Hassan AlloucheDas ZDF berichtete gestern Abend in seiner Heute Journal-Sendung über Hassan Allouche (Foto), den sogenannten „Friedensrichter“ von Berlin. Oft genug bleibt das “sogenannt” – wie in der Anmoderation von Klaus Kleber – weg und Allouche, der das parallele Schariarecht mitten in Deutschland repräsentiert, wird als „Friedensrichter“ legitimiert.

„Der Stamm ist meine Welt und alles, was draußen ist, ist Feindesland“ (…) „Sie betrachten unsere Gesellschaft als Beutegesellschaft“ (…) „Sie sind nicht unsere Bürger, sie gucken nur, wie sie von uns profitieren können“

sagt der Islamwissenschaftler Ralph Gadban in dem ZDF-Beitrag über kriminelle kurdisch-arabische Großfamilien in Deutschland. Folglich akzeptieren die Angehörigen der Sippen auch nur die eigene „Gerichtsbarkeit“. Und der deutsche Staat spielt stillschweigend mit. Bisher gab keinen Nachweis, dass Schariarichter in Deutschland so aktiv sind, jetzt kann man deren Existenz nicht mehr leugnen.

Hier der Bericht des ZDF-Heute Journals vom 10. März 2008:

Immer mehr Muslime in Deutschland stellen inzwischen das „göttliche Schariarecht“ über das deutsche Grundgesetz. Besonders dort, wo sich Parallelgesellschaften im Umkreis von Moscheen entwickeln, werden Schariarichter oft von diesen vermittelt. Für muslimische Zuwanderer entsteht so ein erheblicher sozialer Druck, sich dem illegalen Rechtssystem zu unterwerfen. Auch an diesem Beispiel zeigt sich: Große und mächtige Moscheegemeinden fördern nicht die Integration, sondern wirken ihr entgegen, bis hin zum Bruch substanzieller rechtsstaatlicher Grundsätze.

Bei Streitfällen oder Rechtsangelegenheiten gehen orthodoxe Muslime zu einem Schariarichter und treffen sich mit ihm in dessen Räumen. Es kann sich um Erbangelegenheiten, eine „Imanehe“, Geschäftsstreitigkeiten oder Probleme der „Ehre“ handeln. Ehrenmorde in den Familien werden nicht selten auch mit einem Schariarichter besprochen und die Entscheidung des Schariarichters dann als Gesetz betrachtet.

Den „Ehren“-Mord nimmt die Familie – wie im Fall Sürücü – selbst in die Hand, damit die „Familienehre“ wiederhergestellt wird. Die Familie der ermordeten Hatun Sürücü wurde damals sogar von ihrem Schariarichter im Prozess begleitet. Er nahm als ein „näherer Bekannter“ der Familie Sürücü Platz im Gerichtssaal, mit wohlwollendem Einverständnis des deutschen Richters.

Ist diese Entwicklung wirklich neu für uns? Nein, der türkische Bischof Bernardini berichtete schon auf der Europa-Synode 1999 in Rom über die Offenheit, mit der sich kurz zuvor der Imam von Izmir an die christlichen Teilnehmer eines „Dialog“treffens wandte:

„Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.“ (Zitiert nach Gernot Facius, DIE WELT vom 06.10.2001 und Hans-Peter Raddatz: „Von Gott zu Allah“, Seite 349, Herbig Verlag, München, 2001).

Dem ist nichts hinzuzufügen…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

145 KOMMENTARE

  1. nach türkischen Arbeitern kamen die türkischen Verbände, Importbräute und Großfamilien, dann die türkischen Sonderermittler und nun die türkischen Sharia-Richter

    Die Invasion ist im vollen Gange. Na dann Prost Amen und willkommen Neues-Butes-Deutschland.

  2. eine Bitte: könnte man auf PI eine Rubrik einrichten, in der auf TV Berichte vor Sendung aufmerksam gemacht wird?

  3. Ich weiß nicht für wen ich mehr Verachtung empfinde. Für diese primitiven gelöschtoder unsere dummen, gutgläubigen Politiker, die diese Zustände zulassen und fördern.

    Der Kampf für die Freiheit hat gerade erst begonnen.

  4. Die Lage wird echt immer krasser hier in good old Germany. Aber eines könnt ihr mir glauben, es wird nicht mehr lange dauern und dann knallt das hier ganz gewaltig! Ich warte nur auf den Volksaufstand! gelöscht

  5. Das heißt somit, dass hier schon staatliche Aufgaben widerstandslos an die islamischen „Einwanderer“ abgegeben wurden. Wenigstens braucht er eine schusssichere Weste, weil auch der „Friedensrichter“ sich in einem nicht so friedlichem Umfeld bewegt.

    „Sie sehen nur, wie sie von uns profitieren können“ – und schachern um Asyl und Geld von uns. Dieser Expertenmeinung kann man nur zustimmen. Es wird Zeit, dass Party-Wowi endlich aufwacht und die Staatsmacht in Bewegung setzt.

  6. Gibt es danach noch irgendeinen Grund, dem Staat Steuern zu zahlen? Außer der Furcht vor Bestrafung?

    Er schützt seine Staatsbürger nicht mehr und ein paralleles Rechtssystem gibt es inzwischen auch.

  7. #2 Kreuz-Ritter
    Hinsichtlich dessen, dass den Moslems laut Koran das Lügen zur Durchsetzung ihrer Ziele ausdrücklich gestattet ist, sollte mittlerweile jedem klar sein, warum unsere Politiker eine dergestalte religiös ORIENT-ierte Ordnung forcieren.
    Sie selber lügen und stehlen bereits seit Jahren unter MISS-brauch des Grundgesetzes, was liegt da also näher als unter GE-brauch der Sharia dieses zu legitimieren?

  8. OT: Mit großem Interesse verfolge ich seit einiger Zeit die Artikel auf PI.
    Die Kommentare hier sind mal amüsant, mal zynisch, meist jedoch genauso intolerant
    (von abschieben bis versenken) wie die Personengruppe um die es geht!
    Liebe Blogger, habt ihr euch schon mal gefragt, warum der Islam zunehmend zu einem Problem wird?
    Nun, ich habe in meinem Leben schon mehrfach erlebt, dass meine Gebete erhört und erfüllt wurden.
    Wenn nun über eine Milliarde Moslems mehrmals täglich zu ihrem (Mond-)Gott beten, so muss das Auswirkungen haben!
    Und wo sind die Gebete dieses anscheinend christlichen Abendlandes?
    Es ist eine Tatsache: GEBETE HABEN MACHT!!!

  9. “Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.” (Zitiert nach Gernot Facius, DIE WELT vom 06.10.2001 und Hans-Peter Raddatz: “Von Gott zu Allah”, Seite 349, Herbig Verlag, München, 2001)

    Solch ähnliche Meinung über die Gesetze der Weimarer Republik hatte auch Dr. Joseph Goebbels

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Der klügere gibt nach!
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  10. Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.” (Zitiert nach Gernot Facius, DIE WELT vom 06.10.2001 und Hans-Peter Raddatz: “Von Gott zu Allah”, Seite 349, Herbig Verlag, München, 2001).

    sag ich doch, unsere gesetze sind der nachtrag zum koran. deutschland ein irrenhaus.

  11. Hervorragender Beitrag ! Insbesondere die Äusserungen von Ralph Ghadban. Erstaunlich dass die ZDF – PC-Polizei das zugelassen hat. Andererseits es war ja nur das „Heutejournal“.

  12. #2 Kreuz-Ritter
    also grundsätzlich muß ich sagen, sind die primitiven immer die, die sich billige Glasperlen für Gold andrehen lassen….wer in diesem Fall bereits seit Jahrzehnten der primitive Eingeborene, und wer der clevere Eroberer ist, steht wohl eindeutig außer Frage.

  13. Wenn ich mir das so ankucke: Bild, jetzt das ZDF, der HR hat seinen Beitrag zurückgezogen… Die Einschläge kommen näher. Gerade rechtzeitig zur nächsten Bundestagswahl. Ich nehme an, der Islam wird DAS Thema der nächsten großen Wahl sein. Intelligente Politiker dürften sich langsam aber sicher in Positur werfen…

  14. Die haben doch recht, wenn die bei uns so blöd sind und das alles zulassen.

    Analphabet zu sein oder gerade mal die Schule bis zur 6 Klasse geschafft zu haben und dann einen 600 E fahren ist doch cool. Besser geht es doch nicht. Außerdem kann man hier auch ohne großartig Repressalien zu befürchten Bordelle führen, mit Rauschgift dealen und nebenbei Sozialhilfe beziehen. Das sollte ich mal als Deutscher machen, dann wäre aber was los und die orientalische Konkurrenz müsste auch noch ausgeschaltet werden.

    Außerdem wird noch ab und zu wie vergangenes Wochenende in Leipzig zu beobachten war, mal ein Unbeteiligter umgelegt. Aber das ist ja nicht schlimm. Es passiert denen sowieso nix hier. Die Polizei sieht nur blöd zu und hat die Hosen voll, anstatt auf den bewaffneten Mob (Albaner, Türken, Iraker) sofort das Feuer zu eröffnen. Die haben doch schon mitbekommen, das die Deutschen saublöde sind und Deutschland ein Selbstbedienungsladen ist.

    Wenn wir bei denen zu Hause uns wie die Parasiten aufführen würden, dann wüssten die schon, wie sie mit uns verfahren würden. Die sollten hier so behandelt werden wie wir oder Ausländer in ihren Heimatländern, dann wäre das Problem schnell gelöst…

    Mehr braucht man dazu nicht sagen!

  15. @5 D.N. Reb

    Gibt es danach noch irgendeinen Grund, dem Staat Steuern zu zahlen? Ausser der Furcht vor Bestrafung?

    In welchem Land lebst du denn? Glaubst du im Ernst diese kriminellen Sippen würden Steuern zahlen?

  16. Ja, habe ich gestern auch gesehen. Habe nur darauf gewartet, es hier bei PI zu lesen.

    Schön auch das Schlusswort des Kommentators aus dem Off: „Nur ein Stück Papier, jedoch für die beiden Jugendlichen bindender als jedes deutsche Gerichtsurteil“

    Die Bankrotterklärung des Rechtsstaats im staatlichen Fernsehen, und keine Sau interessiert es. Sind wir noch zu retten? Man zweifelt.

  17. #4 ilex

    Es wird Zeit, dass Party-Wowi endlich aufwacht und die Staatsmacht in Bewegung setzt.

    Party-Wowi wacht nicht auf! Warum sollte er das auch? Es geht ihm doch gut, die Musels sind seine getreuen Wähler, ebenso bedient er sich aus dem linksextremen Wählerspektrum. Das sichert ihm seine momentane Macht …

    Und was kümmert es ihn, was danach kommt.

  18. Es werden rechtsfreie Räume geschaffen und die Rechtsordnung aufgelöst, wenn man zuläßt, daß Recht und Gesetz nicht für jeden gleichermaßen gelten, unabhängig von Herkunft und Stand, Religionszugehörigkeit etc. pp.

    Der Staat erweist sich mit der Duldung oder Beauftragung von Sharia-Richtern, die nach völlig anderen, unserem Rechtssystem konträren Gesichtspunkten und Gesetzen urteilen, einen Bärendienst.

  19. islam ist ein tabuthema und wird im wahlkampf nicht erörtert. darauf kannst du dich verlassen. die haben durch „koch“ gelernt.
    wobei die unwissenden gutmenschen von der
    sympathieliga aufgeklärt werden. islam=frieden. das prägt!

  20. Erschreckend mitzuerleben wie unser schönes Deutschland vor die Hunde geht. Das haben wir alles unseren charakterlosen Politikern und miesen Parteien zu verdanken. Übrigens, jeder der als Deutscher mit so deutlichen Worten die Wahrheit ausspricht wie der Islamwissenschaftler Ralph Gadban, würde sich wohl vor dem Kadi wiederfinden. Zumindest würde er als Nazi gebrandmarkt. In einem deutschen Industriebetrieb würde man ihn feuern, wegen dem ADG.

    Ps. Gestern kam ein Wirtschaftsbericht aus Chile. Da brummt die Wirtschaft, man sollte es als alternativen Fluchtpunkt für die Zukunft im Auge behalten.

    Infos über Chile;-)
    http://en.wikipedia.org/wiki/Chile#Religion

  21. Nun ist auch klar, warum es bei deutschen Gerichten den Kulturbonus gibt – der Täter wurde ja schon mal nach Sharia-Recht verurteilt. Und zwei Verurteilungen wegen derselben Straftat – das geht ja nun nicht. 🙁

  22. #12 skinner (11. Mrz 2008 12:52)

    Das entbehrt wahrlich nicht einer gewissen Ironie. Ich frage mich jedoch stets nach dem Motiv. Wem nützt es?

    Wer hat etwas von dieser Entwicklung?
    Von wem kann das gewollt sein… usw.

    Ich wiederhole mich gerne. Es ist Zeit sich zu organisieren…

  23. Der hat bestimmt auch wie ich annehme einen deutschen Paß in den Arsch geblasen bekommen und erzählt jetzt stolz herum das er doch deutscher ist.
    Die dürften erst nach 15-20 Jahren eingebürgert werden und dann auch nur wenn ihr polizeiliches Führungszeugnis lupenrein ist.

  24. #19 keingutmensch

    Der “Friedensrichter” (sic!) wohnt seit 30 Jahren in Deutschland und spricht absolut gebrochenes Deutsch. Das ist unglaublich!

    Der ist doch fast noch ein Schiller unter der Herrenrasse. Ich hatte letztens mit einem türkischen Hausmeister zu tun, der seit 35 Jahren hier lebt. Der war gar nicht zu verstehen, null, nada, kein Wort!

  25. Ich bin jetzt seit drei Monaten regelmässig auf dem Blog – und kriege tatsächlich immer mehr Furcht.

    Alles, was ich seither über den Islam bzw. dessen Weltbild gelesen und gehört habe, läuft darauf hinaus, dass der Islam der leuchtende Horizont der Menschheit ist, die alles überragende Zivilisation. Und wenn wir das nicht glauben wollen, so wird Allah uns vernichten (das übernehmen dann seine Jünger, d.h. sie haben ja bereits angefangen).

    Früher hatte ich so meine Zweifel, heute bin ich davon absolut überzeugt: Die unkontrollierte Einwanderung von Muslimen im Verbund mit der ideologischen Blindheit unserer Gutmenschen wird uns tatsächlich “Ströme von Blut” kosten.

    Scheisse, dabei wünsche ich doch meinem Enkel dieselben friedlichen Möglichkeiten und Chancen, die ich auch hatte……

  26. #3 Deutschordensritter
    Es tut mir sehr leid, aber „Deutschland erwache“ ist wirklich ein scheiß-Spruch. Das wird wirklich von jedem direkt mit dem Nationalsozialismus und Rassenhass asoziiert.
    http://ingeb.org/Lieder/deutsche.html
    Ich nehme stark an, daß sie lediglich gemeint haben, die Deutschen mögen doch bitte aus ihrer Gutmenschenstarre aufwachen.

  27. Wenn ich die Anmoderation ansehe, dann denke ich dass das Wort Friedensrichter sehr ironisch war. Überhaupt schien mir der Moderator gelinde gesagt entsetzt dreinzusehen.

    Gut so.

  28. Sie sind nicht unsere Bürger, sie gucken nur, wie sie von uns profitieren können

    Wie bitte? Ich dachte das sind alles unsere „Schätze“, wie sich unser Herr Bundespräsident auszudrücken beliebt.
    Man stelle sich einmal den Aufschrei der Empörung vor, wenn es Roland Koch gewagt hätte, derartiges anzusprechen.
    Diese Leute sind nicht zu integrieren, sie wollen es wohl auch nicht.

  29. #2 Kreuz-Ritter (11. Mrz 2008 12:40)

    Für solches Vokabular empfinde ich auch Verachtung.

  30. Das Problem ist ja auch das wir von Konformisten regiert werden, die nur darauf bedacht sind ihre eignen Pfründe zu konsolidieren.
    Wenn jemand wie der Berliner Finanzsenator Sarazin offen seine Meinung äußert und diese auch noch plausibel erläutert, wird er doch trotzdem gleich von den Medien fertig gemacht. Deshalb ist doch unsere Politiklandschaft so zerstört.
    Und wenn sich dann noch einer zu den kriminellen Ausländern (Türken, Araber) äußert und eine harte Gangart fordert, dann wird er doch erst richtig fertig gemacht. Also brauchen wir uns hier nicht wundern!

  31. lieber zensuriert man meine Kommentare, als daß man Kommentare wie #2 und #3 nicht durchlassen möchte. Ich bin wohl im Irrenhaus!

  32. Eigentlich darf man sich das alles hier gar nicht durchlesen, da wird man nur sauer und bekommt Magengeschwüre. Es passiert sowieso nix außer die drei Gewalten würden endlich mal aktiv werden.

  33. ich verstehe garnicht warum sich über den beitrag aufgeregt wird. das der koran über das grundgesetz gestellt wird ist ja nun wirklich nichts neues.

  34. #27 rete
    Sorry, du hast schon recht aber das Hauptproblem der meisten Deutschen ist halt das sie in ihrem Glauben gefangen sind, der ihnen eintrichtert das Multikuli ganz toll ist bzw. generell möglich ist. Diese Leute müssen einfach aufwachen und weil es der Großteil der Deutschen ist sollte halt GANZ „Deutschland“ erwachen und das unrecht sehen was hier geschieht.

  35. Weiß jemand, ob es eine Kooperation der Polizei mit diesem „Friedensrichter“ gibt, d.h. seine Autorität in irgendeiner Form offiziell anerkannt wird?

  36. zu #26 Makepiece

    Furcht lähmt, das bringt uüberhaupt nichts.

    Zieht die Konsequenzen, erstmal selbst aufrüsten, Kampfsport, Gruppenbildung,
    zusammenhalt, telef.nummern austauschen, um für den FAll der Fälle auch schnell Hilfe zu bekommen.

    Weiterhin diese Podium jeden bekannt machen, ZEttel verteilen , auf Kollegen einreden usw.

    Dann müssen Demos her, mit 1000-den von Leuten …

    Dann müssen endlich die Staatsorgena aufwachen …

    Nur so gehts, blinde Furcht führt nur zum Untergang der abendl. Kultur !

  37. und der Kommentarnickname „Deutsches Opfer“ könnte z.B. auch einer „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ entnommen worden sein.

    Prost!

  38. @ #3 Deutschordensritter

    Tun das nicht alle irgendwie warten das mal was passiert nur wenn alle einfach so warten bis dann mal was passiert kann man lange warten.

  39. @ 2 kreuz-ritter
    @ 3 d´ord ritter

    euch ist schon bewußt, dass ihr mit so dummen aussagen diese ganze seite in verruf bringt? untermensch und deutschland erwache sind vokabeln, die auch der dümmste eierkopf fast ausschliesslich mit der nazizeit in verbindung bringt.
    ist es eure absicht, islamkritik als rechtsradikal darzustellen?
    ihr tut der freien meinungsäußerung keinen gefallen damit – unterlasst es.

  40. @ 37: Deine Frage ist berechtigt. Im deutschen Recht sind „Friedensrichter“ = Mediatoren vorgesehen, schon, um die Justiz vor zivilem Allerweltskram zu bewahren. Die Entscheidung des Mediators muss von beiden Konfliktparteien angenommen werden, um Gültigkeit zu erlangen. Der „offizielle“ Rechtsweg bleibt offen. In Stafsachen hat der Mediator keinerlei Befugnisse. So weit hierzu.
    Im Artikel wird behauptet, dass „Schariarichter“ (was der Verfasser auch immer darunter verstehen will) hier in Deutschland sog. Ehrenmorde abgesegnet, ja sogar befohlen haben will. Für diese Behauptung müssen Beweise her, und zwar umgehend. Sonst ist dieser Artikel mal wieder nichts weiteres als üble Stimmungsmache.
    Übrigens: wenn sich ein türkisches Ehepaar (die Ehe in der Türkei geschlossen) in Deutschland scheiden lassen will, Preisfrage: welches Scheidungsrecht wird angewandt? Und das seit Bestehen des BGB?

  41. #26 Makepiece (11. Mrz 2008 13:07)
    Alles, was ich seither über den Islam bzw. dessen Weltbild gelesen und gehört habe, läuft darauf hinaus, dass der Islam der leuchtende Horizont der Menschheit ist, die alles überragende Zivilisation. Und wenn wir das nicht glauben wollen, so wird Allah uns vernichten (das übernehmen dann seine Jünger, d.h. sie haben ja bereits angefangen).

    Schön ausgedrückt.

    Es kann uns allerdings ganz unabhängig von Zu- oder Abneigung zu dem Gedankengut der neuen Zivilisation passieren, daß Allah uns vernichtet, denn Allah fordert immer Blutopfer im Kampf um den wahren Glauben. Es gab folgerichtig auch noch nie eine unblutige Verbreitung des islamischen Glaubens und eine Inbesitznahme durch Moslems.

    Daß Allah vernichtet, steht außerfrage. Der Koran läßt Zweiflern verlauten, „Nicht du hast ihn getötet, Allah tat das.“

  42. Wenn die Fundamentalradikalen diesem Land ihren Stempel aufdrücken, ist unsere Demokratie in höchster Gefahr! Wir sollten uns gegen diese
    Art von Kolonisation vehement zur Wehr setzen.

  43. Die meisten Deutschen wurden doch jahrelang mit dem Multikultigesabbel indoktriniert. Hinzukommt das die meisten Oberpfeifen sind und sich gleich in die Hose machen, wenn irgendein vom baumgeschüttelter Orientale ihren Weg kreuzt. Oder sie sind aufgewacht, weil sie selber oder ein Bekannter was von einem Ahmet auf die Schnauze bekommen haben.
    Die gucken doch alle arschverkniffen, wenn man mal die Wahrheit sagt. Da wird man gleich in die Rechteecke gestellt.
    Ich kenne das aus meinem Sportverein.
    Da kamen auch 6 völlig verblödete Araber zum Training. Alle hat es gestört, aber keiner außer mir hat die Affen angemacht. Der eine hat sogar was er vorher noch nie gemacht hatte, seine Tasche mit in die Halle genommen.

  44. #39 BlackBox

    Du hast vollkommen recht aber als Minderheit (Klar denkender Deutscher) im eigenen Land kann es ganz schön gefährlich sein. Man muss gut Organisiert sein und genaue Ziele haben. Aber in meinem Land sehe ich nur Menschen die sich selbst und ihr Land hassen, diese Leute warten nur darauf sich den „importierten“ Menschen zu unterwerfen und für seinen fortbestand zu kämpfen anstatt für den des eigenen Volkes! Das ist Irrsinn. Die Leute müssen erstmal aus ihrem unheilvollen Schlaf erwachen und wir müssen ihnen dabei helfen. Nur können wir offen noch garnicht Agieren weil wir noch viel zu schwach sind.

  45. Na, selbst wenn das Steckbrief-Photo da oben noch geschönt ist – wovon ich ausgehe – gehört der gute Hassan schon prophylaktisch in Schubhaft genommen und abgeschoben.
    Bei uns sagt man in solchen Fällen: „DER g’hert auf’s Hischaun eig’sperrt!“

  46. # 38 True7

    Irrtum, True7, Angst lähmt, Furcht macht achtsam. Diese Furcht, die ich meine, hat micht geweckt, ist Antrieb, etwas dagegen zu unternehmen, Freunde um mich zu sammeln und mich zu wehren.

    Kampfsport mache ich seit Jahren, aufgerüstet bin ich auch. Kampfsport und innere Einstellung vermögen bis zu einem gewissen Grad Feinde abzuhalten, Kämpfe zu vermeiden.

    Ich wohne in der Provinz. Hier bei uns sind fast alle bewaffnet und sind/waren aktive Militärs. Wir haben nur geringe Probleme mit Migranten. Wenn ich mir das Waffenrecht von Deutschland anschaue, kann ich mir nicht vorstellen, wie das dort mit dem Aufrüsten gelingen soll.

    Demos bringen m.E. nichts ausser Keilerei. Wenn wir wirklich was bewegen wollen, müssen wir in die Politik, noch besser: Werden wir Beamte, machen wir’s wie die 68er, marschieren wir durch die Institutionen!

  47. ==============================================
    „Viele Muslime in Deutschland stellen
    i n z w i s c h e n das “göttliche Schariarecht” als Glaubensgrundsatz über das deutsche Grundgesetz.“
    ==============================================

    Der war gut, den muss ich mir merken.

    „I n z w i s c h e n“
    wird das Kind zum Glück beim Namen genannt.

  48. @Ritters: eure Nazi-Terminologie könnt ihr euch in den Arsch schieben. Ihr verunglimpft nur diese Site hier.

  49. #35 Deutschordensritter
    Das stimmt, Deutschland liegt leider in einem Tiefschlaf, was die Ausbreitung des Islam hierzulande betrifft. Eher noch ein künstliches Koma, und die Medien sorgen dafür, daß es so bleibt.

  50. Im Kampf gegen uns bedrohende fremde Kulturen hilft nur eins:

    Aufklärung und eine Gegenöffentlichkeit.

    Wie würde es wohl in Deutschland aussehen, wenn Multikulti, die größte Gefahr für unser Land seit dem Zerfall der UdSSR, die gleiche Konnotation wie „Rassist“ oder „Nazi“ hätte?

    Der Kampf gegen den Islam wird derjenige gewinnen, der in der Mehrheitsbevölkerung die Richtung der Debatte bestimmt und Begrifflichkeiten inhaltlich besetzt.

    Mit den linken Systemzerstörern ist es wie in den 20er/30er Jahren mit den Nazis.

    Habt ihr euch mal überlegt, daß Hitler niemals an die Macht gekommen wäre, wenn er in seinen Wahlreden vor 1933 nicht die Sehnsüchte und Hoffnungen der Bevölkerung aufgegriffen hätte?

    Und heute dient das, was in manchen Blogs als Neusprech oder Dhimmiedeutsch bezeichnet wird, genau den gleichen Zwecken: Machterwerb und Machterhalt.

    Ich finde den Ausdruck Nebeldeutsch sehr gut.

    Wer von uns ist nicht für Liebe, Toleranz, Achtung, Respekt, gegenseitiges Verständnis, Mitgefühl, Meinungsfreiheit, Natur- und Klimaschutz und Freiheit.

    Aber Linke und Müslime bestimmen den Diskurs. Sie besetzen die Begriffe und definieren die Inhalte. Sie haben in den MSM die Deutungshoheit (es sei denn sie legen besoffene Fernsehauftritte hin wie Claudia Fatima Roth)

    Und ihre Waffe ist Verächtlichmachung, Intoleranz, Demütigung, Beleidigung, Ausgrenzung und das Trauma des deutschen Volkes, Hitler.

    Wer wollte sich nach den unsäglichen Verbrechen der Nazizeit noch als Rassist und Nazi beschimpfen lassen?

    Sie haben weite Teile der Bevölkerung umerzogen und manipuliert, sie fällen jeden Tag Vernichtungsurteile und sprechen Berufsverbote aus. Und sie machen das auf eine sehr subtile Art und Weise, durch Ausgrenzung und in die rechte Ecke stellen.

    Jeder, der beruflich im Lichte der Öffentlichkeit steht, kann in der linken Dhimmiewelt nichts mehr werden, wenn ihm der üble Ruf anhaftet rechts zu sein.

    Siehe Eva Hermann (wahrlich keine Geistesgröße) oder der ehemalige CDU-Abgeordnete Martin Hohmann.

    Solange wir diese Meinungsdiktataur nicht brechen, werden wir uns immer verteidigen müssen.

    Die Liste derjenigen die für westliche Werte einstehen und genau deswegen um ihr Leben fürchten müssen, wird immer länger. Salman Rushdie, Gert Wilders, Seyran Ates, Westergaard, Susanne Winter und viele, viele andere.

    Sie werden nicht nur von Muslimen mit dem Tode bedroht, sondern von den Spitzen unserer Politik, Medien, Gewerkschaften mit Häme überschüttet, als Provokateure angeprangert und als Rassisten abgestempelt.

    Das absurde daran ist, daß die meisten dieser Opfer nichts anderes tun als ihre gesetzlichen Rechte in Anspruch zu nehmen.

    Nehmen wir den angekündigten Film über den Koran von Geert Wilders (http://www.fitnathemovie.com/)
    Soweit es mir bekannt ist, will er nichts anderes machen als einzelne Suren mit dokumentarischen Filmmaterial unterlegen.

    Oder Susanne Winter. Was wäre los, wenn uns Türken auf die Verbrechen der Borgia Päpste hinwiesen und einen Film darüber drehten? Nichts, der läuft auf einem Filmfestival oder um 23:00 Uhr auf Arte.

    Aber wenn jemand lediglich wiederholt, was ein Mann vor ca. 1400 Jahren gemacht hat und klar ausspricht wie wir das heute nennen, wird sie mit dem Tod bedroht.

    Wie gesagt, der Kampf wird nicht in erster Linie auf der Straße gewonnen, sondern in den Köpfen.

  51. Ein Land, das sowas „aushalten“ will ist dauerhaft verloren.

    Fallbeispiele nach Henninger LKA Berlin

    5.4.1 Mehmet K. alias Hassan M.

    Am 10.04.1981 erfolgte die Ersteinreise von Mehmet K., der mit seiner Ehefrau
    aktuell 10 Kinder hat, in die Bundesrepublik.
    Bis zur Aufnahme der Ermittlungen durch die GE Ident im Jahr 2000 war Mehmet K. in Berlin als Hassan M. Mit ungeklärter Staatsangehörigkeit registriert. Seine Ehefrau Nahide O. war als Staatenlose erfasst, 5 Kinder hatten bereits die deutsche Staatsangehörigkeit erlangt, die übrigen Kinder waren als staatenlos (1) oder ungeklärt (4) registriert.
    Allein von 1993 bis 2001 erhielt die Familie Sozialleistungen in Höhe von 308.082,54 DM.
    ______________________________________________________________________________________________
    Im weiteren lässt sich folgender Werdegang skizzieren:
    Bereits im ersten Aufenthaltsjahr kam es zu polizeilichen Ermittlungen wegen
    Straßenraubes. 1982 wurde Mehmet K. wegen Heroinhandels zu einer zehn-jährigen Freiheitsstrafe verurteilt. 1984 wird Mehmet K. in der Revisionsver-handlung freigesprochen, da die Revisionskammer die Aussage eines geständigen Mitangeklagten für nicht ausreichend hält. Sein Aufenthalt wird geduldet. Es schließen sich Ermittlungsverfahren u.a. wegen versuchten Totschlags, mehrfach wegen Körperverletzung z.N. seiner Ehefrau sowie wiederholt wegen illegalen Handels mit Heroin an, die allerdings erst 1991 zur Festnahme und 1992 zur Verurteilung zu einer vierjährigen Freiheitsstrafe führen. Die eingelegten Rechtsmittel gegen die Ausweisung werden durch Verwaltungs- und Oberverwaltungsgericht mehrfach abgelehnt, mangels Durchsetzungsmöglichkeit der Abschiebung, der Aufenthalt jedoch geduldet.
    Nachdem die türkische Identität festgestellt wurde, wird Mehmet K. Am 26. September 2000 in die Türkei abgeschoben. Gegenüber den eingesetzten Beamten gibt er die Richtigkeit der ermittelten Identität zu.
    Wegen Sozialleistungserlangungsbetrug ergeht am 13. August 2001 Haftbefehl
    gegen die Ehefrau von Mehmet K., der allerdings außer Vollzug gesetzt wird. Am 20. September 2001 wird mit Bescheid der Senatsinnenverwaltung die deutsche Staatsangehörigkeit für vier Kinder zurückgenommen. Die Beschwerde gegen den o.g. Haftbefehl wird am 19. Dezember 2001 vom Kammergericht Berlin verworfen.
    Am 25. Januar 2002 wird die sofortige Vollziehung der Rücknahme der Einbürgerung beschieden. Die aufschiebende Wirkung der hiergegen eingereichten Klage wird jedoch mittels Beschluss des VG Berlin am 30. Oktober 2002 wieder hergestellt. Die Entscheidung in der Hauptsache steht derzeit noch aus.
    Mit Datum zum 25. Juni 2002 erfolgt die Anklage gegen Nahide O. wegen Betruges und Urkundenfälschung.

    5.4.2 Cemal A. alias Kamal A.

    Am 11. Dezember 2001 wurde Cemal A., der sich seit 1986 als angeblich „ungeklärter Staatsangehöriger“ aus dem Libanon in Deutschland aufgehalten hatte, nach Aufdeckung seiner tatsächlich türkischen Identität in die Türkei abgeschoben.
    Cemal A. war seit 1990 mit ca. 80 Straftaten, u.a. wegen versuchten Totschlags, Erpressung, Raub, Eigentums- und Körperverletzungsdelikten, Betruges und Drogenhandels polizeilich angefallen. Er wurde mehrfach verurteilt, zuletzt zu einer vierjährigen Jugendstrafe wegen illegaler Einfuhr von und Handels mit Betäubungsmitteln.

    5.4.3 Ismet E. alias Heissam M.

    Der seit 1988 als „ungeklärter Staatsangehöriger“ Heissam M. in Berlin aufhältliche Türke Ismet E. war allein in den vergangenen fünf Jahren über 50 Mal polizeilich in Erscheinung getreten, vorzugsweise wegen Raubes, Körperverletzung und Eigentumsdelikten.
    Nach Zwei-Drittel-Verbüßung einer Jugendstrafe von sechs Jahren und drei Monaten wegen schweren Raubes wurde er nach Aufdeckung seiner wahren Identität am 12. Dezember 2001 in die Türkei abgeschoben.

    5.4.4 Talat A. alias Talal A.

    Der seit 1986 in Berlin als angeblich „ungeklärter Staatsangehöriger“ aus dem Libanon aufhältliche Talat A. fiel mit über 50 Straftaten, wie versuchtem Totschlag, Raub, Bestechung, diversen Eigentums- und Körperverletzungs-delikten sowie Rauschgifthandel polizeilich auf. Er verbüßte mehrfach Haftstrafen und wurde zuletzt wegen Abgabe von Betäubungsmitteln und Körperverletzung zu einer dreijährigen Freiheitsstrafe verurteilt.
    Nach seiner Identifizierung durch die GE Ident als türkischer Staatsangehöriger
    wurde er am 18. Januar 2002 in die Türkei abgeschoben.

    5.4.5 Imadettin E. alias Gihad M.

    Als angeblich „ungeklärter Staatsangehöriger“ reiste der Türke Imadettin E. Unter dem Falschnamen Imad T. 1985 nach Deutschland ein, wo er nach Ablehnung
    ______________________________________________________________________________________________
    seines Asylantrages unter dem Aliasnamen Gihad M. einen weiteren Asylantrag
    stellte. Neben mehreren Geld- und kurzfristigen Haftstrafen, wurde er u.a. wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und acht Monaten verurteilt.
    Seit 1995 war seine Ausweisung rechtskräftig, die Abschiebung scheiterte jedoch an den vergeblichen Bemühungen zur Passerlangung bei der Botschaft seiner angeblichen Heimat Libanon.
    Durch die GE Ident konnte seine türkischen Echtpersonalie ermittelt und Imadettin E. letztlich am 4. Juni 2002 in die Türkei abgeschoben werden.

    5.4.6 Ziya E. alias Ziyad T.

    Am 18. Juni 2002 wurde Ziya E. in die Türkei abgeschoben. Seit seiner Ersteinreise in die Bundesrepublik Deutschland 1987 hatte er in vier deutschen Städten unter jeweils anderen Namen Asylanträge als angeblich „ungeklärter Staatsangehöriger“ gestellt.
    Er war zumindest in Berlin zehnmal Gegenstand polizeilicher Ermittlungen, u.a.
    wegen illegalen Handels mit Kokain, Vergewaltigung und räuberischem Diebstahl. Zuletzt war er zu einer dreieinhalbjährigen Freiheitsstrafe wegen gemeinschaftlichen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln verurteilt worden.

    Über Jahre hinweg waren die verschiedensten Polizeidienststellen mit der Bearbeitung und Aufklärung der begangenen Straftaten beschäftigt. Gerichte mussten sich mit der Wahrheitsfindung befassen und Haftanstalten Kost, Logie und Therapie gewähren. Immense Personalressourcen wurden hierfür verbraucht, die den durch Sozialleistungsbetrug erlangten Vermögensvorteil deutlich überstiegenhaben dürften.
    Die erst jüngst aufgetretene Methode, dass sich Schwerkriminelle aufgrund Nichtableisten des türkischen Wehrdienstes durch die türkischen Behörden in völkerrechtswidriger Weise in die Staatenlosigkeit ausbürgern lassen und damit de facto zu „dauerhaften bundesdeutschen Pflegefällen“ werden, müsste auf Betreiben der Bundesregierung im Rahmen der Diskussion um die EU-Beitrittsbestrebungen der Türkei zu klären sein.
    Ebenso müsste man dies für die noch immer durch die libanesischen Behörden
    verschleppten Abschiebungsfälle libanesischer Straftäter annehmen. Auch hier sollte bei vorhandenem bundesdeutschen Willen vor dem Hintergrund der aktuell gewährten internationalen Finanzhilfen von 4,3 Milliarden Euro für den Libanon eine Problemlösung verhandelbar sein.

  52. #keingutmensch
    Genau das habe ich auch gedacht, 30 Jahre hier und so ein Deutsch, man oh man.
    Die haben ihre eigene kleine Welt, ihren moslemischen Arzt, Friseur, ihre Zeitungen, Fernsehprogramm, und nun auch noch einen Friedensrichter, der über unserer Gesetzgebung steht, klasse.

  53. zu #49 Makepiece

    Ok, hatte ich missverstanden, mit Aufrüstung meinte ich auch eher mentale Aufrüstung, dass es zu Auseinandersetzungen kommen wird, so oder so, aber mit den Demos stimme ich nicht überein, wenn 1 Million Leute kommen würden (aus ganz Europa), gäbe es keine Keilerei … und dass die 68-er ohne Demos in die Instanzen durchmarschiert wären, glaubt hier doch keiner …

  54. Ich befürorte die Scharia ausdrücklich – allerdings nur für Muslime.

    Wer ein Handy abzieht, dem wird die Hand abgehauen. Löst schnell viele Probleme.

  55. Hmm..bei diesem Museltäter würde er dann vermutlich das 14-jährige Opfer steinigen lassen?


    Vergewaltigung: Tatverdächtiger festgenommen

    Nach der Vergewaltigung einer 14-Jährigen aus Brackwede hat die Polizei am Montagabend einen Tatverdächtigen festgenommen. Nach WESTFALEN-BLATT-Informationen soll es sich um einen 44-jährigen Mann türkischer Abstammung handeln, der in der Nähe des Tatortes wohnt.

    Gegen 19.15 Uhr wurde der Mann in seiner Wohnung an der Sportstraße gefasst. Zuvor hatte ein Zeuge den mutmaßlichen Vergewaltiger erkannt, diesen nach Hause verfolgt und die Polizei benachrichtigt.

    [..]

    »Die Täterbeschreibung war sehr gut«, sagte Polizeisprecher Friedhelm Burchard. Daher hofften die Beamten, den Mann türkischer Abstammung schnell fassen zu können. Das könnte mit der Festnahme gelungen zu sein. Das Opfer hatte den Täter als etwa 1,75 Meter groß, kräftig und Raucher beschrieben. Besonders auffällig: Er habe einen ausgeprägten Überbiss gehabt, so genannte Hasenzähne.

    Die 14-Jährige war am Freitag auf dem Nachhauseweg, als sie überfallen und in ein Gebüsch gezwungen wurde.

    http://westfalen-blatt.de/nachrichten/regional/bielefeld.php?id=16669&artikel=1&PHPSESSID=e3201eae0bf8547c2f3f9daafb3624d2

  56. #43 Rabe

    Ich hoffe immer noch, dass kein Blutvergiessen nötig sein wird. Dazu müssen wir aber die Politik verändern, damit sie wieder dem Menschen dient und nicht den Parteien oder der EU.

    Wir sind es uns und unseren Familien schuldig, dass wir überall auf die Gefahren des Islam hinweisen (und auch PI u.a. empfehlen) und zu uns und unseren Überzeugungen stehen.

    EU hin oder her, WIR sind das christlich-jüdische Abendland, WIR müssen das Erbe bewahren und weiterentwickeln, WIR müssen die Forderungen der Migranten und unserer Aufpasser der PC in die Schranken weisen.

    Bevor wir Blut vergiessen, benutzen wir unseren Verstand, kämpfen wir mit Worten für unsere Überzeugung, in der Schule, zu Hause, im Büro, in der Werkstatt – überall.

    Friedrich Hacker hat in seinem Standardwerk über „Terror“ geschrieben (ich zitiere aus dem Gedächtnis), dass die beste Methode, Gewalt zu verhindern, die sichtbar signalisierte Gewaltbereitschaft sei. Diese Bereitschaft müsse glaubwürdig sein in dem Sinne dass klar sei, dass Gewalt, harte, präzise Gewalt auch wirklich eingesetzt werde.

    Hacker hatte auch schon die Problematik der nichterfüllten Drohungen, ein Spiel das unsere Politiker so meisterhaft beherrschen, klar erkannt und als eine der grössten Gefahren im Kampf gegen den Terror bezeichnet.

  57. #51 USS Stalingrad

    Falsch, was kann ich dafür wenn du dir aus meinen Worten einfach was für dich Nationalsozialistisches zusammen reimst.
    Du scheinst sehr engstirnig und vorverurteilend zu sein, ich denke DU bist hier der Nazi. Also steck DU dir dein scheiß Geschwarfel sonst wo hin!

  58. #42 Jagdhund

    was für einer bist du eigentlich???? . Du schreibst immer nur von Beweisen und das ist alles nicht so ist wie hier geschrieben wird.
    In wirklichkeiten kennst du noch nicht mal das hier in Deutschland geltende Recht.
    In unserem Rechtssystem gibt es keine Friedensrichter .( also raus mit dem Kerl )
    Was es gibt sind Schiedsmänner ( Frauen ) und die haben eine ganz klar andere Aufgabe und haben im Strafrecht nichts zu suchen.
    Von den Voraussetzungen eines Schiedsmannes zur Berufsausübung will ich gar nicht reden.

    Ich hab den Eindruck du möchtest hier nur Stänkern.
    Aber auch Stänkern sollte man Lernen das man sich selbst nicht des Unsinn´s überführt.

    Also setz dich hin sei ruhig und wenn du was sagst überprüfe den Wahrheitsgehalt

  59. #56 True7

    Lesen, lesen, lernen, studieren, reden, diskutieren, austauschen, sich gegegenseitig helfen und unterstützen. Dieser Blog ist ein guter Anfang.

    Ein grosse Herausforderung ist, die Dialektik der Linken zu durchschauen und geeignete, beim gemeinen FernsehschauVolk auch ankommende Gegenargumente zu entwickeln und zu plazieren.

    Wenn ich mit meinen Deutschen Freunden (ja, so was gibt’s!) rede, merke ich schnell, dass aufgrund des politischen Systems keine ausgeprägte politische Redekultur besteht. Viele Argumente sind gut, auch gut vorgebracht, aber es besteht kein Forum, diese Argumente auch tatsächlich in Ämter oder Behördern hineinzutragen.

    In diesem Sinne gebe ich Dir recht mit der Demo. Aber sieh mal, was bei uns am 06. Oktober 2008 in Bern passierte. Da hatte die wählerstärkste Partei eine Demo mit 10’000 Leuten (auch Kinder) organisiert, und sie wurden von ein paar hundert z.T. aus Deutschland angereisten Chaoten an der Ausübung des demokratischen Rechts gehindert. Ja, was wenn da eine Million gewesen wäre?

  60. #21 Kreuz-Ritter
    die alte Frage, wem nützt es wenn zwei sich streiten und wird auch daher alles dafür tun?
    Dem dritten!
    Und der sitzt definitiv nicht in Europa.

  61. Wofür haben wir eigentlich einen Verfassungsschutz?
    Solche „Friedens“richter (im Auftrag der organisierten Kriminellen) sind doch Verfassungsfeinde wie sie im (Strafgesetz-)Buche stehen; stellen Sie doch ihre eigenen Gesetze über die unserer Verfassung!

  62. Ist ja alles schön und gut…aber was machen sie die Medien und Politiker? labern…und labern…und labern…und labern…

    RAUS MIT DIESEM GANZEN PACK!

    Für mögliche toleranzverseuchte Gutmenschen unter den Lesern hier: mit Pack meine ich diejenigen, auf die sich der ZDF-Beitrag bezieht. Nicht diejenigen, die sich integrieren und unsere Gesetze achten.
    Ich hoffe, das reicht zur Differenzierung…

  63. Die Masse der muslimischen Zuwanderer ist in europäische Gesellschaften nicht integrierbar, war dies nie und wird dies auch niemals sein. Daran werden weder Sprachkurse noch sonstige Förderprogramme, Multikulti-Volksfeste oder medienwirksame Dialog-Übungen etwas ändern. Warum das so ist, muss ich hier nicht wiederholen, die Gründe sind ja auf PI überall genannt.
    Diejenigen Araber und Türken, die sich integrieren wollen, haben dies im übrigen längst und ohne viel Aufheben getan, so wie all die Italiener, Spanier, Griechen, Japaner, etc. auch, die in Deutschland leben.

    Dass die Integration türkisch/arabischer Migranten insgesamt vollständig und endgültig gescheitert ist, wissen natürlich auch viele Politiker, quer durch die Parteien. Allein, bei den meisten fehlt der Mut zur Ehrlichkeit, dieses Scheitern offen einzugestehen. Dabei drückt nicht nur die Sorge, als Nazi stigmatisiert und politisch kaltgestellt zu werden. Es geht vielmehr auch um die Konsequenzen, die aus dem Eingeständnis einer gescheiterten Zuwanderungspolitik gezogen werden müssten. Wie will/soll der Staat und die Gesellschaft denn nun mit dem Millionenheer integrationsresistenter, partiell auch gewaltbereiter Migranten umgehen, die unsere sozialen Sicherungssysteme nicht unwesentlich belasten? Hier würden durch die Bevölkerung von den Politikern Antworten eingefordert werden, die der – nunmehr von ihnen selbst – anerkannten Realität ja Rechnung tragen müssten. Und genau deshalb, weil die Politik dieses „heiße Eisen“ nicht wirklich anpacken mag, versucht sie von vornherein die unbequemen Fragen überhaupt zu verhindern. Sollen sich doch andere daran die Finger verbrennen.

    Da ist es einfacher, die Mär von der Integrationspolitik aufrecht zu erhalten, alles, was dem entgegensteht, möglichst zu ignorieren oder zu bagatellisieren und sich mit einem „weiter so“ anderen – wirklich „existentiellen“ – Themen gobaler Dimension zuzuwenden.

  64. Die Zustände in diesem Land lassen Einen erschaudern! Es wird höchste Eisenbahn, dass andere Leute hier die Räder drehen – ansonsten sind Freiheit und Demokratier nicht mehr zu retten…

  65. #56 TheCore (11. Mrz 2008 13:40) richtig! diese behauptung hätte ich auch gerne bewiesen. ( sie sind der anwalt ) BGB?

    War ich gemeint (dem Verlauf der Kommentare folgend)?

    Da wäre die Sure 8/17 in zwei Übersetzungen (damit es keine Übersetzungsprobleme gibt). Vorher noch die Sure, die den Kampf befiehlt:

    2/216 Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch er ist euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, daas gut für euch ist und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist; und Allah weiß und ihr wisset nicht.

    2/191 erschlagt Ungläubige..
    2/193 bis die Verführung aufgehört hat und die Welt Allah gehört

    8/17 Und nicht erschlugt ihr sie, sondern Allah erschlug sie und nicht warfst du, sondern Allah warf. Und prüfen wollte ER (Allah) die Gläubigen mit einer schönen Prüfung von ihm. Siehe, Allah ist hörend und wissend.
    (Henning, Reclam, legitimierte Übersetzung mit Kommentar von dem Konvertiten M. Hofmann)

    8/17 Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Nicht du hast geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen. Und er wollte die Gläubigen einer schönen Prüfung unterziehen. Allah hört und weiß alles.
    (Khoury)

    Mit solchen heiligen Anweisungen lassen sich auch noch die letzten Tötungshemmungen beseitigen.

  66. # 67 honigbaer

    Danke für die konkreten Angaben über Aufent-
    halterschleichung und Sozialbetrug.

    Man müßte diese konkreten Fälle an die CDU-
    Bundestagsabgeordneten faxen und ankündigen
    zu den Nichtwählern zu wechseln,falls nichts
    geschieht.

    Wieviel wohl die grünen Rechtsanwälte an sol-
    chen Einwanderern verdienen (aus der Staats-
    kasse).

    Hinweis: die CDU verliert bei Wahlen am meisten an die Nichtwähler.

  67. @ #82 Rabe
    war auf den kommentar von jagdhund bezogen nevermind! mit den suren kenne ich mich zwar nicht aus da sich jedoch ein familienangehöriger mit weltreligionen sehr stark auseinander setzt weis ich auch was nach dem koran alles so legitimiert sein soll… trotzdem bleibt es ja eine bereicherung!

  68. Wenn Berlin von Behörden und Stadtverwaltung in diesem Ausmaß der organisierten Kriminaltät durch ‚Libanesenmafia‘ (mit zumeist türkischer Staatsangehörigkeit?!) ausgeliefert wird, sollten diese auch die Konsequenz tragen – d.h. keine Transferzahlungen mehr an die Kommune Berlin, die offensichtlich nit diesen Mitteln versucht, die Bandenkriminaltität durch einen Sozi-Sockelbetrag abzumildern. Tatsächlich werden die Mittel jedoch von den mafiösen Strukturen postwendend in die Aufrüstung ihrer Privatarmeen investiert, die dann neue Absatzmärkte wie in Leipzig errichten wollen. Die Cops in der Peripherie sind zumeist nicht mal auf das gewaltkriminelle Element eingerichtet, bzw ihnen wird mit äußerster Brutalität der Schneid abgekauft.
    Zur Rehabilitierung wendet die gedemütigte Staatsmacht ihre Repression gegen die eigene Zivilgesellschaft, um dieser gegenüber mit einer Härte zu reagieren, die sie im eigentlich entscheidenden Konflikt mit der OK nicht mehr besitzt. So lassen wir den der Staat zum geprügelten Hund verkommen, der als Angstbeisser immer noch den Wehrlos-gemachten bekläfft, der die Situation benennt.
    Es ist so aberwitzig: Eine relativ eng umrissene Personengruppe macht sich unsere Gesellschaft durch rücksichtslose Kriminalität zur Beute, führen Gewaltmonopol und alle zivilisatorischen Erungenschaften ad Absurdum und die verantwortlichen Instanzen und Organe tuen nichts weiter, als abwiegeln und allenfalls in ein paar osmanischen Karteikarten zu wühlen (wie AGIdent usw)…

  69. #38 best (11. Mrz 2008 13:11)
    “Importierte Kriminalität” und deren Etablierung.

    Ganz klasse Link, bei dem im Detail Roß und Reiter genannt werden. Sehr aufschlussreiche Lektüre über die „Libanesen“.

  70. Ich frage mich wer die Verantwortung dafür trägt, dass diese kriminellen Moslem-Sippen hier sind und bleiben dürfen und frei ihrer kriminellen Betätigung nachgehen können?top

  71. #8 D.N. Reb

    Gibt es danach noch irgendeinen Grund, dem Staat Steuern zu zahlen? Außer der Furcht vor Bestrafung?

    Er schützt seine Staatsbürger nicht mehr und ein paralleles Rechtssystem gibt es inzwischen auch.

    Auf jeden Fall werden in diesem „parallelen Rechtssystem“ KEINE Steuern bezahlt, wohl aber ALLE sozialen Errungenschaften dieses Staates in Anspruch genommen. DAS ist Fakt!

  72. Im ZDF-Beitrag wird ja berichtet, dass er zwischen zwei Jugendlichen vermittelte, die sich wegen eines Gebrauchtwagens prügelten. Das wäre ja eine Strafsache, oder?

    Es ist schon eine Zivilsache, da es ja darum geht, wem der Gebrauchtwagen gehört. Es könnte auch zu einer Strafsache wegen der Prügelei kommen, das muss es aber nicht. Wenn keiner Anzeige wegen einfacher Körperverletzung erstattet, dann kann das auch nicht verhandelt werden.

    Das Problem bei der Sache ist schon, dass unser Rechtssystem es nicht verbietet, dass man sich in Zivilsachen (auch mit Hilfe eines Dritten) ohne Behelligung der Justiz einigt – selbst wenn die Einigung so aussieht, dass ganz klar ist, dass ein Gericht anders entschieden hätte. Kulanz fällt zum Beispiel in die Kategorie. Viele Privatstreitereien können gelöst werden, indem einer nachgibt, der bei Prozesshanselei wahrscheinlich gewinnen würde.

    Das ist prinzipiell eine sehr gute Sache.

    Und da Moslems die Scharia gut finden oder mindestens so tun müssen, als ob sie sie gut fänden (sie besteht ja nicht nur aus Kopfabhacken und hat vielleicht sogar die eine oder andere Vorschrift, die wirklich vernünftig ist), ist das natürlich eine perfekte Hintertüt. Ich glaube nicht, dass das illegal ist, wenn ein Streit um ein Auto außergerichtlich geklärt wird.

    Wieder ein Fall, wo eine Regelung, die für uns gut und wertvoll und wichtig ist, eine Hintertür für das legale Eindringen des Islam ist.

    Übrigens entsprechen Parallelgesellschaften der islamischen Vorstellung von „Toleranz“. Der Islam akzeptiert da, wo er herrscht, durchaus auch jüdische und christliche „Parallelgesellschaften“ mit eigener Rechtssprechung zu einem gewissen Ausmaß. Ich habe es irgendwo in einem Artikel gelesen, dass es in einer islamisch dominierten Gesellschaft durchaus akzeptiert ist, wenn z.B. ein Christ von seiner eigenen Gemeinde wegen Polygamie verurteilt wird, obwohl es Moslems dürfen. Ebenso können Juden in einer islamischen Gesellschaft, wenn sie möchten, die Übertretung des Sabbathgebotes bestrafen, während Christen und Moslems den ganzen Samstag arbeiten. Genauso interessiert es die Ehebruch-Steiniger auch einen feuchten Dreck, wenn die Ungläubige dem Ungläubigen fremdgeht. Vermutlich stört es sie auch nicht, wenn Christen Juden missionieren.

    Das ganze steht natürlich unter islamischem Recht, sobald auch nur ansatzweise Moslems involviert sind.

    Es läuft irgendwie alles automatisch in die islamische Richtung….

  73. gestern Abend

    Hört doch bitte endlich auf, hier diese geschmacklose neue Rechtschreibung (= Stussschreibung) zu verwenden! Die Großschreibung in gestern Abend verstößt gegen die Sprachrichtigkeit.

  74. @ 75 alter ego: in meinem Bundesland (NS) heissen diese Damen und Herren MEDIATOREN! Punkt. Dass diese in Srafsachen nichts zu suchen haben, hatte ich bereits geschrieben.
    So, und nun für Dein Hirn: wenn jemand hier schreibt, dass „Schariarichter“, die es hier in D nicht gibt, „Ehrenmorde“ abgesegnet oder befohlen haben, so ist das vorerst eine Behauptung, die wg. der damit verbundenen schweren Anschuldigung dringend bewiesen werden MUSS! Ansonsten sind diese oder ähnliche Behauptungen zu unterlassen. Kapiert?

  75. #47 Fenris (11. Mrz 2008 13:23) ‚Weiß jemand, ob es eine Kooperation der Polizei mit diesem “Friedensrichter” gibt, d.h. seine Autorität in irgendeiner Form offiziell anerkannt wird?‘

    Bitte, das wird Kooperationsvertrag mit der Polizei zur ‚Interkulturellen Annäherung‘
    genannt.

    Siehe Pankow Heinersdorf.

  76. “Ehrenmorde” abgesegnet oder befohlen haben, so ist das vorerst eine Behauptung, die wg. der damit verbundenen schweren Anschuldigung dringend bewiesen werden MUSS! Ansonsten sind diese oder ähnliche Behauptungen zu unterlassen. Kapiert?

    Da hat Jagdhund recht. Die Absegnung von Ehrenmorden durch Scharia-Richter mag in D vielleicht stattgefunden haben, wer sowas aber als Tatsache behauptet, muß es auch klar belegen können, um nicht als „Hetzer“ bezeichnet zu werden! Das sind journalistische Grundregeln!

    Abwarten. Zu der Quelle kommt demnächst mehr. PI

  77. Verzeiht mir bitte dieses OT, aber ich kann mirs nicht verkneifen, wenn ich über die neuesten Horrormeldungen lese:

    Ein sogen. Seher – „Ein alter Mann aus Böhmen“ – sagte vor Jahrhunderten, auf unsere Zeit bezogen u.a.:

    Die bärtigen Männer des Ostens werden niedergemacht bis auf den letzten Mann, und ihr Blut wird die Flüsse rot färben

    Huch – wer kann er wohl damit gemeint haben?

  78. ==============================================
    “Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.”
    ==============================================

    Wie ist diese Aussage, besser, „Drohung“ des Imam von Izmir zu bewerten?

    Prinzipiell hat er damit recht.
    Allerdings verhält es sich mit Drohungen jener „Kultur“angehöriger wie folgt:
    Können sie etwas durchführen, dann drohen sie nicht, da dies aus ihrer Sicht kontraproduktiv wäre, Kräfte mobilisieren könnte.
    Drohen sie, dann kann man getrost davon ausgehen, dass sie diese Drohung nicht umsetzen können, könnten sie dies, würden sie nicht drohen.
    (Vergleiche das aufgeregte Gekrächze des Herrn Nasrallah „Wollt ihr den offenen Krieg?“, nachdem die Israelis in Syrien „vorsprachen“, wohin er sich feige verkrochen hatte, ein Angst- und Drohgekreische, welches unvermittelt fragen lässt, ob die Tausende Raketenüberfälle denn kein offener Krieg war und ist, ach nein, es ist wohl die vornehme zurückhaltung, den Märtyrertod und die 72 Jungfrauen seinen Jüngern zu überlassen, wie komme ich auf Feigheit? Aber auch hier verhält es sich wie gehabt:
    Können sie etwas durchführen, drohen sie nicht, drohen sie, so können sie es nicht durchführen, könnten sie es, wäre eine Drohung kontraproduktiv, ich wiederhole mich.)

    So überzeugt scheint der Herr dieser Drohgebärde von seiner Drohung also nicht zu sein.
    Welches Motiv könnte denn dann dahinterstecken?

    Ein recht naheligendes:

    Die Furcht, „seine Schäfchen“ an ein System individueller Freiheit und damit Macht, Geld und Einfluss zu verlieren.

    Er versucht, mit dieser Drohung Angst zu schüren und dazu zu bewegen, ein Fundamentalsystem ohne individuelle Freiheit zu errichten, nur ein solches wäre nicht derart wehrlos wie „demokratische“.
    Natürlich ist seine Furcht und wahre Absicht, wie oben beschrieben, eine andere:
    Ein fundamentalistisches Unterdrückungssystem böte „seinen Schäfchen“ keinen Horizont, keine Alternative,
    keinen Horizont, „abzuwandern“, sich vom Islam loszulösen wie dies ein freiheitliches tut.

  79. #10 wiedergeborener-christ (11. Mrz 2008 12:48)

    OT: Mit großem Interesse verfolge ich seit einiger Zeit die Artikel auf PI.
    Die Kommentare hier sind mal amüsant, mal zynisch, meist jedoch genauso intolerant
    (von abschieben bis versenken) wie die Personengruppe um die es geht!
    Liebe Blogger, habt ihr euch schon mal gefragt, warum der Islam zunehmend zu einem Problem wird?
    Nun, ich habe in meinem Leben schon mehrfach erlebt, dass meine Gebete erhört und erfüllt wurden.
    Wenn nun über eine Milliarde Moslems mehrmals täglich zu ihrem (Mond-)Gott beten, so muss das Auswirkungen haben!
    Und wo sind die Gebete dieses anscheinend christlichen Abendlandes?
    Es ist eine Tatsache: GEBETE HABEN MACHT!!!

    Ich bin kein Christ, warum soll ich also zu deinem Gott beten? Gebete haben Macht? Bring mal Beweise für diesen fanatischen Müll. Gebete nützen gar nichts. Aktion hat Macht. Reaktion auch. Auf dem Arsch sitzen und zu einer nicht-existierenden Gottheit beten aber nicht. Damit verliert man nur die Initiative und findet sich plötzlich am, wie man so schön sagt, „receiving end“ wieder.

    Wie passend, dass der Vatikan 3000 Exorzisten ausbilden will. Da zeigt sich wiedereinmal, dass meine Meinung über das Christentum durchaus berechtigt ist. Religion (besonders die monotheistischen mit ihren elitären Führungsansprüchen) verdummt Menschen, DAS ist eine Tatsache.

    Zum Thema: Nun… wen überrascht’s? Das dauert nicht mehr lange, und der nette Herr wird offizieller „Friedensrichter“ sein.

  80. Wie sagte Friedrich II:

    Jeder soll nach seiner Facon selig werden.

    Man sollte niemanden seinen Glauben bzw. Unglauben vorwerfen.

    Gott, (so man denn daran glaubt) Kirche, Religion und Lehre sind verschiedene Dinge.

    An der Lehre des Obergefreiten INRI vermag ich keinen Fehler zu erkennen, selbst wenn ich dies wollte.

    Albert für alle Fälle:

    „Wer von der kausalen Gesetzmäßigkeit allen Geschehens durchdrungen ist, für den ist die Idee eines Wesens, welches in den Gang des Weltgeschehens eingreift, ganz unmöglich – vorausgesetzt allerdings, dass er es mit der Hypothese der Kausalität wirklich ernst meint. Die Furcht-Religion hat bei ihm keinen Platz, aber ebensowenig die soziale bzw. moralische Religion. Ein Gott, der belohnt und bestraft, ist für ihn schon darum undenkbar, weil der Mensch nach äußerer und innerer gesetzlicher Notwendigkeit handelt, vom Standpunkt Gottes aus also nicht verantwortlich wäre, sowenig wie ein lebloser Gegenstand für die von ihm ausgeführten Bewegungen. Man hat deshalb schon der Wissenschaft vorgeworfen, dass sie die Moral untergrabe, jedoch gewiss mit Unrecht. Das ethische Verhalten des Menschen ist wirksam auf Mitgefühl, Erziehung und soziale Bindung zu gründen und bedarf keiner religiösen Grundlage. Es stünde traurig um die Menschen, wenn sie durch Furcht vor Strafe und Hoffnung auf Belohnung nach dem Tode gebändigt werden müssten.“ [1, Religion und Wissenschaft] (Nov. 1930)

    (Albert Einstein)

    Im Übrigen:
    Ich habe gestern gebetet, es möge endlich Dienstag werden.
    Wurde mein Gebet etwa nicht erhört?

  81. @Jagdhund
    Bei PI pflegen wir das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung auszuüben.
    Kapiert?

  82. War interessant, in dem Bericht zu sehen, wie der Typ sich seine kugelsichere Weste anzog.
    Ich dachte gleich an den Spruch: Islam ist Frieden.
    Wie weit noch ???

  83. @Jagdhund

    in meinem Bundesland (NS) heissen diese Damen und Herren MEDIATOREN! Punkt. Dass diese in Srafsachen nichts zu suchen haben, hatte ich bereits geschrieben.

    Der Vergleich „Mediator – Schariarichter“ ist doch vollkommen realitätsfremd.
    Ist der Herr Allouche etwa staatlich anerkannt? Und wieso bewegen sich seine Schiedssprüche nur im Rahmen muslimischer Familien? Wer schaut dem Herrn Allouche dabei auf die Finger? Haben Sie darauf Antworten?
    Nein, haben Sie natürlich nicht. Weil Sie einfach nur den Artikel anzweifeln wollen, ohne auch nur einen sinnvollen (!) Grund anführen zu können.
    Ich frage mich überhaupt, für wen Sie sich halten hier solch einen Tonfall an den Tag legen zu können.
    Eine Diskussion mit Ihnen ist allerdings allein deswegen nicht möglich, da Sie sich nicht an Tatsachen halten. Im Video zumindest sagt Herr Allouche selber, dass er zwischen Menschen vermittelt, die ihr „eigenes Gesetz“ haben. Aber lassen Sie mich raten, Sie wissen ja das Herr Allouche damit etwas ganz anderes meinte. Oder etwa nicht?

  84. Parteien denken längerfristig.
    Warum sollten sie sich mit denen anlegen, die in absehbarer Zeit dieses Land beherrschen werden. Wer sich früh genug beugt und sich appeased, der wird auch später ein leichteres Dhimmidasein fristen.

  85. @Jagdhund
    Wenn Dir ein Kommentar nicht passt- es gibt das Formular „Kommentar melden“.
    Ansonsten pflegen wir hier einen manchmal harten, aber doch sachlich-höflichen Umgang….

    Ich halte dieses „sogenannten Friedensrichter“ für den Anfang der kompletten Scharia-Einführung. In England ist es wahrscheinlich auch so angefangen. Inzwischen finden sich ja auch in Deutschland genügend Dhimmis, die davon Reden, „Elemente“ der Scharia einzuführen. Salamitaktik – natürlich halal, ohne Schwein- ist das, nichts anderes. Wenn das Einfallstor erstmal geöffnet ist….

  86. #93 Eisvogel (11. Mrz 2008 15:02) Im ZDF-Beitrag wird ja berichtet, dass er zwischen zwei Jugendlichen vermittelte, die sich wegen eines Gebrauchtwagens prügelten. Das wäre ja eine Strafsache, oder?

    Es ist schon eine Zivilsache, da es ja darum geht, wem der Gebrauchtwagen gehört. Es könnte auch zu einer Strafsache wegen der Prügelei kommen, das muss es aber nicht. Wenn keiner Anzeige wegen einfacher Körperverletzung erstattet, dann kann das auch nicht verhandelt werden.

    Das Problem bei der Sache ist schon, dass unser Rechtssystem es nicht verbietet, dass man sich in Zivilsachen (auch mit Hilfe eines Dritten) ohne Behelligung der Justiz einigt –

    Moment! Das folgt aber dem Grundsatz, wo kein Kläger, da kein Beklagter,

    und da eben auch kein „Richter“. Also auch kein „Scharia-Richter“.

  87. #6 Deutschordensritter (11. Mrz 2008 12:46)

    „Die Lage wird echt immer krasser hier in good old Germany. Aber eines könnt ihr mir glauben, es wird nicht mehr lange dauern und dann knallt das hier ganz gewaltig! Ich warte nur auf den Volksaufstand!“

    Soso, und während du wartest, ergießt du dich schon einmal in Bürgerkriegsvisionen. Nach der inneren Emigration entdeckt der deutsche Michel eine neue Art der politischen Konsequenz: den inneren Aufstand!

    Ich halte nichts davon, auf einen Führer zu warten. Besser ist es, ruhig zu bleiben, objektiv uns sachlich zu argumentieren, aufklärende Gespräche im Bekanntenkreis zu führen und sich politisch zu betätigen. (Parteieintritt, Wahlen etc.) letzters fällt mir persönlich selbst sehr schwer, da ich bis heute keine einwandfrei Partei entdecken kann,
    deren Programm aktzeptabel ist.

  88. Wie lange ist dieser Allouche schon Gast in Deutschland?
    Warum kann er immer noch kein Deutsch?
    Er soll also der „Klugste“ der Schiiten sein, – ich möchte dann aber den Dümmsten der ihrigen gar nicht kennen lernen.

    Warum alimentieren wir das Pack? Diese Ausbeuter? Unsere Soldaten sorgen im Libanon für Sicherheit- als Gegenleistung müsste dafür der Libanon seine Bürger versorgen, die uns nicht weiterbrinegen, uns auf der Tasche liegen und hier unerwünscht sind.
    Christliche Libanesen (=höherer Bildungsstand, bessere Deutschkenntnisse, vgl. Video) kann man ja davon ausnehmen, die Mär von der Gleichwertigkeit der Religionen, diese Geschichtchen auf „Die Sendung mit der Maus“-Niveau glauben doch nur noch die Endmoränen der linken Spinner.

  89. Wie weit sind wir schon gekommen, Mann oh Mann 🙁

    Aber irgend wie logisch: In der Parallelgesellschaft gibt es auch parallele Gesetze.

    Es wird Zeit, da endlich mal aufzuräumen.
    Solange das noch möglich ist, die demographische Bombe tickt…

  90. #108 Fentanyl

    Diese Leute versuchen nur das gescheiterte linke MuKu-Gesellschafts-Experiment zu retten, indem sie es schönreden und seine Auswüchse verharmlosen. Da kommen dann auch so krude Vergleiche wie z.B., deutsche Flüchtlingsfrauen haben nach dem Krieg 1945 auch Koptücher getragen. Die tun dann so, als sei das Kopftuch der Flüchtlingsfrauen dasselbe wie das islam-politische
    (Zwangs)Kopftuch.

  91. Was ist schlimmer, ein mohammedanischer „FriedensrichetrIn“ oder ein Berliner 68er-RichterIn?

    http://www.welt.de/berlin/article1787745/Berliner_Gymnasium_muss_Moslem_beten_lassen.html

    Urteil
    Berliner Gymnasium muss Moslem beten lassen
    Die Schulleiterin des Gymnasiums hatte dem muslimischen Schüler das Beten in der Pause verboten – doch nun darf der Junge doch Allah anrufen: Das Verwaltungsgericht Berlin hat das Verbot gekippt. Die Richter finden, dass andere Schüler von dem Betenden sogar etwas lernen könnten.

  92. Früher habe ich SPD gewählt, aber seit 2005 kommt für mich nur noch die Linkspartei in Frage. Sie spricht mich einfach mehr an und vertritt genau meine Vorstellungen in Sachen Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit.
    Mich fasziniert vor allem, dass sie sich auf die Seite der Ausländer stellt und sich viel mit Migrationsthemen beschäftigt.

    Hasret Koc, 25, Verkäuferin aus Süchteln
    Spiegelonline

    Das hat sie doch recht, die kleine Hasret.

  93. Das mit der Sharia in Deutschland ist doch gar nicht mal so schlecht. Jedenfalls wenn diese mit allen Konsequenzen und selbstverständlich nur unter den Moslems durchgeführt wird.

    Wenn z.B. die Strafe des Handabhackens für Diebe konsequent angewandt wird, gibt es bald sehr viele Einhändige in Deutschland. 😉

  94. @ 120

    Träum weiter, für Ungläubige gibt es gar keine Rechte/Gesetze mehr, ähnlich den Nbg. Rassengesetzten für die Juden im 3. Reich — also Willkür, Vertreibung, Vergewaltigung und Ermordung für uns Deutsche — träum weiter mein lieber Michel mit der Schlafmütze aufn Kopf :-(((((

  95. Allein von 1993 bis 2001 erhielt die Familie Sozialleistungen in Höhe von 308.082,54 DM.

    Deutschland ist doch „reich“ an Leistungsträgern.

    Die „Schätze“ gemäss HORST KÖHLER müssen uns das wert sein. Das sind die Rentenzahler von morgen!

  96. Das Ohrfeigengesicht dieses „Friedensrichters“ Allouche passt auf jeden Steckbrief.

    Die Physiognomie drückt Brutalität und Engstirnigkeit aus.

    Warum wird gegen solche Schandfiguren nicht eingeschritten? Warum läuft der noch frei herum? Wann wird der abgeschoben?

    Wann endlich zwingt man die Moslems zur Integration und Achtung vor u n s e r e n
    Gesetzen? Die liegen hier und nicht in der Türkei in der sozialen Hängematte (falls es dort überhaupt eine gibt). Wir alimentieren diese Leute und zum Dank gibt’s was auf die Glocke.

    Unbeschreibliche Zustände in der Bananen-
    Republik Deutschland BRD!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  97. #95 Jagdhund
    ich hab dir geschrieben du solltetst erst dich einmal schlau machen über das worüber du schreibst. Aber das kannst du wohl nicht . Deine Antwort auf meinen Komentar enthält nicht eine Richtigstellung in der Sache sondern nur Persönliche Angriffe.

    Und glaube mir eines du kleiner Stänkerer “ Du kannst mir nicht den Mund verbieten“ wenn du das möchtest dann leiste etwas in deinem Leben aber du bist ja erst 14 höchsten was rege ich mich auf

    übrigens wer sich den Nick Jagdhund gibt muss aufpassen sonst endet er als Kampfhamster

  98. Hassan Allouche, der Schariarichter von Berlin.Mann oh Mann, wo sind wir denn hier. Ich bin jemand der nicht unbedingt Gewalt predigt. Als Schwuler hat man eh es doppelt schwer wegen diese Muselfraks.Aber als Ultimatio-Ratio halte ich mir das Recht auf Waffengewalt vor ( wenn s nicht anders geht) Ich bin Sportschütze,igendwann kommt n Muselscheuble und alle Deutschen müsse ihre Waffen mit WBK abgeben. Seihe England bei Faustfeuerwaffen. Der Staat schützt uns schon lang nicht mehr.

  99. 114 Flipzek
    , da ich bis heute keine einwandfrei Partei entdecken kann,
    deren Programm aktzeptabel ist.

    —–

    Genau das ist unser derzeitiges Dilemma.
    Es gibt in unserem Land keinen einzigen Politiker der noch einen Arsch in der Hose hat. Diese islamischen Verbrechersippen lachen sich doch krumm über unsere Politiktrottel. Man betrachte sich doch nur dieses Schmieren- und Lügentheater in Hessen.
    Die Außendarstellung unserer Parteien ist katastrophal. Ein Volk kann immer nur so stark
    sein, wie es seine politischen Führer zulassen. Wenn ein Teil unserer islamischen Gäste so weiter macht, bin ich guter Hoffnung das der Wiederstand in der Bevölkerung gegen sie wächst. Ich glaube, der Leidensdruck muß erst noch größer werden damit sich was in der Einstellung der Leute ändert. Wird noch nee Weile dauern.

  100. “Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.” (Zitiert nach Gernot Facius, DIE WELT vom 06.10.2001 und Hans-Peter Raddatz: “Von Gott zu Allah”, Seite 349, Herbig Verlag, München, 2001).

    UNSERE KULTURBEREICHERER SIND DOCH NICHT MAL IN DER LAGE EINEN ORDENTLICHEN SCHULABSCHLUSS ZU BEKOMMEN. -WAS SOLLEN DIE DEN BEHERRSCHEN ????
    DIE ISLAMISCHEN LÄNDERN BEKOMMEN BEI KRIEGEN VON DEN AMERIKANERN ( und westlichen verbündetetn) IMMER WAS AUF DEN SACK. DER WESTEN und auch die RUSSEN (die keine MOSLEMS mögen) KÖNNTEN MOSLEMS IN IHRE SCHRANKEN WEISEN , OHNE BODENTRUPPEN ABZUSETZEN.

    MAN MUSS JA NICHT IMMER DEMOKRATISIEREN.

  101. PI ist der erste richtige anfang und es wird nicht lange dauern bis sich in deutschland etwas tut.
    in den achtzigern und neunziger jahren, waren kritische äußerungen über unsere kulturbereicherer in diesem land kaum möglich.

    seit einigen jahren wird deutlicher über dieses thema gesprochen, auch wenn die medien sich um schadensbegrenzungen bemühmen und vieles verharmlosen.

    soviel ISLAMLIEBE TRAUE ICH UNSERER BEVÖLKERUNG DOCH NICHT ZU.

    und die moslems bauen regelmäßig scheiße in unserem land und tragen am besten dazu selber bei, dass man sie nicht mag.

    DER TON WIRD IM LAUFE DER ZEIT IMMER HÄRTER WERDEN IN DER BEVÖLKERUNG.

  102. #132 Templerorden1118
    “Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.” (Zitiert nach Gernot Facius, DIE WELT vom 06.10.2001 und Hans-Peter Raddatz: “Von Gott zu Allah”, Seite 349, Herbig Verlag, München, 2001).

    Das ist genau der Knackpunkt! Ich befürchte das man mit demokratischen Mittel nichts mehr bewirken kann. Ein Teil unseres Volkes wird sich radikalisieren müssen, wenn wir die Islamisierung Deutschlands stoppen wollen.
    Das heißt nicht das ich für Gewalt bin. Was ich meine ist ein radikales Umdenken in der Behandlung des Islam. Da gehört eine klare Ansage her: „Nach diesen Werten wird in Deutschland gelebt. Wer was anderes will muß wissen, Zugeständnisse gibts nicht“.
    Keine Toleranz gegenüber dieser menschenverachtenden Ideologie, muß die Devise sein. Ich bin guter Dinge das sich,in naher Zukunft, eine politische Plattform dafür findet.

  103. unsere kulturbereicherer sind doch überwiegend so ungebildet, dass sie in der westlichen welt nichts erreichen können.
    sie beherrschen mit gewalt einige stadtteile, aber übernehmen werden sie nichts.
    WIR HABEN IMMER NOCH EINE WEHRHAFTE DEMOKRATIE und nach unserer braunen vergangenheit, werden wir die auch verteidigen.

    auch wenn über kurz oder lang auch verhältnisse wie in frankreich passieren können.

    die staatsgewalt verfügt über waffen, die gefährlicher sind als fäuste und messer.

  104. Es gibt keinen, aber auch überhaupt keinen Grund irgendetwas gegen den Islam zu schreiben.

    Den Islam und die Moslems anzugreifen…

    Nein.

    Einfach nur das verbreiten was ehrenwerte Herren wie Erdogan und seine Mullahs verbreiten…

    Wo die Türken hinkommen verbreiten Sie Liebe..oder wie war das? Die Kurden denen knapp zwei Wochen später die Bomben und Granaten um die Ohren flogen, werden das bestätigen.

    Und bevor sich jemand aufregt…Mir wurde schon in der siebten Klasse von meinem damaligen Religionslehrer Dr. Lensen (heute eine hohes Tier in der Diozöse Würzburg glaub ich) das ich eine ausgesprochen zynische Ader habe..

  105. Wenn sich das alles so verhält, muss der Staat handeln. Handelt die Staatlichen Organe nicht müssen wir an unsere Abgeordneten rann oder die Verantwortlichen dazu zwingen das sie handeln.
    Man muss sie auf die Anklagebank bringen.

    Es ist immer noch unser Land.

  106. vertrauenserweckendes bild des netten herren bei allem anderen was sein kognitiv doch recht bescheiden scheinendes kleinhirn ausspuckt stellen sich wohl bei jedem freiheitsliebenden tugendhaften erdbewohner die nackenhaare auf.ich habe eine andere rechtsauffassung!!!!!!!!!

  107. Nachtrag zu #136:

    Gibts hier Grafiker die solche Zitate gestalten können…bei Herrn Erdogans Spruch „Wo die Türken hinkommen …“ stelle ich mir zb. in der Linken Ecke Herrn Erdogan bei seiner Kölner Rede vor..im Hintergrund die modifizierte Deutschlandfahne..Rechts oben türkische Kampflugzeuge die Dörfer bombadieren..und unten türkische Soldaten mit getöteten Kurden…deutliche Hinweise auf kurdistan…

    Ein Hinweis dahingehend…sind wir die nächsten..muss natürlich aufgrund des § 130 unterbleiben..

    Bin ich zynisch?

  108. Die 3-Knopf-Lady und frühere FDJ-Funktionärin sollte Hassan Allouche zum Integrationsbeauftragten der Bundesregierung berufen. Hassan A. passt hervorragend in den „Expertenkreis“ der Islamkonfenz des Herrn Schäuble. Gute Nacht Deutschland!

  109. #135 Templerorden1118

    die staatsgewalt verfügt über waffen, die gefährlicher sind als fäuste und messer.

    Aber zumindest nicht mehr über das Monopol an Schusswaffen inkl. automatische Waffen sowie panzerbrechende Waffen. Im übrigen bedeutet WEHRHAFTE DEMOKRATIE auch den Willen, diese durchzusetzen. Inzwischen enden allerdings die Vorgeplänkel in Form alltäglicher Zivilcourage mitunter leicht mit Verlust der Erwerbsfähigkeit – und das bedeutet den Teufelskreis in Form sozialen Abstiegs mit der vollen Dosis im sozialen Ghetto. Zumindest ich sehe keine übergreifende Solidarität und Vernetzung in unserer Gesellschaft, die es dem Vereinzelten nahelegt, die Verhältnisse nochmal rumzureißen. Unsere Gesellschaft ist eben auch geistig überaltert, gesetzt und verzagt – offenbar die perfekte Beute für eigentlich anachronistische Wüstenräuberclans, die diese Gesellschaft geziehlt mürbe machen. Nach ebenfalls anachronistischem Muster werden Transportgewerbe (Taxis), Transportmittelhandel (Gebrauchtwagen) sowie Türsteherdienste erobert und konzentriert zur Einspeisung von Drogen und Prostitution genutzt (und einen autochtonen Markt scheint es ja zu geben.) Dadurch werden riesige Gewinne erziehlt und konsequent in den Ausbau der eigenen Strukturen reinvestiert. Rückschläge (‚Islamfonds‘) federt der Sozialstaat ab, Konsequenz und Brutalität des Vorgehens überfordern Justiz und Sicherheitsapparate.
    Eine Hoffnung wäre gewesen, dass die Gesellschaft aufgrund der Ungleichzeitigkeit der Entwicklung noch zur Besinnung kommt – die Vorgänge in Leizig aber zeigen doch, dass selbst in der Peripherie der Bandenclans konzertiert vorgegangen wird, ohne dass die Staatsorgane irgendeine methodische Reaktion zeigen. Sie und wir werden der Lage nicht mehr Herr!

  110. Was ist in diesem Land verdammt noch mal los, dass sich solche Arschlöcher hier frei bewegen dürfen?

  111. Moment! Das folgt aber dem Grundsatz, wo kein Kläger, da kein Beklagter,

    und da eben auch kein “Richter”. Also auch kein “Scharia-Richter”.

    Der Typ hat ja auch keine offizielle Richterfunktion. Das braucht er auch im Moment noch nicht, die schleichen sich langsam ein.

    Wenn der „Scharia-Richter“ sagt, der Gebrauchtwagen gehört dem Mehmet und der Murat hat Unrecht, und der Murat akzeptiert das, weil der Typ sagt, das wäre nach der Scharia so, dann ist das nicht illegal. Wenn der Murat denkt „Scheißedreck, des isch voll konkret ungerescht, isch geh zu de Scheiß-Kartoffelrichter“, dann kann er das ja rein rechtlich machen. Aber traut er sich das?

    Und unsere Justiz ist froh, wenn sie den Kram vom Hals hat.

    Ich finde das nicht richtig und auch nicht unbedenklich, Rabe. Es sieht nur so aus, als ob wir keine rechtliche Handhabe dagegen hätten. Wenn wir beide um ein Auto streiten, verbietet uns auch keiner, dass wir zusammen zum Pfarrer gehen und ihn fragen, was wir machen sollen.

  112. #114 Flipzek

    Naja, von Führer hat keiner gesprochen.
    Aber was denkst du machst du den wenn du Leute von deiner bzw unserer Sache/Meinung überzeugst? Richtig, du vergrößerst die Anzahl derer die auf unserer Seite stehen. Und wenn die Kulturbereicherer hier irgendwann mal austickern und versuchen die Herrschaft zu übernehmen sollte man sich schon wehren können. Und die Frage ist nicht ob, sondern wann das Passieren wird! Und wie ich schon sagte (es wird nicht mehr lange dauern).

  113. #134 Odilo

    Genau dieser Meinung bin ich nämlich auch. Es ist allmälich ein Punkt erreicht an dem Worte nicht mehr viel zählen. Ich möchte sehen wie einer von den Gutmenschen den Kulturbereicherer mit seinen Worten aufhalten will, währenddessen er mit seinem Säbel ungläubige Dhimmis zerhackt um ihnen die Erlösung zu bringen!

Comments are closed.