Susanne WinterImmer aggressiver wird die Vorgehensweise in westlichen Gesellschaften, um den ungläubigen Massen die Wahrheit über die Religion des Friedens zu verbieten, immer offener freiheitsfeindlich und totalitär. In Österreich wird jetzt Anklage gegen die FPÖ-Politikerin Susanne Winter erhoben, weil sie gesagt hatte, dass der Prophet Mohammed, der eine Sechsjährige geheiratet hat und sie als Neunjährige vergewaltigte, nach heutiger Rechtsauffassung ein Kinderschänder gewesen wäre. In Neusprech ist das eine „Herabwürdigung religiöser Lehren und Verhetzung“.

(Vielen Dank an Josef W. und alle anderen Spürnasen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

133 KOMMENTARE

  1. Da wird man aber mal auf die Anklageschrift gespannt sein dürfen, zumal Frau Winter ihre Aussage ja relativiert hatte, in dem sie ausführte “nach heutiger Rechtsauffassung…..

  2. Das ganze liegt wahrscheinlich nur an der uns Westlern gegebenen beschränkten Auffassung und auch diese Kinderschändergeschichte wird auch vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen und überhaupt wer nicht in Lage arabisch und die „Kultur“ zu verstehen dem verschliesst sich V-O-L-L-K-O-M-M-E-N die eigentliche Schönheit dieser Situation und sollte deshalb am besten gleich seinen Mund halten.
    Ja wir Westler haben wirklich noch eine Menge zu lernen.

  3. Ich habe verzweifelt versucht, irgendeinen politisch korrekten Kommentar abzugeben. Keiner kam durch die Zensur.

    Ich hatte auf einen realen Prozess hingewiesen, bei dem ein Sexualstraftäter verurteilt wurde, weil er ein neunjähriges Mädchen schändete -> Zensur

    Ich hatte neugierig gefragt, um was es denn überhaupt bei dem Prozess geht -> Zensur

    Ich stellte die völlig unverfängliche Frage, ob ein Mann, der schwarze Sklaven hält, kauft und verkauft ein Sklavenhalter oder -Händler ist -> Zensur (vielleicht wusste sogar der Zensor, dass ich damit den Sklavenhaltenden Grossen Pädophilen meinte, ich glaube aber eher nicht 😉 )

    Ich versuchte meiner Freude Ausdruck zu verleihen, dass endlich der Prozess geführt wird und man jetzt gerichtlich feststellt, wer oder was Mohammed war -> Zensur

    …. dann gab ich resigniert auf 🙁

  4. Der CDU-Politiker Heiner Geissler hat 2005 in der Sendung „Menschen bei Maischberger“ (Thema „Alptraum Islam“) den Propheten einen „Womanizer“ genannt. Und Geissler wurde nicht nur nicht im Namen der PC niedergemacht wie Susanne Winter, ihm wurde sogar Beifall gezollt, z.B. hier:

    http://archiv.tagesspiegel.de/drucken.php?link=archiv/02.06.2005/1852409.asp

    Ich kann diese Doppelmoral bezüglich Heiner Geissler einerseits und Susanne Winter andererseits nicht verstehen.

  5. Hahahaha, eine Anklage wegen Pro.etenbeleidigung.

    Genial, die Guties werden immer besser. Der Unterhaltungswert ist nicht zu leugnen.

  6. @ Candide

    Vielleicht wusste die Laberrunde nicht, was ein „Womanizer“ ist? Beifall wg. Dummheit?

    Heute ist so etwas möglich…

  7. Tja, die Wahrheit tut immer weh liebe Musels..

    Denk ich an den Musel in der Nacht….

  8. Dass der Pofett Mohamed den Beischlaf an einer neunjährigen vollzogen hat, wird durch islamische Quellen so überliefert (Hadithe).

    Nach heutigem (österreicherischem) Recht würde Mohamed deswegen zurecht als Kinderschänder verurteilt.

    Welches Verbrechens ist also Frau Winter schuldig?

    Sie hat die Wahrheit gesagt, wo Lügen gewünscht sind.

  9. Eng könnte es vielleicht mit der Äußerung von Susanne Winter werden, Mohammed hätte seinen Koran während epileptischen Anfällen empfangen..

  10. Die EU will Eurabia. Sie wird diese Diktatur durchsetzen.
    Mit allen Mitteln.
    Auch mit Gewalt.
    Man lese den sogenannten EU-Vertrag, der nichts anderes ist, als die gescheiterte EU-Verfassung, die mit diesere Namensänderung durch die Hintertür eingeführt wird.
    In diesem steht ausdrücklich, daß die EU mit militärischen Mitteln gegen die Bevölkerung vorgehen kann.
    Man beachte den Beschluß des europäischen Parlaments, der besagt, selbst wenn die Iren sich gegen diesen aussprechen sollten, dieses einfach nicht zu beachten.
    Dieser Beschluß wurde dort sogar als demokratisch gefeiert.
    Träumt weiter von Demokratie und Grundgesetz( ein Stück Papier, daß jederzeit durch entsprechende Mehrheiten geändert werde kann).
    In einigen Passagen wäre es sogar wünschenswert.

  11. #8 Candide Ich kann diese Doppelmoral bezüglich Heiner Geissler einerseits und Susanne Winter andererseits nicht verstehen.

    das ist nur ein Vorwand, um der FPÖ eins reinzuwürgen. Die PC Zombies brauchen so etwas, um sich durch Abgrenzung von den Rechten selbst aufzuwerten.

  12. Insofern wundert einen die grausliche Zurückhaltung unserer hiesigen Politiker überhaupt nicht mehr.

    Die werden schon selber paranoid sein, vor lauter Angst, Opfer einer islamkritischen Äußerung zu sein.

    Schlimm ist das. Ich vergleiche so etwas mit den vielen antiamerikanischen und antiisraelischen Karikaturen in arabischen Zeitungen. Über die regt sich niemand auf. Die werden weder wahrgenommen, noch diskutiert. –

    Insofern wird die mutige Dame, für die sich Österreich allein optisch schon nicht im mindesten schämen muss, auf Fürsprecher vergebens warten, zumindest in der Qualitätspresse.

  13. Wie steht es eigentlich nach heutiger Rechtsauffassung mit den anderen Frauen die dem islamischen Propheten zufielen ?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed

    …nach langer Belagerung ihrer Siedlungen und der Vernichtung ihrer Palmenhaine durch die muslimischen Truppen im August 625 die Umgebung von Medina mit rund sechshundert Kamelen endgültig geräumt und siedelten zunächst in der Oase von ?aibar an, von wo sie dann im Jahre 628 nach Syrien vertrieben wurden.

    Damals heiratete Mohammed ?afiyya, die Tochter des ?uyayy b.A??ab, die ihm als Beute zufiel und Muslimin wurde.
    __________

    Mit der Vernichtung der Banu Quraiza sind auch die Angehörigen der arabischstämmigen Banu Kilab ibn ‚Amir, die Verbündeten der Banu Quraiza, hingerichtet worden.

    Eine ihrer Frauen, al-Nasch?t (Variante: al-Sch?t) bint Rif?’a, hat Mohammed geheiratet, aber nach kurzer Zeit verstoßen.

  14. #16: einer Biographie, die ich vor vielen Jahren über den „Propheten“ gelesen habe – sie war aus der Sicht der Lieblings“frau“ Aisha geschrieben, waren die epileptischen Anfälle ganz klar zu entnehmen und auch mit Quellen untermauert. – in der wikipedia stattdessen findet sich unter dem Stichwort „Mohammed“, ich wollte mich kurz vergewissern, nichts anderes mehr als islamistische Tatsachen.

    Deswegen: es gibt Quellen, und die Angeklagte wird sie sicher anführen können.

  15. #Hausener Bub: so ähnlich habe ich es in Erinnerung. Ich werde einmal sehen, ob ich das Buch noch einmal ausleihen kann.

  16. Was hat „Islam“ mit Religion zu tun ??

    Gehört es zur „Religion“ :

    – Frauen u.U. schlagen zu müssen (4,34)
    – Dieben die Hände abzuschlagen (5,38)
    – „Ungläubige“ zu „töten“ / zu ermorden (9,5)
    – keine Juden und Christen zu Freunden nehmen zu dürfen (5,51)
    – keine Nicht-Musliminnen heiraten zu dürfen (2,221)
    – Selbstmord-Attentate begehen zu dürfen (9,111)

    Das alles erinnert eher an National-Sozialismus und an Perversion.

    Die Wahrheit ist manchmal ein UNBEQUEMER Freund.

    Aber sie ist – im Gegensatz zur Lüge – ein FREUND.

    Echnaton

  17. Die Mohammedaner sind als Gegner ungefährlich.
    Die Gefahr kommt aus Brüssel.
    Die EU-Bürokratie hat sich verselbstständigt und strebt eine neue diktatorische Ordnung an.
    Die nationalen Regierungen sind nur noch deren Büttel.
    Demokratisches Feigenblatt.
    Möglichlerweise haben diese es noch garnicht bemerkt.
    Der IQ unserer Politiker ist ja nicht gerade bemerkenswert.
    Deren einzige Fähigkeit ist in der Regel massenbeeindruckendes Geschwätz.

  18. Sie hätte sagen müssen: Nach heutiger WESTLICHER
    Rechtsauffassung…

    Nicht nur westlicher Rechtsauffassung, oder was war bzw, leider ist immer noch mit Marco Weiss. Der sass fast ein Jahr im Türkischen Knast, obwohl der Arzt nach der angeblichen Vergewaltigung festgestellt hat, dass nichts dergleichen passiert war. Dafür, dass er vielleicht ein bissl gefummelt hat, droht ihm 15 Jahre, also das doppelte was ein gleichaltriger Türke bei uns für nachgewiesenen Mord kriegt.

  19. …läuft doch klasse.
    Für Frau Winter geht es so oder so gut aus.
    Und für uns auch.
    Wird sie nicht verurteilt, gut.
    Wird sie jedoch verurteilt, vielleicht noch zu Knast – noch besser.
    Denn dann schwappt eine weitere Welle des Unbehagens in die Klemmie-, Verdränger- und Heuchler-Szene. Das würde erst recht inneren Widerstand mobilisieren. Man müsste demjenigen, der den Strafantrag und deren Verfolgung stellte noch was draufzahlen für soviel Entgegenkommen. …und hoffendlich, – hoffendlich wird sie verknackt…! 😀

  20. Juchui!

    Endlich ist die Scharia bei uns Gesetz geworden!

    Todesstrafe für Winter! (Ist eh nur eine Frau)

  21. @ #26 Steppenwolf (01. Apr 2008 22:29)

    Zustimmung. Über die Moslems kann man als Gegner bloß lachen.

    Unsere Bedrohung kommt von innen. Von den Wählern, den entsprechenden Politikern und der entsprechenden Politik auf nationaler wie EUdSSR-Ebene.

  22. #21 Hausener Bub (01. Apr 2008 22:16)

    Damals heiratete Mohammed ?afiyya, die Tochter des ?uyayy b.A??ab, die ihm als Beute zufiel und Muslimin wurde.

    Na ja, es war eine knallharte Vergewaltigung. An dem Tage, an dem Mohamed und seine Leute ihren Mann, Vater und Verwandte ermordete vergewaltigte er sie nachts im Lager. Da er damit selber gegen Allahs Gebot verstossen hatte, holte er am nächsten Tag pflichgemäss die „Hochzeitszeremonie“ nach und machte sie zu seiner Frau. Sie war zu dem Zeitpunkt 17, er über 50.

    Die Kaltblütigkeit, eine Frau zu vergewaltigen, deren Mann und deren Vater man wenige Stunden vorher ermordete ist schon bemerkenswert. Der Grosse Pädophile war eine Bestie.

  23. Eben, kann doch jeder selbst in Wikipedia nachlesen, was für ein Kinderschänder,nach heutigem Verständnis, der große Pädophile war. Ich bin gespannt, ob Ehsan Jami sein Versprechen war macht und am 20.April seinen Dokumentarfilm über Mohammed und Aisha veröffentlichen wird.

  24. Nie im Leben wird Frau Winter für das, was sie gesagt hat, verurteilt. Soweit ist Eurabia noch nicht!

    Hier ist der Hadith:

    `A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete
    Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, nahm seine Eheschließung mit mir vor, als ich sechs Jahre alt war, und mit mir ehelichen Beziehungen erst unterhielt, als ich neun Jahre alt war. Wir gingen zu Medina und dort hatte ich Fieber für einen Monat, und mein Haar wuchs, bis es das Ohrläppchen erreichte. Umm Roman kam zu mir, während ich auf einer Schaukel mit meinen Spielgefährtinnen war. Sie rief mich laut. So ging ich zu ihr und ich wußte nicht, was sie von mir wollte. Sie faßte meine Hand und ließ mich auf der Tür stehen. Ich sagte: Ha, Ha. Als ob mir der Atem gestockt wäre. Sie führte mich in ein Haus, in dem sich einige Frauen von den Ansar sammelten. Sie sprachen Segenswünsche aus und wünschten mir alles Gute und Glück. Sie (Umm Roman) überließ mich diesen Frauen. Sie wuschen meinen Kopf und schmückten mich. Nichts erschrak mich, außer daß der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, morgens kam, und daß ich ihm anvertraut wurde.

    http://hadith.al-islam.com/bayan/display.asp?Lang=ger&ID=806

  25. #16 byzanz: “ Eng könnte es vielleicht mit der Äußerung von Susanne Winter werden, Mohammed hätte seinen Koran während epileptischen Anfällen empfangen..“

    Streng logisch (ja, sowas gabs früher mal, kurz vor der Gründung von Eurabien, liebe Kinder, eure Großeltern kennen das noch!) gibt es nur folgende 3 Möglichkeiten:

    1. Mohamed hatte recht, alles stammt original vom Erzengel Gabriel: dann haben wir alle hier Unrecht und werden in der Hölle schmoren.

    2. Atheisten oder Christen oder Buddhisten oder (…) haben recht, aber Mohammed glaubte denoch ehrlich an sein Erleben: dann war alles eingebildet, also litt er wirklich an so etwas wie Epilepsie o.ä.

    3.: Mohamed log, dass sich heute noch die Balken biegen.

    So what? Eng werden kann es für Frau Winter nur, wenn der Richter ihr bescheinigt, dass wir alle schnellstens zu konvertieren hätten.
    (Kann natürlich auch noch kommen.)

  26. Die sollen den Prozess ruhig durchführen – das Ergebnis wird für Dimmis schlecht aussehen – egal ob Verurteilung oder Freispruch;

    Bei Freispruch gilt offiziell: Mohammed war ein Kinderschänder

    Bei Verurteiung gilt: Winter ist ein islamisches OPFER; und Opfer haben eine starke Lobby;

  27. Auch gehört das Thema Mondgötzenkult auf die Agenda!

    Was ist dran, dass die Araber einst 360 Götzen hatten (für jeden Tag einen) und dann ein selbsternannter Prophet kam und alle bis auf den Mondgötzen abschaffte?

    Wo bleibt die historische Forschung?

    Ob uns die mohammedanische WissenschaftlerIn Susanne Osthoff da helfen kann oder gar die erste getaufte Schutzheilige der MohammedanerInnen, Claudia Benedikta Fatima Roth oder gar der StudienabbrecherIn der Kunstgeschichte Volkan Beck-Beck von Bürgerkrieg90/Grüne?

    2050 – Gusenbauer-Schramma-Thielemans-Moschee wird wieder Stephans-Dom!

  28. @ #36 Micha

    Daß Mohammed Epileptiker war wird sogar von Imamen nicht mehr bestritten – steht doch alles im Koran;

    Genauso seine Verbrechen – ist alles dokumentiert;

  29. Das mit den Spürnasen scheint hier auch nicht recht zu klappen.
    Ich habe schon um
    01. Apr 2008 18:50)

    http://steiermark.orf.at/stories/267599/
    Darauf hingewiesen
    Die Kronezeitung gab ihren Bericht erst 45. Min.später raus.
    Ich werde auch keine Tipps mehr zusenden, den von über Dreißig, hauptsächlich aus Italien, wurde bis heute noch keiner berücksichtigt warscheinlich bin ich nicht Vertrauenswürdig genug, schade daß man sich noch die Mühe macht, italienische Artikel zu übersetzen.

  30. Was Wahrheit ist oder nicht, wird, wenn es um den Islam geht, nicht durch Fakten der Empirie, Geschichtswissenschaft, Theologie, Rechtsvergleichung etc. bestimmt. Das ist zu schwierig. Big Brother und seine Schergen aus dem Ministerium für Wahrheit übernehmen das für den Dhimmi-übelster Gesinnungsterror.

    Strafe für Winter: Lebenslang. Lebenslange Gehirnwäsche, bis folgende Thesen sitzen.

    1. Islam ist Frieden.
    2. Der Islam ist eine orientalische Variante des Christentum, hat dieses aber weiterentwickelt, weswegen der Islam besser ist.
    3. Allah (Friede sei mit ihm) ist der Größte.
    4. Es gibt keinen Gott außer Allah. Jeder, der dies anzweifelt, wird in der Höllle schmoren.

    Steigert sich weiter bis: Wollt Ihr den totalen Krieg? (Dschihad)
    Antwort: Jawoll, mein Führer!

    Einige Österreicher haben aus der Geschichte ihres Landes rein gar nichts gelernt, und damit meine ich mit Sicherheit nicht Frau Winter.

  31. off topic:

    wenn ihr in deutschland nicht bald kinderfreundlicher werdet, konnt ihr schon mal leise serwus sagen, euch von der demographischen bildfläche verabschieden und dem islam euer schönes land übergeben:

    http://www.welt.de/wams_print/article1852038/Unsere_Geisterstdte_von_morgen.html

    10% der kinder in deutschland sind muslime, und die leute regen sich über zuwanderung auf, *lool*

    echt schlimm was da im hintergrund demographisch passiert, und noch schlimmer: es interessiert keinen und kein politiker tut was dagegen. naja, party und hund sind heute anscheinend wichtiger als kinder…

  32. #35 klandestina (01. Apr 2008 22:46)

    Die islamische Rabulitik argumentiert so.

    Da ‘Aisha mit Mohamed verheiratet war, war sie eine verheiratete Frau und somit kein Kind mehr. Da er mit ihr verheiratet war, war der Sex nicht nur rechtmässig, sondern zwingend notwendig. Wenn Allah es anders hätte haben wollen, hätte er ‘Aisha über Nacht zehn Jahre altern lassen. Allah ist Allmächtig, Allgütig, Allvergebend.

    (Ich könnte glatt zum Mullah werden…)

  33. Hey-hoo, liebes PI-Team, jetzt reicht’s aber:

    Die 1.April-Meldung mit C.F.Roth war schaurig-gut!

    Diese hier ist nicht mehr zum Lachen!

  34. Nr. 16 und Nr. 15
    Frau Winter hatte Unrecht. Natürlich hätte ihn kein österreichisches Gericht wegen Kinderschändung verurteilt. Als Epileptiker war er doch nicht zurechnungsfähig.

    Nr.35: Danke für die Hadith.

    Hallo Schlernhexe (Nr.41): Könntest Du Deine Beiträge im Forum eingeben, damit wir Leser selbst entscheiden, was uns gefällt???

    Liebe PI-Redaktion:
    Könnet Ihr im Forum so eine Rubrik eröffnen. Natürlich müsst Ihr sieben. Das verstehe ich. Aber so könnten wir dennoch schauen, ob was Interessantes dabei ist.
    Danke

  35. Nun da freuen sich aber die linksgrünen, dass sie ganz verklärt und verträumt die Palästinenser lieben , die ja so -friedlich- sind und sich gerade zu Israel aufdrängen -nett- zu sein und ein -gemeinsames- leben zu führen.

    Da freuen sich die Linksgrünen, da er ja kein Pädophiler war, nein, das zählt bei den linksgrünen noch als normal, denn sie sind ja für alle minderheiten und immer betroffen, nicht wahr?

    Da freuen sich die linksgrünen, ihrer „religion des allmächtigen friedens und insbesondere der allmächtigen Freiheit“, helfen zu können.

    VERKEHRTE WELT.

  36. Die EU und die ihr nachgeordneten „Demokratien“ wollen ihre eigenen Bevölkerungen zerstören, sie haben es auf unsere Sprache, Kultur, Sitten usw. abgesehen, die Ausländer im Allgemeinen und die Moslems im Speziellen sind nur die Handlanger der EUSSR sowohl solchen miesen Ländern wie D,A, F, GB.
    Und die Justiz, Polizei verkommen immer mehr zu Handlangern der Politik, Speichellecker nicht anders als zu Honeckers oder Adolfs Zeiten.

  37. #43 austrianMountainKing

    passt mal ihr lieber in Österreich auf.

    Ganz klammheimlich wurde bei uns der Zuzug von muslimischen Gebährmaschinen geregelt. Wer kein Deutsch schreiben und lesen kann kommt nicht ins Land. Seither ist der Zuzug der Muselmädels um 60% zurückgegangen (Quelle Spiegel). Ohne Muselmädels keine Muselkiddies !

    So einfach kann diese Welt sein.

    Der Nachgeschmack ist halt, dass jetzt viele unserer Mädels dran glauben müssen.

  38. #44 Prosemit (01. Apr 2008 22:58)

    Jup! Hör uff! Was habe ich darüber schon mit Muslimen aller Facon diskutiert. Man legt sich diesen Hadith so zurecht, wie man es gerade braucht, je nach Stärke des Glaubens. 4 Muslime, 5 Meinungen.

  39. Anklage stützt sich auf mehrere Aussagen
    Die Anklage stützt sich laut Kammerer auf mehrere Aussagen Winters: auf die Aussage, wonach Mohammed in der heutigen Zeit als Kinderschänder zu betrachten sei, aber auch auf die Aussage bei einem Schulbesuch, wonach Muslime eine besondere Nahebeziehung zu Tieren hätten.

    Wie hatte sie die Nahbeziehung beschrieben?.
    Achtung: Raddazz aufpassen:

    So heißt es zum perversionsfördernden Charakter der islamischen Geschlechtsmoral bei Raddatz (2002, S. 287): “Eine Kultur, die in strenger Geschlechtertrennung die Männer dazu zwingt, Frauen als reine, auf Basis von Kaufverträgen zu ehelichende Sexualobjekte zu betrachten, bringt von ihr selbst abgelehnte Formen sexueller Abweichung hervor.
    ———
    Ein Drittel der ländlich lebenden Männer Marokkos gab an, sich dem Verkehr mit Geschlechtsgenossen oder Tieren zu widmen, wobei sie durchaus zwischen schlechtem Gewissen und Abscheu über sich selbst sowie Entrüstung über die Zumutungen des Systems, in dem sie leben müssen, schwanken.”
    —————
    Quelle: Glasnost.de (Kopftuchstreit)

  40. Sorry,

    @ #46 Mandy Koslowsky (01. Apr 2008 23:02)

    ich nehme das zurück!!!

    Habe das a) mißverstanden und b) mit jemand anderem verwechselt.

  41. Susanne Winter kann zu ihrer Verteidigung, auf Jede Menge Quellen zurückgreifen.
    Denn ,wenn man sie Anzeigen tut, wie in dem Falle, dann müsste man die Verfasser von og.Zitierten Quellen auch anzeigen und PI-gleich mit. Dann haben die Gerichte viel zu tun.

  42. Frau Winter braucht zu ihrer Verteidigung nur die diversen „beglaubigten“ Lebensläufe des großen Proleten anführen. Diese lesen sich wie die eines heutigen Schwerverbrechers der in Den Haag angeklagt würde … Betrug, Diebstahl, Mord, Anstiftung zu Mord, Völkermord, Vergewaltigung, Kindesmissbrauch, Sklaverei … wenn jetzt schon die Wahrheit über Mohammed sagen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren sein soll wird es Zeit all die von muslimischen Mörderbanden eroberten ehemals christlichen Gebiete weltweit zurückzufordern und entsprechende Entschädigugnszahlungen von den Muslimen zu verlangen. Geld genug müssten die reichen Ölländer ja haben …

  43. @48 Ratio
    Oh nein, #43 austrianMountainKing hat Recht!
    Empfehle das Buch „Auflösung Deutschlands?“ von Edmund Sawall (Amazon hat’s).
    Demographische Prozesse entziehen sich der Ideologie: Sie folgen der puren Mathematik.
    Wenn nicht sofort etwas geschieht, kann man die letzten Deutschen in 100 Jahren im Reservat besichtigen (wenn die Türken Euch sowas zugestehen.)
    Wenigstens nimmt die Zuwanderung Bundesdeutscher nach Österreich zu. Das gibt mir für unser Land Hoffnung…

  44. @ #57 PrinzEugen (01. Apr 2008 23:18)

    Die Staatsanwaltschaft Graz wird Anklage gegen die FPÖ-Stadträtin Susanne Winter erheben. Dies wurde am Dienstagnachmittag seitens der Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Der Strafantrag sei vom Justizministerium genehmigt worden, nun werde „wegen der Vergehen der Herabwürdigung religiöser Lehren und der Verhetzung beim Landesgericht für Strafsachen Graz“ eine Anklage eingebracht, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft Manfred Kammerer.
    http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/politik/article279573.ece

    Bundesministerium für Justiz
    Bundesministerin Dr. Maria Berger
    Museumstraße 7
    1070 Wien
    Tel.: +43/1/52152-0

    ————-

    Was lernen wir daraus?

    Na was wohl?

    Cherchez la femme.

    Auch Österreich hat zuviele Quotenweiber in der Regierung, PrinzEugen.

    Das kann nur schief gehen.

  45. #53 Schlernhexe (01. Apr 2008 23:11)

    Ein Drittel der ländlich lebenden Männer Marokkos gab an, sich dem Verkehr mit Geschlechtsgenossen oder Tieren zu widmen, wobei sie durchaus zwischen schlechtem Gewissen und Abscheu über sich selbst sowie Entrüstung über die Zumutungen des Systems, in dem sie leben müssen, schwanken.”

    Das ist wahrscheinlich Tierliebe. So wie Mohammed Kinderlieb war…

  46. Die EU ist dabei die schlimmste Diktatur aller Zeiten zu errichten und hier wird sich darüber erregt, ob Mohammed nach Aufassung der damaligen Zeit ein Kinderschänder war.

    Nach der heutigen westlichen Auffasung ja.

    Irrevalent, ist 1400 Jahre her.

    Wichtig ist wahrzunehemen, was sich im heutigen Europa abspielt.

    George Orwell hat es sich nicht vorstellen können.

    Streitet weiter über den pädophilen Propheten bis ihr in der Eurabischen Diktatur aufwacht.

  47. Da kann man auch im Alten Testament fündig werden: Der Lot hat’s sogar mit seinen jungen Töchtern getrieben.mit Erfolg!Nimmt aber keiner so Ernst.

  48. #Prosemit: bei all der Rabulistik folgendes nicht vergessen:

    – in der Wüste ist es heiß
    – die Lebenserwartung ist nicht so hoch
    – die Menschen reifen demzufolge schneller und werden schneller alt
    – neunjährige Mädchen haben deswegen einen Reifegrad einer Erwachsenen – so wie eine Blume, die schnell verblüht.
    – deren Entwicklung ist also linear komplett anders erfolgt, als biologisch normal.

    Daraus folgt: der Prophet heiratete eine absolut geschlechtsreife Sechsjährige.

    Argumentationshilfe Nummer…was weiß ich: der echten Moslems.

    Was soll man dem noch entgegenhalten; vor allem nachdem ein irakischer Wissenschaftler es jetzt schon in die schweizer Medien geschafft hat mit seiner These, die Erde sei eine Scheibe.

    Was im Übrigen die kath. Kirche noch nie behauptet hat, aber OT.

  49. Es gäbe eine einfache Möglichkeit, dagegen zu protestieren:

    Jeder Österreicher, der derselben Meinung ist wie Frau Winter, müsste sich nur selbst anzeigen. Überlastung der Gerichte als Ausdruck des Protests…

  50. @harro: das kennen wir schon. Bitte erst einmal selber informieren, und dann posten.

  51. @ #48 Ratio
    Was ist daran so schwer zu verstehen:
    Eine deutsche Frau bekommt durchschnittlich 1.2 bis 1.3 Kinder.
    D.h.: aus 2 Personen werden 1.2. das ist eine ganz einfache Rechnung. Die Kinderzahl von 1.2 stammt vom statistischen Bundesamt in ist bereits sein einigen Jahrzehnten so niedrig. Siehe Link unten.

    Beispiel: aus 100 personen -> nächste generation 70 personen -> nächste generation 42 personen -> nächste generation 25 personen. Innerhalb von 3 Generationen sinkt die Deutsche Bevölkerung auf ein VIERTEL.
    Formel = Aktuelle Bevölkerung / 2 * Kinderzahl.

    Siehe auch:
    http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Publikationen/Fachveroeffentlichungen/Bevoelkerung/BroschuereGeburtenDeutschland,property=file.pdf

    Aufwachen Leute!

  52. #50 genisis (01. Apr 2008 23:10)

    Die EU und die ihr nachgeordneten “Demokratien” wollen ihre eigenen Bevölkerungen zerstören, sie haben es auf unsere Sprache, Kultur, Sitten usw. abgesehen, die Ausländer im Allgemeinen und die Moslems im Speziellen sind nur die Handlanger der EUSSR sowohl solchen miesen Ländern wie D,A, F, GB.
    Und die Justiz, Polizei verkommen immer mehr zu Handlangern der Politik, Speichellecker nicht anders als zu Honeckers oder Adolfs Zeiten.

    RICHTIG! Die diktatorische EU ist unser Ende!
    Raus aus der EU, die Österreichen haben uns gezeigt wie man demonstriert.

    Die Muslim/Kommunistennazi Connection:

    Muslimbruderschaft: Ist Berlin ihre Zentrale im Westen?

    http://www.sicherheit-heute.de/gesellschaft/personen,276,Muslimbruderschaft_Ist_Berlin_ihre_Zentrale_im_Westen,news.htm

  53. #62 Isabella1166 (01. Apr 2008 23:27)

    – in der Wüste ist es heiß
    – die Lebenserwartung ist nicht so hoch
    – die Menschen reifen demzufolge schneller und werden schneller alt

    Dann war also Mohammed schon in Wirklichkeit körperliche 80 Jahre? Igitt igitt igitt…

  54. #61 harro
    Richtig, das alte Testament ist auch eine Horroshow. Naher Osten vor 2000 Jahren eben. Die moslems wollen das allerdings 1:1 in die Neuzeit heben, und wer sie dabei dokumentiert ist dran.

  55. Die Anklage ist übrigens kein Wunder. Staatsanwaltschaft Graz! Eh klar!
    Für Nicht-Österreicher: Graz ist ein verkommunistetes Drecknest (20%Kommunisten – aber echte!) und noch so 14% Grünkommunisten garniert mit 20 -30% Sozis.
    Man kann sich vorstellen, welcher Abschaum sich hier in Justiz und Verwaltung im Lauf der Jahre eingenistet hat.

    Wenn der Wahrheitsbeweis angetreten werden kann (und darf, was bei Politprozessen nicht sicher ist!), dann geht der Schuss für die Muselonkels und Guties nach hinten los!

    Stellungnahme der FPÖ:
    http://www.fpoe.at/index.php?id=477&backPID=390&tt_news=18611

  56. #70 PrinzEugen
    Naja, so (links)extrem is es in Graz auch nicht, immerhin ist der Bürgermeister ein ÖVPler (=Christdemokrat) und die FPÖ hat 11% der Stimmen.

  57. @#58 Ratio

    Auch Österreich hat zuviele Quotenweiber in der Regierung, PrinzEugen.

    Das kann nur schief gehen.

    Na, DA gebe ich Ihnen voll recht!
    Berger, Kdolsky und Konsorten – zum Abgewöhnen und strohdumm!
    Es gibt nur wenige Frauen in der Politik, die was taugen. In Österreich: Barbara Rosenkranz!
    Die hat mehr Mumm als alle Politwurschteln zusammen.
    Böse Stimmen sagen, die ist der einzige Mann im Parlament…

    Bei uns wendet sich das Blatt allmählich, wie die letzten Wahlen zeigen. In D ist leider offenbar Hopfen und Malz verloren.

  58. #62 Isabella1166 (01. Apr 2008 23:27)

    Das mit der schnelleren Reife wegen kürzerer Lebenserwartung ist wissenschaftlich bewiesener Quatsch mit Soße.
    Frühere Reife, wie wir sie vor allem seit Ende des 20, Jahrhunderts vermehrt feststellen, wurzelt vor allem in hochwertiger, proteinreicher Nahrung.

    Die gängige Argumentation der Islamiker geht eher in etwa so:
    Die Geschichte von Mohammed und Aisha ist eine Parabel über den Respekt von Muslimen gegenüber Kindern und speziell gegen Kinderschändung. Laut dieser Variante wartete der Pofett mit dem Vollzug der ja bereits drei Jahre zuvor geschlossenen Ehe bis zum Eintritt der Geschlechtsreife bzw. der ersten Regelblutung. Dieses ist zwar nirgends überliefert, auch nicht in den Hadithen, wo sonst echt jedes Detail der Perversionen des Pofetten drinsteht. Aber so einen shice abzudrücken ist natürlich sehr bequem, um ein kritisches Thema in sein Gegenteil zu verkehren.

    Oder mit anderen Worten:
    Kinderschändung ist gegen Kinderschändung.
    Islam hat mit Islam nichts zu tun.

  59. Ist Euch jetzt klar, wozu man Moslems hier braucht?

    Unterdrückung der Rede- und Meinungsfreiheit, Aufbau eines Repressionsstaates.
    Je öfter Politiker „Demokratie“ sagen, um so mistrauischer bin ich, sollte jeder sein!

  60. Zitat der FPÖ-Zentrale:
    „Im übrigen zeigen wir uns überzeugt davon, dass das österreichische Rechtssystem bestens funktioniert und haben volles Vertrauen in die österreichische Justiz“, so die beiden freiheitlichen Generalsekretäre. Von den vermeintlichen Verfehlungen werde am Ende des Tages nichts übrig bleiben. Eigenartig sei jedoch, dass noch im 21. Jahrhundert Meinungen durch einzelne Staatsanwälte verfolgt würden und man sich offenbar mit der sachlichen Argumentation nicht auseinandersetzen möchte.

    Eben sind es einzelne Staatsanwälte, nicht Jeder heißt Reusch oder Anders, Ein Frankfurter Richter wäre noch die beste Ergänzung….

  61. Das sind nur ein paar Politiker, das müssen wir uns vor den Augen halten und Selbstvertrauen entwickeln. In Österreich sind 10000 Menschen auf die Strasse gegangen, in D werden bestimmt mehr sein.

  62. es irritiert mich immer wieder, wenn ich oder andere KommentatorInnen,darauf hinweise/n, dass die Untaten des Christentums in den Büchern von Karlheinz Deschner nachzulesen sind. Dann heißt es:Kh.D.wird selbst in Wikipedia nicht mehr ernst genommen (obwohl er niemals von der Kirche widerlegt werden konnte), oder ist doch alles Historie, kann alles vergessen werden, weil jetzt alles so toll in Ordnung ist(?) u.s.w. Wenn aber Mohammed,vor ebenfalls hunderten von Jahren ein neunjähriges Mädchen vergewaltigt hat(was schlimm war und auch immer noch ist), das scheint nun überhaupt keine Historie zu sein. Das Thema ist ein Dauerbrenner hier.
    Wenn Millionen von Menschen vor 500 Jahren auf Scheiterhaufen um ihr Leben gebracht wurden, wiegt das für mich genau so schwer, wie wenn heute viele Menschen, durch in Hochhäuser gelenkte Flugzeuge um ihr Leben gebracht werden. Ein Menschenleben verliert doch nicht an Wert,im Laufe der Zeit?
    Ich sehe hier ein Ungleichgewicht in der Bewertung von Abscheulichkeiten.

  63. Unglaublich was da abgeht..

    Sie sagt die Wahrheit, nach heutigen Verhältnissen. Noch heute ist es tagtäglich gelebt das Kinderschänder Kinder heiraten, alles nach dem Vorbild des Pro.eten. Sie werden geschlagen und Mißhandelt.

    Jedes Gericht würde dich „zurecht“ lange ins Gefängnis stecken.

    Aber ja, es ist ja der Islam und der Pro.et hat es ja auch vorgemacht, alles wird gut.

    Die lachen sich tot über unsere Dämlichkeit. Ein Freibrief für Kinderhochzeiten, bravo. Mich kotzt das nur noch an..

    Ahja, direkt mal den Polizeischutz weggenommen damit sich der so tolle östereichische Staat mit ein bisschen Glück die Prozesskosten sparen kann, da der so friedliche Islam sie ja killen will.

  64. Nicht die Mohammedaner sind die Gefahr, sondern die EU.
    Sie will Eurabien.
    Sie will die neue diktatorische Weltordnung.

  65. Immerhin wurden gestern zwei Österreicher mehr von der Friedfertigkeit des Islams überzeugt:
    Mit Prügeln und gebrochenen Knochen hat eine Diskussion über Religion in einem Lokal in Gmunden geendet. Von den Schlägern fehlt jede Spur. Gegen vier Uhr früh entflammt zwischen einem Pärchen aus Pinsdorf und einem vermutlich türkischstämmigen Mann eine Diskussion über den Wert der Frau im Islam, heißt es von der Polizeiinspektion Gmunden auf Anfrage. Bei Wortgefechten ist es allerdings nicht geblieben, denn als die 24-jährige Frau und ihr 26 Jahre alter Begleiter das Lokal verlassen, stehen vor dem Ausgang vier weitere Männer und attackieren das Paar. Besonders die Frau muss Schläge einstecken, ihr wird die Speiche des rechten Unterarms gebrochen, ihr Freund kommt mit Prellungen davon.

    Quelle: liferadio.at

  66. Unfassbar- die Verlogenheit, die Falscheit!
    Von Seiten der Medien (unabhängig wie unter Stalin oder Hitler – wenn nicht noch schlimmer)
    und die „verletzte Ehre“ der Musels.
    Wie kann man denn eine Ehre verletzen, die bei denen doch eh nicht existiert – so wie die sich hier aufführen!!!
    Die machen sich zuerst nur unbeliebt,
    fallen ständig negativ auf –
    damit sie sich dann nacher künstlich aufregen können!!
    Sind die jetzt so deppert – oder so ein verlogenes Pack???

  67. Die Gesellschaft bekommt, was sie verdient und wenn es soweiter geht haben wir endlich den Muselstaat, den wir doch alle wollen.
    Es passiert und wird auch in Zukunft nichts passieren, da wir alle was zu verlieren haben.
    Es ist kaum Widerstand zu spüren, ausser von ein paar wenigen Leuten, die an die Öffentlichkeit gehen und dadurch mit ihrem Leben von den islamistischen A….. bedroht werden.
    Gehen wir endlich auf die Straße, zeigen wir die enge Solidarität mit Israel und was wir von dem Islam in Europa halten.
    Spätestens wenn die ersten Kirchen und Synagogen in Deutschland anfangen zu brennen, wachen vielleicht einige auf.

  68. #66 austrianMountainKing (01. Apr 2008 23:36)

    D ist das am dichtesten besiedelte Land der Welt (nach Holland und Bangladesh).

    Das deutsche Volk kann mühelos um die Hälfte, das heißt auf den Stand von 1871 schrumpfen.

    Seine Bevölkerungsdichte würde dann der unseres Nachbarn Frankreich entsprechen!!

    Wir brauchen hier zusätzlich niemanden, kaum eigene Blagen und ganz sicher keine Musels. Brrrr..

  69. Ein Menschenleben verliert doch nicht an Wert,im Laufe der Zeit?

    Natürlich tut es das!

    Wenn irgendwelche Krieger Mohammeds morgen einen Angehörigen von Dir in Stücke fetzen, weil er zufällig im falschen Hochhaus oder Zug war, dann wirst Du schon merken, dass sich das anders anfühlt als das Gedenken an jemanden, der vor 500 Jahren auf dem Scheiterhaufen verbrannte.

    Außerdem bezeichnet kein einziger Christ die Hexenverbrenner als perfekte Menschen, denen es auf jeden Fall nachzueifern gilt.

    Mohammed ist aber heute noch ein Vorbild für Moslems.

  70. Sie wollen die Nationalstaaten zerstören und haben eine Panische angst das die “Ureinwohner dieser Staaten das nicht mitmachen.”
    Unter dem Titel “Krieg gegen den Terrorismus” wird vieleicht auch das eigene Volk im Visier der Staatsmacht stehen.
    Wie sagte der italienische Präsident Giorgio Napolitano auf einer Pressekonferenz “Diejenigen, die gegen die EU sind, sind Terroristen” Und unserer allseits beliebter Präsident nickte .
    Also Leute sieht euch warm an, es werden noch harte und kalte Zeiten kommen in der EUSSR

  71. Susanne W. ist FPÖ. FPÖ ist gegen Homosexualität in alle Richtungen mit stärkster Hasspropaganda gegen alle Schwule von 14 bis 80 in Österreich.

    Schwule „wider der Natur veranlagt“ und neigten daher zum Kindesmissbrauch.

    http://www.queer.de/news_detail.php?article_id=8022

    FPÖ sagt nein zu Homosexualität an Schulen

    http://www.gays-about.net/magazin/newsticker/oesterreich-fpoe-homosexualitaet-schule/

    Und 40 000 weitere Artikel im Netz gegen uns. FPÖ will mit allen Mitteln verhindern, dass Homosexuelle integriert sind und sich als Teil der Gesellschaft fühlen können. FPÖ will zwar nichts konkret Böses aber dennoch uns in einer Verborgenheit / Unsichtbarkeit lassen.

    Und hier sind wir wieder bei Problem X. Wie sollen 6 Millionen Schwule in Deutschland sich den vielen Islamkritikern anschliessen wenn diese unter anderem auch gegen uns sind?

    Entscheidet euch mal! Zusammen gegen den Islam oder nicht? Das sind einfach Erfahrungswerte – die, welche unbedingt die gedankliche Verlinkung von Mohamed mit Kinderschändung wollen sind fast immer auch gegen Schwule und andere Minderheiten.

    Überlegt es euch gut (!) ob ihr auf 6 Millionen Schwule und deren Freundé verzichten wollt / könnt. Wir haben Wahlrechte.

  72. #73 Pershing.

    Oder mit anderen Worten:
    Kinderschändung ist gegen Kinderschändung.
    Islam hat mit Islam nichts zu tun.

    Mit dieser Praxis wollen sich die Mohammedaner doch nur in eine Reihe mit den Klassikern des Marxismus-Leninismus stellen, die ja die Theorie der Negation der Negation aufstellten.

    😉

  73. Ach übrigens, ist es denn noch keinem aufgefallen, daß der lustige Prolet nie mit Gesicht dargestellt werden darf?

    Die Praxis kommt mir von diversen Fotos aus Gerichtssälen und Polizeirevieren doch recht bekannt vor.
    😉

  74. #89 Beowulf (02. Apr 2008 01:43)

    Wenngleich PI es mal falsch geschrieben hat.

    Früher hieß es UdSSR,

    heute heißt es EUdSSR, nicht EUSSR.

    Europa der Sozialistischen Sowjet Republiken.

  75. #78 Mary A (Poppins)
    es irritiert mich immer wieder, wenn ich oder andere KommentatorInnen,darauf hinweise/n, dass die Untaten des Christentums in den Büchern von Karlheinz Deschner nachzulesen sind.

    Ja, mich irritiert auch immer wieder, wie SchreiberInnen ihren gedopten Dummlabersülz ablassen.
    Hauptsache Binnen-I und geschwollene Sprache.
    Blos bei der Logik hapert es irgendwie ganz schön.
    Deutschlandfunk läßt grüßen!

  76. #78 Mary Astell (02. Apr 2008 00:07)

    Herr Dr. Karlheinz Deschner ist mein Freund und von seiner Linkslastigkeit abgesehen einer meiner Brüder im Geiste.

    Daß ausgerechnet Du Dich auf ihn berufst, wundert mich.

    Deschner ist bestimmt keine Feministin wie Du.

  77. Sorry, hier hängt die Formatierung. :-/
    Also nochmal: #93 bitte löschen!

    #78 Mary A (Poppins)
    es irritiert mich immer wieder, wenn ich oder andere KommentatorInnen,darauf hinweise/n, dass die Untaten des Christentums in den Büchern von Karlheinz Deschner nachzulesen sind.

    Ja, mich irritiert auch immer wieder, wie SchreiberInnen ihren gedopten Dummlabersülz ablassen.
    Hauptsache Binnen-I und geschwollene Sprache.
    Blos bei der Logik hapert es irgendwie ganz schön.
    Deutschlandfunk läßt grüßen!

  78. Man sollte die Grazer Staatsanwaltschaft mit Mails zumüllen.
    Dass wir auch der Meinung sind, dass Mohammed nach heutigem Verständnis ein Kinderschänder war..

  79. #22 Isabella1166,
    zum Thema „epileptische Anfälle“ des Mohammedaner-Führers, aktuelle wissenschaftliche Befunde:

    » Die rätselhafte Krankheit des Propheten Mohammed identifiziert

    Theophanes, ein Mönch (752-817), schrieb in seiner Chronik, dass Mohammed unter Epilepsie litt. Von da an haben die meisten Historiker diese Meinung wiederholt. Als sich im späten 19. Jahrhundert bessere Theorien über Psychopathologie wurde diese Diagnose in Frage gestellt. Einige dachten, dass seine Krankheit Hysterie, oder Hystero-Epilepsie wäre, obwohl die meisten Wissenschaftler Epilepsie ausschlossen. Es gab keine definitive Antwort auf diese Frage. Eine bessere wissenschaftliche Auswertung der Quellen hat klar gemacht, dass bei ihm Symtome von Acromegalie vorlagen, mit einigen psychopathologischen paranoiden Eigenheiten. Acromegalie wird von einem kleinen Tumor in der Hypophysis ausgelöst. Meistens fängt sie an wenn der Patient 40 ist und es endet mit dem sechzigsten Lebensjahr mit einer Apoplexie der Hypopphysis.

    Gemäss einem Hadithen litt Mohammed unter einer lang-anhaltenden Krankheit, welche er durch Blutablassen behandelte. Er ging wie einer der von einem Hügel herunterkommt. Seine Hautfarbe war seltsam, nicht weiss, nicht zu gebräunt. Sie war ein wenig rosa. Seine Augenbrauen waren auffallend. Er schwitzte stark, besonders wenn er Offenbarungen empfing. Er hörte die Klänge von Glocken und Stimmen. Er hatte einen grossen Appetit, und litt unter Hunger. Trotz seiner sexuellen Beziehungen mit 10 jungen Frauen, blieb er fast steril. Nach dem 40. Lebensjahr hatte er nur ein Kind. Während seiner letzten Krankheit litt er unter intensiven Kopfschmerzen, Ohnmachtsanfällen, sowie Rückenschmerzen und Schmerzen der Innereien. Er starb mit 62 Jahren. Psychologisch war er als vertrauenswürdig bekannt, etwas zurückgezogen und vorsichtig. Anfänglich, mit etwa 40 war er deprimiert, zurückgezogen und zeigte eine Tendenz zum Selbstmord. Er sprach langsam. Am typischten waren seine grossen Hände, sich teigartig anfühlende Handflächen, grosse Füsse, eine lange fleischige Nase, gut entwickelte Ohren und eine eigenartige Stimme.

    Diese Angaben weisen auf Acromegalie hin. Diese Hypothese erlaubt es beinahe alle Details zu erklären die man in den Hadithen findet. … «

    http://www.faithfreedom.org/German/krankheit.htm

  80. #90 ich_bin_schwul:

    Muß dir absolut zustimmen. Wenn die Konservativen nicht endlich ihre überholten Moralvorstellungen über Bord werfen, werden sie niemls überzeugen können das sie für Freiheit und Gleichberechtigung stehen.

    Pym Fortuyn war homosexuell, klug und charismatisch, und bis zu seiner Ermordung eine große Hoffnung für die islamkritischen Holländer.

    PS:
    10% der Bevölkerung sind nicht heterosexuell.

    .

  81. …eigentlich kann ich ganz gut verstehen, warum unsere Massenmedien so unglaublich gut mit den Kulturbereicherern können. Denn dass der Islam mit dem Islam nichts zu tun hat, läuft haargenau parallel dazu, dass Journalismus auch nichts mit Journalismus zu zu tun hat. …Und wenn doch mal, dann war das in dem Falle, ein glücklicher Einzelfall. Und der Widerspruch der sich daraus ergibt , dass man Journalismus, Publizistik und Öfentlichkeitsarbeit studieren kann, aber trotzdem so dasteht, als gäbe es das gar nicht, läuft ebenfalls mit den Musels konform, dass man Islam auch studieren kann und ebenfalls ständig in der Steinzeit verharrt. Da wäxt zusammen was zusammengehört.

  82. #90 ich_bin_schwul:
    Mein lieber Homoerotiker, die sechs Millionen halte ich für maßlos übertrieben! Da sind wohl auch ein paar Lesben dabei! Auch ihr werdet euch entscheiden müssen: fünf verschiedene Wunschtodesarten unter dem Islam (haste ja selber an anderer Stelle beschrieben) oder Toleranz, wenn auch keine volle Akzeptanz. Ungleiches ungleich zu behandeln, ist schließlich keine Diskriminierung. Fortpflanzungsbiologisch seid ihr ohnedies eine Laune der Natur! Oder waren deine Eltern auch warme Brüder? Also lass mal die Kirche im Dorf!

  83. #90 ich_bin_schwul:
    …oder du versuchst, den Islam gemeinsam mit den warmen Anhängern des großen prophetischen Pädophilen zu reformieren (die soll es ja auch geben). Viel Spaß und Glück dabei!

  84. #61 harro (01. Apr 2008 23:23)

    Wenn du vom alten Testament sprichst, solltest du dir die Geschichten durchlesen, oder wenn du keine Ahnung hast, besser nichts schreiben.
    Was die Gewalt im AT angeht, die Juden waren wenigstens ehrlich, als sie ihre Geschichte und Gedanken aufschrieben. Welches Volk, ausser den Juden, sind so ehrlich ihren grössten König (David) gleichzeitig als Ehebrecher und Mörder zu entlarven.
    Deshalb wir Mord und Ehebruch doch nicht als gut dargestellt, ganz im Gegenteil.

    #69 rete
    Das AT ist wesentlich älter als 2000 Jahre.
    Das AT zeigt menschliche Abgründe und ihre Überwindung.

    Menschliche Abgründe sind in der Tat eine Horrorshow, dafür kann das AT aber
    nichts, heißt sie auch nicht für gut, sondern versucht sie zu erklären!
    Das AT ist das Buch der Juden (und Christen)ohne die wir wahrscheinlich keine westliche Kultur entwickelt hätten.

  85. # 103 Eigenkraft:

    „Ungleiches ungleich zu behandeln, ist schließlich keine Diskriminierung.“

    Das sagen einige Islam-Websites im Hinblick auf die Stellung der Frau auch…

  86. Das finde ich super.

    Zum einen kann man wieder sehr schoen sehen, wie weit es schon gekommen ist, zum anderen wird die Urteilsbegruendung so oder so interessant.

    Angebliche Prophetenbeleidigung = Volksverhetzung – das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Vor 20 Jahren gab es noch das „Leben des Brian“.

  87. @#78 Mary Astell
    Nun, das lässt sich ganz einfach beantworten.
    Es geht um die Frage, ob es sich um ein abgeschlossenes Ereignis handelt, oder nicht. Und dazu müssen zwei Kriterien erfüllt sein.
    Erstens, niemand aus der Zeit kann noch zur Rechenschafft gezogen werden oder ist noch am Leben, soll heißen, alle Akteure sind entweder Tot oder wurden zur Rechenschaft gezogen.
    Zweitens, das Ereignis wirkt nicht in die Gegenwart nach.
    Für die Hexenverbrennung ist beides erfüllt. Keiner der Beteiligten ist noch am Leben und niemand rechtfertigt heute eine Hexenverbrennung mit Hinweis auf die historischen Ereignisse (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel). Das Ereignis ist abgeschlossen. Was auch immer damals passiert ist, es hat keinen Einfluss auf die Gegenwart. Die Zeit der Hexenverbrennung ist vorbei.

    Anders als bei Mohammed. Kriterium eins ist erfüllt. Alle Beteiligten sind längst zu Staub zerfallen.
    Aber sein Handeln wirkt noch in die Gegenwart nach. Er gilt als Vorbild, für die Muslime. Was er vor hunderten von Jahren getan hat, ist die moralische Richtschnur des Islam und zwar noch heute. Wenn sein Verhalten von damals, das Verhalten der Menschen von heute rechtfertigen soll, dann muss dieses Vorbild, das er gegeben hat auch untersucht werden. Und wenn sich wie in diesem Fall herausstellt, dass dieses Verhalten moralisch verwerflich ist, dann ist das ein Problem.
    Noch heute werden in Islamischen Ländern Mädchen verheiratet und zum Sex gezwungen. Weil Mohammed es vorgelebt hat. Und genau deshalb, ist dieses Verhalten von Bedeutung.

    Gleiches gilt übrigens für Jesus oder Moses. Sie sind regelmäßig Gegenstand der Forschung. Ihr Handeln gilt als Vorbild für Millionen von Menschen und deshalb ist es auch wichtig, dieses moralisch zu bewerten.

  88. Vielleicht wird Frau Winter freigesprochen, und noch mehr Menschen werden durch die Verhandlung darauf aufmerksam, wie problematisch der Islam in unserer Mitte ist. Meine Erfahrungen im persönlichen Gespräch sind auf jeden Fall sehr positiv, fast alle bestätigen meine Ansichten, wenn die Mehrzahl auch selber nicht aktiv wird. Aber steter Tropfen höhlt den Stein… Aufklärung ist unsere einzige Chance, nochmals Dank auch an Menschen wie Wilders, Giordano und Broder, die sich den Mund nicht verbieten lassen!!!

  89. habe ich das richtig Verstanden. Wer keine Religion hat darf also als Heide, Ungläubiger etc. Beschimpft werden (ist ja durch die Religionsfreiheit gedeckt) – andersrum zu sagen, Religion ist für den Locus ist aber nicht erlaubt.

    So weit ist das also mit der „Religions FREI heit“ in Europa.

  90. #10 rete (01. Apr 2008 21:59)
    Prima! Nach dem Freispruch ist es dann offiziell: Mohammed ist ein Kinderschänder.
    .
    .
    .
    prima, und was ist er nach einer verurteilung???

  91. # 103 Eigenkraft:

    “Ungleiches ungleich zu behandeln, ist schließlich keine Diskriminierung.”..

    Also warum sollen denn hier keine Schwulen mitarbeiten? Jede Stimme gegen die Islamisisierung ist wichtig.
    Ob da einer bi-tri oderquatrosexuell ist, ist mir völlig egal.
    Der muß ja nicht unbedingt auf jederGay-parade mitmarschieren.
    Das muß doch kein Forum für ErzKonservative sein. Wenn es allerdings um Kindesmißbrauch geht, dann werde ich sehr ungemütlich.
    Aber was hat eigentlich Homosexualität mit Pädophilie zu tun? Das hat mir noch nie jemand erklärt.?

  92. #70 PrinzEugen

    Das Graz links ist, ist purer Unsinn…War immer die FPÖ-Hochburg, dass die Partei momentan „nur“ bei 11% ist, hat eher noch immer mit der Parteispaltung im Jahre 2006 zu tun…

    Weiters: Bei der letzten Gemeinderatswahl haben sich die „rechten“ Parteien FPÖ und BZÖ verdoppelt, ein Christdemokrat ist Bürgermeister

    Weiters: Die Kommunisten sind von 20 auf 11% gestürzt, es gibt außerdem schon gar nicht 20% Kommunisten wie du sagst…Der große Erfolg 2003 war einzig und allein auf die katastrophale Situation in Graz bzgl. Wohnungen zurückzuführen

    Weiters: Eine große Studie 2003 belegte, dass von den 20% die die Kommunisten gewählt hatten, rund 1-2% echte Linke bzw. Kommunisten waren

    Also: Nicht reden wenn man wenig weiß

  93. P.S: wegen „nur“ 11%: Hat außerdem mit der medialen Schlachtung und Panikmache der Medien nach den Islam-Sagern von Winter zu tun..In Umfragen, die die FPÖ traditionell immer schlechter machen als sie dann tatsächlich sind, war die Partei bei 15,16%

  94. Wie sollen 6 Millionen Schwule in Deutschland sich den vielen Islamkritikern anschliessen wenn diese unter anderem auch gegen uns sind?

    6 Millionen Schwule werden wohl kaum kollektiv Islamkritiker werden. Du wirst das also als Individuum entscheiden müssen, ob Du das möchtest oder nicht. Die Entscheidung ist doch nicht schwer:

    Wenn Du die Islamisierung Europas für bedrohlich hältst, sprich Dich dagegen aus, tu alles, was Du dagegen tun kannst (viel ist das bei keinem von uns, aber man kann nie wissen, was das Schicksal vielleicht noch mit einem vorhat)

    Wenn Du die Islamisierung Europas für wünschenswert hältst oder für nicht so schlimm oder der Ansicht bist, dass sie gar nicht stattfindet, dann befass Dich mit was anderem oder beschimpf uns als „Rechtspopulisten“ oder spende für Moscheebauprojekte 😉

    Entscheidet euch mal! Zusammen gegen den Islam oder nicht?

    Wir können uns nicht entscheiden! Wir sind auch kein Kollektiv sondern Individuen mit unterschiedlichen Ansichten. Ich habe keinen Einfluss darauf, was Susanne Winter über Schwule denkt und ich will auch keinen Einfluss darauf haben. Sie ist frei, zu denken und zu sagen, was sie will.

    Wenn Du darauf wartest, dass ALLE Islamkritiker niemals ein Wort über Schwule verlieren, dass Dir nicht passt, dann kannst Du warten, bis Du schwarz wirst. Das tritt niemals ein, das sage ich Dir jetzt schon.

    Um das zu erreichen, bräuchte man eine massiv totalitäre Struktur – eine komplette Umerziehung, Einschränkung der Redefreiheit, bis hin zur Schaffung eines neuen Menschen, der sich roboterhaft politisch korrekt benimmt. Diese Bedrohung existiert neben der Bedrohung durch den Islam zusätzlich.

    Ich interessiere mich nicht dafür, mit wem andere Leute sexuell verkehren, aber wie kommt es, dass Du Dich lediglich als Gruppenmitglied der Gruppe der Schwulen siehst, und bei der Islamkritik nur überlegst, was das dieser Gruppe bringt?

    Es gibt doch auch noch andere Gruppenzugehörigkeiten und auch eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung.

    Mir persönlich könnte die Islamisierung auch egal sein – ich will sowieso keine Dinge tun, die der Islam verbietet und Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie scheißegal mir das wäre, wenn ich ein Kopftuch tragen müsste. Und mein Kind hat die besten Voraussetzungen, in die USA auswandern zu können. Notfalls – falls Hussein Osama das Weiße Haus in eine Moschee umwandeln sollte – würden ihn vermutlich auch die Russen oder Chinesen mit Handkuss nehmen.

    Warum sollte ich also gegen eine Islamisierung sein?

    Weil es mir um ALLE geht. Um die kleinen Kinder, die ich auf Spielplätzen oder Kinderwagen sehe und bei denen ich manchmal besorgt denke: Was werden wir Dir hinterlassen, Du kleines Wesen, das mit soviel Hoffnung und Lebensfreude zu uns gekommen bist?

    Kannst Du das nicht auch? Kannst Du nicht auch einfach nur ein Deutscher, ein Europäer, ein Mitglied des jüdisch-christlich-abendländischen Kulturkreises sein, ein Demokrat, jemand der für Redefreiheit steht, jemand, der in der Tradition der unglaublich großartigen wissenschaftlichen Kultur steht, die hier geschaffen wurde und sie bewahren will? Jemand, der den Wohlstand schätzt, der durch eine freie Gesellschaft kluger und fleißiger Individuen entstanden ist?

    Wir haben das riesige Problem, dass wir intern in Gruppen gedrängt werden (wie zum Beispiel die Gruppe der schwulenbewegten Schwulen, es gibt aber auch andere), die nur noch Gruppeninteressen sehen, aber das Wir-Gefühl verloren haben.

    Es geht nicht NUR um Schwule bei der Islamisierung. Es geht auch um Eure Freiheit, nicht verfolgt zu werden. Aber die Freiheit, dass keiner mehr sagen darf, dass er homosexuelle Handlungen falsch oder sündig findet, geht zu weit.

    Der Preis der Freiheit ist eben auch, dass man auch mal was aushält.

  95. Wer die Motivation der herrschenden Marxismus-Kamarilla verstehen will, sollte sich einmal Zeit für den Artikel von Schüßlburner nehmen, der nicht nur für Deutschland gilt sondern für ganz Europa. Hochinteressant im Sinne der Historie, der jüngeren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

    Hier zu finden:

    http://www.ef-online.de/2008/03/31/vergangenheitsbewaltigung-die-wiederkehr-des-verdrangten/

    Vergangenheitsbewältigung: Die Wiederkehr des Verdrängten – Die deutschen 68er – die eigentlichen Neo-Nazis?

    Marxismus ist immer Terror. Wir erleben heute den mehrfach gehäuteten Marxismus in Form der Poltical Correctness, welcher nur im erstem Moment der Betrachtung nicht tödlich erscheint und es dennoch ist.

  96. P.S.S: Bezüglich Graz und den Grünen:

    Liegt nicht an der „echten“ Grazer Bevölkerung dass die auf 14% gekommen sind, erstens werden sie v.a. durch die Türken gewählt, zweitens ist Graz eine Universitätsstadt…Tausende Psychologie-, Soziologie etc. -studenten (wie diese Herrschaften wählen weiß eh ein jeder), haben in Graz das Wahlrecht obwohl sie von irgend wo herkommen…Auch das trägt entscheidend dazu bei, dass die Grünen erstmals in Graz stark geworden sind

  97. “Ungleiches ungleich zu behandeln, ist schließlich keine Diskriminierung.”

    Das sagen einige Islam-Websites im Hinblick auf die Stellung der Frau auch…

    Es ist ein Unterschied, ob man ungleich behandeln muss, weil das im Gesetz (Scharia) so vorgeschrieben ist, oder ob man als Privatmensch ungleich behandeln darf.

    Die gesetzliche Pflicht zur Gleichbehandlung, die über das Verhältnis des Staates zu seinen Bürgern hinausgeht, ist genauso totalitär wie die gesetzliche Pflicht zur Ungleichbehandlung.

  98. @ #119 Heiko
    au ha, der sieht nicht danach aus,
    als wäre mit ihm gut Kirschenessen…
    …wenn man ihm mal eben aus beleidigten
    Gründen die Kehle durchschneiden wollte.
    …ich glaube, der würde sich wehren…! 😀
    Wahrscheinlich wird der auch niemals in der
    U-Bahn blöd angemacht, bzw. die brennenden Zigaretten schnell ausgemacht, falls er das
    mal monieren sollte.
    Solche Leute auf der eigenen Seite zu haben ist nie verkehrt…

  99. Susanne Winter.Geert Wilders
    aktivierten erneut die politisch-korrekten-Wächter.

    Die Vorgänge um Susanne Winter-Geert Wilders
    zeigen viel über unsere politisch-Korrekten.

    ~ über unsere politisch-korrekten-Wächter
    unsere (selbsternannte) politisch-korrekte mentale Polizei in A/D/EU etcc.pp

    ~ zeigt ihre Power, Methoden, Emsigkeit, Dreistigkeit.

    (Dreistigkeit soll Respektabilität suggerieren.)

    Ihre (politisch-korrekten (illoyalen,..))
    (Einbahn-) Massen-Medien
    habt das Spiel mitgespielt.

    Ihre Methoden:

    1)Sie wächtern bzgl. ihrer (politisch-korrekten)
    Romantiken/ Ideologien:
    2)aktuell:
    ‚Intellektuelle’/ Geschwätzige:
    Schöngeister & sog. ‚Geistes‘-‚Wissenschaft‘.

    3)Verschwuchtelungs-Ideologie (‚Gender‘): –

    4) weil sie eine Haupt-Quelle und ein Haupt-Kanal sind
    unserer Verblödung.

    5)Auszug von:
    http://www.tu-chemnitz.de/phil/leo/rahmen.php?seite=r_pol/marschalek_pc.php

    Wenn die ‚Richtigen’ den ‚Falschen’ Faschismus, Nazi-Methoden, ‚Stürmer-Manieren’, Goebbels Parolen, Antisemitismus usw. zuschreien, ist das politisch korrekt. Nur wenn die ‚Falschen’ den Mund öffnen, wird Alles (sic!) auf die politisch korrekte Goldwaage gelegt.“
    Dieser gezielte Angriff auf die Achillesferse der selbsternannten Tugendwächter fand kaum Beachtung, da er und sein Protektor bereits zu Debattenbeginn öffentlich als politisch inkorrekt gebrandmarkt waren.
    Der unangenehmste politisch Korrekte Fake-Blog in D/ wird von einen Stuttgarter Bürger
    betrieben.
    Hier noch als Zugabe, eine PC-Anleitung für “ politisch Korrekte“
    http://www.mypctv.de/

  100. # 114 Eisvogel
    Wir haben das riesige Problem, dass wir intern in Gruppen gedrängt werden (wie zum Beispiel die Gruppe der schwulenbewegten Schwulen, es gibt aber auch andere), die nur noch Gruppeninteressen sehen, aber das Wir-Gefühl verloren haben. (…..)
    Der Preis der Freiheit ist eben auch, dass man auch mal was aushält.

    Die Gefahr, die der Islam für die Europäer insgesamt darstellt, sollte doch primär gesehen werden. Daneben haben andere Befindlichkeiten geringere Wichtigkeit.

    Unsere Gesetze schützen die sexuelle Orientierung. Nichts gegen zu sagen, mag es jede/jeder machen wie sie/er will, solange andere nicht gequält werden. Homosexuelle Menschen werden nach meiner Erfahrung nicht mehr diskreminiert. Ich kenne einige von ihnen. Dann aber bitte nicht die wehleidig missionarische Attitüde, die manche haben. Es ist für Heterosexuelle doch schon manchmal nervig, dass Homosexualität als etwas besonders kulturelles vermittelt werden soll.

    Unsere Gesetze schützen die Relogion. Nichts gegen zu sagen, mag es jede/jeder machen wie sie/er will, solange andere nicht belästigt werden. Weder religiöse Christen noch Atheisten werden nach meiner Erfahrung noch diskreminiert. Ich kenne einige von beiden Arten. Dann aber bitte nicht die wehleidig missionarische Attitüde, die manche Christen haben. Es ist für Nichtreligiöse doch schon manchmal nervig, dass religiöse Überzeugung als etwas besonders kulturelles vermittelt werden soll und dass Nichtreligiöse moralisch defekt ein sollen.

    Trotzdem kann ich mit Homosexuellen oder Christen, die eben eine andere Orientierung vertreten, im täglichen Leben tolerant umgehen und sie mit mir. In 98 % aller Angelegenheiten spielen diese Orientierungen ja auch keine Rolle, als dass man sie wichtiger als angemessen nehmen muss.

    Anders der Islam. Sien gesellschaftlicher Anspruch auf Totalität zerstört die oben beschreibene Freiheit des Umgangs und ersetzt sie durch eine alles umfassende kleinkarierte Gottesbezogenheit, die so total ist, dass von Freiheit keine Rede mehr sein kann. Daher ist es sicher sinnvoll, hier diese endlos sich wiederholenden Diskissionen Homo-Nichthomo oder Christ-Atheist/Agnostiker in sinnloser Verbissenheit zu führen. Konzentrieren wir uns doch auf das Wesentliche.

  101. Daher ist es sicher NICHT sinnvoll, hier diese endlos sich wiederholenden Diskissionen Homo-Nichthomo oder Christ-Atheist/Agnostiker in sinnloser Verbissenheit zu führen. Konzentrieren wir uns doch auf das Wesentliche.

    (Bitte, bitte – eine edit-Funktion)

  102. Dass hier ständig auf der Epilepse des sogenannten „Propheten“ rumgehackt wird, geht mir schön langsam auf den Zeiger. Ich selber habe leider gelegentlich epileptische Anfälle, was wirklich kein Spaß ist, bin aber deswegen weder pädophil, habe keine „Visionen“ und deshalb auch nicht vor, irgenwelche wahnsinnigen, blutrünstigen Sequels zum Koran bzw. zur Bibel zu verfassen, in denen ich mich wahlweise als „Prophet“ des „Herren“ oder gar als „Erlöser“ ausgebe. Ich bin der festen Überzeugung, dass der sogenannte „Prophet“ weder wahnsinnig war noch dass seine „Visionen“ irgendeiner (geistes-)Krankheit geschuldet waren. Der mann war äusserts (bauern)schlau und hat seine „Offenbarungen“ immer nach den Zwecken ausgestaltet, dei er jewils verfolgt hat. Das Gefährliche am Islam ist, dass die seine Anhänger diesen betrügerischen Unsinn eines Pädophilen Bandenanführers als unveränderliches, überzeitliches „Wort Gottes“ für bare Münze nimmt und folglich bereit ist sich mit den Realitäten des 21. Jahrhunderts zu befassen, geschweige denn sich diesen anzupassen. Das sollte hier mehr thematisiert werde, nicht eine wahrlich nicht angenehme Behinderung.

  103. Ich hab mir mal folgende Seite durchgelesen. (link siehe unten)
    Seitdem weiß ich, das Mohammed kein Kinderschänder war. Zwar hat er wirklich als ca.50-zig Jähriger eine 6-jährige geheiratet, aber diese Frau mußte sich drei Jahre lang enthalten. Denn Mohammed hat sie erst im Alter von neun Jahren an sich rangelassen. Auch wird dort erklärt, das das überhaupt nicht schlimm ist, denn die Frauen, die in südlicher Sonne aufwachsen, sind besonders frühreif. Auf der Seite wird festgestellt, das z.B. auch in Brasilien schon Kinder schwanger geworden sind. Also, wer diese Seite, die von bestimmt nicht unintelligenten Moslems verfaßt worden ist, um Mohammed aus der Kritik zu bringen,durchließt braucht sich keine Illusionen zu machen, wie es in diesen Ländern abgeht.
    http://muslimwelt.wordpress.com/2007/12/28/war-der-prophet-ein-kinderschander/

  104. Man möchte kotzen. Manchmal wünscht man sich wirklich, das 21. Jahrhundert nicht mehr erlebt haben zu müssen. Alles, wofür Millionen gestorben sind, wird nach und nach von einer Horde grenzdebiler und faschistischer Anhänger eines pädophilen Hirtens aus der Wüste demontiert und die Politik und die Medien machen sich auch noch zu ihren Handlangern und verraten das Volk, dem sie verpflichtet sind.

  105. @scratchy: Die Leute, die auf der Epilepsie Mohammeds „rumhacken“, tun das doch nicht, um Epileptiker zu verunglimpfen.

    Im Islam werden die beschriebenen Symptome als etwas Heiliges gesehen, etwas Besonderes, etwas, das beweisen soll, dass Mohammed tatsächlich vom Erzengel Gabriel kontaktiert wurde.

    Mit dem Hinweis, dass die beschriebenen Zustände auch Symptome von Epilepsie sein könnten, wollen die Leute das doch nur widerlegen und ausdrücken, dass man noch lange kein Prophet ist, wenn man solche Anfälle hat.

    Ich glaube auch nicht, dass Moslems eine solche Argumentation beeindruckt. Ich empfinde es aber nicht als böswillig gegen Epileptiker, sondern als Versuch, etwas als übernatürlich Dargestelltes medizinisch zu erklären und damit auf den Boden der Tatsachen zu bringen.

    Wir wissen nicht genau, was Mohammed war, nicht einmal, ob es ihn wirklich gab. Vollständig ausschließen, dass er wirklich Visionen hatte (allerdings keine göttlichen), würde ich aber nicht.

  106. #Eisvogel:

    Mag schon sein, kommt hier aber teilweise so rüber. Oder bin ich da nur zu empfindlich? Es ist jedenfalls keineswegs meine Absicht irgendwelche Muslime mit „Argumenten“ zu beeidrucken, ich fürchte, dass das in bei den meisten Anhängern dieses Aberlaubens zwecklos sein dürfte. Habe inzwischen ein bisschen recherchiert und folgenden Artikel über die Krankeit des Pädophilen gefunden:

    http://www.faithfreedom.org/German/krankheit.htm

    Mir ist übrigens vollkommen egal, ob der „Prophet“ krank war, und wenn ja, welcher Art diese Krankheit war. M.E. bringt uns eine solche Diskussion nicht weiter. Und das wollte ich u.a. hier mal zum Ausdruck bringen.

  107. @ #128 scratchy

    …geht das hier jetzt auch schon los mit dem
    vorschnellen Beleidigt sein ? ..ich habe öfters Kopfschmerzen und nehme an, dass Mohammed und Hitler und ich weiss nicht wer noch, das auch hatten. Trotzdem gehe ich nicht auf die Barrikaden und muckse um Aufmerksamkeit heischend herum. Also Herr Epileptiker, es sollte schon erlaubt sein über Phänomene der Epilepsie zu reden, ohne dass davon Betroffene moslemgleich die Beleidigungskarte ausspielen.
    Dann bin ich nämlich auch beleidigt , – weil ich davon Kopfschmerzen bekomme. Kopfschmerzen …das Wort kommt direkt von Schmerzen , sind ganz real ….und sie schmerzen
    Dadurch dass der Obermusel viel ritt zeigt er die Verhaltensweisen eines Fusskranken. Sollen sich nun die Fusskranken darüber empören dass da Parallelen bestehen ? Mich nervt langsam wirklich gewaltig die Selbst- und Fremdverhätschelung über das Mass hinaus, die alles und jedes abwürgt.

  108. #wolaufensie:

    Es geht hier nicht um’s Beleidigtsein, sondern darum, dass Diskusionen über die mutmaßliche körperliche Befindlichkeit des sogennanten „Propheten“ nicht eben fruchtbar sind, wie das auch in meinem zweiten Beitrag zu lesen ist. Ich habe übrigens auch öfters Kopfschmerzen udn, wenn ich länger Spazieren gehe, tun mir die Füße weh. Und jetzt?

  109. @ #90 ich_bin_schwul

    Ich stimme Deiner harten Kritik am Verhalten der FPÖ gegenüber den Homosexuellen voll zu. Zusätzlich stört mich an der FPÖ ihre feindselige Haltung gegenüber Israel.

    Das ändert allerdings nichts daran, daß das, was Susanne Winter über den Propheten Mohamed und den Islam gesagt hat, in jeder Hinsicht berechtigt war. Das Recht, in Europa den Islam kritisieren zu dürfen, läßt sich nur durchsetzen, wenn man konsequent ist. Es ist nicht möglich, einerseits der bösen FPÖ die Islamkritik zu verbieten, andererseits dem Geert Wilders, der tolerant gegenüber den Homosexuellen und solidarisch gegenüber Israel ist, die Islamkritik zu erlauben.

  110. Hallo Leute,
    für die, die es bislang noch nicht kannten:
    Das Comicbook über Mohammed und den Koran:
    http://islamcomicbook.com/
    Beim Betreten der Seite startet der Download des Comics als .pdf-Datei. Auf der gleichen Seite findet ihr auch das Comic als High-Res-Version. Die Musik, die im Hintergrund läuft ist auch sehr witzig; den Song kann man sich bei faithfreedom.org saugen.

Comments are closed.