Das ging flott. Gestern das Sitzenbleiben abgeschafft, heute schon melden die Universitäten die Herstellung der vollen Verblödungsbereitschaft. Selbst Rudi Dutschke dreht sich im Grab um: Die Partei der Mauerschützen will die alte Leiche SDS wieder beleben. Unser Foto des Tages zeigt den Einzug der Erstsemester zum neuen Studiengang „Bachelor of applied Bicycle Engeneering“ an der Erick Mielke Universität Bielefeld. Gemeinsam mit dem neuen Rektor der Hugo Chavez Gesamthochhilfsschule für Politische Ökonomie, Hans-Christian Ströbele, und dem Vorstand des DGB haben sich bereits hunderte Studenten der Hauptforderung des neuen SDS angeschlossen: „Unter die Talare den Mief von 40 Jahre!“

(Spürnase: Zdai)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

38 KOMMENTARE

  1. Und wieder mischt Genosse Ströbele von den Grünen Meinungs- und Multikultidiktatoren, der Fraktion der Deutschenhasser und rechten Hexenjäger, kräftig mit.

    Man erinnert sich (zu viele haben kein Hirn mehr zum Erinnern vor lauter vermeintlicher „Coolness“):

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Christian_Str%C3%B6bele

    Hans-Christian Ströbele (* 7. Juni 1939 in Halle an der Saale) ist ein deutscher Rechtsanwalt und Politiker der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Er ist seit 2002 stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

    Ab 1970 übernahm Ströbele die Verteidigung von RAF-Angehörigen, u.a. Andreas Baader. Er redete seine Mandanten, die seiner eigenen Aussage nach alte Bekannte aus der Zeit der APO waren, mit „Genossen“ an, wurde jedoch 1975 wegen Missbrauchs der Anwaltsprivilegien noch vor Prozessbeginn von der Verteidigung vor dem Gericht in Stuttgart-Stammheim ausgeschlossen.

    Im Jahr 1979 löste sich das Sozialistische Anwaltskollektiv auf. In diesem Jahr war Ströbele an der Gründung der taz beteiligt. Da er in das illegale Informationssystem der RAF involviert war, wurde er 1980 wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung als Verteidiger für die Gefangenen aus der RAF in den Jahren 1970 bis 1975 von der 2. Großen Strafkammer beim Landgericht Berlin zu einer Freiheitsstrafe von zunächst 18 Monaten auf Bewährung verurteilt. Dieses Urteil wurde 1982 von der 10. Großen Strafkammer des Berliner Landgerichts auf 10 Monate reduziert.

    Vorbestrafte Terroristenfreunde als Vorbeter der deutschenfeindlichen Ideologie.

    Bravo. Man läßt sie gewähren.

    Erinnert Euch lieber !

  2. Bei aller Liebe zu Ironie und Satier: „Was will die Spürnase damit der Menschheit sagen?“

  3. Da flieg ich doch glatt 14 000 Kilometer, um
    mir diese Schweinerei anzuschauen –

    dieses lila Stofftransparent mit der Aufschrift
    „Sozialismus – und zwar Flatrate“ über dem
    Hauptportal der Alma Mater Humboldt !

    Ich hab´ was vor – ich will auf dieses Trans-
    parent spucken!

    Sowas Wichtiges delegiert ein Mann nicht – das
    macht er selber !

    WER SPUCKT MIT ?

  4. @ilex

    Die Spürnase ist eine Spürnase und nicht der Verfasser dieses Artikels:-)
    Dieser Tipp sollte darstellen das die Sozialisten sich neu formieren und scheinbar extremen Zulauf haben. Insbesondere durch ihren Kongress mit 1600 Teilnehmern.

    LG
    Spürnase Zdai

    Bei Gelegenheit werde ich mal einen Artikel schreiben.

  5. Das ganze ist mit Sicherheit eine langsfristig geplante linke Kampagne, Karl Marx wird nämlich auch reaktiviert. Überall wird der olle Marx neuerdings hochgejubelt.

    Keine Berührungsängste bei Marx
    http://de.news.yahoo.com/ddp/20080505/ten-keine-beruehrungsaengste-bei-marx-5899035.html

    Verhüllter Marx soll zum Nachdenken anregen
    http://de.news.yahoo.com/ddp/20080501/ten-verhuellter-marx-soll-zum-nachdenken-5899035.html

    Trier: Marx-Denkmal enthüllt
    http://www.n24.de/news/newsitem_833079.html

    Man muß sich das mal vorstellen, dieser geistige Brandstifter, desen Jünger und Nachfolger eine 100 Millionen Opfer zählende Blutschneise durch die Geschichte geschlagen mit dem Marx seinen Theorien auf den Lippen und im Herzen, wird ausgerechnet in Deutschland hochgejubelt.
    Wir gehen mit Siebenmeilenstiefeln in Richtung dritte sozialistische Volksrepublik. Das bürgerliche Deutschland muß sich warm anziehen.

  6. Nachtrag: Der Engländer sagte doch, dass Marxs Idee eine klassenlosen Gesellschaft war.

    Ist es nicht aber so, dass Marx den Klassenkmapf propagierte und die Bourgeosie auslöschen wollte? Sprich er wollte eine Klassengesellschaft, die durch Mord klassenlos wird.

  7. Karl Murx ist scheinbar nicht totzukriegen.

    Ströbele und Konsorten sind sterblich. Auf den Misthaufen der Geschichte mit ihnen.

  8. Ganz klassisch links eben. Die Studenten, ansich die Bildungselite einer Gesellschaft präsentiert sich strotzend vor Dämlichkeit und meint, man könne den Kapitalismus, der ja gar keine Ideologie sondern eher menschliche Natur ist, abschaffen. Nix gelernt aus 40 Jahren, aber mit Diktatoren wie Chavez sympatisieren. Einfach nur krank. Was würde Homer Simpson sagen:

    Machts gut, Ihr Trottel!

  9. Und das alles nur weil die Behörden der BRD 1989 es verabsäumt haben die SED und ihre Nachfolger als verbrecherische Gemeinschaft einzustufen und alle Kader und Spitzel zu inhaftieren.

  10. Das Jahr 2008 ist der 40.Jahrestag der 68-iger. Wird in allen MSM-Medien groß dar-gestellt als unvergleichlicher – super – event. Kein Wunder, wenn die entsprechenden Parteien und Strömungen darauf abfahren. Die haben ihre Marketingstrategie darauf abgestellt. Und versuchen, von dem Kuchen, der dargeboten wird, sich ein gutes Stück abzuschneiden. Perfektes Zusammenspiel von Alt-68igern und und neuen Linken. Man vererbt, was man vererben kann.

  11. #13 O-Sensei

    Studenten, ansich die Bildungselite einer Gesellschaft präsentiert sich strotzend vor Dämlichkeit “

    Warum wohl sind die „Geistes“wissenschaften so überlaufen, und warum fehlen Studenten in den naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen. Weil man für letzteres nee Menge Arbeit und Hirnschmalz investieren muß, und die „Gesites“wissenschaften jeder Idiot sudieren kann (Und zwar auch die Abiturienten, die das bundesrepublikanisch sozialistische Bildungssystems hervorbringt). Und wenn dann diese ganzen Soziologen, Politologen, Gewrmanisten usw. hinterher keinen Job finden nach dem Studium, gehen sie in die Politik oder suchen sich lukrative eine Lebensanstellung im Kampf-gegen-Rechts Business.

  12. @ Hausener Bub
    Ströbele lief auf einer Demo der Islamisten hinter einem Schild „Juden sind Tiere“ her:
    http://buecher.hagalil.com/bertelsmann/terroristenjaegerin.htm
    Das hinderte z.B. Frau Maischberger nicht daran, ihn zusammen mit der Sho’a-Überlebenden Edith Zierer einzuladen, der immerhin Papst Jopa II das Leben gerettet hatte. Aber leider lud ihn neben vielen anderen Moderatoren auch Michel Friedman in seine Talkshow ein.

  13. Selbst Rudi Dutschke dreht sich im Grab um: Die Partei der Mauerschützen will die alte Leiche SDS wieder beleben.

    Rudi Dutschke hat mit seiner Einschätzung, wonach die Sowjetunion das Erbe der despotischen halbasiatischen Produktionsweise angetreten hat, eine für Linke recht massive und praktisch auch wirksame Abgrenzungspolitik gegenüber der Mauermörderpartei und ihren Schergen im Westen (Stamokapjusos, DKP&Co) betrieben: Rudi dreht sich tatsächlich im Grab rum!

    Wenn man ferner bedenkt, dass die neue Linke damals im grundsätzlichen Affront exakt zu dem Sozialismus stand, welchen die Mauermörderpartei damals wie auch heute repräsenentiert, dann wird das Ausmass der von Gysi und Lafontaine betriebenen ungeheuerlichen Lügenpolitik erst so richtig erkennbar.

    Studenten, grenzt dieses verlogene Gesockse, an denen das Blut von weitaus mehr als 100 Millionen getöteter Menschen erbarmungslos aus. Keine Zusanmenarbeit, noch nicht einmal private Kontakte. Stellt sie in die Ecke, wie Aussätzige!

  14. Der Sozialismus ist gar nicht tot. Er nimmt nur einen neuen Anlauf. So sehen es die meisten der 1600 Studenten, Schüler, Wissenschaftler und Gewerkschafter, die am Wochenende aus der ganzen Republik in die Hauptstadt kamen.

    Und woran liegt es? Weil der Mensch gerne an Märchen glaubt. Und da es kaum noch Menschen bei uns gibt, die sich auf das Leben nach dem Tode freuen, ausser denen, die losziehen, um 72 Jungfrauen zu erringen, früher hat es eine Prinzessin getan, muss eben ein irdisches Paradies her.

    Es war eben nicht der wahre Sozialismus. Also auf ein Neues. Zur Not schaffen die ihn in Deutschland alleine. Dass das aber vom System der Belohnung her schon gar nicht klappt, wird ignoriert, wie überhaupt die Realität vom Sozialisten gerne ignioriert wird.

    Was nutzt das Versprechen auf eine Banane für die Urururururenkel, wenn ich jetzt schon Lust habe, eine zu essen?

  15. @22 rebaseissue

    Selbst Rudi Dutschke dreht sich im Grab um: Die Partei der Mauerschützen will die alte Leiche SDS wieder beleben.

    Nasowas, der Dutschke war also ein guter Sozialist?

    Aber Deine Märchenstunde geht ja noch weiter:

    Wenn man ferner bedenkt, dass die neue Linke damals im grundsätzlichen Affront exakt zu dem Sozialismus stand, welchen die Mauermörderpartei damals wie auch heute repräsenentiert, dann wird das Ausmass der von Gysi und Lafontaine betriebenen ungeheuerlichen Lügenpolitik erst so richtig erkennbar.

    Soso, der Sozialismus der 68er war also eine total tolle dufte Sache, nur die bösen neuen Sozialisten mit LaFo und Gysi sind böse Menschen?

    Kann ja wohl nur als Witz gemeint sein?

    Die Sozialisten der 68er haben den ökonomischen Untergang Deutschlands eingeleitet, und Du willst uns hier mit dem albernen Märchen kommen, die damaligen Sozialisten seien doch bessere und andere Sozialisten gewesen als Lafontaine und Gysi?

  16. #18 PFS

    ja es ist erschreckend in welchem Tempo unser einst schönes Deutschland den Bach runtergeht. Nach dem immer schärferen Kampf gegen Rechts (das Bürgertum), nun das Marx-Revival. Da wird uns also ein sozialistisches Deutschland langsam hinüber ins Kalifat führen. Hätte nicht gedacht, dass der Marxismus-Sozialismus noch einmal seine Fratze erhebt in Deutschland, bevor wir im Kalifat enden. Nun gut, jetzt wird sich der Prozeß noch beschleunigen.

  17. @26 BePe:

    Wer sich mit seinen Mitbürgern unterhält, kann über diese Entwicklung nicht überrascht sein.
    Denn die Mehrzahl der Deutschen war, ist und wird wohl immer sozialistisch orientiert sein.

    Die Deutschen sind Schönwetterdemokraten und Schönwetterkapitalisten:

    Solange die Sonne scheint, ist alles in Ordnung, da werden freier Markt und Leistungsorientierung geduldet.

    Ist das Wetter hingegen mal schlecht, marschieren sofort Marx, Engels, Hitler (ja, der war auch Sozialist) und anderes Sozialistenpack wieder auf.

    Dass der Islamfaschismus – der m.E. letztlich auch nichts anderes als ein religiös verbrämter orientalischer Sozialismus ist – hier bald die Knute schwingt, passt da bestens ins Bild.

  18. @ #21 Taqyya

    Die „Juden sind Tiere“ Nummer von Ströbele kannte ich noch gar nicht.

    Es verwundert mich aber nicht wirklich bei dem Typ.

  19. Das die Linken grade dort punkten wundert mich gar nicht, allen voran die CDU führt doch Studiengebühren ein. Wenn das jmd. nicht passt dann wird er wohl kaum diese Partei wählen. Das ist Brennstoff für den Flächenbrand „Sozialismus“!

    Grade bei den neuen „komprimierten“ Studiengängen a la Bologna-Prozess bleibt definitiv weniger Zeit für Geldverdienen. Und dann kommen welche an und versprechen allen alles und wollen die Welt „verbessern“ Den Rest und die Konsequenzen können wir uns doch denken.

    Und so wird die kommende Bildungselite belastet und selektiert. Ich kenne einige die Studieren würden, nur es ist ihnen einfach zu teuer. Nicht jeder hat ja auch Lust auf Pump zu leben und verschuldet ins Berufsleben zu starten.

  20. #29 postaldud (06. Mai 2008 17:28)

    Und dann kommen welche an und versprechen allen alles und wollen die Welt “verbessern”t

    seit 100 Jahren wollen die die Welt verbessern, aber jetzt wirds klappen…. LOL,LOL,…
    Wie denn? Wenn die 100x „Das kapital“ lesen dann sind 100%-ig verblödet- die Frage ist nur- wer macht mit? Die Welt verbessern ohne die Welt LOL,LOL
    diese Leute gehören wirklich in die Klapsmühle

  21. Es wäre eigentlich Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, der Bildungseinrichtungen und der Politik dafür zu sorgen, dass die (liberale) Kritik an Marx bekannter wird z.B. Popper, Hayek, Ludwig von Mieses, etc.

  22. Mir ist vor einiger Zeit eine im Internet verfügbare Identifikationsliste des MfS in die Hände gefallen. Immer wieder hatte ich Gelegenheit, über sie die aktive Mitarbeit von so einigen im öffentlichen Leben Stehender zu verifizieren.
    Falls Interesse besteht, könnte man sie online stellen und so jedem die Möglichkeit für eigene Überprüfungen zu geben. Der Umfang beträgt unter 5MB und ca 1600 Seiten.
    Mir geht diese Relativierung und Schönrederei des linken Faschismus kräftig auf den Geist und entsprechenden Geschichtsklitterern in die Parade zu fahren, halte ich für Bürgerpflicht.

  23. @ Hausener Bub

    Ich habe dazu in den Raddatz-Büchern „Iran“ und „Allah und die Juden“ Ausführungen gefunden, diese Demo wird bekanntlich von den Betreibern eines Muslim-Forums mitgetragen, das durch eine Internet-Mubahala aufgefallen sind. Eine Mubahala ist ein Gebet, das zur Tötung von Nicht-Muslimen aufruft. Jedenfalls haben namhafte Fachleute das nachgewiesen, u.a. auch „Bat Ye’or“. Mit solchen Extremisten demonstriert ein deutscher(!) Bundestagsabgeordneter. Einer der Betreiber dieses Forums stand schon einmal wegen Volksverhetzung (Antisemitismus) vor Gericht. Diese Anti-Israel-Demo findet jedes Jahr statt, der Ayatollah Khomeini hatte sie einst ins Leben gerufen, um gegen Israel zu kämpfen.
    Man stelle sich einen Abgeordneten der CDU bei so einer Demo vor! Das wäre sein letzter öffentlicher Auftritt fürs Leben gewesen.

  24. #27 Pingpong

    als ein religiös verbrämter orientalischer Sozialismus ist -“

    Deswegen verstehen sich die Islamisten mit den Linken in Deutschland auch so gut.

  25. #29 postaldud

    Wenn die ernsthaft studieren wollen, empfehle ihnen doch mal ein Ingenieur-Studium in engere Wahl zu ziehen. Mittlerweile fehlen soviele Ing. und auch Naturwissenschaftler, dass die Firmen den Studenten sogar das Studium bezahlen. Zurzeit herrschen einmalige Goldene Zeiten in dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Außerdem biste mit so einem Studium weltweit gefragt, falls mal die Auswanderung die letzte Chance ist ein Leben in geistiger Freiheit zu führen. 😉

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video314334_bcId-tt552_ply-internal_res-flash256_vChoice-video314334.html

  26. Selbst Rudi Dutschke dreht sich im Grab um

    PI, der Witz war echt gut.
    Würde mich aber nicht wundern wenn Dutschke genauso wegen der Islamistenpest auf die Palme geht wie wir auch. Alices Schwarzer kreiselt beim Wort Islamismus schließlich auch gefährlich an der Decke rum.
    Ich weis wirklich nicht was sich viele junge Linke heute denken. Wissen die überhaupt noch um was es ursprünglich ging?
    Kann es mir hier jemand erklären?

  27. Was auch immer das hier soll, SDS sind mir heute nur als Witzfiguren bekannt. Wenn die jemals Einfluss haben, sind die genauso qualifiziert, wie das landläufige Klischee von Politikern. Wayne?

  28. Die soziale und gesellschaftliche Katastrophe geht mit Riesenschritten seiner Vollendung entgegen.Und niemand begreift, das dieses linksradikale Gedankengut, diese linksradikale Revolutionsideologie nichts weiter ist als ein rotlackierter Nationalsozialismus.

Comments are closed.