Das türkische Verfassungsgericht hat das umstrittene Kopftuch-Gesetz für ungültig erklärt, das Frauen das Tragen von Kopftüchern an Universitäten erlaubt. Das Gesetz verletze das Prinzip der Trennung von Staat und Religion. Mit ihrer Klage hatten sich zwei Oppositionsparteien gegen einen Parlamentsbeschluss vom Februar gewendet, mit dem auf Initiative der Regierungspartei AKP das Kopftuch für Studentinnen in Hochschulen grundsätzlich erlaubt wurde. Die Entscheidung ist ein Indiz dafür, dass die AKP wahrscheinlich verboten wird: Die Kopftuchfrage spielt in der Anklage gegen die AKP, der anti-laizistische Aktivitäten vorgeworfen werden, eine zentrale Rolle. Mehr…

image_pdfimage_print

 

93 KOMMENTARE

  1. Hähähähähähähähähähähähä….

    Die Türken haben mehr Eier als jeder deutsche

    Politiker!

  2. Endlich mal wieder seit langem eine gute Nachricht von der Islamisierungsfront, danke PI!
    Es ist sehr wichtig, hier auch mal zwischendurch
    positive Entwicklungen aufzuzeigen, sonst wird man als geneigter PI-Leser ja depressiv 😉

  3. Herrlich! 😀

    Na denn mal hoch die Tassen! 😀

    (Und darauf, dass weitere Länder folgen werden!)

  4. Sauber! Auf genau sowas wartet ganz Europa- wie hieß noch mal dieser dämliche autochone deutsche EU Abgeordnete, der sagte, dass Anklage GEGEN Kopftuchzwang (denn das würde es für viele Türkinnen, die das gar nicht wollen) die Türkei in einem schlechten Licht dastehen ließe, da die AKP ja eine demokratische Partei wäre?

    Weiter so, vermutlich werden wir 2030 in die Türkei fliehen, weil die EU Mittelalter geworden ist mit Mullahs und Pinguinen…

  5. Nazitürken verbieten Kopftuch! Sind doch alles Geschichtsrevisionisten im Verfassungsgericht. Gleich mal auf die türkische Fahne pinkeln!

  6. Erdogan scheint bereits an einer Nachfolgeorganisation seiner islamistischen „AKP“ zu stricken. Allerdings bezweifle ich, daß er nocheinmal mit seinen Ayatollahs Hand an die türkische Verfassung legen kann.

    Wann kommt endlich das Ende des höchst monokulturellen Kopftuch- und Burkakarnevals in Deutschland und dem Rest von Europa ?

    Die säkularen und modernen Türken haben gute Gründe für ihr Vorgehen und auch Atatürk wußte schon von dem „verwesenden Kadaver mit Namen Islam“ zu berichten, der bedingungslos danach sinnt jede nicht-islamische Gesellschaft zu zersetzen und zu transformieren.

  7. Sehr cool, und die gesamten deutschen Medien wollten uns erzählen Erdogan sei gar kein Islamist.

  8. Das werden die Islamisten nicht auf sich sitzen lassen. Man sind die jetzt bestimmt sauer, sowohl in der Türkei, als auch die Islamisten in der BRD. Bei der nächsten Islamkonferenz werden die aber grimmige Gesichter machen. 🙂

  9. Ausgezeichnet! Ein ähnliches Urteil erhoffe ich mir in Deutschland. Allerdings scheint das Profil der hier aktiven Türken (zumindest derjenigen, die erhört werden) ein anderes zu sein als jenes derer in der Türkei, wo man in den Großstädten für den Laizismus demonstriert hat

  10. Wird nicht mehr lange dauern, dann werden die Militärs in der Türkei mal wieder die Macht übernehmen, um die Trennung von Staat und Religion durchzusetzenm das Erbe von Kemal Atatürk.

    Als nächstes kommt das Verbot der Erdogan- Partei. Dem eigentlich in der Türkei bereits ein Betätigungsverbot auferlegt wurde.

    Das wird unsere eigenen Politiker ganz schön in Probleme stürzen.

    Immerhin würden wir hier dann von einem richtigen Militärputsch profitieren können.
    Was es nicht alles gibt.

    Vielleicht findet dann auch die bisherige Unterstützung des türkischen Staates für die DITIB ein Ende, (schon allein dies ist verfassungsproblematisch), die wir hier so großherzig tolerieren, und die dafür unsere Großstädte mit Moscheen vollstellt.

    Angesichts der unglaublichen Unfähigkeit unserer eigenen Politiker bleibt uns nicht viel anderes als unsere Hoffnungen auf das türkische Militär zu richten.

    E.Ekat

  11. Denke wie mullah-milch, ein paar postive Nachrichten brauchen wir ab und zu, sonst hasst man den Überbringer der ständig schlechten Nachrichten unbewusst – danke Firma PI – werde auf ein altes Kopftuch……
    Da ich einige Miltärs mal kennenlernen durfte, habe ich grosse Hoffnung, dass wir im Namen des guten alten Atatürk bald eine Abschiedsfeier für die bekloppte Mittelalter-Bande geben können – und dann alle ab in den IRAN, da können sie dann weiter wüten.

  12. Das Kopftuchurteil und seine Folgen.
    Massenvergewaltigungen an türkischen Unis durch sichtbares Frauenhaar durch hormongesteuerte IslaMISTen?
    Aber Moment mal…seit wann dürfen Frauen denn zur Uni gehen??? Steht darüber überhaupt was im Koran?

  13. Schock in den Niederlanden: Zwei Drittel der Bevölkerung lehnt Moschee-Neubauten ab

    Nach einer jetzt veröffentlichten großen Umfrage lehnen zwei Drittel der Niederländer (genau 65 %) den Bau neuer großer Moscheen ab. Schlimmer noch: Genau jene Parteien, die die Islamisierung der Niederlande fördern, haben bei diesem Thema eindeutig keinen Zuspruch mehr in den Reihen ihrer (bisherigen) Wähler.

    (Volle Meldung über akte-islam.de)

    Heute ist ein guter Tag.

  14. Ein Hinweis auf das drohende Verbot der AKP, mehr nicht. Erdogan bastelt ja schon an einer neuen Partei. Im Sinne der türkischen Verfassung ein echter Grenzgänger der Mann. Und damit einer, der alle Chancen hat, das Militär wieder auf den Plan zu rufen.

    Was einem als Europäer nur Recht sein kann. Bedeutet es doch ein Ende der EU Bestrebungen.

  15. Sonne Mond und Sterne in der Türkei:

    Was wohl Claudia Roth dazu sagen wird?

    Die frustrierten Kopptuch-Studentinnen aus der Türkei können jetzt als Verfolgte bei uns Asyl beantragen und bekommen dann sofort Bafög usw.

  16. @E.Ekat

    Ja, vielleicht raffen die Kemalisten endlich, dass der Staat aktiv gegen den Islam vorgehen muss.

  17. Jetzt muss Fatima Roth wohl noch intensiver Türkeipolitik betreiben. Am besten ein Outsourcing ihres „K(r)ampfes gegen Rechts“ in die Türkei.

  18. Ich bin BEGEISTERT !

    Die Europäer werden nun auch handeln müssen: entweder auch etwas an dem Kopftuchspuk zu tun oder noch mehr Vermummte aufzunehmen.

  19. #7 Hausener Bub (05. Jun 2008 17:34)

    Da ja auch ain AKP-Verbot im Raum steht und Erdogan und Konsorten schon mehrmals Betätigungsverbot in der Politik verhängt bekamen werden die Verfassungsorgane ein besonderes Augenmerk auf die (ehemaligen) AKPler haben.
    Erdogan dürfte dann politisch kaum noch einmal richtig Fuß fassen – es sei denn in einem Land wie Iran oder Saudi-Arabien.

  20. Die Bundeskopftuchbeauftragte von den Brauen90 Burka Roth (vorher aber noch einen kippen, Alkohol kommt gut beim Musel) wird sicherlich schon beim ZDF eine mehrwöchige Kampagne gegen die fürchterlichen Nazirichter in der Türkei beantragt haben. Man kann davon ausgehen, daß CDU-Pohlenz und der Netzbetreiber „Jaguar“ di Lorenzo gemeinsam mit jener Hummerkommunistin Dauergäste sein werden.

  21. „Der 5. Juni“ – der Tag, an dem der Führer der Türken in kurzen Hosen dastand.

    Oh very yes!

  22. Schönes Urteil!

    Aber auch von einem Verbot der AKP- so sehr ich es mir wünsche- sollte man kein endgültiges Ende der Islamisierung in der Türkei erwarten.
    Die AKP ist ja selbst Pseudonachfolgepartei der Wohlfahrtspartei…
    Und ein Militärputsch würde einen Riesenschwung Musel in unser Land spülen, von den Fahnenpinklern mit offenen Armen und Brieftaschen erwartet….

  23. Hoffentlich kommen die Idioten dann nicht als politische Flüchtlinge nach Deutschland, unsere Schwachköpfe, die sog. Volksvertreter, würden denen hier einen roten Teppich ausrollen und unaufgefordert Pässe in den A… stecken, na ja, dann können wir tatsächlich bald in die Türkei auswandern, der ganze Abschaum ist ja sowieso schon hier.
    Der türk.Präsident in Berlin:
    http://de.youtube.com/watch?v=E2Zq_CbVDE4

  24. Soll das nun ein Grund werden die Türkei in die EU aufznehmen?!
    (Ups! Hab ich etwa gerade ausgeplaudert warum die AKP verboten wird!? Tut mir wirklich leid.)

    Keine Bange Erdi!! 😉 Sobald die Türkei EU-Mitglied ist kannste wieder auferstehen und auf den Namen für die Partei kommts ja eigentlich garnicht an. Beispielsweise vertreten die Linke und die Grünen heute die meisten Antisemiten und nennen sich trotzdem nicht NSDAP. 😉

    Vielleicht nennstes nachdem EU-Beitritt dann ja „Lasst uns doch nochmal drüber reden Partei“ oder „Empörungspartei“ oder „Wir schaffen sämtliche schulischen Hürden für unseren legasthenischen Nachwuchs ab und führen, wenn unsere Bälger durch die Hochschulen sind, Schulgebühren ein Partei“ oder „Alle die gegen Uns sind, sind Nazis“…

    p.s. Selbstverständlich sind hierbei Ähnlichkeiten zu (möglicherweise) grünem Abschaum unbeabsichtigt. Mir käme auch nie in den Sinn den die neue „Elite“ zu verunglimpfen.

  25. Ich frage mich auch – genau wie #20 Rechtspopulist – wie Claudia Roth darauf reagiert. Schließlich hat sie ja seinerzeit den Türken zu ihrer „demokratischen Wahl“ gratuliert.

    Noch mehr würde mich interessieren, was die EU dazu sagt, denn beim Fall des Verbotes vor ein paar Monaten haben die das Ereignis begrüßt…

  26. Von diesen Schein-Demokraten lasse ich mir doch mein Kopftuch nicht verbieten – ich bin Surfer und Pirat.

  27. Das ist eine schlechte Nachricht. Jetzt werden die Befürworter des EU-Beitritts der Türkei triumphierend verkünden, daß die Türkei ein freiheitlich demokratischer Staat ist. Ebenso werden sie den Einfluß des Islams auf die türkische Gesellschaft klein lügen. Ich bleibe dabei: Die Türkei ist ein asiatischer Staat, der keine Gemeinsamkeit mit der christlich abendländischen Kultur der EU-Länder hat. Stattdessen sollte man einen EU-Beitritt von Rußland erwägen. Schließlich sind es die Russen, die unmittelbar an der Front im Kampf gegen den Islamismus stehen (Kaukasus) und für uns die Drecksarbeit leisten.

    Für die Freiheit!

  28. Auch wenn dieses Urteil nur eine Momentaufnahme gegen Adolf E. und seine Partei – respekt zunächst!

    Leider bringt uns dies hier in Deutschland kaum weiter.

    Sobald bei irgendeinem Gericht argumentiert wird, daß das tragen von Kopftüchern an Universitäten der Türkei verboten sein und somit auch hier bei uns nicht gestattet werden nuss, kommt sofort die Gegenforderung alles christliche aus unseren Schulen zu entfernen.

    Dies möchte ich auf keine Fall, zumindest meinen silbernen Anhänger möchte ich weiter tragen dürfen und der wäre ja auch verboten!

  29. Ich denke das der gute alte Atatürk trotzdem nicht die richtige Ruhe findet, die er verdient.

    Vorsicht, Vorsicht vor zu viel Euphorie.

    Erdogan kann stricken. Der klöppelt jetzt bestimmt Spitzen. Islamisten sind verdammt clever.

    Trotzdem, es ist erfreulich das die Türkischen Verfassungsrichter sich damit zum Laizismus bekennen.

  30. #34 Wien-1683 (05. Jun 2008 18:14)

    … Stattdessen sollte man einen EU-Beitritt von Rußland erwägen. Schließlich sind es die Russen, die unmittelbar an der Front im Kampf gegen den Islamismus stehen (Kaukasus) und für uns die Drecksarbeit leisten.

    Für die Freiheit!

    Warum?! Sollte man sich etwa gezwungen fühlen einen von beiden Staaten aufzunehmen?

    Ein simples „Nö danke“ oder eine Schild „Geschloßene Gesellschaft!“ reicht doch! Ich hab mich nie von der Kampfpropaganda vom Christenclub beleidigt gefühlt. Sollen sie doch alle meckern wie sie wollen.

    Ich bin für die EU aber nur für europäische Völker und Rußland liegt genauso wie die Türkei zum größten Teil nicht in Europa.

  31. @ #29 STARY ARBAT:

    Hab‘ ich doch schon gesagt: Die bekommen Asyl! Was sonst? Um das zu bezahlen werden den Kuffar die Steuern erhöht!

    Höhöhö

  32. Mit Blick auf den Angriff eines Mohammedanermobs auf diese türkische Rudermannschaft ist das Urteil in jedem Fall positiv.

    Erdogans Schergen sind doch gewiß nur halbherzig an der Verfolgung des Schlägertrupps interessiert.

    Dieses deutliche Zeichen der Ablehnung einer Re-Islamisierung dürfte es solchen Leuten nicht gerade leichter machen, der Bevölkerung widerstandlos ihre kranken religiösen Überzeugungen überzustülpen.
    Außerdem sind die säkularen Türkinnen und Türken und Kopftuchgegner nun gestärkt.

  33. Also diese Türken passen einfach nicht in die EU. In der EU würden diese Richter jetzt wegen „Islamophobie“ im Gefängnis sitzen.

  34. Ich rufe alle (selbsternannten) demokratischen Kräfte in Europa, also die Linksextremisten und Räte-Stalinisten in den europäischen Regierungen, Organisationen, und natürlich dem Großteil des nicht-legitimierten EU-Apparates, auf, diesen türkischen Laizis-Faschismus zu verurteilen.
    Aber da darf die Linksextreme und die Räte-Stalinisten nicht stehenbleiben.
    Ich spreche es aus: Invasion der Türkei! Internvention zugunsten der Menschenrechte der Menschenrechtshasser! Alle europäischen Linsextremisten und Räte-Stalinisten müssen jetzt zusammenstehen bei diesen großen Ziel, die Demokratiehasser, Westenhasser, Hasser aller Andersdenkenden zu stärken. Es muß jedem erlaubt sein, in einer Demokratie gegen die Demokratie, für die Abschaffung der Demokratie, für die Installation eines willkürlichen Gewaltsystems zu kämpfen.
    Das, liebe Linksextremisten und Räte-Stalinisten, haben wir doch alle gemeinsam, die wir alle destruktiv und neiderfüllt sind und daher unser Anliegen es ist zu verhindern, daß irgendjemand sich über uns, die erwählte Kaste von Herrschern, durch Eigenleistung erhebt.

  35. Wie lange wird der Geist Atatürks in dieser Türkei wohl noch stark genug sein?

  36. Der Vollständigkeit halber sollte aber auch ruhig mal erwähnt werden, dass es sich bei den beiden Parteien, die gegen die Lockerung des Kopftuchverbots geklagt haben, um linke Parteien handelt:

    – Die „Republikanische Volkspartei“ (Cumhuriyet Halk Partisi), die 1923 von Mustafa Kemal (später Atatürk genannt) gegründet wurde und der „Sozialistischen Internationale“ angehört, in der auch SPD und SPÖ vertreten sind.
    – Die „Demokratische Linke Partei“ (Demokratik Sol Parti), gegründet 1985 von Rah?an Ecevit, der Ehefrau des Politikers Bülent Ecevit.

  37. Ausgezeichnet! Ein ähnliches Urteil erhoffe ich mir in Deutschland. Allerdings scheint das Profil der hier aktiven Türken (zumindest derjenigen, die erhört werden) ein anderes zu sein als jenes derer in der Türkei, wo man in den Großstädten für den Laizismus demonstriert hat

    Hab neulich ein Mädel kennengelernt. Ist seit drei Jahren in Bayern, hat fast perfekt deutsch geredet, beim Grillen gab es Bier und Schweinenackensteaks.

    Hab ihr das erst nicht geglaubt als sie mir sagte dass sie Türkin sei. Sie wollte auch nix mit den Türken zu tun haben die in Deutschland leben, die fand sie ziemlich peinlich.
    Sie muss aber bald wieder nach Hause, Platz für ein paar anatolische Waschweiber machen. 😉

  38. Schleier ab, Kopftuch ab, Burka ab.

    Jetzt wird Raki getrunken, bis morgen früh um vier !

  39. Ich wünsche mir, dass diese Nachricht „gut“ ist. Aber: kann es nicht sein, dass die AKP dme nahenden Verbot noch entgegenwirken wird mit raschen Gesetzesänderungen?

    Und die lineken GutmenschInnen in Europa werden den Kopftuchträgerinnen in europäischen Unis sicher gerne Asyl gewähren. Deutsche Unis bleiben damit Scharialastiger als die istanbuler.

  40. #34 Wien-1683
    Nee, es ist genau anders herum: gerade für das Aufheben des Kopftuchverbotes wurde die Türkei von der EU gelobt. Jetzt haben sich die Aufnahmebedingungen eher verschlechtert. Verrückte Welt.

    p.s. ganz zunichte gemacht würden die EU-Hoffnungen der Türken, wenn wieder mal das Militär putschen würde. Aber das ist ein anderes Thema…

  41. Ob Frau Roth nach dem nun wahrscheinlichen Verbot der AKP immer noch Herrn Erdogan als Demokraten bezeichnet? Ausgezeichnete Entscheidung der Verfassungsrichter. Jene europäischen Politiker die mit dieser Türkei Beitrittsgespräche führen sollten schleunigst zurücktreten …

  42. #42 CH4200

    Passend dazu hat Erweiterungskommissar Olli Rehn doch schon angekündigt, die Beitrittsgespräche seien gefährdet, falls die AKP verboten wird.

    Viele Türken, die sich ein wenig auskennen wollen ja auch nicht in die EU. Zwei Drittel der Gesetzue würden dan ja von den Eurokraten gemacht…

  43. Und jetzt freuen wir uns alle, ja?!

    Dass eine laizistischem Türkei vermutlich aber eine weitaus höhere Chance hat, in die EU zu kommen, ist natürlich nur dumm daher fantasiert, oder?

    Auch eine solche Türkei wird noch zu über 90% ihrer Bevölkerung aus Muslimen bestehen.
    Und sie wird weiterhin Imame zu uns senden.
    Und Ehepartner mit Standard-Deutsch I.

    Besser wäre es gewesen, den Feind als solchen erkennen zu können.
    Aber Feigenblätter sind ja auch ganz nett anzuschauen.
    Ich feiere dann mal später. So in 30 Jahren.

  44. …laizistische…

    PS.: An unseren deutschen Ausbildungseinrichtungen wird dieses Verbot auch umgesetzt?

    Ja wenn das so ist, dann freue mich auch ein Stückchen.

  45. Ich freu mich @53 und zwar deswegen weil die EU greade dieses Gesetz begrüsst hat und die Aufhebung nicht kritisieren wird sondern wieder begrüssen. Wieder ein Schritt weiter an der Wahrheit.

  46. Das Urteil ist das Signal für in Europa lebende Moslems: „Jetzt und hier erst recht!“

    Und das außerhalb und innerhalb von Bildungseinrichtungen.

    Wetten?

  47. @#49 Norbert Gehrig

    Super..gibt es eine kemalistische Partei in Deutschland? Das wäre doch mal was.

    Klar gibt´s das bei uns! Nennt sich CSU(allerdings nur deren äußerst rechter Rand)!!

    Leider wären diese Mitglieder dann mehrheitlich immer noch deutschen mit islamischen Migrationshintergund

  48. #55 ZdAi (05. Jun 2008 19:32)
    Ich freu mich @53…

    Hmm. Ändert das etwas an meiner Aussage?
    EU lobt 2x die Türkei und diese will noch immer in die EU. Mit jedem Schulterklopfen zwingt sich doch die EU selbst dazu, der Türkei entgegen kommen zu müssen.
    Na egal, dann freue ich mich eben darüber, dass wieder Luft an türkisches Studentinnenhaar kommt.

  49. #53 Nikolausberger (05. Jun 2008 19:25) Und jetzt freuen wir uns alle, ja?!

    Dass eine laizistischem Türkei vermutlich aber eine weitaus höhere Chance hat, in die EU zu kommen, ist natürlich nur dumm daher fantasiert, oder?

    Auch eine solche Türkei wird noch zu über 90% ihrer Bevölkerung aus Muslimen bestehen.
    Und sie wird weiterhin Imame zu uns senden.
    Und Ehepartner mit Standard-Deutsch I.

    Das war eh nur Taktik. Die Türken sind ja nicht ganz blöd. Sie haben gemerkt, dass es zuviel Gegenwind geben wird, wenn sie auch noch das Kopftuchverbot fallen lassen. Also erhalten sie es jetzt aufrecht und betreiben erstmal Taqqiya.

  50. OT, das Urteil zu den Kiezschlizern ist gefallen.

    Die Justiz hat wieder ein neues Wort erfunden “Vorbewährung”

    http://www.welt.de/hamburg/article2071007/Brutalen_Kiez-Taetern_bleibt_das_Gefaengnis_erspart.html#article_comment

    Der Deutsche wird an die polnische Grenze abgeschoben, die anderen Fachkräfte bleiben der Hansestadt erhalten!
    Interessant auch die Aussage des Spd Ortsamtsleiter. Der Job geht ueber die Familie!

    Haha, das ist echt mal wieder typisch, da müsste PI einen eigenen Beitrag machen:

    Der Sohnemann von einem SPD-Politiker wird niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Schuld nach Meinung des Vaters ist der Senat der Hansestadt, weil die damals vor 18 Jahren, als der Messertütke geboren wurde es versäumt hatte, einer Sozialarbeiterin Türkischunterricht zu geben, damit diese sich um die Mutter des kriminellen Neubürgers kümmern kann!

    Dann führt der Doofkopp als Bsp Australien an, wo das seit einigen jahren sehr erfolgreich gemacht wird und die „Jugendriminalität“ angeblich zurück geht! Weil ja Messerstecher in Australien in der Regel nicht älter als 3 Jahre sind!

    Diese SPD-Kreaturen sind sowas von lächerlich, Messerstecher aus aller Welt, bitte kommt nach Deutschland, hier ist euer Paradies!

    Ich weis nicht was schlimmer ist für den Buben: Die Verletzungen oder so eine Pfeiffe als Vater zu haben!

  51. In der Türkei wird das Kopftuch als religiöses Symmbol deklariert.
    Ich dachte immer, Staat und Religion wären in EU-Staaten ,speziell in D getrennt.
    Dann trennt doch endlich einmal!!
    Kopftücher haben in Schulen -Öffentlichen Gebäuden (Ämtern) nichts zu suchen!
    Es reicht schon wenn wir diesen Anblick dieser
    Religionsfanatiker auf der Strasse erdulden müssen.

  52. Wow! Meine Hochachtung an die türkischen Verfassungsrichter! So viel Mut hätten heutige deutsche Verfassungsrichter nie und nimmer! In Deutschland wird Lehrern gekündigt, die einer gemässigt rechtspopulistischen Partei angehören! Wie alle bei PI wissen ist es mit der Meinungsfreiheit in D auch nicht zum besten bestellt, ohne dass das Verfassungsgericht etwas dagegen unternimmt Zudem werden jugendliche Schwerstkriminelle und Gewaltverbrecher immer wieder mit lächerlichen Strafen bedacht….aye Caramba, da fragt man sich welches Land eher ein Rechtsstaat ist auf dessen Grundsätze man sich verlassen kann – Deutschland oder die Türkei ?

  53. #63 Schlernhexe (05. Jun 2008 20:04)
    Ich dachte immer, Staat und Religion wären in EU-Staaten ,speziell in D getrennt.
    Dann trennt doch endlich einmal!!

    Komm zu uns und machs vor. Kriegst die deutsche Staatsbürgerschaft und wirst reich und berühmt.
    Schönen Gruß ans kopftuchlose Südtirol. 😉

  54. Beobachter werten die Entscheidung vom Donnerstag als ein Indiz dafür, dass die AKP wahrscheinlich verboten wird: Die Kopftuchfrage spielt in der Anklage gegen die Regierungspartei, der anti-laizistische Aktivitäten vorgeworfen werden, eine zentrale Rolle.

    ler/AFP/Reuters

    das käme einer entmachtung erdogans gleich.

  55. Es war fast klar das es soweit kommen würde, im Notfall wird das Militär wieder durchgreifen, die verstehen da überhaupt keinen Spass.
    Ehrlich gesagt ein Wunder das diese bisher stillhalten, hat aber sicherlich auch mit der EU zu tun (Deeskalierung…)

  56. Hmmm, räusper,- Hat das Urteil Konseqenzen für
    die deutsche Gesellschaft ? – Nein !
    Werden die Muslimas ihre Kopftücher ablegen ?
    – Nein !
    Zieht sich der Islam in die Privatspähre zurück ? – Nein !
    In 2 Jahren tragen Lehrerinnen,Verwaltungs-angestellte,Bürgermeisterinnen usw. stolz
    ihr Kopftuch.Ihr glaubt es nicht ?
    – Abwarten.

    Adam

  57. 65 Nikolausberger (05. Jun 2008 20:13) #63 Schlernhexe (05. Jun 2008 20:04)
    Ich dachte immer, Staat und Religion wären in EU-Staaten ,speziell in D getrennt.
    Dann trennt doch endlich einmal!!

    Komm zu uns und machs vor. Kriegst die deutsche Staatsbürgerschaft und wirst reich und berühmt.
    Schönen Gruß ans kopftuchlose Südtirol.

    Bei uns laufen sie Ohne Kof herum 😉
    ähh ohne Hirn im Kopf meine ich,….

    Äh, wenn du welche in Südtirol gesehen hast, das waren sicher “ muslimische Nonnen “
    die unter Allah den Barmherzigen, Christen pflegen

  58. #68 Adam

    da muss ich dir beipflichten. allein aus diesem grunde sind sie doch alle hierher gekommen. hier stehen ihnen doch alle türen offen. bloss kein eu beitritt, sonst tragen wir bald alle kopftücher.

  59. #69 Schlernhexe (05. Jun 2008 20:25)

    lol. Du bist schon ne echt starke Marke! 🙂
    Gruß an Andreas Hofer und seine Mannen/Männinnen.

  60. …wissen die Türken denn nicht, dass das Kopftuch mit dem Islam nichts zu tun hat ? Die brauchen da unten wohl mal etwas aufklärerische Unterstützung von unseren Politikern.

  61. Die Entscheidung ist ein Indiz dafür, dass die AKP wahrscheinlich verboten wird

    schön wäre, es aber da sind dann wohl Steinmeier,Roth u.a. davor.

    Wahrscheinlich gibts dann eine AKP/AO* (ja*
    die Anspielung ist Absicht)in Külnistan (f.known.as cologne)

  62. Das Jessen-Schmierblatt ist entsetzt:

    http://www.zeit.de/online/2008/24/kopftuchverbot-kommentar

    Damit besiegelt das Urteil das Schicksal der regierenden Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, die erst im vergangenen Jahr mit 47 Prozent der Stimmen bestätigt worden war. Weil das Verfassungsgericht in naher Zukunft auch über das Parteiverbot entscheiden wird, muss man kein Hellseher sein, um laut sagen zu können, dass dieses Gericht wohl auch die AKP verbieten wird.

    Sollte das geschehen, käme die Reformperiode der Türkei und wohl auch ihre Annäherung an die EU zu einem vorläufigen Ende. Dies nicht nur, weil die Partei, die bisher der Motor für die Reformen war, jetzt bald nicht mehr bestehen wird.

  63. #76 Eurabier (05. Jun 2008 20:57)

    Sollte das geschehen, käme die Reformperiode der Türkei und wohl auch ihre Annäherung an die EU zu einem vorläufigen Ende. Dies nicht nur, weil die Partei, die bisher der Motor für die Reformen war, jetzt bald nicht mehr bestehen wird.

    Viel wichtiger ist ja wohl, daß die Islamisierung im Zaum gehalten wird.

  64. Eingeführt wurde das strikte Kopftuchverbot nach dem Militärputsch von 1980.

    Habe in den 70ern studiert. Keine Kopftücher in den Hörsälen. Heute?
    Ein Kopftuchverbot an Universitäten nur möglich unter einer Militärdiktatur? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  65. Die Entscheidung ist ein Indiz dafür, dass die AKP wahrscheinlich verboten wird: Die Kopftuchfrage spielt in der Anklage gegen die AKP, der anti-laizistische Aktivitäten vorgeworfen werden, eine zentrale Rolle.

    Dann kommen bestimmt Millionen „politisch verfolgte“ AKP-Anhänger als Asylbewerber nach Deutschland…

  66. #79 Plondfair (05. Jun 2008 21:16)

    Wenn D FÜR einen EU-Beitritt der Türkei ist, wird das nicht machbar sein.

    Politisch Verfolgte innerhalb von EU-Staaten ???

  67. #79 Plondfair
    Bei dem Wort Asylbewerber dreht sich mir schon der Magen um.
    Ich kann mich um einen Job bewerben.
    Asyl kann ich nur erbitten
    Wenn mir diese Bitte gewährt wird, habe ich dankbar zu sein.
    Forderungen zu stellen steht mir in diesem Falle nicht zu.

  68. Da fällt mir noch mehr Neusprech ein.
    Auf dem Bezirksamt in Köln-Nippes heißen die Hartz IV-Empfänger „Hartz IV-Kunden“.
    In meiner grenzenlosen Naivität habe ich bisher gedacht, daß Kunden Menschen sind , die etwas käuflich erwerben wollen.
    Also für das, was sie erwerben wollen auch eine entsprechende Gegenleistung erbringen.

  69. #80 Astral Joe

    Wenn D FÜR einen EU-Beitritt der Türkei ist, wird das nicht machbar sein.

    Politisch Verfolgte innerhalb von EU-Staaten ???

    Wieso? Das geht doch jetzt schon. Man muß als Türke nur behaupten, daß man eigentlich Bergtürke, äh, Kurde und darüber hinaus Mitglied der PKK ist, und schon tun sich alle Türen auf.

  70. #84 Weiterdenker
    Für 99% unserer Politker wäre ein Berufsverbot auch angebracht.

  71. Ist schon übel, dass die Türkei den Islamfaschismus ernsthafter bekämpft, als der gesamte windelweiche Westen.

  72. <#73 Nikolausberger (05. Jun 2008 20:33) #69 Schlernhexe (05. Jun 2008 20:25)

    lol. Du bist schon ne echt starke Marke!
    Gruß an Andreas Hofer und seine Mannen/Männinnen

    Ja lieber Nikolaus, wir nehmen halt manche Sachen mit Humor,
    aber den braucht man wirklich, ansonsten könnte man gleich ein
    Gesicht aufsetzen,wie wenn man Jeden Tag zu einer Beerdigung gehen müsste.
    Die Beerdigung findet ohnehin statt, die des Abendlandes in kleinen Schritten

  73. Bei der wäre ich froh, wenn sie eine Burka trüge.

    Das würde einem wenigstens den Anblick ersparen.

  74. #15 E.Ekat (05. Jun 2008 17:41)

    Angesichts der unglaublichen Unfähigkeit unserer eigenen Politiker bleibt uns nicht viel anderes als unsere Hoffnungen auf das türkische Militär zu richten.

    Daß sich Generäle nach dem Vorbild Atatürk, Franco, Pinochet der Sache annehmen ist wohl auch in Europa nur noch eine Frage der Zeit.

    Ich glaube nicht, daß sich Europa von einer korrupten, geisteskranken Politkaste so einfach an die Hunnen verraten läßt.

    Bloß bei den Krauts bzw. Kartoffeln ist das so eine Sache:

    Kaufen erst mal ’ne Bahnsteigkarte, bevor sie den Bahnhof stürmen. 🙂

  75. Hochachtung vor diesem türkischen Gericht, das nicht feige ist und die Grundwerte der Türkei in Sachen Religion und Trennung von STAAT und IDEOLOGIE kennt und verteidigt.

    Soviel Mut der Richter kennt man aus der deutschen (Un)Rechts-Geschichte leider nicht.

    Attatürk wußte, daß zu viel Einfluß des Islam der Gesellschaft schadet. Wenn die AKP verboten würde, wäre das ein Riesensieg der Freiheit – und auch der Demokratie!

    Allen Türken, die das auch so sehen, drücke ich hiermit meine Verbundenheit in diesem Punkt aus.

Comments are closed.