ChaimDer weit links stehende „Journalist“ Stefan Niggemeier hat eine bösartige Schmierkampagne gegen PI gestartet. Einem Blog, das mutig die Wahrheit der tödlichen Gefahr aufdeckt, die vom islamischen Terrorismus ausgeht. Niggemeier attackiert hysterisch PI, weil es eine Werbeanzeige der Jewish Task Force (JTF) akzeptierte. Im Gegensatz zu den vorsätzlichen Verleumdungen in Niggemeiers Artikel sind hier die Fakten zur JTF.

1. Die JTF ist eine legale Organisation in den Vereinigten Staaten und Israel. JTF hat eine beliebte Fernsehsendung in den USA, die viermal pro Woche ausgestrahlt wird. JTF hat Websites in Englisch und in Hebräisch und Foren in Englisch und Hebräisch. JTF hat hunderte Videos produziert, die von hunderttausenden Menschen angesehen wurden.

2. Niggemeier beschuldigt die JTF fälschlich, eine Terror-Organisation zu sein. Die Wahrheit ist, dass die JTF eine anti-terroristische Organisation ist, die die Gefahren des islamischen Terrorismus aufdeckt. Es ist Niggemeier, der den Terrorismus unterstützt, indem er jeden angreift, der es wagt, die Wahrheit über den muslimischen Terror auszusprechen.

3. Niggemeier klagt die JTF fälschlich des Rassismus an. JTF ist die ultimativ anti-rassistische Organisation, die gegen den berüchtigsten Rassismus in der Geschichte – den Antisemitismus – kämpft. Ist es nicht andererseits rassistischer Judenhass, wenn man wie Niggemeier jene Muslime in Schutz nimmt, die versuchen, das kleine Israel zu zerstören und einen weiteren Holocaust an fünf Millionen israelischen Juden zu begehen? Diese Muslime sind die Erben des Vermächtnisses des dritten Reiches. Jeder, der diese in Schutz nimmt, fördert einen neuen Holocaust an dem jüdischen Volk. Der Antisemitismus der modernen Linken ist die hässlichste Form des Rassismus, die der Menschheit bekannt ist.

4. Niggemeier greift mich persönlich dafür an, dass ich eine Kampagne geführt habe, um das sowjetische Judentum zu befreien. In den achtziger Jahren beschädigte ich sowjetisches Diplomateneigentum mit der Absicht, weltweite Aufmerksamkeit auf die Tatsache zu lenken, dass sowjetische Juden hinter dem Eisernen Vorhang gefangen gehalten wurden, unterdrückt und ungerecht behandelt. Niemand wurde getötet oder verletzt während meiner Aktionen und ich hatte nie die Absicht zu verletzen oder zu töten. Ich verbrachte fünfeinhalb Jahre im Gefängnis wegen der Beschädigung sowjetischen Eigentums. Was ich getan habe, nennt Niggemeier Terrorismus, aber er verdammt nicht die muslimische PLO und Fatah, die brutal Tausende von unschuldigen Männern, Frauen und Kinder ermordete und bis zum heutigen Tag damit fortfährt, Morde zu begehen.

Aber das wahre Thema im Disput zwischen Niggemeier und PI ist Europas Zukunft:

– Wenn Sie glauben, dass es etlichen Millionen von Muslimen erlaubt sein sollte, nach Europa hereinzufluten, dann sollten Sie Niggemeier unterstützen. Aber wenn Sie erkannt haben, dass diese Politik selbstmörderisch ist, dann sollten Sie PI unterstützen.

– Wenn Sie besorgt über die Tatsache sind, dass Muslime die höchste Geburtenrate der Welt und die Europäer die niedrigste Geburtenrate der Welt haben, dann sollten Sie PI unterstützen.

– Wenn Sie besorgt über die Tatsache sind, dass etliche Tausend europäische Jugendliche zum Islam übertreten, dann sollten Sie PI unterstützen.

– Wenn Sie besorgt über die Tatsache sind, dass westliche Nationen aufgrund der westlichen Abhängigkeit vom Öl Billionen von Dollar zu muslimischen Terrorregimen schicken, dann sollten Sie PI unterstützen.

PI ist ein Weblog, das den Mut hat, in der Öffentlichkeit auszusprechen, was die meisten Europäer im Privaten denken. Jeder gesund denkende Europäer sollte aufgrund der lebensnotwendigen Arbeit, die die PI-Autoren mit der Absicht, Europa und die Welt vor einer Katastrophe zu bewahren, leisten, den Hut ziehen.

(Stellungnahme von Chaim ben Pesach, JTF National Chairman, Foto oben)

» Wo Niggemeier Beifall bekommt – ohne Worte

image_pdfimage_print

 

159 KOMMENTARE

  1. Vielleicht sollte sich der BND mal mit N-meyer befassen, wäre ja unter diesne Umständen durchaus und substantiell angebracht, bei seiner ständigen pro Islam Propagandaschreibe.

  2. Niggemeyer ist ein typischer linker heuchler der immer nur dem Zeitgeist hinterher hetzt. Warum wird der ewige Gymnasiast überhaupt beachtet?

  3. zu#4Beatrix Kiddo

    Weil Typen wie N-Meyer, Dieter N. und andere sich vernetzt haben und Ihren Webterror und andere Aktionen schon seit Jahren durchführen.

    Das sind nicht nur linke Heuchler….

  4. Jeder gesund denkende Europäer sollte aufgrund der lebensnotwendigen Arbeit, die die PI-Autoren mit der Absicht, Europa und die Welt vor einer Katastrophe zu bewahren, leisten, den Hut ziehen.

    Da ziehe ich meinen Hut gleich zwei Mal!

  5. schön sind die Kommentare ab @15.
    Wir hatten also schon Besuch. Ingo (Shalom Ingo!) ist besonders eifrig und möchte hier unbedingt herumspuken.

  6. betrachtet man ganz objektiv den zugriff auf diese schmierigen dampfplaudererseiten wird schnell klar, dass die unter ferner liefen fallen. wer ist schon niggereier oder näher. seven of nine würde jetzt sagen …. die sind irrelevant.

    laßt die kinderchen noch ein wenig spielen. spätestens wenn den ersten „großen“ linken von ihren „schätzen“ die rüber runtergeschnitten wurde wird sich das ganz schnell ändern. keep cool.

  7. Wir leben (noch) in einem Land, das die Entscheidungsfreiheit des freien Menschen will.

    Wir haben jetzt die Chance, uns zu entscheiden. Ich persönlich habe mich für PI entschieden.

  8. #7 ComebAck :“Das sind nicht nur linke Heuchler….“

    Nein, sie sind das, was der hier schon oft zitierte italienische Schriftsteller schon voraussagte, als die von den ursprünglichen Faschisten hinterlassenen Trümmer noch rauchten:
    Die Faschisten werden wiederkommen. Und deklarieren werden sie sich als – ANTIfaschisten!

    Und da sind sie nun: Niggi-Baby, Maskottchen Didi, … . Wie vorhergesagt.

    Die von PI an anderer Stelle gewählte Beschreibung solcher Figuren als „Charakternazi“ passt übrigens ziemlich gut. A…loch wäre zu wenig, das kann man nämlich auch ganz unpolitisch sein. Und von einem durchschnittlichen und ungefährlichen A. sollte man diese Sorte Brandstifter genau unterscheiden.

  9. PI ihr seid wie immer zu schnell für mich 🙂

    Das Problem ist, dass Niggemeier sich durch penibeles „Erbsenzählen“ einen Ruf als zuverlässige Quelle erarbeitet hat. „Verdient“ wäre hier IMHO das falsche Wort.

    Wenn er bei wichtigen Themen bei der Recherche schlampt oder den Kontext aus den Augen verliert, glauben ihm die Leute immer noch. Das ist ein riesen Problem, weil viele seine Meinungen fälschlicherweise nicht als Meinungen, sondern als Fakten verstehen.

    Ich wünschte Herr Niggemeier wäre vorsichtiger.

  10. Immer wenn ich sowas lese, drängt es mich dazu meine Fähigkeiten als auch die meiner Partnerin – und das sind hohe und wichtig Qualifikationen – einer Organisation wie der “Jewish Task Force” oder der USA zur Verfügung zu stellen.
    Diese Einseitigkeit vieler Europäer macht mich so nach und nach sehr sauer … als hätten die im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst oder würden sofort wegzappen wenn eine Historiesendung droht.
    Wir kommen uns vor als würden wir auf der falschen Seite stehen.

  11. Vielen Dank für diese Stellungnahme Herr ben Pesach.
    Ich fürchte dennoch, Niggemeier wird erst Ruhe geben, wenn alle ihm ungelegenen Meinungen gesetzlich verboten werden.

  12. JTF ist alles andere als eine Terrorgruppe. Ganz im Gegenteil, sie setzten sich fuer Menschenrechte ein. Am Besten man infoermiert sich persoenlich ueber JTF. Hier sind einige videos:

    zum Islam
    http://www.youtube.com/watch?v=kv4s3fn8jDc

    zur Meinungsfreiheit
    http://www.youtube.com/watch?v=Qguwg9Kg3PY

    und Migranten
    http://www.youtube.com/watch?v=4SLc23nnOZ8

    Das Schmierfink und „Journalist“ Niggemeyer, mal wieder hetzt, zeigt ja mal wieder was fuer ein kleines Wuerstchen er doch ist.

  13. zu #12 Micha (18. Mai 2008 17:52)

    Die Faschisten werden wiederkommen. Und deklarieren werden sie sich als – ANTIfaschisten!

    Und da sind sie nun: Niggi-Baby, Maskottchen Didi,*** … . Wie vorhergesagt.

    Genau und meine Kommentare hier wollten dieses ja noch mal unterstreichen, denn das ganze Theater via youtube, Fake Blogs, Telefonterror, Bestellterror usw. läßt schon DEUTLICH deren strukturelle Organisation erkennen.

    Wo deren*** Gelder so herkommen kann ich mir denken.

  14. #15 Fentanyl (18. Mai 2008 18:00)

    Vielen Dank für diese Stellungnahme Herr ben Pesach.
    Ich fürchte dennoch, Niggemeier wird erst Ruhe geben, wenn alle ihm ungelegenen Meinungen gesetzlich verboten werden.

    ja so in etwa, da gab es ja schon mal einen der Zitat“30 Parteien aus Deutschland vertreiben wollte“ und es dann auch tat.

  15. Interessant das Herr Niggemeier das Bild von Abbas und Ahmadinejad nahm und nicht das Bild vom Mufti von Jerusalem und Hitler. Passte wohl nicht in sein politisch korrektes Weltbild!

  16. So jetzt habt ihrs geschafft, ich habe zum ersten mal diesen Blog gelesen, seid ihr jetzt zufrieden? Lasst solchen Spinnern nicht mehr Aufmerksamkeit zukommen als ihnen zustehen. (Gegendarstellung ist in diesem Fall allerdings angebracht).

    Grüße Daniel

  17. Zu Punkt 3:

    Die meisten Europäer haben keine Ahnung von der Situation der Schwarzen in der amerikanischen Gesellschaft. In der USA hat sich eine Kultur gebildet, in der viele Schwarze einfach nur die Weißen an ihrer Lage beschuldigen und juristisch, politisch und akademisch auf die Gesellschaft einwirken um Schuldgefühle zu wecken und sich eine bessere soziale Absicherung als Andere zu besorgen. Das klagen nicht nur Weiße an, sondern auch einige Schwarze selber. Sie erkennen die Sackgasse die das Abschieben der Schuld auf andere ausmacht und sehen, dass verschiedene andere Minderheiten trotz schlechterer Startposition durch eigene Arbeit die „schwarzen Gemeinschaft“ inzwischen wirtschaftlich überholt haben. Insbesondere gilt dies für viele asiatische Gemeinschaten in den USA, die es besonders nach Perl Harbor sehr schwer hatten.

    Wenn manch ein Europäer derartige Kritik ließt, leuchten direkt die Rassismus-Warnleuchten und das Hirn setzt aus.

    Chaim hat in dem Text den Niggemeier verlinkt hat, genau diese Vorder-Haltung der Schwarzen bemeckert, oder genauer: die Gebe-Haltung der Weißen.

  18. Also das schreibt wikipedia:

    JTF is run by the former national chairman of the Jewish Defense League, Victor Vancier, who is also commonly known as Chaim Ben Pesach, and previously as Chaim Ben Yosef.[2][3][4] The group defines itself as „fighting to save America and Israel from Islamic terrorism.“[1] Unlike most Kahanist organizations, which take positions only on issues related to Israel, JTF also has an American agenda; it wishes to stop what it calls the „Third World invasion of America“[1] and is against America becoming what it calls a „Third World banana republic“.[1] JTF’s messages have also caused it to be condemned for alleged racism,[5][6] and has been condemned by the Anti-Defamation League and the Simon Wiesenthal Center.[7]

    Was man definitiv sagen kann, ist, daß die JTF weit rechtsstehende Positionen vertritt. Mein Fall wäre das sicher nicht, aber …
    wer meint, die JTF scharf verurteilen zu müssen, der sollte auch vor rechts- und linkssextremen Steineschmeißern und Krüppelmachern als auch islamischen Terroristen erst recht nicht Halt machen.

    Niggemeier tut das aber und verspielt so seine Glaubwürdigkeit.

  19. Herr Chaim ben Pesach hat Fakten mitgeteilt
    und Feststellungen getroffen, die für PI von
    historischer Dimension sind.

    Die festen, überzeugenden und kämpferischen
    Worte, die Chaim ben Pesach gegen Niggemeier
    und für PI gefunden hat, bedeuten für PI
    eine enorme Stärkung der moralischen Legiti-
    mation im Kampf um Freiheit und Wahrheit auf
    dem europäischen Kontinent.

    Herr Chaim ben Pesach sieht und schätzt PI als
    die autorisierte Opposition Europas gegen die
    Islamisierung des Kontinents.

    Für Niggemeier dürfte dies das endgültige
    Aus bedeuten – so wie heute wurde er bereits
    mehrfach als Verdreher der Wahrheit und übler
    Nachredner, auch bereits durch die Justiz,
    entlarvt.

    Seine „Freunde“ werden sich von ihm trennen
    müssen, eine Bekanntschaft mit Niggemeier ist
    ein unveränderbares Stigma -sie ist nicht
    mehr tragbar. Tun sie es nicht, werden sie
    rasch mit Niggemeier im Strudel versinken.

    Die Mainstreammedien werden in der Konsequenz
    des heutigen Tages das Forum „POLITICALLY
    INCORRECT“ behutshamer behandeln, die unge-
    zügelte Angriffslustigkeit wird einer nüch-
    ternen Betrachtung weichen.

    Sie müssen PI als gleichberechtigten Akteur
    in der Vielfalt europäischer Meinungsbildung
    akzeptieren.

    Es kann davon ausgegangen werden, daß nun
    auch Bewegung kommt in die Politikerszene
    insbesondere unseres Landes. Mancher, der
    sich vorher in der Öffentlichkeit wegduckte,
    wenn die Rede auf PI kam, wird nun offen seine
    Anerkennung für die Arbeit von PI aussprechen.

    Die erklärten Todfeinde des Forums PI sind
    endgültig gestoppt.Sie können keinen weiteren
    Großangriff auf PI wagen, ohne dabei selbst
    zu zerbrechen.

    Ein schöner Tag, ein wunderbarer Tag ! PI
    wird streiten mit dem Mut eines Löwen, und so
    seine Kommentatoren.

    Wir danken herzlich Herrn Chaim ben Pesach
    für die zusätzliche Kraft, die seine Worte
    uns heute geschenkt haben.

    Und wir wünschen einem Botschafter von Frei-
    heit und Wahrheit, den wir untrennbar an
    unserer Seite wissen, Glück und Gottes Segen
    im Beruf und auf all seinen Wegen !

    Chaim ben Pesach, good friend and fighter
    for truth and freedom, thank you !

    God bless you,
    SHALOM !

  20. Also bitte, Herr Niggemeyer macht doch nur was er kann, und erst noch gratis und ohne Bezahlung. Das ist so sicher wie ein Atomkraftwerk.

  21. „Ich verbrachte fünfeinhalb Jahre im Gefängnis wegen der Beschädigung sowjetischen Eigentums.“

    Ehrlich gesagt, das ist ganz schön gesagt, hinterlässt aber ein mulmiges Gefühl. Atta hat auch Eigentum beschädigt, allerdings amerikanisches.

  22. Ich möchte mich ausdrücklich bei Stefan Niggemeyer für alles bedanken, was er über die JTF geschrieben hat. Ohne ihn hätte ich nie etwas über diese Organisation erfahren, von der ich eben zum ersten Mal etwas lese.
    Liebes PI-Team, könntet Ihr dafür sorgen oder wenigstens einmal anregen, dass die JTF auch hier in Deutschland einen Ableger gründet? Es braucht dringend einen Gegenpol zum extrem linken Zentralrat der Juden in Deutschland.
    Das Eintreten des ZdJ für Muslime und Moscheebauten und sein überaus oberlehrerhaftes Auftreten, gepaart mit hochnäsigster Arroganz, schadet dem Ansehen Israels in Deutschland sehr. Ein Anschauliches Beispiel dafür ist das eifrige Eintreten des Magazins „Die Jüdische“ für die unsägliche Frau Eskandari-Grünberg. Viele assoziieren den ZdJ mit Israel, mit fatalen Folgen. Dass es auch anders geht, belegt das Beispiel des Londones Oberbürgermeisters Boris Johnson, dem von Muslimen bereits vorgeworfen wurde, mit „rechten“ Juden zusammenzuarbeiten.
    Gewiss, ein Jude hat natürlich links zu sein, jedenfalls nach Meinung auch des ZdJ. Wir brauchen dringend auch in Deutschland die JTF!!!

  23. In dem Nigge-Blog gibt es überraschenderweise ein paar Kontra-Nigge-Stimmen. Überraschend deshalb weil diese noch nicht gelöscht wurden – das passiert aber sicher noch. Ich denke, dort werden auch ein paar PI-Fans gepostet haben. Ich selbst werde mich aber nicht dazu hergeben, in diesem Blog irgenwas zu posten, denn das wertet diesen überflüssigen Nigge-Blog nur auf.

  24. – Wenn Sie besorgt über die Tatsache sind, dass westliche Nationen aufgrund der westlichen Abhängigkeit vom Öl Billionen von Dollar zu muslimischen Terrorregimen schicken, dann sollten Sie PI unterstützen.

    Danke, endlich wird das Problem mal beim Namen genannt.
    Dtl sollte keine fossilen u. atomaren Rohstoffe mehr importieren und damit moslemische/totalitäre Staaten unterstützen die mit diesen Einnahmen wiederum den weltweiten Terrorismus fördern.
    Auch sollte man es Terroristen nicht so einfach machen und AKWs weiterbetreiben die mit wenig Aufwand angegriffen werden können und dann größtmöglichen Schaden hinterlassen.

    Energieautonomie von Hermann Scheer, das ist die Lösung!

  25. Was denn ? Ein Nazikeulenschwingerblog, sonst nix. Gähn…

    (Mein Gott ! Dieses Foto von Obama, der als einziger die Hand nicht auf das Herz legt.
    http://jtf.org/)

  26. Mit verlaub Herr Niggemeier, sie sind ein
    A[…] und dein Kollege „Schwabenfurz“ auch.
    Due cuglioni,niente in testa, ma tanto merda dentra le battalioni

  27. Außerdem möchte ich Herrn Niggemaier danken der PI weiteren Lesern bekannt gemacht hat.
    😀

  28. > #28 jhunyadi (18. Mai 2008 18:29)
    > Liebes PI-Team, könntet Ihr dafür sorgen oder wenigstens einmal anregen, dass die JTF auch hier in Deutschland einen Ableger gründet? Es braucht dringend einen Gegenpol zum extrem linken Zentralrat der Juden in Deutschland.

    Prima Idee.

  29. Dieser Beitrag aus dem Niggemeier-Blog ist mir aufgefallen:

    #

    Ich frag mich ja wie die ganzen Nazis, die PI lesen, das finden, dass ihre Lieblingsseite jetzt Juden im „Kampf gegen Moslems” unterstuetzt.
    — BloodyFox — 14. Mai 2008, 23:10 #

    Er bestätigt doch auf geradezu fatale Weise die pauschale Vorverurteilung der PI-Userschaft als „Nazis“ und widerlegt sich gleich selbst angesichts der vielen Islamkritischen Artikel auf PI.

    Nationalsozialisten haben sicherlich keinen wirklichen Spaß auf PI und sollen ihn auch nicht haben.

    Dem lieben Nutzer sei zugerufen er möge auf einen Fußtritt steigen, um auf Augenhöhe zu erfahren, daß von den vielen tausend PI-Lesern sicherlich die ganz breite Mehrheit weder Faschismus noch eine sonstige menschenverachtende Ideologie herbeisehnen.

    Ganz im Gegenteil – das ist es ja gerade.

  30. Ich muss gaaanz vorsichtig sein. 😉

    Niggemeier ist ein [gelöscht]es [gelöscht], der seine [gelöscht] Bemerkungen, die er [gelöscht] aus seinem [gelöscht] Er kann mich im [gelöscht] lecken!

    Dieses [gelöscht] verdient es [gelöscht], denn seine Hasstiraden journalischten dahingeschmierten
    [gelöscht] widern mich an.

    Zu JTF! Rabbi Meir Kahane wurde von dreckigen mohammedanischen Terroristen ermordet. Sein Vermächtnis lebt weiter.

  31. > #31 linksnational (18. Mai 2008 18:32)
    > Dtl sollte keine fossilen u. atomaren Rohstoffe mehr importieren und damit moslemische/totalitäre Staaten unterstützen die mit diesen Einnahmen wiederum den weltweiten Terrorismus fördern.

    Dann importieren diese fossilen u. atomaren Rohstoffe andere Staaten, und die Exporteure haben trotzdem ihr Geld. Wir zahlen dann drauf.
    Unser Problem sind ausserdem die Moslems in Europa und das hat damit nicht viel zu tun.

    > Auch sollte man es Terroristen nicht so einfach machen und AKWs weiterbetreiben die mit wenig Aufwand angegriffen werden können und dann größtmöglichen Schaden hinterlassen.

    Es gab noch keine solchen Angriffe, warum wohl? Es ist wohl doch nicht so leicht. Deutschland kann kurzfristig gar nicht auf seine AKWs verzichten. Man sollte sie lieber mit Luftabwehr sichern.

  32. Ach, übrigens, ben Pesach hat eine gute und geradlinige Argumentation.
    Dürfte ein aufrechter Mensch sein.

    Niggemeier dürfte aber sogar stehend sicher gut unter einem Gebetsteppich passen.

  33. Da ich gut englisch kann, habe ich mir öfters mal ein video von der JTF angesehen.

    die sind absolut humanistisch und tolerant. die toleranz hört bei der JTF genau dann auf, wenn elementare menschenrechte, die z.b. in europa mit viel blut erkauft wurden, von moslems mit füßen getreten werden. normal eigentlich.

    Well done Mr. Ben Pessach, thx so much for endorsing PI albeit many people in Germany are smearing us as Nazis! Keep up the good work!

  34. OFF TOPIC:
    Cem Özdemir deckt Erdogan und Lügt!

    Heute Nachmittag kam eine Talkrunde mit unter anderem Schäubel und Ozdemir auf Phönix.

    Özdemir konterte die Kritik, dass der Führer der Türken im Kölner Sportpalast nur auf türkisch propagierte damit, dass Frau Merkel im Ausland ja auch auf Deutsch spricht.
    Özdemir vergaß aber, das Frau Merkel in die Landessprache synchron übersetzt wird. Von Edogans Rede gab es keine Übersetzung.

  35. In den achtziger Jahren beschädigte ich sowjetisches Diplomateneigentum mit der Absicht, weltweite Aufmerksamkeit auf die Tatsache zu lenken, dass sowjetische Juden hinter dem Eisernen Vorhang gefangen gehalten wurden, unterdrückt und ungerecht behandelt. Niemand wurde getötet oder verletzt während meiner Aktionen und ich hatte nie die Absicht zu verletzen oder zu töten.

    Terrorismus ist immer eine Definitionsfrage.
    Für die Nazis waren die Attentate auf Hitler auch Terrorismus. Und für Niggemeier? Sicher nicht! Inzwischen werden unisono die Helden des 20.Juli bei uns gefeiert. Terrorismus ist immer die Gewalt, die einem nicht in den Kram passt. Die Gewalt, die in den Kram passt heißt dann Befreiungskampf oder Widerstand.
    Für mich persönlich ist Terror Gewalt, die sich gegen Unbeteiligte richtet, d.h. gegen Menschen oder Dinge, die an dem zu bekämpfenden Zustand nicht schuld bzw. nur unmittelbar beteiligt sind. Aber auch hier sind die Grenzen fließend.
    Als Christ glaube ich, dass Gewalt letztlich immer nur wieder neue Gewalt gebiert.
    Hier ist die eigentliche Aufgabe eines Staates: Das Gewaltmonopol, das er beansprucht, auch durchzusetzen und den inneren Frieden zu wahren. Er sollte alles vermeiden, den inneren Frieden zu stören.
    Dieser Aufgabe wird unser Staat kaum mehr gerecht. Wir sind in großer Gefahr.

  36. Das Internet hat mit seinen Blogs vielen Menschen nach Gleichschaltung der Massenmedien die Möglichkeit gegeben, Meinungsfreiheit auch weiterhin genießen zu können. Diese Freiheit sollte energisch und kompromisslos verteidigt werden. Man muß nicht jedermanns Meinung teilen, aber man sollte sich dafür einsetzen, daß die Meinungsfreiheit als Menschenrecht von jedermann wahrgenommen werden kann. Es ist arrogant, eine legitime Meinungsäußerung vom „richtigen“ polit. Bewußtsein oder gar vom Bildungsstand abhängig zu machen. PI leistet hierbei in der Tat Wertvolles, auch wenn sogar hier die Schere der Zensur nicht ganz selten angesetzt wird. Achten wir genau darauf, wer durch Gesetze (z.B. Schäuble) oder Diffamierungen (Niggemeyer) „Meinungshoheit“ über den Bürger zurückgewinnen will und wehren wir uns entsprechend.

  37. Netter Kommentar aus Niggemeyers Blog:

    PI steht m.E. in etwa so weit rechts wie die TAZ oder die Junge Welt links steht (hier muss man eine Schnittmenge bilden).

    Was ist Dein Wunsch? Verbieten?
    — Sky — 17. Mai 2008, 23:19 #

    Ich verstehe:
    Bestehst Du auf Respekt vor den Grundrechten – sogar durch Einwanderer? Ja?
    Du Rechte Sau!

  38. Daß dan ein „Anderer“ noch eine zusätzliche Datenbank über PI-Beiträge errichtet ist ein Witz, was will er damit bezwecken?
    Am Ende des Jahres ein Buch daraus machen?

  39. @#33 KDL
    Ich würde sagen schon mehr wie ein „par“ , die gelöscht wurden hast du nicht gezählt, von dem was übrig bleibt, ist zu 95 % politisch-korrekt, die restlichen , die er Akzeptiert hat,kann man an fünf Fingern abzählen

  40. herr niggemeier häte vermutlich auch eine atomare forschungsstätte im dritten reich für eine harmlose idee gehalten.

    oder der herr benötigt noch dringender aufmerksamkeit, als bislang zu vermuten war.

    ich empfehle dem herrn einmal de christopher-street day in teheran zu feiern. das hilft auch bei scheuklappen-„journalisten“ wie niggemeier

  41. #42 european patriot

    Dann importieren diese fossilen u. atomaren Rohstoffe andere Staaten, und die Exporteure haben trotzdem ihr Geld. Wir zahlen dann drauf.
    Unser Problem sind ausserdem die Moslems in Europa und das hat damit nicht viel zu tun.

    Dann sollen diese anderen Staaten doch für die stetig steigenden Preise der fossilatomaren Rohstoffe draufzahlen. Dtl. hat die günstigen erneuerbaren Energien und kann sie zudem noch gewinnbringend exportieren. Man muß sich nur unsere Windindustrie mit 90000 Arbeitsplätzen ansehen die einen Exportanteil von fast 90% hat!!
    Selbst in den USA merkt man langsam aber sicher die Vorteile von EE.
    http://www.heise.de/tp/blogs/2/107872

    Wer finanziert denn die Moscheen für unsere Moslems in Europa, wer hat denn diese Moslems finanziert? http://de.wikipedia.org/wiki/9/11

    Es gab noch keine solchen Angriffe, warum wohl? Es ist wohl doch nicht so leicht. Deutschland kann kurzfristig gar nicht auf seine AKWs verzichten. Man sollte sie lieber mit Luftabwehr sichern.

    Bis zum 9.11.2001 gabs http://de.wikipedia.org/wiki/9/11 auch nicht.
    Irgendwann ist nun das erste Mal!
    AKWs können NICHT mit Luftabwehr gesichert werden da dies technisch überhaupt nicht machbar ist. Das einfachere wäre diese abzubauen, fertig.

  42. Wer immer dieser Niggemeier auch ist, er ist entweder kein guter Journalist, nur begrenzt der englischen Sprache mächtig oder – was schlimm wäre – ein Antisemit.

    Ich empfehle diesen Artikel zum Einstieg:
    http://query.nytimes.com/gst/fullpage.html?res=9B0DE4DF1039F934A15753C1A961948260

    Zur Erläuterung: Die NY Times ist wohl eine seriöse Zeitung, was man von den deutschen Zeitungen leider nicht mehr behaupten kann. Wie sollen sie auch, bei den Hungerlöhnen die den deutschen Journalisten gezahlt werden. (Gab es da nicht mal diesen Artikel in der Zeit von der Journalistin, in dem sie ihr Leid mit den Rechnungen schilderte?)

    Selbst die NY Times hat „terrorist bombing“ in Anführungszeichen gesetzt:

    Zitat Anfang: A former head of the Jewish Defense League was sentenced yesterday to 10 years in Federal prison for taking part in a series of “terrorist bombings“ in the New York area since 1984 to protest Soviet treatment of Jews. Zitat Ende.

    Ein wenig lesen hätte geholfen, aber das ist nicht jedermanns Sache.
    Vielleicht hat er sich aber auch nur die bekanntlich sehr schlechte deutsche Wikipedia durchgelesen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jewish_Defense_League

    „Die Jewish Defense League (JDL) ist eine extremistische, rassistische zionistische Terrororganisation. In den meisten Ländern, wie auch in Israel, ist die JDL als terroristische Organisation offiziell geächtet [1].“

    Gleich einmal zum Vergleich die englische Wikipedia dazu:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Victor_Vancier

    The Jewish Task Force (Hebrew: ????? ??????, HaYamin HaAmiti, lit. „The Real Right Wing“) is a Kahanist organization[citation needed] in the United States that raises money for the claimed purpose of funding radical right-wing Jewish groups in Israel,[1] puts on television programs through local-access cable and runs a website with the stated goal of saving Israel, America, and The West.[1]
    Sie erkennen den Unterschied? Ja? Warum wird dann vorsätzlich die Unwahrheit verbreitet? Nein? Dann erkläre ich es.
    Die deutsche Wikipedia spricht von Extremismus, Terrorismus und Rassismus.

    Die englische Wikipedia spricht dagegen von einer radikalen Organisation des rechten Flügels. Der Unterschied zwischen einer radikalen und einer extremistischen Organisation ist Ihnen bekannt? Er sollte es zumindest sein, aber bei diesen Hungerlöhnen kann man das nicht erwarten, das ist auch mir klar.
    Mir sei aber noch auf die Versionsgeschichte des Wikipedia-Artikels hinzuweisen, denn dieser wurde erst kürzlich mit den Bezeichnungen Extremismus, Rassismus und Terrorismus ausgeschmückt. Wenn ich die Seite mit den Änderungen des Artikels richtig deute, dann war das am 10. Mai 2008.
    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Jewish_Defense_League&diff=45859537&oldid=45252094

    Das soll Zufall sein?

    Es wäre vielleicht hilfreich sich noch einmal die Definitionen von Rassismus, Extremismus und Antisemitismus durchzulesen, insbesondere den englischsprachigen Artikel zum new-antisemitism.
    http://en.wikipedia.org/wiki/New_antisemitism

    Kann man den Gehältern nicht erwarten – ich weiß, ich wiederhole mich – aber es wäre doch hilfreich gewesen. Der Wahrheitsfindung zu Liebe.

    Jedenfalls empfehle ich den Leuten von PI Strafanzeige zu stellen und zivilrechtliche Schritte einzuleiten.

  43. #27 HUNDEPOPEL (18. Mai 2008 18:22)

    Volle Zustimmng. Schließe mich Deinen Wünschen voll und ganz an.

    PI
    sollte sich mal überlegen, seine Kriegskasse durch Klagen gegen Nigge zu füllen.

    Ulfkotte ist da ja sehr erfolgreich. 😉

  44. Durch die Ausbreitung des Islam in Deutschland, es leben etwa 6-7 Millionen Moslems in Deutschland, und die Feindseligkeit der islamischen Welt gegen alles Jüdische, nimmt der Antisemitismus nicht nur unter der moslemischen Bevölkerung zu, sondern auch bei der Bevölkerungsgruppe, die den ungebremsten Zuzug weiterer Moslems nach Deutschland bzw. Europa befürwortet.

    Niggeleier gehört eben zu der Bevölkerungsgruppe, die dem Antisemitismus
    in Deutschland, Vorschub leistet.

    Dieser Mann ist krank vor Hass auf Erfolgreiche und Menschen, die die Wahrheit sagen und schreiben. Ein typisches Produkt seiner Erziehung.

    Über das Bloggen schrieb er: „Für mich ist es eine Sucht. Ein unstillbarer Hunger nach Aufmerksamkeit. Oder, um es positiver und weniger egozentrisch zu sagen: nach Kommunikation.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Niggemeier

    „Hunger nach Aufmerksamkeit“ typischer Fall für einen Psychiater.

  45. #27 HUNDEPOPEL: Ich lese Ihre Beiträge gerne und habe mich sogar an Ihr Pseudonym gewöhnt 😉
    Aber kann es sein, dass Sie beim Schreiben Ihrer Beiträge selbst Zeilenumbrüche mit der Entertaste setzen? Es reicht nämlich, wenn Sie einfach weiterschreiben, dann wird die Formatierung Ihrer Beiträge nur (zumindest meiner Ansicht nach) ein wenig angenehmer zu lesen.
    Gruß

  46. Die grössten Rassisten sind die „politisch-korrekten “ Sebst.Sie biedern sich den Islam an, wobei es erwiesen ist, daß diese gemeinsame Sache machen, wenn es gegen die Juden oder gegen Israel geht. Diese Machenschaften werden noch von den ÖR unterstützt, siehe ZDF, wo Hauptsächlich DITIB-Vertreter eingeladen werden.
    Die DITIB wiederum ist erwiesen, hält gute Kontakte zu den „Grauen Wölfen “ sebst „Steimarder“ schämte sich nicht “ mitzurappen“
    Oh Herr scheiß Hirn runter !!

  47. PI
    sollte sich mal überlegen, seine Kriegskasse durch Klagen gegen Nigge zu füllen.

    Ach wissen Sie, dieses ewige Klagen um dem Gegenüber den Mund zu verbieten, finde ich äußerst ermüdend. Auch wenn Niggemeier & Co. davon gerne und exzessiv gebrauch machen (möchten).
    Zugegeben, Klagen gegen die ständigen, haltlosen Vorwürfe bzgl. Rassismus, Beleidigungen, etc. kann ich nachvollziehen, aber ich denk mir nur noch: „Lass sie halt reden“.
    Keiner dieser Menschen wird mir jemals Rassismus nachweisen können, so laut sie auch brüllen. Meine Zeit ist einfach zu schade, um mich mit deren Komplexen und verdrehten Vorstellungen zu beschäftigen.

  48. #31 jhunyadi (18. Mai 2008 18:29)

    Ihre Kritik ist harsch. Ich glaube vielmehr, dass Frau Knobloch vom ZdJ hoffnungslos überfordert ist mit der gesamten Situation. Bedauerlich, dass Herr Spiegel nicht mehr lebt.

  49. Niggemeier… Was soll man sagen?
    Hab mir mal den Nazi-Blog von ihm angeguckt:
    Einfach nur stinklangweiliger Käse…
    Der ist nur neidisch, weil dieser Blog einer der größten in Europa ist…

  50. #34 linksnational (18. Mai 2008 18:32)
    #54 linksnational (18. Mai 2008 19:24)

    Du schreibst dummes Zeug.

    Ratio

    P.S.: Dein Nick spricht übrigens Bände:

    linksnational = nationallinks = NAZI 🙁

  51. #60 markwillihans (18. Mai 2008 19:53)

    Der Spiegel-online ist sich auch für gar nix zu schade. Schaun wir mal, über welche Blähungen er demnächst berichtet.

  52. Ich meine, es ist das gute Recht von Herrn Niggemeier, seine Ansichten zu verbreiten. Das gilt natürlich auch für PI.
    Ich bin für eine möglichst weitgehende Auslegung der Meinungsfreiheit. Vorbild sind für mich die Vereinigten Staaten von Amerika.
    Auch Israel ist ein Leuchtturm der Freiheit im Arabischen Meer. In Europa müssen wir aufpassen, dass die Meinungsfreiheit nicht (weiter) eingeschränkt wird.

  53. Der Kommentarbereich im Nigge-Blog ist mittlerweile geschlossen – mit dieser Begründung:

    Da mir Zeit und Nerven fehlen, jeden rassistischen Kommentar und jede Beschimpfung einzeln zu löschen, habe ich die Kommentare geschlossen. … 18:22

    Ja so sind sie, die Linken: wenn ihnen die Argumente ausgehen, dann ist alles was ihnen nicht in den Kram passt „rassistisch“ (oder einfach „Nazi…“). Ich habe einige der Kommentare gelesen, aber ein rassistischer ist mir nicht aufgefallen.

  54. #63 Fentanyl (18. Mai 2008 19:57)

    Sehe ich eigentlich auch so.

    Geht ja nur darum, die Kriegskasse aufzubessern. 😉

    Um Heinis wie Nigges tuts mir nicht leid, wenn sie ausnahmsweise mal einen Beitrag zur guten Sache leisten müssen. 🙂

  55. @ #34 linksnational (18. Mai 2008 18:32)

    Dtl sollte keine fossilen u. atomaren Rohstoffe mehr importieren und damit moslemische/totalitäre Staaten unterstützen

    Atomare Rohstoffe gibt es reichlich in sauberen Staaten. Aus dem Öl-Auszusteigen ist zur Zeit schon utopisch. Gleichzeit aus der Atomenergie auszusteigen. Ne, das geht erst recht nicht.

    Gerade bei den Tagesthemen:
    Öl-Fördernde Muslime strafen Bush ab, weil er in Israel zu deren 60.tem Geburtsag die Palästineser kaum erwähnt habe.
    Da braucht man doch nicht mehr hinzuzufügen, wer in Wirklichkeit die Politik in den USA bestimmt und warum Bush nicht müde wird, den Islam als Religion des Friedens zu erklären.

    Schön das Bush am Ende seiner Amtszeit wieder ein Stück mutiger wurde!

    Wir müssen dringend weg vom Öl. Mit Biospritt, Elektroauto, Solarenergie, Windkraft, Atomkraft, Wasserkraft, wenn es sein muss sogar Gas.

  56. Holschuld der Politiker

    Politiker haben eine Holschuld. Das bedeutet, wenn sie es mit der Multi-Kriminalität der muslimischen Bereicherer zu tun haben, müssen sie sich mit den Wurzeln dieser Kriminalität gegen die deutsche Gesellschaft in der koranischen Lehre vertraut machen.

    Damit einhergehend müssen sie sich mit den archaischen Stammesstrukturen der Bereicherer, die uns Ehrenmord und sexuelle Gewalt gegen deutsche Frauen, Gewalt gegen unsere Kinder, unsere Alten bescheren, und deren Wurzeln natürlich auch in der koranischen Lehre zu sehen sind.

    Diese Kriminalität kann man weiter nur verstehen, wenn man weiß, dass diese Zuwanderer gemäß der koranischen Lehre Europa dazu auserkoren haben, aus ihm ein Haus des Krieges zu machen. Schon allein, dass sie die Stätten ihres Satanskultes oftmals Eroberer-Moscheen nennen, ist als eine Kriegserklärung gegen die deutsche Bevölkerung und die Bevölkerung anderer europäischer Länder zu verstehen.

    Aus christlich-jüdischer Sicht ist der Islam keine Religion, sondern der Satanskult eines Massenmörders. Er läuft unseren Werten zuwider. Er ist mit unserem Grundgesetz nicht vereinbar. Unsere Grundrechte, Recht auf Unverletzlichkeit der Person und persönliche Freiheitsrechte, werden durch die koranische Lehre in ihrer Substanz gefährdet und sind schon in den Gegengesellschaften der multi-kriminellen Bereicherer außer Kraft gesetzt.

    Die Holschuld der Politiker besteht darin PI und andere islamkritische Blogs zu lesen. Damit sie nicht irgendwelchen Tagträumen eines Euro-Islams nachhängen, oder damit sie nicht in der koranischen Lehre lediglich ein Problem der Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen sehen, dem man dem man durch eine Aufklärung im Schnelldurchgang beikommen könne. Wer im Islam nur die fehlende historische Entwicklung der Aufklärung beklagt, hat von der koranischen Lehre nichts verstanden. Sie ist schlicht und einfach nicht für eine Aufklärung geeignet, weil sie ihrem Charakter nach verbrecherisch ist.

    Niemand in Deutschland, der sich mit Islamkritik befasst hat, kann Sätzen wie, Islam ist nicht unser Problem, Islamismus ist unser Problem, oder, alle Religionen sind friedlich, insofern als man auch der koranischen Lehre den Status einer Religion zugesteht, mehr vom Stapel lassen, ohne dabei nicht der Lüge oder zumindest eines Verstoßes gegen seine Holschuld geziehen zu werden. Gefährlich sind auch solche Sätze, die die koranische Lehre zu einem Bestandteil der deutschen Gesellschaft machen, und dabei ganz unbedacht von der koranischen Lehre als einer Religion sprechen. Solche Sätze dürfen nicht mehr fallen, denn sie wären ein Kniefall vor der koranischen Lehre, sie würden ihr unsere Freiheit preisgeben.

    Herzliche Grüsse an Chaim ben Pessach, auf dessen Seite ich bei seiner Kampagne gegen Obama bin, auch wünsche ich mir John McCain als nächsten Präsidenten. Niggemeier ist ein sehr gefährlicher Journalist. Zusammen können wir standhalten, aufgeben werden wir nimmer.

  57. „In den achtziger Jahren beschädigte ich sowjetisches Diplomateneigentum mit der Absicht, weltweite Aufmerksamkeit auf die Tatsache zu lenken, dass sowjetische Juden hinter dem Eisernen Vorhang gefangen gehalten wurden,“

    Gewalt gegen Sachen erinnert mich eher an Linksextremisten 😉

  58. Habe vor Wochen schon mal gesagt, das ich den Nah-Ost-Konflikt gerne politisch gelöst sehe. Aber bei all den Anfeindungen, täglichen Raketenbeschüssen und Niggemeiers wird Israel in der nächsten Zeit die Samthandschuhe ausziehen.
    Schlage vor das der Niggemeier, seine Fatima Roth und das Klarmännchen untern Arm klemmt und das Kanonenfutter, ääh Schützenhilfe spielt.

  59. Naja. Wenn ich beide Seiten lese, die Wahrheit wird hier wohl wieder in der Mitte liegen.

    „Victor Vancier, Sprecher der JTF, ist 1987 zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er an einer Serie terroristischer Bombenanschläge in New York beteiligt war.“

    ———–
    In den achtziger Jahren beschädigte ich sowjetisches Diplomateneigentum mit der Absicht, weltweite Aufmerksamkeit auf die Tatsache zu lenken, dass sowjetische Juden hinter dem Eisernen Vorhang gefangen gehalten wurden, unterdrückt und ungerecht behandelt. Niemand wurde getötet oder verletzt während meiner Aktionen und ich hatte nie die Absicht zu verletzen oder zu töten.

    ——————–

    „Rabbi Meir Kahanes Partei Kach war 1986 als rassistische Partei von der Knesset ausgeschlossen worden. Nach einem Massaker an 29 Palästinensern durch einen Kahanisten wurde die Organisation in Israel insgesamt verboten.“

    Aber soll ich etwas sagen. Wenn ich jede Werbung im Netz so kontrollieren würde, dann käme ich nicht mehr dazu die Informationen nach denen ich suche, auch zu lesen.

    Übrigens. Ich fand den User Kurt im Blog äußerst angenehm und möchte ihm von hier aus Danke für die gute Argumentation sagen. Sie haben mich beeindruckt. Und, dass es hier ganz normale Menschen gibt, die sich um Ihr Vaterland Gedanken und Sorgen machen. Wir haben keine Hörner…

  60. @ #39 Hausener Bub (18. Mai 2008 18:47)

    Das kommt wahrscheinlich davon, wenn man sich PI gar nicht selber anguckt, sondern nur das glaubt, was man gehört hat. Sollte den islamophilen PI-Fetischisten mit ihren PI-Kritik Blogs zu denken geben, dass sie ihre eigenen Leser hinters Licht führen.

    Wobei ich glaube, dass die meisten von deren Lesern PI-Leser sind, die sich einfach mal wieder totlachen wollen. Ich sollte meine Vergnügungssucht auch etwas einstellen. Sonst bezahle ich mit meinen Clicks nachher noch die Anwaltskosten gegen Islamkritiker. Widerliche Vorstellung!

  61. @ goldfasan , chaim , jtf

    JTF hat eine beliebte Fernsehsendung in den USA

    Wo ich das hier gerade lese …
    Da wäre doch auch bestimmt mal etwas Werbung für PI drin?
    Viele New Jorker sollen doch Verwandte in Deutschland haben. Ausserdem gibt es noch die englische Seite von PI, die der deutschen doch etwas stark hinterher hinterher hinkt:
    http://www.pi-news.org/

  62. @ #42 European Patriot (18. Mai 2008 18:52)

    Dann importieren diese fossilen u. atomaren Rohstoffe andere Staaten, und die Exporteure haben trotzdem ihr Geld.

    Ne: Weniger Abnehmer, geringerer Preis, weniger Öl-Gewinne.

    Unser Problem sind ausserdem die Moslems in Europa und das hat damit nicht viel zu tun.

    Dieses Märchen ist auch nicht totzukriegen.

    1.Auch die Politik in Europa hängt von den Öl-Entscheidungen der Araber ab. Araber sagt: „Du lassen Musels rein oder wir kein Öl“
    Europäer sagen: „Ja Meister“

    2.Das Konzept von Nationalstaaten, Kontinenten, verschieden Kulturen, etc. ist im Islam nicht vorgesehen. Ich wiederhole: Es gibt keine Nationstaaten im Islam!
    Der Koran predigt die Unterwerfung („Unterwerfung“ heißt auf arabisch „Islam“) unter die Lehre Mohammeds unter das Gesetz Mohammeds/Allahs als Teil der Ummah (= Nation des Islam).
    Wenn du die Islamisten aus Europa rausschmeisst (Utopie!) und auf’s Öl verzichtest und zuguckst, wie sie eine Nation nach der anderen ausserhalb von Europa erobern, dann mag es etwas länger dauern, aber dafür ist dann am Ende Keiner mehr da, wenn Europa, oder Deutschland, oder Bayern angegriffen wird.

    Guck dir Afrika und Asien an, wie stark dort der Islamismus in den letzten Jahren zugenommen hat. Doppelt schlimm bei der Fülle an Rohstoffen, die in Afrika brach liegen.

  63. #26 Ocelldefoc

    Was man definitiv sagen kann, ist, daß die JTF weit rechtsstehende Positionen vertritt. Mein Fall wäre das sicher nicht, aber …
    wer meint, die JTF scharf verurteilen zu müssen, der sollte auch vor rechts- und linkssextremen Steineschmeißern und Krüppelmachern als auch islamischen Terroristen erst recht nicht Halt machen.

    Niggemeier tut das aber und verspielt so seine Glaubwürdigkeit.

    exakt das trifft den punkt.

  64. so soll es aussehen:

    #26 Ocelldefoc

    Was man definitiv sagen kann, ist, daß die JTF weit rechtsstehende Positionen vertritt. Mein Fall wäre das sicher nicht, aber …
    wer meint, die JTF scharf verurteilen zu müssen, der sollte auch vor rechts- und linkssextremen Steineschmeißern und Krüppelmachern als auch islamischen Terroristen erst recht nicht Halt machen.

    Niggemeier tut das aber und verspielt so seine Glaubwürdigkeit.

    exakt das trifft den punkt.

  65. @ #48 prausnitzer (18. Mai 2008 19:03)

    Besser Zensur als Anwalt von Islomphilen.

    @ # #51 Schlernhexe (18. Mai 2008 19:16)

    Daß dan ein “Anderer” noch eine zusätzliche Datenbank über PI-Beiträge errichtet ist ein Witz, was will er damit bezwecken?

    Ich schätze: Daten sammeln für Anklagen.
    Ist bestimmt ein Gemeinschaftsprojeckt mit eigenen Spürnasen.
    Nicht alle Menschen schätzen die Meingsfreiheit.

  66. @ #54 linksnational (18. Mai 2008 19:24)

    Dtl. hat die günstigen erneuerbaren Energien und kann sie zudem noch gewinnbringend exportieren.

    Ich werde immer sauer, wenn ich von 5 Windrädern nur 2 drehen sehe. Die Politik subventioniert Alternative Energien und die Energieindustrie boykottiert sie. Es stimmt, was viele Politiker sagen: Die beste Energiepolitik für Deutschland heißt Energie sparen.

    Und man könnte unheimlich viel Energie sparen, wenn man dem ein oder anderen eine Heimreise spendieren würde …

  67. – Wenn Sie besorgt über die Tatsache sind, dass westliche Nationen aufgrund der westlichen Abhängigkeit vom Öl Billionen von Dollar zu muslimischen Terrorregimen schicken, dann sollten Sie PI unterstützen.

    Bin kein Englischexperte, aber wenn im Original von „billions“ die Rede war, sollte es in der deutschen Übersetzung wohl „Milliarden“ heißen, oder?

  68. Muslime distanzieren sich in Massendemo von „Ehren“mord an 16jähriger Afghanin in Hamburg

    Trauerdemonstration für ermordete Deutsch-Afghanin in Hamburg

    18.05.2008 13:46 Uhr

    http://imageserver.abacho.com/deatch/news/ddp/2008-05-18/h180_a2008051813464085362.jpg
    Hamburg (ddp-nrd). Nach dem mutmaßlichen Ehrenmord an einer 16-jährigen Deutsch-Afghanin hat es am Sonntag in Hamburg eine Trauerdemonstration gegeben. An dem Zug durch die Innenstadt beteiligten sich nach Angaben eines Polizeisprechers etwa 20 Menschen. Anmeldet worden sei die Aktion von einer Türkin. Die Demonstration sollte bis zum Berliner Tor führen, wo die 16-Jährige in der Nacht zum Freitag von ihrem 23-jährigen Bruder erstochen wurde.

    Beide Geschwister sind Deutsche afghanischer Herkunft. Der inzwischen in Haft befindliche 23-Jährige gab zu, seine Schwester getötet zu haben. Diese habe sich von der Familie abgewandt. Vermutlich wollte sie nicht mehr nach den strengen Vorstellungen der Familie leben.

    An der Demonstration nahm auch der Hamburger GAL-Bürgerschaftsabgeordnete Farid Müller teil. Die Politik müsse «Flagge zeigen gegen solche furchtbaren Taten», sagte er. Als Abgeordneter habe er selbst Kenntnis von einigen Drohungen und Übergriffen gegenüber jungen schwulen Einwanderern, deren «Lebenswandel» von deren Familien nicht akzeptiert werde.

    http://news.abacho.de/vermischtes/artikel_anzeigen/index.html?news_id=47939

    Naja, die Massen der friedliebenden Muslime wars denn wohl doch nicht: 20

    Und wie viele waren es in Ingolstadt?

  69. #12 Micha

    „Die von PI an anderer Stelle gewählte Beschreibung solcher Figuren als “Charakternazi” passt übrigens ziemlich gut.

    Allerdings.

    » Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. «

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

    Jeder, der durchschnittliche Ahnung von Geschichte hat, weiß um die traditionsreiche Kollaboraration insb. der MUSLIMBRÜDERSCHAFT mit den National-SOZIALISTEN.

  70. Die Vorwürfe sind ein Witz. Lest Euch mal meinen Kommentar 58 durch, Ergänzung:

    Die JTF wurde bis 2001 als terroristische Gruppe geführt, weil es von einigen Mitglieder/ Personen aus ihrem Umfeld, Aktionen gegen Sachen gab.

    Quelle: FBI Link in:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Jewish_Defense_League

    In its report Terrorism 2000/2001, the FBI referred to the organization as a „violent extremist Jewish organization“ and stated that the FBI was responsible for thwarting at least one of its terrorist acts.[4] The Terrorism Knowledge Base states that during the JDL’s first two decades of activity, it was an „active terrorist organization;“ even so, the JDL was specifically referenced by the FBI’s Executive Assistant Director Counterterrorism/Counterintelligence, John S. Pistole, in his formal report before the National Commission on Terrorist Attacks upon the United States.[2]

    Der Mann hat extrem schlecht, bzw. gar nicht, recherchiert.

  71. @ #58 Markus Oliver (18. Mai 2008 19:48)

    Gut gesehen mit der NY-Times.
    Bei dem Wikipedia-Vergleich hast du leider eine falsche Seite erwicht, aber die deutsche ist trotzdem unglaublich einseitig (JTF ist nicht JDL)

    The Jewish Defense League (JDL) is a militant Jewish organization whose stated goal is to protect Jews from antisemitism.[1] Founded by Rabbi Meir Kahane in New York City in 1968, its self-described purpose was to protect Hasidic Jews from harassment in Brooklyn, and to protest against local manifestations of antisemitism.

    In its report Terrorism 2000/2001, the FBI referred to the organization as a „violent extremist Jewish organization“ and stated that the FBI was responsible for thwarting at least one of its terrorist acts.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Jewish_Defense_League

    Der Text geht dann weiter, dass diese Organisation keine Anschläge mehr ausübt, aber irgendwer behauptet hätte, dass Mitglieder dieser Organisation noch Terroranschläge für andere bla bla bla.

    Aber wie gesagt: JTF und JDL sind zwei verschiedene Paar Schuhe und Chaim ist schon seit 10-20 Jahren nicht mehr in der JDL.

  72. Meine ich ja. Der Artikel bezieht sich auf die JDL. Wenn aber die schon gegenwärtig nicht terroristisch ist, dann lässt sich daraus in Bezug auf die JTF ja wohl erst Recht nichts entnehmen, oder?

  73. @#89 Koltschak:

    Welt Onlien hat auch was dazu geschrieben. Habs gerade auch als Spürnasen-Tipp eingeschickt und mich wundert, dass noch nichts davon auf PI zu lesen war. Schade.

    Dazu auch was auf meinem (noch kleinen) Blog>.

  74. #86 torfkopp (18. Mai 2008 20:57)

    @ #48 prausnitzer (18. Mai 2008 19:03)

    Besser Zensur als Anwalt von Islomphilen.

    @ # #51 Schlernhexe (18. Mai 2008 19:16)

    Daß dan ein “Anderer” noch eine zusätzliche Datenbank über PI-Beiträge errichtet ist ein Witz, was will er damit bezwecken?

    Ich schätze: Daten sammeln für Anklagen. …

    Hier ‚was für’s Islamofobie-Archiv:


    „Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.
    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

    Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.
    Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.

    Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“

    – Mustafa Kemal Pâscha „Atatürk“ (Jacques Benoist-Méchin, „Mustafa Kemal. La mort d’un Empire“, 1954)

  75. Und ich hab heute anscheinend nen Tippfehler. Tut mir leid für die Schreibfehler, es sollte natürlich „Welt Online“ heißen.

  76. Ach, Du meinst Kommentar 91. Richtig. Da habe ich die wirklich verwechselt, zu viel Volksfront Judäas und Judäische Volksfront. 🙂

  77. Lieber Stefan Nieggermeier,

    ich bin Italiener, Süditaliener, also Ausländer. Und was für einer!
    Ich gehe mit meinem Freund Stefan Herre Hand in Hand durch die jetzige schwierige Situation, die Leute wie du herbeigeführt habt.
    IHR seid die Faschisten! WIR sind die, die unsere freiheitliche demokratische Werte bewahren und ausbauen wollen.
    IHR seid die, die unsere Kultur unbedingt durch die islamische ersetzen wollt.
    Hast du dich einmal, sagen wir für eine Stunde (wirst du wohl finden, oder?) mit dem Islam und dem Quran auseindergesetzt? Wie kannst du als normaler Mensch, der in Freiheit aufgewachsen ist, nur für einen Augeblick dafür sein?

    Coglione!

  78. #28 Schlernhexe (18. Mai 2008 18:22)

    #7 ComebAck (18. Mai 2008 17:37)

    Didi hat sein WC-vergrössert

    Spitze und DANKE dafür 🙂 …. allerdings
    hat das ganze dann meiner Meinung nach, doch noch einen Fehler:

    Da steht „ist alleine unsere verehrte
    Klofrau Bigberta zuständig.“

    Ich finde da sollte stehen:

    „ist alleine unsere verehrte Klofrau Dr. (HC-WC-Uni Donnerbalken) Bigberta zuständig.“

    Bild der UNI 😉 von Frau Doktor hier:

    http://short4u.de/4830883e94e02

  79. @ #93 Markus Oliver (18. Mai 2008 21:22)

    Stimmt.

    Und die jtf wurde soweit ich weiß bis jetzt nur von Niggemeier als Terroristenorganisation eingestuft.

    Schade ist nur, dass hier bei PI viele dem Bild-Blogger seine Vorwürfe geglaubt haben. Er Argumentiert unter anderem auch Kahane war Terrorist, die jtf bekennt sich zu Kahanes Ideologie, also sind jtf auch Terroristen.
    Mit der selben Argumentation könnte man auch sagen, Jesus war Handwerker (Zimmermann?), die xyz-Kirche bezieht sich auf die Ideologie von Jesus, also ist diese Kirche eine Handwerkergilde.

    Wer aber die Bibel ließt, wird feststellen, dass sich die Ideologie eigentlich gar nicht auf die Handwerkskunst bezieht. Und wer Prediger Jonathan wegen eines Rohrbruchs oder eines undichten Dachs zu sich nach Hause bestellt wird wahrscheinlich auch ein verblüfftes Gesicht zu sehen bekommen.

  80. Auch hier poste ich das nochmal;
    DER MODERATE UND ALLGEMEINE MUSLIM:

    Wer mal laut aufschreiend schmunzeln möchte, der lese, wie “moderate” Moslems vergeblich einen Agnostiker, zu bekehren versuchen und wie er ihnen nebenbei die Welt erklärt! Leider wurde er wohl, von einem Oberaufseher/Imam, als Teufel dann aus dem Muselforum verbannt:-) :

    http://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=7095

    Für diejenigen Naivlinge, die stets auf die Differenzierung wert legen,in dem Forum befinden sich alle Arten von Muslimen!
    Es wird also auch keiner ausgegrenzt 🙂

  81. Bei der letzten Sitzung der SDT-Landesregierung sagte Durnwalder:
    „Zur Zeit arbeiten rund 3.500 Deutsche bei uns“. Ein Trend der beizubehalten sei, um „nicht immer gezwungen zu sein, Arbeiter aus Albanien Pakistan und Tunesien einzustellen“. Bei dieser rigorosen Haltung gehe es vor allem um eines: „Unsere Leute dürfen nicht benachteiligt werden“,

    Liebe Frau Merkel, bitte übernehmen sie unsere Pakistanis, Albaner und Tunesier, wir haben ein par Arbeitslose weniger, und sie die gesuchten Ingeneure mehr

  82. #100 Alessandro-Sergio (18. Mai 2008 21:47)

    Hast du dich einmal … mit dem Islam und dem Quran auseindergesetzt? Wie kannst du als normaler Mensch, der in Freiheit aufgewachsen ist, nur für einen Augeblick dafür sein?

    Kein normaler, vernunftbegabter Mensch wird den geistigen Dünnsc+iss dieser bekloppten Wüstentrottel aus der Steinzeit jemals ernst nehmen. Bedauerlicherweise fehlt es aber heutzutage vielen an der Vernunft, so dass auch dieser Mist sehr oft als allein seligmachende absolute Wahrheit angesehen wird.

  83. @#95 Philipp
    Daten sammeln für Anklagen.
    Dan gebe ich ihm gerne meine Adrese in Yu.
    Mir rinnt schon der „Angstschweiß“ runter.;-)
    Leider hat er mir noch bis Heute nicht gesagt was die Werbung für unseren Blog kostet…
    Aber das ist ein gefährliches Gebiet für „Islamliebhaber“

  84. @ #88 kkn (18. Mai 2008 21:11)

    Die Saudis alleine haben schon dreistellige Milliarden Einnahmen aus dem Öl. Über 3-4 Jahre kommen die auf eine Billionen US-Doller.

    Damit ließen sich schon die nicht mal 30 Millionen Einwohner verwöhnen, wenn da nicht dieser dumme Jihad wäre …
    Es war eine dämliche Entscheidung nach dem zweiten Weltkrieg in der Hoffnung auf das Gute im Menshen die Öl-Quellen islamischen Fundamentalisten zu überlassen. Das war eine der schlechtesten Entscheidungen, die je getroffen wurden. Das kommt davon, wenn man jemanden einen Nationalen-Souveränitäts-Gedanken gönnen will, der gar keinen hat.

  85. Täuscht Euch nicht.

    Die Ölquellen gehören uns!!

    Konkret den Firmen, die sie exploriert haben.

    Nicht irgendwelchen Moslems und Kameltreibern, die sie sich auf in 1400 Jahren praktizierte Räubertour gewaltsam angeeignet haben.

    Im Irak wird bereits dafür gesorgt, daß die rechtmäßigen Verhältnisse wieder hergestellt werden. 😉

    Das war zwar nicht der Sinn des Kriegs, ist aber ein gutes Nebenprodukt. 🙂

  86. stefan nieggermeier hat wieder einmal bewiesen, das er nicht mehr alle nadeln am tannenbaum hat.

  87. Und zack wurde der Kommentarbereich nach dem Besuch zu vieler unpassender Meinungen bei Herrn Niggemeier politisch korrekt dichtgemacht! 🙂

  88. 231. #

    Da mir Zeit und Nerven fehlen, jeden rassistischen Kommentar und jede Beschimpfung einzeln zu löschen, habe ich die Kommentare geschlossen.
    — Stefan — 18. Mai 2008, 18:22 #

    So beendet man stilvoll eine Diskussion!

    Der Typ ist echt bekloppt oder von wem wird der bezahlt.

  89. Vielen Dank an Chaim ben Pesach!!!

    Wir müssen alle zusammenhalten beim Kampf gegen die Feinde der Freiheit, egal welcher Herkunft wir sind.

    Ich werde gleich eine Unterstützungsmail an die JTF schreiben…

  90. Die „Jewish Task Force“ ist in der Tat verabscheungswürdig. Da muß ich ausnahmsweise mal Niggemeier recht geben.

  91. #54 linksnational

    Ich halte alles was du geschrieben hast für Unsinn, aber das Thema ist hier OT. Darum werde ich auf deinen Beitrag nicht eingehen.

    > #68 Ratio (18. Mai 2008 20:03)
    P.S.: Dein Nick spricht übrigens Bände:
    linksnational = nationallinks = NAZI

    Mit Links ist eigentlich Internationalismus auf Grundlage linker Werte wie Egalitarismus gemeint, in diesem Fall aber wohl Nationaler Sozialismus. So gesehen hast du sicher recht, aber Nationale Sozialisten sind nicht automatisch Hitleristen. Ich lege auf solche Unterscheidungen Wert, obwohl ich nicht zu denen gehöre, denn die Gleichstellung alles Nationalen mit dem Hitlerfaschismus ist genau die Masche der totalitären Linken. Oje, schon wieder OT.

    >#83 torfkopp (18. Mai 2008 20:50) @ #42 European Patriot (18. Mai 2008 18:52)
    >>Dann importieren diese fossilen u. atomaren Rohstoffe andere Staaten, und die Exporteure haben trotzdem ihr Geld.
    >Ne: Weniger Abnehmer, geringerer Preis, weniger Öl-Gewinne.

    Den geringeren Preis zahlen dann die Chinesen und andere. Prima. Das wird die Moslems bestimmt stoppen.

    > 1.Auch die Politik in Europa hängt von den Öl-Entscheidungen der Araber ab. Araber sagt: “Du lassen Musels rein oder wir kein Öl”
    Europäer sagen: “Ja Meister”

    Das halte ich für ein Märchen. Deutschland bekommt sein Öl z.B. von Lybien, die schicken uns aber kaum Einwanderer. Das Thema ist schon etwas komplexer. Das Europa an deren Geld will, spielt schon eher eine Rolle.
    Ausserdem ist das obengenannte Problem lösbar durch die Bereitschaft in den Krieg anzufangen wenn es nötig ist und sich in die Politik anderer Staaten einzumischen.

    > Wenn du die Islamisten aus Europa rausschmeisst (Utopie!)

    Theoretisch durchaus möglich, das Terrorproblem haben wir aber auch so anscheindend einigermassen im Griff.

    > und auf’s Öl verzichtest

    will ich ja nicht

    >und zuguckst, wie sie eine Nation nach der anderen ausserhalb von Europa erobern,

    Ganz so war es nicht gemeint.

    Entweder man akzeptiert das die Araber Geld durch Ölgeschäfte bekommen und versucht sie zu überwachen, oder man greift ihre Länder an und erobert sie. Andere Möglichkeiten sehe ich nicht.

  92. 1.Ich habe gerade erfahren, dass PK heute eine Antwort auf diesen Artikel geschrieben hat. Er legt noch kräftig einen drauf. Die Radikalisierung bei PI sei nur noch als Kriminell zu bezeichenen. Und die jtf stehe in Europa und den USA auf der Terrorliste.

    2.Chaim wird auf die gute Arbeit, die Gold Fasan geleistet hat (Zusammenarbeit mit PI) eingehen.
    Ich habe erst eine Sendung von Chaim gehört, aber er scheint sehr ausführlich auf solche Themen eingehen.

    PI: Wen interessiert schon dieser bösartige Linksnazi von PK? Jetzt zeigen die Linken mal ungeniert ihre antisemitische Fratze. Besser gehts nimmer.

  93. An Herrn Niggemeier

    siehe #26 Ocelldefoc

    Was man definitiv sagen kann, ist, daß die JTF weit rechtsstehende Positionen vertritt. Mein Fall wäre das sicher nicht, aber wer meint, die JTF scharf verurteilen zu müssen, der sollte auch vor rechts- und linkssextremen Steineschmeißern und Krüppelmachern als auch islamischen Terroristen erst recht nicht Halt machen.

    Niggemeier tut das aber und verspielt so seine Glaubwürdigkeit.

    Diesen gut ausgedrückten Sätzen schließe ich mich an. Hinter Radikalen wie HAMAS einerseits und etwa JTF andererseits besteht ein Riesenunterschied in der Ehrlichkeit der Ziele – und der Herzenshaltung. Und der Erkenntnis von Richtig und Falsch!

    Herr Niggemeiner, JFT ist seit Jahren nicht mehr durch Gewalttaten aufgefallen. Man hat ja Joschka Fischer auch nicht als „Terroristen“ bezeichnet, obwohl er Polizisten angegriffen hat.

    Außerdem ist mir eine Art „Haganah“ nach dem millionenfachem Tod für Freiheit und ein eigenes Land tausendmal lieber als eine „Hamas“ (heißt übrigens „Gewalttat“), die wahllos zivile Juden ermordet, auch Frauen und Kinder, weil sie Juden sind und zum Staat Israel gehören… was man andersherum in diesem Ausmaß nicht einmal vom Irgun sagen konnte!!

    Schaut man auch auf die Seite des JTF, so sieht man, daß zwar die ZIELE von Kahane unterstützt werden, aber nicht dessen Mittel zur Erreichung dessen. Es geht also gegen den GEIST des Islam, und nicht mit Gewalt gegen Menschen!

    Als Journalist, Herr Niggemeier, sollte man in der Lage sein, diese Unterschiede zu erkennen, herauszuarbeiten und zu benennen, bevor man unqualifizierte Artikel veröffentlicht, die nur wieder zur Hetze gegen Andersdenkende gemacht sind.

    Wenn Sie mit den Zielen von JTF nicht übereinstimmen, so können Sie das ja äußern, aber bitte nicht unter die Gürtellinie schießen – das ist schlichweg unfair – falls Sie überhaupt wissen, was dieses Wort bedeutet.

  94. Noch was, Herr Niggemeier: Wenn die gewaltbereiten Gruppen von Kahane verboten wurden, wieso ist dann JFT seit Jahren erlaubt?

    Weil es eben keine Terrorgruppe ist, zu der sie sie stempeln.

    Wäre schön, wenn Sie das in Ihrem Artikel nachträglich klarstellten.

    Presserats-Kodex Ziffer 3:

    Ziffer 3 – Richtigstellung
    Veröffentlichte Nachrichten oder Behauptungen, insbesondere personenbezogener Art, die sich nachträglich als falsch erweisen, hat das Publikationsorgan, das sie gebracht hat, unverzüglich von sich aus in angemessener Weise richtig zu stellen.

  95. Herr Niggemeier, welche dieser JTF-Ziele verstößt eigentlich gegen demokratische Grundsätze?

    Die dürften sich im Kriegsfall (wenn z.B. Iran und Syrien und die PA-Kräfte Israel angreifen würden) mit den Zielen Israels, der USA und der Bundesregierung decken.

    Natürlich muß man nicht alle „Atomkraftwerke“ in der arabischen Welt zerstören, aber es geht hier nicht um die zivile Nutzung der Kernenergie, sondern um die damit verbundene Möglichkeit, Atomwaffen gegen Israel und den Westen einzusetzen. Diese Gefahr ist sehr real.

    Und was die UNO betrifft, so beschäftigt sich dieses arabisch domninierte Gremium zu 1/3 seiner Zeit nur mit Israel – zur Verurteilung der bösen Israelis, die die meisten Araber ja mit den Nazis gleichsetzen…

    Und daß übrigens JTF mit der Einschätzung des Islam recht hat, das werden Sie selbst noch erleben, wenn der Islam auch in diesem Land einst sein wahres Gesicht zeigt.

    POINT ONE: A ferocious retaliation against all Muslim nations which have in any way aided or abetted terrorism against American citizens.

    POINT TWO: The immediate destruction by the American or Israeli military of all Muslim nuclear reactors, plants and laboratories developing nuclear, chemical and/or biological weapons of mass destruction.

    POINT THREE: Total energy independence for America through a crash development program funded in the defense budget as a vital national security priority.

    POINT FOUR: An immediate end to all U.S. foreign aid, even to a genuine friend and ally like Israel, which is harmed rather than helped by her counterproductive dependency on America’s addictive welfare handouts.

    POINT FIVE: An immediate end to all foreign immigration into the United States, combined with the complete expulsion of America’s millions of illegal aliens and the stringent removal of her legal ones at the expiration of their work or residency visas.

    POINT SIX: An immediate recognition by the United States of little Israel’s G-d-given right and obligation to assert full and permanent sovereign control over all sacred Jewish Biblical lands, including Judea, Samaria, the Gaza District, the Golan Heights and eastern Jerusalem.

    POINT SEVEN: An immediate withdrawal from the fanatically anti-American United Nations (UN) and all organizations directly or indirectly affiliated with it, and the immediate banning of all UN-related activities on American soil.

  96. Ja, der folgende Beitrag im Niggemeier-Blog ist mir auch aufgefallen:

    „Ich frag mich ja wie die ganzen Nazis, die PI lesen, das finden, dass ihre Lieblingsseite jetzt Juden im ‚Kampf gegen Moslems‘ unterstuetzt.?— BloodyFox — 14. Mai 2008, 23:10″/

    Nach Herr Niggemeier seinen Blog selber kastriert hat, möchte ich mich an dieser Stelle doch noch rasch für die Nazi-Bezeichnung bedanken. Das trifft auf mich etwa so zu wie für Verwandte von mir, die seinerzeit im Kampf gegen die Nazi-Diktatur ihr Leben riskiert haben. Es kommt mir vor, wie wenn jemand auf ihr Grab spucken würde.

    Les extrêmes se touchent: Je weiter man sich – egal ob links oder rechts – zum Rand hin bewegt, desto mehr nimmt die Intoleranz zu. Wer die absolute Wahrheit für sich gepachtet hat, verweigert eine Auseinandersetzung mit Argumenten. Und das endet immer in Strömen von Blut. Vor einigen Jahrhunderten unter dem Zeichen des christlichen Kreuzes. Genau wie unter dem Zeichen von Hammer und Sichel der menschenverachtenden linken Ideologien, denen jetzt viele von neuem in Scharen nachlaufen. Genau wie unter dem Hakenkreuz der Nationalsozialisten, samt ihren braunen Nach- und Missgeburten. Und genau wie unter dem Halbmond des Islam, dessen Apologeten der ganzen Menschheit beibringen wollen, dass das Nachplappern steinzeitlicher Suren besser sei als das eigene Denken.

    Ich bin nicht Jude, ich bin auch kein Bible-Belt-Mensch, ich nehme mir auch das Recht, Israel oder die USA zu kritisieren. Oder PI-Redaktoren und –Blogger. Ich beharre auf dem Recht, meine Meinung zu sagen, und ich beharre darauf, dass das alle können, ohne als Linksextreme oder als Nazi diffamiert zu werden. Genau darum wehre ich mich gegen eine Ideologie, die mich als ungläubiges Schwein tituliert und als zweitklassiges Wesen behandeln will. Ich wehre mich dagegen, dass ein sog. Heiliges Buch seine Anhänger auffordert, Frauen schlechter zu behandeln als Männer, Abtrünnige zu töten, Juden und Christen als Affen und Schweine zu bezeichnen. Ich wehre mich dagegen, dass es Länder gibt, in denen – unter Berufung auf den Koran und auf die Scharia – Dieben Glieder amputiert werden, Schwule aufgehängt werden, Frauen für eheliche Untreue gesteinigt werden, in denen – wie im Iran – ein geistig behindertes 16-jähriges Mädchen wegen sog. unsittlichen Verhaltens an einem Kran hochgezogen wird, und zwar so, dass es 45 Minuten lang im Todeskampf schreit und zappelt, bis es endlich von seinen Qualen erlöst wird und sterben kann.

    Ich habe mich in den letzten Jahren intensiv mit dem Koran und den damit zusammenhängenden Schriften befasst. Ich verstehe bis heute nicht, wie ein denkender Mensch dieser Ideologie freiwillig folgen kann. „Der Islam ist der Feind der Vernunft“, sagte schon der französische Aufklärer Denis Diderot. Und Immanuel Kant: „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.“ – Aber meine agnostische Skepsis ändert nichts daran, dass ich jedem Korangläubigen trotzdem mit Toleranz begegne: Er darf glauben, was er will, ich will ihn nicht zu irgend einer einzig wahren Religion bekehren, ich will ihn nicht unterwerfen oder gar umbringen. Auch dann nicht, wenn er über mich lacht oder meine Überzeugungen verspottet. Leider ist es aber genau diese Toleranz, die der Koran und seine Anhänger Andersgläubigen, Abtrünnigen und Agnostikern verweigern. Spätestens dann, wenn der Islam zur staatlichen Grundlage avanciert. Wie im Iran, in Saudiarabien, Pakistan, Afghanistan und Dutzenden weiterer Staaten. Weil der Koran, die Sunna, die Hadithe genau diese Toleranz ausschliessen.

    Und genau darum braucht’s PI. Nicht für Nazi. Sondern für denkende, aufgeklärte Menschen, denen die Perspektive Eurabien Sorge bereitet.

  97. Der Niggedings und eine ganze Reihe anderer, eingebildeter und arroganter Höhenflieger an Presseschmierer glauben doch ernsthaft, von hier aus Einfluß auf die Präsidentschaftswahlen in den USA nehmen zu können. Am liebsten würden sie den nächsten US-Präsidenten sogar selbst bestimmen. Diese ganzen Verrenkungen sind doch nur noch lächerlich.

    Sie sehen ja auch hierzulande ihre selbsterwählte Aufgabe und Bestimmung „Meinung zu machen“ immer mehr schwinden, da es immer mehr Blogger gibt, welche die Wahrheit berichten und sich einen Scheiß um Political (Über-)Correcteness oder Wünschen des korrupten Politikerpacks oder um Interessen von Anzeigenkunden kümmern. Deswegen trampeln die „etablierten“ Journalisten („nur wir haben schließlich den Durchblick!“) auch so vehement auf Blogger herum. Ihre Felle schwimmen immer weiter davon. Und das ist gut so…

  98. @# 131 HPH

    Das ist so nicht ganz korrekt, der Artikel auf Shortnews war schon Freitag online, lange bevor Niggemeier seinen Kommentarbereich dicht gemacht hat.

    Ich hatte dort auch mehrere sehr sachlich formulierte pro-PI-Kommentare verfasst, was die Shortnews-Moderatoren-/Zensorenschaft mit Löschung meines Benutzerkontos „honorierte“.

  99. Das sind schwere Beschuldigungen in der Öffentlichkeit! Kann die JTF nicht eine Klage erheben und Neggemeier vor Gericht stellen?

  100. 4. Niggemeier greift mich persönlich dafür an, dass ich eine Kampagne geführt habe, um das sowjetische Judentum zu befreien. In den achtziger Jahren beschädigte ich sowjetisches Diplomateneigentum mit der Absicht, weltweite Aufmerksamkeit auf die Tatsache zu lenken, dass sowjetische Juden hinter dem Eisernen Vorhang gefangen gehalten wurden, unterdrückt und ungerecht behandelt. Niemand wurde getötet oder verletzt während meiner Aktionen und ich hatte nie die Absicht zu verletzen oder zu töten.

    ALLE FEINDE DER KOMMUNISTENNAZIS SIND UNSERE FREUNDE! und das soll Neggemeier sich hinter die Ohren schreiben!

    Die Kommunisten sind Rsássisten und die haben die Juden im Osblock unterdrückt und verfolgt- und das ist kein Geheimnis!

  101. „In den achtziger Jahren beschädigte ich sowjetisches Diplomateneigentum mit der Absicht, weltweite Aufmerksamkeit auf die Tatsache zu lenken, dass sowjetische Juden hinter dem Eisernen Vorhang gefangen gehalten wurden, unterdrückt und ungerecht behandelt.“

    Das Lincoln Center war niemals sowjetisches Staatseigentum.

  102. 87 torfkopp
    Es ist nun mal so daß die Politik Windstrom nicht subventioniert. Windräder erhalten die Einspeisevergütung von 8Ct/KWh nur wenn auch Strom eingespeist wird. Schon deshalb werden Windkraftwerke nur dort gebaut wo es sich auch lohnt.
    Auch AKWs können wie die anderen fossilen Kraftwerke problemlos ersetzt werden.
    http://www.volker-quaschning.de/datserv/ren-Strom-D/index.html

    Auf Pseudo-„Argumente“ wie ist Unsinn oder der ist ein Linker oder rechtsradikal gehe ich nicht ein. Dies kommt immer dann wenn die Argumente fehlen.
    Außerdem bezeichne ich mich als Demokrat. Links oder rechts sagt überhaupt nichts aus, es gibt auf allen Seiten undemokratische Politiker wie z.b. Schäuble und Roth.

  103. #137 linksnational (19. Mai 2008 09:43)
    Links oder rechts sagt überhaupt nichts aus, es gibt auf allen Seiten undemokratische Politiker wie z.b. Schäuble und Roth.

    Welcome in die Weimarer Republik- Demokratie ohen Demokraten. Und wohin das geführt hat, wissen wir alle.

  104. @Chaim ben Pesach (if you read here): You are great! I love your videos, I appreciate so much the honesty and straightforwardness in your attitude.

    Don’t bother about those Niggemeyers. It’s hardly surprising that they can’t stand JTF. Vampires can’t stand bright daylight.

    Keep on your good work. Thanks for your concerning about good ole Europe and:

    Am Israel chai!

  105. Fran J. Strauss:

    „Der Spiegel ist die Gestapo des heutigen Deutschlands. Es gibt dort Tausende von Personalakten. Wenn man die Nazi-Vergangenheit Deutschlands betrachtet, so hat fast jeder etwas zu verheimlichen. Das ermöglicht Erpressungen. Ich war gezwungen dagegen vorzugehen.“ – Ha Aretz Interview, 2. Juni 1963

    „Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören – in ihre Löcher.“ – DIE WELT, 23. September 1974

    Die BRD hat damals gepennt- man versuchte alles „klein zu halten“ , zu vertuschen- aber wie man sieht, diese Politik war/ist keine Lösung.

    Sogar unsere Nachbarländer sind schon wach und sie wissen was los ist- Kommunistennazi in D!

    Aber glaubt es mir, NICHT nur in Holland wird hinter den Kulissen gemunkelt!

  106. @#58 Markus Oliver
    Die New York Times ist schon seit einiger Zeit keine Seriöse Zeitung mehr. Dort werden inzwischen auch nicht weniger Lügen verbreitet, wie bei uns in den gängigen MSM.
    Eine seriöse Zeitung ist beispielsweise die Washington Post. Eine Zeitung des gemäßigten linken Spektrums, die sich im Vergleich zur NY Times vor allem dadurch auszeichnet, dass sie keine Lügengeschichten Verbreiten.
    Die Konservative Alternative ist die Washington Times.
    Ändert an der Glaubwürdigkeit des von dir verlinkten Artikels natürlich nichts, denn der stammt ja noch aus dem Jahre 1987 und was dort steht ist wirklich sehr bedenklich.
    Ich denke auch, PI sollte genauer hinschauen, wer zum Verbündeten ausgerufen wird.
    Klar kann man argumentieren, dass dies schon lange zurück liegt, aber trotzdem, die Tatsache, dass die linke kein Problem damit hat, dass alle Möglichen Terroristen in ihren Führungspositionen sind, heißt noch lange nicht, dass wir damit jetzt auch anfangen müssen. Die Vergangenheit dieser Leute ist zumindest fragwürdig.

  107. Die Kommentare von ‚kurt‘ bei Herrn Niggemeier sind sehr lesenswert und keiner seiner Gegner dort drüben konnte auch nur ansatzweise auf Augenhöhe mithalten. Da sollte man den Umstand, daß ‚kurt‘ sich zunächst von PI distanziert, als taktischen Eröffnungszug nicht überbewerten. Wem wie ‚kurt‘ dieses Thema ganz offensichtlich unter den Fingernägeln brennt, kann nicht wirklich was gegen PI haben, auch wenn hier ein etwas rauherer Umgangston herrscht und Dinge auch mal ganz ordinär direkt beim Namen genannt werden.

  108. @Andy

    Was die „Leute“ getan haben war richtig und angesichts der Tatsachen maßvoll. Die Sowjets hatten kein Recht den Juden die Ausreise nach Israel zu verweigern und etliche von Ihnen nach Sibirien zu verschleppen. Diese kommunistische Untat im Schatten des Holocaust legitimiert uneingeschränkt. Heutzutage ist JTF eine gesetzestreue Organisation, aber natürlich werden wir uns niemals von Chaim ben Pesach und Rav Meir Kahane distanzieren. Sie sind für das was sie getan haben Helden und werden es immer bleiben, ganz gleich was Niggemeier, PK und die Hizbollah schreiben. Diese Loyalität zum Guten, auch wenn wir leiden müssen, unterscheidet uns von diesen Lowlifes.

  109. 4. Niggemeier greift mich persönlich dafür an, dass ich eine Kampagne geführt habe, um das sowjetische Judentum zu befreien.

    womit sich Niggemeier endgültig selbst entlarvt, wo er steht: Auf Seiten des sozialistischen Massenmords, der gewaltsamen Verwandlung der Synagogen in Schweineställe, dem Terror der Gottlosen-Bewegung, der Unterdrückung des Judentums, des sozialistischen Antisemitismus, der sozialistischen Hetze gegen Israel, und schlussendlich des sozialistischen Mordes an jüdischen Bürgern der Sowjetunion und der sozialistischen Satelittenstaaten.

  110. @ #137 linksnational (19. Mai 2008 09:43)

    Windräder … nur wenn auch Strom eingespeist wird.

    Das ist richtig. Aber oft (meist? immer?) werden Windräder von kleineren Organisationen oder Dörfern selber betrieben. Die Netzbetreiber sagen (soweit ich dass gehört habe), die Leitungen sind nicht gut genug, dass unter bestimmten Umständen der gesamte produzierte Strom auch geleitet werden könnte.
    Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber es passt zu dem, was ich sehe.

    Ich will möglichst wenig Öl kaufen müssen, auch wenn wir trotzdem noch sehr abhängig vom Öl bleiben werden. Erneuerbare Energien sind bei uns der zweit beste Weg dazu. Wichtiger ist sparen. (Aber wenn jemand ein dickes Auto fahren will, dann soll er dass auch tun. Sozialistische Fremdbestimmung und grüne Lynchmobs sind so wirklich das letzte, was ich unterstützen würde.)

  111. @#142 Andy (19. Mai 2008 10:53)

    Eine seriöse Zeitung ist beispielsweise die Washington Post. Eine Zeitung des gemäßigten linken Spektrums, die sich im Vergleich zur NY Times vor allem dadurch auszeichnet, dass sie keine Lügengeschichten Verbreiten.

    Komplett falsch. Die WaPo hat einen guten Ruf wegen Watergate. Aber gerade in den letzten Jahren gibt es viel Kritik an dem Blatt.

    Zum Beispiel hier von Camera:

    http://yidwithlid.blogspot.com/2007/09/washington-posts-propaganda-machine.html

    Watergate selber war schon so eine Sache. Die Artikel über Watergate haben, so weit ich weiß, angefangen lange bevor Beweise vorgelegen haben. Soll man das „seriös“ nennen? oder doch eher einen Glückstreffer?

  112. #145 rebaseissue (19. Mai 2008 12:26)

    womit sich Niggemeier endgültig selbst entlarvt, wo er steht: Auf Seiten des sozialistischen Massenmords, der gewaltsamen Verwandlung der Synagogen in Schweineställe, dem Terror der Gottlosen-Bewegung, der Unterdrückung des Judentums, des sozialistischen Antisemitismus, der sozialistischen Hetze gegen Israel, und schlussendlich des sozialistischen Mordes an jüdischen Bürgern der Sowjetunion und der sozialistischen Satelittenstaaten.

    ..und des sozialistischen Judenmords in Deutschland.

  113. #127 wolaufensie

    Diese Beschreibung trifft zum überwiegenden Teil auf die Abgänger von „dem Roten Kloster“ in Leipzig zu. Wenn ich nur an den BM Tiefensee denke. Jener kommt ja auch aus Leipzig. Bei dem springt das Zitat“ Schuster bleib bei deinem Leisten“ direkt ins Auge.

    Das „Rote Kloster“ In Leipzig war die Parteischule für Journalisten in der DDR.
    Eine Absolventin sagte zu Wolf Biermann, als dieser in der DDR residierte, „Herr Biermann, Sie könnten sich das Leben leicht machen. Sie bräuchten nur den Parteijargon zu zitieren.“
    Darauf erwiderte Wolf Biermann: “ Wir könnten uns gegenseitig das Leben leichter machen. Sie lassen die offizielle ParteiLesArt drucken, und Sie brauchen mich dann nicht zu interviewen!“

  114. @ 62 Fenris

    Leider komme ich erst jetzt zu einer Antwort,
    Herr Fenris.

    Tja,ich werde mich künftig bemühen,Ihren Wünschen bezüglich des Zeilenumbruchs zu entsprechen !

    Aber ich muß gestehn, mit der bisherigen Methode verfolge ich auch ein bestimmtes Ziel,welches,wird noch nicht verraten.Wenn es sich mal ergeben sollte, vielleicht beim Schoppen Wein oder beim Krügerl Bier!

    Die electronic equipment hier ist ein bisserl komplizierter, nix für Laien. Denn manchmal pfeifen wir auch umweglos über einen Satelliten, wenn´s besonders sicher sein soll!

    Aber ich werde mal die Herren Technici befragen und ihnen einen schönen Gruß ausrichten von Ihnen, Herr Fenris !

    Alles Gute und bleiben Sie mir bitte gewogen.
    Es güßt Sie überaus herzlich

    Ihr
    (au,au,igitt,igitt,ha,ha)

    HUNDEPOPEL

  115. Ich bin verwundert.
    JDL ist/war keine Terrororganisation?

    Dann waren die Bombenanschlägen gegen ägyptische Ziele in den USA sicherlich nur erfunden.
    Und dass der Mann dort oben, der bei PI zu „Wort“ kommt, 10 Jahre im Knast saß, scheint wohl auch niemanden zu interessieren.

    Also ich bin wirklich verwundert

  116. @Goldfasan

    Soso, solange Juden Bombenanschläge verüben, ist es edel und heroisch.
    Bei Moslems ist es -zurecht- unmenschlich und böse.
    Und wenn wir anfangen darüber zu reden, welche Anschläge gerechtfertigt sind und welche nicht…

    Sorry, aber du beleidigst meine Intelligenz.

  117. Moslems verüben Bombenanschläge um zu töten. Sie wollen eine weltweite Diktatur unter dem islamischen Recht damit erzwingen.

    Chaim ben Pesach wollte mit seinen Anschlägen die amerikanische Öffentlichkeit auf das Thema aufmerksam machen um den politischen Druck zu erzeugen der nötig war um Menschen das Recht auf Freizügigkeit zu erkämpfen. Er hatte Erfolg. Über eine Millionen sowjetischer Juden leben heute frei in Israel. Es war edel und heroisch. Viele Menschen – nicht nur Juden bewundern ihn – zurecht – 🙂

  118. Zum Kommentarblog des Abniggemeier für den Schariaeffekt:

    Immerhin kam Herr Kurt beim Herrn „Abniggemeier“ zu Wort, ein kleiner demokratischer Ansatz!

    Wirkliche Gegenargumente, die auf Realität sich beriefen hätten, gab es nicht. Nur typische denunziantenhafte Schlechtmacher haben mal wieder ihr wahres Gesicht dabei gezeigt! Nur einige wenige haben sich von ihrer demokratischen Seite gezeigt.

  119. @ #151 cigarette smoking man (19. Mai 2008 17:06)

    JDL ist nicht JTF!
    Erst lesen lernen, dann distanzieren!

  120. @ #153 Goldfasan

    Ich komme heute schon den ganze Tag nicht auf jtf.org
    Liegt das an meiner Leitung?

    Falls nicht, vermute ich mal, dass einer der politisch korrekten Empörer einen Tipp an befreundete Cyberterroristen geliefert hat.
    Was die politisch Korrekten so alles tun um die Meinungsfreiheit zu „schützen“ und mit wem die so alles zusammenarbeiten, haben wir damals bei den Attacken gegen Jens von Wichtingen gesehen.

    Willkommen in Europa!

Comments are closed.