Auf dem österreichischen Portal Kripo-Online berichtet Heinz Dorn von einem dreitägigen Fachseminar des Kuratoriums Sicheres Österreich (KSÖ) über terroristische Gefahren durch Moslems, die unter uns leben und sich darauf vorbereiten, uns zu töten. PI bringt Auszüge aus dem beunruhigenden Bericht. (Foto: Sympathisanten der Al Kaida in Berlin)

Zwar heißt es in der Einleitung des Artikels zunächst:

Dank seiner besonders spektakulären Anschlagsformen ist der islamistische Terrorismus in das Zentrum des allgemeinen Interesses geraten, ohne dass aber vergessen werden darf, dass es auch andere Ausformungen nicht minder gefährlicher politischer oder religiöser Gewaltkriminalität gibt.

Allerdings ist in der Folge dann doch nur von islamischem Terror die Rede. Offenbar fehlt es an Besispielen für anders motivierte religiöse Gewaltkriminalität. Beunruhigend genug. Zitate:

Wie der ehemalige Generaldirektor für die Öffentliche Sicherheit im Bundesministerium für Inneres und nunmehrige Präsident des KSÖ, Mag. Michael Sika, in seiner Einleitung betonte, haben die Entwicklungen der letzten Jahre zu Vorbehalten gegen den Islam als Religion, als Weltanschauung und als politische Kraft und darüber hinaus zu Ressentiments gegen die überwiegende Zahl friedliebender Moslems geführt. Die Gegensätze zwischen Islam und den Werten westlicher Prägung seien zu einem besonders ernsten Thema geworden. (…)

Derzeit laufen in der BRD 230 Ermittlungsverfahren mit religiös-terroristischem Hintergrund. Seit 2000 konnten in Deutschland sieben Anschläge verhindert werden.

Wie der Präsident des deutschen Bundeskriminalamtes Jörg Zierke bestätigte, sei die Gefahr in einem jüngst aufgeklärten Fall von vielleicht insgesamt 40 – 50 Personen ausgegangen, die nicht als Einzeltäter sondern als Netzwerk gearbeitet hätten. Dies obwohl lediglich 3 Täter festgenommen werden konnten. Es sei daher bei gegebener Planungstreue eine weitere und fortlaufende Beobachtung notwendig.

Für die deutsche Polizei ergeben sich aus diesem Fall, dessen Schadenspotenzial weit höher als die Folgen der Anschläge von Madrid und London gewesen wäre, folgende Schlussfolgerungen:
• die Täter sind zu allem entschlossen und lassen sich auch durch wahrgenommene Ermittlungen nicht von ihren Zielen abbringen,
• Ermittlungsarbeit muss schon im Vorbereitungsstadium beginnen um präventiv wirksam zu sein,
• die Rolle der Polizei müsse immer proaktiver werden und
• die technische Überlegenheit der Täter müsse raschest eingeholt werden.
Nach dem „9.11.“ ist eine Reihe von Tätern aufgetaucht, die sich von diesem Ereignis stark hat inspirieren lassen. Es gibt Gotteskrieger, die sich völlig unabhängig von Al Kaida als Selbstmordattentäter betätigen. Eine beträchtliche Zahl junger Deutscher ist nach Pakistan oder Afghanistan gegangen um sich dort im Umfang mit Waffen, Sprengstoff und im Töten ausbilden zu lassen. Selbst in Tschetschenien sind einige Deutsche im Kampf gegen die Truppen der Russischen Föderation gefallen. Nicht zu übersehen ist in diesem Zusammenhang auch, ohne sie freilich unter Generalverdacht zu stellen, die wachsende Zahl von Konvertiten zum Islam.

Eine besondere Herausforderung für die Sicherheitsbehörden stellen in Europa sozialisierte Jihadkämpfer dar. Große Besorgnis erweckt auch die kommende Rückkehr der derzeit in Afghanistan oder dem Irak aktiven Kämpfer.

Wie die Biographien der Jihadisten zeigen, geschieht die Radikalisierung zum Teil im Elternhaus, zum Teil ist sie Folge des niedrigen Bildungsniveaus, der Frustration oder gar einer kriminellen Vergangenheit. Wenngleich es keine einheitlichen Entwicklungsmuster gibt, hängt diese Radikalisierung aber stark mit Leitbildern aus der Szene selbst zusammen. In den betreffenden Gruppen bildet sich ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl. Die Gruppe, die von einem meist charismatischen Führer als Vorbild geprägt wird, übt eine verlässliche Selbstkontrolle aus. Der Führer der Gruppe besitzt in der Regel eine höhere Bildung als seine Rekruten, ist religiöses Vorbild und überzeugt durch seine rhetorischen Fähigkeiten und seine Kampferfahrung. Zur Indoktrinierung werden Videos über Gräueltaten der „Feinde“ gezeigt. Man verspricht den Neulingen, die auf diese Weise hoffen ihre eigenen Probleme lösen zu können, jeder könne Osama bin Laden nacheifern.

Die Schüler werden unterrichtet, wie man Observationen erkennen und abschütteln kann und wie man das Internet für die eigenen, besonderen Zwecke verwendet. Selbstverständlich wird ihnen auch die religiöse Pflicht eingeimpft, den Islam gegen seine Feinde zu verteidigen.
Frühe Hinweise für eine solche Entwicklung geben durchaus sichtbare Veränderungen im Aussehen, im Verhalten, im Abbruch bisheriger Kontakte. Auch die Entfaltung einer regen Reisetätigkeit und der plötzliche Besuch von Koranschulen können Warnhinweise sein. (…)

Auch die illegale Migration nach Spanien und Italien und die dortigen Legalisierungen führen zur Frage, wie lange die europäische Gesellschaft diese Entwicklung noch ertragen kann. Ansatz für eine nachhaltige Besserung ist die Schaffung eines menschenwürdigen Daseins dort, wo diese Menschen herkommen.

Der Auftrag an die Sicherheitsbehörden lautet klar und deutlich: Verstärkung des Kampfes gegen den Terrorismus durch mehr Prävention. Die anzuwendenden Methoden dürfen sich freilich nur auf die Instrumente des Rechtsstaates beschränken.

In diesem Zusammenhang ist es laut Zierke unerträglich, dass die Absolvierung von Terror-Ausbildungskursen strafrechtlich nicht verfolgbar ist. Es lassen sich Menschen zum Morden ausbilden und der Staat nimmt es zur Kenntnis! Das sei kaum vermittelbar! (…)

Nach den jüngsten Verhaftungen in Wien, könne man durchaus sagen, dass der Jihad, wenngleich in abgeschwächter Form, auch Österreich erreicht hat. Der Bedrohungsabstand („so etwas kann es bei uns nicht geben“) hat sich dramatisch verringert.

Zu beobachten sei eine zunehmende Radikalisierung junger Leute im Alter zwischen 16 und 35 Jahren, die in unserer Gesellschaft aufwachsen bzw. groß geworden sind. Hinzukommen noch deutschsprachige Konvertiten, die es zum Teil noch „besser machen“ wollen als geborene Muslime. Sie stellen etwa deutschsprachige Videodrohungen ins Internet. Auf dem Schirm der Sicherheitsbehörden befindet sich eine kleine Zahl solcher Konvertiten, für deren durchgehende Überwachung es aber ein Heer von Mitarbeitern bräuchte, die kein Staat aufbringen kann. Die mit Abstand größte Konvertitenzahl, etwa 80 – 90 %, stellen Frauen, die Moslems geheiratet haben. Sie sind aber nicht das Problem mit dem sich Sicherheitsbehörden zu beschäftigen haben.

Die Radikalisierung dieser Moslems geschieht durch Wanderprediger, die etwa aus Pakistan anreisen. Daher wäre es wichtig zu prüfen, wer als Prediger nach Österreich kommt. Eine weitere Radikalisierungsbasis kann auch das vielleicht sogar moderate Elternhaus sein. Zu beobachten ist ferner eine gewisse Indoktrinierung in kleinen Hinterhofmoscheen. Geeignete Jugendliche werden gezielt angesprochen, ob sie sich nicht in Afghanistan oder Pakistan ausbilden lassen wollen.

Man muss von einer EU-weiten Erhöhung der Gefahrenlage ausgehen, die sich auch in Zukunft nicht verringern wird. Es geht im wesentlich um Extremismus der 2. Generation. Für die Rastfahndung gibt es keine Muster. Täter sind Ärzte (London), Techniker (11.9.) oder Arbeitslose. Allein die Altersgrenze von 35 Jahren ist ein übereinstimmendes Merkmal.
Für Österreich und Wien ist ein starker Bezug zu Bosnien charakteristisch. Es existiert eine europaweit stark vernetzte Struktur zwischen wahhabitischen Gruppierungen. Zu erwarten ist eine noch weitere Radikalisierung, wobei für Österreich ein gewisser Aufholbedarf besteht. (…)

Den ganzen Beitrag von Heinz Dorn, in dem im Weiteren noch auf die Sicherheitslage in den USA und Russland eingegangen wird, finden Sie bei Kripo-Online.

image_pdfimage_print

 

76 KOMMENTARE

  1. Passend dazu:

    Die CIA erwartet Bürgerkriege in deutschen Ballungsgebieten

    In dieser Studie wird die „Unregierbarkeit“ vieler europäischer Ballungszentren „etwa um das Jahr 2020 herum“ prognostiziert.

    –> http://tinyurl.com/449aqb

  2. Ähem,

    *räusper* *räusper*

    Wussten wir das auf PI nicht schon länger? 😉

    Islam ist Frieden und der Prophet Kinderliebend!

  3. Es wird Zeit für ein robustes Mandat zur Verteidigung unserer Werte. Dies werden sich wackere Bürger dereinst selbst ausstellen. Schade, dass es soweit kommen muss.

  4. Die Politiker, Justiz, Medien, usw. sind doch schon von Islamisten oder deren dreckigem Gedankengut infiziert.
    Dieser Eindruck erhärtet sich mehr und mehr.
    Das deutsche Volk wird zur Schlachtbank geführt und wir finanzieren das alles noch mit unseren Steuergelder.
    Schön blöd!

  5. Warum wird eigentlich die Strafanzeige wegen Hochverrat, der sich inzwischen viele Bundesbürger angeschlossen haben, von den, ach so unabhängigen Medien totgeschwiegen? Wie es scheint, ist das auch für PI kein Thema. Diese Aktion sollte m.E. viel mehr im Internet publik gemacht werden, damit diese Schweigsamen unter Zugzwang kommen.
    http://www.flegel-g.de/Strafanzeige-hochverrat.html

  6. Tu felix Austria – paß auf!

    Die potentiellen Täter nächtigen im Sacher
    und fressen beim Demel Guglhupf, dazu einen
    kleinen Braunen von der bekannten Sorte!

    – Alles nur Takiya –

    They talk like you, they walk like you, bu bu bu!

  7. So sind rund 50 % der jungen Türken in Berlin arbeitslos. 350.000 muslimische Türken in Berlin haben keine Perspektiven. Der Geburtenanstieg der Türken in Deutschland lässt durchaus erwarten, dass es in Europa in absehbarer Zeit zu gewaltigen gesellschaftlichen Verwerfungen kommen wird.

    Der wahre Terrorismus ist die Demographie!

  8. Der Feind fährt auch S- und U-Bahn:

    http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/print/berlin/216053.html

    Irre Attacke
    Messerstiche wegen lauter Musik

    Paul (20) wurde von 17-Jährigem in der S-Bahn angegriffen

    „Mach das Ding aus“, schnauzte Mahmmod (17) und baute sich drohend vor Paul auf. „Ich hörte ein Lied auf dem MP3-Player meiner Freundin. Keine Ahnung, was das war. Laut war es nicht.“ Auf einen blöden Streit hatte Paul keine Lust, sagte nur: „Okay, ich steig gleich aus!“

    Kein Grund für Mahmmod, nicht weiter zu stänkern. „Alte Schlampe“, fauchte er Pauls Freundin an, nachdem der Zug am Bahnhof Priesterweg hielt. Deren Schwester begrapschte er ekelig: „Ich will dich f….!“ Und zu Paul provozierend: „Komm, schlag dich.“ Da langte Paul zu. „Dumm. Ich dachte, so könnte ich ihn mir vom Hals halten.“

    Genau darauf hatte dieser fiese Typ gewartet. Mahmmod zog sein Messer. Paul: „Das hat mir Angst gemacht. Ich hab versucht, es ihm aus der Hand zu treten, hat nicht geklappt.“ Mahmmod stach seinem Opfer in den Oberschenkel, schlitzte ihm den Unterarm auf und ging davon, als wenn nichts gewesen wäre.

    Mit aller Kraft schleppten die zwei Mädchen den fast bewusstlosen Paul zu einer Bank, alarmierten Polizei und Feuerwehr. Messerstecher Mahmmod schnappten die Beamten am Bahnhof.

    Paul drohte zu verbluten, seine Schlagader war durchtrennt. Notoperation.

  9. #12

    Ich glaube ich werde meine Selbstverteidigungswaffen, die ich sonst nur berufsbedingt bei mir habe, in Zukunft auch privat herumschleppen.

    Kann mir zwar was besseres vorstellen, als mit Teleskopschlagstock und Reizgas in der Bahn zu sitzen, aber es bleibt einem wohl nichts anderes mehr übrig, wenn man nicht vollkommen hilflos sein will.

  10. Priska Hinz, MdB von Bürgerkrieg90/GrünInnen mahnt Gelassenheit an:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/priska_hinz-650-5814.html

    Ich sehe hierfür schon einige positive Ansätze und befürchte keine bürgerkriegsähnlichen Unruhen in unserem Land.

    Na prima!

    http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk/article3779977.ece

    Die Nazis aus Großbritannien hingegen (bei Kewil gesehen):

    April 20, 2008
    Equality chief warns of race ‘cold war’
    David Leppard

    THE head of Britain’s race relations watchdog says lack of control over immigration has led to a racial “cold war” among rival ethnic communities.

  11. #12 Hausener Bub (22. Apr 2008 12:36)

    Guckst Du Tagesspiegel zur selben Tat:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Schoeneberg-Messerattacke;art126,2517202

    20-Jähriger nach Streit auf S-Bahnhof niedergestochen
    Bei einem Messerangriff ist am Sonntagabend ein 20-Jähriger auf dem S-Bahnhof Priesterweg in Schöneberg schwer verletzt worden. Grund für die Attacke: Zu laute Musik.

    Berlin – Beamte nahmen einen 17 Jahre alten Tatverdächtigen fest, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen war es in einem S-Bahnzug der Linie S2 zu einem Streit zwischen dem späteren Täter und einer Jugendgruppe wegen zu lauter Musik gekommen.

    Als die Auseinandersetzung eskalierte, soll der Jugendliche auf dem Bahnsteig zweimal auf den 20-Jährigen eingestochen haben, der zu der Gruppe gehörte. Der Heranwachsende erlitt laut Polizei Stichverletzungen an Oberschenkel und Unterarm. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, wurde aber kurz darauf festgenommen. (imo/ddp)

  12. Es gibt Gotteskrieger, die sich völlig unabhängig von Al Kaida als Selbstmordattentäter betätigen.

    Freiberuflich sozusagen. Mich würde trotzdem mal das Monatsgehalt eines als Selbstmordattentäter tätigen interessieren. Und gibt es Prämien für’s Explodieren? Oder wird man garausschließlich nach Selbstmordanschlägen bezahlt? Fragen über Fragen!

  13. @ #19 Eurabier

    Der Rotfunk steuert auch die politisch Polizeimeldungen:

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/98941/index.html

    Bei einem Streit unter Jugendlichen ist gestern Abend gegen 19 Uhr 30 ein 20-Jähriger durch zwei Messerstiche verletzt worden.

    Ersten Erkenntnissen zufolge kam es in einem S-Bahnzug der Linie S 2 zunächst zu einem Streitgespräch wegen lauter Musik zwischen einem 17-Jährigen und einer Personengruppe, zu der auch der 20-Jährige gehörte. Auf dem S-Bahnhof Priesterweg eskalierte der Streit. Der 17-Jährige stach seinem Kontrahenten in den rechten Oberschenkel und den rechten Unterarm. Danach flüchtete er vom Bahnhof.

    Es ist ein einziger Lügen- und Vertuschungsquirl. Gezielte Volksverarschung und zwar von der Politik ! Die Demütigung und Bestrafung Deutscher ist politisch gewollt und wird genüßlich zur Kenntnis genommen. Danach wird dann die Kochstraße in Berlin zur Rudi-Dutschke-Straße umbenannt…

    http://www.taz.de/1/leben/alltag/artikel/1/die-dutschke-strasse-kommt/?src=SZ&cHash=20e7efce0e

    …um einer extrem deutschenfeindlichen und multikriminellen Anarchistenideologie selber ein Denkmal zu setzen.

  14. #1 von Zitzewitz

    Bisher gibt es keine Quelle für die von Ulfkotte aufgestellte Behauptung. Kennt jemand die Primärquelle?

  15. Ihr solltet vielleicht mal überlegen wieso die US Regierung den EU Beitritt der Türkei puscht _obwohl_ ihr Geheimdienst angeblich solche Prognosen stellt. Die USA vertreten _nur_ Ihre eigenen Interessen. Denen ist es nicht nur scheissegal was mit Europa passiert sondern die freuen sich lediglich darüber wenn Europa als Konkurrent wegfällt.

  16. Jener ehemalige Generaldirektor für die Öffentliche Sicherheit im Bundesministerium für Inneres und nunmehrige Präsident des KSÖ, Mag. Michael Sika, hat jahrelang im ROTEN Inenministerium in dieser Frage nur beschwichtigt und parteiideologisch alles kleingeredet. Im Zuge des Machtwechsels im Innenministerium (jetzt ÖVP) wurde er in den „verdienten Ruhestand“ gegangen…ähm…. versetzt.

    Nun plötzlich wird Genosse SIKA hyperaktiv und beglückt uns ein ums andere Mal mit seinen Wortspenden.

    Jetzt fällt ihm auch zu diesem Thema etwas anderes ein als Itegration…Sprachkurse…blablabla..

    Wäre er doch tätig geworden, als er noch die Möglichkeit dazu gehabt hat. Damals tat er sich jedoch besonders hervor im Kampf gegen „Rechts“, oder besser gesagt, was er dafür hielt. Ein Kampf, der leicht zu gewinnen war.

    Vielleicht erinnert sich noch jemand an den „Briefbomber“ Franz Fuchs. Bei diesen Ermittlungen war jener Genosse Sika als GD im BMI federführend. Ermittlungsergebnisse damals nach mehr als einem Jahr: 0,0 – in Worten: NULL- Komma- NULL. Einem glücklichen Zufall war es zu verdanken, dass sich der Briefbomber selbst in die Luft gesprengt hat, und der Fall damit gelöst war. Heute lässt sich Genosse Sika in div. Fernsehrunden und Zeitungsartikeln als großer „Fahnder“ feiern, der damls den Bomber zur Strecke gebracht hat. –

    Bemerkenswert ist auch, dass dieses Kripo-Online Magazin der „gutmenschlichen“ (linken) Reichshälfte Österreichs zuzurechnen ist, akkurat jener Seite, die uns diese ganze Misere mit ihrer Zuwanderungspolitik erst eingebrockt hat. Jetzt eine Bestandsaufnahme zu machen entbehrt nicht einer gewissen Komik. Oder ist es gar ein spätes, aber doch ein Eingeständnis der eigenen Fehler. –
    Wohl kaum, dazu waren Sozis noch nie fähig.

  17. # Hausener Bub
    Zitat „Paul drohte zu verbluten, seine Schlagader war durchtrennt. Notoperation.“

    Ein Stich in den Oberschenkel (innenseite) ist ein Tötungsversuch da hier, wie angeben meist eine Hauptschlagader getroffen wird. Man _kann_ innerhalb von 3 Minuten verbluten. Je nachdem wie „gut“ die Ader getroffen wurde.

    Das hat mir ein Bekannter der lange als Türsteher gearbeitet hat und Nahkampfprofi ist vor kurzem erklärt.

  18. Die von der CIA genannten Städte sind doch heute schon unregierbar. Noch versucht man es mit Intgrationsvereinbarungen, Dialüg und Iman auf Streife zu kaschieren. Aber in 2-3 Jahren knallt es. Vielleicht war meine Bundeswehrzeit doch keine Zeitverschwendung.

  19. #11 Jack_Black

    In Berlin sind regional bis zu 60% der Türken arbeitslos. Quelle kann ich gerne mal raussuchen.

  20. #24 Stiller

    Denen [USA] ist es nicht nur scheissegal was mit Europa passiert sondern die freuen sich lediglich darüber wenn Europa als Konkurrent wegfällt.

    Ich glaube nicht, daß es den USA sch…egal ist, wenn die Nuklearwaffen von Frankreich und Großbritannien in den Händen von durchgeknallten Hinterwäldlern sind.

  21. Jetzt -alles Walzer !

    Die Republik Österreich tanzt und taumelt in
    den Abgrund.

    Schon jetzt wird Österreich durch die kultu-
    relle Bereicherung nie wieder sein können, wie
    es einmal war:

    -liebenswert und schrullig-

    Jetzt zählen nur noch die Fäuste der Migranten
    und das Sprech-und Denkverbot der Political
    Correctnes !

    Der Totmacher ist unterwegs, nicht nur am
    Prater !

  22. Wenn es nach dem Willen der linksgrünen Vaterlandsverräter geht, sollen die Deutschen erst ausgedünnt und dann als wehrlose Dhimmis auf dem Schuttplatz der muslimischen Invasion geopfert werden.

    Die werden sich noch wundern. Lange lässt sich das deutsche Volk nicht mehr verarschen.

    Diese permanente Medienzensur und Kriminalitätsfrisierung bleibt nicht auf Dauer unbemerkt..

  23. #29 Plondfair (22. Apr 2008 13:30)

    Oder deutsche Stealth U-Boote mit Brennstoffzellen Zwar können die MohammedanerInnen technisch Komplexe Systeme nicht warten, aber es reicht, wenn ein U-Boot bis nach New York durchkommt, mit französischen oder britischen Atomraketen an Bord.

    Als die Kommunisten 1977 in Italien an die Macht zu kommen drohten, haben USA, GB und D auch schon an Putsch-Szenarien gearbeitet!

    Also, so ganz ohne Europa wird es auch für die USA nicht gehen.

  24. #24 Stiller (22. Apr 2008 13:18)

    Ihr solltet vielleicht mal überlegen wieso die US Regierung den EU Beitritt der Türkei puscht _obwohl_ ihr Geheimdienst angeblich solche Prognosen stellt. Die USA vertreten _nur_ Ihre eigenen Interessen. Denen ist es nicht nur scheissegal was mit Europa passiert sondern die freuen sich lediglich darüber wenn Europa als Konkurrent wegfällt.

    Sehe ich genauso. Dazu kommt, dass die Familie Bush seit Jahren Geschäfte mit den Saudis macht. Vielleicht drängt Bush deswegen so auf einen EU-Beitritt der Türkei, weil das Bestandteil des Geschäfts war: ihr beliefert uns weiter mit Öl und bekommt dafür Europa.
    Ich möchte klarstellen, dass ich keine Antiamerikanismus-Therorien vertrete, ich traue nur der Bush Familie nicht.

  25. #9 Karolus (22. Apr 2008 12:29)

    Warum wird eigentlich die Strafanzeige wegen Hochverrat, der sich inzwischen viele Bundesbürger angeschlossen haben, von den, ach so unabhängigen Medien totgeschwiegen? Wie es scheint, ist das auch für PI kein Thema. Diese Aktion sollte m.E. viel mehr im Internet publik gemacht werden, damit diese Schweigsamen unter Zugzwang kommen.

    Wer zahlt eigentlich Anwalts- und Gerichtskosten für diese Anzeige? Ich frage nur weil sich vermutlich mehr Leute (auch ich) anschließen würden, wenn sie wüssten, was für Kosten auf sie zukommen.

  26. Der Feind ist im Land…und die Fussball EM auch – mit Beteiligung der Türkei !
    Das wird sicher sehr „lustig“.

  27. Es ist 5 vor 12. Es gibt nur einen Ausweg, das Chaos aufzuhalten: Konsequentes Ausweisen der gesamten Musel-Mischpoke und zwar ohne Wenn und Aber. Wenn nicht bald etwas unternommen wird, werden unsere Städte im absoluten Chaos versinken. Dann wird man als Deutscher nichts mehr zu lachen haben. Insebsondere die Palästinsenser, Libanesen und sonstiges Araberpack muss gehen, ich frage mich ohnehin, was die hier zu suchen haben? Vermehren sich wie die Fliegen, die zukünftigen kriminellen Kinder werden von Hartz4 hochsubventioniert. Es wird ganz, ganz böse enden, wenn nicht bald gehandelt wird. Diese ganze Multi-Kulti-Scheiße wird den Grünen und Gutmenschen alsbald um die Ohren fliegen, und dann bin ich gespannt auf das Geschwafle in den Talk-Shows. Raus das Pack, nur raus, raus, raus. Ich will hier in Frieden leben können, ohne Angst zu haben, von irgendwelchen Musel-Faschisten zusammengeknüppelt zu werden.

  28. #37 RDNZL

    Diese ganze Multi-Kulti-Scheiße wird den Grünen und Gutmenschen alsbald um die Ohren fliegen

    Exakt, aber leider sitzen wir ebenfalls mitten drin. Und die Grünen und Gutmenschen werden die Ersten sein, die sich absetzen, nach dem sie Erich Mielke zitiert haben:

    Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setzte mich doch dafür ein!

  29. Ich hoffe, dass wenn es knallt, die verantwortlichen Politiker zur Rechenschaft gezogen werden können.
    London, Barcelona, New York, usw. waren erst der Anfang.
    Kofferbomber hatten wir doch auch schon, oder?
    Es wird was passieren und dann hoffe ich, dass endlich Europa erwacht.
    Denke ich aber nicht, da noch den feigen Attentaten in Europa auch nicht viel passiert ist.
    Ist anscheinend doch jedem schon egal, wenn in Israel ein Schulbus in die Luft fliegt.
    Man vergisst ja auch so schnell.
    Die Islamisten werden hier hofiert und basteln im Keller in aller Ruhe an ihren Bomben und planen Terroranschläge.
    Die lachen sich über unsere eigene Dummheit einen ab.

  30. @#24 Stiller

    Denen [USA] ist es nicht nur scheissegal was mit Europa passiert sondern die freuen sich lediglich darüber wenn Europa als Konkurrent wegfällt.

    Blödsinn.

    Was können die US-Amerikaner dafür, wenn die verblödeten Europäer – ganz vornean die Deutschen – nach Unterwerfung durch muslimische Herrenmenschen gieren?

    Die US-Amerikaner würden sich jedenfalls diesen Unsinn zuwandernder Drittweltverbrecher im eigenen Land kaum bieten lassen.

    Vielleicht konnten sich die US-Amerikaner auch einfach nicht vorstellen, dass die Europäer SO verweichlicht sind, sich von mittellosen ungebildeten Zuwanderern die Spielregeln diktieren zu lassen.

    Für die eigene devote Dummheit sollte man nun wirklich nicht die USA verantwortlich machen – für die deutschen Wahlergebnisse und unsere autoaggressive Politik sind wir ganz alleine selbst verantwortlich.

  31. @40 Nachtrag:

    … ist ja auch weissgott schwer vorzustellen:

    Jemand lädt sich Gäste in sein Haus ein.
    Die Gäste plündern den Kühlschrank, durchwühlen die Schubladen und klauen die Geldbörse, zünden das Sofa an, beschmieren die Wände und beschimpfen und bespucken den Gastgeber – und der Gastgeber wirft die Gäste nicht raus, sondern fragt höflich, ob sie nicht auch noch ihre Geschwister nachholen wollen.

  32. Der klassische Kodiak mit einer Mischung aus NRW-Sozialkundeunterricht (staatl. Schule) und Koranschule:

    Natürlcih sind die armen MohammedanerInnen nur Opfer der Umstände der „Mehrheitsgesellschaft“.

    So wie in London nach der Unabhängigkeit Indiens. Da kamen hinduistische Inder und mohammedanische Pakistanis in die Stadt mit denselben Startchancen. Die Inder investierten in ihre Geschäft und in die Bildung ihrer Kinder, die Pakis in den Jihad!

  33. „Eine beträchtliche Zahl junger Deutscher ist nach Pakistan oder Afghanistan gegangen um sich dort im Umfang mit Waffen, Sprengstoff und im Töten ausbilden zu lassen.“

    Wer sich gegen sein Volk verschwört ist kein Deutscher, diese Typen haben vielleicht den Paß der BRD, aber Deutsche sind sie nicht. Selbst dann nicht, wenn sie blonde Haare und blaue Augen hat.

  34. #29 Plondfair, Zitat: „Atomwaffen in den Händen von Hinterwäldlern“.

    Die werden so schnell nicht in die Hände von „denen“ kommen. Selbst bei „Worst-Case-Szenarien“ sehe ich nicht wie das passieren sollte. Das geht offensichtlich erst nach einer kompletten Machtübernahme in Frankreich und England.

    Aber du kannst mir gerne mal Erklären wieso gerade die USA den Beitritt der Türkei „pushen“ wenn die Gefahr bestehen sollte das moslemische Fundis ihre Finger nach einem Bürgerkrieg in Europa an A/B Waffen kriegen.

    Ich denke die Rechnen einfach damit das Europa zwar stark destabilisiert aber nicht vollends zerstört wird und so lange Zeit mit sich selber beschäftig sein wird und so keine „Zeit haben wird“ sich in der Weltpolitik aktiv zu arrangieren. Und den Euro wird es natürlich auch stark entwerten.

  35. #44 Stiller

    Aber du kannst mir gerne mal Erklären wieso gerade die USA den Beitritt der Türkei “pushen” wenn die Gefahr bestehen sollte das moslemische Fundis ihre Finger nach einem Bürgerkrieg in Europa an A/B Waffen kriegen.

    Ich kann dir das nicht erklären. Das einzige, was ich mir vorstellen kann: die USA sind etwas naiv und glauben an das Gute im Menschen (z.B. daß Mohammedaner reif für eine Demokratie sind).

  36. #40 Pingpong

    Die gebildeteten Amerikaner sind sich der Situation in Europa durchaus bewusst. Auch du darfst mir gerne Erklären wie, gerade unter der angeblichen „US Prognose“ der Instabilisierung der EU durch Bürgerkriege ein von US Seite forcierter Beitritt der Türkei zur EU zu verstehen ist.

    Das die Verantwortung letztendlich bei den einzelnen EU Mitgliedern liegt ist klar.

    Vielleicht möchtest du unter diesem Licht ja mal die Vorfälle im Kosovo und die von den USA geförderte Zerschlagung Serbiens betrachten an deren Ende der erste moslemische Staat der EU steht: Albanien

    Hier kannst du ganz klar sehen wo die USA ihre Prioritäten setzen. Sicherung von Energieresourcen z.b. über Militärbasen in Albanien.

  37. #45 Plondfair

    Zitat „Das einzige, was ich mir vorstellen kann: die USA sind etwas naiv und glauben an das Gute im Menschen“

    Und an den Weihnachtsmann. Die USA betreiben eine REINE (Welt)Machtpolitik. Die sind weder Naiv noch „glauben sie an das gute im Menschen“. Dies Abwegungen interessieren in der Staatspolitik nicht.

    Naiv bist hier lediglich du.

  38. #47 Stiller

    Und an den Weihnachtsmann. Die USA betreiben eine REINE (Welt)Machtpolitik. Die sind weder Naiv noch “glauben sie an das gute im Menschen”. Dies Abwegungen interessieren in der Staatspolitik nicht.

    Naiv bist hier lediglich du.

    (1) Wir wollen doch nicht ausfallend werden.

    (2) Die USA haben auch geglaubt, daß sie im Irak als Befreier empfangen werden.

  39. # Plondfair

    Die USA haben in der Türkei wichtige Militärbasen. Hinzu kommen zwei Öl/Gas Pipelines die durch die Türkei gehen. Die Türkei ist geostrategisch Wichtig da sie an viele Öl und Gasvorkommen direkt angrenzt.

    Ein Beitritt der Türkei zur EU würde der Türkei u.a. ermöglichen ihren Jugendüberschuss in andere EU Länder „abzuführen“. Gelingt der Türkei dieser „Nachwuchsexport“ nicht so droht ihr eine Destabilisierung da sie nicht in der Lage ist dem immensen Überschuss an Menschen Ausbildung, Arbeit und Brot zu bieten. Es droht also der Verlust eines Marktes (für die EU) und einer militärisch/geostrategischen und Energiepolitisch wichtigen Position (EU/USA).

    Was aus den Bürgern der EU wird interessiert bei dem Spiel niemanden. Zumindest nicht bei den Entscheidern.

  40. #48 Plondfair

    Belege das „die USA“, Zitat „geglaubt (haben), daß sie im Irak als Befreier empfangen werden.“

    Das hat die einen feuchten Kericht interessiert. Nachdem Saddam nicht mehr nach Ihrer Pfeiffe getanzt hat, haben sie versucht direkt die Kontrolle über die Ölfelder zu bekommen und einen Feind Israels auszuschalten.

    Aber Interessant das es noch Leute gibt die an das „Befreier Märchen“ glauben. Insbesondere im Falle des Iraks. Hussein wurde schliesslich von den USA grossgezogen und mit Waffen versorgt. Die USA haben also die Diktatur, von der sie nachher die Bürger befreien wollten erst Aufgebaut.

  41. #50 Stiller (22. Apr 2008 15:32)

    Das hat die einen feuchten Kericht interessiert. Nachdem Saddam nicht mehr nach Ihrer Pfeiffe getanzt hat, haben sie versucht direkt die Kontrolle über die Ölfelder zu bekommen und einen Feind Israels auszuschalten.

    Kannst du auch belegen, dass die USA von den irakischen Ölfelder profitiert?

  42. Liebe PI Gemeinde!

    Wir sind doch ein Nazihassblog. Daher ist doch alles erlogen was hier veröffentlicht wird.

    Islam ist doch Frieden, wann begreift ihr das endlich?

    Was mach eigentlich der Nazischwelbrand in Ludwigshafen?

  43. # 51 Spy
    Welche Relevanz sollte es haben ob die USA _im_Moment_ von irakischen Ölfeldern profitieren?

    Um es kurz zu machen: Glaubst du denen ging es um die Befreiung der irakischen Bürger wie hier erwähnt?

  44. #9 Karolus (22. Apr 2008 12:29)

    Warum wird eigentlich die Strafanzeige wegen Hochverrat, der sich inzwischen viele Bundesbürger angeschlossen haben, von den, ach so unabhängigen Medien totgeschwiegen? Wie es scheint, ist das auch für PI kein Thema. Diese Aktion sollte m.E. viel mehr im Internet publik gemacht werden, damit diese Schweigsamen unter Zugzwang kommen.
    http://www.flegel-g.de/Strafanzeige-hochverrat.html

    Wie wäre es wenn man die Strafanzeige als Posteinwurf in die Nachbarschaft verteilt?

  45. #33 Katharina von Medici (22. Apr 2008 13:44)
    #24 Stiller (22. Apr 2008 13:18)
    Ihr solltet vielleicht mal überlegen wieso die US Regierung den EU Beitritt der Türkei puscht…

    Man kann es noch weiter spinnen: Wenn das westliche Europa kulturell umkippt, passiert was vorher?
    Geld wird abgezogen und zukunftssicher investiert. Gut ausgebildete Menschen werden wohin auswandern? Konkurierende europ. Forschung und Entwicklung werden enden.

  46. Nachtrag zu #56
    Und das Beste: Es muss kein „Befreiungskrieg“ geführt werden. Europa wurde ja nicht überrannt sondern demoskopisch durch- und aufgemischt.
    Europa kann sicher auch unter dem Halbmond der Freund Nordamerikas bleiben.

  47. #33 Katharina von Medici (22. Apr 2008 13:44)
    #24 Stiller (22. Apr 2008 13:18)
    Ihr solltet vielleicht mal überlegen wieso die US Regierung den EU Beitritt der Türkei puscht…

    Immer wenn ein Türke in den USA ist, dann „wirbt“ die USA für den Türkeibeitritt in die EU- es sieht so aus, als ob der Türke die USA unter Druck setzt;
    „putschen“tun die EU- Kommunisten

  48. Hallo @Eurabier
    schaut mal auf dieser „Tagesspiegel- Seite“ die Abstimmungen über die Großmoschee in Charlottenburg an.
    Ich glaubte mein Schwein pfiff.

    Hatt nicht Pro Deutschland eine Aktie daran, dass sie zumindest für Verzögerung sorgte.

  49. #24 Stiller

    seh ich ähnlich. interessant in dem zusammenhang auch der bei #9 von karolus gepostete link.

    was deutschland braucht ist eine eigene politik, gerne auch zusammen mit europa, sofern in brüssel vorher mal etwas aufgeräumt wird.

  50. 1945 – ww2 is over. amerika ist der eindeutige gewinner in diesem krieg, europa und russland sind deutlich geschwächt und teilweise zerstört.

    die usa übernehmen die kontrolle über deutschland – der ehemals stärkste und ein potentiell weiterhin sehr wichtiger staat inmitten europa. diese kontrolle durch die usa über unser land (und weniger ausgeprägt über resteuropa) gibt es immer noch. und ein bewährtes mittel, diese macht aufrecht zu erhalten, ist das deutsche national-bewußtein unten zu halten, deutschtum schlecht zu machen, runter zu reden. die 68er und anderes pack machen dabei bis heute mit, meinen dabei sehr frei und unabhängig zu sein, haben sich aber nur ihrer deutschen werte und traditionen entledigt, im gegenzug sich amerikanisieren lassen. vieleicht wissen sie es auch, nehmen es aber in kauf, abhängig von den usa zu sein, um im eigenen land den larry machen zu können.

    VORRAUSSETZUNG FÜR EIN FREIES, STARKES DEUTSCHLAND IST DIE UNABHÄNGIGKEIT VON AMERIKA, ORIENTIERUNG HIN ZU DEUTSCHEN/EUROPÄISCHEN WERTEN.

  51. Schwafel schafel schwafel.

    Den „Behörden“ kann das ganze wasserdicht und in Dolby 8.1/HDTV auf den Tisch gelegt werden und es geschieht nichts weil.

    1. die Angst haben
    2. dann mal wirklich „arbeiten“ müßten
    3. eh nur (scheinbar dumme) Befehlsempfänger* sind.

    Ich habe in der Vergangenheit oft genug Beispiele dafür geliefert, wie deren Denk* und Handlungsweise* ist, das Ergebnis dessen ist, es ist genau daß, was in diesem Artikel als FEHLER beschrieben wird.

    Und solange TERRORISTEN auch und gerade in Deutschland sich dem Schutz durch die Armee der Nazikeuler sicher sein können, wird sich nichts zu besseren wenden.

    Kleine Geschichte am Rande:

    Mönchengladbach (AP) Eine aus dem Kongo stammende 33-jährige Frau und ihre sechsjährige Tochter sind im niederrheinischen Viersen massiv rassistisch beschimpft worden. Zudem bewarfen die vier jungen Täter die Frau bei dem Vorfall am Montag mit Äpfeln, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Staatsschutz der Polizei Mönchengladbach ermittelt wegen Volksverhetzung.

    Quelle:

    http://www.pr-inside.com/de/jaehrige-in-viersen-rassistisch-beschimpft-r550516.htm

    Thema rassistische Beleidigung keine Frage, aber dann gleich der Staatsschutz ??? Ist sowas nicht Sache der Polizei oder wovor soll der Staatschutz dann eigentlich schützen ???
    Und wenn das werfen von Äpfeln die BRD in Ihren Grundfesten erschüttern kann, dann frage ich mich schon was die „beim Staatsschutz“ noch ausrichten können wenn eben BOMBEN geworfen werden oder sich SELBSTMÖRDER aus der Mekkasekte in die Luft jagen werden.

    UM ES DEUTLICH ZU MACHEN ICH VERSUCHE HIER N I C H T ,denn Vorfall in irgend einer Weise schönzufärben oder zu relativieren (das können linke Gutmenschen eh viel besser)aber ich frage mich auch, WO DER STAATSSCHUTZ BLEIBT WENN IN MASSEN VIA WWW,Telefon etc.massiv Terror und Bedrohungszenarien durch M´s geschaffen werden, wie in dem Bericht zu Anfangs (um)-beschrieben.

  52. #52 honigbaer

    Was mach eigentlich der Nazischwelbrand in Ludwigshafen?

    Gegen den Opa wird mittlerweile ermittelt, außerdem wartet man noch auf weitere Gutachten.

    Nun ermittelt die Polizei offenbar gegen den Vater des Hausbesitzers wegen des Verdachts der Strafvereitelung. Zeki K. wurde dazu vernommen. Die Polizei hält sich derzeit noch bedeckt.
    Demnach soll Zeki K. Details zum Schutz einer oder mehrerer Personen zurückgehalten haben. Die Staatsanwaltschaft sagte der türkischen Zeitung „Hürryiet“: „Wir schenken seinen Aussagen keinen Glauben“.

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=705076

  53. zu „#8 Seaexplorer (22. Apr 2008 12:24) Die Politiker, Justiz, Medien, usw. sind doch schon von Islamisten oder deren dreckigem Gedankengut infiziert.“

    Die sind gekauft, bezahlt mit Judaslohn !

  54. #paul2007

    Den Eindruck habe ich schon lange. Anders
    kann man sich diese „Migrantenurteile“ nicht
    erklären.

    Deutschland Du warst einmal!!!!

  55. tja leute, die us-boyz sind ja auch immer noch hier stationiert. und deutsche politik gibts halt nicht mehr. ja, und da haben wir dann auch einen grund, warum es mit diesem land so kacke läuft ne, nämlich weil diejenigen die sagen wos hier längs geht, ganz sicher nicht die deutschen sind. na vieleicht ändert sich das ja nochmal.

  56. #40 Pingpong (22. Apr 2008 14:23)
    #41 Pingpong (22. Apr 2008 14:41)

    Schön gesagt. Sehe ich genauso.

    Die Interessen der Amerikaner und Europäer, die Interessen aller freiheitlich denkenden Menschen der Welt sind deckungsgleich.

    So sehen das seit ewigen Zeiten alle vernünftigen Menschen der Welt, was uns hin und wieder Freiheit, Frieden und Wohlstand beschert hat.

    Daß wir Europäer, vor allem auch wieder die Deutschen von Schwachsinnigen und Verbrechern regiert werden, ist so unglaublich, daß es niemand fassen kann.

  57. #69 Ratio

    Begründe doch mal deine Aussage wieso ich „dummes Zeug“ schreiben soll. Deine Kommentare haben absolut Null verwertbaren Inhalt.

    Aber auch du darfst mir erklären wieso die USA ersten den ersten moslemischen Staat Europas protegiert haben und sich für den EU Beitritt der Türkei stark machen. Bis du das dargelegt hast gilt in meinen Augen für dich das was du mir gerne andichten würdest.

    Schönen Abend noch.

  58. Ach so, so einfach ist das. Alles klar, Ratio.. vielen Dank für diesen inhaltsvollen Beitrag.

  59. Ich versteh allerdings immer noch nicht wieso unser Freund die USA so dringend die Türkei in der EU haben will UND den ersten Mafia/Moslem Staat der EU, Albanien protegiert.

    Aber darüber möchtest du wahrscheinlich nicht nachdenken, oder?

  60. @ Stiller

    Deine Unterstellungen, was USA angeht sind falsch. Die Amerikaner denken bloß, daß wir schon selbst am besten wissen was uns gut tut.

    Daß WIR so blöd sind wie wir sind, kommt Amerikanern erst gar nicht in den Sinn.

    Die Interessen der Amerikaner und Europäer, die Interessen aller freiheitlich denkenden Menschen der Welt sind deckungsgleich.

    Die Amerikaner wissen das. Wir nicht.

  61. Mit verlaub, das was du da schreibst ist im gesamten ausgemachter Dumfug und alles andere als von „Ratio“ geleitet.

    Und das die USA eine _der_ treibende Kräfte des Türkeibetrittes als auch _die_ treibende Kraft der Entstehung des ersten moslemischen Staates auf europäischen Boden ist, ist Fakt und keine Unterstellung.

    Wir können davon ausgehen das weder vom neuen europäischen Staat Albanien noch vom Beitritt der Türkei zur EU positive „Impulse“ für Europa ausgehen werden. Soweit sollten wir uns doch einig sein.

    Um der US Regierung hier „guten Willen“ unterstellen zu können müsste man dieser gleichzeitig eine immense portion Naivität und politischer Unwissenheit sowie generelle Uninformiertheit in bezug auf Europa andichten. Die aktuelle Situation in Europa und die Richtung in die die Gesamtentwicklung geht sind den Verantwortlichen dort aber durchaus bekannt.

    Dies weiss ich nicht zuletzt aus persönlichen Gersprächen mit befreundeten Amerikanern. Wie du zu deiner, aus meiner Sicht stark naiven obigen Auffassung der Dinge kommst ist mir ein Rätsel. Von „Ratio“ scheint sie aber mitnichten geleitet zu sein.

  62. @ #75 Stiller

    Die Amerikaner sind nicht Mitglied der EUdSSR, haben dort folglich nichts zu sagen.

    „Treibende Kräfte“ kannst Du in Brüssel und Berlin ausmachen. Ohne sie gäbe es keine Islamisierung.

    Fazit: Du suchst bloß einen Sündenbock für europäische Fehler.

  63. #43 BePe
    “Eine beträchtliche Zahl junger Deutscher ist nach Pakistan oder Afghanistan gegangen um sich dort im Umfang mit Waffen, Sprengstoff und im Töten ausbilden zu lassen.”

    Wer sich gegen sein Volk verschwört ist kein Deutscher, diese Typen haben vielleicht den Paß der BRD, aber Deutsche sind sie nicht. Selbst dann nicht, wenn sie blonde Haare und blaue Augen hat.

    Sie haben zwei wichtige Themen angesprochen:
    1. ein großer Teil der Jihadisten, die in Deutschland leben oder gar in Deutschland geboren sind, sind zwar Bundesbürger, aber haben Migrationshintergrund.
    2. Ein wesentlicher Teil des Islam ist die Gehirnwäsche. Ein Deutscher, der zum Islam konvertiert, augrund dieser Gehirnwäsche entfremdet sich von seinem Volk und in diesem Sinne ist kein Deutscher mehr!

    Dass das so ist zeigen die Biographien vieler Konvertiten zum Islam weltweit. Auf dieser Weise sind z.B. durch Islamisierung viele Serben in Bosnien „Bosniaken“ geworden und sich vom serbischen Volk entfremdet (siehe den bosnischen Krieg in den 90. Jahren).

    Alle Völker, die im Rahmen der Expansion des Osmanischen Reiches in Europa Konflikte mit Türken hatten, haben schlechte Erfahrung mit Konvertiten zum Islam aus eigenen Reihen gemacht – deshalb das Sprichwort, dass diese schlimmer als die Türken sind:
    Poturica gori od Tur?ina (Serbokroatisch)
    Potur?enec horší Turka (Tschechisch)

Comments are closed.