Mit einigen Tagen Verspätung hat jetzt auch die Welt den Fall des niederländischen Karikaturisten Gregorius Nekschot entdeckt (PI berichtete hier und hier). Statt sich aber ohne wenn und aber an die Seite Nekschots zu stellen, hat man sich bereits politisch korrekt positioniert und wiederholt unkommentiert die Anklagepunkte der Staatsanwaltschaft.

Die Zeichnungen, die mittlerweile nicht mehr auf der Webseite zugänglich sind, zeigen islamische Geistliche in pornografischen Posen oder mit derben Texten. Eine Zeichnung zeigt einen Imam mit einem Messer im Mund und einem Schild in der Hand mit der Aufschrift: „Islam-sterdam“. (s. Bild)

Wie furchtbar!

Die Klage der Staatsanwaltschaft enthält den Vorwurf der Diskriminierung und Anstachelung zum Hass. In den Niederlanden ist es gesetzlich verboten, sich öffentlich mit Text, Bild oder mündlich beleidigend über eine Minderheit zu äußern.

Weswegen man nur ungestraft gegen die Mehrheit der Ungläubigen zum Hass anstacheln darf. Und die militanten Muslime wissen mit diesen Gesetzen umzugehen.

(Spürnase: Juris P.)

„Dutch Cartoonist’s arrest marks return to the Middle Ages“
(Spürnase: Bernd v. S.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

26 KOMMENTARE

  1. Arschlöcher um ehrlich zu sein!

    Die Rechtgeleitenen dürfen motzen, randalieren, beschimpfen, und verhetzen was sie wollen >>>>Sie werden nicht verurteilt!

    Aber ein Ungläubiger wird bestraft.

    Ist nur mehr eine Frage der Zeit bis scharia-konform geurteilt wird.

    Wenn wir dem nicht Einhalt gebieten, dann Gnade uns Gott! Welche Zukunft wollen wir unseren Kinder einmal bieten? Eine Zukunft und ein Europa in Freiheit oder eine Zukunft unter der Scharia mit Händeabhacken, Hängen, Steinigen und Augen ausstechen?

  2. Derweil die WELT gerade mal wieder Eva Herman zerfetzt:

    http://www.welt.de/vermischtes/article2008801/Eva_Herman_und_die_Kerner-Verschwoerung.html?page=1#article_readcomments

    Neues Buch
    Eva Herman und die Kerner-Verschwörung
    Ihre Versuche, Alice Schwarzer vom Thron zu stoßen, waren bislang wenig erfolgreich. Deshalb empfiehlt Eva Herman sich jetzt als christliche Ikone. Mit ihrem neuen Buch „Das Überlebensprinzip“ scheint sie, in die Fußstapfen der Jesu Mutter treten zu wollen. Und stellt interessante Fragen zu Kerner.

  3. Alles keine Überraschung !

    Es gab Zeiten, da widerriefen die Treuen und Tapferen selbst unter der Folter nicht !

    Heute unterwerfen sie sich freiwillig und positionieren sich frech gegen Freiheit und
    Wahrheit !

    Schlechte Zeiten für das Gute.

  4. In einigen Großstädten der Niederlande stellen die Musels aber bereits die Mehrheit. Daher ist der Anklagepunkt hinfällig.

  5. In den Niederlanden ist es gesetzlich verboten, sich öffentlich mit Text, Bild oder mündlich beleidigend über eine Minderheit zu äußern.

    Na wenn das so ist braucht man nur noch ein paar Jahre zu warten, dann ist der Islam in NL keine Minderheit mehr sondern in der Mehrheit. Aber ich fürchte, dann gibt es andere Probleme mit der Meinungsfreiheit …

  6. Immer wieder passend:

    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  7. Enttäuschend….

    Die WELT ist von den Druckmedien noch die beste Zeitung- aber eher nach dem Motto „Unter den Blinden ist der Einäugige König“.

    Nach wirklich guten Ansätzen immer wieder der Rückfall ins Dhimmitum- so kriegen die keinen neuen Abonnenten…

  8. Ähnlich wie die sog.Volksverhetzung nach §130 Stgb.-gilt nur für Deutsche-der Ndh darf ungestrafft beleidigen!
    Wo „Grundig“draufsteht sind Türken drin!
    http://www.faz.net/s/RubD16E1F55D21144C4AE3F9DDF52B6E1D9/Doc~E0B15FD990FC6481C9041FCE14E7F502E~ATpl~Ecommon~Scontent.html
    Deutsche Markenfirmen werden immer stärker von Islamischem Kapital dominiert.Daimler Benz gehört den Arabern,darum gibt es auch keine Hybrid-Brennstoffzellen oder Elektromotoren,immer schön die Abhängigkeiten zum Arabischen Öl erhalten.

  9. Mit der Begründung, man dürfe keine Minderheiten abwertend karikieren, kann man JEDE Karikatur verbieten. Das ist reine Willkür. Es ist nun mal das Wesen einer Karikatur, sich einzelne oder eine bestimmte Gruppe herauszusuchen. Wenn ich so etwas wie oben höre, wird klar, dass wir in Europa erstaunlicherweise wieder mehr und mehr diktaturtypische Willkür erleben. Es ist genauso idiotisch, wie die islamkritische Demo in Brüssel zu verbieten mit der Begründung, es könnte sich ja jemand beleidigt fühlen. Es gehört nun mal zum Wesen einer Demo, dass die, gegen die demonstriert wird, nicht davon begeistert sind. Soll man jetzt alle Demos verbieten? Merken die eigentlich noch was?

    @ Hundepopel

    Neulich war so eine Art „Tag der Pressefreiheit“, wo natürlich in gutmenschlicher Art im Sinne von „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“ auf Länder wie China gezeigt wurde. Ich frage mich manchmal, ob manche Journalisten eigentlich noch merken, dass die schlimmste Zensur von allen die Selbstzensur ist und wie dies schon lange in deutsche Medien eingezogen ist.

    Das verheerende ist: rein theoretisch haben wir hier zwar die Pressefreiheit, doch man verzichtet einfach darauf, sie zu nutzen. Das ist geradezu verheerend. Das Schlimmste dabei ist: es fällt eigentlich den Betroffenen kaum noch auf, weil sie teilweise berufsbedingt einen derartigen Tunnelblick und eine politisch korrekte Unterwürfigkeit entwickelt haben, dass sie überhaupt nicht mehr fähig erscheinen, ihre Tätigkeit mal „von außen“ zu betrachten.

    Die selbstverordnete Pressezensur ist eines der schlimmsten Übel in einer modernen Zivilisation, weil es die Freiheit, die einem geschenkt wurde, einfach wegwirft.

  10. Hat Wilders sich eigentlich noch nicht hierzu geäußert oder wird er nur tod-geschwiegen?

    Das wäre doch mal wieder ein Thema für ihn!

  11. Jetzt beruhigt euch mal.

    Die Welt hat einen – meiner Ansicht nach – sachlichen Bericht geliefert.
    Das ist schon mal lobenswert.

    Mit PC hat das wenig zu tun, denn sie wertet nicht. Schließlich ist das kein Kommentar.

    Der Skandal liegt eher darin, daß nur Nekschot staatsanwaltlich verfolgt wird, irgendwelche Verrückte aber[b]unbehelligt[/b] gegen Wilders, Hirsli u. a. Morddrohungen ausstoßen dürfen. Und da keine Anklage erfolgt. Ob aus mangelndem Interesse oder Erfolglosigkeit, sei mal dahingestellt.

    Es wäre auch effektiver, sich hier nicht groß zu echauffieren, sondern bei der niederländischen Botschaft nachzufragen, wegen welcher Karrikaturen konkret, Nekschot angeklagt wurde und mal höflich an die Freiheit der Kunst zu erinnern. Daß Europa etwas zu verlieren hat.

    Also wenn jemand was tut wie Nekschot, deswegen Schwierigkeiten bekommt, sollten wir ihn unterstützen, statt uns sinnlos über einen Welt-Artikel aufzuregen. Bisschen mehr, als nur bei PI rumzujammern, sollte schon drin sein.

    Die Botschaft: nlgovbln@bln.nlamb.de

    Die Presse- und Kulturabteilung: bln-pcz@minbuza.nl

  12. Ich hab es GEWUSST, dass der Spruch „Nomen est Omen“ in diesem Falle wahr werden wird. Wo ist die Meinungsfreiheit geblieben? In was für einer beschissenen EU leben wir hier?

  13. So gibt die niederländische Regierung einen für die Pressefreiheit kämpfenden Bürger zum Abschuss durch die Vertreter der koranischen Lehre frei. Islam bedeutet Unterwerfung und das können die niederländischen Politiker genauso gut wie unser Wolfi.

  14. Die Niederlande sind in den Händen der Islamisten – dieser gewalttätige Abschaum
    der Menschheit bestimmt offensichtlich inzwischen die Politik.

    Darüber muß man sich im klaren sein:
    Mit dieser Verhaftung wurde die Sharia in Europa angewandt!

    Und die Politiker überbieten sich in Unterwerfungsgesten – das widerlichste Schauspiel an das ich mich erinnern kann.

  15. Könnte es sein, da mir alles so unlogisch erscheint, dass man die Islamisierung Europas absichtlich bis hin zu einen kontinentalen Bürgerkrieg forciert, um anschließend mit einem US / Nato – Militärschlag, als so genante Befreiung von einem Übel, durch einen Krieg die eigene, am Boden liegende Wirtschaft wieder aufbaut und nebenbei Unsummen in Milliarden verdient?

  16. #15 inga (21. Mai 2008 11:40)
    Haha, gut geschrieben von Wilders: „die Niederlande gleichen der DDR.
    Dasselbe kann man leider auch von Deutschland sagen. Angeblich ein Mehrparteien-System, was aber von einer Einheitspartei beherrscht wird. Und von der EU, welche von einer Art Politbüro regiert wird.

  17. @ Eurabier

    Es ist schon merkwürdig, daß ich trotz (oder wegen) bereits 77 geschriebenen Kommentaren zu diesem Thema den Kommentarbereich nicht angeklickt kriege.

    Zufall?

  18. Na na na na PI Redaktion !!!!

    Also bitte die Kirche mal schön im Dorf lassen.

    Gregorius Nekschot wird NICHT angeklagt !

    Veroordeling tekenaar Nekschot onwaarschijnlijk
    (Verurteilung des Zeichners Nekschot unwahrscheinlich)

    http://www.nrc.nl/binnenland/article1092892.ece/Veroordeling_tekenaar_Nekschot_onwaarschijnlijk

    Das NRC Handelsblatt gilt in NL als seriöse Zeitung, in etwa vergleichbar mit der FAZ !

    Morgen werde ich eine (auszugsweise) Übersetzung des Artikels nachreichen.

    Übrigens, auch die anderen Zeitungen (sogar linke Zeitungen) verurteilen die Festnahme des GN auf’s schärfste !

    Ich hoffe es kommt mit PI nicht auch so weit dass die Wahrheit der Ideologie untergeordnet wird !!

  19. #19 Linkenscheuche (21. Mai 2008 11:53)
    Das Wort „angeklagt“ wurde dem Welt-Artikel entnommen. Du kannst deshalb PI keinen Vorwurf machen.

    Nekschot wird in Wirklichkeit erst mal vom Openbaar Ministerie (ähnelt unserem Generalbundesanwalt) verdächtigt.

    Ob es zu einer Anklage, geschweige denn zu einer Verurteilung kommen wird, ist fraglich. Hängt aber davon ab, die ob niederländische Justiz genaus dem Druck der Politik (oder von den Moslems) nachgeben wird, wie die unsrige. Irgendein Paragraf findet sich immer, um das Recht so zurecht zu biegen, wie sie es haben wollen.

  20. Der Islam hat halt das Recht, beleidigt zu sein.

    Wenn ich daran denke, wie andere Religionen auf die Schippe genommen werden…

  21. Wenn der verurteilt würde, wäre das nicht nur einfach lächerlich, sondern vor allem ziemlich traurig und sogar entsetzlich, finde ich. Mal hoffen, dass die Richter nicht allzu verblendet sind.

  22. #22 Aufgewachter

    Ich bin in NL aufgewachsen und spreche die Sprache. Zufällig hatte ich kurz vorher den Artikel in NRC Handelsblad gelesen also kam mir die Überschrift von PI doch sehr reißerisch und vor allen Dingen als Unwahr vor.

    Heute nicht mehr, aber morgen werde ich den Artikel auszugsweise Übersetzen und hier rein stellen.

    Aber dieser Gregorius Nekschot ist ein Mann nach meinem Herzen. So wie er die Musels und – mehr noch – die linksgrüne Politcanaille auf’s Korn nimmt ….einfach köstlich.

    Es war auch zu erwarten dass die Achse Marx-Mohammed zurückschlägt.

  23. tja nichts sehen, nichts hören, nichts sagen und zum schluss auf die anderen zeigen.

    das kommt mir doch irgendwie bekannt vor…

Comments are closed.