Satanische Verse„Die satanischen Verse“ von Salman Rushdie werden an diesem Sonntag im Hans Otto Theater (HOT) in Potsdam uraufgeführt. Initiator der mutigen Weltpremiere ist der 48-jährige Intendant Uwe Eric Laufenberg. Falls es vor oder während der Aufführung zu Zwischenfällen komme, werde die Polizei verstärkt Kräfte im Einsatz haben, bestätigte eine Polizeisprecherin am Donnerstag entsprechende Medienberichte.

In der HOT-Vorankündigung heißt es:

Die Satanischen Verse erlangte seine Bekanntheit vorrangig aus der Fatwa, mit der führende Vertreter der islamischen Geistlichkeit den Autor nach der Erstveröffentlichung belegten. Vor dem Hintergrund einer von Fundamentalismus und Terrorangst verunsicherten Welt wird dieses große, anspielungsreiche Werk erstmals in einer Theaterfassung für 12 Schauspieler von Uwe Eric Laufenberg und Marcus Mislin vorgestellt. In den Erlebnissen der Hauptakteure Gibril Farishta und Saladin Chamcha, die den Absturz eines von Terroristen gesprengten Flugzeugs überleben, spiegeln sich der Konflikt zwischen westlicher Welt und islamischem Fundamentalismus sowie die Frage von Kompromisslosigkeit und Anpassung. Chamcha entwickelt die körperlichen Attribute des Teufels, Farishta hingegen mutiert zum Ebenbild des Erzengels Gabriel. Als solcher wird er zum willenlosen Werkzeug all derer, denen er sich als Engel „offenbart“ – zum Beispiel innerhalb eines Traums bei der Verkündung einer neuen Religion an einen Propheten namens Mahound. Dabei erweist es sich, wie leicht man unversehens Engel und Teufel miteinander verwechseln kann.

Wie wahrscheinlich schätzen unsere Leser es ein, dass das islamkritische Stück wirklich am Sonntag uraufgeführt wird?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

30 KOMMENTARE

  1. Na, um die Gefühle einer gewissen äusserst friedliebenden Religionsgemeinschaft nicht zu verletzen, wird auf die Aufführung leider wohl verzichtet werden müssen. Stattdessen wird ein unverfängliches Stück aus dem Komödienstadel gespielt.

  2. #2 Donaldo (27. Mrz 2008 19:34)

    Ich versuche gerade den Film auf liveleak zu gucken, aber es harkt ziemlich.

  3. Ja der Run auf den Film ist wohl immens.
    Ich habe ihn bereits zu 75% angeschaut, aber jetzt hakt es…

  4. So ein Haaaaaß!
    Hiilfe, so viel Haaaß. Wie kann das Theater es wagen, so haßerfüllt und respektlos gegenüber friedvollen Mohammelanern zu sein?
    Herr Laaaberhas, bitte retten sie den Frieden in Deutschland! Bitte reden Sie diesen haßerfüllten Rassisten ins Gewissen, daß sie nur provozieren dürfen, wenn es Globale Gutmenschenrat erlaubt. Denn sonst ist Provokation Rassimus und Haß gegen Unschuldige.

  5. So, wann gehen die ersten Botschaften in Flammen auf? Eigentlich zeigt er ja nur, was die Islamisten unterschreiben wuerden…Sozusagen, eine Zusammenfassung 🙂

  6. bei mir lief der film einwandfrei und ich hab nur eine 2mbit leitung.

    aber egal, er ist raus! wann gibts den hier auf PI?? embedden geht doch fix, also auf auf!!

  7. Der Film ist original, kann garnicht anders sein. Er ist grandios für Dhimmies gemacht!!! Wilders sei Dank!!!!

  8. Zurück zur Diskussion über den Artikel (Satanische Verse):
    Kann mir bitte jemand erklären, was ein Plattencover der Band „Das Ich“ mit dem Artikel zu tun hat? Ihr 1991er Album hieß zwar auch „Satanische Verse“, ansonsten steht es in keinem Zusammenhang zu
    Salman Rushdie oder dem Theaterstück in Potsdam.

    Wie arm, ein Plattencover zu nehmen, nur weil „Satanische Verse“ draufsteht….

  9. Als ich eben auf den Link geklickt habe, stand da 46 views… Jetzt klick ich 5 Minuten später nochmal drauf und jetzt steht da 210191…

  10. Der Film läuft sehr langsam. Um ihn genießen zu können einfach laufen lassen, Ton ausschalten und nebenbei was anderes machen.
    In einer Stunde nohchmal nachsehen und Film neu starten. Der ist dann in den Temporären Internetdatein des Rechners gespeichert und sollte flüssig laufen.

    Hep, Wilders, Hep!

  11. Wie wahrscheinlich schätzen unsere Leser es ein, dass das islamkritische Stück wirklich am Sonntag uraufgeführt wird?

    Auch wenn die Aufführung gestrichen wird, ist schon wichtig, dass sie es in Erwägung gezogen haben.

  12. EILT Off Topic EILT:

    Bei uns in Hamburg ist es gestern zu einem grausamen Tötungsdelikt gekommen. Ein mutmasslicher „Südländer“, also Türke, Name Ali U. hat gestern abend seine von ihm geschiedene Ehefrau erschossen und so mal wieder eine Kostprobe gegeben, wie unsere „Kulturbereicherer“ Beziehungsprobleme lösen. Angeblich haben sich aus seiner mitgeführten Pistole versehentlich mehrere Schüsse gelöst. Zu fragen wäre erst einmal, wie so ein offensichtlich als Gewalttäter schon oft in Erscheinung getretener „Mensch“ an eine Schusswaffe kommt. Da hat unsere Justiz mal wieder ihre besonders hohe Kompetenz unter Beweis gestellt. Aber vielleicht passiert ja jetzt mal was, waren schließlich nur Kulturbereicherer betroffen.

    Ich hatte so einen Pitbull in Menschengestalt mal als Nachbarn, damals wurde mir von der Polizei geraten, ich solle wegziehen und ich müsse Verständnis haben für die „etwas andere Mentalität eines Südländers“.

    Da geht einem echt das Messer in der Tasche auf.

    Hier der Link, inklusive Film mit Interview des Bruders der ermordeten Frau.

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/03/27/862314.html

  13. Ich hoffe sehr, dass es aufgeführt wird und das die Truppe damit auf Tour geht! Ich würde mir das Stück auf jeden Fall ankucken und würde mir das auch einiges kosten lassen!

  14. ###############################################

    Punktlandung der Film
    mir ist ganz schwindlig
    da geht jetzt eine Spende an Wilders von mir

  15. Wenn Vertreter einer Religion sich darüber aufregen, dass Salman Rushdie sich darüber anmüsiert, dass es extra eine Vorschrift im Koran gibt, dass Islamer 4 Frauen haben dürfen, Mohammed aber 12 und deshalb eine Fatwa gegen den Dichter schleudern, dann sind das arme Wichte.

    Salman Rushdie lebt noch und das macht die Imame noch lächerlicher. Ich hoffe, das Tehaterstück nach diesen lesenswertem Buch wird aufgeführt.

  16. @#21 PI-User_HAM

    vielen dank für diesen Hinweis, ich habe mir gerade das Interview mit dem Bruder von dem Opfer angeschaut, wie witzig er klagt jetzt alle Behörden an das Sie nix unternommen haben gegen seinen kranken Schwager.

    Was ist das ??? Ironie, Krank ??? da kann er mal sehen wie es den vielen Deutschen geht die von seinen Landsleuten bereichert werden und wo auch niemand was macht, aber sich jetzt beschweren und anklagen das die Polizei nichts unternommen hätten, die backen sich auch alles wie Sie es brauchen.

  17. Deutscher Muslim-Sprecher hat radikales Umfeld
    Ob seine deutsche Heimat ihn liebt? Ali Kizilkaya ist sich nicht sicher. Der Mann, der ab morgen Sprecher des Koordinierungsrats der Muslime ist, bekennt sich zum Grundgesetz. Doch seine Nähe zu den Nationalisten der türkischen Milli Görüs macht ihn angreifbar. Dennoch will er sich für Integration einsetzen.

    http://www.welt.de/politik/article1843955/Deutscher_Muslim-Sprecher_hat_radikales_Umfeld.html

  18. Um zu beweisen, wie frei bei uns Kunst und Kulturgeschehen ist, wird auf die Aufführung verzichtet!

    Wir entscheiden frei, daß, wie v. Zitzewitz es schon vorgeschlagen hat, ein Volksstück aus der Klamottenkiste aufgeführt wird!

    Im Dialog mit Fahnenverbrennern und Steinewerfern wird so entschieden!

  19. Werden jetzt Potsdamer Flaggen verbrannt und Potsdamer Botschaften gestürmt? Bin mal gespannt, wie losgelöst die muselmanische Empörungsmaschinerie reagieren wird.

Comments are closed.