Auf der beliebten Seite SchülerVZ (Zugang nur für registrierte Benutzer) fand PI-Leser Steffen ein skandalöses Bild von Schülern, die im Klassenraum den Hitlergruß zeigen. Ein Fall für Empörungsbeauftragte, linke Lehrer, Lichterketten, Antifa und Staatsanwalt? In diesem Fall wohl kaum. Man muss nämlich das ganze Bild sehen.

PI-Leser Steffen:

Habe gerade das folgende Bild gefunden. Falls ihr nicht darauf zugreifen könnt, habe ich es nochmal angehängt! (3 von den 4 Leuten sind Moslems, nach ihrem Profil und ihrer Zugehörigkeit zu bestimmten Gruppen) Im Schülervz findet man übrigens am laufenden Band Gruppen wie „Die Kanacken Offenbachs“ oder „Stolz ein Moslem zu sein“

(Spürnase: Steffen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

81 KOMMENTARE

  1. Kommt der ganz rechte aus ehemals Deutsch-Südwest Afrika (heute Namibia)? Dann könnte man eventuell die deutsche Kolonialgeschichte als Ursache für diese Ausfälle heranziehen. Ausserdem gibt dann eventuell Entwicklungshilfe.

  2. Die scheinen es, dem Gesichtsausdruck zumindest, wirklich ernst zu nehmen. Bis auf der aus Namibia vielleicht:-)

    Tja, wegen dem Migrationshintergrund wird die Empörungsmaschinerie wahrscheinlich nicht anlaufen. Man muss ja schließlich Rücksicht auf andere Kulturen nehmen..

  3. Die Migrantenschueler wollen auf den stetig steigenden latenten Rechtsextremismus der kartoffeldeutschen Mehrheitsgesellschaft aufmerksam machen.

  4. Manchmal frag ich mich, wer heutzutage eigentlich kein Nazi ist: braune Nazis, rote Nazis, Oeko-Nazis, islamische Nazis… das nimmt ja kein Ende mehr!
    Was der Mufti damals mit Hitler anfing, fuehren seine Glaubensbrueder im 21. Jahrhundert gewissenhaft weiter.

  5. Ich halte das mehr für einen misslungenen Schülerstreich. Besonders der Schwarze macht Hitler dadurch doch nur lächerlich.

  6. Ob das wohl jene Schätze sind, um die sichunsere Politiker und Qualitätsmedienjournalisten, Qualitätskriminologen, Kuschelpädagogen so bemühen?

  7. ich musste leicht schmunzeln über den stark pigmentierten mitbürger der erstmal den deutschen gruß mit links vollführt 😉
    der nimmt das wohl eher nicht so ernst, was bei den muslimbrüdern anscheinend doch ernster gemeint ist..

  8. #8 ZeroTolerance

    Genau so ist es. Wir sollen uns aber darüber aufregen, weil wir alle voll die Hitler-Fans sind, so wird ein Schuh draus.

    Ich frage mich wie die jungen Herren überhaupt in einen Raum gekommen sind in dem eine Tafel hängt – man könnte fast meinen die wären dort um was zu lernen. Geschickte Tarnung!

  9. Wenn man von MiHiGrus oder DITIB-Funktionären als Nazi beschimpft wird, sollte man maximal herzlich lachen. Ich vermute, viele von den MiHiGrus verstehen gar nicht, warum ein Nazi etwas Schlimmes ist, nicht wenige zeigen ja auch offen Sympathien für den Nationalsozialismus (u.a. wegen des Antisemitismus).
    Man erinnere sich nur an Muhabbets MySpace-Bekanntschaften, von denen ja auch einige mit Hitlergruß posierten.
    Aber jeder, der sich nur ein paar Tage in Deutschland aufhält muss erkennen, dass bei uns „Nazi“ die ultimative Diffamierung ist.
    Und das machen sich die MiHiGrus zunutze.

  10. 2 FreeSpeech (14. Apr 2008 14:05)

    Die Finger auf der Oberlippe symbolisieren den Schnauzbart Hitlers. Eine übliche Darstellung ausserhalb des deutschsprachigen Raums.

    Wird in Österreich aber auch so gemacht.

    Und bitte… Heil Hitler mit links, also echt.

  11. #8 ZeroTolerance (14. Apr 2008 14:19)

    Und wenn ein Deutscher den Fuehrergruss zeigt offenbart er natuerlich sofort und zwanslaeufig seine Sympathie fuer den Holokaustismus des Braunauers.
    Is‘ klar, ne…

  12. #8 ZeroTolerance (14. Apr 2008 14:19)

    Nachtrag:

    Oder wenn ein (ost)deutscher Schueler seinem Mitschueler (mit dessen Einwilligung) ein „NS-Schild“ umhaengt ist es ein bundesweiter „Skandal“ mit Empoerung von CFR bis Giordano.
    Und jeder, der dort von einem Schuelerstreich spricht, ist ein „Verharmloser“…

  13. @#17 Puseratze
    84% Neinstimmen, ich frage mich warum die überhaupt noch Abstimmungen durchführen, wahrscheinlich um sich selbst zu beweisen das sie das Volk belehren und lenken müssen.

  14. #17 Puseratze

    Schon wieder ?

    War die letzte Umfrage nicht

    zufriedenstellend ausgegangen ?

    Zum Thema:

    Da scheint der Geschichts Unterricht

    aber daneben gegangen zu seien.

    Bei denn nette Herren (LOL)

    Aber passend, habe heute mein Geschichtsbuch

    von 1985 auf´m Dachboden gefunden.

    „Hamburg 1945 –

    Kriegsende, Not und Neubeginn “

    Mit hanseatischen Gruß

    Das Nordische Licht

  15. Ob dies in der Kriminalstatistik als „rechtsextreme Straftat mit Migrationshintergrund“ einfließt?

    Ich Dummchen, ich vergaß, eine Straftat ist das Zeigen des Hitlergrußes ja nur für Einheimische. Da würde der Hubschrauber aber sofort nach Karlsruhe fliegen.

  16. ähm, Hitlerposen sind gar nicht so ungewöhnlich unter Jugendlichen. Da gehts meist gar nicht um Nazischeiße und so, sondern oft um einen „humorvollen“ Ausdruck von Machtphantasien, eben auch mal ein „Führer“ zu sein.

    Das ist zwar nicht besonders ästhetisch, halte aber dieses Foto für relativ harmlos. Muß man nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen!

  17. Und schon hat die „Statistik über rechtsextreme Straftaten in Deutschland 2008“ 4 Zähler mehr…

  18. Nachtrag:

    Und das ist es,

    Deren Großeltern mussten nicht im Bombenhagel

    und Feuersturm ausharen und Katzen essen !

    Ich finde das Abstoßend und Respektlos.

    Aber ich weiss !

    Die Türken haben Stein auf Stein

    unsere Städte aufgebaut.

    So jetzt muss ich aber wieder abreagieren.

  19. Hallo zusammen. Folgendes Mail habe ich an das Bundes Presseamt gesendet:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Da ich nahe der Deutschen Grenze wohne und mich deshalb auch oft in Ihrem Land betrinke interessiert mich die Rechtslage in Bezug auf das oben verlinkte Bild.
    Was Deutschen Staatsbürgern bei so einer Aufnahme blüht wissen wir ja.
    Wie sieht es mit Schweizern aus? Ich gehe davon aus, dass Deutsch-Schweizer ähnlich wie Deutsche behandelt werden. Aber die italienischen Schweizer kommen weiter aus dem Süden. Dürfen die das oder muss man für den legalen „Deutschen Gruss“ zwangsläufig Moslem sein?
    Für Ihre Antwort bedanke ich mich bereits im Voraus.

    Mit freundlichen Grüssen

    Vorname Nachname

    Sollte ich eine Antwort erhalten. Werde ich Sie an PI weiterleiten.

  20. Den dicken Farbigen kenn‘ ich irgendwoher. Ich meine, der taucht auch bei irgendeinem Youtube Video auf, wo er mit 2 Kumpels deutschen Schuelern droht. Muss mal schauen …

  21. Angehörige von mir berichten sehr oft, daß sie Anmahnungen an „StudiNazi“ senden, weil – von wem wohl schon (an der sprachlichen Kompetenz leicht feststellbar) – Hetz- und Vernichtungsreden geführt werden.

  22. @23

    „Und schon hat die “Statistik über rechtsextreme Straftaten in Deutschland 2008? 4 Zähler mehr…“

    könnte sein oder? sogar wahrscheinlcher, wenn sie einen deutschen pass haben. wer weiß was da rumgeschoben und manipuliert wird, natürlich für die gute sache, den kampf gegen deutschland, ähm, ich meine natürlich gegen rechts.

  23. #27 DelMonte (14. Apr 2008 15:11)

    Neu ist das ja nun nicht! Von den Original-N.-Sozialisten waren auch viele Migranten, denken Sie nur einmal an den ’32 eingebuergerten („Jede Einbuergerung ist ein Erfolg“) Fuehrer mit Oesterreichhintergrund.

  24. #8#10

    Genau, die machen nix, die wollen nur spielen!
    Die Harmlosigkeit südländischer Jugendlicher ist ja allgemein bekannt, also kein Grund zur Veranlassung.
    Was würde eigentlich passieren, wenn die Vier blond und blauäugig wären?

  25. #35

    medien-kampagne deluxe in den einschlägig bekannten medien, lichterketten, schweigeminuten, sich besabbernde claudia roth, aufstockung der gelder für den kampf gegen rechts.

  26. Die Bildunterschrift lautet übrigens
    … DAS DEUTSCHE VATERLAND!

    Habe das Foto mal gemeldet, mal schauen was passiert.

  27. Ihr seid so gemein!
    Der Lehrer hatte gefragt, wie hoch der Mais in ihren Heimatländern wächst und die Vier haben brav geantwortet.
    Und ihr diskriminiert die wiß-und lernbegierigen armen Kulturbringer als Nazis.
    Einfach gemein sowas!
    Das muß ich gleich dem Diskriminierugsbeauftragten melden, damit die wenigstens Schadensersatz kriegen für die schweren Traumata und die zerstörte Berufskarriere.

  28. Das Recht am eigenen Bild scheint für PI keine Rolle zu spielen.
    Ich bezweifele sehr, daß eine Einwilligung der Schüler vorliegt.
    Die satirisch-parodistische Darstellung als Antisemitismus zu bezeichnen ist mehr als ein Witz.

  29. #39 V4lentin (14. Apr 2008 16:04)

    Deutschenfeindlichkeit scheint mir hier auch eher das Motiv zu sein als Antisemitismus. Die Migranten moechten vermutlich aussagen: „Die Deutschen, alles Scheiss-Nazis!“
    Die von #37 zynic genannte Bildunterschrift stuetzt diese Vermutung.

  30. Jeder Mensch hat das Recht am eigenen Bild-ausgenommen sind Personen der Zeitgeschichte.

    Die Bilder sind für die Verwendung in einer festdefinierten Gruppe vorgesehen.
    Ich bezweifele sehr ,daß die Einwilligung auf eine allgemeine Verwendung erstreckt.

  31. #42 V4lentin

    Es handelt sich hier pro forma erstmal um den Beweis einer Straftat. An deren Aufklärung besteht ein öffentl. Interesse.

    Zudem ist nicht PI oder die Spürnase dafür verantwortlich wenn jemand ev. rechtswidrig ein Foto ins Netz stellt, dessen Rechte ihm nicht gehören.

    Die Kollegen auf dem Foto müßten also erstmal den verklagen, der das Bild ins Netz gestellt hat.

    Hinterher könnte zwar rauskommen daß PI das Bild entfernen muß, aber die Verletzung der Rechte hat nicht PI begangen, sondern jemand anders.

    SchülerVZ ist einen öffentl. Platform mit Instant Access, d.h. die Daten werden nicht auf Plausibiliöät geprüft, insofern ist auch einen anoyme/gefälschte Anmeldung möglich, es handelt sich also nicht um eine ‚geschlossene Community‘, da diese, wenn man so argumentieren wollte, nicht ausreichend technisch gegen den Zugriff von unbefugten Dritten geschützt wurde.

    Desweiteren mag es gut sein daß die Junges das lustig fanden, doch auch dann sollte ihnen mal einer beibringen, daß hier der Spaß aufhört.

    Auf der anderen Seite: Wieso denn eigentlich? Sollen sie der Bevölkerung ihre Dummheit doch ruhig vorführen, ich find’s eine gelunge Aktion. Mehr davon!

  32. Was für ein Rechtsverständnis.Da fällt mehr nichts ein zu dieser laienhaften Rechtfertigung.

  33. Zumindest der stark pigmentierte junge Mann hat noch Nachhilfe-Unterricht nötig, so wegen rechts und links…

  34. #42 V4lentin

    Es handelt sich hier pro forma erstmal um den Beweis einer Straftat. An deren Aufklärung besteht ein öffentl. Interesse.

    Dies sehe ich auch so. Ansonsten könnte ja jeder Scheckkartenbetrüger, der am Automaten fotografiert wird, gegen die Veröffentlichung klagen.

  35. Ob eine Straftat vorliegt entscheidet der Staatsanwalt.
    Eine „Beweissicherung“ rechtfertigt keinen Rechtsbruch.

    Wir sprechen hier über Schüler!
    Jugendliche genießen bei mir einen hohen Stellenwert.

  36. Muss mich V4lentin anschließen, Kids, wegen einer Kleinigkeit einer breiten Öffentlichkeit auszusetzen ist ziemlich fragwürdig.
    Die müssen sich das Hitlerbärtchen ja noch ankleben, da wächst noch nix.

  37. diese „kids“ sind mindestens 15-16 jahre alt und wer fotos ins internet stellt ist selber schuld wenn diese dann eine reise um die welt machen…

    #47 sicherlich ist das eine kleinigkeit, aber man stelle sich vor da wären 4 deutsche schüler zu sehen…

  38. Die machen keinen Hitlergruß, das Foto wurd nur ne Sekunde zu früh geschossen, eigentlich wollten die das Zeichen der grauen Wölfe zeigen…

  39. #47 sicherlich ist das eine kleinigkeit, aber man stelle sich vor da wären 4 deutsche schüler zu sehen…

    Leider weiss ich zu genau wie sowas ist, da während meiner Schulzeit ganze Lehrerkonferenzen wegen ähnlicher Sachen gegen mich getagt haben. Daraufhin hatte sich dann das ganze Lehrerkollegium auf mich eingeschossen, letztendlich Schulverweis. (zugeben nach weiteren schwerwiegenderen Vorfällen *husthust*) Ich weiss also wie es ist wenn sich Erwachsene „Pädagogen“ in Antifaschistischer Wut über halbe Kinder her machen.

    Gebranntes Kind scheut Antifaschismus

    Darum, Solidarität mit Abdul, Ali, Motzkhan und Obama.

  40. Dumme Kinder halt!! Wissen nicht was sie tun. Der rechte nimmt auch noch den falschen Arm.Wenn man schon seine Dummheit öffentlich Kundtun will sollte man es zumindest richtig machen VOLLIDIOTEN

  41. #44 V4lentin

    Tri-Tra-Trullalala…

    für jemand der über 4 Zeiler nicht hinauskommt und nur seine Meinung hinausblöckt ohne den Versuch diese herzuleiten nehmen Sie den Mund ganz schön voll.

    Aber sei es drum, viel Spaß noch 😉

  42. Ich glaube, wenn man schon auf Fotos zurückgreifen muss, hat man nichts mehr zu berichten. Schade PI!
    Man muss nur googeln und man findet tausende Fotos oder radikale Blogs.

  43. #46 V4lentin (14. Apr 2008 16:39)
    Ob eine Straftat vorliegt entscheidet der Staatsanwalt.
    Eine “Beweissicherung” rechtfertigt keinen Rechtsbruch.
    Wir sprechen hier über Schüler!
    Jugendliche genießen bei mir einen hohen Stellenwert.

    Sonst keine Sorgen? Wer so posiert und solche Bilder ins Netz stellt, darf sich dann nicht wundern. Älter als 14 sind ja wohl alle 4. Und der dunklere sieht es wohl eher als Spass. Na denn. Es gibt Wichtigeres.

  44. #50 ScareMonger (14. Apr 2008 16:57)

    Habe es in meiner Schulzeit genau von der anderen Seite miterlebt. Der Effekt war aber der gleiche. Der allgemein bekannte Klassenlehrer hatte in der NS Zeit Kinder dazu aufgerufen sich zum sinnlosen Selbstmord für “ Führer Volk und Vaterland “ an der Front zu melden.
    So jemand wurde dann nach dem Krieg auch wieder in Amt und Ehren, als Vorbild, auf Kinder und Jugendliche losgelassen. Im Geschichtsunterricht wurde das Thema NS Zeit immer gemieden.
    Nach meiner Frage, obwohl ich die Antwort wußte, was er eigentlich in dieser Zeit gemacht hatte, brach für mich bis zum Schulabschluß die Hölle aus.

  45. #8 ZeroTolerance (14. Apr 2008 14:19)

    Ich halte das mehr für einen misslungenen Schülerstreich.

    Wenn es deutsche Schüler mit echt arischem Stammbaum wären, wäre es kein Schülerstreich sondern ein Fall für den Staatsschutz und der Rausschmiss von der Schule eine blosse Formalität.

    So ist es natürlich nur ein harmloses Schülerstreich.

    Honi soit qui mal y pense.

  46. so hab ich die „braune Gefahr“ noch nie gesehen.
    Da es sich nicht um Deutsche handelt wird da nichts geschehen. Das ist eben positiver Rassismus. Ein 16 jähriger Deutscher hat von einer Erinnerungstafel an die Synagoge in Bensheim einen Kranz runtergerissen und zertrampel, Richter Dörsam hat dafür 2 Jahre Jugendgefängnis ohne Bewährung abgesondert. Der eigens vom Richter eingeladene linke Schmierfink hat ergänzend im lokalen Käseblatt eine beispiellose verlogene Hetztirade hingesudelt.
    Damit keine Mißvertändnisse aufkommen, eine ordentliche Wucht hätte dem Knaben gutgetan, das Urteil dagegen ist auf Freislerniveau.

  47. @#59 gunther82

    Ich vermute auch stark, es hat weniger mit der politischen Ausrichtung, als mit Charakterschwäche zu tun. Mein Cousin ist jetzt auch „in diesem Alter“, sowas kann man doch nicht ernst nehmen, da müssten schon ganz andere Sachen passieren bis ich dem aufs Dach steige.

  48. Es wäre sinnvoll in Erfahrung zu bringen, an welcher Schule dies passiert ist.

    Hiermit fordere ich das Ziehen sofortiger Konsequenzen für diese Tat. Hier sind die Lehrer und der Schuldirektor gefragt.

    Ungeheuerlich….aber erneut wird verdeutlicht, daß nicht gerade wenige Muslime den Nationalsozialismus wegen der Vernichtungskampagnen gegen Juden nicht als verurteilenswert betrachten.

    MfG Bariloche

  49. Solche Taten müssen sofort gemeldet werde.
    das
    Landratsamt Neustadt an der Aisch hat auf seiner Leitseite ein Bürgertelefon gegen rechtsextremistische Vorkommnisse eingerichtet.
    Ob das Landratsamt auch andere Formen des Extremismus kennt, ist mir nicht bekannt.

    Einfach mal anrufen:09161/92-380
    oder eine Mail schreiben…

  50. @81 Zenta

    Der weis ziemlich genau welches Heilkraut so wächst in der Höhe :))

    Der Spruch mit dem Wecker und dem braunen Pack is auch recht fein, hochachtung!

  51. @86 Widukind…

    In NEA sind sie schon froh das es Licht und fliessend Wasser gibt und alle Woche der Postballon fliegt….

  52. #77 Tabro

    Zitat:
    Bei Deutschen wäre es wohl ein Fall für Karlsruhe.

    ——

    Nicht nur für Karlsruhe auch für Ocelldefoc.

  53. Als Einzelfall betrachtet, wuerde ich auch zustimmen, dass dies nur „dumme Jungen“ sind. Da aber sehr viele unserer Jugendlichen mit Migrantenhintergrund so agieren, sollte man diese Handlungen schon ernst nehmen. Auf keinen Fall sollte man diesen Dumpfbacken keinen Bonus a la „Narrenfreiheit“ geben.

  54. …bitte sofort an die zuständige Staatsanwaltschaft weiterleiten…erwarte mindestens 5 Jahre Haft (jeder) wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung…

  55. soetwas ist auf portalen wie schuelervz / studivz / wolke10 etc. keine seltenheit.

    warum auch nicht – geahndet wird soetwas jedenfalls nicht. das stiftet einen ja nahezu an …

    … und kombiniert mit schlechter erziehung kommt dann eben soetwas raus:
    eine verantwortungslose geste, die eigentlich hart bestraft werden müsste.

  56. #27 Fuchs (14. Apr 2008 15:08)

    Hallo zusammen. Folgende Mail habe ich an das Bundes Presseamt gesendet:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Da ich nahe der Deutschen Grenze wohne und mich deshalb auch oft in Ihrem Land betrinke, […]

    *rofl*

Comments are closed.