.

    Frau Mezger – ein echter „Wonneproppen“.

    Wenn man sich mal so auf die Ebene physiognomischer Verallgemeinerungen begeben
    darf….gehört Frau Mezger eher in die Kategorie Bellmann…

    Was jetzt ? Parteiausschlußverfahren ?
    Nimmt man das Aufbegehren Naumanns noch dazu –
    dann weht eine steife Brise gegen links.

    Aber wie lange ?

  126. #156 Stolze Kartoffel (07. Mrz 2008 18:10)

    #153 Koltschak
    auch wenn ich den Inhalt befürwortet habe, hab ich mich damals als Hamburger schon etwas fremdgeschämt. Ebenso bei Schills Schwulitätenaussagen zum ersten Bürgermeister.

    Häääää….

    Bei den Schwulitätenaussagen ging es mit nichten um ein Outing.

    Schill hatte einen SPD-Büroleiter und der war fähig und den wollte von Beust weg haben.

    Schill wollte niemanden outen, denn das Ole schwul ist, wusste damals schon jeder.

    Es ging darum, dass Beust den Roger Kusch auf merkwürdige Art und Weise in sein Amt gebracht hat.

    Schill wurde von Beust einfach und effizient ausgetrickst.

    Heute würde Schill mit seinen Aussagen 25 bis 40% bei Wahlen bekommen. (Vor dem Koksen natürlich/ was dieses Koksvideo soll??)

    Und es gäbe eine äußerst stabile Mehrheit jenseits von RötGRÜNINNEN!

    Naja, da kommt Ole sein Schwulsein zu gute, bei den Verhandlungen mit den GRÜNINNEN.

  127. Da hat sie aber – ausnahmsweise – etwas Gutes für ihr Land getan!
    Im Gegensatz zu den bisherigen Schäden, die sie bisher verbrochen hat.
    Das wissen sogar wir hier in Wien!!!!!!!

  128. http://diegesellschafter.de/diskussion/forum/thread.php?fid=14&nid=103255

    Dagmar Metzger, die „Königsmörderin“ ist als zartbesaitete, von ihrem Gewissen geplagte Dame nicht nur Justiziarin der Sparkasse in Darmstadt (sind das nicht die, die Zwangsversteigerungen von zahlungsunfähigen Kunden und so durchführen?) nein, sie ist auch im Aufsichtsrat der hessischen Energieversorgung (HEAG), welche über die THÜGA (60%) zu 40% E.ON gehört.
    Daher weht auch der Wind (hier aber ohne Windenergie): sie ist nichts weiter als Energielobbyistin und vertritt halt die Unternehmensinteressen. Wie Clement und Gas-Gerd.
    Das ist an sich ja nichts verwerfliches, aber sich hinzustellen und eine auf gewissensgeplagte West-Berlinerin zu machen (19 Jahre nach der Wende und 7 Jahre rot-rot in Berlin) ist einfach charakterlich ziemlich verdorben.
    Und wer gestern auf Phoenix ihre Pressekonferenz gesehen hat und selbst nur ein geringes Maß an Menschenkenntnis hat, der konnte sehen, daß diese Frau lügt wie gedruckt.

    In der Hinsicht steht sie den meisten Politikern in ihrer Eigenschaft als Volksverräter in nichts nach.
    Alle, die ihr jetzt zujubeln, können sich zwar als Konservative zu recht freuen, sich aber auch fragen, ob man mit Leuten solchen Charakters wirklich irgendwas zu tun haben möchte…

    Aber durchaus wahrscheinlich, daß wie sie in einer möglichen großen Koalition in Hessen als Ministerin wiedersehen. Vielleicht Umwelt- und Energie?

Comments are closed.