Jetzt ist es höchstamtlich angeordnet: Der Islam ist eine im Kern friedliche Religion, so der Präsident des Europaparlaments, Hans-Gert Pöttering (Foto), der sich gegen eine Vorverurteilung des Islam aussprach. Christen wollten schließlich auch nicht, dass man die Kreuzzüge mit dem Christentum gleichsetze. Lieber Herr Pöttering: Der Islam ist schon seit Herabsendung der im Koran niedergeschriebenen satanischen Verse kriegerisch.

» hans-gert.poettering@europarl.europa.eu

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

217 KOMMENTARE

  1. Der Islam im Kern friedlich?

    Der Idiot!!!

    Der Islam ist im Kern die Handlungsanleitung einer Gemeinschaft räuberischer und kriegerischer Beduinen, die sich mit Terror, Mord, Plünderung und Vergewaltigung einen Platz an der Sonne geschaffen haben, wo sie schmarotzend von den Dhimmi Abgaben der unterworfenen Völker leben.

  2. Was für Idioten haben wir eigentlich in den zig Parlamenten, innerhalb Europas?

    Die letzten Kreuzzüge sind über 800 Jahre her, wann standen die Türken vor Wien?

    Das heillige Land war vor 1600 Jahren Christlich geprägt!

    Im Kern sehnt sich jeder Mensch nach Frieden, aber die REALITÄT sieht nun ma anders aus!

    Bomben sich Christen in einer Disco hoch, oder in einem Bus, oder in einem Supermarkt, oder machen dies vielleicht Juden, oder Hindus, oder Naturreligionen?

    Sowas machen dies ausschließlich Muslime!!!!!!!

  3. „Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, […] Koran Sure 5, 42-47

    Wer den Islam für friedlich hält, der ist wohl ein Analphabet oder debiel.

  4. Die Kreuzzüge begannen, nachdem die arabische Armee völkerrechtswidrig das christliche Jerusalem
    erobert hatte und der Kalif Alhakim die Grabeskirche Jesu Christi zerstören ließ. Daraufhin rief der Papst
    zum Kreuzzug auf, und die christlichen Heere ganz Europas zogen aus, um Jerusalem zu befreien.

    Gleichsetzen????

    Sehr geehrter Herr Pöttering, nun wissen wir, zu welcher Religion Sie (als geschiedener „Katholik“ *gggg*) gehören. Und Abmarsch.

    😀

  5. wasm will man von so einem abgeschobenen fuzzi aus dem europaparlament anderes erwarten?

    das ist der oberste irre aus der irrenanstalt.

    also: forget it

  6. Der ISlam ist keine Religion. Der Islam ist ein totalitäres System der Unterdrückung und Gewalt.

  7. .. Der gleiche Respekt sollte dem islamischen Glauben entgegengebracht werden. Zugleich rief Pöttering zum Schutz der Christen in arabischen Ländern auf.

  8. Es ist NICHT die Aufgabe eines Politikers, öffentliche Aussagen über die Wesensart von Religionen anzustellen.

    Ein Politiker, der dies tut, ist ein ANTISÄKULARISIERER, der den Geist der Aufklärung zum Verschwinden bringen möchte!

  9. Herrlich!

    Und solche Leute wie Pöttering sind in machtvollen Positionen.

    Ich verstehe es einfach nicht, dass diese Leute nicht einfach von ihren Posten entfernt werden.

    Warum zur Hölle schleimt sich der Westen an den Islam ein, obwohl der Islam den Westen hasst?

  10. man kann die Sage Pötterings durchaus treffend als (noch) verbales Bestreben, die säkulare Gesellschaftsordnung abzuschaffen, bezeichnen!

    Überspitzt ausgedrückt macht sich Pöttering mit solchen Äußerungen zu einem „homo mediaevicus“!

  11. Was nützt mir ein fauliger Apfel, wenn der KERN das einzige ist, was noch nicht fault !

  12. Wieso Vorverurteilung?
    Wir haben doch über 1000 Jahre Erfahrung mit der Religion des Friedens, da sollte ein Urteil wohl möglich sein.

  13. @Mekkafee

    wenn pöttering den arabern erklärt, dass sie einer miesen kriegsideologie aufgesessen sind, wird er sein ziel nicht erreichen, klarzustellen, dass minderheiten und andersgläubige in nahost nicht vor verfolgung geschützt sind.

  14. Die Aussage muss wohl aus den 80ern stammen, auf die aktuelle Lage bezogen, kann das nicht, bei ernsthaftem Denken, so gemeint sein!?

    Echt irre!

  15. Christen wollten schließlich auch nicht, dass man die Kreuzzüge mit dem Christentum gleichsetze.

    Natürlich nicht. Das Christentum besteht schließlich nicht aus den Kreuzzügen, sie sind lediglich teil seiner Geschichte.
    Warum sollte man es also damit gleichsetzten.

    Ich habe aber absolut kein Problem damit, dass das Christliche Abendland damit in Verbindung gebracht hat. Unsere Vorfahren hatten eben noch den Mut, für unsere Werte aufzustehen und diese zu verteidigen.
    Wir können sehr stolz auf unsere Vergangenheit sein.
    Peinlich sollten uns eigentlich nur die letzten 70 80 Jahre sein.
    Erst Hitler und seine Schergen und nach den 68ern wurde es sicher nicht besser. The age of stupidity.
    Das ist das wahre dunkle Zeitalter unseres Kontinentes.

  16. Mr. Brainwash Pöttering

    Islam – „a wolf in sheep’s clothing“

    The TRUE Islam!

    Most Muslims rely on their clerics to interpret the Quran/Hadiths and generally these clerics give only a whitewashed version of the Quran, for the sake/will of Allah, which is not actually in the Quran/Hadiths.

    Many Muslims genuinely do not know the ‘True Islam’ and believe in the whitewashed Islam as true – but, in truth, that version of the Quran does not exist …

    … more on:

    http://www.islamreview.com/articles/trueislam.shtml

  17. Pöttering ist immer noch benebelt von den TausendundeineNachtMärchen.
    Aber Herr Pöttering ist einer jener Menschen, der meint, wenn er herrscht, muß alles eitel Sonnenschein sein. So ein gewisser Honecker II. Bei dem war in seinem Reich immer alles in Ordnung und herrschte eitel Sonnenschein. Eine andere Realität als jene, die er sich im Kopfe ausmalt, gibt es einfach nicht. Unter Pöttering war alles in Butter, soll später in den Geschichtsbüchern stehen.
    Solche Menschen sind gefährlicher als Stalin.

  18. Eine VOR-Verurteilung brauchts ja gar nicht mehr, der Islam beweist ja täglich aufs neue, daß er nicht friedlich ist. Das ist ERFAHRUNG!

  19. AUA! Ich dachte immer diese „Hach diese Islamisten sind doch friedlich“ -Idee stammt von irgendwelchen dummen linken…

  20. @ mr

    wenn pöttering den arabern erklärt, dass sie einer miesen kriegsideologie …

    Er sollte überhaupt gar keine öffentliche, staatstragende Aussage über die Wesensart irgendeiner Religion treffen. Ich halte das für eine verhängnisvolle Tendenz, wenn Politiker auf einmal wieder staatstragend metaphysische Aussagen treffen – ich dachte, sowas hätten wir überwunden. Wahrscheinlich täusche ich mich da.

  21. Die Kreuzzüge liegn ein paar Jahrhunderte zurück, die letzten moslemischen Großtaten ein paar Jahre.

    Wir werden von blinden, tauben und schwachsinnigen Trotteln regiert oder von der fünften Kolonne des Islam.

    Das kann nicht alles Dummheit sein. Ich halt Verschwörungstheorien prinzipiell für Schwachsinn, aber so langsam könnt man psychopathisch werden…..

  22. es gibt nur eine Erklärung, dieser Herr Pöttering ist zum Islam konvertiert. Denn so blöd kann doch ein Mensch mit einigermaßen gesundem Verstand nicht sein. Oder, er wird bedroht, oder er wird erpresst……Oh Herr, er weiß nicht was er tut….

  23. http://www.muslimmarkt.de/Stellenmarkt/stellengesuch.htm
    Salam Alaykum, ich, 26-jährige Deutsch-Muslima, suche eine neue Arbeit. Ich habe vor 10 Jahren meine Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen und arbeite seit dem in der Auftragsabwicklung.
    Mal nachrechnen. Sie begann als Genie schon im zarten Alter von 13 Jahren ihre Lehre, und schloss sie dann erfolgreich mit 16 ab. Und arbeitet seither 10 Jahre = 26 Jahre. Respekt!!! 😉 😉 😉

  24. wie jeder weiss sind unsere politischen führer aus der rotbraunen und grünbraunen dunstecke im kern ehrlich. und vor allem, das überaus hervorragende allgemeinwissen. ein grünbrauner taxifahrer mit turnschuhen war plötzlich der große aussenpolitik-zampano und konnte sich an die ukrainischen visa-huren nicht mehr erinnern, der schlaffe rudi auf mallorca verriet in seiner, im kern von ehrlichkeit, die marschrouten unserer soldaten im kosovo, und eine börek fressende, ständig besoffene ähem betroffene theaternulpe wird zur multi-kulti-fetischistin mit hang zu konflikten und der ehrlichkeit einer grünen stinkwanze. was solls also, eine darmausgangsrosette mehr die ihren widerlichen gestank verbreitet.

  25. #12 Mekkafee

    War wohl ein Verlegenheitsstudium, um später als Akademiker dazustehen. Herr Pöttering hat den Elfenbeinturm nicht verlassen sondern gleich mitgenommen.

  26. Wenn Europäer sich ihren Islam backen, hat man jedesmal das Gefühl einer suicide party beizuwohnen.

  27. Die CDU versucht sich an die Katholiken ranzuschmeißen. Dabei haben die längst gemerkt, dass das C bei denen nicht für christlich steht sondern für den koranischen Halbmond. Man wird damit gar keinen Erfolg bei den Katholiken haben, denn sie wissen natürlich, dass man sie belügt mit Aussagen wie der, der Islam sei in seinem Kern friedlich. Die Katholiken können auch lesen und erkennen sehr gut, dass das nicht stimmt.

    Wähler wird die CDU damit unter den Katholiken keine mehr finden. Die werden sich bei der nächsten BTW anders orientieren.

    Es ist aus christlicher Sicht einfach unerträglich, in Mo einen Propheten zu sehen. Das kann einfach aus katholischer Sicht nicht sein, dass Gott einen Verbrecher mit einer Verkündigung betraut, die ihrem Kern nach verbrecherisch ist.

    Jesus hat die Christen vor den falschen Propheten gewarnt, schade eigentlich, dass niemand in der CDU diese Warnung heute noch ernst nimmt.

    Meine Hoffnung geht in Richtung ProDeutschland, diese Partei müsste sich die Kölner Leitsätze zur Grundlage ihres Programms nehmen. ProDeutschland müsste versuchen die Stiftung Konrad-Adenauer-Haus auf ihre Seite zu bringen. In dieser Stiftung sitzen ganz sicher Leute, die noch etwas von christlichen Grundwerten verstehen. Dann sollte man versuchen, der CDU zu verbieten, dass sie ihre Parteistiftung nach Konrad Adenauer benennt.

  28. #25 Ocelldefoc

    natürlich ist das alles unsinn, was pöttering mit seinem vergleich christentum-islam da anstellt und zwar von vorne bis hinten. da stimmt gar nichts.

    und bewegt sich auf dem niveau von „islam ist frieden“ geschwafel, tralala.

    ich frage mich bloss, wie will er als eu-repräsentant einfluss auf die widrigkeiten im nahen osten nehmen, wenn er seine ansprechpartner gleich von anfang an verprellt.

  29. Ich finde diese Methode herrlich, wenn man durch eine Beschwörungsformel eine Realität schafft: Widewidewit der Islam ist im Kern friedlich.

    Welche Realität könnte ich so heraufbeschwören? Vielleicht dies: Den Islam gibt es gar nicht. Irngendwelche Spinner hatten irgendwelchen Gott-Allah erfunden. Aber diese Spinner gehören alle ins Irrenhaus.

  30. ich glaube ja immer noch, dass sich vielleicht irgendeine weisheit hinter solchen worten verbirgt, die sich mir halt im moment noch verschließt. aber ja länger ich darüber nachdenke, desto sicherer werde ich, dass es eine solche weisheit nicht gibt. im gegenteil. ich bin der festen überzeugung, dass schlappis wie dieser pöttering einfach nicht mehr genug saft haben um sich zur verteidigung des abendlands aufzuraffen. die franzosen haben sich schon immer darauf verlassen von anderen gerettet zu werden wenns eng wird, und die engländer sind über den untergang ihres imperiums immer noch so erschrocken, dass sie gar nicht mitkriegen dass auch ihr kernland schon mehr oder weniger dahin ist. die amis ? die wählen grade hussein osama. noch fragen ?

    und wer beschützt MICH ???

  31. Eine normale Meinung, wenn man die Welt aus einer gepanzerten Limousine mit schwarzen Scheiben sieht und die Freizeit in seiner Villa im Grünen mit hohen Zäunen verbringt.

  32. Was für ein Schwachkopf. Die Kreuzzüge lassen
    sich nicht mit der Bibel legitimieren. Der Koran schreibt den Museln aber vor Ungläubige zu töten. Der Koran ist der Kern des Muselantentums. Wie kann diese faschistische Idiologie also friedlich sein ?

  33. ich frage mich bloss, wie will er als eu-repräsentant einfluss auf die widrigkeiten im nahen osten nehmen, wenn er seine ansprechpartner gleich von anfang an verprellt.

    Vielleicht mit einer Aussage wie:
    „Muslime genießen bei uns den selben rechtlichen Status wie Christen. Kommt doch mal endlich diesem Zustand entgegen!“

    Das Problem bei Aussagen wie der jetzigen von Pöttering ist, daß sie nicht nur nach außen, in die islamische Welt, gerichtet sind, sondern auch nach innen, also an die europäische Öffentlichkeit. Und damit haben sie eine u.a. antisäkulare Wirkung, die die Zivilcourage in Europa in gefährlicher Weise schwächen könnte.

  34. …ich kann nur jedem raten schreibt dem ne mail! hatte ich auch mal getan wo es wegen der meinungsfreiheit ging; hat gedauert aber kam eine nach ca.4 wochen! stell ich ggleich mal rein!

  35. Der Politiker ist im Kern

    Machtgeil
    Verlogen
    Out-Of-Space
    Ein Schulterklopfer
    Um seinen eigenen Geldbeutel bemüht
    In genialer Drogendealer

    usw. usf. Könnte man beliebig fortsetzen. Hat nix mit – wie heisst dieser Steuerverschwender (hochscroll) – Pöttering zu tun. Hat was damit zu tun dass er einer Partei angehört.

  36. Europaparlament , was will man da anderes erwarten ausser wegen Unbrauchbarkeit in Luxusversorgung abgeschobene Politwracks ?

  37. ich bin in diesem Monat aus der CDU ausgetreten.

    Das war anscheinend die richtige Entscheidung.

    CDU = Chaos Debakel Untergang

  38. #10 mr

    .. Der gleiche Respekt sollte dem islamischen Glauben entgegengebracht werden. Zugleich rief Pöttering zum Schutz der Christen in arabischen Ländern auf.“

    Häh?? Welche Christen sollen die denn schützen in Arabien? Da gibt es doch so gut wie keine mehr, da kommt der Herr Pöttering Jahrzehnte zu spät mit seiner Forderung. Siehe Bethlehem, in der Agglomeration Betlehem gab es vor 50 Jahren nur wenige Moscheen, heute sind es etwa 100. Und die paar Christen die da noch wohnen sind überaltert. Außerdem wissen die islamischen Herrscher genau, wie sie die Forderungen der EU-Politiker einzuordnen haben. Nämlich, dass dies alles nur Blendwerk für die eigene EU-Bevölkerung ist. Wann kapieren unsere Politiker endlich, dass ihr Verhalten nur als Unterwerfung und Schwäche gedeutet wird. Das wird nicht im geringsten Eindruck machen in Arabien, bei einem Ölpreis von 135 Dollar schon gar nicht.

    Die arabischen Christen leben hier:

    Kopfzahlen nach Ländern

    Brasilien: 16 Mio
    USA: 9,7 Mio
    Kanada: 200.000
    Australien: 140.000
    Israel: 150.000

    http://de.wikipedia.org/wiki/Arabische_Christen

  39. Es ist wirklich unheimlich was für Leute Deutschland regieren.

    Irgendwie sind diese Leute realitätsfremd, deshalb ist es ja so absurd, dass diese Leute uns regieren.

  40. #36 Goldnagel

    Diese Villa steht in Bodrum. Er ist bestimmt Nachbar von CFR.
    Da kann er natürlich nichts von der Realität mitbekommen.

    Ich konnte jene Leute, die von oben herab in meinem Haar wuschelten und gönnerhaft lobten, nicht ausstehen. Ich fühlte mich immer verar.cht.

    Das hat für mich auch sowas Gönnerhaftes: „Der Islam ist im Kern friedlich!“ Wupp! Hatte ich den kleinen Finger zwischen den Zähnen.

  41. Ruhri (23. Mai 2008 19:39)

    EU steht als Platzhalter für

    Politik
    Stadtverwaltung
    ARD
    Presse

    ?

  42. Wenn ich solche Verbalflatulenzen der Amöbe Pöttering lese, schätze ich mich glücklich, dass ich vier Mal die Woche mit meiner Pistole trainieren darf.

  43. #44 BePe

    nochmal was zu den Zahlen der arabischen Christen. Ist es nicht bemerkenswert dass die Europa meiden wie der Teufel das Weihwasser. Die sagen sich wahrscheinlich, ich will doch nicht vom Regen in die Traufe Europa kommen. Die scheinen instinktiv zu ahnen, das Europa den Bach runtergeht!

  44. sorry, schon gelöscht; aber geantwortet hat er, durch seinen sekretär! …aber nur hohle luft!

  45. #43 DerSchoeffe

    Und das ist auch gut so, denn nur diese Sprache verstehen die da oben. 🙂

  46. Natürlich geht vom Islam keine Bedrohung im militärischen Sinn aus. Der Islam wird Europa nicht mit gewaltsamen Mitteln erobern. Er braucht es im Grunde gar nicht. Die Eroberung wird vielmehr kulturell erfolgen. Durch Tolerierung von immer mehr Moscheen und die damit verbundene Orientalisierung ganzer Stadtteile. Durch immer mächtiger werdende muslimische Verbände und deren Meinungsdiktat. Durch Selbstzensur der Massenmedien und Festhalten an romantischen multikulturellen Wahnvorstellungen grün-linker Ideologen. Durch missverstandene Toleranz und falsche Rücksichtnahme auf ethnische Eigenheiten.
    Die Eroberung wird sanft vor sich gehen, nicht von heute auf morgen, sondern Generation für Generation. Kindergarten für Kindergarten, Grundschule für Grundschule, Stadtteil für Stadtteil.
    Auffällig ist, dass in letzter Zeit immer öfter führende politische Köpfe die friedliche Seite des Islam hervorheben. Sie blicken auf die Folgen ihres Versagens und begreifen, dass ihnen nur noch eine Wahl bleibt: Die Folgen schönzureden.

  47. Moslemorganisationen verkaufen billig bei ebay das grüne Buch in deutscher Sprache..

    Werde mir eine größere Menge bestellen und unseren Volksvertretern zur Verfügung stellen.

    Hoffentlich verfalle ich nicht dem Wahnsinn wenn ich die „friedlichsten“ Stellen mit Textmarker anzeichne.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  48. Der Islam ist eine im Kern friedliche Religion, so der Präsident des Europaparlaments, Hans-Gert Pöttering (Foto), der sich gegen eine Vorverurteilung des Islam aussprach.

    „Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.“ (Albert Einstein)

  49. #57 Norbert Gehrig (23. Mai 2008 19:46)

    Moslemorganisationen verkaufen billig bei ebay das grüne Buch in deutscher Sprache..

    Das ist Wucher! Gilt da nicht das Zinsverbot 😉
    das Buch wird kostenlos augeliefert. Saudi Arabia bezahlt alles…

  50. #43 DerSchoeffe (23. Mai 2008 19:36) ich bin in diesem Monat aus der CDU ausgetreten.

    Das war anscheinend die richtige Entscheidung.

    CDU = Chaos Debakel Untergang
    ————————————-

    Das ist ein guter Gedanke! Es müssten hunderte, ja tausende CDU Mitglieder, solche Mitgliedskündigungen androhen…..werft den Pötterring (oder andere raus, die ähnlich dummschwätzen), oder wir sind weg von der CDU!

    Wir sind die CDU, nicht die I(D)U!

  51. @ #52

    Gut, weiterschreiben !

    Ich werde eine gesalzene Botschaft – elektronisch – an diese o.g. Adresse senden, und um eine Antwort wird der bei meinem Absender nicht herumkommen !

    Bombardieren, was das Zeug hält !

  52. je mehr leute betonen dass der islam friedlich sei, desto weniger wahrscheinlich ist, dass sie die wahrheit sagen.

  53. hans-gert.poettering@europarl.europa.eu

    Hallo Herr Poettering.

    Die Kreuzzüge waren nicht Agitation sondern Reaktion auf die barbarische Eroberung und Zwangsislamisierung eines großen Teiles der Mittelmeer Staaten, von Mekka und Medina ausgehend, z.B. Ostrom mit Konstantinopel, dem größten Teil des späteren Osmanischen Reiches über Ägypten, das ganze Nordafrikanische Gebiet, übersetzen der Mauren und Besetzung Spaniens usw. usf. Im 8.Jh.wurde Rom von den Mohammedanern geplündert usw. Nur zur Ergänzung, dass untergegangene Römische Reich hatte Ende des 2.Jh.das Christentum als Staatsreligion angenommen.) Als man dann auch noch das Heilige Grab in Jerusalem eroberte, reagierte die römische Kirche endlich, auf diese ungeheuerliche Provokation mit dem 1.Kreuzzug. Ich hoffe nicht, das sich die Geschichte, wenn auch etwas abgeändert (Bürgerkrieg gegen die Islamisierung Europas), wiederholt!

    Mit freundlichen Grüßen

  54. Wann waren die Kreuzzüge? Wann war der 11.9.2001 und die danach folgenden Taten?

    Herr Pöttering, Sie sind im Kern blöd, weil sie die schwachen Argumente der Moslems mangels eigener Denk- und Analysefähigkeit unkritisch verbreiten.

  55. Bei der Rede von Europaparlamentspräsident Hans-Gert Pöttering vor dem israelischen Parlament ist es zu einem Eklat gekommen. Anstatt sich für die Ansprache und die darin geäußerten Friedensvorschläge wie „Land für Frieden“ zu bedanken, antwortete die Knesset-Vorsitzende Dalia Itzik dem EU-Parlamentspräsidenten: „Sie sollten sich etwas besser informieren.“
    Pöttering hatte Israel, Araber und Europäer aufgefordert, ihre Schulbücher wechselseitig daraufhin zu untersuchen, inwieweit sie noch immer Vorurteile und Stereotype vermitteln. Eine solche Untersuchung bedeute keinen Souveränitätsverlust. Zudem forderte er neben einer Freilassung der drei entführten israelischen Soldaten auch Israel auf, den vor einigen Tagen verhafteten palästinensischen Bildungsminister Nasser al-Din Schaer wieder freizulassen.
    http://www.welt.de/politik/article907331/Poettering_loest_Eklat_in_der_Knesset_aus.html

    Von einer glaubwürdigen Partei würde ich bei so einem Härtefall ein Parteiausschlussverfahren erwarten. Das ist scheinbar aber nur für Islamkritiker vorgesehen, wenn diese sich erdreisten die Wahrheit über diese totalitäre Ideologie im Religionsgewand zu berichten.

  56. Pöttering ist

    1. kein Idiot und glaubt
    2. nicht eine Sekunde, dass der Islam im Kern friedlich ist.

    Das war auch keine Meinungsäußerung über eine Religion, das war die Verkündung des politischen Dogmas der EU.

    Interessant auch seine Begründung des Dogmas:

    Christen wollten schließlich auch nicht, dass man die Kreuzzüge mit dem Christentum gleichsetze.

    Natürlich wollen Christen das nicht. Was Christen wollen oder nicht wollen, ist aber für die Einschätzung, ob man das Christentum mit den Kreuzzügen gleichsetzen kann oder nicht, irrelevant. Um festzustellen, ob eine solche Gleichsetzung zutreffend ist, muss man die christliche Lehre studieren.

    Und natürlich wollen Moslems auch nicht, dass man sagt, der Islam wäre – wie Prosemit es so treffend ausdrückt

    die Handlungsanleitung einer Gemeinschaft räuberischer und kriegerischer Beduinen, die sich mit Terror, Mord, Plünderung und Vergewaltigung einen Platz an der Sonne geschaffen haben, wo sie schmarotzend von den Dhimmi Abgaben der unterworfenen Völker leben.

    Es stimmt aber trotzdem und das Studium der islamischen Schriften und Geschichte und Gegenwart ergibt das auch eindeutig.

    Wahrheit interessiert aber nicht – wir gehen von der Wissensgesellschaft rapide in die Wollensgesellschaft. Und der Drecksack gibt sich noch nicht einmal mehr Mühe, es zu verbergen.

  57. Im Kern mag Pöttering ja Recht haben, allerdings vergaß er den Kultivator Aufklärung zu erwähnen, weshalb er wohl zu Unrecht den kernigen Granatapfel mit dem veredelten Kulturapfel vergleicht.

    Katholiken(tag) und CDU, vergessst beide(s), sie berauben sich und anderere um die eigenen Wurzeln.

  58. Wo wieder ein CDU Mann Scheisse labert wiederhole ich auch an dieser Stelle gerne:
    CDU – unwählbar.

    (gilt auch für: SPD,FDP. Und auch die Radikalen – NPD,Grüne, DieLinke – sind keine Option)

  59. #71 Eisvogel (23. Mai 2008 20:04) Pöttering ist

    1. kein Idiot und glaubt
    2. nicht eine Sekunde, dass der Islam im Kern friedlich ist.

    Das war auch keine Meinungsäußerung über eine Religion, das war die Verkündung des politischen Dogmas der EU.

    —————————–

    Aber warum Eisvogel? Es gab wohl in der Erdgeschichte niemals, so eine militärische überlegenheit einer Seite (im Moment des Westens)), wie sie momentan ist? Wir könnten den Islam wegfegen…oim wahrsten Sinne des Wortes, aber wir (nicht Ich) ducken uns! Warum?

  60. Poettering ist gekauft. Seit 10 Jahren lässt er sich jedes Jahr im Orient die Eier schaukeln. Auf seiner Homepage gibt er das ganz offen zu:

    http://cdu-europa.de/personlich/lebenslauf/

    „Aus Interesse am Dialog der Kulturen seit 1999 in den Sommerferien informelle Reisen in Länder der arabisch-islamischen Welt:

    * 1999 Libanon, Syrien, Jordanien
    * 2000 Algerien, Marokko
    * 2001 Libyen, Tunesien
    * 2002 Saudi-Arabien, Dubai
    * 2003 Kuwait, Katar, Bahrain
    * 2004 Jemen, Ägypten, Oman
    * 2005 Iran

    Im Jahr 2006 Besuch in Südspanien und Kontakt zur Organisation “Tres Culturas” in Sevilla, die sich insbesondere mit Einwanderungsfragen und dem Dialog der Kulturen beschäftigt.“

  61. #77 Eisenbieger

    Es gab wohl in der Erdgeschichte niemals, so eine militärische überlegenheit einer Seite (im Moment des Westens)), wie sie momentan ist? Wir könnten den Islam wegfegen…im wahrsten Sinne des Wortes ….

    Wäre die Lage umgekehrt, hätten uns die islamischen Länder längst angegriffen und weggefegt.

    An dem Tag, in dem die islamische Länder uns militärisch überlegen wären, würden sie über uns herfallen. Keinen Tag später.

  62. Was heißt denn hier „Vorverurteilung“??!!
    Gibts denn nicht genug Fakten für ein klares Urteil?

    Mein Urteil ist jedenfalls schon lange gefällt:
    Ich wähle rechts, REP oder Pro NRW!

  63. Eisvogel hat nicht Unrecht.

    Da Politiker notorisch lügen, warum sollten sie ausgerechnet den Moslems die Wahrheit erzählen?

  64. Der unverbesserliche Herr Pöttering,
    blind und ahnungslos findet er mit traumwandlerischer Sicherheit den Weg in den Abgrund !

    I guess,he will proceed to hell, because he does not know the real danger !

    Poor guy.

  65. Echt zum Schiessen!
    http://www.shia-forum.de/index.php?showforum=43

    Darunter solche Themen:

    Was sind unsere Probleme in Europa als Moslem ?

    Natürlich wird nur angesprochen, was den „Herrenmenschen“ an Problemen, in der westlichen Welt, entsteht!
    Warum Europäer/Weltbürger mit ihnen Probleme haben könnten, wird selbstverherrlichend natürlich nicht erwähnt.

    Verschoben: Cousin/e heiraten
    Hier wird deutlich, dass Inzest ein praxisgelebtes Alltagsproblem ist.

    Kauf von geklauten Sachen!
    Auch, das ein ganz „legalisiertes“ Thema, was machen mit den geklauten Sachen?
    Dabei wird auch über Deutsche Grundgesetze geredet, heißt, man sollte geklaute Sachen besser kaufen!

    Um es noch mal zu verdeutlichen mit einem der Kommentatoren:
    „Wir leben in Deutschland und müssen uns somit an die deutschen Gesetze halten, sofern sie nicht gegen die islamischen Gesetze verstoßen. Von daher ist es haram diese Sache zu kaufen, wenn du weisst, dass sie geklaut ist.“

    Hehlerwahre scheint es im Islam nicht zu geben! Immerhin, es wurde erkannt, dass es ein Deutsches Grundgesetz gibt. Man hat davon schon mal gehört…

  66. Warum?

    Ich weiß es nicht, Eisenbieger. Irgendetwas am Islam gefällt diesen Leuten – vielleicht seine globale Agenda? Sein Juden- und Christenhass? Sein Potential, Kulturen und Nationen und Religionen zu zerstören? Seine Fähigkeit, eine effektive Einschüchterungstruppe hervorzubringen? Die Tatsache, dass seine Anhänger nur mit einer Diktatur in den Griff zu kriegen sind und die Menschen Europas vielleicht früher oder später um einen totalitären Staat betteln werden, nur damit die Moslems an die Kandare genommen werden? Manche sind vielleicht auch einfach nur bezahlt – ich glaube aber nicht, dass es alle sind.

    Wir könnten den Islam wegfegen

    Inzwischen nicht mehr. Denn es ist kein geographisch getrennter Gegner mehr. Oder zumindest nur noch zu einem sehr hohen Preis im eigenen Land.

  67. Selbstverständlichkeiten muss man eigentlich nicht ständig an die große Glocke hängen. Es sei, den dass es nicht wirklich Selbstverständlichkeiten sind, man dieses aber glauben machen will … Also wohl so etwas wie das Pfeifen im Walde? Wobei das zu solchen Flachpfeifen dann auch wieder passen würde.

  68. Tja die Tatsache das Pöttering & Co. ständig behaupten der Islam ist friedlich zeigt mal wieder, wie wenig Sie und vorallem die Menschen in Deutschland und dem Rest Europas das glauben.
    Der Damm wird eben immer riesiger!!!

  69. Der Hans-Gert ist ein GEWINNER!!

    http://www.bild.de/BILD/news/standards/gewinner-verlierer/gewinner-verlierer,geo=3091404.html

    GEWINNER

    Der Präsident des Europa-Parlaments, Hans-Gert Pöttering (62, CDU), hat 21 junge Europäer, Israelis und Palästinenser für vier Tage nach Brüssel eingeladen. Dort sollen sie sich „in neutraler Umgebung“ näherkommen. Für das Treffen setzt Pöttering das Preisgeld (20 000 Euro) des Hallstein-Preises ein, der ihm im November verliehen worden war.

    BILD meint: Eine gute Nachricht aus Europa!

  70. Ich kann’s nicht mehr hören. Ich kann das Gewäsch verflucht nochmal einfach nicht mehr hören. Was bitte ist der Anlass, daß uns dieser Knecht schon wieder über die Friedlichkeit des Islams aufklären möchte? Der Ehrenmord da die Tage?

    Diese ermüdenden Zeilen, über die unfassbare Friedlichkeit des Islam wären absolut obsolete, wenn diese niedere Religion wirklich friedlich wäre. So zeigt auch dieser Knecht, der sich mal so aus dem Nichts mit ein paar zarten Worten profilieren möchte, daß der Islam nicht friedlich sein kann.

    Danke Herr….egal… Herr (- wie jeder andere Depp, der seinen politisch vertretbaren Spruch aufsagt -) Unglaubwürdig.

    Die CDU sollte sich langsam mal bemühen, ihre Anbiederungsversuche zu unterlassen und wieder Grenzen zu ziehen, Differenzen klar zu machen und eigene Standpunkte zu vertreten.

  71. Upps,

    habe glatt übersehen, dass dieser Mensch EU Parlamentspräsident ist.

    Na dann…

  72. Hätte er statt „Der Islam ist im Kern friedlich“ gesagt, dass die Leute, die sich zum Islam bekennen trotz Koran friedlich sind, hätte es Sinn gemacht.

    Man stelle sich vor, alle Moslems würden wortgetreu nach dem Koran leben, die Menschheit wäre längst ausgerottet …

  73. #83 Eisvogel (23. Mai 2008 20:26) Warum?

    Ich weiß es nicht, Eisenbieger. Irgendetwas am Islam gefällt diesen Leuten – vielleicht seine globale Agenda? Sein Juden- und Christenhass? Sein Potential, Kulturen und Nationen und Religionen zu zerstören? Seine Fähigkeit, eine effektive Einschüchterungstruppe hervorzubringen? Die Tatsache, dass seine Anhänger nur mit einer Diktatur in den Griff zu kriegen sind und die Menschen Europas vielleicht früher oder später um einen totalitären Staat betteln werden, nur damit die Moslems an die Kandare genommen werden? Manche sind vielleicht auch einfach nur bezahlt – ich glaube aber nicht, dass es alle sind.
    —————————————-

    Hmmm könnte man einfach sagen, dass das Böse siegt?
    ———————————————–
    Wir könnten den Islam wegfegen

    Inzwischen nicht mehr. Denn es ist kein geographisch getrennter Gegner mehr. Oder zumindest nur noch zu einem sehr hohen Preis im eigenen Land.
    ————————————–

    Ich denke wir können es immer noch, nur die Entscheidungsträger sind nicht mehr bereit dazu! Warum auch immer….

  74. #61 Eisenbieger

    CDU = Christliche Dhimmi Union

    Ob die CDU christlich ist, hat Herr Kardinal Meissner schon vor Jahren bezweifelt. Und von Demokratie wissen diese Herrn genauso wenig wie sie von der Dhimmitude Ahnung haben.

    Herr Pöttering soll Geschichte studiert haben. Das war wohl ein ParkStudium.

  75. Warum immer diese gebetsmühlenartigen Beschwörungen der Islam sei friedlich???
    Wenn der Islam wirklich friedlich wäre, müßte man es nicht täglich beteuern.
    Ich habe z.B. noch nie gehört, dass jemand jeden Tag aufs neue beschwören muß, dass der Buddhismus friedlich ist.
    Das der Buddhismus friedlich ist, weiß jeder und muß nicht ständig widerholt werden.
    Das lehrt schon die Erfahrung mit Buddhisten.

    So, und jetzt wird solange „Islam ist Frieden“ aufgesagt, bis ihr davon überzeugt seid.

  76. Man kann nicht oft genug wiederholen:

    Wer die Sozialisten mit dem „C“ wählt ist selber schuld.

    Eigentlich kann man sagen:

    Chomeinis Demokratische Union oder
    Chomeinis Sozialistische Union

  77. Ist es eine großangelegte Verschwörung? Werden diese (EU-weit) islamverherrlichenden Politiker von irgendwoher „geschmiert“? Haben die alle Angst, bei einer „feindlichen Übernahme“ zuerst über die Klinge springen zu müssen (siehe Spruch mit „Krokodile füttern“), oder wenn sie nicht freiwillig „übergeben“, sich die Musels Europa dann mit Bombenterror unter den Nagel reißen werden?

    Weshalb wollen so viele Politiker alles das an Frieden und Freiheit opfern, weswegen in Europa jahrhundertelang Kriege geführt und Hunderte von Millionen Menschen sterben mussten? Alles das an Wissen, Aufgeklärtheit und Kultur aufgeben, was uns Mitteleuropäer geprägt und zudem menschlich gemacht hat?

    Ich verstehe das alles nicht mehr. 🙁

  78. Ich verstehe auch nicht, warum unsere ‚Eliten‘ dem Islam so huldigen.

    Die wollen uns doch töten? oder habe ich da was falsch verstanden?

  79. Für mich nur einmal mehr der Beweis für meine Annahme, daß unsere verantwortlichen Politiker keine Lösung haben für einen Prozess, den sie angestoßen haben, den sie versucht haben zu kontrollieren und der sich letztendlich verselbstständigt hat: die Ausdünnung der europäischen Bevölkerung durch Masseneinwanderung. Das dadurch nun Muslime ein selbstständiges, abgeschirmtes und stark wachsendes Krebsgeschwür gebildet haben, lässt unsere Eliten erstarren in Hilflosigkeit. Das einzige, was sie nun noch können, ist beschwichtigen, relativieren und ihre Meinungshoheit notfalls auch mit verbaler Gewalt durchzusetzen. Es kommt ja rein gar nichts von ihnen zur Lösung unserer alltäglichen Probleme mit gewalttätigen Migranten, außer vielleicht „das muß man aushalten“. Das sollte so langsam auch dem allerletzten multikultibesoffenen Eierkuchenapologeten klar werden, bevor es zu spät ist!

  80. Wo ist dieser Herr Pöttering entlaufen? Man sollte mal die Sicherheitseinrichtungen von psychiatrischen Kliniken auf ihre Funktion hin überprüfen.

  81. Sinnfreiheit in Menschengestalt, anders als durch die SteuerzahlerInnen alimentiert würde ein solches Subjekt aufhören zu existieren, und wir hätten ein Problem weniger……

  82. @Eisvogel
    „Wollensgesellschaft“ ist richtig gut. Hat sich von Geistes-und Herzensgemeinschaft verabschiedet.
    Ich glaube, „diesen Leuten“ gefällt die Versklavung der aufmüpfigen Aufgeklärten gut.
    Pöttering, der im EU-Parlament Ermächtigungsgesetze durchsetzt, damit die Opponenten mundtot gemacht werden, sagte jüngst in Doha, „Das EU-Parlament wird nicht zulassen, dass der Islam mit Terrorismus gleichgesetzt wird. Das EU-Parlament wird jede Behauptung, Bilder oder Beschreibungen, die Gewalt und Terrorismus durch Muslime zeigen,nicht zulassen.“
    http://www.jihadwatch.org/dhimmiwatch/archivesw/020667.php

    Hans Geerd Pöttering ist ein Parade-Dhimmi!
    Seine Chefin heißt Angela Merkel!

  83. @#99 Anno II

    Die Gutmenschen waren das Geschwulst, welches anfangs noch gutartig war, es aber leider bösartig wurde und es zu Metastasen (Moslems)kam.

  84. #41 Habe deinen Rat befolgt und nachstehende email an diesen Herrn losgeschickt:

    Sehr geehrter Herr Pöttering,
    ich las Ihre Aussage, dass der Islam im Kern friedlich sei, mit großem Befremden. Man sagt, Sie haben Geschichte studiert. Nun, das habe ich auch und als Christ und Kirchenvorstand habe ich auch den Koran/Islam studiert. Lassen Sie sich gesagt sein, der Islam ist eine faschistoide Welteroberungsbewegung mit religiösem Anspruch. Viele Merkmale des Islam treffen auch auf den Faschismus zu. Ich begreife nicht, warum ein Politiker, der es besser wissen müsste, solch falsche Dinge von sich geben kann. Von Iran über Saudi Arabien nach Pakistan und Indonesien nur Menschenrechtsverletzungen der übelsten Art. Hassprediger vom Feinsten in Großbritannien, Holland, Belgien, Dänemark . Anspruchsdenken und Integrationsverweigerung gepaart mit ständigem beleidigt sein muslimischer Nochminderheiten … Die europäischen Gesellschaften und Staaten gehen ihren schwärzesten Stunden entgegen und Politiker wie Sie und die Presse verniedlichen, relativieren und lügen.
    Wissen Sie nicht, wie die Mehrheit der Europäer mittlerweile denkt oder stört es Sie nicht, da Sie am vermeintlich längeren Hebel sitzen?

    Ich verbleibe voller Zorn

  85. Die Christen sind für den unprovozierten Angriff auf die friedlichen muslimischen Länder genauso zu verurteilen wie die Polen für ihren unprovozierten Angriff auf das friedliche Dritte Reich.

  86. Hmmm könnte man einfach sagen, dass das Böse siegt?

    Ich denke ja… vorausgesetzt man traut es sich in einer Welt, in der man von sehr vielen für leicht irr (oder gar als „genauso schlimm wie die Islamisten“ )betrachtet wird, wenn man glaubt, dass es etwas wie „das Böse“ überhaupt gibt. Es ist doch angeblich alles nur eine Frage des Blickwinkels und somit relativ.

    Ich glaube, dass es das Böse gibt. Und das Gute natürlich auch.

  87. Mein Mann hat über 150 Verwandte ( in der Optantenzeit) übersiedelt nach Bayern.
    Alle werden sie diese Partei CDU nicht mehr wählen,und diese haben auch wieder Freunde und
    Bekannte, nehmen sie einen Taschenrechner…
    Herr Pötering
    Sie werden ein Waterloh bei den nächsten Wahlen erleben.

  88. Betr.: „Der Islam ist eine im Kern friedliche Religion“

    An: hans-gert.poettering@europarl.europa.euSehr geehrte Herr Pöttering!

    Der Islam ist eine im Kern friedliche Religion

    Na, das ist ja eine Erkentnis nach 1400 Jahren Geschichte des Islam:Da muss man ja schon ziemlich bildungsresistent sein um das zu behaupten. Aber ehrlich gesagt, ich hatte das von unseren Obrigen Undemokraten in der EU auch nichts anders erwartet. Wer erst die negativen Volksabstimmumgen in Frankreich und den Niederlanden negiert um es dann über einen EU-Reformvertrag (unter Ausschluss des Volkes) neu versucht, der ist für mich eh kein Demokrat mehr.

    Da ich davon ausgehe dass Ihre Kenntniss des Islam eher bescheiden, falls vorhanden sind (sonst wären solche Äusserungen nicht möglich) würde ich Ihnen nahelegen das europäische Volk, das eine jüdisch-christliche Vergangenheit hat, nicht mehr weiter mit Ihren Aussagen zu belästigen. Ziehen Sie sich aus der Politik zurück und befassen Sie sich endlich einmal intensiv mit der Geschichte des Islam, seinen Zielen und seinem Inhalt …und dem Leben des „Propheten Mohammed“. Dazu gibts sehr interessante Bücher , auch von Leuten aus dem islamischen Kulturkreis.

    Eine funktionierende Demokratie braucht solche Leute wie Sie nicht; auch wenn sie das „C“ im Zeichen der Partei tragen.

    Mit freundlichem Gruss

    lorenzen schmidt

  89. #93 Mistkerl

    Doch man kann auch trotz Koran friedlich sein indem man die Hasssuren ablehnt. Aber dann ist man halt in den Augen der Hardcore-Moslems eben kein richtiger Moslem.

  90. Vermutlich wird er nicht darauf hören aber sei es drum. Wenn in Deutschland wieder geordnete Verhältnisse herrschen, sollten solche traurigen Gestalten gründlich auf Zuwendungen für die Förderung verfassungsfeindlicher Ziele kontrolliert werden.
    ———————————————-
    Sehr geehrter Herr Pöttering,
    nach dem Sie schon als deutscher EU-Vertreter Deutschland in Israel durch Ihre Unwissenheit peinlichst blamiert haben, nutzen Sie nun auch noch den katholischen Kirchentag, um haltlose Falschmeldungen über den Islam zu verbreiten.

    Wenn Sie den Islam als „im Kern friedlich“ bezeichnen, sollten Sie auch erläutern, wo Sie diesen „friedlichen Kern“ vermuten, im Gegensatz zum Wirken Jesus kann man das Wirken Mohammeds ganz sicher nicht als friedlich bezeichnen, er war zeitlebens ein Krieger. Das Vorbild des Propheten Mohammed ist bis heute die alleinige Richtschnur des Islam.

    In allen von Ihnen im „Interesse am Dialog“ besuchten islamischen Ländern werden die UN-Menschenrechte nicht anerkannt. Stattdessen werden mit der so genannten „Kairoer Erklärung“ schwerste Verstöße gegen die Menschenrechte mit ausdrücklichem Verweis auf islamische Vorschriften zementiert. Hierdurch werden besonders Frauen und Nichtmoslems zu entrechteten Menschen zweiter Klasse. Dies lässt sich nun keinesfalls auf die Fehlinterpretation irgendwelcher Islamisten in den Bergen begründen, die Verantwortlichen sind ganz eindeutig die religiösen und die politischen Führer in diesen Ländern.

    Die Lage der Christen in diesen Ländern ist alles andere als befriedigend, wenn Sie nun anstatt auf das tagtäglich den Christen angetane Unrecht lieber auf einen von Ihnen vermuteten „friedfertigen Kern“ des Islam hinweisen, fehlt Ihnen offensichtlich jegliches objektives Augenmass.

    Wenn Ihnen wirklich noch irgendetwas an Deutschland liegt, sollten Sie umgehend von allen politischen Ämtern zurück treten, Ihre Auftritte sind eine Beleidigung Deutschlands.

    Nutzen Sie Ihr Leben, wandern Sie aus in den Orient. Genießen Sie Kamelritte in den Sonnenuntergang und sonst was, nur, bitte treten Sie nie als Vertreter Deutschlands auf.

  91. Pöttering ist gar nicht so doof, wie alle hier meinen. Er ist gegen eine Vorverurteilung des Islam. Damit kann er immer sagen: Was wollt ihr denn, ich habe den Islam immer schon verurteilt! Aber ich hab was gegen Vorverurteilungen… Typisch füre eine politische Hintertür.

    Die anschließende „Begründung“ seiner Behauptung ist pure Pseudologik, auch gängig in der Politik. „Christen wollten schließlich auch nicht…“. Damit tut er so, als ob er seine erste Aussage begründet, und das Unterbewußte schluckt sowas ungeprüft und meint, eine fundierte Aussage aufgefangen zu haben.

    In Wirklichkeit jedoch ist es komplett irrelevant, was Christen wollen von ihrem Christentum, um das Christentum als solches zu beurteilen. Schon gar nicht gilt das als Rechtfertigung für den Islam.

    Die gleiche Technik wirkt manchmal an einer langen Warteschlange an einer Kasse: „Könnten Sie mich bitte vorlassen, weil …
    – die Schlange heute so lang ist!“
    – es schon so spät ist!“
    – ich noch was Dringendes vorhabe!“

    Ausprobieren, solcher Schwachsinn überzeugt viel mehr, als wenn man wahrheitsgemäß keine Begründung bringt.

    Wir lernen also: wenn man schon Blödsinn verbreitet, kommt das besser, wenn man ihn begründet, egal wie. Egal wie!

  92. Ach, jetzt hab ichs. Man hat einfach die Parteien mit Kandidaten aus den o. g. Kliniken besetzt. Dann kommt es hin. 😀

  93. @Jutta: Danke für den Link. Er weiß alles über den Islam, was es darüber zu wissen gibt.

    They should always know the consequences of what they publish about other cultures

    Oder was sind denn das sonst für „consequences“?

  94. WAS FÜR NULLEN

    Leute mit solcher historischer Unbildung vertreten uns in den Parlamenten. Und das Schärfste ist: Bei der jüngsten Debatte über die Diäten-Erhöhung haben die argumentiert: „Wir wollen und müssen bezahlt werden wie Bundesrichter.“

    Da verschlägt es einem die Sprache. Solche Nullen. Die sollten sich mal überlegen, was jemand alles tun und überstehen muß, bis er Volljurist ist. Von Bundesrichter nicht geredet. Und dann diese Nullen. Wieviele von denen haben nicht mal Abitur geschweige denn eine Ausbildung.

    Und Pöttering führt es beim Thema Kreuzzüge wieder einmal vor. Keine Ahnung, keine Bildung. Und der Mann ist Präsident des Europäischen Parlaments. (Da wartet im Parlamentsrestaurant jedes Mal die große Tafel mit Hummer – natürlich zu reduziertem Tarif für die armen EU-Abgeordneten!).

    Freunde der Nacht: Die wollen uns weichklopfen für die große Moslemeinwanderung! Die planen das. Wir können nur eins tun: bei der nächsten Europawahl – Juni 2009 – daran denken. Und vielleicht eine deutsche UKIP gründen.

  95. Der Trick mit der Vorverurteilung, das fiel auch mir auf. Wie bereits meinem Vorredner.

    Vergessen wir die Politiker.

    Interessant ist jedoch, daß immer mehr und mehr Christdemokraten jetzt wie selbstverständlich die muslimische Unterwanderung Europas als gegeben hinnehmen, und usn diese schönreden.

    Das genauso schäbige Gegenteil also von Vorverurteilung.

    Wofür braucht es Politiker, wenn von denen kein Wille zur verändernden Gestaltung mehr ausgeht ? Nur um uns einzulullen, damit wir unseren Untergang möglichst nicht wahrnehmen ?

    Ist Steuererhöhung, ist permanente Regulierung wirklich alles, wozu unsere Dressurelite noch fähig ist?

    Ich behaupte: wir sind keine Demokratie.

    Denn diese setzt voraus, daß man zwischen Alternativen wählen kann, um Veränderungen herbeiführen zu können.

    Unsere Politiker wollen keine Veränderungen.

    Sie haben sich untereinander verständigt, lediglich Wahlen abzuhalten, ohne sich noch voneinander zu unterscheiden. So gibt es keine Veränderungen mehr, egal auf welchem Gebiet.

    Sie haben sich auf ihre faule Haut gelegt, weil sie wissen, daß wir keine Wahl- Alternativen haben. Hitler war ja schon.

    Was man uns zubilligt ist nicht das, was Demokratie eigentlich meint, oder funktionsfähig macht. Unsere Politiker werden die Zustimmung zur Demokratie ruinieren.

    Da wir diese Leute nicht zum Teufel schicken können, egal was immer wir anstellen, bleibt nicht viel anderes, als selber zu gehen.

    E.Ekat

  96. Und wen wählen wir nun 2009?

    NPD geht nicht

    CDU/CDU geht nicht weil weder christlich und am demokratischen Zweifel ich langsam

    FDP…kein Kommentar

    SPD hat mit Herrn Öger Leute im Bundestag die in der Hurriet was davon erzählen das die „gesunden, starken türkischen Frauen und Männer“ das schaffen was Sultan Suleyman vor Wien mißlang…

    Grüne…leider nicht die Umweltpartei die sie mal waren…

    Und was nun?

    norbert.gehrig@yahoo.de

  97. Was so eine „intelligente“ Pfeife daherquatscht, ist doch völlig unwichtig, einfach auf ignore setzen.

    Wichtig ist, dass jeder, der hier postet, im Bekanntenkreis jede Gelegenheit nützt, bei Gesprächen oder auch per eMail, um auf pi, PaxEuropa, ProKöln, proNRW ect. aufmerksam zu machen.

    Es soll in Deutschland NIEMAND mehr geben können, der behaupten kann, von der ganzen Islam-Sache nichts mitbekommen zu haben.

  98. #127 Norbert Gehrig

    Die REPs, eine Pro-Partei oder Zentrum sind sinnvolle Alternativen!

  99. Und wen wählen wir nun 2009?

    Ich denke, es ist egal.

    Wählen ist nur in Demokratien relevant, bei uns ist es ein liebgewordenes aber hohles Ritual. Wann immer eine Partei die 5%-Hürde überschreitet, wird sie entweder kaputtgemacht oder sie CDUisiert sich.

    Um sich selber nicht anspucken zu müssen (aber das ist wirklich der einzige Grund) vielleicht eine der christlichen Miniparteien oder die Anarchistische Pogo-Partei?

    Sollte zum Beispiel die PBC ordentlich zulegen (glaube ich aber nicht), wird das Gesindel am Wahlabend genauso hysterisch geifern wie wenn die NPD das täte. Man kann die Freak-Show also genießen, wie sich das Pack aufregt und bohnenstrohdumme Sprechblasen absondert – ganz ohne die inakzeptablen Nazis wählen zu müssen.

  100. @ #127 Norbert Gehrig

    Und wen wählen wir nun 2009?

    Völlig wurscht. Es gibt auf dem Wahlzettel genug Ankreuz-Optionen, neben denen nicht die Zeichenfolgen NPD, CSU, CDU, FDP, SPD oder Grüne stehen.

  101. OT

    Bürgerkrieg90/Die GrünInnen mit dem aktuellen Irrsinn, weil auch Autobahn nicht geht:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M553dcf19dcf.0.html

    Rechtsextremismus: Grüne kritisieren Bieretikett

    „Braugold 1888“ (altes Etikett) Foto: Braugold

    Grüne-Landessprecherin Astrid Rothe-Beinlich Foto: Grüne Thüringen

    ERFURT. Der Landesverband der Grünen in Thüringen hat die ortsansässige Bierbrauerei „Braugold“ aufgefordert, das Etikett der Biermarke „Braugold 1888“ auszutauschen. Grund ist eine Veränderung des Logos, bei der nun in Ziffern eine große „18“ und darunter ausgeschrieben „achtundachtzig“ zu lesen ist.

    Diese beiden Zahlenkombination stehen nach Ansicht der Grünen aber für die Buchstaben „AH“ und „HH“, womit in der rechtsextremen Szene „Adolf Hitler“ und „Heil Hitler“ gemeint sei. „Mehr Taktgefühl bei der Logo-Suche wäre angebracht gewesen“, sagt Landessprecherin der Grünen, Astrid Rothe-Beinlich.

    Keine „Beachtung“ gefordert

    Die Grünen verlangen daher von der Brauerei, „diese Marke aus dem Verkehr zu ziehen oder sich mindestens für ein anderes Logo zu entscheiden“. Man dürfe „Nazis keinerlei Möglichkeit zur Anknüpfung und zur Beachtung“ gewährleisten, heißt es in der Pressemitteilung.

    Gegenüber der JUNGEN FREIHEIT verneinte die seit 1888 bestehende Brauerei einen politischen Hintergrund. Das neue Logo stelle eine „Verjüngung“ der Marke dar, die von einer seit April anlaufenden Werbekampagne begleitet wird.

  102. Die Pötterings und Co die sind nicht Dumm, vielleicht wissen sie über den Islam mehr Bescheid wie wir es Ahnen können.
    Nur haben sie früher ( als es noch möglich war) die falsche Richtung eingeschlagen.
    Jetzt sinD sie in der Situation, daß sie nicht mehr zurückrudern können, einmal A) das Gesicht bei den Parteikollegen zu verlieren, und B) die Pfründe die sie gesammelt haben. Denen ist das Wurscht wenn das Land den Bach hinuntergeht, die sind die Ersten “ wenns Kracht“die das Land verlassen, Heimweh haben die keins, weil Heimatliebe haben sie nie besessen.!!

  103. #134 Eurabier (23. Mai 2008 22:32)
    Bei dem Artikel sieht man mal wieder, dass die Grünen net ganz dicht sein können!

    Das Bier ist ein Kulturgut und wenn Braugold von 1888 stammt, dann ist es eben so!

    Man, oh Mann! Dann kritzeln sich die Nazis eben selbst die 1888 auf die Biermarke mit´m fetten Edding! Sonst gibts ja auch keine Probleme in Europa!?

  104. Dass wir hier so viele politische Fürsprecher des Islam haben, führe ich vorwiegend auf Bestechung zurück, es gibt ja genügend reiche islamische Länder. Und wie wir wissen, sind viele Politiker käuflich.

    Auffällig sind die Reisen Poetterings, auf die #77 Armin R. (23. Mai 2008 20:14) hingewiesen hat. Es ist klar, wenn einer so gerne in islamische Länder reist, sich kaum negativ über den Islam auslassen wird, er ist wahrscheinlich schon zum geschmierten Botschafter dieser Länder aufgestiegen, ähnlich wie Claudia Roth.

    Zitat #117 HHborger (23. Mai 2008 21:31)

    Vermutlich wird er nicht darauf hören aber sei es drum. Wenn in Deutschland wieder geordnete Verhältnisse herrschen, sollten solche traurigen Gestalten gründlich auf Zuwendungen für die Förderung verfassungsfeindlicher Ziele kontrolliert werden.

    Ob wir jemals noch in Zustände mit ehrlichen Demokraten zurückfinden?

  105. Anbei:

    Pöttering (CDU): Der Pöttering ist im Kern friedlich

    Satire off

  106. @ #137 Laurel

    Auffällig sind die Reisen Poetterings …

    Kelheim (DK) Gemeinsam mit Landtagspräsident Alois Glück (CSU) hat sich der CSU-Kreisvorsitzende Martin Neumeyer über die Lage in den Vereinigten Arabischen Emirate informiert. Neben der Wirtschaftspolitik stand für den CSU-Landtagsabgeordneten Neumeyer vor allem der Islam im Mittelpunkt, der in den Emiraten Staatsreligion ist.

    http://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/art602,1787540

  107. Stefani Atzori nach O.Fallaci meine Lieblingsjornalistin:

    Zitat:„Wenn die Meinungsfreiheit eine die Regel bestätigende
    Ausnahme wird, dann bedeutet das, dass eine Zivilisation in die
    dunkelsten Zeiten menschlicher Geschichte zurückfällt, statt die
    Freiheit des Einzelnen und die Menschenrechte zu fördern.
    Das aber ist genau das, was dank des Islam mit Europa passiert
    . Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass wir den Muslimen unsere
    Staaten auf einem Silbertablett servieren. Sie rotten sich in Scharen
    in Europa zusammen, in dem arroganten Vorhaben, unser Leben,
    unsere Gesetze und unsere Werte zu verändern.
    Ein zivilisiertes Zusammenleben erfordert
    Beachtungder rechtsstaatlichen Gesetze desjenigen
    Landes, in dem man lebt.
    Doch es scheint,
    dass Muslime nicht nur kein Gesetz ausserhalb
    der Scharia respektieren können, sondern sie fordern
    geradezu, dass wir nach deren archaischen Gesetzen leben
    sollen. Unsere Staaten werden regelrecht gemäß
    muslimischen Bedürfnissen umgestaltet. Weil wir so zuvorkommend sind,
    ratifizieren wir für sie auch unsere Menschenrechtserklärungen,
    denn wir versuchen verständnisvoll zu sein.
    Zusammengefasst: wir sind unbesonnen.
    Unter trotziger Mißachtung der daraus resultierenden
    Konsequenzen lassen sich unsere Regierungen von den
    muslimischen Forderungen unterjochen, selbst
    wenndas mit Nachteilen für die einheimische Bevölkerung verbunden sein sollte.

    Muslime übernehmen die Macht in unseren Staaten.
    Sie zersetzen unsere Werte, unsere Gesetze und unsere
    Kulturen. Sie mißbrauchen unsere freiheitlichen
    Rechte unter Billigung unserer Politiker,
    und das alles
    im Namen einer sog. ‚Multikultur‘ und eines kulturellen Relativismus.

    Und als Homage an meine liebe Orianna
    ein Nachschlag noch von ihr:

    Oriana Fallaci prangert außerdem die Blindheit der europäischen Linken an.
    Die Frauenfeindlichkeit des Islam, der Zwang zum tragen des
    Schleiers oder, wie in Afghanistan, der Zwang zum tragen der
    Burkah, all das scheinen diese Intellektuellen nicht wahrzunehmen.
    Der Leser ihrer Bücher spürt deutlich die Wut, aber auch die Verzweiflung
    über den Zustand und die Mentalität der Europäer.

    Die einstige geistige Führungsrolle haben sie leichtfertig aus der
    Hand gegeben und dem kämpferischen Islam Tor und Tür geöffnet. Zu Recht
    weist sie darauf hin, daß alle wesentlichen technischen Errungenschaften
    der letzten vierhundert Jahre von Europa und später auch von
    den USA gemacht worden sind.

    Und die des Islam? Fehlanzeige.

    Außer Frauenfeindlichkeit, religiösem Fundamentalismus
    und wissenschaftlicher Ignoranz hat er nichts zu bieten.

    Seine Anhänger können zwar brillant auf der technologischen Klaviatur der westlichen Zivilisation spielen, doch eigene Entwicklungen sind nicht vorhanden……………….

    Es prallen zwei Welten aufeinander: die westlich-technologisch
    orientierte und die religiös-rückwärtsgewandte des Islam.
    Es ist die Frage, ob die westliche Zivilisation dem kräftigen
    Ansturm des Islam standhalten kann, oder ob sie genauso
    untergeht wie einst das römischen Imperium,
    das letztendlich auch wegen seiner, modern ausgedrückt,
    Einwanderungspolitik zugrunde gegangen ist.

  108. Alle Mitgliedsländer der EU versuchen nur ihre besten Leute nach Brüssel zu schicken.
    Deutschland rekrutiert seine Vertreter aus den Fusskranken der Völkerwanderung, die es noch nicht einmal geschafft haben bei den Landesbanken oder der KFW ein Pöstchen zu ergattern.

  109. #137 Laurel (23. Mai 2008 22:57)

    „Dass wir hier so viele politische Fürsprecher des Islam haben, führe ich vorwiegend auf Bestechung zurück, es gibt ja genügend reiche islamische Länder. Und wie wir wissen, sind viele Politiker käuflich“.

    Viele? Fast alle. Die würden für 500 € ihre eigene Großmutter verkaufen.

  110. #139 Max Emanuel (23. Mai 2008 23:08)
    Dein Link ist ein gutes Beispiel dafür wie ein islamischer Staat versucht wirtschaftliche Beziehungen mit Islamisierungszielen zu verknüpfen.

  111. Hier, O-Ton eines Moslems bei youtube:

    „ich gib dir ein beispiel..meine ex war deutsch…habe sie in ihr zimmer gef…du weißt schon..dann platzt der vater rein und sagt:
    ich hoffe ihr benutzt ein kondom!
    ich dachte mir was ist los alter ? ich würd das mädchen töten und den jungen auch.
    bei uns gibts sowas nicht“

    http://de.youtube.com/watch?v=S5siSyUOmwo

  112. # 135 Schlernhexe
    Jetzt sinD sie in der Situation, daß sie nicht mehr zurückrudern können,
    ————————-
    Richtig im Ergebnis, nur Leute wie Pöttering handeln und arbeiten mit Waffen (Statements)hoch von der Kanzel herab.Die Waffengleichheit(Diskurs) hat er gerade abgeschafft.Die Doktrin,oder die endgültige Lehre wird von Straßburg und Brüssel ausgegeben. Den Maulkorberlass für einen ganzen Kontinent erklärt uns dann :

    „Werdet klüger, werdet einfühlsamer
    in eurem Verhältnis zum Rest der
    Welt. Lernt, anderen zuzuhören.
    Ansonsten wird es jenen Kampf der
    Kulturen geben, den ihr so fürchtet.
    Es ist wie in einer Schulklasse. Wenn
    einer den Rest die ganze Zeit tyrannisiert,
    entstehen Haß und Zorn.
    Der Westen war der Klassentyrann
    der letzten 200 Jahre.“
    Kishore Mahbubani, Uno-Botschafter
    Singapurs, im „Spiegel“ vom 19.Mai
    #############################################

  113. #141 Schlernhexe (23. Mai 2008 23:15)

    „Es ist die Frage, ob die westliche Zivilisation dem kräftigen
    Ansturm des Islam standhalten kann, oder ob sie genauso
    untergeht wie einst das römischen Imperium,
    das letztendlich auch wegen seiner, modern ausgedrückt,
    Einwanderungspolitik zugrunde gegangen ist.“

    Wenn nicht alles täuscht, so wird die westliche Zivilistion an ihrer eigenen Dekadenz zugrunde gehen.

  114. In welchen weltbewegenden, überstaatlichen Organisationen (Kreisen) Hans-Gert Pöttering verkehrt, die den Staaten und Organisationen bestimmte Verhaltensweisen nahe legen, ist hier dokumentiert.

    http://www.antipas13.net/Bibelkreisforum/viewtopic.php?p=7624

    [….] Trilaterale sprachen über neuen Mittleren Osten und Energiepolitik Die dreitägige Frühjahrskonferenz 2007 der Trilate¬ralen Kommission fand dieses Mal in Brüssel statt. Die Trilaterale Kommission ist eine internationale private Organisation, die die Wirtschaftsinteressen der USA, des europäischen und des engeren asiatischen Wirt¬schaftsraumes um Japan vertritt. Die Mitglieder kom¬men aus der Wirtschaft, der Politik, den Medien und dem Militär. Die Kommission sieht ihre Rolle u. a. darin, als überstaatliche Organisation für einflussreiche Alli¬anzen zu sorgen, die den Staaten und Organisationen bestimmte Verhaltensweisen nahelegen. Angesichts der Tatsache, dass die Trilateralen Privatpersonen sind, ist es schon bemerkenswert, welche Türen für sie aufgehen und welche Themen sie verhandeln. So gehörten zu den Themen des ersten Tages in Brüssel „die internationale Dynamik Europas“ und „die Herausforderung der Korruption für die interna¬tionale Sicherheit und Entwicklung“. Den Vorsitz einer Gruppe, die sich mit der Außenpolitik der trilateralen Staaten (USA, EU und Japan) beschäftigte, hatten Henry Kissinger und der EU-Außenbeauftragte Javier Solana. Auf Einladung des deutschen Präsidenten des EU-Parlaments, Hans-Gert Pöttering, wurden die Ta¬gungsteilnehmer in die Volksvertretung eingeladen, wo der Präsident der EU-Kommission zu ihnen sprach. [….]

    Paulchen

  115. #150 Plebiszit (24. Mai 2008 00:22)

    Damit dürfte ja einiges klar sein.

    GELD REGIERT DIE WELT

  116. #153 ComebAck (24. Mai 2008 00:32)

    „schon klar bei solchen Animals ….“

    Bitte nicht immer die Tiere verunglimpfen!

  117. Mir ist Pöttering schon öfters negativ aufgefallen, z.B. wg. dem WDR Europaforum, oder dem Civis Medienpreis. Mein Rat: Beschwert euch nicht bei ihm, sondern bei der CDU. Es kann ja wohl nicht sein, dass die so einen Spinner zum EU-Parlamentspräsidenten machen.

    > #127 Norbert Gehrig
    > Und wen wählen wir nun 2009?

    Das kleinste Übel: CDU
    oder Republikaner
    Bei der nächsten Wahl dann ProDeutschland

    Wenn man was ändern will, muss man Druck ausüben. Leider haben wir nur beschränkte Ressourcen. PI sollte mehr Leser haben.

    Man muss die Dinge im Auge haben die wichtig sind: CDU und FDP würden sicher nicht den Ehegattennachzug wieder erleichtern. Mehr Direktzahlungen für Familien ohne Einkommen wollen aber auch einige in der CDU, die SPD und Grünen aber auf jeden Fall. Christliche Araber wollen alle reinlassen, die Linken aber auch noch Moslems.

  118. @154status quo ante (24. Mai 2008 00:45)

    ja stimmt die Tiere* können nix dazu…

    ———————————————
    übrigens für die Guties mal so allgemein, das* war ein singularer Angriff auf den Verfasser aus youtube…

    so off topic on topic:

    Deswegen wird dem Islam so tief in der Ar… gekrochen, nur deshalb:

    BTO

    Aribert Peters, Vorsitzende des Bundes der Energieverbraucher

    Bis 2030 könne die weltweite Ölförderung auf die Hälfte sinken. Wegen des wachsenden Verbrauchs in den Erdöl exportierenden Ländern selbst nehme die am Weltmarkt verfügbare Ölmenge noch schneller ab als die Förderung.

    Und es kommt noch schlimmer.

    Der Vorsitzende des Bundes der Energieverbraucher, Aribert Peters, erwartet, dass bei einem Förderrückgang der Ölpreis jährlich um zwischen 30 und 50 Prozent steigt, damit sich die Nachfrage dem geringeren Angebot anpasst.

    Und zwar ab Sofort also:
    (ich rechne jetzt mal mit dem Mittelwert 40%)und auch nur die nächsten 10 Jahre…

    05/2008 135$
    05/2009 189$
    05/2010 265$
    05/2011 371$
    05/2012 520$
    05/2013 727$
    05/2014 1018 $
    05/2015 1425 $
    05/2016 1995 $
    05/2017 2793 $
    05/2018 3910 $

    Ich machs mir jetzt mal einfach, also bei 135$ kostet der Liter ja im Moment etwa 1,50 € im VK und 0,84$ im EK

    bei 189$ sieht es dann etwa so aus:

    EK 1,18$ VK 1,84

    2010
    265$
    EK 1,66$ VK 2,59 (die Grünen freuen sich das sind ja dann 5,06 DM)

    2011
    371
    zu 2,33 $ 3,64€

    2012
    520
    zu 3,27 $ 5,10€

    Den Rest dürft ihr euch selber zusammenrechnen

    Das sind natürlich alles nur Annäherungswerte, aber so ab 2010 dürfte ein Tankstellen Überfall wesentlich „ertragreicher“ werden als der „gute alte Banküberfall“.

    Irgendwie sind wir im Arsch.

  119. Was soll die ganze Aufregung? Es ist doch wohl klar, dass die christlich-monotheistische Krähe der islamisch-monotheistischen kein Auge aushackt.

  120. Doch 2018… wird „cool“ etwa 38,36€ den Liter einmal Volltanken dann so bei nem Durschnittstank von 60 Liter = läppische 2.300 €uro dann gibts die Autos wahrscheinlich umsonst dazu ….

  121. In der Schift, die eingangs zitiert ist, heisst es u.a. „Der Koran darf von Muslimen nicht hinterfragt werden, weder als ganzes noch in Teilen .. „.

    Man bedenke: der Holocaust darf von Bundesbuergern nicht hinterfragt werden, weder als ganzes noch in Teilen. Viele sitzen derzeit in der BRD im Gefaengnis, weil sie dennoch gewagt haben, ihn zu hinterfragen. Also ist der Islam wohl nur eine Aufguss eines alternativen Dogmas. Die haben ihres, wir haben unseres.

  122. die Frage ist wie konnte/kann es soweit kommen das wir dieser minderwertigen Unkultur Tür und Angel geöffnet haben und sie als „kulturelle Bereicherung“ bezeichnet haben (ich nie, aber ein nicht sehr großer Teil, und ein gewisser tut das immer noch , nähmlich das das gar nicht der wahre Islam ist, weil der ja friedlich ist etc. und son scheiß , Moslems sind Bstandteil Europas und Deutschland, haben unsere Länder wieder aufgebaut, sind alles Schätze, Glücksfälle etc.)

  123. Der Islam hat aber für uns einen Vorteil – wir haben die Wahl entweder wir entkommen diesem totalen Kultur und Werteverlust sowie der einsetzden Dekadenz die uns in den Untergang treibt indem wir uns wieder auf unsere Werte besinnen und stolz auf unsere nationale/europäische Kultur sind, oder wir machen so weiter und werden sang und klanglos untergehen und erleben den 2. Fall Roms – ich glaube aber leider nicht an ein gutes Ende, es spricht eigentlich ALLES gegen uns

  124. CDU hat SPD ersetzt. SPD ist tot. Und was machen wir Rechten jetzt? Die die Mehrheit des Volkes sind? Abwarten 2009 kommen die SOzialisten an die Macht und dann kommen wir. Die Sozialismus hassen ob National oder International Sozialimus.
    Es LEBE DIE RECHTE! DIE WAHRE ANTIFA!

  125. nicht so viel schwarz-weiß denken.
    jeder weiß das es nur vorurteile sind, der wahre islam ist frieden

  126. hans-gert.poettering@europarl.europa.eu
    …………………………………
    Sehr geehrter Herr Pöttering,

    mit leichtem Erstaunen habe ich die o.a. Meldung gelesen.

    Bei Ihrer Erfahrung wird es Ihnen ein leichtes sein,
    mir, bitte, 5 (fünf) Beispiele für friedliches Verhalten
    des Islams, resp von Moslems aufzuzeigen.

    Und zwar jeweils eins aus den letzten 5 (fünf) Wochen,
    Monaten, Jahren, Jahrzehnten und Jahrhunderten.

    Darf ich um nachvollziehbare Beispiele mit einer
    gewissen politischen Bedeutung bitten.
    Eine freundliche Einladung aus z.B. Arabien, o.ä.
    an Sie und Kollegen zähle ich genauso wenig dazu,
    wie die grosszügige Spende eines Scheichs an eine
    wohltätige Organisation seiner Wahl.

    Mit freundlichem Gruss

    Ktesias

    PS:
    Mein zukünftiges Wahlverhalten betrifft Sie nicht,
    es geht zu Lasten der Bayern. 🙂

  127. Pöttering gibt nur das EU-Dogma weiter.

    Eurabia soll die Keimzelle für die neue Weltordnung sein.

    In ihrer ideologischen Verblendung glauben die EU-Bürokraten die alleinseligmachende Führung für sich beanspruchen zu müssen.

    Es ist wirklich müßig sich über Äußerungen nationaler Politiker zu erregen.

    Sie folgen nur noch der Karawane.

    Die Direktiven kommen aus Brüssel.

  128. @ComebAck
    Peak Oil ist kein so grosses Problem, es gibt genug Kohle und man kann Biomasse anpflanzen. Für Diskussionen darüber gibt es ja Foren. Natürlich wird das Thema für Panikmache genutzt, wer am meisten schreibt hat nicht unbedingt Recht und Pessimisten sind meistens im Unrecht.

    > #159 ElJodido (24. Mai 2008 01:20)
    > Man bedenke: der Holocaust darf von Bundesbuergern nicht hinterfragt werden, weder als ganzes noch in Teilen. Viele sitzen derzeit in der BRD im Gefaengnis, weil sie dennoch gewagt haben, ihn zu hinterfragen.

    Über Meinungsfreiheit kann man streiten, darüber ob der Holocaust stattgefunden hat nicht. Spar dir deine Leugnungs-Geschichten, die will hier niemand hören. Davon abgesehen, glaube ich nicht das viele desswegen im Gefängnis sitzen.

    > #160 Schweinchen_Mohammed (24. Mai 2008 01:34)
    > die Frage ist wie konnte/kann es soweit kommen das wir dieser minderwertigen Unkultur Tür und Angel geöffnet haben und sie als “kulturelle Bereicherung” bezeichnet haben

    Marxismus, Antinationalismus, neue Linke, …

    #161 Schweinchen_Mohammed (24. Mai 2008 01:36)
    > ich glaube aber leider nicht an ein gutes Ende, es spricht eigentlich ALLES gegen uns

    Sollen wir jetzt mit saufen anfangen und uns im Selbstmittleid suhlen?

    > #163 Steppenwolf (24. Mai 2008 02:19)
    > Pöttering gibt nur das EU-Dogma weiter.

    Nein, dass linke Dogma. Leider sind die europäischen Politiker sehr weit links. Die Gründe sind bekannt und die habe ich bereits hier veröffentlicht.

    > Die Direktiven kommen aus Brüssel.

    Verschwörungstheorie. Die Politiker kommen aus Parteien der Mitgliedsstaaten.

  129. Ja, und heute hat der unsägliche Köhler, dessen Schätze die Türken sind, den EU Vertrag unterschrieben.

    Und das Volk wurde nicht gefragt.

    Dieses Gesindel in Brüssel würde in einer wirklichen Demokratie wegen Hochverrat lebenslänglich weggesperrt.

    Es wird nichts nützen, dieses Pack 2009 nicht zu wählen. DIE bleiben trotzdem, notfalls gehen sie nach Brüssel, wo sich wirklich die absoluten Nullen versammelt haben.

    Wir brauchen jetzt 1 Million Stimmen, um eine Entscheidung der EU in Frage zu stellen. Das haben sich diese Drecksäcke sehr fein ausgedacht. Als Vergleich: die sozialistische Merkelpartei hat ca. 500tausend Mitglieder.

    Wahrheit interessiert aber nicht – wir gehen von der Wissensgesellschaft rapide in die Wollensgesellschaft. Und der Drecksack gibt sich noch nicht einmal mehr Mühe, es zu verbergen.

    Und was können wir tun, um diese Drecksäcke dahin zu befördern, wo sie hingehören?

  130. #163 European Patriot

    Du wirst ein bitter böses Erwachen aus Deinem Traum, die EU wäre eine demokratische Gemeinschaft, haben.

    Die EU ist ein Monster in der 40 000 Beamte die Vorgaben machen.

    Im übrigen verbreite ich keine Verschwörungstheorien, sondern die nationalen Politker sind wirklich nur noch Lakeien der EU-Monster-Bürokratie. Jeden Tag zu beobachten.

    Zumindestens für Menschen, die noch ihre 5 Sinne beisammen haben und nicht glauben in einer Demokratie zu leben.

    Zum besseren Verständnis der demokratischen EU kann ich Dir im übrigen die Homepage von Karlmartell empfehlen.

  131. Der Islam ist die einzige Religion, die von ihrem Begründer bereits mit Gewalt verbreitet worden ist. Natürlich, auch Jesus sagt in MT 10,34-36: „Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert.“

    Aber von Jesus ist nicht überliefert, dass er auch nur einen einzigen Menschen umgebracht hat oder hat umbringen lassen, dass er auch nur einen einzigen „Heiden“ (und es gab ja genügend Römer zu seiner Zeit) vor die Wahl gestellt hätte: „Tod oder Christentum.“

    Er hat im Tempel die Tische der Wechsler umgeworfen, aber das war’s auch schon.

    Das sieht, gemäß dem, was Muslime selber überliefern(!), bei Mohammed schon ganz anders aus: Er hat Kriege begonnen, mit seinen Kumpanen Karawanen überfallen und beraubt und Menschen ermorden lassen, nur, weil sie ihn mit Worten kritisiert hatten. ( http://www.freitag.de/2002/03/02031802.php )

    Von der Massenhinrichtung der männlichen Juden des Stammes der Banu Quraiza ( http://de.wikipedia.org/wiki/Banu_Quraiza – man beachte auch die Diskussionsseite!) und anderen Scheusslichkeiten wie der Ehe mit einer Neunjährigen mal ganz abgesehen.

    Der Islam, „im Kern friedlich“? Lieber Herr Pöttering, den Unsinn glauben Sie doch selber nicht!

  132. @#158 ElJodido

    Man bedenke: der Holocaust darf von Bundesbuergern nicht hinterfragt werden, weder als ganzes noch in Teilen. Viele sitzen derzeit in der BRD im Gefaengnis, weil sie dennoch gewagt haben, ihn zu hinterfragen.

    Mal abgesehen davon, dass ich es grundsaetzlich ablehne, dass Menschen nur aufgrund ihrer Ansichten inhaftiert werden:

    Was meinst Du denn konkret mit „Holocaust hinterfragen“?
    Kannst Du uns bitte erläutern, an welche Art Fragen Du da konkret gedacht hast?

  133. #163 European Patriot (24. Mai 2008 03:23)

    @ComebAck
    Peak Oil ist kein so grosses Problem, es gibt genug Kohle und man kann Biomasse anpflanzen. Für Diskussionen darüber gibt es ja Foren. Natürlich wird das Thema für Panikmache genutzt, wer am meisten schreibt hat nicht unbedingt Recht und Pessimisten sind meistens im Unrecht.

    OK der Reihe nach:

    Peak Oil ist kein so grosses Problem

    so so woher wollen Sie das denn wissen ???
    nur mal ein Beispiel:
    http://www.peakoil.de/

    Und die Rechnung wird wohl (leider) stimmen nebenbei ÖL hat sich im EK seit 2002 versechstfacht

    es gibt genug Kohle

    – die dann auch erst einmal aufbereitet werden müsste, Kapazitäten der Kohle Verflüssigung sind also ausreichend vorhanden sicher und wenn ja zu welchem Preis ?? und „Biomasse“ ist nun alles andere als unumstritten.

    Für Diskussionen darüber gibt es ja Foren.

    ach echt wusste ich gar nicht, danke für die „aufklärung“- Sie entscheiden das jetzt ??? und ausserdem habe ich nicht diskutiert sondern nur mal eben eine Hochrechnung aufgemacht.

    Natürlich wird das Thema für Panikmache genutzt, wer am meisten schreibt hat nicht unbedingt Recht und Pessimisten sind meistens im Unrecht.

    Das sind ja gleich drei Dinge auf einmal:
    1. Ich mache keine Panik ich habe nur mal ein wenig gerechnet. Können sie auch rechnen ? gut dann machen Sie das mal.
    2. Ich schreibe soviel wie ich will
    3. Pessimisten sind auf jeden Fall realistischer, in den meisten Fällen als irgendwelche Polit und Lobbyschwätzer ohne Substanz – und worauf bezieht sich eigentlich Ihr Europa Patriotismus ?? auf diesen EU Vertrag ?? Oder hat Brüssel jetzt schon ein eigenes Troll Forschungszentrum ?? sehen Sie sie haben mich angeranzt und ich ranze zuürück so einfach ist das.

  134. #167 Pingpong
    Ein Tipp:

    Paul Rassinier: Was ist Wahrheit?

    Von einem französischen Juden geschrieben.

    Ich denke, ihn kann man nicht mit der Nazikeule erschlagen.
    Ich glaube , daß dieses Buch mittlerweile verboten ist.

  135. #167 Pingpong

    Übrigens geh mal zum Saturn, Mediamarkt oder sonstige E-Märkte und versuche “ Ein Mann sieht rot“ zu erwerben. Dort wird man Dir mitteilen, daß dieser Film in Deutschland nicht verkauft werden darf.
    Das zum Thema Demokratie und Informationsfreiheit.

  136. Wir sprechen davon die etablierten Parteien
    abzuwählen usw.
    Wen können und sollten wir denn wählen?
    Wir müssen auch zusehen, daß unsere leider
    momentan wenigen Stimmen möglichst einer
    bestimmten Partei zu Gute kommen.
    Wie steht es denn nun mit der Gründung einer
    islamkritischen, Grundgesetz-konformen Partei?

  137. @steppenwolf:

    Wieso fühlst denn Du Dich auf einmal angesprochen, mir auf Fragen zu antworten, die ich gar nicht gestellt habe?

    Etwas seltsam erscheint mir Dein Hinweis, dass „Ein Mann sieht rot“ nicht bei Saturn erhältlich sei – na und?
    Das ist doch in Deutschland nichts neues, dass die Bürger gegängelt und bevormundet werden.
    (Übrigens ein grossartiger Film.)

    Aber:
    Ich habe @#158 ElJodido eine ganz einfache konkrete Frage gestellt:

    Ich habe ihn in #167 gebeten, sein dunkles Raunen und seine Andeutungen zu konkretisieren, damit ich genau verstehen kann, was er konkret unter „Holocaust hinterfragen“ versteht.

    Wenn ich etwas überhaupt nicht leiden kann, sind es dunkle und nebulöse Andeutungen – in schöner Regelmäßigkeit tauchen hier nämlich neue Nicknames auf, die sich dann in nebelhaften Andeutungen ergehen, aber zu keinen klaren Aussagen willens oder fähig sind.

    Ich bin für direkte und klare Worte, schwammiges Gelaber höre ich in Talkshows und lese ich in Zeitungen zur Genüge – soll der Kommentator aus #158 doch mal frei und deutlich mitteilen, was er genau für Fragen bzgl. des Holocausts hat, die ihm bislang nicht klar sind.

    Oder ist es nicht gestattet und opportun, einen Kommentar zu bitten, seine Aussage zu konkretisieren?

  138. Unsere Politiker halten entweder uns oder die Moslems für komplette Idioten und Herr Pöttering macht da keine Ausnahme.

    Wenn er die Moslems für geistig minderbemittelt hält, weil er erklärt, sämtliche geistige Islamführer, wie sie so im Fernsehen und im Internet auftreten und wie Memry-TV sie dokumentiert, hätten keine Ahnung vom Islam, aber er, Herr Pöttering hätte den Durchblick, dann offenbart er damit ausserdem noch rassistische Verachtung für Millionen Muslime, die alle keine Ahnung von der Religion haben, die sie Praktizieren.

    Man stelle sich mal vor, ein buddistischer Geistlicher würde dem Herrn Pöttering das Parteiprogramm der CDU erklären, weil dieser anscheinend zu dämlich ist, es zu verstehen. Na, da würde er doch wohl energisch dagegen protestieren. Oder?

    Und wenn der Islam im Kern friedlich ist, dann muss der Kern aber klein sein, sehr, sehr klein. Jedenfalls hat diese Friedfertigkeit noch niemand gefunden, ausser unseren Politikern.

    Klar, die haben ja auch die Elektronenmikroskope zur Verfügung, das geheime Wissen, was wir dem Islam gestohlen haben. Wahrscheinlich war darunter auch die Textpassage mit:

    Ihr sollt nicht töten, nicht mal die Nichtmuslime oder nur aus Liebe die Schwester. Liebet Eure Feinde, tatsächlich und bringt ihnen keinen vergifteten Tee. Geben ist seliger denn einen Rentner ausrauben. Mein Reich ist nicht von dieser Welt, also haltet Eure Religion aus dem Staat heraus.

    Aber wahrscheinlich halten sie nur uns für komplette Vollidioten und hoffen, dass niemandem der Unterschied zwischen bereichernder Praxis und dem Wünschen, Islam möge in Europa doch friedlich bleiben und nur hin und wieder Kritiker umbringen, nicht auffallen.

  139. Pöttering hat Recht. So wie bei jeder anderen totalitären Diktatur setzt nach einer gewissen Verhaftungs- und Mordphase eine friedliche Ruhe ein.

  140. Im Koran gibt es eine ganze Sure über die Beute / Kriegsbeute (Sure 8, Al-Anfal).

    Eine Sure über den Frieden gibt es nicht !!

    Echnaton

  141. Sagen Sie mal, Herr Pöttering, war Herr Hitler nicht auch ein im Kern friedlicher Maler?

  142. Ein Atom ist auch im Kern friedlich, als Kettenreaktion in Form einer Bombe eher unfriedlich.

  143. #46 BePe

    Hätten Sie den Wikipedia-Artikel weitergelesen, wäre Ihnen vielleicht aufgefallen, dass dort noch von 12 Millionen (vielleicht auch mehr, genau weiss man es mangels verlässlicher Statistiken nicht) koptischer Christen die Rede ist, denen es in manchen Provinzen alles andere als gut geht !

  144. @ #50 DelMonte (23. Mai 2008 19:41)

    Bei 180 Kommentaren und den vielen links kann es schon mal passieren, dass man etwas uebersieht, meinen Kommentar habe ich in 2 sekunden verfasst, nachdem ich den
    I-SCHLAMM VOGEL mit rotenm Kopf auf youtube gesehen habe, ich weiss auch nicht, warum ich in dem Augenblick ausgerechnet an eine Atombombe denken musste…

  145. Bei 135 USD pro Fass koennen die Fuehrer der friedlichen Religion ohne groessere Schmerzen ein komplettes Europaparlament sinnvoll
    „unterstuetzen“.
    Traurig nur, dass wir es ueber unseren Energiebedarf selbst finanzieren.

  146. Große Werbetafeln anmieten und mit den gefährlichsten Koransuren bedrucken lassen –
    Überschrift: die EU informiert ihre ungläubigen Bürger

  147. Gepriesen sei Allah, der Allbarmherzige!
    Sehr geehrter Herr Pöttering,
    Sie sind im Irrtum, wenn Sie den Islam als friedlich bezeichnen. Er ist es in Europa nur deshalb – und auch nur zum Teil – weil er von der Staatsgewalt an der Ausführung der Befehle Allahs im Koran gehindert wird. Das „Gottesgesetz“ einer Bande von Wüstenräubern aus dem 6. Jahrhundert, bis heute unverändert. Schlagen Sie den Koran auf einer beliebigen Seite auf, Sie werden nur Befehle zum Abschlachten der „Ungläubigen“, die bekanntlich „schlimmer als die Tiere“ sind, finden. Mir ist unverständlich, wie ein gebildeter Mensch wie Sie zu einer solchen Einsicht gelangen kann. Geben Sie Ihr Amt auf!
    Allahu makbahhhh!

  148. Behauptung:

    Der Mohammedanismus ist „im Kern“ extrem friedlich.

    (Nicht nur) im Irak bomben sich Sunnies und Shitties gegenseitig ihre vollbesetzten Moscheen weg. Welche sind die friedlichen, Pötti, die Sunnies oder die Shitties?

    Mein lieber Pöttering, du bringst uns Propaganda, die die Grünen vor ~5 Jahren als lächerlich und krass unglaubwürdig gecancelt haben. Wann meinte C. Benedikta Roth zum letzten mal „Islam heißt Friiiede!!“?

    Na siehst du.

    Sure 61,4: „Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für ihn in Reih und Glied mit Waffen kämpfen, fest stehend wie eine Mauer.“

    Sure 2,244: „Kämpft mit der Waffe für Allah! Ihr müsst wissen, dass Allah der Hörende und Wissende ist.“

    Sure 9,123: „O Ihr Gläubigen! Kämpft mit Waffen gegen diejenigen der Ungläubigen, die euch nahe sind. Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt. Und wisst, dass Allah mit den Muslimen ist.“

    Pöttering, du lügst!

    __

    Behauptung:

    „Wir“ Menschen und CO2-Emmissionierer sind schuld am Unglück in der Welt, und BÜRGERKRIEG droht, weil schwitzende, durstige äquatoriale Massen nach Europa drängen, um unser frisches Trinkwasser zu verkosten, und uns zu rügen, weil „wir“ die Klimakatastrophe gemacht haben.

    Plopp. 😉

    “ … Dass es die Sonne ist, die die Meere – 71 Prozent der Erdoberfläche! – erwärmt, stehe fest. Aber bisher sei die Temperatur der Meeresoberflächen nicht berücksichtigt worden. Heftig bestritten worden sei sogar jede Mitwirkung der Sonne. Die jetzt publizierte Studie sei „der Offenbarungseid der gesamten deutschen Klimatologie“, urteilt das Jenaer Institut.

    Seit zehn Jahren steige die globale Temperatur nicht mehr, sondern es gebe einen insgesamt abnehmenden Trend, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der Jenaer Meteorologen. Überschrift: „Klima-Institute rudern zurück – platzt der Klima-Schwindel?“ (ar/PS/Wolfram Riedel)

    (Entnommen aus der aktuellen Ausgabe des Branchen-Informationsdienstes PS-Automobilreport)“

    http://motorzeitung.de/6591/news/hintergrund-1-zur-klimakatastrophe-offenbarungseid-kalt-ueberrollt-vom-klima-koller/

    Jetzt ist nicht nur der aufmerksame deutsche Zeitungsleser, sondern auch der deutschsprachige Autofahrer über den CO2-Schindel informiert.

    31.000 RICHTIGE Wissenschaftler:
    „Klimahysterie = verlogener Scheißndreck!!“

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/05/petition-von-31000-wissenschaftler.html

  149. Herr Pöttering bringt die alte Universalaussage, die uns überhaupt nicht bei den Problemen weiterbringt.

    Es ist ja auch sicher nicht so, daß 100% der Muslime gewalttätige Islamisten sind.

    Jetzt kommt das Aber: Aber der Islam an sich wird generell sehr Mittelalterlich gelebt. Da wird nichts hinterfragt, es wird der Glaube über alle Rechtsordnungen gestellt, es herrscht unter den Gläubigen Muslimen eine deutlich andere Kulturausprägung (Stichwort „Ehrenmord“ …). Und diese Problematikanhäufung trifft man halt eben bei den Islamgläubigen an. Es mag sein – rein willkürlich geschätzt – daß 90% der hießigen Muslime keine Probleme bereiten. Vielleicht auch 95%. Aber wenn wir hier 10Mio Muslime haben, bleiben 1Mio bis 500000 Problemfälle. Und zudem gibt es das Muslimische Problem für uns, daß diese sich deutliche häufiger reproduzieren als wir Deutschen. Wenn also mal 30Mio Muslime hier leben, sind das 3Mio Problemfälle.

    Und eines ist auch klar: Das große gesellschaftliche Problem wird ja nicht von den 90% Nichtproblemfällen gemacht, es sicnd die 10% Problemfälle. Und es liegt in der Natur der Sache, daß besonders diese radikalen, integrationsunwilligen sich dazu berufen fühlen, den Rest der Muslime zu führen. Es ist wie in der Politik: Die stärksten Aktivisten sind die Radikalen. Das ist beim Islam sicher nicht anders.

    Kurzum: Her Pöttering, gesundbeten läßt sich hier mit Ihren Allgemeinverbalpredigten nichts. Mit Ihren Ansichten wird hier die Problematik immer weiter anwachsen. Wir brauchen Politiker in Europa, die endlich beginnen die europäische Kultur gegen mittelalterliche Sturkopfansichten verteidigen.

    Alle, die ein kulturelles modernes Europa wollen, und unsere Zukunft nicht vor die Hunde gehen sehen wollen, kann nicht mehr empfohlen werden eine aktuelle im Bundestag vertretene Partei zu wählen.
    Wählt die Verdummungsschwafler ab!!! Sie führen uns in den Untergang!!!

  150. #8 mr

    „pöttering ist politiker und kein historiker oder theologe.“
    __

    Sollte man von einem sog. „Spitzenpolitiker“ nicht zumind. durchschnittliche Allgemeinbildung verlangen können?

    Und, daß der Verbalemissionierer halbwegs weiß, wovon er (Sie) redet?

    Sure 54,17: „Der Koran soll leicht verständlich und für jedermann zu begreifen sein.“

    Klingt doch nett, und gänzlich un-elitär. 🙂

    Kennt jemand die friedlichen, toleranten, „respektvollen“ Auslegungen dieser ewiggültigen Verse?:

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Sure 9:28 „O die ihr glaubt! wahrlich, die Götzendiener sind unrein.“

    Wie war das noch? Die späteren medinischen Verse abrogieren (ersetzen) alle früheren mekkanischen. Stimmt doch, wa?
    Fragen Sie ihren ImamIn oder BewährungshelferIn / IntegrationsberaterIn.

  151. #189 RadikalDemokrat

    Korrekter, kluger Beitrag!

    Die Wurzeln des Übels:

    Der Koran als „ewiggültiges, Allah-geschaffenes“,rassistisches, kriegstreiberisches Konstrukt.

    Die „Sunna“, die für korangläubige Mohammedaner „vorbildliche“ Lebensweise des SELBSTERNANNTEN „Profeten“ Mohammed.

    Edel, edel:

    „Ein Mann trat zum Judentum über. Der Muslim Muad verfolgte ihn mit dem Todesurteil des Propheten Mohammed: ,Ich werde mich nicht hinsetzen, bis ich ihn umgebracht habe; dies ist das Rechtsurteil des Gesandten Allahs.‘

    (aus: Sahih Al-Buhari, Auszüge, Islamische Bibliothek, Köln 1989, S. 749)

  152. Widerlich ,diese konsequente GESCHICHTSUMSCHREIBUNG :

    Ständig wird getrommelt, die Kreuzzüge wären Angroffskriege gewesen.
    Mitnichten: sie fanden statt um die heiligen Stätten der Christenheit wieder zu erlangen.
    Die Mohammedaner hatten sie nämlich in kürzester Zeit mit Feuer und Schwert erobert.
    Man versucht uns einfach ein SCHULDBEWUSSTSEIN anzuzüchten, das völlig unbegründet ist.

  153. Bei der Gelegenheit ein Hinweis: Am nächsten Wochenende findet ja in der Kölner Uni eine von Mina Ahadi und anderen organisierte Kritische Islamkonferenz statt.
    ( http://www.kritische-islamkonferenz.de ) U.a. wird auch Ralph Giordano auf dem Podium sitzen. Mich wundert, warum hier bei PI nicht stärker auf diese Veranstaltung hingewiesen wird.
    Bei den Papieren zur Vorbereitung der Konferenz befindet sich auch eine interessante Flugschrift von Aktion 3. Welt Saar (Auflage 95.000), die für mich völlig überraschend die Linie von PI vertritt, was Kritik an Islam und Islamismus und Solidarität mit Israel betrifft. Kann man dort bestellen oder als pdf downloaden: http://www.a3wsaar.de/fileadmin/Medien/Texte/Flugschriften/Flugschrift_Islamismus_3.pdf

  154. >#172 ComebAck (24. Mai 2008 04:59)
    >>Peak Oil ist kein so grosses Problem
    >so so woher wollen Sie das denn wissen ???
    nur mal ein Beispiel: http://www.peakoil.de/

    Weil ich mich mit dem Thema bereits ausführlich beschäftigt habe.

    > Und die Rechnung wird wohl (leider) stimmen nebenbei ÖL hat sich im EK seit 2002 versechstfacht

    Zum Teil weil der Dollarwert gesunken ist.

    >>es gibt genug Kohle
    > – die dann auch erst einmal aufbereitet werden müsste, Kapazitäten der Kohle Verflüssigung sind also ausreichend vorhanden sicher und wenn ja zu welchem Preis ??

    Auf jeden Fall bezahlbar, und ja die Kapazitäten müssen natürlich erst geschaffen werden. Das findet ja auch statt.
    „Für Europa und Nordamerika wird damit gerechnet, dass bei einem anhaltend über ca. 60 US-$ je Barrel liegenden Ölpreis eine Kohleverflüssigung im großtechnischen Maßstab wirtschaftlich sein könnte.“ Quelle

    > und “Biomasse” ist nun alles andere als unumstritten.

    Na und? Das heisst noch lange nicht das die Kritiker im Recht sind.

    >>Für Diskussionen darüber gibt es ja Foren.
    >ach echt wusste ich gar nicht, danke für die “aufklärung”- Sie entscheiden das jetzt ???

    Nein, ich wollte nur klarstellen das wir das Thema hier nicht ausführlich diskutieren können, vor allem nicht in einem Thread mit anderem Thema, und das es diese Diskussionen schon zur genüge gibt, mit unterschiedlichen Meinungen.
    Ich habe mich mit dem Thema beschäftigt und finde das herausgreifen einiger pessimistischer Prognosen nicht seriös. Wenn du die Argumente beider Seiten kennst, solltest du nicht einfach ein negatives Szenario herausgreifen. Niemand kann sicher vorhersagen wo der Ölpreis in Zukunft steht.

    > und ausserdem habe ich nicht diskutiert sondern nur mal eben eine Hochrechnung aufgemacht.

    Ja, Panikmache auf Grundlage einer Preisprognose. Der Ölpreis kann auch fallen.

    > 1. Ich mache keine Panik ich habe nur mal ein wenig gerechnet.

    Ne schon klar, du hast nur mal jemanden herausgesucht der schlimme Zahlen hat und nur mal die Konsequenzen vorgerechnet.

    > Pessimisten sind auf jeden Fall realistischer, in den meisten Fällen als irgendwelche Polit und Lobbyschwätzer ohne Substanz

    Die Pessimisten sind oft grüne Ideologen oder „Lobbyschwätzer“ der Solarindustrie. Pessimisten suchen nicht nach Lösungen sondern verbreiten nur Panik.

  155. #195 Fleet

    Ich habe es hier schon mehrfach geschrieben. Die „Aktion 3. Welt Saar“ vertritt alles, aber mit Sicherheit nicht die Linie von PI. Diese „Aktion“ ist eine linke Organisation, die Antifa-Gruppen nahesteht und in der Vergangenheit z.B. durch Unterstützungsaktionen für abzuschiebende Kurden oder Demonstrationen gegen öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr in Erscheinung getreten ist. Mit denen würde ich mich nie und nimmer gemein tun.

  156. FYI, Sir Professor Dr. Pöttering:

    Heftige Reaktionen nach der Taufe eines ägyptischen Journalisten durch Papst Benedikt XVI

    Seine Gründe für diese Konversion vom Islam zum Christentum soll der ägyptische Journalist u. a. folgendermaßen beschrieben haben: „Der Islam ist eine gewaltstiftende Religion und die Ursache historischer Streitigkeiten“, „Ich habe entdeckt, dass die Wurzeln des Islam an sich, auch abgesehen von den Extremisten, gewalttätig und Quelle historischer Kriege sind“.

    Quelle: http://www.islaminstitut.de/Nachrichtenanzeige.4+M558eb79c535.0.html

  157. Viele, viele Illusionen.

    Wie kommt die Politik auf die Idee, das christlich geprägte Abendland mit Muslimen zu fluten?

    Jeder Politiker, der die dadurch entstehenden Spannungen nicht voraussieht, die Kosten, die dadurch auf die Gemeinschaft zukommen, der gehört sofort zwangs-pensioniert.

    Jeder Politiker, der angesichts der sich bereits deutlich abzeichnenden Schwierigkeiten in Beschwichtigungsreden übt -wie beispielsweise: der Islam sei friedlich – der hat in der Politik nichts zu suchen. Er ist eine Gefahr für das Allgemeinwesen.

    Es mag ja sein, daß der Islam friedlich ist. Aber in der Wechselwirkung mit einer anderen, der christlich-abendländischen Werteordnung muß sich diese vermutete Friedlichkeit verlieren. Unsere Freiheitsrechte, unsere Werte, unsere gesellschaftsordnung ist mit dem Islam inkompatibel. Das muß Stres geben.

    Hier werden von der Politik Spannungsfelder aufgebaut, toleriert und immer noch forciert, die einer friedlichen Gesellschaft abträglich sind.

    Wir werden das Problem wohl nicht mehr lösen können.

    Die Demokratie, uns ohnehin aufgepfropft, nicht organisch gewachsen, die scheitert ein weiteres Mal.

    Die Bevölkerung hat nicht die Kraft, sich gegenüberstehende Parteien, konkurrierende politische Ansätze hervorzubringen.

    Mittlerweile werden wir von der EU untergepflügt, die alles andere als demokratisch legitimiert ist.

  158. An alle Demokraten, vor allem an bisherige CDU od. CSU-Wähler!

    Zur Europa-Wahl 2009, aber natürlich auch bei allen anderen Wahlen:

    Wählt AUF GAR KEINEN FALL CDU oder CSU! Nutzt die Europawahl zur Watsche der braunen Parteien Grüne, Linke, SPD, CDU! Wählt -falls vorhanden- Anti-EU-Parteien.

    Wenn ein ausgemachter Dummkopf wie dieser Pöttering Europaparlaments-Präsident ist, was ist dann von so einem Parlament -das ohnehin fast nichts zu sagen hat, aber fett die Steuerzahler-Kohle einstreicht- zu erwarten?

    Also nutzt die niedrige Wahlbeteiligung der Europawahl, um Zeichen zu setzen und Denkzettel zu verpassen!

  159. @#201 migrant
    Sinnvoller wäre es die CDU zu wählen, aber vorher Emails zu schreiben, dass sie ja nicht nochmal so jemanden wie Pöttering zum Chef machen sollten. Wenn jemand wie Pöttering bei den CDU-Wählern nicht ankommt wird er auch irgendwann nicht mehr aufgestellt.

    Hier gibt es einen Blog der die CDU-Politik beeinflussen will: CDU-politik.de
    CDU-Politik

  160. #195 Fleet

    Ich habe es hier schon mehrfach geschrieben. Die “Aktion 3. Welt Saar” vertritt alles, aber mit Sicherheit nicht die Linie von PI. Diese “Aktion” ist eine linke Organisation, die Antifa-Gruppen nahesteht und in der Vergangenheit z.B. durch Unterstützungsaktionen für abzuschiebende Kurden oder Demonstrationen gegen öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr in Erscheinung getreten ist. Mit denen würde ich mich nie und nimmer gemein tun.

    Immerhin findet auch bei den Ultralinken eine Fortentwicklung statt, wenn sie entdeckt haben, was der Islam in Wirklichkeit darstellt! Finde ich für ultralinke Verhältnisse eine echte Entwicklung, wenn mir auch die anderen Punkte überhaupt nicht zusagen und ich mit Antifa=Nazis gleichsetze!

  161. Selbst wenn die Aussage stimmen würde, dass der Islam im Kern friedlich ist, wird doch indirekt zugegeben, dass das Drumherum unfriedlich ist.

    Sind wir verpflichtet diesen unmenschlichen Islam zu ertragen, nur weil er irgendwo einen friedlichen Kern hat, das ist eine freche, nicht hinnehmbare Zumutung gegen die man sich getrost zur Wehr setzen darf.

  162. Auch bei der CDU – CSU nur noch islamfreundliche Pfeifen zu finden.
    (Mit ein paar ganz wenigen Ausnahmen.)

  163. Dieser Pöttering ist wirklich ein naiver Trottel, der an Ueberfluss an Geistesmangel leidet. Solche Politiker sind höchst gefährlich für ein Land. Aber die CDU ist auch zu einer Trottelpartei verkommen und im Gegensatz zu früher auch unwählbar geworden.

  164. #202 European Patriot

    Sinnvoller wäre es die CDU zu wählen, aber vorher Emails zu schreiben, dass sie ja nicht nochmal so jemanden wie Pöttering zum Chef machen sollten.

    Das hättest du wohl gerne.

  165. (Auch) der (historische) christliche Antisemitismus und Werteverfall steht AUSSERHALB der Bibel, während islamischer Juden- und Christenhass unmißverständlich schriftlich INNERHALB des Koran zu finden ist.

    Dieser entscheidende Unterschied müßte auch Hans-Gert Pötterring aufgefallen sein.

  166. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/im_kern_gaga/

    Henryk M. Broder

    Im Kern gaga

    Zitat aus dem Artikel von H.M. Broder:

    Erkenntnisse, die mit “An und für sich”, “genau genommen”, “im Grunde”, und “bei Licht betrachtet” oder “im Kern” anfangen oder auf diesen Floskeln basieren, gehören sofort entsorgt, am besten in die Öko-Sprachmüll-Tonne, wo schon die “Betroffenheit”, der “Migrationshintergrund” und das “Waldsterben” ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Auch “Generalverdacht” und “Vorverurteilung” gehören dahin. Dann müßte man der Tonne nur noch ein griffigen Namen gaben. Wie wäre es mit “Pöttering”? Der Islam, erklärte der Präsident des EU-Parlaments, sei “eine im Kern friedliche Religion”. Womit er genau genommen und und an für sich Recht hat. Auch der Sozialismus und der Nationalsozialismus waren “im Kern” gute Ideen, die sich leider bei Licht betrachtet nicht bewährt haben.

    http://www.domradio.de/news/artikel_41461.html

  167. (Auch) der (historische) christliche Antisemitismus und Werteverfall steht AUSSERHALB der Bibel, während islamischer Juden- und Christenhass unmißverständlich schriftlich INNERHALB des Koran zu finden ist.

    @ (#210) Obama im Laden (24. Mai 2008 17:27)

    Einwandfrei, diese Aussagen würde ich dick unterstreichen, wenn ich es hier könnte!

    Paulchen

  168. [….] Der Islam ist eine im Kern friedliche Religion, so der Präsident des Europaparlaments, Hans-Gert Pöttering [….]

    Das sieht auch aus, wie ein zielorientiertes pädagogisches Loben, zwecks einer angestrebten Verhaltensänderung beim Islam.

    Paulchen

  169. Ich unterstelle Herrn Pöttering weder Naivität noch Unwissenheit.

    Im Gegenteil, das, was er auf dem Katholikentag gesagt hat, ist eiskalte Berechnung. Der Mann will die kath. Öffentlichkeit – und vor allen Dingen die Jugend – für dumm verkaufen. Denn er, die Verräter von der EU und die Muslime wissen nur zu genau, dass der einzig nennenswerte Widerstand gegen die Islamisierung Europas ggfls. von den Katholiken aus geht.

    Tatsache ist, dass nachdem der franz. Präsident Sakorzy „die Fronten gewechselt hat“, die Islamisierung Europas, und die Umwandlung des christlichen Europas in ein Eurabia, offensichtlich beschlossene Sache ist. Obschon gerade bei Sarkozy, als Mann mit ungarischen Wurzeln, die Erinnerung an die Eroberungs- und Raubzüge des Islam noch lebendig sein sollten. Macht nix, evtl. Bedenken werden der „Sache geopfert“!

    Die folgende Meldung zur „Friendensliebe“ des Islam hat sicherlich weder Herr Pöttering noch Herr Sarkozy gelesen:

    Im März diesen Jahres taufte Papst Benedikt XVI insgesamt 17 Menschen in der Petrus-Kathedrale im Vatikan/Italien. Unter ihnen war auch der ägyptische Journalist Magdi ‚al-Lam, der seit mehr als 30 Jahren in Italien lebt und als Journalist arbeitet.

    Seine Gründe für diese Konversion vom Islam zum Christentum soll der ägyptische Journalist u. a. folgendermaßen beschrieben haben:
    Der Islam ist eine gewaltstiftende Religion und die Ursache historischer Streitigkeiten“, „Ich habe entdeckt, dass die Wurzeln des Islam an sich, auch abgesehen von den Extremisten, gewalttätig und Quelle historischer Kriege sind“. Er erklärte weiter, dass sein Denken frei von der Finsternis desjenigen Glauben geworden sei, der das Lügen, die Hehlerei und den gewaltsamen Tod erlaube, der zur Tötung und zu Selbstmord führe und blinder Gehorsam zur Tyrannei. Die Religion des Islam habe ihm nicht erlaubt, sich dem wahren Glauben [dem Christentum] anzuschließen, denn sie sei die Religion der Wahrheit, des Lebens und der Freiheit.

    ‚Al-Lam soll sein auch Bedauern über die Situation der Christen geäußert haben: „In Italien leben zig tausende Muslime im Frieden, die zum Islam konvertierten, während Tausende [in Italien], die vom Islam zum Christentum konvertierten, ihren [christlichen] Glauben geheim halten müssten und in Lebensgefahr sind“.

  170. [….] Die folgende Meldung zur “Friendensliebe” des Islam hat sicherlich weder Herr Pöttering noch Herr Sarkozy gelesen [….]

    @ (#215) Dietrich von Bern (24. Mai 2008 18:15)

    Das erinnert mich ein bißchen an die alten Sissi-Filme, als der alte Vater des österreichischen Kaisers bei unangenehmen Themen absichtlich schwerhörig wurde, ähnlich der drei Affen, die nichts sehen, nichts hören und nichts sagen.

    Paulchen

Comments are closed.