Rassismus gegen WeißeIn Europas Multikulti-Hauptstadt Brüssel ist es gestern zu schweren Straßenschlachten zwischen afrikanischen Migranten und Fans des Fußballvereins RSC Anderlecht gekommen. Hintergrund war ein Aufruf von afrikanischen Migranten im Internet, alle weißen Anderlecht-Fans anzugreifen.

Während dpa diese wichtige Information dem deutschen Leser vorenthält, wird die Schweizer Tagesschau schon etwas deutlicher:

Rassistisch motivierte Ausschreitungen in Brüssel

Afrikaner rächen sich an Fussballfans

In Brüssel haben sich mehr als 200 Fussballfans und Jugendliche aus Einwandererfamilien stundenlang heftige Strassenschlachten geliefert. Bei den Kämpfen in der Nähe des Stadions von Anderlecht wurden mehrere Polizisten durch Steinwürfe verletzt. Es kam zu zahlreichen Festnahmen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Wegen des Gewaltausbruchs wurden vier Metro-Stationen vorübergehend geschlossen. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein, um die prügelnde Meute zu zerschlagen und die Situation unter Kontrolle zu bringen. An Fahrzeugen und Geschäften entstand erheblicher Sachschaden. Hintergrund der Strassenschlacht war nach Polizeiangaben ein Aufruf im Internet, alle weissen Fans des Fussballvereins Anderlecht anzugreifen. Dem Gewaltaufruf war eine Prügelei zwischen Anderlecht-Fans und einer Gruppe afrikanischer Jugendlicher am vergangenen Sonntag vorangegangen.

Anderlecht-online.be hatte schon im Vorfeld über mögliche Ausschreitungen berichtet. Hier:

Die Polizei fürchtet, dass es heute Abend in Anderlecht zu Ausschreitungen kommen wird. Im Internet wird nämlich jetzt dazu aufgerufen, um „mit den weißen Fans des RSC Anderlecht abzurechnen.“ Laut Het Laatste Nieuws lautet die Botschaft wie folgt: „Steckt Cafés, Häuser und Autos in Brand.“ Mehr als 600 Jugendliche reagierten bereits auf diesen Bericht. Die Polizei nimmt die Drohung sehr ernst und wird einsatzbereit sein. Es ist seit Sonntag unruhig, nachdem sich einige „Fans“ von Anderlecht mit ansäßigen Jugendlichen prügelten.

…und hier:

Die Gemeinde von Anderlecht mahnt jeden zur Ruhe. Der Bürgermeister Gaëtan Van Goidsenhoven (MR) nimmt die Drohungen von eventuellen Ausschreitungen auf jeden Fall ernst und setzt nun noch zusätzliche Polizisten ein. Via eines Internetblogs wurden vor einigen Tagen Nord-Afrikanische Jugendliche dazu aufgerufen, um mit den weißen Anderlecht-Fans abzurechnen. Van Goidsenhoven überlässt nichts dem Zufall. „Bereits seit einigen Tagen sind soziale Arbeiter und Polizeiagenten vor Ort. Und auch in den kommenden Stunden und Tagen wird die Polizei anwesend sein, um Eskalationen zu vermeiden“, sagte der Bürgermeister. Auf Anraten von Anderlecht wurde der Internetblog im Laufe des Tages geschlossen. Die Staatsanwaltschaft führt jetzt eine Untersuchung nach den Erstellern des Blogs durch. Diese sollen anscheinend aus dem Ausland kommen.

Nicht auszudenken, wie sich die deutschen Medien überschlagen hätten, wenn es belgische Einheimische gewesen wären, die im Internet dazu aufrufen, mit allen dunkelhäutigen Jugendlichen abzurechnen. So bleibt die Meldung eine unbedeutende Randnotiz…

(Spürnase: proD)

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Vieleicht machen weiße Hooligans den Anfang 🙂
    Es wird immer besser. der Druck steigt im Kessel. Im Herbst bekomme ich meine WBK .

  2. Dazu passend:

    HIER MACHEN JETZT GANZ VIELE PLÖTZLICH AUF TALIBAN

    In der Hamburger Morgenpost spricht eine Deutsch-Afghanin über die radikalen Moralvorstellungen ihrer Landsleute. Hier ein paar Auszüge:

    „Nilabs Sicht der Dinge ist gewiss auch nicht objektiv. Vielmehr geprägt von furchtbaren Erfahrungen. Heute ist sie 30. Als 16-Jährige floh sie aus dem Elternhaus, als sie mit einem 36 Jahre alten Mann zwangsverheiratet werden sollte. Kurz darauf wurde sie von einem Landsmann auch noch vergewaltigt. Afghanische Männer – sie lässt an ihnen kein gutes Haar.
    […]
    „Die Männer spielen sich zwar gern als Hüter der Familienehre auf und bestrafen Frauen, wenn die sich nicht ,ehrenhaft‘ verhalten. Aber sie selbst erlauben sich alle Freiheiten.“ Die Absurdität wird an einem Beispiel besonders deutlich: „Afghanische Männer haben jede Menge Sex vor der Ehe, aber gleichzeitig bestehen sie darauf, dass die Frau, die sie heiraten, unberührt ist.“
    […]
    Im Internet gibt es afghanische Foren, in denen über Morsals Tod viel geschrieben wird. Tendenz: Sie habe es nicht anders verdient.“

    Quelle:
    http://www.mopo.de/2008/20080524/hamburg/panorama/viele_machen_ploetzlich_auf_taliban.html

  3. Wie hätte diese Meldung wohl im deutschen Medien ausgesehen? Glatzköpfige Hooligans im Bild und dazu der Text: ‚Rechtsradikale Ausschreitungen nach Fußballspiel in Belgien.‘

  4. So wie auf dem obigen Bild sieht es abends immer in der Offenbacher Ludwigstraße aus. NO-GO-AREA für Deutsche….

  5. Also Kampf zwichen afrikanischen Migranten und Einheimischen?
    Dann muß Afrika schnellstens in die EU, mit Sonderförderung und Zollfreiheit!
    Oder war das nur ein Freundschaftsspiel der Kulturen auf dem Multikultiteppisch?

  6. Die Religion des Friedens schlägt immer öfter zu.
    #6 Frek Wentist
    In die Ludwigstraße gehe ich auch tags über nicht mehr!

  7. In Europas Multikulti-Hauptstadt Brüssel ist es gestern zu schweren Straßenschlachten zwischen afrikanischen Migranten und Fans des Fußballvereins RSC Anderlecht gekommen.

    … wobei ergänzt werden sollte, dass es sich bei „Afrikanern“ in Belgien in der Regel um Marokkaner handelt.

  8. Von diesen herzlichen, lebenslustigen Menschen, die unsere Kultur so ungemein bereichern, wird jeder einzelne Stein mit gaaaanz viel Liiiiebe geworfen ! 😉

  9. Bürgerkrieg ist Tatsache, heute und nicht in der fernen Zukunft.

    Und wenn die Agitatoren der Foren im Ausland sitzen, dann heisst das, dass jemand ein Interesse hat, dass es so geht in Europa.

  10. Warum hat Pöttering sich nicht als Anderlecht-Fan geoutet, er hätte bekommen, was er verdient, von den netten Herren auf dem Foto!

  11. spätestens wenn den ersten linksbraunen gülleschlürfern von ihren zugewanderten bereicherungen die rüben runtergeschnitten wurden wird sich der wind auch bei denen drehen.

    das zugewanderte exkrement ist der selbe braune dreck wie unsere linken stinker.

  12. In Offenbach haben sie mir vor ein paar Tagen das Auto aufgebrochen.
    Drei Muselkids hatten auch nur ein „LÄCHELN“ für mich übrig.
    Im Klinikum waren zum Teil nur Musels mit ihre Vogelscheuchen unterwegs.
    Man fühlt sich im eigenen Land schon gar nicht mehr zu Hause.
    Soche Auseinandersetzungen, wie in Anderlecht oder Paris geschehen, sollten am besten jeden Tag stattfinden, damit die „da oben“ endlich mal aufwachen.

  13. Wer glaubt, dass es noch 10-20 Jahre dauert, bis wir in Deutschland und Europa einen großflächigen Bürgerkrieg haben, ist in meinen Augen ein großer Optimist. Die kleinen und großen Rangeleien nehmen in Anzahl und Heftigkeit immer mehr zu. Die Einschläge kommen in immer kürzeren Abständen und werden zunehmend lauter.

    Ich bin nur noch darauf gespannt, welcher Funke das explosive Gemisch schlußendlich zur Explosion bringen wird.

  14. #10 netcat
    Mein halber Bekanntenkreis besitzt ne WBK und haben alle die gleiche Einstellung. 30-45 Jahre alt. Immer mehr wollen in unseren Verein. Leider ist die Schiessanlage recht klein und somit die Mitgliederzahl begrenzt.

  15. #18 Spaziergaenger (24. Mai 2008 10:38

    Ich bin nur noch darauf gespannt, welcher Funke das explosive Gemisch schlußendlich zur Explosion bringen wird.

    Vielleicht die Europameisterschaft 2008?

  16. Bei dem francophonen Bericht wurde die Komponente Migrationshintergrund relativiert, bei dem flämischen weniger.

    Ich meine auch, dass es wichtig ist, dass sich die Hasser unter ihnen outen.
    Die Presse wird ihre Arbeit machen müssen.

  17. #19 Beowulf
    In meinem Bekanntenkreis haben auch überraschend
    viele Leute eine WBK. Ich bekomme meine im
    Rahmen meines Jagdscheins.

  18. Ähem – jemanden wegen seiner Hautfarbe anzugreifen ist doch Rassismus , oder ???

    Wo ist denn Frau Roth ?? oder schaltet die auf grün wenn braune – weiße angreifen ???

  19. #11 DelMonte

    “Alle weißen Anderlecht-Fans angreifen”

    Diese Einwanderer sind Rassisten!
    __

    „Wir schlitzen euch deutsche Schweine auf“

    Wie brisant die Lage in der Badstraße ist, bestätigte sich am 8. Februar. Als Polizisten drei junge Ausländer überprüften, kam es “sofort“, wie es in einem Polizeipapier heißt, zu einer „Menschenansammlung mit 30 Personen, überwiegend mit Migrationshintergrund“. Wieder wurde die Polizei bedrängt.
    Die Menge versuchte, die Festgenommenen zu befreien.

    Jagdszenen auch einen Tag später
    auf dem U-Bahnhof Osloer Straße in Wedding. Etwa 20 Mitglieder der Jugendgang „Arabian Ghettoboys“ umstellten einen deutschen Jugendlichen.
    Sie raubten ihm das Handy und machten gleich ein Foto vom Opfer, für den Fall, dass es Anzeige erstattete: „Dann kriegen wir dich!“ Der Junge ließ sich nicht abschrecken und ging zur Polizei. Die fand bei den Tätern diverses Beweismaterial, unter anderem Fotos von weiteren Überfallenen. Doch die Staatsanwaltschaft beantragte für die jungen Araber keine Haftbefehle. …
    «

    http://www.focus.de/panorama/welt/migranten-gewalt_aid_125798.html

  20. #23 inga (24. Mai 2008 10:52)
    Stop Immigration !

    (der Slogan würde mehr Leute ansprechen, vor allem die, die bereits bereichert wurden – 🙂 -PI Ausdruck… -sich nicht mit Religion beschäftigen wollen, und auch keinen Zusammenhang sehen)

  21. #17 Seaexplorer
    Sogar ich als Italo- Deutscher warte seit langem darauf, dass sich Deutsche Politiker zur Abwechslung mal Gedanken darüber machen, ob sich Deutsche im eigenen Land eigentlich noch wohl und zuhause fühlen! Also Berlusconi ist mit Sicherheit ein Drecksack, aber ihm ist das eigene Volk näher, als alle anderen- und so soll es sein! Auch sein Ansinnen, aus dem „Schengener Abkommen“ auszutreten, zum Wohle Italiens ist unbedingt nachahmenswert!

  22. #25 inga (24. Mai 2008 10:52)

    eine letzte Anmerkung noch an PI :
    dieser Aufkleber wäre europatauglich,da in allen Ländern verständlich.
    Ich kann hier mit Islam=Frieden ? nichts anfangen.

  23. #17 Seaexplorer (24. Mai 2008 10:37)

    In Offenbach haben sie mir vor ein paar Tagen das Auto aufgebrochen.
    Drei Muselkids hatten auch nur ein “LÄCHELN” für mich übrig.
    Im Klinikum waren zum Teil nur Musels mit ihre Vogelscheuchen unterwegs.

    Offenbach ist bereits komplett verloren:

    http://fact-fiction.net/?p=90

  24. Stop Immigration !

    ne wartense mal, das ist zu allgemein und ausserdem wäre es genau das worauf der Rest der Welt warten würde….

    Stop criminal or illegal immigration – das würde sowohl zu der von Inga erwähnten, als auch zu dem Religionszusammenhang passen.

  25. Armes Europa! Was muß noch alles passieren bevor die Einheimischen aufstehen!
    Wir schauen zu wie alles was wir und unsere Vorfahren aufgebaut haben, zertreten wird!

  26. #30 ComebAck (24. Mai 2008 11:01)
    Was meinen Sie mit :
    „und ausserdem wäre es genau das worauf der Rest der Welt warten würde….“ ?

  27. Na was wohl @ Inga wenn jetzt in dieser Situation ein allgemeines „Stop der Einwanderung“ kommen würde, holen „die“ (anderen Staaten) wohl alle die Nazikeulen raus, „unser“ Problem sind aber doch wohl aber immer noch bestimmte Einwanderergruppen, bzw. die Islamisierung , oder sehe ich das falsch ?

    Mfg
    ComebAck

  28. Ich beobachte auch eine erhebliche Eskalation der Gewalt. Da ich mich beruflich oft in diversen Brennpunkten aufhalte bin ich recht gut im Thema.

    Selbst in einer ländlichen Region lebend, gibt es immer mehr Einschränkungen der Lebensqualität

    Die Kinder im Teenageralter müssen Abends abgeholt werden weil es immer mehr Übergriffe auf unsere Kids gibt.

    Bein Besuch des Freibades wünscht man sich Charls Bronson herbei

    Die Schulen sind teilweise ein Ort der Angst für die Kinder geworden.

    Belästigungen und Beleidigungen in den Fussgängerzonen sind mittlerweile die Regel.

    Sein Kind in einen Fussballverein zu lassen grenzt bereits an Vernachlässigung der Aufsichtspflicht da es andauernd zu üblen Übergriffen kommt.

    Oftmals wurden meine Kids von Kulturbereicheren angegriffen und verletzt. Ich kann jedem in solchen Fällen nur raten selbst aktiv zu werden . Schaltet man die Plolizei ein, erstattet Anzeige etc haben Sie die Hölle auf Erden. Sie oder Ihre Kinder werden dann nur noch mehr gequält oder man hat eine ganze Muselhorde vor der Haustüre die Druck ausüben damit Anzeigen zurückgezogen werden.

    Wirksame Hilfe bringt nur ein Zusammenschluss von ein paar beherzten Vätern die den entsprechenden Tätern zeigen was so ein Kartöffelchen alles drauf hat.

    Es ist zwar schlimm dass man sich auf ein solches Niveau begeben muss aber man hat es mit Leuten ohne Werte, Skrupel und sozialem Gefüge zu tun. Da Hilft keine Ermahnung sondern nur der alte Spruch: Wer nicht hören will muss fühlen.

    Ich sehe die hier oft geäußerten Bürgerkriegsängste nicht. Es werden immer mehr Menschen aus der Oberschicht Opfer der Migrantengewalt. Das bedeutet dass sich die Menschen die gesellschaftlichen Einfluss, Geld und Macht haben gegen diese Zustände stellen und unseren Schlafmützen in Berlin Dampf machen. Lassen wir uns überraschen.

  29. #22 ComebAck

    „Ähem – jemanden wegen seiner Hautfarbe anzugreifen ist doch Rassismus , oder ???

    Wo ist denn Frau Roth ?? oder schaltet die auf grün wenn braune – weiße angreifen ???“

    Ja.

    Fundstück:

    „@ MdB Kristina Köhler:

    Phylax, Wächter –
    nannten die alten Griechen die unverzichtbaren, hellwachen Leute,
    die nach präziser Beobachtung der Lage ihren Mitmenschen aufziehende Gefahren frühzeitig meldeten. „

    “ … warnte Kristina Köhler davor, das Problem des
    wachsenden deutschenfeindlichen Rassismus
    weiter zu ignorieren.“

    (Rede im Plenum – 23.03.2007)
    Fundort:
    http://www.kristina-koehler.de/politik/reden/20070323/rede_im_plenum/

    Bei Abgeordnetenwatch.de kann man anderen CDU-„Experten“ eine klare Strellungnahme zum Kardinalproblem „WACHSENDER Deutschenfeindlicher RASSISMUS“ abverlangen.
    btw: K. Köhler ist ausgewiesene Islam- und Extremismusexpertin und „Berichterstatterin“ der CDU.
    Sie straft diesen Pöttering LÜGEN.
    K. Köhler gehört zu den verbliebenen ~10-20% der CDU-„Entscheidungsträger“, die man als integer und ehrlich bezeichnen kann.

    Leider ist sie in der Minderheit.

    @Pöttering & Laschet: Kon-vertiert einfach zu den Grünen.

    Zeitgeschichtliches:

    » … Morgens war Otto Schily im Zeugenstand. 🙂
    Kristina Köhler ist ihm immer noch dankbar dafür, dass er die türkische Zeitung „Vakit“ verbot, die sie bedroht hatte. Dennoch, sagt Köhler: „Er war sehr arrogant und sehr herrisch.“ Mehrmals habe sie ihn unterbrechen müssen: „Herr Schily, jetzt stelle ich die Fragen und nicht Sie.“ Dies vor rund 120 Journalisten, die im Berliner Paul-Löbe-Haus zuhörten. …

    http://www.wiesbadener-kurier.de/region/objekt.php3?artikel_id=2771331

    Bevor Beckstein zur DITIB kon-vertiert ist, kam er ebenfalls prima mit Iron Otto klar. 🙂

    Schily erkannte schon vor Jahren den Mohammedanismus als „VERIRRUNG“.

    „Wer denTod liebt, kann ihn haben.“

    – Otto Schily über islamische Verfassungsfeinde.

  30. #36 ComebAck (24. Mai 2008 11:12)
    Ich halte „Stop immigration“ für politisch viel korrekter als „Islam=Frieden?“
    Sich als Staatsbürger gegen die Entfremdung seiner Heimat zu wehren oder eine Religion „verteufeln“, das Erste kann man offen vertreten und das ist unser Recht.

    Jeder europäische Bürger weiB, wer gemeint ist, wenn man sich für einen Einwanderungsstop ausspricht :
    Die Wirtschaftseinwanderer, die nicht kommen, weil sie unser Land lieben, sondern weil wir einen Sozialstaat haben.
    (Zum Begriff „Immigration“ gehören die Bewerber um politisches Asyl für die meisten Menschen nicht, da sie als Flüchtlinge angesehen werden).

  31. @ #1 Beowulf
    @ # 10 Netcat

    Abgesehen davon, dass ich es für nicht besonders klug halte in diesem Zusammenhang mit bald ausgestellten WBKs zu protzen:

    Glaubt ihr wirklich, dass ihr eure Waffen behalten dürft, wenn hier die Zeichen in Richtung sozialer bzw. ethnischer Unruhen gehen!?
    Dann werden eure Eisen schneller eingezogen als ihr denkt, und mit Sprüchen „ich geb die niemals ab, eher melde ich die als gestohlen“: wenn es soweit kommt, geht ihr für eure „verschwundenen“ Waffen in den Bau, 100%ig. Sonst hätte nämlich ( wenn hier die Zeichen auf Sturm stehen ), jeder 2. Sportschütze oder Jäger seine Waffen „verloren“.
    Und wer zwei oder drei Jahre im Knast sitzt ( bei 70% Migrantenanteil ), tut sich in der Zeit schwer seine Familie zu beschützen.

    Was glaubt ihr, warum die Politik mit aller Macht das zentrale Waffenregister durchdrücken will?
    Glaubt ihr die, die diese Sch…. zu verantworten haben gestehen euch das Recht auf bewaffnete Selbstverteidigung zu?

    In New Oerleans, nach Hurrican Kathrina, gingen die Behörden von Haus zu Haus und sammelten Waffen ein. Natürlich im Namen der öffentlichen Sicherheit.
    Als die Bürger dann unbewaffnet waren, kamen die Plünderer und Vergewaltiger….

    Ich zweifle keine Minute daran, dass es in der BRD genau so laufen wird.

  32. Brüssel? Ist das nicht die stadt, wo es dem rechtsradikalen Mob um Pax Europe nicht gestattet war, friedlich zu demonstrieren?
    Ist das nicht die Stadt der 1000 Kulturen, die von rassistischen Europäern in ihrer Friedfertigkeit bedroht ist?
    Das muss ein Mißverständnis sein, wenn nicht sogar rechte Propagada!
    Denn merke: Links ist rechts, oben ist unten, der Himmel ist grün und der Islam ist Friede!

  33. Vorboten des Bürgerkriegs.

    Ich hoffe ja nur, das die Viertel der Gutmenschen endlich mal von diesem Mob heimgesucht werden, dass ihre Kinder Opfer des Gossenpöbels werden.

    Tut mir ja leid für die Kinder, aber anders gehts nicht. Der Gutmensch muß wortwörtlich eins auf die Fresse kriegen, sonst begreift er nicht, wovon er spricht. Der linksgrüne, wohlsituiert Gutmensch mit seinen Fratzen auf der Waldorfschule kennt doch keinen einzigen „Migranten“. Die brauchen erst mal wieder Kontakt mit dem wahren Leben.

    Mitten rein zwischen Hools und „Afrikaner“.

  34. Bereits seit einigen Tagen sind soziale Arbeiter und Polizeiagenten vor Ort.

    Was ist da vor Ort ???

    Wieso nicht Panzerwagen, Wasserwerfer, Tränengas und Hundertschaften Polizei?

    Ist bei jeder NPD-Demo so und da ruft kein Pöbel vorher zu Straßenschlachten auf.

    Belgien ist nicht am Abgrund, sondern im Abgrund.

  35. Die Gruende fuer die Intifada werden immer nichtiger.
    In Paris waren es zuerst noch tote Jugendliche in Bruessels ist es jetzt „nur“ eine Schlägerei gewesen.

    Der wahre Hass richtet sich nicht auf die Gruppe ´Hools´ sondern auf die Gruppe ´Weisse´!
    -Das schöne ist es schweisst zusammen, denn wir alle sind die nächsten Opfer. Lieber jetzt als in 50 Jahren, heute kann ich mich noch körperlich wehren.

  36. Ich bin kein Rassist, aber wenn ich das lese muss ich unweigerlich an den Erhalt unserer Ethnie denken. Wenn die unbedingt den Kampf Weiss gegen Schwarz bzw. Weiss gegen Kameltreiber haben wollen, dann sollen sie den haben! Wenn der Bürgerkrieg kommt, stehe ich in er ersten Reihe. Für mein Vaterland, meine Kultur, für meine Ethnie! Wenn man hört das diese Leute „Weisse“ angreifen, dann geht das an die Substanz, weil wir nämlich „die Weissen“ sind.

    Da könnte man schon Rassistisch werden bei solchen Meldungen…

  37. #48 predator66

    In den ersten Reihen sollten doch lieber die noch kommenden Üerläufer der Gutmenschenfront verheizt werden. Haben diese wertlosen, zumeist ja Genossen, doch diese Zustände mituverantworten, sollen sie auch als erste bluten. 😉

  38. Es war doch schon immer klar, dass diese „kultur“ mit der unseren nicht kompatibel ist.

    Möglicherweise werden die linksfaschisten „ratlos“ sein in Brüssel.. dachten sie doch , dass die achsotolle südländische verträumte „kultur“ eine voll tolle, super Bereicherung für die „missioniererischen, langweiligen, christlichen, imperialistischen und blöden, kinderlosen Europäer ist“.

    Aber… die Warnung vor einem Bürgerkrieg durch den KinderJihad der Unterschicht derer… will keiner sehen…
    Ich jdf. will nicht bereichert werden.. Brüssel kann mich mal… Brüssel fällt als erstes.

    Europa, ERWACHE ENDLICH

  39. Ok, da hast du wohl Recht. Ich wollte ja auch nur Ausdrücken das ich Widerstand leisten werde. Und bevor hier jemand an das Auswandern denkt, sollten sich die betreffenden Personen lieber mal die Frage stellen ob die Verteidigung des Landes unserer Ahnen und Vorfahren vielleicht nicht doch wichtiger ist als ein ruhiges Leben iwo am Arsch der Welt.

  40. Das ist eine weitere Form des Jihad. Diese jugendlichen Muslime haben nur aus einem einzigen Grund Zeit für diesen ganzen Wahnsinn: Transferleistungen. Es wird Zeit, daß alle Transferleistungen ersatzlos abgeschafft werden.

  41. No 37 TIZIAN

    Quote: “ es werden immer mehr aus der Oberschicht Opfer von Migrantengewalt“

    So ist es !!! Klar erkannt….. das Bürgertum
    wurden von Allem schon ereicht; der in dem
    Beitrag hieraus gezogene Schluß, ist nicht von
    der Hand zu weisen….. ist im übrigen auch meine HOFFNUNG !!!

  42. # 27

    Ich gewinne auch immer mehr den Eindruck, daß die EU, geographisch wie politisch, auf der einen Seite expandiert und auf der anderen Seite gleichzeitig Stückchen für Stückchen wieder zerfällt.
    Wir sollten uns die Italiener als lobendes Beispiel nehmen.
    Dieses Land braucht mehr Patriotismus!

  43. #53 predator66

    Und bevor hier jemand an das Auswandern denkt, sollten sich die betreffenden Personen lieber mal die Frage stellen ob die Verteidigung des Landes unserer Ahnen und Vorfahren vielleicht nicht doch wichtiger ist als ein ruhiges Leben iwo am Arsch der Welt.

    Das Problem ist, daß wir nicht nur die Primaten aus dem Nahen und Mittleren Osten gegen uns haben, sondern auch den Moloch EU. Und damit stehen die Chancen für uns nicht gerade besonders.

    „Wenn du entdeckst, daß du ein totes Pferd reitest, steig ab.“ (Weisheit der Dakota-Indianer)

  44. @#1 Beowulf
    @#10 netcat

    achtet doch bitte, dass in eurem schützenverein die musels nicht auf die gleiche idee kommen…

    *die schwarze sonne sei mit euch*

  45. Ich bin ja mal gespannt auf die EM….ich beneide die Schweiz und A nicht!
    Schon eine nichtakzeptierte Schiri-Entscheidung bei einem Türkeispiel kann das Schlimmste auslösen!

  46. Alltag in Brüssel, Alltag in Deutschland…Alltag in Europa!

    Nur leider hat das nicht vor dem Brüsseler Europaparlament stattgefunden! Das hätte ich mir persönlich gewünscht!

  47. Zu:
    #6 Frek Wentist (24. Mai 2008 10:21) So wie auf dem obigen Bild sieht es abends immer in der Offenbacher Ludwigstraße aus. NO-GO-AREA für Deutsche….

    ———————————————-

    Und nicht nur in Offenbach. Selbst in bayerischen Kleinstädten regiert abends der Mop.
    Wir haben zu lange auf unsere Politiker vertraut. Unsere Freiheit steht auf dem Spiel.
    Wir müssen uns auf einen Kampf vorbereiten, ob wir wollen oder nicht. Das sind wir unseren Kindern schuldig.

  48. In Brüssel kann ich mir sogar vorstellen das dies eine von Polizei begleitete Demonstration war !

  49. Ich hatte neulich den Verdacht, dass auch in GB die neue Form vom Hooliganismus mit der Migration zu tun hat. Es ist vor ca 1 Woche zu schweren Krawallen gekommen und es war wieder die Stadt Bradford (oder Oldham?) involviert. Irgendwas bei einem Spiel von dort. Man findet noch die Meldungen, ich habe nur nicht gründlich genug nachgeforscht.

  50. Und das ist nur der Anfang. Es wird in weiteren Städten und Ländern zu ähnlichen Aufrufen und Gewaltszenen kommen, die gegen die einheimische Bevölkerung gerichtet ist.

    Irgendwie bin ich mittlerweile an einem Punkt angekommen, wo ich am liebsten aufgeben möchte, da wir alle hier gegen Windmühlen kämpfen. Ja, ich könnte ein wesentlich ruhigeres Leben führen, wenn ich von den ganzen Zuständen in Deutschland und Europa nichts wüßte. Dann nutze ich eben noch die Zeit, die bis zu den Bürgerkriegen bleibt und es könnte mir alles egal sein. Dem ist aber nicht so, und aufgeben werde ich auch nicht. Die Frage ist deshalb, wie kann man die Politiker und EU-Verantwortlichen endlich in die Verantwortung nehmen, im Sinne der Bevölkerung und Gemeinschaft zu handeln? Erst dann könnte noch Hoffnung bestehen, daß sich der Wind dreht. Das sehe ich aber nicht.

  51. Das Tolle?

    Nach Deutschland sind auch 2007 wieder 35.000 Türken goanz offiziell eingewandert. Dann noch etliche Araber, Kosovaren, Afrikaner etc.

    Plus die Illegalen.

    Aus dem Migrationsbericht des BMI 2006, Seite 145:
    Für das Jahr 2006 sind in der PKS insgesamt 64.605 Tatverdächtige mit illegalem Aufenthalt registriert worden.

    Die 64.605 waren diejenigen, die man ERWISCHT hat. Wer weiß, wieviele sich noch in den moslemischen Parallelwelten verstecken. Abgeschoben dagegen wurden bloß 13.894 Personen.

  52. Afrikaner ist auch schon wieder schön korrekt.
    Irgendwie stelle ich mir da doch was anderes drunter vor als diese Visagen auf dem Foto.

    Jetzt stehen nach den „Asiaten“ auch schon die „Afrikaner“ unter Kontinetalen Generallverdacht.

    Sie sollen es endlich laut und deutlich sagen : ES SIND MOSLEMS !

  53. Fat Freddy hat sich anscheinend vorübergehend verkrochen.

    Der käme blitzschnell wieder hervor, wenn eine Demo gegen Islamisierung in Brüssel geplant würde.

  54. #61 burgund

    Wir sind ein Verein wo eine neue Mitgliedschaft immer einstimmig befürwortet werden muß.Ich glaube ein Muslim würde sich bei uns nicht wohl fühlen 😉

  55. #42 Eugen von Savoyen

    Stimmt gebe dir Recht. Werde mich zum Thema Waffen hier nicht mehr äußern.

  56. #58 Plondfair

    Nein das sehe ich eben anders. Auch wenn das Schiff sinkt. Ich werde nicht gehen.

    Bis zur letzten Patrone, mit der Waffe in der Hand. Das Land ist MEIN Land und ich überlasse es nicht dahergelaufenen kameltreibenden Ziegenf****rn. Wir leben hier seit Urzeiten, das muss mit allen Mitteln bewahrt bleiben.

    Abhauen kommt nicht in Frage!

    Es geht hier um unsere Existenz!

  57. Die Hauptstadt Europas Brüssel ist ähnlich wie Berlin dank der links faschistischen Behörden auch zu einem der unsichersten Multi-Kulti-Saupflaster Europas verkommen. Berlin und Brüssel können sich noch um den 1. oder 2. Rang streiten.

    Beide Städte gelten heute als die unsichersten in ganz Europa, bei denen dringend abgeraten wird, bestimmte Quartiere zu betreten.

  58. @#4 Beowulf

    Und dann???
    Die WBK ist keine Lizenz zum Töten!
    Aber gut wenn man eine hat… 😉

    Du darfst die Waffe, Du weisst es, andere nicht, aber nicht in der Öffentlichkeit führen! Sonst bist Du sie eher wieder los, wie Du sie bekamst!

  59. Die Zuwanderung dieses undankbaren Packs aus dem Morgenland, hat uns und wird uns nur Ärger bringen!

    Aber immer hereinspaziert, die Politiker sind gerade dabei, neue Abzocken, höhere Bussgelder, zur Finanzierung ihres Luxuslebens fern der Realität und das der ausländischen Sozialhilfeempfänger, zu schaffen.

    Steht auf und wehrt Euch gegen dieses aggressive Pack aus der mohammedanischen Welt!

  60. # 57 Furor Teutonicus
    sagt :daß die EU, geographisch wie politisch, auf der einen Seite expandiert und auf der anderen Seite gleichzeitig Stückchen für Stückchen wieder zerfällt.
    ——————————–
    Denkt er da an eine Supernova, ? Expansion-Implosion

  61. ##########################################
    ### 59 Erwin Musterman
    sagt :Kopiert diesen Artikel in Gästebücher von Fussballfanclubs———————–
    Endlich mal wieder eine gute Idee,an denen es hier für wahr mangelt.
    ——————————-
    Also gibt es hier Fanclub Mitglieder die vernetzt sind mit ihrem Club,oder Clubtreffen beiwohnen ??? Die sollten naiv (so tun) über die Einlinkung eine Diskusion provozieren, so nach dem Motto, kann es sowas bei uns auch geben ?,lasst Euch was einfallen, das Nachdenken durch die Hintertür, weil vor der Tür stehen ja schon die „Kampf gegen RECHTS“ Kampagnen. Also ?

  62. ##########################################
    ### 59 Erwin Musterman
    sagt :Kopiert diesen Artikel in Gästebücher von Fussballfanclubs———————–

    Das ist wirklich eine sehr gute Idee! Dort sind viele Massen, die es kennen, wie es ist, wenn türkische Fußballclubs mit ihren Fanhorden daher kommen!

  63. # 86 Islamphober
    schau mal der letzte Beitrag vor 1Std.
    Die Karawane ist weiter gezogen, schade

  64. #############################################
    PI Red.
    Wenn Ihr nicht bald mal einen Ideen Wettbewerb ausruft, wird sich das Niveau in den threats weiter senken. Motiviert endlich Eure Leserschaft. Ich selbst habe Euch auch Vorschläge zu gemailt , ohne Antwort,Stichwort Jahrbuch.
    ##############################################

  65. Kein Land in Europa wird sein Moslemproblem allein lösen können. Erst ein Zusammenschluß der Europäer und eine rücksichtslose Entislamisierung wird Europa vor dem Untergang bewahren. Gute Worte und schöne gutmenschliche demokratische Reden werden hier nichts bewirken.
    Der Islam und seine geistig verrohten Anhänger werden alles versuchen, um Europa unter die islamische Knute zu bringen. Es gibt nur eine Lösung: Islam raus aus Europa! Komplett, ohne wenn und aber!

  66. Laut RTL haben Fußballfans dunkelhäutige Jugendliche angegriffen. Da war wohl mal wieder ein rot-grüner Goebbels am Werk
    Seit 5.45 wird zurückgeschossen , oder so ähnlich.

  67. Was hatte Daniel Pipes vor kurzem gesagt ?
    Angefangen hats ja schon, und nicht nur seit Gestern.

  68. Noch im März des vergangenen Jahres habe ich diesen Kommentar abgegeben. Einerseits waren die Befürchtungen da, doch es erschreckt, wenn die Befürchtungen immer wieder sich bestätigen (s. auch Vorstadt-Intifada in Frankreich).

    http://www.politicallyincorrect.de/2007/03/der_heilige_krieg_im_internet_1.html

    #4 Paulchen (09.03.07 22:50)

    Zuerst hat die Welt Israel mit dem Terror allein gelassen und Israel wegen seiner Selbstverteidigung verurteilt. Jetzt hat der Terror die Welt eingeholt.
    Ich befürchte, bald werden auch in unseren Städten die Sicherheits-Absperrungen gemauert. Wenn Europa sich weiter dem Geist der Beschwichtigung ergibt, wird es auch noch mit der „demographischen Keule“ der Muslime in den Dhimmi-Status abgedrängt (s. Christen in den „pal. Autonomiegebieten“). [….]

    Es ist hier in Europa noch nicht so schlimm wie in Israel, doch der geistliche Charakter zeigt ganz deutlich seine Parallelen. Es zeigt aber auch ganz deutlich, daß es kein Zufall ist, was da gegen Israel inszeniert wird.

    Al Dura affair: 18 minutes of France 2 raw footage – Part 1

    http://www.youtube.com/watch?v=6Qtva4rKnM0&feature=related

    Paulchen

  69. @ (#25) Philipp (24. Mai 2008 10:53)

    Erstaunlich deutlich und ohne Ausweichungen sind diese Formulierungen in dem Focus-Artikel.

    Paulchen

  70. #41 inga (24. Mai 2008 11:22)

    Sich als Staatsbürger gegen die Entfremdung seiner Heimat zu wehren oder eine Religion “verteufeln”, <bdas Erste kann man offen vertreten und das ist unser Recht.

    so so, verstehe alles klar, Islam nicht so schlimm oder wie ???

    Eine Frage @inga
    WEN WÜRDEN SIE DENN HEUTE WÄHLEN ? (ehrliche Antwort bitte)

  71. @#42 Eugen von Savoyen

    In New Oerleans, nach Hurrican Kathrina, gingen die Behörden von Haus zu Haus und sammelten Waffen ein. Natürlich im Namen der öffentlichen Sicherheit.
    Als die Bürger dann unbewaffnet waren, kamen die Plünderer und Vergewaltiger….

    Hast Du dafür vielleicht eine Quelle?

  72. Na wenn sich die Bereicherer da mal nicht ein Eigentor geschossen haben.

    Fussballfans sehen sich als „grosse Familie“, auch ausserhalb des eigenen Vereins.
    In der Fansszene werden solche „Vorkommnisse“ schnell rumgesprochen – OHNE den MSM-Filter.
    Dann auch noch Explizit GEGEN WEISSE Anderlechtfans aufzurufen, dürfte ein schwerer Fehler gewesen sein !

    EURO 2008 ein wahrlich treffender Name …

  73. #91 blumenerde
    Unglaublich wichtig dein Beitrag. Ruf beim VS an.Wenns in „Wickiwichtigmacher“ steht muß es stimmen.

  74. @103 beowulf:

    Och nö, bitte nicht schon wieder die antikapitalistische Leier, ich kann schon die Bartwickelmaschine im Keller hören.

    Die Ursache für die wirtschaftlichen Probleme ist nicht der freie Markt oder der sog. Kapitalismus, sondern ungehemmte und fortgesetzte staatliche Eingriffe.

    Wäre Deutschland nicht sozialistisch, sondern wirklich marktfreiheitlich aufgebaut, gäbe es die muslimische Invasion gar nicht in dieser Form, denn die muslimische Masseneinwanderung setzt zwingend ein sozialistisches Umverteilungssystem voraus.

  75. @ #105 pozilei (25. Mai 2008 09:26)

    Die Bilder könnten auch aus dem nahen Osten stammen.

    Nur dass die Häuser und Straßen nicht aus Staub und Dreck zusammengepappt sind…

Comments are closed.