laterne.jpgBeim Koordinierungsrat der Muslime, der offiziell von Minister Schäuble anerkannten Interessenvertretung deutscher Rechtgläubiger, wechselt der Vorsitz nach dem Rotationsprinzip. Das ist praktisch, denn so kommen auch die Radikalen in Führungspositionen, ohne dass jemand die Frage stellen könnte, wer sie gewählt hat und wieviele der großen Mehrheit friedlicher und integrationswilliger Moslems sie eigentlich vertreten.

Vermutlich eine peinlich große Menge, denn die Milli Görüs, auf deren Ticket Ali Kizilkaya in den Rat kam, den er jetzt als Vorsitzender vertritt, ist die größte türkische Organisation im Lande. Wegen „islamistischer“ – also den Lehren des Koran entsprechender – Bestrebungen, extremen türkischen Nationalismus und der Befürwortung von Gewalt zur Durchsetzung religiös-politischer Ziele wird die gleichzeitig größte rechtsextremistische Vereinigung Deutschlands vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Welt berichtet:

Er könnte ein Musterbeispiel für gelungene Integration abgeben: Ali Kizilkaya, der vom 29. März an für ein halbes Jahr Sprecher des Koordinierungsrats der Muslime ist, spricht ein gepflegtes Deutsch und nennt Deutschland seine Heimat, auch wenn er nicht immer den Eindruck habe, „dass meine Heimat mich liebt“. Zudem kennt er sich als Politikwissenschaftler mit den deutschen Gesetzen bestens aus. Den „Säkularismus“ will er „nicht infrage stellen“.

Dass dem 1963 im türkischen Kayseri geborenen und seit 1972 in Bremen aufgewachsenen Kizilkaya dennoch großes Misstrauen entgegenschlägt, hat mit seiner Verortung und Funktion in der heterogenen muslimischen Community zu tun. Kizilkaya ist seit 2002 Vorsitzender des Islamrats für die Bundesrepublik Deutschland. In der schätzungsweise zwischen 60.000 und 70.000 Mitglieder starken Organisation gilt nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes die türkische Islamische Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) als dominierende Kraft, und der eloquente Kizilkaya war einst deren Generalsekretär.

Er steht, wie er WELT ONLINE sagte, zu seiner Mitgliedschaft. Als Vorsitzender des Islamrats vertrete er aber nicht einseitig die Interessen einer Mitgliedsorganisation: „Ich vergleiche das mit dem DGB, wo die IG Metall eine starke Teilgewerkschaft ist. Der DGB aber muss DGB-Politik vertreten.“

Der IGMG werden islamistische Tendenzen, ein spezifischer türkischer Nationalismus und ein ungeklärtes Verhältnis zur Gewalt als Mittel zur Durchsetzung ihrer politisch-ideologischen Ziele vorgeworfen. Ali Kizilkaya hingegen nimmt Milli Görüs in Schutz. Da sei intern einiges in Bewegung. Die junge Führungsriege habe mit den „Hardlinern der ersten Generation“ nichts mehr zu schaffen. Bei extremistischen oder antisemitischen Bekundungen handele es sich um „Einzelfälle“. Milli Görüs sei weder verfassungsfeindlich, noch befürwortete die Organisation Gewalt. Die Beobachtung der Organisation durch den Verfassungsschutz schade somit der Integration.

Überhaupt spielt das Schlagwort Integration in den öffentlichen Stellungnahmen Kizilkayas eine entscheidende Rolle. Jede Moschee, die in Deutschland gebaut wird, ist für ihn ein Zeichen der Integration, „weil sie den Abschied vom Provisorium“ bedeute. Wer Kizilkaya in seinem kargen Büro im Kölner Kleine-Leute-Viertel Nippes besucht, bekommt als Standardsatz zu hören: „Es ist hierzulande leichter, ein Atomkraftwerk zu bauen als eine Moschee.“

Die Aufregung um die Rede des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan im Februar in Köln kann der Islamratsvorsitzende „nicht verstehen“. Assimilation abzulehnen stehe doch nicht im Gegensatz zu Integration, im Gegenteil. In der Kopftuchfrage hat Kizilkaya eine feste Position: Das Tragen dieses Kleidungsstücks entspreche einem „religiösen Gebot“. Dies könne nicht nach Land und Ort relativiert werden. Den Koran hält er mit der deutschen Verfassung für vereinbar. Das Grundgesetz muss nach seinem Verständnis für die Muslime in Deutschland der „alleinige Maßstab“ sein, der Formel von einer „deutschen Leitkultur“, wie sie unter anderem in der Islamkonferenz von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble diskutiert wurde, vermag er nichts abzugewinnen.

Überhaupt nimmt er, wie er im Gespräch mit WELT ONLINE bestätigt, eine „differenzierte Haltung“ gegenüber der Islamkonferenz ein. Man verlange von den Muslimen ein Bekenntnis zu Werten, sei aber bisher nicht in der Lage gewesen, sie zu definieren.

Aus dem Umfeld der rechtsextremen Milli Görüs stammte nach Informationen der Süddeutschen Zeitung ebenfalls der Türke Cüneyt Ciftci aus Ansbach, der am 3. März einen terroristischen Selbstmordanschlag in Afghanistan ausführte.

(Spürnasen: hm und Oli)

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. „Nur weil diese Leute gegen unsere Verfassung sind, heißt das ja nicht, daß man nicht mit ihnen reden soll.“

  2. Wieso Rechtsextremist?
    Ist doch ein Türke, und die sind doch per Gesetz eine Bereicherung!

    Rechtsextremisten sind doch so gemeine Politiker die von der BRD-Stasi beobachtet werden, und so fiese Dinge fordern wie z.B. Einhaltung des Grundgesetzes und Bekämpfung der Kriminalität.

  3. #2 Hollandfahnen jetzt im Angebot (29. Mrz 2008 12:38) “Nur weil diese Leute gegen unsere Verfassung sind, heißt das ja nicht, daß man nicht mit ihnen reden soll.”
    ——————————

    Hmmm, wenn ein Deutscher gegen die Verfasung ist, kommt er vor Gericht!

    Seltsame Einstellung hast du….oder besagen deine “ “ was anderes? Ich denke letzteres.

  4. #5 Die „“ weisen auf einen bekannten deutschen Innenpolitiker und Islamconférencier.

  5. #2 Hollandfahnen jetzt im Angebot

    “Nur weil diese Leute gegen unsere Verfassung sind, heißt das ja nicht, daß man nicht mit ihnen reden soll.”

    Bundespräsident Köhler hatte mit dem RAF-Terroristen Christian Klar geredet – und dann seine Begnadigung abgelehnt. Und so kann meinetwegen Schäuble auch mit den Islamvertretern reden – und dann ihre Forderungen ablehnen.

    Aber es ist zu befürchten, dass er wird immer weiter einknicken wird.

  6. 8 Hollandfahnen jetzt im Angebot (29. Mrz 2008 12:54) #5 Die “” weisen auf einen bekannten deutschen Innenpolitiker und Islamconférencier
    —————————————
    Seltsame Einstellung hast du….oder besagen deine ” ” was anderes? Ich denke letzteres
    —————-

    Na da lag ich ja nicht schlecht..lacht.

    Eisenbieger

  7. # 2 Hollandfahnen jetzt im Angebot(29 Mrz 12/58 )

    Das passiert doch seit über 30 Jahren.Reden,
    Diskutieren usw. Friede- Freude- Eierkuchen.
    Schluß mit Reden ! klare Ansagen mit der Drohung von Konsequenzen.Man ich kann es
    nicht mehr Hören.

    du Dumpfbacke

    Adam

  8. Europäer, seid fruchtbar und mehret Euch – alles Andere erledigt sich wie von selbst! 🙂

  9. Das ist praktisch, denn so kommen auch die Radikalen in Führungspositionen, ohne dass jemand die Frage stellen könnte, wer sie gewählt hat und wieviele der großen Mehrheit friedlicher und integrationswilliger Moslems sie eigentlich vertreten.

    Die große Mehrheit der Mohammedaner ist friedlich und integrationswillig – habe ich hier irgendwas nicht mitbekommen?

  10. ich finde es gut, dass ihr das traurige Kapitel unter dem Titel Rechtsextremismus eröffnet. Für unsere linken Oberlehrer ist Rechtsextremismus ja gleichbedeutend mit der „weissen Rasse“ insbesondere in ihrer bundesdeutschen Ausprägung.

  11. #13 Adam (29. Mrz 2008 13:03) # 2 Hollandfahnen jetzt im Angebot(29 Mrz 12/58 )

    Das passiert doch seit über 30 Jahren.Reden,
    Diskutieren usw. Friede- Freude- Eierkuchen.
    Schluß mit Reden ! klare Ansagen mit der Drohung von Konsequenzen.Man ich kann es
    nicht mehr Hören.

    du Dumpfbacke

    Adam
    ———————————-

    Warum beleidigst du egentlich jemanden, der….ja auch deine Meinung vertritt?

    Willst du die Gesellschaft mit Feuer und Schwert verändern, oder viel mehr die Klugen im Land aufrufen, die es mit Verstand, und Gesetzesänderungen schaffen können?

  12. @ #2 Hollandfahnen jetzt im Angebot (29. Mrz 2008 12:38)

    “Nur weil diese Leute gegen unsere Verfassung sind, heißt das ja nicht, daß man nicht mit ihnen reden soll. ”

    Doch doch, da hat er vollkommen Recht, z.B. „Hasta la vista, hijo de puta!“ 😀

  13. du Dumpfbacke

    Das hat Schäuble nun nicht verdient, daß er nicht mal mehr gesiezt wird.

  14. Milli Görüs: Lüge in Vollendung, Alle ruhig halten, bis man die Mehrheit hat, dann Maske runter und Jagd machen auf die Ungläubigen.

    Wer sagt, dass man bisher

    nicht in der Lage gewesen [sei], sie [die Werte]zu definieren.

    LÜGT. Wer seit 1963 hier ist und so etwas behauptet, hat hier nichts verloren.

    Islamverbände, Taktik-Handbuch:
    ———————————-
    • Tarnen, täuschen, verpissen.
    • Hinhalten, verzögern, alles in Frage stellen.
    • Sich unwissend stellen, Vorwürfe machen, Existierende Kernprobleme leugnen
    • Sich als Opfer darstellen, weinerlichen Ton anschlagen, Kritik als Hetze diffamieren
    • Bei unvermeidlichen Zugeständnissen: Zustimmen, aber unter Vorbehalt, um Zeit für Rücksprache bitten, dann nach 2 Wochen mittels verklausuliertem Text ablehnen.
    • Banale Gemeinsamkeiten betonen, Intoleranz vorwerfen, dann sofort Sonderrechte fordern.

  15. Der Ausspruch:

    »Die Tatsache, dass eine Organisation durch die Verfassungsschutzbehörden der Länder und des Bundes beobachtet wird, heißt ja noch nicht, dass man mit Menschen, die in solchen Organisationen Mitglied sind, nicht mehr reden darf.«

    stammt von Schäuble!
    http://www.swr.de/report/-/id=233454/nid=233454/did=2060068/ql0304/index.html

    Die Erbärmlichkeit ist nicht zu überbieten….denn die Ziele sind klar definiert von Mustafa Mullaoglu, Islamische Gemeinschaft Milli Görüs:

    »Es wird der Tag kommen, an dem wir wieder wie die Osmanen als Angehörige einer großen Zivilisation der gesamten Welt die Hand der Gerechtigkeit entgegenstrecken. Und die ganze Menschheit wird von den Segnungen dieser Zivilisation der Glückseeligkeit Gebrauch machen.«

    Dr. Gerd R. Puin, Islamwissenschaftler Universität Saarbrücken, bringt es auf den Punkt:

    »Was in der Predigt angesprochen wird, ist zum einen die Rückkehr zum Osmanischen Reich. Das ist also sozusagen das politische Ziel. Ein politisches Ziel, das gewiss mit Demokratie nicht vereinbar ist.«

    Und das passiert in Deutschland, das von seinen Volksverrätern, wie Schäuble und Konsorten, den Türken auf einem silbernen Tablett serviert wird.

    1529 – 1683 – 2008
    Krumme Säbel, Janitscharen,
    Belagerung Wiens vor vielen Jahren.
    Massenwahn und Glaubenskrieg,
    Christus oder Mohammed,
    Krepierenmüssen ohne Sieg.
    Türkenschmach vor Wiener Toren,
    kein Schlichter, Denker weit und breit,
    Schäuble war noch nicht geboren,
    viel Pech, ein Manko jener Zeit.
    Johann Sobieski, Prinz Eugen
    werden sich im Grabe dreh’n
    samt der ungezählten Toten.
    Alles, alles Vollidioten.

    Alles nur
    Theo Retisch?

    Keinesfalls….. 🙁

  16. # 20 Eisenbieger

    Brauchbarkeit richtet sich nicht nach Ästhetik
    Nichtmal an Wahrheit !

    Wo sind die kritischen Stimmen aus Kunst,Wirtschaft, Wissenschaft, Sport ?

    Verändern werden es die einfachen Leute,warum ?
    – Sie haben nichts mehr zu verlieren.

    # hollandfahnen jetzt im angebot
    das “ dumpfbacke “ ziehe ich zurück.

    Adam

  17. #22 Hollandfahnen jetzt im Angebot (29. Mrz 2008 13:26) du Dumpfbacke

    Das hat Schäuble nun nicht verdient, daß er nicht mal mehr gesiezt wird.
    ——————————-

    Du darfst nicht zuviel von Adam erwarten, der ist ja schon auf Eva reingefallen, drum haben wir ja den ganzen Mist…*lacht

    Ok, die einzige Entschuldigung für Adam…Eva sah besser aus wie Schäuble…*zwinker

  18. Wer hätte das gedacht das die Türken nach 1683 mit einer vernichtenden Niederlage in Wien mal wieder vor Europas Toren stehen und auch noch Einlass bekommen…

    Meine Frau (Polin) und ich freuen uns schon auf die 325 Jahr Siegesfeier gegen die Türken.

    Fragt sich nur wie lange wir das in Europa noch dürfen.

  19. #24 Adam (29. Mrz 2008 13:34) # 20 Eisenbieger

    Brauchbarkeit richtet sich nicht nach Ästhetik
    Nichtmal an Wahrheit !

    Wo sind die kritischen Stimmen aus Kunst,Wirtschaft, Wissenschaft, Sport ?

    Verändern werden es die einfachen Leute,warum ?
    – Sie haben nichts mehr zu verlieren.

    # hollandfahnen jetzt im angebot
    das ” dumpfbacke ” ziehe ich zurück.

    Adam
    ————————-

    Letzteres freut mich, und entschuldige mich meinerseits „ein wenig“ für „25…es war ja Augenzwinkernd…weil es sich überschnitten hat…

    Reich mal die Hand…

    Eisenbieger

  20. Was macht uns‘ Claudia Fatima derzeit eigentlich? Die hat ihren Senf schon lange nicht mehr dazugegeben …

  21. Wenn Rassismus immer nur verstanden wird als Verachtung der Europäer gegen andere (ob nun mit Grund oder ohne), so greift das natürlich zu kurz. Rassismus gibt es auch in den USA von ehemals Negern genanntnen Menschen (weiss garade nicht, wie die aktuell gültige Umschreibung lauten soll) – vor allem wenn diese Leute Muslime sind – gegenüber Weißen und von Vorderasiaten islamischen Glaubens gegenüber Europäern.

    Wir lernen daraus, dass der Rassismus der Europäer, wenn er denn noch eine praktische Bedeutung hat, auf dem Gefühl der kulturellen Überlegenheit beruht, der „Rassismus“ der Islamer aber nicht auf dem Gefühl kultureller Überlegenhait, sondern das diese eingebildete Überlegenheit geliehen ist, sich herleitet von einem Wesen, das noch nie einer gesehen hat. Nur Mohammed sprach mit dem Erzengel Gabriel – sagt er. Mit Allah selbst nicht (da war Abraham schon mutiger, der sprach mit Gott).

    Die angebliche Überlegenheit der islamischen Menschen, ihre Arroganz gegenüber „Ungläubigen“ die sich schon damit ausdrückt, dass 6-jährige Jungs in nordafrikanischen Ländern europäische Frauen anspucken, diese Selbstüberschätzung leitet sich also aus nichts mehr her als der Überzeugung, das Richtige zu glauben. Im Grunde ein psychologischer Zirkelschluss, der durch keinerlei Tatsachen unterstützt ist.

    Da lobe ich mir doch den ehemaligen europäischen Rassismus, der durch kulturelle und waffentechnische Überlegenheit eine durchaus reale Grundlage hatte.

  22. seid fruchtbar und mehret Euch

    Ich halte das für einen Übersetzungsfehler. Das soll sicher heissen „seid furchtbar und wehret euch“.

  23. #25 Eisenbieger

    Ach , nöö
    jeden Tag wo ich morgends neben Eva aufwache,
    ist ein guter Tag.Sie ist der Sinn meines
    Lebens. – Grins.

    schönes Wochenende

    Adam

  24. #30 ilex

    Rassismus ( nennen wir es mal Vorbehalte) gibt es seit Anbeginn der Menscheit. Egal ob Stamm, Volk, Rasse…usw.

    Meinst du dunkelfarbige mit Kraushaar (Oh Mann), machen keine Witze über weisse mit blonden Haaren?

  25. #32 Adam (29. Mrz 2008 13:45) #25 Eisenbieger

    Ach , nöö
    jeden Tag wo ich morgends neben Eva aufwache,
    ist ein guter Tag.Sie ist der Sinn meines
    Lebens. – Grins.

    schönes Wochenende

    Adam
    ——————-

    Dir auch Adam, behalte nur die Äpfel im Auge…lacht

    Eisenbieger

  26. #29 Amos (29. Mrz 2008 13:40)

    Was macht uns’ Claudia Fatima derzeit eigentlich? Die hat ihren Senf schon lange nicht mehr dazugegeben …

    uns’ Sonne, Mond und Sternhagelvolle Claudia Fatima schmollt seitdem sie der türkische Lover verlassen hat und sie als Terroristenfreundin entlarvte.

  27. @ 31, Amos

    Ist wohl intensiv mit Raki-Testreihen befasst, keine Zeit…, Sonne, Mond und Sterne…

  28. OT OT OT

    soeben bei gmx gelesen:

    Hessische SPD kommt zu Parteitag zusammen

    Nach dem gescheiterten Bildung einer von den Linken tolerierten rot-grünen Minderheitsregierung kommt die hessische SPD heute in Hanau zu einem Landesparteitag zusammen.

    Der Vorstand will sich dabei unter anderem die Zustimmung für eine punktuelle inhaltliche Zusammenarbeit mit den Linken bei verschiedenen Parlamentsinitiativen holen. In einem Leitantrag schließt die Parteispitze zudem eine große Koalition weiter aus.

    SPD-Chefin Andrea Ypsilanti hatte ihren Plan von einer Minderheitsregierung aufgeben müssen, weil die Abgeordnete Dagmar Metzger sie wegen der Zusammenarbeit mit den Linken nicht zur Ministerpräsidentin wählen wollte. Metzger will nicht zu dem Parteitag nach Hanau kommen.

    war ja klar. erst hat das rote yps einen testballon steigen lassen, um zu sehen, wie weit es mit einer zustimmung fuer eine koalition ist. sie hat gesehen, dass deutschland im westen (noch) nicht so weit ist. dann erst mal ruhe im karton, etwas gras ueber die sache wachsen lassen und jetzt wird eben auf oppositionsseite „koaliert“ … ist nicht so auffaellig und man kann sich schon einmal aneinander gewoehnen … fuer den naechsten anlauf. dreckspack!

    gleich dazu noch eine abstimmung bei gmx:

    Ergebnis der Umfrage
    Wird es eines Tages Rot-Rot-Grün geben?
    Ich glaube schon 74%
    Ich denke eher nicht 21%
    Ich weiß es nicht 5%
    Abgegebene Stimmen: 5675

    man haette als antwort „ich befuerchte schon“ statt „ich glaube schon“ anbieten sollen

  29. #27 „William Dexter (29. Mrz 2008 13:37) Wer hätte das gedacht das die Türken nach 1683 mit einer vernichtenden Niederlage in Wien mal wieder vor Europas Toren stehen und auch noch Einlass bekommen…“

    hallo william- man sollte sich in katowice verabreden zum guten poln. bierim september – auch poln frau und wohne schon hier- 0% muslime in gorzow!!!

    wenn wir unsere freiheit verteidigen und erhalten wollen- dann nur mit klugen startegien – wir sind den radikalen muslimen- um die geht es hier!!! im verhältnis
    1 zu 100 000 überlegen- die haben ihre geistige weiterentwicklung um 7 n.chr. beendet- quasi steinzeitmenschen – siehe steinigung – deshalb ist die lage nicht aussichtslos- ich habe auch konkrete vorschläge- werde mich heute noch dazu äussern – ostrakismos.

  30. #40 residentalien

    „man haette als antwort “ich befuerchte schon” statt “ich glaube schon” anbieten sollen“

    Nein, die Menschen „befürchten “ das nicht!

    Die haben die Schnauze dermaßen voll von der jetzigen Politik!

    Die wählen Allles, was nicht SPD/CDU/FDP/GRÜNINNEN ist – nur um eine Alternative zu haben!

    Und auf Rechts steht dort nur die NPD!

    Unwählbar – eine andere Rechte/ Konservative Alternative gibt es nicht!

    Also wählen die Menschen Links….

    „Befürchten“ tuen die Menschen nur die jetzige Koalition, die vehement dafür sorgt, dass den Menschen nichts mehr bleibt – außer höhere Sozialabgaben, Steuern, höhere Energiekosten“

    ROTROTGRÜNINNEN kommt 2009, wenn sich nicht noch etwas Wichtiges ändert….

    Selbst Schuld!

  31. #42 Koltschak

    “Befürchten” tuen die Menschen nur die jetzige Koalition, die vehement dafür sorgt, dass den Menschen nichts mehr bleibt – außer höhere Sozialabgaben, Steuern, höhere Energiekosten”

    Unter Rot-Dunkelrot-Grün sinken die Steuern und Sozialabgaben für die Arbeitnehmer? Wenn du das glaubst, dann glaubst du auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen.

  32. #24 Zvi_Greengold (29. Mrz 2008 13:28)

    — Verwirrung stiften hast du vergessen, bei einem Sammelsurium von Unter- und Nebenorganisationen ist das nicht so schwer.

    Carlos 26

  33. und mit so einem sitzen die Politiker an einem Tisch und verkaufen unsere Interessen und unsere Zukunft!

  34. „Es ist hierzulande leichter, ein Atomkraftwerk zu bauen als eine Moschee.“

    Eindeutig ein Schwachkopf, haben wir vielleicht 3600 Kernkraftwerke in Deutschland?

    Nein.

    Aber wir haben 3600 Moscheen und Gebetsräume in Deutschland, 160 befinden sich in Planung.

  35. Tja, wenn wir auch die Werte so unklar definieren… Wie kann man auch von einem Musel erwarten daß er den Inhalt des Grundgesetzes KAPIEREN könnte… tz tz.

  36. -hätten wir 3600 atomkraftwerke und eine moschee- wir könnten uns alle zur ruhe setzten, wir wären endlich energieexporteur- diese schwachköpfe gefallen mir immer mehr- vor 3 wochen habe ich mir grosse sorgen gemacht als neueinsteiger hier und nach komplett-studium minority-report- aber ich sehe berechtigte chancen, der lage doch noch herr zu werden- denn die radikalen- aslo gefährlichen muslime und ihre mitläufer haben ihre geistige entwicklung um 7 n.chr. eingestellt, wir haben es hier also quasi mit steinzeitmenschen zu tun, das ist wie eine zeitreise und erfordert natürlich auch eine spezielle strategie- auf so etwas waren wir nicht vorbereitet- das wäre genau das gleiche oder ein ähnliches problem- würden morgen 1000 ufos landen– aber im faktor intelligenz steht es hier 1/10 000 – da liegt unsere chance- und deshalb sollten wir hier am stammtisch anfangen, konstruktiv zu werden, in der beurteilung der lage sind wir uns relativ einig.

  37. –entschuldigung- wenn ich mich hier kurzfristig wiederhole-bin schon leicht überfordert bei den ganzen, so wichtigen themen, bessere mich, bitte keine blogg-wärter und troll-blöker schicken, mir ist das ganze hier sehr ernst und meine zeit ist auch sehr, sehr kostbar, es gibt bestimmt bessere freizeitbeschäftigungen als dieses hier..

  38. VOLLTREFFER BePe „selbstmord europas“in welt online..02. 2006 –
    pflichlektüre, alles geagt, kurz und bündig, ob denen das noch bewusst ist, das ist wohl das sprachrohr der NPD, rassistisch!!!! kreuzberg steht kopf, wenn das nochmal veröffenlicht wird, also,
    -nicht so laut sprechen, sonst wird der bericht noch heute gelöscht, habe ich gleichmal gespeichert. da liegt eine der sehr grossen stärken von PI, die info-scouts hier, damit hat sich das ganze 1000-fach gelohnt, weiter so.

  39. Entweder platzt bald die Bombe und der Staat erkennt endlich mal seine Fehler oder es gibt bald nur noch verbrannte Erde.

  40. Jaja…die Türken werden immer lauter, isolieren sich zunehmend von der deutschen Gesellschaft und versuchen durch eigene politische Bewegungen, ein Mitspracherecht hier zu Lande zu gewinnen. Wo hin soll das führen? Wie könnte man mit diesem Migrantenproblem, das hauptsächlich aus Türken besteht, umgehen? Ich hätte eine Frage an die Leserschaft: Könnte man denn assimilierende Migranten, sprich Ausländer die ihre Idendität und Religion (Islam) ablegen, akzeptieren? Würden sie auf Anerkennung stoßen? Ja oder nein? Ich selber kann diese Frage schlecht beantworten, da ich einen Migrantenhintergrund habe. Assimilation ist für mich die einzige Möglichkeit, um in dieser Gesellschaft leben zu können. Wiederum hoffe ich, nicht abgelehnt zu werden. Das versteht sich wohl von selbst.

  41. Wenn der Journalismus versagt..fangen wir an Fakten zu verteilen.

    Infostände, Flugblätter, Mahnwachen.

    Gründung einer Pro-Europa-Liga/Partei.

    Fangen wir in Frankfurt am Main an.

    Wer macht mit?

    norbert.gehrig@yahoo.de

Comments are closed.