Stück für Stück und unaufhaltsam wird in Europa das entsetzliche Reich Ozeanien aus George Orwells „1984“ umgesetzt. Im schwedischen Parlament wird heute über eine Gesetzesvorlage abgestimmt, auf deren Grundlage grenzüberschreitende Kommunikation der Bürger über Internet und Telefon überwacht werden soll. Treibende Kraft sind die Bürgerlichen.

Die bürgerliche Regierung ist mehrheitlich für die Reform, Sozialdemokraten sowie Grüne und Linkspartei mittlerweile dagegen. Doch auch in der bürgerlichen Koalition ist der Gesetzesvorschlag nicht unumstritten. Vor allem die Jugendorganisationen der Konservativen versuchen, einzelne Parlamentarier zu bearbeiten, dass sie nicht der Parteidisziplin folgen und den Vorschlag ablehnen. Obwohl nur vier Abgeordnete ausscheren müssten, um den Vorstoß in letzter Sekunde zu stoppen, gilt es als unwahrscheinlich, dass die strittige Reform noch ausgebremst werden kann.

In der Bevölkerung ist der Widerstand gegen die neue Abhör- und Überwachungsrichtlinie massiv.

Doch wie überall in Europa scheren die „Eliten“ sich nicht um die Wünsche vom Stimmvieh.
(Spürnase: Jubal H.)

Update: Überwachungspläne vorläufig gescheitert

Schwedens konservative Regierung ist mit ihrer Initiative zu einem umfassenden Abhörgesetz gescheitert. Wie am Morgen in Stockholm bestätigt wurde, wird der Gesetzentwurf wegen des Widerstands aus den eigenen Fraktionen der vier Koalitionsparteien nicht wie geplant am heutigen Tag im Reichstag zur Abstimmung gestellt. (…) Auf erbitterten Widerstand waren die Pläne für das neue Gesetz vor allem gestoßen, weil die dem Militär unterstellte „Radioanstalt“ als zentrale Abhör- und Kontrollbehörde ohne konkrete Verdachtsmomente tätig werden dürfen soll.

Dazu sollten alle von Schweden ins Ausland führenden Datenkabel mit Filtern versehen werden, die auf vorher definierte Begriffe, Zahlenkombinationen oder andere Codes reagieren. Eine ähnlich umfassende Kontrolle gibt es nach Auskunft von Experten ausschließlich über das umstrittene britisch-amerikanische Spionagesystem „Echelon“. Die liberale schwedische Zeitung „Dagens Nyheter“ verglich Schweden deshalb mit Nordkorea oder der früheren DDR. Der Gesetzentwurf wird an die Ausschüsse zurücküberwiesen.

(Spürnase: Uriel)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

51 KOMMENTARE

  1. schweden gehörte zu eurasien. nur das uk gehörte in europa zu ozeanien. und die drei supermächte waren unternander im kriegszustand (abwechselnd mit a oder b verbündet)

  2. evtl. ot aber: halte das für eine wichtige nachricht. der bürger sollte darüber informiert werden. vieleicht klingt das jetzt verallgemeinernd, aber meiner meinung nach, wenn eine große zeitung, die davon wissen sollte, die die mittel hat, nicht über so etwas berichtet, also permanent derartige wichtigen meldungen vorenthält, dann ist die sache klar: so eine zeitung ist längst korrumpiert und sollte, auch wenn es hart klingt, als feind der freiheit, als feind des volkes betrachtet werden.
    habe gerade bei spiegel.de nachgesehen, sie scheinen es nicht gebrcht zu haben, wen wunderts. stattdessen ein wüster, die wahrheit verzerrneder propaganda-artikel mehr:

    „Rechtsextremismus-Studie: Demokratiefrust bereitet Nährboden für Neonazis

    Ausländerfeindlichkeit, Angst vor Ausgrenzung, Politikverdrossenheit – ein Blick in die Mitte der Gesellschaft zeigt, wie und wie weit sich rechtsextreme Tendenzen in Deutschland verbreiten. Wissenschaftler warnen in einer neuen Studie: Demokratie ist vielen Bürgern kaum etwas wert.“

    natürlich. es liegt nicht an den ausländern selber, die sich nicht benehmen, das kann, das darf nicht sein. die deutschen sind einfach demokratie-feindlich.

  3. Die „Eliten“ trimmen Europa in Richtung Neoliberalismus bzw. Raubtierkapitalismus, die
    Demokratie soll der gewissenlosen Gewinnsucht
    einer kleinen priviligierten Oberschicht geopfert werden. Unser Innenminister, mit seinen Abhörmaßnahmen, mischt bei dem perversen Spiel schon eifrig mit.

  4. Also ich werd mir das Buch wohl kaufen ^^
    Direkt dazu den Koran, denn je mehr man über den Feind weiß umso besser kann man ihn bekämpfen.
    Wenn dich ein Moslem „zulabert“ so sage einfach „Taqqya“, die Lüge einem gegenüber einem Ungläub igen, ruhig isser…
    Aber wenn ich schon das Lese vonwegen „Überwachung grenzüberschreitender…“ damit kann man doch nur PI meinen!
    Vonwegen Anti-Terror, eher Pro-Terror…

  5. Es muß für die EU Diktatoren eine schlimme Vorstellung sein, daß die Sklaven immer noch einen ungehinderten Meinungsaustausch haben.

  6. Das ist genau der Weg, der geplant ist, auch bei uns.
    Die Grünen/Linken liefern mit ihrer desaströsen Integrationspolitik die Steilvorlagen, die von den Konservativen direkt in die entsprechenden Überwachungsmassnahmen umgesetzt werden, so wie in Rotterdam.

    Deshalb ist es in unserer jetzigen Situation völlig unerheblich, ob wir CDU oder SPD oder irgend eine andere etablierte Partei wählen, wir haben lediglich das „demokratische“ Recht, zwischen Multi-Kulti-Staat oder Überwachungs-Staat zu wählen.

  7. Die Neuigkeit aus Schweden unterstreicht ein weiteres mal, die Internationale der Judasse gewinnt mehr und mehr an Boden.

    Ist der Wille der „europäischen Eliten“ zur Selbstvernichtung zur Gänze außer Kontrolle geraten oder fließen tatsächlich Ströme von Silberlingen, der Währung aller Verräter ?

    Und wenn, wer ist der Zahlmeister ?

  8. Ja und???

    Meinetwegen kann dieser Staat meine DNA haben und meine Telefongespräche und meinen Emailverkehr abhören!

    Ich hab schon vor dreißig Jahren gesagt, da war ich linksradikaler linksradikalster!, also da hab ich gesgt, ich sach alles überall. Was ich sage und meine kann jeder wissen!

    Was war das damals für eine verschwörerische Szene! Alles konspiratic und geheim, frau dachte damals schon ich sei das Uboot der WG.

    Schwachsinn, ich sage und denke, was ich will.

    P.S.: Ich bin dafür, dass jeder Mensch seine DNA abgibt, dann würden noch viel mehr Verbrechen aufgedeckt!

  9. @Sauron,

    wo ist Europa, bzw. Deutschland denn neoliberal ? Die arbeitende Bevölkerung wird durch Steuern von über 50 % enteignet, der Behördenapparat wächst unaufhörlich und der Sozialetat hat den größten Posten im Haushalt ! Das ist Sozialismus pur.
    Wenn Dich dieser Staat frustet, was er mich übrigens auch tut solltest Du wenigstens wissen warum.

    MFG, ^v^

  10. War bei dieser Gesetzesvorlage vielleicht sogar Schäuble mit am Werk? Ich erkenne Parallelen zur Online-Durchsuchung, aber die sind bestimmt „rein zufällig“.

  11. #1 TheCore (18. Jun 2008 15:50)
    eurasien nicht ozeanien

    #2 bk (18. Jun 2008 15:54)
    Doch Ozeanien. Eurasien und Ostasien waren die wechselnden Kriegsgegener.

    TheCore hat recht. Schweden gehört zum Eurasien (führende Ideologie – Neo-Boslschevism). Zum Ozeanien gehören beide Amerikansiche Kontinente, UK und Australien (fürende Ideologie Ingsoc). Siehe auch http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e3/1984_fictious_world_map_v2_quad.svg/800px-1984_fictious_world_map_v2_quad.svg.png .

    Doubleplusgood comrade TheCore! 😉

  12. @Koltschak:

    Geht’s noch? So ein Überwachungsstaat kann rein theoretisch überhaupt nur dann funktionieren, wenn der Staat nur das Beste für seine Bürger im Sinn hat und in ihrem Interesse handelt. Und, hat/tut er das???

    Wenn er aber gegen seine Bürger gerichtet ist, dann ist er nichts weiter als ein Regime, gegen das du dann auch NICHTS mehr tun kannst, wenn er deine DND hat udn dich auf Schritt und Tritt überwacht.

    Widerstand ist zwecklos.

  13. Das Meinungsdiktat und die Zensur ist auch in Deutschland bereits gelebte Realität.

    In der „Welt“ von heute gibt es einen Artikel über eine Studie mit dem Titel „Ausländerfeindlichkeit ist erschreckend normal“: http://www.welt.de/politik/article2119053/Auslaenderfeindlichkeit_ist_erschreckend_normal_.html

    Dort kann man die absonderlichsten Kommentare lesen, aber mein Kommentar wurde 30 Sekunden nach Erscheinen stumpf gelöscht. Hier ist mein Beitrag:

    Es ist geradezu grotesk, wie sich das deutsche Volk einer selbsternannen Meinungs-„Elite“ unterworfen hat, die es immer wieder nach bereits zwei Sätzen schafft, jedwede Kritik eines autochthonen, deutschen Bürgers in die Nähe des Nationalsozialismus zu verfrachten. Genauso selbstverständlich haben diese „Eliten“ Deutschland zu einem Einwanderungsland erklärt, obwohl Deutschland kein klassisches Einwanderungsland ist und sein wird.

    Man muß sich fragen wo überhaupt geschrieben steht, daß sich Deutsche den Zugereisten anzupassen haben. Wo steht geschrieben, daß man ohne Maß und Boden Zuwanderer aufnehmen MUß, bis die Städte platzen ? Wer darüber reichlich nachdenkt kommt zu dem Schluß, daß es nirgendwo geschrieben steht, aber eine „Elite“ existiert, die keinen Versuch ausläßt die Angst vor der Vegreisung der Gesellschaft zu schüren. Während anderswo auf der Welt zu viele Menschen geboren werden, mehr als unser Planet verträgt, soll das äußerst dicht besiedelte Deutschland zum Geburtenweltmeister werden. Wie absurd ist das denn ? Dieser Gedanke ist genauso absurd wie zu glauben, daß Einwanderer ohne deutsche Sprachkenntnisse in der 3. Generation und Dauer-Hartz-4, die Rente für den Rest der Republik sichern könnten.

    Tatsache ist, daß genau dieselben „Eliten“ ihre Kinder auf Privatschulen schicken und in schicken Vierteln Wohnen, wo auch mal ganz schnell eine Moschee NICHT genehmigt wird (siehe Berlin-Charlottenburg), während anderswo die Menschen noch die vierte Moschee in ihre Stadtteile diktiert bekommen.

    Wer täglich erleben kann, wie man die Straßenseite wechseln muß um Ärger aus dem Weg zu gehen, wer erlebt wie zunehmend anonymisierte Verschleierungsopfer durch die Straßen schweben, wie sich das Sicherheitsgefühl insgesamt täglich verschlechtert, der wird diesen „Eliten“ keinen Glauben mehr schenken und langsam aber sicher die Fäuste in den Taschen zusammenballen.

    Nirgendwo gibt es Probleme mit Japanern, Vietnamesen, Kap Verdianern, Chilenen usw. Diese Menschen bereichern dieses Land mit ihrer Herzlichkeit und ihrer Leistungsbereitschaft. Aus dem islamischen Raum hingegen kommen die Probleme ganz massiv, unübersehbar und unüberhörbar. Ganze Stadtteile haben sich wie Berlin-Wedding oder Duisburg-Marxloh zu rechtsfreien Räumen verwandelt, in die selbst die Polizei nur murrend und mit Polizeischutz fährt. Ganze Straßenzüge versinken im monokulturellen Islam-Grau, dort wo sich Dönerbude an Gemüsehändler, Internetcafé und Wettbüro reiht. So sieht keine Bereicherung, sondern Landnahme aus.

    Die Studienverzapfer können dagegen anschreiben wie sie wollen, aber den Bürger der in dieser aufdiktierten Misere leben muß, kann man nicht mehr täuschen. Diese Menschen, unsere deutschen Mitbürger, können noch nichteinmal mehr Kritik äußern, ohne pauschal als „Rechts“ diffamiert zu werden. In welchem Land dieser Welt haben die Ureinwohner derart VERLOREN und lassen es sich auch noch gefallen ?

    Was war daran löschungswürdig, während verbale Totalausfälle im Kommentarbereich stehenbleiben ?

    Gruß an die Meinunsgdiktatur und die Zensur !

  14. #10 Koltschak

    Ich bin auch dafür, dass von jedem Bürger und jedem Einreisenden eine DNA Probe genommen wird,
    wenn möglich.

  15. @12 wanderfalke

    deutschland ist eben in den fängen der wirtschafts-profiteure, da ändert auch der hohe sozial-etat nichts dran. dieser wird übrigens nicht von der wirtschaft finanziert sondern vom braven bürger. um es zusammenfassend zu sagen: deutschland wird kontrolliert von internationalen konzernen, die, um niedrigerer löhne durchzusetzen massig ausländer reinholen, mögen sie sich auch nicht integrieren, mögen sie prügeln, rauben, morden, das interessiert den wirtschaftsboss nicht, solange die löhne runtergehen. auch die sozialleistungen interessieren die profiteure nicht, da diese nicht mehr wie früher von den firmen übernommen werden. vieleicht umso besser, wenn wir den harz4ern schön hohe sozialhilfe ermöglichen, können sie mehr kaufen. eine angleichung also zwischen den einkommen der normalen bürger?! leute ich sags euch, wir haben mit immer mächtiger werdenden finanz-imperien zu tun, die sich zum großteil einen dreck um länder und gesellschaften kümmern. solange der pöbel kauft ist man scheinbar glücklich.

  16. Die Freiheit stirbt scheibchenweise. Der Ausspruch „Meine Daten kann jeder haben. Ich hab´ nichts zu verbergen.“ kann keine Einstellung angesichts wachsender Überwachung sein. Das kann sich in Zukunft bei Vorstellungsgesprächen, Versicherungseinstufungen oder Bonitätsbegutachtungen schlimm rächen. Und außerdem: Wer läßt sich schon gern bei ganz normalen Sex über die Schultern schauen? Da gibt es doch auch nichts zu verbergen.
    Schon Benjamin Franklin stellte fest: „Wer die Freiheit zu Gunsten der Sicherheit einschränkt, wird am Ende Freiheit und Sicherheit verlieren.“ Eine Aussage über die der frühere Innenminister Schily einmal nachdenken sollte.

  17. George Orwell hätte sich in seinen finstersten Träumen niemals vorstellen können, wie die Realität anno ‚1984‘ ist.

    Orwell’s Roman sollte nur eine Utopie sein und ein Mahnmal für eine mögliche Realität sein, dass es die Utopie zur Realität wird hätte er wohl niemals gedacht.

    Doppeldenk.

  18. #20 Hausener Bub

    Ein gut geschriebener Beitrag, den ich als Verfasser des Artikels oder Teil der Redaktion ebenfalls gelöscht hätte, da er den von mir wiedergegebenen Standpunkt ganz klassisch wiederlegt.

    Schade, denn was Du geschrieben hast ist genau das, was uns alle auf die Barrikaden treibt!

  19. Dies ist eben eine der Früchte des Mohammedanismus:
    wo es Mohammedanismus gibt, kann es nur autoritäre, diktatorische Überwachungsstaaten geben.
    Denn der Mohammedanismus kämpft überall mit Gewalt, Lüge, und allen anderen Mitteln für die Einführung einer totalitären Diktatur. Alle Nicht-Mohammedaner eines Landes müssen dann zu entsprechenden Maßnahmen greifen, um sich vor dem Haß und der Gewalt der Mohammedaner zu schützen und zu verhindern, daß sie von der mohammedanistischen Diktatur unterjocht werden. Aus poltischer Korrektheit werden aber nicht die richtigen, naheliegenden und sinnvollen Maßnahmen ergriffen, nämlich: Mohamedanismus verbieten, Mohammedaner ausschaffen, sondern eben der Staat auf autoritär, diktatorisch und Überwachung getrimmmt.

    Die autoritären Maßnahmen könnten zum Schutz der Bürger sein. Wenn dennn die europäischen Staaten im Interesse der Bürger handeln würden. Sie sind jedoch die Feinde ihrer Bürger, hassen ihre Bürger und wünschen deren Vernichtung als Volk und Kultur.

    Wie auch immer: wir Bürger können keine Ansammlung diktatorischer Macht in der Hand von irgendjemand zulassen, welche unsere Macht endgültig aufheben könnte. Weder in der Hand des Staates noch in der Hand von Mohammedanern. Bedingungen, welche eine solche Machtansammlung bewirken, wie das Vorhandensein totalitärer Haßgruppen, müssen behoben werden.
    Also: Verbot des Mohamedanismus, Ausschaffung der Mohammedaner, denn nur so kann verhindert werden, daß die Notwendigkeit für einen diktatorischen Überwachungsstaat überhaupt erst entsteht.

  20. Mailüberwachung:

    Mitte der 90er Jahre arbeitete ich in einem großen Uni-Rechenzentrum.

    Damals hielt es ein angehender Jurastudent für besonders gelungen sein Studium dadurch vorzeitig zu beenden, daß er aus Spaß eine Morddrohung ans Weiße Haus schickte.

    Wir hatten der Staatsschutz im Haus, die Kripo, das Innenbministerium, die US – Botschaft, US- Geheimdienstler.

    Alle unsre Datensicherungen und Festplatten wurden kopiert und analysiert. Das war damals technisch eine sehr zeitaufwendige Sache und so ging man Kaffeetrinken mit den „Besuchern“.

    Bei der Gelegenheit sagte ein Ermittler aus dem Landesinnenministerium so nebenbei, wenn das DFN (Deutsches Forschungsnetzwerk, Internetstandleitungen der Unis in den 1990er Jahren) sich nicht geweigert hätte von vornherein technisch mit dem BND und dem MAD zusammenzuarbeiten, dann hätte man den jungen Mann sofort geschnappt.

    Die kommerziellen Provider leiteten damals ohne Wissen der Öffentlichkeit den Mailverkehr über Mailserver in Belgien (trotzdem mit der TLD de am Ende). Und das selbst dann, wenn Absender und Empfänger der Mail in Deuschtland lebten.

    Sinn der Übung: Das Mitlesen der Mails im Geltungsbereich des Grundgesetzes war ohne richterliche Anordnung strikt verboten.

    Im Ausland aber erlaubt.

    Insofern betrachte ich die Meldung aus Schweden als alten Hut.

    P.S.: Der Student bekam noch während des Semsters seine Zwangsexmatrikulation.

  21. Mein Beitrag auf der Welt, falls er nachträglich gelöscht wird.

    Vorhin wurde ein Beitrag von einen User gelöscht!
    Ich habe die Copie auf einen anderen Blog gelesen!
    Dieser Beitrag ist speziell an diese Medienbetreiber gerichtet, die auf Ihrer Comunity-Plattformen-Blogs oder Foren, nur ein „politisch-korrektes“ Meinungsbild zulassen. Islamkritische Beiträge werden mit einer Zensur unterdrückt, daß man sich schon vorkommt, man wäre in Nordkorea oder China zu Hause.

    Unterschiedliche Meinungen zuzulassen gehört zum Wesen einer Demokratie. Meinungsfreiheit ist nur dann gewährleistet, wenn auch die freie Meinungsäußerung garantiert ist. Die in unserem Grundgesetz verankerte Meinungsfreiheit ist vor allem als Schutzrecht gegen den Staat normiert worden.

    Meinungsvielfalt beim Thema Islam scheint nicht gewünscht zu sein. Nicht der Staat ist gegen bestimmte Auffassungen dem Islam gegenüber, einzelne Bürger wollen hierbei Meinungen verbieten. Als Mittel zum Mundtotmachen wird immer häufiger Gewalt gewählt. Menschen, die eine bestimmte Meinung vertreten, sind zunehmend dem Risiko ausgesetzt, bedroht zu werden. Die Gesellschaft und die Medien sehen zu, wie die Meinungsfreiheit durch Private beschnitten wird; denn nichts anderes ist das. Wer weiß, dass er sich beim Äußern bestimmter Ansichten dem Risiko aussetzt, um seine Gesundheit oder sein Leben fürchten zu müssen, überlegt sich gut, ob er wirklich aussprechen möchte, was er für wichtig hält oder ob er lieber schweigt.
    Den Wert der Meinungsfreiheit als tragende Säule einer Demokratie, scheint man nicht mehr zu schätzen. Wäre das anders, dann müsste lauter Protest in diesen Fällen durch unsere Nation erschallen. Statt dessen wird die Gewalt sogar von bestimmten Teilen ( Linken ) gerechtfertigt. Wer sich so nicht mehr gegen den Islam äußern darf, und sich von diesen “ politisch-Korrekten “ Heimatverätern und Zerstörern der Abendländischen Kultur einen „Maulkorb“ verpassen lässt, der ist doch selbst Schuld.Bei akzeptieren von muslimischen Forderungen, soll man auch schön das Maul halten :Wir werden nicht den Mund halten, notfalls stürmen wir irgenwann eure Redaktionen und schmeißen euch hinaus!>>>

    “Die wichtigste Aufgabe des Exorzisten ist, den Namen des Dämons herauszufinden, der aus einemBesessenen spricht.(die politisch-korrekte-Medienmafia und ihre politischen Steigbügelhalter) die dann verhält es sich wie bei Rumpelstilzchen, das seine magische Kraft verliert,wenn sein Name bekannt wird. In einem größeren Rahmen gilt dies auch von den Freimaurern, Clubs,Logenbrüdern und anderen Geisterfahrern des Okkulten. Reißt ihnen die Maske vom Gesicht undveröffentlicht ihre Mitgliederlisten, dann wird offenbar, daß es sich nicht um eine ‘Verschwörung der Anständigkeit” handelt, sondern eine Veranstaltung der Zersetzung, der Zerstörung, der Republik (Lissabonvertrag) der Unterdrückungder Meinungsfreiheit undförderung des “Bösen.”, (Islam)

    Und deshalb auf zum Kampf gegen die “”Rechtsbeugermafia”

  22. Aus dem Text der „Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz:

    “ .. unter dem Hinweis darauf, daß das Judentum, das Christentum und der Islam über Jahrhunderte die europäische Zivilisation und einander beeinflußt haben und unter Hinweis auf den positiven Beitrag des Islams zur kontinuierlichen Entwicklung der europäischen Gesellschaft, deren wesentlicher Bestandteil er ist ;
    …“

    „Feinde“ werden nicht mehr Individuen und ihre persönliche Art sein, sondern Großreiche und ihre Politik. Das reduziert die Scharmützel auf Dauerfeindschaft a la Orwell, ersetzt die Religionen und eint die Bevölkerungen.
    Sozialismus als Vorstufe zum Kommunismus des Großen Schweigens im Walde.

  23. @#22 bluecaps

    deutschland ist eben in den fängen der wirtschafts-profiteure,

    Blabla.

    deutschland wird kontrolliert von internationalen konzernen, die, um niedrigerer löhne durchzusetzen massig ausländer reinholen,

    Blubberblubber.

    leute ich sags euch, wir haben mit immer mächtiger werdenden finanz-imperien zu tun

    Sozialistisches Dummgeblubber.

    Fehlt nur noch der versteckte Hinweis, die „US-Ostküste“ stecke hinter einem grossangelegten Plan zur Unterjochung deutscher Bürger.

  24. @ #28 Ktesias (18. Jun 2008 17:59)
    Danke für den Hinweis ! Bin wohl ein Opfer meines Browser-Cache oder der komischen Welt-Routine geworden ! 🙂

    @ #32 Schlernhexe (18. Jun 2008 18:16)
    😀 😀

  25. #36

    junge, du hast kein plan. wie könntest du auch. wer nämlich in dieser zeit den hinweis auf übermächtige business-imperien als „sozilistisches dummgeblubber“ abtut, hat

    1. einiges nicht verstanden

    und ist

    2. möglicherweise ein recht scharfer rightwing-superhecht, genauso aber auch ein relativ stark verblendeter, die augen verschliessender ignorant.

    und schließlich

    3. du und deinesgleichen. haha, ehrlich. jammert hier rum, ohne ansatzweise irgendwelche zusammenhänge zu sehen, oder auch nur sehen zu wollen. ein ideologe wie er im buche steht.

    ok. das hätte man auch kürzer schreiben können. auf den punkt gebracht, es reicht schon, das du so ein möchtegern economy-freak bist und nicht siehst, was dieses wirtschaftssystem und die dafür verantwortlich schreibenden momentan abziehen.

  26. @38 bluecaps:

    Jaja, blabla, ich bin ein „scharfer rightwing-superhecht“, ich und meinesgleichen, sehe keine Zusammenhänge, blafaselblafasel.

    Das dumme sozialistische Geschwätz wird normalerweise ja vorzugsweise auf Foren von der KPD, den Grünen, der Linken oder der NPD ausgekübelt – schon traurig, dass sozialistische Knalltüten wie Du nun auch noch Seiten wie PI mit ihrem nationalmarxistischen Gedönds zumüllen müssen.

    Ich halte Dich, ganz offen gesagt, für einen Totalversager, vermutlich lebst Du Vollnull von Hartz4, dann sag mal schön danke, dass ich mit meinen Steuern auch Deine armselige Existenz finanziere.

    Deinen sozialistischen Dünnschiss kannst Du gerne bei den National-Sozialisten von der „Linken“, der NPD oder den grünen Ökostalinisten verbreiten, hier wirkst Du Clown hingegen arg deplaziert.

    Ist ja nicht mehr auszuhalten, wieviele verblödete Kommunisten es in Deutschland gibt…

  27. @40 Koltschak:

    Ach, das wird noch.
    Wird halt das ganze neu verpackt. Und nochmal abgestimmt. Und so weiter. Und so fort.
    Sozialisten haben ja immer so viel Zeit für solchen Quatsch. Und viel breitere Ärsche, um alles auszusitzen. Deshalb sind sie ja auch Sozialisten und keine Unternehmer.

  28. @pingpong

    ich denke dein posting spricht für sich. du scheinst sehr frustriert und kaputt zu sein. wenn du nicht klarkommst in deinem leben, solltest du erwägen, einen psycho-arzt aufzusuchen.
    ich möchte dir nun noch sagen, das du ganz offensichtlich null ahnung hast, auch wenn du es vieleicht denkst. das ist nunmal so. wenn dich das jetzt aufregt, kannst du ja in einen tisch beissen, oder deine katze schlagen, keine ahnung was so durche typen wie du da machen.

    grüße, bluecaps

  29. übrigens:

    möchtegern-unternehmer und kommunisten-jäger pingpong schreibt:

    „Ich halte Dich, ganz offen gesagt, für einen Totalversager, vermutlich lebst Du Vollnull von Hartz4, dann sag mal schön danke, dass ich mit meinen Steuern auch Deine armselige Existenz finanziere.“

    da lache ich doch nochmal drüber. haha. alles falsch, du spast. na das wird ja ne tolle pleiten-firma sein, wo ein loser wie du der „unternehmer“ ist. gut das deutschland noch anderes zu bieten hat, richtige unternehmer, die etwas von wirtschaft verstehen, nicht so jammerlappen wie dich.

  30. Hab gerade im ARD-Text gelesen, dass das Gesetz mit 143 zu 138 Stimmen abgenickt wurde. Zur Strafe mussten die Schweden bei der EM nach Hause, wo man sie dann auch wohl gleich einsperren wird. 😉

    @ 10 Koltschak

    Lol, du glaubt wahrscheinlich auch noch, das wir in einer freien Demokratie leben, oder?

  31. #20 Hausener Bub – guter Text, den man an jede Zeitung senden sollte. Jeden Tag. Immer wieder !

  32. Es ist schon sehr beruhigend, wie der Staat sich um die Bürger sorgt, das ist fast so entspannend wie 200 Milligramm Benzodiazepam und dann wird man halt süchtig.

    Wir wissen ja alle, zumindest die Leute hier auf dieser Seite, was es bedeutet, wenn Politiker dem Bürger etwas versprechen.

    Ich dachte immer, dass ich ein harter Knochen wäre, aber mittlerweile könnte ich nur noch heulen.
    Warum hassen unsere Politiker uns so abgrundtief?
    Wir haben denen doch gar nichts angetan, im Gegenteil, die kriegen doch von uns ihr Gehalt.

    Polizei und BW, die brauchen wir, um demokratisch zu werden.

    Die Parlamentarier sind ja gar nicht an Demokratie interessiert, da sie ganz genau wissen, dass sie gekickt werden würden.

    Mistkram das Ganze, ich bin schon sowieso depressiv und Tag für Tag gibt es neue Meldungen, die einen noch mehr deprimieren.

    Mittlerweile habe ich auch keine Lust mehr den Arztberuf (bin noch Student) auszuüben.

Comments are closed.