Weitgehend unbeachtet von den Medien sind im Iran neun neue Todesurteile wegen „außerehelichem Sex“ ausgesprochen worden. Der Protest der grünen Berufsempörten gegen die anstehenden Steinigungen ist diplomatisch geräuschlos. Keine Lichterketten, kein Anketten am Zaun der iranischen Botschaft, kein Aufstand der Anständigen. Frauen in islamischen Ländern sind rechtlose Wesen. Und das respektieren die GrünInnen tolerant.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. Off topic, schaut euch dieses Video an, ich hoffe ihr seit fit in English aber die Bilder sagen ja schon mehr tausend Worte. Sendet das Video an alle Christen die ihr kennt, damit denen mal die Augen geoeffnet wird, wie Christen in Afrika von Muslimen behandelt werden, waehrend die Muslimische Welt schweigt.

    http://www.youtube.com/watch?v=iYDuqKhqCsM&feature=related

  2. Ich habe vom grünen Gesocks auch nichts anderes als Schweigen zu diesen Terrorakten erwartet.

  3. Der Islam ist moralisch und kulturell minderwertig. Er hat ebensowenig ein Existenzrecht in der Welt wie Kannibalismus.

  4. Ja, da müsste ein Aufschrei erfolgen!

    Kann PI eine Online-Petition einrichten, die dann der iranischen Botschaft zugehalten werden kann?

    Ein Petitions-System, das auch in anderen Fällen angewendet werden kann, um damit auch andere Botschaften in anderen Fällen mit anständig aber klar formuliertem Protest zu bestücken.

  5. Einer der wichtigsten publizistischen Ansätze überhaupt, m.E.:
    aufzeigen, WAS Gutmensch, Linksextremist & Co. mit dem Mohammedanismus unterstützen, welche Gewalt, Haß, Diskriminierung, Imperialsimus, Angriffskriege, Lügen, Menschenrechtsverletzugnen, Dummheitsprogramme usw..
    Deutlich machen, auf welcher Seite grünlinker Faschismus steht.

  6. wenn die GrünInnen nicht demonstrieren, dann müssen wir PI-Leser auf die Strasse gehen.

  7. Aber wir haben doch kein Recht andere Kulturen zu kritisieren. Und Außerdem haben wir keine Zeit dafür. Wir sind vollauf damit beschäftigt unsere eigene Kultur zu vernichten.

  8. Aber, aber

    Also Juden und Christen haben doch auch gesteinigt.
    So vor 2000 Jahren

    Immer nur auf die

  9. Aber, aber

    Also Juden und Christen haben doch auch gesteinigt.
    So vor 2000 Jahren

    Immer nur auf die Fehler der Anderen aufmerksam machen.

    Die Iraner brauchen halt bisschen mehr Zeit; was solls.

    Was?, wir haben bereits das Jahr 2008?
    Das heißt ja aber dann, dass…

  10. Der Protest der grünen Berufsempörten gegen die anstehenden Steinigungen ist diplomatisch geräuschlos

    Keine Sorge: wenn in den USA wieder mal ein 8-facher Mörder hingerichtet werden soll, sind sie sofort wieder lautstark da.

  11. Da ist sie wieder, die heuchlerische Weltsicht der Linksnazis,- kein Aufschrei, nichts!

    Sie sind halt „tolerant“, besser „tollerant“!

    Sind ja auch nur 8 Frauen und ein Typ, wat soll´s?!

  12. Ja da erinnert man sich zurück, was für ein Aufstand die Medien veranstaltet haben, als ein gewisser Killer namens Tookie Williams in Californien zum Tode verurteilt wurde. Sogar die Arnold Schwarzenegger Arena in Graz wurde umbenannt. Aber hier kein Wort.

  13. Was erwarten Sie von einer „Kultur“ die nachts im Fernsehen Filme zeigt mit der Warnung für jugendliche unter 16 nicht geeignet;

    und in der ersten Werbepause die übelsten und widerwertigsten Sexwerbespots zeigt.

  14. *heul* bei drei wahlen gab ich den gruenen nen kreuzchen und warum weil ich frau bin, und dort rumgebloeckt wurde gleichberechtigung usw. und nun dass. ich fass es nicht aber liebe frau roth ich weiss ja nicht warum weshalb sie nach einem doennerfleischskandal sofort an nem doennerspiess abgelichtet werden in voller pracht, warum ihnen tierschutz plötzlich egal ist, ich weiss nur eins. sollten diese netten „glaeubigen“ mal auf grund ihres „glaubens“ in erwaegung ziehen frau roth zu lynchen, wird mir dies voellig egal sein, nein das wird der einzige moment sein in dem diese islamfaschisten von mir beifall ernten.

  15. Ich bin mal gespannt, wann Volker Beck von den Grünen in Teheran gegen die Todesstrafe für Homosexuelle demonstriert. Und Claudia Roth sich im Fernsehen empört über Iran, wie Minderjährige öffentlich an Baukränen gehängt werden, während vor allem Männer den minutenlangen Todeskampf verfolgen und mit Handys filmen.

    Aber darauf werden wir lange warten können, dass sich die Grünen über derartiges empören. Claudia Roth hat sich ja damals nur lautstark empört über die Todesstrafe für Saddam.

  16. Menschen- und Frauenrechte stoßen halt an bestimmte (linksgrün-ideologische) Grenzen.

    Da wird SYSTEMGESCHWIEGEN, bis der letzte Stein geworfen ist. Danach ist eh Ruhe.

    Bei Bildern von muslimischen Steinigungen krampft sich mir das Herz zusammen.
    Man kann nur hoffen, dass diese bewußt vergessenen Menschen nicht lange leiden müssen. Gott stehe ihnen bei!

  17. Vermutlich findet der brutalstmögliche und ohrenbetäubende Stille Protest der Deutschland-Flagge-Pinkler-Partei unter Außschluß der Öffentlichkeit im schalldichten Keller statt.

  18. Naja Grüne machen doch Naturschutz unso. Wenn da ein paar Menschen dran glauben, das is doch gut für Natur find ich. Menschenrechte dürfen da nicht überbewertet werden, vor allem wenn sie im israelkritischen islamgrünen Freundesland Iran per Scharia sowieso als dekadente Werkzeuge zur Unterjochung der grundguten Moslems entlarvt sind. Also fort damit!
    Ich glaube, ich könnte das nächste Parteiprogramm der Grünen schreiben.

  19. Volker Beck (Bürgerkrieg90/GrünInnen) ist nur dann mutig, wenn die Homophoben keine MohammedanerInnen sind, gegen einen Hassprediger-Imam würde er laut schweigen, guckst Du hier:

    http://www.volkerbeck.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=1290&Itemid=1

    Bundesregierung will gegen Hassmusik aus Jamaika vorgehen – Staatsanwaltschaft prüft rechtliche Schritte gegen amazon.de

    Nach wiederholten Anfragen der Grünen tut sich etwas: Die Bundesregierung prüft aktuell die Indizierung jamaikanischer Hassmusiker. Die Staatsanwaltschaft Berlin prüft derzeit rechtliche Schritte gegen amazon.de wegen der Verbreitung von Hassmusik. „Die Bundesregierung engagiert sich gegen Hasssänger aus Jamaika. Aber Bündnis 90/DIE GRÜNEN mussten ihr dazu erst Beine machen“, sagt Volker Beck, menschenrechtspolitischer Sprecher der Grünen.

    Bündnis 90 / Die Grünen fordern die Bundesregierung auf, sich genauer mit der schwierigen Situation der Homosexuellen auf Jamaika auseinanderzusetzen. Die Bundesregierung hat uns in ihrer Antwort auf unsere Kleine Anfrage zur Lage der Homosexuellen auf Jamaika ((Bundestagsdrucksache 16/9953) lediglich mitgeteilt, sie habe keine belastbaren Zahlen zu Morden und Gewaltdelikten an Homosexuellen.

    Wir begrüßen, dass die Bundesregierung uns in diesem Zusammenhang mitgeteilt hat, dass eine Reihe von Alben Musikstücken jamaikanischer Sänger, die für ihre gewalttätigen und homophoben Musikstücke bekannt sind, vom Bundesministerium für Familie, Senioren und Jugend und der Bundesprüfstelle im Zuge der Diskussion der letzten Wochen neu gesichtet werden und die Texte auf ihre mögliche Jugendschutzrelevanz überprüft werden. Dabei handelt es sich um CDs der Interpreten „T.O.K“, „Elephant Man“, „Sizzla“, „Cappleton“ und „Beenie Man“.

    Händler, die entsprechende CDs führen, machen sich möglicherweise strafbar wegen Volksverhetzung, Öffentlicher Aufforderung zu Straftaten und Gewaltdarstellen (§§ 130, 111, 131 StGB). Hierauf weist die Bundesregierung in ihrer Antwort zu unserer Kleinen Anfrage hin. Trotzdem teilte uns der Onlinehändler amazon.de mit, man werde die einschlägigen CDs erst aus dem Angebot entfernen, wenn diese indiziert worden sind. Von dem größten Onlinehändler in Deutschland sollte man mehr Verantwortungsbewusstsein erwarten. Ich habe deshalb bereits im März Anzeige gegen amazon.de erstattet. Der Fall wird derzeit von der Staatsanwaltschaft Berlin geprüft.

    Wer in Jamaika zu Gewalt aufruft, soll in Deutschland kein Geld mit seiner Musik verdienen.
    Soviel Solidarität können die Lesben und Schwulen dort schon von uns erwarten.

    Wo bleibt die Solidarität mit den im MohammedanerInnentum verfolgten Homosexuellen, Volker Beck?

  20. In allen islamischen Ländern spielt Gewalt gegen (schwache und unschuldige) Menschen eine tragende Rolle: Gewalt gegen Säuglinge (Beschneidung), gegen Kinder (Prügel), gegen Jugendliche (Prügel), gegen Frauen (Prügel, Messerattacken, und Steinigung). Was da im Iran passiert ist nur der Gipfel von Perversion und Menschenverachtung. Es ist ein
    fortwährender Wiederholungszwang der Gewalt, vererbt von Generation zu Generation, gerechtfertigt durch eine Religion der Gewalt.

  21. Heute las ich ein Plakat der antisemitschen Antifa:

    Fighting Sexism and Rascism

    Aber was, wenn die sexuelle Gewalt hauptsächlich rassistisch von den MohammedanerInnen ausgeht, liebe VersagerInnen von der antisemitsichen Antifa?

    Ist nicht die antisemitische Antifa eine Karikatur ihrer selbst?

  22. #26 Sauron (21. Jul 2008 19:23)

    Bei dem zum rechtsradikalen Anschlag hochstilisierten Stromklauunfall in Ludwigshafen starben nur Frauen und Kinder, die stolzen mohammedanischen Männer haben sich in ihrer Ehre feige in Sicherheit gebracht.

    Die mohammedanische Feigheit ist die Existenzgarantie Israels, ist doch die militärische Kampfkraft mohammedanischer Armeen im Angesicht richtiger Gegner eher gering!

  23. Ich kann es gar nicht in Worte fassen wie mich diese verlogenen Politiker hier in (noch) unserem Land anwiedern.
    Sicher wird es hier kein Aufschrei geben, erst recht nicht von unseren linken Pi**er da sie doch selber geübte Steinchenschmeisser sind.
    Ich kann nur noch auf die nächste Wahl hoffen, aber auch da wird sich wohl wieder nix tuen.
    Langsam fühle ich mich vor grenzenloser Wut ohnmächtig……..
    Mein Gott was Leben wir hier in einer kranken, morbiden, kaputten Zeit…Pfui….und das im Jahr 2008.
    Es ist einfach nur noch zum KOTZEN…..
    Aber sicher, ich kann mich wohl irren, den Islam ist ja Frieden, MMMuuuhhhhaaaaa, was für ein Schwachsinn.
    Wo sind den hier unsere friedlebenden Moslems, wo ist dann ihre Empörung über ihre sogennanten schwarze Schafe, tja pennen wohl alle, so ich muss aufhören zu schreiben sonst wirds derbe ausfallend und gelöscht, aber ich spuc*e auf diese Ideologie.

  24. Die Grünen werden natürlich nicht dagegen demonstrieren.

    Das haben wir jetzt festgestellt.

    Was können wir aber daraus für Schlüsse ziehen?

    Wir scheinen irgendwie so im Hinterkopf noch der Ansicht zu sein, dass die Grünen eine moralische Instanz sein sollten. Wir wissen, sie sind keine, aber wir nehmen es ihnen offenbar mehr übel als zum Beispiel der CDU oder der FDP, die auch nicht dagegen demonstrieren.

    Sie sind offensichtlich keine moralische Instanz. Müssen sie eine sein? Sind sie unsere neuen Hohepriester, und wir sind ihnen böse, weil sie nachlässig und selektiv bei der Ausübung ihrer priesterlichen Amtshandlungen und Predigten (Demo bei Menschenrechtsverletzungen, Empörungsrede) sind?

    Ich will die Grünen nicht in Schutz nehmen. Ich kann sie nicht ausstehen und ich denke, das geht den meisten so. Aber wir müssen uns überlegen, warum wir ausgerechnet von einer Organisation, die wir nicht ausstehen können, erwarten, dass sie gegen Steinigungen im Iran protestiert.

  25. Volker Beck und Claudia Fatima Roth (Bürgerkrieg90/GrünInnen) werden sicher ganz hart gegen diesen Hassprediger vorgehen:

    http://www.welt.de/politik/article2234750/Erzbischof_Zollitsch_fordert_kleinere_Moscheen.html#vote_2234947

    Katholizismus
    Erzbischof Zollitsch fordert kleinere Moscheen
    Robert Zollitsch, Vorsitzender der Bischofskonferenz, ruft Muslime zu mehr Bescheidenheit auf. So sollen in Deutschland kleinere Moscheen gebaut werden, sonst seien sie zu aufdringlich. Für die Türkei dagegen sei eine umfassende Religionsfreiheit nötig – oder der EU-Beitritt sei in Gefahr.

  26. Nun wir werden wie immer nicht auf die Straße gehen.

    Ein paar Kommentare hier, ein paar Stammtischdiskussionen… und wir gehen zur Tagesordnung über.

    Ja es wird wohl auch noch 2000 Jahre dauern, bis auf unseren vielen Worte auch Taten folgen und wir auch auf der Straße „Nein zum unmenschlichen Islam“ und „Wir sind das Volk“
    sagen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    Ps. zitiere Wikipedia wie der Islam die Menschrechte sieht Kairoer Erklärung:

    Artikel 24 legt fest: „Alle in dieser Erklärung festgelegten Rechte und Freiheiten sind der islamischen Schari’a nachgeordnet.“ [4] Artikel 19 besagt: „Es gibt keine Verbrechen und Strafen außer den in der Schari’a festgelegten“. [5] Die Rolle des islamischen Rechts als alleinige Quelle der Rechtsfindung wird durch Artikel 25 bestätigt, dieser legt fest: „Die islamische Schari’a ist die alleinige Referenz für die Erklärung oder Erläuterung aller Artikel dieser Erklärung“. [6] Die Kairoer Erklärung unterstreicht ihren Ursprung im Islam als der „wahren Religion“ [7] und der Lebensart der islamischen Gesellschaft (Umma), die als beste aller menschlichen Gesellschaften beschrieben und der eine zivilisierende und historische Rolle [8] zugeschrieben wird.

    Bei fast jedem Verweis auf die Menschenrechte macht die Kairoer Erklärung die Einschränkung, dass diese Rechte im Einklang mit der Schari’a ausgeübt werden müssten. Artikel 22 zum Beispiel beschränkt die Redefreiheit auf diejenigen Meinungsäußerungen, die dem islamischem Recht nicht widersprechen. [9] Auch das Recht zur Ausübung öffentlicher Ämter könne nur in Übereinstimmung mit der Schari’a wahrgenommen werden. [10]

    Die Kairoer Erklärung steht im Widerspruch zum internationalen Verständnis der Menschenrechte, weil sie die Unumstößlichkeit der Religionsfreiheit nicht anerkennt. [11] Artikel 5 verbietet jede Einschränkung des Heiratsrechts was „Rasse“, „Hautfarbe“ oder „Nationalität“ betrifft, führt allerdings die Religion nicht auf, so dass Männer und Frauen auf Grundlage ihre Religionszugehörigkeit Heiratsbeschränkungen unterworfen werden können.

    Die Erklärung unterstützt die Gleichstellung von Mann und Frau nicht, sie stellt vielmehr die Überlegenheit des Mannes fest. Der Artikel 6 garantiert Frauen gleiche Würde, aber nicht Gleichstellung in anderen Belangen. Weiterhin legt der Artikel dem Mann die Verantwortung für den Unterhalt der Familie auf, der Frau wird keine entsprechende Rolle zugewiesen.

  27. #32 Eisvogel:
    Ich könnte mir denken, unsere Erwartung rührt daher, daß die Grünen von Anfang an und im Unterschied zu den damaligen Altparteien, die halt „einfach nur Politik“ machen wollten, so etwas wie pseudoreligiöse Züge gezeigt haben. Darauf läßt die Deutungshoheit über Mensch und Schöpfung, Moral und Natur schließen, die sie ja heute noch in erstaunlichem Maße für sich in Anspruch nehmen. Dagegen wurden die christlich-kirchliche Bindungen und Reminiszenzen der Altparteien damals schon als überlebt empfunden, und die Grünen standen – zumindest für die Generation, die in den Siebzigern wahlmündig wurde – für eine neue „unreligiöse Religion“, eben ein Religionsersatz.
    Könnte das sein?

  28. Die EU hat gefordert, dass im Iran für alle Hinrichtungen ein Moratorium verhängt wird.

    Das Staatenbündnis kritisierte am Freitag sowohl die gestiegene Zahl der Hinrichtungen als auch Pläne, die Todesstrafe auszuweiten. So könne diese einem neuen Gesetzesvorschlag zufolge künftig auch für die Erstellung von Internetseiten verhängt werden, die die „psychologische Sicherheit der Gesellschaft“ gefährdeten.

    Dies sei unverhältnismäßig und beschränke die Meinungsfreiheit auf brutale Weise, hieß es in der Stellungnahme der EU. Alle Hinrichtungen müssten daher gestoppt und ein Moratorium verhängt werden.

    http://www.focus.de/politik/diverses/todesstrafe-eu-verurteilt-todesstrafe-im-iran_aid_318864.html

    Die Vertreter der EU haben also nicht den Mut gehabt, vom Iran zu verlangen, dass die gegen alle Rechtsnormen verstoßenden Hinrichtungen – wie z.B. die Steinigungen von Ehebrechern – sofort und endgültig abgeschafft werden. Stattdessen haben sie vom Iran lediglich gefordert, dass die Hinrichtungen aufgeschoben werden.

    Moratorium (lat. mora, der „Verzug“) bezeichnet allgemein die Übereinkunft, eine bestimmte Sache aufzuschieben oder vorläufig zu unterlassen. Der Begriff kommt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie Aufschub, Verzögerung (lat. morari: „verzögern, aufschieben“).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Moratorium

  29. GrünInnen sind nicht einfach nur GutmenschInnen, nein, sie sind BessermenschInnen, die höchste moralische Ansprüche haben und die Kartoffeln dressieren wollen in einer multikulturellen Öko-Diktatur.

    Dummerweise hat die Partei Bürgerkrieg90/GrünInnen auch die MitgliederInnen mit dem geringsten Sachverstand, finden sich doch viele kinderlose StudienabbrecherInnen und theoretisierende StudienrätInnen in ihren Reihen, während Ingenieure oder Facharbeiter (also die Leistungsträger) eher den bürgerlichen Parteien angehören!

  30. #32 Eisvogel

    Aber wir müssen uns überlegen, warum wir ausgerechnet von einer Organisation, die wir nicht ausstehen können, erwarten, dass sie gegen Steinigungen im Iran protestiert

    Ganz einfach,weil die Grünen für sich in Ansruch nehmen die oberste moralische Instanz zu sein.

  31. Könnte das sein?

    Das halte ich für eine sehr gute Erklärung, Kara Ben Nemsi. Ich habe mir schon öfter Gedanken darüber gemacht.

  32. Hier schwebt mir vor den Grünen satirisch ziemlich böse was auf den Sack zu geben.
    Der Züricher Nationalrat und Chefgrüner, Iran und Hamasfreund sowie Israelhasser „Daniel Vischer“ hat auf seiner Website mal soeben die Menschrechte in Frage gestellt. Sinngemäss „Unsere westlichen Werte taugen für Länder wie Iran nicht“
    Man muss schon vor Wut gegen die USA schäumen um so tief zu sinken.
    Ich weis nicht wie viel Schaumaustoss es braucht um als tollwütig zu gelten. Aber vielleicht haben wir ja einen auskunftfreudigen Veterinär im Block … ?

  33. Ach, Ihr habt das nur alle mit dem friedlichen Islam noch nicht richtig verstanden. Steinigen gehört zum Wortstamm „Stein“. Und ein Stein ist eben prinzipiell sehr friedlich, oder?

    Außerdem sind die Berufsempörten sehr damit beschäftigt, ihre Beamtenpensionen aufzubessern, damit wenigstens ein paar Treehugger irgendwann ein wenig Geld und Macht haben, wenn schon der Großteil der sonstigen Bevölkerung durch sozialistische Enteignungsmanöver verarmt ist.

    Habt Ihr dafür etwa kein Verständnis?

  34. Ganz einfach,weil die Grünen für sich in Ansruch nehmen die oberste moralische Instanz zu sein.

    Sie wurden dazu gemacht. Sie haben eine Morallehre gegründet und während die einen dieser Morallehre immer noch treu anhängen, schimpfen andere, dass diese Morallehre fehlerhaft ist.

    Meiner Ansicht nach war es von Anfang an krank, dass man einer politischen Partei (egal welcher!) überhaupt den Status einer „moralischen Instanz“ zukommen ließ.

  35. @ #38 Walter M (21. Jul 2008 19:57)
    Na ja, das ist halt Diplomatie, die wollen nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Durch ein Moratorium würde das Gesicht der Kritisierten bewahrt bleiben.

  36. Das Regime im Iran kann nur mit Gewalt beseitigt werden. Eventuell wird dies schon bald geschehen, wenn der Iran im Laufe der nächsten Monate keine Bereitschaft zeigen sollte, in der Frage der Urananreicherung einzulenken. Erst dann kann auch die Menschenrechtssituation befriedigend verändert werden.

    Im übrigen halte ich den Stopp des iranischen Atomprogramms eh für wichtiger als die Problemtik der Menschenrechtsverletzungen. Derzeit hat es Vorrang, den Bau einer weiteren islamischen Atombombe zu verhindern. Die in Pakistan genügt ja wohl schon.

  37. Die Grünen sind ein unmoralisches, verkommenes Dreckspack, das die Gesellschaft als Experimentierfeld betrachtet wo man ohne Gewissensbisse kranke Ideen ausprobieren kann.

  38. #46 MadMax (21. Jul 2008 20:31)
    Abgesehen davon, dass ich diese feige, hinterhältige Tat auf das Schärfste verurteile, so bin ich doch mal gespannt wie lange auf dieser Schandtat in den MSM rumgeritten wird.

  39. Das sind doch nur diese wundervollen Konflikte, die die Bundesoberempörungsbeauftragte so sehr liebt. Nicht nur in der Türkei, sondern auch im Iran. Und erst wenn Erdogan in der Türkei die Steinigung wieder eingeführt hat, wirds auch dort so richtig gemütlich.

  40. #8 Bokito (21. Jul 2008 18:25)

    wenn die GrünInnen nicht demonstrieren, dann müssen wir PI-Leser auf die Strasse gehen.

    Ach! Wie kommen Sie denn darauf. Dafür geht in Deutschland niemand auf die Strasse. Damit hier Leute auf die Strasse gehen, muss es free sex and drugs geben. Und das wissen die „“Eliten““ sehr genau. Die schätzen ihr Volk schon ganz richtig und korrekt ein.

  41. #52 karlmartell
    Ewig können wir uns vor dem islamistengemeise zumindest nicht verstecken. S. Heere tuts auch nicht.
    Mit ihrem Terror, den Morddrohungen und Morden haben sie uns ja schon in den Untergrund verdrängt.
    Leute, ich hoffe ihr seit euch im klaren darüber welche Macht die über uns schon haben!!!

  42. Die Steinigungen und andere öffentliche Hinrichtungen haben einen hohen Unterhaltungswert bei den Moslems, es sind islamische Traditionen die man unbedingt erhalten muss.

    Gebt den Deppen Brot und öffentliche Hinrichtungen, dann sind sie glücklich.

  43. #53 Laurel (21. Jul 2008 21:58)

    Die Steinigungen und andere öffentliche Hinrichtungen haben einen hohen Unterhaltungswert bei den Moslems, es sind islamische Traditionen die man unbedingt erhalten muss.

    Gebt den Deppen Brot und öffentliche Hinrichtungen, dann sind sie glücklich.

    Loveparades und ähnliche Events haben einen hohen Unterhaltungswert bei den Deutschen, es sind deutsche Traditionen die man unbedingt erhalten muss.

    Gebt den Deppen Brot und öffentliche Massenevents, dann sind sie glücklich 😉

  44. #55 karlmartell (21. Jul 2008 22:06)
    Nur die bescheuerte CS-Days u. Love-Parades sind nicht so tödlich 😉

  45. Dafür geht in Deutschland niemand auf die Strasse.

    Auf die Straße gehen bringt auch nichts. Zumindest nicht, wenn es nicht zu wüster Randale wird und die Herrschenden (in diesem Fall auch noch die im Iran) Angst haben, dass der randalierende Pöbel sie am nächsten Baum aufknüpft. Das mit den „friedlichen Demonstrationen“ ist ein Märchen.

    Manchmal scheinen sie was zu bringen. Das sind aber die Fälle, wo das, wofür demonstriert wurde, sowieso geplant war (DDR, Anti-Irakkrieg). Beim Irakkrieg waren Deutsche und Spanier gleichermaßen auf der Straße. Deutschland machte nicht mit, Spanien machte mit. Auch Amerikaner haben Anti-Irakkriegsdemos veranstaltet.

    In der Türkei waren vor einiger Zeit Hunderttausende (oder eine Million?) friedlich auf der Straße und haben gegen Gül als Präsident demonstriert. Und? Wo ist Gül heute?

    Nur politische Blödköpfe verbieten Demonstrationen. Kluge Politiker lassen sie zu, lassen sie geschehen, eskortieren sie mit der Polizei und sagen sogar noch, dass sie ein kritisches Volk begrüßen … und tun, was sie wollen. Und das Volk hat sich durch Aktionismus die Illusion verschafft, etwas „getan“ zu haben.

    Gegen den Iran demonstrieren, ist wirklich sinnlos. Der einzige Ort, wo Demonstrationen einen Sinn haben, sind kommunale Sachen (Umgehungsstraße, Krötenteich und co.)

  46. #46 mad max

    tja,da wird der depp wohl die ganze härte unserer zweitklassen-justiz zu spüren bekommen.zu recht übrigens,hinterhältige angriffe verachte ich.
    das gleiche wünsche ich mir auch für schlägermigranten.wann ist weihnachten?

    #19 wutgnom

    die fatima roth ist immer noch tierfreundlich;anders ist ihr einsatz für den mohammedanismus nicht zu erklären

  47. #57 Eisvogel

    Nur politische Blödköpfe verbieten Demonstrationen. Kluge Politiker lassen sie zu, lassen sie geschehen, eskortieren sie mit der Polizei und sagen sogar noch, dass sie ein kritisches Volk begrüßen … und tun, was sie wollen. Und das Volk hat sich durch Aktionismus die Illusion verschafft, etwas “getan” zu haben.

    Gegen den Iran demonstrieren, ist wirklich sinnlos. Der einzige Ort, wo Demonstrationen einen Sinn haben, sind kommunale Sachen (Umgehungsstraße, Krötenteich und co.)

    Leider hast Du damit völlig recht.

  48. #1 schwejk

    Gefühlt sind das definitiv 50 Millionen.
    Offizielle Zahlen von der EU kann eh nicht trauen.

    Dafür möchte Herr Schäuble die Verfolgten Christen aus dem Irak zu “uns” holen.

    Für diese Christen wäre das vom Regen in die Traufe.

  49. man muss auch mal n bisschen verständnis für die friedliche kultur im Iran haben!

  50. Wohin geht ein Land, in dem rauchen unter Strafe steht,aber ungeborenes Leben zu töten straffrei bleibt? Wir alle kennen die Antwort!

  51. Haben sich die Grünen eigentlich jemals zu solchen Themen geäußert?
    Solche Themen wie Gleichberechtigung und Menschenrechte die sie sich auf die FLAGGE geschrieben haben?

    (Oder doch nicht, siehe Antworten auf die Flaggen-pinkel-Affäre:
    NAIN, das waren doch keine von uns….die sind nur zufällig bei unserer Veranstaltung vorbeigekommen.
    Oder auch die Reaktion zu Morsal: OH MEIN GOTT!Oh Mein Gott!Oh mein got.
    So was noch vor dem Mittagessen, also wirklich so gut werde ich auch nicht bezahlt,
    so was müssen solche Frauen halt aushalten. Pech gehabt, Hauptsache ich lebe FETT.)

    Gab es JEMALS eine wirkliche REAKTION?

    Kleiner Anstoß: Vielleicht sollten wir mal eine FORDERN?(Abgeordnetenwatch)

    Übrigens: Wer sich mit dem Islam beschäftigt sollte sich auch die Begriffe:
    Barbaren-(EHRE!) und Stammeskultur(das machen wir so weil das unser erleuchteter Führer so gemacht hat) und die Unterschiede zu einer MODERNEN Zivilisation aneignen
    (Auch wenn ich mich Ghandi anschließe und immer noch auf letztere warte.)

  52. #48 Laurel

    Die Grünen sind ein unmoralisches, verkommenes Dreckspack, das die Gesellschaft als Experimentierfeld betrachtet wo man ohne Gewissensbisse kranke Ideen ausprobieren kann.

    Eine überaus sachliche und präzise Feststellung, die den Nagel auf den Kopf trifft. 🙂

Comments are closed.