Norman PaechReport München berichtete gestern über den immer offener zu Tage tretenden Antisemitismus in der Linkspartei. Schon vor einem Jahr hatte der Bundestagsabgeordnete und außenpolitische Sprecher der Linken, Norman Paech (Foto), das Existenzrecht Israels negiert (wir berichteten). Angesprochen auf die Hasstiraden von Ahmadinedschad gegen Israel spricht Paech jetzt von „Übersetzungsfehlern“.

Trotz seiner verbalen Ausfälle ist Paech nach wie vor im Amt, denn er ist kein Einzelfall bei den Linken. „Das sind die Antisemiten des 21. Jahrhundert“, sagt der Berliner Publizist Henryk M. Broder in dem Report-Beitrag.

In der Vorankündigung zur Sendung heißt es:

Undurchsichtig und Extrem – Wie gefährlich ist die Linkspartei?

Seit einem Jahr feiert der Zusammenschluss der SED Nachfolgepartei mit westdeutschen Linken bundesweit Triumphe bei Landtagswahlen. Doch wie gefährlich ist die neue Partei? Was heißt es, wenn der Vorsitzende sagt: „Wir stellen die Systemfrage und wie demokratisch ist eine Partei mit ca. 70 000 Mitgliedern von denen 55 000 stramme SED Parteigenossen waren. Wer genau hinschaut findet in der LINKEN Altkommunisten und junge Marxisten aus dem Westen und unbelehrbare SED Kader aus dem Osten, für die ist die DDR Verfassung die demokratischste die es auf deutschem Boden je gegeben hat. Besonders spannend die Diskussion der LINKEN um die Haltung zu Israel und dem Iran. Selbst Parteimitglieder werfen den LINKEN plumpen Antiimperalismus, Antizionsimus und Antisemitismus vor.

Hier das Video zur Sendung:

Zum Thema:

» PI: Broder vor dem Innenausschuss

(Spürnase: penck)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

31 KOMMENTARE

  1. Bei der aktuellen Sonntagsfrage kommen die SED-KommunistInnen auf 11-15%!!!

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

    Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien hingegen nur 3-4%!

    Dennoch haben alle Angst vor dem vierten Reich und freuen sich auf DDR 2.0, was nur noch durch das demographisch-induzierte Kalifat verhindert werden könnte.

  2. Hm, die Linken sind also die neuen Antisemiten…. Alle Linken? Ich bin Linker und lese regelmäßig PI, weil mir die Islamisierung Europas ebenfalls mißfällt. Heisst das jetzt das auch alle PI-Leser Antisemiten sind?
    Hinzufügen möchte ich noch das meine Schwester mit einem Juden verheiratet ist. Muss ich meinen Schwager jetzt hassen, weil ich Links und PI-Leser bin? Wer schreibt eigentlich so einen Schwachsinn?

  3. Dennoch haben alle Angst vor dem vierten Reich und freuen sich auf DDR 2.0, was nur noch durch das demographisch-induzierte Kalifat verhindert werden könnte.

    Moijn, @Eurabier,
    denk doch mal einen Schritt weiter.

    Zum Beispiel das diese beiden Strömungen mittlerweile nicht mehr gegeneinander sondern „zusammen“ arbeiten. Dann wären „wir“ bereits auf dem Weg in das SOZIALISTISCHE KALIFAT oder wie ich es sonst flacher ausdrücke dann kommt der „Adolf mit Kopftuch“.

    Absolut die bgleiche Entwicklung wie 1933 ist nicht zu erwarten – nein es kann nur schlimmer kommen.-
    Wenn man sich Typen wie Chavez ansieht hat man dort bereits die Bestätigung.

  4. @ #2 Randy

    Dabei ging es um die PARTEI „Die Linke“.

    Dort hat sich nunmal auch ganz oben in der Parteispitze ein Antisemitismus festgesetzt, der – geschützt durch die ROTE Fahne – nicht mit der Nazikeule kaputtzukriegen ist.

  5. #2 Randy

    Ohne Verallgemeinerung geht Journalismus leider nicht. Es gibt zwar immer wieder Ausnahmen, aber die Ausnahme bestätigt hier nicht die Regel.

  6. Lebende Fossilien geniessen in freier Natur zumeist Artenschutz. Individuen und Gruppen eines gewissen Altersniveaus als lebende Fossilien aufgrund ihres Alters zu bezeichnen ziemt sich nicht, wegen ihres/ihrer überkommenen Gesellschaftsvorstellung, an deren Falsifizierung sie höchstpersönlich selbst mitgewirkt haben schon eher. Um nochmal auf´s Alter zurückzukommen: Rotfaschistische Politbüros tendierten zur Überalterung, möglicherweise waren altersbedingte pathologische Plaqueablagerungen im Bereich des Cerebrum nicht ganz unbeteiligt an skruden Verfolgungs- und Weltbeherrschungstheorien die pausenlos von dort sekretiert wurden.
    Hätte es damals bereits gerontologische Spezialkliniken gegegeben wie wir sie heute kennen… bei Zeus, uns wäre viel erspart geblieben.
    Eine sinnvolle Restzeitgestaltung ohne Schaden an Volk,Gesellschaft und Menschheit anzurichten wäre möglich gewesen und war geboten:
    Stricken, Aquarelmalerei,Lesen (Archipel Gulag z.B.) , Stalin-Rollatorralley´s, „Unter welcher Schnabeltasse ist der rote Stern“, etc. etc.

    Um mal wieder zur Sache zu kommen:

    Last den alten Mann doch sein verkorkstes Weltbild weiter pflegen. Ein bischen Respekt vor den Kommunistenkadern die im Herbst ihres Lebens stehen scheint mir geboten. Möglicherweise wird sie das Schicksal des Dodo ereilen. Noch haben wir die Möglichkeit sie in freier Wildbahn zu erleben um unsere Enkel warnen zu können.

  7. @6 0185

    Ja, da stimme ich zu, 0815.

    Wir wissen ja, wer mit 15 kein Linker, mit 20 noch unverheiratet, mit 21 noch kinderlos, und mit 30 noch immer kein Konservativer ist, hat irgendwie am Leben vorbeigelebt.

    Die „68er“ und die follower der „LINKE“ sind fast ausnahmslos Antisemiten. Sie verbergen ihre häßliche Fratze unter der Maske des „Antiimperialismus“. Das war hinsichtlich der „68er“ in den siebziger Jahren so, das ist heute so.

    Schon tausende Male habe ich in diesem Zusammenhang „Eulen nach Athen“ getragen.
    Jetzt will ich alle wieder zurück und noch Millionen dazu, solche,wie etwa diese Eule :

    http://www.myvideo.de/watch/1027094/Eulen_Video_Owl_Video

  8. Pfff bei Salonbolschewisten wie Paech und Lafontaine geht mir regelmäßig das Messer in der Tasche auf. Früher frei nach Marx „Religion ist Opium fürs Volk“ skandierend, kriechen sie heute Iran in den Hintern und entdecken „Schnittmengen mit dem Islam“. Diese „Linke“ ist echt auf den Hund gekommen.

  9. Irgendwie hat die BRD den Wunsch zu sterben, nicht zuletzt wegen den deutschlandhassenden Parteien, die seltsamerweise irgenwie populär sind und fröhlich immer und immer wieder gewählt werden.

    So ein tolles Land wurde durch Leute wie Hitler und durch die BRD-Schergen zum Schaffot gebracht.

    Sind die Deutschen irgendwie die schlechteren Menschen?

    Müssen die Deutschen irgendwie umerzogen werden, da sie ja potentielle Nazis sind?

  10. #2 Randy
    Hier war die Partei „Die Linke“ gemeint. Tatsächlich gibt es viele Linke, die im Kampf gegen die Islamisierung bündnisfähig sind. So z.B. die Leute, die die Kritische Islamkonferenz in Köln organisiert hatten ( http://www.kritische-islamkonferenz.de ) und sogar die Leute im Shalom-Arbeitskreis der Links-Jugend, der sicher kurz vor dem Rausschmiss steht und von dem im Film die Rede war. Dazu siehe auch die entsprechenden Briefe und Stellungnahmen bei Posener von der Achse des Guten: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/alan2/ Ich plädiere hier nicht zum ersten Mal dafür, mit der pauschalen Dresche auf alles Linke aufzuhören und genauer hinzusehen. Einen Dissens über die Ewigkeit des „Kapitalismus“ oder seine Aufhebung in einer ferneren Zukunft, was ja das Kernanliegen von Linken ist, müssen wir aushalten, solange folgende Essentials erfüllt sind: eindeutiges Bekenntnis zur liberalen und demokratischen Gesellschaft, Zurückweisen des Antiamerikanismus, Solidarität mit Israel, kämpferische Haltung gegenüber den islamischen / islamistischen Machtansprüchen im Lande und weltweit. Es gibt eine ganze Reihe ehemaliger Linker und Grüner, auch solcher, die noch in den entsprechenden Organisationen stecken, die sich mit den Anliegen dieses Blogs einig sind und gelegentlich auch hier kommentieren. Wir sollten sie herzlich einladen, dabei zu bleiben. Auch Randy!

  11. Lenkt Euren Fokus bitte nicht allein auf die Partei die Linke.
    Die Grünen, die SPD und die CDU/CSU sind sind in der Tat bedrohlicher. Die massiven Veränderungen die unsere Gesellschaft bedrohen, wurden von den „anständigen“ Parteien gewollt und mit einem erschreckenden Durchhaltevermögen durch die Jahrzehnte gepeitscht. Diese Parteien sind die größere Bedrohung für unsere Gesellschaft und für den Fortbestand unsere Demokratie als die Partei die Linke.
    Es wird doch kein intelligenter Mensch glauben, dass das Triumphierat und sein CSU Anhängsel von einer Politik Abstand nehmen wird, das seit mehr als zwei Jahrzehnten als ungeschriebene Agenda von einer Politikergeneration an die nächste gereicht wird. Die größte Gefahr unseres etablierten Politiksystems ist die Verschlagenheit mit der die Altparteien uns und die Demokratie hintergehen um ihre eigenen, niederen Interessen nach Versorgung und Macht zu sichern.
    Wie viele male haben die Altparteien uns in Abseits laufen lassen? Sie haben neue Parteien dämonisiert, haben Versprechungen abgegeben, wie unlängst der unsägliche Roland Koch, sie haben es schließlich immer wieder ausgeseßen. Die Umstände haben sich in diesem Land über Jahrzehnte hinweg ständig verschlechtert, dennoch sind diese Parteien immer noch an allen Machtpositionen.

    Die Partei die Linke ist als Gegner klarer zu sondieren. Sie machen es uns leichter. Gefährlicher, ich wiederhole mich, sind die etablierten weil sie verschlagen sind. Auch dort findet sich Antizionismus, aber eben nicht so offensichtlich.

  12. ….Seit einem Jahr feiert der Zusammenschluss der SED Nachfolgepartei mit westdeutschen Linken bundesweit Triumphe bei Landtagswahlen….

    Ihr solltes das anders formulieren, damit gleich klar wird, von wem da die Rede ist. Leider ist das politische Gedächtniss des Menschen nur sehr schlecht ausgebildet.

    Ich würde das so schreiben

    ….Seit einem Jahr feiert der Zusammenschluss der MAUERMÖRDER, MINENLEGER und SCHNÜFFELPROBENSAMMLER , genannt SED/PDS/DIE-LINKE mit ihrer 5.Kolonne im westen Deutschands bundesweit Täuschungs-Triumphe bei der Volksverarschung .. sorry … Landtagswahlen….</

  13. Die dreimal umbenannte Stasi-Partei ist die wirkliche Gefahr für die Demokratie, nicht die paar Tausend braunen Idioten und die NPD, die keine Basis in der deutschen Bevölkerung hat. Die Präsenz der SED-Linke in deutschen Parlamenten ist die blanke Verhöhnung aller Opfer des roten Terror-Regimes in der „DDR“. Diese Partei will alten Wein in neuen Schläuchen verkaufen und scheint dies auch erfolgreich zu schaffen. Die SED-Linke muss mit allen demokratischen Mitteln auf`s Schärfste bekämpft werden!

  14. Vorsicht! Nicht ALLE Linken sind Antisemiten! Aber leider sehr sehr viele.

    Gregor Gysi z.B. gehört jedenfalls nicht dazu.

    Was Paech betrifft, so kann selbst so einer noch umkehren. Wenn er denn den Mut dazu hat. Geredet wird selbst mit Antisemiten, wie die DIG-Veranstaltung in Hannover.

    Wenn die Kommunikation mit Antisemiten so schwierig ist wie einem Tier das sprechen beizubringen (LESZEK KOLAKOWSKI), dann ist es nicht einfach, aber möglich, wie 4. Mose 22 Vers 22 ff. beweist.

  15. Paech ist der Prototyp des unbelehrbaren Altkommunisten.

    Er hat ja mit und durch das SED-System auch ganz gut gelebt.

    Und schämt sich nicht, sich von der kapitalistischen Republik gut versorgen zu lassen…

    Ein echter „Arbeiter des Kopfes“!

  16. @#2 Randy (24. Jun 2008 09:17)

    Hm, die Linken sind also die neuen Antisemiten…. Alle Linken? Ich bin Linker und lese regelmäßig PI, weil mir die Islamisierung Europas ebenfalls mißfällt. Heisst das jetzt das auch alle PI-Leser Antisemiten sind?

    Nein .. das heist nur, das du deinen Verstand benutzt. Und es heist, das man dir unter den selbsternannten „wirklichen“ Linken, die Zähne einschlagen würde, wenn man wüßte das du hier liest und kommentierst. Es geht in dem Artikel um die selbsternannten Bessermenschen, die bis zur physischen Vernichtung alles hassen. Am meisten sich selbst, ihr eigenes land, ihre eigene Kultur. Es geht um unreflektiertes Politgehabe ohne verstanden zu haben worum es wirklich geht. Das generelle DAGEGEN SEIN das die End68er erfunden haben. Dagegen weil es nicht von ihnen stammt. Weil es von „Früher“ stammt. Das Dagegen sein um des Dagegen Sein willens. Ob es sich dabei um ein 1500 Jahre altes Wort handelt, das eben auch die braunen Bastarde 12 Jahre lang zwischen 33 und 45 benutzt haben oder um eine Tradition. Es handelt sich tatsächlich um Antisemetismus. In den „linken“ Parteien, der Antifa, bestimmten Umweltorganisationen, dem Schwarzen-Block, manifestiert sich ein solches antidemokratisches, gewaltverherrlichendes und die Menschenrechte verachtendes Potential das einem Angst und Bange werden kann. Und sie sind um der Political Correctness willen akzeptiert. Das ist das Resultat der Generation 68. Sie haben in ihrer nerechtigten Forderung dem faschistischen gedankengut ein Ende zu bereiten auch unreflektiert Alles, aber auch wirklich all Das über Bord geworfen, was einen demokratischen Staat stützen könnte. Und diese Unreflektiertheit hat sich bei ihnen quasi zu einer manischen Phobie gegenüer allem „deutschen“ verfestigt. Selbst wenn es sich dabei Werte handelt, die unabdingbar fpr jedes menschliche Zusammenleben sind. Sei es nun die Disziplin, Fleiß, Ordnung, Achtung etc etc. Nirgends aber wirklich nrigends ist die Wertschätzung des menschlichen Lebens im Allgemeinen geringer als bei diesen Fanatikern. Deren Wertschätzung bezieht sich ausschließlich auf ihre eigene Klientel, und ist darob nicht weit entfernt von de Menschenbild, das auch die Fashcisten zu pflegen sich bemüßigten. Wer jemals gesehen hat, wie der „Scharze Block“ mit EWisenstangen auf einen Polizisten eingedroschen hat, wie mit Zucker und Aluminiumpulver vermischte Molotowcocktails zu Dutzenden auf Gschäfte, Autos und Polizeieinsatzfahrzeuge flogen, wie aus „Startbahnwest-Zwillen“ ( Hochgeschwindigkeits-Schleudern mit Unterarmstütze) Radmuttern udn Kugellagerkugeln abfgefeuert wurden (die locker eine Autotüre durchschlagen) und diese dann 10 oder 20 Polizisten und unbeteiligte umstehende zu boden gehen lassen, der hat ein klares Bild davon was diese „LINKEN“ wollen und was sie denken.

    Ja.. wir haben auch Nazis in diesem Land. Und es sind üble Schläger udn Brandstifter darunter. Aber verglichen mit diesen die ich meine, sind sie eine Marginalie. Sie sind strohdumme Spacken, die selbst mit Landkarte kaum ihren eigenen Arsch finden. Ein paar Watschen rechts und links ins Gesicht und sie rennen um ihr Leben. Aber vergleiche diese Nazis bitte einmal mit den Linekn die ich beschrieben habe. Linken, die staatliche Fördergelder bekommen, die Parteien in parlamenten haben, die in einigenBundesländern regieren !

    Du bezeichnest dich als Links … dann liegst du wahrscheinlich falsch. Für die „echten“ Linken bis du ein Nazi, und sie werden dich bei Bedarf physisch und psyschich vernichten. Was du wohl eher bist ist, ließe sich mit Demokrat umschreiben. Vielleich auch mit Sozial, Mitfühlend, auf Gerechtigkeit bedacht. Oder nicht turbokapitalistisch, oder auch umweltfreundlich. Was auch immer. Dir schwebt beim Begriff „Links“ vielleicht Friedrich Ebert, Willy Brandt oder Helmut Schmidt vor. Allerdinsg solltest du dir dann ins klarmachen, das die „Linken“ von denen hier im Artikel die Rede ist, auf diese Personen spucken. Die Leute von denen hier die Rede ist, agieren ineinem Umfeld das eher dem der Taliban, der roten khmer oder Maos Jugendbrigaden nahekomt. Leute die Alles und Jedes zerschlagen würden, einfach um des Zerschlagens willen. Umreflektiert und dumpf eben. Darum geht es. Dein Links ist nicht das Links derer die heute im linken Pektrum das Sagen haben. Für sie biust du durch deine Teilname an diesem Blog per so schon einmal als zu vernichtend geltender Rechter. Ein Nazi … Ein Unmensch … Lebensunwert … Abschaum. Wenn du willst kann ich dir gerne aus anderen … sogenannten „linken“ Blogs …weitere solcher Titulierungen herauskopieren.

  17. Zusatz 17

    …und seine Brille hätte er sich in der guten alten Zeit über Herrn Schalck-Golomachmal besorgen müssen.

  18. #12 Fleet

    Du hast die FREIHEITLICHE Gesellschaftsordnung vergessen.Das kann mit den Linken nicht funktionieren, weil die ja (wie die Islamisten)die kollektivistische = totalitäre Ordnung anstreben. Randy soll ruhig bleiben,wir sind ja für die freie Meinungsäußerung

  19. 16 Obama im Laden
    Gregor Gysi hat ja bekanntlich jüdische Vorfahren. Da wäre ein Antisemitismus schon sehr merkwürdig.

    #1 Eurabier

    Bei der aktuellen Sonntagsfrage kommen die SED-KommunistInnen auf 11-15%

    Dann wird es aber Zeit mehr Gelder gegen Rechts zu bewilligen 😉

  20. # 12 Fleet
    Kann mich Dir nur anschließen. Wenns gegen Antiamerikanismus, Antizionismus und die Islamisierung der Gesellschaft geht, können wir auf niemandes Stimme verzichten.

  21. Broder: Je länger das Dritte Reich zurückliegt, desto mehr Planstellen wirft es ab. Die deutsche Linke hat vor der Vereinigung eigentlich gar keinen Existenzgrund gehabt. Einzig der imaginierte Antifaschismus verschaffte ihr eine Legitimation. Das Vierte Reich war eine Lustphantasie, sozusagen eine Wichsvorlage der antifaschistischen, um ihre Daseinsberechtigung gebrachten Linken, die sich selbst beweisen mußte, wie wichtig sie ist.

    Hier das komplette Interview:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-anormal-ist-nur-der-ladenschluss_aid_149903.html

    Herr Broder kennt Deutschland. Besser als manche Deutsche sich selbst kennen.
    Bedauerlich, dass sich das heute nicht mehr nur auf die LINKEN bezieht.

  22. Hat die TAZ „Muffelsaussen “ bekommen?.
    Schon bewundernswert, nachdem man voherherige Beiträge zensiert hat.
    Von R.G. Stevancevic:

    Ihren Kommentar hier eingeben
    Da mir ihre Zensur auf den Wecker geht,
    und sie einer Ausländerin aus den Ausland hier
    den Mund verbieten möchten, können sie ihre zensierten Beiträge hier nachlesen.

    http://www.pi-news.net/2008/06/polizei-machtlos-gegen-migrantengewalt/#comment-339218
    61#
    Ich bin selbst eine Migrantin, was sie hier an Zensur betreiben, hab ich selten gesehen.
    Aber ich lege immer eine Copie ab, und schieße sie, wie in dem Falle, in die Blogumlaufbahn, um den Lesern zu Beweisen, daß Blogs die anderen Ausländerfeindlichkeit unterstellen, selbst Ausländerfeindlich sind.
    Das war mein letzter Beitrag hier.
    Eine Copie aller zensierten Beiträge hier, stelle ich der deutschen Internetbehörde zu.

  23. Soviel mir bekannt ist, beruft sich die Linke immer noch auf Marx (ist eigentlich theoretisch erledigt). Vielleicht sollten sich ihre führenden Repräsentanten wieder einmal mit den religionskritischen Aussagen von Marx beschäftigen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse könnten durchaus zu PI-komptiblen Islamaussagen führen.

  24. Links sollte man nicht mit sozial oder Sozialismus gleichsetzen, denn es gibt auch Nationale Sozialisten.

    Linke wollen Gleichheit, tendenziell aller Menschen. Mit Abschottung verträgt sich das nicht.
    Die einen wollen keine Kritik am Islam, weil es ihre Pläne für Masseneinwanderung stört. Die anderen Linken sind eher linksliberal statt richtige Linke, die wollen weitere Einwanderung mit Aufklärung verbinden und sind gegen den Islam.
    Gegen den Islam haben die Linken noch nie gekämpft, wenn das globale Einwanderungsexperiment schief geht, ist es halt Pech. Wozu brauchen wir Deutsche/Europäer das Experiment eigentlich? Hab ich gerade vergessen.

    Gibts noch mehr was man dazu wissen muss?

  25. ….und immer noch schlummert das Vermögen dieser Staatsverbrecher der SED auf irgendwelchen Konten und kein Untersuchungsausschuss, keine Staatsanwaltschaft findet es für notwendig hier mal reinen Tisch zu machen. Armes Deutschland.

    Sie hierzu folgenden Link:

    http://www.news-and-links.de/6milliarden.htm

  26. Immerhin muss man zugestehen, dass die Leute ihre Freiheit demokratisch abwählen.

    Was das impliziert, ist wohl jedem logisch denkenden Menschen klar.

Comments are closed.