suedlaender_200.jpgSchon wieder! Eine Gruppe „Südländer“, die wir uns der Einfachheit halber vorstellen wollen wie auf dem nebenstehenden Bild, hat in Hildesheim ein Punkerpäärchen durch die Stadt gehetzt, weil sie sie für Nazis hielten. Wenn Sie Punker sind, in Hildesheim wohnen und so ähnlich aussehenden Typen begegnen, sollten Sie auf der Hut sein! Denn nur einer der Südländer konnte gefasst werden. Erstaunlicherweise ist er der Polizei „nicht unbekannt“.

Aus dem Polizeibericht:

Hildesheim (ots) – Schwerwiegende Verletzungen erlitten eine Gruppe von vier Punks in der Nacht zum 02.03.08, gegen 01.15 Uhr, in der Straße Langer Garten, vor dem Gelände der Kulturfabrik Lseke.

Eine 31-jhrige Hildesheimerin und ein 21-jhriger Hildesheimer, beide der Punker-Szene zuzuordnen, verließen die Kulturfabrik um nach Hause zu gehen. Vor der Kulturfabrik wurden beide von einer Gruppe südländischer Personen als „Nazis“ und „Nazischweine“ beschimpft. Gemeinschaftlich schlugen und traten die Tter auf die beiden Opfer ein. Ein männlicher Täter hielt dem 20-jährigen ein Messer vor das Gesicht und forderte ihn auf, sofort zu verschwinden. Der 20-jährige versuchte sich zu verteidigen und das Messer zu greifen, erlitt dabei eine oberflächliche Schnittverletzung an der linken Wange. Weiterhin erhielt er Hämatome durch mehrere Schläge ins Gesicht, mehrere Vorderzähne im Oberkiefer wurden abgebrochen, eine aufgeplatzte Lippe und verletzte Nase waren die Folge der Attacken. Die 30-jährige Hildesheimerin bekam drei Faustschläge in die linke Gesichthälfte, erlitt Verletzungen unterhalb des linken Auges, mit dem linken Ohr kann sie fast nicht mehr hören. Zwei weitere Punks wurden malträtiert. Die Gruppe der Punks wurde von der südländischen Gruppe in Richtung Ohlendorfer Brücke getrieben.

Die inzwischen verständigte Polizei traf die gejagte Gruppe der Punks auf dem Ottoplatz an. Sieben südländische Personen flohen nach Erkennen der Polizei in Richtung Kulturfabrik Löseke. Eine weibliche Flüchtende wurde von der Polizei gestellt, sechs weitere männliche südländische Personen tauchen in einer größeren Menschengruppe, die sich vor der Kulturfabrik Löseke aufhält, unerkannt unter.

Um die einschreitende Polizeibeamten bildet sich sofort eine größere Menschenmenge aus südländischen Personen und anderen Besuchern der Kulturfabrik, einer massive Bedrohung der Polizei wird der Einsatz von Pfefferspray entgegengehalten. Weitere hinzukommende Besatzungen der Polizei verhindern ein Eskalieren der Situation.

Ein 17-jähriger alkoholisierter Jugendlicher mit Migrationshintergrund wird als Täter ermittelt und zur Dienststelle verbracht. Der Jugendliche ist der Polizei nicht unbekannt.

Sachdienliche Hinweise an die Polizei Hildesheim werden unter Telefonnummer 05121 / 939 – 115 erbeten.

(Spürnase: Gottesrechterarm)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. Ein 17-jähriger alkoholisierter Jugendlicher mit Migrationshintergrund wird als Täter ermittelt …

    Na das gibt jetzt aber eine Stunde Schulhof-Fegen.
    Für den Wirt, der ihm den Alkohol verkauft hat…

    Kulturbereicherer jagen Deutsche durch die Stadt… kommt jetzt bestimmt in allen Nachrichten.

  2. ja genau, es waren bestimmt Japaner, die terrorisieren uns ja jeden Tag mit Sushi-Röllchen und Mangas… *lach*

  3. Liebe Hildesheimer Szene, von der KuFa, dem Trillkegut usw., hättet ihr das gedacht, als ihr noch vor einigen Monaten „gegen Rechts“ demonstriert habt?

    Aber wie mir scheint, seid ihr weiterhin beratungsresistent – habt euch gleich wieder teilweise gegen die „Bullen“ gestellt, die unverschämterweise vor der KuFa auftauchten, nachdem ihr sie erst hergerufen hattet, weil asoziale Kulturbereicherer aus dem Orient das mit der „Kulturfabrik“ irgendwie falsch verstanden hatten…

    Leute, AUFWACHEN, es ist höchste Zeit!

  4. Immer schön aufpassen wie man aussieht! Ab sofort entscheiden „südländische“ SA-Truppen wer in D ein Nazi ist und entsprechend bekämpft wird.

  5. und hier das neueste vom spiegel:
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,538872,00.html

    ist natürlich klar, daß wenn eine frau auf einen „südländer“ losgeht sofort fremdenfeindlichkeit bescheinigt wird.
    immer das gleiche schema.
    1.täter deutscher, opfer migrant => großes geschrei, lichter kette inklusive.
    2. täter migrant, opfer deutsche(r)=> psssst! nicht so laut, das interessiert den leser nicht!
    an solchen meldungen kann man die seriösität gewisser medien – in diesem fall „der spiegel“ – messen.

  6. > Das sind keine “Südländer”, das sind “Asiaten”.

    Türken laufen in deutschen behördlichen Statistiken oft unter Asiaten.

  7. #7 TomWagner

    Wieso aufpassen, wie man aussieht? Ich dachte, als Deutscher sei man bei den Musels per se ein Nazi? 😉

  8. Südländer, hmmm, das kommt fast jedes Land von der Schweiz bis Neuseeland in Betracht…
    Ich tippe mal auf Ecuadorianer.

  9. > 1.täter deutscher, opfer migrant => großes geschrei, lichter kette inklusive.

    Da ermittelt sofort der „Staatsschutz“!

    > 2. täter migrant, opfer deutsche(r)=> psssst! nicht so laut, das interessiert den leser nicht!

    Das ist auch nur eine banale Körperverletzung, das interessiert die Polizei nicht wirklich …

  10. Die Punker hätten es doch klasse gefunden, wenn es nur echte Nazis getroffen hätte. Gewalt ist ja nichts Schlimmes, solange sie die richtigen trifft. Der einzige Vorwurf, den die Punker erheben können, ist also, daß die Mitbürger mit Messerhintergrund nicht begriffen haben, daß sie welche von den Guten erwischt haben, welche die auf ihrer Seite stehen. Tja…

    Seid ihr auch alle so tief betroffen und erschüttert?

  11. Das ist einfach furchtbar wie diese Asiaten hier zuschlagen, oder waren es wohlmöglich doch Türken. OK das sind ja irgendwie auch Asiaten, auch wenn Sie gern Europäer wären.

  12. Der 17-jährige, alkoholisierte (vermutlich sowieso unzurechnungsfähige) junge Mann mit südlich-bereicherndem Migrationshintergrund wird sicherlich mit dem Hubschrauber der Bundesanwaltschaft mit schicken Kopfhörern auf (Bushido-Rap) ausgeflogen….zu einem Deeskalationstraining auf einem Segelboot in der Karibik.

    Daß dieses Land und eine Anzahl seiner Einwohner krank sind, ist hinlänglich bekannt, nicht zuletzt durch das segensreiche Wirken von PI, aber wir müssen nun bei Kleinem alle etwas Konkretes tun!

    Und nebenbei von wegen unzurechnungsfähig:
    http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/01/30/muenchen-u-bahn/gutachten-schlaegerl,geo=3635294.html

  13. #15 1Eternia

    Das ist einfach furchtbar wie diese Asiaten hier zuschlagen, oder waren es wohlmöglich doch Türken. OK das sind ja irgendwie auch Asiaten, auch wenn Sie gern Europäer wären.

    Nicht zu vergessen die monegassischen Übelbolde! Die sind nicht zu genießen, wenn die im Roulette verloren haben. Dann kommen so ein paar Punks gerade recht.
    😉

  14. Die auf dem Bild sind keine „Südländer“ sondern eher „Ostländer“ (sofern es das gibt). Obwohl, wenn man immer Richtung Westen reist kommt man auch irgendwann in Japan an von daher können das auch „Westländer“ sein.
    Nun ja, wenn sich Zecken/Nazis und Musels gegenseitig kaput hauen hab ich kein Problem sofern die normale Menschen da raushalten, denn immerhin sind wir es doch diese Schmarotzer mit durchfüttern. Habt ihr schon mal einen Punk arbeiten sehen? Also Ich nicht!

  15. #10 Datenreisender

    Türken laufen in deutschen behördlichen Statistiken oft unter Asiaten.

    „Asiaten“ sagen eigentlich nur die Engländer zu ihren Kulturbereicherern (Pakistanis). Bei Türken habe ich das noch nie gehört.

  16. die Linken sind echt Banane im Kopf.

    Ehrlich gesagt hab ich gehofft, daß die nochwas merken, spätestens nach der Affäre um das Kaaba-Bild in der Ausstellung in Berlin – PI hat darüber ja berichtet:
    http://www.pi-news.net/2008/02/berlin-zittert-vor-dem-dummen-stein/

    Nein, eine absolut linke gutmenschliche Galerie in Berlin wird vom Mob bedroht – und es gibt keine Reaktion. Klaus Staeck von der Akademie der Künste hat zwar etwas gemeckert, von wegen Meinungsfreiheit und so ,,, aber was tun, nein, das machen unsere lieben Linken nicht.

  17. Ich wuerde auch sage, das Bild zeigt biedere Japaner oder Chinesen, die im Gegensatz zu den sog. Suedlaendern, wissen, wie man sich benimmt.

  18. Sobald sich ein Deutscher als Täter ausmachen lässt, ermittelt der Staatsschutz.

    Bei den zahlreichen deutschen Opfern ist der Staatsschutz dagegen nicht zuständig. Bei keinem einzigen.

    Ich muss in der Schule grade gefehlt haben, warum für die eigenen Bürger der Staatsschutz niemals zuständig ist. Außer bei der Finanzierung selbstverständlich.

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,538872,00.html

  19. #21 Plondfair (03. Mrz 2008 00:13) #10 Datenreisender

    Türken laufen in deutschen behördlichen Statistiken oft unter Asiaten.

    “Asiaten” sagen eigentlich nur die Engländer zu ihren Kulturbereicherern (Pakistanis). Bei Türken habe ich das noch nie gehört.

    Bei der EU weiten Vernebelungspolitik mit Muslem Migranten wird bewusst in den Medien die genaue oder angenommene Herkunft der Taeter, sofern es sich um Muslems handelt, verschleiert durch Umschreibung als Suedlaender oder sogar deutscher mit Migrationshintergrund etc.

    Sie sind in erster Linie Muslems die europaweit Probleme bereiten, geeint im Glaube (Idiologie), es sind allesamt Asiaten, egal ob Tuerken, Iraker, Palaestinenser, Aegypter, oder Pakis.
    Einige kommen auch aus Afrika, wobei die Nordafrikaner die gefaehrlicheren sind.

  20. Tja, die armen Punker. Da hat ihnen ihr „gegen Nazis“ button auch nicht mehr geholfen. Aber jeder braucht halt mal sein Schlüsselerlebnis.

  21. #25 alpha

    Ich habe gedacht, die Türken sind Europäer (oder warum wollen sie sonst in die EU?). Aber mit der Vernebelungstaktik hast du recht, da blickt langsam keiner mehr durch (ist wohl auch beabsichtigt).

  22. Da tun mir die Punker fast schon richtig leid. Die bekommen auch von allen Seiten auf die Birne. 🙂

  23. #1 Urtica:

    Na das gibt jetzt aber eine Stunde Schulhof-Fegen.
    Für den Wirt, der ihm den Alkohol verkauft hat…

    Ist das nicht verblüffend? Für Coctail-Würstchen gibt’s gleich 2 Stunden Schulhof-Fegen.

  24. Tja, so versauen sichs unsere jugendlichen islamischen Serienkriminelle noch mit Ihren treuesten Verbündeten!
    Verrückte Welt 🙂

  25. Ahh, ich vermute, das war nun das Rückspiel! Tja, der Preis „gewaltsam gegen Rechts“ geht wohl damit in diesem Jahr an das Auswärtsteam Kültürbereicherüng!

  26. #8 Maranata
    Genau! Sind wir gerade mit Ozeanien im Krieg?
    Grosser PC-MSM-Bruder befiehl, wir folgen Dir (nicht!).
    Neusprech und Doppeldenk, wo soll das hinführen? Wer sich widersetzt wird kaltgestellt oder landet zumindest auch irgendwann in seinem persönlichen Raum 101…

  27. 😀 Oh, man kann sie sich direkt vorstellen wie sie in Baggy pants mit Springmessern und Schlagringen, in 4-6er Gruppen über einzelne 14-17 Jährige und 60-80Jährige herfallen während sie die neuesten Singles von Sido oder Bushido aufm MP3-Player hören. 😀

    Scherz bei Seite. Muß man sich hierbei nun für eine leicht gehässige Schadenfreude schämen?! 🙁

  28. mal schaun wann das von der Presse anscheinend bevorzugte Wort “Südländer” solchen Hochintelligenzlern wie Heitmeyer und seiner Intelligenzbolzen von der SPD als weiteren Beweis der generellen Fremdenfeindlichkeit seiner Landsleute dienen wird.

  29. erlitt dabei eine oberflächliche Schnittverletzung an der linken Wange. Weiterhin erhielt er Hämatome durch mehrere Schläge ins Gesicht, mehrere Vorderzähne im Oberkiefer wurden abgebrochen, eine aufgeplatzte Lippe und verletzte Nase waren die Folge der Attacken

    Das also war gemeint mit „gefühlter Jugendgewalt“

  30. #29

    Da tun mir die Punker fast schon richtig leid. Die bekommen auch von allen Seiten auf die Birne. 🙂

    Ich finde ihre regelmäßige Portion Tränengas und Wasserwerfer haben sie schon verdient. Werden sie wenigstens mal richtig sauber. So zur Abwechslung. Da freun sich bestimmt auch die Kunden am Bahnhof wenn sie nach dem Freitagsgebet mal was eher saubereres/nicht stinkendes vorfinden.

  31. Wo, verdammt, ist denn dieses Südland eigentlich? Ständig hört man davon, dass Menschen dieser Nationalität hier im Land Verbrechen begehen, aber in meinem Diercke Schüleratlas finde ich diesen Staat einfach nicht. Ich schau mal unter „Republik Südland“…

  32. Ich hoffe weiterhin darauf, dass endlich mal alle selbsternannten Links- und Rechtsextreme (ich halte von beiden Seiten absolut nichts!), die sich gerne gegenseitig als Feindbild betrachten, kapieren, dass es einen gemeinsamen viel größeren und gefährlicheren Feind gibt, gegen den wir alle zusammenhalten und vorgehen müssen: Den Islam!

    Aber ich fürchte das werden/wollen die nie verstehen.

  33. „Die Südländer“ haben doch schon richtig gut gelernt – jede/r Deutsche ist ein Nazi. Das einzige, was sie noch nicht gelernt haben, ist, dass sich die Nazikeule mittlerweile dermassen abgenutzt hat, dass sie nicht mehr wirkt. Aber versuchen kann man es ja mal.

  34. Ich frage mich, wenn ich täglich über solche Ereignisse über Migrantengewalt lesen muß:
    Wer sind denn nun die größeren Kriminellen?
    die gewalttätigen Migis – oder die dafür verantwortlichen Politiker?

  35. Kann man nicht jeden Fall von schweren Übergriff von „Südländern“ auf Deutsche als Meinungsfrage an jeden Politiker auf Abgeordnetenwatch posten. Da wäre alles zugepflastert und sie würden unmittelbar sehen, das Handlungsbedarf besteht. Schneller kann man keine Aufmerksamkeit erlangen. Alternativ nur eine Wöchentliche Zusammenfassung der Übergriffe an jeden Politiker posten.

  36. Südländer………………….Hühnerkacke ist das und zwar ausgemachte Hühnerkacke.

    Marodierende Moslems.

    Die fallen nach allem, was bisher an ähnlichen Vorfällen passierte, immer in Gruppen über Schwächere her und prügeln…..sie prügeln nicht nur auf den Körper oder so……….nein, Moslems prügeln immer mit der Faust in das Gesicht ihrer Opfer.

    Alte und Schwache schlagen die marodierenden Moslemgruppen nieder und wenn diese am Boden liegen, treten sie gegen den Kopf und in das Gesicht.

    Ihr Prophet, dieser Mohamed, sagt ihnen, dass sie die Ungläubigen schlagen sollen, wo sie sie treffen. Und nichts anderes tun die Moslems.

    Das muss man sich klar machen um zu verstehen, dass das Prügeln immer schlimmer werden wird, wenn diese religiös motivierten Verbrecher nicht gestoppt werden.

    Aber, wir werden diese Monster stoppen und sie einer gerechten Strafe zuführen.

    SÜDLÄNDER IST DIE NEUE BEZEICHNUNG FÜR MOSLEMS – von der EU befohlen

    Und wann protestieren die wirklichen „Südländer“ gegen diese Diskriminierung? Gegen diesen gemeinen Rassismus?

  37. Diese fiesen Schlitzaugen. Und dann glauben die noch nicht mal mal an den Islam.
    „Zynism off“.

  38. hier ein wichtiger Job fuer PI Redaktion/b>

    Die Redaktion von PI sollte die
    Botschaften der entsprechenden Laender, die auch faelschlicherweise als Suedlaender bezeichnet werden koennten, jedoch zivilissierte Laender sind, wie
    Frankreich,
    Italien,
    Spanien,
    Portugal,
    Griechenland
    auffordern, gemeinsam gegen diese faelschliche europaweite Bezeichnung zu protestieren, verlangen dass zukunftig Ross und Reiter nach Religion und Herkunftsland genannt wird.

  39. Warum eigentlich Südländer?..Das ist schon eine dicke Beleidigung gegenüber den Spaniern, Italienern und Griechen.
    Man müsste sie eher „Orientaler“ nennen..

  40. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es fast zum Totlachen !
    Da demonstriert dieses Punk-Pack fleißig „gegen rechts“, geht mit körperlicher Gewalt gegen jeden vor, den sie (aus ihrer Sicht) als „Ausländerfeind“ identifizieren und dann hauen ihnen die „armen unterdrückten Ausländer“ auf die Fresse und versuchen sie abzustechen wie Vieh.
    Allerdings äußerte sich schon vor fast 10 Jahren einmal in der „taz“ ein jugendlicher Kültürbereicherer mit folgenden Worten : “ Am meisten hassen wir die Linken, Das sind alles Schwuchteln,“
    Wen wunderts ?

  41. Also, keine Südfrüchte mehr kaufen. Dann müsste dieses Südland doch eigentlich bankrott gehen. 😉

  42. „größere Menschenmenge aus südländischen Personen“

    Südländische Personen… hat mal jemand die Polizei gefragt, wie „südländisch“ definiert ist?

  43. Migranten verprügeln Punks. Oder anders ausgedrückt: Leistungsempfänger verprügeln Leistungsempfänger. Für die Behandlung der Verletzten kommen die Krankenkassen auf. Tolles Szenario.

    Wenn ich schon „Kulturfabrik“ höre, könnte ich kotzen. Wahrscheinlich finanziert von Geldern im „Kampf gegen rechts“.

  44. „…einer massive Bedrohung der Polizei wird der Einsatz von Pfefferspray entgegengehalten. Weitere hinzukommende Besatzungen der Polizei verhindern ein Eskalieren der Situation.“
    Mit der Waffe in der Hand gegen deutsche Polizeibeamte. Na, jeder US-Cop hätte da mit der MP reingehalten, zu Recht. Aber was machen unsere braven Beamten, „deeskalieren“. Zu deutsch: Kopf senken vor den Islamherren und brav nach Hause gehen. Es sind ja nur ein paar Ungläubige verprügelt worden.

  45. Na zum Glück ist das kurze Zwischenspiel von Glasnost, das die Zeitungen mal zeitweilig ergriffen hatte, vorbei.

    Man wusste ja schon gar nicht mehr woran man war, wenn von Türken, Griechen oder Marokkanern die Rede war.

    Bei Asiaten oder Südländern ist wenigstens wieder alles klar. Da weiss das geschulte Auge und Ohr sofort, dass es koranische Hintergründler sind, die die deutsche Gesellschaft um Hilfe anrufen. Die, die man nicht nennen darf, weil das dem offiziellen Bild des Propagandaministeriums widerspricht.

    Und gerade jetzt, nach dem furchtbaren Brandanschlag durch deutsche, sommersprossige NAZIs in Ludwigshafen, die einen Schwelbrand legten, die Verschlagenen. Worauf die türkischen Männer gezwungen waren, ihre Frauen und Kinder ins Feuer zu stossen, weil sonst niemand mehr dagewesen wäre, der die Feuerwehrleute verprügelt oder Hassvideos ins Internet stellt.

    Ja, Glasnost ist zum Glück wieder vorbei und das kleine Kind, das gerufen hatte, dass der Erdogan ja nichts an hat, das sammelt irgendwo Hofunrat auf.

    Jetzt wissen wir wieder wer es war, wenn die Zeitungen von Asiaten, Südländern, Landsmannschaften oder Rauchern spricht.

  46. In der ‚Welt‘ gibt es wieder eine Abstimmung, diesmal über Gewalt in öffentlichen Verkehrsmitteln:

    http://www.welt.de/berlin/article1748621/Zeugin_schildert_M

    Bisher meinen 88%, dass es in Deutschland immer gefährlicher werde.

    Bin mal gespannt, wann die geballte Musel-Manipulationsmasse darauf aufmerksam wird, per email das ganze Pack mobilisiert und die Umfrage dreht..

    Wieso gefährlich? Ist doch alles ok.. ganz normale Übergangserscheinungen hin zum Kalifatstaat 🙂

  47. Und auf der gleichen Seite in der Welt-Online auch dieser Artikel:

    Rassistischer Übergriff – Frau stößt 19-Jährigen vor S-Bahn

    Berlin (dpa/bb) – Eine 20-Jährige hat auf dem S-Bahnhof Frankfurter Allee in Berlin einen dunkelhäutigen jungen Mann vor einen einfahrenden S-Bahnzug gestoßen.

    Aha! Wenn die Hautfarbe stimmt, dann ist sofort von „Rassismus“ die Rede.
    Und natürlich… einen Kontext gibt es nicht. Denn 20-jährige deutsche Frauen, die wegen Rassismus einfach so wildfremnde Menschen angreifen, das ist offenbar völlig normal.

  48. Sachdienliche Hinweise an die Polizei Hildesheim werden unter Telefonnummer 05121 / 939 – 115 erbeten.

    Ich glaube nicht, dass die Polizei wissen will, dass es sich bei den angeblichen Südländern um Marrokkaner und Türken handelt. Ausserdem sind das keine Südländer, sondern Deutsche. Genaugenommen Hildesheimer.

  49. Bisher meinen 88%, dass es in Deutschland immer gefährlicher werde.

    Gefährlicher für wen?

    Für Südländer.

    Weil sie sich gegen rassistische Deutsche zur Wehr setzen müssen.

    So langsam geht mir die Ironie aus…

  50. Mail ging gerade an die ARD raus, Stichwort „ARD Brennpunkt“:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    in der Nacht zum 02.03.2008 wurde in Hildesheim eine Gruppe von vier Personen auf Grund ihrer Herkunft durch die Stadt gejagt und hierbei schwer verletzt.
    Die Tat hat deutliche Parallelen zur „Hetzjagd durch Mügeln“ und ähnlichen Vorfällen, in denen Menschen aus rassistischen Gründen verfolgt wurden.
    Ich denke, dass dieser menschenverachtende Vorfall einen ARD Brennpunkt rechtfertigen würde.

    Mit freundlichen Grüssen,

  51. Ich begreife nicht, warum immer nur gerade der eine oder andere verhaftet wird. Die Leute, welche die Polizei aktiv behindern, begehen rechtlich gesehen Landfriedensbruch, und das ist ein Grund zur Ausweisung.

    Das ginge hurtig, bis die Polizei nicht mehr behindert würde.

  52. #44 Stolze Kartoffel (03. Mrz 2008 01:07)
    Kann man nicht jeden Fall von schweren Übergriff von “Südländern” auf Deutsche als Meinungsfrage an jeden Politiker auf Abgeordnetenwatch posten.

    ‚Man‘? Wer ist ‚man‘?

    Wenn du es gut findest, dann mach’s. ‚Man‘ macht nie nichts.

  53. So hilflos oft wiederholt wie in diesem (Polizei-)Bericht habe ich das mit den “ südländischen Personen“ noch nie gelesen, es sei denn, das war Absicht des Berichtschreibers.

  54. Tja bevor es manche Klientel begreift, muss sie erst durch das Tal der Tränen und Schmerzen gehen.

    Es ist wie bei kleinen Kindern, ihnen kann man auch sagen der Herd ist heiß, aber sie begreifen es erst, wenn sie sich die Finger verbrannt haben.

  55. Auf Hinweis eines Kommentators habe ich seit einigen Wochen einen Google Alert gesetzt, mit den Begriffen POL und südländisch.
    Fast jeden Tag mehrere Treffer.

  56. #10 Datenreisender (02. Mrz 2008 23:59)

    Türken laufen in deutschen behördlichen Statistiken oft unter Asiaten.

    90% des türkischen terretoriums liegt auf asiatischem gebiet

  57. ich möchte mich am liebsten bewaffnenen. Nur weil es den „Punks“ so erging durch diesen Mob gelyncht zu werden, soll es mir nicht irgendwann genauso ergehen.

  58. Südländer als neue Bedrohung sollte die Deutschen schnellsten die Grenzen zur Schweiz schliessen lassen, dass nicht noch mehr Südländer ins Land kommen.

  59. Der Tag beginnt mit einer guten Nachricht!! Da haben die feigen Antifaschisten zum Handy gegriffen und die Bullenschweine angerufen, die sonst immer nur Deutsche Nazis beschützen und auf unschuldige Migranten immer Hetzjagden veranstalten.

    Die Realität ist auch nicht mehr das, was sie einmal war!

  60. Dieses Südland muss der schlimmste Ort der Erde sein. Die Bewohner Südlands scheinen sehr brutal zu sein. Ich rate der Regierung Südlands unbedingt einige Imame aus dem friedlichen und kulturell bereicherden Deutschland zur Hilfe zu holen. Die Imame können dann in Südland gleich die Religion des Friedens installieren und Südland wird forthin ein ruhiges, friedliches Land, wie die BRD, sein!!

  61. #9 kongomüller

    zum Spiegelbericht

    Schon aufgefallen? Im ersten Abschnitt wird ein dunkelhäutiger Mann als Opfer erwähnt, in den anderen Berichten kommt keine nähere Beschreibung von Personen.
    Tolle Pressefreiheit!

  62. Der 17 jährige muß enorme Fähigkeiten haben. Ich dachte immer zu einer Treibjacht gehören mehrere Personen.

  63. #71 walkerXP3 (03. Mrz 2008 09:09)
    Ich denke eher die meinen Liechtenstein, liegt ja auch südlich und passt recht gut in´s Feindbild.

  64. @ #77 walkerXP3

    #73 best

    Habe leider nur den Link.

    Wenn man oberhalb der Artikelüberschrift „Video“ anklickt, dann kann man den Beitrag doch sehen?

  65. „Südländer“ sind lernfähig

    Trickdieb erbeutet dreistelligen Eurobetrag

    Hamm-Mitte (ots) – Einem dreistem Trickdieb aufgesessen ist am 28.08., gegen 12.00 Uhr ein 85 Jahre alter Hammer Bürger, als er auf dem Weg zu seiner Bank war. Ein ihm unbekannter Mann sprach ihn an und behauptete ein ehemaliger Schüler des Ex-Lehrers zu sein. Als der Senior sich in seinen PKW zurückzog, stieg der junge Mann zu ihm ins Auto und übergab ihm als Geschenk eine imitierte Lederjacke. Gleichzeitig bat er den Geschädigten um eine kleine Anleihe für Benzin, um zurück nach Italien zu fahren. Als der Geschädigte seine Geldbörse zog, griff der junge Mann diese, entwendete einen dreistelligen Geldbetrag und verschwand. Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Südländer ca. 160cm groß kurze, schwarze Haare, braune Augen schwarze Jacke Der Tatverdächtige flüchtete in einem schwarzen Kleinwagen mit vermutlich Bochumer Kennzeichen (BO-)

    Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 916-0 entgegen.

  66. Bin mal gespannt, was da bei dem Fall, wo eine deutsche junge Frau den Dunkelhäutigen auf die Gleise gestoßen hat noch so raus kommt.

    Es fällt mir persönlich etwas schwer zu glauben, dass das eine junge Frau einfach „nur so“ macht, ohne dass es da eine Vorgeschichte gegeben hat. Ich nehme mal an, dass der Typ sie vorher massiv bedrängt hat, und dass sie dann ausgerastet ist. Mir ist so etwas auch schon so gegangen, mit einem Türken, so ein völlig schmieriger Typ, der mir jeden Tag vor dem Haus auf die Pelle gerückt ist (so mit Körperkontakt und so). Irgendwann habe ich ihn total angeschrieen und ehrlich gesagt ziemlich türkenfeindliche Sprüche von mir gegeben.

    Ich gehe davon aus, dass das bei der Frau ähnlich war. Und jetzt steht sie als „Rassistin“ da. Bin gespannt, was da wirklich rauskommt. Bisher hat sich bei ca. 9 von 10 Fällen „dieser Art“, über die Spiegel-Online berichtet hat, am Ende rausgestellt, dass es irgendwie doch nicht so, sondern ganz anders gewesen ist. Aber lernen tun die offenbar gar nichts aus dieser Kette von Pleiten.

    Spiegel-Online ist für mich absolut nicht mehr glaubwürdig, genauso wie die Presseagentur AP, von der die meisten Zeitungen Wort für Wort abschreiben und die für fast flächendeckend falsche Berichterstattung im Fall Mügeln verantwortlich war.

  67. @37 Roland
    Vielleicht sollten unsere Politiker und deren Angehörige mal die „gefühlte Jugendgewalt“ am eigenen Leib zu spüren bekommen.
    Bin gespannt ob sie dann immer noch so einen Müll daher labern würden.

  68. #75 Fensterzu

    Na, da haben wir´s wieder. Ohne türkische Bereicherung würden wir alle untergehen.
    Also hat Erdogan doch recht: Wo sie hinkommen gibt es nur Freude und Frieden.
    Aber ich will kein Rassist sein, es gibt auch viele integere Türken in unserem Land.

    Apropos Rassismus:
    Wie sieht es eigentlich in der Türkei aus? Was ist eigentlich ein Türke? Ein Einwohner der Türkei mit türkischem Pass? Ist ein Kurde, ein Armenier oder ein Deutscher mit türkischem Pass eigentlich Türke? So, wie es hier auf Ausländer mit deutschem Pass analog auf Deutschland angewendet wird. Habe da meine Zweifel.

  69. #81 Paula (03. Mrz 2008 10:04)

    Kann ich aus gesehenem Erleben bestätigen, dass es ganz übel sein kann für eine Frau.
    Vor einiger Zeit habe ich auf der Treppe zum U-Bahhof Nollendorplatz gesehen, wie ein Tief-Dunkel-Südländer einer Frau, die auf der Treppe war, einfach im Vorbeigehen zwischen die Beine griff. Das ging so schnell, dass niemand reagieren konnte. Dieses Schwein hat auch noch darüber gelacht. Diese Frau war so schockiert darüber und schrie voller Ekel. Aus der Sicht des MSM wäre es reiner Rassismus. Auch wir anderen wären ebenfalls wegen Südländerbeleidigung vor Gericht gekommen. Dann wäre das, was diese Schwein zuvor gemacht hatte völlig nebensächlich.

  70. Im Gegensatz zu den meisten Schreibtischmaulhelden Bei PI haben die Punks noch Ehre und ein Zusammengehörigkeitsgefühl.
    Die werden sich bestimmt demnächst ein paar von den „Südländern“ mal vorknüpfen.

  71. #85 nina_b (03. Mrz 2008 10:48)
    Woher nehmen Sie denn Ihre Einschätzung????
    Wann haben Sie zuletzt öffentlich demonstriert gegen den Islamfaschismus?
    Wann wurden Sie zuletzt durch den Dreck gezogen und öffentlich als rassistischer Mob bezeichnet?
    Nun, Sie kleine ‚…heldin, lassen Sie mal
    hören.

  72. @P.I.

    Bitte bringt nicht so viel Satire. Das schadet dem Bild der Seite in seinem stringenten Bild bei den Beiträgen.
    Gerne mal wieder ne Karikatur, auch sowas von Wiedenroth, aber keine Texte, die bei den Headlines das Gesamtbild aufweichen. Das passt hier nicht.

    Des Weiteren ist der Beitrag tendenziell schwachsinnig und trägt nicht zur Belustigung bei.

    Bitte lasst das!

  73. #88 nina_b

    Darauf bin ich mal gespannt. Ich bezweifle das sehr. Bestimmt werden dann Passanten den „Südländern“ helfen, weil sie die Punks für Nazis halten.

  74. @#88 nina_b

    Meintest Du vorknöpfen oder aufknüpfen?

    Im Übrigen, die Feder ist schärfer als das Schwert.

    Und alle Macht geht vom Volke aus und seinem demokratisch gewähltem Parlament. Das Gewaltmonopol hat hier nämlich der Staat, sagt er.

    Das unterscheidet den zivilisierten Bürger von den Barbarenhorden.

  75. #35 ahead
    Ich finde ihre regelmäßige Portion Tränengas und Wasserwerfer haben die Punks schon verdient. Werden sie wenigstens mal richtig sauber. So zur Abwechslung. Da freun sich bestimmt auch die Kunden am Bahnhof wenn sie nach dem Freitagsgebet mal was eher saubereres/nicht stinkendes vorfinden.

    Ahead, in meinen Augen bist Du der stinkende Abschaum und nicht die Punks. Hast Du nicht gelesen, dass dem jungen Mann die Zähne ausgeschlagen wurden? Und Du machst dich darüber noch lustig.

    Du bist asozial.

    S A N T I A G O

  76. von#44 Stolze Kartoffel

    Kann man nicht jeden Fall von schweren Übergriff von “Südländern” auf Deutsche als Meinungsfrage an jeden Politiker auf Abgeordnetenwatch posten. Da wäre alles zugepflastert und sie würden unmittelbar sehen, das Handlungsbedarf besteht. Schneller kann man keine Aufmerksamkeit erlangen. Alternativ nur eine Wöchentliche Zusammenfassung der Übergriffe an jeden Politiker posten.

    Abgeordnetenwatch ist bekanntlich der Spielplatz linksgrüner Politikstudenten u.ä. Gesocks, die für ein normales Studium zu dumm sind. Die typische Jungakademikerbrut der Generation Pisa also.

    … solche Zuschriften und Anfragen werden von den linksgrünen Blockwarten des Portals gar nicht erst veröffentlicht.

  77. #92 D.N. Reb

    Und alle Macht geht vom Volke aus und seinem demokratisch gewähltem Parlament. Das Gewaltmonopol hat hier nämlich der Staat, sagt er.

    Das unterscheidet den zivilisierten Bürger von den Barbarenhorden.

    Meinen Sie etwa die Kuschelpädagogik gegenüber unseren Migranten ? Ginge die Macht wirklich vom Volke aus hätten wir gar nicht dieses Problem.
    Außerdem ist die Sprache des Schwertes die Einzige, die diese Barbarenhorden wirklich verstehen.

  78. Sieht so aus, als wenn die Grünen-Wähler gerade ihre Ernte einfahren.

    Viele Grünen-Wähler wohnen allerdings in sicheren Wohnvierteln, wo sie von den Problem-Immigranten gänzlich abgeschirmt sind.

    So wird es zunächst die armen Grünen-Wähler treffen. Hoffe nur für diese Leute, daß sie nicht die neue Hauptopfergruppe wird, denn ihre Parteien lieben die Problem-Immigranten ja mehr, als ihre eigenen Kinder.

  79. Eine Gruppe “Südländer”, die wir uns der Einfachheit halber vorstellen wollen wie auf dem nebenstehenden Bild…

    Die Wiener Innenstadt, ganz besonders der 1. Bezirk, ist VOLL von denen. Da kann man nicht vorsichtig genug sein als Einheimischer. Und das schlimmste ist… die sind alle schwer bewaffnet. Schirme! Kameras! OH MEIN GOTT!

    Eine Gruppe „südländischer Personen“. Man merke: „Personen“, nicht „Männer“. Es wird wirklich nicht mehr lange dauern und es wird in Fällen wie diesem heissen „eine grössere Gruppe Menschen folgte (zufällig) einer kleineren“.

  80. #98 Godzilla

    Mir wurde schon in der Grundschule beigebracht, wie eine Personenbeschreibung auszusehen hat. Vielleicht haben diese „Journalisten“ die Grundschule nicht besucht?

  81. #100 onrop (03. Mrz 2008 11:54)

    #98 Godzilla

    Mir wurde schon in der Grundschule beigebracht, wie eine Personenbeschreibung auszusehen hat. Vielleicht haben diese “Journalisten” die Grundschule nicht besucht?

    Man soll doch auf die wichtigen Details achten, richtig? Also… „Mensch“ sollte da schon genug sein. Ich perönlich finde ja das „Mensch“ in einem solchen Fall auch rassistisch ist. Wie wär’s mit „Lebensform auf Kohlenstoffbasis“?

    Nun etwas ernsthafter, nur weil jemand die Schule besucht, heisst das noch lange nicht das etwas davon hängenbleibt. Man ist eben körperlich anwesend.

  82. Punks von Türkenlümmels zusemmengewichst, darauf rufen die Punks ihre größten Feinde, die „Bullenschweine“ zur Hilfe. Ich könnt feiern!

  83. #103 Entfernungsmesser

    Geht mir genauso!! Endlich erwischt’s mal die richtigen! Genau jene, denen immer alles am scheissegalsten war, werden jetzt in das wahre Leben hineingezogen, ob es ihnen nun passt oder nicht.

  84. # 104 @ Sonar

    Ja, diese stinkenden Zeckenzüchter dachten immer, die Türkenlümmels sind ihre Verbündeten im Kampf gegen die verhassten Deutschen! Nach dem Grundsatz: Deine Feinde sind auch meine Feinde! Da werden sich von der Realität eingeholt und bekommen die Kauleiste ein wenig gelüftet, schon suchen sie greinend und bepisst Schutz bei „den Bullen“!

    Ich könnte wirklich feiern!

  85. BILD fragt: Warum nur der Hass?“

    Antwort: Wegen des Islams!!

    Rauswerfen, dieses Pack! Achtkantig!

  86. Ich beobachte auch schon seit Monaten, wie hier unter meinem Fenster marodierende ostasiatische Touristen grölend und Passanten beleidigend vorüberziehen.

    Immer dann, wenn sich die aggressiven Christen, die hier in letzter Zeit Passanten angegriffen und Alte Leute bepöbelt haben, mal für ein paar Stunden zurückziehen.

  87. Wenn man den Begridd „Südländer“ so auslegt wie die Medien, müsste die halbe Welt „Südländer“ sein

    Allein die über Hundert Millionen Latinos sind doch Südländer.

    Der Begriff ist durch die heutige Verwendung mehr als schwammig, was wohl auch das Ziel der Medien ist…

  88. Die Punks müssen jetzt nicht mal mehr zu einer REP-Wahlkampfveranstaltung, um sich prügeln zu können, das spart ihnen die lange Anfahrt!
    Ein weiterer Vorteil von Mülti-Külti!

  89. Ich finde, die nicht assimilierbaren Südländer sollten wieder nach Südland zurückkehren.

  90. Auch auf die Gefahr hin, dass ihr mich löscht, aber nach reiflicher Überlegung gibt es dafür nur eine Erklärung, dieser Staat will uns zerstören, es gibt wirklich so eine Geheimplan was weiss ich, meine wenn ein besoffener Deutscher eine ebenso besoffenen N… niederschlägt, wird der Staatsnotstand ausgerufen, der Täter, wenn er überhaupt einer war wird wie Adolf persönlich behandelt, man dieses dreckige Arschloch Kay Nehm dieser Generalbundesarschlosch, und umgekehrt werden jeden Tag Deutsche hier plattgeschlgen, gehetzt abgestochen vielleicht auch oft getötet und die Polizei schafft es nicht einen festzunehmen, von einer riesen Gruppe, was ist das für eine riesen Verarsche nein, nein wir haben nicht bloss Probleme mit eine paar angeblichen oder tatsächlichen Linken das ist weitaus schlimmer, hab heute mal ein paar berliner Zeitungen durchstöbert, es wird zwar von Gewalt in der BVG geschwaffelt aber konsequent die Täterschaft verschwiegen, nur die üblichen Floskeln junger Erwachsener… blabla bla, ausser den einen Fall wo eine 20 jährige Frau einen Schwarzen vor die S-Bahn werfen wollte, die hat übrigens heute Haftbefehl bekommen, und es ermittelt auch nicht die normale Polizei, sondern der Staatschmutz, man werd hier noch wahnsinnig, wie will eine frau das überhaupt schaffen, und selbst wenn es so gewesen wäre, meine wurde einer von den „südländischen“ Täter jemals per Staatsschutz gejagt?????

  91. #114 genisis

    Sie haben vollkommen Recht. Da steckt System dahinter.Ich kenne auch viele „Grüne/Linke Wähler“ Aber was Migranten oder unsere angebliche Rechtsprechung betrifft haben sie vernünftige Ansichten.
    Wir werden von einem bestimmten „Zirkel“ systematisch ins Verderben gestürzt.

  92. hahahaha, diese Punker sollen die Früchte Ihrer Überzeugung geniessen. Vielleicht wachen die dadurch auf. Ist halt eine kleine Konfrontation mit der Realität. Das sollte Wirkung zeigen.
    Bis sie tatsächlich aufgewacht sind, ist es halt eine Schlägerei, bei der man sich über jeden „Treffer“ freuen kann.

  93. Gestern wieder zwei Gewalttaten von Südländern (ZDF)
    Bild wird genauer. Es waren Türken! Im Spiegel waren es Jugendliche!

    • Tatort BVG-Bus: Gegen 23.20 Uhr pöbeln zwei jungen Türken oben im Doppeldeckerbus M 29 eine Türkin an. Als sie um Hilfe schreit, hält Busfahrer Vedat C. (34) an der Haltestelle Adalbertstraße (Kreuzberg) an, sagt zu den Pöblern: „Lasst sie in Ruhe. Für euch ist die Fahrt beendet!“ Als der mutige Busfahrer sie aus dem Bus werfen will, schlagen sie plötzlich auf ihn ein. Eine Frau (40) geht dazwischen, wird von den Schlägern ins Gesicht getreten. Vedat C.: „Plötzlich spürte ich ein Stechen im Rücken.“ Einer der Täter hatte ihm ein Messer in den Rücken gerammt, verfehlte nur knapp die Niere! Schwer verletzt drückt der Busfahrer den Alarmknopf. Die Messerstecher entkommen unerkannt.

    http://www.bild.de/BILD/berlin/aktuell/2008/03/03/bvg-busfahrer/niedergestochen,geo=3911218.html

    Er wollte jungen Frauen helfen
    Mann in U-Bahn bewusstlos getreten!

    Die Beschreibung des Täters: Er ist etwa 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hat kurze, gelockte schwarze Haare. Vermutlich handelt es sich um einen „Südländer“.

    http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/03/02/u-bahn-pruegler/mann-in-berliner-u-bahn-zusammengeschlagen,geo=3908430.html

Comments are closed.