Print Friendly, PDF & Email

IslamsterdamSei stark gegen deine Feinde, scheint man sich in Holland zu sagen, und wenns drauf ankommt, zeigt der Staat Zähne. Zum Beispiel gegen Karikaturisten, die mit gemeingefährlichem Stift Linke und Muslime auf die Schippe nehmen. Gleich zehn Polizisten waren daher bei der Verhaftung des unter dem Pseudonym Gregorius Nekschot arbeitenden Cartoonisten zugegen. Sicher ist sicher!

Das Vergehen: Verdacht auf rassistische und religiöse Beleidigungen.

Die Ermittler beschlagnahmten den Angaben zufolge Nekschots Computer, mehrere Zeichnungen, CDs, DVDs und sein Telefon. Nekschot verspottet in seinen Cartoons vor allem Muslime und Linke. Seine Zeichnungen werden auf verschiedenen Websites veröffentlicht, außerdem waren sie auf der Internetseite des Filmemachers Theo van Gogh zu sehen, der von einem islamischen Fundamentalisten ermordet wurde.

Der Karikaturist und auch sein Verleger erhalten seit einiger Zeit Morddrohungen. Klar, dass sie da selbst schuld sind. Denn ohne Grund macht weder die Rasse der Linken, noch die Rasse der Muslime so etwas! Gut, dass Nekschot verhaftet wurde!

(Spürnase: Ludwig St.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

78 KOMMENTARE

  1. Die Ermittler beschlagnahmten … sein Telefon.

    Was soll das denn bitte schön?
    Hatte er da ein Bild von Mohammed drauf gepinselt?

  2. Der gehört ja verhaftet, nicht dass sonst noch die Karikaturen anfangen frei herumzulaufen…da würde ich als Linksnazi auch Angst bekommen…!

  3. PI bringt solche Themen ja durchaus gut rüber. Mit einigen ironischen Kommentaren bzw. Anmerkungen gespickt, usw.
    Dumm nur, dass es hier wirklich um Dinge wie Leben und Tod (Morddrohungen!) und um die Vernichtung von (beruflichen) Existenzen geht. Wegen nix und wieder nix!!
    Es ist erschreckend!

  4. Unglaublich, was europäische Behörden sich leisten. Die Meinungs- und Glaubensfreiheit wird hier mit Füßen getreten.

    Wenn es so weiter geht, gibt es bald staatlich angeordnete Zwangs-Konversion zum Islam… das wäre erheblich ehrlicher.

    Ich habe noch keinen Muslim gesehen, der wegen Beleidigung von JESUS CHRISTUS oder rechtsstaatlicher Werte festgenommen wurde, obwohl das doch Muslime jeden Tag in der Moschee sehr deutlich tun.

    Denn der Islam bestreitet das Christentum, das Kreuz Jesu – und wäre damit in diesem Sinne eine ständige „Beleidigung“ für die gesamte westliche Welt!

  5. “ … Verdacht auf rassistische und religiöse Beleidigungen.

    Verstehe. Also RASSISTISCH und RELIGIÖS.

    Sure 9:28 „O die ihr glaubt! Wahrlich, die Götzendiener sind unrein.“

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Sure 8,55: „Siehe, schlimmer als das VIEH sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.“

  6. Volkan Beck wäre ein guter niederländischer PolitikerIn, aber es muss sich langsam entscheiden:

    Homosexuelle oder MohammedanerInnen, beides zusammen geht genauso wenig wie Autobahn:

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1216&Itemid=144

    Bundesregierung behindert Erweiterung des Diskriminierungsschutzes in Brüssel

    Volker Beck, MdB, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer von Bündnis 90 / Die Grünen, erklärt:

    Ich fordere die Bundesregierung auf, ihren Diskriminierungs-Kurs in Brüssel endlich zu beenden.

    Ausgerechnet im Schulterschluss mit Polen versucht die Bundesregierung eine Erweiterung des Diskriminierungschutzes in Europa zu verhindern.

    Wie aus einem Bericht in der heutigen Süddeutschen Zeitung hervorgeht, sind Polen und die Bundesrepublik die einzigen beiden EU-Staaten die gegen einen angemessenen Schutz vor Diskriminierung in Brüssel agitieren. Der polnischen Regierung sind Homosexuelle und religiöse Minderheiten ein Dorn im Auge und auch Deutschland will offensichtlich nur die Behinderten schützen.

    Bereits beim Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz hat die Union einen Popanz sondergleichen aufgeführt und vor dem Untergang des Abendlandes bzw. Deutschland als Wirtschaftsstandort gewarnt. Nichts davon ist eingetreten.
    Angesichts des peinlichen Theaters frage ich mich: Welchen Einfluss hat eigentlich die SPD bei diesem Thema innerhalb der Bundesregierung?

    Deutschland macht Kaczynski-Politik, wie peinlich!

  7. #2 Optimist (17. Mai 2008 16:39)

    OT
    Wagenknecht sieht Merkels CDU in Hitler-Tradition

    http://www.welt.de/politik/article2005148/Wagenknecht_sieht_Merkels_CDU_in_Hitler-Tradition.html

    Interessante Kommentare zu der Meinung dieser Kommunistin.

    [15.01.2002]Ehemann von Wagenknecht gesteht Betrugsversuch
    – Gatte von PDS-Politikerin entgeht Untersuchungshaft

    http://www.123recht.net/Ehemann-von-Wagenknecht-gesteht-Betrugsversuch__a2239.html

    Die Linke tut sich doch immer damit hervor alles private über ihre politischen Gegner auszugraben und gegen sie zu benutzen. Warum lassen unsere Medien nicht zu das sowas auch am linken Süff hängen bleibt?!

  8. Etwa zehn Polizisten seien bei der Festnahme anwesend gewesen, sagte die Sprecherin, die anonym bleiben wollte. Auch den wirklichen Namen des Karikaturisten wollte sie nicht nennen, weil sowohl er als auch der Verleger Todesdrohungen erhalten hätten. Die Ermittler beschlagnahmten den Angaben zufolge Nekschots Computer, mehrere Zeichnungen, CDs, DVDs und sein Telefon.

    Gestapo lässt grüßen! Oder haben die 100 Karikaturisten festnehmen müssen? Die Niederländer werden immer schwächer.

  9. @#12 Eurabier

    Äh, welcher Art von Diskriminierung sieht sich eigentlich Koks-Party-Wowereit denn so im Einzelnen ausgesetzt?

    Diskriminierung am Arbeitsplatz?
    In der Freizeit?
    Gar beides?? 🙂

  10. Gibt es von diesem Opfer linker/islamischer Intoleranz auch Karikaturen zu sehen? würde mich brennedn interessieren auf was hinauf sich die Musels wieder beleidigt gefühlt haben.

  11. Das Gefährliche an der Wagenknecht ist, daß sie so verdammt hübsch ist. Als testesterongesteuerter Durchschnittsneandertaler, muß man erst seinen Hypothalamus ausschalten, um ihr richtig böse sein zu können, wenn sie so einen gefährlichen Schwachsinn verzapft.

  12. ES ist also ein Verbrechen in Europa, den Islam eine intolerante Haßideologie zu nennen?

    Darum mein Aktionsvorschlag Selbstanzeige:
    sammeln wir 100 000 Aktionsbereite, die sich bei der Statsanwaltschaft selbst anzeigen, weil sie den Islam für eine intolerante Haßideologie halten, ihm den Religionsstatus verweigern und dies auch öffentlich sagen.
    Das Ganze mit entsprechender Medienkmapagne verbunden.

    Dann werden wir sehen, ob es in Europa Massenprozesse gegen Bürgerrechtler zur Durchsetzung der Scharia gibt. Laßt uns sehen, ob sie es durchziehen.

  13. @ 12 Eurabier
    Homosexuelle haben schon lange die gleichen Rechte wie die Mehrheitsgesellschaft. Das wird sich aber wieder aendern wenn eine gewisse „religoese Minderheit“ (warum das Pferd nicht beim Namen nennen, Herr Beck?), wieder seine Allmachtsphanatsien von Gruenen bestaetigt unhd gefoerdert kriegt. Sobald der Islam der Coupd’état gelungen ist hat es sich fuer Beck sowieso „ausgeschwult“. So ist das wenn man eine Schlange naehrt.

  14. Moeglicherweise ist er ja in der Haft besser geschuetzt vor denen, die ihn mit Mord bedrohen. Man koennte in diesem Falle als von Schutzhaft sprechen.

  15. Jetzt geht die Meinungfreiheit in Europa den Bach runter, das Gewaltmonopol des Staates ist eh schon gefallen und bald werden die SA-gleichen Horden blutberauschten Gossenpöbels wie in den Pariser Vororten brandschatzend und plündernd durch die Städte ziehen.

    Das nennt man multikulurelle Bereicherung oder auch Bürgerkrieg.

  16. @pippin
    der link ist bereits mausetod…

    ja karrikaturisten sind ganz gemeingefährliche zeitgenossen, deshalb ischt es auch mehr als ratsam, mit einem grossaufgebot aufzumarschieren.
    bleistifte sind ja wirklich sehr spitz und die radiergummis erst…

    und was passiert jetzt mit diesem bedauernswerten zeitgenossen?
    wird er jetzt gesteinigt oder nur gesandstrahlt?

    ich bin leider nicht im bilde, welche strafe ihm da in niederlandistan droht.

  17. Der Artikel ist falsch: Der Typ wurde nicht verhaftet, sondern vorübergehend festgenommen und war nach weniger als 24 Stunden wieder auf freiem Fuß.

    Diese Berichtigung soll natürlich nicht heißen, dass ich das Vorgehen der Holländer richtig finde.

  18. Sehen wir es mal positiv: Sicher wurde er nur verhaftet, um seinen Mördern zuvorzukommen, quasi als Selbstschutz. Die Niederländer wollen keinen zweiten van Gogh als Märtyrer der islamfeindlichen Szene.

    Aber ganz im Ernst: was in den NL abgeht ist mindestens Besorgnis erregend. Treffender ausgedrückt aber erschreckend. Wann wird der erste Karikaturist wie Götz Wiedenroth verhaftet?

  19. #18 Pit

    Die Idee finde ich sehr gut. Islamkritiker bleiben zu oft unbeachtet, während sich Islamophile in der Öffentlichkeit sonnen.

    Ich denke, ein Funke des linken Aktionismus sollte überschlagen. Es kann nicht sein, daß „wir“ uns nur auf´s Schreiben von Kommentaren und Artikeln begrenzen.

    Falls Du also ernsthaft sowas in Betracht ziehst, würde ich mich freuen, wenn Du mich frühzeitig informierst.

    Kognitiv
    ____________________
    Remember Lepanto 1571

  20. #17 cgs (17. Mai 2008 17:05)

    Na ja, über Geschmack soll man ja nicht streiten. Die kleine Sara hat so eine niedrige Stirn, wie ein Vorzeitmensch 😉

  21. Hatte vor Jahren mal die Gelegenheit, Udo Ulfkotte bei einem Vortrag in kleinem Rahmen zu erleben.
    Ging damals um die Osterweiterung der EU.
    Dabei sprach er auch über eine relativ kurz vorher erfolgte Hausdurchsuchung bei ihm mit Beschlagnahme sämtlicher Akten, Computer etc. etc. (ging der Staatsanwaltschaft darum, eine „undichte“ Stelle in den eigenen Reihen zu finden, die UU mit Informationen versorgt hatte).
    Wie er sehr anschaulich und verständlich darlegen konnte, ist eine solche Beschlagnahme existenzbedrohend und kann existenzvernichtend sein – grade für einen Selbstständigen.
    Auch wenn am Ende nix strafrechtlich verwertbares dabei rauskommt, ist man „gestraft“….
    Daran musste ich grad denken, als ich von dem Karikaturisten las….

  22. #21 Total meschugge (17. Mai 2008 17:19)

    Jetzt geht die Meinungfreiheit in Europa den Bach runter, das Gewaltmonopol des Staates ist eh schon gefallen

    Wie, wo?
    Staatliche Gewalt wird doch ausgeübt gegen Deutsche.

  23. Solche Verhaftung ist keine versoehnende Massnahme. Sie zeugt weitere Entfremdung.

    Was kann man tun, um dem wachsenden Hass zu begegnen?

  24. Die Kulturbereicherer werden auch hier in den Niederlanden immer unverschämter.
    Wegen den sommerlichen Temperaturen der letzten Tage verrichtetn die Mitarbeiter einer Baufirma ihre Arbeit in kurzen Hosen und T-Shirt.
    Daran nahmen die Islamistischen Bewohner einer
    nahegelegenen Wohnanlage Anstoß, und ließen den Cehf der Firma auffordern, seinen Mitarbeitern mitzuteilen, die anstößige Kleidung gegen eine sittsamere(lange Hosen }zu tauschen. Allerdings stießen man mit dieser Aufforderung bei den kräftigen, muskolösen Bauarbeitern auf Unverständniß.

  25. #12 Eurabier (17. Mai 2008 16:50)

    Diese Äußerungen fielen gegenüber dem Polizeikommissar Peter Slort anlässlich einer Diskussion über die Verbreitung von Hassliteratur in der Moschee.

    Konkret ging es um die von einem Imam erhobene Forderung, Schwule von Hochhäusern in den Tod zu stürzen.

    Slort, gegenwärtig als Verbindungsoffizier an der holländischen Botschaft in Washington tätig, enthüllte diese Information bei einer Konferenz über radikalen Islam in der US-Hauptstadt. Die Führung der Amsterdamer Moschee, so Slort, habe sich geweigert, sich von der Forderung zu distanzieren.
    http://www.duesseldorf-blog.de/2008/01/27/moschee-in-amsterdam-niederlande-werden-muslimstaat/
    Was sagen denn die Schwulen und Lesben
    in Deutschland dazu:
    Anne Will, ARD und ihre Partnerin
    Miriam Meckel,
    Hape Kerkeling,
    Wowereit, Berlin und sein Partner
    Jörn Kubicki
    Ole v.Boys, Hamburg,
    Ulrike Folkerts,
    Volker Beck, Berlin
    Dirk Bach
    Hella von Sinnen und ihre Partnerin
    Frau Scheel
    Alfred Biolek
    Guido Westerwelle und sein Partner
    Michael Mronz
    Rosa von Praunheim
    Patrick Lindner
    Ralf König
    Axel Blumenthal,
    Philipp Braun,
    Manfred Bruns,
    Günter Dworek,
    Annette Hecker,
    Axel Hochrein,
    Simone Huckert,
    Uta Kehr,
    Hannah Lea,
    Hasso Müller-Kittnau,
    Martin Pfarr,
    Hartmut Schönknecht
    und Jacques Teyssier
    dazu?

    Wir sollten etwas von diesen Menschen hören in dieser für sie doch so wichtigen Angelegenheit.
    Oder nehmen die das nicht ernst?

  26. Ab wann dürfen wir uns dann auf „politisch korrekte“ Bücherverbrennungen im Intresse der multikulturen Linksdemokratie „freuen“ ?
    Kann eigentlich so lange nicht mehr dauern.

  27. Aha, da sind sie mutig, die Polizisten. Zehn für einen Zeichner.

    Der Karikaturist hat in einem Land des Gesinungsstrafrechts leider die „falschen“ Verbrechen begangen.
    Als Mohammedaner Autos anzünden, brandschatzen, beleidigt sein, Drohungen aussprechen, Ehrentotschlag begehen (Mordmerkmale werden regelmäßig weggezaubert) führt dazu, dass die Polizisten ihre kleinen Schwänzchen einziehen.
    Aber gegen einen Dhimmi (wie alt der wohl ist, vielleicht 86??) da zeigen die zehn natürlich die geballte Macht des Staates.
    Wegen Ausübung der Meinungsfreiheit wird man festgenommen, wenn man gegen den Hasskult wettert- der Ehrenmörder wird als kulturelle Bereicherung empfunden und darf aus der U-Haft, Gesinungsjustiz eben.

  28. Möchte doch mal behaupten, dass die ziemlich am Rad drehen! Karikaturen dürfen eben mehr, als es einigen Herrschaften gefällt. Die Islamisten sind da ja auch nicht gerade zimperlich mit dem Stift.

  29. hmm nur 12.000 Besucher und es ist gleich 18.00 Uhr.

    Früher waren hier täglich über 35.000 Besucher.
    Was ist nur los?

  30. Das kommt hier auch bald! Schreibst du DUISTANBUL, landest du im Knast, denn was wollen wir dort, die Stadt gehört doch schon nach eigener Aussage den Musels!
    Sowohl Schreibweisen als auch bildliche Darstellungen, wie die wunderschönen Karrikaturen, die den Mohammed zeigen, Kreuze auf Kirchen und auf Kleidung; eben alles, was angeblich die Augen der Musels beleidigt, führt in den Knast! Ich sehe in dieser Republik keine Partei, die sich entschieden gegen diese Art der Islamisierung wehrt!

  31. OT

    EU-Vetrag,Pressezensur,“Islam-ist-Frieden“…
    Es ist überaus aufschlußreich zu sehen wie Geschichte sich scheinbar in bestimmten Zyklen wiederholt und die Parallelen zwischen Vergangenheit und Gegenwart wahrzunehmen.
    Die Karlsbader Beschlüsse aus dem Jahre 1819:

    Die Karlsbader Beschlüsse waren das Resultat der Karlsbader Ministerialkonferenzen vom 6. bis 31. August 1819. Sie hatten Maßnahmen zur Überwachung und Bekämpfung liberaler und nationaler Tendenzen im nach-napoleonischen Deutschland zum Gegenstand. Karlsbad (tschechisch: Karlovy Vary) gehörte zum Habsburgerreich und war als Kurort am besten geeignet, das geheime Treffen vor den Augen der Öffentlichkeit zu verbergen. Die Beschlüsse entstanden unter der Ägide des österreichischen Außenministers und späteren Staatskanzlers Metternich.

    Anlass für die Karlsbader Beschlüsse war die damals an verschiedenen deutschen Höfen vorherrschende Revolutionsangst . Auslöser und Rechtfertigung für die Karlsbader Beschlüsse war die Ermordung des Schriftstellers und russischen Generalkonsuls August von Kotzebue am 23. März 1819 durch Karl Ludwig Sand, einen Theologiestudenten und Turner. Sand war entgegen der weit verbreiteten Meinung nicht Mitglied der Jenaer Burschenschaft. Da er allerdings als Sympathisant galt, zielten die Beschlüsse klar in deren Richtung

    Die Karlsbader Beschlüsse wurden am 20. September 1819 vom Bundestag in Frankfurt in einem nach Thomas Nipperdey „mehr als fragwürdigen Eilverfahren“ einstimmig bestätigt, obwohl sie tief in die Rechte der Einzelstaaten des Deutschen Bundes eingriffen. Mit vier Gesetzen, der Exekutionsordnung, dem Universitätsgesetz, dem Preßgesetz (Pressegesetz) und dem Untersuchungsgesetz, bewirkten sie das Verbot der öffentlichen schriftlichen Meinungsfreiheit und der Burschenschaften, die Überwachung der Universitäten, die Schließung der Turnplätze (Turnsperre von 1820-1842), die Zensur der Presse und Entlassung und Berufsverbot für liberal und national gesinnte Professoren, die ihre Einstellung ihren Schülern vermittelten.

    Insbesondere das Pressegesetz ver- oder behinderte die Verbreitung von aus damaliger Sicht aufrührerischer, aus heutiger Sicht fortschrittlicher Konzepte, Ideen und Gedanken.

    Quelle:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Karlsbader_Beschl%C3%BCsse

  32. Wie man die Homepage des Künstlers finden könnte??

    Normalerweise versuche ich immer zuerst, einfach mal den Namen desjenigen welchen ohne Punkt und Komma einzugeben, dann der Punkt, und da der Herr aus den Niederlanden stammt, ein nl nach dem Punkt. Nur so ne Idee;.)

  33. Denn ohne Grund macht weder die Rasse der Linken, noch die Rasse der Muslime so etwas! Gut, dass Nekschot verhaftet wurde!

    rofl!
    Ich sage doch schon immer, dass der Islam doch eine Rasse ist
    hehehehe

  34. Der Name Nekschot bedeutet Genickschuss, weil “sowohl Kommunisten als auch Nazis ihre Opfer so aus dem Weg” geräumt hätten.

  35. #45 spy (17. Mai 2008 19:43)

    Mohammdedaner bevorzugen doch die andere Seite des Halses, wie bei dem Theo van Gogh, dem die Kehle durchtrennt wurde.

  36. Wir sollten uns vor allem nicht einschüchtern lassen.
    Für mich gibt es keine andere Wahl, als auf die Mißstände im Islam hinzuweisen.

    Sollte Islamkritik ganz im Sinne der Ummah eines Tages strafbar werden, dürfte dies nichts an meiner Aufklärungsarbeit ändern.

    MfG Bariloche

  37. #3 torfkopp (17. Mai 2008 16:39)
    Die Ermittler beschlagnahmten … sein Telefon.

    Was soll das denn bitte schön?
    Hatte er da ein Bild von Mohammed drauf gepinselt?

    Ganz einfach.Die kopieren sich eben seine Telefonliste mit allen gespeicherten Nummern.
    Die werden dann Katalogisiert und ausgewertet.
    Der Staatsschutz weiß dann ganz genau wer zu
    seinen näherem Umfeld gehört.

  38. #31 karlmartell

    ich habe schon gedenktafeln gesehen mit der inschrift:
    „von nazis verfolgt und ermordet“

    wer weiss, vielleicht wird es, die von dir aufgeführten namen, auch auf einer gedenktafel zu lesen sein; nur dann “ von islamisten verfolgt und … „

  39. Das sind beunruhigende Nachrichten.

    Ja, das finde ich auch.

    Wir sind leider schon ein bisschen abgehärtet. Manchmal muss man so tun, als ob man einem Menschen, der z.B. 1990 oder auch 2000 ins Koma gefallen ist und heute wieder aufgewacht, das erklären würde.

    Solche Meldungen – wie auch die von Lionheart – finde ich persönlich viel gruseliger als die Berichte über die Untaten von einzelnen Moslems.

    @Pit: Das mit der Selbstanzeige ist eine gute Idee – wenn wirklich viele mitmachen. Ich würde aber 100.000 vergessen. Wenns 100 würden, wäre ich sehr positiv überrascht, und mit 100 werden die fertig.

    Ich glaube aber, wir haben das EU-Hatespeech-Gesetz noch nicht umgesetzt, oder? Überhaupt fällt mir in dem Zusammenhang auf, dass sich bei mir offenbar eine gewisse „Rechtsunsicherheit“ breit macht … ich weiß nicht, ob ich noch legal islamophob sein darf oder ob das schon illegal ist.

    Irgendwie sorgt diese irre Gesetzesflut aus Brüssel mit der Zeit auch dafür, dass man sich gar nicht mehr um Gesetze schert. Das mit dem Rauchen in Kneipen wird auch ständig gebrochen und was Kiffen (nicht dass ich das tun würde. Schon lange nicht mehr) angeht, ist das auch irgendwie zwar illegal, aber trotzdem erlaubt und man weiß nicht so recht… egal, wie man dazu steht – ich will bloß keine Offtopic-Diskussion dazu anzetteln, irgendwie ist es so „unscharf“. Und mit der Islamophobie und der Hassrede ist das auch so.

    Es geht recht viel problemlos durch – und dann geht irgendwas doch nicht. Zum Beispiel im bayerischen Moschee-Artikel auch: Ich finde das mit dem Fascho-Islam jetzt nicht unbedingt Moslem-Seelchen-schonender als das mit dem „Kuschen“.

    Schaffen die Rechtsunsicherheit, damit sie nach Belieben jeden rausfischen können, den sie wollen?????

  40. #46 karlmartell (17. Mai 2008 19:51)

    #45 spy (17. Mai 2008 19:43)

    Mohammdedaner bevorzugen doch die andere Seite des Halses, wie bei dem Theo van Gogh, dem die Kehle durchtrennt wurde.

    Du hast Recht, aber er war auch gegen die Kommunistennazis:

    Gregorius in the name of the cartoonist’s pseudonym refers to Pope Gregory IX, who instituted the Papal Inquisition. Nekschot means literally „shot in the neck,“ a method used by „fascists and communists to get rid of their opponents.“[1]

    http://en.wikipedia.org/wiki/Gregorius_Nekschot

  41. „1984“ lässt grüssen!

    Die Gedankenpolizei ist genauso wie „Neusprech“ realität geworden

  42. # 30

    Komisch, wenn ich leichtbekleidet/halbnackich durch die Wohnung gelatscht bin, haben die Türken und Araber vom Haus gegenüber immer an den Fenstern geklebt, auch die alten Knacker mir Gebetsmützchen auf dem Kopf. Da kann man denen echt ne Freude mit machen. Einen Deutschen würde das überhaupt nicht kratzen. 😉

  43. Vielleicht werden wir 2009 diese Art der Meinungsfreiheit nicht mehr äussern dürfen-ohne Bestraft werden zu können.
    Erschreckend….und Das für diese Intoleranten

  44. Das müssen wir aushalten, dass wir Islamophoben so mundtod gemacht werden, man wird uns alle wegsperren. Geht nicht mehr lange, und die Linksfaschisten stecken und in neue Konzentrationslager und lassen uns deportieren!!!

  45. @ #54 Drahtzieher (17. Mai 2008 21:08)

    Die sind schon etwas deftig. Unsere Gutmenschen bekommen schon bei den (respektvolleren aber kritscheren) Karikaturen von Wiedenroth einen Herzstillstand.

    Niemand sollte für Karikaturen verhaftet werden dürfen!

  46. # cigarette smoking man,

    darf man auch kurz „Raucher“ zu Dir sagen?

    Nun Du stellst die Frage, warum bei PI die Leserzahl sinkt.

    1. Ich denke es gab die letzten Tage technische Probleme beim runter laden, nicht nur bei mir.

    2. Immer die gleichen schlechten Nachrichten lesen, ohne dass sich etwas tut, das nervt.

    3. PI muss aufpassen, dass es nicht selbst zum Zensor wird.

    von mir hat pi beispielsweise einen harmlosen Beitrag gelöscht, in dem ich erkläre,

    dass der Trinitätswahn der Christen letztendlich mit ein Grund dafür ist, dass wir heute das Problem mit den Muslimen haben.

    Kein vernünftiger Mensch so meine Meinung, kann glauben, dass Gott 1. so unfähig ist, dass er eine verpfuschte Schöpfung schafft, und dann als Strafe für den eigenen Pfusch
    ein minderjähriges Mädchen (Maria) schwängert, nur um selbst als Mensch auf die Erde zu kommen und um als gewöhnlicher Mensch dann für die Sünden zu büßen, die es gar nicht gäbe, hätte er als Gott die Menschheit besser geschaffen.

    Dieser Wahn von der Dreieinigkeit Gottes hat beispielsweise die Ägypter, die Monophysisten waren so erzürnt, dass sie die Araber als Befreier vor den intolleranten Byzantinern begrüßten. Hätten Byzantiner und Römer nicht auf die Trinität bestanden, wäre Nordafrika nicht an den Islam gefallen, hätten sie die Arianer und Karthager etc. nicht verfolgt und stattdessen die demografische Kraft Europas nach Süden und Südosten gelenkt, stünden wir heute ganz anders da.

    Meine Meinung: Der Trinitätswahn hat Ägypten und Nordafrika gekostet – wenn Katholen und Protestanten nicht aufpassen und weiherhin eine Religion auf Harry-Potter-Nivau als umunstößliche Wahrheit verkaufen, dann geht auch Europa an den Islam verloren, ganz einfach deshalb, weil kein Atheist für solch dogmatischen Sondermüll kämpfen wird und es so zu einem Dreikampf: Vernunft : Chirstentum : Islam kommen wird, wobei die entscheidende Frage lautet, wer verbündet sich aus welchen Gründen mit wem? Christen und Muslime gegen Athisten, also Wahn + Wahn gegen Vernunft. Oder Atheisten und Muslime gegen Christen, aus Wut und Enttäuschung über die vielen unvernünftigen Dogmen der Kirchen. Oder Christen und Atheisten aus den Gründen Gewaltablehnung aufgrund Christentum + Gewaltablehnung aufgrund Vernunft?

    Es bleibt spannend!

    Und was die zurückgehenden Userzahlen von PI betrifft: Wenn dieser Beitrag jetzt wieder ohne Begründung – und ich denke es gibt keine – gelöscht wird,

    dann sagt ein weiterer überzeugter politisch Inkorrekter; Tschüss pi.

  47. 31 karlmartell

    VOLKER ZECK – ÜBERTRÄGER GEFÄHRLICHER KRANK-
    HEITEN !

    So wie die Zeck in Wald und Wiese !

    Abwählen den Herrn – Gift für Freiheit und
    Wahrheit !

  48. @olifant
    Hattest Du diesen ellenlangen Artikel über „Trinitätswahn“ denn wenigstens in einem Thread untergebracht, der thematisch wenigstens entfernt was damit zu tun hatte- oder so wie hier einfach eingestreut??
    Falls letzteres, könnte das die Löschung erklären…….

    Im übrigen sind die Zahlen am Wochenende ja immer erheblich niedriger.

    Allerdings würd ich mir auch wünschen, sie lägen kontinuierlich über 30.000 – ok, wünschen würd ich mir, sie lägen über 30.000.000….

  49. @Olifant
    Zum Thema „Trinitätswahn“

    Ohne Christus KEIN Christentum!
    Ohne Christus/ohne Trinität versteht man die ganze Bibel die ganze Heilsgeschichte nicht!
    Sie wird dann SINNLOS!
    Christus wird schon auf den ersten Seiten der
    Bibel vorhergesagt und dieser rote Faden zieht sich durch die ganzen heiligen Schriften hindurch.

    Die Trinität ist auch nichts „kompliziertes“.

    Ein einfaches Beispiel:

    Eis
    Wasserdampf
    flüssiges Wasser

    sieht jedesmal anders aus – und ist trotzdem nichts anderes als H2O.

    Zum Thema Atheismus:

    Ich war selbst mal Atheist und kenne daher
    die Argumentationen.

    Ein Atheist wird nicht an GOTT glauben, selbst wenn es keine Trinität gibt.
    Er wird niemals an irgendeinen GOTT glauben –
    weil sein Weltbild eben ein mechanistisches ist.
    Letztendlich ist dieses Weltbild aber ein
    Eindimensionales und durch und durch UNMENSCHLICHES.
    Konsequent zuende gedacht ist es nichts anderes als der Sozialdarwinismus
    (Faschismus, Kommunismus), der unendliches Leid über die Menschen gebracht hat.

    Atheisten begreifen ihren „Glauben“ oft als Heilslehre und blenden das unglaubliche Grauen, die Entmenschlichung einfach aus.

    Auch heute wird gerade von den Atheisten das Massenmorden an ungeborenen Menschen vehement verteidigt. Aufgrund völlig beliebiger wissenschaftlicher Definitionen wird wieder
    ein apokalyptisches Massenmorden gerechtfertigt – und daß in einer der reichsten Gesellschaften der Geschichte!

    Der Mensch wird in diesem Weltbild eben zur beliebigen Ware.

    Fixiert auf eine „Erfüllung“ im „Diesseits“ jagt er einem geradezu „verzweifelten“ Hedonismus nach, der aber keine wirkliche Befriedigung verschaffen kann – und nur eine
    SINNLEERE überdeckt.

    Zum Schluß möchte ich noch einen Link mit sehr interessanten Zitaten zum Thema „Nobelpreisträger und Glauben“
    anhängen:

    http://www.weloennig.de/Nobelpreistraeger1a.html

    Vielleicht regt daß den einen oder anderen
    zum Nachdenken an.

  50. Das ist unglaublich, der Staat geht gegen Künstler und Verleger vor. Ist es schon wieder soweit?

    Ich glaube es ist Zeit die Sachen zu packen. Wir sehen uns dann am Strand der Normandie.

  51. Verdacht auf Beleidigung einer Religion: Ich werde jeden Tag hier in meinem Kiez beleidigt, wenn ich die radikal verhüllten Burka-Trägerinnen sehen muss und diese Taliban-Bärtigen, die fast schon das Straßenbild prägen. Auch werde ich durch die abschätzigen Blicke der gewaltbereiten, jungen Borat-Türken beleidigt, jeden Tag, immer wieder.

  52. wollt ihr den totalen (bürger)krieg???

    das ist die heutige deutsche regierung. chavez hatte recht….

    auweia, deutschland

    pra.

  53. Ganz übel wird mir!!! Hier (in D) ist es nicht besser!

    Kann jemand vielleicht mal jemand animieren, der Niederländisch kann, einige Karrikaturen in Deutsch oder Englisch zu übersetzen?

    Ggf. mit Erläuterung für Nicht-Niederländer, worum es dabei geht??

    Das wäre doch eine Solidaritätsbekundung!
    Danke!
    Und dann an PI schicken und hier veröffentlichen!

    Habe gegooglet und versucht, sie so zu verstehen, ohne Erfolg.

  54. #65 olifant (18. Mai 2008 02:22)

    3. PI muss aufpassen, dass es nicht selbst zum Zensor wird.

    von mir hat pi beispielsweise einen harmlosen Beitrag gelöscht, in dem ich erkläre,

    dass der Trinitätswahn der Christen letztendlich mit ein Grund dafür ist, dass wir heute das Problem mit den Muslimen haben.

    Das wundert mich nicht. Freie Meinungsäußerung wird hier nur geduldet, solange sie immer schön brav auf politisch-inkorrekter Linie bleibt – und diese Linie ist nun mal fanatisch-christlich.

    Jegliche Form der Kritik am Christentum wird deswegen von den hier werkelnden Fanatikern mit unnachgiebiger Härte verfolgt.

    In ihrer Intoleranz, ihrer krankhaften Rechthaberei und in ihrem blinden Gehorsam gegenüber ihrer jeweiligen Heilslehre unterscheiden sich die Fanatiker der verschiedenen monotheistischen Fraktionen untereinander kaum.

    Deswegen kann man dem muslimischen Wahn auch nur mit der Vernunft wirksam entgegentreten; denn die Vernunft ist der schlimmste Feind aller Religionen.

  55. @Jean Meslier
    Mich wundern eure Erfahrungen schon.

    Dann scheint ihr (J.M und olifant) wohl irgendwie aber auch thematisch in die übliche Selbstkritik und Selbstzerfleischung abgerutscht zu sein, die wir wahrhaftig genug haben. Nur deswegen gibt es PI!

    Ich bezeichne mich selbst als Christ. Und zwar als Christ dem Namen Jesu Christi verbunden.

    Trinität?
    Entschuldigt, die drastische Ausdrucksweise: Wer braucht das alte Testament?
    Das hat ungefähr genauso viel Relevanz wie im Film „Life of Brian“ karrikiert.

    Ebenso wenig Ernst nehmen kann ich allerdings auch die übrigen unumstößlichen unveränderbaren wortwörtlichen Grundfesten der Religionen Islam und Judentum: Die Basis für die nicht enden wollenden Feindschaft bzw. Missverstehen.
    Und: Nein, der Islam ist KEINE Religion, sondern der Wolf im Schafspelz: ein totalitäres Gesellschaftssystem mit dem Anstrich einer Religion. Faschismus.

    Nächstenliebe brauchen wir. Die hat Jesus gepredigt.
    Auf den Rest kann ich verzichten.

    Und ich meine behaupten zu können, genau das ist es, was 90% der Menschen hier und in Deutschland zu Christen macht.

    Alles andere drumherum ist Gedöns.

    Also bitte: Fang nicht an, Nebenschauplätze zu eröffnen.

    Es geht hier nicht um Kritik am Christentum, denn das zerstört weder unser Land, noch Europa, noch bedroht es unsere Unversehrtheit in unserem eigenen Land und unsere Kultur, sieht uns als unwert und unrein an.

    Such dir einfach ein Blog, das Christenkritik betreibt, da wirst du nicht lange suchen müssen…. da biste voll im Trend! Rette die Welt!
    😉
    ..oder finde dich damit ab, dass es hier um ein andere Thema geht, das relevanter ist.
    😉

Comments are closed.