Die Entwicklung, die Europa nehmen wird, kann man heute schon in Wien besichtigen. Über 50% der Erstklässler sind Ausländer oder haben eine nicht-deutsch Muttersprache.

Spürnase Josef W. schreibt dazu:

Die SPÖ regiert bereits seit 75 Jahren in Wien und hat auch die große ungebremste Zuwanderung nach Wien ohne Prüfung der Deutschkenntnisse zu verantworten. Die SPÖ läßt keine andere Partei auch nur annähernd mitregieren. Die politischen Anträge der Opposition, der ÖVP, FPÖ im Wiener Ra(o)thaus, werden seit Jahren abgeschmettert. In den Fällen der Ausländerpolitk wird man sofort ins Nazieck gestellt, besonders gerne von Bürgermeister Michael Häupl. Er war selbst einmal in seiner Jugend ein stramm säbelfechtender Burschenschafter bei einer schlagenden CV Burschenschaft, bevor dieser politische Wendehals, Karriere bei der SPÖ machte. Häupl nimmt das Wort Nazi besonders gerne in den Mund.

…und öffnet als wackerer Antifaschist dem neuen Faschismus alle Türen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

71 KOMMENTARE

  1. Oh alte Burschenherrlichkeit !

    Bürgermeister Michael Häupl ist ein ganz
    schneller darin, den Hals zu wenden !

    Gaudeamus igitur !

    Immer auf die Seite schlagen, die die Kasse
    füllt!

    Wes Brot er ißt, des Lied er singt !

    Gell, Du Häupl, DU – alter Strietzi !

  2. Die Entwicklung, die Europa nehmen wird, kann man heute schon in Wien besichtigen. Über 50% der Erstklässler sind Ausländer oder haben eine nicht-deutsch Muttersprache.

    Aha! In der Kindergartengruppe meiner Tochter – wohlgemerkt gutbürgerlicher Mittelklasse-Stadtteil in einer deutschen Großstadt – haben von 22 Kindern 11 Kinder Migrationshintergrund. Macht 50 Prozent. Was bedeutet das für die nächsten 20 Jahre?
    Dann hängt an Kindergärten draußen ein Schild:

    Man spricht Deutsch

  3. Da sehe ich erstaunliche Parallelen zu Berlin und der SPÖ, ääh SPD.
    Da werden doch seit Jahren die Sozialhilfe-Empfänger von morgen aufgezogen.
    Bin kein Statiskiker, aber könnte mir dort eine ähnlich hohe Quote, durchaus vorstellen.
    Hamburg, Frankfurt und Köln liegen ja auch dicht auf.
    Wenn morgen in Hamburg wieder Steine auf Polizisten regnen, weiß man ja, wen man wählen muss.
    Und man weiß auch eines:
    Es stinkt in Europas Städten. Gewaltig!

  4. Es ist doch nicht nur in Wien so!

    Die geduldte Volkszersetzung und -vernichtung treibt doch auch in der BRD immer groteskere Züge!
    Und da wir diese anatolischen Bauern zu nichts und wieder nichts gebrauchen können, sollen die nun „partizipieren“ in der Gewerkschafts- und Kirchenjugend.
    Denn diese soll sich im Projekt „Ö wie Öffnung“ für den bildungsfernen orientalischen Bodensatz öffnen…
    Finanziert wird das ganze mit einer halben Million vom Land NRW, seines Zeichens CDU-geführt.
    Wer CDU bis PDS wählt macht sich mitschuldig an eben diesen Verhältnissen und am eigentlichen Untergang Deutschlands auf dem Gebiet des Konstrukts BRD.

  5. Dazu passt diese Info:

    In den Kindergärten der Wiener Kinderfreunde, wo 14 Prozent der Fünfjährigen Sprachdefizite hatten, ließ Studienautorin Brigitte Sindelar 174 Fünfjährige, die mit dem „Sprachticket“ des Bundes gefördert wurden, beobachten. Sie stellte fest, dass die Kinder nicht nur sprachliche Defizite hatten, sondern dass 90 Prozent auch in der sozialen Entwicklung das Niveau, das ihrem Alter entspricht, nicht erreicht hatten. Auch beim Pflegen sozialer Kontakte haben die Kinder Schwierigkeiten. In der Rubrik „Denken und Wahrnehmen“ erreichten 98 Prozent der untersuchten Kids nicht das ihrem Alter entsprechende Niveau. Sprachförderung mittels CDs und Bilderbüchern hatte auch nicht die gewünschte Wirkung: 89 Prozent der Testpersonen blieben trotzdem in der Entwicklung zurück.

    http://derstandard.at/?url=/?id=3226693

  6. @ IchDoch: Richtig erkannt. Sie ziehen Barbaren groß.

    Aber weißt du, was das schönste ist?
    In 10 bis 15 Jahren wird die BRD ein Verlierer-Staat sein. Ein Haufen Rentner, eine ernorme migrantische Unterschicht, verwaiste Landstriche und kaum noch Leistungsträger.
    Entweder wir landen im Sozialismus oder Deutschland befreit sich in einem Ruck vom Genozid BRD.
    Friede, Freude, Eierkuchen haben wir heute schon nicht mehr in den Schulen und werden es bald im ganzen Land nicht mehr haben.

    Meines Erachtens also interessante Zeiten! Vor allem viel Potential für neue Kräfte, die es den Herren „Demokraten“ (Faschisten wäre der bessere Ausdruck) in den Parlamenten dann mal zeigen können.
    Wenn sie es denn nur wollen…
    Vernetzung muss her: voxpopulivoxdei@lycos.com

  7. Na dann kann es ja wirklich nicht mehr lange dauern, bis sich die politische Landschaft in Deutschland endlich verändert. Wenn die Kohorten aus Anatolien nach dem großen Plan bald die Mehrheit stellen, dann werden die sich sicherlich nicht mehr von ungläubigen, unverschleierten, großmäuligen in der Menopause befindlichen linken Weltverbessererinnen regieren lassen.

  8. Dennoch frage ich mich manchmal:
    Gehöre ich zu einer Minderheit.
    Stinkt es der Mehrheit der Deutschen in diesem Land nicht auch langsam?
    Wenn ja: Wer wählt dann noch diese Politiker?
    Ist schon wirklich seltsam…

  9. Bürgermeister Michael Häupl. Er war selbst einmal in seiner Jugend ein stramm säbelfechtender Burschenschafter bei einer schlagenden CV Burschenschaft,

    Hm, ich glaube mal gehört zu haben, dass er auch noch Ehrenmitglied der baptistischen pennalen schwulen Corpsburschenschaft Miltonia Drunheim ist. Sagt man jedenfalls so.

    Josef W., Spürnase und Mann mit Ahnung, ich schmeiss mich weg.

  10. @ IchDoch:

    Für die meisten Menschen ist der Islam nicht das Hauptproblem. Jeder ist sich leider selbst der nächste. Und wenn es wirtschaftlich eng wird, kümmert man sich nicht um die Hauptverursacher – die Alis.

    Dies wird zwangsläufig zu Sozialismus führen. Den Leistungsträgern, das prophezeie ich heute schon, wird es in den nächsten Jahren immer mehr an den Kragen!

    Die Gefahr wird sogar noch sein, dass sich die Alis mit den Sozialisten verbünden, hängen sie doch beide am Sozialstaat!

    Wenn wir was ändern wollen, dürfen wir uns nicht auf das Thema Islam beschränken. Er ist nur der Sündenbock für die vorhandenen Probleme Deutschlands.
    Denn noch gibt es Hoffnung. DIe heutigen Politiker werden ja nur von 50 % des Volkes noch gewählt. Wir müssen die ansprechen, die sich längst von der BRD abgewandt haben. Diese können wir für Deutschland gewinnen.

  11. Europas spartanische Optionen
    von Daniel Pipes

    National Interest
    März/April 2007
    Europas langfristige Beziehungen zu seiner wachsenden muslimischen Minderheit – dem kritischsten Problem des Kontinents – werden einem von drei Pfaden folgen: harmonische Integration, Hinauswurf der Muslime oder eine islamische Übernahme. Welches dieser Szenarien wird am wahrscheinlichsten statt finden?

    http://de.danielpipes.org/article/4327

    Wen es interessiert, kann nachlesen, welche Optionen Europa bzw. Deutschland hat.

  12. @ Eurabier:

    Habe mir das Video angeschaut. Dumm, dass sie uns die Waffen nun auch noch verbieten. Denn gegen diese barbarische Kampfmaschinen hat der dekadente Michel keine Chance.

    Krass ist ja, dass sich das ganze in München abspielt. Gott sei Dank bekommt auch die CSU nun ihre Schlappe im September.
    Aber so muss es sein. Jedes Nachtrauern, jeder Rettungsversuch am Unrechtsregime BRD, das sich gegen das eigene Volk wendet, ist zum Scheitern verurteilt.
    Das wäre so, wie
    wenn man um jeden Preis den Gulag erhalten will, nur weil man Angst hat, dass es kalt wird in Sibirien…

  13. Ich weiß schon was ich wähle und leider weiß ich auch, was die Leute wählen, die weiterhin and die BRD glauben.

  14. Im Kontext zum Familienpolitik-Thread:

    Und da soll man Kinder hineingebären??

    Nie und nimmer!

  15. Muss mich der Kritik von #1 anschließen. Häupl war in einer schlagenden Verbindung, Rugia Krems, und die ist nicht im CV.

    Zum Thema: Viel wichtiger als der Anteil der Kinder die nicht deutsch als Muttersprache haben, ist jener die beim Eintritt in die Schule kein Wort Deutsch können und daher dem Unterricht nicht folgen können. Diese Kinder benötigen zusätzliche Lehrer, Förderkurse usw., verursachen damit enorme Kosten.

    Aber wir habens ja …

  16. Vielleicht bin ich rechtsradikal, aber ich bin ehrlich.

    Ich will keine Moslems in den Kindergärten unserer Heimat sehen.

    Ich mag Menschen, die nicht durch Ideologien geformt sind, ich mag nette Menschen, die niemandem den Kopf abtrennen wollen.

  17. #22 Wienerblut (30. Apr 2008 23:16)

    Wir in Deutschland finazieren dies durch Studiengebühren, die wir dem friedlichen Maschinenbau-Studenten aus China oder Vietnam abknöpfen, zur Strafe, dass er vorher zuhause Deutsch gelernt hat!

    Will ein Qualifizierter bei uns arbeiten, muss er ein Arztgehalt verdienen, die ungelernten hingegen locken wir mit Hartz-IV an!

    2050 – Stephansdom wird Claudia-Fatima-Gusenbauer-Moschee

  18. #25 Eher benennen wir den Steffel in Benny-Huldigungskathedrale um als dass das von dir skizierte Szenario 2050 eintritt 😉

  19. @ Total meschugge
    Sie würde es heute gar nicht geben, wenn unsere Vorfahren nicht unter NOCH widrigeren Umständen Kinder bekommen hätten.

    Alos stellen Sie sich nicht so an. Wir haben es zweimal mit der ganzen Welt aufgenommen und Sie haben nun Angst vor ein paar inzestgeschädigten Bauern aus Anatolien?

    @ karlmartell
    Dass ich mich von Verboten nicht abschrecken lasse, können Sie mir schon zutrauen. Es sollte auch nur gezeigt werden, dass dieses System die Henker erst ausbildet (siehe Video von Eurabier) und zulässt, dass sie ihren Dienst am wehrlosen deutschen Volk verrichten.

  20. Ja, danke, der Welt haben wirs echt toll gezeigt.

    Meine Oma hatte da ihren Teil zu beigetragen und dafür das Mutterkreuz bekommen. Von den 7 Söhnen sind 3 übrig geblieben.

    Da kann ich drauf verzichten.

  21. Im Kontext zum Familienpolitik-Thread:
    Und da soll man Kinder hineingebären??
    Nie und nimmer!

    Wer da keine Kinder hineingebaert der hat soundso schon kapituliert. So wie wir. Auswandern und Amerika staerken :-). Oder wenn schon Kinderverzicht und Aussterbegelueste dann nur wenigstens geburtenstarke aber gut integrierbare Chinesen und Lateinamerikaner einladen 🙂 Da sind die Chancen groesser, dass man sich kulturell positiv austauschen kann.

  22. #28

    Von den 7 Söhnen sind 3 übrig geblieben.

    Und so zynisch funktioniert die Welt… diese Gesellschaft wird allein über den demographischen Faktor an die Wand gespielt. Wäre die Reproduktionsrate 1.9 oder 2.X, würden das Problem politisch als marginal erscheinen, vergliche mit anderen europäische Staaten und die Gesellschaft würde anders aussehen. Diese Gesellschaft jedoch hat ihre Zukunft aufgegeben und den hiesigen Muslimen ist dies nur zu bewußt. Allerdings sind sie eben überwiegend egoisitische Asis, die vermutlich nicht bis zur stillen Kapitulation in 60, 70 Jahren warten wollen. Knallen wird es also vorher, weil denen vermutlich die Geduld ausgeht…

  23. #5 Plebiszit

    Habe schon wieder geguckt!

    War auch mal dabei, aber wir haben mehr ge-
    soffen als gepaukt.

    Hätte ich damals fleißiger trainiert, hätte
    ich jetzt nicht zwei Risse in der Backe !

  24. #17 VoxPopuli
    @ Eurabier:

    Habe mir das Video angeschaut. Dumm, dass sie uns die Waffen nun auch noch verbieten. Denn gegen diese barbarische Kampfmaschinen hat der dekadente Michel keine Chance.
    __

    „Barbarische Kampfmaschinen“?
    Mit Verlaub: Welch ein Unsinn.

    Genitalverstümmelte, inzestgeschädigte (+25%) Figuren, die von Mutti verachtet, von Pappi geprügelt wurden? Fünf ~18jährige Migrationshintergründler überfallen zwei deutsche 14jährige usw., täglich bei polizeipresse.de zu lesen.

    Vier „Kampfmaschinen“ gegen zierliches Deutsches Mädel: 🙂
    __

    » 25.05.2005 – Bielefeld. Offenbar, weil sie ein Messer dabei hatte, konnte eine 20-jährige Frau ihre Vergewaltigung verhindern. Wie die Polizei gestern mitteilte, war die Heeperin am Freitagabend durch den Ravensberger Park gegangen. Zwischen 23.30 und 0.15 Uhr sprachen sie vier Männer auf dem Weg zur Haltestelle Heeper Straße an.

    Die Männer waren zusammen unterwegs. Nach Angaben der Frau wurde sie aufgefordert, mitzukommen. Als sie sich weigerte, hielten die Männer sie fest. Der Versuch, per Handy einen Notruf abzusetzen, misslang. Auf dem Boden liegend schlugen die Männer die 20-Jährige und fügten ihr Gesichtsverletzungen zu.

    Die Frau ergriff daraufhin ein so genanntes Survival-Messer, das sie in der Tasche mit sich führte, und stach einem der Männer in den Arm.

    Die Vier ergriffen sofort die Flucht.

    Die Männer waren zwischen 27 und 30 Jahre alt und sollen gebrochen Deutsch gesprochen haben. Einer trug eine sehr auffällige Goldkette. …
    «

    Eigentlich sind Folder praktischer, aber Fixeds sind professioneller und legal.
    12cm Klingenlänge: Völlig hinreichend für zivile Selbstverteidigung gegen bildungsferne Gewaltvberbrecher. Sobald die Genitalverstümmelten eine Klinge sehen, scheißen sie sich in die Hose.

    http://aermeldolch.com

  25. ich finde es zwar prinzipiell nicht schlecht das türkisch ein maturagegenstand sein kann genauso wie bei der slowenischen u kroatischen minderheit nur finde ich wird die matura für türkische schüler dadurch leichter als für österreicher oder andere migranten zb tibeter
    wenn man für türken die matura leichter macht dann solte man das allen anderen auch zugestehen also tibeter haben 1 gegenstand tibetisch tschechen 1x tschechisch uso weiter autochtone einheimsiche österreicher sollten zusätzlich 1 gegenstand österreichisch haben^^ de gleichbehandlung wegen.Ach ja das wär schön gewesen damals mündlich 20 min auf stoasteirisch über 1 mundartdichter zu erzählen u schon hat man 1 gegenstand „relativ“ leicht abgehackt.

  26. Bielefeld 1985:

    Innenstadt: Ca. 10 % der Leute in der Fußgängerzone sehen ausländisch aus.

    Universität: Südländer unter den Studenten oder Angestellten der Uni sind nicht zu sehen. Lediglich unter den Putzfrauen.

    Kopftücher: Alle paar Wochen mal eine Südländerin mit Kopftuch, aber niemals eine Schleiereule.

    Neger: Alle zwei bis drei Monate mal einen gesehen.

    ————————————–

    Bielefeld 2008:

    Innenstadt: Ca. 40 % – 50 % sehen ausländisch aus. Am 17. April 2008 das erste Mal eine Frau in Burka in Bielefeld am Jahnplatz gesehen.

    Universität: Ca. 15 % Südländer in der Haupthalle der Uni.

    Kopftücher: Habe heute Dutzende Südländerinnen mit Kopftuch, bedecktem Hals und Mantel bis zu den Knöcheln gesehen.

    Neger: Ca. 8 – 10 jeden Tag.

    Laut einem Freund, der als Beamter beim Ausländeramt der Stadt Bielefeld arbeitet, haben ca. 30 % aller gemeldeten Einwohner eine ndh (so kürzen die das behördenintern ab = nicht deutsche Herkunft).

    82 % der Bielefelder Hartz IV Empfänger haben eine ndH.

  27. Also, ich könnte nicht Migranten dafür verantwortlich machen, dass wir Mitteleuropäer zu wenige Kinder bekommen. Aber dies ist ja kein neues Problem, denn schon seit rund 30 Jahren ist die Geburtenrate bei uns zu niedrig.

  28. Ich hatte vor einigen Monaten mal einen langen Brief an Frau Dr. von der Leyen geschrieben. Das, nach den vielen Kindern, die von ihren Eltern qualvoll ermordet wurden. Ich hatte Vorschlaege gemacht, wie man eventuell die Arbeit der Jugendaemter verbessern koennte. Bis heute habe ich keine Antwort von ihr erhalten.
    Im Gegensatz dazu unterschreibe ich hier in Amerika oefters Petitionen, die an meinen Kongressabgeordneten oder Senator weitergeleitet werden. Ich bekomme bei jeder Petition eine Antwort vom jeweiligen Congressman/woman oder Senator/in, in der mir geantwortet wird, wie in der Vergangenheit in der von mir unterstuetzten Angelegenheit von den Politikern abgestimmt wurde und was man in Zukunft unterstuetzen wird.
    Wenn ich hier lese, welche freche und beleidigende Antworten manche Kommentatoren von ihren Politikern erhalten, besonders von Claudia Kot, da straeuben sich die Nackenhaare.

  29. Da sind ja wirklich gute Beobachter stationiert
    in Bielefeld !

    Eine zügige Entwicklung:

    Bielefeld 1985 – Bielefeld 2008 – und Bielefeld
    2018 ?

    Was sagt denn da der Bielefelder Pudding-Fritze
    dazu ?

    Ist er noch da oder schon auf einem seiner
    Supertanker ab in die neue Heimat Übersee ?

    Bielefeld 2028: Die letzten autochthonen
    Teutonen werden in brauner Soße ertränkt !

    Auch Mohammed speist dann täglich Pudding !

    Schlabber, schlabber, schlabber !

  30. # 38 babyboomer

    Amerika – gelebte, gesunde Freiheit ! Eine
    wehrhafte Demokratie mit einem starken Prä-
    sidenten.

    Help God, daß es so bleibt !

    Und deswegen rate ich all Ihren Landsleuten:

    STOP OBAMA !

    Aus den Wurzeln der Freiheit weiterwachsen
    in eine freiheitliche Zukunft !

    VOTE MC CAIN !

    Er hat nicht soviel Muskeln wie Governor
    Arnold Schwarzenegger, dafür aber viel, viel
    mehr Verstand in seinem Kopf !

  31. @38 danke fuer Deine Antwort.Ich fuerchte manchmal, dass ich Euch auf den Nerv gehe, wenn ich hier von Amerika berichte. Es ist nicht so, dass hier alles besser ist, manche Dinge sind halt anders.
    Uebrigens, ich war heute mit meinem Partner, einem Deputy Sheriff, unterwegs, und er erzaehlte mir, dass sein aeltester Sohn in die Army geht. Ich sagte ihm, ich hoffe dass der Sohn nicht in den Irak geschickt wird. Er antwortete, dass wir hier diese Freiheit geniessen, weil Menschen dafuer gekaempft haben. Er meinte, dass er natuerlich hofft,dass sein Sohn gesund seine Zeit in der Army uebersteht, aber dass die Familie und der Sohn bereit sind, fuer diese Freiheit zu kaempfen.
    Ich wuensche mir manchmal, dass die Deutschen ein wenig mehr kaempferisch (?) waeren.

  32. # 43 babyboomer

    To German-speaking people „HUNDEPOPEL“ sounds
    terribly ugly.

    And I confess – to me as well!

    But it´s provocation, which makes people
    think about different issues in politics as
    well as in life.

    As I realized, you´ve got a brilliant command
    of the German language – so I continue in
    mother´s tongue.

    Lieber ein feiner Mann hinter einem unanstän-
    digen Namen, als ein unanständiger Mann
    hinter einem feinen Namen !

    Ein bißchen Provokation darf sein – wie bei
    Moishe Hundesohn !

    God bless !

  33. #17 VoxPopuli (30. Apr 2008 23:03)

    @ Eurabier:

    Habe mir das Video angeschaut. Dumm, dass sie uns die Waffen nun auch noch verbieten. Denn gegen diese barbarische Kampfmaschinen hat der dekadente Michel keine Chance.

    Krass ist ja, dass sich das ganze in München abspielt. Gott sei Dank bekommt auch die CSU nun ihre Schlappe im September.

    ???

    In München regiert die SPD (Ude).

  34. #38 babyboomer

    Ein prächtiger Mann, dieser Deputy Sheriff !
    Denn er weiß – er bekommt von seinem Land,
    und er gibt seinem Land. Das ist gelebte
    Freiheit in der Verantwortung für Vaterland
    und Mitbürger. Hochachtung !

    Das erinnert an John F. Kennedy, der sagte:

    „Fragt nicht, was Euer Land für Euch tun
    kann, sondern fragt: Was kann ich für mein
    Land tun!“

    Gott möge den Sohn des Deputy Sheriff´s
    behüten und schützen auf all seinen Wegen
    mit der Army – a long distance dedication.

    God bless !

  35. Hör mir auf mit JFK, ausser grossen Sprüchen und der Glanztat sich abmurksen zu lassen war da doch nichts. Zudem war er doch auch ein Linker.

    Wir in Deutschland finazieren dies durch Studiengebühren, die wir dem friedlichen Maschinenbau-Studenten aus China oder Vietnam abknöpfen, zur Strafe, dass er vorher zuhause Deutsch gelernt hat!

    Will ein Qualifizierter bei uns arbeiten, muss er ein Arztgehalt verdienen, die ungelernten hingegen locken wir mit Hartz-IV an!

    Was so leider nicht stimmt, ein Studium kostet im Schnitt irgendwas zwischen 150 und 200.000 wenns tatsächlich zu Ende gebracht wird. Da ja noch eine Anzahl Abbrecher, bzw solche dazukommen, die sich nach ein paar Jahren plötzlich drüber klar werden, dass das doch nicht das ist was man mal werden will, sind die Kosten pro Abschluss nochmal höher.
    Dagegen sind die lächerlichen paar € Studiengebühr nicht mal ausreichend um auch nur die Verwaltung der Studenten zu bezahlen.

    Ein Handwerker muss seine Meisterprüfung, so in der Grössenordnung 10.000€ je nach Beruf komplett selber bezahlen. Zur Belohnung, wenn er sich selbständig macht, darf er auch noch besonders hohe Steuersätze mit Zusatzsteuern die nur für Leute gelten, die sich die Finger schmutzig machen berappen.

    Aber prinzipiell hast du natürlich recht, bei uns werden Horden von Sozialschmarotzern durchgefüttert, als ob wir mit unseren eigenen Arbeitslosen nicht schon genug am Hals hätten. Ich nehme mal an die 70% von 50% von ca. 3Mio Türken die wir hier haben, werden in der Arbeitslosenstatistik eh nicht auftauchen.

  36. In Berlin-Neukölln liegt der Anteil der „Südländer“ bei 95 bis 98 Prozent!!!

  37. Ja ihr lieben Wiener und auch Deutschen habt Euch im Verlaufe der Jahre einen schönen Scheissdreck eingebrockt. Holt anatolische und andere Halal-Fresser, die kaum ihren eigenen Namen schreiben können, keine anständige Arbeit finden, am Topf des Staats-Geldsäckels hängen, möglichst viel Nachwuchs machen, damit ordentlich Kindergeld fliesst und dann noch meinen, sagen zu können, was in Deutschland gehen soll und was nicht. Seid Ihr Deutschen eigentlich verblödet und warum wählt Ihr solchen Poltiker-Abschaum und wählt diese nicht bei nächster Gelegenheit ab ? Ihr sein nur noch dazu da, immer mehr und mehr vom Staat abgeschröpft zu werden, um damit die eingewanderten Sozialbezüger über Wasser zu halten und diese in den Knasten inkl. Gerichts,- Uebersetzungskosten etc. durchzufüttern.
    Die gut Ausgebildeten, Gutverdienenden und Vermögenden haben die Schnauze schon lange voll und hauen mehr und mehr ab. Entsprechend nimmt die Volksverdummung immer mehr zu. Kopftuchnäherinnen rein in das Land, Ingenieure raus aus dem Land. Es lebe das zukünftige deutsche Halal-Armenhaus.

  38. Ich seh das überhaupt nicht ein, dass uns mit dem Hinweis „ihr kriegt ja wenig Kinder“ ständig diese heimatkulturzersetzenden Heurschreckenschwärme ins Nest gesetzt werden.

    Es gab schon immer etwas geburtenschwachere Jahre und geschadet hat es nie wirklich.

    Und hier ein Blick auf das arme, kuschlige, bedauernswerte, kleine Schluchtenscheissleri-Österreich *heul*
    auf die Grafik klicken

  39. Ich gebe zu bedenken :

    Die Wiener haben wenigstens noch Guglhupf und
    Tafelspitz.

    Und den schnellen Fiaker ins Mostviertel!

    Prost !

    Mein wachsames Auge werde ich beim nächsten
    Wien-Besuch mit einer Sonnenbrille schützen !

    Ich kanns nicht mehr sehn !

  40. Die SPÖ regiert bereits seit 75 Jahren in Wien und hat auch die große ungebremste Zuwanderung nach Wien ohne Prüfung der Deutschkenntnisse zu verantworten.

    das ist ja interessant, bestätigt es doch meine Vermutung, dass die Sozialdemokratie an den PC-Missständen weitaus mehr ursächliche Verantwortung trägt, als man gemeinhin glaubt. In diesem Blog wird ja auch noch der 68er Mythos angebetet, als ob die paar ind politische und mediale System eingedrungenen Alt-68er geradezu magische Kräfte hätten.

    Sozialdemokratie und Gewerkschaften haben viel mehr mit der Sache zu tun. Vermutlich würde man bei einer gewissenhaften Recherche sogar schlussfolgern können, dass sie die Hauptverantwortung für den auf die Zuwanderer unzureichend ausgeübten Integrationsdruck haben.

    Und daran krankt es doch schlisslich, denn hätte man den Zuwanderern von Anfang an und ungebrochen klar gemacht, dass sie sich integrieren müssen, dann hätten diese sich schon gefügt.

  41. Und das nochdazu ein bekennender Antisemit, der früher selber Jude war.

    Was folgt als nächstes in Wien? Verbot von Schweinefleisch und Wiener Schnitzel?

  42. Das Einzige, was Wien wachrütteln kann, ist
    der drohende Verlust von Guglhupf und Heurigem!

    Ansonsten trabt der alte Schimmel des Fiakers
    Gusenbauer blind und taub samt Fahrgast zum
    Ballhausplatz !

  43. #37 Kodiak (01. Mai 2008 03:16)

    Also, ich könnte nicht Migranten dafür verantwortlich machen, dass wir Mitteleuropäer zu wenige Kinder bekommen.

    Also, ich schon.. Wer will denn in so einer deutschenfeindlichen(auf DE bezogen)Atmosphäre noch Kinder kriegen?

  44. #58 Klaeranlage
    Ist doch Blödsinn! Wir haben einen kinderfeindliche Gesellschaft, aber keine deutschenfeindliche.

    Demnächst mach doch noch die Moslems fürs schlechte Wetter verantwortlich!

  45. Wie dumm muss man sein, Wien, eine Stadt mit
    höchster Lebensqualität, der Multi-Kulti-Verwahrlosung preiszugeben!

  46. #57 Hundepopel
    Lieber Nasenrammel eines Wuffis 😉
    Was meinst, wie viele Biowiener schon flackernden Auges hellwach durch die Strassen und Ubahnen wanken, als hätten sie mindestens 12 Einspänner intus?

    Die Grünisten, die in ihren Nobelghettos in der „Kotäääsch“ wohnen, können leicht Toleranz predigen und verordnen, denn diese steigt mit der Entfernung zum Brennpunkt.

    In der UBahn fehlen nur mehr die frei herumrennenden Hendeln und die Paradeisersteigeln (Hühner und Tomatenkistchen), dann sind wir endgültig assimiliert. Rein akustisch und gerüchlich glaubst eh schon, du bist viel zu weit gefahren und hast mehrere Grenzen verschlafen.

  47. Ich als Türke fühle mich NICHT angezogen von Menschen,

    – die ihre Alten in Altersheime abschieben, wie Schachfiguren hin – und her.
    – für die Kinder eine erschreckenden Assoziationen sind, die sie nicht selten verhungern lassen, um sich lieber um Hunde zu kümmern.
    – die keine Warmherzigkeit aufweisen.
    – die geprägt sind von einer Mentalität des Wegsehens, nicht Wahrhaben Wollens, der fehlenden Zivilcourage.
    – die nach oben hin bücken – nach unten hin treten.

    Tut mir leid, wir sind NICHT kompatibel!

    http://www.politikcity.de/forum/showthread.php?p=490687#post490687

    Ich frage mich ob solch obskurem Deutschenhass, warum diese Leute uns dennoch hier „bereichern“ und nicht die Konsequenzen ziehen und sich verziehen…

  48. OT: Ich komme gerade von einem Maifest. Wir haben durch die Industrie hier einen rel. hohen Ausländeranteil – ich würde mal so 20-25% schätzen. Fast alles Türken.
    Das Maifest ist natürlich ein hier entstandener Brauchtum. Es waren sicher ein paar hundert Menschen auf dem Fest. Soll ich euch sagen, wieviel von den türkischen Mitbürgern anwesend waren: 0% – ich habe keinen einzigen gesehen. Soviel zum grünen Lieblingsthema Integration. Und so läuft das jedes Jahr ab. Unter Integration verstehe ich nicht, daß es mal einen Tag der offenen Tür in der Moschee gibt, wo man uns Ungläubigen zeigen kann, wie toll alles ist. Integration muß im Alltag klappen. Und das habe ich heute wieder gesehen, wie sich unsere türkischen Mitbürger einbringen: Null.

    Deshalb ist das ganze grüne Geschwafel ein Versuch etwas zu erzwingen, was unter den gegebenen Umständen nicht funktioniert, weil es auch nicht gewollt ist.

    Multikulti funktioniert nur, wenn Hierhergekommene von sich aus hier ein Stück Idendität der hiesigen Gesellschaft annehmen. Doch das existiert nur in den Schwafelmodellen der linksgrünen Deutschlandverräter.

  49. Die Bundesregierung muss diese Taliban endlich wieder dorthin schicken, wo sie hingehören. Wir können nicht jeden Verbrecher hier durchfüttern.

  50. Heute beweihräuchert sich diese EU-Schickeria mal wieder bei der Preisverleihung in Aachen selbst. Bekommen Preise dafür das sie unsere Zukunft verramschen und unser Geld über die Welt verteilen.

  51. Ich frage mich ob solch obskurem Deutschenhass, warum diese Leute uns dennoch hier “bereichern” und nicht die Konsequenzen ziehen und sich verziehen…

    Ist richtig! Wem diese Gesellschaft so zuwider ist, der soll dorthin gehen, wo sie ihm eher zusagt.

  52. #42 babyboomer
    Natürlich ist in den Staaten nicht alles besser, aber es gibt viele Dinge, die mir sehr stark abgehen (CMT gehört dazu)

    Auf anderes verzichte ich wiederum gerne.
    Das macht es aus, wenn man andere Länder kennen lernt.
    Durch die Zunehmende Multikulti-Verordnung, die auf eine Monokultur hinausläuft, verlieren wir so viel.

    Der Wunsch, die Deutschen mögen kämpferischer sein, ist vielleicht etwas zu hoch gegriffen, es würde schon reichen, nationalBEWUSSTER zu sein. Sogar das wird einem madig gemacht.

    Schade, dass es hier kein Pendant zu Toby Keith und „American Soldier“ gibt.
    Cause freedom don’t come free

    Im Wort freedom steckt eben kein „gratis“ drin.

  53. @ JJPershing
    In Baayern regiert aber die CSU! Oder ist Sicherheits- und insbesondere Polizeipolitik nun schon Sache der Städte?
    Das ist Landespolitik. Und auch die Zuteilung von „Flüchtlingen“ und Asylanten übernehmen meines Wissens die Länder.
    Bitte klären Sie mich auf, falls ich über die Zuständigkeitsverteilung hier fehlinformiert bin.

  54. um überfremdungsquoten made by Orient-migration jenseits der 50% sehen will, brauch nicht bis nach Wien fahren, das drama findet nahezu überall statt.

    jede größere Stadt hat ihre bereicherungsecken, die man manchmal erst auf den 2en Blick feststellt.

    gestern war ich berufsbedingt mal wieder unterwegs in einem Koblenzer Stadtteil, der rel. stark „turklastik“ ist.

    das fällt schon im straßenbild vergleichsweise mit anderen stadtteilen auf.

    bei den erwachsenen dürften das s0 15-20 % sein.

    aaaaber:
    ich hab mir wegen der vielen Autofahrerei mal zur angewohnheit gemacht, zu beobachten, was so alles an Bushaltestellen/ vor schulen /Kindergärten herumläuft.

    just neben unserer Baustelle lag ein Kindergarten.
    und etwas weiter ne Bushaltestelle für die schulkinder, die in diesem Bezirk wohnen.

    anhand des „farbschlags“ und auch sprachlich eindeutig beobachtbar:
    70-80% Migru-nachwuchs, der dort frequentierte.

    man kann sich also an 1 finger abzählen, wieviel generationen es noch braucht, bis deutsche in diesem stadtteil exotenbonus genießen könnten…

  55. #63 wolfii (01. Mai 2008 14:01) OT: Ich komme gerade von einem Maifest. Wir haben durch die Industrie hier einen rel. hohen Ausländeranteil – ich würde mal so 20-25% schätzen. Fast alles Türken.
    Das Maifest ist natürlich ein hier entstandener Brauchtum. Es waren sicher ein paar hundert Menschen auf dem Fest. Soll ich euch sagen, wieviel von den türkischen Mitbürgern anwesend waren: 0% – ich habe keinen einzigen gesehen. Soviel zum grünen Lieblingsthema Integration. Und so läuft das jedes Jahr ab. Unter Integration verstehe ich nicht, daß es mal einen Tag der offenen Tür in der Moschee gibt, wo man uns Ungläubigen zeigen kann, wie toll alles ist. Integration muß im Alltag klappen. Und das habe ich heute wieder gesehen, wie sich unsere türkischen Mitbürger einbringen: Null.

    Deshalb ist das ganze grüne Geschwafel ein Versuch etwas zu erzwingen, was unter den gegebenen Umständen nicht funktioniert, weil es auch nicht gewollt ist.

    Multikulti funktioniert nur, wenn Hierhergekommene von sich aus hier ein Stück Idendität der hiesigen Gesellschaft annehmen. Doch das existiert nur in den Schwafelmodellen der linksgrünen Deutschlandverräter

    Das entspricht in etwa der Beteiligung moslemischer Eltern vorwiegend türkischer Abstammung in Kindergärten und Schulen.

    Nach Einschulung und erstem Elternabend bleiben sie fern. An den Kosten, die über die gemeinsame Klassenkasse bestritten werden, beteiligen sie sich ebenfalls nicht, so daß deren Sprößlinge über die Elternbeiträge der anderen mitfinanziert werden.

  56. #70 Rabe

    An den Kosten, die über die gemeinsame Klassenkasse bestritten werden, beteiligen sie [türkische Eltern] sich ebenfalls nicht, so daß deren Sprößlinge über die Elternbeiträge der anderen mitfinanziert werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dschizya

  57. @Sauron

    Wie dumm muss man sein, Wien, eine Stadt mit
    höchster Lebensqualität, der Multi-Kulti-Verwahrlosung preiszugeben!

    Ja, und dabei wurde zweimal grausam für wien gekämpft….nicht etwa
    Theo Retisch
    Und wofür….?

    Türken 1529 – 1683 – 2008

    Krumme Säbel, Janitscharen,
    Belag’rung Wiens vor vielen Jahren.
    Massenwahn und Glaubenskrieg,
    Christus oder Mohammed,
    Krepierenmüssen ohne Sieg.
    Türkenschmach vor Wiener Toren,
    kein Schlichter, Denker weit und breit,
    Schäuble war noch nicht geboren,
    viel Pech, ein Manko jener Zeit.
    Johann Sobieski, Prinz Eugen
    werden sich im Grabe dreh’n
    samt der ungezählten Toten.
    Alles, alles Vollidioten.

Comments are closed.