Print Friendly, PDF & Email


Der Direktor der Goetheschule in Hannover, Wilhelm Bredthauer, untersagte in seiner Schule alle Deutschlandfahnen, um “mit Rücksicht auf Schüler anderer Nationalitäten keine Siegermentalität aufkommen zu lassen” (PI berichtete). Schließlich ist im politisch korrekten Deutschland jegliche Freude über den Einzug der eigenen Nation ins Finale der Fußball-EM unerwünscht. PI-Leser und Schülervertretungsvorstand der Goetheschule in Hannover, Kay Sören D., hat uns jetzt eine gestern erschienene offizielle Stellungnahme zum Fahnenverbot zukommen lassen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Schulleiter der Goetheschule Hannover Wilhelm Bredthauer verbat den Schülern am 26.6.2008, dem Tag nach dem EM-Halbfinalsieg gegen die Türkei, das Tragen von „nationalstaatlichen Symbolen“ (Flaggen, Deutschland-Farben). Das Verbot bezog sich nicht nur auf den Unterricht, sondern auf das gesamte Schulgelände. Die Schüler der Schule wurden von Mitgliedern der Schulleitung aufgefordert, die Flaggen abzunehmen und einzustecken. Bei kleineren Schülern kam es auch vor, dass mit dem Einsammeln der Fahnen gedroht wurde. Die Schulleitung hat alle Versuche ein Gespräch zu führen und das Problem im Einverständnis aller Beteiligten zu lösen mehrfach abgelehnt. Die Schüler des Gymnasiums (Türken, Deutsche, Russen, und alle anderen) wollten nur alle zusammen, außerhalb des Unterrichts, Ihren Emotionen Ausdruck verleihen. Dieses kann der Integration nur förderlich sein.

Die Entscheidung, ein solches Verbot einzuführen, liegt laut Aussage des stellvertretenden Schulleiters allein bei dem Schulleiter, Wilhelm Bredthauer. Eine Absprache mit dem gesamten Lehrerkollegium hat es zu keinem Zeitpunkt gegeben, so erfuhren Lehrer, die am Donnerstag nicht unterrichtet haben, die eigenmächtige Aktion aus der Zeitung. Warum trägt eine Mehrzahl der Lehrer kommentarlos eine derart autokratisch und selbstherrlich getroffene Entscheidung mit? Auf Anfrage, ob das Verbot nicht gegen das Grundgesetz bzw. die freie Meinungsäußerung verstoße erklärte er: „Dann stellen wir uns heute mal über das Grundgesetz“.

Am Freitag, der Tag an dem lokale Medien lautstark über das Verbot berichtet hatten, wurde jegliche Stellungnahme zunächst gänzlich verweigert: „Zu so einem Mist sage ich gar nichts“(Bredthauer) und im weiteren Gespräch konnte man auch keine vernünftige Erklärung für das Verbot finden, sondern wurde von der Schulleitung eher noch beschuldigt, warum man denn die Presse eingeschaltet habe. „Darf man seine freie Meinung nicht mehr äußern?!“

Die Argumentation des Schulleiters ist mehr als ambivalent: Am Donnerstag Morgen wird davon gesprochen, dass man die türkischen Mitschüler nicht unterdrücken darf. Die türkischen Mitschüler sehen das aber ganz anders und feiern friedlich ein ausgelassenes Fest mit den Deutschen. Einen Tag später, Freitag, wird damit argumentiert, dass man das Feiern auf dem Schulhof und in den Gängen doch erlaubt habe, was aber nicht der Wahrheit entspricht, da vielen Schülern schon am Eingang gesagt wurde, sie mögen ihre Fahnen ablegen. Einem Schüler, der sein Gesicht in schwarz-rot-gold angemalt hatte, wurde der Zutritt zum Gebäude nur unter der Bedingung, dass er sich sein Gesicht abwasche, gewährt, ansonsten wäre er vom Unterricht suspendiert geworden! Alle Schüler der Schule wollten zu keinem Zeitpunkt den Unterricht stören.

Mit der Aktion vollziehen die Schüler eher unbewusst einen Akt der Integration und Zusammengehörigkeit, den der Schulleiter in seiner Gänze verhinderte. Des Weiteren finden sowohl Deutsche, als auch ausländische Mitschüler, dass man Stolz auf sein Land sein kann und sich von dem Schulleiter nicht in dieser Art und Weise in seinen Grundrechten unterdrücken lassen darf. Auch das Kultusministerium stellte sich auf die Seite der Schüler und meint, dass man das gemeinsame Feiern nicht unterbinden sollte. Es bleibt offen warum das Ministerium bei einer derart persönlichkeitseinschränkenden Maßnahme des Schulleiters, Herrn Bredthauer weiterhin freie Hand gewährt.

Es ist davon auszugehen, dass viele Schüler das Verbot nicht akzeptieren werden und am Montag, egal ob Deutschland gewinnt oder nur Zweiter wird, wieder in ihren Nationalfarben zur Schule erscheinen werden, um gemeinsam zu demonstrieren, dass man Stolz auf sein Land ist und sein kann, ohne die Absicht jemanden anderen zu unterdrücken oder zu verletzen.

Interessant wäre es sicherlich auch Stimmen aus dem lokalen Umfeld zu hören. So zum Beispiel Oberbürgermeister Weil, als Fußballfan, oder unsere Schuldezernentin.

Kay Sören D.
Schülervertretungsvorstand/ Projektkoordinator/ Schulvorstand

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

142 KOMMENTARE

  1. Pfui Deibel, mit der Staatsflagge der Bundesrepublik loszuziehen, an einer öffentlichen Schule. Das machen nur NAZIs. Wann wird Schwarz-Rot-Gold endlich als verfassungsfeindlich verboten?

    Ich sag es jetzt nur ungern, aber in der DDR, wenn da ein Direktorenindividuum so illoyal zum Staat gewesen wäre, der wäre die längste Zeit Direx gewesen und hätte ein paar lustige Jahre im Roten Ochsen in Bautzen verbracht.

    Das ist der Unterschied. hier dürfen die Kindererzieher ihre Kinder zur Illoyalität zum Staat erziehen, der sie bezahlt. DAS ist wehrhafte Demokratie.

    Doch nirgendwo schmeckt das Bier so gut, wie es uns im Grünen Drachen tut.

  2. Das ist DDR-Schule pur!! Wenn wir so weitermachen, haben wir bald wieder Sozialismus pur! Prost Mahlzeit!

  3. Sehr geehrter Herr Schulleiter Bredthauer,

    Ihr Beispiel zeigt mit großer Deutlichkeit, daß Deutschland mal gerade seit 6 Jahrzehnten eine Demokratie ist. Überall bedienen echte Untertanen in vorauseilendem Gehorsam die Obrigkeit (und ich sehe von wem Sie abhängig sind)

    Es sind Leisetreter wie Sie, die auch heute Deutschland unter ihrem Gleichschritt erdröhnen lassen!

    Beim Militär gab es die beliebte Redewendung von Vorgesetzten gegenüber Untergebenen: ”Der presst vor Angst seine Arschbacken so zusammen, daß ein dazwischengeschobenes Fünfmarkstück seine Prägung verliert !” Alles Vergangenheit: Die Angstdemokraten von heute verwandeln einen Krügerrand mit Hilfe des vorbeschriebenen Verfahrens in 10mü Blattgold – mühelos!

    Herr Bredthauer, Ihre Schüler tun mir leid – alle 1100.

  4. Starker Tobak..
    Der teilt einfach so ein Verbot aus der Schulleiter..

    Vielleicht sollte man seine Pension streichen 🙂

  5. Da sieht man dass Kinder mehr Grips und Durchblick haben als unsere Politik!!!!

    Glückwunsch Altparteien:-)

    pro-nrw!!!!!!!!!!

  6. Hut ab vor diesen Schülern. Noch scheint unser Land und unsere Zukunft nicht verloren zu sein.

    Es ist schön, dass die stalinistischen Verächter der Nation einmal Gegenwind spüren, den sie auch nicht gleich wieder in die Naziecke stellen können. Offensichtlich führt die ständige Meinungsbevormundung durch eine starke Überdosis in den letzten 2 Jahrzehnten endlich zum Gegenteil.

    Der Schulleitung sei gesagt: Ständig irgendwelche Erklärungen und Gründe für das Fahnenverbot hinterherzuschieben ist mehr als peinlich. Schade das Herr Bredthauer verbeamtet ist; sonst könnte man ihn rausschmeissen – Solche Beamte brauchen wir nicht in Deutschland.

  7. #5 Parsifal

    Das ist DDR-Schule pur!! Wenn wir so weitermachen, haben wir bald wieder Sozialismus pur! Prost Mahlzeit!

    Wieso erst bald? Wir sind schon wieder mitten in der DDR mit der ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, Erika Merkel, als Staatsratsvorsitzenden.

  8. Vor derlei Lehrkräften hat kein Schüler mehr Respekt.

    Sie werden angespuckt und geschlagen.

  9. Lange genug hat es gedauert!
    Lange genug hat es gedauert, bis wir unsere Flagge zurückerobert haben!
    2006 war es endlich soweit!
    Zurück erobert? Ja, denn seit der WM ist unsere Fahne wieder in der Hand des Volkes – nicht in der Hand der Nazis!

    Und was macht nun so ein dummer Rektor?
    Er drängt alle Fahnenträger zurück in die braune Ecke!
    Warum? Wem diehnt das? Der LINKEN!
    Denn die Linke braucht dringend ihr Feindbild. Und sie braucht es nicht etwa am rechten Rand, sondern in der breiten Bevölkerung, weil die Linke selbst am Rand steht und gegen die Mehrheit revoltiert.
    „Dann stellen wir uns heute mal über das Grundgesetz“
    Das sagt doch wohl alles!!!
    Und bei einem „heute“ soll es ja wohl nicht bleiben…

  10. Die deutschen Grenzen sind offen, wer also den Anblick der deutschen Fahne nicht ertragen kann soll halt gehen, und sich nicht weiter den psychischen Streß aussetzen der ihm durch das anschauen der deutschen Fahne bereitet wird. Das empfehle ich allen betroffenen Ausländern und autochthonen „Deutschen“ die aber gar keine seien wollen.

  11. Der Direktor der Goetheschule in Hannover, Wilhelm Bredthauer, untersagte in seiner Schule alle Deutschlandfahnen

    Ein schlimmes Beispiel dafür, wie fanatisierte Multikulturalisten versuchen, jegliche positive emotionale Verbindung zwischen diesem Land und seinen Einwohnern systematisch zu zerstören.

    Da hilft nur eins: Die Schüler müssen ihre Feigheit überwinden und etwas riskieren.

    Liebe Schüler: Zeigt Herrn Wilhelm Bredthauer, diesem Landesverräter, wo der Hammer hängt!
    Packt Eure Deutschlandfahnen (so viele, wie Ihr kriegen könnt) und geht damit zur Schule!

    Die Goetheschule muß in einem Meer von Deutschlandfahnen schwimmen!

  12. So einer darf doch keine Schule leiten. und schon garnicht in Deutschland! Der gehört eigentlich weggesperrt!

  13. #9 Zallaqa

    Schade das Herr Bredthauer verbeamtet ist; sonst könnte man ihn rausschmeissen

    …erklärte er: „Dann stellen wir uns heute mal über das Grundgesetz“.

    Für diesen Satz KANN man ihn rausschmeißen !

    Vielleicht kann Sören D. sich der Sache mal annehmen.

    Echnaton

  14. Hat einer die e-mail Adresse von diesem Herrn Bredthauer?
    Würde ihm gerne ein paar Worte mit auf seinen weiteren Lebensweg geben.

  15. Habe gestern meinen Mitgliedsausweis bei Pro-NRW bekommen.
    Altparteien wähle ich NIE wieder.

  16. Tja, dass passiert wenn Kommunisten in führenden Positionen sind. Deutschlandhassende Linke/68er.

    Mir scheint aber das die Schüler, Ausländer wie auch Deutsche hier noch nicht das letzte Wort gesprochen haben.

    Ich würde eine Revolte organisieren, zumal dass eindeutig gesetzeswiedrig ist was da der Schulleiter macht.

    Dieser Schulleiter gehört sofort suspendiert und miemals mehr wieder in irgend einer staatlichen Behörde eingesetzt.

  17. Auf Anfrage, ob das Verbot nicht gegen das Grundgesetz bzw. die freie Meinungsäußerung verstoße erklärte er: „Dann stellen wir uns heute mal über das Grundgesetz“.

    Damit hat er eindeutig seinen Amtseid gebrochen.

    Wir sollten diese Schule weiter beobachten.

    @Kay: Gibt es irgendwo ein Schülerforum eurer Schule? Wir würden euch gern helfen, gegen diesen Herrn und anderen totalitären Mitgliedern eures Lehrerkollegiums vorzugehen.

  18. man muss pro-nrw nur mehr bekannt machen- kennen leider sehr wenige!

    Die sind ie einzigen den Durchblick haben!!

  19. Der HASS auf DEUTSCHLAND nimmt immer dramatischere Formen an.

    Siehe auch der kürzlich life gesendete Deutschland-Flaggenverdreher bei der ARD

    (Abartigster-Rundfunk-Deutschlands)

  20. „Dann stellen wir uns heute mal über das Grundgesetz“.

    Linker geht es nicht. Typisch auch alles andere. Keine verhandlungen, keine gespräche, übergeordnete Dienstherren werden ignoriert. Und natürlich ist das alles „mist“. Ekelhaftes gesocks.

  21. Da ,das Thema geschlosen ist, hoffe icht trotzdem Nachsicht walten zu lassen, ich möchte nur gerne euch lesen lassen wie Fakten verdreht werden!

    Didis-Halbschwager macht sich ohne Hirn über Ulfkotte lustig, siehe hier.
    Zitat:Also mal ehrlich, was ist denn die ganze Systempresse gegen einen echten Ulfkotte:
    Ist es nicht heldenhaft wie er auf seiner Flucht noch weiter für seine Sache kämpft. Fast so schön wie die Großemonstrationen in Brüssel und Köln.

    Nun Herr Hoff, wenn sich die Muslimas sich westlich kleiden würden, dann gäbe es dieses
    Problem nicht.Es zwingt sie Niemand mit der Burka herum zu laufen.
    Aber es ist immer schon so gewesen, daß man bei Problemen zur Nichtanpassung an die europäische
    Gesellschaft, immer anderen die Schuld zuweist.
    Deshalb Burka und Kopftuchverbot, und sollen sich verdammt nochmal an die Europäer anpassen,
    uns sonst arrivierderci-aufnimmerwiedersehen.

  22. Habe Kay Sören soeben per eMail darauf hingewiesen, daß er gegen diesen Schulleiter Anzeige erstatten kann – wegen Pflichtverletzung im Amt.

    Echnaton

  23. Ach ja, kann PI nicht mal eine liste mit sämtlichen Flaggen schändereien der jüngsten vergangenheit zusammen stellen? Wie da so draufgepisst, verboten, verunglimpft, versteckt, und die Toilette runtergespült wurde? Man verliert bei der ganzen Linken hysterie den überblick!

  24. Den Link zu seinen Fauxpass hat er bei uns im Kommentarbereich gepostet. Ich mache keine Werbung hier für einen solchen Lappsuss, deshalb auch keinen Link

  25. Am Ende müssen wir noch den Türken dankbar sein, weil die sich nicht so viel gefallen lassen. Und dann wundern sich manche noch, daß manche Eltern auf Homeschooling bestehen:

    Bibelchristen ziehen Gefängnis der Schule vor
    Im hessischen Archfeld weigert sich ein Elternpaar seit neun Jahren, seine Kinder in die Schule zu geben. Es unterrichtet sie aus religiösen Gründen selbst . Mit Klassenstufen, Schulbüchern, Stundenplan, Hausaufgaben und Ferien. Deshalb wurden beide jetzt zu drei Monaten Gefängnis verurteilt.

    http://www.welt.de/vermischtes/article2158884/Bibelchristen_ziehen_Gefaengnis_der_Schule_vor.html

  26. OT

    „Große Sorge um die Türkei“

    Beitrag von Lord George Weidenfeld, Verleger und Kolumnist in der Welt vom 29.06.2008

    Was ist wahr an den Gerüchten, dass der türkische Geheimdienst immer enger werdende Verbindungen mit radikalen muslimischen Kreisen in Pakistan, der Revolutionären Garde im Iran und selbst zur Al-Qaida-Bewegung unterhält?

    Was diese türkischen Kreise mit den Nachbarn Iran, Syrien und den von Schiiten und Sunniten kontrollierten Provinzen im Irak verbindet, ist der Hass auf die Kurden. Diese haben als kurdischer „Staat im Staat“ im krisengeschüttelten Irak eine tüchtige Regierung und funktionierende Zivilgesellschaft schaffen können und verfügen über ergiebige Ölquellen.

    So erwacht in den Herzen vieler Türken das Gespenst einer noch weiter verstärkten Freiheitsbewegung, die in das türkische Herzland übergreifen würde. Eine einflussreiche Gruppe im höheren türkischen Offizierskorps würde sich mit Iran verbinden und einen radikalen Schwenk in der Außenpolitik unternehmen. Sie würden es riskieren, die Nato zu verlassen, und sich mit Iran, Pakistan und Syrien verbinden, den Libanon einbeziehen und wegschauen, käme es zu einem existenziellen Kampf gegen Israel.

    So würde sowohl der Bosporus als auch die Straße von Hormus der Einflusssphäre des Nato-Bündnisses entzogen werden.

    Auch das bestehende Bündnis zwischen der Türkei und Israel, das manche auch vor dem Hintergrund der Verhandlungen über die Golanhöhen für entspannter denn je halten, könnte sich in eine bedrohliche Gegnerschaft verwandeln.

    Käme es zu einer Auseinandersetzung zwischen Israel und dem drohungslustigen iranischen Präsidenten Ahmadinedschad, würden dann die Türken nicht als Waffenbrüder, sondern höchstens als faire Neutrale betrachtet werden.

    Quelle

    http://debatte.welt.de/kolumnen/42/berlin+intern/78513/grosse+sorge+um+die+tuerkei

  27. #26 Schlernhexe

    Den Link zu seinen Fauxpass hat er bei uns im Kommentarbereich gepostet. Ich mache keine Werbung hier für einen solchen Lappsuss, deshalb auch keinen Link

    WEN meinst Du ???

  28. @#3 D.N. Reb (29. Jun 2008 14:59)

    Ich sag es jetzt nur ungern, aber in der DDR, wenn da ein Direktorenindividuum so illoyal zum Staat gewesen wäre, der wäre die längste Zeit Direx gewesen und hätte ein paar lustige Jahre im Roten Ochsen in Bautzen verbracht.

    Das ist der Unterschied. hier dürfen die Kindererzieher ihre Kinder zur Illoyalität zum Staat erziehen, der sie bezahlt. DAS ist wehrhafte Demokratie.

    Da irrst Du Dich: Hier müssen die deutschen Kinder zu Illoyalität gegenüber dem Staat erzogen werden, sonst kommen die linksGrünen mit Nazi-Vorwürfen!

    Nur Fremdkulturen erhalten in diesem Lande endlose und bedingungslose Anerkennung.

    Dieser Fisch stinkt am Kopf!

  29. „Dann stellen wir uns heute mal über das Grundgesetz“.

    ________________

    Das scheint in D bei Integrationsunwilligen und deren FÖRDERER, schon normaler Alltagszustand zu sein, und uch kein „Einzelfall „

  30. Unter der schwarz-tot-„goldenen“ Fahne wird der Rest Deutschlands BRDigt. Das war dieser Republik schon von den Alliierten in die Wiege gelegt worden. Schulmeister Bredthauer nimmt nur gewisse Entwicklungen vorweg. Dafür darf man ihn nicht rügen. Er kann nichts für diesen Staat, aber er haßt ihn, wie alle Menschen die das Absurde verabscheuen. Und er tut seinen Abscheu auf sehr subtile und politisch korrekte Weise kund. Stolz sein auf diesen Staat BRD? Und das nur zu Fußballzeiten dann auch zeigen dürfen? Nee! Es ist für uns alle keine Frage einer Entscheidung mehr, ob wir Multikulti wollen oder nicht. Wir alle stehen viel mehr nur noch vor der Entscheidung, ob wir in einer multikulturellen Identität innerhalb der gegraphisch wie geistig eng gezognen Grenzen der Blöd-Republik-D-was-auch-immer langsam zu Sklaven unserer Bereicherer werden wollen, oder ob wir den Schritt wagen, uns ein neues Vaterland zu suchen, das man dann auch wieder offen und ehrlichen Herzens lieben kann.

  31. Feige abhauen und kampflos den Migranten alles überlassen???Genau das wird erwartet und bezweckt!!!

    Fände ich feige und zu einfach!!!!!!

  32. Man könnte es ja so machen 😉

    SchwarzSchwarzSchwarzSchwarzSchwarzSchwarz
    SchwarzSchwarzSchwarzSchwarzSchwarzSchwarz
    SchwarzSchwarzSchwarzSchwarzSchwarzSchwarz
    SchwarzSchwarzSchwarzSchwarzSchwarzSchwarz
    RotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRot
    RotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRot
    RotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRot
    RotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRotRot
    GoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGo
    GoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGo
    GoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGo
    GoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGoldGo

  33. @praussnitzer

    ICH habe ein Vaterland! ICH brauche kein neues und es wir auch nie ein neues geben.

    Sollen sich andere ein neues suchen!!!!!!!!!

    tztz

  34. Ich hoffe das die Schüler aller Nationen dort am Montag ausgelassen zusammen feiern und vielleicht gelingt es ja ein par Fotos vom „Spassverderber“ samt Kommentare der Schüler zu veröffentlichen.
    Gerade türkische und russische Schüler wissen um die Wichtigkeit der Fahne und ich kann mir kaum vorstellen aus welchen gründen sie das den Deutschen bei solch einem Anlass vermiesen sollten.
    Auf solch eine Idee kann wieder nur ein Deutscher kommen.
    Schande vor der eigenen Fahne zu empfinden, der Mann gehört in keine Vorbildfunktion.
    Wir sind und bleiben nun mal Deutschland,
    wer es icht glaubt prüfe das bei GoogleEarth.

  35. Aber irgendwie brauchen wir doch solche
    Menschen im öffentlichen Dienst mit derartigen
    Gehirnverschwurbelungen.
    Entschuldigung an die Kinder, die unter einem solchen Schulleiter zu leiden haben.

    Im Grunde fördert er ja nur den zusammenhalt echter Deutscher gegen Links und Grün.

  36. Erbärmlich das verhalten der leerer, die doch sonst bestimmt ständig von „gesicht zeigen“ und „zivilcourage“ faseln, aber dass sich die eltern das gefallen lassen, ist noch schandbarer!

    Zur ddr soviel:
    Niemals hat man in der sbz/ddr die deutsche identität angezweifelt, im gegenteil, es wurde immer darauf wert gelegt, dass man stolz auf sein volk sein soll.

    Das sage ich, obwohl die vergitterten segnungen dieser diktatur am eigenen leibe verspürt habe.
    Was hier abläuft, ist die totale vernichtung jeglichen gemeinschaftssinns und jeglicher liebe zu volk und heimat, was bisher einmalig ist auf der welt.
    Am schlimmsten ist, dass es sich um deutsche amtsträger, und nicht um die der siegermächte, handelt, die das eigene volk, auf das sie ihren mein-eid geschworen haben, verraten.

    Nicht mal
    Theo Retisch
    gibt es das in einem anderen staat…

  37. Das Problem ist nur, das die Schüler die mit so einem Flaggenverbot belegt werden, dann auch noch von solchen Kreaturen wie diesem Schuldirektor abhängig sind. Feigheit kann man den Schülern da auf keinen Fall vorwerfen.

    Solche Leute entscheiden schließlich über Noten, die wiederum entscheidend sein können bei der Zulassung zu einem Studium oder einem Ausbildungsplatz. Ich sprech da aus eigener Erfahrung. Mir hat dieses linksgrüne 68er Gestrolch schon zu meiner Schulzeit vor 20 Jahren gestunken. Ich war damals auch schon etwas undiplomatisch und habe mir auf die Weise ein paar Noten verhageln lassen, aber unterm Strich war mir das die Sache wert.

    Die Schüler müssen von außen auf lokaler Ebene unterstützt werden, erst recht, wenn sich dieses Direktörchen anmaßt, sich über das Grundgesetz zu stellen, auf das er mal irgendwann als Beamter vereidigt wurde.

    Der Typ gehört allein wegen dieser Aussage bei seinem Dienstherrn angezeigt!

  38. Bei8 uns in SDT sind auch Kinder aus italienischen Fmilien angestrichen herumgelaufen, aber nicht um Ausländer zu provozieren, sondern um deutsche Einheimische, aber bei uns sieht ein vernüftiges detsch-südtiroler Kind tolleranterweise darüber hinweg. Jedenfalls gab es keine Probleme oder Prügeleien deswegen.Türken gibt es Gott sei-Dank sehr wenige bei uns.

  39. Ich glaube wir brauchen mal so eine Seite wie Spickmich.de, aber im Ausland gehostet, wo speziell über linksradikale Lehrer und Schulleitungen informiert wird.

  40. Bei Leuten wie diesem Bredthauer fragt man sich, was für arme Lichter diese Nation hervorgebracht hat? Es ist doch kein Wunder, dass bei solch lächerlichen Gestalten die ausländischen Schüler kein Interesse an Integration an diese hochgradig kranke Gesellschaft zeigen und uns hämisch dumme Kartoffeln nennen.

  41. 45 Echn Aton (29. Jun 2008 16:09) #38 Schlernhexe

    Wer ist Jochen Hoff ?

    Muss man den kennen ??

    Echnaton

    Du hast recht, mann muß nicht jeden Kennen.
    In drei wochen kommt der Papst nach Südtirol, den möchte ich gerne aus der Nähe sehen!

  42. #41 stolze_kuffarin

    Sehe ich auch so !

    Es wird bis zum letzten Mann
    (Frauen dürfen auch mitmachen) gekämpft.

    Und wenn garnichts mehr hilft.

    „VERBRANNTE ERDE“

  43. (frauen dürfen auch mitmachen )

    DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    So wie ich geladen bin kann ich einige Männer ersetzen!!!!!!!!!!!!!

  44. @#27 Kybeline

    Mich wundert es eigentlich, daß kein Streit enstanden ist, wer das „Brautkleid“ tragen darf.
    Zum schluß wird alles gut, den man gibt sich dann das gute A[..] und immer wieder das gute
    A[…], aber nicht Amen.

    Spruch:“Wenn ein Mann,einen anderen Mann besteigt, dann wackelt
    Gottes Thron.“

  45. Ich sehe das ganze als einen hoffnungsvollen Vorgang. Die Schüler haben sich als reifer und nationalbewusster gezeigt, als ihre altstalinistischen 68-er Lehrer. Den Schülern gehört die Zukunft, die 68-Ideologie verschwindet mit ihren Ideenträgern

  46. Liebe Schüler,

    gut, daß ihr euch so einsetzt. Was ihr tun könntet:

    1. Kultusminister einschalten: Gefragt habt ihr anscheinend schon, aber stellt Forderungen. Der Skandalschulleiter Bredthauer soll alles zurücknehmen und sich in aller Form entschuldigen oder er soll entlassen werden.

    2. Was sagt der Ministerpräsident dazu? Beschwert euch bei Christian Wulff. Fordert wiederum Entschuldigung des Skandalschulleiters Bredthauer oder Entlassung.

    3. Anzeigen! Ich weiß nicht, wie es in Niedersachsen ist, aber in der Verfassung von Baden-Württemberg steht, daß die Jugend „in der Liebe zu Volk und Heimat“ zu erziehen ist (Artikel 12). Nicht daß das irgendjemanden kümmert, aber es steht drin.

    Skandalschulleiter Bredthauer verstößt garantiert gegen irgendein Gesetz, welches auch immer. Zeigt ihn an, und wenn es nur ein symbolischer Akt ist!

    4. Zeigt Zivilcourage und tut euch zusammen. Wenn 10, oder besser 30, oder noch besser 100 Leute schwarz-rot-gold bemalt, gekleidet und beflaggt kommen, KANN NIEMAND ETWAS MACHEN. Und selbst wenn sie es versuchten – dann sollen sie halt 100 Schüler suspendieren. Sollen sie doch mal machen.

    Sprecht euch ab und trefft euch am besten rechtzeitig vorher, so daß alle mitmachen und nicht jeder denkt, daß er vielleicht dann doch der einzige ist.

    Ihr habt die MACHT. Laßt euch von Skandalschulleiter Bredthauer und anderen Geisteskranken nichts diktieren. Wenn ihr kämpft, sind sie machtlos. Zeigt’s ihnen!

  47. PI zitiert Deutschenhasser:

    „Dann stellen wir uns heute mal über das Grundgesetz“.

    „Über“? Größenwahnsinniger, gefährlicher Narr.

    Korrekt ist: GEGEN das Deutsche Grundgesetz!

  48. Danke Kay Sören!!!
    Du hast Mut, das Richtige zu tun!!!

    Schön, wenn sich Haarsträubendes so ungeschickt verhält… 😉

  49. Diese Schule und der Schulleiter müssen weiterhin im Auge behalten werden. Wäre ich ‚Kulturbereicherer‘ wäre jetzt Du Messer und Haus!

  50. Es wird sich in der PI Gemeinde doch ein Anwalt finden, der dieses Herrchen bei der Staatsanwaltschaft bekannt macht.

    In diesem Land stellt sich keiner über das Grundgesetz. Schon garnicht solches verkommenens Pack.

  51. #16 Echn Aton (29. Jun 2008 15:36)

    #9 Zallaqa

    Schade das Herr Bredthauer verbeamtet ist; sonst könnte man ihn rausschmeissen

    …erklärte er: „Dann stellen wir uns heute mal über das Grundgesetz“.

    Für diesen Satz KANN man ihn rausschmeißen !

    Vielleicht kann Sören D. sich der Sache mal annehmen.

    Echnaton
    ———

    Stimmt.

    „Wir“ stellt sich gegen das Grundgesetz.

    „Heute mal“. Super.

  52. #44 Zvi_Greengold (29. Jun 2008 16:08)

    Diese Farben , nicht mehr lange.
    Und ich wette, dass das mehr dahinter steckt.
    Alle Länder, die z.B. ein Kreuz in ihrer Flagge haben, werden das ändern müssen, damit gewisse Leute sich nicht beleidigt fühlen.

    Und die EU will ohnehin, dass dieses Europa unter der EU-Flagge zwangsvereinigt wird.

    Das kommt, sicher. Keine nationalen Symbole mehr und schon gar keine Flagge.

    Der Schulleiter ist nur schon einen Schritt weiter als wir.

  53. @ nordisches licht

    ich kämpfe seit februar vor sämtlichen deutschen behörden..

    leier bisher erfolg und machtlos….
    bis auf einen kleinen teilerfolg…

    da muss irgenwann wut aufkommen oder?

  54. Wißt ihr was gut ist, wenn über solche Dinge berichtet wird? Man kann damit wirksam Druck erzeugen. Gibt man den Namen des Skandalschulleiters Wilhelm Bredthauer in Google ein, ist schon auf der ersten Seite ein Link zu PI. Auf den weiteren Ergebnisseiten findet man noch mehr (Schoggo TV etc.)

    Berichtet weiterhin und noch mehr über Leute wie Skandalschulleiter Bredthauer oder diese Grüne bzw. dieses Grüne aus Marburg, über grüne und SPD-Flaggenschänder, über Kölner CDUler bei den Grauen Wölfen usw. Auf je weniger sonstigen Internetseiten sie auftauchen, desto mehr hochplazierte Treffer führen zu ihren Schandtaten…

  55. #57 Schlernhexe (29. Jun 2008 16:24)

    Wer ist Jochen Hoff ?

    „Du hast recht, mann muß nicht jeden Kennen.
    In drei wochen kommt der Papst nach Südtirol, den möchte ich gerne aus der Nähe sehen!“

    Hallo Schlernhexe,
    ist Dein Beitrag hier bloßer SPAM, oder was ??
    Der Papst heißt jedenfalls nicht Jochen Hoff !

    Echnaton

  56. #47 Arno S.

    Es ist NICHT erlaubt einen Schulleiter Scheisse in Strümpfen zu nennen.

    Es ist erlaubt, einen Parlamentspräsidenten – mit Verlaub – „Arschloch“ zu nennen.

    Es ist erlaubt, einen verfassungsfeindlichen Schulführer – mit Verlaub – „Scheisse in Strümpfen“ zu nennen.

    Wetten? 😉

    Interessantes Plädoyer mit Vorbildfunktion „wichtiger“ PolitikerInnen möglich. 🙂

  57. #73 BePe

    Schillerschule und Goetheschule.

    Wissen die Schüler überhaupt

    was das für Patrioten waren ?

    Warscheinlich bekommen die in Geschichte

    Heute garnichts mehr beigebracht.

  58. Unglaublich…
    jetzt ist es schon soweit, dass Migranten sich dafür einsetzen, dass jeder (sogar Deutsche) stolz auf sein Land sein kann, ohne dass man ihn dafür bestraft. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ein Haufen Schüler, deutsche und solche mit Migrationshintergrund, legen sich mit dem Direx an und wollen dem Flaggen-Verbot nicht folgen. Die Jungs und Mädels haben mehr Hirn im Kopf und mehr Ar$ch in der Hose als unsere gesamte 68er Führungsriege.
    Die Revolution (hier eher ‚Normalisierung‘) frisst ihre Kinder, und das wird sie WIEDER tun. Und die Kinder werden uns in ihrem Todeskampf noch eine Menge Schaden zufügen, bevor der ganze Spuk vorbei ist.
    Aber das Aufwachen geht weiter, langsam aber stetig. Mit jeder Deutschlandflagge, mit jedem kleinen Aufbegehen gegen solche linksgrünen Hirnfürze, mit jedem kritischen Kommentar eines bekannten Journalisten oder Würdenträgers bekommt die Ideologie der Volksverdünner und Selbsthasser mehr Risse.

  59. #73 BePe

    Zitat:

    Fahnenverbot auch in Berlin

    Anders am Berliner Schiller-Gymnasium: Hier gilt das Fahnenverbot nach wie vor.”

    http://www.jungefreiheit.de/

    FAST wie bei den Nazis.

    Tolerante National-Sozialisten:

    Die haben von 1933-35 Schwarz-Rot-Gold wenigstens geduldet („toleriert“).

  60. Deutschenhasser:

    „Mit Rücksicht auf Schüler anderer Nationalitäten wolle man keine Siegermentalität aufkommen lassen“, begründete er gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung seine Entscheidung.

    http://www.jungefreiheit.de

    Sondern?

    Verlierermentalität?

  61. Es hat System.
    Zuerst religiöse Symbole (ausgenommen importierte)
    dann Schweinefleisch
    Weihnachten, Nikolo, Ostern …
    deutsche Flagge

    Ich konnte nicht feststellen, ob auch Kleidung mit Flaggenabzeichen untersagt werden.

  62. Bravo Kay Sören, es macht mich froh und stolz, dass in Deutschland mutige, intelligente und tolerante junge Menschen heranwachsen, die für ihre Recht zu kämpfen wissen.
    Ich wünsche Euch allen alles Gute!

  63. wo wohnt der kerl…lasst uns mit wehenden fahnen vor seinem bestimmt schicken reihenhäuschen, mit gartenzwergen auf dem rasen, auf uns ab gehen, das wäre mal lustig.

  64. Fahnenverbot im Reich?

    Da schimmert die Handschrift von Brüsseler „Selbstzensur“-Experten durch.

    Information vom patriotisch-alpinen Nachbarn:

    “ …ganz besondere Heizer am Werk waren. Denn wer hätte vor einem Monat noch von sich aus das Bedürfnis gehabt, sein Auto patriotisch zu beflaggen? Doch dann erschien am 11. Mai in der Kronen Zeitung die Schlagzeile: „EURO-Fahnen auf Autos verboten!“ Das österreichische Fahnen-Verbot sorge sogar „in ganz Europa für große Aufregung“. In Deutschland empöre man sich nämlich bereits über die „EUROkratie im Alpenland“, eröffnete die Krone ihren Lesern. Schuld am Fahnen-Verbot sei die „österreichische Bürokratie“.

    Ein Fahnen-Verbot wegen Büro- und EUROkratie – den derart in ihren patriotischen Grundfesten erschütterten Lesern eilte prompt zwei Tage später Minister Werner Faymann zu Hilfe: „Faymann hebt Fahnenverbot auf: Fans dürfen Autos schmücken!“, titelte die Krone. … „ (derStandard.at)

  65. #75 Nordisches_Licht (29. Jun 2008 17:03)

    Bei mir ist es schon Hass.

    Mit Verlaub, HASS ist ein ganz schlechter Ratgeber, weil der Hass den Verstand und das klare Denken ausschaltet, stattdessen nur Emotionen bedient.

    MfG
    Echnaton

  66. #78 ElGreco (29. Jun 2008 17:05)

    so unglaublich ist das gar nicht.
    ich habe in meinem freundeskreis einige ausländer ( freiberufler ) die mich ständig fragen wieso wir unsere unfähigen poltiker nicht zum teufel jagen.

    die u bahnschläger zb. würden in ihren so gelobten ländern im loch verrotten.

  67. Google News.

    Winter tritt als Grazer FPÖ-Klubobfrau zurück
    http://steiermark.orf.at/stories/289260/

    Donaukurrier macht Werbung für PI
    PI-Die Erste Info-Seite der REPA’s
    http://www.donaukurier.de/interaktiv/blog/leserthemen/integration/art95746,1900260

    Lieber Herr Schack, Gott sei Dank für sie , daß sie nicht alle Komentatoren über
    den Kamm scheren, denn wenn mein Name als Rassist oder Nazi aufscheinen würde, dann würde ich
    schnellsten nach Berlin fahren, und ihnen die blöde […] pulieren.

  68. Wer bezahlt dieser linken Bazille eigentlich sein überzogenes Gehalt ? Der deutsche Staat doch wohl. Also wenn ihm dieser Staat nicht passt dann Tschüss und ab nach Nordkoera !

  69. #18 magnificat (29. Jun 2008 15:40)

    Habe gestern meinen Mitgliedsausweis bei Pro-NRW bekommen.
    Altparteien wähle ich NIE wieder.

    Das ist eine exzellente Entscheidung. Ich kann es gar nicht mehr erwarten, bis es auch bei uns in Bayern eine ähnliche Gruppierung gibt.

    Die CSU jedenfalls, die schon lange auf der volksfeindlichen Mainstream-Welle mitschwimmt werde auch ich niemals mehr wählen.

  70. Was passiert eigentlich, wenn jemand mit dem Trikotshirt mit Schwarz-Rot-Gold Logo zur Schule kommt. Muss er/sie sich dann nackig machen?

  71. #90 Nordisches_Licht schon !

    Aber ich bin noch klar denkend !

    Glaub ich Dir sofort 😛

    Nur kann man das selbst leider nicht beurteilen 🙁

    Ich könnte von mir auch behaupten, daß ich immer noch klar denken kann.
    Selbst wenn ich Alzheimer hätte.

    Aber vielleicht kann ich gar nicht mehr klar denken – vielleicht habe ich längst Alzheimer.
    Nur bemerke ich es nicht.

    Verstehst Du, was ich meine ?

    Echnaton

  72. #91 Schlernhexe
    Was ist dieser Schack eigentlich für einer? Doch wohl auch nur eine gescheiterte Existenz, die mit Hilfe schlechter Interviews und Kommentare zu Sachverhalten, die seinen Horizont bei weitem übersteigen sein politisches Dasein versucht zu rechtfertigen.

  73. #90 Nordisches_Licht

    Aber gut, jemand der an Alzheimer erkrankt ist, empfindet mglw. keinen Hass mehr, weil er ohnehin nix mehr kapiert und auch nicht mehr in der Lage sein dürfte, einen klaren Satz auf einer Computer-Tastatur einzutippen.

    Punktsieg also für Dich.

    Echnaton

  74. @#74 Echn Aton
    Ich komme jetzt nicht ganz klar wie du das gemeint hast. (Spam).
    Wenn du zwischen den Zeilen liest, dann kannst du doch die ironische Pointe erkennen.
    Ernst ist mir aber, den Papst zu sehen, und wenn ich mich dafür stundenlang anstellen muß.
    Würde ich aber sich nicht tun, um einen Kommentaristen kennen zu lernen.;-)

  75. der Schulleiter der Goetheschule Hannover Wilhelm Bredthauer verbat den Schülern am 26.6.2008, dem Tag nach dem EM-Halbfinalsieg gegen die Türkei, das Tragen von „nationalstaatlichen Symbolen“

    Warum eigentlich ausgerechnet nach dem Sieg über die Türkei? Ich habe da nur zwei Erklärungen:
    1. Der Mann wollte den armen Türken, die in ihrer Heimat schon grauenhaften Verfolgungen ausgesetzt waren, die Demütigung durch die deutschen Nazi-Schüler ersparen. Oder

    2. Er hatte Angst, die türkischen Schüler könnten angesichts zu vieler deutscher Fahnen durchdrehen – mit den bekannten Folgen bei ihren deutschen Mitmenschen

  76. Pädagogen wie dieser Herr Wilhelm Bredthauer sind im Rahmen ihres Erziehungsauftrages auch verpflichtet Toleranz zu vermitteln. Diese setzt sich auch mit Siegern und Verlierern auseinander, auch die einer sportlichen Begegnung wie denn z.B. Fussball.

    Allerdings scheint seine sinnfreie und demokratiefeindliche Entscheidung ausschließlich auf das von ihm allein empfundene Gefühl eines Überlegenheitsanspruchs, ob eines gewonnen Fussballspiels über die Türken zu fußen, welcher, wenn man so gestrickt ist, durchaus isoliert in der Welt dasteht, denn Leistungsfähigkeiten generieren sich tatsächlich durch Größen, die heutzutage jenseits von Brot und Spielen stattfinden…..und da sind die Türken wirklich nicht in der Liga der Europäer spielend, auch wenn er und seine Gesinnungsgenossen es so sehen…..

  77. @#87 LeKarcher (29. Jun 2008 17:27)

    In den Pädagogikberufen finden sich die größten Vaterlandsverräter !

    Überhaupt in vielen Berufen in deren Tätigkeitsbeschreibung das Wort „sozial“ oft vorkommt.

  78. #98 MikeVanBike
    Du hast Recht , aber Medien sind gleich blöd, die solchen Schreibaffen noch eine Plattform dazu anbieten, besonderen Ruf scheint er nicht zu haben, wenn nur sich ein „Provinzblatt “ sich für so etwas einspannen lässt.Die Augsburger Allgemeine hätte sogar noch ein besseres Honorar gezahlt, die sind für jeden Blödsinn empfänglich.

  79. wir deutschen steuerzahler alimentieren diesen bredthauer! dem sollte man erst mal das brett vor seiner birne wegnehmen, dann auch seinen posten!

  80. Mit dem sicheren Gehalt eines beamteten Lehrers kann man gut unter der „Käseglocke“ aushalten und sich eine eigene „heile“ Welt, natürlich ohne Nationalfahnen, schaffen.
    Wenn nur endlich die Veramtung der deutschen Lehrer abgeschafft würde, dann könnte man so
    einen Leerer einfach feuern.

  81. Eine Off-Topic-Frage am Rande:

    Bei uns ist es im Vorfeld des Finales so unfassbar ruhig in den Medien. Keine Beschwörungen des großen Fußballfestes, keine Predigten an die friedlichen Fans und von abgesagten Public Viewing Veranstaltungen hab ich auch noch nichts gehört. Fällt das Finale heute aus, oder ist irgendwas anders, als beim letzten Spiel???

  82. #77 Nordisches_Licht
    Goethe war kein Patriot, sondern ein selten schleimiger Opportunist

  83. Die Mädchen sollten alle in T-Shirts kommen mit schwarz rot gelber Flagge so in Brusthöhe.

    Wollen doch mal schauen was der Herr Direktor dann sagt.

  84. Was heisst hier eigentlich immer wieder „Zustände wie in der DDR“: In der DDR wäre allgemeine Beflaggung angeordnet, oder zumindest gewünscht worden, um den Sieg des sozialistischen Vaterlandes nach aussen zu zeigen. Bredthauer hätte als Saboteur seinen Job verloren…lol…..

  85. hi @Campo Santo
    Bredthauer hätte Berufsverbot gekriegt und eine Anklage wegen Handlungen, die geeignet sind, das Ansehen der DDDDDR herabzuwürdigen

  86. Vergleiche mit der DDR würde ich in dem Fall nicht ziehen..

    Laßt uns pflügen, laßt uns bauen,
    Lernt und schafft wie nie zuvor,
    Und der eignen Kraft vertrauend,
    Steigt ein frei Geschlecht empor.
    Deutsche Jugend, bestes Streben
    Unsres Volks in dir vereint,
    Wirst du Deutschlands neues Leben,
    Und die Sonne schön wie nie
    |: Über Deutschland scheint. 😐

    ziemlich nationalistisch die dritte Strophe der DDR Nationalhymne…

    norbert.gehrig@yahoo.de

    Mitmachen, jeder Geldschein ist ein Stimmzettel

    http://de.rayezlaturquie.com/

  87. in 75223 Niefern Öschelbronn, Kirnbachrealschule hat es auch ein generelles Fahnenverbot gegeben.

  88. Der Bredthauer wird sich vor Gericht verantworten müssen. Er hat sich einer besonders gemeinen Straftat schuldig gemacht und auch noch minderjährige, ihm Schutzbefohlene zu Straftaten angestiftet.

    Die Schändung hoheitlicher Symbole ist gottlob in Deutschland immer noch einer Straftat.

    Es bleibt zu hoffen, daß neben Millionen gekränkter deutscher Staatsbürger auch der für den Bredthauer zuständige Richter „Gesicht zeigt“ gegen rassistische Pöbeleien eines Individuums, der auch im Nachgang nicht von seinen dumpfbackigen Parolen abläßt. Dies unterstreicht, daß der Täter bei vollem Bewußsein vorsätzlich gehandelt hat.

    Die Justiz wird zum Handeln gezwungen.Die Strafanzeigen gegen den Bredthauer sind auf den Weg gebracht.

  89. Schulmeister Bredthauer nimmt nur gewisse Entwicklungen vorweg. Dafür darf man ihn nicht rügen.

    Doch, das muß man! Denn das ist die „Ich-führe-ja-nur-Befehle-aus“-Mentalität, die uns aus der Geschichte wohlbekannt ist.
    Wenn es sich um eine Anweisung von oben gehandelt haben sollte, hätte er an die Öffentlichkeit treten und uns das mitteilen müssen.

    Habe Kay Sören soeben per eMail darauf hingewiesen, daß er gegen diesen Schulleiter Anzeige erstatten kann – wegen Pflichtverletzung im Amt.

    die allerdings still und heimlich eingestellt wird, wenn man nicht genug öffentlichen Druck macht.

    Ich glaube wir brauchen mal so eine Seite wie Spickmich.de, aber im Ausland gehostet, wo speziell über linksradikale Lehrer und Schulleitungen informiert wird.

    Genau das wird höchste Zeit! Aber streichen wir besser das linksradikal, wir wollen ja nicht politisch einseitig sein. Sagen wir stattdessen inkompetent. Inkompetente Lehrer gibt es heute in Massen, es wird höchste Zeit, deren fachliche Fehlleistungen deutlich zu dokumentieren.

  90. #118 jumbo

    daß er gegen diesen Schulleiter Anzeige erstatten kann – wegen Pflichtverletzung im Amt.

    „die allerdings still und heimlich eingestellt wird, wenn man nicht genug öffentlichen Druck macht.“

    Machst Du genug öffentlichen Druck ??

    Wenn ja, WIE ?

    Echnaton

  91. #118 jumbo – 2

    Ich habe Kay Sören zum Thema „öffentlicher Druck“ ein paar nützliche Tips gegeben.

    Hast Du auch etwas gemacht ?

    Echnaton

  92. ich weiß nicht ob mir mehr zum lachen oder zum weinen zu mute ist?!
    Aber so wie ich mich kenne – ich würde es mir nicht verbieten lassen.
    Mir in meiner Heimat meine Flagge zu verbieten – entbehrt ja jeder Logik….

  93. Als nächstes wird wohl ganz Deutschland verboten und aufgeteilt zwischen den Nachbarnländern, oder neu gegründet als Islamische Türkei Kolonie, damit sich die Migranten nicht diskriminiert vorkommen.

  94. Nach dem Spiel: Ich stelle mir vor, Lehrer an dieser Schule zu sein. Was haben die LEHRER getan? Vor allem diejenigen, die Politik und Geschichte unterrichten! Den Arsch zusammengekniffen ob dieser Unverschämtheit? Is ja der Vorgesetzte! Oder was? Hatten wir das nicht schon einmal? Konnte man ja schon damals nix gegen machen. Widerstand? Wat is dat denn? Ob Russen, Türken oder Deutsche: Die Schüler werden hoffentlich gelernt haben!

  95. Herr Bredthauer, Sie glauben auch noch das Sie im Recht sind ??

    Lustig sind Sie.

    Morgen geht wohl mein Sohn mit einer spanischen Flagge zum Unterricht, das ist zum Glück politisch korrekt, und es zeigt, das PI Leser nicht wirklich intolerante Nazis sind.

    VIVA ESPANA, schönes Spiel…

  96. Die spanische Mannschaft war einfach besser, habe meinen spanischen Nachbarn gratuliert und mich vor Umarmungen kaum retten können, irre, wie hier friedlich gefeiert wird, bei gegenseitigem Respekt. ¡ Buenas Noches!

  97. Solche Landesverräter wie der Rektor sollen sich schon mal eine schöne Wand aussuchen!

    Die vermeintlich „schlechten Verlierer mit ihrem überhebnlichen Nationalismus“ feiern gerade bundesweit ihren zweiten Platz bei der EM.

  98. Habe auch mit meinen spanischen Freunden eine dolle Nacht verbracht, unter beiden Fahnen gefeiert und getanzt bis 2 Uhr morgens…

  99. #120 Echn Aton

    Mehr als die Meldung weiterzuverbreiten, kann ich im Moment nicht tun, den Rest müssen schon die Hannoveraner selbst machen.
    Was ich eigentlich sagen wollte: Es reicht nicht, nur Anzeige zu erstatten und den Gang der Dinge abzuwarten. Denn dann wird die Sache irgendwann still und heimlich eingestellt. Die betroffenen Schüler müssen dranbleiben und kontrollieren, daß die Sache auch tatsächlich verfolgt wird.

    #62 FreieWelt

    Skandalschulleiter Bredthauer verstößt garantiert gegen irgendein Gesetz, welches auch immer. Zeigt ihn an, und wenn es nur ein symbolischer Akt ist!

    Ob er sich strafbar gemacht hat, weiß ich nicht, aber auf jeden Fall hat er ein Dienstvergehen begangen. Mit der Äußerung „Dann stellen wir uns heute mal über das Grundgesetz“ hat er gegen eine elementare Beamtenpflicht verstoßen, nämlich jederzeit für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einzutreten. Dafür gibts normalerweise ein Disziplinarverfahren mit Entfernung aus dem Dienst.

  100. Fußball ist eine ganz tolle Nebensache – ist aber eine genau solche.

    Was aber viel wichtiger ist:

    WIR sprechen von Integration.

    Die Frage ist:

    WER SOLL/MUSS SICH HIER INTEGRIEREN?

    Wir befinden uns NOCH immer in Deutschland.

    Oder habe ich was verpasst.

    Dieses radikale Gesochse muss bekämpft werden. Egal ob rechts oder links.

  101. kann man diesem schul-leiter nicht mal so richtig schön zwei schwarz-rot-goldene brillenhämatome genau da anpassen wo ansonsten bei dem der komunistenstern klebt?

    jetzt haben die linken gülleschlürfer wieder was um sich dran aufzuhängen … ui, schon wieder, aufhängen… alle gülleschlürfer in den iran

  102. #18 magnificat

    Habe gestern meinen Mitgliedsausweis bei Pro-NRW bekommen.
    Altparteien wähle ich NIE wieder.

    Klasse! Ich habe einen Mitgliedschaftsantrag bei den Republikanern gestellt 🙂

  103. Ein lieber Freund am Neckar schreibt:
    Lieber Kay:

    Haben Sie schon vergessen oder bisher einfach nur “übersehen”,
    dass dort regelmäßig und von den Blogverantwortlichen ungehindert zu
    Gewalt gegen ethnische Minderheiten aufgerufen wird und dass sich PI
    von einer Organisation bezahlen lässt, deren Sprecher wegen terroristisch
    motivierter Bombenanschläge mehrfach zu langjährigen Haftstrafen verurteilt
    wurde? Was glauben Sie wohl, wie besonders ihre Mitschüler mit
    Migrationshintergrund die Tatsache bewerten werten, dass ihr
    Sprecher keinerlei Probleme damit zu haben scheint, von einem offen rechtsradikalen Blog zitiert zu werden?

    Antwort:von Kay:
    Lieber Herr XXX
    Das die Seite eine deratige Intention verfolgt war mir nicht
    bekannt. Ich habe auch lediglich den Bericht über das Fahnenverbot
    gelesen und mich nicht eingehender mit dem Seiteninhalt beschäftigt.

    Wie schon erwähnt ging die Presseerklärung an ALLE Medienvertreter bzw.
    Organe, die darüber berichteten, als neutrale Darstellung der Vorfälle.

    Liebe Grüße

    Kay Sören Diesterhöft
    Seit wann sind 1,3 Milliarden Moslems auf der Welt eine ethnische Minderheit?
    Kritik muß man Akzeptieren können, wenn eine Minderheit, sich der Mehrheit nicht anpassen
    möchte.Deutschland hat die verlogensten Drecksmedien weltweit, wenn es um verdrehen
    von Meldungen geht. Gott sei Dank bei den Nachbarländern ein Umdenken eingesetzt,
    ums sich von einer bekannten etnischen Minderheit nicht länger auf der Nase
    herumtanzen zu lassen Die Rente dieses Stuttgarter Proleten, wir nicht von Ali
    bezahlt sondernvon Herrn Müller, also geh mal Arnbeiten du Idiot, und sitz nicht
    den ganzen Tag vor den PC, und belästige Leute, die deine Sozialschmarozerfreunde erhalten müssen
    Die größten Hetzter in D ist die DITIB mit ihren Führer Erdogan, und ein Par so Drecksbloggern
    auf deutscher Seite und muslimischen Webseiten auf der anderen Seite.

  104. „Dann stellen wir uns heute mal über das Grundgesetz“

    Lol – da sieht man den dreckigen Charakter der linken Lügner durchschimmern. Widerlich!

  105. Zu 132# Südtiroler sind auch eine ethnische
    Minderheit in Europa.
    Im Kommentarbereich og, schreibt so ein Rassist-Zitat:Sind die Südtiroler die Musels Italiens?.
    Bravo!!!,leite ich an die Pressestelle der Provinz-Bozen weiter!

  106. User Qualtiero schreibt im Islam-Info-Forum:
    Hallo zusammen,

    ein solcher Satz, wie von Landeshauptmann Durnwalder ausgesprochen,

    Zitat:
    „Jene, die nach Südtirol kommen, sind dazu verpflichtet unsere Kultur, unsere Lebensart und Tradition zu respektieren“
    Zitatende

    würde bei uns in Deutschland, zum Sturz oder zur Forderung danach von Ministerpräsidenten führen! Ein Landeshauptmann hat die gleiche politische Position.

    Bei uns in Deutschland, traut sich außer Beckstein und Koch , keiner einen solchen Satz auch nur zu denken. Und wie mit Beckstein und mit Koch deshalb umgegangen wird, kann man täglich in den Gazetten lesen.

    Bleibt zu hoffen, dass sich der nicht unumstrittene Durnwalder morgen noch an seine eigenen Worte erinnert.

    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=60704#60704

  107. Was würde wohl einem amerikanischen Direktor widerfahren, würde er seinen Schülern die amerikanische Flagge verbieten?

    Diese Geschichte ist wirklich grotesk…

    Ich möchte übrigens jedem empfehlen, sich direkt bei der Schule zu melden und zu beschweren (Mail, Brief, Telefon, Fax). Außerdem beim zuständigen Schulamt oder Kultusministerium.

  108. #136 Intolerant (30. Jun 2008 10:01)

    Ein Beamter, das ist nun mal ein Schuldirektor, der sich „über das GG stellt“, sollte Probleme bekommen.

    Mal schauen, was der Ministerpräsident Niedersachsens diesb. veranlasst. ??

  109. Antwort:von Kay:
    Lieber Herr XXX
    Das die Seite eine deratige Intention verfolgt war mir nicht
    bekannt.

    So, das lernt mal also an dieser Schule: Behauptungen unkritisch übernehmen, ohne sie zu hinterfragen. Diese Schüler lernen, daß es genügt, einfach zu behaupten, jemand verfolge eine gewisse „Intention“, um ihn als unseriös darzustellen.

  110. #137 tristan

    Herrn MP Christian Wulff kommt dies höchst ungelegen. Er arbeitet gerade an seiner Karriere „Bundeskanzler“. Und da stören ihn solche Vorfälle. Das wird so schnell wie möglich unter den Teppich gekehrt.
    Merke! Herr MP Christian Wulff will Bundeskanzler werden. Da stören die Bürger nur. Wie lästige Fliegen.
    Herr MP Wulff ist schon lange für mich eine lästige Fliege. Deshalb werde ich dafür sorgen, daß er nicht Bundeskanzler wird.

  111. Ein weiteres Gutes hat diese EM gebracht:

    Sie hat die ausgehärteten antideutschen Verharzungen in den Gehirnen zahlreicher Machthaber dieses Landes ans Tageslicht gebracht. 😉

  112. Ich hätte gerne gesehen, was passiert wäre, wenn dieser Direktor einem Türken sein Fähnchen abgenommen hätte und ihm dafür eine weisse Fahne mit dem Schriftzug „Multikultur“ gegeben hätte…

    😀

Comments are closed.