Mit einer Anmaßung der besonderen Art wird Asiye Köhler (Foto), die Ehefrau des Konvertiten und Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Ayyub Axel Köhler, die Zuschauer der Sendung „Streitfall Religion – Welcher Gott ist zukunftsfähig?“, die das ZDF am Donnerstag, 22. Mai 2008, 0.15 Uhr ausstrahlt, aufwarten. Jeder Mensch sei von Geburt an erstmal Muslim. Da sei Allah vor!

» asiye.koehler@zentralrat.de

(Spürnase: Wikinger, penck)

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Unglaubliche Anmaßung!

    Was ist also mit dem Römischen Kaiser Gaius Julisus Caesar, der Gallien erobert hat ??

    Er war bestimmt auch schon Muslim von Geburt an! Und die Pharaonen des alten Ägypten waren bestimmt auch schon alle Muslime – und warum?
    Weil sie geboren wurden! Bah!

  2. Hier gab es gestern Spanferkel mit Weißbier, danach noch ein Gläschen südtiroler Lagrein.
    So ne Sch…., komm ich jetzt in die Hölle? Hab ja grad von Asiye erfahren das ich eigentlich Musel bin.

  3. Jeder Mensch von Geburt an ein Muslim? Okay. Aber nur die Dummen sterben auch als Muslime.

  4. SCHREDDERN

    Wenn ich sowas höre, dann bekomm ich auch unwiderstehliche Lust, einen Koran zu schreddern. Einfach, um klar zu machen, daß ich nicht zu denen gehöre.

  5. Ich kann dieses Islam-Gequatsche nicht mehr hören. Warum wird uns immer weiter mit verbaler Gewalt eingetrichtert, wie toll der Islam ist. Ich lebe in Europa. Hier gibt es eine christliche, aufgeklärte Lebensweise, die ich sehr begrüße. Würde ich konvertieren wollen, würde ich dafür in die entsprechenden islamischen Länder gehen. WILL ICH ABER NICHT!!

  6. Ja, nach dem Islam werden alle Menschen im Zustand der Reinheit (Islam!) geboren, aber die Eltern machen leider einen Juden oder Christen aus ihm.

    Der Islam ist eine Ideologie, die allein herrschen will. ‚Es kann nur einen geben…‘ (Highlander).

  7. jeder Mensch werde als Muslim geboren, weil er einen göttlichen Kern in sich trage

    mit den Konvertiten verhält es sich anscheinened ähnlich wie mit den Sozialisten: allesamt ausgesucht dumme Menschen mit durchaus infantilen Gedankengängen.

    Vielleicht sollten Asiye Köhler, Drohsel, Wagenknecht und Gysi gemeinsam eine Partei gründen oder besser noch das Recht auf Gehen wählen, denn für derart dümmliche Menschen ist in Nordkorea noch viel Platz.

  8. Jeder Mensch sei von Geburt an erstmal Muslim.

    Kann es sein, daß die Gute unter fortgeschrittener Gehirnerweichung leidet? Normal ist das jedenfalls nicht mehr.

  9. #9 rebaseissue

    mit den Konvertiten verhält es sich anscheinened ähnlich wie mit den Sozialisten: allesamt ausgesucht dumme Menschen mit durchaus infantilen Gedankengängen.

    Sehe ich ähnlich. Wer freiwillig zum Mohammedanismus konvertiert, kann seine fünf Sinne nicht mehr beisammen haben.

  10. Frau Asiye sagt, jeder Mensch werde als Muslim geboren, weil er einen göttlichen Kern in sich trage.
    Und wie siehts mit dem göttlichen Kern bei Pflanzen und Tieren aus?
    Werden womöglich auch Hunde und Schweine als Muslim geboren?

  11. Sie hat ja recht.

    Und das Beste: Alle Atheisten, Christen, Juden, Janaisten, Hindus, Buddhisten sind somit Apostaten. Und PI-Leser wissen, was mit Apostaten zu geschen hat:

    Entweder mit dem Schwert bekehren oder töten!

    Wird so etwas nie in Antifa-Plenen oder auf Bezirksdelegiertenkonferenzen von Bürgerkrieg90/GrünInnen diskutiert?

  12. Asiye Köhler ist keine KonvertitIn, sondern ihr Mann Axel. Asiye ist türkischer Abstammung.

  13. Ähmmm .. dann wären ja alle Nicht-Muslime (inkl. Buddhisten, Hidus, u.a.) Apostaten. Umpf!

  14. #17 Weiterdenker (20. Mai 2008 09:04)

    Je mehr unabhängig voneinander zum selben Ergebnis kommen, desto besser!

    Gruß von Apostat zu Apostat! 🙂

  15. Liebe Frau Köhler,

    ich muß Sie enttäuschen ! Ich mag alles mögliche sein, aber ganz bestimmt nicht von Geburt an eine Muslima.

    Lehne für mich persönlich jegliche Regligion ab. Sollte ich mich widererwarten doch irgendeiner Relegion zuwenden, wäre der Islam die allerletzte Religion, die in Frage käme.

  16. Da habe ich aber richtig Glück gehabt das mich meine Eltern ungefragt taufen haben lassen.

    Der Verein ist wesentlich besser

  17. Jeder Mensch sei von Geburt an erstmal Muslim.

    Das ist leider keine Einzelmeinung sondern gehört anscheinend zur Lehrmeinung. Diese Behauptung haben mir leider schon viele Muslime, mit denen ich diskutiert habe, um die Ohren gehauen. 🙁

  18. „Welcher Gott ist zukunftsfähig ?“
    Das ZDF will die politisch korrekte Antwort.

    Auch die ARD mischt mit.
    Am 19.Juni, 22.45 Uhr, plaudert die Maischbergerin mit der Köhlerin über
    den zukunftsfähigen Gott.

    Das ist Relativismus, wie der Professor Ratzinger ihn entlarvt hat !

  19. Der Größenwahn dieser Ideologien kennt keine Grenzen – wohl bekannt!

    Nach dem Motto Frechheit in Kombination mit Demographie siegt.

  20. Wie lange wird es noch dauern bis dieser ganze Mummenschanz entlarft wird.
    Ich finde diese Leute (Muslime in Ihren Masken) sind nichts weiter als lächerlich. Es ist eine Schande dass man sie aufgrund Ihrer geistigen (Un)Haltung und Gefährlichkeit leider auch noch ernstnehem muß.
    Noch erschreckender ist, dass angeblich ernstzunehmende Politiker diesen Mummenschanz auch noch mittragen und sich dieses kindliche Geplapper anhören und auch noch diskutieren.

  21. Wozu die Aufregung?

    Das ist eine der wesentlichsten Grundlagen des theologischen Teils der mohammedanischen Ideologie.

    Das steht in engstem Kontext zu der „ungeschriebenen Uroffenbarung“ und den davon vermeintlich abweichenden anderen Religionen bzw. deren Schriften, die angeblich „verfälscht“ worden sind.

    Mohammed ist aus islamischer Sicht genau aus diesem Grunde „das Siegel der Propheten“. Derjenige, der alle anderen „Buch-Religionen“ (also Judentum und Christentum) und ihre „Fehler“ und „Verfälschungen“ korregiert und damit die Offenbarung Gottes abschließt.

    Aus diesem Blickwinkel ist quasi jeder Jude, jeder Christ und alle Ungläubigen gemäß der koranischen Offenbarung bzw. „Richtigstellung“ von Geburt an Muslim, und erst später dadurch „verfälscht“ bzw. vom einzig wahren Glauben abgefallen, wenn er Jude, Christ oder gar Atheist geworden ist.

    Das ist das was den Islam in seiner Totalitarität von allen anderen Religionen und Ideologien fundamental unterscheidet.

    Jede Religion nimmt selbstverständlich für sich in Anspruch die Wahrheit bzgl. dem Willen Gottes in Händen zu halten.

    Der Islam behauptet aber darüber hinausgehend, daß alle anderen Religionen vor ihm – in ihrer Form wie sie bis heute existieren – „verfälscht“ sind.

    Das ist im wesentlichen der gesamte theologische Kern des Islam.

    Würde es kein Judentum und kein Christentum geben, dann würde es auch keine islamische Theologie geben, da diese sich vor allem als „Korrektur“ und damit als inhärenter Widerpart zu den vorangegangenen Offenbarungen begreift.

    Der Islam zieht seinen theologischen Nektar nicht daraus, daß er etwas neues bringt, sondern schlicht daraus, daß er alles andere und ihm chronologisch vorangegange schlicht leugnet und ablehnt.

    Die vermeintliche Achtung, die Muslime den anderen Religionen gegenüber entgegenbringen stellt sich nur für den theologisch Unkundigen und nicht in einem Glauben fest stehenden als solche dar.

    Was die Muslime als Achtung bezeichnen ist, fußend auf diesem islamischen Grunddogma, auf das hier hingewiesen wird, schlicht eine absolute Vereinnahmung.

    Deswegen hat auch kein Muslim ein Problem mit der Aussage, daß Jesus und Moses Muslime gewesen seien.

    Man stelle sich einmal vor, die christlichen Kirchen würden analog das Dogma verkünden, daß jeder Mensch von Geburt an Christ sei, (vollkommen unabhängig von einer Taufe, einer bewußten Hinwendung zu Christus und zu Gott, einem entsprechenden Glaubensbekenntnis u.s.w.) und erst später von diesem Glauben abfalle, wenn er ihm nicht folgen, sondern sich einem anderen oder gar keinem zuwenden sollte.

    Wer meint, daß alle Religionen in ihrem theologischen Machtanspruch gegenüber den Menschen gleich (schlimm) seien, der hat weder die nichtislamischen noch die islamische Theologie wirklich begriffen.

    Nichts macht die Totalarität und den Machtanspruch der mohammedanischen Ideologie über alle Menschen (die Lebenden und die Toten!) so deutlich, wie dieses Grunddogma islamsicher Theologie von dem Fr. Köhler da spricht.

    Ich kenne was diesen totalitären Anspruch angeht keine vergleichbare Ideologie oder gar Religion in der Geschichte und kann mir da auch gar keine Steigerung mehr vorstellen.

    Der Mohammedanismus ist mit Abstand das totalitärste und in dieser Konsequenz in seiner Theorie – und damit auch vielfach in seiner gelebten Praxis – intoleranteste gedankliche Konstrukt, daß die Menschheit bisher hervorgebracht hat und wohl auch hervorbringen kann.

  22. mail to: asiye.koehler@zentralrat.de

    Sehr verehrte Frau Köhler,

    in den Medien ist zu entnehmen, dass nach Ihrer Auffassung jeder Mensch von Geburt an Muslim sei.

    Diese Aussage ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten, damit führen Sie jeglichen Diskussionsansatz ad absurdum!

    Was nehmen Sie sich als Vertreterin einer Religionsgemeinschaft, die mit den westlichen ethischen Werten ohnehin nicht in Einlang zu bringen ist, gegenüber Mitgliedern anderer Religionsgemeinschaften anmaßend heraus?

    Wie würden Sie und Angehörige der von Ihnen vertretenen Glaubensrichtungen wohl reagieren, falls Vertreter des jüdischen oder christlichen Glaubens erklärten, alle Menschen seien von Geburt an Juden oder Christen? Klar: die ‚beleidigten‘ Muslime würden weltweit protestieren, mit hoher Wahrscheinlichkeit würden Synagogen oder Kirchen brennen, schlimmstenfalls Christen und Juden getötet.

    Und zu dem Islam nur ein Zitat:

    Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.
    Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954?)

  23. Es bedrückt zu sehen was Religion psychisch und physisch aus einem bei der Geburt vermeintlich vorhandenen göttlichen Kern machen kann.

    Aber sie hat recht wenn ihr Axiom stimmen würde daß das Vorliegen eines „““Götlichen Kerns“““ bei Geburt hieße ein Moslem zu sein!

    Dann sind wir alle Moslems von Geburt an, ALLE MENSCHEN ! Yeahhhh :o) !

    Ich befürchte nur, daß die die sich auch noch im bewußten Stadiums als Moslems bezeichnen es dann garnicht sind sondern eher als Mohammedanisten zu bezeichnen sind. Die X-Chromosomträgerinnen-Mohammedanistinnen (fotzenneudeutsch) würden sich dann insbesondere durch ihre vermeintlich moralprotektive Schamtuchkostümierung auszeichnen, sind als Mohammedanisten also recht einfach zu identifizieren.

    Wenn ich das Gesülze dieser Frau höre kommt mir einfach nur das Kotzen. Der Staat sollte sich schnellstens „kümmern“. Allerdings nicht in Laberstunden beim Minister des Inneren.

    Der für meine Begriffe äußerst unvorteilhaft kostümierten Person sei Nitzsche empfohlen.
    Sicherlich auch in anatolischer Translation zu haben.

    OFF TOPIC:

    PI sollte sich mehr a la „Feurbach,Ibn Warraq & Co“ mit dem Fundament dieser Sekte befassen .

  24. Meine Mail an die Expertin:

    Frau Köhler,

    im Vorfeld zu der im Betreff genannten Sendung kam mir Ihre „Äusserung“ zu Ohren, daß jeder Mensch als Muslim geboren werde.

    Ich bin Satanist und von daher verbitte ich mir eine derartige Beleidigung, daß ich als Mitglied bzw. Opfer
    Ihres mittelalterlichen Personenkultes geboren worden wäre.

    Behalten sie zukünftig derartige Toilettensprüche für sich und Ihre Takiyya-Meister.

    Verachtungsvoll,

    Unterschrift

  25. Oh Klasse, ich werde meiner Frau heute noch eine Burka besorgen. Gibt es die im Sackhandel? Ist ja auch wohl viel billiger, also, nieder mit dem Modediktat.

    Und weil ich ja jetzt der Mann im Haus bin, werde ich sie heute Abend ganz streng ansehen. Ich verspreche es, heute wage ich es! Gleich nachdem ich mit dem Putzen fertig bin.

  26. @ #13 Eurabier (20. Mai 2008 08:54)

    Und das Beste: Alle Atheisten, Christen, Juden, Janaisten, Hindus, Buddhisten sind somit Apostaten. Und PI-Leser wissen, was mit Apostaten zu geschen hat:

    Entweder mit dem Schwert bekehren oder töten!

    @ #22 Kreuzritter24768 (20. Mai 2008 09:17)

    Dürfen wir alle nun wegen “Abfalls vom Islam” ermordet werden?

    Kein Scherz: Das ist die – von diesem Standpunkt aus ja auch konsequent erscheinende – „Logik“ auf die sich terroristische Mohammedaner in ihrer Ermordung von „Ungläubigen“ (das können aber auch Muslime einer anderen Rechtsschule (Shiiten, Aleviten etc.)verpflichtet fühlen.

    Das (also letztlich die Tötung aller Nichtmuslime) ist zwar mit Blick auf den Koran auch m.E. kaum legitimierbar, sehr wohl aber konstruierbar und zeigt welchen totalitären Sprengstoff der Islam bereithält, da er eben – und das bestreitet kein Muslim – eben ausdrücklich Gewalt und die Tötung anderer Menschen erlaubt und legitimiert.

    Und wann er dies erlaubt und legitimiert, das Töten also von Gott gerechtfertig ja sogar verlangt wird, darüber streiten sich dann die mohammedanischen Religionsgelehrten bis in alle Ewigkeiten.

    Der Islam beinhaltet das denkbar totalitärste gedankliche Konstrukt, das sich auf alle Menschen und alle Lebensbereiche bezieht und hat eine theologisch begründbare und legitimierbare Gewalt- und Todesaffinität.

    Das (und nicht der Glauben an einen weiteren oder anderen „Propheten“ oder an „Allah“) macht ihn von Anbeginn seiner Existenz bis heute und bis in alle Ewigkeit, zu der größten Gefahr und Bedrohungen für alle Menschen, ganz gleich ob sie in eine muslimische oder nichtmuslimische Gesellschaft hineingeboren worden sind.

  27. Wenn alle Moslems sind, heißt das dann, daß die eigentliche Bundesregierung vom Zentralrat der Muslime verkörpert wird? Ist ihr Gatte, der „Vertreter Gottes in der Familie“ sogleich der eigentliche Bundeskanzler?

  28. Schon der Titel der Sendung

    Streitfall Religion – Welcher Gott ist zukunftsfähig?”,

    ist eine Zumutung! Der Wettstreit der Gottheiten im öffentlich-rechtlichen Fernsehen!

    Daß jeder Mensch erst einmal Muslim ist, leitet sich direkt aus dem Koran ab und ist eine Leitthese, die bei Muslimen gang und gäbe ist.
    Da der Islam die einzig wahre Religion (seit Urbeginn der Zeiten bis zu deren Ende) ist und Allah die Erde erschaffen hat, ist folglich jeder Muslim, selbst die Christen und Juden, denn auch die waren Muslime und haben den Frevel begangen, das göttliche Buch, die Bibel oder Thora, zu fälschen. Und das steht dann wörtlich im Koran.

  29. Und die überwiegende Mehrheit im Lande wäre der Apostasie anheim gefallen. Muß jetzt über alle die Todesstrafe wegen Konvertierung verhängt werden?

  30. …wie ist denn nun die Evolution?

    Affe-Mensch-Moslem ? oder
    Affe-Moslem-Mensch ?

    ups, …wo ist die Grenze ?
    waren/sind alle Affen dann eigentlich auch Moslems ?
    …oder alle Moslems eigentlich Affen ?
    Ohoh, – da hat die Frau Dingens aber was losgetreten. Vielleicht sollten die Musles ihre Weiber in Europa lieber doch nicht so frei rumlaufen lassen, dass sie überall ihr Blök-Häufchen absetzten können. Sondern, mehr so traditionell, einfach nicht mehr rauslassen aus der Hütte, dört können sie dann blöken, bis dass die Hölle gefriert.

  31. Jawohl, so ist das!!!

    Alle Menschen sind bei Geburt Muslime.

    Und dann entwickeln sich einige von uns weiter…

  32. Die Öffentlich-Rechtlichen bombardieren das Volk immer mehr mit dieser Islam-Propaganda.

    Sind das schon die ersten Ausläufer des Wahlkampfs oder merken die Parteien, dass die Islamskepsis bei der Bevölkerung immer weiter zunimmt?

  33. Danke Frau Köhler!
    Jetzt weiß ich, wonach ich 60 Jahre lang gesucht habe.
    Immer wenn ich in Köln-Mülheim auf dem Markt einkaufe und mich bekopftuchte Frauen mit 4 Kindern angiften, sich mir in den Weg stellen,
    wenn am Rhein dunkel vermummte Frauen zwei Schritte hinter ihrem Gebieter hereilen, wenn ich mich bei Dunkelheit nicht mehr auf die Straße traue, wenn mich ein kleiner türkischer Junge als Missgeburt bezeichnet,….dann fühle ich immer so einen göttlichen Frieden in mir!
    Ich werde konvertierten!

    Oder ziehe ich vielleicht doch besser weg von hier? ;-)))))

  34. Ach Frau Köhler, der Islam ist keine wahre Religion, der Muslim ist kein an den wahren Gott glaubender Mensch und Mohammed ist kein wahrer Prophet. Der Islam ist eine weltliche, pseudoreligiöse, faschistoide Ideologie. Jeder Mensch wird als Gotteskind geboren und Gott hat mit dem Islam nix zu tun.

    Man wird genauso wenig als Muslim wie man als Nazi oder Kommunist geboren wird.

  35. Diese Aussage der Dame deckt sich im Kern mit den Aussagen der Bibel über alle Menschen: Da ist kein Gerechter, auch nicht einer; da ist keiner, der verständig sei;da ist keiner der Gott suche. Alle sind abgewichen, sie sind allesamt untauglich geworden, da ist keiner, der Gutes tue. da ist auch nicht einer. Ihr Schlund ist ein offenes Grab uws. Römer 3, 10 ff.

    Also in diesem Sinne ist jeder Mensch von Geburt an ein Moslem, also durch und durch verdorben.

  36. Asiye Köhler ist nicht nur von Geburt an dumm, sie wird es auch immer bleiben. Schon ihr muslimisches Umfeld lässt gar keine andere Entwicklung zu.

  37. # 27 Voltaire

    Deine Analyse der faschistoiden Lehre des Islam ist richtig und absolut fundiert (Absolutheitsanspruch/Überlegenheitsanspruch und Universalanspruch). Er hat ja nichts Neues zu verkünden, sondern ist aus Versatzstücken, der jüdischen u. christlichen Lehre zusammengbeastelt, aufgemischt mit einer Prise archaischer Wüstenreligion und ägyptischer Götterlehre!

    Also nichts Neues? Doch etwas vollkommen Neues hat der gütige Prophet schon verkündet, ein absolutes Novum in der Religionsgeschichte:

    In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion, findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodi-fiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religions-stifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord manifestiert. Und als Prophet konnte er für jede seiner Entscheidungen und Taten „göttliche Offenbarung“ geltend machen! So der der Orientalist und Islamkritiker Dr. Hans-Peter Raddatz

    Der Begriff „menschliches Wesen“ hat im Islam keinerlei Bedeutung. Es gibt den Begriff der Menschheit nicht, es gibt lediglich die Dualität der Gläubigen und der Ungläubigen. Betrachten wir doch die ethischen Aussagen, welch in den Hadithen zu finden sind. Ein Muslim sollte nicht lügen, betrügen, töten oder stehlen. Aber ein Muslim darf einen Ungläubigen belügen, täuschen oder töten wenn es der Verbreitung des Islam dient.

    Im Islam gibt es keinerlei universelle ethische Aussagen. Muslime werden auf eine Art und Weise behandelt und Ungläubige auf eine andere. Der Islam kommt am nächsten zu einer universellen ethischen Aussage indem er befiehlt, dass sich die ganze Welt dem Islam unterwerfen muss.

    Nachdem Mohammed zum Propheten geworden war, behandelte er nie mehr einen Ungläubigen auf dieselbe Weise wie einen Muslim. Der Islam negiert die Wahrheit der „Goldenen Regel“ über die Gleichheit der Menschen.

    Übrigens ist diese dualistische Ethik die Basis für den gewalttätigen Jihad. Dieses System erklärt den Ungläubigen für subhuman und deshalb ist es ein leichtes, ihn zu töten, zu verletzen oder zu täuschen.

    Also führt die rechtgeleitete Frau Köhler nur das aus, was ihr der „gütige Gesandte“ aufgetragen hat. Sie formuliert den von Mohammad verkündeten Absolutheits- und Überlegenheitsanspruch und vertritt den auch offensiv in der Öffentlichkeit. Das ist nicht der Skandal, dazu ist sie nach ihrem Glauben verpflichtet.

    Der eigentliche Skandal ist, dass eine öffentlich-Rechtliche Anstalt, aus welchen Gründen auch immer, dieser faschistoiden These eine Plattform gibt.

    Da hilft nur eines: Protestschreiben ans ZDF en masse und der Dame euren Standpunkt darlegen. Das werde ich auch tun!

  38. Wenn alle Menschen Moslems sind, warum muß man dann vor 2 Zeugen die satanische Beschwörungsformel „Es gibt nur einen Gott und Mohammed ist sein Prophet“ murmeln?
    Wäre diese Beschwörungsformel nicht eigentlich überflüssig?

    Ich fang schon mal an meinen Arsch in Richtung Mekka zu verneigen.

  39. Interessanterweise impliziert der Titel der Sendung, daß es mehrere „Götter“ gibt bzw. Gott interpretierbar und sein Verhalten durch Menschen steuerbar ist. Das ist ja selbst schon Gotteslästerung! Darf ein Muslim an solch einer Veranstaltung überhaupt teilnehmen?

  40. #40 Aufgewachter (20. Mai 2008 10:03)
    „Die Öffentlich-Rechtlichen bombardieren das Volk immer mehr mit dieser Islam-Propaganda.“

    Daß in ARD/ZDF und den Öffentlich-Rechtlichen
    immer mehr Sendezeit für den Islam zur Verfügung gestellt wird – d a s ist der eigentliche Skandal. Indoktrination durch die Islamvertreter unter Zuhilfenahme der Gebührenzahler und der Rundfunkräte. GEZ abmelden !

  41. …da sieht man mal wie bescheuert dieser Glauben ist….Allmachtsphantasien auf ganzer Ebene!
    Warum muss ich, wenn ich das Foto sehe an Zirkus denken?

  42. Liebe Frau Köhler. Sie müssen es ein bischen anders formulieren.
    Jeder Mensch ist von Geburt an erstmal dumm. Nur der eine Teil der Menschheit lernt im laufe seines Lebens dazu und der andere Teil wird halt nur Moslem!

  43. Wenn diese Sendung nicht aus dem Programm genommen wird (vorauseilend) dann wird der Lerchenberg in Mainz brennen müssen. Wir müssen nur die Kreuzritter reaktivieren. Sagt das blos nicht eurem Pfarrer, der käme womöglich noch auf die Idee…

    Wenn Islam wirklich Frieden heisst, dann will ich lieber was anderes

  44. Die Gutste hat einen IQ von 0,01. Ich bestreite ausdrücklich, als Muslim geboren worden zu sein. Die spinnt doch total.

  45. Jeder Mensch sei von Geburt an erstmal Muslim.

    Möchte diese Tussi, pädophiele Christen legimitieren??

    Eins kann man schon sicher sein liebe ZDF-Macher, sie werden mit Beschwerden zugedeckt werden, das kann man schon vorhersagen!
    Ja liebe Atheisten wehrt euch,….

  46. Im Englischen unterscheidet man ja auch zwischen „to convert“ und „to revert“

  47. An die obskuranten SchamtuchträgerInnen,

    zur Bestimmung der Begrifflichkeiten hier ein Hinweis zur Unterscheidung Mohammedanismus / Muslim:

    Im Netz finde ich Folgendes, auf mich sehr plausibel Erscheinenedes:

    […]

    Mohammedaner
    Sind die Begriffe in Unordnung, so sind es bald auch die Dinge. So in etwa mahnte ein chinesischer Weiser schon vor über 2000 Jahren. Früher sprach man bei uns mehr oder weniger flächendeckend von Mohammedanern, wenn von Anhängern des besagten Propheten die Rede war. Mittlerweile hat sich schleichend die Bezeichnung Muslime durchgesetzt, keiner weiß so genau, wann das begann. Aber eines läßt sich sagen:
    Die Einführung dieses Begriffs ist schon Teil der islamischen Eroberungsstrategie, und seine flächendeckende Verwendung ist Teil des Dhimmisierungsprozesses.
    Ein deutscher Hochschullehrer, der unter dem Pseudonym Johann Georg Mausinger das Buch „Der Harem des Propheten. Aus dem Liebesleben eines Religionsstifters“ (Marburg 2004; Basilisken-Presse) geschrieben hat, widmet das letzte Kapitel der Frage „Mohammedaner oder Muslime?“. Er kommt zu dem Schluß: „Der Islam ist das persönliche Vermächtnis eines vom Wahnsinn gezeichneten Menschen. Was sollte also falsch daran sein, seine Anhänger demgemäß Mohammedaner zu nennen? Muslime, das heißt ‚die sich Gott unterwerfen‘ sind sie nach alledem, was wir wissen, nicht“ (S. 66). Das Elend des Islam resultiere aus der verhängnisvollen Fixierung auf den Koran, dessen „Offenbarungen“ zum größten Teil der Rechtfertigung höchst irdischer Entscheidungen und Handlungen eines selbsternannten Propheten dienten. Auch aus christlicher Sicht ist die Selbstbezeichnung der Mohammedaner als „die sich Gott unterwerfen“ eine häretische Anmaßung. Wir sollten daher zukünftig in Wort und Schrift nur noch von „Mohammedanern“ sprechen. Wenn besagter Hochschullehrer Mohammed als „vom Wahnsinn gezeichneten Menschen“ bezeichnet, so ist das nicht nur einfach so dahergesagt. Der emeritierte Professor bereitet gerade in seinem Fachgebiet eine Untersuchung über das wahrscheinliche Krankheitsbild Mohammeds vor, wie es sich aufgrund des Lebens und Werkes darstellt. Seine Diagnose „paranoide Schizophrenie“ scheint gut untermauert zu sein. Wir dürfen uns also schon auf das Aufheulen freuen, wenn das Werk (frühestens 2008) erscheint.

    [Quelle]
    http://www.buergerbewegungen.de/glossar.html#asmabin

  48. #57 Azazilius (20. Mai 2008 11:47)

    Man sollte nicht nur nur MohammedanerIn sagen, sondern diese Pseudoreligion MohammedanerInnentum nennen!

  49. Von der Muselschlampe war nichts anderes zu erwarten. Ich bin jedenfalls kein Musel, war es auch nie und werde nie einer werden.

  50. Alle von Geburt an Moslem und auf Austritt aus dem Islam steht Todesstrafe …
    Was ist noch mal ein Dhimmi?

  51. 30 Azazilius

    könntest du mir das Wort „fotzenneudeutsch“ näher erläutern? Ich vermute es ist von dir in der gleichen dummdreisten und arroganten Weise gemeint, wie die Worte von A.Köhler, dass alle Menschen von Geburt an Muslime seien. Deine Wortwahl ist keinen Deut besser.
    Ausserdem haben Frauen zwei XX- Chromosome,im Gegensatz zu dir.

  52. Übrigens ,wie kann ein jeder Moslem sein von Geburt an wenn doch nachweislich die Henne (also das Juden/Christentum) lange vor dem islamischen Ei da war, den erkläre mir mal einer.

  53. Es muss nicht heissen „jeder Mensch war bei der Geburt schon ein Moslem“ sondern, „jeder Moslem war bei der Geburt noch ein Mensch“….

  54. …ich glaube, mit „Fotzenneudeutsch“ kann man ganz gut die emittierenden Geräusche von Brigitte lesenden Höheren-DienstInnen z.B. KässmännInnen und höheren WortwählerInnentöchter umreissen.
    …also das ganze graurauschend neure XXInnen Gelärm.
    Zuminest kann ich mir gut unter dem Begriff „Fotzenneudeutsch“ eine Menge vorstellen.

  55. Von islamischen oder christlichen Kleinkindern zu sprechen ist der gleiche Unsinn wie die Verwendung der Begriffe keynesianisches oder monetaristisches Kind.

  56. #66 wolaufensie
    Ja, das sehe ich genauso. Auf jeden Fall gehört die ganze schwachsinnige Binnen-I-Geschichte dazu, genauso aber auch Ausdrücke wie „Kinderinnen und Kinder“. “Fotzenneudeutsch” halte ich für eine gelungene Wortschöpfung!

  57. #28 M.Voltaire
    Also wenn ich Lehrer wäre würde ich sagen „Ein sehr gelungener Aufsatz. Setzen – 1!“

  58. Warum strengen wir keine „Unterlassungsklage“, dieser wissenschaftlich nicht belegbaren Aussage an. Das gäb´einen Wirbel!

    Ich wäre dabei und PI könnte das Ganze organisieren

  59. Die ist einfach nur ein durchgeknalltes, irrsinniges Weibsbild, dem offensichtlich auch der letzte Rest von IQ abhanden gekommen ist.

  60. Da hamse ja die richtigen Propagandaministerin sprechen lassen…wieso eigentlich wird den NPD-Funktionären in Sendungen (wenn überhaupt eingeladen) Sprechverbote auferlegt?

    Ist das gerecht?

    Dazu muß man kein Nazi sein, um solche undemokratischen Ungerechtigkeiten, selbst als Blinder mit´m Krückstock im Arsch sehen zu können!

    Opium für´s Volk reicht einfach aus!
    Da zieh ich mir erst mal ne „Line“, dann wird´s erträglicher!

  61. Auch wußte ich gar nicht, dass Mohammed schon an der Wiege zu mir sprach..Yippie, Yeah – ich bin ein Muslim und wußte davon jahrzenhntelang gar nichts!!!

    Komm, Muslima lass uns ne „Line“ ziehen, ich bin auch voll druff, wie du!

  62. 66 wolaufensie
    68 KDL

    Rainer Knußmann „Der Mann Ein Fehlgriff der Natur“ Zitat: So wurde aus einem von zwei X-Chromosomen ein Y-Chromosom als verstümmelter Rest des vollen weiblichen X-Chromosoms. Zitat Ende.
    Ich glaube, das macht sich mal mehr und mal weniger bemerkbar.

  63. Apropos Nazi:

    Ich hätte da noch ein Steigerungsmodell zu dem anzubieten, wat Frl. Köhler da so von sich jibbet.

    Also:
    Alle Menschen werden als Moslems geboren nur nicht „die“ Deutschen, „die“ werden alle als NAZIS geboren und können nur durch den Islam davon „befreit“ werden…klingt beknackt ???

    ja ist es auch fragt sich nur wie lange noch.

    Eines Tages, werden wir auch das noch aufgetischt bekommen.

  64. #25: „Die Maischbergerin mit der Köhlerin“, das war letztes Jahr, so geballt kommt’s denn doch nicht:

    http://www.daserste.de/maischberger/sendung_dyn~uid,4mng5lwf52cwqhmkdxpfplwe~cm.asp

    Die Juden werden im ZDF durch den Konvertiten Walter Homolka vertreten, der den Etablierten durch seine Wichtigtuerei nur auf die Nerven geht, der aber bei den Medien sehr beliebt ist, vor allem wenn es darum geht, den Katholiken ans Bein zu pinkeln. Paul Spiegel hat es mal so formuliert: „Wir betrachten ihn nicht als Juden, und daher laden wir ihn vor unsere Gremien nicht ein. Er soll uns in Ruhe lassen. Wir akzeptieren ihn nicht.“

  65. #74 Mary Astell
    In „Monty Python’s Das Leben des Brian“ (einer meiner Lieblingsfilme) gibt es die berühmte Steinigungsszene. Dort fragt der Steinigungsleiter „Kann es sein, dass Weibsvolk anwesend ist?“. Diese Frage wandele ich ein bisschen ab: „Kann es sein, dass eine Feministin anwesend ist?“ Letzte Menschinnen-Gruppe zeichnet sich bekanntlich durch völlige Humorlosigkeit aus!

  66. @30 Azazilius
    @
    könntest du mir das Wort “fotzenneudeutsch” näher erläutern? Ich vermute es ist von dir in der gleichen dummdreisten und arroganten Weise gemeint, wie die Worte von A.Köhler, dass alle Menschen von Geburt an Muslime seien. Deine Wortwahl ist keinen Deut besser.
    Ausserdem haben Frauen zwei XX- Chromosome,im Gegensatz zu dir.

    Danke für den Hinweis !

    Für besonders gelungen halte ich „Ausserdem haben Frauen zwei XX- Chromosome,im Gegensatz zu dir.“

    Schaun´se ma hier:
    Hoffe dat is etwas konzilianter.

    http://mac.defx.de/allgemein/innen-politik/
    http://www.bruehlmeier.info/sprachfeminismus.htm

  67. Also Ich war noch nie Moslem und werde es auch nie werden. Aber wenn diese Ische behaupetet Ichs ei Moslem, denn bedeutet das ja das Ich jetzt Apostat bin oder wie?
    Und wenn ist mit den Tieren, sind die auch Moslems?
    Dazu faellt mir nur ein Wunder ein was Ich auf YT gesehen habe. Schwein schmatzt Allah:

    http://www.youtube.com/watch?v=L42Q8OSVbtU

  68. @ #79 KDL (20. Mai 2008 16:25)
    also ich finde -> #74 Mary Astell -> das ->

    So wurde aus einem von zwei X-Chromosomen ein Y-Chromosom als verstümmelter Rest des vollen weiblichen X-Chromosoms. Zitat Ende. Ich glaube, das macht sich mal mehr und mal weniger bemerkbar.

    … sehr lustig, – wirklich. ….war echt überraschend. 😀

  69. @ #6 :

    Ich schreddere mit !

    „Sehr geehrte Frau Köhler,
    Die Pressemeldung des ZDF von heute zum „notwendigen Diskurs über Gott“
    enthält eine Aussage zu Ihrer Anschauung über den „göttlichen Kern“.
    Vermutlich waren Sie getauft worden, bevor Sie vertrieben wurden. Das Risiko
    des Todes ohne Sakrament ist also in der Christlichen Kirche nicht unbekannt.
    Ihre Aussagen und Engagement bestätigen, nicht so sehr vom Detail aber viel mehr vom Charakter her gesehen, die naturwissenschaftlich erschließbaren „göttlichen“ Gesetzmäßigkeiten der Zeitläufe, denen auch Sie unterliegen.
    Wir hätten z.B. nicht mehr den Erdmond, wenn es diesem einfiele, während seines
    Umlaufes um die Erde derselben aber eine andere als immer die gleiche Seite
    zuzuwenden. Sicherlich haben Sie beide den Planeten gewechselt, denn zur
    Erkenntnis benötigt es nur eine Lektüre z.B. von
    Erika Lorenz „Vom Karma zum Karmel“,
    nicht jedoch apostatisches Desertierertum ! Ihre Herkunfts-Heimat Schlesien bleibt Ihnen
    nun noch doppelt verloren, denn nach der Vertreibung ließen Sie zusätzlich eine
    religiöse Verödung folgen. Sie vermitteln keine religiöse Erkenntnis, sondern agieren
    psychischen Vergangenheitsstreß öffentlich aus.“

  70. Fr. Köhler ist größenwahnsinnig. Wenn ich sehe wie der dumme Aberglaube namens Religion die Menscheit am Fortkommen hindert, kommen mir die Tränen. Der Islam ist von allen die Schlimmste.

    Aber unsere Politiker und Reporter, die so tapfer gegen „Rechts“ kämpfen (da muss man nämlich nichts befürchten und steht automatisch als braver Gutmensch da) machen sich die Wadeln nass, wenn´s um die schnell „beleidigten“ Musels geht. Bei Letzteren muss man nämlich sehr wohl Angst haben…

  71. Jeder Mensch wird als Atheist geboren. Erst von seiner Umgebung wird er dann zum Gläubigen deformiert, sei es zum Christen, Juden, Hindu, Buddhisten, Shintoisten, Animisten oder gar, im schlimmsten Fall, Moslem. Manche finden wieder zum natürlichen Zustand zurück.

  72. ich habe dieser merkwuerigen person gerade eine e-mail geschrieben:

    Frau Asiye!

    Sie stellen die (soll ich nun schreiben „gewagte“ oder „irrsinige“? … tendiere zu Letzterem) These auf, dass jeder Mensch als Muslim geboren werde.

    Einmal davon abgesehen, dass ich trotz der Tatsache, dass ich inzwischen keiner Kirche mehr angehoere, fuer meine Taufe nachtraeglich noch dankbar bin, da ich dieser als Religion getarnten Ideologie keinesfalls angehoeren moechte, muss ich nun doch fragen, ob ich als ueberzeugter Nicht-Muslim und basierend auf Ihren Thesen Apostat bei eventuellen Reisen in Islam-Staaten (was ich von Haus aus eigentlich sowieso nicht machen wuerde, noch nicht einmal nach Deutschland werde ich jemals wieder reisen, auch wenn dieses Land momentan noch nicht dazu gehoert) streng nach dem Koran mit meiner Exekution zu rechnen haette.

    Nur ein einziger Aspekt wuerde Ihre These stuetzen, aber ich glaube nicht, dass er Ihnen gefaellt: mit der Taufe wird die Erbsuende getilgt. Wuerde man Ihre These aus dem Bereich des Irrsinns in den Bereich des vielleicht Moeglichen verschieben (mit viel Wohlwollen, zugedrueckten Augen und abgeschaltetem Verstand), waere mir zumindest klar, was die Erbsuende ist, von der man gereinigt wird: das hineingeboren werden in eine verhaengnisvolle Ideologie.

    Mit Kopfschuetteln

  73. Also sind wir alle Apostate oder Wie? 🙂

    Was werden die dann mit uns allen machen?

    Warum hat Allah es zugelassen das wir ungläubig werden und Apostasie begehen?

    Irgenwelche Erklärungen Ayshe?

  74. welch beleidigung, ich fühle mich als schweinefleischfressender und saufender typ sehr wohl.

    gott sei dank bin ich keine moslem.

    ich finde die öffentlich rechtlichen sender blamieren sich sehr stark mit ihren dauerdiskussionen zum thema islam und integration.

    viele dieser diskussionen gehen vollkommen an der realität vorbei.

  75. Ich danke Gott auf Knien das ich weder als Moslem geboren noch aufgewachsen bin. Moslem zu sein ist doch die größte Strafe die einem Menschen widerfahren kann, die sogenannte Hölle auf Erden!^^

  76. Halligalli in Mainz! War schon wieder „Fasennachts-Fatima-mach-dich-ma-nacktumzug“ oder was?

  77. #93 Kruger

    “Fasennachts-Fatima-mach-dich-ma-nacktumzug” – das verstehe ich nicht. Als Mainzer muss ich mal nachfragen: habe ich vielleicht etwas versäumt?

  78. Wiederlich. Wenn das heute jemand zu mir sagt müsste ich gleich unter die Dusche um diese Schande abzuwaschen.

  79. #94 KDL

    Wie? Das Ausstrahlung auf ZDF, aus der Mainzer Karnevalshochburg statt findet?

    Oder das Fatima sich mal „nackisch“ machen soll? :-))

  80. Aha von Geburt an Moslem. Nur gut das man nach dem Tod immer noch zum Mormonen werden kann ! 😉

  81. 80 Azazilius
    Danke für die konzilianten Links.Ich als altmodische Leserin, kann dir nur die Bücher von der Linguistin Luise Pusch empfehlen.

    84 wolaufensie
    Danke, dass du für mich Emanze bremsen wirst. Ist schon ein Schritt in die richtige Richtung. Vielleicht kannst du dein Y noch ein bisschen aufpolieren.

    87 Kuddel Daddeldu
    Ein Beitrag zu meiner Freude und Erbauung.
    Das brauche ich manchmal hier. Danke!

  82. Irgendwie befinde ich mich seit heute in einer Sinnkrise. Mußte ja verinnerlichen, dass mein Leben ein einziger Irrtum ist !

    Ich bin seit meiner Geburt eine Muslima !!!!

    Ich singe mir zu Selbstberuhigung ein Lied aus Kindertagen vor, damit ich ein klein wenig Seelenfrieden wieder erlange.

    Du bist kein Mensch, du bist kein Tier, du bist nee Rolle Klopapier.

  83. Ha, des is doch die „Claudia Fatima Rothkepapchichi“…hab dich erkannt, trotz der Faschingsverkleidung!

  84. @ #28 M.Voltaire
    So ist es: „wozu die Aufregung“ – der Gedanke ist doch systemimmanent, wenn nicht sogar auch schon andernorts ausgesprochen, und Madame Köhler befindet sich hier auf urkoranischstem Boden…

  85. @ #47 delafemme

    Einweisung. Notfall.

    Warum sollen wir das jetzt auch schon wieder bezahlen?

Comments are closed.