SchlägereiFalsch angeschaut hat ein 17-Jähriger einen 19-Jährigen an einer Bushaltestelle in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover. Nachdem der Jüngere dem Älteren zu verstehen gab, dass er ihn mit einem Bekannten verwechselt habe, hob der eine am Boden liegende Glasscherbe auf und rammte diese seinem Opfer in den Hals.

Der sieben Zentimeter lange Schnitt verfehlte die Halsschlagader nur knapp. Die Nationalitäten von Täter und Opfer werden vom Presse Portal der Polizei politisch korrekt verschwiegen. Wir haben dem Ansinnen Claudia Roths gemäß unser eigenes Urteilsvermögen eingesetzt und die Kategorie „Migrantengewalt“ gewählt.

(Spürnase: pozilei)

image_pdfimage_print

 

85 KOMMENTARE

  1. Da hilft nur eins, sobald dich einer von denen anfängt anzumüllen, sofort ein auf die zwölf kloppen.
    Ist doch nur noch zum Kotzen hier.

  2. Gesellschaftlicher Sprengstoff wurde unsachgemäß gehandhabt. Selber Schuld. Frappierende Logik.

  3. Und woher stammt die Glasscherbe? „Jugendliche“ haben am Vortag die Haltestelle kaputt gemacht.

    Tag für Tag diese Nachrichten. Wie sagten früher die 68er: „Macht kapput, was euch kapput macht.“ Könnte man auch mal machen, aber dann wäre der Aufschrei gross

  4. Der Fall ist mit Sicherheit hier falsch da:
    a) das Opfer nicht schwer verletzt wurde
    b) der Täter nicht bewaffnet war
    c) das Opfer flüchten konnte
    d) der Täter nach einer halben Stunde noch angetroffen wurde
    e) der Täter allein war

  5. Wieder einmal typisch PI!

    So einen Einzelfall hervorzuheben und zum Problem stilisieren.

    Wo ist das Problem? Der Scheissdeutsche soll gefälligst bescheiden den Blick senken. Er soll froh sein, dass der „Andere“ (ein Südländer?) gerade kein Messer dabei hatte.

    Hier ist das ECHTE PROBLEM

    600 Verletzte durch Rechtsextreme Gewalt alleine 2007. Ein neuer Rekord!!! Alle von Nazis verübt, vor allem im Osten und das Schlimmste überhaupt. Die Zahl der Psychologen, die sich den Opfern rechtsextremer Gewalt widmen soll wurde VERRINGERT!!! Nazis vernichten Arbeitsplätze!

    Sie brauchen professionelle therapeutische Hilfe. sagte Heye, jawoll! Aufstockung der Mittel für den Kampf gegen Rechts. Aber zack zack! Fatima, übernehmen Sie.

    Falls irgendwo eine Lichterkette geplant ist, ich bin dabei, habe noch zwei Kerzen übrig von der letzten Lichterkette gegen Polizeimord an unschuldigem türkishem Rauschgiftopfer. Bitte mit Ort und Termin melden. Danke!

  6. Wo ist die Statistik, die die Abschiebequote publiziert? Verfolgt irgendjemand die reale Verfahrensweise? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Gewalttäter aus unserem Lande rausgeschmissen wird?

  7. „Der Tatverdächtige wurde verhaftet und dann wieder freigelassen“.

    Na toll, so funktioniert die Justiz in diesem Land.
    Es war ein Mordversuch, und der Täter gehört SOFORT weggesperrt.

    Der lacht sich doch jetzt kaputt bei solch mildem Staat…

    Zum Heulen, aber vor Wut 🙁

  8. Aus dem Polizeibericht Hannover:
    “ Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung wurde der Tatverdächtige angetroffen und vorläufig festgenommen. Er ist bereits wegen Eigentums- und Gewaltdelikte polizeilich in Erscheinung getreten. Zu den Vorwürfen äußerte sich der Beschuldigte bislang nicht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wurde er wieder entlassen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt./zz“
    Das Übliche: Wieder freigelassen, spätestens beim Prozess wird die Identität geklärt werden, also abwarten……

  9. Traurig, traurig, traurig …

    Wir brauchen dringend ein Ausbürgerungsgesetz, damit wir alle diese Kulturbereicherer außer Landes bekommen. Aber ein Riesenlager würde es vielleicht auch tun.

  10. Abschieben.

    Weil jemand was von Abschiebequote gesagt hat.

    Ich hab mal was gelesen, demnach wurden im Jahr 2006 ganze 3 Leute abgeschoben, ich weiß aber nicht, ob das wirklich stimmt, die „Wahnsinnszahl“.

    Wundern würde es mich aber nicht… in diesem Land… ist nichts unmöglich….

  11. Bei der morgendlichen Zeitungsleküre http://www.westfalenblatt.de wurden wieder Einzelfälle bekannt:

    – Bielefeld, Ein 14-jähriges Mädchen wurde am Freitagabend in ein Gebüsch gezerrt und vergewaltigt. Nach dem Täter wird gefahndet. Nach Aussage des Mädchens sei er türkischer Abstammung.

    – Herford, Raubüberfall auf einen 44-jährigen. Die zwei Täter (”südländisch aussehende Heranwaschende” WB) schlugen und traten auf das Opfer ein. Sie flüchteten mit Geld und Handy.

    – Herford, In der Regionalbahn hat eine Gruppe Jugendlicher vier Fahrgäste angegriffen. Die acht Jugendlichen hatten erheblichen Lärm verursacht. Als die Fahrgäste eine Zwischentür schlossen, wurden sie mit Faustschlägen traktiert. Zwei Opfer erlitten Gesichtsverletzungen. Ein Polizist wurde auf dem Bahnhof auch angegriffen.

    Bei diesem Fall fehlt jeder Hinweis auf den ehtnischen Hintergrund der Täter.
    Warum? Weil die Opfer während der Zugfahrt die Polizei informierten und so konnten die Täter am Bahnhof verhaftet werden. Eine Fahndungsbeschreibung “Südländer” ist ja nicht mehr notwendig.

    Ach, fast hätte ich das vergessen.

    Die andere ostwestfälische Zeitung Neue Westfälische, http://www.nw-news.de bericht unter der Überschrift: „Prügeleien am Wochenende“

    In der Nacht zum Sonntag randalierten vier Brüder aus Kasachstan in einem MC-Schnellrestaurant in Herford. Die angetrunkenen Schläger verletzten zwei Gäste am Kopf und Gesicht.

    Mittlerweile ein ganz normales Wochende in der westfälischen Provinz.

  12. Das gibt mindestens 6 Wochen Malle ohne Bewährung, alternativ 4 Wochen Segeltörn in der Ägäis.
    Strafe muss sein!

  13. #8 Prosemit (10. Mrz 2008 18:11)

    600 Verletzte durch rechtsextreme Gewalt in 2007 ?

    Dafür brauchen die Kulturbereicherer bestimmt nur 3 Monate alleine in Berlin.

  14. Meines Wissens nach liegt die Zahl durch Linksextreme irgendwo bei 1300. Obwohl müsste eigentlich durch die G8 Krawalle um das 10 Fache höher sein.

  15. „Falsch angeschaut“ :

    Während eines Urlaubs in Portugal (südliches Alentejo) vor drei Jahren haben mich mal zwei Hunde (zwei ziemlich große Doggen) „falsch“ angeschaut, liefen grimmig bellend auf mich zu und gaben mir irgendwie zu verstehen, daß sie mich im nächsten Moment beißen würden.

    Ich kann allerdings nicht ausschließen, daß auch ich diese beiden Doggen „falsch“ angeschaut hatte 🙁

    Jedenfalls:
    Denen habe ich einfach einen kräftigen Fußtritt gegen die Nase / Schnauze verpasst.

    Daraufhin sind sie jaulend abgezogen 😀

    Der große Zeh meines linken Fußes hat allerdings mehrere Tage nach diesem unerfreulichen Ereignis ziemlich geschmerzt.

    Echnaton

  16. #19 eymannwoistmeinacc

    Wir bauchen mehr Deeskaltions

    Bist Du sicher ?

    Ich meine, wir brauchen mehr Courage, Mut, Selbstverteidigung und gegenseitige Hilfe bei solchen Attacken !

    Habe ich in der Münchner U-Bahn mehrfach praktiziert – und es hat bei mir (!!) immer bestens geklappt !

    Echnaton

  17. Die Welle der Gewalt schwappt jetzt ganz langsam über das gesamte Bundesgebiet, Vergewaltigung junger deutscher Mädchen, 12-14 Jahre alt,unschuldig von perversen jungen Anhänger des Islam brutalst vergewaltigt, tägliche Mordversuche an deutschen in der Öffentlichkeit, SA-Terror der islamistische PARA-Djhad Kämpfer — und was machen unsere Politiker ??? — Zusehen,Beschwichtigen,auf den Boden schauen, dem treibenden Morden in den Strassen tatenlos zusehen und die Augen verschliessen … die deutsche Seele kocht, wir werden beschimpft, getreten, beleidigt ins Gesicht gespuckt, wie die letzten Schmeissfliegen behandelt uns diese Regierung und die islamistischen Agressoren, wir die Bürger, die dieses Land zu dem gebracht haben nach WK2 mit Arbeit und Fleiss, werden von einer brutalen Horden, die mordend duch das Land zieht, mit Dreck und Schmutz beworfen, erstochen, geschlagen — dieser Staat schützt und NICHT MEHR !!, die Polizei ist machtlos (siehe Postings einiger Polizisten hier im Forum) —-

    diese Regierung ist es nicht mehr Wert ihre Arbeit in Berlin fortzusetzen,

    Ich rufe auf zum

    1) Boykott aller islamistischen Einrichtungen, Restaurants, Produkte usw….
    2) Tankt so wenig wie möglich (ok schwierig)
    3) Bestellt die GEZ ab, die ARD sendet absolut beschönigende Sendungen des Islam in zB „Die Sendung mit der Maus“
    4) Verschenkt nichts an Geld bei der Steuererklärung
    5) Meidet öffentlichen Nahverkehr
    6) Spenden an Pax Europe und anderen Einrichtungen, die für die dt. Bürger sich noch einsetzen
    7) Wenn die Kirche weiterhin so pro-islamisch ist, austreten und die gesparten Steuern gemäss Punkt 6 spenden.
    8) Appell an alle noch rechtsschaffenden Richter, geht endlich an die Öffentlichkeit und klärt die Misstände auf in der Justiz!!

    Wir sind der Staat, wir haben diese Land aufgebaut, fangen wir endlich an aktiv uns zu verteidigen !!

  18. Wie sagten früher die 68er: “Macht kapput, was euch kapput macht.” Also,das ist doch eine Alternative,oder soll das vielleicht sogar ein Tip oder ein Wink sein?

  19. #18 Echn Aton -2-

    Zum Verständnis :

    bin Linkshänder und Linksfüßer.

    Deshalb hat mir der große Zeh meines linken Fußes mehrere Tage wehgetan.

    Echnaton

  20. #3 ilex (10. Mrz 2008 18:05)
    Ist ja gut. Also „südosteuropäischer Heranwachsender vermutlich islamischen Glaubens“ mit beschränkter Sozialisierungsreife

  21. Aus der zugehörigen Pressemeldung : „Er ist bereits wegen Eigentums- und Gewaltdelikten polizeilich in Erscheinung getreten“.
    Ich kanns echt nicht mehr lesen…

  22. #22 Echn Aton

    Gewiss.
    Denke dir einfach einen /humor- oder /ironie-„Tag“ zu meinem Beitrag.

  23. @#18 Echn Aton

    Volles ACK.

    Nur Härte hilft beim Musel Angriff.

    Mein Lesetip: Polizei aktuell. Füllgrebe: Psychologie der Eigensicherung.

    Credo: Fehlverhalten muss immer eine sofortige Reaktion zeigen, die eine Stufe höher liegen sollte als die Aktion. Verbal wie Körperlich.

  24. Das was wir ebend täglich erleben ist erst der Anfang.
    Es wir dank einiger Politiker noch schlimmer werden mit unseren Kulturbereicherern.

  25. Die deutsche Polizei muß höllisch aufpassen, daß sie ihren guten Ruf nicht bei der deutschen Bevölkerung aufs Spiel setzt, wenn sie dauernd politisch korrekt handelt. Neutralität ist eminent wichtig für ihre Glaubwürdigkeit.

    Oder haben wir schon wieder eine politische Polizei? Eine Gestapo wäre sicher im Interesse einiger deutscher Parteien. Die Polizei sollte sich davon aber klar distanzieren.

  26. Ich bin überzeugt das wir in naher Zukunft Gesetze gegen „gucken“ in jeder Form haben werden. Selbstverständlich mit Strafen die mit voller Härte diesen Tatbestand ahnden werden.
    Ein kurzes eventuell Versehentliches gucken bei sofortiger Entschuldigung kann bei Erstverstoss noch mit Bewährung belegt werden.
    Für „dumm angucken“ ist eine Einweisung in eine Psychatrische Klinik vorgesehen und bei freiwilliger Teilnahme an Verhaltensseminaren eine Entlassung nach frühestens 3 Jahren vorgesehen.
    Unverbesserliche Absichtlich Angucker gehören aus unserer neuen Gesellschaft verbannt werden geblendet und kommen in Sicherheitsverwahrung.
    Ausserdem wird es nötig eine „Ehy was guckst du Steuer“ einzuführen um die Guckopfer zu entschädigen. Das verlangt einfach der Anstand.

  27. #30 DerTempler

    „Fehlverhalten muss immer eine sofortige Reaktion zeigen, die eine Stufe höher liegen sollte als die Aktion. Verbal wie Körperlich.“

    D’Accord

    Nur so geht’s !
    Imm er eins auf die Mütze, am besten verbal !
    Nur wenn das nicht hilft, dann auch körperlich.

    Siehe auch:
    Glossar Islam oben rechts oder aktuell bei :

    qs72@gmx.net

    Echnaton

  28. MAN VERLIERT IMMER MEHR DEN RESPEKT VOR UNSERER

    STAATLICHEN AUTORITÄT.

    ES IST ABERB GUT ZU WISSEN, DASS MAN IN NOTWEHR EBENFALLS KEINE GNADE ZEIGEN MUSS

    WAS SOLL EINEM DEN VON STAATLICHER SEITE PASSIEREN , WENN DIE GANZEN KULTURBEREICHERER ALLE FREI RUMLAUFEN, OBWOHL SIE IN DEN KNAST GEHÖRTEN UND DANACH AUSGEWIESEN

  29. #8 Prosemit Wg. Heyes nebelkerze, da können BERLINER mohammedaner nur müde grinsen. Wohlgemerkt, wir reden nur von Berlin:

    “ Deutliche Zunahme der Jugendgruppengewalt
    Die Polizei registriert im ersten Halbjahr 2006 bereits 4053 Fälle. Die Täter greifen immer öfter zum Messer. … „

    http://www.welt.de/print-welt/article152866/Deutliche_Zunahme_der_Jugendgruppengewalt.html
    __

    FOCUS-Leserkommentare zu Heyes durchsichtiger Propaganda:

    Wieviel Prozent sind das, Herr Heye ..
    .. 600 von ca. 82.000.000, das ist wirklich besorgniserregend, aber nur ihre Mathematik-Kenntnisse.

    Würde gerne mal wissen,
    was die Regierung zu den Ereignissen in Leipzig (randalierende Ausländer-Banden) meint.

    Wieso nur eine Seite
    Immerzu wird nahezu paranoid vor Rechtsextremismus und dessen Folgen gewarnt, während das Linke Pendant bereits in Form der Linkspartei in immer mehr Parlamente einzieht. Nach Rechts muss nicht zuletzt aus historischen Gründen geschaut werden, keine Frage, aber der „Linksblick“ sollte ebenfalls nicht vernachlässigt werden, beide Extreme sind gefährlich.

    Dümmliche Plattitüden
    Auf das „Vernichten von Arbeitsplätzen“ existiert wohl ein Monopol unserer „Volksvertreter“. Erst wenn Andere in diesem Feld wildern, wird gegen sie vorgegangen.

    Nichts Neues Herr Heye,
    die Dinge sind übel und bekannt, aber lassen Sie die Kirche im Dorf. Der LInksextremismus ist evtl. geräuschloser als die braunen Dumpfbacken, aber letztlich viel gefährlicher für das Land, weil er als scheinbar demokrat. und noch immer progressiv verklärt daher kommt, aber das Land auf den Kopf stellen will. Die Linken aller Coleur haben tausend Mal mehr Arbeitsplätze in Deutschland vernichtet, als es ein paar braune Spinner je schaffen werden. Verhältnismäßigkeit wäre angebracht.

    Das ist zu begrüßen
    Gewalt sollte in unserer Gesellschaft nicht toleriert werden. Rechte Schläger müssen bekämpft werden. Das Gleiche gilt jedoch auch für Linke Gewalt, Gewalt von Ausländern, Jugendgewalt usw. Auch und gerade hier wird noch viel zu oft weggesehen, verharmlost, geschwiegen und beschwichtigt.

    Ausländer-Lobbyist
    Ob die Zahl von 130 Todesopfern realistisch ist, kann ich nur schwer einschätzen. Nach meiner subjektiven Erfahrung ist die Bedrohung von Deutschen durch Ausländer ungleich höher als umgekehrt. Äußerungen, wie jetzt von Herrn Regierungssprecher a.D. Heye gemacht, dienen doch nur dazu durch politischen Druck den Fortbestand zweifelhafter Gutmenschen-Projekte zu gewährleisten.

    Gewalt ist nie in Ordnung
    Egal aus welcher Richtung. Ich glaube aber, das wird noch mehr werden. Wenn man sich umsieht, wieviel Gewalt auch von Ausländern ausgeht, daß sie die Polizei und Justiz nicht respektieren, aber nicht entschieden hart genug gegen diese Leute vorgegangen wird, dann ist der Zulauf für die Rechten nicht wirklich ein Wunder.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/rechtsextremismus_aid_264638.html

  30. trotzdem kanns ein zb. deutscher gewesen sein, oder engländer, russe, pole, österreicher. (wobei mir auch klar ist das solche taten von deutschen normalerweise nicht so begangen werden) aber man weiß ja hier in dem fall nicht so viel oder? scheiß-msm, scheiß-6er. also andererseits waren in der vergangenheit ja oft „südländer“ die täter, wenn in den berichten keine nationalität angegeben war. da sieht mans, die drecks-msm schüren mit ihrer lügen-vorgehensweise das misstrauen. sollten einfach die nationalität dazu schreiben, dann weiß der bürger in deutschland bescheid. ps: gegen türken o.ä. würde in diesem fall sprechen das der täter alleine abgegangen ist, türken überfallen ihre opfer normalerweise im rudel.

  31. #39 bluecaps (10. Mrz 2008 19:32)

    trotzdem kanns ein zb. deutscher gewesen sein

    klar. das war sogar bestimmt ein deutscher, aber meiner meinung nach ein deutscher mit anderer abstammung, meinetwegen kuffnukistan.

  32. Keine National-SOZIALISTEN in Sicht:

    „In der Nacht zum Freitag gerieten zwei Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde von einem 22-jährigen Mann auch ein Messer eingesetzt. … „

    http://www.tvtouring.de/default.aspx?ID=3418&showNews=196098
    __

    POL-BI: Versuchter Raub – An der Bushaltestelle mit 15 cm langen Messer bedroht …
    „Entweder Du gibst das Geld oder wir stechen Dich ab”!
    … es soll sich dabei um jugendliche russische Aussiedler handeln.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12522/1151325/polizei_bielefeld
    _

    POL-W: W-Straßenräuber drohten mit Messer

    … wurden auf der Espenstraße zwei 16-Jährige von drei Unbekannten nach Zigaretten befragt. Danach zog einer aus dem fremden Trio ein Messer und verlangte die sofortige Herausgabe der Handys der beiden jungen Leute. Als die dann jedoch lauthals nach polizeilicher Hilfe riefen, schlugen die Straßenräuber auf die 16-Jähjrigen ein und ergriffen danach die Flucht. Die Täter sollen ca. 17 Jahre alt und dunkelhaarig gewesen sein.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/1150815/polizei_wuppertal
    __

    Brutale Messerattacken:

    “ … Höhepunkt von Streitigkeiten zwischen zum Teil als Intensivtäter eingestuften Mitgliedern zweier Jugendgruppen … “

    http://www.ksta.de/html/artikel/1205103868625.shtml

  33. Ahnadiyya Moscheen in Deutschland gerade in HR Fernsehen…Werbung pur.

    Grüße
    Shatterhand

  34. #8 Prosemit:
    Ich hoffe doch das das vollkommene Ironie war!

    Was die sich erlauben ist schon scheiße…
    Solch eine Scherbe kann durchaus mit schweren Krankheiten infiziert sein!
    Dazu war er knapp an der Schlagader vorbei, wenn die normalweise nicht so dumm sein würd ich das als Mordversuch einordnen…
    Immer mehr Mist hier!

  35. Warum guckt er den muselmanischen Herenmenschen auch an ? Das hätte er doch wissen müssen. Das Opfer hat wohl vergessen die Sendung mit der Maus zu schauen oder irgend eine andere Islamkundesendung.

  36. #47 Philipp (10. Mrz 2008 19:56)

    Strassenraub ist in Deutschland kein Verbrechen mehr. Das darf der Mohammedaner.

    Also bitte, geben wir den mohammedanischen Jugendlichen doch alles, was wir bei einem Überfall bei uns tragen, dann bekommen wir keine Prügel in das Gesicht.

    Frau Merkel, nicht wahr, das ist ganz in Ihrem Sinn, oder?

  37. @ #9 Prosemit:

    Du sprichst mir aus der Seele !!! Heute auf NDR2, war gerade auf dem Weg nach Hause von der Arbeit: „Die Rechtsradikalen Gewalttaten haben wieder zugenommen“. NO COMMENT ! Ich habe einfach das Radio aus gemacht. Das geht ja gar nicht mehr, was in diesem Land los ist. Wenn der letzte Deutsche erstochen wird, sagt er bestimmt noch: „Aber wenigstens haben wir es versucht…“ Wann und wo startet endlich mal die große PI Demonstration ? Kenne 2 Dutzend Leute, die sofort dabei wären.

  38. In dem Lokalteil unserer Zeitung (München) sind heute 5 Beiträge zu Gewalttaten. 1x Italiener, 1x Iraker, 1x arabisch sprechende Täter, 1x Tunesier und 1x Täter mit schwarzen Haaren.

    Und so sieht es eigentlich jeden Tag aus. Und die Wähler belohnen den Ober-Deppen Ude mit 67% und strafen Koch ab.

    Dieses Land ist verloren.

  39. Er hat ihn mit seinem Bekannten verwechselt! Und das sagt er ihm ins Gesicht! Na, bei so einer Provokation würde wirklich jeder ausrasten!

  40. @True7
    Spenden an Pax Europa? Wofür? Für die Zerstörung einer größeren Demonstrationsmöglichkeit?
    Ich verteidige mich und meine Familie z.Zt. nur noch selber und hoffe auf den Volksaufstand – wie auch immer.

  41. Mir passiert so eine Verwechslung nicht. Ich habe keine türkischen Bekannten…
    Drum gucke ich nicht, und wenn ich gucken MUSS, dann durch die Augen meines Freundes. Glock, Gaston Glock, 19.
    Und dann fällt mir wieder meine Lateinstunde ein: „Polyphem, oculus media in fronte…“

    Ich werde kein Opfer sein…

  42. Ich verstehe es einfach nicht:

    Einerseits wird der Mehrheitsgesellschaft vorgeworfen, bei der Integration zu wenig getan zu haben, und dann will man „Kontakte“ knüpfen und einen Beitrag zur Integration leisten mit Blickkontakt, und dann ist das auch wieder nicht richtig? Ich versteh die Welt – und Deutschland erst recht – nicht mehr.

    Und mit 19 Jahren bereits polizeibekannt? Wegen Eigentums- und Gewaltdelikten? Bestimmt ein kleiner süßer Intensivtäter.

    Eltern haften für ihre Kinder. Die gesamte Sippe ausweisen – isch habe fertig.

  43. #52 Reconquista

    Alles richtig. Alles wahr.

    Aber Roland Koch ist (ja leider, PI) keine Alternative, denn
    a) hat er’s nur fuer den Wahlkampf aufs Tablett gebracht (sonst waeres ihm sch#$&#$eigal) und
    b) hat er und seine Freunde nicht unerheblich dazu beigetragen, dass der Respekt vor Recht und Gesetz in diesem Land dramatisch sinkt (Spenden)

    …. dann lieber Beckstein oder Schoenbohm. Die haben (bisher?) kein Dreck am Stecken.

  44. #52 Reconquista

    …und um erst richtig pessimistisch zu werden, einfach jeden abend „brisant“ (ARD) schauen oder „Aktenzeichen XY“, die einzigartige Multikulti-Sendung!

  45. @ALL:

    Wer ist dabei, wenn wir gegen die schleichende Ausbeutung demonstrieren ? Würde gerne einen Termin vorschlagen. Komme aus Osnabrück in Niedersachsen. Ich (und seeehr viele meiner Bekannten) würde(n) aber auch einen längeren Weg in Kauf nehmen, um hier mal ein Exampel zu statuieren.

  46. …Ich bin überzeugt das wir in naher Zukunft Gesetze gegen “gucken” in jeder Form haben werden. Selbstverständlich mit Strafen die mit voller Härte diesen Tatbestand ahnden werden.
    Ein kurzes eventuell Versehentliches gucken bei sofortiger Entschuldigung kann bei Erstverstoss noch mit Bewährung belegt werden.
    Für “dumm angucken” ist eine Einweisung in eine Psychatrische Klinik vorgesehen und bei freiwilliger Teilnahme an Verhaltensseminaren eine Entlassung nach frühestens 3 Jahren vorgesehen.
    Unverbesserliche Absichtlich Angucker gehören aus unserer neuen Gesellschaft verbannt werden geblendet und kommen in Sicherheitsverwahrung.
    Ausserdem wird es nötig eine “Ehy was guckst du Steuer” einzuführen um die Guckopfer zu entschädigen. Das verlangt einfach der Anstand….

    Hier der Unterschied zwischen Schwätzern und freien Menschen, die Verantwortung für sich selbst übernehmen:

    Women and Weaponry
    http://edition.cnn.com/video/#/video/us/2008/03/09/frey.pa.women.guns.wtae

  47. Warum werden dauernd solche Scheiß Parteien gewählt die dieses Gesoxe überhaupt ins Land lassen.

  48. #56 Prinz Eugen

    …und wenn ich gucken MUSS, dann durch die Augen meines Freundes. Glock, Gaston Glock, 19.

    Du meinst “ Frontsight, touch, press, press, press, press, press,….“ 😉

  49. Alle die sich schlecht benehmen raus.
    Alle Hassprediger raus.
    Schwimmunterricht für Mädchen ist Pflicht
    (aber ohne Tschador)
    Klassenfahrten bezahlt das Sozialamt sollte das Geld fehlen.
    Keine Sonderrechte.
    Dann haben wir ganz schnell Ruhe im Land

    Einreise für Muslime aus nicht EU Staaten nur noch über Kontingente und wenn es uns Vorteile bringt.

  50. @#61 bavarian
    Danke für den Link! Ja im Amiland ist das normal. Da werden Frauen nicht so leicht Opfer, weil dort dürfen sie sich noch wehren.
    Hier müssen sie für die höhere Ehre der „Mittelmeerunion“ Freiwild sein (oder welchen Grund hat die Volksentwaffnung denn?).

  51. Bürgerkrieg90/Grüne über PI:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/renate_kuenast-650-5670–f102214.html#frage102214

    Sehr geehrter Herr ,

    Vor dem Internet-Weblog „Politically Incorrect“ kann aus meiner Sicht nur gewarnt werden. Dieser Blog behauptet, proisraelisch und proamerikanisch zu sein und lehnt doch mit jedem neuen Beitrag genau die Werte ab, für die diese pluralistischen Demokratien stehen. Behauptet wird, angeblich unterdrückte Nachrichten über die Islamisierung Europas zu verbreiten, in Wahrheit wird Hass gegen alle Moslems geschürt. Dem Islam und allen Moslems wird unterstellt, nichts als Hass und Intoleranz zu verkörpern. Dabei ist es dieser Blog, der nur aus Hass und Rassismus besteht und das perverserweise als Kampf gegen Intoleranz ausgibt. Der Blog versucht nichts anderes, als den Islam und die Muslime im wahrsten Sinne des Wortes zu verteufeln.

    Zu Ihrer Frage nach den strafrechtlichen Möglichkeiten: Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH) ist eine Strafbarkeit wegen Volksverhetzung (§ 130 StGB) über das Internet nicht ausgeschlossen, wenn der Server im Ausland steht (BGH, Urteil v. 12.12.2000, 1 StR 184/00). Strafanzeigen müssen daher nicht schon zwangsläufig hieran scheitern. Allerdings lässt das Grundgesetz auch zugespitzte und scharfe Kritik an den Religionen – hier dem Islam – zu. Im Einzelfall kann es deshalb strittig sein, ob die Grenze zur Volksverhetzung bereits überschritten wurde. Dies zu prüfen, obliegt den Staatsanwaltschaften und letztlich den unabhängigen Gerichten.

    mit freundlichen Grüßen,

    Bettina Jarasch
    Vorstandsreferentin

  52. #64 PrinzEugen

    …oder welchen Grund hat die Volksentwaffnung denn?.

    Eurabia soll ohne nennenswerten Widerstand der autochtonen Bevölkerung realisiert werden. Wer nach 30 Jahren gutmenschlicher Gehirnwäsche immer noch darauf beharrt, sein Leben mit der Waffe in der Hand zu verteidigen, wird jetzt zwangsweise entwaffnet – siehe UK. Und diejenigen, die den Gutmenschköder bereits verdaut haben, klatschen Beifall und schreien nach dem starken Staat, der sie beschützen soll. Sie werden ihren Irrtum bitter bereuen. Kann auch eine Art Positivauslese werden – survival of the fittest.

  53. #67 bavarian (10. Mrz 2008 22:03)

    Wer nach 30 Jahren gutmenschlicher Gehirnwäsche immer noch darauf beharrt, sein Leben mit der Waffe in der Hand zu verteidigen, wird jetzt zwangsweise entwaffnet – siehe UK.

    bei uns ist es nicht anders, sh. das neue waffwnrecht bzgl. messer und deren klingenlänge. gut dass mein jagdnicker zur tracht gehört. darüber hinaus noch was für unsere behörden: warnschüsse sind verschwendung von staatseigentum.

  54. #51 sierra999

    Wann und wo startet endlich mal die große PI Demonstration ? Kenne 2 Dutzend Leute, die sofort dabei wären.

    Da komme ich auch!

    Es gärt inzwischen mächtig bis die bürgerlichen Mitte hinein – auch deutlich „links“ von PI. Ich höre es immer öfter von Leuten, die sich im Leben nicht zu PI verirren würden, dass Ihnen der Islam mittlerweile bis sonstwohin steht und dass es einfach langsam reicht.

    Wir müssen die immer bedrohlicheren Folgen des komplett entgleisten Multikulti-Experimentes nicht ewig aushalten, wir müssen nicht unserer eigenen demographischen Verdrängung durch eine in unser Land drängende fremde Bevölkerung zusehen, wir müssen keine immer weiter eskalierende Gewalt von Einwanderern gegen uns in unserem Land dulden und diese Leute auch noch dafür bezahlen, dass sie uns terrorisieren.

    Und wir müssen nicht munter die gesamte dritte Welt zu uns holen, um zu sehen, wie lange es dauert, bis die gierigen Horden von Menschen mit weniger subtilen Umgangsformen den Laden komlett zerlegen und sich nehmen, was sie durch eigene Leistung und ihre zurückgebliebene Kultur nicht zu schaffen in der Lage wären, aber trotzedem gerne haben wollen.

    Wir haben keinen Vorteil, wenn wir passiv zulassen, wie uns die Butter, die unsere Vorfahren geschaffen haben, komplett vom Brot genommen wird. Unser Wohlstand ist nicht unendlich und vom Himmel gefallen, wie manche linksgrüne Wohlstandkinder glauben, wir sind keine unbeteiligten Zuschauer und Schiedsrichter bei dieser Aufführung, sondern die Absteiger und unsere Zivilisation ist auch nicht unzerstörbar robust.

    Asien zieht wirtschaftlich inzwischen mit Leichtigkeit an uns vorbei, während wir mit hausgemachten, komplett überflüssigen ethnischen Konflikten durch feindselige Einwanderern zu kämpfen haben, unser sozialer Friede, unsere Bildungssysteme und und unsere sozialen Sicherungssysteme langsam unter der Belastung kollabieren. Das kann nicht gutgehen und die Geschichte wird hinterher über uns lachen. Recht hat, was funktioniert, sagen sich die anderen und wenn den Deutschen ihr Land nicht gefällt – wir nehmen es gerne. Würde ich ganz genauso machen an deren Stelle.

    Wenn eine kritische Masse versteht, dass die zugelassene Masseneinwanderung keine Bereicherung oder moralische Pflicht -, sondern eine zugelassene Ausplünderung ist und, dass wir keine Freunde ins Land gelassen haben, sondern Konkurrenten um unser Land und unsere Ressourcen = potentielle Feinde, die uns verdrängen und dominieren wollen, dann kann der Multikulti-Spuk eventuell schnell zu Ende sein, ähnlich wie der Sozialismus in der DDR, als das Volk sich nicht länger verarschen lies. 2008 sollte es für eine Demonstration langsam reichen.

  55. @ Paula + all PI Leser
    Gruss an alle Pi-Leser…
    Bei dem 30-jährigen Familienvater in Berlin, der seine Freundin in schützen wollte und dafür ein Messer in den Kopf gerammt bekam, wird es wohl zu Spätfolgen kommen .

    Es ist kaum fassbar, keine Nachrichten in der Presse!!!! Komme aus Berlin (seid gestern hier registriert)!!!! Wann gehen wir endlich – gern friedlich zur Mahnwache- auf die Strasse, und fordern Gerechtigkeit????? Diese Gutmenschen brauchen endlich- gezeigte Grenzen und die Politik muss sehen, dass wir auch trotz des grossen Verschweigens die Wahrheit sehen!!! Wir müssen etwas tun!
    Gruss René

  56. @PI, wg. #66 Eurabier / Künast-Hetze,

    m.E. erfüllt das Gehetze von dieser Künast Straftatbestände (sicher Verleumdung, ggf. Beleidigung). (Hoffentlich nicht nur) Ich erwarte von Euch, daß Ihr das nicht KLAGLOS hinnehmt! Eine strafbewehrte Unterlassungserklärung ist wohl das mindeste!

  57. @PI, Information:

    Sehr geehrte Frau Pau,

    nachdem Sie sich mehrfach über das Blog PI sehr negativ geäussert hatten, ja sogar wohl wg. angeblicher Islamhetze Anzeige erstattet haben oder wollten, habe ich mich seit einiger Zeit mal bei PI und anderen Blogs umgesehen. Durch die aktuellen Ereignisse animiert, möchte ich Ihnen mal folgende Fragen stellen:

    Wie stehen Sie dazu, dass der Zeichner der dän. Karikaturen mit dem Tode bedroht wird, dies sogar öffentlich im Internet? Oder, dass Menschen, wie Hr. Redeker wg. eines kritischen Artikels über den Islam seit Jahren auf der Flucht ist. Oder Hr. Rushdie, Fr. Hirsi Ali – um nur einige zu nennen.

    Sind Sie denn ernsthaft der Meinung, dass diese Bedrohungen nur von einzelnen Extremisten ausgehen, oder ob wohl nicht der Begründung im Islam generell liegen könnte?

    1. Petra Pau (Die Linke.) zum Thema Integration
    21.02.2008 | Bundestag
    Sehr geehrte xxx,

    Ihre Frage verwundert mich und ich schreibe Ihnen gerne warum. Ich habe zwar eine Meinung zum dem Web-Angebot „Politically Incorrect“. Die habe ich aber nie „geäußert“, wie Sie schreiben. Auch eine Anzeige habe ich weder erwogen, noch getätigt.
    Richtig ist, dass es eine kritische Bemerkung einer Mitarbeiterin aus meinem Büro zu „Politically Incorrect“ gab. Das war am 19. Februar 2008 in einem Telefonat mit einem Mitarbeiter von „Abgeordnetenwatch“. Und nun drängen sich mir Fragen auf. Denn wenn Sie behaupten, ich hätte mich „sehr negativ“ über das Blog PI geäußert, dann haben Sie das entweder aus der Luft gegriffen oder … ?

    Mit bürgerrechtlichen Grüßen

    Petra Pau

    Anmerkung der Redaktion
    (Telefon)-Gespräche mit Abgeordneten, deren Mitarbeiter sowie mit Fragestellern werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt.

    Quelle:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/petra_pau-650-5860–f100216.html#frage100216

  58. Nachtrag: Anführungszeichen vergessen, sorry.

    Die Künast-Hetzerin und „Vorstadtreferentin“ Jarasch hat sich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. 50.000€ ersatzweise Haft sind wohl das Übliche, was ordentliche Gerichte gegen solche HetzerInnen und VerleumderInnen wie diese Jänisch verhängen. Liebes PI-Team, bitte setzt ein Zeichen, um solchen Hetzern das Schandmaul zu stopfen (vgl. Dr. Udo Ulfkotte).
    Wehret den Anfängen! So fing es auch 1933 unter den National-SOZIALISTEN an, als kritische freie Journalisten mundtot gemacht wurden!

    Das sage ich als radikaler Demokrat und Verfassungsfreund aus sozialdemokratischer Familie! Meine Vorfahren haben als friedliche Protestanten und Sozialdemokraten unter diesen (national) Sozialisten und Totalitaristen gelitten! Dieses demokratiefeindliche Gehetze von dieser „Vorstadtreferentin“ ist nicht hinnehmbar!

    » Mut zur Intoleranz! «

    – Prof. Carlo Schmid
    Sozialdemokrat, GG-Gründungsvater
    __

    „Mit dem Kommunismus ist es nicht viel anders als mit dem Bandenmilieu: Zeigst du Härte, gibst nicht nach- werden sie selbst zurückweichen, vor der Härte haben sie Respekt.“

    – Alexander Solschenizyn,
    aus “Zwischen den Mühlsteinen”, 2005, S.209

  59. Hannover Stöcken (Nähe VW-Werk!VWNutzfahrzg.) ist ein stark bereicherter Stadtteil! Was wundert er sich? (Aber ich glaube nicht, dass diese Bereicherer noch viel bei VW arbeiten! Das waren allenfalls deren Väter und Großväter! Mittlerweile kann man ja auch ganz gut ohne Arbeit mit der „Bereicherungs“-Kriminallität leben, zumindest in Hannover!

    In der örtlichen Zeitung, HAZ.de steht nichts!!!

    Stattdessen auf S.18 im Hannoverteil (4.Seite! desselben) eine andere Bereicherungsmeldung (Ja, eine Unterstellung meinerseits, aber lest selbst!):

    Zwei Verletzte bei Verfolgungsjagd
    Polizei setzt 25 Streifenwagen ein- und spürt Flüchtige in Versteck auf Kinderspielplatz auf

    25 Steifenwagen und der Polizeihubschrauber haben in der Nacht zum Montag ein Auto in der Innenstadt verfolgt. Gegen 2.50 Uhr konnte die Beamten den Wagen stoppen und zwei Männer im Alter von 18 und 20 Jahren in der List festnehmen. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz schwer verletzt.
    …. Auf dem Tankstellengelände in der Podbielskistraße stießen die beiden Männer mit einem Funkstreifenwagen zusammen. Der Polizeiwagen prallte gegen die Preistafel und kam dort zum Stehen. Die beiden Beamten im Fahrzeug blieben schwer verletzt zurück, während die beiden Männer ihre Flucht fortsetzten…. Der 20-Jährige gab in der anschließenden Vernehmung zu, am Steuer gesessen zu haben. Polizeit und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen insgesamt neun Straftatbeständen gegen die beiden Männer. So hatten die beiden auch eine geringe Menge Marihuana dabei und standen vermutlich unter Drogeneinfluss. Zudem hatte der Fahrer keine Führerschein. Außerdem waren die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen gestohlen.
    ….“

    Es gibt hier noch keinerlei Hinweise auf einen bereicherten Täterhintergrund, aber der ist in dieser Zeitung auch ausgeschlossen, da SPD-medienbeteiligt.
    Lediglich meine Erfahrung lehrt mich, es könnte sich hier um eine ähnliche Rambo-Mentalität wie in Köln handeln, der Opa Johann zum Opfer fiel. Allerdings ist man in Hannover nicht so betucht mit Hartz IV und kann sich keinen 500er Benz leisten, sondern fährt nen Daihatsu.

    PS: ich bewege mich in Hannover nur noch 24Std. mit Pfefferspray! … wird leider etwas schwierig, das anzuwenden, wenn sie mir in die Karre fahren.. 😉

  60. Entwarnung Leute!

    Täter und Opfer waren beide Türken….hab mich in der Stadt umgehört. Weiter gehts….. 😉

  61. Im Polizeibericht heißt es:

    „Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung wurde der Tatverdächtige angetroffen und vorläufig festgenommen. Er ist bereits wegen Eigentums- und Gewaltdelikte polizeilich in Erscheinung getreten. Zu den Vorwürfen äußerte sich der Beschuldigte bislang nicht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wurde er wieder entlassen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.“

    Ich hebe nochmals hervor:

    „Er ist bereits wegen Eigentums- und Gewaltdelikte polizeilich in Erscheinung getreten.“

    Es müssen endlich gesetzliche Regelungen geschaffen werden, Personen, die wiederholt durch eine Tendenz zur Gewalt auffallen, dauerhaft zu inhaftieren, BEVOR sie jemandem die Halsschlagader durchschneiden. Wenn solche Gesetzesänderungen in Deutschland nicht möglich sein sollten, hielte ich dies für ein hochproblematisches Zeichen der Schwäche des Rechtsstaates.

  62. #82 Harlekin

    Es müssen endlich gesetzliche Regelungen geschaffen werden, Personen, die wiederholt durch eine Tendenz zur Gewalt auffallen, dauerhaft zu inhaftieren, BEVOR sie jemandem die Halsschlagader durchschneiden.

    In den USA würde ein solcher „Schatz“ nach der dritten Straftat automatisch(!) für 25 Jahre bis lebenslänglich aus dem Verkehr gezogen werden ( http://www.threestrikes.org ).

  63. #84 Plondfair
    In den USA würde ein solcher “Schatz” nach der dritten Straftat automatisch(!) für 25 Jahre bis lebenslänglich aus dem Verkehr gezogen werden ( http://www.threestrikes.org ).
    Das ist eine sehr gute Idee, aber im echten Leben zu hart. Ein dynamisches Strafrecht wäre toll. Wer nach einer Straftat im selben Jahr noch einmal Straffällig wird, erhält nun eine Strafe, die um 50% erhöht ist. Nach einem Jahr Straffreiheit nur noch 40%, usw. So kann sich jeder sein Strafmaß selber aussuchen. Wiederholungstäter gehen schnell, auch für Kleinigkeiten lange ins Gefängnis. Es hat sie aber ja auch keiner zu ihren Taten gezwungen.

Comments are closed.