European ViewAusgerechnet in der CDU-nahen Zeitschrift „European View“ durfte der PI-Lesern bestens bekannte Großmufti von Bosnien und Herzegowina, Mustafa Ceric, Ende vergangenen Jahres einen ausführlichen Artikel über die Scharia, auf die Europas Muslime „immerwährend“ verpflichtet seien, schreiben. Sie sei die Basis, von der aus „alle Muslime in allen Generationen das Recht und die Pflicht haben, über gut und böse, richtig und falsch zu urteilen, im Kontext von Zeit und Raum und in Übereinstimmung mit den eigenen Erfahrungen“. Mehr…

» Email an Tomi Huhtanen (Chefredakteur): ev@epp.eu

(Spürnase: honigbaer)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Hat der Großmufti von Bosnien und Herzegowina Ambitionen auf einen Sitz im CDU-Präsidium? So abwegig ist ist die Frage nicht. Bei dem Schrott, der sich in der CDU und in anderen Altparteien tummelt, stellt sie sich automatisch.

  2. Ausgerechnet in einer CDU-nahen Zeitung? Ja, passt doch wie die Faust aufs Auge:
    CDU – ohne Ueberzeugungen, ohne Rueckgrat, ohne Werte… ohne Wert

  3. In der welt-Umfrage sind immerhin 92% gegen die Einführung der Scharia in Europa..

    .. noch ist nicht alles verloren 🙂

  4. Der KreuzbergerInnen KinderstürmerIn (TAZ) tobt, weil nicht mehr genug MohammedanerInnen in Land kommen und gibt eine Wahlempfehlung für die SPD:

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/deutsch-zu-schwer/?src=MC&cHash=aa25efe2c8

    Ehegattennachzug von Migranten stockt
    Deutsch zu schwer

    Der Ehegattennachzug wird durch die Anforderung von Deutschkenntnissen stark gebremst. SPD ist für Erleichterung

    ERLIN taz SPD und Opposition haben Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) aufgefordert, den Ehegattennachzug von Ausländern wieder zu erleichtern. „Es gibt keine Veranlassung, die hartherzigen Abschottungstendenzen aufrechtzuerhalten“, sagte der migrationspolitische Sprecher der SPD, Rüdiger Veit,(kinderlos?) am Freitag im Bundestag.

    Die große Koalition hatte im vergangenen Jahr – mit den Stimmen der SPD – den entsprechenden Passus im Zuwanderungsgesetz verschärft. Danach dürfen Ehepartner aus Nicht-EU-Staaten nur dann nachziehen, wenn sie mindestens 18 Jahre alt sind und erste Deutschkenntnisse nachweisen. Diese müssen sie mit einer Sprachprüfung in einem Goethe-Institut belegen.

    Die Regel gilt allerdings nicht für alle: Ehepartner aus Ländern wie den USA, Japan oder Australien müssen diesen Nachweis nicht erbringen. Seit der Einführung im vergangenen Jahr ist der Ehegattennachzug um 40 Prozent zurückgegangen, bei den türkischstämmigen Migranten sogar um zwei Drittel.

    FDP-Politikerin Sibylle Laurischk warf der Bundesregierung vor, sie habe „Ehen zweiter Klasse“ geschaffen. Josef Winkler, migrationspolitischer Sprecher der Grünen, sagte, im Petitionsausschuss häuften sich die Anträge derer, deren Ehepartner nicht einreisen dürfen. Die Integrationsbeauftragten der Länder hatten Ende April bereits gefordert, dass in bestimmten Fällen die ausländischen Ehepartner auch ohne Nachweis von Deutschkenntnissen nach Deutschland ziehen können sollten.

    In einigen Staaten sei es „faktisch unmöglich, Deutsch zu lernen“, so die rheinland-pfälzische Migrationsbeauftragte Maria Weber (SPD). Dazu gehörten etwa der Irak, Honduras oder Kuba.

    Der Bundesinnenminister verteidigte die Regelung. Sprache sei „eine notwendige Voraussetzung für gelungene Integration“, sagte Schäuble am Freitag im Bundestag.

    Dort wurde der Migrationsbericht 2006 debattiert, den das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bereits Ende vergangenen Jahres vorgelegt hatte. Die Auswirkungen der Gesetzesverschärfung sind darin noch nicht enthalten. Dennoch weist der Bericht die niedrigste Anzahl von Einwanderungen seit der Wiedervereinigung aus. 2006 wanderten 558.000 Ausländer ein, 484.000 verließen Deutschland. Der so genannte Wanderungssaldo liegt also bei knapp 75.000. Vor 15 Jahren umfasste er noch 430.000. Die größte Gruppe der Neuzugewanderten kam 2006 aus Polen.

    Ginge es nach der CDU, hätten die Aishes sogar 23 Jahre alt sein müssen, das haben die Sozis vegeigt!

    Und die gewaltbereiten Importbräute aus USA und Japan müssen kein Deutsch können…

    Und welche Sauerei, haben offensichtlich polnische Katholiken weniger Probleme Deutsch zu lernen….

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  5. Übrigens noch etwas, das die Links-grünInnen zum Kochenbringt:

    2007 wurden 20.000 Kinder mehrgeboren als prognostiziert, vor allem Hans und Charlotte und nicht Fatima und Murat-Ossama!

    Und wenn die Mehrzahl der Migranten inzwischen aus Polen statt aus der Türkei kommt, läuft PI Gefahr, seine Bedeutung zu verlieren.. 🙂

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee wird wieder Kölner Dom!

  6. Die „Christlich“ Demokratische Union ist schon lange nich mehr waehlbar fuer den Konservativen Buerger.
    Sie ist schon zu sehr vom Ursprung weggeschwommen. Ich werde bei der naechsten Wahl fuer Pro Deutschland oder Republikaner stimmen und hoffen das die Etablierten Systempolitiker von „C“DU wieder zur Vernunft kommen und wieder eine Wahlalternative fuer moderne Konservative werden.

  7. Immerhin ist der Artikel nach 5 Monaten jemandem aufgefallen, geht wohl in der Normalität der christdemokratischen Welt unter; und der Herr Pöttering gibt sowieso vieles heraus und auch von sich und merkt es nicht, oder viel zu spät.Hoffentlich wird diese Moslemdenkfabrik nicht in H.Kohl-Stiftung umbenannt…..

  8. Oh Gott. Mir ist einfach nur noch schlecht.

    Heute sagt man uns, wir sind blöd, weil wir die Scharia-Einführung fürchten.

    In 20 Jahren steht auf Islam-Ablehung wahrscheinlich Kopfabhacken. 🙁

  9. Die CDU-Frau Kristina Köhler wirkt ein wenig
    dümmlich mit der Schutzbehauptung, sie habe
    erst nach der Veröffentlichung von der Großtat
    des Großmuftis erfahren.

    Als Mufti-,Imam- und Kalifen-Weise hat sie
    kurz nach dem Korrekturlesen ein solches
    Manuskript in der Hand und gibt es dann frei
    oder nicht.

    Nein, nein, das war vorauseilender Gehorsam,
    der sie in die Lüge trieb. Die Dame hockt
    fest zwischen Straßburg, Brüssel und Berlin.
    Die lebenslange Daueralimentierung aus den
    prall vollen Eu-Fleischtöpfen ist zu ange-
    nehm,als daß sie darauf verzichten wollte.

    Sie kennt die politischen Lügen-und Auftrags-
    stränge und ist geübt darin, nach oben,nach
    unten, nach rechts und nach links zu spähen,
    um die beste Position als die eigene zu adap-
    tieren.

    Es ist nur schade, daß solche Positionen nicht
    mit feurigen Demokraten und unbestechlichen
    Kämpfern für Freiheit und Wahrheit besetzt
    werden.

    Denn der Preis für Fehlbesetzungen kommt der
    Allgemeinheit teuer zu stehen.

    Immerhin hat ein Fatwa-berechtigter Großmufti,
    Leithammel von zwei Millionen „Rechtgläubigen“
    auf dem Balkan, ein halboffiezielles Organ
    europäischer Öffentlichkeitsarbeit mißbrauchen
    dürfen, sein tödliches Gift in den Meinungs-
    kreislauf zu pumpen.

    Denn was er zu sagen hat, ist kurz und bündig
    und duldet keinen Widerspruch:

    Wo Islam ist, ist islamischer Machtbereich,
    es wird der Kalif kommen, um als geistlicher
    und politischer Führer in Personalunion die
    Macht zu übernehmen, die autochthonen Re-
    gierungen haben lediglich ihr Akkreditierungs-
    gesuch dem Kalifen zu übergeben und werden
    gegen Tributzahlung großzügig mit kleineren
    Verwaltungsaufgaben betraut – Straßenbau,
    Wald-und Forstwirtschaft,Küstenpflege.

    Es ist eine Strategie vorhanden zur Islami-
    sierung Europas,und Tag für Tag gibt es
    taktische Schritte, dem Ziel näherzukommen.

    Wir haben es mit Menschen zu tun, die ge-
    wissenlos und planvoll Heimat,Vaterland und
    Bevölkerung preisgeben.

    Ob es sich dabei um den klassischen Hoch-
    verrat handelt, werden die zuständigen
    Strafgerichte entscheiden !

  10. @Eurabier: hm naja, also getobt wird im taz-Artikel nicht, das ist im wesentlichen eine Wiedergabe der Debatte, die läuft. Eine Wahlempfehlung für die SPD vermag ich nicht zu erkennen. Es wäre besser gewesen, den Kommentar hierzu zu verlinken, der sich innerhalb des taz-Artikels befindet.

  11. Auch hier ein Thema:

    http://www.radio-freiheit.info/archives/358

    „Da muß man sich natürlich ganz ernsthaft die Frage stellen, ob die Leute, die meinen, der Islam sei „ein Teil von uns“, ihm gar noch eine „kulturbereichernde“ Wirkung unterstellen und selbstverständlich meinen, mit dieser Mord- und Totschlägerideologie einen wohlwollenden „Dialog“ führen zu müssen, noch alle Latten am Zaun haben. Wenn das aber der Fall sein sollte, daß uns Wahnsinnige regieren, die unseren Kulturraum, unsere Heimat bewußt in den Abgrund steuern, dann wird Widerstand zur Pflicht.“

  12. Sehr schön das Ceric hier so klar Farbe bekennt, da kann wenigstens keiner der Islamversteher mehr das Gegenteil behaupten.

    Langsam scheint wohl auch die, bisher so blinde und taube, CDU aufzuwachen.

  13. Hier schon einmal Belastungsmaterial für einen Prozess wegen Landesverrats in besonders schwerem Fall:

    http://www.claudia-roth.de/29049.0.html?&no_cache=1&expand=78219&displayNon=1&cHash=430be68042

    Zum heute vorgestellten Migrationsbericht 2006 erklärt Claudia Fatima Roth, Bundesvorsitzende von BÜRGERKRIEG 90/DIE GRÜNINNEN:

    „Die Zuwanderungsverhinderungspolitik der Großen Koalition zeigt Wirkung: 2006 ging die Zuwanderung nach Deutschland um mehr als sechs Prozent zurück. Die Bundesregierung will Migration nicht gestalten, sondern verhindern. Sie verschläft die Chancen, die sich aus Migration ergeben.

    Der starke Rückgang des Ehegatten- und Familiennachzuges ist erschreckend. Die diskriminierende Verschärfung des Zuwanderungsgesetzes aus dem Jahr 2007 wird diese Situation noch weiter verschlechtern. Das grundgesetzlich geschützte Recht auf das Zusammenleben von Ehepartnern wird deutlich beschränkt, deutsche Sprachkenntnisse vor der Einreise werden nach Ländern selektiv vorausgesetzt. Der Schutz von Ehe und Familie, den die Regierung auf den Lippen führt, erweist sich als doppelbödig. Tatsächlich sind wir auf dem Weg in die familienpolitische Zweiklassengesellschaft.

    Auch Spätaussiedler und jüdische Zuwanderer werden durch die neu errichteten Hürden davon abgehalten, nach Deutschland zu kommen. Die Zahl der Asylanträge ist ebenfalls stark gesunken. Damit setzt sich ein Trend fort, der seit 1993 anhält – trotz weltweit steigender Flüchtlingszahlen und unzähliger Krisenherde auf der ganzen Welt. Die Verschärfungen der Bundesregierung im Asylrecht sind völlig fehl am Platze und inhuman.

    Die Bundesregierung hat keine Antwort darauf, wie sie Zuwanderung sinnvoll steuern kann. Sie mauert – etwa beim Zuzug von Arbeitskräften aus den neuen EU-Mitgliedstaaten, und betreibt eine Politik des Stillstandes. Damit verliert sie den Anschluss an andere EU-Mitgliedstaaten, die vom Zuzug von Fachkräften profitieren. Schäubles Appell, die deutsche Staatsangehörigkeit anzunehmen, ist vergiftet, denn die Große Koalition errichtet hohe Hürden für die Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft. In diesem Jahr müssen sich erstmals junge Menschen mit Migrationshintergrund entscheiden, ob sie die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen bzw. beibehalten wollen, wofür sie aber jede weitere Staatsangehörigkeit aufgeben müssen. Die Annahme bzw. Beibehaltung der deutschen Staatsbürgerschaft ist ein entscheidender Faktor für Teilhabe und Integration. In einer Zeit des Bevölkerungsrückgangs und der dramatischen Alterung der Gesellschaft brauchen wir keine neue Hürden, sondern eine Liberalisierung der Einbürgerung wie die doppelte Staatsbürgerschaft.“

  14. @byzanz

    Man spürt es jeden Tag, der Widerstand gegen den Islam wächst jeden Tag, das wird schon bald Thema bei Wahlen sein.

  15. „Der Islam ist ein Teil von uns“ sagte, glaube ich, Herr Schäuble. Aber der kann es noch so oft wiederholen, dadurch wird es nicht wahrer.

    Der Islam ist kein Teil von Europa.
    Der Islam wird nie ein Teil von Europa.

    Der Islam WILL Europa.
    Der Islam kriegt Europa aber nur, wenn alle anderen Europäer tot sind.

  16. @Karl

    Verwirrenderweise will das Wahlvieh den Islam, ansonsten würden sie nicht wählen wie sie es tun.

  17. Und während sich die Dressurelite von BürgerInnenkrieg 90/Die GrünInnen (Priska Hinz, Claudia Fatima Roth, Hanf-Mohammed Ströbbels, Volker Beck) auf http://www.abgeordnetenwatch.de verbittet, von Bürgerkrieg zu reden bzw. den besorgten Wählern „islamophobie“ vorwirft, sind die mit 10% MohammedanerInnenanteil gestraften Franzosen schon ein paar Jahre voraus und machen solche Video-Clips, von denen die CDU und der Großmufti nur träumen:

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,552821,00.html

  18. #8 HUNDEPOPEL (12. Mai 2008 23:11)

    Es ist eine Strategie vorhanden zur Islami-
    sierung Europas,und Tag für Tag gibt es
    taktische Schritte, dem Ziel näherzukommen.

    Aber es gibt auch immer mehr Zuwachs an qualizierter Kritik, die die Machenschaften von Islamisten an das Tageslicht zerrt und die Öffentlichkeit sensibilisiert……

  19. Mistkerl,

    weil das „Wahlvieh“ durch die Schweinemedien wissentlich falsch informiert wird.
    Wie soll der Bürger an die Wahrheit gelangen?

    Der normale Mensch geht 8 – 10 Stunden arbeiten und ist anschliessend nicht mehr in der Lage sich umfassend ausserhalb der gelenkten Presse zu informieren.

    Wüsste der Durchschnittsbürger auch nur einen Bruchteil dessen, was hier die meisten wissen, sähe es anders aus.

    Die gleichgeschalteten Medien arbeiten wie in einem Gangstersyndikat mit der politischen „“Elite““ hand in hand.

    Und nicht eine Zeitung wagt die Wahrheit.
    Fernsehen ist nur noch Verblödungsindustrie.

  20. Hence, this Islamic covenant, the shar?¯’ah, is perpetual, it is not negotiable and it is not
    terminable</blockquote

    Scharia gilt. Immer, überall.

  21. Aett Eurabier:

    „Und wenn die Mehrzahl der Migranten inzwischen aus Polen statt aus der Türkei kommt, läuft PI Gefahr, seine Bedeutung zu verlieren.. “

    Naja, der Turkgermane hat ja noch die Trumpfkarte Geburtendschihad (auch bekannt als Einwanderung durch den Kreisssaal bekannt) in der Hinterhand.

  22. #17 Eurabier (12. Mai 2008 23:38)

    Und während sich die Dressurelite von BürgerInnenkrieg 90/Die GrünInnen (Priska Hinz, Claudia Fatima Roth, Hanf-Mohammed Ströbbels, Volker Beck) auf http://www.abgeordnetenwatch.de verbittet, von Bürgerkrieg zu reden bzw. den besorgten Wählern “islamophobie” vorwirft, sind die mit 10% MohammedanerInnenanteil gestraften Franzosen schon ein paar Jahre voraus und machen solche Video-Clips, von denen die CDU und der Großmufti nur träumen:

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,552821,00.html

    Man muss kein Prophet sein, um zu erkennen, dass die Bürger bald zurückschlagen werden.
    Und das wird auch die politische „“Elite““ hart treffen.

    Aktiv werden, informieren und auf keinen Fall eine der etablierten grössenwahnsinnigen Parteien wählen. Es gibt genug Alternativen.

  23. #23 karlmartell (12. Mai 2008 23:47)

    Die wenigen GrünInnen mit Verstand und Kindern müssten doch langsam ein ungutes Gefühl bzgl. der Irrlehre des Multikulturalismus bekommen.

    Das Fatale: Sie werden sofort gekrauset oder gehermant, sollten sie den Mund aufmachen!

    Ob sie heimlich PI lesen und hoffen, dass wir die Kurve kriegen?

    🙂

  24. #22 Deutsch-Indianer (12. Mai 2008 23:47)

    Geburtendjschihad ist auch eine mittlerweile total abgedroschene Floskel.

    Quantität zählt nicht, Qualität ist gefragt.
    Nur wir müssen uns weigern Quantität zu finanzieren.

    Protest ist gefragt und Randale, sonst begreifen die es nicht.

  25. #22 Deutsch-Indianer (12. Mai 2008 23:47)

    Aber ohne Import-Aishes wird es schwieriger.
    Der Grund für die Zwangsbräute lag darin begründet, dass den Eltern eine Deutschtürkin nicht in Frage kam…..

  26. #3 byzanz (12. Mai 2008 22:48) In der welt-Umfrage sind immerhin 92% gegen die Einführung der Scharia in Europa..

    .. noch ist nicht alles verloren

    Doch,
    weil die „herrschende“ Klasse macht, was sie will!!!

    Aus diesem Grund wird ein Berlusconi in Italien zum 3. mal gewählt!
    Obwohl ihn die Italiener 2. mal rausgeworfen haben.

    Wer noch immer an ehrliche Wahlen in Europa glaubt…
    …dem ist nicht zu helfen!!!!!!!!!!!!!

  27. Was erwartet Ihr denn noch von der ausgelutschten CDU? Doch nicht etwa Rückgrad?
    Zum Glück bin ich Heide, sonst müßte ich mich für diese ‚christliche‘ Partei herzlich schämen.
    Es gibt in unseren Kreisen eine Initiative ‚Heiden gegen Rechts‘ (die ich sehr gut finde, da viele Rechtsextreme unsere heiligen Symbole mißbrauchen). Leider finde ich keine Mitstreiter um eine Initiative ‚Heiden gegen Islam‘ zu gründen, obwohl jedem Heiden klar sein müßte was für uns bei den M.s vorgesehen ist – Zwangsbekehrung oder ein Schwerthieb in den Nacken.

  28. #24 Eurabier (12. Mai 2008 23:51)

    Die sind nicht lernfähig, deren Gehirnkapazität ist durch Rauschmittel in der Jugend weitestgehend geschädigt. Irreversibel.
    Siehe Nachfrage nach Inhalt des EU Vertrages.
    Die haben nur Fettlebe auf Staatskosten im Kopf und ihren anwachsenden Kontostand bei ausländischen Banken.
    Das dicke Ende kommt auch für Diese, schneller als es denen lieb ist.

    Wie heist es doch so schön: Der Hergott(!) wirds schon richten! Er wird. Die Erfahrung lehrt, dass es so ist.

  29. @Eurabier

    Vor allem haben die meisten Deutschtürkinnen keine Lust mit einem faulen und ungebildeten Hartz IV Empfänger ne Familie zu gründen.

    Man kann die Probleme immer noch in den Griff bekommen, besonders auf der Einwanderungsseite.

    Wenn hier SPD/Grüne/SED/FDP wieder weich werden muss die CDU das zum Wahlkampfthema machen. 85% der Deutschen wollen keine muslimische Einwanderung mehr.

  30. #27 no-KATA (13. Mai 2008 00:00)

    CDU/ CSU ist eine Mogelpackung. Da ist nicht drin, was drauf steht. Frau Kanzlerin will die SPD linken links überholen.

  31. #29 ProErwin (13. Mai 2008 00:01)

    Wobei die Union nicht das Thema Gewalt aufgreifen sollte, das ging in Hessen schief.

    Besser sind Kosten! Wenn ein Lehrer kein Weihnachtsgeld erhält, aber seine Schüler Hartz-IV von seinen Steuern bekommen…

    Wenn ein Polizist der unteren Laufbahn viel Geld in die Studiengeühren seiner Kinder stecken muss…

    Wenn das Theaterprojekt an 50.000 Euro scheitert, gleichzeitig die „libanesische“ Großfamilie im Ort mit BMW 50.000 Euro pro Jahr an Hartz-IV erhält….

    Wenn wir mal wieder bei PISA durchfallen und eine getrennte Statistik vorlegen…

    Da kann viel getan werden, CDU, nun mal los, sonst:

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  32. #30 karlmartell (13. Mai 2008 00:03) #27 no-KATA (13. Mai 2008 00:00)

    CDU/ CSU ist eine Mogelpackung……

    …so ist es, und es ist an der Zeit endlich mal Roß und Reiter zu benennen ohne den Boden der FDGO zu verlassen.
    Möglichkeiten gibt es einige, nur nutzen müssen wir sie schon selber, denn durch die Altparteien werden diese Zustände nur zu Lasten unserer Gesellschaft konserviert, also weiter ans Werk!

  33. #31 Eurabier (13. Mai 2008 00:06)

    Frau Kanzlerin und Rüttgers waren sich am 8. Mai 2008 einig, dass Integrations das Wichtigste ist.

    Da gibt es doch keinen Spielraum mehr. Es wird integriert, was nicht zu integrieren ist, auch nicht mit noch so viel good will und weiteren hunderten von Milliarden Euro.

  34. # 30 karlmartell

    Ich weiß … aber welche Deppen wählen die eigentlich noch?
    Wir nicht.
    Die Atheisten oder Agnostiker doch wohl auch nicht.
    Die Christen etwa?

  35. 12#Eurabier:

    Jau, was die Glucke da wieder losgelassen hat, schlägt dem Fass echt den Boden aus. Die oft minderjährigen Zwangsbräute jucken sie nicht und von was für Fachkräften sie redet, die wir nun versäumen würden, ist mir auch nicht klar.

    All ihr Geschwalle ist offenbar nur rein gegen unsere Interessen gerichtet mit dem Ziel, unserem Land zu schaden.

    Der gehört wirklich die Immunität aberkannt.

  36. #32 Zu Ende Denker (13. Mai 2008 00:11)

    Über „friedliche Demos“ grinst die „“Elite““.
    Über „Abwählen“ grinst die „“Elite““ ebenfalls.
    Die bleiben, auch wenn sie eine Wahl verloren haben.

  37. #34 no-KATA (13. Mai 2008 00:12)

    Nur Ignoranten wählen CDU/CSU – SPD- Grün – FDP.
    Und nur Idioten wählen NPD.

    Es gibt genug Alternativen.

  38. #35 terminator (13. Mai 2008 00:14)

    Dabei würde kein echtes Einwanderungsland die StudienabbrecherInnen Claudia Fatima Roth und Volker Beck (beide BürgerInnenkrieg 90/Die GrünInnen) aufnehmen, weil das Land keinen Nutzen hätte! 🙂

  39. #39 karlmartell (13. Mai 2008 00:19)

    Wobei die MauermörderInnen nur im Westen mit multikulti punkten können, im Osten wählen Jens-Jessen-Spießer die StasispitzelInnen und würden eher einen 17. Juni starten, als eine Moschee in Halle-Neustadt zuzulassen!

    Da haben die MauermörderInnen/Die LinkInnen ein Problem!

    2050 – Der Rat der Stadt Leipzig stimmt mit den Stimmen der SED gegen den Vorschlag, die Nikolai-Kirche in Gregor-Gysi-Moschee umzubenennen!

  40. #36 karlmartell (13. Mai 2008 00:15) #32 Zu Ende Denker (13. Mai 2008 00:11)

    Über “friedliche Demos” grinst die “”Elite”“.
    Über “Abwählen” grinst die “”Elite”“ ebenfalls.
    Die bleiben, auch wenn sie eine Wahl verloren haben.

    Nun, dann muss die Elite neu definiert werden, und dies so ausreichend das sie der Gesellschaft nutzt….

  41. Eurabier

    Da haben die MauermörderInnen/Die LinkInnen ein Problem!

    Wenn das so wäre, hätten die MauermörderInnen die LinkInnen aus dem Osten nur ein Mitglied, den kleinen Saar-Oskar.

  42. # 37 karlmartell

    Absolut richtig.
    Leider bedeutet das aber, daß ein Großteil unserer Bevölkerung aus Ignoranten oder Idioten besteht. (siehe die Wahlen der letzten Jahre)
    Dummerweise muß ich Dir da wirklich recht geben (Quelle: Mein Verwandten-, Bekannten- und Kollegenkreis).

  43. #46 no-KATA (13. Mai 2008 00:29)

    Der Durchschnittsdeutsche ist mit Arbeit -so er denn welche hat – voll ausgelastet und hat keine Zeit, sich so umfassend über Politik und deren ausführende Organe zu informieren.
    Die Schweinemedien tun das ihrige zur Verblödung und Falschinformation dazu.

  44. Eurabier

    Berlin – Vier maskierte Jugendliche sind am Sonntagabend mit Äxten auf Raubtour gegangen. Nach zwei Überfällen auf Ausflügler an der Krummen Lanke in Zehlendorf konnten die 16-jährigen Täter festgenommen werden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Gegen die Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer räuberischer Erpressung eingeleitet.

    Das Quartett hatte am späten Abend zunächst einen gleichaltrigen Jungen bedroht und ihn zur Herausgabe seines Handys gezwungen. Anschließend überfielen die Täter zwei junge Männer und raubten ebenfalls ihre Mobiltelefone. Die Polizei schnappte die Jugendlichen wenig später und konnte den Opfern ihre Handys zurückgeben. (dm/ddp)

    …und die vier hiessen Hans, Markus, Thorben und Julius und waren Deutsche. Oder etwa nicht?

    Lügt die Schweinepresse wieder?

  45. #50 karlmartell (13. Mai 2008 00:39)

    Naja, lügen würde ich nicht sagen, eher Druckerschwärze sparen… 🙂

  46. #25 karlmartell (12. Mai 2008 23:52)

    Leider zaehlt Quantitaet durchaus.
    Wenn 5, 7 oder 11 Kueltuerbereicherer um dich rumstehen nuetzt dir deine einge Qualitaet auch nichts mehr. Mit 1, 2, 3en koennte man es vielleicht noch aufnehmen, aber einer gewissen Masse zaehlt eben nur noch die Anzahl.
    Zumahl zaehlt natuerlich gerade in einer Demokratie die Quantitaet. Wenn wir irgendwann 50 Millionen Migrationsunterschichtler haben, bestimmen die den – dann abgruendigen – Kurs und nicht die noch verbliebenen 30 Millionen Deutschen und Assimilierten.

    Dass wir zuegigst aufhoeren MUESSEN, jede Zunahme der Anzahl uns feindlich gesinnter Migranten auch noch zu finanzieren – ueber Kindergeld, Sozialhilfe und sonstige „Transferleistungen“ – ist freilich absolut richtig und meines Erachtens eines der Schluesselthemen schlechthin.
    Wird hier auf PI leider noch nicht so intensiv behandelt. Streichung, Kuerzung von Kindergeld etc. ist einer der wenigen „zivilen“ Punkte, an dem wir gegen die Islamisierung ansetzen koennen.

    #26 Eurabier (12. Mai 2008 23:53)

    Hast ja Recht, ich freu mich ja auch 🙂 😉

  47. Hat mich nicht überrascht. Wer jemanden wie Prof. Dr. Pöttering zum EU-Parlementspräsidenten macht, hat nicht alle Tassen im Schrank. Der linke Spinner nimmt jedes Jahr bei der Verleihung des Civis Medienpreises und dem Europaforum des WDR teil, und unterstützt damit für ein grünes Multikulti-Image der EU.
    Die CDU ist Teil der EVP, neben anderen „konservativen“ Parteien. Sind die noch ganz dicht?

    Andererseits ist die CDU nicht die EVP, die CDU wollte durchsetzen das die AKP nicht assoziert wird, konnte sich aber nicht durchsetzen. Die EVP ist ein Witz, die sind mit mindestens sechs Moslem-Parteien assoziert, die Mitglied der EVP werden wenn deren Länder der EU beitreten.

    Die Verschärfung des Ehegattennachzuges durch die grosse Koalition wirkt jedenfalls, kein Wunder das die SPD für eine Abmilderung ist (Dreckspack): Der Rückgang des Ehegattennachzugs liegt bei 65 Prozent. Das ist eine der wichtigsten Massnahmen überhaupt, dass wirkt nicht nur auf die Zahl der Migranten sondern auch auf die Demografie, die Integration und stückweise Assimilation von türkischen Kindern sowie die Rückkehrbereitschaft von integrationsressistenen Türken.
    Ich fordere eine weitere Verschärfung, Mindestalter hoch auf 21-25 Jahre, Aufklärungskurse über Sexualität, Frauenrechte in Deutschland, und Frauenhäuser. Dann brauchen wir endlich die Schutzzonen in Drittstaaten um Flüchtlinge abzuschieben die es bis nach Europa schaffen, und ein funktionierendes Gastarbeitersystem falls wir mal Arbeitskräfte brauchen.

  48. Zu peinlich, wenn auch noch auf Unionsfinanzierten Publikationen Muslemwerbung begangen wird.

    Wem allerdings die Artikel von einen Herrn Polenz sowie von Klaeden gelaeufig sind, wundert sich ueber nichts mehr, was heute under CDU Meinung alles moeglich ist.

    Der Waehler wird darauf reagieren und dafuer sorgen, dass auch die sog. Volkspartei CDU/CSU keine regierungsfaehige Mehrheit mehr bekommt.

  49. @Karl
    Komischerweise kann ich trotz Internetpräsens auch noch meinen Lebensunterhalt selbst finanzieren, leider finanziere ich auch noch andere und zwar die, die uns töten wollen…

    Die Moslems vermehren sich wie Karnickel und wir fördern das auch noch.

    Wir finanzieren unseren Untergang.

    Die Politiker werden ja auch von uns finanziert.

    Leute wie Roth oder die Becks sind Volksverräter und es ist mir ein Greuel, wenn ich denen ihr Gehalt zahle.

    Ich bezahle für etwas, was ich nicht haben will.

    Und dann wird man als Nichtwähler beschimpft, weil man ja eine Wahl hat.

    Die Eliten sind unantastbar, bzw. sie machen sich immer unantastbarer.

    Was kann man machen, außer nicht zu wählen?

    Die Volksverräter freuen sich über die Optionslosigkeit der Wähler.

    Die Kulturbereicherer haben es einfacher, denen hilft ein Sozialarbeiter das Kreuz richtig zu setzen.

  50. 6% Ja, für alle Menschen
    2% Ja, aber nur für Muslime
    92% Nein, auf keinen Fall
    Aktuell: 887 Stimmen

  51. Solln se nach der Scharia nachn den Regeln desw großen Pädos leben- ´von mir aus gerne.

    Aber bitte in ihrer Heimat und nicht in Europa, wo sie nichts zu suchen haben mit dieser Einstellung.

    Und bitte ohne einen einzigen Cent westlicher Entwicklungshilfe, ohne Visa in den Westen, ohne Möglichkeiten, ihre Brut hier für lau studieren zu lassen.

  52. #3 byzanz (12. Mai 2008 22:48)

    In der welt-Umfrage sind immerhin 92% gegen die Einführung der Scharia in Europa..

    .. noch ist nicht alles verloren 🙂

    Für eine solche Umfrage ist ziemlich spät, denn lt. türkische Imam ist Deutschland bereits das islamischste Land:

    http://www.youtube.com/watch?v=BVNND2rG8y4

  53. Es tut sich was, zwar langsam, aber immerhin
    Focus-Online:

    Verheugen warnt vor „Ökodiktatur“

    Er warnt vor Regeln, die in das Privatleben eingreifen.
    Verheugen warnte davor, die Bürger mit immer neuen Vorschriften zum Klimaschutz zu bevormunden. „Ich sehe mit wachsendem Unbehagen, wie Gesetzgeber auf allen Ebenen immer neue Regelungen erlassen, die in die privaten Lebensgewohnheiten eingreifen“, sagte er der Zeitung. „Wir nähern uns einem Zustand, den ich als Lifestyle-Regulierung bezeichnen würde“, sagte er weiter. Er wolle keine Gesellschaft, in der den Menschen vorgeschrieben werde, wie sie in ihren eigenen vier Wänden zu leben hätten. Es gebe ja schon Menschen, die von einer „Ökodiktatur“ sprächen.

    http://www.focus.de/auto/diverses/klima-verheugen-warnt-vor-oekodiktatur_aid_301108.html

  54. Wir haben eine sozialistische Regierung und die rechte Flügel ist die NPD- die gleiche Konstelation wie im Jahr 1932:

    „Doch der Linksdrall trieb Goebbels zur Aussage: „Wir sind Antisemiten, weil wir Sozialisten sind.“ War es doch auch das Programm der Braunen, den „bürgerlichen Klassenstaat zu zertrümmern“, wie Hitlers bis in den Tod treuester Paladin, Goebbels, es geplant hatte (siehe sein „Der Nazi-Sozi“, 1932, S. 10). Ja aber, fragt vielleicht der naive Zeitgenosse, haben die Braunen nicht „dennoch“ behauptet, „rechts“ zu stehen? Keine Spur! Goebbels erklärte am 6. Dezember 1931 im „Angriff“, daß die NSDAP die „deutsche Linke“ verkörpere und den „bürgerlichen Nationalismus“ verachte. Kann das deutlicher gesagt werden? Was will man mehr?“

    http://www.konservativ.de/radikal/hitler.htm

  55. Ohne Worte:

    Bluttat in Tempelhof
    Todesschütze stellt sich der Polizei

    Auf offener Straße schießt ein Unbekannter mehrfach auf ein Paar. Der Mann wird in den Kopf getroffen, er stirbt kurz darauf, seine Begleiterin überlebt die Salve. Jetzt stellt sich heraus: Der kaltblütige Täter ist der geschiedene Ehemann. Er hatte seine Ex-Frau seit längerem bedroht…..

    ….Die 37-jährige Nicole H. überlebte mit Verletzungen am Bein. Sie kam in ein Krankenhaus. Mit dem tatverdächtigen Mustafa H. soll die Berlinerin mehrere Kinder haben. Der Schütze flüchtete in einem dunkelgrünen Honda Civic….

    …Der Ex-Mann soll in der Vergangenheit Nicole H. immer wieder nachgestellt haben. Angeblich habe er dabei gedroht, sie solle sich von ihrem neuen Ehemann trennen, „sonst würde etwas passieren“, sagten Nachbarn Morgenpost Online.

    http://www.morgenpost.de/desk/1988092.html

  56. #66 Denker (13. Mai 2008 08:44)

    Es tut sich was, zwar langsam, aber immerhin
    Focus-Online:

    “Verheugen warnt vor „Ökodiktatur“

    Freiwillig? Auf keinem Fall. Die Welt protestiert gegen den Todes-Sprit, die Ökofaschisten stehen unter Druck- die gehören hinter Gitter!

  57. Wenn die Polizei durch Politiker an ihrer Arbeit gehindert wird, entsteht natürlich so etwas:

    Umstritten – der „Richter“ von Neukölln
    Familienfehden und Blutrache: Hassan Allouche schlichtet

    …..Allouche weiß, wovon er spricht: Entfernte Verwandte von ihm seien selbst in einen tödlichen Streit zwischen zwei verfeindeten Familien verwickelt gewesen. Der Mann mit dem grauen Stoppelbart öffnet sein Holzfällerhemd und schlägt auf einen harten Panzer: „Ich gehe nie ohne kugelsichere Weste aus dem Haus“, sagt er. Im Oktober 2004 sei sein Bruder auf der Straße erschossen worden. Seither fürchte auch er um sein Leben……..

    …..Für den Migrationsbeauftragten des Bezirks Neukölln, Arnold Mengelkoch, sind Friedensrichter Teil des Problems. „Diese Tradition aus arabischen Ländern läuft vorbei an unserer Polizei, unserem Jugendamt und unserer Justiz.“ Gerade ausländische Familien mit niedrigem Bildungsgrad hätten wenig Vertrauen in den deutschen Rechtsstaat.

    http://www.morgenpost.de/content/2008/05/13/bezirke/962033.html

  58. Es ist unfaßbar … was wird aus diesem deutschen Lande gemacht. Es drohen die absurdesten politischen Entwicklungen, die man nie für überhaupt vorstellbar hielt.

    Es ist so, als ob besoffene Narren versuchen, den Irrsinn des Nachbarn nochmals deutlich zu toppen.

    Dieses Land und seine Bürger werden dem Irrsinn ausgeliefert. Der Kriminalität, dem Untergang.

    Im Bundestag sitzt keine einzige Partei, die sich wirklich für deutsche Interessen einsetzt. Keine einzige!

    Aber wenns hier mal drunter und drüber geht und Islamischer radikaler Mob die Straßen dominiert – dann hoffe ich werden die Wegbereiter zur Rechenschaft gezogen. Die Politverbrecher, die Zerstörer dieses Landes.

    Also Folge des dritten Reiches hat sich die deutsche Gesellschaft leider zum Unterwerfungsgemenge entwickelt. Anstatt wirklich aus der Vergangenheit zu lernen – daß radikales nicht gut ist – wird linksradikales Gedankengut in Form dieLinke immer salonfähiger und mehrheitsfähig. Und je größer die Selbstverachtung gegenüber der eingenen Kultur ist, desto heftiger klatschen die linksgrünen Totengräber. Es sind die Mörder Deutschlands. Sie sind kein Deut besser als die Totengräber der NPD/DVU.

    Es gibt nur einen Unterschied zwischen Linksextremen und der NPD:

    Die NPD will Deutschland gutes tun, hat aber einen jüdischen Verfolgungs- und Verschwörungswahn, ist gewaltbereit und schadet im Endeffekt Deutschland schwer.

    Die linksextremen wollen Deutschland nichts gutes tun, haben eine deutschen Selbstschädigungswahn, sind gewaltbereit und schaden offensichtlich Deutschland schwer.

    Die linksgrünen wollen Deutschland nichts gutes tun, haben eine deutschen Selbstschädigungswahn, und schaden offensichtlich Deutschland schwer.

    Es ist traurig. Das sind die Politspektren, die links und rechts stehend mit dem Messer auf Deutschland einstechen. Jeden Tag, immer wieder.

  59. Sollte jemals die Sharia oder auch nur Teile davon eingeführt werden bedeutet das Bürgerkrieg.

  60. @ Denker
    Wenigstens kannst du in der MoPO noch den Namen des Täters erfahren. Der Tagesspiegel hat diesen ich vermute mal aus völkischen Gründen zu nenen abgelehnt.
    Habs auch erst aus der BZ-online erfahren.
    Vermutlich, weil kein Grönländer für seinen Nachwuchs den Namen Mustafa wählt, und die Bezüge zu einer gewissen Religion zu offensichtlich sind.

  61. #9 HUNDEPOPEL (12. Mai 2008 23:11)

    Die CDU-Frau Kristina Köhler wirkt ein wenig dümmlich mit der Schutzbehauptung, sie habe erst nach der Veröffentlichung von der Großtat des Großmuftis erfahren.

    Als Mufti-,Imam- und Kalifen-Weise hat sie
    kurz nach dem Korrekturlesen ein solches
    Manuskript in der Hand und gibt es dann frei
    oder nicht.

    Oh je, da weiß ich jetzt nicht, wer hier dümmlich ist… Die Köhler sitzt im Bundestag, die gibt doch nicht Artikel für die European View frei oder redigiert diese. So ein Quatsch. Das Heft bzw. die Stiftung ist primär auch nicht CDU-nah, sondern EVP-nah (auch wenn die CDU eine der Parteien in der EVP ist). Hier geht es um ein Problem auf EU-Ebene. Bei allem Ärger über die CDU, in einer CDU-Veröffentlichung würde so ein Text kaum erscheinen. Bei der EVP sieht das anscheinend anders aus. Nur: Ist das so schwer, hier EVP und CDU zu unterscheiden? Hab ja bei einigen hier doch das Gefühl, sie sind inzwischen schon schwer CDUphob 😉

  62. Also bei der ‚Welt‘ lassen sie meine kommantare auch nicht mehr zu. Dabei habe ich nichts verwerfliches geschrieben.
    Im Kommentarbereich sind auch irgendwie keine Meinungen FÜR die Einführung der Scharia zu finden, aber lt. Abstimmung sind 6% dafür?!

    Ich denke, uns ist allen klar, wohin die Reise geht.
    Lt. Einhelliger Meinung der Medien sind die Deutschen zu fett und leben viel zu ungesund. Dazu kommt, dass unsere Kinder vor Lauter Komasaufen ja nicht mehr geradeaus gucken können. Also wäre doch ein Schweinefleisch- und Alkoholverbot vollkommen in Ordnung. Das widerspricht auch nicht der Scharia. Ausserdem ginge ja dann auch die Kriminalitätsrate stark zurück, denn die nuslimischen Mitbürger würden sich ja dann quasi selbst um straffällig gewordene Jugendliche kümmern. Das haben wir doch immer gefordert! Oder?! Ausserdem würde das ja auch den Staat entlasten…

    Ich weiss noch nicht, was sie mit der Kröte alles anstellen werden, damit wir sie schlucken, aber in Dänemark ist sie bereits fertig garniert und aufgetischt:
    Juristen beraten in Dänemark die Einführung von Teilen des islamischen Rechts in das hiesige Gesetz.
    Guten Appetit.
    Nachzulesen in deutsch auch bei Akte Islam.

  63. Alle Artikel aus dem Magazin sind hier zu lesen:

    http://springerlink.com/content/kp2m732462k4/?p=1939da15db4946a898f8de47cd1b710f&pi=0

    Es gibt mehrere sehr islamfreundliche Artikel und keinen einzigen islamkritischen Artikel. Da fragt man sich, wohin die EVP will bzw. ob es bereit zu viele muslimische Mitgliedsprteien gibt, so dass Kritik an bestimmten demokratieuntauglichen Charakteristiken des Islams in der EVP nicht mehr zur Sprache kommen darf.

    Aus Liebe zu Europa: Freiheit statt Scharia-Islam!

  64. Warum wirbt PI nicht für die Freiheit in Deutschland ???

    Plakataktionen wie diese

    http://www.pi-news.net/2008/02/der-fuehrer-der-tuerkei-ist-in-deutschland/

    verfehlen nicht Ihre Wirkung.
    Dafür sorgen schon die „anderen“.

    Ich bin für eine PI-Plakatkasse, deren aktueller Stand bei PI permanent eingeblendet ist. Plakatlayout diskutieren, abstimmen.
    An 10 „Top Ampelkreuzungen“ plakatieren.

    PI – Freunde aus dem Bereich Druck könnten helfen.

    Bei jedem Plakatanblick denke ich:
    Warum steht da nicht : pi-news.net !!!

  65. 10 GF-Plakate werden ohne Grafik ca. 600 Eur + Steinbrück kosten. Die Miete der Plakatwände ca. 10-17 Euro pro Tag (allerbeste Lage bis 40,00/Tag). Also insgesamt ca. 2300,00 + MwSt. für eine Dekade. Die Druckqualität ist in dieser niedrigen Preisklasse bescheiden, reicht aber bei GF.

  66. Es zeigt sich ganz deutlich, alle Alt-Parteien (CSU,CDU,SPD,Grüne,Linke,FDP) haben abgewirtschaftet. Wer die noch wählt soll sich hinterher nicht beschweren, dass es mit unserem schönen Vaterland weiter bergab geht.

  67. Ja glaubt denn noch jemand ernsthaft, dass die C-Parteien vielleicht doch die Rettung wären???

    Es waren nicht nur die Linken, die sich einen Dreck um die Menschen geschert, und diesen Schlamassel angerichtet haben.

    Meist waren die Parteien, die vergessen haben, weshalb sie überhaupt ein C im Namen haben, an der Regierung…

  68. Hier gibt es noch mehr fragwürdige Aussagen von Mustafa Ceric. Er sieht Bosnien bzw. ganz Europa als „Haus des Vertrages“. Er will zunächst so weitgehend wie möglich islamisches Recht einführen. Das Endziel bleibt aber natürlich, aus Europa ein „Haus des Islams“ zu machen:

    http://www.angelfire.com/hi/nazam/Aceric.html

    Will Bosnia remain a secular state or develop into a theocracy ?

    As far as Islam is concerned, all countries belong to one of the following categories: Dar al-Islam, Dar al-Harb or Dar as-Sulh . Each and every Muslim should know the difference between the three groupings and decide which one they are resident in.

    In the first category, Islam must be implemented to the furthest extent. Islam can never be implemented perfectly, but in dar al-Islam the government ought to try their best and continue trying; Islam is an ideal that people in nations in this category must strive for.

    In a dar al-Harb state, non-Muslims form the majority of the population and Islam is not recognised by the legislature. Hence it cannot be implemented to any degree. This category applies to most Western states.

    In the third, intermediary category, Sulh, the situation is such that Islam or the shariah cannot be implemented fully, but the government should endeavour to put it into practice as much as possible.

    Bosnia is not in the first category, but the third. Therefore we are obliged to try our best to put Islamic legislation into practice, but it is unrealistic to expect us to implement shariah completely. That’s what I want, of course, but it will not happen just like that.

Comments are closed.