Netz gegen NazisDa es noch viel zu wenige Websites im Internet gibt, die sich dem Kampf gegen Rechts™ verschrieben haben, hat die ZEIT vor ein paar Tagen das Netz-gegen-Nazis.de ins Leben gerufen. Mitinitiatoren sind unter anderem der Deutsche Fußball Bund (passend dazu ein Ballack-Video), der Deutsche Olympische SportBund, die Deutsche Fußball Liga, etc. Doch trotz der prominenten Unterstützer läuft es nicht so, wie die Betreiber vielleicht gehofft hatten.

Denn in der Rubrik „Diskutieren“ erdreistet sich doch tatsächlich ein Netz-gegen-Nazis-User namens Danrix, folgende Frage zu stellen: „Warum sind alle immer gleich Nazis???“. Er schreibt dazu:

Was mich wirklich stört ist, dass jeder „rechts der CDU“ mittlerweile als Nazi diffamiert wird und es notwendige Unterscheidungen zwischen national-konservativ, rechts-konservativ, nationalstisch oder meinetwegen auch platter zwischen mitte-rechts, rechts, rechtsradikal, rechtsextrem nicht mehr gibt. Sie, meines Erachtens, sogar bewusst verwässet oder aufgegeben werden um alles was dem linken, political correcten Zeitgeist nicht passt in die Schmuddelecke zu stellen.

Ich finde es sehr bedenklich und antidemokratisch wenn jedwede abweichende Meinung auf dem rechten Flügel umgehend diffamiert wird und eine dunkle, fiese, dem angeblichen Bösen zuneigende Ecke gedrängt wird. Was oder wer Nazi ist, muss auch als solcher benannt werden – auch aus aufklärerischen Gründen. Aber demokratisch gesonnene, national denkende Konservative sind keine Nazis!

» PI: Hans-Olaf Henkel: Kampf gegen Rechts ist gegen das Bürgertum in Deutschland

image_pdfimage_print

 

91 KOMMENTARE

  1. Das ist genau wie mit „Bio“. Stehts irgendwo drauf, wird es gekauft und bringt Kohle in die Kassen der Abzocker.

  2. Sehr guter Beitrag von dem User Danrix, den kann ich unterschreiben, er hat die Problematik genau auf den Punkt gebracht!

  3. Solch bescheuerte Fragen gibt es auch nur in Deutschland. Stelle mal in Frage dass ein Amerikaner Republikaner ist. Der würde und müsste sich nicht ständig erklären. Ebenso wenig ein französischer Nationalist. Übrigens hat das Wort Nationalist in Deutschland schon einen negativen Touch.
    Als Deutscher wird man ja schon in die braune Ecke gestellt, wenn man nur eine deutsche Fahne im Garten hisst.
    Bescheuert… irgendwie…

  4. interessant finde ich auch den Kommentar von LuCi:

    „…Ein Problem ist sicherlich, egal ob Links oder Rechts von der Mitte, dass egal in welche Richtung es tendiert der Lesende das Problem ist… Da sind wir wieder mal beim Faktor Mensch… Er ist einfach zu leicht manipulierbar… Und hier sollte man Ansetzen… Sprich in jüngsten Jahren mit demokratischer Sichtweise, das Individium Mensch versuchen zu formen… Das kann allein nicht die Familie schaffen…da müssen alle mit Anpacken… „

    Der Mensch ist also das Problem, aber ist es nicht so, dass sich gerade die totalitären Utopien die Schaffung eines „neuen Menschen“ auf die Fahnen geschrieben haben und auch noch schreiben… Wehret den Anfängen in Verbindung mit Silones Aussage (sinngemäß) der neue Faschismus wird sagen ich bin der Antifaschismus, fällt mir dazu nur ein…

  5. Wer nicht zwischen konservativ und Nazi unterscheidet ist denkfaul oder hat schlechte Absichten. Der altpreussische Konservativismus, vertreten u. a. durch die Kreuzzeitung war erzkonservativ bis in die Knochen und verabscheute jede Form von Nationalismus.

  6. Dass man überhaupt diese Seite so publiziert, egal ob nun v. roten/braunen oder demokratischen Rechten. Das ist doch eindeutig wieder so eine linke SPINNER-Seite wo die Betreiber von nichts eine Ahnung haben u. das nachquatschen, was sie im öffentlichen TV zu sehen bekommen.

    National-orientierter Sozialismus gehört zum 1000. Mal zum links-extremen Lager.

    siehe: http://www.konservativ.de/radikal/hitler.htm

  7. Kampf gegen Rechts – au Backe, dieses Schiff hat schwere Schlagseite.

    Bei Kampagnen , die sich nur einseitig gegen ein politisches Extrem einsetzen, kann ich nur abwinken. Sowas nehme ich nicht ernst.

    Dort wirken dann auch ZeitgenossInen mit, die als Antifa Molotows werfen, Autos anzünden und Leute wie Petra Pau und Co, die zwar ganz engagiert die Menschenrechte gegen rechte Angriffe verteidigen wollen, aber das Erbe der DDR ideologisch wunderbar problemfrei in sich tragen können.

    Kampf und Netz gegen Rechts: NEIN!!! – das ist einseitige Verdummung.

    Kampf gegen Links-und Rechtsextremismus: Ja

    Fragt doch die so gegen Rechts Kämpfenden, was denn mit Linksradikaler Gefahr ist. Da kommt dann immer Ja – aber …. und dann nur noch Rechtfertigungsmüll.

    Aufruf an alle Demokratieblender und Co: Betätigt Euch bei Netz gegen Nazis!

  8. Tja, das Lügengerüst der Qualitätsmedien steht eben auf sehr wackligen Beinen, da brauchts schon dutzende Internetseiten, um das Gerüst einigermaßen Aufrecht zu erhalten!

  9. Als Deutscher wird man ja schon in die braune ecke gestellt, wenn man nur eine deutsche Fahne im Garten hisst.

    Was um so verrückter ist, wenn man bedenkt, dass schwarz rot gold die Farben der demokratischen Revolution von 1848 waren, und gerade Rechtsextremisten diese Fahne immer abgelehnt und als „schwarz rot senf“ verspottet hatten.

    Aber soviel Differenzierungskunst liegt nicht jedem: „pro deutsch = rechts = Nazi“ – so einfach ist das!

  10. Wenn das Ding mal nicht ganz nach hinten losgeht:

    Ich war mal auf den Seiten, und das liest sich wie ein Branchenbuch für Rechtsextreme. Welcher Rechtsextreme also bisher noch nicht wusste, wo er einschlägige Bücher und CDs bestellen kann oder die dazugehörigen Klamotten oder wo in seiner Wohnortnähe ein Nazi-Verein zum Mitmachen ist – dort wird er fündig.

    Würde mich außerdem nicht wundern, wenn es massenhaft Anzeigen hageln würde, weil dort auch Leute (namentlich) und Vereine (ProD) bzw. Zeitungen (Junge Freiheit) aufgeführt werden, die zwar sehr rechts sind, aber nicht rechtsextrem. Ich kann mir vorstellen, dass die das Aufführen auf diesen Seiten als Rufmordkampagne auffassen.

    Problematisch ist der denunziatorische „Gesprächsteil“. Da hat sich ein Jugendlicher gemeldet, der nun Hilfe benötigt, weil er von einem Dritten gehört hat, dass Menschen, die er nicht näher kennt, Rechtsextreme SEIN SOLLEN. Nun will er alle Hebel in Bewegung setzen, um die zu bekämpfen. Wohl gemerkt: er kennt die Leute weder näher noch hat er Beweise oder auch nur Indizien. Zuruf reicht. Die Leute, um die es geht, hat er teilweise namentlich (Vorname) sogar genannt und aufgrund des Drumherums kann man sie, wenn man sie kennt, sicher leicht identifizieren. Was unseren tapferen Widerstandskämpfer aber nicht interessiert – er fühlt sich im Recht. Auch wenn alles, was er „in der Hand“ hat, Gerüchte sind.

    Selbstverständlich springen ihm im Forum wackere „Widerstandskämpfer“ zur Seite mit alles möglichen Tipps, wie man die Leute jetzt richtig zur Strecke bringen kann.

    Mir wird richtig schlecht, wenn ich so etwas lese. Da sieht man, wie etwas prinzipiell gut Gemeintes völlig außer Kontrolle geraten kann. Mich erinnert das so ein bisschen an die „Verlorene Ehre der Katharina Blum“. Was ist denn, wenn sich herausstellt, dass diese Frau, um die es geht, im Grunde grundlos zur Zielscheibe geworden ist? Und was ist, wenn einfach jemand einen anderen, den er nicht leiden kann, im Forum als Rechtsextremen anschwärzt, nur um ihm eins auszuwischen und der dann die örtliche Antifa auf der Matte stehen hat? Wirklich gruselig.

  11. Den am linken Auge vollkommen Blinden bei der ZEIT hat offenbar der gewalttägige Linksextremismus und die überbordende Ausländerkriminalität voll ins Gehirn geschissen, dass sie nicht mehr anders denken können.

    Nicht erwünschte Beiträge werden dort umgehend vom Blockwart gelöscht.

  12. Moin
    komischerweie bewegen sich die Diskussionen dort mittlerweile auf „Neues Deutschland“ Niveau,geschwaerzte(zensierte)Stellen zerfetzen den jeweiligen Strang und bezeugen,das nur genehme Beitraege nach Zensur veröffentlicht werden….soviel zur demokratischen Kultur
    Gruss
    baden

  13. @ #9 Paula

    Glaube, ein Rechtsextremer findet im Internet auch auf andere Art zu seinen „Szene-Artikeln“…

    Generell macht diese (und andere vergleichbare) Seite eher den Eindruck, man wäre bei Indymedia 2.0 gelandet.

  14. Grade auf Bild.de

    JUGENDKRIMINALITÄT: 22 Empfehlungen zum Thema will eine eigens gegründete Arbeitsgruppe vorstellen. Vorschläge sind unter anderem ein härteres Vorgehen gegen Schulschwänzer und das Abschalten von ausgestellten Spielekonsolen in Kaufhäusern während der Schulzeit.

    FREMDENFEINDLICHKEIT: Auch mit dem Thema Fremdenfeindlichkeit bei Jugendlichen müssen sich die Minister befassen. Laut einer Studie stimme fast jeder dritte Jugendliche der Aussage „voll und ganz“ zu, es gebe in Deutschland zu viele Ausländer. Fast jeder fünfte Neuntklässler lässt islamfeindliche Einstellungen erkennen. Jeder 13. Jugendliche räumt ein, eine Straftat mit rechtem Hintergrund wie Hakenkreuz-Schmierereien begangen zu haben. Die vorliegende Studie enthält erste erste Auswertungen einer bundesweiten Schülerbefragung vom Bundesinnenministerium und dem Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen.

    Anm. meinerseits: Und hier muss natürlich mit Gewalt eine andere Einstellung der Kinder her ?

  15. Bravo!

    Endlich geht der kampf gegen Rechts los!

    Ich wollte die rechtsextreme Hetze von Hamas und den deutschen Unterstützern geisseln. Irgendwie wollen die meine Beiträge nicht – oder wo kann ich die dort veröffentlichen?

  16. An sich ist es ja schon gut, wenn man gegen Nazis kämpft. Aber man sollte nicht die Kommunisten dabei ins Boot holen, denn sie sind ebenfalls eine große Gefahr für Freiheit, Rechtsstaat und Demokratie. Man muss sich auch bewusst sein, dass der Rechtsextremismus nicht mit anderen Extremismen zu bekämpfen ist, weil die sich nur gegenseitig hochschaukeln, eine bittere Erfahrung der Weimarer Republik.

    Bei dieser Aktion spielt sich die ‘Zeit’ als Verfassungsschutz auf und übernimmt deren Aufgaben. Das erinnert doch schon fatal an die Steinewerfer, die das staatliche Gewaltmonopol auch nicht anerkennen.

    Wenn die ‘Zeit’ sich auch dem viel gefährlicheren Islam widmen würde, hätte die Aktion mehr Überzeugungskraft. Aber wieder mal besteht der Mut darin, gegen etwas zu sein, vor dem man nicht wirklich Angst haben muss. Beim Islam übt man nicht mal Kritik, weil man weiß, dass man dann abgestochen wird. Gegen den Kommunismus in Form der allgegenwärtigen SED ist die ‘Zeit’ nicht, weil sie sich dabei dem Mainstream entgegenstellen müsste.

    Dass man sich gerade jetzt die ÖRs mit ins Boot holt, ist schlicht dumm, denn damit fördert man, dass sich die ÖRs im Internet breitmachen, etwas das die Verleger im Moment mit Klauen und Zähnen zu verhindern suchen. Diese Aktion von Holtzbrinck ist somit auch unsolidarisch gegenüber den anderen Verlegern.

  17. @ #15 IchDoch

    Nachtrag zu Indymedia:

    Diese „linken“ Webseiten, haben alle das gleiche Problem, bzw. Fehler.
    Sie zitieren sich hauptsächlichen nur untereinander. Die Quellen sind aber ebenso fragwürdig, wie die zitierende Seite selbst…
    Den gleichen Fehler macht nun Netz-gegen-Nazis…

  18. Ich habe bereits gestern darüber recherchiert und informiert, daß der Grüne Student der Sozialen Arbeit Sebastian Brux im Tagesspiegel bzw. bei zoomer.de von der Journalistin Nicole Messmer, welche eine Mitarbeiterin der Grünen EU-Abgeordneten Rebecca Harms ist, mit Tipps zitiert wurde, wie man unliebsame Webseiten beim Staatsanwalt „meldet“, hier: Sebastian Brux im Netz gegen Nazis

    Interessant ist auch die sogenannte Wortergreifungsstrategie, welche ebenda gerne zitiert wird.

    Für mich klingt das nach Hysterie, zugleich der Versuch alles mundtot zu machen, was rechts von Grün steht.

  19. #20 KDL

    hatte es vor Tagen schon lesen dürfen…lol

    Vor allem: Woher die Dame denn wissen wolle, ob die Fahnen dem jeweiligen „Bringer“ gehören…

    Für mich ein Grund mehr, diese „Partei“ beobachten, bzw. verbieten zu lassen.
    Da sitzen die wahren Nazis…

  20. °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

    HERAUS ZUM 8. MAI 2008 – DEM ISRAELtag !

    Dies ist der nationale Friedenstag aller
    Freunde von Freiheit und Wahrheit !

    Gerade in diesen Tagen zunehmender Bedrohung
    des Staates Israel durch die Mächte und Kräfte
    der Unfreiheit und der Unmenschlichkeit sind
    unsere Gedanken mit Israel !

    Feiern wir zusammen und speisen wir zusammen,
    jeder nach seinem Geschmack und je nach Art
    der regionalen Spezialitäten !

    Shalom !

    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

  21. Warum gleich immer alle Nazis sind??

    Ganz einfach!
    Um von sich selber abzulenken!
    ……………………………
    1.)Die Migis machen aus allen Einheimischen gleich und bei jeder Gelegenheit Nazis, um von ihrer eigenen rassistischen Einstellung gegenüber uns abzulenken!

    2.)Die Antifa-Faschisten wollen wiederum ihre eigene faschistische Einstellung und ihre Deutschenfeindlichkeit anderen andichten.

    Ganz ein einfacher, primitiver Trick-
    so wie deren Verwender!

  22. Tut euch mal Kommentar 31 rein.

    Ich schließe mich der Meinung völlig an. Hier in Kassel haben wir ein Ausländerproblem ohnegleichen. Wenn´s auf´s Maul gibt, dann von Ausländern. Schlimm !!! Bin oft in Sachsen und beneide die Ossis !!!
    Bitte vermeiden Sie Kommentare, welche sich nicht mit dem Thema beschäftigen. //Moderator_SM

    Entweder haben die vergessen eine Löschfunktion seitens der Moderatoren einzubauen, oder…. nein, ein oder fällt mir nicht ein.

    Und JA, schön dass wir beneidet werden.

  23. Kampf gegen Recht(s) – eine Lachnummer.

    Es ist schon echter Witz zu sehen daß die linken Kräfte in Deutschland der CDU einen großen Konkurrenten vom Hals halten – die Rechte in Deutschland.

    Da alles rechts der CDU Nazis sind, sind diese Wähler, damit ihre Stimme überhaupt etwas zählt, gezwungen das möglichst rechteste zu wählen was ‚legal‘ auf dem Markt ist: Die CDU.

    Auf kurzen Nenner gebracht schiebt die SPD der CDU das rechte Spektrum zu. Dieser Effekt ist auch bei PI-Lesern nachweisbar (man denke an die Hessen-Wahl und die Zwangs-CDU Wähler).

    Drehen wir doch die Situation mal um:
    Was tut die CDU um ‚die Linke‘ zu bekämpfen? Effektiv nichts.

    Prima Taktik! Während der sich im Todeskampf befindliche Körper der SPD alle Kraft im Kampf gegen Rechts verpulvert taucht die Linke auf und beginnt schonmal damit sich den Kadaver einzuverleiben.

    Erkennt Beck dieses Spiel nicht? Angie hat es nämlich.

    Die ganze Posse wird erst dann ihr Ende finden wenn der Wähler tatsächlich mal eine echte alternative zur CDU geboten bekommt.

    Erst dann ist die CDU wirklich gezwungen sich am rechten Rand abzuarbeiten, so wie es eigentlich die Pflicht der SPD am linken Rand wäre.

    ‚Beihilfe durch Unterlassung‘ könnte man sagen.

  24. Die NPD bringt es zu den Bundestagswahlen meist auf Ergebnisse wie 0,x% – das ist auch gut so!

    Nun, es gehört schon sehr viel Mut dazu, aufzustehen, gegen die Millionen Skinheads, die überall unser Grundgesetz mißachten und jede kaum erbaute Moschee sofort wieder zerstören…

  25. Was mich wirklich stört ist, dass jeder “rechts der CDU” mittlerweile als Nazi diffamiert wird und es notwendige Unterscheidungen zwischen national-konservativ, rechts-konservativ, nationalstisch oder meinetwegen auch platter zwischen mitte-rechts, rechts, rechtsradikal, rechtsextrem nicht mehr gibt.

    CDU? Die Merkel-Partei ist sozialistisch und hat mit „C“ nichts am Hut.
    „# Die Sozialistische Partei CDU, die heute weit links vom „Godesberger Programm“ der ehemaligen Sozialdemokraten steht und offensichtlich nicht mehr viel vom Schutz des Privatbesitzes hält,
    # Die Sozialistische Partei CSU, die mit Seehofer und anderen hinlänglich bewiesen hat, dass auch sie das sozialistische „Gedanken“gut weitgehend verinnerlicht hat. “

    http://www.konservativ.de/innen/wild_rea.htm

    Auf Deine Frage ist die Antwort ganz einfach- die Nationalmarxisten bestimmen, wer ein Nazi ist.
    Über 80 Millionen solche „Nazis“ (andersdenkenden Menschen) wurden ermordet und sie töten weiter- s. Russland , China, Cuba

    Die Zeit hat Netz-gegen-Nazis.de ins Leben gerufen, oh nein!- damit wollen die den nationalmarxistischen Geist verbreiten.
    Wenn sie normaldenkende Menschen, die Antikommunisten, angreifen würden, und das kommt noch! wird es zu offensichtlich. Die breite Masse ist nicht rot- Propaganda in den Schulen , an den Unis, durch die gleichgeschaltete Medien – das ist die kommunistische „Vorarbeit“, die reinste Gehirnwäsche.
    Sie wollen als „Befreier“ von Nazis auftreten und damit an die Macht kommen, daher ist die NPD für die sehr wichtig. Das ist auch der Grund warum die Partei obwohl die verfassungswidrig ist, nicht verboten wird aber seit 20 Jahren darüber diskutiert wird- durch diese Debatten wollen die Kommunisten sich nur selbst beweisen- mehr nicht.

  26. Würde mich wundern, wenn der Beitrag von danrix länger als 24 Stunden online bleibt. Wenn man sich mal die verschiedenen Threads anguckt (die Überschriften bleiben ja stehen), wird man schnell merken, daß genau eben solche Threads a la danrix merkwürdigerweise gegen die Diskussionsregeln verstoßen.

    Ich selber habe direkt an die Redaktion geschrieben und habe denen erzählt, was ich von der verlogenen Berichterstattung über die Kundgebungen am 01.05. in HH halte. Als Reaktion bekam ich eine E-Mail. Inhalt: „Danke für Ihr interesse.“ Kein „Guten Tag“, kein „Mit freundlichen Grüßen“…
    Soviel zur Kultur der Seite und Ihrer Betreiber.

  27. Wirklich mutig von der Zeit, eine weitere Aktion „Gesicht zeigen“ braucht es zum Glück nicht, weil die linken Meisterdenker der Redaktion schon ihr Intellektuellengesicht in die Kamera halten und die Welt mit ihrem spätpubertärem Schwachsinn a la Jessen beglücken.

  28. Was sie denken
    Wer sie sind
    Wie sie sich organisieren
    Was sie machen
    Woran man sie erkennt
    Was sie behaupten
    Was sie lesen
    Was wir machen können

    Baut schon mal Scheiterhaufen!
    Nein wir reden nicht von Nazis, sondern von Hexen.
    So könnte es auch im Hexenhammer gestanden…

    Willkommen Deutschland im 21. Jahrhundert!

  29. Die Seite ist von einer geradezu abstoßenden, sich wichtig vorkommenden aufgeplusterten Dummheit durchdrungen. Man könnte glauben, sie verstehen unter „Kampf gegen Nazis“ den heroischen Versuch, selbige intellektuell um Längen zu unterbieten.

    Entsprechende Diskutanten ziehen sie auch an. In den Diskussionssträngen rollt es einem die Fußnägel hoch.

  30. Die wahren Nazis sind die Blockparteien im Bundestag die täglich das Grundgesetz mit den Füßen treten. Sie gehören verboten. Wo es Links gibt muß es auch Rechts geben sonst ist es nicht ausgewogen. Deshalb merke:
    „Deutschland ist ein ordentliches Land. Es gibt Gut und Böse. Gut ist alles, was nicht böse ist. Böse ist alles was links ist“

    Null Toleranz, Null Verstand, Null Mut und Null Gespür: diese Grundeinstellung des politisch korrekten Großlagers in Deutschland passt zur Äußerungskultur beim Kampf gegen Rechts: wenig Nachdenken, viel Hysterie und noch mehr Selbstgerechtigkeit.

  31. lesenswerter Kommentar von diesem Forum:

    # 33. Die Elite 07.05.2008
    um 08:42 Es ist äußerst entlarvent, wenn bzgl. der JF immer von „Scharnierfunktion“, „Grauzonen“, „zwischen den Zeilen“ etc. gesprochen wird. Mit anderen Worten: nix genaues nachweisbar, aber wir mögen sie nicht. Ein Musterbeispiel dieser Strategie anti-rechter Debattenbeiträge ist i.Ü. die Diffamierung von Herrn Krause aus Thüringen.
    Wenn Herr Gessenharter auf dieser Internetseite erklärt, man könne der JF keine antidemokratischen Äußerungen nachweisen, weil die Zeitung eben genau darauf achtet, frage ich: Auf welcher Grundlage erfolg die Unterstellung, dass es sich um eine Verschleierungsstrategie handele? Die eigentlichen Antidemokraten in dieser Debatte sind diejenigen JF-Gegner, die aus Mangel an Beweisen mit unbelegten Pauschalverurteilungen arbeiten, um eine politisch missliebige Zeitung vom Markt zu brüllen.

    In diesem Zusammenhang eine Begriffsklärung: Die JF ist rechts, viell. sogar rechtsradikal – genauso wie die TAZ links ist, und mitunter linksradikal. Der Punkt ist, dass Radikalismus kein Verbrechen ist (vgl. Verfassungsschutzberichte, aus denen die JF per Gerichtsurteil übrigens gestrichen werden musste). Solange man sich auf dem Boden der Freiheitlichen Demokratischen Grundordnung bewegt, gibt es nichts zu beanstanden. Man kann inhaltlich diskutieren, aber um einer Zeitung den Mund zu verbieten, muss diese extremistisch sein (= aktiv gegen die FDG gerichtet). Und das hat der JF noch NIEMAND nachgewiesen.

  32. #34 Riedel (07. Mai 2008 12:25)

    Die wahren Nazis sind die Blockparteien im Bundestag die täglich das Grundgesetz mit den Füßen treten.

    Genau so ist es:

    Urteil zur Bundeswehr
    Türkei-Einsatz war verfassungswidrig

    Die Mitwirkung deutscher Soldaten an den AWACS-Aufklärungsflügen über der Türkei zu Beginn des Irakkriegs im März 2003 war wegen fehlender Zustimmung des Bundestags verfassungswidrig…

    http://www.n24.de/news/newsitem_840072.html

    Wurde Joschka schon vom Hubschrauber geholt? Klickten bei GazGerd schon die Handschellen? Nein? Seltsam … wo ist der Verfassungsschutz?

  33. Höchstwahrscheinlich wird das eine weitere Leiche wie „Aktiv gegen rechts“. Oder das „Netz gegen rechts“. Oder das „Web gegen rechts“:

    http://www.aktiv-gegen-rechts.de/
    http://www.netzgegenrechts.de
    http://www.webgegenrechts.de

    Sobald die staatliche Knete weg ist oder die Redakteure bemerken, daß es mangels rechtsextremer Relevanz einfach nicht genug zu schreiben gibt, gehen solche Seiten gnadenlos ein. (Wenn Sie nicht auf Copy&Paste von anderen Seiten aufbauen oder nur von einer Handvoll sich gegenseitig zitierender Autoren leben)

    Der „Störungsmelder“ von der ZEIT geht übrigens auch mit nur noch wenigen Autoren, die oft auch noch off-topic schreiben, seinem schleichenden Ende entgegen:
    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/

  34. @ #34 Riedel (07. Mai 2008 12:25)

    Gas Gerd gehört wirklich hinter Gitter- nach seinem Besuch in Lybien haben deutsche Polizisten dort Terroristen ausgebidelt- ein Skandal aber auch hier spielt er der Unschuldige, angeblich hat er nichts davon gewusst.

    Auch in der Wirtschaft hat er einen Mist produziert, aber die „andere“ werden dafür verantwortlich gemacht:

    http://www.hans-joachim-selenz.de/liebergerhard.html

    Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Selenz:

    „Ab September 1999 Vorstand der EDAG, des größten unabhängigen
    europäischen Automobilentwicklers in Fulda.
    Zum 31. Januar 2001 Rücktritt als Vorstand der EDAG, um das
    Unternehmen vor „denkbaren Schäden“ zu bewahren, nachdem ich am
    16. November 2000 bei der Staatsanwaltschaft Hannover Aussagen
    zu den schweren Betrugsvorgängen innerhalb der West LB/Preussag-
    Gruppe gemacht hatte und die Gesellschafter angesprochen worden waren.

    So läuft das zur Zeit in Deutschland, wenn ein Vorstand sich weigert,
    eine gefälschte Bilanz zu unterschreiben.“

    http://www.hans-joachim-selenz.de/lebenslauf/index.html

  35. Hatte dort auch Aufklärung, ganz neutral und sachlich geschrieben, wurde selbstverständlich zensiert!

    Lieber betreibt man Ausgrenzung gegenüber „Nazis“, die man sich selbst backt und heranzüchtet, während man lieber pädagogische Ansätze dazu leugnet und untergräbt.

    Aber naja, Meinungsfreiheit nennt sich das…

  36. FREMDENFEINDLICHKEIT: Auch mit dem Thema Fremdenfeindlichkeit bei Jugendlichen müssen sich die Minister befassen. Laut einer Studie stimme fast jeder dritte Jugendliche der Aussage „voll und ganz“ zu, es gebe in Deutschland zu viele Ausländer.

    Bedenklich finde ich dass nur jeder Dritte dieser Meinung ist. Ausländer sind um ein vielfaches gewalttätiger, sitzen viel eher im Gefängnis, zahlen nur 30% der anteilsmässigen Steuern und sind etwa 3 mal so oft straffällig und 4 mal so oft ein Fall für Hartz4.

    Wie kann es da sein, dass zwei Drittel meinen: Jawoll, von all diesen Dingen haben wir noch zuwenig, wir brauchen dringend mehr Ausländer!

  37. Ist euch mal das Logo dieser Kampagne aufgefallen?

    Offensichtlicher geht es wohl kaum noch welche Leute hier am Handeln sind.

  38. Interessant ist auch die sogenannte Wortergreifungsstrategie, welche ebenda gerne zitiert wird.

    Tja, solche Dinge zeigen wie gefährlich solche Gruppen wie dieses „Netz gegen Nazis“ ist:

    Da wird es schon als verwerflich bezeichnet, wenn auf einer Gutmenschenveranstaltung ein Mensch das Wort ergreift der eine andere Meinung hat!

    Sie wollen halt unter sich bleiben, deswegen rate ich allen PI – Lesern sich kräftig der „Wortergreifungsstrategie“ zu widmen und auf dieser Seite zu kommentieren!

    Und jedesmal wenn sie euch zensieren ist es ein kleiner Sieg, denn dann wird sicherlich etlichen bisher eher treudoofen Lesern mal klar wo hier der Hase läuft!

    Besonders gereizt reagieren die betreiber beim Thema „Linksextremismus“, der sei „angeblich nicht das Thema“

    Schon witzig: stellt euch mal eine Disskussion über „Armut in Deutschland“ vor und jedesmal wenn das Wort „Reiche“ „Besserverdiener“ usw… fällt greift jemand ein und meint: Nein, das ist hier nicht das Thema, es geht um Armut!

  39. Guter Deutscher bist du als Mohammedaner! Daß deren nationalistische Einstellung mit den derzeitigen sog. Nazis nahezu gleich ist, wird geflissentlich übersehen. Rassist kann nur ein Deutscher sein! Scheiß-Deutscher muß man überhören, weghören; Gleiches auf einen Muselmanen bezogen ist Nazitum pur!
    Ist doch toll – oder?

  40. „Wir bedauern, dass aufgrund technischer Probleme unsere Anti-Nazi-Seite erst heute online gehen kann und nicht bereits am 1.3.1933, wie urspruenglich geplant.“

    Kein Ding.

  41. #43 Schlernhexe

    Sabrina Bussani ist eine ganz üble Rotz-Kuh !

    Solchen Leuten und ihren Helfershelfern und Mit-
    wissern geht es künftig an den Kragen !

    Die Herren Berlusconi und Bossi haben die
    Arbeiten an einer Verschärfung des Strafrechts
    erfolgreich abgeschlossen !

    Auch für Helfershelfer und Mitwisser illegaler
    Immigration setzt es dann mehrjährige Haft-
    strafen.

    Das entsprechende Gesetz ist eines der ersten
    Gesetzesinitiativen, das die Regierung
    Berlusconi/Bossi dem italienischen Parlament
    zur Abtimmung vorlegen wird.

    An der Realisierung darf nicht gezweifelt
    werden.

    Schlimme Zeiten für Sabrina Bussani und ihre
    dumpfbackigen Antidiskriminierungsparolen !

    Man hört die Handschellen bereits klicken !

    „Drom auf der Fladsch, da sitzt ein Prophet !

    Und er ruft – muh,muh,muh !
    Hörst mi, Du ganz üble Kuh !“

    Jetzt aber – reim Dich, oder ich fress Dich !

  42. Ist nur eine Frage der Zeit, wann PI zensiert und mundtot gemacht wird!

    Wenn es dann absolut keine Meinungsfreiheit und Nischen mehr gibt, was wird dann passieren…?

  43. @49 Deutsch-Indianer

    Danke. Der erste Link scheint aber nichts besonderes zu sein. Die Junge Freiheit wurde schon oft erwähnt und gar verlinkt, aber ich hatte den Link mir erst jetzt markiert – deswegen danke.

  44. Bei Golem.de wurden in kurzen Abständen zwei meiner Postings kommentarlos gelöscht, in denen ich auf das Zusammenspiel von Nazis und Islamisten beim gemeinsamen Erreichen des Endziels (die Vernichtung der Juden, insbesondere Israels als Ganzes) aufmerksam gemacht habe. Es geht nur um schlagwortbehafteten Aktionismus. An der Wahrheit ist niemand interessiert.

  45. Würde die Demokratie in Deutschland wirklich funktionieren, hätte man keine Probleme mit Rechts- oder linksradikalen. Weil sie aber nicht funktioniert, von linken SED-Halunken, 68er, Gewerkschaftsgenossen, Maoisten und anderen Rot-grünen Parasiten unterwandert ist, muß man die Nazis quasi immer wieder neu erfinden. Pfui Teufel! Alles klar, Herr Zwanziger?

  46. „Mein Arbeitsplatz, mein Kampfplatz gegen Rechts“

    Die DDR war ein Fliegenschiss gegen die Kampagnen der Guties.

  47. Das ist wie mit den Preusen.
    Alles was nördlich der Donau lebt,
    ist ein Saupreis, ein gescheerter 🙂
    und wenns ein elendiger japanischer
    Saupreis ist.
    So einfach ist manches Denkmuster 🙂

  48. Es ist immer wieder dasselbe, der sogenannte Kampf gegen Rechts der in Deutschland tobt, entpuppt sich in Wahrheit als ein Kampf gegen das normale deutsche Bürgertum. Damit sollen jene deutsche Bürger mundtot gemacht werden, die eben noch das Maul aufmachen, wenn in der Nachbarschaft ein Zentrum islamischer Fundamentalisten gebaut werden soll, oder die die Zustände wie in Bruckhausen nicht als Bereicherung empfinden, oder die sagen 15 Millionen Migranten sind erstmal genug wenn wir unsere eigene Kultur nicht verlieren wollen. Gleichzeitig sollen die Kinder und Jugendlichen durch diese Dauerberieselung regelrecht Gehirngewaschen werden, was zu einer Entfremdung zwischen Kindern und Eltern führen soll. Wir sollen so langsam von unserer eigenen Kultur entfremdet werden, um uns für die neue sozialistische Gesellschafts-Utopie kompatibel zu machen. Alles schon einmal dagewesen, nichts neues unter der deutschen Sonne.

    Ich habe auf der ganzen Seite auch nichts zum Thema Deutschfeindlichkeit in den unteren Ligen gelesen, obwohl der DFB mit im Boot sitzt, dass sagt doch alles.

  49. Zitat von „Netz gegen Nazis“:

    Rechtsextremisten transportieren rassistische, antisemitische, sexistische und andere menschenverachtende Denkmuster und verstoßen damit gegen unser Ideal einer demokratischen, pluralistischen, offenen und freiheitlichen Gesellschaft.

    Komisch das Leute die offen und freiheitlich handeln und denken oft mit der Nazi-Keule diffamiert werden….

  50. #11 Paula
    Ja das ist gruselig, vor allem weil es genau dem Handeln der SA entspricht.
    Politische Gegner einschüchtern und verächtlich machen, persönlich bedrohen inklusive Eltern und Umfeld.

  51. Mein Mann hat schon seine Abfuhr bekommen, “ unter Moderation gestellt “

    Gepostet Zitat:
    Südländisches Aussehen.
    Mit diesen Pauschalbegriff, fühle ich mich als Südländer , der von der deutschen Presse mißbraucht wird, auch diskriminiert!
    Beweis gefällig?
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2008/04/sdlndisches-aussehen.html
    ________________________
    Antwort Red:
    Lieber dolomitengeist, Links auf Seiten mit Islamfeindlichem Hintergrund werden bei uns nicht veröffentlicht. // Moderator_NE

    http://www.netz-gegen-nazis.com/frage/wege-des-staates-gegen-rassismus-und-nationalsozialismus

    Müsste man direkt mal mit einen Link zu PI testen, ob da auch die gleiche Meldung kommt.
    Jedenfalls wir diese „Gutmenschen-Webseite “ auch wie hier zu einen Blogthema werden.

  52. Es ist schon richtig, dass in Deutschland mittlerweile eine Kultur besteht, die jeden Querkopf, der etwas rechts der CDU ist als Nazi diffamiert. Eine rechts- bzw. nationalkonservative Diskussion scheint hier nicht möglich, sie beschränkt sich nur auf sich von den Nationalsozialisten zu differenzieren.
    Trotz aller Kritik bin ich für die Aktion „Netz gegen Nazis“, denn der braune Mob macht sich im Netz so breit, dass ich selbst beim recherchieren einfacher geopolitischer Themen darauf stoße. Das stumpfe „Ausländer raus“ Gerede ist immer weniger zu finden, stattdessen wird gegen die Globalisierung gepoltert, die Moslems werden z.T. als Unterstützer im Kampf gegen die jüdisch- amerikanische Weltherrschaft gesehen, der Holocaust wird mit Absurden Theorien in Frage gestellt und es wird gegen alle gepoltert, die nicht in das nationalsozialistische Welt(?!?!)bild passen. Also Frauen, die einer Arbeit nachgehen, Homosexuelle, Ausländer, Behinderte… Dagegen wehre ich mich und halte deshalb die Aktion für sinnvoll.

  53. Ich habe auf der ganzen Seite auch nichts zum Thema Deutschfeindlichkeit in den unteren Ligen gelesen, obwohl der DFB mit im Boot sitzt, dass sagt doch alles.

    Für zwar dumme, aber ziemlich harmlose Sprechchöre bei Fussballspielen wie z.B. „Jena-Juden“ gibt es vom DFB schonmal Punktabzüge.

    Wird dagegen dazu aufgerufen, den Schiedsrichter zu ermorden mit Sprüchen wie „hängt sie auf die schwarze Sau“ geschieht überhaupt nix.

    Jedesmal das gleiche: ein paar dumme Nazis missbrauchen anscheinend eine Sprchanlage in einem Regionalzug für dumme Sprüche. Keine Verletzten, keine Sachbeschädigung. Das ganze soll jetzt Inhalt einer Landtagsdebatte werden, weil es ja so schrecklich ist. Die SH-Grünen haben diesen Antrag eingebracht.

    Die linken Krawalle mit verletzten Polizisten und Sachbeschädigung in Millionenhöhe sind natürlich gegen diese Aktion harmlos! Da heisst es dann: es blieb diesmal sehr ruhig, die Demonstranten blieben überwiegend friedlich!

  54. Trotz aller Kritik bin ich für die Aktion “Netz gegen Nazis”… Das stumpfe “Ausländer raus” Gerede ist immer weniger zu finden, stattdessen wird gegen die Globalisierung gepoltert, die Moslems werden z.T. als Unterstützer im Kampf gegen die jüdisch- amerikanische Weltherrschaft gesehen, der Holocaust wird mit Absurden Theorien in Frage gestellt und es wird gegen alle gepoltert, die nicht in das nationalsozialistische Welt(?!?!)bild passen

    Und wenn schon?

    Dewegen soll mit GEZ Beiträgen (ZDF) oder mit den Mitgliedsbeiträgen von einfachen Kickern (DFB) ein linksexremistisches demokratiefeindliches Netzwek unterstützt werden?

    Schau Dir nurmal das Logo dieser „lupenreinen Demokraten“ an, im Prinzip genau das gleiche Symbol wie das der SED.
    Und diesen Sch… unterstützt Du auch noch?

  55. Also ich habe mich dort angemeldet, und das Forum ist nur zu drei Dingen zu gebrauchen:

    1. Kontakte knüpfen
    2. Kindern, die nur den MSM glauben, ein bisschen die Augen zu öffnen
    3. Zufälligen Besuchern und Interessierten durch die vielen gelöschten Beiträge aufzuzeigen, dass diese Seite nicht von „Demokraten“ betrieben wird.

    So, das war´s! Ich bin dann mal wieder bei N-G-N 😀

  56. #7 Pro West (07. Mai 2008 11:09)
    > National-orientierter Sozialismus gehört zum 1000. Mal zum links-extremen Lager.

    Nein, tut er nicht. Rechts und Links unterscheidet zwischen Ethnozentrismus/Nationalismus und Internationalismus/Wertefundamentalismus. Die Nazis waren und sind rechte Sozialisten. Aber nicht alle nationalen Sozialisten müssen zwangsläufig Hitler-Anhänger sein, und schon gar nicht alle Rechten. Selbiges gilt auch was rassistisches Verhalten gegen Individuen im Alltag angeht, bei Gewaltstraftaten sind eh die Moslems und Linken mit Abstand führend.

  57. #64 Nazis Gegen Rechts

    Gut zusammengefasst! Kleine unaufgeklärte Kiddies oder orientierungslose Jugendliche, die mißbraucht werden und vorurteiligen Suggestionen ausgesetzt sind!
    Die Betreiber haben mit Demokratie nur soviel zu tun, wie Pälästiner mit Juden!

  58. Mir ist Rechts- und Linkskathegoriedenken eigentlich zuwider und zu primitiv, aber wer in die Ecke gedrängt wird, automatisiert sich für die vermeintlich „böse“ Seite!!

  59. @gastarbeiterkind
    „nationalsozialistische Welt(?!?!)bild passen. Also Frauen, die einer Arbeit nachgehen, Homosexuelle, Ausländer, Behinderte… Dagegen wehre ich mich und halte deshalb die Aktion für sinnvoll.“

    Du ich sage dir was, die wenigsten sind wirkliche „Nazis“! Die meisten werden von links dazu gemacht. Die Wegshaumentalität dieser kaputten Politik, schürt den Hass! Psychologisch ganz logisch nachvollziehbar. Wenn du von einem Hawwack angemacht wirst und ein Linker begneget dir mit Hohnun dUnterstellung noch selbet der Nazi dabei zu sein, dann wirst du dich gegen diese Personen richten, die ihren Objektivsinn und Gerechtigkeitssinn als Grundwert verkauft haben! Also ist es das kleinste Übel mit „Nazis“ zu paktieren!

    Das erfahren heutzutage sehr viele Jugendliche, die der europäischen Kultur angehören. Wenn links rechthaberisch meint, dies nicht wahrnehmen zu wollen, dann müssen sie eben auch das größte Übel in Kuaf nehmen, wofür sie selbst gesorgt haben! Nicht umgekehrt!

    Die Antimeinung gegen Meinungsmacher setzt sich weiter fort und ist bereits in jeder Schicht angekommen. Es ist nicht der blöde Einfaltspinsel von Nazi, wie es links wahrnehmen möchte. Die Kreise werden immer größer, weil wer denken kann, lässt sich kaum in seiner eigenen Meinung zensieren!
    Ich kenne fast jede Subkultur und bin dort auch gerne unterwegs, viele Schwule haben dasselbe Verständnis, weil auch sie diskriminiert werden von Muselköpfen!

    Es gibt also sehr viele,s sehr tolerante und sehr gebildete Leute, denen nicht entgeht, was hier für eine freie Meinungsbeschneidung betrieben wird! Wenn links immer noch der Meinung ist, dass Rechte Schwulenfeindlich, Judenfeindlich oder sonst was sind, dann zeigt dass nur deutlich, wer mit seinen „rot-braunen“ Gedanken vor 1945 stehen geblieben ist! Sicherlich gibt es auch hier Nazis, die solche Meinungen mit sich bringen, aber sie stellen auch nicht das Problem dar!

    Mit deinem letzten Absatz bist du nicht der einzigste, ich kenne sehr viele Leute, die tolerant und zugleich rechts sind, weil links sich immer mehr als unmoralischer Mist mit Meinungszensur entpuppt!

  60. Lustig ist, dass meine Kritik an die deutsche Presse immer mehr links bzw. politically correct wird und niemand etwas über Herkunft/Immigrationshintergrund irgendwelcher Straftäter schreibt, obwohl dies wohl bekannt ist, nicht freigestellt wurde ^^

    Zensur, Zensur, das is‘ ne dolle G’schicht

  61. Auch die Schweiz hat Probleme mit Kulturbereicherern bzws. der Umgang mit ihnen

    http://www.winkelried.info/2008/05/06/doppelmoerder-kurz-vor-einbuergerung

    http://www.winkelried.info/2008/05/07/eingebuergerter-als-iv-betrueger-entlarft/#comment-6224
    Letzter Fall erinnert mich, von Mafia-Ärzten ausgestellten Invaliditätsbescheinigungen, wo ein „Blinder“
    Taxi gefahren ist

    Aber in dem Falle, ist Schweiz ganz Europa!
    In D/ oder anderen Ländern haben sich überral die „Sozialschmarozer breit gemacht, und dann wundern sich die Politfuzis noch, daß Fremdenfeindlichkeit entsteht,,,
    und dann wird ein Webprojejkt erstellt, um das auch noch zu Verargumentieren..
    Integration nach dem Motto:
    Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass!!

  62. und ich Naivling dachte, das mit Staatsknete alimentierte rote Lumpenpack, das Pflastersteine in Mordabsicht auf Polizisten wirft (Rostock), Autos abfackelt, nach Belieben mordet und hetzt, sei ein Problem. Da bin ich froh, daß das Schmierblatt „Zeit“, die Luschen vom DFB, und der SED Wurmfortsatz DGB das alles viel klarer sehen. Die Nazibessessenheit der linken Dumpfbacken ist aufschlußreich.

  63. #61 gastarbeiterkind (07. Mai 2008 15:12)

    Sach mal, gastarbeiterkind, gibt es in dem Land deiner Vorfahren (Italien? Portugal?) eigentlich auch solche xenophoben, rechtsextremen „Nazis“, die bekaempft werden muessen, oder gibt es sowas nur hier, im Land der Scheisse-Deutschen?

  64. offenbar ist man besorgt, dass die masse merkt wie faschistisch die linke mittlerweile agiert und will davon ablenken. die linken pissen mit diesem durchsichtigen manöver aber letztlich gegen den wind 😉

  65. #61 Gastarbeiterkind!

    Wirklich Rechte, gibt es schon. Aber nicht überall, wo die linksfaschistoiden Spinner sie sehen.
    Dafür aber eine Gruppe (NVP), die am 10.5. im Burgenland, (Frauenkirchen) eine Feier (oder dergl.) abhält.
    Nachdem sie in Oberösterreich nicht zurstandegekommen ist/abgeblasen wurde.

  66. @#47 HUNDEPOPEL
    Sabrina Bussani ist Mitglied der Gesellschaft für “ bedrohte “ Völker.
    Deshalb muß man den Islam verteidigen.
    1,3 Milliarden Moslems, ein „bedrohtes“ Volk, eigentlich fehlen da die Worte, aber wir haben schon zurückgeschoßen!

  67. Wenn es in einen Land ,ein Strassenkämper , Steinewerfer, wie J Fischer es zum Aussenminister gebracht hat, dann braucht man über das „Linke-Mafia-Pack “ nicht diskutieren, und sollen gefälligst über Berlusconi die Schnauze halten, wenn man selbst nicht besser ist, der „Gasgerd “ der RAF-Verteidiger ;war ebenso, wie der „Rappende Steinmarder „

  68. #79 Schlernhexe (07. Mai 2008 22:05)

    Du mußt zugeben, Schlernhexe daß Du in Südtirol mit Italien jetzt doch besser bedient bist als mit Ö oder gar D. 😉

  69. Heutzutage geht es nicht mehr gegen Rechtsextremismus sondern einfach gegen rechts – von der linken Mitte. Wieviele Steuergelder werden in das Projekt zugeschossen?

  70. Gegen „rechts“? Ob die da auch die Grauen Wölfe und das Nazitürkentum mit in ihr Strafermittlungsverfahren mit eingerechnet haben?

    Hilfe die Gesinnungs- und Gedankenpolizei ist wieder unterwegs…Orson Wells livestyle
    oder die Zeit wurde zurückgedreht…!

  71. Da werden die Promis schon ordentlich gespendet haben. So erkauft man sich sein Image und wäscht sich rein! Auch eine Glaubensform!

  72. Auf Netz-gegen-Nazis /Link 10 Sekunden gegen Nazis
    schießt unter all den Hetzbeiträgen
    Wladimir Kaminer (wer ist das überhaupt?) den Vogel ab:

    Ich bin gegen Nazis, weil die Nazis in Deutschland unglaublich alt werden, 120,130 Jahre alt. Sie sind zäh wie Leder und belasten damit die Rentenversicherung.
    http://www.netz-gegen-nazis.com/category/lexikon/10sekunden

    —–
    !!!

    Eine ganz üble, menschenverachtende und volksverhetzende Parole – doch bei der ZEIT hat man offenbar „gegen Nazis“ soviel Schaum vor dem Mund, dass man nicht mehr aus den Augen sieht.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Altkanzler Helmut Schmidt als Mitherausgeber der ZEIT eine derartige Hetze mitverantworten möchte.

  73. Die meisten, die das hier bekümmert, gehören dann zu den Menschen, die aus jedem Türken, Araber und was weiß ich einen Muslim machen, richtig?

  74. Netz-gegen-Nazis

    Die PR-Agentur, die diesen Spruch „kreiert“ hat, gehört in den Hintern getreten! So ein dehnbarer und miserabel schwammiger Spruch.

    Richtig und unmissverständlich hätte der Spruch lauten müssen:

    ALLE gegen Antisemitismus.

    Das wäre eine klare Aussage gewesen.

  75. Das Netz ist eine ANTIFA-Knete-Abgreif-Organisation.

    Demnächst wird in Deutschland das „rechte Bein“ abgeschafft und als „NAZIS-Bein“ umbenannt.

    Das „linke Bein“ wird verdoppelt um schneller zu den Antifa-Demos rennen zu können. Dass sie dabei „linke Krüppel“ sind bemerken die gar nicht.

  76. Mein Mann hatte einen Beitrag gepostet, wo er an einer Quelle, beweisbar aus dem Spiegel, eine Verbindung der „Grauen Wölfe zu Nazis “
    dokumentierte, und auch wieder unter der Bemerkung “ islamfeindliche Beiträge “ werden gelöscht.
    Das ist typische „Linke “ Zensur.
    Warum schafft man die NPD nicht ab?,
    ganz einfach, man braucht dieses Feindbild, um von anderen Problemen abzulenken.
    Der Linke MSM rüstet zum letzten Gefecht, aber wenn die Meinungsfreiheit, so massiv verletzt wird, ist das eine sehr stumpfe Waffe, sie pfeifen aus den letzten Loch.
    Ich sage es euch von hier, packt zusammen euer
    [..] Forum

  77. „Linke“ Zensieren sich selbst!
    Wenn ein Artikel aus dem Spiegel gelöscht wird. Lächerlicher kann man sich wirklich nicht mehr anstellen.

  78. # NoDhimmi

    Also so wie ich Kaminer kenne, hat er das ziemlich doppeldeutig gemeint. Wahrscheinlich wurde er dazu gedrängt, zum Thema seinen Kommentar abzugeben, aber so wie ich ihn einschätze, lässt er sich von diesem ritualisierten Gutmenschengetue nicht so gerne vor den Karren spannen. Also hat er einen ziemlich ironischen Spruch abgelassen und damit aus seiner Sicht seine „Schuldigkeit“ getan, damit er sich wieder interessanteren Dingen zuwenden kann.

Comments are closed.