Was ist nun die Wahrheit über den 11. September 2001? Diese Frage stellen sich viele, und um kaum ein Ereignis der letzten Jahre ranken sich dermaßen viele Verschwörungstheorien. Stefan Ullrich hat sie kritisch untersucht und seine Ergebnisse in einem spannenden Buch auf den Spuren der Wahrheit zusammengefasst.

Was geschah am 11. September wirklich? Wie glaubhaft sind die offiziellen amerikanischen Berichte? Was ist von den ganzen 9/11-Verschwörungstheorien zu halten? Und wo steckt eigentlich Osama Bin Laden? All diesen Fragen geht Stefan Ullrich in seinem Buch auf den Grund.

Im Abschlussbericht der 9/11-Komission gibt es eine Reihe von Einzelheiten, die so (noch) nicht ganz stimmen können. Ein fruchtbarer Boden für allerlei wildeste Spekulationen. Das Spektrum geht von ernsthaften Untersuchungen zu wildwuchernden Verschwörungsmärchen.

Das Buch geht den einzelnen Varianten nach und untersucht ihre Glaubwürdigkeit. Doch damit nicht genug, denn der 11. September war ja als Ereignis der Ausgangspunkt eines Konflikts weltgeschichtlicher Dynamik. Ein Konflikt der, wie es scheint, das 21. Jahrhundert noch maßgeblich bestimmen wird.

Letztendlich liegt nach Ullrich die Entscheidung, in welcher Welt wir leben wollen, bei uns:

„Am 9.11.1989 wurde mit dem Fall der Mauer eine Weltordnung aufgelöst und am 11.09.2001 mit dem Fall der Twin Towers eine neue geschaffen. Ob sie eine „Pax Americana“, „Pax Islama“ oder etwas anderes werden wird, liegt in unseren Händen.“

Update zur Klärung: „Aufgrund zahlreicher Missverständnisse, welche die Vorstellung des Buches „Touring 9/11“ bei manchen Kommentatoren von PI offenbar ausgelöst hat, meldet sich hiermit der Autor des Werkes – besser bekannt als Betreiber von www.deusvult.info – zu Wort.

Wie alleine schon letztgenannter Seite unschwer zu entnehmen sein dürfte, bin ich alles andere als ein „Islamfreund“, „Bush-Basher“ oder „Verschwörungstheoretiker“. Mein Buch bietet KEINE NEUEN 9/11-Verschwörungstheorien an, sondern KATALOGISIERT, PRÜFT und WERTET die BEREITS vorhandenen anhand des offiziellen Abschlussberichts, diverser Sekundärliteratur und eigenen Recherchen vor Ort mit größtmöglicher Objektivität und Unvoreingenommenheit (von jedweder Seite her) AUS. DAS IST EIN KLEINER, ABER FEINER UNTERSCHIED, Freunde des schnellen Worts! Die meisten Verschwörungstheorien haben nämlich u.a. deswegen so viel Zulauf, weil NIEMAND sich bis jetzt die Mühe machte, sie ernsthaft zu prüfen und SACHLICH zu widerlegen – mit dem Ergebnis, dass die meisten Argumente der „Theoretiker“ unwidersprochen und damit quasi „belegt“ im Raum stehen bleiben. DAMIT macht dieses Buch – so weit es in meinen Möglichkeiten stand – Schluss. Und wenn der (mir bekannte und sehr integre) PI-Rezensor schreibt, dass NICHT ALLES genau so stimmen kann, wie es „offiziell“ dargestellt wurde, so heißt das NOCH LANGE NICHT, dass 9/11 das Werk von Bush und nicht Osama war! Unabhängig hiervon befasst sich „Touring 9/11“ auch mit dem Thema Islam allgemein und die Suche nach Osama bin Laden. Wer jetzt hier noch etwas „Verdächtiges“ meint schnuppern zu müssen, dem empfehle ich zur Ausräumung sämtlicher Missverständnisse die Rubrik „Aktionen“ auf www.deusvult.info. Ihr braucht also nicht mehr zu zweifeln an Pi…;-)

In diesem Sinne, Stefan Ullrich“

image_pdfimage_print

 

103 KOMMENTARE

  1. Soll das hier jetzt eine Diskussion über „Lug und Trug“ des 9/11 werden, oder gibt es noch ein Fazit des Buches?

    Meine Meinung: 9/11 was an inside job!

  2. @Vollmuffel

    kompletter Unsinn! Die Muselmanen brüsten sich nicht umsonst damit.

    Nach deiner Logik sind auch London, Madrid usw. die Amis gewesen.

    Diese ganze VT-Geschichte ist der letzte Scheiss aber Leute wie du glauben immer noch dran, selbst wenn
    dir die Musels die Bombe persönlich in den Arsch schieben.

    sorry für die Ausdrucksweise – aber der VT-Kram nervt nur noch…

  3. #2
    Ich verrate dir noch ein Geheimnis:

    Die Amis waren auf dem Mond!
    .
    .
    .
    .
    Aber nicht 1969 😉

  4. Bitte nicht schon wieder diese „9/11 war der böse Bush“ Spinner.

    Ach ja, und die Erde ist eine Scheibe.

  5. Wer jubelt denn, dass die Spucketröpfchen waagerecht wegsprühen, wenn es „die Westler“ trifft? Sei es mit Bomben, Morden, Stürmen, Unwettern oder Erdbeben?
    Wer grölt vor Freude, dass es die gerechte Strafe für die dekadenten Ungläubigen sei?

    Angefangen von den Foren über die Nachrichten bis zu youtube.

    Hat man so etwas jemals umgekehrt gesehen, wenns in der Türkei ein Erdbeben gibt? Oder einen Tsunami irgendwo im Hintermuselland?

    Nein, wir schicken Rotes Kreuz, Ausbuddler, Ärzte, Lebensmittel und sonstige Hilfen. Kollektive Jubelrufe habe ich noch nie – ich betone – NIEMALS erlebt, wenn massig die anderen drankommen.

    Falls jemand sowas mal findet, dann hätte ich diese Rarität gern gesehen.

  6. #6 satine (02. Mai 2008 16:50)

    Wer jubelt denn, dass die Spucketröpfchen waagerecht wegsprühen, wenn es “die Westler” trifft?
    Hat man so etwas jemals umgekehrt gesehen, wenns in der Türkei ein Erdbeben gibt? Oder einen Tsunami irgendwo im Hintermuselland? […]
    Kollektive Jubelrufe habe ich noch nie – ich betone – NIEMALS erlebt, wenn massig die anderen drankommen.

    Wir arbeiten dran

  7. Wie auch immer, ob Verschwörung oder nicht, wir werden nie die Wahrheit über 9/11 erfahren. Es wird immer bei Spekulationen bleiben, es wird immer irgendwelche Personen geben, die neue Erkenntnisse haben wollen und eine neue Dokumentation oder auch ein Buch schreiben werden.

  8. Sagt mal, was sind denn das für Diskussionen?

    Ist noch irgendwas unklar bei 9/11?

  9. Nun ja, vor die Wahl gestellt, Pax americana oder Pax Islam (<-ein Widerspruch in sich), fällt einem die Entscheidung nicht sonderlich schwer. Wer würde ernsthaft „oder etwas anderes“ ankreuzen? Nur Verrückte würden das tun.

  10. Es ist so schade, so jammerschade, daß manche Menschen nur so eindimensional denken können oder wollen.

    Das gilt für verschiedene Richtungen, ob islamophil-antiwestlich oder prowestlich-antiislamisch.

    Entweder der Islam ist schlecht ODER der Westen bzw. seine Politik bzw. seine Eliten.
    Entweder die Republikaner sind schlecht ODER die Demokraten.
    Entweder Schröder ist schlecht ODER Merkel.

    Zu mehr reicht es einfach nicht.

    Natürlich wollen islamische Terroristen solche Anschläge durchführen und tun es auch. Aber inwiefern ist davon die Frage betroffen, ob Regierungen solche Anschläge teilweise nicht verhindern oder unterstützen?

    Mich würde interessieren, auf welcher Grundlage jemand ausschließt, daß bestimmte Stellen Anschläge unterstützen. Woher dieses Vertrauen? Ist Vertrauen in Regierungen sinnvoll, wenn man die Geschichte betrachtet, wenn man die gegenwärtigen Entwicklungen betrachtet?

    Es geht mir nicht um konkrete Ereignisse, nur um das allgemeine Denken. Und wenn solche Themen mit Patriotismuszweifeln und Antiamerikanismus-Vorwürfen verbunden werden, ist das besonders widerlich.

    Zur Erinnerung: Ein Patriot ist jemand, der sein Land gegen dessen Regierung verteidigt.

    Und die Regierungen (bzw. die gesamte Elite, die die Regierung vertritt) sind der Hauptfeind. Wer Amerika liebt, haßt Bush. Wer Europa liebt, haßt die EU (das meiste an ihr). Wer Deutschland liebt, haßt Merkel.

    Es waren keine Moslems, die vor kurzem den Anschlag auf Demokratie und Unabhängigkeit Deutschlands und anderer Staaten (EU-„Reformvertrag“) unternommen haben. Es waren keine Moslems, die „Raus hier!“ gerufen haben, als Henry Nitzsche im Bundestag die Entmachtung der Deutschen kritisierte. Es waren keine Moslems, die Europa dem Islam auslieferten.

    Wer bereit ist, über das Steinzeitdenken hinauszugehen, wird begreifen, daß es nicht den einen Gegner gibt, sondern einen Kampf an vielen Fronten.

  11. Locker bleiben 🙂

    Der Eingangsbeitrag gefiel mir, vor allem weil er offensichtlich gar keine Aussage zu den VTs enthält.

    Was bitte ist also die „News gegen den Mainstream“ dieses Beitrages?

  12. Nun ja, ich schwanke da auch hin und her. Einseits sind noch nie Türme durch einen Brand so in sich zusammengefallen, und schon gar nicht unbetroffene, daneben stehende, andererseits wäre eine Verschwörung mit vielen hundert eingeweihten Spezialisten kaum durchführ- und ewig vertuschbar.

    Wie auch immer, es stimmt schon: Passiert im Westen was Schlimmes, gibts in islamischen Ländern Süßigkeiten und Freudenschüße auf der Straße, passiert in islamischen was Schlimmes, schicken wir Hilfe und bekommen noch zu hören, dass es nicht genug war. Und während wir ihnen hier alles geben und zugestehen, was sie uns nie geben würden, und sie haben einen Kellerbrand, bekommen anrückende Hilfskräfte noch auf die Fresse…

  13. Ach du Scheiße, was wird das denn hier jetzt?
    Ich hoffe dies ist nur eine Aktion um die Spaten und Spinner rauszufiltern. Wie den „vollmuffel“ oder Super-Patrioten „FreieWelt“.

  14. #9 byzanz (02. Mai 2008 17:30) Sagt mal, was sind denn das für Diskussionen?
    Ist noch irgendwas unklar bei 9/11?
    ————————————
    #10 schnuffelchen (02. Mai 2008 17:31) Nun ja, vor die Wahl gestellt, Pax americana oder Pax Islam (<-ein Widerspruch in sich), fällt einem die Entscheidung nicht sonderlich schwer. Wer würde ernsthaft “oder etwas anderes” ankreuzen? Nur Verrückte würden das tun.
    —————————————–

    Über den 9/11, ist sicherlich nicht alles klar!

    Was #10 schnuffelchen meint:

    (02. Mai 2008 17:31) Nun ja, vor die Wahl gestellt, Pax americana oder Pax Islam (<-ein Widerspruch in sich), fällt einem die Entscheidung nicht sonderlich schwer. Wer würde ernsthaft “oder etwas anderes” ankreuzen? Nur Verrückte würden das tun.

    ————————————-

    Dass ist viel klarer.
    Kuhtreiber sind mir lieber, wie Kameltreiber!

  15. @ #6 satine

    Wer jubelt denn, dass die Spucketröpfchen waagerecht wegsprühen, wenn es “die Westler” trifft? Sei es mit Bomben, Morden, Stürmen, Unwettern oder Erdbeben?
    Wer grölt vor Freude, dass es die gerechte Strafe für die dekadenten Ungläubigen sei?


    …tja, wer denn ?
    Die Musels sicher nicht, ….wie ich mal einige Zeit später nach „dem Unglück“ erfahren durfte. Hier diese Frau freut sich nur, weil sie umsonst Kuchen bekam. ….hatte mit dem WTC gar nichts zu tun.

  16. Zur Frage, wer für den Terrorakt am 11.September verantwortlich ist, hat sich bereits der stellvertretende Al-Qaida-Chef, Aiman al-Sawahiri, in einer im Internet veröffentlichten Erklärung geäußert.

    Al-Sawahiri griff zudem den Iran scharf an. Er äußerte sich zu einer Verschwörungstheorie zum 11. September, laut der die Anschläge von Israel ausgeführt worden seien, um Iran und der schiitischen Hisbollah-Miliz zu schaden.

    Diese Theorie, die von dem TV-Sender der Hisbollah namens al-Manar verbreitet werde, sei „eine Lüge“, erklärte al-Sawahiri. Ziel der Kampagne sei es zu unterstellen, „dass es keine Helden unter den Sunniten gibt, die Amerika derart verletzen können“.

    http://www.welt.de/politik/article1927301/Al-Qaida-Vize_beordert_Muslime_aufs_Schlachtfeld.html?nr=7&pbpnr=0

  17. Oh nein…nicht schon wieder die Verschwörungstheoretiker!
    Zum 100000mal, was, bitte schön was glauben die Leute eigentlich was von einem Hochhaus übrigbleibt(und bei dessen Konstruktion geschlampt wurde) wenn ein vollbetankter Jumbojet mit ca.900 k/mh hineinfliegt???

    Ja,Ja ich höre Sie schon, von wegen das WTC wurde gesprengt und überhaupt und bla,bla,bla…

    Co2 ist ein Klimakiller, Islam heißt Frieden, die Erde ist eine Scheibe, Schwarz und Weiß sind Farben, das Tempolimit rettet kleine Eisbären…usw,usw,usw…

    Get a Real fucking Life…

  18. #20 Ursel
    Was qualifiziert Dich denn eigentlich dazu, über den Einsturz des WTC definitive Aussagen zu treffen?

    Schönes Wochenende 😉

  19. #13 Baschti (02. Mai 2008 17:57)

    Nun ja, ich schwanke da auch hin und her. Einseits sind noch nie Türme durch einen Brand so in sich zusammengefallen, und schon gar nicht unbetroffene, daneben stehende, andererseits wäre eine Verschwörung mit vielen hundert eingeweihten Spezialisten kaum durchführ- und ewig vertuschbar.

    Das sehe ich auch so. Der Knackpunkt sind die Anzahl der Personen, die davon gewußt hätten, z.B. die Sprengteams. Alleine das Risiko, daß es rauskommt, hätte jede Regierung davon abgehalten. Das Problem bei der VT ist für mich, daß es ein lausiger Plan gewesen wäre. Über das Thema wird man in 100 Jahren noch diskutieren.

  20. #21 vollmuffel
    …gesunder Menschenverstand…

    und ebenfalls ein schönes wochenende…

  21. Es ist doch piepegal, was sich jeder an Verschwörungsmärchen zusammenstrickt.

    Rechnet doch mal zusammen, wie oft dem Westen der Krieg erklärt wurde und es passiert überhaupt gar nix, ausser noch mehr Verständnis und tätschel-tätschel.

    London, Madrid, Beslan, Casablanca, Theo Van Gogh, Nick Berg, Daniel Pearl, man wird doch gar nicht mehr fertig, allein mit den letzten 10 Jahren.

    Nicht gerechnet Durchschnittsbürger, die wegen gar nichts abgestochen werden.

    Werft mal ein Extrawurstscheibchen an die Ecke einer Moschee und ihr habt gleich Drohungen aus allen LmaA-Dörfern der Welt samt Tob-Fuss-Aufstampf-Entschuldigungs-Forderungen-sonst….

  22. @vollmuffel:

    Wusstest du schon, dass viele der Objekte, die von offizieller Seite (z.B. Forstwirtschaft) als „Bäume“ bezeichnet werden, in Wirklichkeit gar keine Bäume sind?

    Es gibt nämlich in Wahrheit in Siedlungsnähe kaum noch Bäume seit dem Waldsterben in den 80er Jahren. Wie sollte es auch noch Wälder geben, wenn es SCHON VOR 30 JAHREN so ernst war mit dem Waldsterben? Wodurch sollte sich der Zustand von damals gebessert haben oder auch nur erhalten haben, obwohl seitdem immer mehr Schadstoffe in die Atmosphäre gepumpt worden sind??

    Nein, in Wirklichkeit handelt es sich bei vielen sog. „Bäumen“ in der Nähe von Siedlungen um Attrappen, in die gut getarnt Zentimeter kleine Schallsender der USA und Israelis eingebaut wurden, die im engeren Umkreis niederfrequente Schallwellen ausstrahlen, um die Menschen konfus und leichter führbar zu machen.

    Das ist übrigens die wahre Ursache des BRUMMTON-PHÄNOMENS!

    Siehe hierzu:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Brummton

    Pass beim nächsten Spaziergang mal auf die Markierungen an den Bäumen auf. Die markierten sind die echten (!), die von den Forstarbeitern gefällt werden dürfen.

    (Ich muss aufpassen, dass ich anonym bleibe, wenn ich das schreibe, weil die CIA deswegen hinter mir her ist.)

  23. #15 kritischer Blog-Betrachter (02. Mai 2008 18:24)

    Hallo, „kritischer Blog-Betrachter“.

    Es fällt dir offensichtlich nicht leicht, geschriebenen Text zu erfassen und zu verarbeiten. Falls das nicht ein allgemeines Problem von dir ist und es spezielle Gründe für dieses Nichtverstehen gibt, kannst du diese ja nennen. Vielleicht kann dann ein Weg gefunden werden, deine Schwierigkeiten zu überwinden.

    Die, die es, anders als du, geschafft haben, den Text zu verstehen, haben bemerkt, daß nirgendwo in irgendeiner Weise irgendeine Aussage zu irgendeinem Ereignis gemacht wurde. Stattdessen wurde die allgemeine Denkweise angesprochen, und die Frage gestellt:

    Mich würde interessieren, auf welcher Grundlage jemand ausschließt, daß bestimmte Stellen Anschläge unterstützen. Woher dieses Vertrauen? Ist Vertrauen in Regierungen sinnvoll, wenn man die Geschichte betrachtet, wenn man die gegenwärtigen Entwicklungen betrachtet?

    Und es wurde eindimensionales Steinzeitdenken beklagt. Also, das was manche praktizieren, wenn sie etwas lesen, es aber nicht verstehen, und dann andere mit primitiven Vierzeilern anblubbern.

  24. #18 wolaufensie
    ich trau mich gar nicht hinklicken.
    Ist das etwa diese jalla-jalla-Trulla mit dem lasziven Zungenschlag?

    Und rundherum kriegen auch alle Gratiskuchen?

    Wenn ja, dann besten Dank, das kenn ich, die Alte hat definitiv Abschalt-und Kotzfaktor.

  25. Bielefeld gibt es nicht. Und alle Kinder kommen vom Storch. Und der Storch ist eigentlich der CIA. 😀

  26. „9/11 was an insidejob“-verschörungstheorien auf PI ???

    das ist so verdammt widerwärtig – und ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, was das bewirken soll, ausser bisherige leser/mitstreiter massenweise zu vergraulen!

    wenn solche sauereien ab jetzt zum guten ton bei PI gehören, streicht bitte das „In“ und sagt frei heraus, dass ihr aufgegeben habt!

    *entäuscht & wütend*
    lewi

  27. Ach ja, wenn ihr wollt, kann ich euch ein paar der High-Tech-Ohrstöpsel verkaufen, die die Amerikaner und Israelis verwenden, um vom Brummton unbeeinflusst zu bleiben.

    Ich trage ständig diese Ohrstöpsel, deswegen kann ich noch frei denken.

    (Übrigens, wenn jemand einen „Baum“ fällt, in dem ein Brummton-Erzeuger der USraelis ist, dann wird sofort die Selbstzerstörung des Gerätes eingeleitet, d.h. man findet nur noch Eisenoxid und Siliziumdioxid, d.h. Rost und Sand, was absolut genial ist.)

  28. Leute, die Amerikaner sind doch auch nur noch Marionetten.
    Seit der UFO Landung in Roswell wurden alle Präsidenten durch Außerirdische ausgetauscht, die alles für die Eroberung der Welt vorbereiten sollen.
    Ihre Aufgabe ist es die Welt ins Chaos zu stürzen.
    Hinter 9/11 steckt nicht Bin Laden, sonder E.T.

    Langsam kann ich die VT’ler verstehen. Es macht wirklich Spaß, sich so einen Blödsinn auszudenken.
    Nur leider gibt es genug Idioten auf der Welt, die es glauben.
    Naja, was soll’s, manche leben eben in ihrer kleinen Traumwelt, für mich ist das höchstens gute SciFi.
    9/11 Inside Job, immer für einen Lacher gut.

    P.S. Wer hat eigentlich die Titanic versenkt? 😉

  29. #34 talkingkraut
    LOOOL
    und
    Endlich aufgeklärt: unter den Kopftüchern tragen sie Alufolie zur Abschirmung 🙂

  30. Auf die Idee, daß die Amerikaner 2000 Bürger ermorden und einen Mrd-Schaden im eigenen Lande anrichten würden, nur um einen Krieg ums Erdöl bzw. gegen einige islamische Staaten führen zu können, kann nur jemand kommen, dem sie ins Gehirn geschissen haben.

  31. ich muss FreieWelt durchaus recht geben. wer die USA WIRKLICH liebt, hasst bush&co., und ebenso die ganze widerliche CFR (council on foreign relations) und KOF (knights of columbus) mischpoke, die langsam aber sicher alle bürgerrechte abgeschafft haben und weiter abschaffen.
    wenn mccain oder hillary präsident wird, geht alles weiter wie bisher, bzw. es wird noch schlimmer.
    befasst euch mal ein wenig mehr mit geschichte, dann wüsstet ihr, dass die selben leute, die uns die scheiss EU eingebrockt haben, dieselben sind, welche die USA zerstören, die UNO gegründet haben und sowohl die FED als auch die EZB besitzen…….ich nenne jetzt keine namen, allein die erwähnung einer der beiden hauptbeteiligten würde mich auch in die VT-ecke stellen, wobei das keine theorien, sondern leicht beweisbare tatsachen sind….
    man sollte nicht fragen, ob tatsächlich das flugzeug den einsturz verursacht hat (war offensichtlich), sondern warum das flugzeug nicht abgeschossen wurde…..

    viel spaß beim googeln 😉

  32. *die flugzeuge…

    ihr regt euch doch immer so über die EU und die UNO auf….dann schaut doch selber mal, wer dahinter steckt, und was das CFR bzw. die KOF sind.

    nur zur erklärung: ich finde sachen wie „loose change“ auch saudumm….aber nur, weil die macher die falschen fragen stellen. tomahawk ins pentagon, so ein quatsch….

    viel interessanter sind doch die politischen hintergründe…….das ganze wird nur durch eins erschwert: es braucht keinen bush und keine verschwörung, damit islamisten hass auf den westen haben, 9/11 hätte, vielleicht, auch ohne die ganzen „patzer“ der us-regierung passieren können, aber nur vielleicht, und DA is das problem.

    wenn die regierung bush bis heute NICHT erklären kann, warum in der luftabwehr alles schief gelaufen ist, und warum die flugzeuge nicht abgeschossen wurden, obwohl bush oder cheney jederzeit den befehl hätten geben können, dann kommen halt fragen auf, und die geben VT´s nahrung….

    VT hin oder her – bush hat den USA geschadet wie kein 2ter vor ihm, und hillary oder mccain werden es auch kaum besser machen, ich sag nur CFR….(ps: das heisst noch lange nicht, dass ich was von obama halte, der isn depp)

  33. #39 Fistor
    Einer der Namen ist Rockefeller.

    Und in welche Ecke ich von den lieben Mitmenschen gestellt werde ist mir scheißegal.
    95% dieser können nämlich in gesellschaftlichen, geschichtlichen und politischen Dingen noch nicht einmal von A nach B denken.

  34. Jetzt kriechen sie aus ihren Löchern, die Präsident Bush (ja Präsident Bush, so viel Zeit muss sein) hasser.
    Klar, keine Theorie ist dämlich genug, um sie nicht Präsident Bush anzulasten.

    Bin mal gespannt, was als nächstes kommt.

  35. #28

    Die, die es, anders als du, geschafft haben, den Text zu verstehen, haben bemerkt, daß nirgendwo in irgendeiner Weise irgendeine Aussage zu irgendeinem Ereignis gemacht wurde.

    Verstehe. Dann ist der folgende Auszug also keine Aussage zum EU-Reformvertrag, zum PATRIOT-Act oder zu „den Eliten“:

    Zur Erinnerung: Ein Patriot ist jemand, der sein Land gegen dessen Regierung verteidigt.

    Und die Regierungen (bzw. die gesamte Elite, die die Regierung vertritt) sind der Hauptfeind. Wer Amerika liebt, haßt Bush. Wer Europa liebt, haßt die EU (das meiste an ihr). Wer Deutschland liebt, haßt Merkel.

    Es waren keine Moslems, die vor kurzem den Anschlag auf Demokratie und Unabhängigkeit Deutschlands und anderer Staaten (EU-”Reformvertrag”) unternommen haben. Es waren keine Moslems, die “Raus hier!” gerufen haben, als Henry Nitzsche im Bundestag die Entmachtung der Deutschen kritisierte. Es waren keine Moslems, die Europa dem Islam auslieferten.

    Wer bereit ist, über das Steinzeitdenken hinauszugehen, wird begreifen, daß es nicht den einen Gegner gibt, sondern einen Kampf an vielen Fronten.

    und der Fistor mit der #39 hat den Text wahrscheinlich missverstanden und kommt somit fälschlicherweise zu dem Schluss, dass

    wer die USA WIRKLICH liebt, hasst bush&co., und ebenso die ganze widerliche CFR (council on foreign relations) und KOF (knights of columbus) mischpoke, die langsam aber sicher alle bürgerrechte abgeschafft haben und weiter abschaffen.

    und ja, gegen die böse Elite zu sein als „nur“ gegen die Moslems ist natürlich auch eine sagenumwobende und durchaus zu begrüßende Weiterentwicklung aus dem „steinzeitalterlichen, eindimensionalen Denken“.

    Mit meinem Vierzeiler blubberte ich auf den Punkt, im Gegensatz zu dir als du ellenlang sabbeltest mit deinen Ausführungen, aber hey, mach dir nicht’s draus. So ist das, wenn man erst einen von vielen Schritten im Denken weiter ist.

    Und jetzt noch kurz zum Fistor mit der #39, der/die da schreibt:

    man sollte nicht fragen, ob tatsächlich das flugzeug den einsturz verursacht hat (war offensichtlich), sondern warum das flugzeug nicht abgeschossen wurde…..

    Was muss man da fragen? Sie haben die Flugzeuge nicht rechtzeitig identifizieren und/oder erreichen können. Da muss ich nicht googlen. Ich bin ja gespannt, ob du mir nu einen von „10 Minuten“ erzählen magst.

  36. NEIN! Einen 9.11. gab es gar nicht.

    Das ist nur eine holographische Vorstellung.

    Man möge sich nur an den folgenden Film erinnern, der die Wahrheit eins zu eins abbildet: SHADOW UND DER FLUCH DES KHAN

    http://www.moviemaster.de/archiv/film/film_1972.htm

    Und noch besser hier:

    Die beiden finden heraus, das Shiwan Khan das Hotel Monolith als Basis für seine Operationen benutzt; er hat den kolossalen Prachtbau telepathisch vor aller Menschen Auge verhüllt und die Bombe mit Hilfe von Dr. Lanes Assistenten Farley Claymore im Gebäude versteckt.

    Und genau so telepathisch war der angebliche 9.11.

    Es gab und gibt keinen 9.11.!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Shadow_und_der_Fluch_des_Khan

  37. Oha, da legt der Fistor doch glatt nach, da will ich auch mal, bin grad bei guter Laune.

    #41 Fistor (02. Mai 2008 19:52)

    nur zur erklärung: ich finde sachen wie “loose change” auch saudumm….aber nur, weil die macher die falschen fragen stellen.

    Oh du armer Kerl, kennst nicht mal den Unterschied zwischen Fragen und haltlosen Unterstellungen. Ich geb dir mal zwei Beispiele zur Veranschaulichung:

    a) „War der 11. September ein von der US-Regierung geplanter Angriff auf WTC 1&2?“

    b) „Der 11. September war ein von der US-Regierung geplanter Angriff auf das WTC 1&2!“

    Rat mal, welches was ist. Oder halt, das trau ich dir nicht zu, da du sagst, dass du „Sachen“ (ich nenn das gerne „crockumentary“) wie Loose Change nur deshalb saudumm findest weil Sie die falschen „Fragen“ stellen. Aber wir wollen mal nicht so sein und kurz aufklären: Loose Change-„Fragen“ sind Exponat „b)“ zuzuordnen, welche haltlose Unterstellungen sind. Eine Frage ist „a)“. Rumschreien, dass der 11. September ein „inside job“ war, ist kein Fragenstellen and the 1st Amendment does not include the right to harass others.

    9/11 hätte, vielleicht, auch ohne die ganzen “patzer” der us-regierung passieren können, aber nur vielleicht, und DA is das problem.

    Wieso „patzer“?

    wenn die regierung bush bis heute NICHT erklären kann, warum in der luftabwehr alles schief gelaufen ist, und warum die flugzeuge nicht abgeschossen wurden, obwohl bush oder cheney jederzeit den befehl hätten geben können

    Gähn. Irgendeine Erklärung müssen Sie doch haben, oder? Aber wenn du meinst.

  38. Es ist doch vollkommen egal wer es war, Niemand wird es ungeschehen machen und wenn es eine verschwörung war werden die verantwortlichen nicht mehr leben wenn es herauskommt.
    Wichtig ist nur mit den Konsequenzen zu leben und danach zu handeln.
    Amerika hat Kriege um Ressourcen begonnen – aus welchen Gründen auch immer – und jeder sollte sich selbst nur die Frage stellen,
    ist das in unserem Interesse oder lassen wir uns von OPEC Ländern ausquetschen wie Zitronen.
    Lassen wir usn diktieren oder agieren wir.
    Stehen wir auf der Seite Amerikas oder wollen wir unser Wohl lieber in den Händen von Taliban und Diktatoren sehen?
    Während die europäer einmal wieder denken, faseln und abwägen hat Amerika den Schritt gewagt.
    Und, wie sieht es mit unseren europäischen Problemen aus?
    Versteht Ihr wo man hinkommt wenn man sich nur wegduckt, ausweicht, herausredet.
    Wir sehen doch das das Schwert, die gewalt immer besser vorankommt.
    Was für eine Frage wird hier also überhaupt gestellt?

    Go America, Go Go Go!!!

  39. Komisch ja, beide Diskussions“lager“ bezichtigen das jeweils andere, ahnungslos zu sein, führen sich aber gleichzeitig so auf, als seien sie die einzigen, die den wirklich totalen Durchblick durch alle Verstrickungen und Propaganda hätten. Man könnte meinen, manch einer hier sei der Sonderermittler (inkl. Zugang zu allen Akten und Drahtziehern) persönlich.
    Wenn die Musels glauben daß sie’s waren, und das auf der Straße bejubeln, dann haben sie’s auch verdient, daß uncle sam ihnen eins auf den vorwitzigen Turban gibt. Punkt.

  40. #42 Steppenwolf (02. Mai 2008 19:53)

    #39 Fistor
    Einer der Namen ist Rockefeller.

    Und in welche Ecke ich von den lieben Mitmenschen gestellt werde ist mir scheißegal.
    95% dieser können nämlich in gesellschaftlichen, geschichtlichen und politischen Dingen noch nicht einmal von A nach B denken.

    Ach Gott, bitte erspar uns Dummen deine Weisheit, oh noble Internetgestalt. Auch wenn wir somit dumm sterben, wir könnten die Zusammehänge (lese: „Wahrheit“) ja gar nicht vertragen!

  41. wer heute tatsächlich noch glaubt, das die Musels den 9/11 selber geplant und ausgeführt hätten, sollte sich die Gebrüder Grimm kaufen und im Keller einschließen.
    Amerikaner, haben einen Haufen völlig vertrottelter Musels ganz einfach so benutzt, um ihnen dann das ganze Manöver in die Schuhe zu schieben und das auch noch so grottenschlecht, das es jedem auf fällt, der 1+1 zusammen zählen kann.
    WTC 1+2 sind gesprengt worden und daran gibt es nichts aber auch gar nichts zu zweifeln.
    Wer Hintermann und wer Akteur war, wird die Zeit zeigen.
    Ein Haufen Musels mit Ihren Teppich Messern… blöder gehts nicht mehr! doch vielleicht wars Ernie und das Krümelmonster

  42. #48 Gotteswille

    Du sagst es. Mir gefällt diese zynisch-kampfeslüsterne Gesinnung. Daran fehlt es den sesselpupsenden Europäern leider.

  43. #48 GottWillEs (02. Mai 2008 20:36)

    Es ist doch vollkommen egal wer es war, Niemand wird es ungeschehen machen und wenn es eine verschwörung war werden die verantwortlichen nicht mehr leben wenn es herauskommt.
    Wichtig ist nur mit den Konsequenzen zu leben und danach zu handeln.

    Schon lange nicht mehr so einen selten dämlichen geistigen Erguss lesen dürfen.

  44. @ Steppenwolf

    Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht – ich erinnere an die „Verschwörung“ von Pearl Harbor, 1941. Roosevelt war ein Deutschen-Hasser, und er brauchte einen casus belli. Bush hat vielleicht einen Vater-Komplex, und seine Berater („Neocons“ – wobei „con“ im französischen eine durchaus andere Bedeutung hat) wollten einen Krieg gegen den Irak.

  45. #51 oisblues (02. Mai 2008 20:39)

    wer heute tatsächlich noch glaubt, das die Musels den 9/11 selber geplant und ausgeführt hätten, sollte sich die Gebrüder Grimm kaufen und im Keller einschließen.
    Amerikaner, haben einen Haufen völlig vertrottelter Musels

    Vertrottelt genug um im Falle OBLs oder Zawahiris respektiv Volkswissenschaften und Administrationswesen, oder Verhaltensforschung, Psychologie und Pharmakologie. Die Ausführenden waren wohl auch nicht halb so dumm, wie du vielleicht denken magst.

    WTC 1+2 sind gesprengt worden und daran gibt es nichts aber auch gar nichts zu zweifeln.
    Wer Hintermann und wer Akteur war, wird die Zeit zeigen.

    Verstehe. Es gibt keine Zweifel. Ich schließ mich dann mal im Keller ein.

    blöder gehts nicht mehr!

    Wahrlich nicht, wenn ich mir hier so manche Beiträge anschaue; deinen inbegriffen.

  46. #55 kritischer Blog-Betrachter
    Vertrottelt genug um im Falle OBLs oder Zawahiris respektiv Volkswissenschaften und Administrationswesen, oder Verhaltensforschung, Psychologie und Pharmakologie.

    zu studieren*

  47. OT
    Sollte sich speranza, diese/r Konvertiten-jetzt-bin-ich-besser-Musel noch hier rumtreiben:

    Es gibt Neues von ihrem Idol, Pjäääär V.
    Taschentuch? Nee nicht? Alles Verschwörung 🙂
    Razzia und Propaganda

  48. Ist WTC 7 eigentlich von einem Flugzeug getroffen worden? Müsste so sein, ist es doch vorbildlich kollabiert.

    Ich war und bin Skeptiker, aber manches stößt mir sauer auf – und ich will Antworten.
    Loose Change – final cut anschauen, nicht die Vorgängerversionen. Staunen.

    Und wer behauptet, daß es keine Verschwörungen gibt, hat wohl noch nie von den Iden des März gehört.
    Oder vom Hitler-Attentat.
    Oder dem Reichstagsbrand.
    Oder vom Freitag, dem 13.
    Oder vom Kennedy-Attentat. Oder Lincoln.
    Oder der Mafia.

    9/11 was an inside job.

  49. 23 Volker (02. Mai 2008 19:00) #13 Baschti (02. Mai 2008 17:57)

    Nun ja, ich schwanke da auch hin und her. Einseits sind noch nie Türme durch einen Brand so in sich zusammengefallen, und schon gar nicht unbetroffene, daneben stehende, andererseits wäre eine Verschwörung mit vielen hundert eingeweihten Spezialisten kaum durchführ- und ewig vertuschbar.

    Das sehe ich auch so. Der Knackpunkt sind die Anzahl der Personen, die davon gewußt hätten, z.B. die Sprengteams. Alleine das Risiko, daß es rauskommt, hätte jede Regierung davon abgehalten.

    Das habe ich auch immer gedacht, allerdings: Wäre ich daran interessiert, und ich hätte die Macht dazu – ich würde eine FREMDE REGIERUNG um ein paar Aushilfskräfte bitten…
    Anscheinend (angeblich?) wurden einige außerplanmäßige Katastrophenübungen kurz vor den Anschlägen durchgeführt – inclusive Räumung…

    Und was die Regierung betrifft, die davon lassen würde weil es rauskommen könnte:

    Nun, wenn die Regierung sich einen Dreck um das Volk schert (na, kommt das nicht bekannt vor?) und sie verbrecherisch ist – so who the fuck cares? Wenn man die Bilder beherrscht, beherrscht man die Meinungsbildung. Und so läuft es immerfort mit Propaganda. Und natürlich: „Don’t let us believe outrageous conspiracy theories“…. Na dann Herr Bush, alles was Sie sagen!

    Hier ein Zitat:

    Hatten Sie denn danach, in den fünfziger, sechziger Jahren, das Gefühl, dass Sie wegen Ihrer Teilnahme am Widerstand gegen Hitler und am 20. Juli skeptisch betrachtet wurden?

    Nein, wir wurden nicht angeguckt. Man sprach nicht darüber, das war tabu. Es ging darum, das Haus wiederaufzubauen. Es war lange unglaubwürdig für den normalen Deutschen, dass die Regierung verbrecherisch war. Der Gauleiter, einzelne SA-Leute, ja; aber dass die Regierung einen belog und bestahl, das war nicht glaubhaft.

    Dies kommt vom letzten Überlebenden des 20.Juli 1944, er ist gestern verstorben.
    Volles Interview, absolut lesenswert für alle geschichtlich Interessierten aus der faz.

    http://tinyurl.com/6egk9f

  50. #58 Freewheelin (02. Mai 2008 20:55)

    Ist WTC 7 eigentlich von einem Flugzeug getroffen worden? Müsste so sein, ist es doch vorbildlich kollabiert.

    Müsste nicht so sein und ist es auch nicht, aber von Trümmern. Aber wem erzähl ich das hier. Einem Skeptiker ganz bestimmt nicht.

    Ich war und bin Skeptiker

    War und bin? Ahja.

    Und wer behauptet, daß es keine Verschwörungen gibt,

    Tut hier vermutlich keiner, aber netter „strawman“.

  51. #53 kritischer Blog-Betrachter (02. Mai 2008 20:41)
    Schon lange nicht mehr so einen selten dämlichen geistigen Erguss lesen dürfen.

    Die dämlichsten Ergüsse kommen von Menschen die glauben Sie würden etwas besseres sein indem Sie die Argumentation von Anderen angreifen und Menschen persönlich beleidigen ohne auch nur den Ansatz einer konstruktiven Kritik vorzuweisen.
    Solche Menschen nutzen der Gesellschaft dadurch, dass man seinen Frust an Ihnen auslassen kann ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen wenn man Sie dabei verletzt.

    Ich begrüsse Ihr Erscheinen daher sehr.
    Die geistige Überlegenheit werden Sie hier hart erkämpfen müssen.

  52. #59 Freewheelin (02. Mai 2008 21:06)

    23 Volker (02. Mai 2008 19:00) #13 Baschti (02. Mai 2008 17:57)

    Nun ja, ich schwanke da auch hin und her. Einseits sind noch nie Türme durch einen Brand so in sich zusammengefallen, und schon gar nicht unbetroffene, daneben stehende, andererseits wäre eine Verschwörung mit vielen hundert eingeweihten Spezialisten kaum durchführ- und ewig vertuschbar.

    Das sehe ich auch so. Der Knackpunkt sind die Anzahl der Personen, die davon gewußt hätten, z.B. die Sprengteams. Alleine das Risiko, daß es rauskommt, hätte jede Regierung davon abgehalten.

    Das habe ich auch immer gedacht, allerdings: Wäre ich daran interessiert, und ich hätte die Macht dazu – ich würde eine FREMDE REGIERUNG um ein paar Aushilfskräfte bitten…
    Anscheinend (angeblich?) wurden einige außerplanmäßige Katastrophenübungen kurz vor den Anschlägen durchgeführt – inclusive Räumung…

    Da haben wir deine Inkompetenz doch schon schwarz auf weiß. Nach sieben (7) Jahren sollte man wenigstens schon wissen, ob es Katastrophenübungen gab oder nicht und nicht einen Schwachsinn wie „Anscheinend (angeblich?) … außerplanmäßig“ schreiben.

  53. Ich fass‘ es nicht:
    PI schreibt: „Im Abschlussbericht der 9/11-Komission gibt es eine Reihe von Einzelheiten, die so (noch) nicht ganz stimmen können.“
    Interessant, dass wir nicht darüber sprechen wollen.
    Welche Einzelheiten stimmen denn nicht in dem 100%ig wahrheitsgetreuen Absch(l)ussbericht?
    Und uns dumme PI-Leser lässt man einfach im Ungewissen?

    Danke,
    Ein Antiislamist und 911-Skeptiker.

    Spätestens seit in US-Medien verkündet wird, dass der Iran hinter den 911-Verschwörungstheorien steckt (wohlgemerkt: nicht hinter den Anschlägen), müssen auch dem naivsten, schöngeistlichsten Zeitgenossen all die Ungereimtheiten auffallen.
    Aber eben: Lieber nicht drüber nachdenken!

  54. Sorry, Blog-Betrachter,
    meine Welt ist nicht Schwarz – Weiß.

    Die Trümmer… Nun ja, es war vermutlich Glück für die anderen Gebäude, daß sie näher an den Türmen waren. Beim Deutsche Bank Gebäude war’s wahrscheinlich deutsche Wertarbeit, und die strahlte ab.
    Pech für WTC 7.

    Sorry für den Sarkasmus, aber ich kann echt nicht mehr anders.

    Regierungen, denen absolute Macht gegeben wird, wird auch dadurch korrumpiert. Und es geht nicht nur um Bush oder sein Administration.

    Irgendwie komisch: Die Geschichte hat seit Anbeginn der Menscheit gezeigt, daß Herrscher immer nur eines wollten.
    Herrschen, über so viele Menschen wie nur möglich, und über die ganze (bekannte) Welt.
    Die Pharaonen, Cäsar, Alexander, Dschinghis Khan, Hitler, Stalin.
    Die heute bekannte Welt ist übrigens der Planet Erde.
    Doch oh Wunder, oh Wunder – heute wollen die das alles nicht. Es ist eine Bürde, eine Last. (mir kommen hier die Tränen) Vermutlich würden sie lieber ein kleines Schrebergärtchen bestellen in Obertupfingen bei Tauberbischofsheim…

    Nieder mit der Demokratie – es lebe die Republik !

  55. #62 GottWillEs

    Die dämlichsten Ergüsse kommen von Menschen die glauben Sie würden etwas besseres sein indem Sie die Argumentation von Anderen angreifen und Menschen persönlich beleidigen ohne auch nur den Ansatz einer konstruktiven Kritik vorzuweisen.

    Ich dachte es wäre unnötig, aber bei dem Gejammer erklär ich gerne, warum ich das sagte. Nicht bös gemeint war mein Beitrag, aber für manche Sachen die ersichtlich sein sollten brauch ich nicht soweit ausholen – sollte man meinen.

    #48 GottWillEs (02. Mai 2008 20:36)

    Es ist doch vollkommen egal wer es war, Niemand wird es ungeschehen machen und wenn es eine verschwörung war werden die verantwortlichen nicht mehr leben wenn es herauskommt.

    Also ist es vollkommen egal, ob al-Qaeda-Mitglieder unter Führung von Bin Ladin und Zawahiri mit Unterstützung der Taliban die Anschläge planten und durch Mitglieder in den USA diese ausführten? Ich sage nein.

    Wichtig ist nur mit den Konsequenzen zu leben und danach zu handeln.

    Sicher, mit den Konsequenzen muss man eh leben, aber das Handeln wird durch obige angesprochene Erkenntnis maßgebend bestimmt und auch beurteilt.

    Solche Menschen nutzen der Gesellschaft dadurch, dass man seinen Frust an Ihnen auslassen kann ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen wenn man Sie dabei verletzt.

    Ich begrüsse Ihr Erscheinen daher sehr.
    Die geistige Überlegenheit werden Sie hier hart erkämpfen müssen.

    Ach du Scheiße. Vielleicht lieber nicht den Mund zu voll nehmen mit dem „keinerlei Anzeichen von konstruktiver Gesprächskultur“?!

  56. Ach Blog-Betrachter,

    habe ich hier was von „meiner Kompetenz“ geschrieben?
    Wenn nur von Kompetenten Fragen gestellt werden dürften wären wir nicht hier. Auf PI.

    Und die Agressivität mir gegenüber ist völlig unangebracht.

  57. #65 Freewheelin (02. Mai 2008 21:36)

    Sorry, Blog-Betrachter,
    meine Welt ist nicht Schwarz – Weiß.

    Sagte bisher wohl auch keiner, aber netter „strawman“.

    Die Trümmer… Nun ja, es war vermutlich Glück für die anderen Gebäude

    Warum denn nicht? Außerdem wurden alle anderen zum WTC-Komplex gehörenden Gebäude auch stark beschädigt, sodass sie abgerissen werden mussten.

    Regierungen, denen absolute Macht gegeben wird, wird auch dadurch korrumpiert. Und es geht nicht nur um Bush oder sein Administration.

    Was für eine absolute Macht bitte schön? Kommt jetzt der Nazivergleich? Der Polizeistaat kommt bald?

    Der Senat hat den Kriegen zugestimmt, es wird gewählt, der PATRIOT-Act ist zeitlich begrenzt – also was für absolute Macht?

    Irgendwie komisch: Die Geschichte hat seit Anbeginn der Menscheit gezeigt, daß Herrscher immer nur eines wollten.
    Herrschen, über so viele Menschen wie nur möglich

    Und du bist der arme, unterdrückte Sklave. Genau. Gähn.

  58. @ PI

    ich bin ja nun schon eine ganze Weile (wohlwollend) dabei.
    Aber so langsam wächst hier im Commentbereich eine Monokultur heran, die keinerlei Humus für Gedankenaustausch bietet.
    Man giftet sich an, ist besserwisserisch und oftmals kotzig.
    Was bringt das hier noch?
    Schaltet den Bereich ab, konzentriert Euch auf die Edition, Redaktion und Aktion. Verschwendet nicht Eure Energie auf diesen Unfug, der hier täglich geistert. Ja, ich schließe mich ausdrücklich ein.

  59. Und außerdem halte ich Dich für einen dämlich kleinen Wixer ohne Freunde.
    Ich verzieh mich.

  60. #67 Freewheelin (02. Mai 2008 21:39)

    Ach Blog-Betrachter,

    habe ich hier was von “meiner Kompetenz” geschrieben?

    Nein, aber deine Inkompetenz als vermeintlichen Skeptiker gezeigt, wenn du etwas wie

    Anscheinend (angeblich?) wurden einige außerplanmäßige Katastrophenübungen kurz vor den Anschlägen durchgeführt – inclusive Räumung…

    schreibst.

    Wenn nur von Kompetenten Fragen gestellt werden dürften

    Ich zitier nochmal kurz. Du nimmst dich herrlich selbst auseinander.

    #58 Freewheelin (02. Mai 2008 20:55) […]
    9/11 was an inside job.

    Das ist keine Frage, das ist eine haltlose Unterstellung.

  61. #71 Freewheelin (02. Mai 2008 21:54)

    Und außerdem halte ich Dich für einen dämlich kleinen Wixer ohne Freunde.
    Ich verzieh mich.

    Oha, ein wunderbares Exemplar der Gattung Jungspritzer haben wir hier. Oder hatten.

    Wie war das noch gleich mit der Aggressivität?

    #67 Freewheelin (02. Mai 2008 21:39)

    Ach Blog-Betrachter, […]
    die Agressivität mir gegenüber ist völlig unangebracht.

    Hehe. Dann geh mal schlafen, ist schon spät.

  62. #69 Freewheelin (02. Mai 2008 21:52)

    @ PI

    ich bin ja nun schon eine ganze Weile (wohlwollend) dabei.
    Aber so langsam wächst hier im Commentbereich eine Monokultur heran, die keinerlei Humus für Gedankenaustausch bietet.

    So kann man die Intoleranz gegenüber Bullshit wie deinem natürlich auch bezeichnen. Hauptsache in die Opferrolle am Ende, macht sich immer gut. Wenn da schon die NWO nicht ausreicht, tuts auch der kritische Blog-Betrachter im Kommentarbereich als Buhmann.

  63. #66 kritischer Blog-Betrachter (02. Mai 2008 21:38)
    Also ist es vollkommen egal, ob al-Qaeda-Mitglieder unter Führung von Bin Ladin und Zawahiri mit Unterstützung der Taliban die Anschläge planten und durch Mitglieder in den USA diese ausführten? Ich sage nein.

    Das ist sehr schön für Sie, dann wünsche Ich Ihnen viel Spass.
    Bis zum Ende Ihres Lebens werden Sie mit grosser Wahrscheinlichkeit keine Antwort darauf finden.
    Wissen können Sie nur dass, was Sie selbst erleben haben oder Ihnen zweifelsfrei und unwiederruflich bewiesen werden kann.

    Meinen Sie tatsächlich das wird es noch?

    Sicher, mit den Konsequenzen muss man eh leben, aber das Handeln wird durch obige angesprochene Erkenntnis maßgebend bestimmt und auch beurteilt.

    Das ist eben der Punkt. Da es diese Erkenntnis nicht gibt und wahrscheinlich, wenn überhaupt, noch sehr lange nicht geben wird,
    was tun Sie nun?

    Bleiben wir nun alle stehen, treffen keine Entscheidungen mehr und warten bis uns Jemand
    die Antwort gibt?
    Nein. Es bkleibt eine Glaubensfrage.
    Und da ich mich nicht auf meinem Glauben Ausruhe beurteile ich eben die Konsequenzen, denn diese sind nun maßgeblich.

    Entschuldigen Sie, aber ich meine Sie haben noch nicht die Reife erlangt sich hier verbal durch das Forum zu prügeln und Ihre Weisheiten zu verbeiten.

    Sie wissen nichts und all Ihr gerede macht es nicht besser.
    Sie errinnern mich an einen Hund der sich im kreis dreht udn versucht in den eigenen Schwanz zu beissen.
    Ich hoffe Sie schaffen es noch, vielleicht wachen Sie dann auf.

  64. #70 Freewheelin (02. Mai 2008 21:54)

    Ja!
    Zeitlich Begrenzt!
    Wie der Soli! Oder die Sektsteuer.

    Was jetzt „der Soli“ oder die Sektsteuer mit dem PATRIOT-Act zu tun haben soll, werde ich wohl nie erfahren.

  65. Ich frage mich ebenfalls, was dieser Artikel bei PI soll.

    Im Abschlussbericht der 9/11-Komission gibt es eine Reihe von Einzelheiten, die so (noch) nicht ganz stimmen können.

    Wenn das wirklich die Meinung des PI-Autors ist, dann kann der- oder diejenige ja sicher jene „Einzelheiten, die so (noch) nicht ganz stimmen können“ aufzählen.

  66. #75 GottWillEs (02. Mai 2008 21:59)

    #66 kritischer Blog-Betrachter (02. Mai 2008 21:38)
    Also ist es vollkommen egal, ob al-Qaeda-Mitglieder unter Führung von Bin Ladin und Zawahiri mit Unterstützung der Taliban die Anschläge planten und durch Mitglieder in den USA diese ausführten? Ich sage nein.

    Das ist sehr schön für Sie, dann wünsche Ich Ihnen viel Spass.
    Bis zum Ende Ihres Lebens werden Sie mit grosser Wahrscheinlichkeit keine Antwort darauf finden.
    Wissen können Sie nur dass, was Sie selbst erleben haben oder Ihnen zweifelsfrei und unwiederruflich bewiesen werden kann.

    Meinen Sie tatsächlich das wird es noch?

    Es gibt soetwas das nennt sich Beweislage und -last und dann noch etwas das nennt sich Fakten. Ich nehme an, dass Sie daran zweifeln, ob die Erde eine Scheibe ist oder nicht, weil Sie nicht „dabei waren“ oder nicht selber erlebt haben, ob Sie eine ist oder nicht.

    Sicher, mit den Konsequenzen muss man eh leben, aber das Handeln wird durch obige angesprochene Erkenntnis maßgebend bestimmt und auch beurteilt.

    Das ist eben der Punkt. Da es diese Erkenntnis nicht gibt

    Genau da ist der unterschied zwischen Ihnen und mir. Es gibt diese Erkenntnis. Das Ereignis war immerhin nicht letzte Woche, sondern vor 7 Jahren.

    Bleiben wir nun alle stehen, treffen keine Entscheidungen mehr und warten bis uns Jemand
    die Antwort gibt?
    Nein. Es bkleibt eine Glaubensfrage.

    Nicht im Falle einer Kriegsentscheidung. Mal davon abgesehen, ist es keine, wenn sich die Beteiligten selbst belasten und zur Tat bekennen und die Beweislage dafür sprechen, dass sie es auch waren. So schwer ist das wirklich nicht.

    Und da ich mich nicht auf meinem Glauben Ausruhe beurteile ich eben die Konsequenzen, denn diese sind nun maßgeblich.

    Wie ist das zu verstehen? Vom Ereignis ohne jegliche Evaluierung in den Krieg?

    Entschuldigen Sie, aber ich meine Sie haben noch nicht die Reife erlangt sich hier verbal durch das Forum zu prügeln und Ihre Weisheiten zu verbeiten.

    Das hier ist kein Forum, es ist ein Kommentarbereich, aber wollen wir mal nicht so sein. Ich muss hier auch nicht 30 Jahre schreiben, um meine Meinung zu äußern, oder wie Sie es beschreiben, „meine Weisheiten zu verbreiten“ oder mich durch das „Forum zu prügeln“. Was für ein Schwachsinn.

    Sie wissen nichts und all Ihr gerede macht es nicht besser.
    Sie errinnern mich an einen Hund der sich im kreis dreht udn versucht in den eigenen Schwanz zu beissen.
    Ich hoffe Sie schaffen es noch, vielleicht wachen Sie dann auf.

    Zu jemanden, der so hochtrabend noch zum Abschluss daher redet, passt das letzte nicht ganz.

  67. Jaja, alles klar. Eine Nation führt einen Enthauptungsschlag gegen sich selber aus.

    Und die Motivation, ist die Begründung zum Zugriff auf das Irakische Öl, oder was?

    Bush sen. ist vorher offensichtlich nicht gebrieft worden.

  68. Je mehr wir wissen desto besser.
    Der Film Zeitgeist verwirrt mir zu viele.
    Der Film behauptet letztendlich, er wurde von den USA selbst gesprengt.
    Fragen, wie beim Rohbau eines derart gigantischen Bauforhabens alle Sprengladungen samt Verkabelung unbeobachtet angebracht werden konnten stellt der Film natürlich nicht.
    Auch nicht, dass dies alles noch nach Jahren zuverlässig funktioniert usw, usf.

  69. 9/11 und 11.9.1938 wären doch mal eine ganz böse Variante. Nur mal als Anregung für Spinner. Und dass es die Islander waren. Angeblich ist kein Islaänder dabei umgekommen. Oder waren es die Eskimo? Und hat noch keiner an die Nazi gedacht?

  70. Bleiben wir doch bei deutschen Bezeichnungen und nennen es Ermächtigungsgesetzt, damit jeder weiß wodrüber wir hier reden… Genau wie der EU Reformvertrag…

  71. Dafür das anscheinend fast Jedem dieses Thema zum Halse raus hängt, sind mittlerweile 86 Kommentare aber ziemlich viele 😉
    Also ich finde, „ZEITGEIST“ war eine wirklich interessante Dokumentation. Zwar sind dort einige Stellen drinne, die man so nicht direkt nachvollziehen kann. Man sagt jedoch auch, dass das Militär ca 5 Jahre an Technik gegenüber der „normalen“ Welt vorraus ist. Wer weis ob man nicht die Bomben im Gebäube hätte Fernzünden können.
    Das Handeln der amerikanischen Regierung trägt jedoch den größten Teil dazu bei das es solche Theorien überhaupt gibt. Waren es nicht Bundesbeamte, die als erste vor Ort am Pentagon waren um sämtliche Videobänder der umliegenden Überwachungskameras zu konfisziert und nie wieder Rauszurücken? Und jetzt kommt nicht damit, dass das daran lag, dass das gesamte Pentagon von Bundesbeamten besetzt war/ist…

  72. Die Feuerwehrleute haben von Explosionen gesprochen… Sie haben auch gesagt (über Funk/jetzt sind sie tot) das sie das Feuer unter Kontrolle hatten. Es gibt Bilder wo Menschen in den Etage der Flugzeugeinschläge stehen. Aber das ist unmöglich wenn es da so heiß gewesen wäre, das die Stahlträger binnen einer Stunde gemolzen werden, sry ich bin selber FireFighter , einfach nur Bullshit.

  73. #86 Faunder (03. Mai 2008 00:18)

    Also ich finde, “ZEITGEIST” war eine wirklich interessante Dokumentation. Zwar sind dort einige Stellen drinne, die man so nicht direkt nachvollziehen kann.

    Frag dich mal warum. Zeitgeist ist der letzte Mist.

    Wer weis ob man nicht die Bomben im Gebäube hätte Fernzünden können.

    Gah. Was für Bomben denn? Meine Güte. Schlimm hier.

    Das Handeln der amerikanischen Regierung trägt jedoch den größten Teil dazu bei das es solche Theorien überhaupt gibt. Waren es nicht Bundesbeamte, die als erste vor Ort am Pentagon waren um sämtliche Videobänder der umliegenden Überwachungskameras zu konfisziert und nie wieder Rauszurücken? Und jetzt kommt nicht damit, dass das daran lag, dass das gesamte Pentagon von Bundesbeamten besetzt war/ist…

    Ne, ich komm dir jetzt mal nicht damit, sondern damit, dass es sowas wie Beschlagnahmung von Beweismitteln gibt. Außerdem wurden die Videos nach dem Moussaoi-Prozess freigegeben. Dass das Kameras mit einer sehr geringen Bilderrate sind, da kann die Regierung auch nichts für. Bei dem Thema scheint bei manchen einiges kaputt gegangen zu sein durch diese ganzen „Dokumentationen“ etc.

    #87 Che (03. Mai 2008 00:55)

    Die Feuerwehrleute haben von Explosionen gesprochen…

    Wenn du einen lauten Knall hörst und die Quelle nicht kennst ist das eine Explosion, ja? Das in einem 110-stöckigen Gebäude sich einiges vorfinden lässt, was nicht nur explodieren kann, sondern sich auch so anhören kann, sollte dir als „FireFighter“ doch bewusst sein.

    Sie haben auch gesagt (über Funk/jetzt sind sie tot) das sie das Feuer unter Kontrolle hatten.

    Und welches WTC war das? Turm 1 oder 2? Soweit ich weiß war ein Zug der Feuerwehrleute gerade mal am untersten Stück des Einschlages / Schaden und somit des Brandes angelangt; sprich 77. oder 93. Stockwerk.

    Es gibt Bilder wo Menschen in den Etage der Flugzeugeinschläge stehen. Aber das ist unmöglich

    Wieso soll das unmöglich sein, an einer Frischluftzufuhr zu stehen mit dem Feuer im Rücken? Das ist eines der dümmsten und widerlichsten Argument bei dieser ganzen Verschwörungsscheiße.

    Denk mal drüber nach, warum so viele Menschen ihr Leben bewusst beendeten, indem sie heruntersprangen. Denen war wahrscheinlich zu kalt, was?

    Da kann man nur den Kopf schütteln bei solchen Aussagen.

    wenn es da so heiß gewesen wäre, das die Stahlträger binnen einer Stunde gemolzen werden

    Die Stahlträger (welche überhaupt?) sind nicht geschmolzen und dies ist keine offizielle Position. Die Isolierung der Boden-/Deckenträger sowie auch von den Kernträgern wurde beschädigt, nicht zuletzt vom Einschlag der Flugzeuge und die Türme brannten für je fast eine Stunde. Die Deckenträger wurden geschwächt. Der Kern stand noch, vermutlich bei beiden Türmen. Wie man z.B. hier sehen kann.

    sry ich bin selber FireFighter , einfach nur Bullshit.

    Dann würd ich sagen, du informierst dich mal vernünftig und an kompetenter Stelle. Wie z.B. hier, oder wechselst den Beruf. Aber hör bitte auf, so einen Stuss zu reden. Nichts für ungut!

  74. @all
    Ich habe Eure Kommentare nur kurz ueberflogen, weil ich zu emotional war, um langsam zu lesen.
    Am 11.September 2001 schlief ich noch in unserem Wohnwagen vor unserem Haus, da wir am Renovieren unseres Hauses waren. Wir hatten zu dieser Zeit kein Telefon. Eine Nachbarin hat mich geweckt und mir ganz aufgeregt gesagt, dass mein Mann angerufen hatte und sie sollte mir sagen, er ist ok. Ich wusste gar nicht, was sie meinte, denn mein Mann war auf Dienstreise in Washington, und natuerlich war er ok. Sie sagte mir dann, ich sollte in ihr Haus kommen und die Nachrichten ansehen, denn etwas Schreckliches war passiert. Ich habe mir dann die Bilder vom Anschlag in New York angesehen. Ich kann nicht beschreiben, wie ich mich damals gefuehlt habe. Mein Mann war im Pentagon, allerdings in einem anderen Fluegel, und hat den Anschlag ueberlebt. Meine Tochter wohnt in New York und arbeitete in der Naehe des World Trade Centers. Die Freunde meiner Tochter, die heute an Harvard unterrichtet, alles hochbegabte und engagierte junge Leute, arbeiteten im World Trade Center.
    Ich habe verzweifelt versucht, meine Tochter anzurufen, aber alle Telefonleitungen waren unterbrochen. Es kann sich niemand von Euch Maulhelden auf diesem Blog vorstellen was es bedeutet stundenlang nicht zu wissen, ob die Tochter ueberlebt hat oder nicht. Nach einigen Stunden hat mich meine andere Tochter aus Los Angeles angerufen und mir mitgeteilt, dass ihre Schwester ueberlebt hat und im Schock 6 Meilen in ihre Wohnung in Brooklyn gelaufen ist, covered with debris. (Die U Bahn lief zur Zeit nicht!}
    Jeder, der einmal am Ground Zero gestanden hat und keine Gefuehle hatte, ist kein Mensch.
    I am sorry, I rarely get emotional in discussions, but fuck all of you with your assanine debates about your Verschwoerertheorie.
    American people, as evil as they might be in some of your eyes, would not do this to thousands of their fellow Americans.
    Yes, as I am scrolling up and reading some of your comments, fuck you all.
    I hope America never sends their men and women to save your sorry asses.
    Sorry, I have to go an puke!

  75. @87 As I am scrolling up I read your comment, „sorry,, ich bin selber FIREFIGHTER, einfach nur BULLSHIT.“ Why the English words, you asshole, speak your own language. Aren’t you guys always complaining against the „infiltration“ of Americanisms in your pure language? Firefighter? What about Feuerwehrmann? Oder ist das nicht cool genug?

  76. #89 babyboomer […]

    Glück auf! Gott sei Dank ist nichts passiert! :]

    And trust me, even though I’m not directly involved in any way, I’ve shed some tears and still got problems watching any footage of the attack. All the best to you and your family!

  77. @91 Thank you, right now I needed that. And sorry about the emotional outburst.

  78. Das WTC von ein paar Musels zerstört?

    Fuck! Das wäre als ob mir jemand sagen täte das es ein Bielefeld gibt.

    Das war Humor ihr Goi´s!

  79. Verstehe. Dann ist der folgende Auszug also keine Aussage zum EU-Reformvertrag, zum PATRIOT-Act oder zu “den Eliten”:

    Ja, aber natürlich. Was denn sonst? Du hast offensichtlich einen Satz verstanden. Nicht viel, aber immerhin.

    Wozu ich nichts geschrieben habe, sind die Ereignisse des 11. September. Manche schaffen es nicht, diese Tatsache geistig zu erfassen, aber dafür kann ich nichts.

    Was ich geschrieben habe, ist die allgemeine Frage:

    Mich würde interessieren, auf welcher Grundlage jemand ausschließt, daß bestimmte Stellen Anschläge unterstützen. Woher dieses Vertrauen? Ist Vertrauen in Regierungen sinnvoll, wenn man die Geschichte betrachtet, wenn man die gegenwärtigen Entwicklungen betrachtet?

    Aber wer es nach zwei Malen nicht kapiert, kapiert es auch beim dritten Mal nicht.

    Und, ja, natürlich muß man gegen die Eliten sein. Was denn sonst? Wenn man gegen Islamisierung und gegen die Abschaffung von Demokratie und Unabhängigkeit der Nationalstaaten ist, ist es durchaus sinnvoll, gegen die Ursachen von Islamisierung und Abschaffung der Demokratie und Unabhängigkeit der Nationalstaaten zu sein.

    Du stimmst mir da anscheinend nicht zu. Das kann man ja deinen konfusen Beiträgen entnehmen, wenn auch sonst nicht viel. Dann gibt es 2 Möglichkeiten.

    a) Du findest Islamisierung und einen EU-Superstaat gut. Das erklärt, warum du die Vorhaben der Elite in Ordnung findest. Allerdings ist es dann überraschend, daß du PI liest und nicht Spiegel Online oder ähnliches.

    b) Du findest Islamisierung und einen EU-Superstaat nicht gut, findest es aber gut, daß es die Elite gibt, die dieses durchsetzt. Das wäre etwas, nun ja, seltsam, aber es würde auch einiges erklären, und man bräuchte sich dann nicht mehr über deine Beiträge zu wundern.

    Vielleicht kannst du deine Position ja näher erläutern. Leider werde ich nicht mehr antworten können, bevor der Kommentarbereich geschlossen wird, aber ich sage schon mal voraus, daß du nicht sachlich und logisch antworten, sondern wieder nur aggressiv herumpoltern wirst. Du hast das letzte Wort. Du kannst jetzt anfangen, zu pöbeln.

  80. das Motiv derartige Verschwörungstheorien zu glauben, ergibt sich aus der Kombination aus Antiamerikanismus, welcher diese Leute alles glauben lässt, was irgendwie das Ansehen der USA beschmutzt, und dem üblichen Überlegenheitsanspruch, welcher sich durch das „Entschleiern“ non dem gewöhnlichen Bewusstsein unbekannt bleibenden „tieferen Ursachen“ einstellen soll.

    Was dabei herauskommt ist ein irrationales und inferiores Bewusstsein, dessen Güte in etwa dem dümmlicher Astrologiegläubigen entspricht.

  81. Nur a) und b) anbieten und einen von Steinzeitdenken oder Eindimensionalem sabbeln, ne, lass mal.

    Ne FreieWelt, mit dir bin ich fertig.

  82. @ PI-Redaktion und alle anderen:

    warum wurde mein beitrag #84 gelöscht?

    keine beleidigungen, keine VT, keine links…..

    sind andere meinungen echt SO schwer zu ertragen?

    ihr sagt doch immer, die linken wären meister im austeilen und kreisliga im einstecken.

    wenn das so ist, ist PI die E-jugend…

    viel spaß noch beim „gegenseitig-auf-die-schulter-klopfen“
    😉

  83. Was für emotionale Kommentare, zum Teil beleidigend dazu, nur weil mancher der offiziellen Version nicht glaubt? 🙁

    „Wer die offizielle Version nicht akzeptiert, beleidigt das Gedenken an die Opfer“ – auch solche Kommentare gibt es hier.

    Ja, so funktioniert die Hetze gegen die „Freiheit der Andersdenkenden“, ein wahrhaft demokratisches Verhalten 😉

    http://www.nuoviso.de/filmeDetail_911revisited.htm

    Für alle Neugierigen !

  84. #99 vollmuffel (03. Mai 2008 14:30)

    Was für emotionale Kommentare, zum Teil beleidigend dazu, nur weil mancher der offiziellen Version nicht glaubt?

    Nein, weil hier Leute puren Schwachsinn verbreiten.

    “Wer die offizielle Version nicht akzeptiert, beleidigt das Gedenken an die Opfer” – auch solche Kommentare gibt es hier.

    Du kennst die offizielle Version ja nicht mal, sonst würdest du hier nicht so einen Schwachsinn von „inside job“ erzählen.

    Ja, so funktioniert die Hetze gegen die “Freiheit der Andersdenkenden”, ein wahrhaft demokratisches Verhalten

    Hetze? Oh armer Kerl. Ist’s schön in der vermeintlichen Opferrolle?

    Dummheit muss und darf nicht toleriert werden und das schon gar nicht bei diesem Thema.

  85. 2*Schwachsinn
    1*Dummheit

    Na da hat ja genau der Richtige geantwortet 😉

    Schön zu sehen, dass du immer so nett auf jeden Arsch draufspringst, der sich dir entgegenstreckt 🙂

Comments are closed.