„Soll Inssan in Charlottenburg ein Moscheezentrum bauen dürfen?“, fragt der Berliner Tagesspiegel seine Leser. Nach über 11.000 abgegebenen Stimmen liegen die Moscheebefürworter zur Zeit mit 7% in Führung. Die Abstimmung läuft noch, so dass Interessierte noch teilnehmen können. Immer wieder lesenswert auch die Lesermeinungen. Leser „Souverain“, der nicht so viel vom Islam weiß, meint: „… dann sollte er sich für die Integration des Islam in die unsrige Gesellschaft einsetzten! Oder sollen die Jahrzehnte des Kampfes um Individualität und Selbstbestimmung in Deutschland um sonnst gewesen sein? -Nein!“ Das kommt heraus, wenn man seine Meinungsbildung dem Qualitätsjournalismus überlässt!

(Spürnase: Katrin)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

100 KOMMENTARE

  1. PI, ihr werdet immer schlechter.

    Haben wir sowas wirklich nötig? Haben wir es nötig, eine Abstimmung zu manipulieren?

    Dieser Seite fehlt dringend nötige Professionalität! Kein Wunder, dass wir nicht ernstgenommen werden!

    Lieber mal 2 Tage keine News bringen, als jeden Tag schlechte News.

    Danke für das Kompliment. Wir konnten ja nicht ahnen, dass es bereits Manipulation einer Abstimmung ist, diese zu erwähnen. Aber stimmt, wer Volkes Meinung erfragen will, möchte sicher lieber unter sich bleiben. Im übrigen, wer zwingt Sie, das immer schlechter werdende PI überhaupt zu lesen? PI

  2. #5 Baschti (23. Apr 2008 18:53)
    Häh? Die Moschee-BEFÜRWORTER liegen mit 7% vorn!

    Ist doch kein Wunder, die Musels und die Linken stellen einen Großteil der Hartz4ler und werden wohl den ganzen Tag nichts anderes tun, als zu voten. Da jeder in Sekundenabständen sein Voting wiederholen kann, ist das Ergebnis unmöglich repräsentativ.

  3. Lustig sind die Kommentare, besser gesagt, die Orthographie der Kommentare!
    „Ich finde, die Frage ist nicht berichtigt!“
    „… wird sonst gross diskutiert wenn
    man Kirchen oder Senagogen baut?“
    Sowohl Kommentare als auch Abstimmung wird gutmenschlich geglättet …das müssen „gerade wir als Deutsche“ doch verstehen!
    Aber auch die Rechtschreibung der Bereicherer könnten man doch auch achten…. 🙂

  4. Berichtigung(sic!):
    Aber auf die Rechtschreibung der Bereicherer könnte man doch auch achten

  5. Ja, danke für den einen Kommentar unter der Abstimmung! (man erkennt ihn sofort!)

    Alle anderen offenbaren ihre Unmündigkeit qua Schlechtschreibung.
    Und die Zeitung dadurch, dass sie dieses Instrument überhaupt anbietet! (einfachste Manipulation, Null repräsentativ)

    Das ist echte Bauernfängerei!

    Unseriöser ist nur noch das Fernsehen und der Bundestag!!

    Bitte spart sowas in Zukunft aus, PI! Danke!

  6. man kann mehrfach abstimmen, ich habe eben 2 x nein gestimmt , also das ganze ist ein Fake zu Gunsten der falschen Leute.

  7. „Beten dürfen“ oder „Gotteshaus“,
    die Menschen wissen immer noch zu wenig darüber Bescheid, was eine Moschee tatsächlich ist bzw. aufgrund eines Minarettes bedeutet.

  8. „#7 nemini (23. Apr 2008 18:55)
    PI, ihr werdet immer schlechter.

    Haben wir sowas wirklich nötig? Haben wir es nötig, eine Abstimmung zu manipulieren?“

    I wo, was meinst du wie das die Befürworter machen?

    Also einfach ein paarmal dorthin gehen und hopps.

  9. Diese Umfrage ist fuer die Katz‘. Durch simples Zurueck- und Vorblaettern kann ploetzlich noch einmal abstimmen. Man muss nicht mal Cookies loeschen. Ca. 10 „Nein“-Stimmen stammen von mir 🙂

  10. Das kann ich auch absegnen. Erst diese selten bescheuerte Aktion mit dem Lamborghini und nun dass.

  11. #1 TITO (23. Apr 2008 18:51)

    Hallo PI !
    Moscheegegner liegen mit 7% vorn ?

    Nichts als Manipulation. Egal, wie oft da mit „Nein“ abgestimmet werden wird, die Befürworter werden immer in der Mehrheit bleiben. Echt armselig vom Berliner Tagesspiegel!

    Und auch hier wieder meine Aufforderung an die Trolle, die sich gerade auf PI breitzumachen versuchen: Verschwindet einfach wieder!

  12. … wenn ich die Kommentare da lese krieg ich echt einen Hals -.-
    Und warum sollte auf so eine Abstimmung nicht aufmerksam gemacht werden? Die „Gegenseite“ tut dies ebenfalls. Ich werde jetzt allerdings alle ~30 Minuten mal Screenshots vom Ergebnis machen, mal sehen ob es da mit rechten Dingen zugeht!

  13. vorallem beachte man die hirnrissigen Kommentare vorwiegend unserer ach so
    Toll-eranten Mitbürger.
    Fehlt nur noch „wenn in anderen Ländern Christen verfolgt werden, warum nicht auch hier?“

  14. Entschuldigt mal bitte, aber worüber regt ihr euch auf?

    Oft kommen News, wo wir erschüttert lesen müssen, dass sich etwas ganz anders entwickelt, als wir erhoffen…Schlechte Nachrichten und wir können nichts machen.

    Aber hier ist das anders: Wir können hier eine Umfrage zu unseren Gunsten beeinflussen und wenn es Mehrheitsverhältnisse gibt wird sich die opportunistische Presse dem auch anpassen.

    Und natürlich ist die Umfrage nicht repräsentativ und das merkt der kluge Pi-Leser sofort, aber: Darum geht es nicht, viele Leser werden diese Umfrage zur Kenntnis nehmen und sich vllt. ihren Teil bei denken und nicht an Manipulation etc. denken, die Presse ebenfalls.

    Also, stimmt ab, so oft es geht, es ist nur zu Unseren Gunsten. Schimpft nicht auf Pi, im Gegenteil, es ist gut, dass sie solche Links zeigen, denn hier kann man mal was tun, wenn auch nur ein bisschen.

  15. D. wird aufgrund des zweiten Weltkrieges von vorne bis hinten ausgenommen, unter dem Deckmantel der political correctness. Ich würde den Satz von Quartaner so verstehen, dass irgendwann auch mal Schluss sein muss mit dem rumreiten auf dem zweiten Weltkrieg. die meisten Bürger von D waren am zweiten Weltkrieg gar nicht mehr beteiligt.

    für alle anderen wird immer Geschrien „Rassismus“ (zum Beispiel wenn D sich gegen ausländische Sozialabzocker zur wehr setzen mag, aber wenn Rassismus den deutschen Wiederfährt (nämlich das Abzocken durch (kriminelle) Ausländer; Zerstörung der deutschen Kultur durch (Multikulti), dann jault keiner auf. dann ist es „Gerecht“, da die Deutschen anscheinend für immer und ewig das Tätervolk sein werden und dafür bestraft werden was früher war. deshalb kommt es einen so vor, als würden bestimmte Menschenrechte für Deutsche nicht gelten. so nach dem Motto „die würde des Menschen ist unantastbar, sofern er kein Deutscher ist“

    Mit jeder Moschee die man ihnen hinstellt, wir die Unterwürfigkeit zum Beweis gestellt, während ( sie hinter unsern Rücken uns auslachen) und ihre Glaubensbrüder, in arabischen Heimatländern, zur Hasenjagd auf alle Christen blasen.

  16. @ PI:

    Der Kommentator des Tagesspiegels heißt „souveraen“, nicht Souverain. Wir wollen ja nicht, dass Niggemeier sich wieder an irgendwelchen Schreibfehlern aufgeilt. 😉

  17. Hab gerade folgenden Leserbrief beim Tagesspiegel hinterlassen- wetten, dass der erscheint!

    LESERBRIEF AN TAGESSPIEGEL ZUM MOSCHEEBAU IN BERLIN am 23.04. 08 In Europa steht man dem selbstverschuldeten Phänomen der Islamisierung recht blauäugig gegenüber.Moscheen sind nicht wie Synagogen,oder Kirchen einfach nur Gotteshäuser- es sind gleichzeitig Propagandazentralen zum“Scharfmachen“der Gläubigen zu nur einem Zweck:Die Érrichtung einer kulturell-politischen Hegemonialstellung des Islam in Europa-ein uralter muslimischer Traum und,Dank unserer“Gutmenschlichkeit“zum Greifen nah! In“Salamitaktik-Manier“werden Schritt für Schritt islamische Standards etabliert,wie Zutrittsverbot in Schwimmbäder für Nicht-Muslime an bestimmten Tagen,Einrichtung islamischer Feiertage, Verbannung christlicher Symbole aus dem öffentlichen Raum,Gerichtsurteile,die sich an der Sharia orientieren uvam.Der Keim des ganzen ist der derzeit grassierende Moscheebau überall!Ich will es mit den Worten eines ehemaligen Istanbuler Bürgermeisters sagen:“Die Minarette sind unsere Bajonette,die Kuppeln unsere Helme, die Moscheen unsere Kasernen und die Gläubigen unsere Armee!

    Der ist pol. nicht auf Linie!

  18. Macht nur weiter so, ihr guten Berliner und Deutschen. Eines Tages wird Euch allen von den lieben Musels das Fell über die Ohren gezogen. So saublöde Politiker wie ihr in Deutschland habt, gibt es wirklich sonst nirgends. Nur noch Arschkriecher, Anpasser, Schönredner, Beschwichtiger. Keiner wagt es, die Wahrheit beim Namen zu nennen. Weshalb wählt ihr nicht solche verblödeten Kreaturen ab ? Ihr werdet noch bitter dafür büssen. Der einzige Politiker in Deutschland, von dem ich in dieser Beziehung etwas brauchbares gehört habe, was der alt Bundeskanzler Helmut Schmidt. Anlässlich eines TV-Interviews wurde ihm die Frage gestellt, was für ihn die grösste Gefahr des 21. Jahrhunderts darstelle. Er entgegnete, ohne zu zögern, ein gewaltiger Kampf zweier nicht verträglicher Kulturen in Westeuropa, was das heisse, brauche er wohl kaum zu betonen. Bürgerkriege seien schon immer die schlimmsten Kriege gewesen.

    Was er mit den beiden Kulturen gemeint hat, dürfte unschwer zu erraten sein. Ob die heute am Ruder sitzende Politikerkaste diese TV-Sendung auch gesehen hat ? Wahrscheinlich schon. Aber was nicht sein darf, darf nicht sein. Der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht und dann aber ganz gewaltig. Unsere Jungen werden diese Zeit eventuell noch erleben, wenn nicht relativ rasch andere Saiten aufgezogen werden.

  19. Ha!

    Ich bin auch dabei!

    Das drücken wir hoch wie nen Geldautomaten: 🙂

    F5 reicht???

  20. wer schreibt schnell ein Script, damit der Zähler etwas tüchtiger hochschnellt? Eine Möglichkeit für jeden ist:

    die Browserstartseite mit http://www.tagesspiegel.de/meinung/umfragen/berlin/art252,2516478
    beschicken, dann 20-30x den Browser aufrufen und jede Seite bringt wieder die Möglichkeit des Votings.

    Firefox: Extras –>Einstellungen –>Startseite: und obige Adresse einfügen.

    IE –> extras –> Internetoptionen –> Startseite: und obige Adresse einfügen.

    ein Script wäre schneller 😉

  21. „Geht es vielleicht manchen darum, zu verhindern, dass der Islam in Deutschland den Status des abgeschotteten Daseins in versteckten Hinterhöfen der „Parallelgesellschaft“ verlässt und einen Schritt hin zu einem Teil in unserer Gesellschaft macht, der im öffentlichen Straßenraum sichtbar wird?“

    Das ist mein „Lieblingsargument, was in gebetsmühlenartiger (ist die Gebetsmühle eigentlich noch halal oder verletzt sie schon muslimische Gefühle?) Weise ständig von unseren Dhimmies herausposaunt wird.

    Deshalb ist wahrscheinlich in Saudi-Arabien, dem Irak oder dem Iran alles so „friedlich“ und so „menschenfreundlich“, weil es dort kaum noch „Hinterhofmoscheen“ gibt. Beseitigt die Hinterhofmoscheen und alles wird gut!
    „Islamisten“ gibt es doch nur wegen dieser Hinterhöfe, da muss man ja gewalttätig werden und das Grundgesetz ablehnen!

    Wie toll, wenn dann demnächst diese wunderschönen „transparenten“ Grossmoscheen in Deutschland stehen, wir überall und jederzeit dort mit unseren Gummistiefeln hineinlatschen können und alles erfahren was wir schon immer über den Islam wissen wollten!

    Komisch, bei Vereinen wie der NPD ist es immer genau umgekehrt: Da wird dann jedesmal wenn die einen Parteitag veranstalten wollen der Zugang zu öffentlichen Einrichtungen, z.B. der Stadthalle verwehrt, das ganze geht vor Gericht, meist verliert die Stadt, der Bürger als Steuerzahler muss die unsinnigen Prozesse bezahlen, aber man hat wenigstens „Gesicht gezeigt“ und „hingeguckt“.

    Sollte man nicht mal der NPD eine representative Parteizentrale aus Steuergeldern gönnen, damit die mal rauskommen aus ihren Hinterzimmern der Dorfgasthöfe? – Dann müssten die Nazis sich doch auch „öffnen“ und den „Dialog suchen“!
    Wir bräuchten keinen VS mehr weil alles so transparent und offen werden würde und könnten sofort die NPD verbieten!

  22. Am ersten Tag der Abstimmung gab es 85% NEIN zu 15% JA! Das kippte nach etwa 5h dramatisch. Man konnte quasi zusehen wie manipuliert wurde. Mein Kommentar der darauf aufmerksam machen sollte wurde natürlich nicht veröffentlicht!( Wie die meisten von mir)

  23. Gotteshaus… ja ist klar. Wenn man ihnen schöne Häuser hinstellt, sie aber „nur“ darin beten dürften, wäre das Interesse fast null. Als ob exremistische Organisationen aus dem Nahen Osten ein Interesse daran haben, Millionen nach Deutschland zu überweisen, damit Ali und Mustafa in schöneren Räumen nur beten können.

  24. @ musli_weg
    Zum mehrfachabstimmen braucht man keine Cookies löschen. Reicht wenn man nach 2-3 Sek. aktualisieren drückt (die beiden grünen Pfeile im Kopf des Browsers).
    Einen Dank an die Seite PI!!!

  25. Ich glaube die 85% zu 15% der ersten Stunden waren am plausibelsten. Das macht noch Hoffnung.

  26. Ha ha ha,

    verdammt, ich war zu schnell, hab versehentlich auf „JA“ getippt!!

    Ich bin an allem Schuld. 🙂

  27. #7 nemini (23. Apr 2008 18:55)

    Ihr Kommentar ist flüssig, überflüssig!

    Wo Menschen sind passieren Fehler. Machen Sie eine eigene Plattform auf und machen Sie’s besser.

    Maulheld!

  28. Diese geschmacklos kitschigen Bauten passen weder in die Landschaft noch ins Städtebild. Betonierte Hässlichkeit.

    Die Abrissbirne ist auch diesen Bauwerken gewiss, wie den Plattenbauten in der ExDDR oder den maroden Betonsilos der frühen 60iger Jahre.

  29. Nachdem gestern die Musels und ihre Fans fast im Sekundentakt abgestimmt haben, liegen jetzt die Gegner vorne, und bald wird das Geheule anfangen: „PI hat unsere Abstimmung manipuliert, üääääh!“ 😀

  30. #47 karlmartell (23. Apr 2008 20:27) WIR haben nicht nötig zu manipulieren.
    Das machen die Mohammedaner.

    Also hört auf, derartigen Mist zu schreiben!

    ——-

    Eben, PI macht auf die Abstimmung aufmerksam wie die Muselforen auch, und auch PI-Leser können schließlich mit JA stimmen.
    Es gibt ja schließlich auch gutmenschliche PI-Leser. 😀

  31. das deutsch dieses kommentars sagt doch alles….

    Warum nicht?
    Man kann nicht begreifen, 250000 Moslime in Berlin und immer noch solsche Fragen!.
    Ich finde, die Frage ist nicht berichtigt!

  32. 28# Wachames Auge.

    Der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht und dann aber ganz gewaltig.

    Und der Bürger schaut diesem Entwicklung zu, bis er bricht. Und das ganz gewaltig.

  33. @ #44 karlmatell:
    Hmm? Langsam scheints mir hier echt komisch zu werden, wenn berechtigte Kritik so rigoros und beleidigend abgewiesen wird.

    Wenn PI offen zur Manipulation dieser Umfrage aufruft, dann sollte man sich bitte nachher nicht wundern, wenn dieses Blog nicht ernstgenommen wird! Der Aufruf ist erheblich unprofessionell und macht es nur noch einfacher für unsere Gegner, dieses Blog als Treffpunkt einiger weniger verbohrter Islamhasser abzustempeln.

    Dass PI häufig (in letzter Zeit leider viel zu häufig) einseitig berichtet, ist bei dem eng gefassten Themenkomplex in gewissem Maße nachvollziehbar, aber wenn dazu noch so unprofessionell vorgegangen wird, wie in diesem Fall, bietet PI Angriffsfläche die MSM und jeder der dieses Vorgehen verteidigt wird zurecht kritisiert!

  34. Interessant ist auch der Kommentar von „Professorin“ im Tagesspiegel.

    Das Deutsch sagt auch alles.

    Ausschnitt:
    denn Jesus war auch kein deutscher wenn man das so Betrachten tut!

  35. #52 nemini (23. Apr 2008 20:52)

    Wenn PI offen zur Manipulation dieser Umfrage aufruft,

    —-

    Was soll diese Unterstellung? PI ruft nirgends offen zur Manipulation auf.

  36. Der Tagesspiegel wird es wohl einfach „ertragen “ müssen das sein feines Voting obstruiert wird.

    Ich muss sagen es bricht mir das Herz dabei.

  37. Die Abstimmung ist schon paar Tage im Internet.
    Meiner Meinung nach stand es ca. 2 Tage bei einigen hundert Stimmen um die 85 Prozent
    NEIN-Stimmen. Jetzt sind es plötzlich weit über
    15.000 Stimmen und zwischenzeitlich führten
    die Moscheebefürworter…alles völlig schwachsinnig.
    Eine einigermassen seriöse Zeitung wird diesem
    Votum keine Beachtung schenken und ich kann
    mir nur schwer vorstellen, daß die Verantwortlichen beim Tagesspiegel so sehr mit dem Klammerbeutel gepudert sind, daß sie dem Ergebnis irgendeine Aussage beimessen.

    Wenn ich ehrlich sein soll, finde ich den PI-Artikel über das Voting auch sehr schmalbrüstig und den versteckten Manipulationsaufruf ebenso leicht daneben.

    Das haben wir nicht nötig.
    Viel lustiger wäre es doch andersrum:
    Wenn letztlich über 90 Prozent für den Moscheebau wären, würde selbst dem letzten Hirntoten klar werden, was man von einem
    derartigen Voting halten soll… 😉

  38. #52 nemini (23. Apr 2008 20:52)

    Wie ich Ihnen bereits vorgeschlagen habe, machen Sie es in Ihrem eigenen Blog besser.
    Ohne Fehler, mit hunderten von Kommentaren,
    und vor allen Dingen, Sie würden es ganz selbstverständlich jedem Recht machen.

    Also bitte, wer oder was hindert Sie?

    Werden Sie aktiv und dann schauen wir mal, was Sie zustande bringen.

  39. OT:

    In allen Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) der entsprechenden Bezirke werden die anderen Fraktionen die Anträge zurückweisen. Der Lichtenberger Grüne Michael Heinisch erklärte gegenüber der „Taz“, dass die Anträge eine „Frechheit“ seien. Es gäbe sicher andere Methoden der Opfer der Besatzungszeit zu gedenken. „Rote Stolpersteine“ seien in seinen Augen eine „Relativierung der Verbrechen des Dritten Reiches“.

    Genau!!!

    Die Gutmenschen haben diese doofen Stolpersteine erfunden um sich bis in alle Zeiten für sein Deutschsein zu schämen!

    Wie lächerlich, bin zwar kein Fan der NPD, aber wenn dann dochmal was durchdringt ist es immer wieder herrlich wie die Etablierten aufschrecken wie die Hühner, wenn ihnen jemand den Spiegel vorhält.

    Kommunistenopfer sind eben nur Opfer 3. Klasse, wer etwas anderes behauptet der ist ein ganz böser Nazi-Relativierer! 😉

  40. #53 medusa-undici (23. Apr 2008 20:57)

    Interessant ist auch der Kommentar von “Professorin” im Tagesspiegel.

    Das Deutsch sagt auch alles.

    Ausschnitt:
    denn Jesus war auch kein deutscher wenn man das so Betrachten tut!

    Ja nun, die deutsche Sprache „tut“ halt schwer sein. Wie war der Spruch:“ Titen, tuten taten, sind die schlechten Redensarten.“ 🙂

  41. OT

    Titelstory und Schlagzeile beim Dumont-Blatt „Kölner Stadt-Anzeiger“ zum Wegschmeißen (vor Lachen):

    http://www.ksta.de

    …bzw…

    http://www.ksta.de/html/artikel/1207479059278.shtml

    VIKZ: Wir sind Deutschland

    Der „Verband Islamischer Kulturzentren“ hat alle gegen ihn erhobenen Vorwürfe zurückgewiesen: „Der VIKZ ist verfassungstreu und unterstützt die deutsche Gesellschaft“, so Verbands-Vize Mustafa Imal.

    Ein Polizeibericht von 2006 hatte von Gewalt gegen Koranschüler und Verherrlichung des Heiligen Krieges gesprochen.

  42. Naja, ich kann den Frust schon verstehen. Da müht man sich von morgens bis abends ab, immer schön auf ja zu klicken und dann kommt Deutschlands größtes Politblog, macht seine Leser kurz auf die Umfrage aufmerksam, und schon kippt das Ergebnis innerhalb einer Stunde.
    So ein Pech aber auch…

  43. Man kann so eine Umfrage leicht per Skript manipulieren. Ich habe mal erlebt wie eine Abstimmung zu einem ähnlichen Thema bei Welt.de im Minutentakt um je 1000 Stimmen hochschnellte. Sowas kann nicht durch eine normale Abstimmung erfolgen.

    Ich bin selbst in der Computerbranche und mache mich mal spaßeshalber schlau, wie man solche Skripte startet. Auf jeden Fall ist eins klar: die Aussagekraft solcher Abstimmungen ist gleich Null!

  44. Abstimmungen über Moscheebauten sind „out“ – Zustimmungsbriefe schreiben ist „in“: 🙂

    http://www.ksta.de/html/artikel/1207479047620.shtml

    Kölner Moscheebau

    Ditib-Moschee vor der letzten Hürde

    Nach der ersten Offenlage des Bebauungsplans gingen 3000 Stellungnahmen von Bürgern ein.
    ______
    Darunter hätten sich allerdings auch viele Eingaben befunden, mit denen Bürger einfach ihre Zustimmung bekunden wollten.

  45. KDL: Das ist die aufwändige methode. Ein alter PC mit Maus-Makro tut aber auch das nötige 😛

  46. Wer immer noch nicht weiss, dass solche Zeitungsabstimmungen manipulierbar sind und daher dummes Zeug, dem ist nicht zu helfen. Wenn Muselfuzzis vor dem PC sitzen und mehrfach abstimmen, dürfen Gegen-Musel das wohl auch. Hony soit qui mal y pense (wenn mein französisch noch hinhaut).

  47. Das kommt heraus, wenn man seine Meinungsbildung dem Qualitätsjournalismus überlässt!

    Es gibt bestimmt einige Herrschaften, die sie ausschließlich dieser und ähnlichen Seiten überlassen… 😉

  48. Ich habe nur einmal abgestimmt, aber gleich richtig, ging gleich un 2% hoch:-)
    Was so ein Hexenbesen für magische Pings in den Umlauf bringt:-)

  49. DIE ZAHL 15

    Ich muß so lachen: Ihr seid wirklich gut. 62,73 % Nein um 22H41. Das ist wirklich witzig. Wieso Manipulation? Halt einfach abgestimmt.

    Schade, daß wir nicht mal so ein Wahlergebnis kriegen gegen weitere Moslem-Einwanderung.

    Aber es gibt Hoffnung. Diesen Pfeiffer-Bericht über die 15jährigen die nach ihre Meinung über „Ausländer“ und Islam, befragt wurden. Insgesamt 60 Prozent waren der Meinung, daß es zu viele „Ausländer“ – sprich Moslems – im Lande gibt.

    Die wichtigste Zahl in dieser Untersuchung ist keinem Kommentator aufgefallen, wirklich keinem im ganzen Land: DIE ZAHL 15! Schon in drei Jahren sind diese 15-Jährigen 18 – und dürfen wählen! Und die werden sich von keinem Multu-Kulti-Politiker oder Unions-Abwiegler vollsülzen lassen über unser „Zuwanderer“. Die wissen es besser, denn sie haben sie ihr ganze Leben im Wortsinne ERLEBT, hautnah. Die haben das erlitten. Die wissen, was mit den Moslems auf sie zukommt, ihr ganzes Leben. Wenn nicht bald was geschieht. Da ist ein riesiges – und wachsendes – Wählerpotential, das darauf wartet, geerntet zu werden.

    Freunde der Nacht, wir leben in spannenden Zeiten. Und die Moslems, da bin ich mir sicher, sollten entweder ganz schnell Vernunft annehmen oder sich warm anziehen, sehr warm.

  50. #53 medusa-undici (23. Apr 2008 20:57)

    Interessant ist auch der Kommentar von “Professorin” im Tagesspiegel.

    Das Deutsch sagt auch alles.

    Ausschnitt:
    denn Jesus war auch kein deutscher wenn man das so Betrachten tut!

    Ja nun, die deutsche Sprache “tut” halt schwer sein. Wie war der Spruch:” Titen, tuten taten, sind die schlechten Redensarten.”
    ———————————

    Einige Gründe dafür, dass Jesus Italiener und kein Deutscher war:
    1. Nur ein Italiener wohnt bis 30 bei seiner Mutter.
    2. Nur ein Italiener kann seine Mutter fuer eine Jungfrau halten.
    3. Nur eine Italienische Mutter meint, dass ihr Sohn Gott sei

  51. So, habe mich auch beteiligt – einmal, wie es sich gehört.

    Vielleicht springt dabei ja wieder ein Hinweis auf PI raus 😉

  52. #42 Schnarzan (23. Apr 2008 20:13)
    Der Artikel im Tagesspiegel, auf den du verlinkt hast, liest sich schon deprimierend, aber es ist klar die Absicht zu erkennen, dass hier Mitleid erweckt werden soll.
    Zitat im Tagespiegel

    …Die Chancen für ein Kind verbessern sich auch nicht, wenn es jeden Nachmittag zwei Stunden in die Koranschule geht…

    Was wird denen wohl in den zwei Stunden in der Koranschule beigebracht?
    Anstatt den Schülern Nachhilfe zu geben, dass sie in der Schule besser über die Runden kommen, wird den Kindern beigebracht, dass sie Angehörige einer überlegenen Religion und die Nachkommen einer großartigen Erobererrasse sind.

    Mit unverminderter Geschwindigkeit lässt man die Mohammedaner die ganze Republik mit Moscheen zupflastern nur um die Effizienz des Kontroll- und Steuerungssystem der islamistischen Verbände zu steigern und das Parallelsystem und die Desintegration der Mohammedaner zu perfektionieren.
    Das alles haben wir dem feigen und korrupten Politiker-Pack von gestern und heute zu verdanken.

  53. @ #82 Schlernhexe (23. Apr 2008 23:49)
    Ich musste mich hinlegen vor lauter lachen.

    Aber in Deutschland gibt es die gleichen Zustände wie in Italien.

  54. @86: am besten ihn selber fragen. wir haben keinen überblick, wer hier wann warum schreibt oder es lässt.

  55. @ Laurel
    Naja Mitleid habe ich nur mit den Lehrern. Ich denke eher das war ein Hilferuf der Lehrer, die nicht mehr weiter wissen.Die Anzahl der Kommentare ist auch bezeichnend. Obwohl da mehr die Angst um die zukünftige Rente durchscheint. Man darf auch nicht vergessen, Kommentare werden stark vormoderiert. Von mir kommt da auch nur jeder 4. durch. Da vergeht einem das kommentieren gründlich. Ansonsten bin ich ja voll deiner Meinung.

  56. Soll Inssan in Charlottenburg ein Moscheezentrum bauen dürfen?
    Ja [ 7222 Stimmen ]
    34,31%
    Nein [ 13824 Stimmen ]
    65,69%
    21046 Stimmen | 13 Kommentare

  57. ich finde, wir sollten uns in den islam integrieren. das öffnet ungeahnte möglichkeiten. zb „schnellabrriss“ mittels explosiva von unschönen gebäudekomplexen, die von oben wie geschlechtsteile aussehen. (kleiner vergleich von paarweise angeordneten kuppelbauten mit „nippel“ und schmalen, oben dicker werdenden arabischen „türmchen“)

  58. @mbunz

    Danke für die kostenlose Werbung für PI.
    Bin auch erst durch solch einen Artikel auf die Website aufmerksam geworden.

    Das war ein Kommentar im Tagesspiegel… 🙂

  59. @Schweinebacke
    Bin erstaunt das ausgerechnet dieser Kommentar von mir durchgerutscht ist.

  60. @ 101 neutrino
    Kann das irgendjemand lesen?
    Nein?
    Fuck it!

    Und derjenige, der es lesen kann…
    Fuck it!

  61. Das ist eine Anleitung auf Arabisch, für die Musels die kein Deutsch können.

    Übersetzt mit Babylon:

    Eine darauf bestehende Einladung für die Teilnahme in einer Erkundigung der Meinung über eine große islamische Projektleistungsvollendung nach.

    Deutschland…
    Die tages-Zeitung erträgt in einer Umfrage von der Meinung ungefähr (élistmrar) in einem menschlichen Zentrumsgebäude, diesem kulturellen Projekt, spiegel-berlin.

    Der große Mohammedaner. Die Hoffnung auf alle der Beitrag in Abstimmung im Druck auf ein ja.

    Dann der Druck auf.

    ABSTIMMEN

Comments are closed.