„Nichtdeutsche Tatverdächtige“ klingt in einer Kriminalstatistik einfach besser, als wenn man Ausländer scheiben würde, denn sonst hätte man ja ein Problem mit Ausländerkriminalität. Die Bild veröffentlicht heute die ungeschminkten Fakten hinter der Begriffs-Kosmetik und erklärt, was die Statistik beschönigt.

22 Prozent der laut Kriminalstatistik 2006 von der deutschen Polizei ermittelten Täter besaßen „nicht die deutsche Staatsangehörigkeit“. Zu diesen Nicht-Deutschen gehören neben gemeldeten Ausländern auch illegale Einwanderer und Touristen, allerdings nicht eingebürgerte Deutsche ausländischer Herkunft – sie werden als deutsche Straftäter erfasst.

Würde man sie in die Statistik miteinbeziehen, sähe die Bilanz noch dramatischer aus, aber das wäre vermutlich „rassistisch“, weil es sich bei den Eingebürgerten ja offiziell um Deutsche handelt. Doch auch so ist die Statistik erschreckend genug. In Berlin beispielsweise ist nur jeder fünfte „Nachwuchs-Verbrecher“ aus Deutschland.

Ausländer-Kriminalität nach Deliktgruppen:

•Mord/Totschlag: 28 Prozent

• Vergewaltigung/sexuelle Nötigung: 29,6 Prozent

• Raub: 28,9 Prozent

• Schwerer Diebstahl: 22,4 Prozent

• Einfacher Diebstahl: 20 Prozent

• Rauschgift: 23,4 Prozent

• Betrug: 19,2 Prozent

• Urkundenfälschung: 40,9 Prozent.

Herkunft der „nichtdeutschen Tatverdächtigen“ aufgeschlüsselt nach Staatsangehörigkeit:

• Türkei: 23,3 Prozent

• Polen: 8,1 Prozent

• Serbien und Montenegro: 7,8 Prozent

• Italien: 5,9 Prozent

• Russland: 2,7 Prozent

• Griechenland: 2,3 Prozent

• Rumänien: 2,0 Prozent

(Spürnase: Verschwender)

image_pdfimage_print

 

166 KOMMENTARE

  1. Aus SPON:

    Der psychologische Gutachter sagte, Serkan A. sei „für eine Therapie schwer zugänglich“ und „sehr veränderungsresistent“: „Ich sehe die Wahrscheinlichkeit einer Veränderung eher skeptisch.“ Seine Intelligenz sei mit einem IQ von 64 sehr niedrig

    Ich denke wirklich, dass die erhöhte Kriminalität als auch das schlechtere Abschneiden im Bildungssystem türkischer wie auch einiger anderer Migrantengruppen mehr auf einen deutlich geringeren IQ-Durchschnitt als auf den Islam zurückzuführen sind.

  2. Das müssen die Deutschen schon aushalten. Ausländer zählen halt mehr als Inländer, denn sie erhalten diesen Staat ja am Leben. Die Versicherungen und der Einzelhandel würden nicht mehr so viel Geschäft machen und die Polizei hätte keine Arbeit mehr.

  3. #1

    Das liegt meiner Meinung aber einfach daran, das zu wenig Interesse an der deutschen Sprache und Kultur vorhanden ist. Wie man liest, ist es oft der Fall, das frisch eingeschulte Kinder nur sehr wenig deutsch sprechen… Der Rest ergibts sich dann raus.

  4. #1 Apostat

    Ein IQ von 64???

    Noch bissl weniger und er würde sich sein Gel auf die Pobehaarung schmieren, anstatt ins Haupthaar. 😉

  5. #3 konne

    Das liegt meiner Meinung aber einfach daran, das zu wenig Interesse an der deutschen Sprache und Kultur vorhanden ist.

    Seufz, noch einer/eine, der/die glaubt, man könne ein Pferd zum Saufen zwingen. Wie verfahren Sie mit einem, der glaubt, dank Allahs Fügung Krone der Schöpfung zu sein? Ich würde mal den Hosenboden wetzen und den Koran lesen.

  6. #1 Apostat

    Aus SPON:

    Der psychologische Gutachter sagte, Serkan A. sei “für eine Therapie schwer zugänglich” und “sehr veränderungsresistent”: “Ich sehe die Wahrscheinlichkeit einer Veränderung eher skeptisch.” Seine Intelligenz sei mit einem IQ von 64 sehr niedrig

    Ich denke wirklich, dass die erhöhte Kriminalität als auch das schlechtere Abschneiden im Bildungssystem türkischer wie auch einiger anderer Migrantengruppen mehr auf einen deutlich geringeren IQ-Durchschnitt als auf den Islam zurückzuführen sind.
    —-

    Soweit OK.
    Aussagelogik:
    Dann stellt sich die Frage:
    Macht Mohammdanismus (Kult ohne Musik!) doof, oder ist Mohammedanismus / totalitaristische Kulte eher was für Doofe.

    Noch unberücksichtigt: Intelligenzschäden und Verhaltensstörungen wg. breitflächig praktizierter Inzucht bei „bestimmten Kulturen“.

  7. Eigentlich schon bemerkenswert, dass es jemand schafft, bei einer Zahl dieses Bereiches überhaupt noch von „Intelligenz“ zu sprechen ohne Loszulachen…

    Unsere Schätze. Unsere Bildungselite. 😉

  8. #6 Philipp

    Nein, Islam braucht eine Grundlage.
    Die des bedingungslosen Hinnehmens von geistiger Umnachtung.

    Schau dir Pierre Vogel an.

  9. Aber, wenn ein IQ von 64 zum Töten reicht, dann muß er bestraft werden. Wenn man ihn nicht bestraft, dann weist man ihm den Intellekt und die Schuldfähigkeit eines Tieres zu, das wird dann eben eingeschläfert. Das kann doch keiner wollen.

  10. Beim besten Willen, aber ein IQ von 64 kann nicht stimmen, dann könnte Serkan nicht mal selbst auf die Toilette gehen. Unter 80 liegt m.E. bereits Schwachsinn vor. Das kann nur ein Druckfehler sein.

  11. OT: Presse- Redefreiheit

    Rheinisches Blatt fordert:
    Kölner sollen sich gefälligst gegen Redefreiheit, Versammlungsfreiheit und Demokratie wehren!

    Krasse, stürmermäßige Hetze:

    “ … Für Wolfgang Uellenberg-van Dawen, Chef des Kölner DGB, geht es, wie er auf der Pressekonferenz am Donnerstag, 26. Juni, sagte, bei „Pro Köln/Pro NRW“ nur vorgeschoben um den Kongress ‚Nein zur Islamisierung – Nein zur Kölner Großmoschee‘. Als Redner seien immerhin Jean-Marie Le Pen von „Front National“ und der Holocaust-Leugner und Vorsitzende der radikalen British National Party, Nick Griffin geladen.* Uellenberg-van Dawen: „Wir verwenden bewusst den Begriff Rassistenkongress, weil wir der Auffassung sind, dass es nicht um die Frage des Islam geht, nicht um die Errichtung einer Großmoschee und nicht um die Frage religiöser Toleranz. Es geht darum, dass die Bürgerbewegung Pro-Köln mit anderen europäischen Rassisten zusammen die Macht anstreben, denn die Front National in Frankreich ist ein ernst zu nehmender politischer Faktor, der Vlaams Belang ist leider die größte Partei in Antwerpen. Andere europäische Rassisten wie die FPÖ aus Österreich stellt zum Beispiel in Kärnten den Landeshauptmann“.“

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=12576

    Gegenrede, leider nicht im Rheinischen Soziblatt:

    »26. Juni 2008:

    Lügen und Falschbehauptungen im Vorfeld des Anti-Islamisierungskongresses

    Die gut geölte Propagandamaschinerie gegen pro Köln und pro NRW läuft derzeit wieder auf Hochtouren. Von diversen linksextremen Gruppierungen werden Lügen und Falschbehauptungen über den Anti-Islamisierungskongreß der pro-Bewegung im September in Köln gestreut, die von uns nicht wohl gesonnenen Medien – gerade auch im Internet – begierig aufgegriffen werden. So schaffte es zum Beispiel eine bizarre Falschmeldung aus dem Internet über „ausländische Holocaustleugner auf dem Anti-Islamkongreß“ sogar in die Tagespresse, während an anderer Stelle fälschlicherweise behauptet wird, daß die große öffentliche Abschlußkundgebung nicht auf dem Kölner Roncalliplatz stattfinden würde.

    Beide Behauptungen sind völlig aus der Luft gegriffen und werden wieder einmal ein juristisches Nachspiel haben – wie leider viel zu oft in der Vergangenheit. Denn bekanntlich schweigen die meisten „politisch korrekten“ Medien, allen voran die Kölner DuMont-Zeitungen (Stadt-Anzeiger, Rundschau, Express) pro Köln und pro NRW entweder tot – oder es gibt unfaire und einseitige Hetzartikel. Eine sachlich-kritische Auseinandersetzung mit unseren Inhalten gibt es praktisch gar nicht, ebenso wenig wie normale Interviews mit unseren Vertretern. Und immer wieder werden sogar falsche Tatsachenbehauptungen in den Medien über uns verbreitet, gegen die wir uns in zeitraubenden und kostenintensiven Prozessen wehren müssen.

    Der Zweck dieser Berichterstattung, die sich im Vorfeld des Kongresses wahrscheinlich noch weiter ins Negative verstärken wir, ist klar: Unser legitimes demokratisches Anliegen soll verunglimpft werden. Alle seriösen Kritiker einer ungehemmten Islamisierung unseres Landes sollen diffamiert werden. Frei nach dem Motto des chinesischen Kommunistenführers Mao Tsetung: „Strafe einen, erziehe Hunderte!“. Oder wie der Volksmund einen anderen Effekt dieser üblen Propaganda ausdrückt: „Irgend etwas wird schon hängen bleiben, wenn man nur genügend Schmutzkübel über einem ausschüttet!“

    Doch immer mehr mündige Bürger bilden sich zum Glück ihre eigene Meinung und informieren sich aus verschiedenen Quellen. Genau darum bitten auch wir Sie: Nutzen Sie die Möglichkeiten, sich im Internet aus erster Hand zu informieren:

    http://www.pro-koeln.org

    http://www.pro-nrw.org

    http://www.kongress.pro-nrw-online.de/

    Denn hier können Sie zum Beispiel unzensiert und verbindlich erfahren, wer an dem Anti-Islamisierungskongreß teilnimmt – und wer eben nicht. Aus gegebenem Anlaß deswegen hier noch einmal die verbindliche Liste der offiziellen Redner und Teilnehmer des Anti-Islamisierungskongresses, wobei wir weitere Zusagen – wie etwa ein derzeit im Gespräch befindlicher Auftritt eines US-Kongreßabgeordneten – unverzüglich nachmelden, wenn sie spruchreif sind:

    Als Hauptredner treten auf:

    Henry Nitzsche
    Mitglied des Deutschen Bundestages

    Filip Dewinter
    Fraktionsvorsitzender des Vlaams Belang im Belgischen Parlament

    Mario Borghezio
    Europaabgeordneter der italienischen Regierungspartei Lega Nord

    Markus Beisicht
    Vorsitzender der Bürgerbewegungen pro Köln und pro NRW

    Jean Marie Le Pen
    mehrmaliger französischer Präsidentschaftskandidat und FN-Vorsitzender

    „HC“ Strache
    Vorsitzender der FPÖ und österreichischer Oppositionsführer

    Zudem werden sprechen:

    Judith Wolter
    pro-Köln-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Köln

    Andreas Mölzer
    Österreichischer FPÖ-Europaabgeordneter

    Harald Vilimsky
    FPÖ-Generalsekretär und österreichischer Nationalratsabgeordneter

    Jörg Uckermann
    langjähriger stv. Bezirksbürgermeister und pro-Köln-Fraktionsvorsitzer in Köln-Ehrenfeld

    Harald Neubauer
    Publizist und Europaabgeordneter a. D.

    «

    Über den alten LePen hört man ja viel Böses. 🙂
    Z.B. auch, daß er mal in der Präsidenten-Stichwahl war.
    Franzosen: Alles Rassisten. Außer den Rassisten. 😉
    Die Flamen sowieso.
    Diesem ausländerfeindlichen Antifa-DGB-Führer gehören Beleidigungs- Verleumdungs- und Schadenersatzklagen um die Ohren geklatscht, daß es klingelt! IN ÖFFENTLICHEM INTERESSE!

    Alter Propagandatrick: Wahrheit und Lüge mischen!

    Die Erde ist Rund und Popp-Gabriel ist aufrichtig!

    * Als Redner seien immerhin Jean-Marie Le Pen von „Front National“ und der Holocaust-Leugner und Vorsitzende der radikalen British National Party, Nick Griffin geladen.

  12. #5

    Sicher sicher. Es ist mir durchaus bekannt, das wir nur die Untermenschen darstellen. Aber selbst die Krone der Schoepfung muesste es mitlerweile verstanden haben, das hier andere Gesetzte herschen wie in Muselland. Zumindest die Sprache derer, die man zu beherschen wuenscht sollte man sprechen.

  13. #10 Optimist

    Beim besten Willen, aber ein IQ von 64 kann nicht stimmen, dann könnte Serkan nicht mal selbst auf die Toilette gehen. Unter 80 liegt m.E. bereits Schwachsinn vor. Das kann nur ein Druckfehler sein.

    Vorsicht1 😉

    ~80 ist der Durchschnitts-IQ im Saudiland und den Golfstaaten.
    (Keine Satire 🙂 )

  14. #1 Apostat

    „Ich denke wirklich, dass die erhöhte Kriminalität als auch das schlechtere Abschneiden im Bildungssystem türkischer wie auch einiger anderer Migrantengruppen mehr auf einen deutlich geringeren IQ-Durchschnitt als auf den Islam zurückzuführen sind“

    Ich denke, das der Isalm und die damit verbundene Verweigerung gegenüber der westlichen Welt, welche mangelnde Integration nach sich zieht, durchaus ein Faktor ist.
    Ich denke nicht, dass, wenn diese Leute von Anfang an an unserer Gesellschaft partizipiern würden, die Unterschiede dermaßen gravierend wären. Es ist in Deutschland, wie auch in allen anderen europäischen Ländern, die mangelne Bereitschaft sich um Integration zu bemühen, welche überall in Europa dieselben Probleme nach sich zieht. Es ist eine Frage der Religion, der Ethnie, und nicht eine Frage von Schichten. Natürlich kumulieren sich Faktoren wie Religion und Unterschicht, aber nichts desto trotz: Ehrenmorde sind eben niht nur eine Klassenfrage, auch wenn die SPD das (natürlich) anders sieht.
    Das Gebilde ist natürlich komplex: Eine muslimische Familie, die den Aufstieg in die Mittelschicht geschafft hat, wird natürlich das Erreichte nicht auf Grund irgendwelcher altmodischen Ansichten aufs Spiel setzen.
    Alerdings beharre ich darauf: Die Ehtnie, die Religion sind maßgebliche Falktoren dafür, dass es eben nur sehr wenige muslimische Familien den Sprung aus der Unterschihct schaffen, weswegen die Auswüchse des Islam klar zu bekämpfen sind, bei unverbesserlichen Integrationsverweigerern mit der Abschiebung:

    Wie war dieses Zitat: Mit Appeasment-Politik kommt man bei Ideologien nicht weiter.

  15. @ #1 Apostat:

    Sie trennen Ursache und Wirkung – schließlich führen die Juden ihren hohen Intelligenzgrad auf das religiöse Textestudium zurück. Nur nebenbei gilt bei denen auch das Prinzip „Marry Jewish“.

  16. #8 Mekkafee

    #6 Philipp

    Nein, Islam braucht eine Grundlage.
    Die des bedingungslosen Hinnehmens von geistiger Umnachtung.

    Schau dir Pierre Vogel an.

    Zu viele Kopftreffer g. mangelhafter Deckung und mangelhaftem Köpfchen. Für den Haßprediger reicht’s noch.

  17. Also bei nem IQ von 64 denke ich mal eher, er war schlau genug, sich dumm zu stellen!

  18. Der Weser-Report aus Bremen von Mittwoch teilte mit, dass ein 84-Jähriger im BREMER DOM (!!!) in dieser Woche von zwei SÜDLÄNDERN zusammengeschlagen, beraubt und bedroht wurde. Der Mann erlitt diverse Verletzungen und musste in einer Klinik behandelt werden!
    Das Opfer wollte lediglich seine Frau im Dom abholen, die dort ihr Gebet verrichtete.

  19. #6 Philipp

    Naja, in der Tat ist es wissenschaftlich weitgehend unstrittig, dass Intelligenz zu einem guten Teil vererbt wird (das weiß man zB aus Zwillingsstudien – Zwillinge, die unter sehr unterschiedlichen Bedingungen aufwachsen, haben trotzdem einen vergleichbaren IQ). Noch unstrittiger ist, dass es eine Vielzahl von Genvarianten gibt, die zu geistigen Defiziten führen. Die verbreitete Verwandtenehe im Islam tut dann natürlich ihr Übriges…

    Aber wie gesagt: Etliche Integrationsprobleme sind eher auf mangelnde Intelligenz als auf den kulturellen Hintergrund zurückzuführen. Deshalb funktioniert ja auch „Affirmative action“ nicht so wirklich gut. Migrantengruppen mit einem vergleichsweise hohen Durchschnitts-IQ (zB Juden, Ostasiaten) erreichen überall auf der Welt einen relativ hohen sozioökonimischen Status (oftmals sogar höher als der der Mehrheitsbevölkerung, und das auch noch oft gänzlich ohne Förderung).

  20. Ein IQ von 64???

    Noch bissl weniger und er würde sich sein Gel auf die Pobehaarung schmieren, anstatt ins Haupthaar.

    Verzeiht meine Polemik, aber
    Pobehaarung hat er als Halbaffe bestimmt genug!

  21. Da liegt er ja noch unter dem türkischen Durchschnitt:

    http://www.geschichteinchronologie.ch/welt/IQ-laendertabelle-europa-2006.html

    90 geht gerade noch, ab 70 ist man nicht mehr für seine Taten verantwortlich!
    Leute unter IQ 70, die gemäss IQ-Einteilung als geistig behindert gelten, können für Ihre Taten nicht verantwortlich gemacht werden. Halb Afrika ist gemäss IQ-Einteilung somit geistig behindert und hat den Geist zu moralisch verantwortlichen Handlungen nicht.

    50% der Afrikaner haben einen IQ von 70, wären also für ihre Taten nicht mehr verantwortlich, so sieht es auch in Afrika aus.

    Scherz beiseite, die IQ-Messeung, wenigstens was Afrika betrifft, ist wohl zu eurozentriert.

    Was die Türkei betrifft aber nicht, denn diese will ja zu Europa gehören.

    Wenn er wirklich 65 hat, ist er nicht mehr für seine Taten verantworltich.

    Hat er 65, und schreibt das nur ein „neutraler“ Gutachter!

    Ansonsten: Geistig nicht mehr bildbar!

    Aber er bekommt das gesetzliche Recht auf einen Hautpschulabschluss! Nach willen der SPDSPD!

  22. #14 fraglich

    Natürlich sind die Zusammenhänge komplex. Jemanden mit hoher Intelligenz wird es generell leichter fallen, althergebrachte Traditionen zu hinterfragen. Dennoch gibt es natürlich auch viele Muslims mit hohem Bildungsgrad (der ja eine gewisse Grundintelligenz voraussetzt), die mit dem radikalen Islam sympathisieren.

    Nur haben wir es hier im wesentlichen mit 2 Gruppierungen zu tun (die mehr oder weniger fließend ineinander übergehen):

    Den bildungsresistenten Kriminellen aus der Unterschicht, bei dem zwar der kulturelle Background irgendwie mitschwingt, aber der in aller Regel alles andere als theologisch gefestigt ist. Drogenkonsum/verkauf (nicht gerade urislamische Tugenden) sind in diesen Kreisen ja auch nicht selten anzutreffen.

    Und dann eben die religiös-fundamentalistischen Einpeitscher (häufig sogar mit Uniabschluss und tendenziell seltener mit Kleinkriminellenkarriere), die Dumme als Fußsoldaten suchen und sie auch meistens finden.

    Eigentlich läuft es ja nicht viel anders als bei Neonazis:

    Eine kleine Elite und viele frustrierte Dummköpfe, deren simple Ideologie sich um den Begriff Ehre dreht und die ihre Bestimmung in der gewaltsamen Auseinandersetzung suchen.

  23. Die Statistik ist zwar ein alter Hut, aber gleichwohl interessant und erhellend. In Berlin hat nur jeder fünfte >Nachwuchskriminelle< die deutsche Staatsbürgerschaft.

    Interessant: In Spanien (einem nahezu rein katholischen Land) sind 80 Prozent aller Gefängnisinsassen muslimischen Glaubens (mehr als 50.000 Inhaftierte) und auch in Frankreich sind 70 Prozent aller Inhaftierten Muslime, mit steigender Tendenz!

    Hat allerdings nix mit dem Islam zu tun und mit dem damit verbundenen Überlegenheits- u. Macho-Wahn oder dem Gewalt-Dogma des Islam, sondern hat garantiert nur Soziale (Diskriminierungs) (Hinter)Gründe.

    Wir brauchen also noch mehr Sozialknete (Dschiziya)für unsere Muslime und garantiert noch viel, viel mehr Integrationsbeauftragte auf kommunaler-, Landes- und Bundesebene.

    Oder wir brauchen noch mehr „tolerante“ 68-er Richter! Oder noch besser, wir geben allen Ausländern, Sozialschmarotzern und Illegalen die deutsche Staatsbürgerschaft, dann löst sich das Problem der „Ausländerkriminalität“ von selbst!

  24. Hallo hat jemand seriöse Statistiken dazu, denen man auch Gutmenschen vorhalten kann? Wenn ich denen die Bildzeitung zeige, ist das ja eh gelogen…

  25. wenn der Artikel in der Faz erscheinen würde wärs ja klasse aber der BILD glaubt sowieso keiner…

  26. Die Kriminalitätsbelastung8 der Deutschen und Nichtdeutschen ist aufgrund der unterschiedlichen
    strukturellen Zusammensetzung (Alters-, Geschlechts- und Sozialstruktur)
    nicht vergleichbar. Die sich in Deutschland aufhaltenden Personen ohne deutsche
    Staatsbürgerschaft sind im Vergleich zur deutschen Bevölkerung im Durchschnitt jünger
    und häufiger männlichen Geschlechts. Sie leben eher in Großstädten, gehören zu
    einem größeren Anteil unteren Einkommens- und Bildungsschichten an und sind häufiger
    arbeitslos. Dies alles führt zu einem höheren Risiko, als Tatverdächtige polizeiauffällig
    zu werden.

    Quelle:
    http://www.bundestag.de/wissen/analysen/2008/Auslaender__und_Jugendkriminalitaet.pdf

    Da versuchen die mal wieder alles schönzureden diese Linksfaschisten vonner Regierung, weil die wollen ja den Deutschen ausrotten aus lauter Selbsthass und hier ein einig Muselland draus machen. Gut dass wir dass rechtzeitig erkannt haben!

  27. Mord/Totschlag: 28 Prozent

    Was ist der prozentuale Anteil an Ausländern in Deutschland? Wenn es 28% ist, dann wären Ausländer nicht mehr kriminell als Deutsche.

    Das Gleiche gilt für die anderen Statistiken.

    Kurz: Dem Artikel fehlt der Kontext!

  28. #32 kai1000

    Köln:

    „Zahlreiche Passanten sahen zu!“

    Die gehören in den Knast!

    Wer weg sieht bekommt mindestens vier Wochen ohne Bewährung!

    Zum Kotzen!

  29. Wenn man mit diesen Zahlen und vor allem den eingebürgerten kriminellen Ausländern argumentierte, wurde man bisher von linken Schwätzern in die braune Ecke gestellt. Ist die Bild dann jetzt auch ein „braunes“ Blatt, welches gutmenschlich geächtet wird? 🙂

  30. #26 Glaubensspinner (27. Jun 2008 18:39)

    Hallo hat jemand seriöse Statistiken dazu, denen man auch Gutmenschen vorhalten kann? Wenn ich denen die Bildzeitung zeige, ist das ja eh gelogen…
    ——–

    Polizeiliche Kriminalstatistik.

    http://www.bka.de

  31. Ich denke, dass der IQ von 64 gespielt ist. Er wird von seinem Anwalt schön den Tip bekommen, haben, dass er sich so dumm als nur möglich stellen soll – genau wie der Anwalt ihm geraten haben wird, zu erzählen, dass er sturtzbesoffen gewesen sein soll, was ja eindeutig nicht so war und auch in der ersten Vernehmungen kein Thema war. So besteht für ihn die Hoffnung, dass er anahnd von vorgetäuschter Schuldminderung weniger hart bestraft wird.

  32. Aktuelles zum Fall Ulfkotte

    Die Medien zeigen kein Interesse am Fall Ulfkotte, und weigern sich etwas zu veröffentlichen.

    Und jetzt kommt der zweite Hammer,

    “Im Zuge der Recherchen hat der Autor noch mehr erfahren, das in Deutschland nicht veröffentlicht wird: von regelmäßigen Anschlägen muslimischer Fundamentalisten auf jüdische Synagogen, von Angriffen auf Schwule und Lesben in deutschen Großstädten und auf junge Mädchen, die „Mini-Röcke“ tragen. All das wird von den Medien vertuscht und verschwiegen.”

    Irgendwie überrascht mich das jetzt überhaupt nicht, was ich da zu lesen bekam.

    Der ganze Artikel hier:

    http://info.kopp-verlag.de/aktuelles/artikelanzeige/article/kopp-exklusiv-skandal-mordaufruf-und-kopfgeld-deutsche-medien-interessieren-sich-nicht-fuer-zu.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=50&cHash=c8ac9949d1

  33. Was man an Steuergeldern bei der inneren Sicherheit, Justiz, Sozialhilfe etc sparen könnte, wenn diese Menschen einfach in ihren Heimatländern bleiben würden und keinen Zugang zu UNSEREM Land hätten. Wo liegt da die Bereicherung. Wo liegt da der deutsche Nutzen? Was erkaufen wir uns da eigentlich?

  34. #32 kai1000
    Ist das üblich, das die Polizei so spitze Kommentare abgibt?
    „Die Vermutung liegt nun sehr nahe, dass da jemand in seinem Hause für göttliche Gerechtigkeit ob dieser frevelhaften Tat gesorgt hatte.“

  35. Diese Statistiken haben heute keinen Aussagewert mehr, sie verschleiern allenfalls Tatsachen, solange Deutsche ausländischer Herkunft nicht mit erfaßt werden. Wenn ich mir im Landgericht Erste und Zweiter Strafkammer sowie Schwurgericht im Aushang die Tagesordnung ansehe, dann haben ca 80% der Tatverdächtigen Namen, die eindeutig auf eine ausändische Herkunft schließen lassen. Jeder PI-Leser sollte sich mal die Aushänge der Strafkammern in seinem Wohnort ansehen. Oder fragen Sie mal einen Schöffen dieser Gerichte.

  36. #10 Optimist

    Beim besten Willen, aber ein IQ von 64 kann nicht stimmen, dann könnte Serkan nicht mal selbst auf die Toilette gehen. Unter 80 liegt m.E. bereits Schwachsinn vor. Das kann nur ein Druckfehler sein.
    ———————————————–
    rein sachlich betrachtet mißt ein IQ Test die Anpassung an die allgemeine Lebenssituation. Das geht immer über Sprache über Begriffsverständnis. Über den Anpassungsgrad sagen die 64 etwas aus, über ein Intelligenzpotential allerdings nichts.

  37. # 26 Glaubensspinner

    Lade Dir mal folgende Datei herunter, dann bist Du informiert:
    http//www.swg-hamburg.de/Im_Blickpunkt/Roman_Reusch_Migration_und _Kriminalität.pdf

  38. IQ von 64?
    Keine Zukunftchancen??
    So ein Blödfug. Bei den Grünen stünde ihm eine steile Karriere bis in die höchsten Ämter bevor. Beispiele gibt es massehaft.
    ( Uns Claudi hat wohl nen IQ eines Zitronenkuchens )

  39. #38 Stolze Kartoffel (27. Jun 2008 19:33) Was man an Steuergeldern bei der inneren Sicherheit, Justiz, Sozialhilfe etc sparen könnte, wenn diese Menschen einfach in ihren Heimatländern bleiben würden und keinen Zugang zu UNSEREM Land hätten. Wo liegt da die Bereicherung. Wo liegt da der deutsche Nutzen? Was erkaufen wir uns da eigentlich?

    Der Nutzen?

    Für uns überhaupt keiner?
    Für Aldi, BMW, Mercedes etc. ein gewaltiger Nutzen?

    Würde man allein nur alle Mohammedaner ausweisen, hätten diese Firmen beträchtliche Umsatzrückgänge.

    Dafür könntest du bei Aldi sehr entspannt einkaufen.
    Und in jeder großstädtische Grünanlage die Ruhe genießen.

    Wäre ein schönes Stück von Lebensqualität zurück in Deutschland.

    Leider nur eine schöne Utopie.

  40. # 26 Glaubensspinner
    Nochmals:
    http//www.swg-hamburg.de/Im-Blickpunkt/
    Roman_Reusch_Migration_und_Kriminalitat.pdf

  41. #24 Apostat

    Ja sicherlich, die ganze Debatte ist ohnehin nicht über die Kommentarfunktion zu lösen. Die ganze Problematik ist zu interdisziplinär als dass man sie hier wirkungsvoll erörtern könnte. Kann nur leider auch nicht immer widerstehen, mal die ein oder andere Seite mal aus miener Sicht zu beleuchten.
    Anyway

  42. es ist grade mal 2 oder drei jahre her da wurde meinem sohn in der schule von seiner lehrerin erzählt das die ausländer die drecksarbeit in deutschland machen würden, arbeit die kein deutscher machen würde, weil die deutschen zu fein wären.
    ich fragte meinen sohn ob der das auch noch glaube….aber papa unsere lehrerin wird doch nicht lügen war seine antwort !

    doch genau das tut sie…war meine antwort !
    ich habe in genommen und ihm die hartz4 empfänger gezeigt die ag für unseren dompark säubern.

    siehst du hier einen ausländer dabei…..nein meinte er verdutzt !

    danach fuhren wir zur mülldeponie…auch hier nur deutsche.

    bei der müllabbfuhr genau das gleiche, die müllmänner hinten auf der karre…alles deutsche.

    aber, sagte ich zu ihm…bis vor kurzem habe ich das auch noch geglaubt, das die ausländer unseren dreck wegmachen !!!

  43. Halb Afrika ist gemäss IQ-Einteilung somit geistig behindert und hat den Geist zu moralisch verantwortlichen Handlungen nicht.

    IQ-Messungen sind nur bedingt aussagekräftig, bzw. die gängigen Tests sind so ungenau wie ein HIV-Test. Querfaktoren beeinflussen das Ergebnis teilweise dramatisch. Afrikaner, z.B., haben wichtigere Dinge im Kopf – die Kunst des Überlebens ist nicht durch unsere IQ-Standards messbar.

    Ein Europäer mit IQ von 110 oder > würde keine Woche im afrikanischen Hinterland überleben – ohne seine High-Tech Spielzeuge.

    Menschen, die nicht unseren Standards entsprechen, klassifizieren wir vorschnell als Low-IQ.

  44. #49 Wotan

    Schöner und sympathischer Erziehungsstil. Werde es nicht anders machen, sollte denn die Zeit für Nachwuchs bei mir mal reif sein.

  45. Das mit den Ausländern, die doch die Arbeit machen, die wir Deutschen nicht machen wollen und den Ausländern, die Straftaten/Vergehen begehen, die Deutsche nicht machen können (Einreisebestimmungen etc.) wurde mir schon vor 15 Jahren in der Schule eingetrichtert und jedem Schüler seit dem. Erst durch Seiten wie diese, werden einem die Augen geöffnet. Die Presse betreibt ja eine ekelerregende Selbstzensur, das man sich einfach schlecht informiert fühlt.

  46. 22 Prozent der laut Kriminalstatistik 2006 von der deutschen Polizei ermittelten Täter besaßen „nicht die deutsche Staatsangehörigkeit”

    Das hielte ich für überraschend wenig, so denn die Zahlen nicht schön gerechnet wurden. 10% der Bevölkerung mögen keinen deutschen Pass haben. Dazu muss man aber auch noch deren deutlich jüngere Altersstruktur berücksichtigen. Rentner begehen nun mal weniger Straftaten als Jüngere.

    Auch bei der Herkunft der „nichtdeutschen Tatverdächtigen“ aufgeschlüsselt nach Staatsangehörigkeit fallen die Türken als größte Gruppe nicht besonders auf. 23,3% entspricht in etwa ihrem Anteil aller Ausländer in Deutschland.

  47. Sorry wg. nochmal OT,
    bemerkenswert ist, wie kritiklos der evangelische Pressedienst, sonst seriös, die freche Lüge vom „Holocaustleugner“ übernimmt (s.o.).

    Rufmord. Wie bei den Nazis.

    „“Wir stellen uns quer gegen Rassisten, Neonazis und international angekündigte Holocaust-Leugner“, heißt es in dem Aufruf zur Unterschriftenaktion.

    Köln sei bunt und nicht braun. Das Bündnis trete ein für Toleranz, Achtung und für einen interkulturellen und interreligiösen Dialog.

    „Ein Bündnis von Verbänden“, schön gesagtgt. 🙂
    Garstig Wort: Klüngel.

    “ Köln (epd). Ein Bündnis von Verbänden, Parteien und Kirchen will einen „Anti-Islamisierungskongress“ der rechten Gruppierung Pro Köln im September verhindern. … “

    http://www.epd.de/west_index_56663.html

  48. #50 haeggar

    Ein Europäer mit IQ von 110 oder > würde keine Woche im afrikanischen Hinterland überleben – ohne seine High-Tech Spielzeuge.

    Eine Termite kommt im australischen Outback sicher auch besser zurecht als die meisten Humanoiden. Ist das jetzt ein Grund, Intelligenzmessungen über Bord zu werfen?

    IQ-Tests sind sicher nicht perfekt und Intelligenz ist auch nicht alles, aber dass es in aller Regel einem bestimmten intellektuellen Vermögen bedarf, um in unserem Bildungs- und Wirtschaftssystem nicht auf der Strecke zu bleiben, steht doch außer Frage (was allerdings nicht im Umkehrschluss bedeutet, dass _alle_ mit Hauptschulabschluss und ohne Arbeit strotzedoof wären).

  49. #26 Glaubensspinner

    Hallo hat jemand seriöse Statistiken dazu, denen man auch Gutmenschen vorhalten kann? Wenn ich denen die Bildzeitung zeige, ist das ja eh gelogen…

    Neben den von anderen Kommentatoren empfohlenen Links ist die Kriminalstatistik für NRW 2007 interessant:
    http://www1.polizei-nrw.de/lka/Zahlen_und_Fakten/article/kriminalstatistik.html

    ProNRW schreibt dazu:

    Nach der Veröffentlichung der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2007 durch das Landeskriminalamt NRW wird deutlich, dass insbesondere die Zahl der Gewaltdelikte exorbitant gestiegen ist. Von den rund 18 Millionen Einwohnern des bevölkerungsstärksten Bundeslandes waren im Jahr 2007 rund 2 Millionen Nichtdeutsche, die bei einem Bevölkerungsanteil von 10,6 % einen Anteil an den ermittelten Tatverdächtigen von 21,6 % stellen. Dieser Durchschnittswert der nichtdeutschen Täter wird bei den Gewaltdelikten bzw. den typischen Delikten der Straßenkriminalität mit folgenden prozentualen Anteilen noch deutlich überstiegen: Mord und Totschlag 32,8 %; Vergewaltigung 31,7 %; Zuhälterei 44,6 %; Raub 33,8 %; schwere Körperverletzung 26,1 %; Freiheitsberaubung 32,9 %; Taschendiebstahl 62,8 %.

  50. #60 Fenris

    Also in anderen Worten: Ausländer stellen zwar „nur“ 10 % der Bevölkerung in NRW, begehen aber jede dritte schwere Straftat.

    Interessant wäre zu wissen wie die Statistik aussieht, wenn man EU(15)-Ausländer rausrechnet und Migranten mit deutschem Pass hinzunimmt. Aber das Ergebnis wäre dann wohl zu sehr politisch inkorrekt…

  51. @PI,

    ggf. sollte man dieser beispiellosen / beispielhaften organisierten Hetze im Klüngelköln einen Beitrag widmen.
    Da wird die einzige Opposition NIEDERGEMACHT. Da wird Demokratie niedergemacht!

    Der Fairneß halber, Gegenrede:
    (Sonst darf ja keiner über die ausgegrenzte Minderheit (??) veröffentlichen)

    _______
    »
    Wer darf auf den Roncalliplatz?

    Pro Köln stört die Kreise des etablierten Politikbetriebs in der Domstadt, pro Köln ist böse, pro Köln muß weg, und pro Köln darf nicht auf den Roncalliplatz.

    Das hat Rolf Steffenhagen (SPD) beschlossen, von Gottes Gnaden Kölner Polizeipräsident. Die Bilder ausländischer Rechtspopulisten und der pro-Köln-Redner vor dem Dom seien ihm nicht genehm, ließ der zur parteipolitischen Neutralität verpflichtete Sozialdemokrat verlauten. Der Rechtsabteilung der Kölner Polizei wies er die undankbare Aufgabe zu, nach Gründen für ein Versammlungsverbot für pro Köln auf dem Roncalliplatz am 20. September 2008 zu suchen.

    Damit dürften sich seine Juristen schwer tun. Denn der Roncalliplatz ist in den letzten Jahren immer wieder für politische Demonstrationen zur Verfügung gestellt worden.

    So fand dort am 4. November 2007 eine türkische Demonstration statt, die sich gegen Aktivitäten der kurdischen PKK richtete. Daran haben nach Presseberichten 4.000 Personen teilgenommen.

    Am 31. Dezember 2007 wurde der Roncalliplatz den Aleviten für eine Demonstration gegen die der Tatort-Folge „Wem Ehre gebührt“ zur Verfügung gestellt. Auf der Internetseite der SPD-Bundestagsabgeordneten Lale Akgün wird von 20.000 angereisten Aleviten gesprochen….

    Am 3. März 2007 fand eine Schülerdemo gegen pro Köln auf dem Roncalliplatz statt. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ schrieb etwas über „Hunderte Kölner Schülerinnen und Schüler“, die sich dort versammelt haben.

    Regelmäßig bemühen sich Personen aus der linken Szene, auf dem Roncalliplatz eine Montagsdemo anzustoßen. Der Teilnehmerkreis ist mittlerweile überschaubar, aber anfangs waren es noch mehrere Hundert, die sich zu den Demo-Bemühungen einfanden.

    Am 24. Januar 2004 gehörte der Roncalliplatz der muslimischen Jugend Kölns, die für das muslimische Kopftuch auf die Straße ging. Es sollen Presseberichten zufolge dreitausend Teilnehmer gewesen sein, die im Sinne des Islam von ihrer Demonstrationsfreiheit Gebrauch gemacht haben.

    Am 13. März 2004 folgte eine zweite Kopftuchdemo, die etwas kleiner war als die erste, aber immer noch von einer vierstelligen Zahl von Teilnehmern besucht wurde.

    Nur pro Köln darf nicht auf den Roncalliplatz? Weil der Platz verkehrstechnisch für Demonstrationen ungünstig liegt? Weil es Herrn Steffenhagen in seiner Herrlichkeit so gefällt? Weil der Dom im Hintergrund einfach zu gut zu unserem Anliegen paßt, der Islamisierung Mitteleuropas entgegen zu treten?

    Das wird ein spannender Rechtsstreit werden!

    Bürgerbewegung pro NRW
    … «
    ____

    http://www.news4press.com/Wer-darf-auf-den-Roncalliplatz_370420.html

  52. @#1 Apostat

    Ein IQ von 64???

    Noch bissl weniger und er würde sich sein Gel auf die Pobehaarung schmieren, anstatt ins Haupthaar.
    ———————————————-
    LOL, sorry aber der Spruch hat mich köstlich amüsiert 🙂
    aber die Aussage trifft es wie die Faust aufs Auge.
    das da überhaupt noch ein messbarer IQ Wert rauskommt erstaunt mich doch sehr.
    Müssen wohl ganz sensibele Apparaturen sein, die da überhaupt noch was messen können .-))).
    Mindestens genau so sensibel wie unsere immer beleidigt- sein-Kulturbereicherer.

  53. #1

    Das sehe ich auch so! Ein geringer IQ macht einfach anfälliger für den Islam Wahnsinn. Das heisst aber mMn nicht, dass diese Leute ohne den Islam wesentlich intelligenter handeln würden.

  54. #61 Apostat: Laut Statistik waren 22,3% der nichtdeutschen Tatverdächtigen nicht-deutsche EU-Inländer (S. 47 der Statistik). Wobei man da natürlich auch nicht weiß, ob es einen MiHiGru gibt. Daher wäre eine Statistik, die Ausländer und MiHiGrus zusammenfassen würde, wirklich hochinteressant, denn alle mit deutschen Pass werden natürlich zu deutschen Tatverdächtigen gezählt. Aber vermutlich werden die etablierten Parteien alles tun, um so eine Statistik zu verhindern. Der Fall Roman Reusch zeigte ja, dass man auf dem Gebiet sensibel ist.

  55. #61 Apostat

    Interessant wäre zu wissen wie die Statistik aussieht, wenn man EU(15)-Ausländer rausrechnet und Migranten mit deutschem Pass hinzunimmt. Aber das Ergebnis wäre dann wohl zu sehr politisch inkorrekt…

    Dann liegen die „Orientalen“ wahrscheinlich bei 71%, genau wie in Berlin.

    http://www.hss.de/downloads/071207_VortragReusch.pdf (vgl. Graphik auf Seite 5)

  56. „Nichtdeutsche Tatverdächtige“ ist aber noch nicht „politisch Korrekt“ genug. Könnte man nicht statt dessen lieber „Unbewiesen International Andersbefähigte“ sagen. 🙂

  57. OT

    Saudi-Arabien: Islam-Gelehrter und Heiratsfachmann gestattet Ehevertrag mit einem Jahr alten Mädchen

    Einer renommiertesten saudischen Islam-Gelehrten, ein Fachmann für Scharia-Heiratsrecht, hat in einem Fernsehinterview geäußert, dass ein muslimischer Vater seine Tochter jederzeit an einen anderen Mann verkaufen und einen Heiratsvertrag schließen könne. Wenn ein Mädchen ein Jahr alt sei, könne schon die Hochzeit stattfinden. Das Kleinkind sei dann Ehegattin. Der Geschlechtsverkehr dürfe aber erst im Alter von neun Jahren mit dem Kind stattfinden. Der Gelehrte, Dr. Ahmad Al-Mu’bi, berief sich dabei ausdrücklich auf den Koran-Gründer Mohammed, der ein sechs Jahre altes Kind geheiratet und als diese neun Jahre alt war, Geschlechtsverkehr mit ihr hatte (Quelle: Memri Juni 2008).

    ich könnte kotzen

  58. Finde es übrigens immer wieder merkwürdig, dass über Dinge wie Pendlerpauschale, Zulässige CO2-Werte, Abgasnormen etc. so hitzig debattiert wird als ginge es um den Fortbestand Deutschlands, während die in der Statistik genannten Zahlen hingenommen werden wie ein unabänderliches Naturgesetz, obwohl eine politische Debatte über diese Themen wohl einen großen Teil der Bevölkerung interessieren dürfte.
    Aber das ist ja polemisch und darf nicht angesprochen werden. Und im ARD Wahlstudie ist man dann für ca. 30 Sekunden ganz betroffen über die geringe Wahlbeteiligung und geht dann zum Koalitionspoker (ich bin geneigt, von Koalitionsinzest zu sprechen) über, wobei mittlerweile ja alle Kombinationen (CDU mit den Grünen, SPD mit Linkspartei, CDU mit SPD) möglich sind.
    Kein Wunder, dass sich Bürger, die sich mit der momentanen Situation nicht abfinden wollen, bei den etablierten Parteien nicht mehr aufgehoben fühlen.

  59. ich könnte kotzen….

    tja und wissen Sie was Chomenie einst gesagt hatte ???

    Das gleiche wie dieser „Geleeeeeerte“, allerdings gabs es bei Chomenie keine Altersgrenze, nach unten.

  60. zum Thema IQ:

    laut Iq-tabelle haben pygmäen einen IQ von ung. 55…..und trotzdem sind sie die einzigen menschen, die in IHRER umgebung vernünftig leben können, nicht mal die weißen siedler wollten da leben^^

    was ich sagen will ist: diese tests gehen viel zu stark von unserer „westlichen“ und analytisch-wissenschaftlichen denkweise aus.
    allerdings erklärt das auch, warum unsere mitbürger aus dem nahen osten so schlecht abschneiden und eben in disziplinen wie mathematik, physik und chemie das sclusslicht darstellen.

  61. @ #20 danton

    Der Weser-Report aus Bremen von Mittwoch teilte mit, dass ein 84-Jähriger im BREMER DOM (!!!) in dieser Woche von zwei SÜDLÄNDERN zusammengeschlagen, beraubt und bedroht wurde.
    Das Opfer wollte lediglich seine Frau im Dom abholen, die dort ihr Gebet verrichtete.

    Verzeihung, das klingt jetzt hartherzig, aber sie sollten doch wissen, dass man in einem moslemischen Land nicht öffentlich in einer Kirche betet!

  62. Euphemismen (Beschönigungen) klingen in der Politik und in der „Bericht“-Erstattung der Öffentlichen Medien immer besser als die ungeschminkte Wahrheit.

    Also wird halt etwas Schminke aufgetragen, damit’s nach außen besser ausschaut.

    Funktioniert doch !!

    Echnaton

  63. sorry @ PI aber irgendwas stimmt mit euerer Kommentartechnik nicht mein Kommentar
    #52 ComebAck (27. Jun 2008 20:13) Your comment is awaiting moderation.

    ist nun wirklich nicht besonders böse und het trotz 3 maligem Versuch in die Moderation ich wette dieser hier geht gleich durch… mal sehen…..

  64. Wette gewonnen es muss ein technisches Problem sein, so wie ich es mir die Tage schon gedacht habe.

    Also meine (noch versteckten 74 und 75 könnt Ihr löschen) „nett“ wäre es wenn aber der versteckte #52 ComebAck (27. Jun 2008 20:13) Your comment is awaiting moderation.)
    mal auftaucht, bei Gelegenheit.

    Dankeschööööööööööööööööööööön.

  65. #69 Fenris
    tja in beiden Fällen geht es drum, dass schädliche Störfaktoren zerstörerisch und in nicht absorbierbarer Quantität in funktionierende Systeme eindringen und diese verseuchen, bzw. vergiften.
    In beiden Fällen sind die Wirkungen die gleichen, Degeneration und Zerfall!

  66. hi erstmal, ich lese den blog gerne, da doch der ein oder andere gute beitrag dabei ist.

    Aber eure Islam- bzw. Türkentheorie zieht bei dieser Kriminalstatistik nicht.
    23,6% der Ausländer sind Türken.
    23,3% der ausländischen Straftäter sind Türken.
    Ihr könnt nicht jede Statstik so auslegen wie ihr wollt.
    Solche Fakten gehören auch in einen Blogeintrag.
    Über den Islam könnt ihr genug (fundiert) schimpfen, wenn es um Integration, Ehrenmord etc. geht.
    Hier ist dies allerdings Fehl am Platz!

    Das Problem der Ausländerkriminalität besteht natürlich trotzdem und muss offen anerkannt und bekämpft werden.
    Aber wenn ich #78 („…zu den Waffen zu rufen“) lese, denk ich mal, skinner ist bei den Deutschen dieser Statistik dabei…

  67. #77 skinner

    „Ob es langsam an der Zeit ist zu den Waffen zu rufen?“

    Nein. Immer noch nicht. Der PI-Newsletter wird dir Bescheid geben, wenn der Bürgerkrieg ausbricht.

  68. Für mich steht außer Frage, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die innere Sicherheit nujr noch die schützt, denen wir dieses Chaos zu verdanken haben. Bis dahon sollte jeder seine westlichen bzw. christlichen Hemmungen zum rigorosen Selbstschutz überwunden haben!
    Beispielsweise deshalb:
    http://islamicrevolutionservice.wordpress.com/category/innere-sicherheit/

    Die Kriegserklärung ist bereits lange erfolgt:
    „Schreitet auf dem Weg des Islam einher, und setzt euch für ihn ein.Damit das Schahadat auf seinem Wege zuteil wird.Und sollten wir – In Scha´Allah – obsiegen,zum Erstarken und Sieg des Islam beitragen und überall,wo auch immer, erhobenen Hauptes sein und in allen Ländern,in allen Teilen der Welt,den Islam verwirklichen und sein Banner aufrichten können. “

    Für uns (Nichtmoslems Europas) steht nun die Frage sich dem kollektiv entgegen zu stellen oder sich kollektiv unterjochen bzw. im Namen Allahs abschlachten zu lassen!
    Aber was das Aberziehen von Solidarität insbesondere in Deutschland angeht hat unsere Faschisten-Dressur-Elite ja in den letzten Jahrzehnten ganze Arbeit geleistet.
    Gewaltbereite Primitivlinge ins Land geholt, die Ablehnungunserer Werte untergraben und verhindert, selbst bei den Inländern und dadurch einer bewusste Förderung und Solidarisierung importierter „Sozialeroberer“
    forciert. Joschka Fischer und seine grüne Faschistenbrut nennt es „nationale Ausdünnung“
    oder im Falle Eduard I. und seinen ausrottenden Bestrebungen gegen Schottland im 13jh. S, „if we can´t get them out, we breed them out“.
    Das Problem mit Deutschland für unsere islamtreuen Volksverräter ist, dass es immer noch voll ist mit Deutschen!

  69. Im Grunde nix neues. Auch die normale PKS, die man sich unter http://www.bka.de ‚runterladen kann, weist seit Jahren aus, daß ca. 30% der Gewaltdelikte in D von Ausländern begangen werden (ist verschieden ja nach Art des Deliktes, aber als Faustregel gilt leider, je brutaler, desto höher der Ausländeranteil). Wir haben aber nur 8% Ausländer…

  70. Ich glaube keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe. 🙂

    Im Endeffekt wissen wir das doch alle. Allein schon, wenn man die Artikel und dann zwischen den Zeilen in unseren Medien liest, weiß man doch schon Bescheid. Um nur ein relativ aktuelles Beispiel zu nennen (nach dem Halbfinalspiel Deutschland-Türkei):

    Donnerstag Früh in den Nachrichten kam noch ganz selbstverständlich die Meldung, daß die Angriffe auf die Dönerläden in Dresden von Rechtsradikalen verübt worden seien (der „Kampf gegen Rechts“ muß ja irgendwie gerechtfertigt sein). Da dem ja wohl anscheinend doch nicht so war, ist diese Meldung ganz schnell wieder „aus dem Programm“ genommen worden. Wäre dies wirklich ein rechtsradikaler Anschlag gewesen, hätten unsere Medien dies nicht so schnell fallen lassen, sondern es wäre mindestens 2 Wochen Topthema gewesen. Es lohnt sich also, zwischen den Zeilen zu lesen. Dazu braucht man keine Statistik.

    Ich finde es dennoch gut, daß derartige Fakten endlich mal auf den Tisch gelegt werden. Denn egal ob in Deutschland oder in den anderen EU-Ländern: DAS ist ein Grund, warum die EU abgelehnt wird, und nicht der „wirtschaftliche Schlechtfühlfaktor“.

  71. #80 MadMax

    Glaube nicht. Ich denke wenn wir den Aufruf bei den pol. korrekten lesen daß nun die Zeit gekommen ist präventiv zurückzuschlagen – dann ist es an der Zeit. Ihr verliert Land, wir gewinnen es – warum sollten wir anfangen?

  72. ich verstehe nicht, warum PI aus der Bild zitiert und nicht aus dem eigentlichen Bericht (siehe: http://www.bka.de/pks/pks2007/pks2007_imk_kurzbericht.pdf). Vielleicht gibt folgende Passage Auskunft darüber:

    „Die tatsächliche Belastung von hier lebenden Nichtdeutschen im Vergleich zu den Deutschen ist aus mehreren Gründen nicht bestimmbar. Das doppelte Dunkelfeld in der Bevölkerungs- und in der Kriminalstatistik, der hohe Anteil ausländerspezifischer Delikte und die Unterschiede in der Alters-, Geschlechts- und Sozialstruktur stehen einem wertenden Vergleich entgegen. Grundsätzlich ist zu sagen, dass von der deutschen wie von der nichtdeutschen Wohnbevölkerung nur eine Minderheit bei der Polizei als tatverdächtig in Erscheinung tritt und dies meist wegen Delikten mit geringem Schweregrad.“

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

  73. #81 skinner
    sorry soll natürlich heißen
    „Gewaltbereite Primitivlinge ins Land geholt, die Ablehnung unserer Werte selbst bei den Inländern vorangetrieben und dadurch eine bewusste Förderung und Solidarisierung importierter “Sozialeroberer” forciert.“

    war´n langer Tag!

  74. #83 Phoenix

    „Ihr verliert Land, wir gewinnen es – warum sollten wir anfangen?“

    Das soltest du nicht zu laut sagen, nachher stehen noch irgendwo rote Autos rum. Der Feind liest mit!

  75. #85 MadMax

    Der liest nicht nur, der schreib sogar – und zwar meisten ab – vom Quell der pol. korrektheit. In Flagranti erwischte Vertreter dieser Fraktion tun dann ganz dreist so als ob dem nicht so wäre.

    Nichteinmal gesittet streiten kann man sich wegen der Lügerei. Aber einen Konflikt mit Diksussion zu lösen war in dem Metier wohl noch nie eine der besonderen Stärken.

  76. #92 Phoenix
    besser von der Seite, die hier nicht genannt werden darf, zitieren, als aus der Bild. Ändert auch nix am Inhalt des Berichts.

    „Nichteinmal gesittet streiten kann man sich wegen der Lügerei. Aber einen Konflikt mit Diksussion zu lösen war in dem Metier wohl noch nie eine der besonderen Stärken.“

    Bei allem nötigen Respekt, aber in einem Kommentarbereich, in dem ein Großteil der Benutzer sich in irgendwelchen irrealen Bürgerkriegsphantasien ergeht und alles ausgeblendet wird, was nicht in das Bild des von Grund auf bösen Islam passt, welches man sich aufgrund von zweifelhaften Quellen von den „Musels“ gemacht hat (und nebenbei alle, die die „Quellen“ relativieren wollen, sofort reflexhaft als Linksgrünislamofaschisten gebrandmarkt werden, während andere, die hier offen für rechtsextreme Parteien werben können), ist eine „Diskussion“ in etwa so sinnvoll wie ein Pornodreh in Riad.

    Vor diesem Hintergrund ist es kein Wunder, dass die PI-Benutzer ziemlich „gleichgeschaftet“ sind – von ein paar Ausnahmen abgesehen. Diejenige, die sich wirklich konstruktive Gedanken über die zugegebenermaßen vorhandenen Probleme mit (muslimischen) Immigranten machen, sind schon lange abgewandert. Was man auch an den rückläufigen Besucherzahlen dieser Seite sehen kann.

  77. @ #1

    In Bayern nennt man solch einen Typen „Brunzdumm“

    Auf hochdeutsch ist das etwa gleich „schwachsinnig“.

    Könnte sich allerdings strafmildernd auswirken.

  78. #93 MadMax: solche Töne spucken nur Menschen, die sich der Realität permanent, gerne und gut verweigern.

    Und lange Jahre. Aber wer weiß, was kommt.

    lg Isabella

  79. #24 Apostat Jemandem mit hoher Intelligenz wird es generell leichter fallen, althergebrachte Traditionen zu hinterfragen.

    Kann es sein, dass Ideologie des Islam sich über Jahrhunderte hinweg sich seine Spitzen kappt und somit eine Art „negative Evolution der Intelligenz“ in Gang gesetzt hat?

    Das Ergebniss spricht denke ich für sich..

  80. Die BILD ist ja nun wirklich ein Schmierenblatt, aber dieser bericht ist ja durchaus einmal positiv zu bewerten.

  81. #95 Isabella1166

    Ich kann es mir gar nicht leisten irgendwas zu ignorieren, ich lebe nämlich u.a. mit 5 Arabern zusammen.

    „Aber wer weiß, was kommt.“

    Ich weiß was nicht kommt. Das wird aber viele PI-User zum weinen bringen, daher sage ichs lieber nicht. Will ja keinen unglücklich machen.

  82. #93 MadMax
    „irrealen Bürgerkriegsphantasien“
    also nehmen wir mal real existierende Kriminalstatistiken, sowie Äußerungen von faschistoid anmutenden Seiten islamischer Glaubensvertreter, sowie sich immer mehr etablierende Vereinigungen wie die „grauen Wölfe“ und vor diesem Hintergrund einen Abriß über die Entwicklung der letzten 20 Jahre.
    In Bezug auf Bildungsverfall, Auswanderungszahlen und Zerfall des sozialen Systems.
    Ich denke vor diesen Hintergründen haben diese „Phantasien“ einen realen Hintergrund.

    „was nicht in das Bild des von Grund auf bösen Islam passt, welches man sich aufgrund von zweifelhaften Quellen von den “Musels” gemacht hat“
    eines ist immer wieder interessant, solange es um die eigenen politischen Coleurs geht können die Quellen zur Diffarmierung der Gegenseite nicht zweifelhaft genug sein, so werden Neonazis grundsätzlich immer als die Ziehkinder „rechtsextremer“ Parteien dargestellt, aber zunehmend und real gewaltbereite und vorwiegend islamische Jugendliche immer als Einzelfälle aber niemals als das Produkt religiös-nationalistischen Vereinigungen oder radikaler Imame dargestellt!
    Und als man seinerzeit noch den Mut hatte „konstruktive Gedanken über die zugegebenermaßen vorhandenen Probleme mit (muslimischen) Immigranten“ zu äußern, wurde man von der ewigen Linken so lange als Nazi diffarmiert bis sich die Situation in die gegenwärtigen Ausmaße hochgeschaukelt hat.

  83. Also mal ganz logisch gedacht:

    Wenn 23% Straftaten von 8% der Bevölkerung ausgehen und dazu noch die ‚zwangseingebürgerten‘ Leute nicht mit gerechnet werden, dann sollte man tatsächlich mal darüber nachdenken, ob man nicht etwas dagegen tuen sollte.

    In jeder Gesellschaft gibt es Kriminelle, klar, aber die Kriminalitätsstatistik in der BRD ist sehr aufschlussreich.

    Wenn man den sogenannten Dreisatz behersscht, dann kann man erkennen, was es bedeutet wenn 8% der Leute 23% der Straftaten begeht, dazu kommen, wie gesagt, noch die ‚Deutsch-Auslaänder‘.

    Sogar mit einem IQ von 0 würde ich schnallen, dass es hier ein ziemlich schweres Problem gibt.

  84. #100 Mistkerl
    naaaa, das ist doch alles gelogen!
    Eines sehe ich jedenfalls als Fakt an, wir suchen den Ansatzpunkt an der falschen Stelle, aus meiner Sicht wird die Problematik bewusst gefördert, so wie schon immer Kriege von entfernten „Vorantreibern“ forciert wurden um eigene Interessen vielfältiger Art voranzutreiben.
    Seien es Waffengeschäfte zum direkten Kriegszweck oder in Folge legale wie vor allem illegale Bestrebungen.
    Beide hier vertretenen Seiten sind nur Mittel zum Zweck, wie Streithähne die man aufeinander
    hetzt um seinen Profit daraus zu ziehen.

  85. #99 skinner
    Wer alles, was beispielsweise SPD wählt (so auch ich), als Kommunisten, Mauerschützen, Vaterlandsverräter oder was weiß ich bezeichnet, muss sich nicht wundern, wenn man selbst als „Nazi“ oder was weiß ich bezeichnet wird. Grundsätzlich finde ich sowas kindisch, ich wohne in Marburg und sehe ständig, wie die Idioten von der Antifa arbeitet. Da wird alles als „Nazi“ bezeichnet, was rechts von Oskar Lafontaine steht. Insofern gebe ich dir recht. Aber: Wie am in den Wald schreit, so schallt es heraus. Wenn PI wirklich die bürgerliche Mitte darstellen würde, müssten so Dinger wie irgendwelche Webseiten des „nationalen Widerstandes“ oder was weiß ich aussortiert werden. Das passiert aber nicht.

    Zu der eigentlichen Problematik: Wie es dazu kommt, dass jugentliche Immigranten öfter gewalttätig werden, ist in der Tat zu diskutieren. Allerdings halte ich nichts von Verallgemeinerungen. Sicherlich gibt es genug Idioten, die sich von irgendwelchen Hasspredigern – die es unzweifelhalft gibt – beeinflussen lassen. Sicherlich gibt es auch Familien, in denen das traditionelle Familienbild vorherrscht, was die Integration der jüngeren Generation erschwert, da die Eltern kein Deutsch können (u.a.; habe ich in meiner Heimatstadt erlebt). Aber: Es gibt mindestens genausoviele Türken, die mit beiden Beinen in Deutschland stehen. Trotzdem gehen sie in Moscheen und/oder Gebetshäuser oder schwenken bei Fussballspielen die türkische Flagge – was ich legitim finde. Auch solche habe ich kennengelernt.

    Ich weiß, dass meine persönlichen Erfahrungen keinen Querschnitt der Einwanderer“szene“ ergeben und es gibt sicher viele Leute, die schlechte Erfahrungen mit Immigranten gemacht haben. Aber das ist genausowenig ein Querschnitt.

  86. @MadMax

    Du wärst perfekt als Appeaser geeignet.

    Das Einzige, was ich Dir glaube, ist, dass Du SPD wählst.

  87. #103 MadMax
    „ich wohne in Marburg“
    da sind wir beinahe Nachbarn, ich wohne in der Nähe von Giessen und so kann man von einem annähernd ähnlichem sozialen Umfeld sprechen, wenngleich hier in der Gegend mehr Brennpunkte bestehen.
    „Wie am in den Wald schreit, so schallt es heraus.“
    Das ist definitiv richtig, da kann man sich natürlich ermüdend in der Frage nach dem Verursacher ergehen. Ich persönlich bin der Ansicht, dass zu einer echten Demokratie, von der wir aus meiner Sicht übrigens wieder ebensoweit entfernt sind wie in der Weimarer Republik, soewohl eine extrem linke wie auch extrem rechte Partei gehört, unter dem Grundsatz der Verfassungskonformität versteht sich.
    Allein dieser Umstand ist als Gradmesser für die regierende Mitte lebenswichtig!
    Wer einen Funken Realitätssinn hat, muß zugeben, dass die sog. Mitte sich lediglich zu einem Einheitsbrei links der Mitte in abstufenden Schattierungen formiert hat.
    Wer gegen Rechts ist, ist demnach ein guter Demokrat und wer gegen Links ist, ist Rechts!
    Weiterhin regt sich ja bereits auch auf Seiten der Migranten stark zunehmender Widerwille allein gegen die demographische Entwicklung vielernorts, so emmigireren beispielsweise Ausländer aus Ballungsgebieten weil der überwiegende Anteil der Schüler aus Ausländern besteht.
    Und wie ich bereits sagte, wer die Entwicklung der letzten Jahre realistisch betrachtet muß ein ziemlicher Ignorant sein um das multikulturelle Vorgehen von roz-grün-schwarz nicht einer Reform zumindest aber einer eindeutigen Prüfung unterzeiehn zu wollen, allein schon zu Gunsten des inneren Friedens der sonst nicht mehr lange aufrecht zu erhalten ist.
    Das liegt allei schon in der Natur der Sache eines überstrapazierten sozialen Netzes!

  88. Der Break Even ist bald erreicht,

    und dann, ihr blöden Deutschen, werdet ihr den Koran und Islam mal richtig kennen lernen!

  89. #103 MadMax
    Nachtrag
    „müssten so Dinger wie irgendwelche Webseiten des “nationalen Widerstandes” oder was weiß ich aussortiert werden. Das passiert aber nicht.“
    also auf dieser Seite hier lese ich überwiegend Distanzierungen von NPD u.ä. und objektiv betrachtet lese ich auf linken Seiten wesentlich radikalere Äußerungen zum Umgang mit politischen Gegnern, von Beleidigungen bis hin zu unverblümten Gewalt- und Mordaufrufen.
    Der Dummheit ist auf beiden Seiten dicht geäät, Problem ist, dass man sich immer wieder in Symptomen ergeht anstatt die Ursache anzugehen. Und wie ich schon sagt, es ist reine Programmatik, dass politische bzw. religiöse Pole wie Hunde vom selben Herrchen gegeneinander gehetzt werden…

  90. #14 Philipp
    „~80 ist der Durchschnitts-IQ im Saudiland und den Golfstaaten.“

    Bei Leuten wie Gadhafi (keine Ahnung, ob der so geschrieben wird), Arafat oder Khomeini kann ein IQ von 80 ja kaum stimmen.
    Damit müssen die Kamele gemeint sein…

  91. #103 MadMax
    „Trotzdem gehen sie in Moscheen und/oder Gebetshäuser oder schwenken bei Fussballspielen die türkische Flagge – was ich legitim finde.“
    Definitiv verstehe ich aber nicht, dass grade die Linke und auch viele dieser Türken es für die deutschen als nicht legitim ansehen.
    Übrigens um das nochmal voranzustellen, sind auch Spanier, Italiener, Japaner, Chinesen, bzw. auch aramäische oder armenische Türken Migranten in diesem Land, allein das größte Kriminalitätspotential geht de facto von islamischen Glaubensangehörigen aus.
    Weiterhin kann hier jeder sein Fähnchen schwenken wie er will, allerdings haben ALLE die Verfassung der BRD zu respektieren und zu befolgen, wer die Gesetzmäßigkeiten seiner Heimat darüber stellt bzw. konträr dazu praktiziert, hat hier keine Daseinsberechtigung.
    Im Gegenteil dazu aber wird vor Gericht eine Ungleichbehandlung seitens der Richter praktiziert wie ebenfalls jüngst mehrere Fälle schwerster Gewaltdelikte bewiesen haben.
    Alles Umstände die sich nicht schön diskutieren lassen es sei denn man möchte der Unglaubwürdigkeit den Vorzug geben.

  92. #107 skinner

    „Der Dummheit ist auf beiden Seiten dicht geäät“,
    da sind wir auf jeden Fall einer Meinung. An „Mistkerls“ Reaktion sieht man ja mal wieder, was passiert, wenn man sich hier als SPD-Wähler und -Mitglied „outet“.Hoffentlich kommt er mir nicht mit seiner Glock. Wie auch immer: In der Tat werden die „richtig“ radikalen Sachen hier vermieden. Wobei ich sagen muss, dass ich die Pro-Parteien auch sehr kritisch sehe. Meine Meinung. Sie sind nicht verboten also sei es jedem freigestellt, sich zu ihnen zu bekennen. Genauso verlange ich aber, dass ich hier meine Meinung kundtun darf, auch wenn ich hier den allgemeinen Tenor nicht treffe. Ich bin wahrscheinlich „rechter“ als es auf den ersten Blick scheint. Über Antifa und co. habe ich mich ja bereits ausgelassen.

    Man kann auch die Integrationspolitik der verschiedenen Bundesregierungen kritisch sehen und muss das wahrscheinlich auch. Im Wesentlichen war das Schaufensterpolitik. Aber: Die Probleme sind auch nicht gelöst, wenn wir jetzt – zugegebenermaßen übertrieben – alle kriminellen Türken ausweisen würden. Es gibt genausoviele deutsche Idioten (sowohl auf links wie auf rechts). Ich weiß, dieser Satz ist ausgelutscht, aber es ist nunmal so. Worauf ich hinaus will: Nicht alles liegt am Islam (keine Angst, ich komme jetzt nicht mit irgendwelchen Kreuzzugsvergleichen).

    Mir scheint eine Strategie angebracht, die sich auf eine Formel beschränken lässt, die in einem anderen Zusammenhang gepräft wurde: „Fordern und Fördern.“

    In diesem Sinne bedanke ich mich fürs erste die Diskussion und verabschiede mich für heute.

    P.S.:“Das liegt allei schon in der Natur der Sache eines überstrapazierten sozialen Netzes!“

    Auch hier sind wir absolut einer Meinung. Wobei wir wahrscheinlich bei den Ursachen auseinandergehen.

  93. Statistik hin, Statistik her.
    Wenn man sich nur einige Zeit mit dem Thema Ausländerkriminalität befaßt, Augen und Ohren offenhält, Gespräche führt, Bekannte bei der Polizei, Justiz oder Sicherheitsdienst hat – dann festigt sich der Eindruck, daß bestimmt 80% aller Straftaten von eben dieser Bevölkerungsgruppe begangen werden.

    Allein schon die Tatsache, daß man heutzutage überall Sicherheitsdienste braucht, spricht Bände.
    Warum hat es das früher nicht gebraucht, als der Ausländeranteil relativ gering war hierzulande?

    Eben deshalb nämlich, nicht weil sich die Deutschen in dieser Hinsicht im Vergleich zu früheren Generationen derart negativ verändert hätten.

    Nein, der Grund ist die enorm gestiegene quasi importierte Unkultur der Gewalt.

    Unser Erziehungssystem, unsere liberale Gesellschaft versagt total im Umgang mit dieser importierten Gewalt.

    In den Herkunftsländern halten wohl harte Strafen sowie der Druck eines reliösen Kollektivs die Gewaltbereitschaft bzw. die daraus resultierende Kriminalität halbwegs im Zaum.

  94. #110 MadMax
    „Es gibt genausoviele deutsche Idioten (sowohl auf links wie auf rechts).“
    Absolut richtig, aber darauf kann ich nur das gleiche ausgelutschrte Argument bringen:
    „Das sollte auch bei weitem reichen und bedarf keiner weiteren Importidioten“
    Auch dem Friedmannschen Argument, „deutsche werden ja auch nicht ausgewiesen“ begegne ich mit der Umformulierung in „Rückführung in die national bevorzugten Herkunftsländer“ da dort offenbar Respekt vor rechtstaatlicher Ordnung besteht im gegensatz zu unserem Rechtssystem.
    Einen Deutschen kann man nunmal in kein anderes Heimatland „rückführen“ und viele ziehen bedauerlicherweise für das Bruttosozialprodukt ihre eigenen Konsequenzen aus dieser Entwicklung und bereichern andere Nationen mit ihrer Arbeitskraft.

    „Genauso verlange ich aber, dass ich hier meine Meinung kundtun darf, auch wenn ich hier den allgemeinen Tenor nicht treffe.“
    Eine Forderung die ich voll und ganz unterstütze, es gibt nichts langweiligeres und fruchtloseres als sich in Meinungsgleichheit gegenseitig zu beweihräuchern, echte Weiterentwicklung kann nur aus Logik und Anerkennung faktisch begründeter Argumentation erwachsen.
    Was leider ein echtes Manko in unserer Kultur geworden ist, ist die Charakterlosigkeit die eigene allein argumentative Fehlbarkeit einzugestehen, lieber schmückt man sich arrogant mit „Bornamenten“ und gibt manchernorts der Gewalt den Vorzug vor dem Wort!

    In jedem Fall wünsch ich eine erholsame Nachtruhe.

  95. Das liegt allei schon in der Natur der Sache eines überstrapazierten sozialen Netzes!

    Unabhängig von den derzeitigen Ursachen, aber kann das für die Zukunft volkswirtschaftlich richtig sein?
    Heute lässt unser Staat massenweise Einwanderer aus bestimmten Staaten zu, die ~10kEUR p.a. kosten.
    Umgekehrt müssen Immigranten aus _anderen_ Staaten u.a. mind 85kEUR p.a. verdienen, also rund 40kEUR (bei ~45% Staatsquote) für den Staat erwirtschaften.
    So eine Misswirtschaft würde jeden Bürger-Haushalt in absehbarer Zeit in die PrivatInsolvenz treiben.

  96. #55 malefiz

    Es wurde aber hier schon erwähnt: DAZU kommen noch die Migranten, denen man mittlerweile den deutschen BP aufgerängelt hat und die deswegen als „deutsche“ Tatverdächtige gewertet werden! Und da kann man meiner (unbelegbaren) Schätzung nach locker nochmal 50% drauf rechnen.

  97. @ #1 Apostat (27. Jun 2008 17:40)

    Seine Intelligenz sei mit einem IQ von 64 sehr niedrig

    Zu diesem Intelligenzbereich weiß WIKIPEDIA:

    In der ICD-10-Klassifikation gilt ein IQ von 50 bis 69 als leichte geistige Behinderung (auch leichte kognitive Behinderung), die Chiffre lautet ICD-10 F70. Dieses Intelligenzniveau entspräche bei einem Erwachsenen einem Intelligenzalter von etwa 9 bis unter 12 Jahren. Zitat: Viele der Betroffenen können arbeiten, gute soziale Beziehungen unterhalten und ihren Beitrag zur Gesellschaft leisten.

    Das Unterhalten guter sozialer Beziehungen und ihren Beitrag zur Gesellschaft hat Serkan A. ja nun wirklich unter Beweis gestellt. Ironie off. Nur mit dem Arbeiten hats bisher noch nicht so geklappt.

  98. #110 MadMax
    und ein letztes für heute von meiner Seite:

    „”Das liegt allei schon in der Natur der Sache eines überstrapazierten sozialen Netzes!”
    Auch hier sind wir absolut einer Meinung. Wobei wir wahrscheinlich bei den Ursachen auseinandergehen.“

    Für mich persönlich sind die Ursachen nicht die, die dieses System ausnutzen, sondern die jenigen die den Mißbrauch zulassen bzw. sogar noch innenpolitisch fördern, allein dies aus meiner Sicht ein Indiz für bewußt herbeigeführte Konfliktpotentiale um die „nationale Ausdünnung“ im Sinne J.Fischers voranzutreiben.

  99. #112 Ktesias
    Der Wahnsinn hat System.
    Existenzgründern werden wo es geht Steine in den Weg gelegt, Rentner die am Existenzminimum vegitieren haben weder die Lobby noch das bedrohliche Gewaltpotential um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, dem werktätigen und immer seltener werdenden Mittelstandsbürger wird die Existenz durch Abgaben und Inflation unmöglich gemacht, in Folge dessen müssen beide Teile einer Lebensgemeinschaft werktätig sein was wiederum die Möglichkeit zum Nachwuchs minimiert. Mehr Kindergeld ab dem dritten Kind anstatt Steuerentlastungen für werktätige, insbesondere Eltern lässt weitere Rückschlüsse auf die forcierte Wegrichtung zu!

  100. Keine Sorge @ MadMax, ich werde Dich nicht ‚beGlocken‘, dafür bist Du mir zu scheißegal.

  101. @MadMax:

    Erst unterstellst du anderen Bürgerkriegsphantasien und dann fabulierst du auch noch von sinkenden Leserzahlen bei PI.

    Da fragt man sich doch wirklich, ob da bei dir wahrnehmungsverändernde Substanzen im Spiel sind?

  102. #116 skinner

    Genau so ist es, es führt ein roter Faden unterstützt durch Öffentlunrechtl. Kerners
    in die totale Verblödung der Massen.
    Nur schlecht für Dgb und Konsorten das
    wahre Demokratie ,und das sind Volksabstimmungen
    dem Islam hierzulande sehr schnell ein Ende
    bereiten wird.

  103. #119 Akkon
    „wahre Demokratie“ ist leider ebenso eine unereichbare Idealvorstellung wie beispielsweise der Kommunismus.
    Der Mensch an sich steht seinen eigenen Idealvostellungen ebenso vehement im Weg wie letztlich sich selber und auf Dauer seinem eigenen Fortbestand.
    Übersteigertes Individualstreben hat in Konsequenz Werte wie Freiheit und Arterhalt gegeneinander ad absurdum geführt.
    Übersteigert wurde das ganze durch die religiös anerzogene Arroganz des „alles Beherrschenden“ und damit der Respektverlust vor dem ökologischen Kollektiv an sich.
    So wurde aus einer einstmals fruchtbaren Symbiose eine alles verdrängende humanistisch ausgerichtete Monokultur die letztlich am eigenen Dominanzzwang scheitern wird.

  104. # 93 MadMax

    Hinsichtlich der „irrealen Bürgerkriegsphantasien“, die angeblich hier auf PI verbreitet werden, solltest Du Dich zunächst mal besser informieren.

    Empfehle Dir als Einführung den „Islam heisst Frieden Blog“ da sind z.Zt. 156 sog. „no go areas“ (nach Städten) gelistet, wo sich z.T. keine Deutscher mehr hineintraut (ohne für Leib und Leben fürchten zu müssen) und wo sich der deutsche Staat zusehends vom Gewaltmonopol verabschiedet hat.

    Auch ich war mal SPD Mitglied, habe mich jedoch nach dem Rücktritt von Franz Müntefering (dem letzten Bollwerk gegen die Sozialisierung) ohne Bedauern von diesem zusehends „Linken Haufen“, den gnadenlosen „Multi-Kulti Illusionisten“ und unverantwortlichen Sozialromantikern verabschiedet, die bedenkenlos (aus politischem Kalkül und Opportunismus), denn 3,5 Mio. Muslime (überwiegend Prekariat) bringen Wählerstimmen, unsere und die Zukunft der nachfolgenden Generationen verspielen!

  105. Wenn heute endlich direkte Demokratie herrschen würde, dh. Volksabstimmung ,wäre morgen kein Moslem mehr im Lande.Und das ,die Volksmeinung zu vertreten,ist eigentlich die Pflicht der Volksvertreter …es darf nicht um die Ansichten einiger Überbezahlter gehen -das hat keine Zukunft -dafür hatten wir schon genug Wendehälse welche teilweise über Generationen sich oben am Futtertrog hielten und deren einzige Intention die persönliche Bereicherung darstellte.
    Nur leider leider wurden diese ehrenwehrten Herren bisher nie von den Medien verurteilt
    da wurden doch tatsächlich SS Ehrenmitglieder
    zu vorbildlichen Vorzeigedemokraten, auch wenn
    die gleiche Familie kurz zuvor noch Spitzenpositionen in der Monarchie besetzte.

  106. Apropo Integration:

    Es gibt kein Land der Erde, wo Migranten ungeniert ihre Fahnen des Herkunftslands (Tuerkei) in Massen, so ungeniert zur Schau stellen.

  107. „Vergewaltigung/sexuelle Nötigung: 29,6 Prozent“

    Besonders erschreckend, dass der Anteil DABEI so hoch ist!!! 🙁

  108. Waren das noch schöne Zeiten in Deutschland,

    als die Worte

    Islam, Koran, Muslem, Ala, usw.

    noch richtig SINN – LOS waren.

  109. @ #123 Mag

    Wie ich schon meinte, sollte man den Dreisatz beherrschen.

    Circa 10% der Ausländer (na ratet mal welche) sind für 30% von Vergewaltigungen verantwortlich (eingebürgerte Bereicherer nicht eingerechnet).

    Na?

    Ich werde dieses Rätsel mal auflösen:

    Es bedeutet, dass Ausländer (ihr wisst schon welche), überproportional ‚auffällig‘ sind.

    70% aller Vergewaltigungen sind nicht von Ausländern begangen worden.

    Gut.
    90% aller Leute in Deutschland sind keine Ausländer.

    Also muss man leider feststellen, dass die Bereicherer 10 mal so oft vergewaltigen wie Deutsche.

  110. #1

    IQ von 64???

    Wenn es stimmt, was die WELT da schrieb, dann ist der Typ geistig behindert und vermutlich schuldunfähig.

  111. Wie hieß nochmal der Affe von Michael Jackson?

    Natürlich stimmt das nicht mit dem IQ von 64.

    Sogar eine Amöbe hat mindestens einen IQ von 70.

    Aber Moslems/Imbezile sind immer für Überraschungen gut.

  112. „Als die alte Dame einsteigen wollte, schubste einer der Jungen sie. Zahlreiche Passanten sahen zu.“

    Ein typisch tendenziöser Bericht: Wie schnell hätte man wohl reagieren müssen, um das Schubsen und Stürzen der alten Dame zu verhindern?

  113. #127 Theo van Gogh (28. Jun 2008 03:30)

    So ist es.
    Ausserdem:

    1. Der Staat hat das Gewaltmonopol

    2. Rufen immer die Politiker-Helden nach „hinschauen und eingreifen“ die in Ihrem Leben noch niemals die Faust geballt haben.

    3. Selbst die Polizei rät zu Vorsich bei Jugendlichen Tätern, die womöglich aggressiv und bewaffnet sein könnten.

    4. Bekommt man bei der Zivilcourage eine Verletzung steht man hinterher als Dummer da,
    Opferfonds o.ä. entschädigen kaum, der Staat meistens sowieso nicht, das ein Täter mal was zahlen kann ist wohl selten.
    Womöglich ermahnt einen der Richter später noch wegen der eigenen Unvorsichtigkeit und der Täter zieht lachend davon.

    5. Zivilcourage schön und gut, Eigenschutz geht aber immer vor.

    6. Der Bürger kann sich kaum noch zum Selbstschutz ausrüsten, soll sich aber mit anderen anlege, ohne zu wissen was das für Kunden sind und wie die bewaffnet sein könnten.

    Was erwarten diese Affen eigentlich, dass wir die Schei**e ausbaden die sie uns einbrocken, uns mit Jugendlichen Tätern herumprügeln und abmurksen lassen?
    Diese Weicheier können nur große Töne spucken,
    einen von diesen Lackaffen will ich mal im Strassenkampf sehen.

    Wäre das zusammengetretene Opfer kein kleiner Rentner sondern ein Politiker der relevanten Parteien gewesen hätte ich zumindestens gut lachen können.

  114. Ich habe mal bei „Hart aber fair“ gehört, dass ca. 70% aller Intensivstraftäter aus Berlin Ausländer bzw. „Deutsche mit Migrationshintergrund“ sind. Diese 70% werden aufgeteilt in 35% Ausländer und 65% Migranten!

    Übernimmt man diese Rechnung jetzt mit der o.g. Aussage, dass 22% aller Straftaten von „nicht-deutschen“ verübt werden, sind es locker 50% für Ausländer und Migranten!

  115. #130 nvs83 (28. Jun 2008 08:11)

    Das kommt wahrscheinlich hin.
    Liegt aber nur daran dass die so arm sind, wenn die sich genug zusammegeraubt haben werden die ganz friedlich.
    🙂

  116. Vielleicht sollte man einfach bei Straftaten schneller ein Urteil sprechen – Teilweise liegt zwischen Tat und Verhandlung über ein Jahr.

    Hier ist doch keine zeitliche Zuordnung mehr möglich. Und auch die „milden“ Urteile bei Wiederholungstätern sollten abgeschafft werden.

    Die Idee war gut, wenn es wenige Personen gibt, die betreut werden und so auch auf ein Fehlverhalten hingewiesen werden können. Wenn sich jedoch eine gesellschaft verändert (und das passiert nunmal stetig), müssen auch die Gesetze auf ihren Wirkungsgrad hin überprüft werden.

    Dieser liegt derzeit (und das nicht nur bei nichtdeutschen) teilweise unter der Wahrnehmungsschwelle…..

  117. Ach ne, ich stehe also neuerdings unter Moderation -(wieso eigentlich ???)und meine Beiträge werden jetzt auch noch kommentarlos gelöscht, sehr aufschlußreich!!!!

    Ist P.I. mal wieder „verkauft“ worden ??
    An wen denn diesmal ??

    Oder werdet Ihr wieder einmal von radikal-islamos** und deren Verbündeten Antifanten** und sonstigen Verbrechern erpreßt ??
    kommt einem so vor.. es scheint ja fast ähnlich „zu laufen“, wie im Frühjahr/Sommer 2007, erst dieser Smakasper und Oleck (eh ein und derselbe) dann der Web Terror von denen usw…..Nur diesemal verlasse ich mich nicht mehr auf die Behörden – sollte da wieder was kommen fließt deren B..t – ich verstehe euch nicht, es ist mehr als offensichtlich was die** machen, obwohl, es fällt schon auf das einige wichtige Stammkommentatoren hier nur noch seltenst anzutreffen sind.

    Oder gabs mal wieder nen linksruck in der Red. , irgendwie wird man diesen Eindruck nicht los- wenn man plötzlich gewisse Leute hier, nach sehr langer Zeit wieder liest, die nichts besseres zu tun haben als Seiten weise das Versagen Ihrer „Politik“ schön zureden.

    -Übrigens stecken genau diese Leute auch hinter den diversen Aktionen gegen Euch, Stefan und auch mich und anderen in den letzten Jahren.Und das sind eh immer dieselben PK,DN,BB, usw,
    ==============================================
    So zum Thema:
    Nur noch mal zur Info, es ging lediglich darum wie ein Wert von vierundsechzig als IQ zu klassifizieren wäre.
    Dafür hatte ich eine Tabelle aufgeführt, die Original Tabelle gibt es hier:

    http://www.code-knacker.de/iq.htm

    Um mehr ging es nicht !!! (die kleinen Seitenhiebe auf die einzelnen Stufen und wer darin vorkommt, waren ja wohl harmlos.)

  118. Ach ne, ich stehe also neuerdings unter Moderation -(wieso eigentlich ???)und meine Beiträge werden jetzt auch noch kommentarlos gelöscht, sehr aufschlußreich!!!!

    Ist P.I. mal wieder “verkauft” worden ??
    An wen denn diesmal ??

    Oder werdet Ihr wieder einmal von radikal-islamos** und deren Verbündeten Antifanten** und sonstigen Verbrechern erpreßt ??

  119. kommt einem so vor.. es scheint ja fast ähnlich “zu laufen”, wie im Frühjahr/Sommer 2007, erst dieser Smakasper und Oleck (eh ein und derselbe) dann der Web Terror von denen usw…..Nur diesemal verlasse ich mich nicht mehr auf die Behörden – sollte da wieder was kommen fließt deren B..t – ich verstehe euch nicht, es ist mehr als offensichtlich was die** machen, obwohl, es fällt schon auf das einige wichtige Stammkommentatoren hier nur noch seltenst anzutreffen sind.

    Oder gabs mal wieder nen linksruck in der Red. , irgendwie wird man diesen Eindruck nicht los- wenn man plötzlich gewisse Leute hier, nach sehr langer Zeit wieder liest, die nichts besseres zu tun haben als Seiten weise das Versagen Ihrer “Politik” schön zureden.

  120. -Übrigens stecken genau diese Leute auch hinter den diversen Aktionen gegen Euch, Stefan und auch mich und anderen in den letzten Jahren.Und das sind eh immer dieselben PK,DN,BB, usw,
    ============================================

  121. -Übrigens stecken genau diese Leute auch hinter den diversen Aktionen gegen Euch, Stefan und auch mich und anderen in den letzten Jahren.Und das sind eh immer dieselben

    So zum Thema:
    Nur noch mal zur Info, es ging lediglich darum wie ein Wert von vierundsechzig als IQ zu klassifizieren wäre.
    Dafür hatte ich eine Tabelle aufgeführt, die Original Tabelle gibt es hier:

    http://www.code-knacker.de/iq.htm

    Um mehr ging es nicht !!! (die kleinen Seitenhiebe auf die einzelnen Stufen und wer darin vorkommt, waren ja wohl harmlos.)

  122. Jetzt hab ich es rausbekommen woran es liegt ( bzw. liegen könnte)wenn man Kürzel verwendet, die eben das Kürzel, zu dem besagten Idiotenblog aus Stuttgart oder das Kürzel von der degenerierten dicken S*u -die ja nach wie vor Ihren Terror verbreitet,(und wenn Ulfkotte mal etwas Schlauer wäre, hätte er schon längst gemerkt welche Methoden die verwenden gegen Ihn es sind die gleichen wie gegen PI oder mich oder andere und es sind mit sicherheit auch dieselben Figuren die dahinter stecken) dann gehts in die Moderation sehr euch mal die beiden „moderations“ an , das paßt.

    Eventuell nehmen ich einen Teil dessen was ich unter #139 ComebAck (28. Jun 2008 10:50) gechrieben habe zurück aber nur eventuell.

    Im „sichtbaren“ Bereich sind es die 140,141,142,144 (in der 143 kommen die Kürzel vor und die steht unter Moderation)

  123. OK @P.I. jetzt sieht man die 143 doch, Leute im ernst schaut bitte mal nach ob Ihr irgendwelche „Schlagwörter“ in der Prüfschleife für die Comments habt – es ist wirklich unschön – mal ist „Moderation“ mal nicht und ich bin doch nicht der einzig betroffene hier.

    Gruss ComebAck

    PS und wenn euch nen Comment von mir nicht passt (bzw. passen sollte) dann doch einfach so wie jetzt es FETT drunter setzen.

  124. IQ von 64 ?????????

    Mein Käsebrot am Morgen hat wohl einen höheren.Man sollte solche Leute besser steril…ren.

  125. ComebAck, ich denke mal „Your comment is awaiting moderation“ ist ein ganz harmloser Fall.
    Es geht um den Text den Du schreibst, denn es sind viele Ausdrücke oder Ausdrucksweisen (Beleidugengen oder das was man unter Volksverhetzung versteht) in Blacklists aufgelistet. Wenn Du zuviele benutzt, wird dein Kommentar vor veröffentlichung auf sowas kontroliert, da man als Blog mit Moderator dafür gesetzlich zur rechenschaft gezogen werden kann.

  126. Ist die Tabelle wirklich repräsentativ? Bei mir wurde mit 15 (von einem sychologen) ein IQ von 149 festgestellt… Aber besonders schlau finde ich mich nun nicht.

  127. #149 nvs83 (28. Jun 2008 11:20)

    ComebAck, ich denke mal “Your comment is awaiting moderation” ist ein ganz harmloser Fall.
    Es geht um den Text den Du schreibst, denn es sind viele Ausdrücke oder Ausdrucksweisen (Beleidugengen oder das was man unter Volksverhetzung versteht) in Blacklists aufgelistet. Wenn Du zuviele benutzt, wird dein Kommentar vor veröffentlichung auf sowas kontroliert, da man als Blog mit Moderator dafür gesetzlich zur rechenschaft gezogen werden kann

    @nvs83
    Sehr schön (ironie off), was soll das jetzt werden, so eine kleine Gehirnwäsche ???

    „Volksverhetzend“ mal so als Begriff nebenbei zu verwenden (damit der sich ins Unterbewusstsein eingräbt ??
    Assoziation ComebAck = Volksverhetzend ?? netter Versuch … aber doch sehr flach besonders für einen mit einem 149 IQ …

    So zum Thema:

    Wenn Du mal die Freundlichkeit hättest Dir meinen Beitrag #139 (28. Jun 2008 10:50) anzusehen, das ist die 1:1 Version (under Moderation before) dessen was ich dann danach gestückelt habe (was dann sofort durchging) so und nu der Clou schau Dir mal die #143 ComebAck (28. Jun 2008 10:52) die ging erst auf Moderation und dann den danach, ist dasselbe bis auf drei Kürzel der ging gleich durch.

    Very much Volksverhetzing wah ??

    Weißte, hier mit einem 149 IQ im Alter von 15 zu prahlen und es dann auf so eine Flache Tour zu probieren, ist schon ein wenig widersprüchlich ….aber wie soll ich das auch Beurteilen ??? mein IQ liegt irgendwo zwischen 128 und 135 (waren ein paar Tests in den letzten Jahren -Tendenz übrigens trotz steigenden Alters weiter nach oben)

    So case closed ich habe das gesagt was notwendig war.

  128. Hallo Comeback, bitte locker bleiben .
    Gemeinsam sind wir unausstehlich- Grins.
    Ich les deine Beiträge gerne.

    Zum Thema :

    Was ist eigentlich mit den NICHT GEMELDETEN
    STRAFTATEN ?

    Bitte darüber mal den Kopf zerbrechen.

    Fakt ist : jeder weggesperrter Täter begeht
    in der Zeit keine Straftat mehr.
    Jeder abgeschobener Täter begeht in der BRD
    keine Straftat.
    Ist doch ganz einfach- oder ?
    Wir benötigen eine neue Generation von Politiker.
    Es wird Zeit für eine Wende.

    Adam

  129. #150 nvs83 (28. Jun 2008 11:22)

    Ist die Tabelle wirklich repräsentativ? Bei mir wurde mit 15 (von einem sychologen) ein IQ von 149 festgestellt… Aber besonders schlau finde ich mich nun nicht.

    Doch einen hab ich noch dazu:

    Also der IQ ist natürlich nur ein Teil der Fähigkeiten, wer nur IQ hat und keine praktischen Fähigkeiten, würde auf der berühmten einsamen Insel nach dem Flugzeugabsturz wohl schneller vor die Hunde gehen, als einer der IQ, EQ und diverse andere Faktoren/Fähigkeiten hat.

    Es ist eben doch besser eine Eierlegendewollmilchsau zu sein, als ein „reinrassiges“ Vollblut – ja das ist eine Anspielung.

    Und das Du Dich nicht schlau findest, könnte man ja fast als eine gute Eigenschaft anrechnen – es sieht fast nach „Bescheidenheit“ aus naja fast eben … warum dem nicht so ist steht in meinem Beitrag davor.

    So Akte zu.

  130. Comeback, les den Kommentar nochmal. Ich habe niemals behauptet, Du hättest gegen irgendwelche Regln verstoßen oder wärst „Volksverhetzer“. Evtl. habe ich mich nicht deutlich ausgedrückt:
    Schon allein der Begriff „Deutsches Blut“ erwirkt bei einer Blacklistprüfung, dass ein Moderator den Kommentar freischalten muss, da solche Begriffe oft mit „Volksverhetzung“ in Verbindung gebracht werden. Nun prüft ein Moderator das ganze, ob ein Regelverstoß vorliegt oder nicht, wenn ja, könnte man ohne Prüfung den Betreiber der Homepage bestrafen.
    Ich habe dich nie damit in Verbindung gebracht oder bringen wollen!

  131. #153 Adam (28. Jun 2008 11:40)

    Hallo Comeback, bitte locker bleiben .
    Gemeinsam sind wir unausstehlich- Grins.
    Ich les deine Beiträge gerne.

    genau 🙂 denn das Leben macht einen so bzw. das was besser sein könnte, aber eben nicht ist … und danke ab und an ein Kompliment TUT MICH AUCH MAL JANZ JUT 😉

    Zu den Straftaten die verhindert wurden:(bzw.werden sollten)

    Ein Riesenproblem im deutschen Rechtssystem:

    Es wird immer erst dann was unternommen, wenn es schon zu spät ist, obwohl alle Faktoren darauf hingedeut haben das es so kommen wird.

    Die Beispiele dafür reichen vom „Ehrenmord“ zu allen anderen Verbrechen – prophylaktisches Handeln war noch nie eine Stärke hier in D-Land, oder aber es wurde völlig mißbraucht.

    Sofern d´accord mit:
    „Wir benötigen eine neue Generation von Politiker.“

    Jap Problemlöser und keine Schönschwätzer mehr.

  132. #155 nvs83 (28. Jun 2008 11:50)

    Comeback, les den Kommentar nochmal. Ich habe niemals behauptet, Du hättest gegen irgendwelche Regln verstoßen oder wärst “Volksverhetzer”. Evtl. habe ich mich nicht deutlich ausgedrückt:

    ja so kam es rüber deshalb meine Antwort

    Ich habe dich nie damit in Verbindung gebracht oder bringen wollen!

    OK wäre also geklärt, dann reiche ich mal meine Flosse rüber und shake hands ? 🙂

    So Leute ich bin dann weiter oben in anderen Beiträgen zu lesen.

    CU THERE

    ComebAck

  133. Shake hands. Und ich les übrigens deine Comments auch gerne. (Hatte auch schon oft „awaiting Moderation“ bei meinen Posts)

  134. Hier auch noch eine Bereicherung:

    Mann verlässt Klinik an Krücken – ausgeraubt

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1288890_0_2147_27-juni-polizeibericht-mann-verlaesst-klinik-an-kruecken-ausgeraubt.html

    Zu den Tätern:

    Einer ist annähernd 1,70 Meter groß und kräftig. Er ist etwa 20 Jahre alt und hatte kurze, stoppelige, schwarze Haare. Er hatte ein rotes T-Shirt an und ist vermutlich Südländer. Sein Komplize ist um die 1,80 Meter groß und sehr schlank. Er hat ein längliches Gesicht und wellige, mittellange, schwarze Haare. Er ist an die 18-Jahre alt und hatte ein Fußballtrikot der Türkischen Fußballnationalmannschaft an. Er ist vermutlich Südländer.

    Bestimmt bloß Tarnung! 😆

  135. #8 Mekkafee (27. Jun 2008 17:54)

    IQ 64 ist der absolute Schwachsinn.

    Bedauerlich, aber davon leben in Deutschland Millionen, vorzugsweise Schulabbrecher, Schläger, Kriminelle. Siehe Statistik der Bildzeitung.

    Nicht zu vergessen, diese beiden „Schätze“ (Originalton Köhler, deutscher Bundespräsident) haben zusammen ein Vorstrafenregister von 60 Fällen.

  136. #25 Dietrich von Bern (27. Jun 2008 18:30)

    Mittlerweile hat sich in der Integrationsindustrie eine Klientel Arbeit und Superverdienst verschafft, das werden die niemals mehr aufgeben. Lesen Sie mal, wieviele angeführte Organisationen ihren Lebensunterhalt mit der Integration verdienen.

    Und lesen Sie, was es den Steuerzahler, der in den meisten Fällen NICHTS weiß, kostet.

    http://www.bmi.bund.de/cln_028/Internet/Content/Common/Anlagen/Nachrichten/Pressemitteilungen/2005/08/Integrationsaktivitaeten__des__Bundes,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/Integrationsaktivitaeten_des_Bundes.pdf

  137. Bremer Multikulti-Toleranzpolizei kämpft gegen „rechte Provozierer“. Da sie vor irgendwem („Übermütige Jugendliche“?) flüchten mußten, muß man sie besonders kritisch beäugen.

    “ … Die Polizei richtete ihr Augenmerk auch auf eine Gaststätte am Breitenweg, wo Tage zuvor rechte Fußballfans nach Provokationen hingeflüchtet waren.

    Hier blieb die Situation ruhig, allerdings waren es nun arabische, kurdische und türkische Gruppen, die sich im Bereich Bahnhofsvorplatz und angrenzenden Straßen gegenseitig verfolgten. Durch das polizeiliche Einschreiten mit Personalienfeststellungen wurde eine Eskalation verhindert. Hilfreich war dabei der Einsatz der Diensthunde, zwei Übermütige mussten erfahren, wie schmerzhaft ein Hundebiss ist. …

    Wie nett, mal was Neues:
    „Übermütige“.
    Super. Keine „rechten Provozierer“, sondern „übermütige Jugendliche“.

    Übermütig:

    „Willst Du hören, wie ich einen Deutschen umbringe?“

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/35235/1217764/polizei_bremen

    Freude, Eierkuchen!!

    “ … ein 24-Jähriger, der mit seiner Freundin heimfahren wollte. Die Freundin wurde von drei südländischen Männern angepöbelt. Der 24-Jährige wollte ihr beistehen, daraus ergab sich eine Rangelei. Dabei haben zumindest zwei mit einem Messer auf den 24-Jährigen eingestochen, der Verletzungen im Bauch und oberen Rückenbereich davon trug. Er musste stationär ins Krankenhaus, Lebensgefahr besteht aber nicht.

    … Knallkörper auf einen Polizeibeamten geworfen, der glücklicherweise nur leicht verletzt wurde.

    … in den Medien aufgekommenes Gerücht über einen Schusswaffeneinsatz im Zusammenhang mit der Übertragung. … um 22.50 Uhr in der Kirchhuchtinger Straße … Überfallversuch an der Wohnungstür: Zwei Männer zwischen 16 bis 20 Jahren klingelten dort. Der 66-jährige Wohnungsinhaber öffnete und die beiden als Fußballfans verkleideten Männer stürmten mit den Worten „Überfall“ herein. Doch
    der Wohnungsinhaber stellte sich in den Weg und es kam zu einem Gerangel, in dessen Verlauf sich ein Schuss aus der Schreckschusswaffe löste.
    Sofort flüchteten die beiden Täter.

    ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen

  138. Hier kommt was Aktuelles zur Situation der Ausländerkriminalität in Nordrhein-Westfalen:

    Nach der Veröffentlichung der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2007 durch das Landeskriminalamt NRW wird deutlich, dass insbesondere die Zahl der Gewaltdelikte exorbitant gestiegen ist. Von den rund 18 Millionen Einwohnern des bevölkerungsstärksten Bundeslandes waren im Jahr 2007 rund 2 Millionen Nichtdeutsche, die bei einem Bevölkerungsanteil von 10,6 % einen Anteil an den ermittelten Tatverdächtigen von 21,6 % stellen. Dieser Durchschnittswert der nichtdeutschen Täter wird bei den Gewaltdelikten bzw. den typischen Delikten der Straßenkriminalität mit folgenden prozentualen Anteilen noch deutlich überstiegen: Mord und Totschlag 32,8 %; Vergewaltigung 31,7 %; Zuhälterei 44,6 %; Raub 33,8 %; schwere Körperverletzung 26,1 %; Freiheitsberaubung 32,9 %; Taschendiebstahl 62,8 %.

    Warum sitzen in Europa so viele Muslime in den Gefängnissen?
    Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis sind nicht krimineller als andere. Das sagen unsere Politiker (vor allen Dingen die aus dem Linken- und Grünen Lager). Und diese Aussage ist „ politisch korrekt“. In Schweden ist es aus Gründen der „politischen Korrektheit“ sogar verboten, Daten über die Zahl der inhaftierten Muslime zu sammeln oder gar zu veröffentlichen. Die Bürger könnten ja die politisch korrekten offiziellen Darstellungen in Frage ziehen. Denn es gibt da in Europa merkwürdige andere Fakten, die nachdenklich
    machen: In Spanien sind 70 Prozent der in spanischen Gefängnissen einsitzenden Kriminellen muslimischen Glaubens – insgesamt 54.000 Menschen (Quelle: Islamic Affairs 2008). Sie dürfen nun in den Gefängnissen in Gruppen von mindestens zehn Personen gemeinsam zu Allah beten und diesen um Vergebung für ihre Verbrechen bitten. 94 Prozent der Spanier sind Katholiken – da ist die hohe Zahl der inhaftierten Moslems von 70 Prozent auffällig. Kaum anders sieht es in Frankreich aus: dort sind etwa 60 Prozent der Häftlinge Moslems (Quelle: New York Times und MSNBS) – mit steigender Tendenz. Und nur neun Prozent der Franzosen sind Muslime. In den Niederlanden sind nach offiziellen Angaben des Zentralamtes für Statistik 5,8 Prozent der Einwohner Muslime – in den Gefängnissen aber 20 Prozent der Erwachsenen und 26 Prozent der Jugendlichen (Quelle: EUMAP.org). Das aber sind nur jene, die sich offiziell als streng religiöse Moslems bezeichnen und Sonderrechte oder Halal-Kost beanspruchen, die tatsächlichen Zahlen werden in den Niederlanden wie auch in Schweden nicht veröffentlicht. Wie kann es also sein, dass in drei typischen europäischen Staaten die Zahl der inhaftierten Moslems im Verhältnis zu ihrem Bevölkerungsanteil auffallend hoch ist? Hat das vielleicht etwas mit dem Überlegenheitsanspruch der Muslime oder mit dem Gewalt-Dogma ihrer Religion zu tun, was ja naheliegend wäre. Aber nein: Die politisch korrekte Antwort lautet: >Die Ursache für die hohe Kriminalitätsrate liegt in der angeblichen oder eingebildeten „Diskriminierung“ der Muslime oder sie hat „soziale Hintergründe“; oder aber die Strafverfolgungsbehörden und Richter leiden unter „Islamophobie“. Sie müssen künftig einfach milder urteilen oder bei kriminellen Muslimen ganz wegschauen, dann werden die Statistiken irgendwann vielleicht einmal so aussehen, wie es politisch korrekt ist.

    Vor allen Dingen jugendliche Intensivtäter stammen immer öfter aus Ausländerfamilien. In Berlin ist nur jeder Fünfte >Nachwuchsverbrecher>
    aus Deutschland!! (Quelle: Bild-online.de)

    Fast jeder zweite junge Muslim, für eine Studie befragt, die das Innenministerium in Auftrag gab, stimmt der Auffassung zu, dass Gotteskrieger ins Paradies kommen. Etwa zwölf Prozent halten westliche Gesellschaften für verdorben, befürworten Scharia-Strafen. Vierzig Prozent sollen fundamentalistisch orientiert sein. Jeder vierte gab an, selbst gegen Ungläubige antreten zu wollen, wenn es nur der islamischen Gemeinschaft diene. Damit steht er zwar nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes, aber im Einklang mit einem streng ausgelegten Koran.

    Doch gerade diesen Schluss sollen wir, die vielleicht verschreckte Öffentlichkeit, nicht ziehen!

  139. @Der Hammer #116

    Ich hab ja auch nur die Gruppe der nichtdeutschen Täter ohne deutschen Pass betrachtet. Die machen laut dieser Statistik 22% der Täter aus, was aber auch ungefähr ihrem Anteil an der straftatanfälligen Gruppe derjenigen unter 40 Jahren entsprechen dürfte.

    Die Tatverdächtigen nichtdeutscher Herkunft mit deutschem Pass kommen natürlich noch dazu. Wir sollten aber nicht vergessen, dass mittlerweile 30-40% der jüngeren Leute sog. Migratiosnhintergrund haben. Taugliche Aussagen kämen nur heraus, wenn man Alterskohorten miteinander vergleicht. 20 Mio deutsche Rentner ziehen nun mal den deutschen Schnitt runter. Ich bin aber sicher, dass die Kriminalitätsstatistik auch dann immer noch südländisch gefärbt ist. Polizeiberichte beweisen es tagtäglich.

Comments are closed.