NasriIn Wiesbaden fallen den guten Menschen Steine vom Herzen. Groß war die Angst, dass man das einzigartige Projekt einer Vorzeigemoschee nicht mehr mit Steuergeldern finanzieren könne, weil der wichtigste Dialogpartner der Muslime, Said Nasri, den Star-Hassprediger Abdul-Adhim Kamouss von der Al-Nur-Moschee in Berlin-Neukölln eingeladen hatte, ein Wort an die Jugend zu richten. (Foto: HR)

Nasri hat aber nun versprochen, in Zukunft wieder artig zu sein und den bösen Buben nicht mehr einzuladen. Im Gegenzug darf die Stadt weiterzahlen.

Nasri gilt als Integrationsvorbild. Oberbürgermeister Helmut Müller (CDU) hatte die Kostheimer Moschee kürzlich noch als „Vorzeigeprojekt“ bezeichnet. Dass ausgerechnet Nasri einen Fundamentalisten nach Wiesbaden holte, sorgte für Irritationen.

Dabei hatte der gute Mann in integrativ bester Absicht gehandelt. Indem er dem Hassprediger das Wort erteilte, wollte er natürlich mäßigend auf ihn einwirken, ihn quasi auf den rechten Weg führen.

„Ich mache keine Veranstaltung mit Hasspredigern“, hatte Nasri bereits am Donnerstag beteuert. Er habe „den Bruder zur Besinnung bringen wollen“, ihm die Kostheimer Gemeinde als Beispiel für Offenheit vor Augen halten wollen.

Das wird ihn sicher sehr beeindruckt haben.

» Email an Helmut Müller: oberbuergermeister@wiesbaden.de

(Spürnase: BDB)

image_pdfimage_print

 

2 KOMMENTARE

  1. Was bin ich froh, dass in Wiesbaden wieder alles Friede, Freude, Eierkuchen ist.
    Soll ich nun beruhigt sein, dass der Hassprediger nur in Berlin predigt? WTF?

  2. der Said, das ist ein ganzer ein Lieber

    …und den Dialektik-Dialekt der, sagen wir mal, Linken , den hat er auch richtig gut drauf. Wenn DAS nicht gelungene Integration,…was sag´ich , ? – Assimilation ..?!? ~ ist…? Und deswegen kann so ein gestandener Oberbürgermeister , so ein ein Müller, dem man schon im Gesicht ablesen kann, dass er es eigentlich mit allen nur gut meint, und bei schönstem Wetter zu strahlen versteht, – deswegen kann der auch so gut mit dem Said und dessen Statements leben.
    äh, – da war ein Hassprediger ?….? – Noiiiiinnnn~ …! Niemals…..
    So kann man das doch nicht sagen, denn Hassprediger werden vom Said nicht eingeladen. ….auch niemals…
    Sondern:
    Da wurde eine Resozialisierungsmassnahme , getarnt als Predig, aufgeführt.
    Eine Art Krippenspiel für Psychologen, Integrationsbeauftragte, Sozialarbeiter,- also ein Fest für alle aus dem Militärisch-Industriellen-Integrationskomplex.
    …Eine Veranstaltung als Warnung und zur Erbauung der beteiligten Jugend abgehalten , so n´ne Art kleines Woodstock für Musels, wo sich zum Schluss alle lieb haben. Denn die wären sonst in eine Halle gegangen , – eine HALLE, einen kalten , ungemütlichen Ort , wo für das gerade in der ab 3. Musel-Generation so beliebte Hetzbeten keine richtige Stimmung aufkommen will. …().
    Text
    Das Prinziip ist schon bekannt seit, …..hmmm, sagen wir mal etwa 70 Jahren. Das ist ganz einfach. Resozialisierung von Hasspredigern durch Hasspredigten . Kennt wohl auch der Müller, – hat er wohl während seines Studiums sicher oft mitbekommen auch in der CDU . Dass man nicht nur die …..äh…ja.., ….nee sondern auch gerade die sogenannten Verursachen…, also eigentlich sind doch alle irgendwie Opfer. – weil bei sowas doch der Prediger, also das Opfer, zu Besinnung kommt. Wie toll, – da fallen mir aber gleich noch jede Menge alter und neuer Therapiefälle ein die das ständig nötig hatten. Im Sportpalasat wurden die z.B. durchgeführt oder auch z.B. Nürnberg war schwer bekannt als grosses Therapiezentrum mit riesigen Therapieaufmärschen vieler interessierter Beteiligten. Unter dem Gesichtspunkt kann man auch Erdogans Reden bei seinem Besuch hier in Deutschland mal unter einem ganz neuen, sozusagen balsamischen und eigentherapeutischen Gesichtspunkt sehen. Ja bei soviel Therapeutischem kann der Oberbürgermeister aber auch nicht mehr an sich halten und muss gleich mal wieder mit Geld hinterherschmeissen. Während hier bei Helmut Kohl noch „Freizeitpark Deutschland“ war , lässt sich mit immer stärkerem Anwachsen der Moscheenzahl ein „Therapiepark Deutschland“ feststellen.

Comments are closed.