Am Freitagabend wurde in Stolberg bei Aachen ein 19-Jähriger erstochen, nach bisher unbestätigten Angaben durch Jugendliche mit Migrationshintergrund. Der Mord bleibt ohne Echo, man findet kaum Informationen. Grund: Der Getötete war selbst Schuld. Er hatte die falsche Einstellung und außerdem eine NPD-Veranstaltung besucht.

Die Polizei beeilt sich derweil mit Distanzieren – nicht von dem Mord, sondern von der NPD.

„Nach wie vor habe ich die feste Absicht, jedes rechtlich zulässige Mittel zu ergreifen, um zu verhindern, dass unsere Region für Personen dieser Couleur attraktiv wird.“

Versichert politisch korrekt Polizeipräsident Klaus Oelze (Foto oben r.) und stellt damit klar, welche Prioritäten er setzt.

„Wichtigstes polizeiliches Ziel ist die Gewährleistung der Sicherheit der Stolberger Bürgerinnen und Bürger.“

Weshalb landesweit Polizei zusammengezogen wurde, um das Volk vor einem Trauermarsch von genau 160 Rechtsextremen zu schützen und Gesicht zu zeigen.

Sicher sei bislang lediglich, dass er «nicht im politischen, rassistischen oder einem ähnlich gelagerten Bereich liegt», so der Pressesprecher der Aachener Staatsanwaltschaft.

Erstaunlich, wie schnell man das alles weiß!

Aus den Ereignissen um den Mord darf man schließen, dass das Leben eines Menschen nach seiner politischen Einstellung und seiner Herkunft bewertet wird. Einen Rechtsextremen darf man abstechen (der 19-Jährige war übrigens kein NPD-Mitglied) und sich anschließend medienwirksam gegen die Gesinnungsgenossen positionieren. Ein jugendlicher Rechtsextremer hat auch kein Recht auf den Irrtum, falschen Vorbildern hinterher gelaufen zu sein. Ein jugendlicher Rechtsextremer darf abgestochen werden.

Es ist dieselbe verkommene Verlogenheit der linksdominierten Gesellschaften, die auch Morde an Islamkritikern klammheimlich begrüßen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

216 KOMMENTARE

  1. Tja seht ihr, der Kampf gegen Rechts wird mit allen Mitteln fortgesetzt.
    Es leben die Grauen Wölfe!

    Es kann nur einen rechten Gott geben!
    Heil Allah!

  2. Hiermit Distanziere ich mich, von den von mir vorgebrachten Äußerungen, PI würde sich der Mittel der Schweinepresse bedienen.

  3. Wie sagte doch Charles-Maurice Talleyrand (1754-1838) schon sehr früh und in weiser Voraussicht:

    DIE JUSTIZ IST DIE HURE DER POLITIK

    Ganz besonders gilt dies in dieser Beziehung in Deutschland, hier agiert die Justiz wie eine verlogene zahnlose alte Hure!!!

  4. Und bald werden alle Konservativen plötzlich im Fadenkreuz der Islamisch/Links-dominierten Gesellschaft stehen…

  5. Dieses ganze Integrationsgefasel geht mir nur noch auf den Sack. Wer Gewalt sät wird Gewalt ernten. Gleiches mit gleichem vergelten. Wenn die verlogene Politik uns nicht mehr gegen diese Unmenschen schützen kann, dann muss man es wieder selber tun.

  6. das ist Standard in dieser Bananenrepublik. Die türkischen Mörder des Herrn Kaindl wurden mit lächerlichen Bewährungsstrafen abgehätschelt oder freigesprochen. Das Gericht hat ausdrücklich die besondere Verwerflichkeit des arglosen Opfers als entlastend bewertet. Es genüge, als sog. Rechter gebrandmarkt zu sein, ob er es wirklich sei, spiele keine Rolle.
    Ich weiß, was ich am Tage des Zorns tun werde.

  7. “Wichtigstes polizeiliches Ziel ist die Gewährleistung der Sicherheit der Stolberger Bürgerinnen und Bürger.”

    Ach, und der 19jährige war anscheinend kein BÜRGER ????

    Also so eine blödsinnige Aussage hab ich echt noch nie gehört. Ob der jetzt rechts, links von vorne oder gar von hinten war, ist in meinen Augen scheissegal. Er ist von 4 MÖRDERN abgeschlachtet worden das zählt !!!

    Aber anscheinend wird sowas wieder mal schön unter den Teppich der schleimend gebükten gekehrt.
    Nur ja nichts sagen, denn sonst verletzt man ja wieder Gefühle von manchen ach so gut eingebürgerten „Mitmenschen“.
    Die Gefühle der Angehörigen sind denen anscheinend eh pfeiffegal. War halt nur irgendein armes Schwein.

  8. Das ist doch das Gleiche mit Überfällen auf Wahlkampfstände von Parteien. Die Antifa räumt regelmässig Wahlstände von CDU/Rep/NPD, ja manchmal sogar der SPD ab. Unsere Qialitätsmedien empörten sich über solche Methoden aber nur, als man mal ein oder zwei solcher Vorfälle im berliner Umland den Rechten in die Schuhe schieben konnte.

    Auch was das Anzünden von Häusern angeht, wird in der Regel nicht berichtet, wenn es von einem „erkannten“ Nazi bewohnt wird.

    Selbst wenn ein Arzt sich weigert, die Kinder von Parteifunktionären rechter Parteien zu behandeln, herrscht beharrliches Schweigen im Qualitätsblätterwald. Ich will mir gar nicht ausmalen, was für eine geheuchelte Empörung die Qaulitätsschreiberlinge ausrotzen würden, wenn ein Arzt sich weigerte, Ableger von Linken oder Moslems zu behandeln.

  9. #1 nonconformicus (06. Apr 2008 12:02)

    „Tja seht ihr, der Kampf gegen Rechts wird mit allen Mitteln fortgesetzt.
    Es leben die Grauen Wölfe!

    Es kann nur einen rechten Gott geben!
    Heil Allah!

    Treffer.

    » In Dresden wurde eine Mullah-Schule der SS eingerichtet. Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. «

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

  10. Traurig, dass zwei Personen, die Abends von einer Veranstaltung einer Partei nach hause kommen, in Deutschland wieder überfallen werden. Gab es ja alles schonmal.

    Interessant auch, dass in den News immer von zwei Gruppen die Rede ist, die aneinander geraten sind. Zwei Personen sind ja noch keine Gruppe!

    In den Leserkommentaren zur News wird von der Aachener Zeitung ja auch kräftig zensiert.

    Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des erstochenen Jugendlichen. Ich hoffe, dass die Täter, vermutlich Libanesen, in ihr Heimatland zurück geschafft werden.

  11. Na ja,

    zuerst war ja die Bundesanwaltschaft involviert, die schwarzen Hubschrauber aus Karlsruhe starteten schon, BSG in Alarmbereitschaft, die Pressekonferenz mit der Sonne, Mond und Sternhagelvollen Claudia war angesagt. Das Merkel wollte zum Volk sprechen, ARD Brennpunkt war schon geschnitten unn dann…

    … kam die grosse Erleichterung.

    Die Tat hat keinen politischen Hintergrund, die Täter waren in ihren freien Entfaltung gehinderte Südländer und das Opfer ein verkappter Nazi. Also alles in Ordnug. Der Nächste bitte!!!

  12. Mir geistert da schon seit längerem eine Idee im Kopf rum. Wäre es nicht sinnvoll, hohe Funktionäre, wie den Innenminister anzuzeigen? Soweit ich weiss, stehen bei PI Anwälte im Hintergrund, wenn die einen Text ausarbeiten, wäre es möglich diesen auf PI zu veröffentlichen und die Anzeige individuell einzureichen. Natürlich würde es keine Verurteilung geben, trotzdem könnte man, bei ausreichender Masse, auf ein Medienecho hoffen.

  13. Rentner dürfen ja auch zusammengeprügelt werden, was gucken die auch so aggressiv. Das mit der Klassenjustiz ist also nicht nur eine LINKE-Legende.

    Es gibt die Verbrecher, die uns mit ihren Verbrechen bereichern, indem sie den Sozialstaat von lästigen Rentnern und politisch nicht Gewollten befreien und dann gibt es die, die nur so rauben und töten. Die haben dann die ganze Härte unserer verständnisvollen Gesetze zu verspüren.

  14. Irgendeine Politikerin hat doch mal gesagt, daß Integrationsversuche wichtiger seien, als die Sicherheit der Bevölkerung.

    Da in letzter Zeit eine Menge Politiker und Politikerinnen unglaublich viel Schwachsinn und Unverschämtheiten absonderten, kann ich mir einfach nicht merken, wer, was und wann gesagt hat.

    Aber eine solche Verbalkotze hätte ich mir schon merken sollen!

    Weiß es jemand?
    Danke im voraus.

    kippt sich den Aschenbecher ins Haupthaar

  15. Gedankenspiel: 5 NPD mitglieder und Sympathisanten kommen direkt aus einer NPD Veranstaltung und erstechen einen Libanesen. Welcher politische Hintergrund würde dann vermutet?

  16. Es geht also genauso ab, wie befürchtet.
    War das etwa kein Mensch, dieser junge Mann?
    Außerdem ist man doch mit 19J.noch gar nicht voll strafmündig nach angewandter Rechtssprechung.
    Also könnte man ihm selbst wenn es so gewesen wäre, eine rechtsextremistische Haltung gar nicht vorwerfen.
    Aber es gilt zweierlei Maßstab…Ekeleregend.
    Mein vollstes Beileid den Angehörigen.

  17. Wir können also da von ausgehen das die Flugbereitschaft in Karlsruhe Ruhetag hat und auch in den Gästezimmern keine neuen Papierlaken aufgezogen werden.
    Es darf eher da mit gerechnet werden das in Berlin bereits die Kommision zur Vergabe des Bundesverdiensthalbmond am goldenen Band tagt um zwei neue Kanditaten zu benennen.

  18. Der Express kurz und knapp: Personen – heftiger Streit – einer tot!

    Stolberg- Heftiger Streit
    Messerstecherei in der City – 19-Jähriger tot

    Die Stolberger Innenstadt ist eigentlich ein ruhiges Örtchen. Doch am Freitagabend, gegen 23 Uhr, kam es hier zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

    Mit tödlichem Ende: Ein 19-Jähriger aus Stolberg wurde niedergestochen.

    Der junge Mann erlag wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

    Eine eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bisher erfolglos.

    Die Staatsanwaltschaft und und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen. Es wurde ein Zeugen-Telefon eingerichtet. Hinweise unter: 0241-95773425

    http://www.express.de/servlet/Satellite?pagename=express/index&pageid=1108567011712&rubrikid=252&ressortid=100&articleid=1207050450459

  19. Stellt euch mal vor, wenn es umgekehrt gewesen
    wäre?, daß zum Beispiel ein NPD-Ler einen Kulturbereicherer ermordet hätte.
    Glaubt mir, der Gutmenschen -Aufschrei wäre so groß, daß man es in jeden italienischen Blatt lesen könnte.

  20. #18 survivor (06. Apr 2008 12:34)

    Außerdem ist man doch mit 19J.noch gar nicht voll strafmündig nach angewandter Rechtssprechung.
    Also könnte man ihm selbst wenn es so gewesen wäre, eine rechtsextremistische Haltung gar nicht vorwerfen.

    Ich darf korrigieren. Rechtsextrem kann man schon im Babyalter werden. Ein „rechtsextremes“ Elterteil reicht schon für die Sippenhaft.

    „Linksextrem“ kann man generell nicht werden – es wird als Ehrenzeichen verdienten Bundestagsabgeordneten umgehängt, wenn sie sich zum Thema Stasi äussern.

  21. Der Abgrund rückt näherund diejenigen die Abstürzen werden haben sich schon am Rande positioniert.

    Na dann auf eine erfolgreiche „Lemming-polonaise“ …mit erfolgreichen Absturz.

    Es wird keiner „unten“ auf derartigen „Abschaum“ warten um sie aufzufangen.

    Wer unten warten wird sind jene mit der „passenden“ politischen Einstellung…die sich nicht abstechen lassen…sondern die agieren statt zu reagieren.

    Viel Spaß noch den Unwissenden ..sie werden es verstehen wenn es zu „spät“ ist.

    Egal.

  22. #3 Tiefland (06. Apr 2008 12:03)

    Zahnlos ?

    Ham die ja Übumg aus der Nachkriegszeit.
    Sie wollten sich zum Teufel nicht beissen.
    Waren sämtlich unschuldig. Aber sowas von unschuldig…

    Jetzt kommt ihr Zweites Versagen!

  23. Wir wissen alle, daß für die „etablierte Weltanschauung“ gilt: Wer nicht die pol.korrekte
    vermeintliche Mehrheitsmeinung vertritt, ist suspekt und wahrscheinlich rechtsextrem! Darüber brauchen wir uns garnicht mehr aufregen- die sind so und wir werden das so schnell nicht ändern! Was WIR tun können, ist Werbung machen für die Erweckung aus dem „Deutschmicheleschlaf“- Reibefläche sein, unbequem sein, die Wahrheit sagen- und zwar immer und überall! Nicht zurückstecken! Infomaterial verteilen, wenn`s sein muß, bei Nacht und Nebel! (Nicht zuviel Text- das Volk ist lesefaul!) Gleichgesinnte suchen, sich organisieren! Sich wappnen- das heißt, in möglichst großen Gruppen zusammenschließen und sich wehren- auch körperlich, wenn`s notwendig ist! Das Recht auf Selbstverteidigung können uns auch die Linken nicht so leicht absprechen! Versucht nicht Blinde sehend zu machen! Mein Standardsatz bei Unbelehrbaren ist derzeit! „WAIT AND SEE

  24. Tja wie war das noch:????

    ———————————————-
    Pastor Martin Niemöller.
    Quelle: Martin-Niemöller-Stiftung

    „Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen;
    ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen;
    ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen,
    ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.”
    Martin Niemöller
    ———————————————-
    Aber wenn es „umgekehrt“ läuft ist es wohl „OK“ @Polizei/BND/Regierung* ???

    Wer sind denn jetzt wohl die eigentlichen Nazis* ???

    Heil ALLAH es ist soweit:

    Bald werden die Juden ,Christen usw. abgeholt werden, denn die Pläne in den Schreibtischen der AchMADinejads, Gaddafis,Schröder´s Steinmeyers, Roth´s etc. liegen bereit.

    finsterste Endzeit Herrschaften.

  25. Die Einteilung in links und rechts hat ausgedient. Die Lösung der heutigen und künftigen Probleme erfordert den Einsatz aller politischen Einstellungen.

    Eine Pro – Europa Initiative unabhängig, überparteilich und überkonfessionell wäre eine Lösung.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  26. Übrigens an die ganzen Opportunisten von grünlinksdummgutie etc.

    EUCH WERDEN DIE ALS ERSTE AN BAUKRÄNEN AUFHÄNGEN, WENN DIE DEN LADEN HIER ÜBERNOMMEN HABEN, MACHT EUCH DA MAL KEINEN VOR.

  27. es gibt es keine rechtfertigung das opfer herabzuwürdigen.

    es ändert aber nichts an meiner auffassung zur npd und die ist äusserst schlecht.

  28. Was solls, man muß sich wieder mal damit Abfinden, ” war nur ein “Scheißdeutscher “

    Das siehst du zu pessimistisch. Es hängt in erster Linie davon ab, wie kreativ man mit den Gegebenheiten umgeht.

    http://www.fuer-solidaritaet-und-freie-bildung.de/

    zeigt, dass es Möglichkeiten gibt. Und selbst wenn dieser Vorgang scheitern würde, hätte man zumindest eine Symbolträchtige Handlung begangen, die das Verhalten von Medien und Politik als Kriminell und Fahrlässig kennzeichnet.

    ist imho besser als sich einfach damit abzufinden.

  29. Sind wohl alles so Vorboten der verwirklichten Scharia in GE. Da werden wir in Zukunft mit mehr Angst, Trauer, Ungerechtigkeit und Selbstjustiz leben müssen. Und wenn mich Nachts NPD-ler vor Kültürbereicherern schützen, werde ich das dankend annehmen, obwohl ich kein Nationaler Sozialist bin.

  30. Die da oben können nicht ewig am Volk vorbeiregieren und agieren!
    Ich- aufgewachsen in einem linken Elternhaus und selbst lange dieser pol. Coleur anhängig, habe in den 90ern, als monatlich etwa 500 000 Asylbetrüger unser Land kulturell bereicherten gegen meine innere Überzeugung die REPUBLIKANER gewählt, so wie viele viele andere auch! Und siehe da- plötzlich konnte das Asylrecht zu unseren Gunsten geändert werden! Heute wird man allerdings schon als rechtsreaktionär eingestuft, wenn man nur eine staatliche Garantie zum Schutz vor Kriminellen einfordert! Dies ist eine wirklich kranke Zeit und ein wirklich verkommenes, degeneriertes pol. Establishment! Es ist einmalig in der Deutschen Geschichte, daß pol. Verantwortliche die Interessen Anderer über die Interessen des eigenen Volkes stellen!
    Früher war das der Straftatbestand des Hoch- und Landesverrates- heute wird dies mit allerhand Medaillien und sonstigen Honorationen belohnt! Abartig, nicht wahr?

  31. @#34
    Wenn ich die Reaktionen betrachte (Ausg.PI),
    was so Fakes, wie Niggelschwuli-Bax-Dessen-Richter und Co, an geistigen Dünnschiß absondern dürfen, dann bekommt der Begriff “ Abfinden “ eine Bedeutung, diese Steilvorlage, wurde von den MSM, salop gesagt,
    tolleriert.

  32. Ausserdem würde ich mir wünschen, wenn sich die PI-Redaktion mal mit dem Begriff “ südländisches Aussehen “ mal mit einen Beitrag, kritisch Ausseindersetzt.
    Denn dieser Begriff, der von dem MSM verwendet wird, finde ich schlichtweg zu Kotzen,

  33. @Schlernhexe
    Was hast Du nur gegen Südländer?
    Ich kenne viele nette Italiener, Spanier, Griechen…

  34. Laut polizeilicher Kriminalstatistik gab es 2006 2486 Fälle von Mord und Totschlag (2005: 2396). Außerdem gab es 150.874 Fälle von „gefährlicher und schwerer Körperverletzung“. (2005: 147.222).
    Die simple Wahrheit ist also: Es ist schlicht und einfach nicht möglich, jeden einzelnen Fall in den überregionalen Medien durchzukauen. Mit einer angeblichen linken Verschwörung hat das nichts zu tun.

    Abgesehen davon ist die Sache erst in der Nacht zum Samstag passiert. Insofern ist es kein Wunder, dass noch nicht allzu viele Informationen verfügbar sind.

    Und was diesen Satz angeht:
    Einen Rechtsextremen darf man abstechen (…) und sich anschließend medienwirksam gegen die Gesinnungsgenossen positionieren.

    Die Polizei hat niemanden abgestochen. Und es ist nicht nur ihr Recht, sonder sogar ihre Pflicht, sich medienwirksam gegen verfassungsfeindliche Gruppierungen wie Neonazis zu positionieren.

  35. Der 19jährige war kein Bürger dieses Landes, denn er war nur Deutscher.
    Wenn ich in eine Bahn einsteige, aussteige, seh ich Moslems und Mullahs. Wenn ich auf einen Bahnhof ankomme was lungert rum; Moslems und Mullahs. Es ist widerlich, ich halte sogar die Luft an wenn ich an solchen Wesen vorbeimuß, denn der Gestank, der aus diesen Wesen entweicht ist geradezu ekelerregend.

    Genauso ekelerregend ist das Verhalten von Politik und Justiz in Deutschland. Geschäfte mit Palestinensern, Ausbildung von „Sicherheitskräften“ Lybiens, freundliche Gesinnung gegenüber muslimischen Mördern und Gewaltverbrechern im Namen eines mittelalterlichen Götzen, Beheimatung und Unterstützung durch Sozialhilfe von muslimischen Terroristen (z.b. Atta).

    Im Namen alles Heiligen und Guten sind diese Zugeständnisse der „Politik“ an solche mordlüsternden Monster im Namen einer unheiligen „Religion“ schon als Verrat am Menschen zu bewerten, und nicht nur als Verrat am deutschen Volk selber.

    Perversion in Reinform.
    Ekelerregend.

  36. Euch ist in Deutschland hoffentlich bewusst, dass trotz der fragwürdigen Gesinnung des Ermodeten, ihr so keine Zukunft in friedlicher Meinungsfreiheit haben werdet.

  37. Da haben die Kültürbereicherer aber bald zu tun mit dem Abschlachten:
    Sie mögen keine Homos und Lesben, sie mögen keine Frauen ohne Verhüllung, sie mögen keine spießigen deutschen Rentner, sie mögen generell keine Juden und „Ungläubigen, aber mit Sicherheit auch keine pflaumenweichen deutschen Gutmenschenmemmen.

  38. Eine kleine Anmerkung:
    Klaus Oelze hat die Aussage,das er dagegen kämpfen werden „dass unsere Region für Personen dieser Couleur attraktiv wird.”, gemacht, NACHDEM sechs Polizisten von „autonomen Nationalisten“ auf dem Weg vom Bahnhof zur Demo durch Pfefferspray verletzt worden waren.
    Stolberg ist seit dem Ende des zweiten Weltkrieg eine rechte Hochburg, fürher war hier die „Wiking-Jugend“, jetzt die Kameradschaft Aachener Land ansässig.Das sind keine Herzchen, und da kann ich den Polizeipräsidenten gut verstehen.

  39. Tja… Wir befinden uns halt auf dem erneuten Weg in eine dunkle Zeit. Wir Deutschen werden halt daran gemessen, wer wir sind und nicht, was wir tun. Ich will keinesfalls die Nazis verteidigen, aber sie sind weniger gewalttätig (aus Berechnung, man könnte Hoffähig werden) und gelten in diesem Land als vogelfrei und man vergisst, dass es auch Menschen sind ^^ Das hört sich fast gutmenschlich an. Ich halte die Nazis für keine Gefahr für die deutsche „Demokratie“. Die linken und muselmanischen Faschos allerdings schon.

  40. Ich habe in Italien noch nie im Zusammenhang eines Tathergangs Meldungen vernommen, wo man
    den Begriff-taftäglich verwenden würde.zbsp
    der Täter hatte “ nordlänisches oder germanisches “ Aussehen. Normalerweise müsste
    man die BRD Verklagen, die das Versteckt-Rassitische “ Südländische Aussehen “ durch den MSM zulässt. Wie ich es schon mal erwähnte, ich akzeptiere es nicht, daß gut Integrierte Nationlitäten, wie IT-SP-Grich-Port, mit den “ Nichtintegrationsfähigen“ aus den Arabischen Gefilden in einen Topf geschmiisen werden. Auch das ist Rassismuss

  41. @PI
    Warum ist Südländer immer gleich Moslem?
    Es kann genauso ein schwarzhaariger Deutscher sein der ab und zu im Solarium ist.

  42. antifa oberpfalz 05.04.2008 – 23:14:
    ist doch nur ein toter nazi, scheiß drauf!

    – Für was kämpfen diese Menschen eigentlich ? Humanität kann es nicht sein. Freiheit ebenso wenig. Gegen Nazis sicherlich auch nicht, denn Nazis bringen Menschen aufgrund ihrer ethnischen Herkunft und politischen Sichtweise um. Und das toleriert dieser Antifant anscheinend. Schizophrenie könnte das eigentliche problem sein.

    Möge dieser Mensch in Frieden ruhen.

  43. “Nach wie vor habe ich die feste Absicht, jedes rechtlich zulässige Mittel zu ergreifen, um zu verhindern, dass unsere Region für Personen dieser Couleur attraktiv wird.”

    Man stelle siche einmal vor, ein DITIB-Anhänger oder Imam wäre von Deutschen erstochen worden und der Polizeisprecher hätte den oben zitierten Satz gesagt.

  44. #44 Schlernhexe (06. Apr 2008 13:32)

    da hast Du meine volle Zustimmung, ich möchte auch nicht das Sympathische Italiener, Spanier, Griechen usw. durch solche Äußerungen diffamiert werden.

  45. frage an PI:

    wurde der beitrag erst jetzt eingestellt nachdem jetzt bekannt wurde, dass der getötete
    nicht NPD mitglied war ?

  46. Das LINKE sich zu einer Gefahr für Demokratie und Freiheit gemausert haben, beweißt folgender Link! Komisch, wie dieser Skandal unter den Teppich gekehrt wurde! Herr Mutlu (GRÜNE) ist übrigens ein Türke, der sich nach eigener Aussage nichts von einem „blonden Polizisten“ sagen läßt und für einen verstärkten Einzug von „Schwarzköpfen“ wie ihm in deutsche Parlamente plädiert! http://www.bild.de/BILD/entertainment/TV/2008/01/11/plasberg-show/schummel-verdacht,geo=3452962.html

  47. Wieder eine Meldung die mich wütend macht….Migranten haben eben keine Eier um Mann gegen Mann ohne Waffen zu kämpfen.Unglaublich wie feige die Moslems sind. Mein Beileid gilt den Angehörigen.
    PS: Gibts in den USA eigentlich vergleichbare Fälle wo beispielsweise Schwarze oder Mexikaner weisse abstechen oder erschiessen?Wie reagiert die Öffentlichkeit ? Dort müsste es doch sofort zu Solidaritätsdemonstrationen des verstorbenen kommen oder?

  48. Das Schlimmst ist, dass seine Freunde jetzt denken sie hätten mir ihrer Ideologie recht und dass die Demokratie ihnen keine Schutz geben kann. So fördern die linken Gutmenschen die neonazi Bewegung in Deutschland, statt dem Problem endlich in die Augen zu seht und es mit demokratischen Methoden zu lösen. Wenn nicht könnte die Situation außer Kontrolle geraten und dann ist nicht nur die linke Traumwelt weg, sondern auch unsere Freiheit garantierende Demokratie. Dies muss verhindert werden, desswegen muss die Politik aufwachen und nicht mehr vertuschen.

  49. #53 Douglas (06. Apr 2008 13:41)

    die Kündigen auch noch die Randale in dieser Art und Weise an, kann man eigentlich solche Leute die hier Pro Köln als Faschisten bezeichnen, nicht Anzeigen wegen Verleumdung oder ähnlichem ???

  50. Übergeordnete politische und wirtschaftliche Interessen spielen nicht nur bei unzähligen skandalösen Vorgängen in der deutschen Justiz eine Rolle (z. B. gilt der Migrationshintergrund häufig als Grund für Strafminderung), sondern spiegeln sich auch eindeutig in der Art der Information durch unsere Medien.

  51. #44 Schlernhexe (06. Apr 2008 13:32)
    Man sollte die Begriffe „Orientale“ und „Nordafrikaner“ verwenden um klar von der eigentlichen Bedeutung des Begriffs Südländer zu trennen.
    Aber vermutliche ist es schon zu spät. In England wird ja auch der Begriff Asiate für Moslems verwendet, obwohl das keine Japaner und Chinesen sind.

  52. #53 Douglas (06. Apr 2008 13:41)

    Nein leider nicht das zählt unter freie Meinungsäußerung,die aber nur für Dimmies gilt.
    Nur wenn eine einzelne Person angesprochen werden würde, dann vielleicht, was aber auch ziehmlich unwahrscheinlich wäre.

  53. Na dann!
    Wissen wir nun doch wo es lang geht.
    Seid neuestem bin ich per Definition übrigens auch Faschist.
    Und zwar einer von der ganz heimtückischen und widerwärtigen Sorte.
    Habe DVDs voll mit Dokus und Filmen von Verbrechen und für die Rechte aller Menschen gesammelt.
    Wenn die Allahs Nachfolger mich mal erwischen und mir den Hals umdrehen, darf die Welt erleichtert sein.
    Wieder ein Faschist und Störenfried weniger.

  54. Zitat „Erstaunlich, wie schnell man das alles weiß!“.

    Das ist in der Tat erstaunlich. Wehrt sich ein deutscher gegen einen tätlichen Angriff so bedarf es schon des SEK Einsatzes, einem Flug nach Karlsruhe sowie des ganzen einsatzes der Generalbundesanwalt um festzustellen ob es sich um eine „rassistisch Motivierte Tat“ handelt.

    Wie gut das Ausländer keine rassistischen Delikte, und schon garnicht erst gegen Deutsche begehen können. So muss man diese Delikte dann auch garnicht erst verfolgen.

    Vielen Dank auch an die die deutsche bürokraten Oligarchie!

  55. @ PI

    „Wofür die linke Brut kämpft?“

    Ist es üblich, daß in diesem Kommentarbereich Menschen als „Brut“ bezeichnet werden?

  56. Jyllands-Posten zeigt kleines Selbstverteidigungs-Video:
    http://fpn.dk/web_tv/forbrug/?movieId=15788&Id=1310740

    Neueste Nachrichten, Straftäter wird gesucht, der zwei dän.Brüder angeschossen hat. Der eine kiegt lebensgefählich verletzt im Krankenhaus. Der Täter besuchte das Krankenhaus – es wird vermutet, dass er seine Tat „vollenden“ wollte.
    Wenn Ihr runterscrollt werden unter „Seneste Kriminalität“ allein fünf Migrationshintergrundtäter gemeldet:
    http//jp.dk/indland/krimi/article1312058.ece

    Ähnliches kann man in norwegischen, schwedischen und finnischen zeitungen lesen.

  57. @62
    Hallo
    um die gegebene politische Situation und Realitaet zu aendern,wen würden Sie zur Wahl vorschlagen?
    „Neonazi“ ist ein verfälschender Ausdruck,der die wahre Motivation der Wähler der NPD kriminalisieren soll(und es tut).
    Wählen Sie den brutalstmöglichen Aufklärer der CDU,bricht er seine Wahlversprechen direkt nach der Wahl,waehlen sie die SPD,sind sie einverstanden mit der Überfremdung mittels Musel-Import.FDP und Grüne?
    Wo also waere eine wirklich waehlbare Alternative,die sich den legitimen Interessen des !deutschen! Volkes widmet?
    Als deutscher Staatsbürger erwarte ich ein Gemeinwesen,das sich den Interessen der orignaeren Bevölkerung widmet, da dies in dieser „freien“ Republik nicht gegebenist,waehle ich die einzige demokratisch zugelassene Alternative und betrachte das als legitim.
    Gruss
    Baden

  58. Ich bin auch Teil der „linken Brut“, und trotzdem proamerikanisch, -israelisch, antiislamistisch und ein Verfassungspatriot.
    Blick über den Tellerrand – oder soll ich sagen „Dosen“rand -wagen, lieber RedBull! Im Moment wird in der Linken viel über das Verhältnis zu den USA und Israel, aber auch über die Gefahren des Islam, geredet

  59. #65 Laurel (06. Apr 2008 14:02) #44 Schlernhexe (06. Apr 2008 13:32)
    Man sollte die Begriffe “Orientale” und “Nordafrikaner” verwenden um klar von der eigentlichen Bedeutung des Begriffs Südländer zu trennen.
    Aber vermutliche ist es schon zu spät. In England wird ja auch der Begriff Asiate für Moslems verwendet, obwohl das keine Japaner und Chinesen sind.
    ——————–
    Danke für die Ausführung.
    Also alles was nicht Blond ist und blaue Augen hat, ist “ Südländisch “ , was weder noch, ist ein “ Mischling “
    Demnächst wir es heißen:Ein Italiener mit “ arabischen Aussehen “ 🙂
    Vielleicht fragst du mal den Italiener in der Pizzeria von Nebenan, ob er sich mit den “ Kulturbereichern “ aus den arabischen Raum,
    als “ Südländisch “ bezeichnen lässt.
    Und die Ganze Diskussion die hier schon Jahre auf den Blogs geführt wird, handelt sich nicht um “ Südländische „, sondern um die Kulterbereicherer mit “ asiatisch-arabischen-südländischen “ Aussehen.

    Hmmm.. Jetzt kann ich auch verstehen ,warum deutsche Konvertitinnen, unbdingt ein Kopftuch tragen müssen:-)

  60. #70 Ocelldefoc

    Wenn es sich um „Brut“ handelt, JA!
    Und glaube mir- Leute, die sich über den Tod eines 19Jährigen freuen, der sein ganzes Leben noch vor sich hatte, nur weil dieser vermeintlich nicht in ihr Weltbild passt- diese Leute sind „Brut“, „Drecksbrut“, „Linksfaschisten“ und sonst nix!!!!!

  61. Ist die Selbstjustiz in D schon zugelassen?
    Dann fangen wir mit den Kommunistennazis an- worauf wartet man?

  62. #63 karl-friedrich (06. Apr 2008 13:59)

    #53 Douglas (06. Apr 2008 13:41)

    die Kündigen auch noch die Randale in dieser Art und Weise an, kann man eigentlich solche Leute die hier Pro Köln als Faschisten bezeichnen, nicht Anzeigen wegen Verleumdung oder ähnlichem ???

    kann man.. denn BB hat für sowas ja auch ne Packung bekommen und muss an ULFKOTTE 5000€ zahlen.

  63. #61 antidott
    Latino oder Illegal Alien-Crime gibt es genug in USA.Oft können sich die Mörder sogar noch zurück nach Mexico absetzen.Ausser bei konservativen Medien gilt das gleiche wie hier:sog.Minderheiten haben viel Narrenfreiheit und Schutz von seiten der Politik.Die Bewegung der „Minute Man“in Californien,Arizona und Texas,welche Coyoties(Menschenschmuggler)beim illegalen Grenzübertritt filmt,meldet oder behindert gilt auch als rassistisch.
    http://www.minutemanproject.com/
    Mit dem Unterschied das man seine Familie,sein Grundstück und sich selbst mit Waffengewalt schützen darf.Das darf man hier nicht!Hier muss man auf die Polizei warten.

  64. #77 Gottfried von Bouillon

    Leute, die sich über den Tod eines 19Jährigen freuen sind “Brut”, “Drecksbrut”, “Linksfaschisten” und sonst nix!!!!!

    Könnte es denn sein, daß für Kommentatoren wie „RedBull“ allgemein Menschen, die sich als „links“ bezeichnen, „Brut“ sind und nicht nur jene, die feige Morde preisen?

  65. also, wenn ich bei PI wäre, hätte ich einen Kommentator wie RedBull schon rausgeschmißen!

  66. Bei den Nazis wurde um ermordete Kommunisten kein Aufsehen gemacht, bei den Kommunisten wars egal, wenn ein Konterrevolutionär dran glauben mußte.

    Das Aufsehen bei uns um Ermordete läßt da leider tief blicken.

  67. #68 RedBull (06. Apr 2008 14:08)

    #55 Amadeus
    Wofür die linke Brut kämpft? Die Linksextremen machen gerne Krawalle (gestern war so ne Demo in Hamburg), ansonsten schmarotzen sie arbeitende Leute auf der Straße an, einige sind als Kuschelpädagogen im Einwandererwasserkopf tätig und wollen daher noch mehr Musels. Vor allem wollen uns von innen ausdünnen, das befiehlt deren kranke Ideologie. Ich werde den Eindruck nicht los, dass das gesamte linke Gesocks noch mal richtig zum Schlag ausholt.

    RICHTIG! Schon Lenin sprach von „nützlichen Idioten“ und damit hat er den Westen gemeint.
    …. und wie die „gearbeitet“ haben, hat 60Jahre Misswirtschaft und Verblödung gezeigt.
    Heute drehen sich wieder ihre Köpfe nach Russland, zu den roten Mafiosen.
    Wer will noch die Linke Faschisten haben?

  68. So hält es übrigens der hier bei vielen bekannte Blog Fact – Fiction:

    Es ist kein Aushängeschild für ein Blog, wenn exzessiv Schimpfwörter und unflätige Ausdrücke gebracht werden. Außerdem zieht das entsprechende Antworten nach sich, und das Niveau sinkt immer weiter. Noch schlimmer sind inhumane Ausdrücke aller Art. Auch hier gilt: entsprechende Kommentare werden ohne nähere Erklärungen gelöscht!

    Und in dem Sinne wäre ich dafür, daß stramme Kameraden wie RedBull mal schleunigst die Fliege machen!

  69. Hast Du ein Beweis, dass RedBull ein Kamerad ist? Meine Frage ist ernst gemeint, denn viel von ihm habe ich nicht gelesen- kenne ihn nicht.

  70. Hallo
    „stramme Kameraden“wie red bull.
    Meinungsfreiheit beinhaltet immer auch ein Meinungsspektrum,ansonsten ist es nur leere Hülle wie bei den Qualitaetsmedien.
    Klüger waere es meiner Meinung nach, über individuelle unterschiedliche Auffassungen hinweg das Verbindende zu suchen.
    So funktioniert „Demokratie“
    Gruss
    Baden

  71. „Zu einem Zwischenfall kam es allerdings Pfefferspray angegriffen wurden. Während der Agitator festgenommen wurde, erlitten sieben Beamte leichte Verletzungen – sechs durch Pfefferspray und einer durch den Biss eines Diensthundes“….

    Wie? wird durch den eigenen Hund gebissßen?
    Oder was? Wie blöd muß man eigentlich sein?
    (bei der Polizei)

  72. Hallo an alle Pi-Leser
    Heute um 19.00 Uhr auf Bayern 3
    Unter unserem Himmel, die Reportage:

    „Eine Moschee für München“

    Könnte interresant werden!!!!

  73. oh ja, „spy“, RedBull ist ziemlich stramm, hier mal einige seiner Äußerungen:

    #2 RedBull (13. Mrz 2008 13:27) Ich verstehe diese Doppelmoral der hiesigen Politik nicht. Einerseits knicken sie vor den Forderungen des ZdJ und den finanziellen Abfindungen regelmäßig ein

    #9 RedBull (11. Dez 2007 18:10)

    Da ist Hammelaroma drin, die dummen Türken sollen denken, sie essen eine religiös reine Suppe

    #8 RedBull (09. Jan 2008 11:08)

    Was wollt Ihr? Die machen alles den Juden nach. Betroffenheitspolitik ist bei Kritik angesagt, bei den Juden knicken unsere Oberen immer ein, dasselbe wollen die Musels erreichen, und sind dabei es zu erreichen, gut gelernt, muss ich sagen. Wie war das Schächturteil??? Was den Juden erlaubt ist, darf den Musels nicht verweigert werden, aber statt diesen mittelalterlichen barbarischen Brauch ganz zu verbrieten, knickten die Richter ein, wie immer.

    man könnte evtl. auch zu der Auffassung kommen, daß „RedBull“ hier bisweilen stramm antisemitische Kommentare schreibt ..

  74. wie gesagt .. ich würde solche Leute rausschmeißen und nicht bloß mal Kommentare von denen löschen, wenn der watchblog PK den einen oder anderen rauskramt. Würde man eine konsequente Kommentarpolicy verfolgen, stünde PI weit weniger unter Kritik. Man müßte nur ab und zu etwas genauer hinschauen!

  75. Weder die Genossen, noch die Kameraden werden in D sich breit machen können, denn der Grossteil der Bevölkerung, ca. 60 Mill., hat schon Blut geleckt und 60J. die westliche Demokratie genossen. Höchstens einen Bürgerkrieg können die provozieren, den sie auch mit Sicherheit verloren werden.
    Der Westen ist gegen Nazi- Deutschland und die Kommunisten sehr gut aufgeklärt- keiner will die haben!

  76. Der Täter wird mit Not ermittelt und dann darf er eine neue Steigerung der Integrationsbemühungen der „scheiß Deutschen“ erfahren: Bewährung, Freispruch, Segeltörn…

    Das Opfer.
    Welches Opfer?
    Der war Nazi und außerdem kann ein Deutscher kein Opfer sein! Opfer sind immer die Minderheiten! (hier Vertreter der Friedensreligion)

  77. Messerstecherei?

    Die Berichterstattung freien und unabhängigen Presse (nur der Selbstzensur im eigenen Kopf unterworfen) lässt nicht nur von der tendenziösen Berichterstattung Zweifel aufkommen sondern es sind auch handwerklich in solchen Fällen immer ziemlich unrunde Geschichten, die zum Besten gegeben werden.

    Da ist also jemand bei einer Messerstecherei getötet worden. Bei einer Messerstecherei stechen nach meinem Verständnis der deutschen Sprache mind. 2 Personen aufeinander ein. Der Normalbürger mag nun meinen; selbst Schuld, warum nimmt er an solch einer Veranstaltung teil.

    Lese ich den Bericht aber genau, dann haben 2 Libanesen (sehr löblich, dass dies überhaupt Erwähnung fand) einen jungen Mann auf dem Nachauseweg brutal abgestochen. Nebenbei sehe ich noch die Bilder von Tausenden von Libanesen, die beim letzten Krieg im Libanon auf ihrer Flucht den Weg heim ins Reich der verhassten Schweineesser gefunden haben.

  78. Wenn in England beispielsweise ein Türke als Asiate bezeichnet wird, frage ich mich, weshalb die englische Regierung, die wie der Rest des EU-Politpacks für den Beitritt der Türkei in die EU ist, diesen Staat als zugehörig empfindet bzw. empfiehlt. Der Staat gehört also zu Europa, aber die Leute sind Asiaten?
    Unsere Politiker: Erpresst, gekauft, gehirngewaschen ? Aber von wem ?
    Wem nützen diese kurzsichtigen gewissenlosen Verräter ? Glauben die wirklich, dass sie in Ruhe ihren Lebensabend rotweintrinkend in einer toskanischen Villa verbringen können ?

  79. #93 Ocelldefoc

    solche Kommentare muss man einfach ignorieren. Falsches Forum. Red Bull hat Recht! Ignoranten bitte in die Ablage P. Sorry, solchen Mist braucht echt kein Mensch!

  80. @ #92 Ocelldefoc

    Danke für das Info. Die Kommunisten-nazis bestehen unbedingt darauf, dass man sie unterscheidet, aber sie gehören alle in einem Topf- Feinde der Demokratie und deren Markenzeichen ist Gewalt- sie sind pro Islam, gegen die USA und Israel und wollen die die Diktatur.
    Deren Strassenschlachten(Linke und Rechte) ist nur ein Kampf um Macht- mehr auch nicht!

  81. #93 Ocelldefoc (06. Apr 2008 15:18)

    langsam herrscht hier die selbe Mentalität
    wie bei den Antifa`s 🙂

    aber ihr habt schon recht…
    mit der zeit passt man sich ja an gelle…
    wär ja auch gemein,wenn der Rest der Welt schlechtes von PI denken würde

  82. @ PI

    wenn es hier mit vernünftigen Dingen zugeht, werde ich in Zukunft keine weiteren Kommentare von „RedBull“ mehr hier lesen. Ich könnte bei der nächsten google-Suche sicher noch einen ganzen Haufen derartiger Kommentare hervorkramen .. dieses Zuschauen hier ist zum Kotzen, für mich gibt es da klare Grenzen!

    (vielleicht ist der eine oder andere Kommentar von „RedBull“ auch strafrechtlich relevant!)

  83. @Ocelldefoc
    pi hat sich zu einer grossen und ernstzunehmenden Plattform entwickelt, die moslemische Gewalt und Unterwanderung in Deutschland und der Welt anspruchsvoll thematisiert.

    Sollte hier also wirklich sog. Kameraden, die in Bezug auf Moslems zumindest eine ähnliche Lagebeurteilung haben, ihren Senf ablassen und dazu noch mit antijüdischer Propaganda mischen, haben wir hier eine absolute Abwertung dieses Forums.

    Wer aber kann daran Interesse haben? Genau die, die nicht möchten, dass sich abseits der Multi-Kulti Lüge überhaupt Meinungen etablieren. Nicht ausgeschlossen also, dass dieses Forum von Fake-Nazis diskreditiert wird. Vielleicht von sog. Antifaschisten, Islamisten (denen antijüdische Töne ohnehin schnell und gern über die Lippen kommen) oder gar von irgendeinem linksalternativen Reporter, der dann anschließend genüsslich darüber berichten kann.

  84. #101 DNSfrei

    das hat nix mit „Antifa“ zu tun, das hat was mit gesundem ethischen Empfinden zu tun. Einige Kommentatoren hier schreiben übles Zeug. Man sollte sich selbst (PI) und auch diesen Leuten den Gefallen tun, daß ihre evtl. auch strafrechtlich relevante Brühe keine öffentliche Plattform kriegt!

  85. #102 Ocellfrosch

    Da man auf unser „Strafrecht“, bestehend aus Gumminparagraphen zue Meinungunterdrückung getrost scheissen kann, hat PI keine .de Endung mehr, sondern ist ins Exil gegangen.

  86. #104 Zallaqa

    Nicht ausgeschlossen also, dass dieses Forum von Fake-Nazis diskreditiert wird. Vielleicht von sog. Antifaschisten, Islamisten (denen antijüdische Töne ohnehin schnell und gern über die Lippen kommen) oder gar von irgendeinem linksalternativen Reporter, der dann anschließend genüsslich darüber berichten kann.

    Ob dies Fake-Kommentare sind, bezweifle ich. Auf jeden Fall sind sie nicht zu dulden!

  87. damit meine ich: Ocelldefoc schreibt einfach nur Unsinn, falls es nicht richtig rüber kam. Soll weiter träumen von einem Muselland mit 72 Jungfrauen und dem linken Mist.

  88. # Ocellfrosch

    Hat der Ocellfrosch sich schon mal in diversen linken oder islamblogs vertrollt, um dort seiner Lebensaufgabe nachzugehen, gegen „übles Zeug“ zu schreiben, oder ist unser Troll auf diesem Augen mal wieder blind, wie der Rest seiner verlogenen Bande?

  89. #108 keine_Macht_den_Dummen

    aja, bezeichnend, daß dich der antisemitische Dreck in den Kommentaren von „RedBull“ weniger stört wie der Überbringer der schlechten Nachrichten. Ich bin wohl in deinen Augen ein „Nestbeschmutzer“ und Angehöriger einer „verlogenen Bande“.

    Damit kann ich leben.

  90. #111 Ocelldefoc

    Zumindest bist du nicht minder verlogen als die Schmierer der Qualitätspresse, denn du hast in deinem leben noch niemals in einem Islamblog gegen die antisemische Hetze dort angeschrieben, weil es dir eigentlich egal ist, du hier aber versuchst die politsch korrekte Welle zu machen.

  91. Selbst wenn der Getötete NPD-Mitglied gewesen wäre, so wäre der Mord oder der Totschlag, der an ihm begangen wurde, genauso verbrecherisch wie jeder Mord oder Totschlag an jedem anderen Menschen. Noch einmal ganz deutlich: Auch ein NPD-Mitglied hat das gleiche Lebensrecht wie jeder andere Mensch auch und das gleiche Recht auf Unversehrtheit.

    JEDER Mensch überhaupt hat in dieser Hinsicht genau das gleiche Recht!

    Ich habe noch einiges mehr dazu ausgeführt, aber wieder gelöscht … das oben geschriebene muß genügen.

    Ich fühle mit den Eltern und Angehörigen des Getöteten mit … ein junger Mann, der gesund von zu Hause wegging und nicht mehr wiederkehrt.

  92. #112 Reconquista Germanica

    Zumindest bist du nicht minder verlogen als die Schmierer der Qualitätspresse, denn du hast in deinem leben noch niemals in einem Islamblog gegen die antisemische Hetze dort angeschrieben, weil es dir eigentlich egal ist, du hier aber versuchst die politsch korrekte Welle zu machen.

    Mit Verlaub: Du hast nicht ein Fünkchen Ahnung.
    Ich zitiere dir nochmal Kewils Blogeintrag

    Nazi-Propaganda, Spam etc. – in eigener Sache!
    6.04.2008

    1. Für dieses Blog sind Geert Wilders und Christoph Blocher nicht “rechtsextrem” oder ”Rechts-Populisten”, sondern sie stehen in der politischen Mitte! Dieses Blog sieht auch den gesamten sogenannten “Kampf gegen Rechts” als erfolgreiche, gigantische, linke Propaganda und Gehirnwäsche, um jede Partei, die rechts von den Jusos steht, früher oder später als rechtsradikal zu bezeichnen und sich selbst als die Hüter der Demokratie darzustellen. Vermutlich ist die CDU heute bereits links vom Godesberger Programm der SPD einzuordnen! Dies heißt aber nicht, daß dieses Blog auch nur das Geringste mit irgendwelchen Alt- oder Neunazis und deren Propaganda oder Geschichtsklitterungen zu tun haben will. Entsprechende Beiträge werden sofort und ohne Kommentar gelöscht!
    2. Es ist kein Aushängeschild für ein Blog, wenn exzessiv Schimpfwörter und unflätige Ausdrücke gebracht werden. Außerdem zieht das entsprechende Antworten nach sich, und das Niveau sinkt immer weiter. Noch schlimmer sind inhumane Ausdrücke aller Art. Auch hier gilt: entsprechende Kommentare werden ohne nähere Erklärungen gelöscht!
    3. Bitte Trolle auf keinen Fall zitieren, sonst muß ich das auch löschen!
    4. Wegen einer neuen, größeren Spam-Attacke wurde die Kommentarfunktion bei manchen älteren Beiträgen deaktiviert. Eine andere Möglichkeit, diesen vollautomatischen Müll abzuwehren, gab es nicht. Vielleicht müssen noch weitere Beiträge gesperrt werden.
    5. Kommentare, die mehr als drei Links enthalten, werden nicht sofort veröffentlicht, sondern müssen erst freigeschaltet werden, weil SPAM oft mit vielen Links versendet wird!

    Bitte um Verständnis!

    Das sind eigentlich die Kriterien, die auch für den PI-Kommentarbereich gelten sollten. Ich sehe aber, daß das bisweilen überhaupt nicht der Fall zu sein scheint. Das macht mich ein Stück weit traurig …

  93. @#65 Laurel
    Eien kleine Nachfrage.
    Wo beginnt für den MSM
    Zitat:Der Täter hatte südländisches Aussehen“ eigentlich südliches Land?
    Südlich von Kufstein?
    Südlich des Brenners?
    Südlich von Südtirol (Salurn)?
    Südlich des Stiefels (Sizillien )?

  94. Ocelldefoc

    Red Bull ist nicht antisemitisch eingestellt. Habe das Gefühl, dass hier an der wirklichen Sache vorbei geredet wird.

    Wer lesen kann, ist eindeutig im Vorteil, aber jeder muss mit seiner eigenen Einstellung leben könnten. Aber SIE sind meiner Meinung nach hier völlig im falschen Portal.

  95. Pro-israelisch, anti-nationalsozialistisch und anti-islamisch: Dieses Dreieck kann nicht bei allen funtionieren. Und oft genug wundert man sich dann über unbequeme Verbündete.

    Wenn denn Nazis und Musels gegen Juden hetzen, Musels und Antifa auch gegen Juden, dann haben wir plötzlich Nazis und Antifa auf der gleichen Seite. Rein theoretisch. Da muss man sich dann schon entscheiden, ob man mit dem „natürlichen“ Gegner zurechtkommt. Zumeist eher nicht.

    Es gibt auch einige anti-Musels und nicht pro-Israel. Dürfen solche Verbündete gegen den Islam sein? So einfach, wie in manchen Beiträgen verbal heftig ausgedrückt ist die Gemengelage der Auffassungen bei PI nun doch nicht.

    Wer den Zweiten Weltkrieg endlich hinter sich lassen will, wird als Nazi beschimpft. Die gleichen Leute beklagen dann die deutsche Wehrlosigkeit durch 63 Jahre „Umerziehung“. Da fragt man sich schon manchmal, ob nur Frust die Hände führt, die in die Tastatur hämmert.

    Mord ist Mord, ob das Opfer nun Nazi, Antifaschist oder Musel ist. Hier hat die Polizei mit gleichem Einsatz zu ermitteln. Dafür wird sie bezahlt. Wenn das in einem Staat nicht mehr gewährleistet ist, kann ich gleich eine Stammesgesellschaft etablieren wie in Afghanistan und jeder schließt sich seinem örtlichen Warlord oder Mafiaboss an. Wenn die Polizei nach Gusto entscheidet, wie „wertvoll“ das Opfer ist, das ist der eigentliche Skandal. Herr Jessen von der ZEIT läßt grüßen.

  96. #117 keine_Macht_den_Dummen

    „RedBull ist nicht antisemitisch eingestellt“

    das habe ich nicht mal behauptet. Ich habe bloß gesagt, daß man einige Kommentare, die unter dem Profilnamen „RedBull“ stehen, eigentlich nur noch als „antisemitischen Dreck“ bezeichnen kann.

  97. #115 Ocelldefoc

    Mit Verlaub: Du hast nicht ein Fünkchen Ahnung.

    Die habe ich mit Sicherheit. Wie ich schon sagte, vermeintlich antisemitische Hetze stört dich nicht im gerinsten, sonst würdest du woanders dagegen ankämpfen, nämlich dort wo es wesentlich mehr für dich zu tun gäbe. Was dich stört ist PI selbst, deshalb versuchst du hier irgendwelche Dinge zu konstruieren und pickst dir solche Beiträge raus, um dich hier als Heiland zu produzieren.

  98. #120 Reconquista Germanica

    deshalb versuchst du hier irgendwelche Dinge zu konstruieren und pickst dir solche Beiträge raus, um dich hier als Heiland zu produzieren.

    Oh ja, die Verschwörungstheorienummer 😀

    Ich „konstruiere“ gar nichts, ich sage bloß Dinge, die nur zu offensichtlich, ja sonnenklar sind!

    Und wieder ist nicht „RedBull“, der hier so einen widerlichen Dreck verzapft, der „Nestbeschmutzer“, sondern derjenige, der das sagt. Mach nur so weiter!

  99. #120 Reconquista Germanica

    Eines ist mir auch aufgefallen, ich lese hier seit ungefähr 2 Wochen und das kontinuierlich, aber immer wenn „Ocelldefoc“ kommentiert gibt es Diskrepanzen innerhalb der Kommentierenden, nichts gegen Dich persönlich „Ocelldefoc“ aber das ist mein gefühlter Eindruck.

  100. #122 karl-friedrich

    aber immer wenn “Ocelldefoc” kommentiert gibt es Diskrepanzen innerhalb der Kommentierenden

    die gibt es deswegen, weil bei manchen Kommentierenden eine riesige Diskrepanz zwischen dem, was PI zu vertreten beansprucht und dem, was sie schreiben, besteht.
    Ich decke das bloß ein bißchen auf.

    Nichts für ungut 😉

  101. Wer sind die Faschisten?

    Wenn man sich kritisch und öffentlich gegenüber dem Islam äußert muß man um sein Leben fürchten (Wilders, dän. Karikaturist u.a.).
    Wenn man sich öffentlich gegenüber den Linken äußert wird man von den Medien niedergemacht (siehe Koch).
    Wenn man sich kritisch gegenüber Rechten äußert, was passiert dann?

  102. #123 Ocelldefoc (06. Apr 2008 16:16)

    was, bitte, decken Sie auf?

    Sie haben nie behauptet, RedBull sei antisemitisch eingestellt Ihre Behauptung: „aja, bezeichnend, daß dich der antisemitische Dreck in den Kommentaren von “RedBull” …

    aha, bin jetzt schlauer als zuvor… danke für die Aufklärung, muss jetzt doch mal an meiner Logik arbeiten.

  103. Ich möchte da mal was anregen, vielleicht sollte man mal eine Datenbank anlegen, die sich mit den Straftaten die Jährlich geschehen in Bezug auf Tötungen/Übergriffe etc. durch Mitbürger gegen Deutsche oder andere Ausländer.

    Das ganze sollte durch Bundesland und Städte unterteilt sein, dann hätte man schon mal eine eigene Statistik und könnte mit dieser ebenso fundiert Argumentieren.

    Ich finde es zwar perfide das man solche Überlegungen machen muß, aber man wird ja förmlich dazu gezwungen.

    Was meint Ihr ???

  104. #124 und # 125: Es kommt drauf an, wo und wie konkret.
    Ich kann mir übrigens gut vorstellen, dass Nazis versuchen, dass Forum zu missbrauchen, weil sie glauben, hier einen Anknüpfungspunkt gefunden zu haben.
    Den haben sie nicht.
    Über die Wesenverwandschaft zwischen NS und Islamismus wurde weiter oben schon geschrieben. Neonazis wie Kühnen und später der KDS haben sich auch immer wieder Saddams Schweinesystem angedient, Mahler und KOnsorten
    die Ayatollas hofiert.
    Sie sind nicht unsere Verbündeten, nichts verbindet sie mit uns.
    Ihre wirkliche Feindschaft gilt der Moderne, personifiziert durch „die Juden“ und die westliche Demokratie.

    Also alles, wofür wir kämpfen!!!!

  105. #127 karl-friedrich

    gute Idee, nur! wie kommt man an solche Informationen? Wird doch eh alles verschleiert von der Quali-Presse?? Die Straftäter sind doch alles nur „Südländer“ Lach mich schlapp.

  106. #128 Dov Landau
    Ganz genau. Ich hab die ganze Zeit überlegt, wie ich´s sagen sagen soll. Das trifft es genau.

  107. #129 keine_Macht_den_Dummen (06. Apr 2008 16:35)

    Nun ja, es kommt doch einiges über die Presse rüber, und hier in PI sind doch täglich solche Meldungen.

    Ich denke nur das es sich lohnen würde dies alles mal festzuhalten, über Bundesland, Stadt und Datum usw. man hätte auch mal einen direkten Vergleich zur Rechten Gewalt die ja angeblich jeden Tag stattfindet siehe Ludwigshafen.

    Jeder kann sich über diese Datenbank informieren wie es hier wirklich aussieht, man muß dazu keine ganzen Blogs lesen usw.

    Zu dem Punkt nochmal wie man an diese Informationen kommt, am besten mit einem Art Meldesystem, man wäre also auch auf Mithilfe aus der Bevölkerung angewiesen, allerdings sollte das gegen geprüft werden.

    Ist ja nur so eine Idee für die Zukunft.

  108. #129 keine_Macht_den_Dummen (06. Apr 2008 16:35) #127 karl-friedrich

    gute Idee, nur! wie kommt man an solche Informationen? Wird doch eh alles verschleiert von der Quali-Presse?? Die Straftäter sind doch alles nur “Südländer” Lach mich schlapp.
    —————————————-

    Das Wort südländisches Aussehen hat auch etwas Verachtendes an sich.
    Meistens in einen negativen Zusammenhang.
    Wikipedia definiert Verachtung folgendermaßen: “Verachtung bedeutet, jemanden oder etwas nachdrücklich als schlecht oder minderwertig anzusehen, zu verschmähen oder als abscheulich einzuschätzen.”

    Der Kochtopfvergewaltiger Kerner lädt ja auch nicht den „Südländer XY“ ein, sondern den „deutschen „Todenhöfer, den nur das Aussehen kaschiert, vom Charakter her könnte er genau so ein
    irakischer Fundi sein

    http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/170107,0.html

    Google “ südländisches Aussehen“
    bei manchen Forenkommentaren, könnte man Kotzen

  109. Vielleicht sollten wir zum Thema zurück kommen. Ein 19 jähriger Deutscher der das Leben noch vor sich hatte ist vom islamischen Mob wie ein Tier geschlachtet worden. Und die Systempresse hält den Ball flach. Wir bewegen uns auf einen Bürgerkrieg zu….

  110. #132 karl-friedrich

    Die Idee finde ich klasse. Nur die Umsetzung? Hier sind ca. 30.000 Leser, gemessen an dem Anteil der Bundesbürger, recht mager. Wie will man den Rest der schlafenden Bürger wecken? Ich persönlich mache ja Werbung für diese Seite wie verrückt und werde auch als Bekloppte bei manchen gesehen. Der Durchschnittsbürger will seine Ruhe, sein Bier, und gut iss. Wer aufwacht, sollte was bewegen, motivieren. Aber, wer bitte tut das? Wir sind doch hier mehr oder weniger Exoten, alle, die wir hier schreiben?!

  111. Ich finde man kommt in unserer heutigen Zeit nur mit guten Argumenten weiter, und was gibt es besseres als Tatsachen, dies man denn Menschen mal vor Augen halten, da dies unsere Presse in dieser Form nicht macht, müssen es andere machen.

    Auch wenn Roland Koch einen Versuch im Wahlkampf gestartet hat, sieht man doch wo das hingeführt hat, Menschen aus München wissen doch nicht was z.b. in Berlin so alles passiert und umgekehrt.

    Jeden Tag diese Zustände zu beklagen bringt niemanden weiter, es muß öffentlich werden, und dagegen kann ja wohl niemand angehen, wenn man die Opfer die es jeden Tag gibt öffentlich macht, denn wir alle wissen doch das solche Statistiken unterdrückt werden.

    Aus gutem Grund wahrscheinlich.

  112. #134 panzerschreck (06. Apr 2008 16:48)

    Vielleicht sollten wir zum Thema zurück kommen…

    Ja, das finde ich auch.

  113. #121 Ocelldefoc

    Du scheinst nicht wirklich zu verstehen, worauf ich hinaus will. Wenn du meinst, hier „widerlichen Dreck“ zu finden, sage ich dir, dass wenn du es wirklich ernst mit deinem Getrolle hier meinst, du wesentlich grössere Spielplätze finden würdest. Diese möglichen Spielwiesen interessieren dich aber nicht im Gerinsten, denn dein Ziel ist es, gegen PI zu trollen und nicht gegen den von dir gefühlten bzw. gar erfunden Antisemitismus/Rassismus etc. hier anzukämpfen.

  114. #135 Isabella1166 (06. Apr 2008 16:49)

    Die Seite ist nicht schlecht, allerdings zu allgemein, ich rede nur von Gewaltstraften bzw. Mord.

    #133 Schlernhexe (06. Apr 2008 16:46)

    In den meisten Fällen kann man das Ermitteln ob es Tatsächlich ein Südländer war oder ein Mitbürger.

    #136 keine_Macht_den_Dummen (06. Apr 2008 16:51)

    Das mag auf denn einen oder anderen Zutreffen, aber ich sehe auch das viele Menschen registrieren was passiert. Ich kann mich z.b. nicht erinnern das in den letzten Jahrzehnten jemals gelesen habe das Alte Leute oder Behinderte verprügelt werden, dies ist ein Untragbarer Zustand.

  115. Ocelldefoc kann man/frau nicht wirklich ernst nehmen. Vergessen und in Ablage P stecken. Die Frage ist, wie kriegen wir die Deutschen motiviert, für ihre Werte zu kämpfen? PI ist ein Forum. Aber viele Menschen interessieren sich nicht für das, was abgeht?! Ich habe keinen Bock, irgendwann mit Schleier rumzulaufen oder den Imam schreien zu hören. PI klärt auf, aber es ist leider nur eine Minderheit von Lesern und Menschen, die die wahre Gefahr sehen und wenn es so ist, dass alles mit Religionszugehörigikeit zu erklären ist, dann aber danke

  116. Man kann da nur vermuten, dass die Polizei auch schon infiltriert ist. Mord an Deutschen scheint korrekt und in Ordnung zu sein, wenn ein Migrant ums Leben kommt, ist Deutschland ein Volk von Rassisten und Nazis. Diese verlogene Argumentation muss endlich massiv demontiert werden, sonst sind wir Deutschen bald nur noch Rasse zweiter Wahl, für die weder Grundgesetz gilt noch Schutz vor willkürlicher Gewalt geben wird !!

  117. Jaja…da sind sie wieder…die kleinen Faschos auf PI. Anfänglich dachte ich wirklich, dass diese Seite in Ordnung ist. Liest man sich allerdings die Kommentare der User durch bemerkt man schnell, dass die meisten auch nur braune Soße im Hirn haben…Pack ersticht Pack – so war das schon immer. Es ist nicht schade um einen kleinen deutschen Nazi, genauso wenig wie um einen primitiven, asozialen Immigranten. Ich hoffe, dass sich das Pack gegenseitig kalt macht, dann sind wir alle los
    Und nun los…haut schon auf mich ein 😛

  118. #143 keine_Macht_den_Dummen

    Volkskameraden wie Dich sollte PI „mal in Ablage stecken“!

  119. #146 Ocelldefoc

    danke für diese inhaltsvolle, logisch und analytisch korrekte Info. [Ironie Ende]

    Kameradinnen bitte! Danke

  120. Anhand der Trollerei erkennt man die wichtigkeit von PI.
    … den linken Nazizecken geht die Muffe.

  121. Ein Staatenloser ist der Täter!

    Stolberg. Einen schnellen Fahndungserfolg hat die Mordkommission des Aachener Polizeipräsidenten nach der tödlichen Messerattacke auf einen 19-Jährigen aus Eschweiler verbucht. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Sonntag gegenüber unserer Zeitung, dass bereits am Samstag ein 18-Jähriger aus Stolberg als Tatverdächtiger festgenommen wurde. Der Ermittlungsrichter am Aachener Amtsgericht erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Der 18-Jährige wurde in die Untersuchungshaft überstellt. Er wurde in Stolberg geboren und ist formal ohne Nationalität. «Er hat die Tat weitestgehend eingestanden», erklärte Oberstaatsanwalt Robert Deller. Er betonte, dass die Motive weder einen politischen noch rassistischen Hintergrund hatten. Ausschlaggebend seien persönliche und private Gründe gewesen, die bereits in vorangegangenen Disputen zu Tage getreten sein sollen. In der Nacht zum Samstag war der 19-jähriger aus Eschweiler kurz vor 23 Uhr auf der Birkengangstraße niedergestochen worden.

  122. #148 sevenofnine

    Aber solange PI noch löscht und man noch nicht ganz allein dasteht mit seiner Meinung, dass Scheisse braun ist (und umgekehrt), hab ich noch Hoffnung.

    „Hoffnung“ habe ich da momentan eigentlich überhaupt keine, die würde ich erst wieder haben, wenn PI mit einigen Volkskameraden viel rigoroser umgeht! Die Löschaktionen, wenn sie denn mal vorkommen, wirken momentan wie „pro forma“-Arbeit!

  123. #145 Der Felix (06. Apr 2008 17:22)
    Jaja…da sind sie wieder…die kleinen Faschos auf PI. Anfänglich dachte ich wirklich, dass diese Seite in Ordnung ist. Liest man sich allerdings die Kommentare der User durch bemerkt man schnell, dass die meisten auch nur braune Soße im Hirn haben…Pack ersticht Pack – so war das schon immer. Es ist nicht schade um einen kleinen deutschen Nazi, genauso wenig wie um einen primitiven, asozialen Immigranten. Ich hoffe, dass sich das Pack gegenseitig kalt macht, dann sind wir alle los

    #149 sevenofnine (06. Apr 2008 17:42) #145 Der Felix
    Jaja, ich hab auch so das Gefühl, dass die Faschos dieses Wochenende auch mal an den Computer dürfen. Das ging hier gestern abend schon ganz gut ab, guckst Du hier: http://www.pi-news.net/2008/04/erneut-dialogversuch-auf-berliner-u-bahnhof/#comments
    Aber solange PI noch löscht und man noch nicht ganz allein dasteht mit seiner Meinung, dass Scheisse braun ist (und umgekehrt), hab ich noch Hoffnung.

    … da ist ein 19 jähriger deutscher ermordet worden. Der kein Mitglied der NPD war. Für euch in Ordnung ?
    … kein Kommentar dazu

  124. #148 sevenofnine

    ja, anscheinend haben heute einige Gehirnamputierte Ausgang und dürfen auch mal ihre Sülze dazu geben, siehe Ocellfrosch, sorry für diese Entgleisung.

  125. #150 Schlernhexe

    wo bitte, ist der Herr fleißig? Geistigen Bullshit verbreiten, hat wohl kaum was mit fleißig zu tun?! 😉

  126. Multikulturismus führt nicht zu einer homogenen Einebnung ethnischer Konflikte, sondern betont vorhandene oder vermeintliche Unterschiede, führt zur ethnischen Abgrenzung der jeweiligen ethnischen Gruppen, nicht zu deren friedlichem Miteinander, bewirkt in der Regel die Transformation einer harmonischen Solidargemeinschaft (Nationalstaaten, bei denen die ethnischen Grenzen mit den Staatsgrenzen übereinstimmen, weisen i.d.R. einen hohen „inneren Frieden“ auf) in eine atomisierte, ›tribalisierte‹, von Interessengegensätzen paralysierte, inhomogene, disharmonische und chaotische Gesellschaft ständig im Streit liegender Gruppenegoismen. Multikulturismus ist das fatale, reaktionäre Bollwerk auf dem Weg von der schlechten zur guten Freiheit. Multikulturismus verheißt keinen Fortschritt, sondern nur Auflösung und Zerstörung, bestenfalls eine »Dauerbaustelle« (Leggewie).

    Man kann von einem schleichenden und staatlich unterstützten Genozid bzw. Ethnosuizid, einen permanenten Adelasses der Einheimischen durch die stetige Einwanderung fremder Kulturen sprechen. Die Brisanz liegt darin, daß der Staat entgegen seines offiziellen Anspruch den Bürger in Wahrheit gar keinen echten Schutz davor bietet. Dieser Umstand scheint keine Veränderung der Zuwanderungspolitik zu bewirken. Wahrscheinlich handelt es sich hierbei nicht um eine Fehlentwicklung, sondern sie zumindest hingenommen.

    Am 16.November 1990 wird der 19jährige-René Grubert, Vater eines wenige Wochen alten Mädchens, von Ayhan Ö., 21, durch einen tödlichen Stich in die Schläfe in der Berliner S-Bahn erstochen.
    Am 24. Oktober 1995 fangen in Berlin-Friedrichshain 9 türkische Jugendliche einen 15jährigen auf dem Heimweg ab. Sie schlagen ihn mit Holzbohlen vom Rad. Während zwei ihn festhalten, stechen zwei mit Messern auf ihn ein. Elfmal von vorn, neunmal von hinten, dann lassen sie ihn im Straßengraben liegen. (Tagesspiegel 27.10.1995)
    Am 17. April 1999 stößt ein jugendlicher Palästinenser in der Glogauer Strasse in Berlin-Kreuzberg einen Fahrradständer gegen ein Auto. Als die Insassen, 2 Junge Leute, ihn zur Rede stellen, rammt er dem Auto-Besitzer ein Messer in die Brust. Beim Weggehen sagt er zu der Freundin des Sterbenden: „Ich steche alle Deutschen ab, die mir über den Weg laufen!“ Der Gutachter bescheinigt Hany Y. eine „posttraumatische Belastungs-Störung“. Das Gericht erkennt auf Totschlag. Urteil: 6 Jahre Jugendstrafe.
    Berliner Morgenpost 08.12.1999
    Er wollte sich das vereinte Berlin ansehen. Am Alex trifft er auf zwei, überwiegend türkische Jugendgangs.
    Man ist auf „Nazijagd“. Sie umringen den 18-jährigen und schlagen mit Baseballschlägern so lange auf den am Boden liegenden ein, bis er stirbt. Die Täter werden gefaßt. Im Urteil hieß es: „Mit großer Übermacht, in feigster Art und Weise“ hätten die Täter auf den, hilflos am Boden liegenden Jens Zimmermann eingeschlagen. Das Gerichtsurteil: Zwei Jahre auf Bewährung. (Tagesspiegel 13/09/1991)
    Die deutsch-polnische Grenzstadt Guben ist dem Medienrezipienten längst noch ein Begriff und untrennbar
    mit dem Tod des Asylanten Omar ben Noui verbunden. Kurz nach dessen Tod durch Nötigung war in Guben ein Gedenkstein aufgestellt, Mahnwachen abgehalten worden. Durch Fernsehberichte, Talkshows und ausführliche Zeitungsartikel bis hin zur absehbaren Bestürzung über ein „viel zu geringes“ Urteil gegen die Täter durfte ganz Deutschland teilhaben an der Trauer um den Algerier.
    Der brutale Mord, der in Frankfurt-Griesheim just an demselben Tag im Februar 1999 an dem Offenbacher Heizungsbauer Robert Edelmann verübt wurde, konnte nicht für fette Schlagzeilen herhalten: Das Opfer hier ein Deutscher, die Täter aus Marokko, Eritrea, der Türkei und Jordanien. Keine Lichterketten, keine Schweigemärsche für Robert Edelmann. Im vergangenen Jahr nun waren in Frankfurt die Urteile gegen die Griesheimer Messerstecher ergangen, die der Verhandlung feixend beigewohnt hatten und bisweilen nicht mit Häme gegenüber der Opferfamilie sparten. Der Hauptangeklagte Semere T. aus Eritrea hatte sieben Jahre, der zweite Rädelsführer, der türkischstämmige Denis T. hatte drei Jahre Jugendhaft erhalten. (..)
    Während offizielle Vertreter des Frankfurter Stadtteils fehlten, nahmen außer interessierten Passanten Hinterbliebene zweier weiterer Familien teil, die ein Gewaltopfer zu beklagen haben. Elke und Jürgen Tragelehn aus Kassel hatten im Herbst 1999 ihren zwanzigjährigen Sohn Thorsten als unschuldiges Opfer einer Messerstecherei verloren. Die Haupttäter Ramazan Y., Öczan K. und Ramin S. wurden auch hier zu mehrjährigen Jugendstrafen verurteilt
    (JF 38/00). Rudolf und Monika Hinrichs gedachten ihres im Mai 1999 im Landkreis Offenbach hinterrücks erstochenen Sohnes Timo (24), dessen Mörder Naser und Ylber B. mittlerweile verurteilt hinter Gittern sitzen. Ein von „Dialog und Versöhnung“ ausgelegtes Kondolenzbuch wurde nach der Gedenkstunde an Roberts Mutter Larissa Edelmann übergeben. Ein Opfer zweiter Klasse, von Ellen Kositza (Autorin in der JF, sechsfache Mutter)
    Homepage der Familie Tragelehn: http://home.pages.at/tragelehn/
    Detmold. Jörg Haas (35) wurde im November 2006 am Rande eines Volksfestes in Horn Bad Meinberg erschlagen, wobei der Täter gerufen haben soll, „so müsse man allen Deutschen den Schädel spalten.“ Angeklagt sind Resul Ü. (19) wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Haupttäter Ersun Y. (18) wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt.
    Jörg Haas hinterläßt einen 16jährigen Sohn. Westfalen Blatt 7.8.2007
    Dresden, 29. September 2007 Am Donnerstagabend stürmt der Dönerverkäufer Mehmet S. (34) in Strehlen die Wohnung der Mutter (53) seiner Ex-Freundin, fesselt und knebelt die Frau und fährt anschließend in die Mockethaler Straße, wo er die Sängerin Katharina H. (27/ „Menical Servants“) erstickt. Katharina H. hinterläßt eine siebenjährige Tochter. Chemnitzer Morgenpost, „Tödliche Eifersucht“, von Markus Lagner
    Marl (NRW), 2. November 2007 Ein 27jähriger Deutscher stirbt nach einer Messerstecherei vor einem Lokal auf
    der Bergstraße, zwei 26- und 32jährige Personen werden verletzt. Die drei mutmaßlichen türkischen Täter
    (17, 20 und 21) werden festgenommen.
    Chemnitz, 28. Februar 2008. Birgit S. wird erstochen. Im Sommer 2004 lernte sie in Tunesien den 30jährigen Mohamed S. kennen. Sie ließ sich von ihrem damaligen Ehemann scheiden und heiratete S., den sie Im Dezember 2006 nach Deutschland holte. Sie hinterläßt eine Tochter, Kathleen S. (31).
    München, 20. März 2008. Der 25jährige Tunesier Aimen A. hatte gestanden, seine Frau, die 18-jährige Abiturientin Sandra, mit acht Messerstichen getötet zu haben. Als Sandra 2006 den Tunesier heiratete, hatte sich Robert zunächst von ihr getrennt. Für Robert war das ein Schock, aber sie tat das nur damit Aimen in Deutschland arbeiten konnte. Danach kam Robert nach eigener Aussage schnell wieder mit Sandra zusammen.
    11 Morde von Deutschen an Ausländern, 1061 Deutsche sind in der gleichen Zeit durch Ausländer in Deutschland umgebracht worden. Westfälische Rundschau, 02.2000

    „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Art. 56,GG

    Mir hat einmal sinngemäß ein Freund von mir vor etwa drei Jahren, nach der Geburt seiner ersten Tochter gesagt: „Wenn ihr (Baby) von diesen Leuten jemals etwas angetan wird, dann will ich von den Herrschenden nicht deren Eigentumwohnungen, oder ihre Vorstadt-Villa oder Grundstücke-ich fordere Ihr Blut.“
    Fand dies damals etwas eigenartig…

  127. #86 Ocelldefoc (06. Apr 2008 15:01)

    Es ist unnötig, dass Sie hier andere Kommentatoren immer wieder versuchen zu denunzieren.

    PI braucht ihre unmassgebliche Meinung nicht, um einen Kommentator zu sperren.

    Wenn Ihnen hier die eine oder andere Meinung nicht gefällt, so ignorieren Sie sie.

    PI braucht keine Blockwarte.

  128. #92 Ocelldefoc (06. Apr 2008 15:15)

    Sie sind ja noch widerlicher als ich dachte.
    Waren Sie bei der Stasi oder einer equivalenten Truppe? Kopieren Sie hier die Texte, um sie in anderen Blogs zu veröffentlichen, um zu beweisen, was bei PI geschrieben wird?

    Ekelhaft ist Ihr Verhalten!

  129. #152 keine_Macht_den_Dummen (06. Apr 2008 17:56) #150 Schlernhexe

    wo bitte, ist der Herr fleißig? Geistigen Bullshit verbreiten, hat wohl kaum was mit fleißig zu tun?!

    ——————-
    Habe aber nicht „dich“ gemeint, wurde nur so Allgemein in den Raum gestellt, bzws. an die Autoren gerichtet, für die Differnzierung ein Fremdwort ist.
    Nachdem es ziemlich Ernst hier zugegangen ist, etwas zur allgemeinen Erheiterung,
    Danke an Pierre Vogel, du bist echt zum (er)
    Schießen;-)
    http://diewahrereligion.de/

  130. #154 karlmartell

    Hat „Didi“ wieder Langeweile?
    Schon komisch, daß mancher Kommentar von hier, 10 Minuten später bei „IHM“ zum Blogthema wird.
    Nicht Jeder scheint es hier Begriffen zu haben, daß man hier Leute herschickt, um mit den “ geeigneten “ Kommentaren PI zu diskreditieren, und bei den PK-Lern als Blogfutter zu verwenden.

  131. Ein ganz normales Frankfurter Wochenende im Zeichen des Halbmondes:

    Versuchte Vergewaltigung – Zeugensuche

    Frankfurt (ots) – Am 05.04.2008, gegen 04.45 Uhr stieg eine 18-Jährige Frankfurterin nach einem Discobesuch an der Straßenbahnhaltestelle „Jägerallee“ in der Mainzer Landstraße in die Straßenbahn der Linie 11 in Fahrtrichtung Höchst. An der Haltestelle „Birminghamstraße“ stieg ein Mann ein, der sich gegenüber der Frau setzte. Die 18-Jährige verließ dann an der Haltestelle „Nied Kirche“ die Straßenbahn um dort mit dem Anschlussbus in Richtung Schwanheim zu fahren. Der unbekannte Mann stieg dort ebenfalls aus und setzte sich an der Haltestelle neben sie auf die Bank. Er verwickelte sie in ein Gespräch und zog sie dann, trotz heftiger Gegenwehr in ein Gebüsch. Hier küsste er sie und versuchte sie zu entkleiden. Durch ihre lauten Hilferufe wurden zwei Zeugen aufmerksam und verständigten die Polizei. Der Beschuldigte schlug der Frau mehrfach mit der Faust ins Gesicht und gegen den Kopf. Dann flüchtete er in Richtung Nieder Kirchweg, in grobe Richtung Griesheim. Eine Fahndung nach dem Beschuldigten verlief bisher ohne Erfolg.

    Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

    Mann, etwa 40 Jahre alt, evtl. Nordafrikaner, ca. 180 cm groß, kräftige Gestalt, weiße Schuhe, blaue Jogginghose, weiße Jacke mit weiß-rotem Emblem auf dem Rücken.
    Praunheim: Raub auf Lebensmittelmarkt

    Frankfurt (ots) – Am 05.04.2008, kurz vor 20.00 Uhr, befanden sich zwei noch unbekannte Männer in einem Lebensmittelmarkt in der Heinrich-Lübke-Straße. Als der 40-Jährige Filialleiter mit der Kassenschublade an ihnen vorbei ging, hielt einer der Männer ihm eine Faustfeuerwaffe an den Kopf, drängte ihn in das Büro und forderte Geld. Jetzt musste er noch den Tresor öffnen. Die Täter entnahmen daraus mehre Hundert Euro, wickelten das Geld in ein dort liegendes Mitarbeiterhemd, sperrten den Filialleiter in den Kühlraum und flüchteten. Eine Mitarbeiterin die sich noch im Verkaufsraum befand, bemerkte den Überfall nicht. Der Geschädigte konnte sich nach kurzer Zeit selbst aus dem Kühlraum befreien und die Polizei verständigen. Eine Fahndung blieb bisher ohne Erfolg. Die Beschuldigten werden wie folgt beschrieben:

    1. Beschuldigter: Mann, vermutlich Nordafrikaner, 20 bis 25 Jahre alt, etwa 175 cm groß, sportliche Statur, sprach relativ gutes deutsch. Er trug eine dunkle Mütze, eine schwarze Sporthose, schwarze Nylonjacke mit einem Motiv auf der linken Brustseite, schwarze Turnschuhe, dunkles Halstuch. 2. Beschuldigter: Mann, vermutlich Nordafrikaner, dunkel gekleidet.

    Schwere Körperverletzung mit Messer

    Frankfurt (ots) – Am 05.04.2008, gegen 14.45 Uhr kam es zwischen einem 43-Jährigen Türken und einem 30-Jährigen Polen zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Türke seinen Kontrahenten mit einem Messer schwer verletzte. Der Streit wurde im Treppenhaus ihres Wohnhauses in der Mainzer Landstraße ausgetragen. Der 43-Jährige flüchtete nach der Tat, konnte aber kurze Zeit später in der Wohnung von Verwandten festgenommen werden. Ermittlungen ergaben, dass die beiden Männer in der Vergangenheit bereits öfter in Streit geraten waren. Die Verletzungen des 30-Jährigen sind schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich. Über das Motiv der Tat kann im Moment noch nichts gesagt werden. Die Vernehmungen stehen noch aus.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4970/polizeipraesidium_frankfurt_am_main

  132. Die Linken sind die wahren Nazis in Deutschland. Die NPd besteht doch fast nur aus ferngelengten deppen die der Deutschen Sache eher schaden statt nützen.
    Aber so ist es ja gewollt.
    Man stelle sich mal vor vier Glatzen hätten einen Türken abgestochen. Man würde Nachts blind werden durch die vielen Lichterketten.

  133. #164 DerTempler
    Es gibt Ecken in Afrika da glauben an Aids infizierte Männer durch die Vergewaltigung einer Jungfrau würden sie geheilt. Wir können ja mal raten wie alt dort im Schnitt die Frauen sind die noch ihre Jungfernschaft besitzen. Vergewaltigung ist dort oft noch ein Kavaliersdelikt. Warum sollten sie sich hier anders Verhalten. Hier bekommen sie sogar noch Geld von der Bevölkerung damit es Ihnen gut geht.

  134. Wenn dieser ocellwasweissich etwas gutes tun will, soll er einen eigenen Blog machen und gegen die antisemitischen Islamisten schreiben. Infos kann er gerne hier nachlesen:

    Wie Islamisten und Neonazis eine neue Achse des Bösen bilden
    Nun ist es also amtlich: Islamisten und Rechtsextremisten verstärken nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes ihre Zusammenarbeit.

    http://www.welt.de/print-welt/article703941/Wie_Islamisten_und_Neonazis_eine_neue_Achse_des_Boesen_bilden.html#article_mailauthor

  135. # 17, Re-Saulus

    „Bei der Bestrafung jugendlicher Krimineller hält die hessische SPD die Resozialisierung für wichtiger als die Sicherheit der Bevölkerung. Dementsprechend müsse der offene Vollzug die Regel sein, forderte die für den Justizvollzug zuständige Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Nancy Faeser, in Wiesbaden, wo sie einen Entwurf für ein Jugendstrafvollzugsgesetz vorstellte.“

    http://www.faz.net/s/Rub8D05117E1AC946F5BB438374CCC294CC/Doc~EC2FF1E21004F4C4C8D5FC08C583EE146~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  136. @ frundsi
    Vielen dank für deine ausführlichen Fakten.
    Vermißt habe ich Straftaten von südländisch aussehenden Mitbürgern, wie Italiener-Spanier -Potugiesen usw.
    Das heißt also bei unseren Mainstram, das südliche Land fängt gleich hinter Kufstein an…, obwohl nach deinen Bericht diese „Südländer “ ihre Nordgrenze am Bospurus haben…

  137. #167 karlmartell

    Sollte es je dazu kommen das die Islamische Welt versucht Israel zu vernichten, bin absolut für Solidarität mit Israel. Auch wenn ich es für einen Fehler halte das die Briten es zugelassen haben das dieser Staat geründet wurde. Man hätte die Juden im Westen integrieren sollen.
    Aber was der deustche von den linken geführten Verfassungschutz meldet ist weniger Wert als der Rotz in meinem Taschentuch.

  138. Jugendlicher hat kein Recht, rechtsextrem zu sein

    Ja,aber nur, wenn er Deutscher ist!!!
    Die Türken (und anderer sind ja rechtsextrem-bis zum Geht-nicht-mehr! Klar und deutlich!!)
    DIE dürfen aberrechtsextrem sein???
    Da sieht man, wie faschistisch und rassistisch diese verlogeen „Gutmenschen“ und Polit-Korrekten nun wirklich sind!!

  139. #170 Beowulf (06. Apr 2008 18:57)

    Nein, Israel hat einen Anspruch auf sein eigenes Urland, die Pälestinenser sollen in ihr Urland gehen, Syrien. Googeln Sie nachdrücklich oder lesen Sie es nach.

  140. Didis Blogthema Heute:

    Die Geister, die man rief (und auch rufen wollte)
    Islamophobie, PI, Neonazis, Rechtsextremismus Keine Kommentare »

    Er hat seinen Geistern aus seiner Anstalt, Sonntagsausgang gegeben, und sie kamen reich beladen zurück.

    PI-Leser-Home(page)stories
    Islamophobie, Peinlich, PI, Rechtsextremismus Keine Kommentare »

    Bedanken möchten wir uns , daß er den Blog Dolomitengeist auch erwähnte,(Gratiswerbung)
    und das auch noch Honorar..
    Eigentlich hätte Er die ganze PI-Linksleiste von PI übernehmenn können,
    die Promminenz ist fast Vollständig aufgeführt

  141. #160 karlmartell

    Sie sind ja noch widerlicher als ich dachte.
    Waren Sie bei der Stasi oder einer equivalenten Truppe? Kopieren Sie hier die Texte, um sie in anderen Blogs zu veröffentlichen, um zu beweisen, was bei PI geschrieben wird?

    Ekelhaft ist Ihr Verhalten!

    Nein, für das Kommentaresammeln ist die Mannschaft bei PK zuständig. Habe heute mal scharf geschoßen, könnte man öfter machen, aber dafür ist meine Zeit zu schade. Dachte eigentlich, daß der eine oder andere hier mal bzgl. braunen und antisemitischen Dreck hier „aufwachen“ würde. Das ist nicht zu dulden, so zieht man sich selbst in den Graben!

  142. Paßt zum gestellten Thema. Es zeigt wie dege-
    neriert und indoktriniert diejenigen sind,
    die eigentlich Recht und Ordnung durchsetzen sollen. Der Junge man hat halt „mehr Glück
    gehabt“ als der Junge in Stolberg. Mein Beileid
    an alle, die ihn kannten.

    Jagd auf Deutsche in Mettmann PDF Drucken E-Mail
    pro NRW – Ausländerkriminalität
    Donnerstag, 27. März 2008
    Ein besorgter Vater berichtete in einem Leserbrief an eine Lokalzeitung über einen rassistischen Angriff auf seinen Sohn und die Reaktion der örtlichen Polizei hierauf:

    „Anfang Dezember wurde mein Sohn gegen 18.00 Uhr in der Innenstadt von einer Gruppe türkischer Jugendlicher angepöbelt und schließlich von einem der Jugendlichen zusammengeschlagen. Obwohl mein Sohn den Schläger auf eine erst kürzlich bei ihm durchgeführte schwere Kopfoperation hinwies, die durch eine ca. 20 cm lange Narbe auf der Stirn unmöglich zu übersehen ist, bekam er einen Faustschlag mitten ins Gesicht. Nach ambulanter Versorgung im Krankenhaus, fuhr ich anschließend mit meinem Sohn zur Wülfrather Polizeiwache um Anzeige zu erstatten.

    Dort aber mussten wir feststellen, dass der wachhabende Beamte sich Gedanken darum machte, ob mein Sohn eventuell einer rechtsradikalen Gesinnung nachhängt. Den Verdacht hierfür begründet er mit den sehr kurzen Haaren meines Sohnes, die ihm nach einer Chemotherapie ausgefallen waren. Weder ich noch mein Sohn sind Anhänger einer rechtsradikalen Gesinnung. Es kann unmöglich sein, dass man sich noch dafür rechtfertigen muss, von wem auch immer verprügelt worden zu sein“.

    So sind sie also die Zustände im multikulturellen NRW. Der Fall aus Mettmann stellt kein Einzelfall dar. Immer häufiger werden Deutsche in Deutschland aus rassistischen Gründen von Migranten überfallen. Ihre Zahl wird jedoch in keiner Statistik erfasst. Geradezu skandalös ist es, wenn sich dann noch Opfer von Straftaten gegenüber der Polizei wegen angeblich rechtsradikaler Gesinnung rechtfertigen müssen. Die Tugendwächter der political correctness haben offenbar auch Teile der NRW-Polizei mittlerweile erreicht.

    http://www.pro-nrw.org/content/view/333/1/

  143. #178 Muppes

    ja, „degeneriert„, genau. Deine Redensart ist ziemlich degeneriert …
    Ach, sage ja nix mehr ..

  144. #173 karlmartell

    Es geht nicht um Urland.Es geht um Konflikte die man hätte vermeiden können.
    Die Italiener könnten auch Anspruch anmelden. Haben immerhin 400 Jahre das Land regiert.
    Was denkst du den über Deutsches „Urland“ ?

  145. #179 Ocelldefoc

    Beim Überfliegen der Beiträge habe ich fest-
    gestellt, daß du auch andern hier ziemlich auf den Wecker gehst! Auch scheint dir die
    deutsche Sprache ein Dorn im Auge zu sein.
    Auf Deutsch würde ich dich einen „geistigen Kleingärtner“ nennen, aber wenn dir Neu-
    Deutsch lieber ist,wie wäre es mit:

    „Bloody fucking stupid bastard“?

  146. Der User Giftpfeil schrieb auf unseren Blog:

    Hüryt, war als Schmock der letzen Wochen kaum zu toppen, aber nun haben sie einen würdigen Mitstreiter gefunden:

    Dietmar Näher, Gründer des Vereins »Grünhelme e.V.«…
    Von »Antizionismus« bis »Zukunftsfähig«: In dieser ebenso bissigen wie vergnüglichen Anleitung über politisch Unkorrekte sind alphabetisch alle Begriffe und Floskeln aufgeführt, mit denen wir tagtäglich davon abgelenkt werden sollten, selber zu denken…

    PI-Kritiker lieben das Internet. Und vor allem lieben sie Social Networks. Denn nun müssen sie nicht mehr aufwendig recherchieren, um die Namen potenzieller Kandidaten ausfindig zu machen. Es reicht ein wenig Herumpingeln mit Xing. Was sie vergessen: Ihre Spielereien werden veröffentlicht

  147. Dort aber mussten wir feststellen, dass der wachhabende Beamte sich Gedanken darum machte, ob mein Sohn eventuell einer rechtsradikalen Gesinnung nachhängt. Den Verdacht hierfür begründet er mit den sehr kurzen Haaren meines Sohnes, die ihm nach einer Chemotherapie ausgefallen waren.

    So weit sind wir schon im „Kampf gegen Rechts“ gekommen. Wie ich das finde, dürfte ich jetzt eigentlich nicht schreiben, da dann wieder die ach so kritischen Watch-Blogs etwas von Nazi-Vokabular bei PI faseln würden. Ich finde es trotzdem abartig.
    PS: Man sollte den Watchblogs nicht den Gefallen tun und regelmäßig ihre Seiten aufsuchen.

  148. @ #179 Ocelldefoc

    #178 Muppes

    ja, “degeneriert“, genau. Deine Redensart ist ziemlich degeneriert …
    Ach, sage ja nix mehr ..

    Irgendwann erklärst du uns einmal, was du uns mitteilen willst? Auch mit:

    #176 Ocelldefoc … Habe heute mal scharf geschoßen, könnte man öfter machen, aber dafür ist meine Zeit zu schade.

    Was hast du wie „geschoßen“?

  149. # 145 Der Felix

    Sollten Homosexuelle in Schwierigkeiten mit
    Muslimen geraten, helfe ich ihnen.Alte Menschen, Behinderte, Kinder, Frauen ,Männer, Jugendliche, sowie Italiener, Polen, Russen,
    auch Perser die vor dem Mullahregime geflohen
    sind. Ebenso nationale Autonome,Biker,Lehrerinnen oder Opernbesucher.
    Ich schau nicht weg,ich misch mich ein !
    Wieso : Sie alle, sowie viele andere sind ein
    Teil der Bevölkerung der BRD.

    Aber bei dir, FELIX, würde ich zuschauen !

    Adam

  150. Der politisch korrekte Mord ist nur die Spitze des Eisbergs.
    Täglich gibt es politisch korrekte Gewaltexzesse, Aufrufe zu Gewalt, Beleidigungen, Diffamierungen, Verbalvergewaltigungen…

    gelöscht! Dir ist wohl nicht gut.

  151. Gerade aus den Leserbriefen von AZ.de
    rausgefischt. Mehr braucht man nicht zu sagen:

    Von Auschwitz ist die Rede, von rechtsradikaler Propaganda, davon, daß auch Deutsche töten, davon, daß seit 1990 angeblich 100 Ausländer durch Rechtsradikale getötet worden seien. Was hat das alles mit diesem Vorfall zu tun?
    Gesicherte Tatsache ist doch wohl, daß ein junger Mann, ein junger deutscher Mann, von Ausländern getötet wurde. Was hat seine vermeintliche oder tatsächliche Gesinnung damit zu tun? Bei manchen Kommentaren schwingt unterschwellig die Meinung mit: „Geschieht ihm recht so, was begibt er sich in diese Kreise“. Diese Kommentatoren sollten sich überlegen, was sie da sagen! Jedem Ultralinken wird das Recht auf Irrtum selbstverständlich eingeräumt, jeder ehemalige? Terroristensympathiesant und Steineschmeißer gilt als qualifiziert, in diesem Land Außenminister zu werden, und ein in den Dunstkreis mißliebiger Meinung geratener – ermordeter! – junger deutscher Mann hat dieses Recht nicht? Abgesehen davon hat in diesem Land nur das Bundesverfassungsgericht darüber zu befinden, ob eine parteipolitische Gruppierung als verfassungsfeindlich einzustufen und zu verbieten ist, leider eben nicht jeder Hinz und Kunz aus der links bzw. linksgrünen Ecke!
    Weitere gesicherte Erkenntnis ist, daß die Täter Libanesische Ausländer sind. Das wiederum legt den Schluß nahe, daß es sich um Muslime handelt. Halt, wie kann das denn sein? Wollen uns die linken Mainstreammedien nicht mit gebetsmühlenartiger Wiederholung immer und immer wieder einhämmern, daß Islam Frieden bedeutet? Wollen sie uns nicht ebenfalls immer wieder einreden, daß diese „Einwanderer“ unverzichtbare Säulen dieser Gesellschaft und eine unermeßliche Bereicherung unserer Kultur seien? Warum, so fragt man sich, ist die Diskrepanz zwischen veröffentlichter Meinung und tagtäglich erlebbarer Lebenswirklichkeit so groß geworden, daß die Versuche der Presse zu beschwichtigen, zu relativieren und zu verharmlosen nur noch grotesk lächerlich wirken? Wie einige Vorredner schon sagten: was wäre wohl los im Lande, wenn Täter- und Opferrolle vertauscht gewesen wäre? Man muß kein Prophet sein, um das zu erahnen! Der „Aufschrei“ der sog. „Anständigen“ wäre riesengroß und die Betrofenheitsadressen wären Legion! Ganz zu schweigen von den Hubschraubern aus Karlsruhe! Aber hier, hier ist nur ein „Scheißdeutscher“ von „Rechtgläubigen“ zur neuen Ordnung in diesem Land gerufen worden, etwas zu rigide und final vielleicht, aber, was soll`s! Was wechselt er auch nicht mit gesenktem Blick die Straßenseite, wenn die Herrenmenschen sich gestört fühlen? Strafe muß eben sein. Und die Sanktion? Der Polizeipräsident gibt die Richtung vor – keine Rede vom Opfer, kein Bedauern, kein Mitleid! Nur der stolze Hinweis darauf, daß er jetzt und immerdar ein aufrechter Soldat im immerwährenden „Kampf gegen Rechts“ ist und sein wird!
    Ich finde, wir alle können stolz sein auf so einen aufrechten Kämpfer! Was gehen ihn die Rechte der autochthonen Bevölkerung auch an! Sollen sie doch sehen, wo sie bleiben!
    Und die Richter und Urteile in diesem Fall, so er denn aufgeklärt wird? Auch hier muß man kein Prophet sein, um einiges vorauszusehen, die heutige Justiz ist in diesem Zusammenhang vorhersehbar wie seinerzeit Freislers Volksgerichtshof!
    Selbstverständlich Anwendung des Jugendtrafrechts, keine Frage! Dann kommt sicherlich der Hinweis auf eine schwierige Kindheit, auf problematische Familienverhältnisse, auf traumatische Vorerfahrungen von Ausgrenzung und Ablehnung durch die – noch! – Mehrheitsgesellschaft, auf mangelnde Integrationsbemühungen seitens der deutschen Instanzen – und dann kommt das Urteil!!?? Mord? nein, um Gottes willen, maximal Totschlag, wahrscheinlich mit heftiger Diskussion um eine Notwehrsituation. Diese wird dann aber mit Rücksicht auf öffentliche Befindlichkeiten abgelehnt – wer glaubt schon an eine Notwehrsituation einer – üblicherweise in Kompaniestärke auflaufenden – Muslimbande bei zwei „Angreifern“, wir wollen es mit dem Anpassen der Umstände an die tatsächlichen Gegebenheiten ja nicht übertreiben!Drei bis vier Jahre – maximal! Wir wollen unserer Zukunft ja ebendiese nicht verbauen, nicht wahr!
    Und das Opfer? Mein Gott, wir können es ja nicht wieder lebendig machen, also, Schwamm drüber!
    Das, genau das ist mittlerweile Realität in deutschen Landen! Die Frage ist, wo uns das noch hinführen soll? Vor uns liegt eine glorreiche Zukunft, dessen bin ich sicher!

    Mein Mitleid und Mitgefühl gilt den Eltern! Mögen sie irgenwie mit dem Verlust fertig werden!

  152. @#170 Beowulf

    Sollte es je dazu kommen das die Islamische Welt versucht Israel zu vernichten, bin absolut für Solidarität mit Israel. Auch wenn ich es für einen Fehler halte das die Briten es zugelassen haben das dieser Staat geründet wurde. Man hätte die Juden im Westen integrieren sollen.

    Ich hab gerade im Nordkurier gelesen, die Schüler wissen heutzutage gar nicht mal mehr, was der Holocaust war. Könnte es sein, dass Du dazu gehörst? Fast das ganze Europa war daran beteiligt, Juden einzusammeln und der Vergasung zuzuführen und das wurde erst 1945 gewaltsam beendet. Wo, bitte schön, sollten sich denn die vorher prima integrierten Juden integrieren, die überlebt hatten? Bei den netten Nachbarn, die jetzt in ihren Wohnungen sassen? Meinst Du, die überlebenden Juden waren scharf darauf, sich wieder zwischen die zu begeben, die sie vorher ausgeliefert hatten? Manchmal muss ich mich wirklich wundern über die Naivität einiger Leute. Tatsächlich.

  153. …dafür hier mal wieder was aus der sinnes- und realitätsentrückten Welt der gutmenschlichen Bärchentapeten-Träumerle und 1000-und-eine-Nacht-Gläubigen, die die eigentlich Wahnsinnigen am Lenkrad des Staats- und Meinungsapparates darstellen.
    http://www.sozialismus.info/?sid=1597

  154. #189 Vasil (06. Apr 2008 19:46)

    Mann oh Mann, da sieht man doch wieder wie das läuft, und die Politiker lassen sich von denen einlullen, im übrigen habe ich gerade erst vor einer halben Stunde im Buch von Udo Ulfkotte über diesen Muslim-Markt gelesen.

    Es ist unglaublich das keiner merkt was die hier abziehen, es läuft wirklich so ab wie Ulfkotte es beschreibt.

    wahnsinn

  155. #186 Adam (06. Apr 2008 19:32)

    Ich denke, Sie würden auch bei den FELIXEN dieser Welt nicht zusehen, wenn diese geprügelt würden. Und das ist auch gut so.

  156. #188 Muppes (06. Apr 2008 19:45)

    Danke für deinen Kommentar …
    Auch von mir an dieser Stelle mein Beileid für die Angehörigen des jungen Mannes.

  157. hallo

    Ihr habt mich gestern gelöscht, dass akzeptiere ich, werde hier nicht mehr schreiben, ausser auf diesen Kommentar.
    Gut zugegeben, bin ein sehr emotionaler Mensch und was ich gestern mit „rächen“ usw. schrieb war wohl wirklich zuviel, deswegen wurde ich ja auch schon von „Gutmenschen“ hier „in die Mangel“ genommen wurden.
    Trotzdem will ich mich noch mal verteidigen, was ist passiert? auch wenn der Fall Stollberg noch nicht 100% geklärt ist, hier wurde jemand ermordet, nur weil er 1) von einer falschen Parteiversammlung kam und 2)ein „Scheissdeutscher“ war. Das war auch keineswegs der erste Fall, ich komme aus Berlin und Anfang der 90er Jahre wurden mehrere angeblich oder tatsächliche Rechtsradikale von Ausländern ermordet, z.b. der Kaindl-Fall. Um das nochmals klarzustellen, dass war Anfang der 90er jahre, Mölln usw. wo dann auch Ausländer ums Leben kamen, dass war nach diesen Morden an Deutsche, keineswegs davor.
    Also um es den auch hier immer wieder schreibenden „Gutmenschen“ klar zu machen, „wir“ haben es hier mit Menschen zu tun, die rücksichtslos von Messern, Baseballschlägern, usw. gebrauch machen. Und wer jemand ein Messer in den Leib stösst, der will töten, nicht mehr und nicht weniger und genau deshalb schrieb ich auch von Rache auch wenn das im Nachhinein falsch war, dass so zu schreiben, trotzdem!!!! „ihr“ steht einem Gegner gegenüber der vor Mord nicht!!! zurückschreckt und das sind nunmal keine deutschen Antifas sondern moslemische Ausländer.
    Und aus diesem grunde schrieb und schreibe es wieder, es kann jeden treffen, auch den oberschlauen hier, weil aus deren Sicht jeder ein Nazi ist, der gegen Masseneinwanderung ist.
    Lese hier jetzt seit vielleicht ein halbes Jahr und lese immer wieder von sicher gutgemeinten Ratschlägen, aber glaubt ihr wirklich das euch das was nützt??
    Z.b. der immer wieder gemacht Vorschlag in seriöse Parteien zu gehen und ein Umdenken bei denen zu erwirken, dass ist vielleicht nicht mal dumm gedacht, aber „uns“ läuft da die Zeit weg, dass hätte ende der 70er Jahre geklappt, aber nicht mehr mit 15 Millionen Ausländern.
    Das gleiche gilt für die ermüdenede Diskussion um die Schlechtigkeit oder Gutheit von irgendwelchen angeblichen oder tatsächlichen rechten Parteien alla Pro, NPD oder wie auch immer, jede Partei, die sich gegen Einwanderung stellt wird als Nazis fertiggemacht, ganz egal ob sie es sind oder auch nicht.
    Oder das Gerede über erlaubte Waffen, mit denen man dann irgendwelche Migranten abwehren könnten, glaubt ihr wirklich mit einem Pfefferspray einen geübten Messerstecher, der nicht alleine, sondern mit fünf anderen Kumpels da ist, abzuwehren????
    Auch überschätze ihr PI, nein, will das Forum nicht schlecht schreiben, aber hier tummeln sich vielleicht 100 aktive Poster und dazu vielleicht noch tausend regelmässige Leser, glaube ihr wirklich dadurch etwas zu verändern in einem Land mit 80 Millionen??

    Puh habe jetzt wieder mehr geschrieben als ich wollte, also wünsche Euch trotzdem alles Gute und verzeiht wenn ich als Bauchmensch manchmal übers Ziel geschossen bin.

  158. #178 Muppes (06. Apr 2008 19:16)

    Wenn das stimmt ist das eine weitere Ungeheuerlichkeit und zeugt von der Dummheit und Überheblichkeit der Polizei.
    (Selbst wenn sie Order hatten das zu fragen)
    Und: Wieder gehts an die Schwächsten.

  159. #190 Schlernhexe (06. Apr 2008 19:49)

    Richtig, widerlichen Dreck beinhaltet sie Seite. Auch so etwas ist in Deutschland erlaubt. Man muss nur die richtige „südländische“ Nationalität haben.

  160. #170 Beowulf (06. Apr 2008 18:57)

    Die Palästinenser hätten ja Ihren Staat haben können. sie wollten nicht. Die Araber waren natürlich beleidigt ob der Präsenz von Juden in Ihrer Nähe.

    #191 D.N. Reb

    Genauso ist es.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Israel#Geschichte

    „Am 29. November 1947 stimmt die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit Zweidrittelmehrheit für den Teilungsplan, der Westpalästina in einen jüdischen und einen arabischen Staat teilen soll.

    Mit dem Ziel, tatsächlich einen unabhängigen jüdischen Staat zu gründen und den Überlebenden der Shoa eine Heimat zu schaffen, akzeptiert die jüdische Bevölkerung den Plan. Die Araber lehnen den Plan dagegen ab, da sie die jüdische Präsenz in der Region als Provokation empfinden. Vor allem meinen sie, die UNO drücke ihnen ein Mandat auf, ohne ihre Interessen zu wahren. Sie lehnen in der Folge das Existenzrecht Israels ab, was noch bis zum heutigen Tag Folgen für die Region hat.

    Kurz darauf beginnt im Zusammenhang mit dem Angriff der arabischen Staaten auf den neuen Staat Israel die Flucht bzw. Vertreibung der arabischen Bevölkerung aus den nun Israel zugeteilten Gebieten, teilweise begleitet von der Zerstörung ihrer Dörfer, Bauten und Dokumente. Oft ging damit der Nachweis der Existenz der palästinensischen Bevölkerung und somit ihres Rechtanspruchs verloren.“

    Es hat also zweifellos eine Vertreibung stattgefunden, aber das wohl als Folge eines vorangegangenen Angriffs der arabischen Staaten.“

  161. #173 karlmartell (06. Apr 2008 19:01)
    Nein, Israel hat einen Anspruch auf sein eigenes Urland, die Pälestinenser sollen in ihr Urland gehen, Syrien. Googeln Sie nachdrücklich oder lesen Sie es nach.

    Was ist denn das „Urland“? Das soll wohl ein Witz sein. Bis auf ganz ganz wenige Gelegenheiten ist seit der Jungsteinzeit nie ein Land in den Besitz eines anderen Volkes gekommen als durch Eroberung. Josua hat es erobert (wenn man dem AT glaubt) und 1947 eben die Israelis erneut. Es gibt nur ein „Recht“, ein Land zu besitzen – eben es erobert zu haben. Gottes Verheißung beeindruckt da wenig. Die Juden / Israelis haben es erobert und punktum. Das genügt doch. Und wenn sie mutig gewesen wären, hätten sie bei der Eroberung Jerusalems den Felsendom in die Luft gesprengt und den Tempel wieder aufgebaut. Das wäre das Recht des Eroberers. Aber von „Urland“ zu sprechen ist ein ganz gefährliches Argument. Das „Urland“ der Deutschen? Das römische Reich das „Urland“ der Italiener? Das „Urland“ der Indianer? Das ist doch lachhaft. Dann wäre ja Andalusien immer noch das „Urland“ des Islam.

    So erleben wir gerade den Versuch der Muslims, Europa zu erobern. Durch klammheimliche Besiedlung und Gebährfreudigkeit. Würden sie mit Waffen kammen, würden sie scheitern und das wissen sie.

  162. Es ist aber wichtig zu sagen, dass es nie einen palästinensischen Staat gegeben hat, und das Land war osmanisch, besiedelt von Muslimen, aber auch immer und schon länger von Juden.
    Das, was 1948 als jüdischer Staat vorgesehen war, umfasste nur 20% des britischen Mandats „Palästina“.
    Das neugeborene Israel wurde noch in der Gründungsnacht von Libanon, Syrien, Irak, Ägypten, Transjordanien (heute Jordanien) und anderen irregulären Kräfte attackiert.
    Und in der West-Bank und Gaza-Streifen wurde nach dem israel. Sieg wurde KEIN palästinensischer Staat gegründet
    , das Land stattdessen von Jordanien bzw- Ägypten besetzt.

  163. #178 Muppes (06. Apr 2008 19:16)

    Und immer wenn man denkt, schlimmer geht es nimmer, kommt genau das.

    Es ist unglaublich, welche B……

    Ich bin selbst in den „Genuss“ einer Chemo gekommen.

    Folge: Keine Haare mehr, keine weißen Blutkörper mehr, null Abwehrkräfte, hatte während der Chemo jede Krankheit die man sich so denken kann, rund 20 Kilo abgenommen, körperlich einfach instabil.Psychisch war das auch eine riesige Belastung. Vorher auch noch eine schwere OP.

    Dann kommt Dein Freund und Helfer und fragt nach Deiner Gesinnung? Sorry, da wäre ich auf der Wache ausgerastet.Ich bin zum Glück, mittlerweile auch wieder in der Lage, mich auch körperlich mit jemanden auseinander zu setzen. In solcher Situation wäre das wohl passiert, auch wenn ich dann im Bau gelandet wäre.

    Da kriege ich die Wut wenn ich sowas lese, da könnte ich mich echt vergessen.

    Wie wenig Ehre,Stolz und vor allem Mitgefühl muss man haben, um so eine Tat zu begehen?

    Wie tief muss man moralisch stehen um so etwas zu tun?

    Aber, wenn man die Nachrichten verfolgt, passiert das ja vermehrt, der Angriff auf Behinderte. Hat da irgendein Imam etwas freigegeben? Kommt mir schon seltsam vor,in den letzten Tagen häufen sich die Meldungen über Angriffe auf Behinderte, oder?

  164. Wie dumm sind eigentlich die Deutschen ???

    Da wird ein 19-jähiger umgebracht. Keine oder wenige Presseberichte. Die, die kommen berichten wieder von der rechten Gefahr.

    Kennen wir das nicht?

    Hitler hat auch so angefangen. Nur halt andersrum.

    Politisch korrekt, wird beim Täter von einem Stolberger gesprochen, der nach einem privaten Streit einen 19-jährigen erstach.
    Als ob das was ganz normales ist.

    Es scheint mittlerweile legitim zu sein, Personen zu erstechen, die zur rechten Szene gehören. Und … Personen, die zwar nicht der rechten Szene angehören, allerdings Kontakt zu dieser hatten.

    Was dieser Polizeipräsident nach einem Tötungsdelikt von sich gegeben hat, zeigt ganz eindeutig, in was für einem System wir leben.

    Ich bin mal gespannt, ob es in Stolberg eine Lichterkette geben wird?

  165. #191 D.N. Reb

    Die Schüler wissen nicht was der Holocaust ist ???
    Dann haben die wohl kein Fernsehen. Egal an welchem Tag ich mal durch die Programme zappe irgendwo ist der Holcaust immer Thema.

  166. Ich bedanke mich bei:
    #147 frundsi
    und
    #168 Muppes
    für die Beantwortung meiner Frage.

    Wäre ja fast vollkommen untergegangen bei dem Gedränge hier.

  167. # 145 Der Felix

    Sollten Homosexuelle in Schwierigkeiten mit
    Muslimen geraten, helfe ich ihnen.Alte Menschen, Behinderte, Kinder, Frauen ,Männer, Jugendliche, sowie Italiener, Polen, Russen,
    auch Perser die vor dem Mullahregime geflohen
    sind. Ebenso nationale Autonome,Biker,Lehrerinnen oder Opernbesucher.
    Ich schau nicht weg,ich misch mich ein !
    Wieso : Sie alle, sowie viele andere sind ein
    Teil der Bevölkerung der BRD.

    Aber bei dir, FELIX, würde ich zuschauen !

    Adam

    Du fühlst dich ja anscheinend angesprochen, wenn ich von brauner Soße schreibe. Und dein pseudo-linkes Gewäsch kannst dir sparen…HEUCHLER!

  168. Übrigens möchte ich mich bei „Didi“ für die Rechtschreib-Korrekturen bedanken.
    Ich habe mir als “ Migrantin “ überlegt ob ich mich, nicht doch bei der Stadtverwaltung Köln um einen Posten bewerben sollte.
    Aber da kamen mir doch Zeifel auf, daß ich mich wohl in dieser Reihe weit hinten Anstellen
    müsste.
    Weil
    a)ich bin keine Türkin
    b)ich bin keine Muslima
    c)ich bin allergisch gegen Kopftücher
    d)Gibt es da noch sehr viele Türken, die nach vierzig Jahre lernen deutscher Sprache
    das Vorrecht haben..
    So ein Pech aber auch…

  169. Leute, merkt ihr eigentlich nicht, dass ihr Euch hier selbst zwecks Nichtigkeiten zerfleischt. Es gibt einige, die haben einen äußerst dünnes Fell, was ihre Kritikfähigkeit anbetrifft. Es ist schön und gut auf vermeintlich unpassende Kommentare hinzuweisen, doch liegen 99% bei PI in einem absolut tolerierbaren Bereich.
    Es sollte jedem klar sein, dass die islamkritische Bewegung aus verschiedenstartigsten Menschen besteht. Das wichtigste was uns doch hier verbindet ist das Thema Islam. Alles andere sollte bzw. muss zurückgestellt werden. Jeglichen spalterischen Versuchen ist eine Absage zu erteilen!
    Was anderes: viele wünschen sich mehr zu tun, als sich hier zu artikulieren und/oder Sticker zu kleben. PI fehlt es meines Erachtens an öffentlichkeitswirksamer Durchschlagkraft – es wurde viel erreicht, sehr viel sogar. Doch im nächsten Schritt sollte man sich hier überlegen wie es mit einer politischen VERNETZUNG über das Internet hinaus ausschaut, um auch letztendlich was REALPOLITISCH verändern zu können. Ein Blick auf die linken Bewegungen hierzu könnte helfen. Die Anti-Atomkraft-Bewegung fing auch mal klein an, doch schaffte es durch Kooperation mit anderen Gruppierungen usw., sich höchst wirksam zu positionieren.
    Zwar ist PI parteipolitisch neutral, doch wäre eine Kooperation mit den PRO-Parteien am Nutzbringensten, denn welche andere Optionen hätte man den?? Ich denke, dass der Raum NRW als ein Vernetzungsumfeld gut geeignet ist, auch was das Potential an kritischen Bürgern darstellt. Eine Kooperation mit PRO-Köln wäre für beide Seiten nutzbringend, da erhöhte öffentliche Aufmerksamkeit und letztendlich auch verstärkte politische Schlagkraft. Internet ist schön und gut, doch es ist Zeit für den nächsten Schritt.

  170. #38 Gottfried von Bouillon

    Dies ist eine wirklich kranke Zeit und ein wirklich verkommenes, degeneriertes politischen Establishment! Es ist einmalig in der deutschen Geschichte, daß politisch Verantwortliche die Interessen anderer über die Interessen des eigenen Volkes stellen!
    Früher war das der Straftatbestand des Hoch- und Landesverrates, heute wird dies mit allerhand Medaillen und sonstigen Honorationen belohnt! Abartig, nicht wahr?

    Stimme zu 100% zu! Das funktioniert auch nur, weil Medien und Justiz willfährige Helfer sind!
    Aber irgendwann wird jedem die Rechnung präsentiert und er muss zahlen!

  171. Je eher es zum Bürgerkrieg kommt, desto besser für uns alle;

    kracht es früh, haben wir eine Chance zu gewinnen – eine Generation später nicht mehr.

  172. #210 Schlernhexe

    Naja jüdischer 68er Schmock.

    In irgendeinem meiner Israel Blogs stand das sich Linke Studenten in Israel aufgeregt haben, das IDF Soldaten in Gaza aus rassistischen Gründen Palli Frauen NICHT vergewaltigt haben.

    Die Linken sind auch in Israel nur Abschaum.
    Link liefere ich nach sobald ich ihn gefunden habe.

    http.//dertempler.890m.com

  173. moin.
    nochmal: Multikulti und „politische Korrektheit“, diese getarnte, in wahrheit gemeingefährliche pseudoideologie intelligenter leute (das ist ernst gemeint) beinhaltet die offene geringschätzung und die verdeckte verachtung des eigenen (staatsvolkes und vaterlandes).
    dies gilt nicht nur für die BRD, sondern ist in allen west-und mitteleuropäischen staaten das gleiche muster. die staaten verachten in wahrheit ihre eigenen völker. nicht umsonst sollen diese ja über multikulti ethnisch-biologisch (mittelfristig) über den „melting-pot“ verschwinden. frattini hat es im prinzip offen ausgesprochen, und setzt die theoreme eine coudenhove-kalergie um, wenn er für deutschland, ungarn und italien bis 2015 die einwanderung von 20 millionen „arbeitskräften“ aus schwarzafrika )mali) und asien (nahost) vorhersagt. wir sind das ziel, das ist ganz klar. die nationalstaaten müssen in einem suprantaionalen europäischen riesenstaat verschwinden, ergo sind jene völker (die letztendlich auch die vielfalt euopas über 2 Jahrtausende ausmachten) ihr ziel.

  174. Ich hab davon auch gelesen – natürlich ist das Blödsinn erster Ordnung!
    Aber:
    Was ist daran spezifisch an diesem „68er Schmock“ – ich glaube, die Publizistin war deutlich jünger- jüdisch?
    Und die gesamte israelische Linke „Abschaum“ zu nennen, ist einfach infam.
    Der Staat Israel wurde von Linken gegründet, Ben Gurion und Rabin waren Linke, Ehud Barak ist ein Linker. Und die sind für Dich Abschaum?
    Dann tut es mir leid!

Comments are closed.