Türkische FansUnsere türkischen Mitbürger können zünftig feiern. Gut so. Überschwängliches Feiern, fröhliches Fahnenschwenken, Autokorsos – die ausgelassene Stimmung vieler Türken nach dem gewonnenen Spiel gegen die Schweiz kann gut nachvollzogen werden.

Es stimmt jedoch bedenklich, dass diese Feierlichkeiten der türkischen Fans vorgestern oftmals den normalen Rahmen nicht nur übertraten, sondern – wie u.a. auch in Köln – weit hinter sich ließen, ja sogar deutlich über das Maß des Vertretbaren hinausgingen.

Rücksichtslos wurden nach dem 2:1-Sieg der türkischen Nationalmannschaft die Kölner Ringe kurzerhand zum Taksim Platz von Istanbul: Flaschen flogen, Passanten wurden angepöbelt und bedrängt, die Menge skandierte nationalistische Parolen.

Besonders erschreckend fiel zudem auf, wie unverhohlen verfassungsfeindliche Symbole der sog. „Grauen Wölfe“ offen präsentiert wurden – eine türkisch radikal-nationale Gruppierung. Viele Jungtürken schwenkten Fahnen mit drei Halbmonden: Das Zeichen für die Eroberung der drei Kontinente Europa, Asien, Afrika.

Wie gefährlich die Grauen Wölfe sind, zeigt sich nicht zuletzt an deren Gesinnung. Ihr Weltbild entspringt einem quasi religiös-biologisch, nationalistischem Weltbild. Unter anderem wird darin behauptet, die Türken wären nicht nur die ersten Menschen gewesen (eine Meinung, die man durchaus geneigt ist, zu teilen), sondern alle anderen Völker hätten sich aus diesem „Urvolk“ heraus entwickelt. Gleiches soll für die Sprache gelten. Man fühlt sich zum „Herrschervolk“ berufen. Ist es da lediglich ein Zufall, dass das in Deutschland verbotene Buch „Mein Kampf“, will man offiziellen Statistiken glauben, in der heutigen Türkei zu einem der am meisten verbreiteten Bücher gehört?

Was meint unser Verfassungsschutz eigentlich dazu? Eine Organisation, die sich dazu berufen fühlt, auch jene zu beobachten, die keine objektive Gefahr für die deutsche Verfassung darstellen, oftmals aber für die derzeit regierenden Altparteien und deren Pfründe durchaus unbequem sind. Und eben diese Altparteien bestimmen letztlich auch die Zusammensetzung des Verfassungsschutzes und über die Karrieren einzelner Beamter.

Offensichtlich faschistisch geprägte türkische Organisationen – die alleine in Deutschland auf über 100.000 Mitglieder geschätzt werden – scheinen für den Verfassungsschutz derzeit keine Gefahr darzustellen. Stattdessen sieht man die größte Gefahr für Deutschland immer noch in derzeit 4.400 sog. Neonazis (0,005% gemessen an der deutschen Gesamtbevölkerung), viele davon meist im Teenager-Alter.

Viele Bürger, fernab der politischen Elfenbeintürme, müssen schon jetzt – neben der Wahrnehmung der schlimmen Auswirkungen von Aktivitäten großer linksradikaler Vereinigungen – auch immer deutlicher das Treiben türkischer Nationalisten in Deutschland zur Kenntnis nehmen: Immer selbstverständlicher und dominanter treten diese deutsch- und christenfeindlichen, teilweise auch staatlich gelenkten Organisationen in Deutschland auf.

Der Besuch von Erdogan, im Februar des Jahres, bei dem dieser selbstgefällig und wie ein Führer im eigenen Land, von den deutschen Türken bzw. türkischstämmigen Deutschen umjubelt wurde. Später forderte Erdogan in barschem Tonfall den Aufbau türkischer Schulen.

» Weitere Bilder türkischer Fans mit Graue Wölfe-Gruß
» PI: “Wenn wir geg. D spielen gibts ein bürgerkrig”
» PI: Die Schlacht von Basel

(Gastbeitrag von Thorsten Uckermann)

image_pdfimage_print

 

86 KOMMENTARE

  1. Woher habt ihr die Zahlen von 100.000 Grauen Wölfen und 4.400 Neonazis? Wer hat da geschätzt? Ist leider keine Quelle angegeben…

  2. Viele Jungtürken schwenkten Fahnen mit drei Halbmonden: Das Zeichen für die Eroberung der drei Kontinente Europa, Asien, Afrika.

    So sind sie eben, unsere Neubürger: selbst nichts auf die Reihe bekommen, aber immer eine große Klappe.

  3. #3 1kcal

    Ich muss immer an den Hitlergruß denken wenn ich sowas seh.

    Das ist de facto auch das gleiche, allerdings ist das für unsere verkommene „Elite“ überhaupt kein Problem.

  4. Alles was dem deutschen Volk schadet ist in den Augen gewisser „deutscher“ Politiker und politischer Aktivisten zu tolerieren, gutzuheißen und gegebenenfalls sogar zu fördern.

  5. Und unser Verfassungsschutz ist so mit dem Kampf gegen Rechts(demokraten s. ProKöln) beschäftigt, das die Schnarchnasen natürlich nicht mitbekommen, wer die wahren Nazis in Deutschland sind.
    Ist aber wohl eh alles politisch gewollt.

  6. Graue Wölfe oder nicht, Türken oder Kroaten, die Demonstration massiver Präsenz jeglicher Gruppe Ausländer in deutschen Großstädten nach jedem Turnierländerspiel geht einem gewaltig auf den Zeiger.

    Und das geht zumindest hier schon seit 10 Jahren so.

    Nach dem WM-Sieg Italiens 2006 mußte man sich von vorbeifahrenden Italienern den Mittelfinger zeigen und verhöhnen lassen. Ehrlich gesagt, würde ich als Deutscher in einer italienischen Stadt wohnen, würde ich das schön bleiben lassen. Nicht zuletzt aus Anstand, aber den darf man wohl nicht mehr erwarten. Bei uns hingegen darf jede mal ordentlich auf die Kacke hauen und das Land verhöhnen, das einen aufgenommen hat.

    Übrigens war es auch oft genug so, daß sich Italiener , Türken und andere – sogar Kroaten/Serben etc. – miteinander verbrüdert haben, wenn gegen Deutschland gewonnen wurde.

    Hier verlaufen eben keine kulturellen Trennlinien, sondern die Hauptsache ist, es geht gegen die Deutschen.

    Klar, es sind nicht alle so und so weite rund so fort, aber ich frag mich echt, was diese Leute noch hier hält.

  7. Ich kann da wieder mal jedem der sich dafür interessiert und nicht davor scheut mal sich mal einen ungeschminkten Eindruck davon zu verschaffen, welche Rassen- und Gewaltideologie sich mit dem türkischen Nationalismus in Deutschland und Europa ausbreitet unter der „BOZKURT“ und „ERGENEKON-LEGENDE“ ausbreitet wieder mal nur einen Besuch bei http://www.politikcity.de empfehlen.

    Da tummeln sich etliche Anhänger dieses spezifischen türkischen Faschismus-Form. Überwiegend in der sog. „3.Generation“ und sehr viele angehende Akademiker, teilweise mit dem Ziel in den deutschen Staatsdienst zu treten.

    Alle einig in ihrem Hass auf alles nichttürkische und nichtislamische, insbesondere: Kurden, Christen, Juden, „den Westen“ und ganz besonders auch das Land in dem sie überwiegend geboren sind und das Ihnen Chancen eröffnet hat, von denen sie im Lande ihrer Väter und Mütter nur hätten träumen können.

    Was da ganz offen zu Tage tritt und sich inmitten unserer Gesellschaft ausbreitet hat alles Potential für eine Spaltung der Gesellschaft und für die Schaffung von gewalttätigen Konflikten und Bürgerkriegszuständen, wie sie den Balkan seit Jahrhunderten belastet haben und auch heute noch belasten.

    Und was tut die Politik?

  8. Hallo Thorsten Uckermann!

    Mein Kampf ist nicht veroten. Es darf nur deshalb nicht gedruckt werden, weil das Land Bayern bis 2015 die Autorenrechte inne hat. Ab dem 30.April 2015 kann jeder Mein Kampf auflegen und wieder verkaufen. Also verkaufen kannst Du es heute auch schon, nur drucken nicht.

    Gruß
    Thomas Voß

  9. Nicht daß ich die türkischen national faschistischen Organisationen verharmlosen will:
    Aber das ist nun mal Fußball: Fahnenschwenken autokorso….
    Mir kommts grad so vor , als lauerten hier einige darauf, daß die türkischen Fans „endlich “ eine Untat begehen.
    Leute, laßt die Kirche im Dorf. Man muß sich nur mal anschauen was für Zeugs in England anläßlich der Spiele gegen Deutschland verbreitet wurde. Das muß man halt sportlich nehmen. Und im übrigen finde ich daß sich wahrer Sportsgeist im Verlierenkönnen zeigt -und da sind wir nicht so schlecht. 🙂

  10. Ach ja, noch ein Wort zu Ströbele und Konsorten.

    Die sind so blöd, dass sie noch am Anblick der Demonstration des reinen Nationalismus der Leute aus aller Herren Länder ihr Multi-Kulti-Herz erwärmen und glauben, dies überwinde den (deutschen) Nationalismus …

  11. Ich habe gerade beim Mittagstisch nochmal über das Spiel von gestern Kroatien:Deutschland nachgedacht, ich mußte dabei auch an den Kommentator Béla Réthy der da so sinngemäß sagte „Was ist da los, ich verstehe das nicht mehr“ der auch die Deutsche Mannschaft nicht mehr wieder erkannt hat.

    Es gab ja eigentlich keine Grund so zu spielen.

    Jetzt meine These kann sich jemand vorstellen das dieses Spiel so gewollt war ??? Ich meine das Politisch, um einem Spiel Deutschland:Türkei aus dem Weg zu gehen, den man weiß was das für eine Brisanz hätte in Deutschland.

  12. Gnade Allah, wenn wir uns in Istanbul genauso
    benehmen würden, wie die Türken auf den Kölner
    Ringen. Ich wette, das würden sich dort die Einheimischen nicht eine Minute gefallen lassen.

  13. @Babylon: Es geht doch nicht um Fussball-Proleten-Feierlichkeiten, sondern ganz präzise um die Weltanschauung der „BOZKURT-“ und „GÖKTÜRKEN“ und den Anhängern der türkischen MHP-Partei. Wenn Sie um die Bescheid wissen, dann werden sie das Zeigen des „Bozkurt-Symbols“ mit der Hand die zur Schaustellung der Flagge mit den drei Halbmonden wohl nicht mehr als so harmlos ansehen.

    Man muß den Inhalt und den ideologischen Hintergrund dieser Symbolik kennen um zu begreifen, was diese angeblich harmlos feiernden „Mitbürger“ ihrem gesellschaftlichen Umfeld damit signalisieren möchten.

  14. Aktuelle Meldung:
    Die bayrischen Grünen rudern zurück, nachdem ihr Parteitagsbeschluss, für ein Verbot religiöser Symbole in den Schulen einzutreten, auf Empörung gestoßen ist.

    http://www.welt.de/muenchen/article2095735/Gruene_ruecken_vom_Kruzifix-Verbot_ab.html
    http://www.merkur-online.de/regionen/bayern/;art8830,931466

    Mir persönlich ist allerdings ein Verbot sämtlicher religiöser Symbole in den Schulen lieber als die Erlaubnis des muslimischen Kopftuches bei Lehrerinnen – wofür die Grünen früher immer gekämpft haben.

  15. Hier drei Links zu weiteren interessanten Photos, die auf der Seite eines türkischen Vereins (aus Krefeld?) zu finden sind:

    http://www.album.ktko.de/album/displayimage.php?album=lastup&cat=0&pos=4
    http://www.album.ktko.de/album/displayimage.php?album=lastup&cat=0&pos=6
    http://www.ktko.de/index.php?option=com_content&task=view&id=122&Itemid=76 (Bild ganz oben rechts)

    Dieser Verein scheint Veranstalter des Graue Wölfe-Treffens in Krefeld zu sein, über das PI hier berichtete:

    http://www.pi-news.net/2008/04/krefeld-zu-gast-bei-woelfen

  16. #19 Douglas

    So wie es aussieht,ist die Verfassung abgelehnt!
    Das hiesse auch:keine weiteren Beitrittsgespräche mit der Türkei!
    Sollte sich die Auszählung bestätigen,wäre das ein Tag der Freude!

    Theoretisch ja, praktisch nein.

    (a) Die Politverbrecher in Brüssel haben bereits vorab beschlossen, einen evtl. negativen Ausgang des Referendums in Irland zu ignorieren(!).

    (b) Wird es wahrscheinlich darauf hinauslaufen, daß die Türkei und die anderen Mittelmeeranrainerstaaten zunächst in einer (von der EU finanzierten) Mittelmeerunion gesammelt werden, die dann mittelfristig mit der EU verschmelzen wird.

  17. #8 BePe (13. Jun 2008 13:40)

    Alles was dem deutschen Volk schadet ist in den Augen gewisser “deutscher” Politiker und politischer Aktivisten zu tolerieren, gutzuheißen und gegebenenfalls sogar zu fördern.

    Richtig. Aber die Deutschen hatten ja nichts besseres zu tun, als solche Leute an die Macht zu bringen, obwohl deren Absichten bestens bekannt waren.

    Zitat Joschka Fischer: „Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi „verdünnt“ werden.“ – in seinem Buch „Risiko Deutschland“, 1994

  18. #17 karl-friedrich

    Genau das ist es !

    Denn wenn wir Gruppen erster werden,

    und die Türkei 2er in der A Gruppe,

    spielen wir gegen sie im Viertelfinale.

    Da die Türkei am So. ihr letztes Spiel hat und

    wir am Montag können wir darauf reagieren.

    Denn so spielen wir gegen Portugal

    Ich denke das wahr so gewollt.

  19. #16 Paula

    Ein echter Türken-Nazi ! Dieser Muhabbet.
    Ich denke der Erdogan tickt ähnlich unter seinem Schafspelz.
    Und unser Steinmeier macht sich noch nicht mal
    die Mühe sich über diesen Kerl zu informieren.
    Es ist zum kotzen..

  20. Türkische Sprachverwirrung…
    Vielleicht kann hier jemand weiterhelfen. Sowohl auf youtube bei dem Link von Paula (#16)

    …sieht die tatsachen ins auge ihr habt kein land und werdet auch nie eins bekommen ihr Picler aQ…

    als auch bei dem „Leserbrief“ eines türkischen Fans

    ..ihr seit so hässliche piccler ihr ossis…

    kommt das Wort „Picler“ bzw. „Piccler“ drin vor (ziemlich sicher als persönliches Schimpfwort).

    Kann jemand sagen, was das übersetzt bedeutet?

  21. #17 karl-friedrich (13. Jun 2008 13:52)

    Diese Theorie hab ich inzwischen auch schon gehört.

  22. Wenn „unsere“ türkischen Mitbürger alles türkische so toll finden, warum sind sie dann hier und nicht da ?
    Damit wäre doch jedem gedient.

  23. @ #29 JoWi (13. Jun 2008 14:18)

    Die Frage einem „Bozkurt-Anhänger“ und „Göktürken“ gestellt ist genauso sinnig bzw. sinnlos, wie wenn Sie einen Adolf Hitler gefragt hätten, warum er ganz Europa erobern will.

  24. #28 M.Voltaire (13. Jun 2008 14:14)
    (abaaigeneslant-weisstewasischmaine-ej)

    🙁

    Wie sieht das denn in Deutschland aus.

    Ist dieser GruB verboten, wie der Nazi-GruB ?
    Und diese Gruppe ? Ist sie in Deutschland verboten , wenn sie eindeutig verfassungsfeindliche Ziele hat ?

  25. Ich denke, die Türken feiern diesen eher unbedeutenden Sieg so lautstark, weil es für sie keinen zweiten Sieg mehr geben wird!

    #24 Nordisches_Licht

    Denn wenn wir Gruppenerster werden,
    und die Türkei 2ter in der A Gruppe…

    Nee, wir können gar nicht mehr Gruppenerster werden, egal wie die nächsten Spiel der Gruppe B ausgehen, denn die Tschechen sind wegen dem direkten Vergleich immer vor uns. Und die Türken können aus dem gleichen Grund ebenfalls kein Gruppensieger werden. D.h. für Deutschland kann es nur einen Gegner geben, nämlich Portugal (dann mal viel Glück!). Vorausgesetzt wir verlieren nicht gegen Ösiland.

  26. Die Kommentare unter dem Muhabbet-Video sind einfach ein Genuss. Für die, die neulich meinten, die e-mail mit dem „bürgerkrig“ sei doch sicher getürkt, hier mal ein kleiner Dialog zwischen Türken und Kurden aus dem Kommentarbereich zum Muhabbet-Video (alles die „Ingenieure und Altenpfleger von morgen“, wie es im offiziellen Sprachgebrauch heißt):

    *****

    cCcprincezzcCc (vor 1 Monat) Anzeigen Ausblenden
    Als Spam markiert
    Antworten
    kocum mach deine fresse nicht so weit auf wäre besser;) lan ich ficke dich und dein hässligen APO oder wie der mistgeburt heisst ich ficke alle kurden haha güya biji kurdistan haha ihr lebt man hasiktir jez

    kurdologe09 (vor 1 Monat) Anzeigen Ausblenden
    Als Spam markiert
    Antworten
    was wäre besser schreib mich privat an ich stopf dir schon deinen dreckigen halbmond in deinen arsch danach kannst du atatürk scheißen..was bist du schon ein niemand…les meine beiträge ich weiß die warheit zu weh ehrenlose türkin

    cCcprincezzcCc (vor 1 Monat) Anzeigen Ausblenden
    Als Spam markiert
    Antworten
    ok ich hab dich privat angeschrieben du hundesohn du tust richtig so auf eine dicke eier pic vallah nur pic

    kurdologe09 (vor 1 Monat) Anzeigen Ausblenden
    Als Spam markiert
    Antworten
    geklaute kultur…nix weiter
    dreckige türken…die deutschen nutzten das hakenkreuz für ihre schmutzigen machenschaften
    die türken nutzen den wolf für ihre schmutzigen machenschaften.
    wann schaltet sich endlich der tierschutzverein ein? die armen tiere man die tun mir so leid das die türken sie in den dreck ziehen….

    CcCaksarayCcC (vor 1 Monat) Anzeigen Ausblenden
    Als Spam markiert
    Antworten
    marxlohh und kuuuuuurdeeeeeeeeeeeen ??? hahahahahahha booooooah das ist ein sehr geiler witz fairkurde du mutterficker zeig dich in marxloh lan wer bist du du mutterficker zeig mir dein pkk alta sag das vor men gesicht lan!!!! sag dein name ich fick dich du opfaaa hurensohnn BOZKURT GERmanNY 4 EVER!!!

    kurdestuttgart (vor 1 Monat) Anzeigen Ausblenden
    Als Spam markiert
    Antworten
    fairkurde hey gibs viele kurden in marxloh da war ich parr mall wegen mein cosueng wohnt in hamborn gibs viele kurden in duisburg

    fairkurde (vor 1 Monat) Anzeigen Ausblenden
    Als Spam markiert
    Antworten
    tal eure muetter ihr dreckigen bozkurts kommt nach marxloh ihr geier dann zeigen wir euich unseren PKK flow ihr opfer Muhabbets mutter hab ich schon gefikct jetzt sind eure dran haha BIJI SEROK APO

  27. Wahrscheinlich reicht auch Sympathie mit einer verfassungsfeindlichen ausländischen Organisation noch lange nicht, um solche Vollpfosten auszuweisen.

    Man wundert sich nur, was jemand überhaupt hier treibt, wenn Türkistan doch so viel doller ist? Ah ja, wahrscheinlich Hartz IV, Kindergeld, Wohngeld und kostenlose Krankenversicherung bezahlt von deutschen Untermenschen. Kein Wunder das einige Türken sich hier als Könige sehen, kriegen sie doch wirklich eine Menge fürs Nichtstun in den Arsch geschoben…

  28. #13 Thomas Voss (13. Jun 2008 13:46)

    Hallo Thorsten Uckermann!

    Mein Kampf ist nicht veroten. Es darf nur deshalb nicht gedruckt werden, weil das Land Bayern bis 2015 die Autorenrechte inne hat. Ab dem 30.April 2015 kann jeder Mein Kampf auflegen und wieder verkaufen. Also verkaufen kannst Du es heute auch schon, nur drucken nicht.

    Bücher als solche sind überhaupt nicht verboten, wohl aber deren zustimmende Verbreitung zu Propagandazwecken etc..

    Wenn man kurz sagt, „das Buch ist verboten“, meint man richtigerweise nichts anderes. Man darf das nicht wörtlich nehmen – und am Ende den falschen Umkehrschluß ziehen.

    Sein Krampf fällt in diesem Sinne fraglos unter § 130 und eine Reihe weiterer Bestimmungen des StGB.

  29. KDL.

    Mein Gott, du hast ja echt Ahnung. Wenn Deutschland das nächste Spiel gewinnt und Kroatien sein nächstes verliert und dann Deutschland die bessere Tordifferenz hat, sind wir Gruppenerster. Was du da sagst ist also falsch.
    Außerdem ist Tschechien nichtmal in unserer Gruppe.

  30. #36 KDL

    zum Thema Türken und Symbole passt sehr gut das folgende Bild. Na, wer findet den Fehler?

    Der Fehler ist nicht die einsame deutsche Flagge.
    Die Schweinerei ist, daß dieses dreckige Türkengesindel unser Schwarz-Rot-Gold verkehrt herum aufgehängt hat.
    Aber das machen die britischen Deutschenhasser Max Mosley und Bernie Ecclestone trotz erfolgter Unterlassungaufforderung bei zahlreichen Siegerehrungen nach Formel1-Rennen auch.
    (P.S.: Warum hassen uns die Briten und Holländer so sehr? – Sie sind in ihrem Nationalstolz zutiefst dadurch getroffen, daß sie seit Jahrhunderten von Monarchen deutscher Abstammung regiert werden. Die holl. Hymne lautet heute noch:Wilhelm von Nassau bin ich, von deutschem Blut.

  31. Nein, also „Mein Kampf“ sowie einige andere Bücher stehen auf dem Index. Darunter übrigens auch solche harmlosen Bücher wie „Josefine Mutzenbacher“. Wer das trotzdem verkauft, muss mit saftigen Strafen rechnen.

    Dann gibt es noch so ein paar grenzwertige Bereiche, worunter die meisten Bücher aus der Nazi-Ideologie fallen (außer eben Werke von Hitler und Rosenberg). Da muss dann der Käufer bestätigen, dass er die Bücher nur zu Forschungszwecken, zur Aufklärung usw. erwirbt, nicht jedoch für Propagandazwecke.

  32. #42 Paula (13. Jun 2008 15:03)

    Der Index jugendgefährdender Schriften ist ein anderes Thema. Das JSchG verbietet ebenfalls kein Buch, sondern dessen Verkauf an Jugendliche.

    Ist so ähnlich wie beim Alkoholausschank.

  33. Der auf den Fotos gezeigte „türkische“ Gruß mit den zwei abgespreizten Fingern ist übrigens der bestens bekannte Satanisten- und Blutriten-Gruß… bei denen auch Kinder dem Bösen geopfert bzw. geweiht wurden…

  34. Also… ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber mir geht der inflationäre Gebrauch von „Nazi-“ auf der Quellseite gehörig auf den Sack. Scheint so ein links-links-grüner Fahnenpisser zu sein….

    Schon vergessen, das Atatürk-Zitat?

    Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheiches und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Pfaffen in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, selbst die kleinsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgelegt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt der Kleider, den Lehrstoff in der Schule, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“

    Diese Türkenfeindlichkeit hier, bei all der Probleme die einige dieser Landleute verursachen, gleitet hier langsam in dumpfes „Wir sind besser als die“-Geplärre ab.

    Schon vergessen? Nicht die Türken, der ISLAM ist der Feind =|

  35. #40 Ratio

    Da Irren Sie, lieber Freund!

    Denn „Mein Kampf“ ist eine Vorkonstitionelle Schrift. Es steht weder auf einem „Index“ noch dürfte es dort stehen. Genausowenig werden Sie dort „Die Bibel“ oder den „Qu´´ran“ finden. Selbst nach §130 StGB ist „Mein Kampf“ nicht zu „verbieten“ oder seine Verbreitung zu unterbinden. Das einzige was davon Abhält ist die Rechtsinhaberin, das Land Bayern. Das Land Bayern hält die Rechte (siehe Urheberschutzgesetzgebung) bis zum 70sten Todestage Adolf Hitlers. Danach ist das Buch jederzeit für jedermann zum freien Abdruck, es sei denn die Familie Hitler klagt auf Unterlassung.

    Mit freundlichem Gruß
    Thomas Voß

  36. @47 Mr Chaos

    „Schon vergessen? Nicht die Türken, der ISLAM ist der Feind =|“
    Genau so sehe ich das auch. Und wenn wir nicht aufpassen, dann verkommt PI allmählich zu einer Ausländer-(Türken) feindlichen Seite.
    Ich schaue mir die Spiele beim Türken um die Ecke an: alles prima, netter Umgangston, respekt vor der gegnerischen Mannschaft und mit viel Kritik an der Eigenen. Ganz normal alles würd ich mal sagen.
    Und daß es Fußballchaoten überall gibt, braucht man nicht extra zu erwähnen.

  37. @ Ratio

    Stimmt, das fiel unter den Jugendschutz.

    Der Verkauf von Hitlers „Mein Kampf“ ist in Deutschland dennoch illegal und fällt unter den Paragraph 86 (Verbreitung von Propagandamitteln), was aber kein Hindernis dafür ist, dass das Buch in islamischen Buchhandlungen in Deutschland in Übersetzung offen verkauft wird.

    Siehe hierzu:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,56270,00.html

  38. @ #47 Mr_Chaos (13. Jun 2008 15:18)

    Im Grundsatz kann man Ihnen ja nur beipflichten. Wie aber trennen Sie eigentlich das Thema „Türke“ vom Thema „Islam“ bei einer Bevölkerung, die (heute) zu gut 99% aus Mohammedanern besteht?

    Haben Sie dieses Zitat vom „Vater der Türken“ schon mal irgendeinem Türken aufgetischt?

    Machen Sie das mal – ob nun real oder virtuell.

    Glauben Sie etwa, das dieser Ausspruch Atatürks auch nur in irgendeiner Hinsicht repräsentativ für das Denken und die religiöse Empfindung des Durchschnittstürken ist?

    Dieses Zitat wird in seiner Authenzität von den Türken schlicht geleugnet.

    Mir ist jedenfalls noch kein Türke untergekommen, der dieses Zitat nicht – wie alles, was gegen Türkentum und Islam spricht bzw. Kritik daran übt – als ein Propaganda-Werk „des Westens“, der „armenischen Lobby“, der katholischen Kirche, der Griechen, des Judentums etc. etc., also schlicht als eine Lüge und antitürkische Hetze, ansieht.

  39. @obama im Laden

    Als Metal-Fan distanziere ich mich von der Gleichsetzung „Metal-Gruß“- „Graue Wölfe“!!!

    Neben der unterschiedlichen Bedeutung ist auch die Ausführung unterschiedlich (Stellung von Daumen und Mittel/Ringfinger)….

  40. @ 52 Voltaire

    Ja, ich denke ähnlich wie Sie, aber dennoch sollte man immer vorsichtig mit pauschalen Urteilen sein. Ich denke da auch gerade an die vielen Exmuslime, von denen viele Türken sind.
    Gerade diese Exmuslime sind wichtige Felsen in der stürmischen Brandung eines islamischen Ozeanes. Einfacher Türkenhass ist der antiislamischen Sache nicht dienlich, sonder macht uns nur für die Keule „Ausländerfeindlichkeit“ verletzbar. Wir sollten in der Auseinandersetzung gegen den Islam keinesfalls die noch zahlreichen Kemalisten vor dem Kopf stoßen. Noch steht das Überlebendsgroße Denkmal des Staatgründer in Ankara auf festen Fundamenten und wir wären töricht, dieses zu beschädigen. Atatürk hat sich schon vor mehr als siebzig Jahren, inmitten einer strengen fundamentalistischen, muslimischen Gesellschaft, gewagt das Übel Islam beim Namen zu nennen, was bis heute kaum ein westlicher Politiker wagt.
    Aber ich stimme Ihnen auch zu, der Nationalismus vieler Türken ist schon ein arges Problem. Aber ein Teil dieses Problemes ist unsere deutsche Gesellschaft selbst, einfach weil wir nicht die Zivilcourage aufbringen, diesen türkischen Nationalisten zu sagen: Wir finden euren Nationalstolz ja gut, aber lebt den doch bitte in der Türkei aus und fahrt nach Hause.

  41. #51 badener

    Das stimmt ,aber es wird in den einführenden Sätzen suggeriert, das der Kommentar an die Redaktion dieses Blggs gegangen ist! Genau das macht mich stutzig. Die Angabe der Quelle ist völlig korrekt, steht allerdings an einer Stelle die leicht zu übersehen ist. Der „Sprachstil“ erinnert aich an an folgenden Beitrag:

  42. Mr_Chaos
    Diese Türkenfeindlichkeit hier, bei all der Probleme die einige dieser Landleute verursachen, gleitet hier langsam in dumpfes “Wir sind besser als die”-Geplärre ab.

    Geplärre, bei allem Respekt. Türken stellen mittlerweile die dritte Generation in
    Deutschland. Anstatt sich dem Leistungs- und Verhaltensniveau Deutschlands anzupassen, sackt die Mehrheit der Deutsch-Türken immer mehr ab, in Richtung unbrauchbares, Sozial-System belastendes Humankapital. Es wird immer offensichtlicher, dass Deutschland Immigranten ins Land geholt hat, die sich nicht anpassen können oder wollen – dazu gehört ein Großteil der Türken.

    Generelle Türken-Feindlichkeit, nein. Feindlichkeit gegenüber Türken die sich anmaßen Deutschland zu verarschen – JA, verdammt !!!

  43. @57 sophist

    Gegen Nationalstolz ist nichts einzuwenden. Warum soll ein Türke nicht stolz sein auf seine Nation, seinen Fußball usw.
    Übel wird die Sache erst wenn dieser Stolz zur Berechtigung wird Andere für minderwertig zu halten, oder gar dazu dient Anderen die Daseinsberechtigung abzusprechen. Viele Menschen aller Nationen leben beim Fußball diese Gefühle aus.
    Allerdings, wie vorher schon beschrieben, ich schaue die Spiele beim Türken um die Ecke, und als bei der Wasserschlacht gegen die Schweiz ein türkischer Spieler am Trikot festgehalten wurde, zerriß dieses. Humorvoller Kommentar des Imbiss-besitzers: „Türkisch Qualität“ 🙂

  44. #42 The Twelfth Viking

    OK, das mit Tschechien war natürlich ein falscher Fehler von mir. Ich meinte natürlich Kroatien (wohl eine Freudsche Fehlleistung von mir, weil ich vor dem Kroatienspiel fest mit Tschechien als nächsten Gegner gerechnet habe).

    Aber das mit dem Gruppensieg stimmte, denn wichtiger als die gesamte Tordifferenz ist der direkte Vergleich. Hier kann man es z.B. nachlesen:
    http://www.fussball-em-total.de/EURO2008/Endrunde/regel.html

    Also, wenn Deutschland 10:0 gegen Österreich (die Ösis hier mögen mir dieses drastische Beispiel verzeihen) gewinnt und Kroatien 0:10 gegen Polen verliert. Dann haben beide 6 Punkte und Kroatien eine Tordiffernez von -8 und Deutschland +11. Dennoch bleibt Kroatien vor Deutschland, wegen dem direkten Vergleich.

    Für den 2. Platz ist diese Regel für Deutschland von Vorteil, denn mehmen wir an, Polen gewinnt 10:0 gegen Kroatien und Deutschland gegen Österreich endet unentschieden. Dann haben beide 4 Punkte und Polen zwar die viel bessere Tordifferenz, aber wegen dem Sieg gegen Polen, bleibt Deutschland vorne.

  45. in mannheim haben feiernde türken zwei polizisten aufs übelste in zivil verprügelt. die polizisten suchten in der menge einen der mit ner gaspistole rumballerte

    erst als verstärkung kam konnte man der horde herr werden

    was ist nur mit der polizei los, können die wirklich nur noch fahradfahrer kontrollieren ?

  46. Schon ein paar Tage her: Multikültürelle Bereicherung in der brandenburgischen Provinz

    Eine Gruppe von bis 30 türkischen Jugendlichen aus Berlin hat gestern Mittag in Erkner versucht, offenbar einen speziellen Schüler der Oberschule Johannes R. Becher zusammenzuschlagen. Alle verfügbaren Kräfte der Polizeiwache Erkner, also der komplette Wach- und Wechseldienst, die Revierpolizisten sowie die Mitarbeiter von Wasserschutzpolizei und Kripo haben daraufhin im Stadtgebiet 16 Verdächtige vorläufig festgenommen, teilte auf Nachfrage Wachenleiter Eckhard Strobel mit.

    Mehr: Artikel in der Märkischen Oderzeitung

    🙁

  47. Da war Hans Christian Strübele bestimmt hellauf begeistert und sehr beruhigt. Weit und breit keine deutsche Fahne.

  48. #53 Paula

    Werte Paula!

    Was Sie sagen ist grundfalsch. Ein Originalexemplar von Adolf Hitlers „Mein Kampf“ fällt nicht unter §86a und auch nicht unter §130 StGB. Sie dürfen ein Original jederzeit handeln, also kaufen oder verkaufen, ohne Einschränkung. Sollten Sie aber KEIN ORIGINAL handeln, also einen Druck aus den Jahren 1924 bis 30.04.1945, dann begehen Sie einen Verstoß gegen das URHEBERRECHT! Das ist ein gravierender Unterschied! Wenn Sie einen Nachdruck aus der Zeit NACH dem Dritten Reich in umlauf bringen, erst dann machen Sie sich nach dem Urheberrecht strafbar, da Sie sozusagen eine „Raubkopie“ vertreiben. Aus diesem Grunde wurde der Druck von „Mein Kampf“ in der türkischen Fassung eingestellt und die noch vorhandenen Exemplare beschlagnahmt.

    Viele Grüße
    Thomas Voß

  49. sondern alle anderen Völker hätten sich aus diesem „Urvolk“ heraus entwickelt. Gleiches soll für die Sprache gelten.

    Also diese Theorie macht durch aus Sinn. Der Prototürke ist das „Missing Link“. Das kann man auch deutlich an ihrer übermässigen Behaarung erkennen. Speziel auch bei den Weibchen. Auch das sich aus dem unartikulierten Gebrabbel was die Türken so von sich geben echte Sprachen entwickelt haben. Deshalb brauchen wir auch Schutzzonen in ihrer natürlichen Heimat und sollten sie hier bei uns besten Falls in Zoo’s halten.

  50. @KDL,

    ahh, ich habe von dieser Regel noch nie was gehört, aber okay, jetzt bin ich schlauer 😉

  51. @ 68

    Entschuldigung, aber ich bleibe dabei: Wenn Sie das Buch in Deutschland verkaufen (auch als Ausgabe von 1924 bis 1945) können Sie sich ganz gehörigen Ärger einhandeln. Wohl aber gibt es erwähnte Ausnahmen (etwa zu Forschungszwecken usw., was ich bereits weiter oben erwähnt habe).

    Tatsache ist auch, dass das Buch in Neuauflagen in türkischer Sprache in islamischen Buchhandlungen verkauft wird, wenn auch nicht offiziell. So taucht es beispielsweise m. W. nirgendwo als Angebot im Onlinehandel islamischer Buchhandlungen auf, wird aber „unter der Theke“ gehandelt.

  52. ich war am tag des türkei spieles zufällig mit einem türkischen freund unterwegs, der soweit vom islam weg ist, wie ich vom christentum, nämlich meilen. wir gingen zusammen zu einem türkischen cafe, weil mein freund dort kurz zu seinem onkel wollte. wir wurden eingeladen doch zu bleiben und das spiel dort zu gucken, ich hatte ein deutschland trikot an. ich bekam einen tee und wurde sehr höflich dort angenommen. danach war es ne geile party. beim deutschland spiel gestern, war ich übrigens auch wieder und vielen von den türken haben da mit der deutschen mannschaft mitgefiebert und waren enttäuscht über die leistung.
    ich bin wahrlich kein grüner/linker spinner, nur diese erfahrungen gehören eben halt auch zur lebensrealität.

  53. *war ich übrigens auch wieder da und viele von den türken haben da mit der deutschen mannschaft mitgefiebert.

    entschuldigung verschrieben.

  54. #70 Paula

    Rechtlich liegen Sie da falsch. Ich habe über diese Sache einen Anwalt konsultiert, da ich viel mit Militaria zu tun habe.

    Viele Grüße
    Thomas Voß

  55. Naja, die tollen Fotos auf islam-heisst-frieden.com sind ja nicht so spektakulär. Dafür sind die Kommentare dazu umso unterirdischer bzw. peinlicher. Irgendwie erschließt sich mir der Zusammenhang zwischen Nationalsozialismus und türkischem Faschismus nicht so ganz.

  56. #72 Zwiebel

    würden die bilder deutsche zeigen, nur andeutungsweise beim hitlergruss und der hakenkreuzfahne würden heute die medien schon sturm laufen, millionen kerzen würden brennen und fatima, die börekvertilgerin, würde mehr geld im kampf gegen rechts fordern.

    betrachtet man aber die bilder genauer wird eines vor allem sehr deutschlich … schon die kleinen hosenscheisser kennen die symbolik sehr genau. woher wohl?

    die grauen wölfe sind keinen deut besser als nazis, sie stammen aus dem selben widerlich stinkenden braunen sumpf. viel erbärmlicher ist allerdings, dass genau da die linken gülleschlürfer schön stille halten, relativieren und als „lächerlich“ abtun …

    es sind nazis, widerliche, dreckige türkische nazis … die sich selbst zum herrenmenschen erheben und dies öffentlich kund tun …

    das ganze spielte sich ja nicht nur in heidenheim a.d. brenz ab, sondern in ganz deutschland. da liegt das problem.

    auch wenn die rote zwiebel das nicht hören mag … es sind verfluchte nazis … nur halt mit drei halbmonden anstatt des hakenkreuzes.

  57. @ 75 Nationalsozialismus bedeutet Sozialismus nur innerhalb einer Nation zu pflegen.
    Genau das machen die Türken. Dabei saugen sie uns das Geld raus und verteilen es unter ihresgleichen. Dort werden damit auch Beürftige versorgt. Im Nationalsozialismus ist alles gerechtfertigt, was zum Wohle der eigenen Nation beiträgt, auch wenn anderer Nationen darunter leiden müssen.

  58. #50 Thomas Voss (13. Jun 2008 15:19)

    #40 Ratio

    Da Irren Sie, lieber Freund!

    Denn “Mein Kampf” ist eine Vorkonstitionelle Schrift. Es steht weder auf einem “Index” noch dürfte es dort stehen. Genausowenig werden Sie dort “Die Bibel” oder den “Qu´´ran” finden. Selbst nach §130 StGB ist “Mein Kampf” nicht zu “verbieten” oder seine Verbreitung zu unterbinden. Das einzige was davon Abhält ist die Rechtsinhaberin, das Land Bayern. Das Land Bayern hält die Rechte (siehe Urheberschutzgesetzgebung) bis zum 70sten Todestage Adolf Hitlers. Danach ist das Buch jederzeit für jedermann zum freien Abdruck, es sei denn die Familie Hitler klagt auf Unterlassung.

    Ja, stimmt schon, ich kenne diese Argumente.

    Nur steht davon in Gesetz oder Verfassung rein gar nichts. Wäre nach der Zweckbestimmung des § 130 StGB u.a. auch ziemlich abwegig. Alte Ideen sind nicht deswegen weniger verwerflich weil sie alt sind.

    Soweit irgendwelche Richter oder Staatsanwälte (wie die in Hamburg) anders entschieden haben, haben sie falsch entschieden. Gilt ggf. auch für das BVerfG. Denn alle Richter sind dem Gesetz unterworfen.

  59. #48 Obama im Laden

    So nicht! Wenn man schon so einen Quatsch behauptet muss man diesen auch belegen können.

    Den Metal-Gruß als eine Art satanistisches Symbol zu interpretieren ist schon schon weit aus dem Fenster gelehnt. Ungefähr so wie Rollenspieler (egal ob Table-Top oder Live) als Satanisten hinzustellen, denn wie sie so argumentieren eher schwadronieren ist der Schluß, dass das Sie dies auch glauben nicht fern.

    Das dann auch noch als deckungsgleich mit dem ‚Wolfsgruß‘ darzustellen schießt dem ganzen noch den Vogel ab.

    Da hilft nur Nachhilfe auf einem Hard-rock/Metal-Konzert, aber Vorsicht! Sonst landen Sie noch auf dem Opferaltar. (<– Ironie, für alle die es nicht begreifen)

    In diesem Sinne http://de.youtube.com/watch?v=xGq9cb7nb2U

  60. #78 Ratio

    Gleichheitsgrundsatz trifft hier zu. Wenn Sie eine Vorkonstitionelle Schrift verbieten, dann müssen Sie dies mit anderen Vorkonstitutionellen Schriften die nicht der Verfassung entsprechen auch tun. Damit wäre dann auch der Qu´´oran, die Bibel, die Schriften Rudolf Steiners, die Tagebücher von Josef Goebbels, alle Völkischen Schriften der Jahre vor 1945, ja praktisch alles zu verbieten. Aus diesem Grunde geht das nicht.
    Die einzige Möglichkeit die Neuauflage von „Mein Kampf“ zu verhindern wäre wenn sich das Land Bayern über das Urheberrecht hinwegsetzt. Aber das Urheberrecht ist International. Insofern wird das nicht passieren. Es sei denn, die Familie Hitler klagt auf Unterlassung und fordert Erbrecht ein. Dann wiederum müsste das Land Bayern der Familie Hitler auch das nicht unerhebliche Privatvermögen Hitlers ebenfalls auszahlen…. In den Vereinigten Staaten laufen, soweit ich noch informiert bin, immer noch Tantiemen für Mein Kampf auf, da dort eine Lizenz von vor 1941 noch gültigkeit hat.

    Sie sehen, wenn man es verschwinden lassen will, dann geht das nur International. Zumindest eine englische Version aus den USA könnten Sie theoretisch ohne Problem bestellen. Sie müßten nur 12% Zoll und 19% Einfuhrumsatzsteuer auf das Buch zahlen.

    Im übrigen ist es sehr interessant zu lesen, wenn man sich mit dem Zeitgeis der 20er Jahre auseinandersetzt. Aus heutiger sicht wirkt vieles zwar absurd, aber wenn man die Geschichte nach dem ersten Weltkrieg kennt, und ich meine nicht nur die die falsch in unseren Schulbüchern steht, dann versteht man einige Sichtweisen, politische jedenfalls, sehr gut.

    Viele Grüße
    Thomas Voß

  61. #80 Thomas Voss (13. Jun 2008 20:12)

    #78 Ratio

    Gleichheitsgrundsatz trifft hier zu. Wenn Sie eine Vorkonstitionelle Schrift verbieten, dann müssen Sie dies mit anderen Vorkonstitutionellen Schriften die nicht der Verfassung entsprechen auch tun. Damit wäre dann auch der Qu´´oran, die Bibel, die Schriften Rudolf Steiners, die Tagebücher von Josef Goebbels, alle Völkischen Schriften der Jahre vor 1945, ja praktisch alles zu verbieten. Aus diesem Grunde geht das nicht.

    Nein, ich sagte weiter oben schon, daß Bücher überhaupt nicht „verboten“ sind.

    Nur deren zustimmende Verbreitung (zu Propagandazwecken etc.). Wer sich insoweit strafbar machen kann, muß sich den Inhalt quasi zu eigen machen.

    Gibt doch abertausend absolut zulässiger Verwendungen „schlimmer“ Bücher und Schriften. Es ist auch keineswegs sinnvoll, den Krampf quasi „verschwinden“ zu lassen.

    Für Forschung, Lehre etc. sind gerade auch die schlimmen Schriften unverzichtbar.

    Wie gesagt: Deine Ansicht wird vertreten, aber ohne jede Rechtsgrundlage.

    Die zustimmende Verbreitung des Koran erfüllt Verbrechen und Vergehen nach §§ 81 f., 84 f., 111, 129 f., 130, 140 StGB.

    Daß wir den Kloran oder seinen Krampf hier lesen und informationshalber zitieren, erfüllt (natürlich!) keinen einzigen Straftatbestand.

    Die Haßpredigten in den Moscheen tun das gleich serienweise.

    Mit „Vorkonstitutionell“ hin oder her hat das nichts zu tun. Ich frage mich, wer dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat.

    Ratio

  62. 2050: Die Deutschen konnten die Zuwanderung nicht begrenzen. Heute leben sie in Reservaten.

  63. „Unter anderem wird darin behauptet, die Türken wären nicht nur die ersten Menschen gewesen (eine Meinung, die man durchaus geneigt ist, zu teilen), sondern alle anderen Völker hätten sich aus diesem „Urvolk“ heraus entwickelt. Gleiches soll für die Sprache gelten.“

    Das stimmt schon. Vor allem anhand der Sprech- und Verhaltensweise läßt sich das sehr gut nachvollziehen.
    Aber die anderen Völker haben sich irgendwann weiterentwickelt… .

  64. #30 badener (13.Juni 2008 14:10h)

    Zu „picler“ oc. „piccler“:

    In einem türkischen Wörterbuch fand ich das Wort „pic“ = „Bastard“.
    Ich nehme mal an, „picler“ ist der Plural dazu.

  65. Mehr Ausländer, weniger Ausländerfeindlichkeit

    Wie die Demografie ein deutsches Problem von ganz alleine löst

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/;art141,2123218

    Tja, und jetzt vergleicht mal das Geschwätz aus dem Artikel(von 2006) mit der Wirklichkeit in der BRD im Jahr 2008. Nix Multi-Kulti-Paradies, sondern grassierende Deutschfeindlichkeit und Judenfeindlichkeit. Aber der Artikel läßt tief blicken in das ideologische Weltbild der Linken. Ist das deutsche Problem erstmal endgültig gelöst, haben wir das Praradies auf Erden meinen die Linken.

Comments are closed.