Morsal O.Die BILD beschreibt heute ausführlich die kriminelle Karriere des Ahmad O., der seine 16-jährige Schwester Morsal (Foto) wie ein Stück Vieh abschlachtete (wir berichteten). BILD: Die Strafakte des „Ehrenmörders“ – sie füllt ganze Ordner! Die Schule brach er ab, jobbte als „Geschäftsführer“ im Laden seines Vaters, eines Händlers für gebrauchte Omnibusse. Die Aufzeichnungen über die kriminelle Karriere des Ahmad O. beginnen 2001, als er der Polizei erstmals wegen Diebstahls auffiel. Das war nur der Anfang. Mehr…

» Abendblatt: „Wir wünschten alle, wir hätten Dir helfen können“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. Das müssen wir aushalten obwohl die Bildunterschrift des Bild gefällt mir.
    Zitat:Ahmad O. (23) ermordete seine Schwester, angeblich wegen der „Ehre“. Dabei ist sein eigenes Leben eine einzige Schande

    Bin ich jetzt ein Nazi, muß ich jetzt terapiert werden, schlägt mich jetzt Frau Roth mit der Nazikeule, tut mir das weh, werde ich den Schlag überleben?
    Oder werde ich Auswandern, und in den USA um Asyl bitten müssen, damit ich nicht ein weiteres Opfer der Meinungsfaschisten werde?

  2. „Ahmad O. (23) ermordete seine Schwester, angeblich wegen der „Ehre“. Dabei ist sein eigenes Leben eine einzige Schande“

    Volltreffer, liebe BILD!

  3. Am Tod dieses 16jährigen Mädchens haben bei der Vita solcher „Intensivtäter“ (früher „Schwerstverbrecher“) die Polit-Elite und deren juristisches System Ihren Teil der Schuld irgendwann zu verantworten.

    Was kommt da auf uns zu – Gott schütze uns alle!

  4. Wieso bekam der 2003 die deutsche Staatsbürgerschaft? Selbst wenn die Verfahren eingestellt wurden, sollten da Sperrvermerke gemacht werden. Außerdem sollten diese Halbwilden generell ersteinmal zu vollwertigen Menschen mit Kultur erzogen werden, bevor sie unsere Staatsbürgerschaft bekommen. Wie wäre es mit einem Jahr Zwangsaufenthalt in einem Dorf in Nordfriesland oder dem Bairischen Wald, wo diese Gestalten zu zivilisierten Menschen geformt werden?
    Den Islam werden sie dann früher oder später freiwillig ablegen.

  5. Der Richter verurteilte ihn(den Mörder) zu einem Jahr und fünf Monaten ohne Bewährung.
    ———————————

    Karikaturisten Gregorius Nekschot drohen zwei Jahre Gefängnis…..
    Willkommen in die Hitler Stalinov Diktatur Deutschland! 🙁

  6. MITSCHULDIG an solchen Verbrechen ist die ganze Mischpoke von Politikern und Justiz, die die Verantwortung dafür tragen, daß solche Gewalttäter oft Jahre hindurch ohne nennenswerte Konsequenzen agieren können. Diese Leute können nur zur Verantwortung gezogen werden, wenn endlich einmal anders gewählt wird.

    Die Polizei ist von der Politik verlassen …

  7. Die Multikultipropheten haben das Leben der jungen Frau auf dem Gewissen. Die deutsche zwei Klassenjustiz, die machtgeilen Verräter am deutschen Volk.

    Ehrenmord ist Mord! Aus Ehre gemordet belegt doch nur die Menschenfeindlichkeit des Täters, seine kranke Ideologie und seine verwarloste Wertvorstellung.

  8. Dieser gemeingefährliche Psychopath ist aus dem mittelalterlichen Afghanistan in den goldenen Westen gekommen, um hier seinen perversen und sadistischen Neigungen leidenschaftlich nachzukommen!
    Wer solches Kroppvolk ins Land holt (warum erhalten Afghanen eigentlich Asyl, da wird doch niemand verfolgt) und dann auch noch einbürgert, gehört eingesperrt.
    Seine Schwester, vor der ich Hochachtung habe,
    hat nur kurze Zeit in der Freiheit dieser Zivilisation genießen können.

  9. #7 Leserin (20. Mai 2008 09:31)
    Die Polizei ist von der Politik verlassen …

    Wenn das so ist, dann haben wir die Polizei auf unsere Seite.

    Durch Wahlen ändert sich in D gar nichts!
    Wie schnell eine „Parteichen“ wird mundtot gemacht….s. was aus der SPD und CDU geworden ist- alle unbequeme Politiker sind raus oder trauen sich nichts mehr zu sagen.
    REGIERUNGSUMSTURZ! Das ist die Lösung.

  10. Kein höherer Schulabschluss, keine fertige Berufsausbildung, Schwerstverbrecher … einen wahrlich wertvollen neuen deutschen Staatsbürger hat DE da 2003 an Land gezogen. Wäre ich Deutscher würde ich mir um meine Rente nun keine Sorgen mehr machen … zyn off

  11. Da kann man ja schon mal Wetten abschließen, welches Strafmaß verhängt wird:
    – Freispruch
    – Bewährungsstrafe
    – 4 Wochen Sozialarbeit
    – 10 Jahre Jugendstrafe (ich gehe davon aus, dass er trotz seiner 23 Jahre nach Jugendstrafrecht beurteilt wird)
    – Lebenslänglich

    Ich tippe auf eine Bewährungsstrafe.

    Etwas OT: eben haben sie im Radio das Urteil gegen den Afghanen, der einen Rabbiner niedergestochen hatte, genannt: immerhin 3,5 Jahre! Und das obwohl vor Gericht jede Menge schmutzige Wäsche gegen den Rabbiner(!) gewaschen wurde (z.B. „zum Zeitpunkt der Tat stand das Opfer unter Drogen“). Dass der Täter aus Afghanistan stammt wurde in der Meldung selbstverständlich nicht erwähnt.

  12. Deutscher Staatsbürger?
    Da kann man sehen was die Antideutsche Politik der etablierten Parteieen der letzten Jahrzehnte für Blüten hervorbringt.

    #12 spy
    Doch es wird sich was ändern.
    Aber erst wenn die Karre richtig im Dreck steckt und das Volk leidet, erst dann wacht es auf. Wie immer in der Geschichte der Menschheit. Noch gehts dem Durchschnitt relativ gut in DE/EU aber warte noch 5-8 Jahre ab.

  13. Die Musels sind sicher Stolz auf diesen Mörder!

    Wo sind die öffentlichen Verurteilungen dieser Tat, wo gibt es Trauermärsche – Nichts davon ist zu sehen.
    Dafür gibt es gleich einen Massenaufstand wenn die Polizei einen Museldieb abführen will –
    daß sagt alles über die Psyche dieser Leute.

    Diese Leute reden immer von EHRE und haben keinen Funken davon im Leib!
    Es sind nichts als dreckige Diebe und Mörder!

    Ich fordere ein sofortiges Einwanderungsverbot von Muslimen. Und weiters fordere ich rigoroses Abschieben dieser Verrückten.

  14. #15 Beowulf (20. Mai 2008 09:48)

    #12 spy
    Doch es wird sich was ändern.
    Aber erst wenn die Karre richtig im Dreck steckt und das Volk leidet, erst dann wacht es auf. Wie immer in der Geschichte der Menschheit. Noch gehts dem Durchschnitt relativ gut in DE/EU aber warte noch 5-8 Jahre ab.

    Wann haben Kommunisten freiwillig, „demokratisch“ ihre Macht abgegeben?
    Nur wenn die wirtschaftlich bankrott sind- da können wir noch ein paar Jahre warten. Und wenn die wirtschaftlich nichts mehr taugen, dann habe die Deutschen noch ein Spezialität- die Weltkriege.

  15. Ahmad O. ist also Deutscher. Seht ihr: Auch Deutsche begehen „Ehrenmorde“. Dementsprechend wird diese Tat in die Statistik eingehen….

  16. warum wird dieses gesöck nicht sofort abgeschoben und mit aufenthaltsverbot belegt?

  17. Die BILD ist das übelste hetzblatt aller nach-hitler-zeiten.

    – Sebnitz 2000: „Neo-Nazis ertränken Kind – Am helllichten Tag im Schwimmbad. Keiner half. Und eine ganze Stadt hat es totgeschwiegen.“

    – Potsdam 2006: „Neonazis prügeln Familienvater ins Koma!

    – Berlin 2006: „Was bist du?“ „Italiener!“
    Da schlugen die Glatzen zu.
    Wieder so eine feige fremdenfeindliche Attacke!“

    Und morgen sind wir deutschen wieder die bösen nazis, glatzen, rassisten….wenn es die pc erfordert.

    Gestern abend im hamburg-journal trat ein jusizbonze auf und faselte etwas von „verkettung unglücklicher umstände“, weil der schwestermörder eigentlich hätte im knast sitzen sollen…..
    Der hatte haftverschonung, aber die unschuldigen von sebnitz und potsdam wurden wie die schwerstverbrecher abgeholt und eingesperrt.

    Theo Retisch
    ein rechtsstaat, unsere brd….

  18. #15 Beowulf (20. Mai 2008 09:48)

    P.S.: und auf die EU ist kein Verlass, Deutschland ist der Macher- s. Gerd Putinov Verfassung oder Merkels(FDJ) Vetrag- die EU-Vassalen arbeiten fleissig in der EUssR.

  19. Wieviel Straftaten sind eigentlich Voraussetzung, um einen deutschen Pass zu kriegen?

  20. solche Manifestationen der Barbarei vor Augen kommt mir der SPD Haus u. Hofideologie Heitmeyer in den Sinn, der einen Menschen bereits als islamophob einordnet, wenn dieser dem Satz „Der Islam hat eine bewundernswerte Kultur hervorgebracht“ nicht zustimmen sollte.

    Es wird höchste Zeit, dass solche Leute wie Heitmeyer, welche offensichtlich ein Problem mit den Bürgern haben und dieses zum Problem der Gesellschaft hochstilisieren, die Forschungsmittel entzogen werden. Er kann dann ja auf Basis der Selbstfinanzierung weiterhin Hetze gegen die Bürger betreiben.

  21. M. E. ist das eigentliche Problem mit den Muslimen wo ganz anders zu suchen. Ich meine damit die Schreibtischtäter aus Politik, Medien und Politik. Der Begriff ist mit dem Namen Eichmann aus des Nazizeit trefflich bekannt. Sicherlich zählen die Toten des Multikultiwahns noch nicht in Millionen, aber schauen wir uns den Balkan an. Nach WW2 waren Serben und Kosovaren jeweils etwa 200T im Kosovo, beim Ausbruch der Gewaltätigkeiten waren die Serben noch 200T die Kosovaren allerdings 2 Mill.

    Heute erleben wir schon die Anfänge eines partiellen Bürgerkrieges und innerislamische Gewaltanwendung in der der BRD Rechtsstaat mittlerweile keine Bedeutung mehr hat.

    Die Gesellschaft seggregiert und löst sich auf. Die Anwendung des Begriffs Schreibtischtäter/INNEN trifft auf handelnde Personen der bundesdeutschen Gesellschaft durchaus zu.

    Das Ende von Eichmann ist bekannt. Er fand sich vor einem israelischen Gericht wieder.

    Denkt daran, Schreibtischtäter/INNEN.

  22. Das arme Mädchen ist mindestens auch ein Opfer unseres deutschen Rechtswesens, dass sich ins einer unerschöpflichen Milde beharrlich weigert, selbst solche Menschen dauerhaft aus dem Verkehr zu ziehen, die ihre Gefährlichkeit und Unbelehrkeit …zigmal demonstriert haben.

  23. #16 Major Max

    Die Musels sind sicher Stolz auf diesen Mörder!

    öffentlich stolz sind sie ja nun nicht gerade – aber das „verständnis“, was mitschüler des opfers für die tat äusserten, lässt leider wirklich böses erahnen…

    Wo sind die öffentlichen Verurteilungen dieser Tat, wo gibt es Trauermärsche – Nichts davon ist zu sehen.

    *augen auf!*

    am sonnstag war in hh-st.georg eine riesendemo von „gemässigten muslimen“ zum gedenken an das opfer dieser scheusslichen tat – laut medien bestand der trauermarsch aus „ca. 20 personen“ (auf fotos sahen die allerdings eher aus wie max. 10 – allerdings beides zahlen, die man durch simples zählen hätte validieren können…)

    wenn man aber bedenkt, wieviele tausend mohammedaner sich „spontan“ in deutschland zusammenfinden, wenn’s mal wieder um irgendein „beleidigtsein“ geht, sind diese max. 20 schon ein wenig betrüblich…

  24. An #19 monsignore (20. Mai 2008 09:55)

    warum wird dieses gesöck nicht sofort abgeschoben und mit aufenthaltsverbot belegt?

    Weil wie die regierung haben, die wir verdienen!
    Solange noch millionen zur scheinwahl gehen und glauben, sie hätte was zu melden, wird sich nichts ändern. Denn das was sich wahl nennt, ist nichts als ein riesiges verdummungsmanöver.
    Die dreistigkeit ist jedoch, dass nicht wie bei jedem karnickelzüchterverein mindstens 50% anwesend (wählen) sein müssen, sondern dass die angeblichen mehrheit teilweise nicht mal 25% des volkes vertreten (parteiprozente x wahlbeteiligung in %).

    Theo Retisch
    alles demokratisch…..praktisch hat es jedoch mit volksherrschaft keinen deut zu tun. Hinzu kommt noch, dass die parteibonzen nach der wahl sofort verkünden, dass sie das alles gar nicht so gemeint hatten im wahlkampf….

  25. #18 Frek Wentist

    Ahmad O. ist also Deutscher. Seht ihr: Auch Deutsche begehen “Ehrenmorde”. Dementsprechend wird diese Tat in die Statistik eingehen….

    quatsch! das opfer hatte einen migrationshintergrund und der täter ist deutscher – also geht diese tat selbstverständlich in die statistik „fremdenfeindliche übergriffe“ ein…

  26. Diese Leute reden immer von EHRE und haben keinen Funken davon im Leib!

    Mit Ehre ist es wie mit Sex und mit Geld: Entweder man hats oder man redet drüber.

    Ich bin übrigens nicht der Ansicht, dass die Multikultis am Tod dieser jungen Frau schuld sind – schuld daran ist in erster Linie alleine der Mörder und dann in zweiter Linie diejenigen, die ihn damit indoktriniert haben, dass ein solcher Mord rechtens ist. Und bei allem Zorn auf die Multikultis – das waren sie nicht!

    Auch gegenüber Multikultis ist „blame the West“ im Fall von innerislamischen Verbrechen falsch. Dafür können sie nichts! Sie können nur etwas für die islamisch motivierten Verbrechen gegenüber Menschen, die ohne ihre Ideologie nicht in die Nähe von Moslems gekommen wären – also Einheimische.

    Die Multikultis sind lediglich daran schuld, dass dieser Mord in Deutschland verübt wurde. Ohne ihre Ideologie wäre er eben in Afghanistan verübt worden … naja oder vielleicht auch nicht, weil die junge Frau in Afghanistan sehr wahrscheinlich nicht auf die Idee gekommen wäre, wie eine Deutsche leben zu wollen.

    Es ist keine einfache moralische Frage.

    Man kann nicht behaupten: Wir sind gegen Multikulti – und wenn wir das Sagen hätten, ginge es solchen Moslemmädchen besser.

    Das ist sachlich falsch.

    Richtig ist: Wenn wir das Sagen hätten, ginge es solchen Mädchen in einer Weltgegend schlecht, in der wir uns nicht damit befassen müssen.

  27. Ahmad O. droht lebenslange Haft. Abschieben kann man ihn nicht, er ist seit 2003 deutscher Staatsbürger.

    Es ist zum Heulen. Da kann man nur hoffen, daß er in die Klapse kommt und für den Rest seines Lebens mit irgendwelchen gutmenschlichen pädagogischen Maßnahmen gefoltert wird, wie Kinderlieder singen, gruppentherapeutische Kennenlernspielchen, Kuchen backen für alte Damen, oder auch kleine Schweinchen-Mobiles mit der Laubsäge aussägen. Vielleicht muß er dann den nächsten Ehrenmord an sich selbst begehen.

  28. Die politische Klasse Deutschlands bzw. Europas hat – statt qualifizierte Zuwanderung zu fördern – Barbaren zuwandern lassen und trägt dafür die volle Verantwortung. Es muss politischer Druck auf die Verantwortlichen gemacht werden. Der geringste Schritt dazu ist die Entscheidung an der Wahlurne!

  29. #3 schmibrn (20. Mai 2008 09:27)
    „Am Tod dieses 16jährigen Mädchens haben bei der Vita solcher “Intensivtäter” (früher “Schwerstverbrecher”) die Polit-Elite und deren juristisches System Ihren Teil der Schuld irgendwann zu verantworten. “
    # 29 Eisvogel
    “ Ich bin übrigens nicht der Ansicht, dass die Multikultis am Tod dieser jungen Frau schuld sind “

    Selbstverständlich trägt die Justiz eine gehörige Portion Mitverantwortung. Am 2. Mai sollte der Täter, übrigens durch eine Vielzahl von Gewaltdelikten bereits in Erscheinung getreten, seine Haftstrafe antreten. Daß in so einem Fall es 13 Tage dauert, bis die Justiz seinen Antrag auf Haftaufschub prüft, ist ein Skandal. Während gleichzeitig auf Politiker wie Roland Koch, die ein härteres Durchgreifen forderten, von den Multiklti-Medien mit der Rassismus-Keule eingedroschen wird. Jetzt weint man wieder Krokodilstränen. Bestes Beispiel: die migrationspolitische Sprecherin der GAL, Hamburg, Nebahat Güclü, erdreistet sich heute in der MoPo für den Mord die Stadt Hamburg mitverantwortlich zu machen: „Hamburg hat viel versäumt“ – meint sie. Staat und Gesellschaft haben wieder mal schuld. Zitat MoPo “ Es fehle an Schutzeinrichtungen und an interkulturellen Beratern. Türkische oder afghanische Berater könnten viel leichter eine Brücke zwischen den Mädchen und ihren Familien schlagen.“ Erst erklären die Kulturversteher, jeder Ausländer sei eine Bereicherung. Wenns dann Tote gibt, war wieder die Gesllschaft schuld. Also noch mehr Kohle für die Sozialarbeiter. Vielleicht klappts ja dann.

  30. #35 Ungläubiger

    Erschreckend. Kriegen die Bereicherer zur Zeit alle Frühlingsgefühle, oder was ist los?

  31. Selbst wenn der Mörder die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, so hat er m.M.n. jegliches Recht auf einen weiteren Aufenthalt in Deutschland durch den Mord an seiner Schwester (R.I.P.) verwirkt. Auch eine Einbürgerung sollte nur unter Vorbehalt erfolgen – so ähnlich wie bei der Probezeit vom Führerschein, nur für einen wesentlich längeren Zeitraum, so 5 – 10 Jahre. Dann wäre es auch kein Problem, die Staatsbürgerschaft wieder abzuerkennen und ihn auszuweisen.

    Ebenso sollte die Erteilung der Staatsbürgerschaft auch an gewisse Kriterien, wie Sprache, Job etc. gebunden werden. Es könnte so einfach sein, die guten von den schlechten Erbsen zu trennen….

  32. Das trifft immer die Falschen. Ich wüßte schon, wer diesen Bruder haben müßte: die Dame 2 Artikel weiter unten, die steht auf den Islam (*Sarkasmus*)

  33. Das Problem ist:

    Die Polizei steht nicht auf unserer Seite!

    Wer jemals die Hilfe dieser Institution benötigte, wird das bestätigen. Die Opfer von Kriminalität sind für die Polizei lediglich lästig… und sollen aufpassen, daß sie nicht ganz schnell als Täter belangt werden. Deutschland 2008!

  34. Auch weiterhin werden unsere Politiker solche Mädchen ins offene Messer laufen lassen.

    Dieser Typ sollte ausgewiesen werden und seine ganze Verwandtschaft direkt mit.
    Kann mir doch keiner erzählen, die hätten alle nichts gewusst!

    Was das Mädchen alles mitmachen musste bevor sie erstochen wurde ist Gang und Gebe!
    Frauen und Mädchen haben im Islam keine Chance wenn sie sich entziehen wollen und daran wird sich auch nichts ändern und das wissen sie auch.

    Wenn ich mich so um sehe werden die Bedingungen immer schlechter, immer mehr verhüllen sich und gehen nur noch in Begleitung vor die Türe.

    Ich kann mir gut vorstellen das dem Bruder auch keine Tötungsabsicht unterstellt wird!

  35. @benedikt: Dein Einwand ist richtig, weil in dem speziellen Fall der Mörder vorher schon anderweitig straffällig wurde und weiter frei rumlaufen durfte. Daran ist die Justiz wirklich schuld.

    Ich meinte aber, dass die Multikultis nicht daran schuld sind, dass Moslems glauben, sie müssten „Ehrenmorde“ begehen. Daran sind die Moslems selber schuld – und zwar ausschließlich.

    Es ist sehr an den Haaren herbeigezogen, dass „Ehrenmorde“ unterbleiben würden, wenn Claudia Roth und Konsorten sich öffentlich darüber empören würden. Diese Mörder beziehen ihr Weltbild und ihr Rechtsempfinden NIEMALS daraus, was irgendwelche schweinefressenden Gutmenschen oder auch Bösmenschen sagen oder nicht sagen.

    Das ist irrelevant für sie.

  36. Typen wie dieser Berufsverbrecher Ahmad O. sind doch die willkommenen Wähler der rot-grünen Politmischpoke. Das ist die gewollte Zukunftsbevölkerung!
    Wenn ich richtig zynisch wäre, dann würde ich auf das Gute dieser Tat hinweisen. Nämlich, dass ein Verbrecher in Haft sitzt und deutschen Bürgern nicht mehr weiter schaden kann.

    Den Rest lassen wir mal weg

    Aber, da mir nun einmal der Zynismus fremd ist….!

  37. # 42 Eisvogel
    Völlig einverstanden. Ob die Roths & Co. nun Ehrenmorde geißeln oder nicht, hat die islamische Community überhaupt keinen Einfluß.
    Genausowenig wie das Multikulti-Gedöns irgendeinen Einfluß auf sie hat. Die Rhetorik der Kulturversteher und Betroffenheitsapostel richtet sich zuerst an die autochtone Bevölkerung und in 2. Linie schielt sie auf Wählerstimmen aus dem Migrantenlager.

  38. Einmal mehr fragt man sich, warum ein Migrant mit einer derartigen Akte nicht ausgewiesen wird oder im Kittchen sitzt.
    Mein Entschluss steht fest: Ich werde nach Norwegen auswandern. Dieses Land ist mir unerträglich geworden!

  39. Ein gemeingefährlicher Gewaltverbrecher, der seiner jugendlichen Schwester 20 (ZWANZIG) mal das Messer in den Körper stößt, ist der Deutschen Staatsbürgerschaft UNWÜRDIG, und eine Gefahr für die Allgemeinheit.
    Ich wette: Er kommt aus einem Inzuchtclan.
    Seine Murri mußte ihren Cousin / Onkel heiraten. Wetten?

    Voll im Timing: Hamburger Sozialbehörde prüft Hilfsangebote …

    “ Das lange Leiden der Morsal 0.
    Getötete Deutsch-Afghanin lebte in einer Dauerfehde mit ihrer Familie – Sozialbehörde überprüft jetzt Hilfsangebote … „

    http://www.welt.de/welt_print/article2013597/Das_lange_Leiden_der_Morsal_0..html

  40. Zitat BILD:
    „2004 war Ahmad O. in eine Messerstecherei verwickelt. Vor einem Bordell legt er sich mit einem Landsmann an, bedrohte ihn mit einer Gaspistole. Der wehrte sich, stach achtmal auf Ahmad O. ein.“

    Schade, dass das Stück Mist nicht verreckt ist, dann könnte seine Schwester noch leben.

  41. P.S.: Ich hoffe nur, das dieses Stück Muslimen-Dreck im Knast ordentlich rangenommen wird. Lebenslänglich.

  42. Typischer geht’s wohl nicht mehr!
    😉

    Die Frauen rennen mit Kopftüchern herum, weil die Musels ja soooo „gläubig“ sind.
    (weil sie irgendeinen Rekord an „religiösen“ Exhibitionismus aufstellen möchten)

    Und ihre Männer… belästigen in den öffentlichen Pissoirs andere Männer, um dabei auch gleich Kohle zu machen!!!
    (aber NUR die Einheimischen belästigen sie dabei als Stricher – dafür aber recht tüchtig!)
    Ansonsten sind die aber auf die Einheimischen aber nicht neugierig!
    Damit es erst recht auffällt!!!

    Das ist eben der Islam 🙂
    Siehe Taqqiya

  43. Hamburg: Stimmen aus der Politik:

    SPD: Wer das Grundgesetz nicht akzeptiert, sollte den Pass abgeben *

    Der Ton in der Debatte um mögliche Konsequenzen aus dem sogenannten Ehrenmord wird schärfer. SPD-Jugendpolitiker Thomas Böwer forderte gestern von den Migrantenverbänden, sie sollten ihren Einfluss nutzen, um archaischen Verhältnissen, wie sie offenbar in der Familie der vom Bruder ermordeten Morsal O. geherrscht hätten, entgegenzuarbeiten. „Die Einwanderer sind eingeladen, mit uns nach den Werten des christlichen Abendlandes zu leben“, so Böwer. „Wer dazu nicht bereit ist und als eingebürgerter Deutscher das Grundgesetz nicht akzeptiert, sollte sich überlegen, ob er seinen Pass wieder abgibt und sich in den Flieger nach Kabul setzt.“ Böwer erhob zugleich schwere Vorwürfe gegen die Behörden. „Nach dem Fall der Messerattacke auf einen Mann in der U-Bahn-Station Niendorf vor einigen Monaten ist das schon das zweite Mal, dass ein Gewalttäter seine Haft nicht antreten musste – und deswegen eine Straftat begehen konnte. Diesmal mit tödlichem Ausgang.“ … «

    @SPD-Schwätzer: Wer unser Deutsches Grundgesetz nicht achtet und ehrt, hat hierzulande nichts verloren. Der islamische Schwestermörder und Bordell-Messerstecher hätte NIEMALS „Deutscher“ werden dürfen.

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/05/20/883086.html

  44. Das ist jetzt natürlich der „Nachteil“ eines Rechtsstaates. Der gute Herr Kulturbereicherer wird jetzt einen Anwalt zur Seite bekommen, eine relativ milde Strafe bekommen bzgl. irgendwann wegen guter Führung wieder entlassen werden. Ganz abgesehen von den tausenden Euro, die das kostet und die der Steuerzahler zahlt.

    Rest gelöscht

  45. Armer afghanischer Inzucht-Prügelvater: Ihm geht’s ganz schlecht …

    “ … Der Vater wollte sich gestern nicht äußern. „Es geht uns sehr schlecht. Meine Frau ist krank vor Schmerzen“, sagte der Mann. Und sein 13-jähriger Sohn fügte hinzu: „Was über meine Familie erzählt wird, ist alles gelogen.“

    Der Vater (45) schlug seine Tochter zu Boden, trat immer wieder auf sie ein. Als Morsal flüchten wollte, fing sie ihr erst 13 Jahre alter Bruder an der Haustür am Billwerder Neuen Deich (Rothenburgsort) ab und würgte das Mädchen. Die Polizei leitete ein Verfahren wegen Körperverletzung gegen den Vater ein und brachte die 16-Jährige zum Kinder- und Jugendnotdienst an der Feuerbergstraße.

    Das war vier Tage vor ihrem Tod.

    Andreas F. (45), ein Bekannter von Morsal: „Am Morgen des Mordes war sie noch bei mir. Morsal kam aus dem Krankenhaus. Sie hatte einen ausgeschlagenen Zahn und Prellungen im Gesicht.“ …

    http://www.mopo.de/2008/20080520/hamburg/panorama/vor_dem_mord_verpruegelte_sie_der_vater.html

    btw: War der islamische Vater auch frommer Moscheegänger, wie die Berliner Sürücü-Inzestfamilie?

  46. Der Typ hat sich wirklich alle Mühe gegeben uns kulturell zu bereichern. Dazu wurde er ja, auf Kosten der Steuerzahler , von unseren Volksverrätern importiert.

  47. Das ist aber unislamisch. Ist es dann typisch afghanisch? Oder typisch deutsch?

    Ich hoffe nur, dass alle Menschen solche Familien wie Aussätzige behandeln.

  48. Wieder ein trauriger Einzelfall! Leider wird der Islam immer wieder Falsch verstanden!

    Aber stimmt ja….die Hexenverbrennugen hatten damals ja auch nix mit dem Christentum zu tun…..alles Einzelfälle!

    Wann wird eigentlich entlich die Naziregel im Strassenverkehr geändert…..Rechts vor Links???
    Welcher NAZI hat sich das eigentlich ausgedacht?

    Wie soll bei solchen Regeln denn Integration funktionieren?

  49. #50 RDNZL (20. Mai 2008 12:15)

    P.S.: Ich hoffe nur, das dieses Stück Muslimen-Dreck im Knast ordentlich rangenommen wird. Lebenslänglich.
    ———————————

    Da dort überwiegend Türken und Araber einsitzen, wird der höchstens noch gefeiert.

    Dieses Stück S….. muss ausgebürgert und abgeschoben werden, mitsamt seiner Sippe.

  50. Wer nicht gerade schonmal jemanden umgebracht hat, der kriegt die Staatsbürgerschaft ohne große Probleme. Gute Reihenfolge also.

  51. Wetten dass er den Gerichtssaal mit Victory-Zeichen verlässt. Hatten wir doch schon mal…

  52. Aug um Aug, Zahn um Zahn,
    steht so schon im alten Testament.

    Mit einer weichgespülten, halbschwulen Jusziz ja leider nicht zu machen. Aber vielleicht kommen ja nochmal andere Zeiten. So ganz aus der Übung sind wir sicherlich nicht.

  53. Es ist ein Unding, dass von uns unbegrenzte Moslemtoleranz gefordert wird und wir es zulassen müssen, dass diesen Menschen im Koranunterricht und Freitagsgottesdienst altertümliche islamische Wert- u. Ehrbegriffe indoktriniert werden und sie so mit viel Sch…ße im Gehirn austattet die sie zu untragbaren, untauglichen oder gar gefährlichen Subjekten unserer Gesellschaft macht.

  54. Ja, was hätte der arme „MORDAL“ denn machen sollen, sich seine kleinen erbärmlichen Afghaneneirchen abschneiden, damit das Testosterion nicht so mit ihm durchgeht..?

    Das wäre ja Körperverletzung an sich selbst, dass hätte Allah so bestimmt nicht gewollt!!

  55. Der wird bestimmt nicht als Aussätziger gefeiert, sondern als Märtyrrer und Kultur- und Volksheld, umgarnt von 72 Jungfrauen, die ihn als Halbgott feiern und preisen!

    Ups, ich hab den Koran wieder falsch ausgelegt, weil ich als Ungläubiger ja nicht lesen kann und alles selbstverständlich falsch verstehe, „Mordal“ und alle 1000ende von Muselwarnstecher vor ihm, auch!?

  56. Importierte Mörder, Räuber, Zuhälter und andere Schwerverbrecher. Wer gibt solchen Monstern die deutsche Staatsbürgerschaft?
    Dieses Gesindel verpestet unser Land. Wann traut sich endlich ein Volksvertreter gegen diese Mißstände seine Stimme zu erheben?
    Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft und ab in die Wüste! Diese Menschen mit ihrer gewaltverherrlichenden Kultur und „Religion“ müssen aus unserem Land verschwinden.

  57. *holla* bislang ungehörte töne von einem politker:

    Der Ton in der Debatte um mögliche Konsequenzen aus dem sogenannten Ehrenmord wird schärfer. SPD-Jugendpolitiker Thomas Böwer forderte gestern von den Migrantenverbänden, sie sollten ihren Einfluss nutzen, um archaischen Verhältnissen, wie sie offenbar in der Familie der vom Bruder ermordeten Morsal O. geherrscht hätten, entgegenzuarbeiten. „Die Einwanderer sind eingeladen, mit uns nach den Werten des christlichen Abendlandes zu leben“, so Böwer. „Wer dazu nicht bereit ist und als eingebürgerter Deutscher das Grundgesetz nicht akzeptiert, sollte sich überlegen, ob er seinen Pass wieder abgibt und sich in den Flieger nach Kabul setzt.“

    ©abendblatt

    wieviel da letztendlich an echtem politischen willen hintersteckt, ist mir erstmal egal – es scheint zumindest die zeit gekommen, dinge öffentlich an-/auszusprechen, für die man „normalerweise“ sofort für immer in der nazi-schublade verschwunden wäre

  58. Wie blöde sind eigentliche unsere Polit-Eliten? Seit 2001 wird seine Strafakte immer dicker, und 2003!!! wird er für seine „Verdienste“ auch noch mit der BRD-Staatsbürgerschaft belohnt. Da sage noch einer, in der BRD lohnt sich Leistung nicht. 🙁

  59. #67 Lewisit

    Während der SPD-Genosse endlich begriffen, scheint den CDUlern endgültig der Verstand abhanden gekommen zu sein.

    Zitat:
    „Dies sind unsere Bürger, daher müssen wir diese Probleme lösen.“

    Das ist O-Ton GrünLinke! Naja, wie sagte heute die Merkel, sie Merkel sieht «interessante Übereinstimmungen» von CDU und Grünen.

  60. #67 Lewisit

    “Wer dazu nicht bereit ist und als eingebürgerter Deutscher das Grundgesetz nicht akzeptiert, sollte sich überlegen, ob er seinen Pass wieder abgibt und sich in den Flieger nach Kabul setzt.”

    Diese Forderung läßt sich leicht und publikumswirksam stellen, denn dazu wird wohl kaum ein Bereichender bereit sein. Konsequenzen ergeben sich aus solchen Aussagen nicht, zumal wir schon genügend davon hatten.
    Imponiert hätte mir dagegen folgende Formulierung:
    „Wer dazu nicht bereit ist und als eingebürgerter Deutscher das Grundgesetz nicht akzeptiert, der hat seinen Pass abzugeben und wird in den Flieger nach „Südland“ gesetzt.

    Kognitiv
    ____________________
    Remember Lepanto 1571

  61. @ #67 Lewisit (20. Mai 2008 15:05)
    Keine Sorge, wenn diese Schandtat wieder etwas in den Hintergrund gerückt ist, wird jeder wieder in die rechte Ecke gestellt werden, wenn er solche Sätze formuliert. Die links-grünen verlogenen Meinungsmacher werden keinenfalls damit aufhören Andersdenkende zu diffamieren und werden solche Verleumdungskampagnen als einen „Kampf gegen Rechts“ bezeichnen.

  62. #70 Kognitiv (20. Mai 2008 15:38)
    Volle Zustimmung, denn so wie er es gesagt hat ist das halt keine Drohung, sondern nur ein Versuch Moslem-Migranten zum Nachdenken zu bewegen, ein völlig sinnloses und überflüssiges Unterfangen.

  63. #70 Kognitiv

    Konsequenzen ergeben sich aus solchen Aussagen nicht, zumal wir schon genügend davon hatten.

    schon klar – aber bisher wurden selbst solche aussagen in den medien immer unter der überschrift „xyz vertritt widerliche ausländerfeindliche standpunkte“ niedergenazikeult…

  64. #73 Lewisit

    *lacht*
    Einem SPD´ler Ausländerfeindlichkeit vorwerfen? Nie und nimmer! Spätestens seit den Zeiten jenes ominösen Kanzleramt-Zaunrüttlers funktioniert das nicht mehr.

    Und selbst dieser hatte damals doch behauptet, daß eine grüne Ausländerpolitik mit ihm nicht zu machen sei?

    Nee, solche lauwarmen Formulierungen landen gleich in der „Ablage, rund“.

    Aaaber, wie gesagt, Herr Böwer kann uns alle positiv, mit Gesetzesinitiativen, und überraschen, und einen Vorschlag zum Entzug/ Verlust der vergebenen deutschen Staatsangehörigkeit offiziell einreichen. Er wird, da bin ich mir sicher, viele Unterstützer finden.

    Kognitiv
    ____________________
    Remember Lepanto 1571

  65. Es sollte mal über die Möglichkeit einer „Staatsbürgerschaft unter Vorbehalt“ nachgedacht werden. Schließlich hat er sich anscheinend bevor er diese bekam, mehr oder weniger, friedlich verhalten. Und wenn eine Person erst bei Strafen von 90 Tagessätzen abgeschoben werden kann, ist es kein Wunder das sowas noch hier leben darf. Das ist wie mit ner Probezeit im Betrieb, ich verhalte mich die ganze Zeit über ruhig und wenn die Zeit rum ist läufts nach meine Nase. Also, warum kann man in solchen Fällen oder bei Intensivtätern nicht einfach die Ausweisung nachträglich in Betracht ziehen (mit der Familie natürlich, da sie ihren Söhnen kein Demokratie und Menschenrechtsverständnis beibringen). Könnte man die ganze Familie bestrafen und alle Rausschmeißen, wäre es auch ein deutliches Signal an den Rest der Leute (Bestrafe einen, erziehe Hundert heißt es doch so schön. Danach handeln auch unsere Migranten.). Eine Ausweisung sollte natürlich nicht bei jedem Pipifax geschehen aber bei solchen Taten ohne mit der Wimper zu zucken. Einen Menschen das Leben vorzuschreiben, ihn dazu zwingen jemanden zu heiraten den er nicht will, fällt für mich unter Freiheitsberaubung. Jemanden verprügeln und töten, brauch man nicht drüber zu diskutieren. Aber wieder wird es eine Strafe geben die garantiert ein Witz und Ansporn für den Rest der hier lebenden Integrationswilligenmörder ist.

  66. Ein feiger Mörder wie der Typ hat keine „Ehre“. Delikte gegen Leib und Leben müssen endlich mit Mindeststrafen belegt werden, nicht nicht zur Bewährung aus zu setzen sind. Mein Vorschlag: 50 Jahre für Mord. 30 Jahre für Totschlag. Dann hat man vor dem Abschaum Ruhe.

    Nachtrag: Für die Abschaffung des „Rechtes“ auf Asyl!
    Kapier nicht warum das globale Lumpenproletariat gegenüber dem deutschen Staat irgendwelche Rechte haben soll? Werft die Typen raus, so wie sie reinkommen. Wir haben schon genug Gesindel hier, die nichts können und der Allgemeinheit auf der Tasche liegen.
    Wär schön wenn Deutschland seine Politik unter dem Aspekt der Nützlichkeit betreiben würde, nicht auf der Basis abgehobener moralischer Selbstansprüche, die zudem niemand würdigt oder, noch schlimmer, für lächerlich (was sie auch sind) hält.

  67. Das zeigt wunderbar, dass es rein gar nichts bringt solche Türken ein zu bürgern und ihnen einen deutschen Pass zu geben. Ihren Hang zur Gewalt geben sie mit ihrem türkischen Pass nämlich nicht ab, auch wenn Schäuble und Co. das immer wieder behaupten dass eine schnelle und einfache Einbürgerung der Integration so sehr helfen würde.

  68. #77 Acrylium

    Das zeigt wunderbar, dass es rein gar nichts bringt solche Türken ein zu bürgern und ihnen einen deutschen Pass zu geben.

    *psst* in diesem fall war das ein afghane 😉

    aber im prinzip ist’s eigentlich auch egal, wo die mohammedaner herkommen: afghanistan, türkei, libanon, etc. – die aussage trifft leider auf alle im selben maße zu…

  69. Die Aussage von Rainer Fallak (Innenbehörde Hamburg läßt aufhorchen: „Zum Zeitpunkt der Einbürgerung lag keine V e r u r t e i l u n g vor, da sämtliche Verfahren eingestellt wurden.
    Also muss er ja schon vorher auffällig geworden sein!

    Nach welchen Kriterien werden eigentlich unsere Kulturbereicherer eingebürgert? Kann mir das jemand verraten!

    Die Verantwortlichen sollten vor Gericht gestellt werden!

  70. Ich will nicht alle Meinungen durchlesen um meine eigene zu bilden; diese steht schon fest: Möge sie zu Freya Vanadis aufgefahren sein ( wie es jede Kämpferin wird)!!! meine Gebete und Magien werden mit ihr sein … .
    Und möge dieser -Absch*um- der sich ihr Bruder genannt hat sich in den tiefsten bestrafendsten unergründlichsten Abgründen von Hel wiederfinden … .
    _ Am besten auf ewig nach den 72 versprochenen Jungfrauen suchend – Millionen Jahre einen Ständer durch abscheuliche Schluchten schleppend, ohne Hoffnung auf Erlösung… .
    Na gut, das wäre das Jenseits …
    gebt mir seine Adresse und ich garantiere für einen besonders bösen Abgang aus dem Diesseits
    … .
    – Just kidding …. . ) ;->>>>>>>>>>>>>>>>

  71. dieser typ gehört lebenslänglich in den knast.
    alles andere wäre ein witz.

    leider macht das die junge frau nicht wieder lebendig. aber es bleibt zu hoffen, das eine äusserst harte strafe abschreckend wirkt.

    ps manchmal, ja manchmal wünsche ich mir das standrecht und den strick zurück.

  72. hat irgendjemand genauere informationen zu der schlägerei gestern abend am tatort des mordes?

    BILD-Hamburg schreibt:

    Gestern Abend mussten acht Streifenwagen am Tatort an der Straße Am Berliner Tor anrücken. Jugendliche hatten sich eine handfeste Schlägerei geliefert.

    nähere infos pls 🙂

Comments are closed.