Eine Studentengruppe der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg führt im Rahmen eines Seminars eine Umfrage durch, die sich speziell an die PI-Leserschaft richtet. Es geht insbesondere darum, wie politik-interessiert die PI-Leser sind und über welche Informationsquellen sie sich täglich informieren.

Die Initiatoren schreiben dazu:

Wir haben uns für den PI-News Blog entschieden, weil dieser uns sehr interessant für die Analyse erschien und das auch aufgrund der hohen Besucherzahl dieser Seite. Wir werden die verschiedenen Aspekte des Bloggens betrachten und allgemeiner etwas dazu sagen, bevor wir genauer auf den PI-News Blog eingehen. Uns sind dabei vor allem auch die verschiedenen Kommunikationsweisen wichtig und wir wollen schauen, ob der Blog eher als Informationsgeber und nicht als Mittel zur Kommunikation dient.

An der Umfrage kann jeder bis zum 16. Juni teilnehmen – die Ergebnisse werden im Juli erwartet. Die Initiatoren versichern, dass alle Daten streng vertraulich behandelt und keine Informationen an Dritte weiter gegeben werden.

» Hier gehts zur Umfrage.

image_pdfimage_print

 

129 KOMMENTARE

  1. Gab es eine solche Anfrage nicht schon einmal? Warum wird diese gepriesen und die letzte abgewiesen? Welches waren die Kriterien dafür?

  2. Als hassgesteuerter PI Leser, informiere ich mich nur per Nationalzeitung, den Newslettern sämtlicher rechtspopulistischen Parteien Europas. Weitere Lektüre sind das islamophobe Manifest, die Memoiren des Großmufti von Jerusalem sowie die Gedichtbändchen 1-3 von Achmadinedschad, Teheran.

  3. Die Fragen und auch die Antwortmöglichkeiten hätten etwas präziser ausfallen können, z. B. die Frage nach den „offline politischen Aktivitäten und Kommunikationsformen“. Mir persönlich fehlten da neben „Stammtischen“ z.B. die aktive Mitarbeit in einem Verein oder einer Initative bzw. Gespräche mit Freunden und Bekannten. Diese wurden völlig außen vor gelassen. Habe aber dennoch an der Umfrage teilgenommen. Und ich gehe mal davon aus, daß PI die Ergebnisse der Umfrage als erstes bekommt.

  4. Diese Umfrage ist zu schwer für mich, ich scheiter bereits an der 3. Frage: Höchster Bildungsabschluss. Ich hab n abgeschlossenes Hochschulstudium, aber das taucht da nirgendwo auf – bin ich nicht Zielgruppe der Umfrage?

  5. #4 Du liegst unterhalb des Erwartungshorizonts. Hier treibt sich nur der dumpfdeutsche Stammtisch rum.

  6. Sorry, aber diese Umfrage soll universitäres Niveau haben? Hab mir den Quatsch nun ganz angesehen, das liegt auf dem Niveau einer evangelischen Sozialpädagogik-FH. Mir fehlt noch der Hinweis was ich mit den Rechtschreibfehlern in der Umfrage machen soll, ich weiss nämlich jetzt nicht wohin mit ihnen…

  7. Gab es nicht schon mal vor ein paar Monaten eine „Umfrage“ hinter der eigentlich Alboga oder Mazyek stand?

  8. …huch, – ich wollte bloss mal kucken
    und hab die Fragen nur so ausgefüllt, ohne formell drin zu sein. Plötzlich war schon alles zu ende und die Sache wird gewertet.

  9. Im Ernst: Wir sollten soviel wie möglich daran teilnehmen! Das könnte PI bekannter und für die Öffentlichkeit interessanter machen!

  10. # Vintersorg

    Sorry, aber diese Umfrage soll universitäres Niveau haben? Hab mir den Quatsch nun ganz angesehen, das liegt auf dem Niveau einer evangelischen Sozialpädagogik-FH. Mir fehlt noch der Hinweis was ich mit den Rechtschreibfehlern in der Umfrage machen soll, ich weiss nämlich jetzt nicht wohin mit ihnen…

    Nun ja, man muss ja nicht von allen Niveau erwarten! Wir leben ja immerhin in PISA-Deutschland! Trotzdem: Erst mal besser als gar nichts.

  11. #7 Vintersorg schrieb am (10. Jun 2008 20:14)

    Editieren!

    Genau das fehlt mir auch!

    Die Umfrage ist unnützes Dumpfbackenzeug, wie alles, was in linken Verblödungsanstalten so gewerkelt wird.

  12. @vossy

    Also,sobald Du Deine Meinung auf die Tasten drückst, bist Du politisch aktiv!
    Du kannst auch Mitglied beim BDB für 10Euro im Jahr werden oder Flugblätter verteilen, dann bist Du aktiv. Den aktiven Ritterschlag bekommst Du, wenn Du versuchst, einen PI-Stammtisch zu eröffnen oder gar an Anti-Moscheebau-Demonstrationen teilzunehmen, wo die Antifa mit Eisenstangen und Flüchen aus den Seitenstraßen hervorkriechen. Noch schützt uns die regionale Polizei. Eine EU-Polizei kann sich möglicherweise auch gegen nationale Interessen wenden.

  13. Sorry die Fragen sind völlig sinnfrei. Weiß nicht was da rauskommen soll. Die Umfrage ist auch zu kurz.

  14. @ Moderater Taliban

    Die „Haubschule“ wird ja nun abgeschafft, also ganz egal ob mit pt oder b geschrieben

  15. Das ist aber ein Ding. Nach Klick aud die oben angegebene Seite der Uni Magdeburg, lese ich, daß die persönlichen Daten der Studenten im Internet veröffentlicht wurden.

    Bitte,klickt es alle an !

    Nee, bei dieser Umfrage der Universität werde ich nicht mitmachen.

    Ich bin doch nicht blöde, oder doch ?

    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

  16. Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt und keine Informationen aus datenschutzrechtlichen Gründen an Dritte weiter gegeben.

    Was heisst jetzt das wohl? Wenn nicht datenschutzrechtlich, dann wohl nur «datenschutzrechts-missbräuchlich???

    *grübel*

  17. @ Jutta:

    Die meinten neben den online-politischen auch die offline-politischen Aktivitäten. Da fehlten mir einige Antwortmöglichkeiten.

    Und ja, ich habe schon mehrfach an Anti-Moschee-Demos teilgenommen, wo auch die „guten Extremen“ der LINKEN am Straßenrand standen, schwenkend mit einer Fahne der LINKEN. Sehr bezeichnend….

    Wie sagte B. Kleinert, ehemaliger Bezirksbürgermeister von Berlin-Pankow und derzeitiger BVV-Vorsitzender im August oder September 2006:

    „Rechte Gewalt verabscheue ich, linke Gewalt kann ich tolerieren.“

    Wards gesprochen und verschwand mit einer Zigarre im Mund aus der BVV-Versammlung.

  18. Amateure: *grrrh*
    Essentielle Fragen wie Familienstand, Kinder Berufsgruppe, Fremdsprachen, etc, etc fehlen.
    Voreingenommen: fühle mich nicht angesprochen.
    Werde _nicht_ teilnehmen.

  19. Ich bitte euch, dass ist mein erster Fragebogen. Habe sowas noch nie gemacht.
    Für diesen Fragebogen habe ich meine Gründe und wenn ihr es auch nicht glauben wollt, aber es wird ein Ergebnis geben. Ich habe nicht Zeit in diesen Fragebogen investiert, damit am Ende nur sinnloses Zeugs herauskommt. Mag ja sein, dass einige meinen, dass es kein universitäres Niveau ist, mag es vielleicht für viele auch nicht sein, aber die sollen es erstmal besser machen.
    Bin noch kein Profi, der den perfekten Fragebogen entwirft. Niemand ist perfekt am Anfang.
    Trotz der schlechten Kritik über meinen Versuch es besser zu machen danke ich euch für eure Teilnahme an der Umfrage.
    Also vielen Dank an alle Teilnehmer.
    Achso, @ Drahtzieher: Dumpfbackenzeug ist das garantiert nicht. Und ich bin auch garantiert nicht aus einer Verblödungsanstalt. Du musst ja nicht teilnehmen an der Umfrage. Das muss niemand, dem das zu blöd ist.

  20. 3. Welchen höchsten Bildungsabschluss haben Sie?
    – kein Abschluss
    – Hauptschule
    – Realschule
    – Abitur/ Fachabitur
    – (Fach-)Hochschulreife

    –> Ist der letzte und der vorletzte Punkt nicht identisch?
    Wenn man Abitur hat, dann hat man die allg.Hochschulreife, oder etwa nicht?
    Die haben sich vertan, die meinten sicher (Fach-)Hochschulabschluss o.ä.

  21. @ 29 asmodi

    Klick auf den Namen im Text:

    „Otto-von- Guericke-Universität Magdeburg“

  22. mal geh es da um politische Korrektheit, mal um eine korrekte Darstellung, und was ist mit den Dialogen gemeint? Was wir hier unten schreiben?

  23. @ #32 Dr.Nano (10. Jun 2008 20:55)

    –> Ist der letzte und der vorletzte Punkt nicht identisch?
    Wenn man Abitur hat, dann hat man die allg.Hochschulreife, oder etwa nicht?

    Stümperhafte Umfrage, ich hab gleich nochmal abgestimmt.

  24. Noch wichtiger als eine Editierfunktion fände ich, die Beiträge mit den jüngsten Kommentareinträgen aurufen zu können.

    Die Beiträge rauschen nur so durch und bevor sich eine intensivere Disskusion entwickelt, wird schon die nächste Sau durchs Dorf getrieben.

    Es kommt praktisch nie dazu strittige Standpunkte genauer unter die Kupe zu nehmen.

  25. Wie wichtig ist Ihnen die politische Korrektheit?

    Sehr wichtig

    wichtig

    weniger wichtig

    unwichtig

    meinen die damit etwa pk-chen 😉

  26. Ich denke die wollen nur jemand veräppeln, bei der Umfrage gibt es kein Impressum und keinen Kontakt!

  27. Mich verwirrt der Anfang auch!


    Welchen höchsten Bildungsabschluss haben Sie?
    kein Abschluss
    Hauptschule
    Realschule
    Abitur/ Fachabitur
    Fach-)Hochschulreife

    Kreuze ich nun das letzte oder vorletze an! Auf meinem Abizeugnis steht sowohl Abitur als auch Hochschulreife. Ich würde lieber ankreuzen, dass ich die Hochschulreife schon erfolgreich unter Beweis gestellt habe und ein abgeschlossenes Studium habe.

  28. Wie groß ist Ihr politisches Interesse? – gar kein Interesse

    Wie oft beschäftigen Sie sich mit Politik? – nie

    Wieviel Zeit verbringen Sie im Blog? – gar keine

    Diese Fragen wurden ihnen gestellt von Bumskirchener Weizen und Generation Praktikum!

  29. Mit Sicherheit ist es nicht neutral/objektiv zu sehen, wohl eher eine Art „Nazometer“?

    Über die Beweggründe oder über den islamkritischen Hintergrund geht es jedenfalls nicht.

    Am Ende heißt es;
    Hochschulabsolventen lassen sich von Medien beeinflußen/verführen oder sind selbst so welche…blablabla

    Eine sinnvolle Analyse ist durch die Fragen schonmal nicht möglich und nicht gewollt. Außerdem kann jeder 100 Mal hintereinander die Umfrage erneut ausfüllen 🙂

  30. Absolut unseriöser Müll!

    Der Kontakt- sowie der Impressumverweis sind nicht hinterlegt.
    Zudem sind stümperhafte Rechtschreibfehler und undurchdachte Antwortmöglichkeiten zu finden.

    Ich würde da nicht mitmachen.

  31. So, jetzt bin ich durch! Aber mir ist nicht so ganz klar, welche Erkenntnisse man sich aus diesen Fragen erhofft!?

  32. @vossy
    Du bist also kein Sesselpupser, denn Demonstrationen für unsere Sache haben es in sich.
    Ich frage mich nur, was jetzt die „Weiße Rose“ mit den Möglichkeiten des Internet usw. gemacht hätten.
    Meiner Meinung nach gäbe es genug Hamburger, die evtl. auch etwas Pro-mäßiges auf die Beine stellen könnten. Was machen die? Sie kommen nichtmal zum Stammtisch!
    Vielleicht sollten wir eine PI-Partei gründen. Allerdings bin ich für „Untereinemschirm“ tätigen Islamgegenern oder besser Grund- und Freiheitsrechteverteidigern.
    Ihr ahnt gar nicht, was uns der Ulfkotte mit der unbegründeten Demonstrationsabsage in Köln angetan hat!
    Werden wir es überhaupt noch einmal wagen?
    Die EU steht davor!

  33. @ #4 Vintersorg
    #6 Moderater Taliban

    Hier treiben sich mehr mit abgeschlossenem Hochschulstudium rum

  34. @ #42 klandestina

    Aber mir ist nicht so ganz klar, welche Erkenntnisse man sich aus diesen Fragen erhofft!?

    Die Wirkung liegt in der Nebenwirkung!

    Die haben jetzt deine PC-Konfigurationen, deine IP, deinen Internetanschluss und noch ein paar nette Kleinigkeiten;

  35. Also diese Uni hat in ihrem Programm
    „Medienforschung und pädagogische Ansätze gegen Rechtsextremismus im Netz“
    Wenn Ihr aber die richtigen Antworten gebt, müssen die sich demnächst mit der sogenannten „Antifa“ beschäftigen!

  36. Kann mal einer ´nen Macro/Script machen:
    – procedure have fun 🙂
    – disallow cookies
    – i=1
    – next_days=10000
    – if I less next_days
    – change browser-Id, etc
    – change IP
    – vote happily
    – wait random sec(1…30)
    – next if
    -* be permanent happy
    – end procedure
    (kleine Fehler mit Absicht) 🙂

  37. #46 Jutta
    Quark! Da gibt´s keine richtigen Antworten. Die wollen nur feststellen, ob du mit Hochschulabschluß ein Nazi bist oder ohne! Aber Nazi sind wir hier alle, für die!

    Ein Idiotentest. Am besten gar nicht erst ausfüllen.

  38. Die Initiatoren versichern, dass alle Daten streng vertraulich behandelt und keine Informationen an Dritte weiter gegeben werden.

    Ich lach mich tot.

  39. Was soll denn der Quatsch!

    Wieso wird dieser Blödeltest hier beworben?

    Ich bitte um eine Antwort!

    Das sind dermaßen dämliche und nichtssagende Fragen!

    Bitte um Aufklärung, wieso wir diesen Fragenkatalog beantworten sollten!

  40. @Denker
    es ist richtig, was Du schreibst – aber was solls, ich setze mich nur unentwegt für unsere Grund-und Freiheitsrechte ein und damit gegen das islamische Rechtssystem, der Scharia,deren Hauptquelle der Koran ist. DIE KOENNEN MIR GAR NICHTS!
    Das genau bekommen sie als Antworten.
    Fazit:Die können PI gar nichts.

  41. @ Jutta:

    Nein, bin kein Sesselpupser. Bin auch 1989 schon auf die Straße gegangen, um das damalige Diktaturregime stürzen zu können. Und auch heutzutage aktiv – in einer Bürgerinitative.

    Ja, wir werden es überhaupt noch einmal wagen. Davon bin ich überzeugt. 😉

  42. @ #52 Jutta

    Ich bin auf deiner Seite !

    Aber ich hab mal gehört:
    „Vorsicht ist der bessere Teil der Tapferkeit“

  43. Die Umfrage kann unmöglich von Studenten sein, da das Niveau der Fragen ziemlich niedrig ist. Es wird nur ein bisschen an der Oberfläche gekratzt. Was soll dabei herauskommen? Ich habe große Bedenken, was letztendlich mit den Ergebnissen gemacht werden soll oder kann. Daher rate ich von einer Teilnahme ab.

    Zu den Fragen nach den Abschlüssen: Sind die Studenten nicht auf die Idee gekommen, daß auch Hochschulabsolventen und Promovierte PI lesen.
    Die Fragen zu dem Blog sind auch etwas dürftig. Zusammengefaßt: ÜBERFLÜSSIG!

    Gegen die Teilnahme!

  44. #52 Jutta (10. Jun 2008 21:46)

    @Denker
    es ist richtig, was Du schreibst – aber was solls, ich setze mich nur unentwegt für unsere Grund-und Freiheitsrechte ein und damit gegen das islamische Rechtssystem, der Scharia,deren Hauptquelle der Koran ist. DIE KOENNEN MIR GAR NICHTS!
    Das genau bekommen sie als Antworten.
    Fazit:Die können PI gar nichts.

    „Das genau bekommen sie als Antworten.“

    Dann habe ich wohl die Fragen nicht verstanden!

    Die sind einfach auf tiefstem Deppenniveau!

    Deine Antworten kannst Du da überhaupt nicht geben!

  45. @Denker
    Die haben jetzt deine PC-Konfigurationen, deine IP, deinen Internetanschluss und noch ein paar nette Kleinigkeiten;

    Also die Paranoia habe ich abgelegt, dass ich hier in nächster Zeit abgeholt werde. Ich war auf der Demo in Brüssel und man sieht mich auch auf Fotos hier auf PI – wenn auch nur von hinten. Wenn man es will, kann man mich inzwischen im Netz eh mit Klarnamen als PI-Leser outen. Das macht mir aber keine Angst!

  46. Ich bin die Verantwortliche für diese Umfrage.
    Wer mich kontaktieren möchte, oder sonstige Fragen hat kann mir gerne mailen.
    Meine Mailadresse: LR.Velten@gmx.de
    Ich stehe gerne Rede und Antowrt und warte nur darauf von euch kontaktiert zu werden, damit ich alle eure Fragen beantworten kann. Ihr werdet merken, dass alles ganz legitim ist und mit rechten Dingen zugeht. Ich möchte auch niemanden veräppeln. Diese Umfrage ist wirklich wichtig und ich bitte euch sie ernst zu nehmen. Das soll kein Angriff auf eure Intellektualität sein. Viele dieser Fragen wurden mir vorgegeben. Ich gebe diese nur weiter. Bitte habt Verständnis dafür.

  47. Mir fehlt hier die Frage nach der Herkunft. Das wäre ein guter Beweis, dass auch Deutsche mit Migrationshintergrund sich am Blog beteiligen.

  48. @ #64 Steffi (10. Jun 2008 22:09)
    Liebe Steffi,
    – wer hat was vorgegeben?
    – was ist das Ziel der Umfrage?
    – warum ist sie so grauenhaft trivial?
    _Jede_ beliebige Aussage dieser Umfrage ist ebenso beliebig falsch.
    Sry, no better judgement.

  49. schlecht konzipierte umfrage. Welche Schlüsse sollen da bitte draus gezogen werden.

    Sicher doch bitte nur das PIler alle hoch gebildet, männlich, sich nicht um politische Korrektheit scherend und sich aus vielen Quellen informierende Individuen sind.

    Zumindest ist das mein Eindruck.

  50. Nun ja, man muss ja nicht von allen Niveau erwarten! Wir leben ja immerhin in PISA-Deutschland! Trotzdem: Erst mal besser als gar nichts.

    …die richtig interessanten Fragen fehlen leider:

    .) Denken Sie ans Auswandern? Wenn ja, wann?
    .) Halten Sie Deutschland fuer einen sozialistischen Staat?
    .) Welche der folgenden Massnahmen wuerden Sie befuerworten, um dem demographischen Genozid Deutschlands entgegenzutreten?
    .) Welche Rolle soll der Islam in Deutschland spielen

    etc. etc. etc.

    PS: ’ne Editierfunktion, das waer ein Traum.

  51. Hi Steffi. Koennt ihr die Umfrage noch ausbauen?
    Waere doch interessant noch mehr Informationen aus den PI-Lesern herauszuquetschen.

  52. Ja, ich habe Fachabitur. Bin 32 Jahre alt und politische Korrektheit finde ich doof.
    Tolle Umfrage HAHAHA….

    Wenn jemand noch nicht soviel Erfahrung damit hat, Umfragen zu starten – OK. Übung macht den Meister.
    Sollte es sich allerdings herausstellen, daß dieses Schülerprojekt letztendlich gegen so etwas wichtiges wie PI instrumentalisiert wird, könnte es durchaus sein, daß ich sauer werde…

  53. Die Umfrage funktioniert nicht, wenn man mit einem proxy auf die Seite geht.

    Ausländischer Proxy?

  54. hallo,

    also ich wollte mich als erstes für das große (wenn auch nicht gerade positive) interesse an der umfrage bedanken.

    in der auswertung geht es weniger um die politische intensität und vielfalt, als mehr um das on- und offlineverhalten einer online-community!

    es handelt sich auch hierbei um einen eher pädagogischen, als politischen studiengang.

    fokus der sache ist also z.b. nicht welche 36 verschiedenen zeitungen, zeitschriften, bücher plakate, etc man ließt um sich politisch zu informieren, sondern ganz einfach, ob man sich durch printmedien (offline) informiert.
    😉

    an all diejenigen, die ein abgeschlossenes hochschulstudium oder berufsausbildung haben, nicht sauer sein! es ist nicht persönlich gemeint, dass es keine antwortmöglichkeit dahingehend gibt.

    PS: seid nett zu steffi…….. 😉

  55. Ausländischer Proxy?

    Ich habs mit vtunnel versucht und dann noch mit 2 oder 3 anderen aus der Liste. Es ging mit allen nicht.

  56. Wieder so ein Soziologen-Seminar, bei dem man mit banalem Gekreuzel die ganz große Wissenschaft betreibt??. Das Ganze vermutlich zum Thema „Online-Kommunikation der Neuen Rechten am Beispiel des Agitations-Portals PI“ in Rahmen des Drittmittel-Forschungsprojekts „Nazis im Netz“. Tot gefördert von der „Bundeszentrale für (politisch korrekte) Bildung“ unter der Schirmherrschaft von Claudia Roth und Stephan Braun, in Kooperation mit Christoph Butterwegge und Wilhelm Heitmeyer. Die Auswertung der Studie wurde freundlicherweise schon im voraus und ohne Vorliegen von Ergebnissen vom Antifa-Referat des ASTA vorgenommen.
    Ich freue mich schon auf was zu Lesen….:-)

  57. @steffi&hotte

    Der Gedanke ist ja mal nicht schlecht.
    Nur bei der Ausführung hapert´s. Was wäre gewesen (oder ist es vielleicht noch) wenn man auf Grund dieser Umfrage erst mal die PIler fragt, was evtl. Sinn ergibt, wie z.B. die Post von #Moderater Taliban? Da sollten dann ruhig Kreuzfragen möglich sein, denn wenn Taliban z. B. Abi hat, wird man feststellen, dass er entgegen seiner Antwort wohl eher nicht die National-Zeitung liest… Auch Hochschulstudium bzw. Berufsbildung sollte doch noch eingefügt werden können. Aus diesem Anlass und wenn man es hier „ausdiskutiert“ hat kann man vielleicht noch mal von Vorne anfangen?

  58. Wieder so ein Soziologen-Seminar, bei dem man mit banalem Gekreuzel die ganz große Wissenschaft betreibt??.

    😀

  59. also ich wollte mich als erstes für das große (wenn auch nicht gerade positive) interesse an der umfrage bedanken.

    PS: seid nett zu steffi…

    Yep,
    zumindest ich werde nett zu Steffi bleiben.

    Aber mir stellt´s die Nackenhaare auf, wenn ich unter dem Deckmantel einer Uni einen Text lese, der die Rechtschreibung beim Thema Gross-/Kleinschreibung komplett ignoriert.
    (hoffe, dass das Posting ein Fake ist.)
    *grrrh*

  60. Die „Umfrage“-Ersteller wollen einfach nur sehen, wieviele Idioten von euch bei der Umfrage blind mitmachen, ohne sich davor Gedanken darüber zu machen.

    Die Umfrage ist unlogisch und fehlerhaft und einer Hochschule nicht würdig. Das müsste jedem von euch auffallen.

    Glaubt nicht alles, was euch hier von der Moderation aufgetischt wird!!

    MfG

  61. #33 vossy

    Und die IP-Adresse läßt sich ganz schnell ändern.

    Das ist falsch und es nützt nichts. Mit der IP-Nummer, die Du von deinem Provider für die derzeitige Online-Session bekommen hast, wirst Du dort auf dem Server in den Logdateien registriert. Mit dieser IP-Nummer, sowie Datum/Uhrzeit/Dauer kann man von Provider erfahren, wer da teilgenommen hat.

    Das gilt für den „normalen“ Internet-User. Nur ein kleiner Teil von Freaks weiß, wie man sog. Anonymisierungsdienste nutzt, um nicht über seine ursprüngliche IP Spuren zu hinterlassen.

    Inzwischen traue ich den „Kämpfern gegen Rechts“ alle Schweinereien zu, um z. B. auch Leute identifizieren zu können, die bei PI bloggen. Dafür brauchen die nur so einen „Honeypot“ (sowas wie „Fliegenfänger“) wie diese idiotische Umfrage einzurichten und schon haben sie einen an den Nüssen. Bei der Richterschaft, die wir in D haben, lässt sich bestimmt einer finden, der die Herausgabe der Adressen vom Provider per Gerichtsbeschluss erwirkt. Das funktioniert bei Verstößen gegen das Urheberrecht (Musikdownload) ganz genauso.

  62. Hab die Umfrage dort mal gemacht, sonderlich „Anspruchsvoll“ scheint das ganze aber nicht zu sein.

    Auch vermisse ich ein paar Fragen zu bestimmten Themen – da hätte ich mir mehr erwartet-, irgendwie kam das ganze mehr so als „Gestaltungs und Servicefragebogen“ für P.I. bzw.Blogs vor.

    Aber immerhin, die PI Leserschaft wird „zur Kenntnis“ genommen.

    Oder aber die Sammeln IP-Adressen … (unk rum)

  63. da ich mir erlaube großschreibung außer acht zu lassen, bin ich wohl ein fake! na gut, ich akzeptiere mein schicksal.

    aber hey, nicht jeder kann seine irdischen fesseln ablegen, um das antlitz gottes zu berühren!

    ich entschuldige mich bei allen, die sich durch diese umfrage und ignorante kleinschreibung persönlich angegriffen fühlen!

    mfg

    PS: ich habe nicht gesagt, dass ich mitgestalter dieser umfrage bin, aber ich weiß worum es dabei geht und worauf es bei der auswertung ankommt.

    harte kritik ist sicherlich hilfreich für die studenten sich und ihre arbeit enorm zu verbessern. allerdings bin ich mir nicht sicher ob es immer der richtige ton ist, welcher hier gewählt wird.

    also bitte direkte, harte, ehrliche aber auch SACHLICHE kritik!

    in wenigen tagen ist doch alles wieder vorbei und vielleicht wird ja nach der auswertung ein wenig licht ins dunkel gebracht.

  64. also bitte direkte, harte, ehrliche aber auch SACHLICHE kritik!

    OK;
    in aller Ruhe und ganz sachlich:

    „Geh spielen.“

  65. Sind halt Kommunikations- und keine Politologie- oder Sozoiologiestudenten.
    Dass die sich für was anderes interessieren als die soziale Zusammensetzung der Leserschaft und deren politische Einstellungen, dürfte schon auf der Startseite der Umfrage klar werden.

    Da ich in dem Bereich der Kommunikationswissenschaft nicht heimisch bin, kann ich die Umfrage nur schwerlich bewerten.

    Und wenn es für manche dilletantisch erscheint: Auch in diesen Studiengängen gibt es Erstsemster. Ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

    Wobei ich mich allerdings schon frage in wie weit mein Interesse an politischer Korrektnes hier ne Rolle spielt.

  66. #79 cives

    So ist es!

    Hier wird Munition gegen Islamkritiker und politisch Inkorrekte gesammelt.

    Die Moderatoren sollten uns ernsthaftere Umfragen empfehlen oder es sein lassen.

    In Magdeburg sind die größten Eiferer „gegen Rechts“. Das kann ich von hier aus beurteilen.
    Ich wohne im Westen, bin aber nicht weit von da entfernt.

  67. #91

    auf dem mond leben aliens.

    das kann ich von hier aus beurteilen.

    ich wohne auf der erde, bin aber nicht weit von da entfernt.

    gegen wen oder was ihr auch immer sein mögt, dass ist bei der umfrage EGAL, denn eine umfrage von vielleicht 5 1.semestlern ist nicht repräsentativ für eine universität mit 15 000 studenten.

  68. @ #92 hotte (11. Jun 2008 02:00)

    # 88

    :-))))))))

    Danke;
    aber als absolutes Minimum auch für _angehende_ Medien- und/oder Kommunikationswissenschaftler o.ä. erwarte ich eine glasklare Aussage zum Zweck und Ziel, sowie die leicht findbare Angabe eines Impressums. *) (Ladungsfähige Adresse.)

    Die weiter oben vermutete „Hidden Agenda“ erscheint mir übertrieben, aber durchaus möglich. Zumindest, wenn man/frau sich PI als ausgewählte Zielgruppe nimmt.
    Insoweit lieber hotte, ist, neben der zweifelhaften Qualität der Umfrage, ein gewisses Unbehagen der Poster wohl zu verstehen.
    Also, wenn glaubhafter, nachprüfbarer Klartext geredet/geschrieben wird, sollte die Resonanz hier deutlich positiver ausfallen.
    Beispiel:
    Die Fakultät xyz der OVGU, Prof uvw, macht im Rahmen eines Seminars bla,bla eine Umfrage zum Thema…..
    Die Studenten sollen diese als praktische Übung durchführen, etc, etc.
    Weiterhin könnte sinnvoll sein, die Fragen durchaus _vor_ Befragung als Draft zur Verfügung zu stellen.
    Sry, natürlich _nur_, wenn es keine andere Absicht gibt, als den vorgegebenen Zweck.
    BTW: Zu möglicherweise sinnvollen Fragen hat es in diesem Thread durchaus ein paar konstruktive Anregungen gegeben.
    Wobei die Formulierung „…Fragen sind vorgegeben…“ (s.o,) nicht gerade vertrauenserweckend ist.

    Im übrigen: „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.“
    *) ausser bei offensichtlichen Privatseiten.

  69. Ausländischer Proxy?
    Ich habs mit vtunnel versucht und dann noch mit 2 oder 3 anderen aus der Liste. Es ging mit allen nicht.

    OK, gerade getestet: (Zugriff auf Umfrage)
    – OK mit ausländischer IP (ohne Proxy)
    – OK bei Zugriff ohne Referrer (PI)
    – OK bei Zugriff über Ano-Proxy (US)
    Ca ´nen halbes Dutzend free Proxies hat den Dienst verweigert. (zu _allen_ Sites.)
    Inzw. habe ich auch ein paar Zweifel an der handwerklichen Gestaltung der Umfrage; z.B. wie Mehrfach-Votes verhindert/erkannt werden sollen. Zwangscookies von PI werden auch nicht abgefragt, GSD. 🙂

  70. 97 Bullterrier (11. Jun 2008 06:36)

    Stimmt. Da wird aus Multiple Choice bestimmt ein Nazo-Profil erstellt. Vor allem Frage 14 ist fürn Arsch, da ich ein Edit-Fonktion vermisse un sonst aber nichts….

  71. Also,meine Mutter meint zu mich,das kommt explizit für dir nicht in Frage,da die Sonderschüler ausgrenzen.Woher weiß die,dass ich auf einer Sonderschule war? Grübel. 🙂

  72. Welcher Honk hat denn diese Umfrage erstellt? Voller Rechtschreibfehler, unklare Fragestellung, ungenügende Antwortmöglichkeiten… was soll damit erforscht werden, abgesehen von der eigenen Unfähigkeit?

    PI: Bitte nur handwerklich durchdachte Umfragen zulassen.

  73. PS: Bei einer solchen Gestaltung ist es kein Wunder, wenn der Großteil nicht ernsthaft antwortet (so wie ich).

  74. Macht ruhig so weiter, dann suche ich mir einen anderen Blog. Macht ja keinen Sinn, wenn das hier nicht ernst genommen wird.
    Ich lasse mich nicht beleidigen und schon gar nicht als dumm abstempeln. Bei der Umfrage geht es nicht direkt um die Politik, darum ist sie auch etwas oberflaechlicher gehalten. Das tut mir wirklich leid. Unsere Beweggruende sind ein wenig anders. Wir betrachten das tatsaechlich etwas mehr aus soziologischer Sicht. Soll es auch geben. Sorry!

  75. An der Magdeburger Guericke-Uni weiß man nichts von der Umfrage. Wäre auch peinlich für eine Uni.

  76. @102 steffi:

    Statt die beleidigte Maus zu geben, könntest Du ja vielleicht auch sachlich auf die Fragen der PI-Leser antworten?

    Du schreibst, Eure „Beweggruende“ seien „ein wenig anders“ – dann klaere doch die PI-Leser einfach ueber Eure Beweggruende auf.

    Uebrigens ist es eigentlich bei Studien-/ Dipl.-Arbeiten , die in Zusammenarbeit mit einer Website etc. durchgefuehrt werden, ueblich, dass die beteiligten Studenten

    a) offenlegen, wer sie sind und welcher Prof. an welchem Fachbereich sie betreut
    b) erklaeren, welchen Sinn und welche Zielsetzung eine Untersuchung hat.

    Aber womoeglich sind diese Basics ja den PI-Betreibern ja bekannt.

  77. #102 Steffi (11. Jun 2008 08:49)

    Wer eine Umfrage startet, der muss diese auch seriös gestalten:
    -insich schlüssige Frage und nicht so einen Teilmüll, wie zum Abschluss!!!
    – UNNNND sollte die deutschen Rechtschreibung/
    Grammatik beherrschen
    -Sollte ein Impressum angeben….

    DU bist hier nach ganz konkreten Inhalten gefragt worden und spielst stattdessen die Beleidigte.
    Wenn Du nur die Schreibmaschine für WEN??
    bist, dann nenne doch diese Leute.

  78. #6 Moderater Taliban (10. Jun 2008 20:13) #4 Du liegst unterhalb des Erwartungshorizonts. Hier treibt sich nur der dumpfdeutsche Stammtisch rum.

    An deinen verzweifelten Versuchen hier grunzend die Nazikeule zu schwingen sehe ich dass, du wirklich viel Erfahrung aus den dumpfdeutschen rot lackierten Stammtischen mit dir trägst.

  79. Die hier vorgestellte Umfrage ist in Rahmen eines zurzeit laufenden Seminars entstanden. In dem zugehörigen Seminar zur quant. Forschung sollen die Studierenden erste Einblicke in diese erhalten. Die Umfrage ist somit als Teil eines Lernprozesses anzusehen und kein ausgewiesenes „professionelles“ Forschungsprojekt.
    Fehler sind hierbei verständlich, da hierdurch Lernprozesse initiiert werden können. Leider war der Hinweis auf diese Lernintention nicht erwähnt worden.

  80. #107 Steffi (11. Jun 2008 09:36)

    ‚ Die Umfrage ist somit als Teil eines Lernprozesses anzusehen…‘

    Wieso, sollen die Studenten Rechtschreibung lernen?
    Wenn das das heutige Niveau an den Universitäten ist, dann bekomme ich das große K…….!!!!!!!!!!!!!

    Walker bittet PI diese Umfrage schnellstens zu entfernen, da bisher PI als ein ernsthafter Blog wahrgenommem wurde. Er sollte aber nicht dazu dienen Lernintentionen für ‚Studenten‘ zu unterstützen (Nachhilfe in Logig, Rechtschreibung/Grammatik sowie Form).

  81. Liebe Steffi,

    die kuriose Drohung, dass Sie sich einen anderen Blog suchen wollen, wenn wir „so weiter machen“, wird die PI-Gemeinde sicherlich ungeheuer beeindrucken. Ich muss allerdings gestehen, dass auch ich es nach der Lektüre Ihres Kommentars mit der Nummer #32 (10.06.2008, 20:54) sehr bedauere, zu den „Idioten“ (Zitat Kommentator Amadeus ) zu gehören, die Ihre Umfrage ernst genommen und ernsthaft beantwortet haben. In dem genannten Beitrag schreiben Sie unter anderem: „Ich bitte euch, dass ist mein erster Fragebogen. Habe sowas noch nie gemacht. Für diesen Fragebogen habe ich meine Gründe und wenn ihr es auch nicht glauben wollt, aber es wird ein Ergebnis geben. Ich habe nicht Zeit in diesen Fragebogen investiert, damit am Ende nur sinnloses Zeugs herauskommt.“ Es genügt eben nicht, lediglich Zeit zu investieren; ein paar Gedanken gehören auch mit dazu. Selbstverständlich „wird es ein Ergebnis geben“, aber ein solches erhalten Sie auch, wenn Sie beispielsweise die Länge eines Bakteriums mit dem Zollstock messen. Ihr so gewonnenes Resultat wird aber vermutlich noch nicht einmal in einem Biologiebuch für Erstklässler erscheinen. Der grobe Schnitzer, Hochschulabschluss mit Hochschulreife zu verwechseln, hätte auf gar keinen Fall vorkommen dürfen. Niemand hat von Ihnen einen „perfekten Fragebogen“ erwartet, denn einen solchen hätte auch ein Profi nicht erstellen kennen. Eine klar erkennbare Problemstellung sollte ihm aber auf jeden Fall zugrunde liegen; seine Items sollten ebenso klar formuliert und vor allem völlig eindeutig zu beantworten sein. Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler, die in Ihren Kommentaren ebenfalls mannigfach zu finden sind, sind zwar Marginalien, aber sie wecken doch beim Adressaten (möglicherweise unzutreffende) befremdliche Assoziationen zur Seriosität des Unternehmens. Immerhin räumen Sie in Ihrem dem meinen vorhergehenden Kommentar (# 102) ein, dass die „soziologische Sicht“ eine „etwas oberflächliche“ Vorgehensweise rechtfertigt als die politische. Für eine solche Bestätigung des im Kommentarbereich von PI häufig geäußerten Verdachts sind Ihnen sicherlich viele dankbar.

    Ich hätte Ihnen meine Ansicht gern noch sehr viel differenzierter an Ihre persönliche E-Mail-Anschrift gesandt, die Sie oben freundlicherweise mitgeteilt haben; da Sie Ihren Zorn aber über die gesamte PI-Gemeinde ergießen, habe ich sie hier im Kommentarbereich wiedergegeben.

  82. Auch ich bedaure meine Teilnahme an diesem Test, aber noch mehr ärger ich mich über PI, weil ihr diese Lernprobe unkritisch angepriesen habt und die Voraussetzungen nicht zutreffen.

  83. Hm…die Fragen gehen vollkommen an der Thematik von PI vorbei^^
    Kommtmirvor wie ein Aushebelungsversuch der Gründe des Bestehens von PI und der Anwesenheit der Leser und Schreiber hier.

    Ich finde diese Umfrage naiv…dumm und oberflächlich.

    Aber sie ist ja auch nur für Studenten.
    (Kommende Fachidioten)

  84. PS:Nach Seite 1 der Umfrage konnteich mich also schon entscheiden,nicht daran teilzunehmen…^^

  85. @111 Seh‘ ich auch so!
    Habe gerade teilgenommen und bin sehr enttäuscht! Die wirklich wichtigen und interessanten Fragen fehlen völlig
    Setzen 6!

  86. Hi Steffi

    Sorry wenn einige dir gegenüber hier einen etwas rauen Ton anschlagen. Du hast Dir mit PI nicht die leichteste Aufgabe gesucht. Insbesondere aufgrund der politischen Brisanz der hier besprochenen Themen. Aber eines kannst du sicherlich schon mal für dein Fazit
    als wichtigen Punkt dir aufschreiben. Die Sicherheitsbedenken vieler PI-User offenbaren ein tiefes Misstrauen in die Rede- und Meinungsfreiheit in Deutschland. Dies kann sicherlich als ein Indikator für ein Mangel an staatlichem Schutz für dieses demokratische Grundrecht gesehen werden.
    Desweiteren solltest du die akademischen Bildungsabschlüße (Master, Diplom, Dr., Prof.) mit in deinen Fragebogen einbeziehen denn ein sehr hoher der PI-User ist überdurchschnittlich gebildet (zumindest ist dies meine Beobachtung).

    MfG und viel Spass und Erfolg noch bei deiner Studie !!

  87. Oh je!

    Entweder das Ganze ist ein Fake oder die Otto-von-Guericke Universität Magdeburg hat die Bezeichnung „Universität“ nicht verdient!

    Für welchen Lehrstuhl ist die Umfrage denn und wer sind denn die Autoren?

  88. @ steffi

    könntest du als verantwortliche einfach die hintergründe der umfrage sowie ross und reiter benennen?! sprich: wer macht sie? (impressum), wie heißt das seminar und wer ist der betreuende prof? das gehört auf jeden fall zu einer seriösen empirischen erhebung dazu!
    danke!

  89. falls der Umfrage tatsächlich keine unlauteren Motive zu Grunde liegen, hat steffi sicherlich trotzdem was gelernt wie sie’s beim nächsten mal besser anstellt 🙂

  90. Bei der Frage nach dem Abschluss finde ich es interessant, dass einem anscheinend als PI-Leser einen Hochschulabschluss nicht zugetraut wird. Ich konnte daher, obwohl ich studiert habe und mittlerweile meinen Doktor mache, nur Abitur angeben. Das müsste geändert werden.

  91. @ Steffi

    Las dich nicht dumm anmachen und mach dein Ding, selbst dann, wenn es fehlerhaft sein soll.
    Es ist das erste mal und wir gehen/gingen nicht an die Uni um alles sofort fehlerfrei zu können, sondern um dort etwas zu lernen.
    Dieser Blog hier ist extrem umstritten (wie du ja selbst weist).
    Ein Grund dafür kann sein, dass er eine vielzahl von Menschen anzieht, die bereits sind Meinungen zu vertreten, die wider ein Tabu verstoßen (aus welchen gründen auch immer) und die darum auch es irgendwo gewohnt sind, angefeindet zu werden.
    Zudem gibt es in diesen Blog eine sehr schwache Zensur – so dass auch ‚rauere‘ (andere würden sagen: unhöfliche oder asoziale) Äußerungen bestehen bleiben. Das kann man durchaus negativ werten, muss es aber nicht. man kann es nämluich (und so tue ich es) auch positiv werten indem man sagt, dass es besser ist, dass dasjenige, was sowieso schon gedacht wird von jem., auch ausgesprochen wird und somit ebenfalls eingang in einen diskurs findet.

    Aber insgesamt:
    ich wünsche dir glück und erfolg und bin mir gewiss, dass du das „schiff schon fair schaukeln“ wirst.
    Von daher mach einfach dein Ding und las dich nicht davon abbringen.

  92. Finger weg von der Umfrage, von mir gibt es jedenfalls keine Antwort, und das rate ich jedem. Sorry Steffi, aber ich traue keinem der in der BRD Islamkritker ausforschen will. Bedanken könnt ihr Studenten euch dafür beim politischen und gesellschaftlichen Establishment. Wer garantiert uns denn, das am Ende nicht eine Studie (aus den Mitteln Kampf gegen Rechts gefördert) mit dem Titel, „Die phösen Nazis von PI“ oder s.ä. bei rauskommt.

  93. Wenn die Frage gestellt wird: „Finden Sie, dass in Deutschland zu wenig Ausländer wohnen?“ und 90% das mit „Nein“ beantworten, lautet das Ergebnis: „90% aller Beteiligten finden, dass in Deutschland zuviele Ausländer leben“.

    So kann man alles drehen, wie man mag.

  94. Ich hätte mich ja beteiligt, aber an dieser Stelle gleich auf der ersten Seite war Schluß:

    Welchen höchsten Bildungsabschluss haben Sie?
    kein Abschluss
    Hauptschule
    Realschule
    Abitur/ Fachabitur
    (Fach-)Hochschulreife

    Bei soviel Sorgfalt kann das Ergebnis ja nur entsprechend sein, dazu ist meine Zeit mir zu schade.

    Dipl.-Ing. Axel Berger

  95. Ich glaube, wenn man mitmacht, wird die PI-Identität nachverfolgt.

    Ich sehe soeben, man kam aus dieser Umfrage-Seite mir in meinen Blog nach. Und ich habe keinen anderen Kommentar geschrieben, nur die Umfrage ausgefüllt.

  96. Ich nehme nicht daran teil.

    Die Frage mit dem Bildungsabschluss deutet für mich darauf hin, das den Pi-Bloggern ein niedriger Bildungsabschluss nachgewiesen werden soll.

    Aus vielen Zuschriften der vergangheit an mich, persönlichen Kontakten schließe ich eher auf das Gegenteil.

    Ich kann mich irren. Aber so sieht es für mich aus.

    Wegen Datenschutz mache ich mir eher keine Gedanken. Da ich hier unter Klarnamen schreibe bekomme ich eh schon regelmäßig Gewaltandrohungen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  97. @106 Fasik
    An deinen verzweifelten Versuchen hier grunzend die Nazikeule zu schwingen sehe ich dass, du wirklich viel Erfahrung aus den dumpfdeutschen rot lackierten Stammtischen mit dir trägst.
    LOL
    1. Taliban ist schon lange hier
    2. Schon mal was von Satire gehört? 🙂

  98. Der moderate Taliban möge sich bitte aus Rücksicht auf seine Umgebung bitte in die Luft sprengen, am besten irgendwo in der Wüste, ich lege auch ne Trauerminute ein…. schnarch…

    Den Beitrag von Echn Aton fand ich ziemlich passend, weil das auch exakt meine Informationsquellen sind… aber was die Umfrage bringen soll ist mir auch nicht klar…

    Im Moment versuche ich nur zu schlafen, denn die Türkei hat ja gewonnen bei der EM (heute). Also, wenn man bedenkt, dass die in Deutschland lebenden Türken bei jedem Hallenhalmaspiel in Liechtenstein vor Jubel Autocorsos bilden und 8 Stunden durch die Stadt fahren, dann kann man sich ja vorstellen, was jetzt um die Uhrzeit hier los ist….

    moderater Taliban, wo bist du… jetzt könntest du dich nützlich machen !!

Comments are closed.