In Belgien werden die Zustände immer haarsträubender: Erst vor ein paar Tagen wurde am „Gare du Midi“ in Anderlecht eine junge Frau von zwei Männern vergewaltigt. Sie stieg aus dem Zug aus, wurde neben einem Bankomat gegen die Wand gedrückt und vor den Augen der Passanten ungestört missbraucht, obwohl man ihr beim Akt ein Messer an den Hals hielt.

Kurz darauf wurde am gleichen Bahnhof schon wieder ein Mädchen missbraucht – diesmal waren es fünf Vergewaltiger.

Die junge Frau wurde, wie die belgische DHnet berichtet, von den fünf Angreifern mit Gewalt in eine Wohnung gezerrt und missbraucht. Nach der Tat war sie so verstört, dass sie bis heute nicht wirklich vernehmungsfähig ist.

Der Vater des ersten am Bankomat missbrauchten Mädchens Lola geht jetzt erst recht auf die Barrikaden. Er meint:

„Nein, aber stellen Sie sich mal vor, in was für einer Welt wir leben? Es ist ein Skandal, dass ich von der Justiz im Stich gelassen werde. Meine Tochter wurde vor zwölf Tagen missbraucht und ich musste selbst bei den Behörden anrufen, um zu erfahren, wo die Ermittlungen stehen.“

Offensichtlich sind diese noch nicht besonders weit gediehen, da die Überwachungskamera anscheinend zur Tatzeit außer Betrieb war.

Aus welchem Kulturkreis die Täter stammen, möchte die Zeitung lieber nicht verraten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

129 KOMMENTARE

  1. Da gibt es eigentlich nur eine Antwort:
    „Dirty Harry“ und „Ein Mann sieht Rot“!

  2. Diejenigen die “ Selbstjustiz “ wieder
    einführen , werden Rentner, Jugendliche und
    Frauen sein.

    Mein Mitleid gilt den Opfern.

    Adam

  3. Wir müssten uns in unserer Sozialisation mindestens 200 Jahre zurückentwickeln, um diesen Angriffen Paroli bieten zu können.

    Die Justiz und Polizei ist mangels politscher Unterstützung dazu nicht in der Lage und auch nicht willens. Von der Unfreiheit, die viele schon hinnehmen, weil sie Viertel oder Straßen zu bestimmten Uhrzeiten meiden mal ganz zu schweigen.

    Erst wenn diese alltägliche Gewalt die entsprechende Gegengewalt – und damit meine ich nicht nur Selbstverteidigung – produziert, wird über sie geredet werden.

    Die Alternative zu diesem Szenario ist: Wir müssen diese Menschen in großen Massen wieder dahin zurückführen, wo sie hergekommen sind. Daran führt kein Weg vorbei. Dann können wir unsere Entwicklung und unser Leben anknüpfend an die 70er Jahre fortsetzen.

  4. Moin
    das müssen wir weisse Europaeer eben aushalten.
    Diese lebensfrohe bereichernde Kultur wird ja zu guten Teilen auch von der linksdenkenden Weiblichkeit begrüsst als Bereicherung.
    Gruss
    Baden

  5. Wenn die Opfer an die Öffentlichkeit gehen, wird ihnen in einer Fernsehsendung ein muslimischer „Geistlicher“ erklären, dass selbst schuld sind, weil sie kein Zelt tragen.

  6. Wie wäre es meine einer öffentlichen Geheimloge von Schwadronen, mit PR-Abteilung und öffentlichen Sitzungen wer als nächstes zur Rechenschaft gezogen wird.

  7. …so sehr es mir vor gut 20 Jahren widerstrebt hätte:
    ich werde bei den nächsten Wahlen etwas Rechtes wählen,
    sonst ist hier bald Feierabend!

  8. „Aus welchem Kulturkreis die Täter stammen, möchte die Zeitung lieber nicht verraten.“

    Braucht sie auch nicht.
    Vermutlich aus dem, in dem solche Taten auch noch als Verdienst angesehen werden und die Täter sich damit brüsten.
    Was mich allerdings besonders schockiert sind nicht die Taten (bei solchen Kreaturen wundert einen nichts mehr) sondern („wurde neben einem Bankomat gegen die Wand gedrückt und vor den Augen der Passanten ungestört missbraucht“) die beispiellose Feigheit der Leute, die offensichtlich nicht einmal fähig waren die Polizei zu rufen.

  9. Vorgestern spät Abends war ich noch mal mit dem Hund raus und drehte eine Runde im Park. Eine attraktive Frau um die 30 stürzte zu meiner Überraschung direkt auf mich zu und flehte mich um Hilfe an, da sie von zwei zudringlichen Männern auf Fahrrädern verfolgt würde.

    Sie war total fertig und erleichtert, wich nicht von meiner Seite und tatsächlich… zwei „Südländer“, nach meiner Einschätzung Marokkaner, kurvten herbei und riskierten auch noch mir gegenüber die große Lippe, ohne meinen Hund (Malinois) in den Büschen zu bemerken den ich dann rief um einen „Südländer“ vom Fahrrad zu holen, während der andere abhaute.

    Danach flehte der „Mann“, ich möge doch den Hund zurückpfeifen und floh überstürzt und laut wimmernd und fluchend – aber blutend. 🙂

    Geschehen im Sinai-Park in Frankfurt am Main.

  10. Wie heißt es in dem Artikel ganz unten „weil sie hübsch war und nicht den Schleier trug“.

    Die Frage nach dem Kulturkreis dürfte ja wohl klar sein, australische Ureinwohner!

  11. Man beachte auch den Link auf der Seite: anderer Fall, gleicher Ort, die ersten beiden Vergewaltiger haben von den anderen 3 Geld kassiert.

    Der Koran erlaubt ja, Kriegsbeute zur Prostitution zu zwingen, um Geld zu verdienen. Allah sichert den Tätern ja auch Barmherzigkeit zu im Koran…

  12. AKTE ISLAM hatte vor einigen Tagen über den Fall berichtet:

    Zitat: „Die Vergewaltiger fragten die Frau zuvor, warum sie kein Kopftuch trage – das müsse sie nämlich im islamischen Brüssel. Und zur Strafe wurde sie vergewaltigt. Solche Fälle erhöhen den Druck auf Frauen weiter, sich den Sitten und Erwartungshaltungen der Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis in Brüssel zu beugen.

  13. #5 Stolze Kartoffel (28. Jun 2008 12:25)

    Wie wäre es meine einer öffentlichen Geheimloge von Schwadronen, mit PR-Abteilung und öffentlichen Sitzungen wer als nächstes zur Rechenschaft gezogen wird.““““

    Also -ich habe die Idee dahinter verstanden, aber öffentlich und geheim ist trotzdem ein „kleiner Widerspruch“.

    Der Denkansatz ist bedingt durch die Situation logisch und auch nicht zu kritisieren, aber, weil es eben hier öffentlich ist, leider nicht weiter zu denken.

    Wir werden noch sehr viel „Kreativität“ erleben, denn das Mass läuft bereits über…

  14. wir alle haben es so weit kommen lassen.sie wurde also „vor den Augen der Passanten ungestört missbraucht“. die passanten sind noch schlimmer als die vergewaltiger, die lassen sich von ihrem trieb und ihrer gefährlich kranken einstellung gegenüber dem weiblichen geschlecht und der verachtung der gesellschaft in der sie leben steuern. jeder hat heute ein handy, ein anruf hätte wahrscheinlich das schlimmste verhindern können.auch lautes schreien ist effektiv und kann störend auf die szene wirken, aber die passanten schauten zu, oder liefen davon. niemand von ihnen muss einen helden spielen, das habe ich deutlich oben geschrieben, aber das verhalten der passanten hat mich mehr schockiert als die vergewaltigung. machen wir uns nichts vor, vergewaltigungen gibt es in jeder gesellschaft, auch wir haben deutsche vergewaltiger. das ist jetzt kein türkisches/arabisches/islamisches phänomen.das existiert überall. der unterschied ist, wie die gesellschaft mit sowas umgeht und welche strafen sieht sie vor? das das bild der frau in der islamischen gesellschaft ein anderes ist als das in westlich geprägten ländern, ist uns allen bekannt und das mag unter migranten zu einem höheren anteil an vergewaltiger erzeugen.wir haben es so weit kommen lassen. wir unterstützen uns nicht mehr. kein wunder das man von islamischer seite nur verachtung erfahren. sie sehen das wir für nichts mehr einstehen und auch nicht bereit sind uns zu verteidigen.wenn in berlin auf der strasse ein türke von der polizei festgenommen werden soll, da rotten sie sich zusammen um ihn da raus zu bekommen. wenn ein türke auf der strasse von deutschen angegriffen wird, dann kommen urplötzlich aus allen ecken verstärkung, selbst wenn sie ihn nich persönlich kennen. und wir? wir sind nur peinliche gegner. die muslime wünschten sich einen gegner von dem man mit stolz seinen kindern noch berichten kann, das man ihn geschlagen hat bzw. das man von ihm geschlagen wurde, aber eine pflaume ist nun eben nicht nennenswert. sollten die muslime diesen kampf verlieren, dann würde es sie es nicht verkraften von einer pflaume besiegt worden zu sein. deswegen wehren sie sich mit allen mitteln gegen uns. kein wunder das so viele europäer zum islam übertreten, die haben noch werte (unabhängig ob wir sie gut finden, oder nicht gut finden) die sie verteidigen. gesetze die auch wirken (bei uns weiß man nie, für mord gibt es ja bei uns gleich einen psychologen, eine zelle mit fernsehen und im günstigsten fall gleich eine haftverkürzung. was soll das alles bitte? echt traurig. den opfern wünsche ich kraft und das sie wieder ein „normales“ leben führen können. den tätern wünsche ich das allerschlimmste und den passanten éin beschissenes leben noch.

  15. Und da ist Belgien, was die Frequenz derartiger Verbrechen anbelangt, noch „gut“ dran.

    Schaun Sie mal die Statistiken der skandinavischen Länder an, da werden Sie Ihr rot-grünes Wunder erleben !

  16. # 4 Zallaga

    Hmm, eine kleine Geschichte :
    Letzte Woche restauriete ich gegenüber einer Gesamtschule einen Pavillion aus der Jugendstilepoche.wirklich ein kulturhistorisches Kleinod, was dem Besitzer
    in regelmäßigen Abständen zur Erhalt viel
    Geld kostet.Beim Streichen der Deckfarbe schrie von unten ein Pali / Ägypter hoch:
    He, Kollege, was ist das für eine Scheiss
    Farbe , das ist doch alles Scheisse.Ich drehte
    mich zu ihm und erwiderte : Ich bin nicht dein
    Kollege, dazu sind wir nicht per Du,und von einem Araber / Moslem lasse ich mir zu dem Thema Restauration sowieso auf keine Diskussion ein. Wenn ihm das hier nicht passt, so kann er in sein Land zurückgehen.
    er flippte verbal aus und meinte, ich komme in die Hölle.Deutschland ist Scheisse , er
    drohte mir Prügel an . Darauf hin machte ich ein russisches Zeichen Richtung am Hals u.
    steckte ein Schraubenzieher ein u. ging nach unten.Als er mit seinem Kind auf Fahrrad sich
    trollte,ging ich einige Schritte ihm nach.
    Das ist die “ SPRACHE “ die solche Leute
    verstehen ! Sowas kennen Sie aus ihren
    Ländern.
    Übrigens, ich bin nicht am ganzen Körper tätowiert, wiege kein 90 kilo,trinke gern ein
    Schluck Rotwein, fahr oft mit dem Fahrrad,und
    war gestern im Theater um eine zeitgemäße
    Fassung von „Kabale und Liebe“ von Schiller anzuschauen – was wirklich sehenswert war.

    Adam

  17. Alle Brüsseler Bahnhöfe sind sowas von verkommen, dass man das pure Grausen bekommt. Überall ist Moder, es regnet durch die Decke und sogar im Winter fliegen Stechmücken rum, weil es so feucht-warm ist. Und Polizei? Selten bis nie…

  18. @#8 Hausener Bub (28. Jun 2008 12:39)

    Bravo! Ich hoffe Dein Hund hat zuhause ein Extraleckerli bekommen.

    @#15 Adam (28. Jun 2008 12:54)
    „…er flippte verbal aus und meinte, ich komme in die Hölle. …“
    Witzig. Diesen satz habe ich auch schon öfters gehört. Die M.s scheinen tatsächlich zu glauben, daß wir uns davon beeindrucken lassen. Meine stereotype Antwort darauf ist: Wenn solche wie du ins Paradies kommen will ich da gar nicht mehr hin.
    Da drehen die immer erst richtig ab 😉

  19. aberzogene zivilcourage… das sind aber auch probleme die wir in deutschland zu genüge haben. leider fällt mir jetzt auch keine lösung für dieses problem ein.
    aber glaubts mir: ich habe lieber ein messer im arm, als mit dem gewissen leben zu müssen bei einer vergewaltigung weg geschaut zu haben. die hätten doch wenigstens die poizei rufen können da ist doch auch schonmal besser als nichts!

  20. Da sollte man beim Wetten vorsichtig sein! Das war schon in den 60iger Jahren im walonischen Teil (Lüttich) gang und Gäbe, für die Studenten aus Aachen ein beliebtes Reiseziel. Da gabs noch keine Zugewanderten (im heutigen Sinn), aber viele willige Girls.

  21. Wo solche verbrechen am hellichten tage unter den augen vieler menschen möglich sind, müssen auch wieder öffentliche körperstrafen eingeführt werden!

    Wenn erst einmal etliche südländische vergewaltiger und/oder messerstecher am pranger gestanden haben, dann spricht sich das sehr schnell herum.

    In den herkunftsländern dieser bestien wird knallhart so verfahren, darum hat das pack auch keinen respeckt hier vor unserer rechtsordnung.

    Und nicht etwa
    Theo Retisch
    danach ab nach hause in den knast.

    Aber das haben seit 25 JAHREN alle regierungen verhindert:

    BDK fordert Haftverbüßung ausländischer Straftäter im Heimatland
    Über 400 Millionen € jährliche Haftkosten

    Ausländische Straftäter, die in Deutschland zu einer Haftstrafe verurteilt werden, sollten verstärkt zur Haftverbüßung in ihre Heimatländer abgeschoben werden. Auf diese Weise könnten die vielfach überfüllten Haftanstalten entlastet und erhebliche Kosten eingespart werden:

    Mit Stichtag 31. März 2002 (Statistisches Bundesamt) lag der Ausländeranteil der insgesamt 60.700 Häftlinge bei 22 %. Bei durchschnittlich jährlichen Haftkosten von 30.ooo.- € pro Häftling bedeutet dies einen Kostenfaktor von 405 Millionen € / Jahr.

    Der BUND DEUTSCHER KRIMINALBEAMTER (BDK) kritisiert vor diesem Hintergrund, dass die Bundesregierung dies prinzipiell bereits seit 1997 bestehende Möglichkeit der Haftverbüßung im Heimatland nicht in die Praxis umsetzt.

    Hierzu erklärte der amtierende BDK-Bundesvorsitzende Klaus Jansen in Berlin:

    „Nach geltender Rechtslage ist die Überstellung eines Ausländers zur Strafverbüßung ins Heimatland nur mit seiner ausdrücklichen Zustimmung möglich. Infolge des von den meisten Häftlingen als relativ moderat empfundenen deutschen Strafvollzuges kommt es dazu in der Regel natürlich nicht.

    Ein bereits 1997 durch die damalige Bundesregierung unterzeichnetes Zusatzabkommen zum Überstellungsübereinkommen von 1983 (!) ließ dieses Einverständnis des Strafgefangenen ausdrücklich entfallen. Die Bundesregierung hat es jedoch bis heute nicht umgesetzt.

    http://www.bdk-brandenburg.de/content/landesverband/kriminalpolitik/kpol_030513.html

    Warum nicht?

  22. @adam
    Und genau diese Art Auseinandersetzung ist uns nicht mehr in die Wiege gelegt und wird auch nicht mehr unterrichtet. Viele Menschen gehen ja schon der Auseinandersetzung mit einem Kleinkind aus dem Weg – nicht weil sie Angst haben – um nur nichts falsch zu machen.

    Ich habe ein beruflich angereichertes Leben und hetze normalerweise von Termin zu Termin.

    Wenn ich einmal Zeit habe und bewußt in der Gegend herum schaue, dann sehe ich zu ganz normalen Tageszeiten (Arbeitszeiten für Steuerzahler aller Nationen) Horden gelangweilter Moslemkids auf den Straßen, die ganz offensichtlich herumlungern und nur auf solche Auseinandersetzungen warten – wenn sie nicht selbst mal nachhelfen müssen.

    Ganze Moslemfamilien, die sich in den Fußgängerzonen vergnügen. Diese Menschen müssen auch nicht befürchten, dass sie etwas wesentliches in ihrem Leben verpassen, wenn sie mal mit auf die Polizeistation genommen werden. Die Sozialhilfe läuft und man hat ohnehin nichts besseres vor und Gewalt und Auseinandersetzungen trainiert man von frühester Kindheit an.

    Du hast es glücklicherweise mit einem Moslemmaulheld zu tun gehabt, der nach den ganzen pralerischen Gewaltgeschichten in seinem Freundeskreis auch mal versuchen wollte einem Deutschen mitzuteilen, wer der Herr im Haus ist. Es hätte auch anders ausgehen können und 5 Minuten später hätte eine ganze per Handy herbeigerufenen Horde Moslems an Deinem Gerüst gewackelt.

  23. Empfehle allen Mädels, nur noch mit legalem Messer und Reizgas (aber stets griffbereit!)
    aus dem Haus zu gehen.

    Übrigens: Nach effektiver Notwehr (Hoden ab) ist ein potentieller Vergewaltiger zahm wie Hansi.

  24. Also die belgische Justiz ist ja äußerst berüchtigt und manchmal sogar mit den Verbrechern im Bunde – ich erinnere nur an den Fall Dutroux.

    Aber wen dann auch die Brüsseler Bahnhöfe verkommen sind, wie hier jemand schreibt, dann ist das äußerst erschreckend weil Brüssel ja quasi die europäische Hauptstadt ist. Oder wollen die etwa Brüssel als Musterstadt für alle anderen europäischen Städte aufbauen? Na dann mal gute Nacht.

  25. No 4 Zallaga

    Zitat…. wir müssten uns in unser Sozialisation …..

    RECHT hat er, sehr gut erkannt und ausgedrückt; zivilisierte Länder habe es
    sehr schwer, sich gegen Barbaren zu wehren !

  26. #15 Adam

    “ … er flippte verbal aus und meinte, ich komme in die Hölle.Deutschland ist Scheisse, er drohte mir Prügel an . Darauf hin machte ich ein russisches Zeichen Richtung am Hals u. steckte ein Schraubenzieher ein u. ging nach unten.
    Als er mit seinem Kind auf Fahrrad sich trollte, ging ich einige Schritte ihm nach.
    Das ist die ” SPRACHE ” die solche Leute verstehen !

    —-
    Treffer.
    Genau so läuft das.
    (Erfreuliche einschlägige Erfahrungen vorhanden.)
    Die Bluffer werden sofort „respektvoll“,
    wenn sie kompromißlose Verteidigungsbereitschaft erkennen.

    Es ist tatsächlich so einfach.

  27. #22 Zallaqa (28. Jun 2008 13:21)

    @adam
    Und genau diese Art Auseinandersetzung ist uns nicht mehr in die Wiege gelegt und wird auch nicht mehr……. Es hätte auch anders ausgehen können und 5 Minuten später hätte eine ganze per Handy herbeigerufenen Horde Moslems an Deinem Gerüst gewackelt..“““ Zitat Ende

    Das ist das Problem – bevor ich meine Heimatstadt und Germany endgültig verliess,
    verfolgte mich ein wilder Türke bis in ein Cafe, nur weil ich „Guten Appetit“ wünschte, als er 20 cm vor mir auf den Boden spuckte.
    Ich habe ihn dort vor allen Leuten angebrüllt und somit verliess er schon bald die Szene aber mit bösen Rachedrohungen.

    Durch meinen erwachsenen Sohn erfuhr ich dann, dass es der Oberdealer, Oberkriminelle der Stadt war, den ich dort durchbeleidigt hatte – damit ist meine Stadt für mich zur no-go-area ausserhalb der Geschäftszeiten geworden.

    In Berlin 1985-86 gab es ständig Stress mit Hütchenspielern aus Bosnien auf dem Ku-Damm, dort habe ich 18 Monate im Hotel verbracht- zum Zeitvertreib nach Feierabend habe ich deren Treiben abends beobachtet und auch Passanten gewarnt – eines Tages gab es eine Schlägerei, weil ein Passant sein Geld zurück wollte – ich bin unmittelbar in 3 Restaurants gelaufen mit der Bitte, die Polizei zu alarmieren – ( Handy war noch Festeinbau im Jeep ) – alle 3 haben es nicht getan – weil sie keine Probleme mit „Denen“ haben wollten.
    Einen zufällig vorbei fahrenden Streifenwagen konnte ich dann stoppen.
    Also – ich habe es 85-86 ständig live erlebt, aber tatsächlich wurde dieses Problem über 10 Jahre „toleriert“ – auch da fragte man sich schon, warum jeder es kannte, jeder es wusste, die Zeitungen regelmässig darüber schrieben, man jedes einzelne Gesicht der Bande kannte – nur die Behörden nicht -???

    Es ist also sehr schwer, einem einfachen Bürger einen Vorwurf zu machen, wenn er nicht eingreift, natürlich muss er telefonieren, wenn er kann – aber auch da haben wir alle unsere Erfahrungen, dass Hilfe seltsamerweise erst mit erheblicher Verzögerung oder nach mehrfacher Erinnerung kommt.

    Es ist das gesamte System – das stinkt – wir haben keinerlei Rückendeckung mehr durch die von uns finanzierten Ordnungsorgane und Behörden – das stellen wir ja nun ständig hier mit PI zusammen fest.

    Wäre ja auch nicht logisch – sie importieren diese Plage bewusst, warum sollen sie uns dann vor den Folgen schützen.

  28. Die Polizei anrufen ist okay. Aber in solch einem Fall geht es um Sekunden und Minuten und eigentlich ist persönliches Eingreifen erforderlich. Nur ist das bei unserer Justiz leider nicht empfehlenswert. Wenn ich solch einem Vergewaltiger so richtig eine auf die Schnauze haue, dann ist das größte Problem der Richter, ob ich die Verhältnismäßigkeit gewahrt habe. Und genau deshalb halte ich mich in Zukunft wieder aus solchen Situationen heraus. Das hat nix mit fehlender Zivilcourage zu tun.

  29. # 22 Zallaqa

    Auch mein Leben ist beruflich sehr ausgefüllt,
    ich benötige dafür ein dreidimensionales
    Verständniss, Kreativität,aber ich muss auch
    “ hinlangen “ können. – Grins.
    Wenn der Pali mit 2 Freunden wieder aufgetaucht wäre, – Und , was glaubst du was
    mit Metallwerkzeuge in jeder Hand man mit
    “ Fleisch “ alles anstellen kann.Ein Hammer
    dazu ein Schraubenzieher sind richtig ein-
    gesetzt WAFFEN!
    Folgendes :
    Ich fühle mich mit der Stadt wo ich aufgewachsen bin, meine Jugend verbracht habe,
    verbunden.Hier sind die Gräber meiner
    Großeltern, hier habe ich meine 1. große Liebe erlebt mit Höhen u. Tiefen .Hier habe ich gelacht u. geweint.Hier bin ich zuhause.
    Das ist meine Stadt.Die Mitmenschen kenne ich
    u. schätze sie.Ich habe keine andere Heimat.
    Was hier in der BRD abläuft ist Landnahme !
    Als ich beim Infoabend in Söflingen von der
    CDU verbal abgewürgt wurde, mit Beifall der
    türkischen Community, dann von der SPD als
    Nazi bezeichnet wurde,- viel es wie Schuppen von den Augen. wer sich nicht wehrt-
    lebt verkehrt. Und glaube mir, ich hab noch gar nicht richtig angefangen. Ein Postfach ist eingerichtet.Flugblätter sind gedruckt u. werden verteilt.Es gibt viele Leute denen
    stinkt es . Sie haben aber niemand der Sie
    darauf hinweist.Ich mach schon seit Jahren
    den Mund auf, auch bei Veranstaltungen wo
    ich alleine bin.Niemals aufgeben ! Kein
    Schritt zurück!
    die schönen 80- ger sind unwiederruflich vorbei.Es liegt an uns , wie sich die nächsten Jahre entwickeln.Schlimm ist es allerdings, das die nächsten Jahre viel
    extremer werden.
    Um des nochmal zu verdeutlichen : jede
    türkische Fahne ist eine Kriegserklärung.
    Lerne vom Feind, was Grausamkeit u. Gewalt
    bedeutet. ich verabscheue es nomalerweise
    so “ millitärisch “ mich auszudrücken.Dazu
    schätze ich Stefan u. sein Team wie die Leser
    zu sehr, aber unkonvensionelle Zeiten benötigen unkonvensionelle Mittel.

    Adam

  30. Ich weis nicht, was die ganze Aufregung hier (jetzt schon) soll.

    Alle Parteien der Länder sind gewählt ….

    Die Juden wurden in Deutschland seit 1933 systematisch der Tötungsindustrie der Nazis zugeführt.

    Jetzt sind eben die Europäer im Ganzen dran. Wer nicht Sklave sein will muss eben sterben. Die Eroberung, finanziert durch Zig Milliarden von Petrodollar läuft und läuft und läuft.

    Ob jetzt in Vernichtungslagern oder auf der Strasse oder in der eigenen Wohnung getötet wird, ist eigentlich nebensächlich. Die Türkei verfügt z. B. über Erfahrungen wie man Völker auch in größerem Maßstab „reduziert“.

    Übrigens das Wahlrecht ist eine tolle Sache….sorge dafür, dass genug Menschen geboren, indoktriniert werden und du kannst jede Demokratie demografisch erobern.
    (drastischere Aussagen von deren Führern liegen vor)

    Fazit:

    Wenn eine Demokratie keine absoluten Verbote per Gesetz für bestimmte Verhaltensweisen setzt und diese mit allen verfügbaren Mitteln anwendet, dann wird sie per Mehrheitsbeschluss abgeschafft.

    Beispiel: Die unveränderlichen Menschenrechte

    Die muslimischen Staaten haben es zwar unterschrieben (mit crossing fingers in the back), aber haben eine eigene Definition in der Organization of the Islamic Conference.

    Was sagt mir das …. Die etablierte „Führungselite“ ist mit dem Völkermord an den europäischen, christlichen, jüdischen Völkern einverstanden.
    Jede Aktion dieses Abzuwenden ist sofort und ohne Verzögerung durch Wahlverhalten abzuwenden. Wird dieses nicht mehr anerkannt (neue Wahlgesetze, keine Stimme mehr für Europäer oder Nichtmuslime, Demonstrationsverbote für Europäer/Nichtmuslime etc.) … dieses wäre der Zeitpunkt und Anlass um den Widerstand auf eine andere „Nichtlegale“ Weise fortzusetzen. Die Traditionen dieser Art von Widerstand sind in Europa bekannt und werden von den Völkern beherrscht.

    Tschüss und ein noch leiser Kampfruf: „Nieder mit den Faschisten, Mördern, Vergewaltigern, Sklavengesellschaften“.

  31. #17 Orlando Furioso (28. Jun 2008 13:03)

    Die belgische Polizei prügelt nur „Rassisten“ die gegen die Islamisierung demonstrieren.
    Die wehren sich nämlich nicht. Noch nicht.

  32. @ #26 Philipp (28. Jun 2008 13:55)

    #15 Adam

    ” … er flippte verbal aus und meinte, ich komme in die Hölle.Deutschland ist Scheisse, er drohte mir Prügel an . Darauf hin machte ich ein russisches Zeichen Richtung am Hals u. steckte ein Schraubenzieher ein u. ging nach unten.
    Als er mit seinem Kind auf Fahrrad sich trollte, ging ich einige Schritte ihm nach.
    Das ist die ” SPRACHE ” die solche Leute verstehen !
    —-

    Treffer.
    Genau so läuft das.
    (Erfreuliche einschlägige Erfahrungen vorhanden.)
    Die Bluffer werden sofort “respektvoll”,
    wenn sie kompromißlose Verteidigungsbereitschaft erkennen.

    Es ist tatsächlich so einfach.

    und so wie es „im kleinen“, also vor der haustuer, laeuft, laeuft es auch „im grossen“, d.h. zwischen laendern. deshalb koennte ich mir jedesmal vor lachen auf die schenkel klopfen, wenn ich hoere dass hussein o. sich mit adolf achmachmirdendschihad an den tisch setzen und reden will. der irre aus teheran lacht sich kaputt und verarscht hussein mal eine runde, so wie er es seit jahren mit der eu macht. diese steinzeit-mutanten verstehen nur eine einzige sprache – und dazu muss man eier in der hose haben!

  33. #15 Adam
    Das ist die ” SPRACHE ” die solche Leute verstehen !
    Das mit dem Mädel in Belgien ist nur noch schändlich, wer wegschaut ist ein Kretin.

    und selbst wenn sie zu zweit sind gehts!
    wie mein Papa immer sagte, such dir das größere der beiden Arschlöcher raus und schick ihn kompromisslos mit allen Mitteln (mit wirklich allen Mitteln)zu Boden, mit der Bemerkung „Junge wenn du aufstehst spiel ich Ballak mit dir“ wendet man sich dann dem zweiten zu, und fragt den, ob er noch irgendwelches Zahnweh hat.
    Selbst erlebt und nix ist passiert, weil in der Hinsicht haben diese Gruppen-Maulhelden das Problem ihren Kumpels erklären zu müssen, wieso Sie sich denn von einem Scheiss Deutschen aufs Maul hauen haben lassen.
    Die gequirlte 68ger Kacke „man kann doch alles verbal ausdiskutieren“, lässt den verlieren, der es denkt und dann als Reaktion auf Gewalt, auch noch versucht es an den Mann zu bringen.
    Erst hinhauen und dann fragen… so is es
    so machen es die Cops in Amerika, erst schiessen dann fragen und wie sagte ein mir angeheiratetes LAPD Mitglied meiner Familie, wenn schiessen, dann so, das er nicht mehr vor Gericht aussagen kann…… ganz schön krass, aber so werden wir es bei uns auch noch erleben.

  34. #25 KDL (28. Jun 2008 13:34)

    Brüssel ist ein verkommenes Drecksloch für die „Wachtelwichtigs“ aus der EU.
    Unlängst sprach ich in Brüssel mit einer älteren Dame, die sagte mir, sie könne nicht verstehen, was aus dieser einst so schönen Stadt geworden ist und das sich die Bürger nicht trauen würden, etwas dagegen zu unternehmen, weil es gleich heisst, man sei gegen Ausländer.

    Es scheint in ganz Europa das gleiche Elend zu sein.

  35. Ich kann euch Musels nur warnen, sollte jemals einer meine Frau anfassen oder sollte ich einen erwischen, der gerade… der braucht keinen 68er Richter mehr… Leider kämpft die heutige Jugend nur noch am PC, Counter Strike etc., was nicht gerade fit macht, ehr fett…

  36. kurz und knapp
    ich wäre dafür, dass die vögel, die gaffen oder weitergehen, wenn möglich wegen unterlassener hilfeleistung dran sind. bei den netten musels von nebenan könnte man vielleicht ein wenig in das von ihnen selbst gewählte mittelalter zurückgehen und wieder mit kastrationen anfangen. dann wäre ruhe im stall auch mit der fortpflanzung!

    ich habe fertig!

  37. Wer weiß was bei uns alles vertuscht wird von den Medien.

    Zitat:

    „Im Zuge der Recherchen hat der Autor noch von mehreren Themen erfahren, die in Deutschland nicht veröffentlicht werden: von regelmäßigen Anschlägen muslimischer Fundamentalisten auf jüdische Synagogen, von Angriffen auf Schwule und Lesben in deutschen Großstädten und auf junge Mädchen, die »Mini-Röcke« tragen. All das wird von den Medien vertuscht und verschwiegen.“

    http://info.kopp-verlag.de/aktuelles/artikelanzeige/article/kopp-exklusiv-skandal-mordaufruf-und-kopfgeld-deutsche-medien-interessieren-sich-nicht-fuer-zu-1.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=50&cHash=bc642d8379

  38. #36 markwillihans (28. Jun 2008 14:40)

    Es gibt Leute, denen verpasst man an der Haustür einen Tritt in den Hintern, was diese allerdings nicht hindert, zu versuchen, durch die Hintertür wieder hereinzukommnen.

    Soviel zum Thema Ehre gewisser Leute.

  39. Mein Mitgefühl gehört -nur!- den Opfern!!!

    Tja, Leute aufwachen und bewaffnen! Wenn ihr bewaffnet und einigermaßen fit seid, könnte man in so einem Fall wenigstens stören und so das Opfer vielleicht vor dem Schlimmsten bewahren…

    Pfefferspray wäre wohl ganz gut gegangen.
    Ab 10,- im Internet.

    Da wirds für die Gutmenschen wohl Zeit die installierten Kameras nach und nach abzuschalten oder einfach bei Ausländergewalt zu sagen, es gäbe keine Aufzeichnungen (wie hier), während sie bei Taten von autochthonen genutzt werden können.

    Stimme 37 Spiky zu: Dito!
    Was die Jugend von heute bräuchte, wäre Selbstverteidigung, nicht nur für Mädchen!

  40. @ Adam: Deine Worte rühren mich!
    Ehrlich!
    Toll dass es Menschen wie dich gibt!
    Ich habe nicht dieselben Möglichkeiten wie du, aber denke genauso und tue, was ich kann!
    Wir lassen uns nicht von Unterlegenen besiegen. Never!

  41. die staaten drängen das volk förmlich zur selbstjustiz.

    fragt sich nur, wem damit geholfen ist?

  42. Wen es interessiert in Phoenix läuft gerade Die Kreuzritter Richard Löwenherz scheint sehr Interessant zu sein.

  43. Die ungeregelte Massenzuwanderung in die Zuwanderungsländer Europas ist ein Verbrechen der Starken und Priviligierten an den
    Schwachen der jeweiligen Gesellschaften, dazu gehören auch einheimische Frauen, Kinder und Jugendliche.

  44. In den Medien sollte stehen wer der Täter war, ob Einheimischer oder Migrant, so geht man immer davon aus das es ein Einwanderer ist und wenn es denn keiner ist naja dann..
    Das die Leute heute apathisch herum stehen bei Verbrechen, Unfällen etc. ist zum kotzen kommt aber häufiger vor. Was die Sache auch nicht besser macht.

  45. „Aus welchem Kulturkreis die Täter stammen, möchte die Zeitung lieber nicht verraten.“

    soso, und woher weiß PI dann, dass die Täter angeblich „Musels“ waren?

  46. @PI, Alle:
    Solidarität erforderlich!
    Neues aus Mittelhessen:
    _____________________

    Wetzlarer Adresse aufgespürt – 27. Juni 2008 / 23:39

    Polizei schützt Udo Ulfkotte

    Wetzlar (rm). Der Publizist und Islamkritiker Udo Ulfkotte (Foto) steht nach Morddrohungen unter Polizeischutz und musste seinen Wohnort im Westerwald verlassen. Dies bestätigte Ulfkotte gestern Abend um 22 Uhr in einem Telefonat mit dieser Zeitung. Ulfkotte unterhält in Wetzlar die Geschäftsstelle seines islamkritischen Vereins „Pax Europa“. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelhessen in Gießen bestätigte am späten Abend, dass es polizeiliche Maßnahmen auch für die Wetzlarer Vereinsadresse gebe. Auch dort bestehe eine Bedrohungslage. Nach dem Mordaufruf hat die Staatsanwaltschaft in Koblenz die Federführung in dem Fall übernommen.“

    http://www.mittelhessen.de/content.php?MappeCID=mmsiu5ehz0uak8cda22_ney&Hierarchie=8oa7ekaee08ur2fa-t6*t&inc=FolderContent

    Zartes Rascheln im Qualitäts-MSM-Blätterwald.
    Massive Morddrohungen gegen Publizisten –
    Dr. Ulfkotteund Familie auf der Flucht!

    „Ulfkotte will möglicherweise in die USA flüchten, sagte er gestern gegenüber dieser Zeitung.“

  47. Ist deswegen nicht mal die NATO in den Krieg gezogen, wegen Massenvergewaltigungen? Na, Holla die Waldfee, heute gehört so etwas zur Folklore, dass müssen die Mädchen aushalten, denn das bereichert sie. Oder nicht?

  48. Zur Erinnerung:
    Kurz vor den ersten Morddrohungen stand dieser Hetzartikel in der „taz“:
    http://www.taz.de/1/leben/internet/artikel/1/die-meinungsterroristen/

    IslamkritikerInnen werden dort explizit verleumdet und als „Rassisten“ und Volksverhetzer dargestellt!

    „In einer der Hauptrollen: Udo Ulfkotte, prominenter Vertreter der vernetzten Islamkritiker, verantwortlich für die Seite „akte-islam“ und Gründer der Bürgerbewegung pax-europa samt dazugehöriger Homepage.“

    Da hat die islamofile taz-Hetze ja prima Wirkung gezeigt.

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28204/1.html

  49. Naja, holen wir doch die Konfliktlotsen, die können sicher bei einer fairen Lösungsfindung helfen. Als Projekt könnte man dann die lokalen Strichpreise erarbeiten und auf dieser Basis eine Wiedergutmachung zwischen den Konfliktpartnern vereinbaren.

  50. #55 MadMax

    Troll dich mal auf akte-islam.de.
    Die junge Frau wurde gefragt, warum sie kein Kopftuch trägt.

    Nach deiner Ansicht, waren’s dann wahrscheinlich irakische Christen, nicht wahr?

  51. #56 Philipp

    Blöder Link… vielleicht funzt der hier :

    http://www.mittelhessen.de/content.php?MappeCID=mmsiu5ehz0uak8cda22_ney&Hierarchie=8oa7ekaee08ur2fa-t6*t&inc=FolderContent

    Danke für die Info !

    Das ist das allerletzte und freilich berichten die „Qualitätsmedien“ nicht und schreiben heute wieder statt fürs Deutsche Volk für die bildungsfernen Schichten.

    Ich bin dafür den Druck in Richtung islamischer Morddrohender zu lenken. Ich hätte gerne Namen ! WER bedroht Ulfkotte ?

    Die Polizei kann man als autochthoner Deutscher vergessen, das ist leider meine Erfahrung.

    Ein Freund von mir wurde kürzlich von einem Türken in der Nachbarschaft mit den ernstgemeinten Worten „Ich brech‘ Dir die Beine“ bedroht. Mein Kumpan ging zur Polizei und erfuhr vom zuständigen Beamten: „Sie können das gerne anzeigen, aber wir unternehmen erst etwas, wenn sie verletzt wurden, da wir zu viele solcher vagen Hinweise bekommen“. Eine Polizistin fügte hinzu: „Südländischen Migranten haben eben eine andere Mentalität, das müssen sie berücksichtigen. Wahrscheinlich ist die Drohung gar nicht ernst gemeint.“

  52. #16 Phasael (28. Jun 2008 12:53)

    wir alle haben es so weit kommen lassen.sie wurde also “vor den Augen der Passanten ungestört missbraucht”. die passanten sind noch schlimmer als die vergewaltiger, die lassen sich von ihrem trieb und ihrer gefährlich kranken einstellung gegenüber dem weiblichen geschlecht und der verachtung der gesellschaft in der sie leben steuern. jeder hat heute ein handy, ein anruf hätte wahrscheinlich das schlimmste verhindern können

    Vielleicht erinnern sich eineige daran, daß vor Jahren in der Hamburger S-Bahn VOR ALLER AUGEN eine 16-jährige vergewaltigt wurde.
    Ich gehe JEDE Wette ein, daß dies auch heute möglich wäre: in Deutschland!
    Der domestizierte Europäer ist gegen Rassismus .
    Dieses ist in der Zeit des kollektiven Werteverlustes nach 1968 das einzige Substitut, auf dessen Fundament die 68er-Gesellschaft ihre neue Hybridrasse züchtet.

    Der Point-of-no-return ist schon lange überschritten.

    Kein Szenario der Welt ist denkbar, welches sich vorstellen läßt, daß die verweichlichten Europäer je wieder das Schwert ergreifen, um sich aus diesem Joch zu befreien.

    gelöscht

    Europa 2050 sehe ich als maghrebisierten, arabisch-türkischen islamischens Kulturraum, den die letzten Europäer in Richtung Übersee verlassen.

    Das eineizige Mittel zum Überleben, ihre Wehrhaftigkeit, haben sie schon längst verloren.

  53. @ MadMax #55:

    Na wer gammelt denn schon in unseren Städten, hordenweise an öffentlichen Plätzen und hat vor nichts und niemandem Respekt?..

  54. #55 MadMax

    Die Trefferquote liegt bei der PI-Userschaft inklusive der PI-Redaktion bei über 99%.

    Deine Trefferquote in den leztten Tagen liegt bei weniger als 1%.

  55. #51 karlmartell (28. Jun 2008 15:05)

    Auge um Auge, wenn es meine Tochter wäre.““““

    RICHTIG und das wunderbare in dieser Zeit- man muss nichts selber tun- alles ist bezahlbar geworden !!!

    Gott war gut zu mir – 3 Söhne, davon 2 schon fertige Kampfhunde, hätte ich ein Tochter – na ja – kann sich jeder selber ausmalen – und dann nochmal 1000% drauf legen !

    http://www.youtube.com/watch?v=7hF377ElBFw

    Diesen link nicht vergessen – Brigitte ist ein Vorbild !!!

  56. Der einzige Grund, warum wir für Deutschland noch berechtigt Hoffnung haben dürfen, ist der, dass es in Nachbarländern bald so knallen und viele Opfer geben wird, dass die reinigende Wirkung bis zu uns rüberschwabbt!

    Traurig, dass sowas notwendig ist, aber wahr.

  57. Das besondere daran ist die öffentliche Gruppenvergewaltigung – Gang Banging.
    Das wird auch sicherlich zunehmen.
    Einmal öffentlich und dann mehrere Täter zusammen, geplant.

  58. #56 Philipp

    “Ulfkotte will möglicherweise in die USA flüchten, sagte er gestern gegenüber dieser Zeitung.”

    Nun ist es also so weit, Deutsche müssen ihr Land verlassen, weil der Staat sie nicht mehr schützen kann. Tolle Aussichten für die Zukunft sind das für uns Deutsche. Gottseidank hat Kanada und den USA noch viel Platz für gut ausgebildete deutsche Einwanderer.

  59. #22 no-KATA

    Bravo! Ich hoffe Dein Hund hat zuhause ein Extraleckerli bekommen.

    Das hoffe ich auch. Er muß doch erst einmal den ekligen Geschmack aus dem Maul bekommen.

  60. #66 MrP (28. Jun 2008 16:02)

    Ich bin mir noch nicht ganz sicher was passieren wird, ich glaube nicht das sich Europa den Libanon zum Vorbild nimmt,
    es könnte aber trotzdem sein dass es so geplant ist.
    Ich bin mir einfach nicht vollkommen sicher,
    theoretisch könnten die Eliten heute auch gut ohne ein hochentwickeltes Europa überleben, daher bin ich etwas besorgt.
    Die Wahrscheinlichkeit dass man nicht aufräumt ist aber gering.
    Ich gehe von den nächsten 5 Jahren aus bis es wieder beginnt.

  61. Es wird wird nicht mehr lange dauern und es gibt so etwas wie den europäischen Ku-Klux-Klahn.
    Wahrscheinlich in schwarzer Pinguin-Verkleidung statt in weiß damit es nicht so auffällt.
    Das müssen die Kulturbereicherer und Gutmenschen dann aushalten.
    Ich hoffe aber das Problem wird vorher von staatlicher Seite gelöst.
    Nur leider mir fehlt der Glaube daran.

  62. Wenn der Staat das Gewaltmonopol, daß er beansprucht und auf dem Papier auch hat, nicht mehr durchsetzt, dann ist Selbstjustiz legitim, egal, wie die Gesetze sind. Rechtsstaat oder Faustrecht,so lautet schlicht und einfach die Alternative. In Belgien scheint dieser Zustand erreicht zu sein, was Deutschland angeht, so könnte man hier auch schon diesen Eindruck haben.

    Oben wurde schon gesagt, daß die europäischen Völker eine Tradition des Widerstandes haben.
    Für Deutschland habe ich dazu ein gutes Beispiel: Als Deutschland nach dem 1. Weltkrieg sehr geschwächt war und auch noch Jahre nach dem Krieg von den ehemaligen Kriegsgegnern nach allen Regeln der Kunst schikaniert wurde, bildeten sich überall in Deutschland Freikorps. Diesen Freikorps ist es zu verdanken, daß der Versuch der Kommunisten, Deutschland in eine Sowjetrepublik umzuwandeln (Spartakusaufstand, Kämpfe im Ruhrgebiet etc.) abgewendet werden konnte.
    Ein anderer Brennpunkt war Oberschlesien. Hier bildete sich der Deutsche Selbstschutz, dem es zusammen mit Freikorps aus ganz Deutschland gelungen ist, am Ende wenigstens zwei Drittel von Oberschlesien gegen die polnische Aggression zu verteidigen.
    Wenn man sich mit der Geschichte der Freikorps beschäftigt, und mit den dramatischen Ereignissen in Oberschlesien, dann kann man sehen, wie erfolgreich Freiwilligenverbände und ein gut organisierter Selbstschutz, der aus entschlossenen Männern besteht, operieren können. Ich finde, das Vorbild des deutschen Selbstschutzes damals kann sehr ermutigen.
    Es ist ja auch kein Zufall, daß dieser Teil unserer Geschichte von den „Qualitätsmedien“ systematisch unterschlagen wird.

  63. Aber wenn man die Sachen so liest, was England, Frankreich, Belgien und die Niederlande angeht, so muss man sagen leben wir hier ja noch in paradiesischen Zuständen. Aber genau diese dort herrschenden Auswüchse sollten uns Warnung genug sein jetzt etwas zu unternehmen.
    Und im Gegensatz zu denen haben wir ja noch unser gutes „ius sanguinis“. Wir haben die Möglichkeit den Großteil dieses Gesindels hier auf ganz legalem politischen Wege rauszubekommen, während in anderen Ländern alles was auf dortigem Boden geboren wurde sofort die Staatsbürgerschaft erhält.
    Und was hat man mir in der Schule eine Scheiße erzählt, wie rückständig das „ius sanguinis“ im Vergleich zum „ius soli“ ist.

    Wobei die Entwicklung bei den Engländern versteh ich überhaupt nicht, stellen sie sich selbst doch immer als heroisch-kämpfendes Inselvolk dar. Auch nur heiße Luft.

  64. #69 BePe (28. Jun 2008 16:12)

    Nun ist es also so weit, Deutsche müssen ihr Land verlassen, weil der Staat sie nicht mehr schützen kann.

    Der Staat könnte uns schon schützen, aber es ist sehr wahrscheinlich das er es nicht will!

  65. @#43 markwillihans (28. Jun 2008 14:40)

    Faruk Sen, der Mann, der mit zwei Zungen spricht

    Interessante Ausführungen und Zitate sind da in dem Spiegel-Artikel zu finden:

    Im Jahr 2006, als deutsche Medien den türkischen Kinofilm „Im Tal der Wölfe“ kritisierten, sagte Faruk Sen in der türkischen Zeitung „Hürriyet“: „Die Reaktionen sind völlig übertrieben. Der Film ist gar nicht so schlecht, wie alle behaupten.“ In der „Welt am Sonntag“ erklärte er dagegen als Türkei-Fachmann, dass unter Türkischstämmigen neuerdings radikale minderheitenfeindliche Tendenzen auszumachen seien, die sich „auch über Kinofilme wie ‚Im Tal der Wölfe‘ verbreiten“.

    Sen agiere wie ein „Doppel-V-Mann“. Die Widersprüchlichkeit seiner Aussagen gegenüber den hiesigen Geldgebern und gegenüber der türkischen Öffentlichkeit sei inakzeptabel.

    ….nimmt Faruk Sen in der deutschen und türkischen Öffentlichkeit eine Doppelrolle ein: „In den deutschen Medien ist er seit über 20 Jahren der verständnisvolle Türkei-Experte, in den türkischen der Anwalt der unterdrückten Landsleute.“

    Die gesellschaftspolitische Rolle Sens sei in hohem Maße von „innertürkischem Populismus“ gezeichnet und weniger von einem Beitrag zur Integration, zitiert der Abgeordnete Zylajew in seinem Brief das Hamburger Orient-Institut. Sen habe deutschen Parteien regelmäßig fremdenfeindliche Propaganda unterstellt und Deutschland als „Architekten der Diskriminierung“ bezeichnet.

    Diese Doppelzüngigkeit trifft auch noch auf ein paar andere Türkei- und Islamlobbyisten und Wölfe im Schafspelz zu, wie z.B. die Herren Kenan Kolat, Bülent Arslan, Ali Kizilkaya, Sadi Arslan, Bekir Alboga und, und, und …….

  66. @ 75 – Richtig – man vergisst es schon – natürlich wäre unser Staat noch in der Lage, seine friedlichen Bürger zu schützen – aber es ist nicht mehr vorgesehen – Plan B ist angelaufen, 40 jahre Vorbereitung sind auch eine verdammt lange Zeit, da müssen wir im Turboschritt aufholen, das ist nicht ganz einfach –

  67. #64 Hausener Bub

    wenn man sich die Realität zurecht biegt, dann hat man sicherlich eine 99%ige Trefferquote.

    #68 hanlonsrazor

    Das wäre Blasphemie.

  68. „Die junge Frau wurde, wie die belgische DHnet berichtet, von den fünf Angreifern mit Gewalt in eine Wohnung gezerrt und missbraucht. Nach der Tat war sie so verstört, dass sie bis heute nicht wirklich vernehmungsfähig ist.“

    So ist es nun mal, und es wird noch schlimmer kommen. Haben wir das verdient?

    Vielleicht schon. Ueber viele Jahrhunderte haben die Weissen aus Europa die Voelker der Welt in fast allen Kontinenten unterjocht, vergewaltigt und hingemordet. Nun geschieht ihnen aehnliches. Derzeit zwar noch in gemaessigtem Ausmass, aber das kann sich noch kraeftig steigern.

  69. Hausener Bub,

    “Südländischen Migranten haben eben eine andere Mentalität, das müssen sie berücksichtigen. Wahrscheinlich ist die Drohung gar nicht ernst gemeint.”

    Der Tag wird kommen, wo die Polizistin diese andere Mentalität kennenlernen wird und dann weiss sie, wie derartige Drohungen gemeint sind.

  70. #74 fraglich
    leben wir hier ja noch in paradiesischen Zuständen. “

    Bist du sicher, dass wir alles erfahren was in Deutschland wirklich abgeht? Ich nicht! Den Medien traue ich nicht mehr über den Weg, den Politikern eh nicht. Wie übrigens auch immmer weniger Deutsche Vertrauen in unser politische System haben.

  71. Ich kenne eine Frau, die nur noch mit einem guten Freund Walther auf die Straße geht. Sollte da ein Musel frech werden, könnte die Luft ganz schnell wieder bleihaltig werden!

  72. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, daß es sich um Nichtautochone aus Belgien handelt. Ich war mal in einem Hotel ganz in der Nähe zum Gare du Midi am Place de l’Aviacion und dort sind weder Wallonen oder Flamen, sondern die Cafés und Straßen sind zu 95% mit Menschen mit Migrationshintergrund gefüllt, Frauen selbstverständlich verschleiert oder daheim.

  73. #70 BePe (28. Jun 2008 16:12)

    #56 Philipp

    “Ulfkotte will möglicherweise in die USA flüchten, sagte er gestern gegenüber dieser Zeitung.”

    Nun ist es also so weit Deutsche müssen ihr Land verlassen, weil der Staat sie nicht mehr schützen kann.

    Richtig muss es heissen:

    Nun ist es also so weit, Deutsche müssen ihr Land verlassen, weil der Staat sie nicht mehr schützen WILL.

  74. Leute es wird Zeit sich zu rüsten.
    Wollen wir uns nicht langsam mal formieren,
    strukturieren und mit allen legalen Mitteln,
    von Parteiarbeit bis hin zu Bürgerwehren etc.
    diesem Wahnsinn einhalt gebieten.

    Es gibt sicher aus jeder Region Menschen hier. Lasst und In jeder Region kleine Verbände gründen, uns absprechen, Menschen informieren. Kommunikation ist ja heute kein Thema mehr. Und wenn die Sache ehrenwert ist und keine Plattform für faschisten wird (weil die wollen wir ja selbst bekämpfen zB Islamofaschisten), dann werden sich viele Menschen beteiligen und vielleicht gibt es eine Chance für die abendländische Kultur Europas.

    Ich wäre sofort dabei!

  75. @#81 ElJodido

    Ueber viele Jahrhunderte haben die Weissen aus Europa die Voelker der Welt in fast allen Kontinenten unterjocht, vergewaltigt und hingemordet. Nun geschieht ihnen aehnliches. Derzeit zwar noch in gemaessigtem Ausmass, aber das kann sich noch kraeftig steigern.

    Ich kenne ja deine Vergangenheit nicht… wenn da etwas war, das du bereust und für das du Buße tun möchtest – bittesehr. Aber weder ich noch meine Familienangehörigen haben sich derartiges Zuschulden kommen lassen … deshalb bin ich nicht bereit, mich für deine Untaten kollektiv bestrafen zu lassen!

  76. Ein befreundeter Muslim sagt im Falle einer Vergewaltigung sollte man den Täter in einem Kellerraum auf einen Stuhl fesseln und dem mit einem Hammer ausgerüsteten Vater ein paar Stunden mit dem Täter alleine lassen.
    Leider sind warscheinlich 80% der hier lebenden Muslime Bodensatz.
    Die Regierenden wissen das und wissen auch warum sie hier reingeholt werden.

  77. #86 karlmartell (28. Jun 2008 17:47)
    #70 BePe (28. Jun 2008 16:12)
    #56 Philipp
    “Ulfkotte will möglicherweise in die USA flüchten, sagte er gestern gegenüber dieser Zeitung.”

    Nun ist es also so weit Deutsche müssen ihr Land verlassen, weil der Staat sie nicht mehr schützen kann.

    Richtig muss es heissen:

    Nun ist es also so weit, Deutsche müssen ihr Land verlassen, weil der Staat sie nicht mehr schützen WILL.

    Noch richtiger muss es heissen:

    Nun ist es also so weit, dass qualifizierte, motivierte, engagierte, ehrenhafte Deutsche ihr Land verlassen müssen, weil der Staat, der von denjenigen repräsentiert ist, die das Volk aus freien Stücken selbst GEWÄHLT hat , sie nicht mehr schützen WILL.

    Alle Wähler sozialistischer Parteien, also CDU-Wähler (spätestens seit Kommunisten Heiner Geißler und Nobbi Blüm), CSU-Wähler (spätestens seit Türken- und Islamfreunden Günther Beckstein und Gabi Pauli), SPD-Wähler, Linke-Wähler, Grüne-Wähler, haben zu diesen katastrophalen Zuständen in unserem Land beigetragen!

    PS. Übrigens macht Auswanderung nur dann Sinn, wenn man anbetracht der sozialistischen EU (vgl. hierzu EU bespitzelt alle Bürger und die Beweislast soll bei den ‚Straftatbeständen‘ Rassismus und Xenophobie UMGEKEHRT werden! nicht nur Merkel´s Deutschland, sondern dem ganzen europäischen KONTINENT für immer den Rücken kehrt!
    PPS. Sollte die USA den europäisch denkenden Obama wählen, würde sich die Sozialistisierung/Islamisierung/EU-isierung auch auf die USA erstrecken! Also erst Wahlergebnisse dort abwarten!

  78. @ #87 karlmartell und @ #88 willow

    Ich habe damals ebensowenig schon gelebt, wie ihr auch. Aber die Geschichte ist nun mal so gewesen. Alle Weissen stehen de facto unter Diskriminierung. Ob zu Recht, sei mal dahingestellt. Jedenfalls sagte jemand vor vielen Jahren im Bundestag: „Es gibt kein Vergeben und Vergessen“.

    Solange wir uns nicht auf die von Christus gelehrte Vergebung besinnen, solange wir uns solche Worte gefallen lassen, werden wir buessen muessen bis ins letzte Glied, werden wir die Schuld unserer Vorfahren als Erben tragen muessen.

  79. #81 ElJodido (28. Jun 2008 17:28)
    Was ist denn das für ein Troll, wohl Opfer der 68er – Paukergeneration, die sich für alles und jedes Asche auf den Kopf streut? Dann geh doch zu Ströbele und Konsorten, dem Verräterpack!!!

    @ karlmartell
    🙂

  80. sehr gute idee. bürgerwehren bilden. die anständigen bürger die eine zukunft für ihre familien haben wollen. flagge zeigen. vorallem auch den mut haben. in bürgerinitiativen auf kommunaler ebene. die gutmenschen fraktion brökelt.

  81. @ 91 migrant

    PPS. Sollte die USA den europäisch denkenden Obama wählen, würde sich die Sozialistisierung/Islamisierung/EU-isierung auch auf die USA erstrecken! Also erst Wahlergebnisse dort abwarten!

    naja, ich hoffe mal, dass die waehler rechtzeitig erkennen, was das fuer ein linker vogel ist (im wahrsten sinne des wortes) und dass hussein nur die amerikanischen werte verraten und verkaufen wird, wenn man ihm nicht auf die finger schaut. wenn einer schon bei der hymne die hand am sack statt am herzen hat und die „moechtegern-first-lady“ nur deshalb stolz auf ihr land ist, weil ihr rassistischer muselfreund praesidentschaftskandidat ist, dann ist hoechste vorsicht angesagt. aber mal sehen, er hat die wahl noch nicht gewonnen. ich hoffe, dass die waehler, besonders in den laendlichen gebieten, ihm schon zeigen werden, das er zwar als pausenclown ein paar monate auf der (politischen) buehne herumkaspern durfte, mehr aber auch nicht.

    und wenn dieser blindgaenger es doch schaffen sollte, wird amerika das auch ueberstehen … man hat auch die erdnuss jimmy ueberstanden … und danach wurde es ja richtig gut mit ronny.

  82. @ #81 ElJodido

    Vielleicht schon. Ueber viele Jahrhunderte haben die Weissen aus Europa die Voelker der Welt in fast allen Kontinenten unterjocht, vergewaltigt und hingemordet. Nun geschieht ihnen aehnliches. Derzeit zwar noch in gemaessigtem Ausmass, aber das kann sich noch kraeftig steigern.

    Bravo ElJodido, ich hätte es nicht besser ausdrücken können. Während die weisse Rasse sag ich mal , diese Erde mit Aufklärung und Feuer und Schwer überzog , konnten sich die Nichtweissen noch in der Unschuld ihrer totalen Doofheit aalen. Und wir haben das kaputt gemacht *schnüff*.
    Aber Gott sei Dank, schlägt nun das Pendel der Postaufklärung zurück und bringt den Verusachern von Raub, Habgier und Niedertracht nun dieses wieder in ihr Heim. Die Wilden habe es jetzt von uns gelernt und sind nun genauso niederträchtig und böse zu uns wie wir damals zu ihnen . …Da hilft es uns auch nicht, dass wir sie aus Asylgründen aufgenommen haben, da sie ja durch ihre Genossenwilden verfolgt und bedroht wurden. Egal, jetzt sind wir dran. Jeder Geldautomat in Europa kann nun Altar dieses Ausgleichs der geschichtlichen Gerechtigkeitslücke werden. Unsere Regierungen haben das auch begriffen und fördern das ja ebenfalls nach Kräften. …und ich denke auch , dass es ncoh viel schlimmer wird, aber zum Glück erwischt es ja nur unsere Frauen und Töchter, – die immer an den Geldautomaten rummachen müssen. Sollen gefälligs zu Hause bleiben, nicht aus dem Haus gehen, – dann brauchen sie auch kein Geld
    und dann brauchen sie eben auch nicht vergwaltigt zu werden , selber schuld die Tussen. Der Ehemann ist doch dafür da, sowas zu regeln.

  83. ein Staat kann sich des angemaßten Gewaltmonopols nur entledigen, wenn es in die Hände der Opfer oder deren Angehörigen zurückfällt. Frau Bachmeier hat uns allen gezeigt wie das geht. Das Monster, das ihre Tochter vergewaltigt und ermordet hat, schmort in der Hölle und wird keine Untaten mehr begehen.

  84. Warum wundert mich es nicht, dass so etwas gerade in Belgien passiert?

    Ich darf hier auf die ZDF – Reportage:
    ( 3 Teile )

    Marc Dutroux und die toten Zeugen

    youtube.com/watch?v=XKn2fRWMobg

    youtube.com/watch?v=_ZndIL3Clr8

    youtube.com/watch?v=tgOrDmJbT_c

    Fakt ist: Europas selbsternannte „Elite“ von Berlin bis Brüssel is total verrottet.
    Dass das an der 68er-„Revolution“ liegt, mit deren absoluten Auflösung aller Werte, ist ja kein Geheimnis.

    Es ist wie Udo Ulfkotte sagte:
    In dieses geschaffene Vakuum sind nun die islamischen Verbrecher eingedrungen.

    Noch ein Beispiel für das Unterlaufen aller abendländischen Werte und Kultur:

    „Nach Auflösung der Organisation „Deutsche Studien- und Arbeitsgemeinschaft für Pädophilie“ im Jahre 1983 schloß sich ein Großteil ihrer Mitglieder der „Arbeitsgemeinschaft für Humane Sexualität“, kurz AHS, an, die unter anderem das Recht des Kindes auf Sex mit Erwachsenen einfordert. Hier ein nicht vollständiger Überblick über Mitglieder und Mitarbeiter der AHS, die in der juristischen Form eines eingetragenen Vereins zur „Förderung der Emanzipation von sexuellen Kontakten zwischen Erwachsenen und Kindern“ existiert.“

    http://www.vachss.de/mission/berichterstattung/ahs.htm

    MERKT EUCH DIESE NAMEN

    Diese feinen Herrn Professoren unterrichten an unseren Universitäten einfach weiter ungestraft.

    DIESES EUROPA WIRD UNTERGEHEN!!!!!

  85. #102 luther

    Im Grunde ist es nur eine Frage der Menge. Eine Frau Bachmeier kann man verurteilen und ins Gefängnis stecken. Was, wenn hunderte, wenn tausende von Verbrechensopfern und ihren Angehörigen so handeln würden? Will man die alle in den Knast schicken? Wo wäre die Schmerzgrenze? Wann würde der Staat beschließen zu handeln?

  86. Das müssen die Belgier aushalten!
    Aber nicht mehr lange, denn in 20 Jahren gibts da draussen nur noch Mohammeds, in den Urbanen Regionen sind sie schon heute Omnipresent und pflanzen sich munter fort, u.U. auch gegen den Willen der umworbenen Frauen wie im Fall oben geschildert.

  87. Vergewaltigungen von Frauen gehören im islamisch dominierten Belgien halt zur Tagesordnung !

    Da sollten Männer nicht so genau hinschauen, sondern besser wegsehen.

    Warum versteht das hier niemand ?

    Echnaton

  88. wenn jemand gestern evtl das SPIEGEL TV SPECIAL um viertel ncah 10 auf vox gesehn hat dann dürfte jedem schnell klar werden wo die probleme unsreres landes liegen. thema der sendung „Leben im Brennpunkt (1): Dortmund Nordstadt“

    haste gut gemacht frau merkel!

    wo wir vorhin schon beim wetten waren – ich wette auch 100 euro. aber darauf wie sich die regierung bei den nächsten bundestagswahlen wieder mit geschönten und nichtssagenden statistiken, sowie nie greifenden reformen schmückt UND WIEDERMAL gewählt wird. und das geschieht weltweit auf die gleiche tour: eine ständige medienpräsenz –> wenn eine hausfrau den ganzen tag von der werbung suggeriert bekommt dass nur ariel wirklich weiss wäscht, dann krauft diese frau auch ariel! schließlich steht dies im supermarkt regal auch ganz oben. unten dann die billigeren artikel. Vergleich: Auf stimmzetteln stehen die s.g. „volksparteien“ auch ganz oben. die „billigeren artikel“ unten….

    Nun könnte man behaupten dass diese medienpräsenz unerlässlich ist, da die regierung nun mal die regierung ist und stehts im mittelpunkt steht.

    doch dazu kann ich nur sagen – die volksparteien sind nicht im fernsehn weil sie so kräftig gewählt werden – sondern weil sie im tv sind werden sie so flächendeckend gewählt. diese theorie mag seltsam klingen, ist aber simpelste marketing strategie.

  89. #87 Kreuz-Ritter

    Ich wäre ja generell erstmal für eine Demo.

    Nicht zu viel Inhalte. Einfache klare verständliche Botschaften: Gegen Islamisierung, härteres Durchgreifen bei Gewaltdelikten, nicht integrierbare des Landes verweisen, westliche Werte erhalten, EU in dieser Form nicht tolerieren.

    Versuchen ein paar Gastredner zu gewinnen. Was braucht man noch? Transparente und Teilnehmer. Alleine in Berlin-Pankow haben 20.000 Menschen gegen den Bau der dortigen Moschee unterschrieben. Soll mir keiner sagen, dass wir keinen Zuspruch finden würden.

  90. Seit den unseligen Zeiten eines Marc Dutroux können mich die Vorgänge in Belgien überhaupt nicht mehr erschüttern.

    Es ist doch ein offenes Geheimnis, das der radikale Polit-Islam schon für die Entscheidungsschlacht in Brüssel und für den wallonischen Teil Belgiens rüstet.

    Brüssel muss allerdings mit Malmö (Schweden) darum wetteifern, wer die erste europäische Großstadt mit einer mehrheitlich muslimischen Bevölkerung werden wird.

    Ich, für meinen Teil, tippe auf Brüssel.

    Die belgischen Flamen tun sicherlich gut daran, entweder sich an die Niederlande anzulehnen, oder aber ihren eigenen Staat auszurufen!

  91. #62 Hausener Bub

    Dein Kumpel soll auf jeden Fall schriftlich Anzeige erstatten. *
    1. wg. Statistik,
    2. ist es gut für ihn, falls dem Droher was passiert. 😉

    * Geht auch online.
    Sobald’s schriftlich ist, ist es aktenkundig.
    „Vergiftet“, sagt der Jurist.
    (Otto Schily fragen, VIsa-Affaire)

  92. #80 MadMax (28. Jun 2008 17:24)

    wenn man sich die Realität zurecht biegt, dann hat man sicherlich eine 99%ige Trefferquote.

    Nein, nein – nicht einfach forsch etwas behaupten und die Realität verweigern.

    Es kam bislang höchst selten vor, daß beim „Tätertippen“ hier auf PI Fehler gemacht wurden, im Gegenteil konnte man hier schon Stunden oder gar Tage früher als anderswo lesen, WER die Täter waren. PI-Nutzer sind mittlerweile geschult im interpretieren gutmenschlicher Journailleredewendungen und dem aufspüren harter Fakten, z.B. in eher schwer zugänglichen Polzeiberichten.

    Wollen wir in einem aktuellen Fall wetten ?

    Ich wette 10.000,– Euro, daß die Täter im folgenden Fall aus Berlin KEINE autochthonen Deutschen, sondern Zuwanderer aus bildungsfernen, nicht-christlichen Kulturen:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Gesundbrunnen-Angriff-auf-Grill-Mitte;art126,2560392

    Jugendliche verwüsten Imbiss

    Mit Messern, Billardqueues und Stühlen bewaffnet zerstörten mehrere Jugendliche in der Nacht zum Freitag einen Grill in Gesundbrunnen. Außerdem attackierten sie drei Männer in dem Imbiss, einen 16-jährigen Tatverdächtigen nahm die Polizei fest.

    Berlin – Nach einem Angriff auf drei Männer im Alter von 27, 34 und 36 Jahren in einem Grillimbiss in der Prinzenallee in Gesundbrunnen hat die Polizei in der vergangenen Nacht einen Tatverdächtigen im Alter von 16 Jahren festgenommen. Zeugen hielten den 16-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest.

    Nach den bisherigen Erkenntnissen hatten gegen 22:30 Uhr etwa zehn Jugendliche den Imbiss betreten. Sie zerstörten mit Messern und Billardqueues das Mobiliar und schlugen mit Stühlen die Fensterscheiben ein. Im weiteren Verlauf attackierten die Angreifer die drei im Imbiss anwesenden Männer. Anschließend flüchteten sie in Richtung Prinzenallee.

    Vor dem Imbiss sammelten sich zirka 30 Personen und behinderten die Polizei bei ihrer Arbeit. Weitere alarmierte Einsatzkräfte konnten die Lage vor Ort aber schnell beruhigen.

    Ich habe im letzten Absatz fett markiert, was PI-Profis schon lange zu deuten wissen.

    Die Täter waren keine autochthonen Deutschen. Ich wette darauf 10.000,- Euro.

    Nimmt „MadMax“ die Wette an ?

    Meine gilt, denn ich bin mir alleine aufgrund der Indizien ganz sicher und ganz und gar nicht von gutmenschlichen Zweifeln und „notwendigen Diskussionansätzen“ geplagt.

  93. #74 ruebezahl

    Zur Geschichte der Freikorps ist sehr interessant und empfehlenwert:

    Hannsjoachim W. Koch
    Der deutsche Bürgerkrieg
    Eine Geschichte der deutschen und österreichischen Freikorps
    Dresden: Edition Antaios, 2002

    # 87 Kreuz-Ritter

    Die Idee mit der Bürgerwehr finde ich sehr gut, da würde ich glatt mitmachen; gehe selbst häufig nicht mehr „unbewaffnet“ los …

  94. Der „Gare du Midi“ ist praktisch der Hauptbahnhof von Brüssl. Dort kommen die Eurostar-Züge aus London an sowie die Thalys-Züge aus Paris, Köln und Amsterdam. Dass es die belgische Polizei nicht schafft, diesen Bahnhof unter Kontrolle zu bringen ist ein Armutszeugnis für das gesamte Land.

    Dort gibt es nicht nur regelmäßig Vergewaltigungen sondern ständig Raubüberfälle auf Reisende.

    Dass Vlaams Belang immer mehr Stimmen bekommt, ist bei dieser demonstrierten Inkompetenz der Polizei kein Wunder.

    Die wallonischen (französischsprachigen) Parteien von ganz links bis zur rechten Mitte treten im Übrigen weiter für die ungebremste Zuwanderung nach Belgien ein…

  95. Junge und auch weibliche Polizisten sollen in zivil, und soweit möglich mit nicht sichtbarer Schutzkleidung ausgestattet, Problemgebiete durchstreifen, um jeden zu verhaften der Passanten bedroht, beleidigt oder auszurauben versucht. Eventuell müssen Gesetze angepasst werden, um dafür zu sorgen das Polizisten sich in solchen Situationen nicht gleich als solche zu erkennen geben müssen. Rechte Forderungen Blog: Einsatz von Lockvögeln

  96. Kann mir einmal jemand sagen, warum bei meinem Kommentar steht „Your comment is awaiting moderation.“ Hab‘ ich etwas falsch gemacht? Was muß ich tun? Ich bin Blog- und Computer-Neuling!

  97. Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber die Täter, die lethargischen Zuschauer und die Politiker, die so etwas geschehen lassen, es gar unterstützen, sind für mich Schwerverbrecher.

    Wenn die Leute sich schon nicht trauen einzugreifen, dann sollen sie wenigstens die Polizei anrufen.

    Ich würde mir auf ewig Vorwürfe machen, wenn ich einfach vorbei gegangen wäre, ohne etwas zu unternehmen.

    Pfui Deibel.

  98. Es wird zeit bei der Bundestagswahl 2009 ein Exempel zu statuieren.

    Partei mit m.E. bestem Programm.

    REP <– die haben meine Stimme

  99. #117 muhli (29. Jun 2008 00:10)
    > Partei mit m.E. bestem Programm.
    > REP <– die haben meine Stimme

    Wenn sie in den Umfragen bei 4% liegen würden, würde ich sie wohl auch wählen. Im Gegensatz zu den Pro-Parteien bekommt man von denen auch nichts mit.

    Ich werde wohl eher FDP wählen, auch wenn die nicht antiislamisch sind. Ich habe meine Prioritäten, Bevölkerungspolitik steht ganz oben. Die FDP will einen Steuerfreibetrag von 10000 Euro pro Jahr. Ausserdem umso stärker die CDU/FDP Koalition umso grösser die Wahrscheinlichkeit das sie auch sinnvolle Politik machen können, der Druck von Rechts dazu kommt hoffentlich aus NRW und aus dem Internet.

  100. Die FDP hat dem EU-Ermächtigungsgesetz zugestimmt, kommt also auch nicht in Frage.

    Besser wäre ein Wahlbündnis aus den Bürgerbewegungen, die gerade im Entstehen sind.

  101. das schlimme ist wir wissen alle was diese gewaltätigen Moslems unsere Gesellschaft zerstören.

    Aber nur wenige tun wirklich etwas dagegen.

    Der Opportunismus und die Feigheit unsere Gesellschaft die in vielen Fällen verlangt und toleriert wird, wird uns in dem Fall der suedländischen Migranten das Genick brechen.

  102. In der Öffentlichkeit vergewaltigt?

    Sowas tun nicht mal Tiere.

    Und vor allem dieses Wegschauen der Mitbürger!
    Da hilft nur Knüppel raus, rüberziehen, oder sofortiger Schusswaffengebrauch der Polizei!
    Widerlich!

  103. Gut – „MadMax“ meldet sich nicht mehr, bzw. nimmt meine Wette von Beitrag #113 nicht an.

    Hier kommt die Auflösung, denn die „Berliner Morgenpost“ berichtet, was der „Tagesspiegel“ schlicht verzweifelt mit „Jugendlichen“ umschreibt und das obwohl die ganze Geschichte wirklich spannend ist und die Herkunft und Motivation der Täter von großem Informationsnutzen:

    http://www.morgenpost.de/berlin/article633969/Geldeintreiber_verwuesten_Doener_Imbiss.html

    Wedding

    Geldeintreiber verwüsten Döner-Imbiss

    ehn Jugendliche haben einen Imbiss in Wedding kurz und klein geschlagen. Anschließend nahmen sie sich den Imbissbesitzer vor, der danach im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Staatsschutz ermittelt nun, ob die Täter im Auftrag der verbotenen PKK aktiv waren.
    Bei einem Angriff auf einen Imbiss an der Prinzenallee in Gesundbrunnen sind in der Nacht zu gestern drei Männer verletzt worden. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen – es wird nicht ausgeschlossen, dass es sich bei den Tätern um Geldeintreiber der verbotenen PKK handelt. Ein 16-Jähriger wurde festgenommen.

    „MadMax“ verliert und man kann mal wieder sehen, was ein „Tagesspiegel“ verschweigt um krampfhaft politisch korrekt zu bleiben. Mich hingegen interessiert schon, ob 16-jährige PKK’ler bewaffnet einen Dönerimbiß auseinandernehmen und Menschen mit Messern zum Zahlen auffordern !

    Volksverarschung auf höchstem Niveau vom linkslastigen „Tagesspiegel“.

  104. #10 Hausener Bub

    Super gemacht…wir müssen uns alle mit starken Hunden „bewaffnen“, wie einst im Mittelalter, um dem immer zahlreicher werdenden Wegelagererpack zu begegnen.

    Dein Hund hätte denen das Kurzwildbret abbeissen sollen!

  105. @#27 Zallaqa

    Ganze Moslemfamilien, die sich in den Fußgängerzonen vergnügen. Diese Menschen müssen auch nicht befürchten, dass sie etwas wesentliches in ihrem Leben verpassen….

    Oder Moslemfrauen, sitzen kopftuchverhüllt und leiblich sehr wohl bedacht auf Bänken, männlicher Aufpasser dabei, während deutsche, selbstbewusste Frauen an ihnen mit Fahrrad vorbeikommen oder joggen, sehr sportlich und gesund.

    Gesehen auf einer meiner Angeltouren am Rhein.

    Bei den Pinguinen weckt das sicherlich den heimlichen Neid, den man aber mit dem Islam kompensieren will!
    Fazit: Islam macht krank, nicht nur seelisch, auch körperlich!

  106. Nachdem der DGB zur Verhinderung eines Anti Islam Kongresses , welcher sich evtl. einmal
    kritisch mit dem Islam auseindersetzt ,aufruft
    kann man solche Zustände dann auch bald im
    gesellschaftlich angeschlagenen Deutschland erwarten?

  107. @#117 Frust

    Das hat fast jeder schon mal erlebt, passiert, wenn Dein Beitrag so krass ausgedrückt ist, dass er nicht den Nutzungsbedingungen oder der Netiquette von PI entspricht.
    Wird geprüft und eventuell nicht eingestellt.
    Das System ist aber nicht lückenlos, hier landen auch oft Beiträge, die umgehend gelöscht gehören! Hilf mit, dafür hast Du die Kontaktmöglichkeit, mit Kommentaralarm.

  108. Ergänzung zu 125:

    Oder Moslemfrauen, sitzen kopftuchverhüllt und leiblich sehr wohl bedacht auf Bänken, männlicher Aufpasser dabei,…

    …denen natürlich beim Anblick der hübschen, durchtrainierten deutschen Frauen mit den wohligen Rundungen an den richtigen Stellen, der Geifer rinnt und sie lange hinterherglotzen!

  109. @Zenta
    ……. your comment is…..

    Diese Aussage ist nicht ganz richtig: wird
    unter deinem Namen einmalig ein Kommentar aus
    genannten Gründen gelöscht, kommt man sozusagen im nachhinein auf eine Kontroll – Liste, d.h alle unter diesem Namen eingehende
    Kommentare werden angeschaut…. so wie bei
    mir, da steht dieser Hinweis immer !!

Comments are closed.