Mit vorwurfsvoller Miene deutet der Türke auf die vorgeblichen Zeugnisse des Unrechts, das ihm von Deutschen angetan worden sein soll. Muslime in Deutschland versuchen zunehmend, die schafsnasige Gutgläubigkeit von Gutmenschen auszubeuten, deren größter Wunsch zu sein scheint, sich als besser als ihre Großeltern zu beweisen.

Wie könnte man das billiger bewerkstelligen, als die eigenen unerfüllten Muttergefühle auf eine judenhassende Bevölkerungsgruppe zu projezieren, die sich gerne als die Juden der deutschen Gegenwart darstellt, und sie vor dem Phantom einer Bedrohung von „Rechts“ zu schützen. Der parareligiöse Eifer der Xenophilen verstellt dabei bereits den Blick für plumpeste Täuschungen.

Aus Backnang, wo Türken mit grottenschlecht gefakten Schmierereien versuchten, nach einem Bagatellbrand noch ein Stück vom Ludwigshafener Spendenkuchen zu ergattern (PI berichtete mit prophetischer Weitsicht hier und hier), meldet die Schwäbische Zeitung:

Hausbewohner soll Brandanschlag in Backnang verübt haben

Der Feuerteufel war ein Nachbar – drei Wochen nach dem glimpflich verlaufenen Brandanschlag auf ein überwiegend von Türken bewohntes Haus in Backnang verdächtigt die Polizei einen Hausbewohner als Täter.

Wie ein Polizeisprecher am Freitag in Waiblingen mitteilte, gibt es für den Verdacht konkrete Hinweise. „Ein Geständnis liegt noch nicht vor. Der Tatverdächtige verweigert die Aussage.“ Ein fremdenfeindlicher Anschlag von Rechtsradikalen – wie zunächst vermutet – ist damit endgültig vom Tisch. Auf den Hausbewohner als Täter deuteten nicht näher erläuterte Indizien hin.

Der Brand war im Flur des Mehrfamilienhauses in der Backnanger Innenstadt ausgebrochen, in dem sich zu dem Zeitpunkt 25 Personen befanden. Die Flammen konnten von einem Bewohner mit einem Feuerlöscher erstickt werden. Der Täter hatte einen Kinderwagen im Flur des Hauses in Brand gesteckt. Mehrere Hausbewohner erlitten Rauchgasvergiftungen.

Die Polizei ging 50 Spuren und Hinweisen nach. Weil im Hinterhof des Hauses umgedrehte Hakenkreuze und ein verdächtiger Schriftzug auf die Wand gesprüht worden waren, hatte die Polizei zunächst ein fremdenfeindliches Motiv angenommen.

Der Brandanschlag und die Schmierereien dürften im Zusammenhang stehen. Dies vermutet die Polizei aufgrund von analysierten Beweisstücken, die bei Durchsuchungen von Wohnungen des Hauses sichergestellt worden waren. Ein Motiv der Brandstiftung sei bislang nicht erkennbar.

Fazit: Nicht jeder Türke beherrscht die Klaviatur der Schuldgefühle so gut wie der Zentralrat der Muslime. Ein bisschen mehr Mühe als in Backnang muss man sich schon geben. Dann klappt´s auch mit dem Brandstifter.

(Spürnase: Eisfee)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

82 KOMMENTARE

  1. OT:

    Hartz IV für Todesraser

    Kaum zu glauben: Die Stadt muss PS-Rambo Amine A., seit wenigen Tagen wegen Verstoßes gegen ältere Bewährungsauflagen im Knast, wieder Hartz IV zahlen – rückwirkend zum 1. Februar 2008.

    Mitte Januar hatte die Stadt Zahlungen an ihn, seine Freundin und zwei Kinder eingestellt – weil der PS-Rambo ein dickes Mercedes-Coupé besaß. Mit dem Protzwagen hatte er Johann K. in Mülheim beide Beine abgefahren. Der Rentner verstarb später an den Unfall-Folgen.

    http://www.express.de/servlet/Satellite?pagename=express/index&pageid=1004370693460&rubrikid=200&ressortid=100&articleid=1208170947926&artikeltype=sz

    übrigens auch wieder mit online-abstimmung 😉

  2. Oha.

    Kein rechtsradikaler Anschlag? Oh nein. Schon wieder nicht. 🙁

    Nennt man das mittlerweile eigentlich schon „Kampf ohne Rechts“?

  3. Nur nebenbei, für alle, die es noch nicht Wissen: Gegen den Vater des Hausbesitzers in Ludwigshafen wird mittlerweile auch ermittelt:

    Nun ermittelt die Polizei offenbar gegen den Vater des Hausbesitzers wegen des Verdachts der Strafvereitelung. Zeki K. wurde dazu vernommen. Die Polizei hält sich derzeit noch bedeckt.
    Demnach soll Zeki K. Details zum Schutz einer oder mehrerer Personen zurückgehalten haben. Die Staatsanwaltschaft sagte der türkischen Zeitung „Hürryiet“: „Wir schenken seinen Aussagen keinen Glauben“.

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=705076

  4. Tja, liebe Türken. Erst einmal Deutsch lernen, dann klappt es beim nächsten mal vielleicht besser.

  5. Wenn man sonst keine rechtsextremen Anschläge hat, dann macht man sich eben welche. Irgendwie müssen die Multikulti-Hippies und Weltverbesserer schließlich ihre Existenzberechtigung beziehen können…

    —-

    #5 Fenris:

    Genau. Und morgen wird Istanbul wieder in Konstantinopel umbenannt.

  6. Die Polizei ging 50 Spuren und Hinweisen nach. Weil im Hinterhof des Hauses umgedrehte Hakenkreuze und ein verdächtiger Schriftzug auf die Wand gesprüht worden waren, hatte die Polizei zunächst ein fremdenfeindliches Motiv angenommen.

    Klar. Wenn „umgedrehte“ Hakenkreuze auftauchen sollte man immer erstmal von „Rechten“ ausgehen. Irgendwie logisch.

    Aber auch bei den „richtigen Hakenkreuzen“ sind die Schmierer wohl in 99,9% der Fälle sicherlich keine „Rechten“, sondern meist kleine Halbstarke ohne politische feste Gesinnung. Ist halt schicker und provokanter ein verbotenes Zeichen aufzuschmieren als ein antifaschistisches „A“ mit Kreis.
    Da aber diese Schmierereien wohl 80% der so furchterregenden „rechten Straftaten“ ausmachen, darf natürlich nicht näher grfragt werden wer denn nun wirklich für diese Schmierereien verantwortlich ist, denn dann würde ja das ganze schöne Propagandagebäude der Gutmenschen einstürzen.

    Goebbels lässt grüssen.

  7. …“die sich gerne als die Juden der deutschen Gegenwart darstellen“…

    Perfekter bissiger Kommentar. :-))) Danke Eisfee.

  8. #7 RDNZL

    Erst einmal Deutsch lernen, dann klappt es beim nächsten mal vielleicht besser.

    Und den Geschichtsunterricht besuchen, dann klappt es auch mit den Hakenkreuzen.

  9. w.z.e.w. (was zu erwarten war). Warum wundert mich das nicht? Schon wieder weniger Fördergelder für den „Kampf gegen Rechts“.

  10. Es scheint hier so als ob Rechts mit Nationalsozialisten gleich gesetzt wird.
    Ich bin dann wahrscheinlich weder Rechts noch Links weil ich gegen National“sozialisten“ als auch gegen International“sozialisten“ wie die Rot-Grünen bin.
    Sozialisten sind per se links. Ob National oder International.

  11. OT: Neuigkeiten zu Pierre Vogel – Polizei geht gegen Islamisten vor

    Der Prediger Pierre Vogel habe etwa in einer Göttinger Moschee die Verheiratung neunjähriger Mädchen gerechtfertigt.
    http://www.hna.de/boulevardstart/00_20080423150509_Bundesweite_Aktion_gegen_mutmassliche_Islamisten.html

    Besondere Sorge bereitet dem Verfassungsschutz ein Salafistisches Netzwerk, das im Braunschweiger Raum aktiv ist. Die etwa 50-köpfige Gruppe, die Verbindungen zu den Bombenbauern aus dem Sauerland haben soll, will „unislamische Elemente“ beseitigen. Zu ihren Predigern gehört der konvertierte Deutsche [b]Pierre Vogel[/b], der bei einem Vortrag in der Göttinger Al-Huda-Moschee [b]ungeniert die Verheiratung neunjähriger Mädchen propagierte[/b]. Die auch via Internet abrufbare Botschaft könne man nur als abartig bezeichnen, sagte Schünemann. Verfassungsschutzchef Günter Heiß warnte davor, den Mann als „Spinner“ abzutun; dafür habe er zu großen Zulauf.

    http://www.hna.de/niedersachsenstart/00_20080423183333_Schaerferes_Auge_auf_die_e.html

  12. Das erinnert mich irgendwie an Futurama. Kein rechtsradikaler Anschlag? Dann mach ich mir halt meinen eigenen Anschlag – mit Poker, Blackjack und Nutten! 😉

  13. Tja schade
    Keine neue Wohnungseinrichtung von der Versicherung?

    Kein Besuch vom türkischen Legoan (Erdogan)?

    Keine türkischen Brandsachverständige vor Ort ?

    Kein Spendenaufruf der degenerierten Gutmenschen?

    Aber nächstes Mal wirds schon noch funktionieren………………….gell?
    Da reichen die Milliarden für die Integration
    nicht.
    Mehr Mehr
    Alles scheiße Nazi die Deutsche……..grins

  14. Serben?

    Also wenn ich mir die Mülltonnen auf dem obigen Bild anschaue und dabei über die rechte Tonne schaue, dann lese ich dort „serben“.
    Was haben denn jetzt die „serben“, wenn ich denn richtig gelesen haben sollte, mit den Mülltonnen auf dem Bild zu tun?

    Das ist wirklich ein sehr mysteriöser Fall… .

  15. In meiner Heimatgegend sind seit Jahren weder Nazis gesehen noch rechtsradikale Strafttaten verübt worden!
    Und trotzdem hat man in einem kleinen Nest (Unnau im Westerwald) letztes Wochenende eine „Demo gegen Rechts, Nazis Raus“ veranstaltet, die sogar im WW-TV ausgestrahlt wurde!

    Ich hätte kotzen können, wo nichts ist, muss was an den Haaren herbeigezogen werden!

    Aber die vielen Straftaten, die hier mittlerweilen von Mohammedanern verübt werden, wird mit keiner Silbe erwähnt!

  16. Und, wo sind die aktuellen Meldungen zu Backnang und Ludwigshafen? Bei google news, im TV, im SPON Ticker??
    In der Lokalpresse sind sie!!

    Also bleibt der Dreck an uns kleben, weil die Aufklärung nicht im gleichen Maße erfolgt.

    Mit dem geflüchteten Pfarrer aus Thüringen wird’s das Gleiche, wetten?

  17. Aha, sehr aufschlußreich!
    wenn ich also wieder mal hingeschmierte Hakenkreuze sehe, dann habe ich nicht mehr den Verdacht, daß die von Antifa-faschisten oder Kültürbereicherern gesprüht wurden, wie schon seit Jahren.
    Ab jetzt habe ich schon fast die Gewissheit!!
    😉
    Dazu, wieder mal ein bekanntes Gedicht von Wolf Martin(ek):

    Man hofft, daß man sich irrt,
    daß dies ein Sport für Fremde wird.
    Sie zünden ihre Häuser an
    und schreien: die Rechten haben es getan!
    Da gibt es leider Eines zu bedenken:
    der Vorfall ereignet sich nicht selten!

  18. Ja… bitte spendet mehr gegen rechts, haltete euch Hand in Hand und bildet eine Spender..ää Lichterkette und spendet 1000.000€ für diejenigen „türken“ , die ihre Häuser anzünden als Trittbrettfahrer und die Schuld auf SommersprossenNazis schieben! Ihr Rechtspopulisten.

  19. @neutrino: dazu kommt noch was auf pi. dauert manchmal etwas, die vielen spürnasentipps zu verarbeiten.

  20. Welche Partei verspricht mir (und hält es auch):
    – kriminelle Ausländer sofort wieder auszuschaffen
    – Asylbewerber, deren Asylgesuch abgelehnt wurde, wie Totfahrer und Führerscheinnichtbesitzer Hassan u.a., in ihr Heimatland zu returnen
    – die ganze Familie nicht integrationsbereiter, gewalttätiger Rütli-Borats aller Couleur umgehend auszuschaffen
    – Recht, Gesetz und Ordnung in diesem Lande auch notfalls mit Gewalt und Schusswaffengebrauch gegen gewalttätiges, randalierendes Gesocks zu vertreten

    …diese Partei werde ich wählen!

  21. Sagt mal, fällt jemandem von euch ein Anschlag mit rechtsradikalem Hintergrund ein, der sich nicht als Ente erwiesen hat?
    Mein Problem ist, daß keiner mehr gegen mich wetten will, wenn ich sage, daß wieder ein Fake vorlag 🙁

  22. OT:

    Bonn- Übler Fund
    Durchsuchung bei Bonner Islamisten
    In ganz Deutschland wurden Wohnungen von Islamisten durchsucht. In Godesberg fanden die Polizisten Erschreckendes: Hetzschriften, CDs, DVDs und Videos…
    Von JAN GERULL
    Im Gries: Hier wohnt der beschuldigte Vater.
    Foto: Paul Deutschlandweite Islamisten-Razzia in Wohnungen, Moscheen, Geschäftsräumen: Auch in Bonn schlugen die Ermittler zu, untersuchten die Godesberger Wohnungen von zwei Männern.
    Hetze gegen „Ungläubige“, Aufruf zum Heiligen Krieg, die Ablehnung von westlicher Demokratie und Freiheit. Das alles verfasst in deutscher oder arabischer Sprache auf CDs, DVDs und Videos.

    Die Staatsanwaltschaft München teilte am Freitag mit, dass in allen 17 Objekten – auch den beiden in Bonn – derartige Hassmedien beschlagnahmt wurden. In Bonn verschafften sich die Ermittler Zutritt zu Wohnungen in der Honnefer Straße und in der Straße Im Gries. Die Verdächtigen: Ein Student und ein Mann mit marokkanischer Abstammung und deutschem Pass.

    Der Deutsch-Marokkaner lebt parallel mit zwei Frauen in zwei Wohnungen zusammen, hat 13 Kinder. Bei beiden Männern wurde Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro gefunden. Sie wurden mit zur Polizei gebracht, vernommen und dann wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Die Staatsanwaltschaft prüft jetzt, „inwieweit die Beschuldigten an der Erstellung, Bearbeitung und Verbreitung“ des Propaganda-Materials beteiligt waren. Voraussichtlich werden vor einer Anklage Monate vergehen.

    Islamismus in Bad Godesberg: Die Wohnungen des in Bigamie lebenden Vaters liegen nicht weit von der König- Fahd-Akademie entfernt, in der 2003 der Heilige Krieg gepredigt wurde. Der Fall hatte damals bundesweit für Schlagzeilen gesorgt und die Angst vor Extremisten verschärft.

    Anm: Die Grundschule, in die die Kinder aus diesem Viertel rund um die Fahad-Akademie-Moschee gehen, unterrichtet seit Jahren Arabisch, auch die deutschen Kinder, mit dem Argument, so könnten sich die Schüler besser miteinander verständigen. Deutsche Ekltern, die dagegen anfangs protestierten, wurden massiv bedroht und aus Angst um ihre Kinder wird das nun toleriert.

    Siehe hierzu: http://www.freitag.de/2005/33/05330601.php

  23. 26 Zenta (26. Apr 2008 13:08)

    In meiner Heimatgegend sind seit Jahren weder Nazis gesehen noch rechtsradikale Strafttaten verübt worden!
    Und trotzdem hat man in einem kleinen Nest (Unnau im Westerwald) letztes Wochenende eine “Demo gegen Rechts, Nazis Raus” veranstaltet, die sogar im WW-TV ausgestrahlt wurde!

    Na Na Na, Unnau ist eindeutig rechtsrheinig
    Gruß aus Bad Ems (auch rechts vom Rhein

  24. Ich könnte mir vorstellen, dass im Polizeidienst, bis weit in den gehobenen Dienst, selber viele Analphabeten sitzen und die augenscheinliche Rechtschreibunkenntnis des Täters deswegen nicht weiter aufgefallen ist. 🙂

  25. @#36 Gina

    Die Moscheen sind die Treffpunkte dieser Hassprediger und Fanatiker, deshalb gehören die verwanzt und bei Bestätigungen des Verdachtes geschlossen bzw. abgerissen…selbst dran Schuld!
    Wir können doch nicht zulassen, dass die erklärten Feinde der Demokratrie hier ihre goebbelschen Sportpaläste Moscheen betreiben!

    Da kann der BND mal was Sinnvolles leisten, aber das sind im Vergleich zu Markus Wolf’s Ex-Truppe eh alles Stümper!

  26. “Demo gegen Rechts, Nazis Raus”

    Das ist ja auch immer wieder witzig:

    Diegleichen die „Nazis raus“ schreien, würden jedem, der die Forderung „kriminelle Ausländer abschieben“ stellt, wahrscheinlich mit dem 130er anzeigen.

    Nazis (was auch immer das sein mag, ich habe bisher in freier Wildbahn noch keine gesehen) sollen also „raus“, aber wohin denn?

    Die gleichen die herumjammern „aber unsere Gesellschaft ist doch für den Mechmet verantwortlich, den können wir doch nicht einfach aus seinem eigenen Land herausschmeissen, der geht doch ein in der Türkei“ haben anscheinend kein Problem echte Deutsche, die eine falsche Meinung haben, aus ihrem eigenen Land „rauszuschmeissen“.

  27. Falls das ein Orginalbild ist: Schon komisch das das Hakenkreuz nicht das Nazikreuz ist. Dieses kommt eher aus dem Buddhismus.

    Mmmmh, vielleicht waren es die ja und wollten sich für ihre Statuen aus Afghanistan rächen.^^

  28. @#1: Was wohl der Tagesspiegel dazu sagen würde… die Umfrage ist doch klar und deutlich und die Straftat auch: Wie kann bei sowas überhaupt mit einer Bewährungsstrafe spekuliert werden. Dass irrsinnigste ist immer noch, dass die Leute erst nach der abgesessenen Haftstrafe abgeschoben werden – was für ein Unsinn, wo doch jeder Gefangener wer wie viel kostet…

  29. Tja, nun werden die Politiker, Funktionseliten und Qualitätsjournalisten im In- und Ausland den Fall unter den Teppich kehren, und nach dem Fall gieren, der sich medial Ausschlachten läßt um Stimmung gegen das deutsche Volk zu machen.

  30. Nichts in der sogenannten Qualitätspresse:
    Der Stuttgarter zeitung, welche ausführlich über den Vorfall berichtete, ist dies keine Meldung wert.
    Antinazipropaganda ist hier nicht mehr verwertbar und als good news schlecht für Gutmenschen.

  31. Darf die Deutsche Polizei einen Türken verdächtigen? Wenn das die Frau Roth erfährt, werden sie suspendiert, oder wenigstens versetzt. Frau Roth, bitte fliegen Sie sofort nach Istanbul und entschuldigen Sie sich beim Herr Erdogan, bevor Hüriyet wieder Hakenkreuze drucken muß.

  32. Die Konsequenz aus diesem Vorfall kann nur lauten: Mehr Deutschkurse, dann klappt’s beim nächsten Mal auch mit den Wandschmierereien.

    Alternativ findet sich sicher auch ein Migrantenhilfeverein mit fertigen Häuserwand-Vorlagen.

  33. Was hier in diesem Land abgeht, wenn man überhaupt noch von so etwas wie einem Land reden kann mangels Staatsgefüge, ist nur noch skurril und abstrus!
    Hätte man die gegenwärtigen Vorgänge vor 20 Jahren in Aussicht gestellt, man wäre entweder als verrückt erklärt oder wegen Volksverhetzung belangt worden!
    Signifikant allein die Teilnahmslosigkeit und Akzeptanz der legitimen Staatstbürger gegenüber dieser Ungeheuerlichkeiten.
    Kein Aufschrei der Entrüstung oder Aufruf zu Boykotten oder Sanktionen gegen den Staat als Förderer der Zuwanderungskriminalität sondern zum Teil sogar noch Solidarität mit den Tätern!

  34. „Bir Türk Dunya´ye bedeldir“ Kemal Atatürk

    auf Deutsch: Ein Türke ist mehr Wert als die ganze Welt.

    oder „Ne mutlu Türküm diyene“

    auf Deutsch „was für ein Glück ein Türke zu sein“

    Jetzt brauche ich ein kaltes „Haram“ Bier

  35. #32 Zenta

    Muttu eine eigene gründen.

    Geh in die Schweiz, da hat es eine, die erreichte fast 30% Wähleranteil.

    Programm und Statuten kannst Du per Internet abrufen.

    Also, Zenta, ran an die Arbeit!

  36. Das Problem ist, daß die meisten Menschen eine selektive Wahrnehmung haben und somit nicht hinreichend objektiv sind. Leider auch die Politiker, die dieses aber bewußt vermeiden sollten bzw. gleich gar nicht großartig besitzen sollten.

    Diese selektive Wahrnehmung führt nämlich dazu, daß alles, was einem politisch nicht in dem Kram paßt, mehr oder weniger ausgeblendet wird. Wenn also z.B. eine Claudia Roth mehrfach mitbekommt, daß bei diesen Brandstiftungen es irgendwie komisch zugeht, bzw. diese Brände zum Teil selbst verursacht sind und damit krimminell, wird dieses vom Gehirn ausgeblendet – es paßt ja nicht in die eigene Weltanschauung.
    Es wird dann solange gewartet, bis irgendwann mal wieder ein Ereignis eintritt, das in die Gedankenschiene paßt und schon ist die alte Meinung wieder für viele Monate wieder gesichert.
    Deshalb zeichnet sich meines erachtens ein guter Politiker dadurch aus, daß er „ja – aber“ sagen kann und damit zeigt, eine Differenzierung von Sachverhalten vornehmen zu können. Diesen Politikertypus gibt es leider kaum.
    Sonst hätte schon längst festgestellt werden müssen, daß die Deutschen nicht verschlossen sein wollen, aber daß es auch nicht sein kann, daß die eigene Urbevölkerung hier zum Abschuß freigegeben werden darf.

    Ändern können wir die Zustände letztendlich nur über die Masse des Otto-Normal-Verbrauchers. Der muß sich an den Kopf fassen und sich fragen, was läuft hier eigentlich für ein übler Spielfilm ab. Erst dann, wenn CDU, SPD und die anderen Parteien merken, sie geraten unter die Wahlräder, dann wird sich was ändern.

    Zur Zeit läuft nämlich alles nioch gegen Leute, die deutsche Interessen vertreten: Zuerst werden mit fadenscheinigen Argumenten Zuwanderer hereingelotst, und wenn dann plötzlich der Fremdenanteil regional 40% beträgt, dann wird von und „deutschen“ plötzlich verlangt, daß wir auf diese Fremdkultur Rücksicht nehmen müssen. Müssen … das wird uns alles von Politikern eingeredet, die dieses Land gravierendst verändern wollen und dieses auch schon erfolgreich tun.

    Wir brauchen in Deutschland einen Wilders – einen, der den salzbeträufelten Finger in die Multikultiwunde legt.

    Weil die urdeutschen werden hier in diesem Lande von den etablierten Parteien verschaukelt und verkauft. Leider hat der Durchschnittsdeutsche zu wenig politisches Interesse. Deshalb läuft zur Zeit die Karre auch auf dem verhängnisvollen Kurs weiter.

    Ich warte auf den politischen Wilders …

  37. Wir sollten dankbar sein, daß der Islam Menschen völlig degeneriert. Wenn die Musels nicht so fanatisch, faul, überheblich, anmaßend und ungebildet wären, müssten wir uns auf einiges mehr gefaßt machen.

  38. Was der Volltrottel dort so anklagend zeigt, ist das Symbol der Falun Gong in China. Es nennt sich auch Swastika. Übersetzt heißt es Glücksbringer und ist an vielen Tempeln Asiens zu finden. Zum Teil sogar noch in der „richtigen“ Richtung.

    Aber das kann der Depp ja alles nicht wissen. Mangelnde Schulbildung offensichtlich.

  39. Vielleicht wird das „Richtig zeichen von Hakenkreuzen“ ja im nächsten Integrationsunterricht thematisiert. Es geht nichts über ein gutes Grundwissen.

  40. Mal ehrlich, hat jemand etwas anderes erwartet ??? Eventuell hat man eine neue Wohnungseinrichtung benötigt.

    Ich finde es perfide wie wir als Land in Verruf (auch im Ausland) gebracht werden.

  41. Ääääääm, nur mal so als kleine Frage. Gab es dazu nicht mal einen Bericht, wo man das Geschreibsel über seinem anklagenden Arm versucht hat zu rekonstruieren? Dabei heraus gekommen ist DEUTSCHE alle sterben. Die letzten beiden Worte sind ja noch sehr gut lesbar. Damit dürfte sich alles ins komplette Gegenteil verkehren. Soll das eine Drohung sein ????

  42. Wenn die Musels nicht so fanatisch, faul, überheblich, anmaßend und ungebildet wären, müssten wir uns auf einiges mehr gefaßt machen

    Wenn sie nicht so ungebildet, fanatisch und überheblich wären, hätten viele von ihnen dem Islam schon den Rücken gekehrt und wir damit wesentlich weniger Probleme.
    Den Bildung und Aufklärung sind der größte „Feind“ es Islam.

    Die Bevölkerung in islamischen Ländern wird in großen Teilen bewußt dumm gehalten und Konvertiten, zum Beispiel in Deutschland, sind meist von recht schlichtem Gemüt auch wenn sie auf den ersten Eindruck diesen Anschein nicht immer erwecken. So sind ihre Aussagen doch meist antrainierte „Formeln“.

  43. Godesberg !
    Wenn jemand mal Lust auf ein bisschen Saudi-Arabien hat :
    einfach mal nach Bad Godesberg fahren.

    Da ist man alles : Touristin, Ausländerin, Ungläubige (denn als einzige nicht verschleiert),
    aber eben nicht heimisch.

  44. Davon liest man nun wieder am Rande… Typisch!
    Warum wird der Täter nicht nach seiner Herkunft beschrieben?
    Weil es schon brodelt in „Good Old Germany“… Gewaltig…

  45. Aaaaaah, sorry. Habt Ihr ja in einem Link oben mit angehängt. Ist schon interessant….

  46. Erinnert irgendwie an Lübeck seinerzeit.
    Vielleicht ein Freund von Safran (Mein-)Eid ?

    Im Bsakenland gibt es dieses Symbol auch, es hält böse Geister fern. Gut, es am Haus zu haben also…

  47. °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

    OFF TOPIC
    FÜR BERLINER

    gong-gong-gong

    Letzter Aufruf an alle Passagiere in die Zunkunft einer liebenswerten Stadt !

    Begeben Sie sich am Sonntag in die Abstimmungs-
    lokale und stimmen Sie für TEMPELHOF mit

    -JA-

    Denn – nicht nur über den Wolken darf die
    Freiheit grenzenlos sein !

    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

  48. Wahrscheinlich wurde der Türke von der rassistischen, biodeutschen Mehrheitsgesellschaft zur Brandstiftung gezwungen. Das war ein Hilferuf.

  49. JETST ALLE VERSCHWINDEN –

    alle unerwünschten Personen aus der Szene der
    ISLAMFASCHISTEN und ihre deutsche Unterstützer-
    truppe aus der MULTI-KULTI-WAHN-Szene !

    Die Eimer unserer Wut sind randvoll !

    Man kann gar nicht so viel fressen, wie man
    kotzen möchte !

  50. zum thema passend auf der von pi verlinketn seite Darvins Illustrierte gefunden:

    „In Deutschland werden nicht nur Millionen Moslems festgehalten, sie werden auch diskriminiert, wie eine neue erschreckende Untersuchung belegt.
    Hier ist die Top Ten der Benachteiligungen von Moslems in Deutschland:

    10. Sie müssen bis 14 in die Schule
    9. Einen Job bekommt, wer rasiert ist
    8. Verhüllte Frauen vernachlässigen ihre Figur
    7. Nur Burger King, kein Burger Kalif
    6. Sie müssen ihre Religion mit dem Schwert verbreiten, sonst glaubt sie niemand
    5. Sie müssen lernen, dass es »Migrantinnen und Migranten« heißt
    4. Sie leben abgeschirmt in Problembezirken, inmitten anderer Moslems
    3. Ihr bekanntester Musiker ist Cat Stevens
    2. Sie bekommen doch immer nur deutsche Schlampen ab
    1. Israel existiert“

  51. #48 skinner

    Da gebe ich Dir teilweise recht, jedoch sagen sich sehr viele Leute – Ich kann doch sowieso nichts ändern… !
    Den Bürgern (auch mir) fehlt die entsprechende Möglichkeit um wirklich etwas bewegen/ändern zu können- bezogen auf die derzeitige Poltik/Medienlandschaft/Justiz !
    Selbst am Wahltag steht man wieder da und grübelt..

    Aber es wird sich in den nächsten Jahren sehr viel ändern (müssen)….hoffe ich

  52. Da die rechten Brandstiftungen nicht von Rechten verursacht worden sind, zeigt das doch nur, dass der Kampf gegen Rechts erfolgreich war.
    Alles nur eine Frage der Sichtweise!

  53. Hui…mein erster eigener PI Artikel..danke PI 😀

    #10 realityreloaded (26. Apr 2008 12:29)

    Ich finde ihn auch gut, aber das Lob gebührt PI, von mir stammt nur die Quelle 🙂

    #45 ragnar1 (26. Apr 2008 14:15)

    Doch, es gab noch einen läppischen Artikel im Focus gestern, ansonsten aber wirklich nur in kleinen Zeitungen.

    http://www.focus.de/panorama/diverses/brandstiftung-feuer-in-mehrfamilienhaus-offenbar-brandstiftung_aid_297520.html

    Lustig ist auch hier wieder mal das Bemühen, ja nicht den Eindruck zu erwecken, man würde jetzt plötzlich im Kampf gegen das böse Rechte nachlassen:

    Aufgrund der neuen Erkenntnisse der Polizei meldete sich gestern auch Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper via Pressemitteilung zu Wort. „Aufgrund verschiedener Anhaltspunkte konnte man von Anfang an Zweifel am rechtsextremistischen Hintergrund für die Tat haben. Der rechtsextremistische Stempel, der Backnang durch diesen Brandanschlag in Teilen der Öffentlichkeit unberechtigterweise aufgedrückt worden ist, ist damit gelöscht worden“, zeigt er sich erleichert. Auch wenn für Polizei und Staatsanwaltschaft, die sehr engagierte Arbeit geleistet haben, nunmehr feststehe, dass bei diesem Brandanschlag kein fremdenfeindlicher Hintergrund vorliegt, werde die Stadt, so Nopper weiter, sich gegen jede Form und Ausprägung von Extremismus engagieren und dies weiterhin mit verschiedenen Programmen begleiten. „Wir werden auch in Zukunft auf keinem Auge blind sein – weder gegenüber Rechtsextremisten noch gegenüber Linksextremisten oder gegenüber islamistischen Extremisten.“

    http://www.bkz-online.de/modules/news/article.php?storyid=357188&storytopic=9

    Ja, ich würde dringend anraten, einmal über eine Umverteilung der finanziellen Mittel nachzudenken, um diesen Ansprüchen auch nur halbwegs gerecht zu werden.

    @ Zenta und Thorag: Gruß an euch beide vom linksreinischen Eck! 😉

    Vielleicht sollten wir uns mal treffen 🙂

  54. Wird wohl nix mit Kampf gegen Rechts!

    Hier ein Leserbrief aus meiner Heimatzeitung.

    Vorgeschichte, eine Schule in Adendorf hat die Große Aktion „Gegen Gewalt und Rassismus“ gestartet!

    Natürlich mit einem Riesenschild – „Gegen Rechts“

    Dazu erschien dann am Freitag, 25. April 2008 der Leserbrief:

    „Kein Bock auf Nazis“, LZ vom 22. April

    Sehr verwundert hat mich die Aktion der Adendorfer Schule „Am Katzenberg“. Die eifrigen Schüler haben im Rahmen ihrer Aktion „gegen Gewalt und Rassismus“ Unterschriften auf dem Adendorfer Rathausplatz gesammelt. An ihrem Stand war großn zu lesen: „Gegen Rechts“.

    Verwundert war ich deshalb, weil mir bei einer „Aktion gegen Rassismus“ ganz klar die andere Seite des inzwischen stark heranwachsenden Rassismus fehlt. Ich meine die der Migranten und deren Kinder.

    „Scheiß-Christ“, „Schweinefleisch-Fresser“ – das sind Begriffe, die richtig in Mode sind. Bei einer Aktion „gegen Rassismus“ darf dieser Aspekt des neuen Rassismus in Deutschland nicht fehlen.“

  55. #58
    Freya, hier liegst Du leider falsch.

    Das Problem sind weder Bildungslücken, noch der soziale Stand eines Musels.

    Das Problem ist der Islam und die islamische Kultur.

    Gebildete Musels sind viel gefährlicher als ungebildete genauso wie Musels mit Geld gefährlicher sind als welche ohne.

  56. #71 Eisfee (26. Apr 2008 17:24)
    #35 Thorag (26. Apr 2008 13:31)
    #26 Zenta (26. Apr 2008 13:08)

    Grüße von der Festung Ehrenbreitstein.

    Ein Treffen wäre ja mal nicht schlecht.

    Vielleicht lässt sich das ja organisieren.

    Aber nicht hier,in aller Öffentlichkeit.

    Meldet euch doch mal hier an, da kann man sich
    auch erst einmal ein wenig beschnuppern:

    http://www.gegen-islamisierung.info/hmportal.php

    Ist auch oben verlinkt.

    Zum Thema.

    Das war doch von Anfang an sowas von klar. Ich finde auch keinen mehr, der mit mir wettet.

    Aber das werden wir noch öfter erleben. Das hat in Ludwigshafen hervorragend geklappt.
    Alle haben eine neue Bude, neue Möbel usw.. Mich würde interessieren was mit den zweihunderttausend Euro passiert.

    Hier war es einfach zu dämlich, aber schlimm genug, dass die Leute sogar auf den Mist einsteigen, wenn es so offensichtlich ist.

    Und es bleibt natürlich wieder nur in Erinnerung, was die Medien in allen Schlagzeilen verbreitet haben.
    Die Medien haben doch ihr Ziel erreicht, und dem zu erziehenden Volk, vorgeführt wie rechtsextrem Deutschland ist.

    Es ist einfach widerlich.

  57. #32 Zenta (26. Apr 2008 13:21) „Welche Partei verspricht mir (und hält es auch):
    – kriminelle Ausländer sofort wieder auszuschaffen
    – Asylbewerber, deren Asylgesuch abgelehnt wurde, wie Totfahrer und Führerscheinnichtbesitzer Hassan u.a., in ihr Heimatland zu returnen
    – die ganze Familie nicht integrationsbereiter, gewalttätiger Rütli-Borats aller Couleur umgehend auszuschaffen
    – Recht, Gesetz und Ordnung in diesem Lande auch notfalls mit Gewalt und Schusswaffengebrauch gegen gewalttätiges, randalierendes Gesocks zu vertreten

    …diese Partei werde ich wählen!“

    Dann wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben als das nächste Mal „rechts = Nazis“ zu wählen!

  58. …rechts = nazi?…

    …was ist rechts? nazi, ist das nicht ein nationalsozialist…?

    …wie lautet die definition für rechts?

    …wenn man für deutschland und seine bürger steht, ist man dann rechts = nazi?

    …wenn man für eine nationale sache wie gegen islamisierung und unbegrenzte einwanderung ist = rechts = nazi?

    …wenn man gegen einen eu beitritt der türkei, gegen die eu verfassung ist, ist man rechts = nazi?

    …das ist geschickt eingefädelt, jedes interesse an themen die unser parteinklüngel in ihrem handeln behindern könnte ist rechts = nazi = geld für die bekämpfung…

    …kampf gegen rechts bedeutet kampf gegen jede form von nationalismus, also kampf gegen die interessen der deutschen bürger…

    …ein gespenst geht um in deutschland, ein gespenst namens „RECHTS“ , wir müssen alles tun um dieses zu bekämpfen, also nichts anderes als gegen uns selbst…

    …ich bin kein nazi, bin bin unternehmer mit gewissen, guter ausbildung, lebe gesetzeskonform und pflege in meinem unternehmen den sozialen gedanken und lebe unter dem motto „leben und leben lassen…aber ich muss gestehen, ja, ich bin „rechts“…ich bin für mein land, für unserer traditionen, unsere grundwerte und kultur…ich teile sie gern mit menschen die sie gern mit mir teilen wollen, weil auch sie stolz sind in diesem land leben zu können und ihren beitrag leisten…wo bitte ist der punkt der mich zum nazi macht?

    vielleicht kann mir das jemand erklären, ohne mir eine wild schwingende nazi-keule zu zeigen und völlig inhalts und ausdruckslos die schlimmen jahre deutschlands vorzuhalten…

  59. #77 econair (26. Apr 2008 22:17)

    Das ist das perfide an dem System der politischen Korrektheit.

    Hier wird so lange an der Sprache gedreht, bis eigentlich ganz normale Begrifflichkeiten so definiert sind, dass sie auf jeden Fall negativ belastet sind.

    früher wurde gegen Rechtsextremismus demonstriert, heute gegen rechts. Mann sollte mal eine Demo gegen links veranstalten.

    Aber leider lassen sich hier die konservativen Strömungen im Land die Butter vom Brot nehmen.

    Aber das Gekeife und Geschrei, wie es von den linksgrünen Faschisten bei jeder Gelegenheit vom Stapel gelassen wird, ist einfach nicht der Stil von Rechten/Konservativen. Leider geraten die konservativen Kräfte damit immer mehr ins Abseits. Genauso verhält es sich mit Demonstrationen, dass ist nicht für konservative Leute.

    Rechts von der CSU ist die Wand!

    Franz Josef Strauß

  60. Wenn die Mohammedaner die Schmierereien an dem Haus gefaked haben, so finde ich das weder lustig noch entschuldbar. Das ist eindeutig Betrug zur Erlangung von Vorteilen.

  61. #79 karlmartell

    Kein Richter wird sich darum kümmern…

    Aber wehe du willst eienn Teil deines Weidelandes umwidmen und als Garten und Wochenendhaus nutzen… wehe das du dort nur eine Lagerfeuer machst und mit Freunden grillst in mit der Klampfe am Feuer sitzt und unter freiem Himmel pennst…

    Ja… da greift der Gesetzeshüter… im Volksmund auch Büttel oder G’moindsheege genannt, gnadenlos durch…

  62. @#80 Almbauer

    Während Asylbewerber, deren Antrag abgelehnt wurde und die hier wiederholt ohne Führerschein unterwegs waren, zur Krönung dann Menschen totfahren…als freie Individuen das Gericht verlassen!

    Es ist unfassbar, was in diesem Lande zur Zeit abgeht!

  63. Die Täter von Backnang und die Vertuscher von Ludwigshafen gehören vor Gericht. Die Wahrheit gehört in die Medien, schon als Warnung für die anderen Betrüger, die auf der Nazi-Welle mitreiten wollen.
    Und die Spendengelder für Ludwigshafen gehören konfisziert.

    Aber das war’s mit beiden Fällen. Diese Sau wird von den MSM nicht mehr durchs Dorf getrieben. Wie gesagt, hängen bleibt letztendlich nur der Dreck und zwar an uns, nicht an dem Kerl auf dem Foto.

  64. Ich möchte nur sagen, dass ich solche Nazischmierereien auch schon in islamischen Ländern gesehen habe. Da sich dort fast keine Deutsche aufhalten, können es eigentlich nur die dortigen Moslems gewesen sein.

Comments are closed.